In Berlin-Mitte hat ein staatenloser Palästinenser vor der Neuen Synagoge (Foto) einen Objektschützer mit einer Eisenstange niedergeschlagen. Der Mann wollte mit seiner Aktion für Frieden in Nahost und gegen die israelische Aggression demonstrieren. Von spontanen Solidaritätsbekundungen mit der jüdischen Gemeinde durch die unerschrockenen Kämpfer gegen Rechts™ ist bisher nichts bekannt.

(Spürnase: G. W.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

129 KOMMENTARE

  1. Von spontanen Solidaritätsbekundungen mit der jüdischen Gemeinde durch die unerschrockenen Kämpfer gegen Rechts

    Ich verrate euch kein Geheimnis, wenn ich euch mitteile, das Erste irritiert sind. 😉
    Mal sehen was wird?

  2. Aufgrund des Mannichl-Falls will die CSU den Kampf gegen Rechts verschärfen, besonders an den Schulen.
    Damit ist für mich die CSU nun vollends eine linke Partei geworden und UNWÄHLBAR!

  3. Der Polizist hat sich wohl geweigert seine Dienstanweisung vom Pobereit Folge zu leisten und dem Herrenmensch die Arbeit ab zunehmen und die Synagoge selber an zuzünden.

  4. #3 schweinegulasch
    CDU und CSU sind unwählbar geworden.
    Solange die Schrammas und Rüttgers da ihr unwesen treiben kann man die nicht wählen.

  5. Wir brauchen dringend einen Staat Palästina – dann sind diese Staatenlosen nicht mehr staatenlos und wir sind dafür sie los!

    (Dass der Wachmann das aushalten muss, ist klar. Berufsrisiko. Hätte sich ja auch nen anderen Job suchen können. /Linkssprech Ende)

  6. Und schon wieder die nächste BOMBE – jawohl TICKENDE ZEITBOMBE – Antisemitismus vom Allerfeinstem – wann werden Muslime dafür bestraft und abgeschoben? Entschuldigen Sie Frau Fatima Roth, Ihre Schätzken wollte ich ja nicht beleidigen, aber ich mag keine Muselesel mehr sehen & hören!
    —————
    #4 Nordisches_Licht (13. Jan 2009 20:44)

    Aber wirklich wo steckt die Roth,Beck und & Co. die ganze Zeit ?
    Urlaub in der Karibik oder noch in Passau unterwegst ?

    Die backt gerade wieder neue & braune Lebkuchen. Für den nächsten Einsatz „gegen Rechts“! :mrgreen:

  7. Ich verstehe nicht, wieso ein versuchter Totschläger nicht niedergestreckt wird!

    Vor jede Synagoge gehört zum Schutz die Bundeswehr mit Schützenpanzern und Nahsicherern!

    Das sind unsere Politiker den Juden und dem Holocaust von dereinst schuldig, nicht ein paar hundert aus Heuchelei und um das schäbige Gewissen zu beruhigen, aufgestellte Steinquader, genannt „Mahnmal gegen den Holocaust“.

    Phrasen, nichts als Phrasen!
    Es fehlen handfeste Taten!

  8. #1 monk27 (13. Jan 2009 20:43) Da war wohl einer wieder emotional.
    —————————————-
    Die sind eben etwas hitzig die „Südländer“,
    und eine Eisenstange ist schließlich kein
    Messer oder eine Pistole.
    Wir sollten uns da nicht so anstellen!
    CK

  9. Frau Roth überlegt vermutlich noch, welche Satzbausteine aus ihrem Satzbausteinkasten sie dieses Mal zur Anwendung bringen soll. Ich tippe auf das bewährte, der Täter habe sich nur deswegen so verhalten , weil er hier in Deutschland „keine Willkommenskultur“ erlebt habe. Alternativ wäre auch möglich, dass sie mal wieder ihren Lieblingssatzbaustein vom „kritischen Dialog“ zum Einsatz bringt.

  10. Der hatte sich vielleicht in der Hausnummer geirrt, ist ja kürzlich auch in Passau passiert, habe ich mir sagen lassen. LOL

  11. @#4 Nordisches_Licht

    Aber wirklich wo steckt die Roth,Beck und & Co.die ganze Zeit ?
    Urlaub in der Karibik oder noch in Passau unterwegs?

    Und nicht nur die!
    Ich habe sogar schon dem sehr verehrten Herrn Bundespräsidenten geschrieben, der durch seine permanente Toter-Mann-Haltung auffällt.
    Roman Herzog und Johannes Rau waren um Lichtjahre aktiver als der…ja der!
    Denn Achtung muss man sich erwerben, Herr Köhler!

    Herr Bundespräsident!

    Sie sind nicht unser Gott oder gottgleich!

    Warum sind Sie stumm? Angst, eindeutig Position beziehen zu müssen?

    Feiges Gutmenschen-Deutschland 2009….Faschisten, Antisemiten dürfen randalieren, Israelflagge provoziert! Ich fasse es nicht…ich bin sprachlos vor Entsetzen!

    Juden sind gefährdet, Neofaschismus, Antisemitismus wird importiert!

    Ich bin in meinen demokratischen Grundfesten und dem Vertrauen in diesen Staat zutiefst erschüttert!

    Die Ernte der 68?er Saat ist verfault!

    Wer heute wieder sagt er ist Jude, oder sympathisiert nur mit Juden, ist von der islamischen SS und der roten SA zum Abschuss freigegeben und seines Lebens nicht mehr sicher, bestenfalls seiner Gesundheit bedroht! Hier in Deutschland!!!!

    Das sind ja Vorgänge wie 1933 oder kurz vor der Reichskristallnacht!

    Und unsere Politik schweigt………verachtenswürdig!

    Für den Erhalt unserer Demokratie!

    Herr Köhler, diese Demokratie ist feige und wehrunfähig gemacht worden!

    Ich persönlich denke, bald werden hier wieder Anhänger und Beschützer der Demokratie Berufsverbot kriegen, bespitzelt, verfolgt und eingesperrt werden!

    Wo die Demokratie nicht beizeiten verteidigt wird, ist sie nur um den Preis schrecklich grosser Opfer zurück zu gewinnen!
    Darin liegt die Lehre unseres Jahrhunderts!
    Willy Brandt

    Geschichte wiederholt sich…oft unter anderen Vorzeichen!

    Schlafen Sie weiter!

    Hochachtungsvoll

    Rxxxxx Mxxxxxxxxx

    Demokrat, Ex-Ossi und Bw-Soldat…

    PS: Sie können ja den MAD auf mich ansetzen, ich bin Schnüffelei in der Privatsphäre ja von früher gewohnt.

    Aber das wissen Sie ja sicher bereits.

