Die Familie der ermordeten Afghanin Morsal Obeidi hat es mit ihren Ausrastern vor Gericht der Gutmenschenpresse praktisch verunmöglicht, ihr Verhalten schön zu reden. Der verurteilte Mörder Ahmad, der seine Schwester „wohl irgendwie geliebt hat“, betont, in Kabul wäre er längst wieder auf freiem Fuß. Die Familie gibt selbstverständlich den liederlichen Deutschen die Schuld an seiner grausamen Tat. Um Morsal zu trauern, scheint niemand. Die Trauer der Angehörigen gilt allein dem in ihren Augen „zu Unrecht“ verurteilten Mörder.

Dass die afghanische Tradition offenbar recht intolerant ist und sehr patriarchale Vorstellungen von Ehre hat, ist auch bei Spiegel TV angekommen. Darüber dass, dies etwas mit dem Islam zu tun haben könnte, spricht natürlich niemand. Dennoch fällt es aufgrund der Aussagen der Familienmitglieder, die in der deutschen Justiz den Feind sehen, schwer, sich für sie irgendwelche Erklärungen abzuringen.

Ein paar Muster, des Sprachgebrauchs der Familie Obeidi sehen Sie in nachfolgendem Video:

Der Angeklagte Ahmad Obeidi zum Richter:

„Du Hurensohn, ich ficke deine Mutter.“

Die Mutter (auch des Opfers!) über das Urteil:

„Das ist nicht gerecht. Das ist keine Gerechtigkeit.“

Familie Obeidi ergänzt:

„Weißt du, was ungerecht ist? Das scheiß deutsche Volk! …“

„Fickt euch alle, ihr scheiß deutschen Nazis! Scheiß deutsche Hundesöhne.“

Der Obeidi-Clan, der sich trotz schwerster Misshandlung und Ermordung der Tochter Morsal selbst als Opfer sieht, will auch mit den Journalisten – bei denen man vielleicht für die arme Familie aus Afghanistan hätte punkten können – reden, weil die mit zu den deutschen Affen gehören.

„Wir reden nicht mit Schimpansen.“

Der Erklärungsversuch von Spiegel-TV:

„Wahrscheinlich leben Familien wie die Obeidis nach eigenen Gesetzen.“

Man müsste sich ja auch fast die Zunge abbeißen, um auszusprechen, das hätte etwas mit dem Islam und dem Rassismus vieler Afghanen zu tun, der auch schon den Taliban zum Aufstieg verholfen hat.


(Karikatur: Götz Wiedenroth)

image_pdfimage_print

 

170 KOMMENTARE

  1. Man holt sich Barbaren ins Land und finziert diesen Wahnsinn auch noch mit hart erarbeiteten Steuergeldern. Barbaren benehmen sich eben wie Barbaren. Und die Stuerzahler schauen als dummes Stimmvieh zu.

    Es wird allerhöchste Zeit, diesen Wahnsinn zu stoppen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.

  2. Ich habe den Bericht vom Spiegel-TV vorhin gesehen. Hoffentlich klingelt bei einigen Reportern mal der Wecker. Die haben sich den Mist ja anhören müssen und wurden übel beschimpft.

  3. Tja und die deutschen Politiker wachen noch immer nicht auf. Sie sehen was sich für Mist im Land aufhält und schweigen….oder sie haben schon lange nichts mehr zu melden!

  4. #2 ralf2008 (16. Feb 2009 23:46)

    Götz Wiedenroth ist genial 🙂
    ———

    Jepp! 😀

    Zum Thema: Ich frag mich, warum sich unsere Gesetzesgeber so schwer damit tun, ein Gesetz zu verabschieden, nachdem jemand, der eine eindeutige Gefahr für unser Land ist, nicht seine erschlichene Staatsbürgerschaft aberkannt kriegen kann?
    Und warum die ganze Bagage nicht noch vor Ort wegen Mißachtung des Gerichts, Nötigung (Bedrohung) und Beleidigung bzw. Beleidigung im Amt drangekriegt wurde…
    Bei sooo vielen Zeugen hätte man hier doch wirklich mal ein Zeichen setzen können!

