Islamisierungs-Rap auf Deutsch

Um die Jugendlichen auf der Suche nach ihrer eigenen Identität zum islamischen Pfad zu bringen, rappt hier ein deutscher Schiit aus Berlin einen Islamisierungs-Song in der Sprache des zu missionierenden Kartoffel-Zielpublikums.

Sich gegen die islamische Mission aufzulehnen, wäre demnach „haram“, empörend und ein Verbrechen. Die Bekehrung zu Allah muss immer auch gleich mit ein paar Straf- und Höllendrohungen verbunden werden. Zwar sind wir ja alle so nett zueinander, aber wer gerettet werden will, entscheidet für den Islam und Frieden ist.

Zum Bekehrungs-Beat gezeigt wird übrigens nebst einigen Koranausgaben die Skyline von Jerusalem (Foto) mit Felsendom und Al Aksa, wohl zur Illustration des zionistisch beherrschten Westens, den es vor dem „Paradies“ zu überwinden gilt.