    Ich dachte, die DDR wäre schon schlimm genug gewesen…….

    Herr Köhler, alles was das Böse braucht um zu siegen, sind anständige Menschen, die nichts dagegen tun!

  12. flugzeug,fallschirm,über gaza abwerfen.ende.
    das käme deutschland wahrscheinlich sogar billiger,wenn man jeden kriminellen ausländer einzeln ausfliegen würde.
    muss denn deutschland jeden asozialen durchfüttern.man man,das ist doch alles nicht mehr feierlich.

  13. #7
    Wir brauchen dringend einen Staat Palästina – dann sind diese Staatenlosen nicht mehr staatenlos und wir sind dafür sie los!

    Das glaubst auch nur du. Die behaupten dann einfach sie sind Jordanier oder Ägypter, was diese Leute faktisch eigentlich sind, und schon sprudelt die Sozialhilfe weiter. Denn in diesen Ländern droht Folter und deswegen können sie nicht abgeschoben werden.

  14. #12 Paula (13. Jan 2009 20:55)

    Schlimm genug, dass Deutschland noch nicht verinnerlicht hat, dass sie Migranten mit offenen Armen* willkommen heißen muss.
    Schlimmer noch, dass Deutschland noch nicht gelernt hat, wie es sich von Migrangten wieder zu verabschieden gilt.

    *huch, fast hätt‘ ich´s mit zwei „e“ geschrieben

  15. @#18 Candide

    Tja, wäre es ein Wachmann vor einer Moschee gewesen. Dann…

    Aber so…

    Dann wären alle Jobs bei den Medien für weitere 8 Wochen gesichert!

  16. #19 Zenta (13. Jan 2009 21:01)

    Sie können ja den MAD auf mich ansetzen, ich bin Schnüffelei in der Privatsphäre ja von früher gewohnt.

    Zenta, du Lausbub, im Westerwald gibt es keinen MAD LOL

  17. #22 islama-drama (13. Jan 2009 21:02)

    Satiredetektor einschalten.

  18. Es wird wohl nicht mehr lange dauern, dann werden die ersten jüdischen Läden in Deutschland brennen. Die „Emotionen“ werden wohl jetzt in wesentlich kürzeren Abständen „hochkochen“. War die Synagoge für den Palästinenser auch eine Provokation? 🙁

    Was ich besonders schlimm finde, ist die Tatsache, daß sie sich, um ihre Interessen durchzusetzen, auf unsere Grundrechte und Gesetzgebung berufen (die sie in ihren Herkunftsländern nicht haben!) und anderen diese aber nicht zugestehen (wollen). DAS KANN UND DARF IN KEINSTER WEISE TOLERIERT WERDEN!

    Rechte kann nur haben, wer diese auch einhält und achtet. Ich kann nicht auf der einen Seite ein Recht einfordern und auf der anderen Seite brechen. Das kann und darf nicht funktionieren, ist aber in Deutschland im Jahr 2009 möglich. Ich bin zwar kein ängstlicher Mensch, aber langsam wird mir Angst und Bange um Deutschland.

  19. @#12 Paula

    …………
    Und sie laufen! Naß und nässer
    wird’s im Saal und auf den Stufen.
    Welch entsetzliches Gewässer!
    Herr und Meister! Hör mich rufen!
    Ach, da kommt der Meister!
    Herr, die Not ist groß!
    Die ich rief, die Geister,
    Werd ich nun nicht los.

    aus Goethe

  20. #9 Zenta (13. Jan 2009 20:54)

    nicht an worten,sondern an taten lässt sich ein mensch am besten einschätzen.
    als alter infanterist würde ich mich für so einen einsatz sofort freiwillig melden.gar kein thema.

  21. Hört mir mit dieser Wach*+*ze auf, gut, jetzt mußte einer was einstecken, warum, schlecht ausgebildet, schlecht bezahlt, unmotiviert.
    Ansonsten hätte sich niemand so ranmachen können!!!

  22. #31 Don.Martin1 (13. Jan 2009 21:11)

    Naja, es waren Polizisten, wenn ich das richtig gesehen habe.
    Ich stelle mir dabei vor, dass Objektschutz keine sehr spannende Aufgabe ist.

  23. Tja, hier nur mal so, also „OT“ (es hängt inzwischen alles zusammen, daher kann man von OT nicht mehr reden:

    Ich dachte, an Bamberg geht noch der Kelch vorüber. Pustekuchen. Aus einschlägigen Quellen weiß ich, dass der sogenannte „Deutsch-Arabische Verein“ (das sind bei uns die 150 %igen) eine „Demonstration gegen den Krieg in Gaza“ angemeldet hat. Die Verantwortlichen haben durchgesetzt, an der Synagoge vorbeizulaufen, auch wenn sie die Auflage erhielten, auf der gegenüberliegenden Strassenseite entlangzulaufen. Die Polizei will unsere Einfahreten entsprechend abriegeln. Von den anderen drei mohammedanischen Gemeinschaften ist bis jetzt nichts zu sehen und zu hören. Auch auf der Seite des „Deutsch-Arabischen Vereins“ ist bis jetzt nichts zu sehen (www.moschee-bamberg.de)

  24. @ karl-friedrich

    Pass auf, jetzt wird bestimmt so eine Zeugin auftauchen, die bestätigen wird, dass der Täter ein Schlangen-Tatü am Kopf hatte 😉 . Die Suppe muss medial schließlich warmgehalten werden.

    Des weiteren wird vermutlich der Berliner Polizeipräsident Glietsch auf die Idee kommen, man müssen die Synagoge abreißen, denn schließlich ist sie eine Provokation und beleidigt muslimische Gefühle. (Zynismus off)

  25. Dass das Holocaust-Mahnmal in Berlin bereits kurz nach seiner Installation „Risse“ im Beton zeigte, habe ich damals schon als böses Omen gewertet! 🙁

  26. @ Don.Martin1

    Diese Synagoge, um die es hier geht, wird von ausgebildeten Polizisten geschützt (nicht von Wachschutzleuten), und zwar von mehreren gleichzeitig. Das Ding ist eine halbe Festung. Lebkuchenripper und so.