  5. Angeblich war der Vater Ghulam ein russischer Jet (fragt-nicht-nach-dem -Typ) Pilot. Als die Sowjets Afghanistan räumten, kam er mit xx-Monate Morsal samt älterer Kinder nach Deutschland. Die Familie kam nach. Hier behandelt als „Kommunisten“, denen man vor den „Taliban“ Schutz gewähren muß. In der Zeit des Kalten Krieges haben sich alle Musels von Arafat bis Sadat als „Kommunisten“ und „Säkuläre“ getarnt.
    Es waren, sind und bleiben aber Mohammedaner.

  6. Die Deutschen sind nunmal ein Volk, was sich ewig an der Nase herumfuehren und von solchen Leuten verarschen lassen wird und immer wieder CDUSPDLINKEGRUENEFDP waehlen wird – ein faires Evolutionsopfer eben 🙂

  7. Diesen Prozess wird Hamburg wohl nicht vergessen!

    Lebenslang für Ahmad Obeidi (24), der Mörder seiner Schwester – doch statt Reue zu zeigen, wütete der im Gerichtssaal und warf mit einem Aktenordner nach dem Staatsanwalt, rief:

    „Du Hurensohn, ich ficke deine Mutter.“

    Sogar seine Familie rastete aus und beschimpfte Richter und Staatsanwaltschaft.

    Sie haben nichts aus dem qualvollen Tod von Morsal († 16) gelernt.

    Jahrelang schlug und drangsalierte die afghanische Familie das Mädchen, weil es sich integrieren wollte.

    Das Urteil wurde gefällt

  8. Als Beispiel für letzte Beobachtung/letztes Wissen: Konfrontiert mal Linke mit dem Vorwurf, die PLO sei mohammedanisch. AUFSCHREI. Dabei hat auch die PLO eine Charta,

    http://www.netaxs.com/~iris/plochart.htm

    die sich von der der Hamas nicht so dolle unterscheidet.
    Auch der Sozialismus war für Musels nur ein Vehikel, den dummen Westen zu besiegen… odedr zumindest zu melken.

  9. Heute 36.642 Besucher auf PI!

    Gratuliere, wieder mal schöne Bilanz.
    Die Themen gehen aber auch nie aus in D wie Dhimmistan.

  10. Der Spiegel – Tv- Bericht ist ja echt giftig.
    Ist da der Redaktion der Weichspüler augegangen?
    Und der Relativierer?
    Weiter so, Spiegel.
    Dann wissen Spiegel – Leser auch nicht weniger, sondern sind vielleich mal informiert!

  11. Warum reden die Musels immer davon mit der Mutter Geschlechtsverkehr zu haben? Ansonsten, wenn er frei in Afghanistan sein will kann er ja da hingehen und bei den Taliban eine Ausbildung zum Terroristen machen.

  12. Wie kann es überhaupt sein. das unsere Söhne und Brüder aus Deutschland, diesen Leuten die Demokratie bringen sollen. Deutschland hat dort nichts zu suchen und diese Leute haben in Deutschland NICHTS ZU SUCHEN !!!
    Jeder der etwas anderes sagt, kann sich ja dort einmal freiwillig zum Sozialhilfe Empfang / Stütze anmelden, so wie es diese Schmarotzer hier tun bzw. anmelden.
    Ob man wohl davon auch in Saus und Braus leben kann ?????
    ciao Leonardo

    Raus mit allen Demokratie Feinden wie diese Schmarotzer und zwar schnell !!!!

  13. Nachtrag zum Thema „Tagesthemen löscht Morsal-Beitrag“

    wengstens haben Sie zurückgeschrieben…

    Sehr geehrter Herr Bayer,

    danke für Ihre Mail und Ihr Interesse.

    Die Aufnahmen vom Ehrenmord-Prozess durften
    nur unter der Bedingung gemacht werden, dass
    sie einmalig in den Tagesthemen gezeigt
    werden. Das hatte personen- und zeugenschutz-
    rechtliche Gründe.

    Sie können sich jedoch über den Prozess
    unter http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts10312.html
    informieren.

    Mit freundlichen Grüßen

    Redaktion tagesschau.de
    14.02.2009 14:44
    An redaktion@tagesschau.de
    Kopie
    Thema tagesthemen, 13. Februar 2009

    Sehr geehrte Redaktion,

    warum ist auf Ihrem Onlineportal tagesschau.de der Beitrag über den sogenannten „Ehrenmordprozess“ herrausgeschnitten?

