pali_08

Eine israelische Bombe trifft eine UN-Schule, in der 450 Menschen Schutz gesucht haben und tötet drei – empört sich der Spiegel. Spiegel-Leser, die bekanntlich mehr wissen, fragen sich jetzt vielleicht, was für Knallfrösche die israelische Luftwaffe abwirft, wenn nach einem Treffer auf ein Schulgebäude nur drei von 450 Menschen darin umkommen. Und noch etwas  bleibt der Qualitätsjournalist schuldig, das zum Verständnis des Falles beitragen könnte. PI erlaubt sich, die fehlende Information zu ergänzen.

Was der Spiegel verschweigt: Hamas Terroristen schießen Raketen und Granaten auf Israel und wählen als Abschussstellen bevorzugt Orte, bei denen die für Israels Überleben notwendige Gegenwehr zwangsläufig zu Schlagzeilen wie der des Spiegels führen soll. Zum Beispiel auch UN-Schulen. Das folgende Video der israelischen Luftwaffe zeigt palästinensische Terroristen, die am 29. Oktober 2007 Mörsergranaten in Richtung Israel feuern. Von einer UN-Schule im Gazastreifen. Ob es dieselbe ist, die heute von der IDF getroffen wurde, ist nicht bekannt. Wohl aber ist die Absicht erkennbar, und erklärt, warum auch solche Orte legitime Ziele in Israels Verteidigung sind.

Update: Und wer wissen will, warum die israelische Armee auch sog. „Rettungswagen“ misstraut, sollte sich dieses Video eines bewaffneten Hamas-Kommandos anschauen, das mit UN-Ambulanz zum Einsatz fährt:

(Spürnase: Heiko G.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

109 KOMMENTARE

  1. Ich verbuche unabhängig von allen Details sämtliche zivile Opfer in Gaza auf das moralische Konto der Hamas-Moslems, denn ohne deren Terror hätte der israelische Gegenschlag ja stattgefunden.

  2. Wer heute noch den Spiegel liest, muss bescheuert sein. Inzwischen ist doch bis ins letzte Dörfchen bekannt, dass der Spiegel nur noch ein ideologisches Propaganda-Blatt der Links-Blöden ist.

  3. Das Video kenne ich..
    Man höre und staune, es war bei BILD.de doch Tatsächlich zu sehen vor ein paar Tagen 😉

  4. Es ist ekelhaft, daß jetzt all die antisemitischen Schreihälse aus ihren Löchern kommen und einen sofortigen Waffenstillstand fordern, die jahrelang das Maul nicht aufbekamen, als israelische Grenzstädte immer und immer wieder mit Raketen beschossen wurden.

    Ich hoffe, daß die IDF diesmal die Sache zuende bringt, auf die „Weltöffentlichkeit“ (die in Wirklichkeit ein Konstrukt linker Politiker, Organisationen und Medienmacher ist) pfeift und die Hamas in einen Zustand versetzt, in dem die für die nächsten Jahrzehnte nicht mehr in der Lage ist, eine Rakete oder Granate anzufassen.

  5. Wie oft will die Presse eigentlich auf diese Scheiße noch reinfallen – oder ist das etwa Absicht?

  6. OT

    Aus einem Liveticker des Spiels HSV – AC Milan (gespielt wird in Dubai):

    41. Minute: Beckham ist übrigens der einzige Milan-Spieler, der im langärmligen Trikot spielt. Grund: die Tattoos auf seinen Unterarmen. (Anmerkung: Er hat dort u.a. ein Kreuz eingravieren lassen.)

    Ekelhaft, was wir uns für eine Diskriminierung in „diesen“ Ländern gefallen lassen!

  7. #5 Hamburger

    Der Zustand, der die Hamas hindert weitere Terrorangriffe zu verüben, wird Zerschlagung genannt. Und ich hoffe inständigst, daß Israel die Offensive nicht unterbricht, bevor sie der Hamas nicht das Rückgrat gebrochen hat.

  8. @ terminator

    Früher hab ich auch über die scheinbare „Blindheit“ der Journalisten gestaunt. Aber sie haben System, also kann man nicht von „reinfallen“ sprechen, sondern muß von Manipulation reden.

  9. Journalismus in Deutschland:

    1. Spiegel korrigiert die Zahlen der Opfer deutlich nach oben

    2. der Tragische Selbstmord von Herrn Merckle ist nach meinem Gefühl zum Teil auch der Meinungsmache gegen ihn in den deutschen MSM anzulasten.

  10. Eben auf dem Hessischen Rundfunk, der wohl zu Recht auch ‚… Rotfunk‘ heißt, gehört:

    Israel greife jetzt auch Schulen, Krankenhäuser und offensichtlich (!) gezielt (!!) Sanitäter an.

    Keine Hintergründe, kein „angeblich“, kein „nach Aussage von ..“ – GAR nichts. Einfach so.

    Dreckschweine.
    Wahrscheinlich genau die Sorte Dreckschweine, die man vor 70 Jahren an der Bahnrampe zum Sortieren brauchte – lediglich gehindert durch die Gnade der späten Geburt!
    Ach so- so weit zurückgehen braucht man gar nicht. Es waren auch Deutsche (Linksterroristen), die in Entebbe beim Sortieren in Juden und Nichtjuden halfen!

    Und nochmal: Dreckschweine!

  11. Immerhin wirkt die Vorgehensweise dieser Verbrecher – der dumme Westen zeigt sich über die ach so bösen Israelis ja geradezu schockiert. Was will der Terrorist denn mehr?

    Nach dem Motto: „Ist der Ruf erstmal ruiniert, bombardiert sich’s ungeniert“ hätte man diese „Schule“ nach dem Pali-Mörserangriff dem Erdboden gleich machen können…

    Die Moslem-übliche Niedertracht und der immer wieder darauf reinfallende Westen, der jetzt angesichts von zig Millionen importierter Mohammedaner inzwischen selbst die Hosen gestrichen voll hat – welch ein erbärmliches Szenario!

  12. OT

    Wenn ich schon mal dabei bin, auch diese „Deutschen“ Sechslinge, die uns die BILD seit Wochen präsentiert und als unsere Schätze preist, rufen in mir Zorn und Wut hervor, denn wie sehr verachtet werden wir eigentlich?!
    Die werden uns noch jede Menge Ärger machen und vor allem Geld kosten, aber die Umerziehung ist eben in vollem Gange und weil viele schon dumm genug sind, wird die Kopftuchmutter und der Vater mit dem haßerfüllten Blick jetzt sogar „geliebt“…

  13. @Islamophober

    Man sollte nicht vergessen, daß die Blätter aus dem Hause Springer sich aufgrund des Vermächtnisses ihres Patriarchen den christlich-jüdischen Beziehungen besonders verpflichtet fühlen.

