Es hatte gut angefangen: Berlins Innensenator Erhardt Körting (Foto, SPD) hatte den Veranstaltern der morgigen „Friedensdemo“ untersagt, für die radikalislamische Terrororganisation Hamas zu werben. Die zogen gegen den Beschluss vor Gericht und bekamen Recht.

Laut Beschluss der Versammlungsbehörde sollten insbesondere Fahnen, Transparente oder Kleidungsstücke nicht für die Hamas werben. Außerdem wollte sie untersagen, einen Aufruf des Hamas-Führers Mahmud Sahar zu unterstützen. Dieser hatte am 5. Januar mit Anschlägen auf israelische Zivilisten und Einrichtungen in der ganzen Welt gedroht.

Laut Innenverwaltung haben der Deutsche Friedensrat und die palästinensische Gemeinde Widerspruch gegen die Auflagen beim Berliner Verwaltungsgericht eingelegt – und am späten Freitagnachmittag Recht bekommen.

Man muss das schon verstehen. Die Gefahren, die von Israel-Flaggen ausgehen, sind natürlich ungleich größer.

Wie die Hamas tickt, hat sehr schön Chaim Noll erklärt. Die Teilnahme jüdischer Gruppen an einer Sympathie-Kundgebung für die Hamas hat daher schon suizidalen Charakter:

Über die Vernichtung Israels hinaus bemüht sich die Hamas um die weltweite Verfolgung von Juden und Christen, da diese dem Propheten nicht geglaubt und damit ihren Schutz durch Allah verwirkt hätten: „Unterwerfung ist ihr Los … Sie haben Allahs Zorn auf sich geladen und wurden verworfen, weil sie Allahs Zeichen leugneten, zu Unrecht die Propheten töteten, den Gehorsam verweigerten und sündigten“ (Koran, Sure 3, Vers 110 ff.). Mit Juden und Christen könne es daher grundsätzlich kein Einverständnis geben (Sure 2, Vers 120).

Und niemandem, der für die Hamas demonstriert, bedeutet das Leben der Palästinenser auch nur einen Pfifferling.

Die letztgenannte Maxime enthält die in westlichen Augen schockierende Aufforderung, gerade Unbeteiligte durch die Kampfhandlungen leiden zu lassen, etwa palästinensische Zivilisten, die nicht der Hamas angehören, da Nichtbeteiligung am Kampf bereits Abtrünnigkeit und „Heuchelei“ bedeutet und daher strafwürdig ist. Umso mehr sind nach dieser Denkart alle Muslime zu strafen und zu verfolgen, die mit der westlichen Zivilisation sympathisieren. Besonders gefährdet sind nach Ansicht der Hamas muslimische Frauen, die der Westen „mithilfe von Medien, Kino und Schulprogrammen“ vom Pfad des Islam ablenke und ihrer Aufgabe abspenstig mache, Männer zu gebären und im Sinne der Hamas zu erziehen (Artikel 17). „Die Frau in einem Haushalt des Dschihad … spielt die Hauptrolle bei der Aufzucht der Kinder in Vorbereitung der Rolle als Dschihad-Kämpfer, die sie erwartet“ (Artikel 18).

In der Hamas herrscht eine Mentalität, an der auch die bereitwilligsten westlichen Dialogfreunde scheitern müssen. Aus der tiefen koranischen Verankerung der Kampfziele der Hamas ergibt sich ihre totale Unansprechbarkeit für politische Verhandlungen. „Es gibt keine Lösung für die palästinensische Frage außer durch den Dschihad“, heißt es in der Charta (Artikel 13), auch dies unter Berufung auf Koran- und Hadith-Stellen. „Initiativen, Vorschläge und internationale Konferenzen sind Zeitverschwendung und sinnlose Mühen.“

Daniel Katz hat`s auch erklärt. Die Berliner Richter haben`s nicht verstanden.

(Spürnase: Voxx)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

77 KOMMENTARE

  1. Berlins Innensenator Erhardt Körting (Foto, SPD) hatte den Veranstaltern der morgigen “Friedensdemo” untersagt, für die radikalislamische Terrororganisation Hamas zu werben.

    Ein Sozi, der anti-israelische Bekundungen verbietet? Erstaunlich!

  2. Ich vermute mal, die Berliner Richter haben einen Hintergedanken. Sie wollen mit dieser Entscheidung den Pöbel mobilisieren und hoffen auf Tote. Dann erledigt sich das mit der vielen Beschäftigung wegen irgendwelcher Demonstrationen von selbst und sie können wieder in den Schlaf der Gerechten verfallen.

    Na schauen wir mal wie die Demonstration ausgeht. – Wie immer, weitestgehend friedlich?

  3. So, heute wollte ich mal keine schlechten Nachrichten aus Multikultistan mehr lesen, kein PI anklicken und habe GEZ-Dressur eingeschaltet. Fehler! Auf ZDF lief „Der Staatsanwalt“ als beste multikulturelle Erziehung.

    Auf der HP fand ich gerade dies:

    Zwischen den Fronten
    Nach einer Schlägerei zwischen einem Deutschen und einem Türken vor einer türkischen Diskothek in Wiesbaden wird am nächsten Tag der am Vorabend zur Schlägerei gerufene Streifenpolizist Tayfun Baysal tot aufgefunden – kopfüber aufgehängt zwischen Schweinehälften im Kühlhaus einer Metzgerei.

    Staatsanwalt Bernd Reuther vermutet zunächst, dass hier ein Exempel gegen die Polizei statuiert werden sollte, aber die Ermittlungen führen Bernd Reuther und die Kriminalhauptkommissare Thomas Reuther und Kerstin Klar in das türkische Milieu der hessischen Landeshauptstadt. Dort stoßen sie auf Rivalitäten der ganz anderen Art.