  27. Machen wir uns doch nichts vor: Heute mit jüdischen Symbolen oder Kleidung (zB mit Kippa, Davidstern etc) oder auch als Israelsympathisant mit Fahne auf die Straße zu gehen, stellt ein unkalkulierbares Risiko dar, vor allem in kleinen Gruppen. Während deutsche Linke teilweise noch Hemmungen haben, eine Judenhatz zu veranstalten, weil sie sich teilweise noch damit belügen, ihr Antizionismus sei kein Antisemitismus, sind viele islamischen Migranten äußerst gewaltbereit. Das geht mit spucken und pöbeln los, und kann je nach Dschihad-Stimmung zu Mord- und Totschlag führen. Um die Verbrecher so wenig wie möglich zu provozieren, engt die Polizei nun offenbar die Meinungsfreiheit zu Ungunsten der friedlichen Bürger ein. Das deutet sich doch schon lange an. Deutsche Polizisten treten eine Wohnungstür ein, um eine israelische Fahne abzureissen. Warum haben sie nicht gleich noch die Bude angesteckt? Dann wäre der Jubelchor des judenfeindlichen Mobs noch größer geworden und eine altbekannte Pogromstimmung hätte sich breit gemacht.

    Ich kann meine unfassbare Wut garnicht in Worte fassen, die in mir aufgrund dieser Vorgänge in Deutschland tobt.

  28. @#29 mark

    Ich glaube, so denken die Meisten von uns!

    Wir wollen diesen Staat schützen, notfalls auch gegen innere Feinde ,wenn das Gewaltmonopol der Polizei verlorengeht, die sich das abnehmen lassen oder der Lage nicht mehr Herr werden, müssen eben andere die Sache übernehmen. Aber davor haben die Politiker am allermeisten Angst, ja Alpträume!

    Auf einen harten Klotz gehört ein grober Keil!
    Lichterketten taugen da wenig, höchstens solche, die aus Leuchtspurmunition bestehen!

    Auch eine Demokratie muss sich, wenn es erforderlich wird, wehren können und dürfen, siehe Israel!
    Alles Duckmäusertum führt zur Selbstkasteiung und zum Untergang eben jeder Demokratie!

    Deren Schaffung hat dereinst horrende Opfer gekostet, das heisst aber noch lange nicht, dass der Erhalt der Demokratie keine mehr fordert oder fordern darf! Besonders wenn wir von feigen Politikern bis zur Selbstaufgabe gelähmt, verraten und verkauft werden!

    Sicher, so wenig Opfer wie möglich, aber verhältnismässig!
    Und wir haben hier schon einen gefährlichen Zenit überschritten!

    Wo die Freiheit nicht beizeiten verteidigt wird, ist sie nur um den Preis schrecklich großer Opfer zurückzugewinnen. Hierin liegt die Lehre des Jahrhunderts.
    Willy Brandt

  29. #35 Paula (13. Jan 2009 21:15)

    LOL, das könnte durchaus passieren, man sollte sich, an solchen Diskussionen nicht beteiligen 🙂 wer weiß was da raus kommt!

    Im übrigen, ich finde es, geradezu verdächtig still, im Fall der Lebkuchenhütte.

  30. #9 Zenta

    Ist es nicht gerade dieser Schuld-Kult, der den Deutschen die Wehrhaftigkeit genommen hat?

  31. OT:
    Es hatte mal jemand eine muslimische Internetseite verlinkt, auf der Hitlers “ Mein Kampf “ komplett zum Nachlesen ist.
    Leider finde ich den Link oder ein Lesezeichen nicht mehr. Weiß jemand, welche Seite das ist?
    Layout ist bunt auf schwarz, es sind auch die Protokolle der Weisen von Zion dabei und diverse andere Schriften dieser Art.
    Man muss dort ganz weit runter scrollen, dann sind diverse Stichworte, darunter „Hitler“, darüber kommt man dann an die Texte.

  32. #32 Konflikte in der multikulturellen Gesellschaft am Beispiel der Hutu und Tutsi (13. Jan 2009 21:13)
    So was nehmt sich in Berlin:
    Die Freiwillige Polizeireserve, oder hast Du wirkliche Beamte gesehen(achte auf die Schulterstücken).
    Holzauge sei wachsam!

  33. Für mich stellt sich hier die Frage der Mitschuld Schäubles, wie eigentlich bei vielen Vorkommnissen der letzten Tage schon. War er es nicht, der das Mohammdanertum in Deutschland aufgewertet hat mit seiner Islam-Konferenz?

    Man kann doch nicht mit diesen Leuten verhandeln und dabei von ihrer durch und durch menschenverachtenden Ideologie absehen.

    Schäuble hat die Mohammedaner auf seinem Basar ermutigt, ihre krankhafte Ideologie bei uns zu praktizieren. Die Mohammedaner mussten bei Schäuble den Eindruck gewinnen, ihr Antijudaismus sei in Deutschland willkommen.

  34. @#42 BarbarismReturns 21:20) #9 Zenta

    Ist es nicht gerade dieser Schuld-Kult, der den Deutschen die Wehrhaftigkeit genommen hat?

    Eher eine Schuld-Psychose, gesteuert von unseren Gutis, die alle die Humanität für sich gepachtet glauben!

  35. #38 Paula (13. Jan 2009 21:18)
    Ich wohnte in der Friedrichstr. und erzähl nicht son Zeug. Kennst Du den Film „Das große Dings bei Brinks“, dann weißt Du was ich meine.

  36. @ 17 Citizen Kane

    Die Besucher hier sind deshalb so früh über 30.000 weil der ganze Verfassungsschutz online ist – um uns zu belauschen und ggf. bald in Mannschaftsstärke einen netten Besuch abzustatten (mit anschließendem Hubschrauber-Freiflug nach Karlsruhe)! 🙂

  37. In Berlin-Mitte hat ein staatenloser Palästinenser vor der Neuen Synagoge (Foto) einen Objektschützer mit einer Eisenstange niedergeschlagen.

    Wir erinnern uns an Frau Zypries, die bei Migrantengewalt in der U-Bahn empfahl, „einfach den Waggon zu wechseln“.

    Für Objektschützer gilt entsprechend: Einfach das Objekt wechseln.

  38. #40 Zenta (13. Jan 2009 21:19)

    da brauch ich nicht wirklich etwas zufügen.
    nur eine kleine änderung,es muss heissen „gerade auch gegen feinde von innen“,denn wie die geschichte immer wieder zeigt,egal wie stark eine armee ist,es gibt immer verräter die zur niederlage beitragen bzw die erst ermöglichen.
    in dem fall deutschlands sind das in erster linie ALLE alteingesessenen parteien.
    es wird eh drauf hinaus laufen,das es eine „boston tea party“ oder ein „Sturm auf die Bastille“ geben wird.
    alles andere ist gegen alte machtapparate völlig sinnfrei.

  39. #48 talkingkraut (13. Jan 2009 21:24)

    Nur, das Herr Schäuble in dem Fall, für sich spricht, und nicht für einen großteil der Deutschen Bevölkerung, das sollte man ihm mal klar machen,, nun ja, im September wird er es merken.