    Deshalb kann man die WELT und die BILD zeitweise noch recht gut lesen, wenn es um den Staat Israel und seine Todfeinde geht. In anderen politischen Fragen, insbesondere was den Islam und die Zuwanderung angeht, sind auch die Springer-Presseerzeugnisse schon fast auf dem Niveau der Mainstreamjournaille angekommen. Man sieht das insbesondere in der Kommentarfunktion der Onlineausgabe der WELT, in der islamkritische Kommentare oft im Sekundentakt verschwinden.

    Ein besonders aktuelles Beispiel ist übrigens der Vergleich der (völlig unterschiedlich gelagerten) „Fälle“ Althaus und Mannichl: Während die Darstellung Mannichls in Sachen Lebkuchenmesser von WELT-Online erst dann hinterfragt wurden, als es gar nicht mehr anders ging und die Kommentarzensoren bei den kritischen Anmerkungen kaum noch nachkamen, gibt es im Fall Althaus schon nach wenigen Tagen die ersten kaum verhohlenen Schuldzuweisungen gegen den CDU-MP. Wenigstens ist zu diesem Thema die Kommentarfunktion gesperrt, sonst würden sich dort die Hartz-IV-Linksparteimuckel – von denen erstaunlich viele bei WELT-Online schreiben – bereits austoben.

  14. Die Hamas feuern Raketen auf Israel, direkt aus Wohngebieten, Schulen etc., die Bevölkerung findet es kann toll (geht ja gegen Israel) und freut sich wie bolle, irgendwann reicht es den Israelis und sie schlagen mit Recht zurück, wollen den Raketenbeschuss auf ihre Bürger mit aller Macht beenden.
    Dabei werden natürlich auch zivile Gebäude getroffen, nämlich genau die, aus den Raketen abgefeuert worden sind.
    Die Palästinenser jammern nun plötzlich ganz betrübt herum, es fließen viele Tränen vor den TV-Kameras…

    Und? Die Welt lacht sich schlapp über diese dämlich, idiotischen Palästinenser? Weit gefehlt. Die Israelis sind natürlich wieder mal die Bösen.

    Aber dennoch sieht man im Internet viele Stimmen, nicht nur bei PI, die die Schnauze gestrichen voll haben von diesen fanatischen Moslems. Ich habe das Gefühl das diese islamkritischen Stimmen von Bürgern weltweit immer mehr zunehmen. Die Menschen weltweit lassen sich nicht mehr für dumm verkaufen.
    Ich hoffe darauf können wir in Zukunft aufbauen.

  15. Wir müssen PI stärken und unterstützen.
    Die Wahrheit muss gesagt und für jeden Menschen leicht zugänglich werden.
    Deshalb habe ich letzten Monat schon einen Daueraftrag bei der Bank eingerichtet um PI zu unterstützen.
    Da ich nicht am hungertuch nage und mir PI am Herzen liegt ist es für mich eine selbstverständlichkeit zu geben.
    Ich möchte auch jeden einzelnen bitten, PI zu unterstützen.
    p.s habe den Betrag gerade verdoppelt.
    Ich Danke euch allen!!!!

  16. Viele reden davon, es sei ein Fehler gewesen, nicht offiziell mit den Islamisten der Hamas zu verhandeln.

    Da das erste Ziel von Hamas die Vernichtung Israels ist, was sie auch offen überall verkünden, frage ich mich, worüber die mit diesen Leuten verhandeln wollen.
    Hamas sind Fanatiker, denen mit den Mitteln der Vernunft nicht beizukommen ist. Man könnte es mit Bestechung versuchen, zumindest eine längere Waffenruhe zu erkaufen… das löst aber das Problem nicht.

    „Verhandeln mit Fanatikern“, „moderate Taliban“, „hilflos wirkende Appeasement-Politik als Standard im Umgang mit Islamisten“…

    Wann begreift man in Europa endlich, dass wir uns damit bei den Extremisten nur lächerlich machen?
    Wir können bei diesen Menschen nur Eindruck und den nötigen Respekt erlangen, wenn wir endlich mal einen europäischen Standpunkt einnehmen, selbstbewußt für unsere Werte einstehen und nicht ständig Fanatikern gegenüber umfallen und einknicken.
    Das macht uns eher unglaubwürdig als unsere freiheitliche Kultur attraktiver und vorbildhafter, was die Sympathien für die Fanatiker in der palästinensischen Bevölkerung reduzieren würde.

    Verhandeln kann man nur mit vernunftgesteuerten Palästinensern, die z.B. momentan teilweise in der Fatah organisiert sind.

  17. Wann reden die deutschen Qualitätsmedien eigentlich von traumatisierten Israelis, von getöteten Schul- und Kindergartenkindern?
    Von den hunderten von zivilen Opfern auf israelischer Seite?

    Zählen diese nicht?

  18. Warum werden diese schrecklichen „Qualitätsjournalisten“ eigentlich nicht mehr rot vor Scham, wenn sie ihre Lügen unter sich lassen ?

    Satan persönlich möge ihnen mit seiner Pferdehaxe in die Fresse und auf die Griffelpfoten treten !

  19. http://www.bluewin.ch/de/index.php/17,113230/Mindestens_40_Tote_bei_israelischem_Angriff_auf_UNO-Schule/

    Jetzt sind es 40 Tote vor der UNO-Schule!

    Bereits die HAMAS-Bruderpartei Hisballah benützte im Libanonkrieg 2006 die UNO-Stellkungen als Abschussrampen…

    http://aaronedition.ch/4734.html
    „Wer Gewalt sät, wird Sturm ernten….“ eine alte (biblische) Wahrheit. Langsam sollte der Welt klar werden, das der Islam alles (auch die Linken, Grünen und Rechten) zur Schlächterreligion Mohammeds bekehren will!

  20. Was sind das bloss für feige Kellerasseln?

    Grosse Fresse, unorganisiert, Frauen, Kinder, Schulen und Kindergärten als Schutzschilde missbrauchend.

    Diese „Kämpfer“ haben keine Ehre!

  21. Nett! Bewaffnete Terroristen benutzen ein UN-Rettungsfahrzeug als Transportmittel.

    Die „westliche Welt“ faselt etwas von „Krieg“ in Gaza.

    Gut!

    Wenn es Krieg ist, ist das der Missbrauch des Roten Kreuzes / Halbmonds und der Fahne der UN.
    Das ist ein Kriegsverbrechen, da nach allen Regeln des Krieges verboten.
    Ich hoffe die Israelis ahnden derartige Verbrechen so, wie sie geahndet gehören: Kriegsgerichtsverfahren und Erschießen!