    Zwar steht schnell der Rädelsführer der vorabendlichen Schlägerei und „Pate“ der türkischen Gemeinschaft Wiesbadens, Hassan Demir, unter Mordverdacht, da er schon wiederholt durch Körperverletzung und Selbstjustiz in seinem Viertel aufgefallen ist. Doch dann ist doch nicht alles so wie es scheint, denn plötzlich verweigert die Polizistin Stefanie Wolf, die gemeinsam mit Tayfun am Vorabend seines Todes auf Streife war, die Aussage. Außerdem stellt sich heraus, dass das leicht verletzte Opfer der Schlägerei, Sascha Bach, ein Sohn aus Wiesbadens höheren Kreisen, vermutlich noch ganz andere Gründe dafür hatte, sich in der türkischen Diskothek aufzuhalten, als zunächst angegeben…

    Als die Ermittlungen stocken, fordert Hassan Demir Bernd Reuther heraus und droht, den Mörder von Tayfun selbst zur Strecke zubringen. In letzter Minute kann Kerstin das Rätsel um Stefanies Schweigen lösen und verhindert gemeinsam mit Bernd und Thomas noch mehr Blutvergießen…

    Hier ein Bild zum Einstimmen:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/644292?inPopup=true

    So, also, das Opfer ein gut integrierter türkischer Polizeibeamter aus Wiesbaden, sein Bruder lernt für die Schule.

    Der deutsch-türkische Vorzeigebeamte wird in einem Schlachthaus zwischen unreinen Schweinehälften gefunden.

    Dann eine „Respektsperson“ Hassan aus der „Community“ der zuerst der Verdächtige ist aber natürlich führt die Spur zu zwei Deutschen, der eine sieht aus wie Adolf Hitler ohne Bart und der andere ist blond und blauäugig, leben wie White Trash mit viel Bier und einer Blondine und sind natürlich arbeitslos. Und, PI-LeserInnen braucht man es nicht verraten: Die Bio-Deutschen waren dann auch die Mörder. Aufgeklärt wurde der Fall von zwei Parallelermittlern, dem Staatsanwalt auf der anderen Seite und der Rütli-Gang, die auch die Täter zuerst schnappt.

    Der Schneider des Staatsanwalts trinkt zum Schluss Rotwein und schwärmt von seinen türkischen Kollegen, die ihm den Kleinkram abnehmen.

    Beste Türken PR vom Schächter-Sender ZDF.

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  4. Sollen die doch ruhig ihre Fahnen schwenken und für Terror werben. Auch gerne mitten in Berlin. So werden hoffentlich noch mehr Normalbürger auf unsere friedliebenden Anhänger der Friedensdemonstration aufmerksam. Kann mir nur Recht sein – und PI ja wohl auch…

  5. Aber wehe, ein Gegendemonstrant zeigt die israelische Fahne. Fahne weg, erkennungsdienstliche Behandlung, danach Auslieferung an den Pöbel, da zeigt der Staat ganz klar rechtsstaatliche Kante – wo kämen wir denn sonst hin?

  6. Laut Innenverwaltung haben der Deutsche Friedensrat und die palästinensische Gemeinde Widerspruch gegen die Auflagen beim Berliner Verwaltungsgericht eingelegt

    Der „deutsche Friedensrat“ solidarisiert sich mit einer Terrororganisation, so etwas kann es nur in Deutschland geben……

  7. Die Diskussion ist reine Zeitverschwendung-ein Verbot von Flaggen und sonstigen Utensilien ließe sich gegen eine große Menge Demonstranten eh nicht durchsetzen. Es sei denn die gesamte Bundespolizei gibt sich die Ehre und greift hart durch. Den Straßenkampf will man aber wohl nicht riskieren. Vielleicht ist der Mannichl ja bereit sich gegen diese extremistische Kräfte zu stellen…
    @ spürnase
    soviel Zeit muß sein – EHRHART Körting

  8. die kommentare sind ja auch mal wieder sehr bezeichnend.

    „Interessant“
    Dass die Hamas eine terroristische Organisation ist, ist ihre Interpretation. Sie wurde jedenfalls auch am 25. Januar 2006 mit absoluter Mehrheit ins palästinensische Parlament gewählt.

    und das von jemandem der als quelle wiki angibt.
    *emotionenan* ** *** ****** ********* *emotionenaus*

  9. Das Urteil finde ich teilweise verständlich. Wenn die Leute für HAMAS demonstrieren wollen, dann ist das ihr gutes Recht. Solange da keine Mordaufrufe verlesen werden (in der Hinsicht ist das Urteil fragwürdig).

    Von mir aus kann auch jeder für Palästina demonstrieren – den Menschen da geht es beschissen (aber NICHT NUR weil da gerade Krieg herrscht, sondern sonst genauso)

    Was mich hingegen stört, ist dass hier wieder, wie so oft, mit zweierlei Maß gemessen wird: Eine unverholen rassistische Gesinnung darf man anscheinend nur äußern, wenn man auf den Richtigen rumhackt.

  10. #6 Eurabier

    hab den Mist auch gesehen, war eigentlich schon zu Beginn der Sendung klar, dass die Täter deutsche und die Opfer Türken sind. Gerade der Drogenhandel ist ja bekannterweise komplett in der Hand gewaltbreiter deutscher, die den Verdacht auf gut integrierte Türken lenken wollen…..

    Würde ich GEZ- Gebühren zahlen, hätte ich den Fernseher spätestens nach dieser Volksverdummung abgemeldet.