    Mit freundlichen Grüßen

  14. Da die Privaten ja eher eine möglichst aktionreiche und emozional triefende Nachrichtenberichterstattung produzieren,der Quote wegen dürfte da ja ein größerer Fundus aufgetaucht sein.
    Auch Interviews könnten da interessant werden.Die richtige Fragestellung und einen cleveren Moderator könnten da schon den ein oder anderen Verbands-Vereins-oder-sonst was-Sprecher zum aufschlussreichen Meinungen zum gültigen Rechtsystem bringen.

  15. Wenn da sich eine Seite wie die Chimpansen benommen hat, dann war es eindeutig diese Moslem Familie.

    Und so was heißt „Zusammenstoß zweier Kulturen“.

    Dann war Tarzans Gebrüll auch Kultur.

  16. HAHAHA Standard Antwort!

    Danke für Ihre Mail und Ihr Interesse.

    Die Aufnahmen vom Ehrenmord-Prozess durften
    nur unter der Bedingung gemacht werden, dass
    sie einmalig in den Tagesthemen gezeigt
    werden. Das hatte personen- und zeugenschutz-
    rechtliche Gründe.

    Sie können sich jedoch über den Prozess
    unter http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts10312.html
    informieren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Karin Stammler

    Redaktion tagesschau.de

  17. In der Zeit des Kalten Krieges haben sich alle Musels von Arafat bis Sadat als “Kommunisten” und “Säkuläre” getarnt.

    Warum eigentlich sollten wir Kommunisten aufnehmen, die sind doch unsere Feinde. Die können doch in befreundete kommunistische Staaten gehen, Nordkorea, Kuba, Simbabwe, Russland, China um nur ein paar zu nennen.

  18. OK, ich fluche auch manchmal. Aber der dürftige, deutsche Wortschatz aller Muslime, beinhält die wohl schmutzigsten deutschen Schimpfwörter und Ausdrücke (auch englische), die es gibt. Mich ekelt es schon an, wenn ich sie in Berichten hier auf PI lesen muß. Eine Schande ist das.

    Solche Worte dann auch noch in vollster Respektlosigkeit gegenüber Richtern, Schöffen und Staatsanwälten im Gerichtssaal herauszuschreien müßte endlich auch mal strengstens bestraft werden!

  19. Das Verhalten überrascht mich überhaupt nicht! Die Gutmenschen wurden auf dem falschen Fuß erwischt… Danke Familie(?) Obeidi 🙂

  20. Schade, daß dieses Schätzchen nicht den Weg in unsere rassistische Mehrheitsgesellschaft geschafft hat. Er hätte Chancen beim Robert de Niro lookalike contest gehabt und damit ein Auskommen und gesellschaftliche Anerkennung. Aber die Ehre geht halt vor, das müssen wir aushalten.

    “Muslime sind für uns alles andere als eine Bedrohung, sie sind eine Bereicherung, machen unsere Ordnung vielfältiger, sie sind erwünscht und gewollt”

    Unser aller Innenminister, möge er noch viele Amtsjahre innehaben.

  21. Noch mal ohne Fehler (hoffentlich):

    Da die Privaten ja eher eine möglichst aktionreiche und emotional triefende Nachrichtensparte produzieren,der Quote wegen ,dürfte da ja ein größerer Fundus aufgetaucht sein.
    Auch Interviews könnten da interessant werden.Die richtige Fragestellung und ein cleverer Moderator könnten da schon den ein oder anderen Verbands-Vereins-oder-sonst was-Sprecher aufschlussreiche Meinungen zum gültigen Rechtsystem (und anderen Themen) entlocken.

  22. Meiner Meinung nach gehört es zum guten Ton, Probleme mit Muslimen zu bestreiten, weil man damit symbolisiert zum besseren – also nicht betroffenen – Teil der Gesellschaft zu gehören. Für viele Leute ist das sehr wichtig, obwohl die teilweise selbst davon betroffen sind. Man bestreitet, weil man damit klar zu verstehen gibt, dass man soetwas nicht kennt, also in „besseren Kreisen“ verkehrt.