  22. satan hat keine pferdehaxe – sondern einen bocksfuss…- er wird auf sie warten beim fegefeuer!
    rot werden brauchen sie nicht – das sind sie schon!
    und natürlich haben sie auch angst, grosse angst! wo doch hier so viele mohammedaner hausen! schisser sind sie ja auch…
    ich bin jedenfalls froh, dass alle meine leute es so sehen wie ich! da hat keiner sympathie für hamas! selbst die omma nicht, die hat den krieg erlebt und hat schreckliche erinnerungen! aber die leute wissen schon, wer angefangen hat…

  23. Zwei Nachrichten die mich gerade erreichten:

    Chef des Hamas-Raketenprogramms getötet
    In den frühen Morgenstunden wurde das Haus von Imam Siam, in Jabaliya angegriffen und zertört. Siam war zu besagter Zeit im Haus gewesen. Er gründete und stand dem Raketenprogramm der Hamas vor und leitete auch das Artillerieprogramm der Terroristen, die sich mit dem Abfeuern von Mörsergranaten beschäftigen. Weiter eröffnete die Hamas ein unabhängiges Krankenhaus zur Behandlung ihrer verletzten Kämpfer im Gazastreifen. Bei Zahal wird angenommen, dass die Hamas einen großen Teil der medizinischen Hilfsgüter für seinen eigenen Gebrauch konfisziert. Dennoch sollen weiter Hilfsgüter in den Gazastreifen fließen, denn dies ist eine der Garantien, dass die militärische Operation weiter international legitimiert wird, denn dies zeige der Welt, dass die Operation nicht gegen die palästinensische Zivilbevölkerung gerichtet ist.

    Hamas-Führung verkriecht sich hinter Kranken
    Die Hamas-Führung hat sich in Gaza-City in dem unter UNO-Kontrolle stehendem Shifa-Hospital als Ärzte verkleidet versteckt und erteilt von dort aus die Befehle, berichtete die Militärführung. Israel aber scheut sich dieses Hospital zu beschießen. Hamas-Führer gaben zu, dass sie Waffen gegen Israel einsetzen, die Israel den Fatah-Palästinensern geliefert hat, damit die sich bei ihren internen Kämpfen gegen ihre Hamas-Gegner verteidigen können.

  24. Die sogenannten Zivilisten bezweifle ich im Falle von den Männern die dort zu Schaden kamen sehr stark.

    Diese feigen, sich hinter Frauen und Kindern versteckenden, Kämpfer brauchen doch nur ihren grünen Turban abwickeln und schon sind sie wieder Zivilisten.

    War es nicht üblich Kämpfer ohne Uniform als Partisanen zu bezeichnen?

  25. Ein UN Mitarbeiter spricht in diesen Minuten auf CNN. Es sagt, dass nicht die Schule sondern das Gelände außerhalb getroffen wurde – des weiteren kann er nicht ausschließen, dass sich Hamas Kämpfer an dieser Position aufgehalten haben.

  26. #2 Argutus rerum existimator (06. Jan 2009 16:39) Leider ist das vorletzte Wort (”nie”) verlorengegangen

    Das beruhigt mich jetzt ungemein 🙂 …und ich teile Ihre Ansicht ausdrücklich.

  27. Es wäre von den Israelis naiv zu glauben, von Ambulanzwagen (oder Schulen, wie es in einem anderen Artikel berichtet wurde) ginge keine Gefahr aus. Schon im zweiten Weltkrieg wurden Sanitätsschiffe (die aus Sicherheitsgründen hell erleuchtet und gekennzeichnet waren) angegriffen, obwohl ein Abkommen das verbot.

    Warum? Weil man sich sowieso nicht daran hielt und die Sanitätsschiffe nur für „gute Zwecke“ (sprich Transport von Verletzten) nutze. Auch dort wurden eben Soldaten und Munition geschmuggelt.

    Warum sollte es die Hamas also anders machen?

  28. #11 Micha

    Eben auf dem Hessischen Rundfunk, der wohl zu Recht auch ‘… Rotfunk’ heißt, gehört:

    Israel greife jetzt auch Schulen, Krankenhäuser und offensichtlich (!) gezielt (!!) Sanitäter an.

    Keine Hintergründe, kein “angeblich”, kein “nach Aussage von ..” – GAR nichts. Einfach so. 🙁
    Eine Aktion gegen den HR muß her!
    Ich wäre dafür, wenn die Hessen den HR für die Verleumdungkampagne angehen würden.

  29. # terminator

    Wie oft will die Presse eigentlich auf diese Scheiße noch reinfallen – oder ist das etwa Absicht?

    Es ist beides: Die sind häufig zu blöd oder bequem, noch mal gegen zu recherchieren und die schreiben andererseits auch gern ab, was in ihre antisemitisch gefärbte Ideologie passt. Wieder einmal wird deutlich, wie „gut“ alle Sozialismen in Deutschland zusammen passen – egal ob Nationalsozialismus oder alle nachfolgenden Sozialismen.

  30. Mein Denken ist in erster Linie an deutschen Interessen ausgerichtet und nicht an Jüdischen.
    Im Kampf gegen die Islamisierung der Welt jedoch, die einen Rückschritt ins tiefste Mittelalter bedeuten würde, müssen wir zusammenstehen, wenn wir diese Herausvorderung bestehen wollen. Das israelische Volk ist momentan so ziemlich das Einzige, das sich dem moslemischen Zunami entgegenstemmt. Dafür stehe ich auf seiner Seite.

  31. # 24:

    Ein UN Mitarbeiter spricht in diesen Minuten auf CNN. Es sagt, dass nicht die Schule sondern das Gelände außerhalb getroffen wurde – des weiteren kann er nicht ausschließen, dass sich Hamas Kämpfer an dieser Position aufgehalten haben.

    Na bitte, dann wir es: Wenn er es nicht ausschließen kann, dass diese Bestien sich dort aufhalten, dann heißt das doch, dass die sich hauptsächlich dort aufhalten und dort ihre Raketen basteln.

  32. @ #25 luke80
    danke, das rettet mein bild von der angebl „best-trainiert-ausgeruesteten-kontrolliertesten“ armee der welt (ich hoer‘ das immer von gut informierten isr kontakten)

    weiss hier jemand etwas ueber treffgenauigkeit in gaza gebrauchter waffen der *idf*,
    als durchschnittswerte unter bedingungen ?

    kann man bsp auf 2000m distanz mit einer moersergranate ein stehendes auto treffen ?

  33. Also „Spiegel-Leser wissen mehr“ kann wohl kaum stimmen. In einem Artikel zur momentanen Krise gibt es unten eine Zeitleiste die so aussieht, also ob die armen Palis nichts gemacht haben und Israel allein wegen des endenden Waffenstillstandabkommen mit der Weltverbessurungsorganisation „Hamas“ diese ANGEGRIFFEN hat.

    “Rettungswagen” misstraut, sollte sich dieses Video eines bewaffneten Hamas-Kommandos anschauen, das mit UN-Ambulanz zum Einsatz fährt:

    hab nichts dagegen solange die Arschlöcher die Rettungswagen in den Fällen benötigen wozu sie da sind, aber denen ist ein getöteter Israeli deutlich wichtiger als hunderte tote Palistinänser. Jetzt hat man überigends auch den Grund für die „medizinische Unterversorgung“ geklärt

  34. übrigends – wenn UN Gebäude und Fahrzeuge mit derer Einverständnis oder Duldung für Terror benutzt werden, macht das die UN nicht zu einer Terrororganisation?