  11. #6 Eurabier
    Auch ich habe gerade beim ZDF vorbeigezappt, bei „SOKO Leipzig“, da geht die MuKu-Volkserziehung munter weiter: Bio-deutsche Kriminelle versucht den Verdacht für ihre Verbrechen auf eine Türkin zu lenken, aber ein dunkelhäutiger Leipziger(!) Polizist kommt ihr auf die Spur. Zwei Minuten reichten, um die an den Haaren und wider jede Realität konstruierte Story und auch die dahinterstehende Absicht zu durchschauen.

  12. Aber Fahnen abhängen von friedlichen Demostranten können sie die ….die …. die…
    ich kanns nicht schreiben…
    Deutschland steht schon voll unter islamischer Knute… wann hören wir im Bundestag… im Namen Allahs geht folgender Beschluß……

  13. Ja, die Begründung des Gerichts würde mich auch mal interessieren. Zumal die Hamas in Deutschland als terroristische Vereinigung eingestuft ist. Aber ich ahne ja was:

    Die Hamas ist zwar als terroristische Vereinigung eingestuft, das Zeigen oder Tragen der Flagge jedoch zählt nicht zu verfassungsfeindlichen Symbolen, da die Symbole der Hamas in Deutschland noch nicht als verfassungsfeindlich benannt wurden.

    Das würde bedeuten, selbst wenn eine Organisation als terroristisch eingestuft wurde, ist sie noch lange nicht verfassungsfeindlich. Sehe ich das richtig?

    Da trifft Körting mal eine richtige Entscheidung, und dann wird die vom Gericht kurz zuvor kassiert?

    Btw: Wer oder was ist der „Deutsche Friedensrat“?

  14. #6 Eurabier (16. Jan 2009 21:51)

    Und, PI-LeserInnen braucht man es nicht verraten: Die Bio-Deutschen waren dann auch die Mörder.

    „Bio-Deutsche“? Gibt’s auch Deutsche aus konventionellem Anbau?

  15. #3 General

    Ich vermute mal, die Berliner Richter haben einen Hintergedanken. Sie wollen mit dieser Entscheidung den Pöbel mobilisieren und hoffen auf Tote.

    Wesentlich wahrscheinlicher dürfte die Tatsache sein, dass die Alt68er Linksfaschisten den Marsch durch die Instanzen abgeschlossen haben und die entscheidenden Positionen in Politik und Justiz besetzt halten.

  16. Die Türken dürfen in Trotteldeutschland auch ihre osmanische Kriegsfahne (drei Halbmonde) vor der christlichen Kölner Kathedrale schwenken. Auch die Symbole der faschistischen türkischen „grauen Wölfe“ oder die PKK -Fahnen werden toleriert. 😉

    Auf der anderen Seite galt es in Trotteldeutschland bis zur WM 2006 noch als „verdächtig bis anrüchig“, wenn man auch nur schwarz/rot/gold irgendwo abbildete oder gar ein Fähnchen mit den Nationalfarben unseres demokratischen und (noch relativ) freien Landes schwenkte. 🙁

  17. #13 waschguckschdu (16. Jan 2009 21:59)
    #14 Cyrk90 (16. Jan 2009 21:59)

    Da habe ich ja mit SOKO MUKU Leipzig so Einiges verpasst, was meinen Blutdruck ein wenig geschont hat! 🙂

  18. Welch Serum brauchen wir für solche Richter ?

    Offensichtlich sind die von der Schlange gebissen……..

    ………oder simpel bekennende Böse ?

    Ob vielleicht eine kleine Hilfe wäre all die von Hamas ermordeten Fatah-Kämpfer solch Richter in die Träume zu schicken ?

    Und der Innensenator darf zusehen, damit seine Seele Friede bekommt.

  19. #19 Abd Ullah (16. Jan 2009 22:04)

    Klar!

    Bio-Deutsche aus ökologischem Anbau heissen „Kartoffeln“! 🙂

  20. Der „Friedensrat der DDR“ (seit 1990 „Deutscher Friedensrat“) ist immer dabei, wenn es gegen den „Imperialismus“ geht und dabei in der Wahl seiner Verbündeten nicht wählerisch. Es reicht ein Blick auf die Homepage dieser Organisation.
    http://www.deutscher-friedensrat.de

  21. Wer in der Nähe ist sollte filmen, filmen, filmen, den Stoff hierein stellen und bei Youtube, und dann nix wie raus damit in alle Welt – CNN, Foxnews, Jerusalem Post, BBC usw. Damit alle Welt sehen kann, wer hier in D den Hintern gepudert kriegt seitens Politik, Justiz, Medien usw. Ich freu mich schon auf de Gesichter unserer Politiker beim nächsten Israel-Besuch.

  22. Gab es unter rot-grün ein NRW-Guantanamo, in dem Rütlis-Borats Mithäftlinge foltern konnten und die Landesregierung aus Multikulti-Dressur die Sache vertuschte?

    http://www.derwesten.de/nachrichten/nrz/2009/1/16/news-105687272/detail.html

    Essen. SPD und Grüne werfen Justizministerin Piepenkötter vor, den Misshandlungsfall in Gelsenkirchen vertuscht zu haben. Heuchlerisch, meint der Bund der Strafvollzugsbediensteten – unter Rot-Grün seien etliche Folterfälle in NRW-Knästen vorgekommen, ohne dass dies Konsequenzen gehabt hätte.

    Im Zuge der aktuellen Debatte über einen Misshandlungsfall an der JVA Gelsenkirchen hat der Verband der Strafvollzugsbeamten (BSBD) heftige Vorwürfe gegen die ehemalige rot-grüne Landesregierung erhoben. Der frühere Justizminister Wolfgang Gerhards (SPD) habe „ganz offensichtlich” in seiner Amtszeit mehrere Fälle von schwerem Missbrauch von Gefangenen durch Mitgefangene vertuscht, so BSBD-Landeschef Klaus Jäkel.