    Ich hatte gestern erst wieder so eine Nahtoderfahrung, als ein Bekannter mir erzählte, er hätte ja „nichts gegen Ausländer, aber diese kleinen Ausländerkinder seien doch teilweise so rücksichtslos, bestimmte Spielplätze könne man nur meiden…“. Im Jahr 2009 erzählt er mir das. So als ob das eine ganz neue Erfahrung für ihn sei.

    Das sind dieselben Leute, die ihren Kindern dann Namen gegen sozialen Abstieg geben, also Karl-Friedrich, Johanna-Sophie, etc.

    Über die Verlogenheit dieser Presseleute braucht man sich daher wohl nicht zu wundern. Es wird noch sehr lange dauern, bis der Rotweingürtel dazu übergeht die Realität zu akzeptieren.

  23. Alle Eltern der Welt sagen: „Unsere Kinder sollen es einmal besser haben.“
    Den Obeidis ist dies offensichtlich egal.
    Wie kann man solche Leute erreichen, die ihre Kinder opfern für…. ja, was? Ehre? Ominöser Begriff. Wo liegt die Ehre im Hartz4?
    Ist „Ehre“ mehr wert, als ein Hauptschulabschluß? Wenn der Koran Drogen verbietet und der Drogenhandel fest in islamischer Hand ist?
    Ehre? Nein, es ist die Bequemlichkeit der miesen Machos, damit alles zu rechtfertigen und selbst die Sau`rauslassen zu dürfen.

  24. Ich fuerchte durch einen juristischen Trick wird der Moerder bald auf freiem Fuss sein. Die Justiz wird sich dem Druck beugen. Es ist echt uebel, aber es wird so kommen.

  25. Und die größte Frechheit ist der 2. Anwalt.
    “ Sie dürfen keine Fragen stellen“.
    Weiß er, wie die Sharia die handhabt?

  26. Die Schockwelle, die derzeit offenbar die Journaille ergriffen hat angesichts der theatralischen Einlage der Familie Obeidi hat schon was Erheiterndes.

    Denn wenn man mal das Vergnügen hatte, in unmittelbarer Nähe von arabischen Großsippen zu wohnen (wahlweise auch afghanisch oder auch manchmal türkisch), dann weiß man eigentlich, dass sich solche Sippen nicht nur angesichts einer lebenslangen Haftstrafe ihres Kronsohns so aufführen, sondern praktisch täglich.

    Egal ob gegenüber Deutschen (da reicht es schon „falsch“ zu gucken) oder aber auch untereinander: wegen jedem Fliegenschiss wird exakt so ein Theater aufgeführt wie dort im Gericht. Egal ob Sohnemann zu spät kommt, einer den Schlüssel verloren hat oder die Tochter mit einem Jungen sprechend gesehen worden ist: das Affentheater nimmt eigentlich IMMER ein für Deutsche bzw. Europäer unvorstellbares, geradezu bizarres Ausmaß an.

    Aber das können SPIEGEL-Journalisten wie Gisela Friedrichsen natürlich nicht wissen, da sie sich offenbar über solche Kulturen bestenfalls in Soziologiebüchern ihrer 68er-Heiligen informiert.

    Aber besser der Groschen fällt spät als nie.

  27. #22 uli12us

    Derwegen sind Chavez, Castro, Putin, Kim Yong Il & Co heute den Musels so zugetan. Die einstigen unfreien kommunistischen Staaten haben sich mit Muselstaaten stets gepaart. Totalitäre Regime mögen sich. Musel + Kommunistisch + „Nationalsozialistisch“ = Stramme Doktrin, die das ganze Leben bestimmt und alle Gewalt dem Staat, dem Recht und dem Militär gibt, daß im Auftrag jenes Staates handelt.
    Ich habe noch ein „Wörterbuch des sozialistischen Journalismus.“ Ich habe noch Klausurhefte des Sozialistisch-Lenistischen Wirtschaftssystems; der Prüfungen bzgl des Klassenstandpunkts und des Marxismus-Leninismus, ehe man ins Ausland durfte. Ich habe auch Klausurhefte aus Saudi-Arabien, die Curricula des besten Partners des Westens. Sie verlangen auch einen „Klassenstandpunkt“, ehe ein Student ins Ausland darf: Den Koran.
    Ein Multiple-Choice-Test,in dem der islamische Klasenstandpunkt bewiesen ist-unter anderm durch die Antwort, „keine Christen und Juden zum Freund zu nehmen.“

    Wer von den Lesern noch in der DDR lebte: Doktrinen und Lehrbücher vergleichen. Und dann laut schreiend wiederrufen!