  40. Nun die Demonstrationen und Kundgebungen haben gezeigt, das es geht.

    Wenn wir sehen, wieviel tausend Menschen in Frankfurt für Israel demonstriert haben, ist es unverständlich das man keine 50 findet, die gegen die Errichtung der Islamischen Brückeköpfe, auch Moscheen genannt, demonstrieren.

    Leute, wacht auf. Heute töten sie Juden, morgen uns. Ich sage das hier noch mal deutlich, auch wenn mir ein Polizist auf der Demo diesen Satz verboten hat.

    Die Rede von Michel Friedman war gut. Auch wenn er nicht direkt den Islam als Ursache genannt hat, war jedem denkenden Zuhörer klar wer der Verursacher des Krieges in Israel, des Terrors auf der Welt ist. (Weis jemand wo man den Text der Rede von Friedmann erhalten kann?)

    Wir müssen langsam unserer Freiheit verteidigen. Einigkeit und Recht und Freiheit…

    Neue Parteien, aufbauend auf dem Grundgesetz, unserer europaischen Zivilisation, die auf christlich, jüdischem Fundament steht, gründen und unterstützen. Die alten Parteien wieder in die richtige Richtung bringen.

    norbert.gehrig@yahoo.de

    Unterstützt pro Hessen in der Gründungsphase.

    http://www.prohessen.de

  41. #7 Konflikte in der multikulturellen Gesellschaft am Beispiel der Hutu und Tutsi (13. Jan 2009 20:49)

    Wir brauchen dringend einen Staat Palästina – dann sind diese Staatenlosen nicht mehr staatenlos und wir sind dafür sie los!

    Die Kosovoalbaner haben auch einen eigenen Staat – und trotzdem bleiben sie bei uns.

  42. @#51 danton
    @ 17 Citizen Kane

    Die Besucher hier sind deshalb so früh über 30.000 weil der ganze Verfassungsschutz online ist

    😆

    Nicht nur der, auch unsere Qualitätspresse braucht belegbare Informationen, selbst der eine oder andere Volkspolitiker Edathy liest hier ganz sicher mit!

  43. Wenn ich mir die Zahl der Seitenzugriffe ansehe, dann steuern wir hier heute wieder einen neuen Rekord an. Und es kann gut sein das die 40000grenze geknackt wird.

  44. wir müssen nicht nur dieses ehrlose, unsere gastfreundschaft mißbrauchende und von unserer sozialhilfe lebende muselmanische verbrechergesindel hinauswerfen, sondern die politverbrecher im reichsnarrenhaus, die uns steuerzahler in geiselhaft halten und für diesen obigen pöbel fiskalisch ausrauben. der bürgerkrieg in deutschland kommt, und dann werden wir diese aufgabe schultern müssen.
    im namen zivilisatorischer errungenschaften wie demokratie, rechtsstaatlichkeit und freiheit.
    nieder mit diesem dreckigen pöbel!

  45. vorsichtshalber:

    Umfrage
    Soll die EU die Türkei als Mitglied aufnehmen?

    Ergebnis
    18% Ja, die Türkei ist ein Teil Europas
    14% Nein, die EU wäre mit der Türkei überfordert
    9% Ja, aber erst wenn die Türkei mehr Reformen durchsetzt
    59% Nein, ein islamisches Land kann nicht EU-Mitglied werden1352 abgegebene Stimmen

  46. Irgendwas ist aber wirklich merkmwürdig,warum lädt die Seite beim aktualiesieren erst ganz schnell die 2drittel aber dann gehts richtig runter? Mein Phenomän oder normal?

  47. In Berlin-Mitte hat ein staatenloser Palästinenser einen Objektschützer mit einer Eisenstange niedergeschlagen.
    Der Mann wollte mit seiner Aktion für Frieden in Nahost demonstrieren

    Jetzt Moment. Da wird einer niedergeknüppelt und damit für den Frieden demonstriert. Wie pervers ist denn sowas?
    Nur mal so angenommen: Ich befördere tausende von Muselmanen in ihr heißgeliebtes Paradies ( meintwegen mit ner gutgeölten Kalaschnikov). Nach dieser Logik demonstriere ich dann für die Verständigung der Religionen, oder für den Frieden, oder für Mültikülti, oder … oder …… oder…..!!!!
    Ich versage es mir jetzt den Gedanken zu Ende zu bringen, denn dann artet das Ding in eine abgrundtiefe Perversion aus.

  48. In dieser Phase schweigen zwei Männer dieses Staates, die ich nicht besonders achten kann, wegen Untätigkeit, in bedrückender Weise:

    Herr Bundespräsident Horst Köhler
    Herr Innenminister und Islamisierungsbeauftragter Wolfgang Schäuble.

    Denen ist anhand der rapide steigenden antisemitischen Tätigkeiten von rot-islamistischen SS-und SA-Trupps sicher der Kompass abhanden gekommen!

  49. #18 nixalsverdrus (13. Jan 2009 21:44)
    Auch ein Ossi oder woher kennst Du Dich mit der AK aus

  50. Die Würde des menschen ist unantastbar.
    Wer wird in Deutschland als mensch bezeichnet wenn diese Regierung sich streubt, nach den Strafgesetz mitschuldig zu sein, noch besser Beihilfe an jeden Verbrechen gegen einem Deutschen Bürger durch Muslime und „Migranten“, leistet.
    Könnte dieser Vorfall ein Anfang dessen sein, was man in Deutschland zu erwarten hat.
    Hier spielt sich direkt, mit welcher Verlogenen Regierung wir es zu tun haben. Milliarden zum durchfüttern islamischer Terroristen und unfähiger Politiker. Wie kann man aus dieser Verschuldung heraus kommen, nur wenn wir einen richtigen Bundeskanzler bekommen, aber nicht mit diesem Kasperle-Theater.

  51. Schon lange werden in Deutschland Synagogen und jüdische Einrichtungen massiv bewacht, von Polizeistreifen bis zu totaler Videoüberwachung. Das alles wird nicht gemacht wegen solcher traurigen Gestalten wie Udo Pastörs oder Holger Apfel, sondern genau wegen dieser Mitbürger, die jetzt in allen Städten gegen Israel hetzen. Alle müßten es eigentlich wissen, aber trotzdem lügen sie sich in die Tasche, wenn sie die „Gefahr von Rechts“ beschwören.