    Konkret geht es um vier Vorfälle aus den Jahren 2003 und 2004 in den Haftanstalten Düsseldorf, Siegburg und Wuppertal. Die Fälle sind durch Vermerke und Urteile dokumentiert, die der NRZ vorliegen:

    * Im Januar 2003 misshandelten zwei junge Häftlinge über mehrere Tage einen damals 20-Jährigen, indem sie ihn verprügelten und ihn mit einer Nagelschere quälten.
    * In der Nacht vom 27. auf den 28. April 2003 wurde ein damals 18-jähriger Untersuchungshäftling von zwei Mitgefangenen in der JVA Wuppertal ans Bett gefesselt. Die beiden Mitgefangenen führten ihm dann eine Zahnbürste anal ein.
    * Im März 2004 traktierten in der JVA Siegburg zwei Gefangene einen damals 17-jährigen Zellengenossen. Sie nötigten ihn, mit einer Zahnbürste die Toilette zu säubern, schlugen ihn, forderten ihn auf, sich „wegzuhängen” und würgten ihn. Außerdem sollte er zu Oralsex gezwungen werden.
    * Ebenfalls im März 2004 wurde ein damals 15-jähriger Untersuchungshäftling von einem Mitgefangenen in der JVA Düsseldorf körperlich misshandelt und mehrfach vergewaltigt, oral und anal. Der Vermerk über diesen Vorfall wurde von Ex-Justizminister Gerhards gegengezeichnet.

  23. Deutscher Friedensrat e.V.

    Wir verurteilen Antisemitismus, Ausländerfeindlichkeit sowie jede Form von Terrorismus.

    Verurteilung der bewaffneten Gewalt zur Durchsetzung politischer, ökonomischer, ideologischer oder religiöser Ziele

    Ständiger Raketenbeschuß Israels durch die Hamas ist also weder
    Antisemitismus, noch Ausländerfeindlichkeit, noch Terrorismus, noch bewaffnete Gewalt zu Durchsetzung politischer, ideologischer oder religiöser Ziele?

    http://www.deutscher-friedensrat.de/selbstdarstellung.htm

  24. @ 16 vossy
    Der „Deutsche Friedensrat“ ist die Umma, bzw. der Teil der Umma der in Deutschland die Macht ausübt.

    Peripher eingebunden in den Friedensrat sind Leute, die nicht selber köpfen können, aber das Verfahren anstreben wie Frau Roth. Siehe

    http://www.truthtube.tv/play.php?vid=348

    Das Wort Frieden soll in Zukunft fest mit dem Begriff Islam verknüpft werden – kovalent sozusagen.

    Vielleicht kann dieser völlig unkomische Kabaretist – Türke – Name weg – ja die erste Sharia-Show moderieren?

  25. Was ist eigentlich aus dem „Tatort“ geworden, der nach dem Brand in Ludwigshafen und aufgrund der Proteste der Aleviten kurzfristig abgesetzt wurde. Sollte ja zu einem späteren Zeitpunkt ausgestraht werden.

    Aber na ja, vermutlich versauern ein paar hunderttausend Euro Produktionskosten in den Archiven, man will ja nicht die Türken provozieren…..

  26. #33 waschguckschdu (16. Jan 2009 22:15)

    Sie meinen doch sicher den „rechtsradikalen Anschlag“ von Ludwigshafen!

  27. #21 Selberdenker (16. Jan 2009 22:05)
    Kannst du (oder vielleicht jemand anders- mir nochmal genau erklären, was diese 3 Halbmonde für ein Symbol sind ? Für die Grauen Wölfe oder für die MHP ? Finde darüber nicht sehr viel Infos im Internet.

  28. #34 Eurabier

    Sie meinen doch sicher den “rechtsradikalen Anschlag” von Ludwigshafen!

    genau den!!!

    Wo zwei sommersprossige deutsche mit einem brennenden Stock ein ganzes von Türken bewohntes Haus in Brand gesetzt haben……

  29. @6 Eurabier
    Ich hatte das eher zufällig angehabt, nach dem toten türkischen polizisten im Kühlhaus dachte ich erst: Oha, ein politischer Krimi. Aber nachdem ich das „Verhör“ der beiden Deutschen sah wurde mir klar: Politisch korrekte Erziehung, den Rest konnte man sich sparen. Es ist doch immer wieder interessant, schon am Umgangston der Kommissare kann man erkennen wer der Täter ist. Gegenüber Deutschen verächtlich, gegenüber Türken mitfühlend. Unterste Schublade von TV-Qualität. Zum Kotzen.

  30. Deutscher Friedensrat. Was für armselige Idioten und Islamfaschismus-Helfer. Immerhin sind auf deren Homepage ein paar Telefonnummern angegeben …

  31. Auch aus dem Tagesspiegel

    […]
    Dessen ungeachtet heißt es im Auflagenbescheid zur heutigen Demo: „Besondere jugendliche Teilnehmer legten bei vorangegangenen Demonstrationen eine sehr aggressive Haltung an den Tag.“

    Das macht auch ein Vorfall deutlich, der sich im Anschluss an die pro-israelische Kundgebung am vergangenen Sonntag ereignete und zu dem inzwischen der Staatsschutz ermittelt: Ein 24-jähriger Student, der mit anderen Demonstranten gegen die Angriffe der Hamas protestiert hatte, wurde anschließend von jungen Männern beleidigt und bedroht. „Sie trugen Hamas-Tücher und versuchten mir am Zoo die israelische Flagge zu entreißen“, schildert er das Geschehene: „Dabei schubsten und bedrängten sie mich.“ 15 bis 20 Angreifer seien dann mit ihm in die U-Bahn gestiegen, hätten antisemitische Parolen gebrüllt und ihn gefragt, ob er „noch ein letztes Mal telefonieren“ wolle.