  35. Di, 06.01.2009
    Rekordverdächtige Frostgrade
    Eiseskälte in Deutschland

    Die derzeitige Kältewelle lässt die Temperatur nahe an bisherige Rekordmarken heran absinken. Mit Tiefstwerten von vielerorts um minus 20 Grad und noch darunter war es in der Nacht zum Dienstag vor allem in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt so kalt wie in den letzten 20 Jahren nicht mehr.

    Am Flughafen Leipzig/Schkeuditz reichte die Temperatur mit minus 19,2 Grad sogar nahe an den bisherigen Rekordwert für die ersten zehn Januartage heran, der mit minus 19,8 Grad am 1. Januar 1979 registriert wurde. Die Messreihe reicht dort bis ins Jahr 1951 zurück. Die „Spur“ der tiefsten Nachtwerte reichte über die Mitte Deutschlands bis nach Nordrhein-Westfalen. In Göttingen sackte das Quecksilber auf minus 21,5 Grad ab, im westfälischen Werl bis auf minus 19,5 Grad.

    Selbst am Flughafen Köln/Bonn war es mit minus 15,4 Grad die drittkälteste Nacht seit Mitte der 1980er Jahre. Nachdem am Dienstag in Teilen Ostdeutschlands sogar die Höchstwerte unter minus 15 Grad blieben, ist es möglich, dass in der Nacht zum Mittwoch einige Minima-Rekorde fallen. Denn die Voraussetzungen, dass es vielfach längere Zeit aufklart und über der Schneedecke stark auskühlt, sind erneut gut. Die niedrigsten Tiefstwerte werden dann in einem ähnlichen Streifen wie in der Nacht zuvor gemessen.

    http://www.wetteronline.de/feature/2009/01/06_rk.htm

    Solange neue Tiefsttemperaturen in Mitteleuropa aufgestellt werden, kann doch kein klar denkender Mensch von einer signifikanten Klimaerwärmung sprechen!

  36. #24 Doofe_Nuss (06. Jan 2009 17:40)

    War es nicht üblich Kämpfer ohne Uniform als Partisanen zu bezeichnen?

    Das schon, nur wurde die übliche Ahndungsmethode für irreguläre Kombattanten und solche, die die Landkriegsordnung mißachten in den 1950ern abgeschafft.

  37. OT: Messerattacke in Stuttgart am Neujahrsmorgen im innersten Stadtzentrum: Türken und Araber:

    http://www.kybeline.com/2009/01/06/stuttgart-araber-und-turken-stachen-zwei-manner-grundlos-nieder/#more-1921

    Die beiden Freunde waren nach dem Besuch einer Gaststätte auf dem Weg zur Unterführung Theodor-Heuss-Straße, als ihnen eine Personengruppe entgegen kam.

    Aus noch nicht geklärter Ursache kam es zwischen zwei Männern aus der Gruppe, bei denen es sich um Türken oder Araber handeln soll, und dem Duo zu einem Wortgefecht und einer Rangelei, in deren Verlauf die beiden 21- und 22-Jährigen mit jeweils zwei Messerstichen in den Oberkörper schwer verletzt wurden.

    Die Beiden konnten sich noch zu einem in der Theodor-Heuss-Straße stehenden Streifenwagen flüchten, danach brachen sie zusammen. Nach notärztlicher Erstversorgung wurden sie in Stuttgarter Krankenhäuser eingeliefert, wo ihre Stichverletzungen operativ behandelt werden mussten. Beide sind mittlerweile außer Lebensgefahr.

    Das ist unglaublich!

  38. kann ich dir voll zustimmen, modorok.
    zum thema zvilisten mit waffen:
    für diese gibt es viele bezeichnungen: partisanen, guerillas, banditen, terroristen – allen aber istes nach haager landkriegsordnung verboten, an kampfhandlungen teilzunehmen oder sie gar auszulösen…
    es war im sinne des völkerrechts gestattet, gefangene terroristenbanditenpartisanen standrechtlich zu erschiessen, so sie in zivil und bewaffnet terroristisch sich betätigt hatten, wie z.b. mord, entführung, folterungen von gefangenen soldaten, raub und plünderung. deshalb galten sie nicht als offizielle kriegsgefangene und hatten deshalb keine rechte wie diese…
    ausserdem war es gestattet durch völkerrecht, ausgewählte personen aus der zivilbevölkerung als geiseln zu nehmen und mit ihrer erschiessung zu drohen, falls terroristenbanditenpartisanen weiterhin morde, entführungen, anschläge begingen…
    dieses völkerrecht (die haager landkriegsordnung) ist nach wk 2 modifiziert worden.
    da israel und hamas`keine feindlichen armeen im sinne der haager landkriegsordnung sind, handelt es sich im grunde um eine polizei-aktion gegen terroristenbanditenpartisanen.
    somit unterstützen und befördern unsere msm-medien im grunde bewaffnete räuber-banden…
    zumindest sollte man sie nicht hamas-kämpfer nennen…

  39. Gerade eben eine Antwort vom Muster-Palästinenser „orientalboy2000“ auf youtube bekommen, als ich eines seiner Videos wegen des Titels „An alle Juden, Nazis und den restlichen Dreck“ gemeldet habe. 😀 Lacht selbst

    Na du scheiss Jude dachtest jez iss mei video weg und so näää? Aber denk mal nicht dann upp ich es ebend nochmal du idiot. Zudem hat mein video ja nicht gegen richtlinien vertsoßen. Ich gebN Fick auf leute wie dich. Anstatt das du wien mann comments schreibst machst du soN auf Feige. Aber das iss ja normal für so Juden die sind ja nur Feige genau wie in Palestina wo die nur Kinder abmetzeln können.
    Glaub mir wenn wir uns gegenüber stehen würden dann hättest du nich sone große fresse. Ja ja als Hitler damals noch an der Macht war hattet nich son Beef.

  40. @domobrani: lass mich raten, du bist von PK und gleich schreibst du einen Beitrag über dich selbst?

  41. Hat das Spiegel-Boulevardmagazin denn jemals die Wahrheit geschrieben ? Viel Text macht noch keine Qualität.

  42. Das „Sturmgeschütz der Demokratie“ hat sich auf gelegentliches Dauerfeuer auf die Mahner und Realisten eingestellt, jedenfalls immer, wenn islamischen Protagonisten der Spiegel vorgehalten werden sollte.

    Der Broder als einzige wahrhaftige Stimme dort, soll, so scheints, lediglich als Feigenblatt benutzt und zum Hassobjekt der linken Schickeria werden.

    Wenn die UN die Taktik der Hamas stillschweigend duldet, sollten manche ihrer Vertreter besser nicht so laut gegen Israel anschreien.

  43. Was ist denn heute los? Schon 23.000 Zugriffe, wo sonst gerade mal 18.000 um diese Zeit sind. Heute gibt es wohl neue Höchstzahlen….