  52. #2 Frek Wentist (13. Jan 2009 21:27)

    „Für Objektschützer gilt entsprechend: Einfach das Objekt wechseln.“

    😆

  53. 23 Hartzhasser (13. Jan 2009 21:51)
    Weil keine Bilder bei sind,
    hier ist alles klar und deutschlich

  54. #70 Don.Martin1 (13. Jan 2009 21:50) #18 nixalsverdrus (13. Jan 2009 21:44)
    Auch ein Ossi oder woher kennst Du Dich mit der AK aus

    Ich auch ein Ex-Ossi. Egal ob AK-47 oder AK-74, das Ding ist absolute Spitze und zuverlässig! Reichweite und Durchschlagskrat enorm! Ladehemmung? Unbekannt…
    Ich kenne mich aber mit so ziemlich allen Waffen aus, vom Leo bis zum G 22 oder G 82, bringt meine Verwendung so mit sich 😉

  55. #19 Zenta (13. Jan 2009 21:46)

    nein,das ist eiskaltes kalkül.
    wenn man sich das alles ansieht,was hier so abgeht,kommen da so ganz spezielle ereignisse wieder hoch.
    z.b. The false flag golf of Tonkin Incident
    oder auch der reichstagbrand
    1+1=meistens 2 🙂
    wobei die „einzelfälle“ ja bei weitem schon öfter als 2mal auftraten.
    die ausführung mag sich unterscheiden,aber das ergebnis ist das gleiche.

  56. #24 Konflikte in der multikulturellen Gesellschaft am Beispiel der Hutu und Tutsi (13. Jan 2009 21:52)
    Objektschützer und die Freiwillige Polizeireserve haben keine Wahl, das sind ganz arme Würstchen. Aber trotzdem „Füttern verboten“
    Und ab jetzt „Vorsicht bissig!“ hoffentlich!

  57. #27 Zenta (13. Jan 2009 21:57)

    Sie sind im Export tätig? 😆

  58. Aha – so bekundet man also unter diesen Terroristen Leuten den Einsatz für Frieden in dieser Welt.

    Frei nach: „Und willst Du nicht für Frieden sein, so schlag´ ich Dir den Schädel ein!“

  59. @#82 Konflikte in der multikulturellen Gesellschaft am Beispiel der Hutu und Tutsi

    Exporteure müssen das nicht unbedingt! Die verschicken nur!
    Ich sagte, ich kenne mich sehr gut aus, das heisst beherrschen: Alle Gewehre, MG, MPi, Panzer, PzH 2000, GraMaWa…wirklich!
    Es gibt solche Verwendungen!
    Meine Visitenkarte hefte ich aber dennoch hier nicht an!

  60. #49 Zenta (13. Jan 2009 21:26)

    @#42 BarbarismReturns 21:20) #9 Zenta

    Ist es nicht gerade dieser Schuld-Kult, der den Deutschen die Wehrhaftigkeit genommen hat?

    Eher eine Schuld-Psychose, gesteuert von unseren Gutis, die alle die Humanität für sich gepachtet glauben!

    Es gibt einen Essay „Der Schuldkult der Deutschen ist rassistisch“ aus dem ef-Magazin; er ist leider nicht mehr online. Auf meinem PC müsste ich ihn noch haben.

  61. In der Regel werden jüdische Einrichtungen in Berlin von etwas betagteren Beamten in dezentem Grau „bewacht“.

    Ich nehme mal an, da werden auf lange Sicht anständige Patrouillen mit robusterem Mandat eingesetzt werden müssen.

  62. Oh Mann – tags also doch ausschreiben (strike) obwohl HTML-konform gilt hier nicht…

    Also, es muß heißen: „unter diesen Terroristen Leuten…“

    Sorry.

  63. In der Berliner „Szene“ arbeiten die autonomen Terrorbanden und „Menschen ohne Land“ konsequent zusammen.

    GenossInnen fahren ihnen als Anheizer auf Fahrrädern voraus.

  64. #27 Zenta (13. Jan 2009 21:57)
    Die BRD hat festgestellt, das die Ak-74-2 nachdem innerhalb 1min. 1000Schuß durchgejagt wurden, der Lauf geplatzt ist. 1000Schuß in 1min!!! Wer das hinkriegt, ist der neue Alexander! Die AK welcher Sorte auch immer, ist eine Omawaffe, schießt immer, trifft immer bei jedem Wind und Wetter….

  65. #13 Crisp (13. Jan 2009 20:57)

    Experten fürchten, der Hass auf Israel werde zunehmend zum Schmelztiegel extremistischer Gruppierungen. Zum ersten Mal gibt es auch Überschneidungen der extremen Ränder des deutschen Politikspektrums mit radikalen Muslimen.

    Das ist leider richtig. Und bedauerlicherweise spielt die FPÖ hier mit ihren extrem israelfeindlichen Äußerungen eine mehr als unrühmliche Rolle:

    http://www.fpoe.at/index.php?id=477&backPID=390&tt_news=25488

  66. Auffällig ist, dass die Ausschreitungen moslemischer Kulturbereicher weniger publik gemacht werden als die teutonischer Neonazis. Ich vermute, dass von politischer Seite schon längst beschlossen ist, die Türkei und Maghrebstaaten in die EU zu holen. Um seitens der Bevölkerung möglichst wenig Widerstand zu bekommen, ist es derzeit nicht opportun die Schwierigkeiten die man jetzt schon mit den Anhängern des Islams hat, zum öffentlichen Thema zu machen.
    Die Kräfte, die muslimische Staaten in der EU sehen wollen sind: Der internationale Kommerz, die USA, durchgeknallte EU Politiker die Weltgeschichte machen wollen. Peinlicherweise ist die Mentalität vieler Moslems oft derartig dumm-dreist, dass dann der Zentralrat und seine bundesrepublikanischen Hündchen, doch einschreiten müssen, wenn die über die Stränge schlagen. Klar, dass es dann zu Abstimmungsfehlern der Duisburger Polizei kommen mußte. Bei unausgesprochenen Erwartungen steht man schnell auf der falschen Seite, und dann gibts ‚friendly fire‘. Dem Duisburger Polizeipräsident bedauert ja nicht, dass man den muslimischen Pöbel gewären ließ, sondern, dass seine verwirrten Polizisten eine israelische Fahne eingeholt haben.

  67. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,601120,00.html

    Palästinenser greift Polizeiangestellte mit Eisenstange an
    Attacke mit einer Eisenstange: Vor der Berliner Synagoge hat ein Mann zwei Polizeiangestellte verletzt. Als Motiv der Tat wird Protest gegen den Gaza-Krieg Israels vermutet.
    Berlin – Bei einem Zwischenfall vor einer Berliner Synagoge sind am Dienstag zwei Polizeiangestellte verletzt worden. Ein 35-jähriger Mann attackierte am Vormittag auf dem Fußweg vor der Synagoge in der Oranienburger Straße einen Objektschützer mit einer Eisenstange und verletzte ihn dabei am Arm. Kollegen des Angegriffenen überwältigten den Mann. Bei der Festnahme erlitt ein weiterer Polizeiangestellter leichte Verletzungen.
    Sein angegriffener Kollege kam mit Armverletzungen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Auch der Angreifer trug leichte Blessuren im Gesicht davon.
    Die Hintergründe des Vorfalls waren zunächst unklar. Laut Polizei wollte der staatenlose Mann, der nach eigenen Angaben Palästinenser ist, an der Synagoge offenbar seinen Unmut über das Vorgehen Israels im Gaza-Streifen zum Ausdruck bringen.