    Ein älteres Ehepaar habe ihn dann vor den Angreifern abgeschirmt, so dass er die Polizei anrufen konnte. Die versprach, in Steglitz an der U-Bahn zu sein. Als die Angreifer das mitbekamen, verließen sie an der Berliner Straße die Bahn, nicht ohne ihrem Opfer noch einen Faustschlag ins Gesicht zu versetzen. Die Eheleute fuhren mit nach Steglitz, um als Zeugen auszusagen, aber am Zug war keine Polizei. Als der Student den Vorfall später anzeigte, hieß es, die Polizisten hätten am Ausgang auf ihn gewartet. Bei der Polizei wird nun untersucht, warum die Beamten nicht auf den Bahnsteig kamen.

    Da ist ein Mensch möglicherweise in Lebensgefahr. Und die Polizei? Die wartet -angeblich- oben am Ausgang.

  32. Da klingt mir im Ohr, dass die Polizei das Gewaltmonopol innehat.
    Aber jedes mal, wenn sie das auch durchsetzten sollte, stellt sie nach Abwägen der Verhältnismäßigkeiten fest, dass sie unterbesetzt ist.
    Dem schliesst sich das Berliner Gericht wohl auch an.

  33. #37 Eurabier (16. Jan 2009 22:31)

    viel aufschlussreicher dürfte der teil sein der NICHT in dem bericht steht.
    aber dieses wissen ist natürlich nicht für das volk gedacht,denn dann könnte jeder 1+1 selber ausrechnen.

    #29 Paula (16. Jan 2009 22:12)

    genau,deswegen ist meinungsfreiheit auch so wichtig.
    nur so sieht man was sache ist und kann massnahmen ergreifen.

  34. zu #9 waschguckschdu (16. Jan 2009 21:52)
    Der deutsche Friedensrat ist ein Überbleibsel des DDR-Totalitarismus und keine Organisation, die mit dem Frieden irgendetwas zu tun hat. Alles Kommunistendreck.

  35. Na, dann wird dieser Friedensrat ja feste Beifall klatschen, wenn Hamas-Flaggen wehen in der Bundeshauptstadt.

  36. #12 RuheVorDemSturm:

    Zitat: „Das Urteil finde ich teilweise verständlich. Wenn die Leute für HAMAS demonstrieren wollen, dann ist das ihr gutes Recht.

    Nein, ist es nicht – nicht mehr als es das „gute Recht“ ist, mit Hakenkreuzflaggen für die Wiederkehr der NSDAP zu demonstrieren.

  37. #6 Eurabier #39 Alex60 und die anderen Leidensgenossen… Ich habe mir diesen Mist auch angeschaut, weil ich wissen wollte, ob meine Erwartungen zutreffen. Leider werden die pc Krimis eher übelkeitserregender. Es wäre trotzdem oder gerade deshalb aufschlussreich, mal die Clichés zu analysieren, die einen politisch korrekten islamophilen Krimi kennzeichnen. Dargestellt werden diese üblicherweise durch folgende Personen: Der gut integrierte Polizist mit Migrationshintergrund gehört natürlich dazu. Desweiteren der deutsch- kosmopolitische Genussmensch, ein Bildungsbürger, es gibt davon auch die weibliche Version. Der rechtsradikale deutsche Primitivling, die freundlichen jungen Leute voller Mitgefühl und ohne Vorurteile aus unterschiedlichen Nationen, die muslimischen Spitzbuben, die so schlimm ja nicht sind (sowas wie ungeschliffene Rohdiamanten)… auf jeden Fall sind die wirklichen Verbrecher immer die Deutschen und noch schlimmer als der White Trash ist natürlich die wohlhabende Upper Class, das sind ebenfalls Rassisten, diese arroganten Ausbeuter – womit auch die linken Zuschauer bedient wären.

  38. Ständiger Raketenbeschuß Israels durch die Hamas ist also weder
    Antisemitismus, noch Ausländerfeindlichkeit, noch Terrorismus, noch bewaffnete Gewalt zu Durchsetzung politischer, ideologischer oder religiöser Ziele?

    Politisch,religiös, ideologisch! dass ich nicht lache! Der Hauptgrund für den Beschuss: Kohle fließt weniger (bei AL und EU erbettelten Spendegelder). Da es in Gaza keine Wirtschaft gibt, verdient man so sein Brot. Dass dabei mal so eben Mitbürger sterben – kann ja nur der „Regierung“ nützen.

  39. „Du bist verrückt, mein Kind, Du mußt nach Berlin. Wo die Juristen sind, da jehörste hin.“

    (Schlager der 20er Jahre)

  40. #42 vossy (16. Jan 2009 22:37)
    Ja, danke , aber ich finde keine Infos, wo das auch bestätigt wird. Hat da jemand Quellen ?

  41. #34 Eurabier (16. Jan 2009 22:18)

    Das war kein rechtsradikaler Anschlag, das war ein rechtsradikaler Schwelbrand!

    Ich warte nur noch auf die Erklärung, welcher rechtsradikale „Kurzschluß“ diesen nun letztendlich ausgelöst hat.

  42. Es wäre so einfach, aber ???

    Aufenthaltsgesetz

    § 47 Verbot und Beschränkung der politischen Betätigung

    (1) Ausländer dürfen sich im Rahmen der allgemeinen Rechtsvorschriften politisch betätigen.