  44. Britischer Labour-Party geht anscheinend der A… auf Grundeis!

    Britische Sozialdemokraten wollen einheimische „weiße“ Bevölkerung fördern

    http://info.kopp-verlag.de/news/britische-sozialdemokraten-wollen-jetzt-wieder-die-einheimische-weisse-bevoelkerung-foerdern.html

    Die wollen doch nur die Wahl gewinnen. Außerdem werden die es nicht wagen, gegen die Islam-Ideologie politisch vorzugehen. Denn die wirklich integrierten Migranten sind ja eigentlich nicht das Problem.

  45. Eine israelische Bombe trifft eine UN-Schule, in der 450 Menschen Schutz gesucht haben und tötet drei

    Man wüsste schon gerne genau, ob es sich bei diesen dreien um Schüler oder Lehrer handelte – oder ob es Hamas-Terroristen waren, die sich in Verletzung der Genfer Konvention in der Schule verschanzt oder sie als Abschussbasis für Raketen missbraucht hatten.

  46. Bloggen und Internet haben in den letzten Jahren viel bewirkt – es sind aber immer noch viel zu Wenige denen die Augen geöffnet wurden.

    Der Weg immer mehr Leute an das Internet zu bringen führt über Flugblätter mit Texten und Verweisen / Links zu den vielen verschiedenen Blogs die um die Sache der Freiheit und Grundgesetztreue kämpfen.

    Diese müssen möglichst breit verteilt werden – Briefkästen, Scheibenwischer, Bussen, Straßenbahnen, Theater, Kinos, Schwimmbäder, Straßen vor Kaufhäusern, …

    Die ganze „Solidarnosc“-Bewegung die den kommunistischen Machtbereich zum Sturz gebracht hat war auf Flugblättern aufgebaut – zugegeben in einer jahrelangen, gefährlichen Flugblätter-Sisyphos-Arbeit!

    Internet kann man jederzeit abschalten – „Flugblättern“ ist NICHT ZU STOPPEN!!!

    Das haben die sozialistischen, mörderischen Weltverbesserer im ehem. Ostblock erfahren müssen, das wird auch unseren volksumerzieherischen, realitätsverweigernden Dressureliten passieren!

    Übrigens – ein S/W Laser-Drucker und 500 Blatt Papier kosten – neu gekauft – um die 120€.

    Soviel müsste Jedem seine Freiheit Wert sein…

  47. #50 johannwi (06. Jan 2009 18:25)
    Was ist denn heute los? Schon 23.000 Zugriffe, wo sonst gerade mal 18.000 um diese Zeit sind. Heute gibt es wohl neue Höchstzahlen….

    Nachholbedarf wegen gestern und vorgestern.

  48. #50 johannwi (06. Jan 2009 18:25)
    Was ist denn heute los? Schon 23.000 Zugriffe, wo sonst gerade mal 18.000 um diese Zeit sind. Heute gibt es wohl neue Höchstzahlen….

    Nachholbedarf wegen gestern und vorgestern.

    Oder eine neue Attacke … ???

  49. OT.

    So langsam scheint sich der Widerstand zu formieren..

    Spanien: Folge der Krisenstimmung – Doppelt so viele Freiwillige für Berufsarmee

    Etwa 80.000 junge Leute hatten sich im letzten Jahr beworben. Nahezu eine Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr.

    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=744722

    und auch diese Meldung ruft in mir ein Grinsen hervor 😉

    Massenaustritte
    Hessens Linke laufen die Mitglieder davon

    http://www.welt.de/politik/article2979380/Hessens-Linke-laufen-die-Mitglieder-davon.html

  50. ACHTUNG PI- WIEDER EINE COMPUTERATTACKE – DIE BESUCHERZAHLEN WAREN EBEN NOCH AUF 21.000 JETZT NUR NOCH BEI 11.000!!!!
    DIE WOLLEN DAS VERTUSCHEN!!!

  51. Ich denke auch, dass die Israelis mit dem brutalen Terroristenmorden aufhören muss und sich – wie international gefordert – mit der Hamas an den Verhandlungstisch setzen muss.
    Beide Parteien müssen aufeinander zugehen und Kompromisse eingehen. Möglich wäre zum Beispiel, dass die Hamas zukünftig nur noch halb soviel Raketen auf Israel abfeuert und Israel sich im Gegenzug zur Hälfte selbst vernichtet und die Hälfte aller Juden weltweit getötet werden. Damit sollten doch alle zufrieden sein.

  52. Und wer wissen will, warum die israelische Armee auch sog. “Rettungswagen” misstraut, sollte sich dieses Video eines bewaffneten Hamas-Kommandos anschauen, das mit UN-Ambulanz zum Einsatz fährt:

    Boah! Dieses Dreckspack!

    Dabei ist keineswegs sicher, dass die betreffenden UN-Verantwortlichen das nicht sogar „stillschweigend“ tolerieren.

  53. #58 Islamophober (06. Jan 2009 18:59)

    Du machst deinem Namen heute wieder alle Ehre LOL

  54. #47 luke80 (06. Jan 2009 18:24)

    @domobrani: lass mich raten, du bist von PK und gleich schreibst du einen Beitrag über dich selbst?

    sorry, das ist vieleicht eine doofe Frage, was meinst du mit PK und warum soll ich einen Beitrag über mich schreiben.
    So wichtig in ich nicht und vor allem hab ich nichts wichtiges geleistet, wenigstens nichts was hier jemanden interessieren würde.

  55. #51 BePe (06. Jan 2009 18:28)

    Ich hatte im vorigen Jahr verlinkt, dass die britische Labour Party von Arabern mit Millionen gesponsert wird. Labour wird nicht in die Hand beissen, die sie füttert.

    Ehre: Null.

  56. Das Ihr die Besucherzahlen immer so in den Himmel hebt, meines Erachtens habt ihr keine Ahnung davon, fakt ist, normalerweise wird jeder Besucher für 6 Stunden gesperrt, das wäre üblich.

    Macht Google Analytics auch so, wenn ich davon ausgehe, das ich mindestens 3 – 7 mal am Tag auf PI in der Zeit von 10:00 – 01:00 vorbei schaue, werde ich auch mehrmals gezählt.

    Oder wollt ihr mir erzählen, das dieses Plugin/Counter jeden Besucher nur einmal innerhalb 24 Std. zählt?

    Das heißt, die Besucherzahlen liegen niedriger als angezeigt, weil es nicht alles eindeutige Besucher sind.

    Eventuell, sind 2/3 korrekt.

  57. An Spiegel und alle anderen Qualitätsmedien:
    Aber ab in die Ecke und schämen, weil ihr auf der Seite der Steinzeitfans steht!!!!

  58. Was der Spiegel verschweigt

    Von dem was der „Spiegel“ und alle anderen „Qualitätsblätter“ in D verschweigen, könnte man bequem eine Enzyklopädie herausgeben.

    Sie haben sich das „Verschweigen“ zum Prinzip erkoren. Wobei doch eigentlich das Gegenteil, das „Investigatorische“ ihr Heiligstes sein müßte.

    Was soll’s?

    Sie sind eben die Nachfahren des „Völkischen Beobachters“ und des „Neues Deutschland“.