  68. 45 Elektromeister (13. Jan 2009 22:18
    Vielleicht ist es die Angst vor einer neuen Ölkrise oder einfach nur Schiß? Vielleicht haben die Truthtube geschaut und sich richtig in die Hosen gemacht.

  69. Kann das jemand aufnehmen am 19.1
    auf SF1 um ca 11 Uhr. Habe es gesehen, es würde sich lohnen ins Netz zu stellen.
    Mit dem Thema: Transsexuelle im Iran – Wo schwul sein tödlich ist

    Kleiner Auszug:

    Die Komplexität der sozialen, gesellschaftlichen und religiösen Konflikte und deren kreative Umgehung

    Im Wartezimmer der Klinik lernen wir einige seiner Klienten kennen:
    So zum Beispiel Anusch, der vor der Operation immer wieder von der iranischen Sittenpolizei misshandelt und inhaftiert wurde, und sich vor allem eine eindeutige Identität wünscht. Oder Ali Asghar, der vor dem Eingriff sagt, dass er die Operation nicht machen würde, wenn er in einem andern Land leben würde. Und Fahad, der sich gegen die Geschlechtsumwandlung entscheidet, weil er miterlebt, wie schlecht es einigen seiner Schicksalsgenossen nach der Operation geht, und weil er weiss, dass er von seiner Familie verstossen und enterbt wird, wenn er sich operieren lässt.

    http://www.sf.tv/sf1/dok/index.php?docid=20090112-2250-SF1

    Danke!

  70. #23 Hartzhasser (13. Jan 2009 21:51)

    WIESO KANN ICH NICHT ALLE kOMMENTARE LESEN???

    Ich würde dir ja einen Tipp geben, aber den würdest du sowieso nicht lesen können 😉

  71. Es ist unglaublich was die deutsche Regierung da alles erlaubt. Der Hass gegen Juden darf öffentlich von den Museldusen ausgelebt werden. Keiner hat was dagegen! Es darf gehetzt und auch gemordet werden man schaut einfach nur zu und freut sich im stillen Kämmerlein. Denen traue ich alles zu. Es gibt ja noch immer genug Judenhasser auch unter den Deutschen ohne Migruh. Es dauert nicht mehr lange und der nächste Krieg in Europa ist Dank der Muslemen fertig. Sie bringen über die Welt nur Unglück!! Wohin sollen wir flüchten vor diesen Barbaren?

  72. Laut Polizei wollte der staatenlose Mann, der nach eigenen Angaben Palästinenser ist, an der Synagoge offenbar seinen Unmut über das Vorgehen Israels im Gaza-Streifen zum Ausdruck bringen.

    Wieso zeigt diese Ratte seinen Unmut hier und nicht in Gaza?

  73. # 11 War mit Sicherheit ne selbstgebastelte, vollkommen ungefährliche Spielzeug-Eisenstange.

  74. „Der Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.“

    Was dabei rauskommt kann man sich ja denken. Bei solchen Meldungen denk ich mir einfach immer was passiert wäre wenn ein deutscher sowas gemacht hätte. Wahrscheinlich jeden Tag Meldungen im TV, Geschwätz von Politikern das einem die Ohren klingen, mehr Geld im Kampf gegen Rechts usw usv, und was passiert hier ? man erfährt es fast nicht, sowas kommt nicht im Tv usw.

    Da fühlt man sich verarscht.

  75. Jahrzehnte lang standen deutsche Polizeibeamte vor vielen deutschen Synagogen.
    Ich hatte mich immer gefragt : Ist das nicht übertrieben? Ist das nicht Steuer-Geldverschwendung? Ist man da nicht zu sensibel?, weil ja fast nie was passierte.
    Jetzt durch die muslimische „Kulturbereicherung“
    haben sie einen Grund, dort zu stehen. Und ich hoffe, sie bleiben dort stehen, und geben nicht zur „Deeskalation“ die Synagoge Steinen und Feuer frei.
    Seit dem Fall Duisburg, traue ich keinem mehr.

  76. Korrektur- Aus gut informierter Quelle wird berichtet dass der Wachmann nicht durch eine Eisenstange verletzt wurde.

    Folgender Sachverhalt ist richtig: Beim enfernen einer Israelflagge fiel einem Polizeibeamten versehentich das dafür verwendete Lebkuchenmesser aus der Hand. Dieses traf einen zufällig vorbeigehenden Passanten am Kopf und beschädigte das dort befindliche Schlangentatoo. Darüber war dieser so erbost daß er seine Freunde aus der Naziszene informierte. Diese schlugen den Wachmann dann mit einem PRO KÖLN Transparent nieder. 🙂