  28. @32 Ferengi:

    Der Koran verbietet nur Alkohol, von Drogenverboten sagt er nichts. Opium und Haschisch sind Tradition.

  29. Das arme Kind. Schlimmes Leben, genauso schlimmer Tod. Solche Leute wollte unsere Verfassung schützen; daran sollten sich die ideologisch und moralisch pervertierten Staatsdiener dieses Landes mal erinnern. Und an ihren Eid auch. Mal wider ein Leben, dass auf dem Altar der Ideologie geopfert wurde. Und es war ein Mensch.

    Alles gute Morsal

  30. …Unglaublich, einfach nur unfassbar…
    Vor ca einem halben Jahr wurde die Schwester im Fernsehen mit Familie interviewt, und Sie sagte das Ihre Schwester im Paradies sei und son Müll….da zeigt sich das wahre Gesicht, in keinster Weise unrechtsempfinden, Mitleid oder gar Schuldgefühl.

    Wie kann ein normaler Mensch so ein Hirn voller Schei**e haben.

    Mir fehlen die Worte….was für Schei**e in Menschenhaut diese Ideologie doch ist.

    Aber bitte schön macht weiter so liebe Musels um so eher wachen die Deutschen auf, und dann…??? könnt ihr euch warm anziehen.

    Altes Ninja Sprichwort .-)): Hüte dich vor der Wut eines geduldigen Menschen.

    Meine Verachtung und Zorn kennt bald keine Grenzen mehr.

    Ihr seit keine Menschen, auch keine Tiere, auch kein…ach ich muss aufhören zu Tippen, sonst wende ich noch Gewalt an gegen tote Gegenstände(Tastatur/Monitor etc),das kann ja nichts dafür.

    Ich geh jetzt ins Bett und hoffe schnell runterzukommen (muß früh raus)

    Ihr Islamisten seit nicht nur Absch**m, sondern noch strategisch dumm, also nocheinmal, genauso weitermachen(Bitte)…um so eher sieht die Welt euer wahres Gesicht….

    Liebe PIler, schlaft gut und guts Nächtle an euch…ach ich könnte grad nur Kotzen….
    so eine Schei**e.

    Der Hutmacher.

  31. Neue Taktik bei den Mainstreammedien: Totschweigen geht nicht mehr, dem Internet sei Dank. Jetzt geht man offensiv mit dem Thema um, versucht den letzten Strohhalm zu klammern, die an die Wand gefahrene Karre zum letztem Mal fahrtüchtig zu machen.

  32. Man sollte der Familie Obeidi den PI-Orden am langen Band verleihen.
    Selten wurde in Deutschland so gute und publikumswirksame
    Islamaufklärungsarbeit geleistet wie von ihnen :

    Gute und schlüssige Inszenierung, glaubhafte Dialoge der Darsteller
    ,solider Spannungsbogen vom anfänglichen Parkplatzmord bis zum grossen Finale im Gerichtssaal, perfekte Medieneinbindung in geschicker zeitlicher Koordination mit Geerd Wilders Ausflug nach Kleinbritannien …..einfach nur gut .

    – Mehr davon !!!

  33. Wenn dieser Familie Afghanistan so gut erscheint, stellt sich doch einfach die Frage, warum sie und der ganze miese Clan in Deutschland sind.

    Was haben diese Verbrecher in Deutschland zu suchen? Wer muss verantworten, dass diesen Proleten die deutsche Staatsbürgerschaft gegeben wurde?

    Raus mit diesem Subproletariat. Raus mit diesen Verbrechern aus Deutschland. Was sind die deutschen Bürger, die deutsche Polizei, die deutschen Richter, überhaupt die Justiz für diese Verbrecher?

    Die leben auf Kosten der deutschen Bürger und beschimpfen dieses auf das Unflätigste.

    Diese „afghanische Kultur“ ist ein Unkultur und wie viele von diesen Anhängern der Unkultur leben in Deutschland auf Kosten der arbeitenden und steuernzahlenden Menschen?

    Wielange will uns die CDU, Frau Merkel, Herr Pofalla, Kauder, Schramma, Rüttgers und dieser Schäuble, eigentlich noch erklären, dass der Islam mit der Demokratie kompatibel ist?