  59. #54 Bloggen ist gut – „Flugblättern“ ist besser! (06. Jan 2009 18:48)

    Übrigens – ein S/W Laser-Drucker und 500 Blatt Papier kosten – neu gekauft – um die 120€.

    Soviel müsste Jedem seine Freiheit Wert sein…

    Laserfarbdrucker Samsung bei media wie auch immer jetzt für 119,00€

  60. @#58 Islamophober

    ACHTUNG PI- WIEDER EINE COMPUTERATTACKE – DIE BESUCHERZAHLEN WAREN EBEN NOCH AUF 21.000 JETZT NUR NOCH BEI 11.000!!!!
    DIE WOLLEN DAS VERTUSCHEN!!!

    PI wurde nicht gehackt!

    Bei mir stimmen die Zahlen! Oder hab ich gerade was verpasst, habe bei YouTube einen InfifadaBisZumSieg-Spinner zum Abschalten seiner Kommentarfunktion gebracht, siehe #57.

    19:39 Uhr
    Besucher gesamt: 14.943.049
    Besucher heute: 26.322
    Besucher gestern: 21.083

  61. Die Hamas rief zur Aktion „ Kinder aufs Dach steigen“ auf, (…..)

    Wir hatten nicht damit gerechnet, dass die Israelis schießen, wenn Kinder im Hause sind“, erklärt…….

    http://www.google.at/search?hl=de&q=Hamas*+Kinder+auf+D%C3%A4chern&btnG=Suche&meta=lr%3Dlang_de

    Hamas-Sprecher Fausi Barhum hat gegenüber dem TV-Sender al-Dschasira bestätigt, dass die Hamas Waffenlager in Wohngebieten platziert, „weil Israel sie sonst einfach treffen könnte“. Hamas kalkuliert nämlich damit, dass Israel sich selbst die Hände bindet und zivile Opfer zu vermeiden sucht.
    Was Israel auch tut – etwa mit Warnungen per Anruf oder SMS. Hamas-Führer Nisar Rajan war sich so sicher, dass Israel ihn aus moralischen Gründen in seinem Haus, in dem sich auch seine Familie aufhielt, nicht angreifen würde, dass er es nicht einmal verließ, nachdem Israel ihn gewarnt hatte.

    Die Hamas schreit gerne „Massaker“, um das westliche und arabische Publikum zu beeindrucken. Ihre Strategie spricht eine andere Sprache: Sie baut darauf, dass Israel moralische Standards einhält, die die Hamas selbst systematisch missachtet.

    In Europa tut man gerne so, als agierten die Konfliktparteien in Nahost in einem irgendwie gleichwertigen Gewaltzusammenhang. Dabei könnten die ethischen Maßstäbe beider Seiten unterschiedlicher nicht sein. Das sieht man etwa am Umgang mit Verletzten.
    Israel lässt seit Beginn der Militärschläge Hilfskonvois passieren, die die Krankenhäuser von Gaza versorgen – wohl wissend, dass auch Kämpfer in den Genuss der medizinischen Hilfe kommen, die später wieder Raketen nach Israel schicken. Anders die Hamas: Nach dem Beschuss eines Gefängnisses wurden einige verletzte Inhaftierte, mutmaßliche Kollaborateure, ins Krankenhaus gebracht. Dort wurden sie von Hamas-Leuten gezielt getötet, wie die „New York Times“ berichtet.

  62. Die knallen total durch, die Muslime!!!

    Dienstag, 06. Januar 2009, 16:25 Uhr
    Islamisten verspotten Bushs tote Katze

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,templateId=renderIframeText,rendertext=6991396.html

    Und hier Durchknall Nummero zwei!

    Dienstag, 06. Januar 2009, 18:12 Uhr
    Iran will Israeli-Unternehmen verbieten

    Als Zeichen der Solidarität mit der Terrororganisation Hamas hat der Iran ein Verbot von Unternehmen angekündigt, die teilweise in israelischem Besitz sind. Iranische Hardliner haben zum Beispiel Unternehmen wie dem Lebensmittelkonzern Nestle vorgeworfen, teilweise in israelischer Hand zu sein, und gefordert, das Unternehmen des Landes zu verweisen.

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=6992748.html

  63. #68 Zenta (06. Jan 2009 19:41)
    Dann lag´s bei mir- Die Zahlen waren mal kurz manipuliert, mein Proxy war wie verstellt. Bin gerade beim durchscannen – ist glaub ich so´n highjacker oder wie das heißt. Kenne mich damit nicht aus. War jedenfalls eine seltsame Störung?

  64. Im Focus Kommentarbereich schreibt ein Adolf Hi (lling) er!
    ______________________________________________
    Adolf Hillinger (06.01.2009 19:03)
    Als nächstes werde ich eine Fabrik eröffnen
    um Zyklon B in extrem großen Mengen herzustellen! Ich denke mal, es wird bald großen Bedarf geben!
    ______________________________________________

    Der Kommentar ist noch nicht gelöscht worden!
    Ich habe den Kommentar doch richtig verstanden, oder?
    Soweit sind wir schon!

  65. Im Focus Kommentarbereich schreibt ein Adolf Hi (lling) er!
    ________________________________________________________________
    Adolf Hillinger (06.01.2009 19:03)

    Als nächstes werde ich eine Fabrik eröffnen
    um Zyklon B in extrem großen Mengen herzustellen! Ich denke mal, es wird bald großen Bedarf geben!
    ________________________________________________________

    Der Kommentar ist noch nicht gelöscht worden!
    Ich habe den Kommentar doch richtig verstanden, oder?
    Soweit sind wir schon!

  66. Die Webadresse zum FOCUS wird nicht verlinkt
    man findet es unter dem Beitrag „Erste Initiative für Feuerpause“

  67. „Hamas gibt auf.
    Alle Terroristen stellen sich.
    Alle Raketen werden abgeliefert und die Nachtransporttunnels nach Ägypten gezeigt.

    Sofortiges Ende der Israelitische Militäroperation.“

    ……..undenkbar ?

    Sicherlich nicht…… doch keine einzige Stimmer eines Palästinensers hat sich diesbezüglich geäussert …..oder wird bewusst all das an Stimmen die so reden nicht berichtet ?????????

  68. Was hier uaf diesem Forum zum Gaza Krieg zu lesen ist, ist purer Antisemitismus, jedoch nicht auf die Juden gerichtet /vordergründig/ sondern auf die Palästinenser.
    Ironie ein: „Also ich finde auch, dass die IDF jetzt endlich aufräumen sollte in diesem Gaza-Pali-Schweinestall und die Palästineneser sollten endlich kapieren, dass ihnen ihre Heimat nicht mehr gehört, in der sie seit Jahrhunderten leben, sondern dass das Land jetzt den eingewanderten russischen Juden gehört, die erst in den letzten paar Jahrzehnten gekommen sind. Die Plais sollten sich zurückziehen in die Wüste und den eingewanderten Okupanten endlich das ganze Gebiet ohne wenn und aber überlassen. Die Juden haben in ihrer Geschichte genug gelitten, es wird Zeit, dass mal ein anderes Volk dran glauben muss. waru wollen die Palästinenser nicht freiwillg ihrer Rechte aufgeben und sich den Juden unterwerfen?? Einfach unverständlich, diese antisemitische Haltung der Palis. Tod den Palästinensern, das ganze Land den Juden!“ Ironie aus.