  77. Was in dem Kopf so eines Verwirrten vorgeht, würde ich gern untersucht wissen. Da ist jemand mit den Verteidigungsmaßnahmen des Staates Israel nicht einverstanden und wendet sich nicht etwa an die Botschaft dieses Staates zum Protestieren, sondern schlägt einen Wachmann, dessen einziges „Verbrechen“ darin besteht, eine Synagoge zu bewachen – eine Einrichtung also, die nichts mit dem Staat Israel zu tun hat. Was hier geschieht, spielt sich auf der gleichen Ebene der Wirrnis ab, auf der muslimischer Pöbel randalierend und marodierend durch die Straßen von Gaza sowie anderen Städten rast und der Einfachheit halber ganz Europa, den „Westen“ und die „Kreuzzügler“ für Mohammed-Karikaturen in einer ziemlich unbekannten dänischen Zeitung verantwortlich macht. Kann man solchen Leuten denn nicht ein wenig gedankliches Differenzierungsvermögen beibringen, wenigstens denjenigen, denen wir den Aufenthalt in Deutschland gestatteten – nicht ahnend, wen wir damit alles ins Land ließen?
    Vielleicht würde das auch ein wenig zur Entwicklung eines Rechtsverständnisses beitragen, was bitter nötig ist, wie ich wieder einmal feststellen musste. Ich war
    neulich auf der pro-Israel-Kundgebung in Berlin und bekam aus nächster Nähe die Störungen durch Gegendemonstranten mit, denen wohl die palästinensischen Demonstrationen nicht genügten. Insofern konnte ich hören, wie arabisch anmutende Gegendemonstranten sich allen Ernstes bei den Polizisten darüber beschwerten, dass „Juden“ überhaupt eine Kundgebung abhalten dürften. Die Polizisten gaben sich große Mühe, diesen Leuten zu erklären, dass die Versammlungs- und Meinungsfreiheit grundsätzlich für alle gelte. Aber ich hatte nicht den Eindruck, dass sie damit auf Verständnis derjenigen stießen, die von diesen Rechten geradezu schamlos Gebrauch machten und das vermutlich auch weiterhin tun werden.
    Nach der Kundgebung bildeten sich einzelne Gruppen, in denen Kundgebungsteilnehmer und Gegendemonstranten miteinander diskutierten, soweit das möglich war; denn viele wollten sich anscheinend gar nicht auf Diskussionen einlassen, sondern nur klagen und fordern. Was mich vor allem empörte, war die Chuzpe, mit der mancher den Juden die erlittene Shoa absprach und Genozid nur für ihre Leute in Gaza gelten lassen wollte – ferner, dass die israelischen Juden nach Europa zurückkehren müssten. Abgesehen davon, dass die Israelis zum großen Teil gar nicht aus Europa stammen, sondern aus arabischen Ländern und es überhaupt keinen Grund gibt, dass sie aus ihrem Land auswandern sollten, fand ich es zusätzlich frech, solch eine Forderung aus dem Mund von Leuten zu hören, die vermutlich laut zetern würden, wenn hier jemand die Rückkehr der Araber in den Nahen Osten forderte.
    Ich verhehle nicht, dass mir vor Dummheit insbesondere dann graust, wenn sie von Dreistigkeit begleitet wird – und wenn ich eines an der Hamas sowie anderen islamischen Terrororganisationen anerkenne, dann ist es das Ausmaß, in dem diesen immer wieder die Mobilisierung der Dummdreistigkeit ihrer Landsleute und ihrer deutschen Sympathisanten gelingt.

  78. @Titian, exat so wird´s kommen. Und der unschuldige und folgerichtig staatenlose Palestinänser wird mit Steinmeiser eine CD einspielen, deren Erlös dem Kampf gegen PI zugute kommen wird.

  79. #10 Hellenist (13. Jan 2009 23:32)
    Was geht in Dir vor, so ein Pamphlet abzulassen?
    Bist entweder ein TSG oder was?

  80. #9 Tizian (13. Jan 2009 23:20)
    Da stehen HALBBLINDE Wache, jeder andere Club oder jedes“Restourant“ hat bessere Rausschmeißer in dieser Gegend.

  81. Don.Martin1.
    Du machst mich neugierig. Was – bitte schön – ist denn ein TSG und was hast Du an meinem Kommentar auszusetzen? Wenn ich das wüsste, könnte ich Dir vielleicht Deine Fage besser beantworten, was in meinem Kopf vorgeht

  82. Solange kein Glatzkopfrechtsnazi diesen Wachmann vor der Synagoge geschlagen hat ,kann man das doch nicht als Meldung rausbringen.

    Schon gar nicht in Berlin -der Weltstadt der grossen Denker…

    Wir brauchen dringend irgendeine Naziuntat jetzt,um von der immer drängenderen Realität abzulenken. Denke mal die Presse und Medien
    sind mittlerweile bereit Geld dafür zu zahlen.
    Wahrscheinlich haben diese intelligenten Medienverantwortlichen nicht einmal erkannt
    wen sie mit ihrer dummen einseitigen Berichterstattung fördern.Mittlerweile pfeifen es zwar die Spatzen von den Dächern aber das stört die Dumonts im Lande nicht…

    Kann Mannichl da nicht noch mal einspringen,da müsste doch noch was drinnen sein…was zieht..

    Auf jedem Fall hört man auch nichts von Seehofer zu den neuen antisemitischen Vorfällen,warum nicht?

  83. #7 Konflikte in der multikulturellen Gesellschaft am Beispiel der Hutu und Tutsi

    „Wir brauchen dringend einen Staat Palästina – dann sind diese Staatenlosen nicht mehr staatenlos und wir sind dafür sie los!“

    Die haben schon einen, der heißt nur blöderweise Jordanien!

  84. Da hat sich der „im Glauben erhitzte“ wohl dezent verlaufen….hätte er doch eine Querstrasse weitergehen sollen, dort steht auch ein grüner Wicht und bewacht die Heimstattt unseres rötzgrünen Frankfuerter Steinewerfers, unseres „heissgeliebten“ Ex-Vizekanzler Joschi F.! Oder er wäre in die Tram gestiegen und bis zum Kupfergraben gefahren…dort wohnt ja die „Schweine und Affen“-Anführerin unser Bundesmerkel!

    Schade dass kein Panzer mehr vor der Synagoge steht, und die MP5 wurden den Streifenhörnchen in grün wohl zwecks „Eigenschutz“ (kann ja schnell mal was passieren) gegen eine „Deeskalations-Fibel“ eingetauscht!

    Wenn wir Deutschen die Juden schon mit Betonpollern einzäunen, dann hätten wir auch gleich eine Selbstschussanlage (gegen Angreifer) einbauen können…die handelt wenigstens automatisch!

    Vielleicht kommt der nächste „Demonstrant“ ja gleich mit ’ner Fackel und nem Mollotow-Cocktail, um den „Ungläubigen“ den Geist zu „erhellen“….und das rotzgrüne Kapitalbürgertum der Oranienburger Nuttenallee hat bestimmt wieder auf die „unverhältnissmäßige Gewalt der Polizei“ gewettert!

    Könnten wir nicht ein paar Glatzen-Zombis von der NPD vor die Synagoge stellen lassen…natürlich müssen wir denen noch schön eintrichtern, dass jeder Pali-Demonstrant ja auch ein Asylant sein könnte….

  85. Ich möchte hier noch mal an die Hetzjagd per Auto, bezüglich der Berliner Rabbis erinnern. Es war lange VOR! der Operation, also kein akuter Anlass.

    Und, man kann es gar nicht oft genug erwähnen, weil es keine Deutschen waren sondern laut Rabbiner Libanesen, blieben die Zeitungen leer!

    Das zeigt eigentlich sehr schön das es nie um Bekämpfung des Antisemitismus geht, sondern nur um Kampf gegen Rechts.“Haut der falsche den Juden ist es keine Zeile wert“

  86. Andererseits, könnte der Staat Israel nicht altgediente IDF-Veteranen vor die Gebäude der jüdischen Gemeinde stellen lassen? Für die Musels ist doch Staatenangehörigkeit auch gleich Religionszugehörigkeit oder nicht?