    Wann glauben die eigentlich, handeln zu müssen?

  34. Der Kreuzberger KinderInnenstürmer TAZ plädiert auf Freispruch, wegen der „schweren Kindheit“:

    http://www.taz.de/1/debatte/kommentar/artikel/1/jenseits-der-familientragoedie/

    Jenseits der Familientragödie

    KOMMENTAR VON HEIDE OESTREICH

    Der Urteilsspruch des Hamburger Landgerichts im Fall Morsal Obeidi erscheint wie der kathartische Schlussakt einer Tragödie. Alle Schuld liegt bei Bruder Ahmad, seine zahlreichen Beeinträchtigungen zählen nicht, er wird zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Urteil wirkt juristisch korrekt: Eine narzisstische Störung ist nicht automatisch schuldmindernd, ebenso wenig sind es archaische Ehrbegriffe.

    So weit die Rechtslage. Die Frage an die Politik aber lautet, ob dieses Drama mit der Zwangsläufigkeit eines angekündigten Todes so hätte ablaufen müssen. Ahmad Obeidi hat eine schwierige Geschichte hinter sich, Kleinwuchs, Testosteronbehandlung, Gewalt in der Familie, Zwangsheirat, er war der Polizei als gewalttätig bekannt und leidet unter einer psychischen Störung. In seinem Selbstbild muss ein Mann groß und stark sein, er aber ist klein und fühlt sich gedemütigt, weil er nicht einmal seine Schwester kontrollieren kann. Also pumpt er seine Persönlichkeit auf, und zwar mit Gewalt. Das altertümliche Ehrkonzept ist dafür eine gefundene Rechtfertigung.

    Diese Verknüpfung eines kulturellen Motivs mit einer gestörten Persönlichkeit bietet aber auch einen Ansatzpunkt für die Hilfssysteme: Man braucht nicht staunend vor dem Ablauf einer „afghanischen Tragödie“ zu stehen. Es ist vielmehr das Drama eines jungen Mannes mit übersteigertem Männlichkeitsbild. Solche Männer kennt auch die Mehrheitsgesellschaft. Dort üben sie in ihrem Kontrollbedürfnis häusliche Gewalt gegen Frau und Kinder aus, im Fall der Ehrenmorde ist nur der Opferkreis erweitert und das Tatmotiv durch den Ehrbegriff verbrämt. Beides sind keine unausweichlichen „Familientragödien“.

    Morsal Obeidi hat sich wie viele Opfer häuslicher Gewalt verhalten: Sie hat ihre Anzeigen gegen den gewalttätigen Bruder immer wieder zurückgezogen. Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat nun bemerkt, dass man dagegen etwas tun kann, und angeordnet, in solchen Fällen weiterzuermitteln. Die Frage bleibt, welche sozialen Angebote für verwirrte Jungs mit verzerrtem Männlichkeitsbild parat stehen. Zusehen und zum Schluss in den Knast stecken? Das hieße: dem Drama seinen Lauf lassen – Theater statt Politik.

  35. Lieber Hutmacher,

    ich habe so etwas Ähnliches aus Norwegen gelesen. Eine Schwester/Tochter/Nichte/Mensch aus einer somalischen Familie wurde von Familienangehörigen gemordet und die Familie plärrte. Weil böse Ungläubige einen Prozeß anstrengen. Weil die Tote tot ist. Weil keiner mehr an die Tote glaubt. Weil die Fsamilie verfolgt wird. Weil die Toten nicht zählen, aber die Lebenden „verfolgt“ werden. Weil die „Unglubigen“ die Totenkultur nicht respektieren. Und immer wieder betonten diese Menschen: Es gehe nicht um die Tote – die „sei weg“ – sondern um sie, die Lebenden, ihre „Ehre“. Musels: Die Toten sind weg – warum sind die „weg“ ?
    /sarc

    Aber bitte keinen Musel vor Gericht bringen, fragen oder gar bemerken! Die dürfen alles!

    Ich bin immer noch so wütend….