    (2) Die politische Betätigung eines Ausländers kann beschränkt oder untersagt werden, soweit sie

    1. die politische Willensbildung in der Bundesrepublik Deutschland oder das friedliche Zusammenleben von Deutschen und Ausländern oder von verschiedenen Ausländergruppen im Bundesgebiet, die öffentliche Sicherheit und Ordnung oder sonstige erhebliche Interessen der Bundesrepublik Deutschland beeinträchtigt oder gefährdet.

  43. #1 mark (16. Jan 2009 21:42) jetzt bin ich aber mal auf die begründung gespannt,warum die recht bekommen.
    kann man die schon irgendwo finden?
    ———————–
    Bergündungen kann man sich doch zusammenschustern wie man will.
    Nur Formulierungskunst.
    CK

  44. Immer mehr Zugeständnisse (!) und letztendlich freie Bahn (?!) den Juden-Hassern und potentiellen Juden-Mördern.
    Bei einer gewissen anderen Partei, die (angeblich*) das gleiche, nur nicht ganz so offen propagiert, wird von ‚geistiger Brandtiftung‘ usw. gesprochen und ein Verbot angestrebt.

    Bei soviel Heuchelei bleibt mir förmlich die Spucke weg!

    * formuliere ich so, damit mich jene nicht rechtlich am Wickel kriegen können

  45. #8 Citizen Kane (16. Jan 2009 23:55)

    Es ist eine alte Wahrheit, dass man in der Politik oft vom Feinde lernen muss.

    Lenin

    oder :

    Kenne deinen Feind,kenne dich selbst:und du wirst auch in 100 Schlachten keine Niederlage erleben.

    Sun Tzu

    oder anders gesagt,wenn man weiss wie da argumentiert wird,kann man die mit den eigenen waffen schlagen.

  46. T#6 Eurabier (16. Jan 2009 21:51)

    So, heute wollte ich mal keine schlechten Nachrichten aus Multikultistan mehr lesen, kein PI anklicken und habe GEZ-Dressur eingeschaltet. Fehler! Auf ZDF

    Das Zwote Dhimmische Fernsehn halt…

    ich hab den Fehler gemacht, dort später am Abend ASPEKTE zu sehen.

    breit vorgestellt wurde das Filmmachwerk eines offenbar Pali-stämmigen regiseurs.

    Es geht um einen Selbstmordattentäter „wie du und ich“, der um die Ehre seines vaters wiederherzustellen ausgebildet wird und kurz vorm einsat in Jerusalem versagt der Zünder.

    den muß er sich von einem juden-mechaniker reparieren lassen, lernt dabei eine junge Jüdin kennen und lieben und schiebt nun das Attentat heraus.
    laut beschreibung gibts KEIN Happy end..

    man wollte laut Ersteller des films zeigen „Daß auch solche attentäter menschen sind“ und blabla…

    gewürzt das ganze mit „wir brauchen einen runden tisch“-geschwafel,
    „wir neunmalkluggen medienleute schaffen daß, was alle verhandlungen in 60 jahren nicht gebracht haben binnen tagen“

    die „demütigen der armen unterdrückten Palis“ an den israel-checkpoints müßen aufhören, dann haben wir sofort frieden und – nach ein wenig Bush-bashing- man braucht auch in Nahost eine OBAMA-artige Heilandsfigur, die den Frieden bringt…

    gutmenschgesülze von feinsten

    aber die anderen sind auch nicht besser.

    im MDR lief ein kurzbeitrag über die völlig ungerechtfertigte Fremdenablehnung in mitteldeutschland, weil migranten sooooo viel bringen und gute Abschlüsse machen und der übliche kram eben.

    man will sich dann in klo7 ein wenig mit Samurai-doku berieseln und was bekommt man dort?

    Pistolenschuß auf die Schneide eines Schwerts mit dem (o-ton) „Kaliber vierzig millimeter…“

  47. „[…] weil migranten sooooo viel bringen […]

    Klar tun sie das, insofern sie mohammedanisch sozialisiert sind:
    – viel(e) Probleme
    – viel Ärger
    – viel(e) Kosten
    – viel Hass
    – viel Selbstmitleid
    – etc.pp.

    Noch Fragen Kienzle?

  48. Im von SPD/SED regierten Berlinistan überrascht eigentlich nix mehr. Aber was geht in den Köpfen solcher „Verwaltungsrichter“ eigentlich vor? Die Angst vorm muslimischen Pöbel? Oder sind`s linke Alt-68er, die ihren Arsch bequem als Beamte wärmen?

    Was ist das für ein Staat, in dem Polizisten gewaltsam israelische Fahnen aus Wohnungen entfernen, während der islamische Hamas-Mob auf deutschen Straßen zum Judenmord aufrufen darf?

  49. Friedensrat, Religion des Friedens, …

    Irgendwie hab ich mir unter „Frieden“ immer was anderes vorgestellt.

  50. #15 Schlernhexe (16. Jan 2009 22:00) Aber Fahnen abhängen von friedlichen Demostranten können sie die ….die …. die…
    ich kanns nicht schreiben…
    Deutschland steht schon voll unter islamischer Knute… wann hören wir im Bundestag… im Namen Allahs geht folgender Beschluß……

    Ich finde super, was da in Deutschland gerade abläuft. Während Hochverräter von CDU/CSU, SPD, Bürgerkrieg 90/GrünInnen, Mauerschützen und wie das Pack sonst noch so heißt, im Bündnis mit Pfaffen und anderen Dummschwätzern den Museln in die Halal-Ärsche kriecht, lehnt sich ein nicht unwesentlicher Teil des Volkes ganz offen dagegen auf. Da gaffen dann die Museln blöd aus ihren Leichentüchern und die Hochverräter kommen in Erklärungsnot, wenn ihre Laufburschen wegen Israel-Flaggen Wohnungstüren eintreten.