    Ich würde mich als Rabbiner ja schön bedanken beim Berliner Polizeipräsidenten, dass er so „gut ausgebildete Wach(s)figuren“ vor meine Synagoge gestellt hat. Die Eisenstange hat er bestimmt vorher als Transparent-Halter benutzt…sonst wäre es ja den „Bewachern“ bestimmt nicht entgangen, dass der „Demonstrant“ gar keiner ist….

  87. # Masho

    „Wohin sollen wir flüchten vor diesen Barbaren?“ Das ist die Frage. Ich gebe sie weiter an alle, die hier immer wieder von Auswanderung reden.

  88. Ich versuch´s nochmal:

    Der staatenlose Palästinenser hat wohl nach der (leicht geänderten) Devise gehandelt:

    „Und willst Du nicht für Frieden sein, so schlag´ ich Dir den Schädel ein!“

    Das ist also die höchst friedliche Art, wie die islamischen Terroristen unschuldigen Palästinenser auf „israelische Aggression“ aufmerksam machen wollen.

  89. wenn ich den artikel lese, bekomme ich, als alter infanterist, langsam aber sicher schaum vor der schnauze.

  90. Habe neulich festgestellt, dass die Personen in der Leselernfibel meines Sohnes (erste Klasse) „Murat“ und so heissen…..

  91. Immer schon Fleisch und Knochen hinhalten und nicht wehren! Sonst gibt’s Knast von deutschen Richtern und Henkern.

  92. Es wird immer offensichtlicher, was in diesem Land passiert, das Schweigen und Zurechtbiegen der Verhältnisse immer dreister.

    Man stelle sich vor, der Täter wäre Deutscher gewesen und hätte obendrein eine Glatze gehabt:
    Gefesselt nach Karlsruhe, ein Anschlag auf uns alle, Sondersendungen, in allen Printmedien auf Seite 1, sämtliche Politiker geben Betroffenheitsstatements ab, NPD Verbot Diskussion, härtere Strafen für rechte Gewalt, mehr Geld für den Kampf gegen rechts usw.

    So aber bleibt es eine regional begrenzte Meldung, die kaum jemand mitbekommt.
    Gestern Abend im Videotext war nirgendwo etwas davon zu lesen, zumindest nicht auf der Startseite.

    Weil aber der Täter nicht in das gewünschte Schema paßt, bekommen vielleicht 100.000 Leute etwas von diesem Anschlag mit, Personen, die zumeist sowieso schon sehr kritsich und besser informiert sind, das ist einfach zuwenig.

  93. Weshalb werden meine Beiträge in letzter Zeit laufend gelöscht? Ich habe hier bei den wenigen, die ich bisher geschrieben hatte, weder jemanden persönlich beleidigt noch angegriffen, noch antisemitische bzw. antiamerikanische Parolen losgelassen und auch nicht mehr als mal 2 Links in einem Kommentar gebracht.

    Anscheinend wird hier mit unterschiedlichen Methoden gemessen, wenn ich so sehe, was da bei PI zu einem großen Teil an Hetzparolen (aufhängen, Kopf ab, geduldete Schimpfworte und Hassbezeichnungen etc.) stehen bleiben dürfen.

    Ich bin auch nicht rechts oder -radikal und habe auch noch nie mit diesen Spinnern und Ewiggestrigen sympathisiert. Ich bin sehr katholisch, Amerika- und Israelfreund und politisch stehe ich in der demokratischen Mitte.

    PI – was soll also diese absolut ungerechtfertigte Löscherei – wenn man mal von einem evtl. überflüssigen „Sorry“-Posting absieht wg. Schreibfehler oder wg . falsch gesetzter tags? IMHO verstößt so ein Posting eigentlich auch nicht gegen die Regeln eines Blogs, sodaß sie gelöscht werden müßten.

    Aber vielleicht verstößt ja meine Kritik dagegen. Dann wird sie wohl auch nicht lange stehenbleiben.

  94. Update: Habe bis jetzt beste Erfahrungen mit Parkplätzen vor Einkaufszentren gemacht – die Scheibenwischer-Flugblätter werden sofort in die Hand genommen. Aber auch parkende Autos entlang der Straßen scheinen gut geeignet zu sein.
    Es reicht – jetzt handeln!

    Update: geeignet für das „Flugblättern“ ist die„Druckversion“ -Funktion die unterm jeweiligen Artikel zu finden ist.
    Bei einigen Blogs ist die „Druckeversion“ nicht vorhanden – dann den Admin des Blogs ansprechen, bei vielen Blogs ist das eine ein Klick entfernte „Adminssache“.

    ***
    Blogs und Internet haben in den letzten Jahren viel bewirkt.

    Es sind aber immer noch viel zu Wenige denen die Augen geöffnet wurden was uns die moralisch erhabenen doch versagerischen Dressur-möchte-gerne-eliten an Kulturbereicherung, Demokratie- und Menschenrechtestärkung sowie wirtschaftlicher Prosperity bescheren.

    Der Weg immer mehr Leute an das Internet zu bringen führt über Flugblätter und Aufkleber mit Texten / Passagen aus den Artikeln und Verweisen / Links zu den vielen verschiedenen Blogs die um die Sache der Freiheit und Grundgesetztreue kämpfen.

    Diese müssen möglichst breit verteilt werden – Briefkästen, Scheibenwischer ( Straßenzüge, Parkplätze vor den Einkaufszentren, Umsteigeparkplätze an den Autobahnen, Parkplätze bei Raststätten… ), Straßenbahnen, Theater, Kinos, Schwimmbäder, Straßen vor Kaufhäusern, etc.

    Blogs kann man jederzeit abschalten, Beispiele haben wir schon erlebt und es kommen noch weitere und härtere Schläge dieser Art – „Flugblättern“ ist NICHT ZU STOPPEN und besonders noch in Verbindung mit Internet entwickelt sehr gute Wirkung!!!

    Die ganze „Solidarnosc“-Bewegung die den kommunistischen Machtbereich zum Sturz gebracht hat war auf Flugblättern aufgebaut – zugegeben in einer jahrelangen, gefährlichen Flugblätter-Sisyphos-Arbeit.

    Das haben die sozialistischen, mörderischen Weltverbesserer im ehem. Ostblock erfahren müssen, das wird auch unseren volksumerzieherischen, realitätsverweigernden, ignoranten Dressureliten passieren.

    Übrigens – ein S/W Laser-Drucker und 500 Blatt Papier kosten – neu gekauft – um die 120€.

    Soviel müßte doch Jedem seine Freiheit Wert sein.

    Last but not least – die Wahlen kommen.

    Jetzt handeln – es reicht!

Comments are closed.