  69. Widerwärtiger, primitiver Abschaum, der ohne westliche Hilfe längst ausgestorben wäre, soweit er nicht begriffen hätte dass man sich seinen Lebensunterhalt erarbeiten muss, und man Waffen nicht fressen kann.

  70. @#26 nehring

    satan hat keine pferdehaxe – sondern einen bocksfuss…- er wird auf sie warten beim fegefeuer!

    Das ist regional unterschiedlich. In alten Sagen und Märchen wird von beidem berichtet, sowohl Pferde,- als auch Bocksfuss!
    Sei’s drum.
    Gibt Wichtigeres!

  71. auf cursorinfo.co.il wird eine Stellungnahme der IDF zitiert, die erklärt, dass in der Schule HAMAS-Munition explodiert sei. Die von mir genannte Seite ist auf russisch, daher müssen mir die meisten PI-Leser glauben, ohne das swelber nachprüfen zu können

  72. Der Faulschlamm

    Der lyrische Versuch einer Analogie zum modernen
    Antisemitismus.

    Gefallen ist es, das Gestrüpp
    Der Wahn-Unmenschlichkeit.

    Ein Unterholz, aus Schlingpflanzen
    Ein wuchernd’ Parasit
    An Volkes Dumm und Gütlichkeit
    Saugte es und geilte sich.

    Zertreten ist’s elendiglich durch
    Völker Kampf und Leid.

    Verrottet und vergessen g’laubt.
    Zertritt ist nicht dahin,
    Es spleißt und scheidet moderlich,
    gärt brodelt und verfault.

    Es gast und speichelt in dem Grund
    In das es einst versank.
    Nach zwanzig Jahr im seichten Wohl
    wähnt sich das Volk gesund

    Und 68 gärt’s nicht mehr
    Vergessen und verdammt
    Der Faulschlamm lieget breit und schwer
    In Volkes Untergrund
    Ein Samenkorn bei Ostwind kam’s
    Fand hier sein Neu’ und Nähr’.

    Nistet sich ein im faulen Schlamm
    Dass es die Frucht gebär’.
    schickte sich an den Marsch zu tun
    zur Oberfläche dann.

    Das Volk, das schläft im Blütentraum
    Vergessen ist die Schuld.
    Doch aus dem Faulschlamm kriecht’s hervor
    Und birgt den neuen Kult.

    Des Volkes Kinder packt’s,
    die elend’ Rankenflut.
    Als Lehrer kommen sie daher
    Verdreh’n was die Geschicht’ gelehrt.
    Das Volk das schläft im feisten Traum
    nur Geld, das ist der Wert.

    Sie ranken und sie spreizen sich in aller Staates Pflicht
    Die Alten tot, kein Mahner bleibt
    Es üben nur Verzicht
    An freiem Denken und Verstand
    Der Wohlfeilheit Ergebene
    Erben sie genannt.

    Die Ranken nun in Blüte steh’n bis in des Staates Spitz
    Der Jude Israel der ist’s
    Nun heißt’s der Zionist!

    Geschickt verdreht und Staatskonform
    Kommt dieser alte Spruch
    Im neu’n Gewand man glaubt es nicht, und es beginnt von vorn.

    Citizen Kane
    (Ingenieur, kein Philologe :-))

  73. Die Szene mit dem getürkten UN-Sanitätsfahrzeug zeigt aber auch sehr schön, wie sich ehrenhafte, mutige und professionell ausgebildete Hamas-Soldaten geordnet vom Schlachtfeld entfernen! 🙂

  74. Man kann nur froh sein ,daß die vielen Judenfeindlichen Islamisten durch ihre mehr oder weniger nicht vorhandenen Steuerzahlungen die zehn Milliarden Militärhilfe Deutschlands an Israel mitbezahlen .

    Schon die Tatsachedas öffentl.rechtl,SZ,Dumont
    usw den Angriff auf die UN Schule auf Seite Eins ,die Demonstartionen in aller Welt
    mit dem Titel : „Tod allen Juden“ aber mehr verdrängen geschweige überhaupt bringen ,zeigt in welcher Gefahr die Demokratie ist und in welche Richtung wir uns bewegen.

  75. Bei dem Begriff „UN-Schule“ assoziiert man automatisch: Schule – auweia: Kinder!. Das wirkt so schön negativ. Daß aber schon ewig keine Kinder dort mehr unterrichtet werden und die Schulen leerstehen – oder wir oben schon erwähnt – dort Hamas-Raketenstellungen stationiert sind, wird natürlich verschwiegen.

    Selbstverständlich ist jedes unschuldige Opfer bedauerlich und vielleicht waren bei den drei Toten auch Kinder dabei, aber warum lässt die Hamas die Leute auch mitten im Aufmarschgebiet „Unterschlupf suchen“?

    Diese Terroristen scheuen sich doch nicht mal davor zurück, ihre eigene Bevölkerung als „Opferlämmer“ in der Schule einzuquartieren, die man – bei einem möglichen Treffer, wie jetzt – dann so richtig „pallywoodmäßig“ der Weltöffentlichkeit verkaufen kann.

  76. Die UN hat sich doch schon längst zum Terrorgehilfen und -Unterstützer gemacht. Gestern berichtete die IDF, dass sich die Hamas Kommandozentrale in ein UN-Krankenhaus verkrochen habe und von dort die Befehle geben. Die IDF hat sich jedoch nicht getraut, aus humanitären Gründen das Krankenhaus anzugreifen und zu bombardieren.

    Das ist aber nur die Spitze des Eisbergs, diese feigen Kreaturen haben keinerlei Skrupel, auch Frauen und Kinder zu opfern, wenns ums eigene Überleben geht.

    Die UNRWA, die im Gaza Streifen und im Westjordanland operiert ist doch eine Terrorunterstützer Organisation der UN. Denn die UNRWA gibt den arabischen Terroristen schon seit Jahren Deckung!

    (Tzemach News Service, 11.01.2003)

    Ein vernichtender israelischer Geheimdienstbericht klagt an, dass Handlungen der UN Relief and Works Agency (UNRWA) in Judäa, Samaria und Gaza arabischen Terroristen Deckung gibt. Terroristen haben die Schulen der Organisation, ihre Krankenwagen und sogar ihre Mitarbeiter unter ihre Kontrolle gebracht. Arabische Terroristen lagerten Munition in UNRWA-Schulen und schmuggelten Waffen in UN-Krankenwagen.