    Der Israel-Konflikt ist der beste Stoff, jetzt offen Position zu beziehen. Nur so kann man den Museln zeigen, was Kante ist. Der Konflikt kann zu Kampfhandlungen führen, an deren Ende klipp und klar Stellung zu beziehen ist. Es kann soweit kommen, daß – wie im November 1989 – die Hochverräter zum Teufel gejagt werden. Ich wünsche ihnen ein Ende wie es Mussolini ereilt hat, dessen Strafgesetze übrigens von den anatolischen Sozialschmarotzern abkopiert wurde. Ich bin voller Hoffnung.

  51. #46 mark (16. Jan 2009 22:44) #37 Eurabier (16. Jan 2009 22:31)

    viel aufschlussreicher dürfte der teil sein der NICHT in dem bericht steht.
    aber dieses wissen ist natürlich nicht für das volk gedacht,denn dann könnte jeder 1+1 selber ausrechnen.

    Irrtum mein Lieger! Man sollte sich erst informieren, dann schwätzen!

    Du kannst bei jedem Gericht eine geschwärzte Ausfertigung eines jeden Urteils haben. Kostet ca. 50 Teuro-Cents pro Seite.

  52. darf die menschenverachtende terroristische hamas, darf der ihr hörige mob auf deutschen straßen hakenkreuze und hitlergrüße zeigen, wie auf fotos und videos aus deutschen städten klar und deutlich für alle sichtbar, auch für die weltöffentlichkeit.
    ermitteln deutsche behörden gegen die aktivisten?
    darf eine verbrecherische terroristische organisation wie die hamas tatsächlich in deutschen städten für ihren unverhohlenen völkermord demonstrieren?
    die deutsche justiz und das innenministerium
    sind uns allen hier eine antwort schuldig.
    wenn dem tatsächlich so ist, müßten andere auch mit dem selben recht (antidiskriminierungsgesetz!) deutsches recht mißachten und beugen dürfen.
    na was is, schäuble, zypries! sie schuldenv uns eine antwort.
    werd ich jetzt wieder gelöscht wegen unangenehmer fragen?

  53. Wurde der Körting denn gar nicht gebrieft?
    Abfall der Linientreue des Herrn Körting,aber nicht mit unserer Justiz.

    Tod allen Säften!

    Hat noch ein fleißiger Pi,ler das Bild,auf dem zu sehen war: „Deth of Juice“?
    Ich meine es war in Londonistan bei Aufmarsch des Pöbels.
    Ich muß meinem Bekanntenkreis doch erklären was es mit der Ideologie der Menscheverachter
    auf sich hat,und habe festgestellt je lustiger
    und absurder es ist,desto mehr wird zugehört.
    (gilt für „jüngere“ Aufklärungsbedürftige).
    Meist die erste Reaktion:“Das gibt es doch gar nicht.“
    Auch hier in Deutschland?
    Und dann sind wir schon bei unseren Politschranzen und Volkszersetzern.

    Ich wünsche noch ein schönes Demo-Wochenende,
    und kommt gesund zurück.

  54. @ inga:

    Einfach mal goggeln in der Bildersuche und als Suchbegriff „Graue Wölfe“ eingeben. Dort wirst du auf alle Fälle fündige, ich möchte das hier nicht verlinken.

  55. Was machen solche Verwaltungsrichter, Politiker, Polizeichefs usw. eigentlich, wenn sich jetzt unter die Hamas-Demos und Pali-Hakenkreuz-Paraden ein nicht unterheblicher Teil von deutschen NPD-Anhängern mischt und die Gelegenheit nutzt, im Windschatten von Hamas endlich auch mal ihre Hakenkreuzflaggen auszurollen?

    Werden die deutschen NPDler dann gezielt aus dem Zug heraus verhaftet? Werden nur die verhaftet, die nicht per Abtammungsnachweis plausibel machen können, dass sie aus Pali-Familien stammen? Kurz: gehen dann nur die mit „Arier-Nachweis“ in den Knast? Wie hat man sich das vorzustellen?

  56. Man müsste in Qatar erst einmal einen Zentralrat der Deutschen einsetzen. Der kümmert sich dann schon um Dich und Deine Verwandten. Du musst danach noch irgendwas finden, was Du den Qatarnern für die nächsten Jahrhunderte anhängen kannst. Dann mußt Du nur noch lernen, das Opfer zu spielen. Du mußt lügen, Dich verstellen, bei jeder Gelegenheit „Asyl“ brüllen können. Was heißt „Nix verstehen“ auf Qartanisch? Du versuchst Kontakt zu den Qartanischen 68ern aufzubauen. Vielleicht haben die auch Grüne. Laß Dir Merkblätter und Anweisungen schicken, in denen steht, wo die Sozialämter sind, wie man die austrickst und daß man unter dem Pseudonym Heinz Schmidt alias Mohamed Ali Fathi Sultan XX in mehreren Ämtern gleichzeitig absahnen kann. Wenn einer was merkt, gibst Du Dich als Österreicher aus. Wenn Du erst mal da bist, sorgst Du und die DITIB dafür, daß allerorts evangelische und katholische Kirchen deutscher Bauart hingepflastert werden. In denen kannst Du dann Deine erste Burschenschaft gründen oder Hetzreden gegen die Qartaner halten. Laß Dir nichts gefallen! Wenn Dich einer integrieren will, dann beschimpfe ihn als Rassisten oder besser als Qatar-Nazi. Zünde Autos an! Reiß israelische Flaggen herunter:Und wenn deine Hamasdemo,nicht im ersten Anlauf genehmigt wird wirst Du sehen, daß Du klagen kannst, was das Zeug hergibt zum Beispiel: , wenn deine Hamasdemo, nicht im ersten Anlauf genehmigt wird.Klagen gegen jeden und gegen alles. Und das Beste ist: Du bekommst Recht! Und zwar immer!