    Ein UN-Gesellschaftsclub war Gastgeber für Treffen der Tanzim-Terroristengruppe, die zu Arafats terroristischer Fatah gehört. „UNRWA arbeitet seit mehr als 50 Jahren in den Flüchtlingslagern“, sagte ein hochrangiger israelischer Beamter. „Es ist nicht möglich, dass die UNRWA nicht weiß, dass einige Schulen nachmittags für Versammlungen der Hamas benutzt werden. Es ist nicht möglich, dass UNRWA-Mitarbeiter nicht wissen, dass Bilder von Selbstmord-Attentätern und Märtyrern in den Schulen hängen.“

    * Die UNO verschwendet mehr als eine Viertelmillion Dollar pro Jahr auf die so genannten „Palästinenser“, die Schätzchen jedes Despoten im Nahen Osten, während sie eine grausig große Gruppe von Flüchtlingen im Stich lässt, die weitaus hungriger, besitzloser und dringender Hilfe bedürftig gegen den Tod ist: die Nordkoreaner.

    * Der Gegensatz ist noch bizarrer, wenn man bedenkt, dass viele der von der UNO unterstützten „Palästinenser“ ihre Flüchtlingslager in Bombenfabriken verwandelt haben.

    * Für die „Palästinenser“ hält die UNO eine eigene Organisation bereit, die United Nations Relief and Works Agency for Palestinian Refugees oder UNRWA, gegründet 1950, einzig und allein um für deren Bedürfnisse zu sorgen.

    * Über die Jahrzehnte hat sich die Zahl der „Flüchtlinge“, die von der UNRWA registriert sind, von den ursprünglich 750.000 auf fast 4 Millionen erhöht. Die UNRWA ist ein riesiges Anspruchs-Programm geworden, das ein Netz von Hauptquartieren in New York, Genf, Kairo, Amman und Gaza hat und eine Beschäftigtenzahl von rund 120 internationalen Mitarbeiten und 22.000 „Palästinensern“.

    * Das Jahresbudget der UNRWA im letzten Jahr belief sich auf 280 Millionen Dollar, wovon rund ein Drittel durch den US-Steuerzahler gespendet wurde. Diese gehen an unschuldige Bedürftige. Sie gehen aber auch an Typen, die am 11. September vor Freude tanzten, die man gerade jetzt wieder sehen konnte, wie sie amerikanische Flaggen verbrannten und Saddam anfeuerten und die in von der UNRWA geführten Schulen die Praxis verehren, Leute als menschliche Streubomben ausstaffiert loszuschicken, um Israelis in Stücke sprengen.

    Der Bericht ist zwar aus dem Jahr 2003, aber ich denke, da hat sich nicht viel geändert und ist daher immer noch hochaktuell!

  77. #24 Koltschak (06. Jan 2009 19:39)

    #54 Bloggen ist gut – “Flugblättern” ist besser! (06. Jan 2009 18:48)

    Übrigens – ein S/W Laser-Drucker und 500 Blatt Papier kosten – neu gekauft – um die 120€.

    Soviel müsste Jedem seine Freiheit Wert sein…

    Laserfarbdrucker Samsung bei media wie auch immer jetzt für 119,00€

    Als Medianer darf ich jetzt „Danke“ sagen. 😉

  78. Der SPON ist rotbraune Propaganda in Aspik. Sollte doch nun jeder mitbekommen haben. Wer da noch klickt und liest unterstuetzt das auch noch. Kein Klick der SZ und dem Spon! Schon aus Prinzip! :mrgreen:

  79. ..boah, endlich mal ne HP, auf der nicht dauernd diese antisemitischen Kommentare von irgendwelchen verblendeten Leuten ohne Hirn drin stehen. Tut echt gut endlich mal Kommentare Gleichgesinnter zu lesen. P.S. Habe kürzlich ein geniales Buch gelesen..“Ich kämpfte für Arafat“ von Tass Saada einem Palästinenser, der massig Juden getötet hat, sich schließlich in Amerika zum Christentum bekehrt und heute zusammen mit messianischen Juden Leuten das Evangelium erzählt, im Gazastreifen missioniert und SOGAR Arafat vor dessen Tod bekehrt hat. Absoluter Wahnsinn, unbedingt lesen!!

  80. Die Unlogik des jordanischen Pali-Freundes und Spiegel-Schreibers Yassin Musharbash, wird ihm selbst beim Schreiben des Artikels nicht bewußt. Da wird geschrieben, daß Panzergranaten die Schule getroffen haben. Und das obwohl: „Auf dem Dach sind mit großen blauen Lettern (Anm.: „UN“-Lettern) Markierungen angebracht, die auch aus großer Höhe zu sehen sind.“

    Zu dumm, daß Panzer nicht fliegen können. …

  81. Nachdem die UN zum grossen Teil Soldaten aus islamischen Ländern einsetzt zB. Pakistan und diese islamischen Länder damit sozusagen ihre Militärausgaben über die UN finanzieren .
    Schliesslich erhält ein pakistanischer Soldat als UN Soldat 20 Dollar im Heimatland aber nur ein paar Cent.
    Für westliche europäische Länder allerdings eher ein Minusgeschäft wenn sie ihre Soldaten der UN zur Verfügung stellen…
    Deshalb auch die vielen islamischen UN Soldaten zB. aus Pakistan.

    Soviel zur UN

  82. Diese feige Brut schlägt auf Kosten unschuldiger zu und verlangt das Mitgefühl der ganzen Welt.
    Dieses Vorgehen findet man in keiner anderen Kultur. Es gibt Kriegsregeln die in der Genfer Konvention festgelegt sind. Dies sind Regeln für den Schutz von Personen, die nicht an den Kampfhandlungen teilnehmen. Die radikalen Moslems dagegen gehen lieber ihren feigen Weg und bringen dabei Kinder und Frauen in Gefahr. Ich hoffe sehr, dass die Nachrichtenerstattung endlich mal umdenkt und der muslimischen Welt endlich mal zeigt wo tatsächlich der Hammer hängt. Es ist einfach nicht zu glauben!!!

  83. # 106 Herr_Kaleu

    Nein, das ist nicht unlogisch. Bei der Operation „Gegossenes Blei“ handelt es sich um eine koordinierte „Air-Ground Operation“. Die Hubschrauber sind immer dabei und geben ggfls. die Koordinaten zur Zielerfassung an die Bodentruppen durch. Genau deswegen sind auch die Verluste der IDF äußerst gering. Die Israelis haben Gott sei Dank durch die missglückte Libanon Offensive v. 2006 ihre Lektion gelernt.

    Die Israelis wissen jedoch durch ihre Aufklärungsdienste seit langer Zeit, dass die Einrichtungen der UNRWA (UN Relief an Works Agency) den Terroristen als Deckung und Unterschlupf dienen. Das ist eindeutig ein schwerer Verstoß gegen die Genfer Konvention. Terroristen haben die Schulen der Organisation, ihre Krankenwagen und sogar ihre Mitarbeiter unter ihre Kontrolle gebracht. Arabische Terroristen lagern Munition in UNRWA-Schulen und schmuggeln Waffen in UN-Krankenwagen.

    Daher hätten die Israelis auch das Recht Gaza „platt zu machen“, wie das der „Nahostexperte“ und Antisemit Udo Steinbach wahrheitswidrig in der ARD behauptete.

Comments are closed.