  57. Es gibt halt schon zu viele Richter/Staatsanwälte mit Migrantenhintergrund an den Deutschen Gerichten. Somit ist eine „gerechte“ Urteilsfindung gar nicht mehr möglich.

    Es gab da letztens einen Dokumentarfilm (Wiederholung) Richter: Lebenslänglich da sagte die JungendRichterin (in Berlin) Ruth Sieveking sinngemäß, dass sie aufgrund ihrer „schweren“ Kindheit mit Migrationshintergrund (Italienerin), sich gerne für die jungen Leute mit Migrationshintergund einsetzt (wie wohl auch viele junge Kollegen) und jeden EINE Chance gibt.
    Sie erwähnt zwar auch, dass nur jeder EINE Chance bei ihr hat, aber der Knast wäre in ihren Augen nur das allerletzte Mittel als Strafe und auch nur bei einen Vergehen was so fürchterlich wäre.

    Solche Aussagen lassen einen tiefen Einblick in die Deutsche Justiz zu und deshalb darf man sich über solche Urteile wie hier nicht weiter wundern.

  58. ==============================================
    #Appell für eine neue September-Republik.
    Setzt ein Fanal gegen BRD Tyrannen und Politoligarchen, gegen die Nomenklatura Brüssel.

    Votiert für diejenigen die PI-Themen im Programm haben: Zuzugsstop, konsequentes Abstrafen/Abschieben der links und-Migrantenterroristen.
    Ändern wir nichts, das sind alle Leser und Orientierungsuchenden hier, wird es nach dem September einer Schleusenöffnung gleich, einen Auswanderertsunami geben. Es werden wie immer die Besten sein, die Tüchtigen die Leistungsträger die uns verlassen. Geben wir ihnen/uns die letzte Chance eine Interessenvertretung in den Reichstag zu wählen, ein bürgerliches Korrektiv.

    Wir stehen am Beginn des Dreßigjährigen Krieg dem DRITTEN, oder auch wie hier an anderer Stelle orakelt wurde, einer 1000 jährigen Dekade Islam.
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e2/Pestarzt.jpg
    Die Flammenzeichen an der Wand sieht jeder hier, es spricht jeder hier darüber, es beklagt sich jeder darüber, es wird richtig analysiert darüber. Es werden aber keine Konsequenzen gezogen darüber.

    Sicher, der Feind (nicht Gegner)befindet sich im Land, eine gewaltige ,hochfinanzierte, herangezüchtete sozialistische Macht, eine Vakuumpumpe, ein industrieller Komplex in Expansion gegen das Bürgertum. Es sind jedoch HEUTE noch Rudimente der Demokratie vorhanden die es gilt zu nutzen bevor die Höllenfahrt beginnt.

    Es ist müßig hier Napoleon ,De Gaule oder Churchill zu zitieren was die von den Deutschen halten. Eines aber spiegelt sich auch hier, die unsägliche Zerrissenheit unseres Volkes, keinen Konsens auf die Reihe zu bringen (wer sich da wohl in’s Fäustchen lacht). Nicht nur die PI-Red. wurde aufgefordert eine Vernetzung aller Blog’s , Web’s und Politzirkel über einen Nebenlink auf ein gemeinsames Forum zu bündeln, in dem ausschließlich politische Themen unsere Zukunft betreffend diskutiert werden. Danke für Null Reaktion.
    Eine konzertierte Internetdebatte kann man das nennen, welche zielführend eine Preferenz zur EU und-BTW09 inne haben muß. Sicher auch hiebei eine ungleiche und kleine Chance gegenüber der Linksphalanx, aber eine noch gangbare gegenüber dem linken SA-Straßenpöbel, den Stürmer-MSM und dem TV-Cuttersyndikat mit ihren sakrosankten Kommentaren. Für unsere Bewegung sollte einmal mehr Konfuzius herhalten:

    “Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit
    besteht, ist es sinnlos, miteinander Pläne zu machen”

    Das letzte Medium ist das Internet in welchem noch Pläne gemacht werden können die zu Einigkeit führen. Einigkeit ist der Schlüssel zur Tür, die konservativ Bürgerlichen verwehrt ist, ja verweigert wird. Nur ein Pakt kann uns noch helfen mit einer Stimme zu sprechen, damit Machbares Verbindlichkeit bekommt, Gott schütze mein Vaterland und meine aufrichtigen Landsleute.
    ———————————————
    Wer Durchblick hat, votiert verfassungstreu Rechts ~Vorhanden

    Wer für Weiterso ist, entscheidet für CDU und EU~Diktatur/Eurabien

    Wer der Agonie den Vorzug gibt, wählt gleich LINKS und den Verrat

    Wer 2009 einer weiteren Partei das Wort redet, hat Illusionen

    Apropos,- wer auf 2013 wartet, fährt ein “one way ticket”
    ==========================================

  59. Total grässlich, dass die ollen Hamas-Fahnen in Berlin wehen dürfen 🙁 Dabei sehen die nebenbei noch so hässlich aus! Es muss doch mal möglich sein, dem Berliner Straßenbild solche Hässlichkeiten wie Hamas-Fahnen zu ersparen!!!

Comments are closed.