  36. wegen so einem hässlichen (innerlich und äusserlich) „Menschen„ musste ein hübsches, modernes Mädchen sterben. Unfassbar! Zudem weigere ich mich, in ihm einen Menschen zu sehen. Leute, die fähig sind, EIGENE FAMILIENMITGLIEDER abzustechen sind abartig, bestialisch, unmenschlich! Und dann auch noch um den Mörder zu trauern… tsssss. Die böse tote Schwester, nicht nur westlich gelebt, sondern den eigenen Bruder auch noch ins Gefängnis gebracht. So eine Schande aber auch. Ob die Familie am Grab weint oder Flucht??

    Das komische ist, dass Deutsche als Affen bezeichnet werden. Huhu, hihi- Das ist nur verteidigung- oder Angriff nach vorne- weil wohl jeder weiss, dass M. wohl eher mit den Affen zu verwechseln sind.

    Aber schön, dass die Deutschen Affen wenigstens hübsch deren Hartz4 Gelder, Kindergelder u.s.w. hinterhergeschmissen haben. Dafür sind die Affen sicher gut genug.
    Boah! Ebenso schlimm, dass die Mutter so entsetzlich herzlos ist. Ihre eigene Tochter wurde getötet, aber trauert wenn der mörder verurteilt wird. abartig.

    Unverständlich, wie man diese Menschen hier noch eine Minute länger behalten kann!
    Soweit ich gehört habe, haben diese doch sehnsucht nach dem Rechtsstaat Afghanistan ??? Genau deshalb ist der Islam so beliebt. Frauen sind einfach zum benutzen da. Folgt die alde nicht, gibts ne tracht prügel, wenn sie immer noch nicht horcht, wird sie mit Familiären Segen umgebracht. Und wen juckts? NIEMAND!
    Das tolle daran ist auch noch, dass anderen Frauen mit solchen Taten respekt und angst eingeflösst wird- und dise gar nicht erst auf die Gedanken kommen, ihren Männlichen Herrschern zu widersprechen. Geiles Machtgefühl, echt.
    Was für ein Traum, in einem Muselland zu leben. Bekommst du fürs Frauen-töten wohl noch Schulterklopfen: `gut gemacht, junge, die hats nicht anders verdient!„.

    Mir tun die Aufrichtigen Richter und Anwälte leid, die jetzt wohl jetzt wieder zu bettnässerchen werden. Weiss man doch, mit dem aufbrausenden Wesen der Muslime ist nicht zu spassen- und Todesdrohungen keine leeren versprechen sind! Man, man, man! Und was wird jetzt unternommen? Die tun mir so leid. Ob die noch ruhig schlafen können, nur weil einmal recht gesprochen wurde? Ist das nicht ein Zeichen an andere Richter- immer hübsch milde zu urteilen? Vielleicht sind es nicht nur anweisungen von oben, sondern auch einfach angst und vorherige bedrohungen, die zu milden urteilen führen? Wobei manche Richter eher liebe, unschuldige Engelchen in den jungen Moslems sehen.

    Hauptsache, die Nazis werden weiterhin bekämpft. Erstmal die Deutschen bekämpfen, dann die leicht rechten und dann hmmm- freundschaft mit Musels?? Ah ich schmerzen. ich hör auf.

    Ach und alle, die auswandern wollen: vergesst es. Ihr bleibt alle mal hübsch hier. Es wird jeder gebraucht, der dem Islam die Stirn bietet. Wenn Islamkritiker alle ausreißen- watn das? Nee, das geht mal gar nicht.

  37. schnief…ja,bitte lasst ihn frei…Er ist doch sooooo gebeutelt vom Leben….KOOOTZ
    Wir mussten damals unsere Heimat wegen eines Österreichers mit Oberlippenbart räumen…Ich wuchs auch unter schwierigen vorausetzungen auf…Und? gehe ich los und Morde Menschen?…etc…Nein!…obwohl wenn ich diese Hackfresse sehe…Nein,ich bleibe ruhig 😉

  38. Es tut mir unendlich Leid, das es dieser jungen Frau jetzt nicht mehr möglich ist, in diesem (eigentlich) freien Land ein freies, selbstbestimmtes Leben zu führen. Der linksgrüne Toleranzdogmatismus in Sachen Islam und „seine Angelegenheiten“ trägt ebenso eine Mitschuld an Morsals Tod, wie jede(r) Einzelne seiner Vertreter.

    Es gibt in Deutschland und Europa noch viele „Morsals“, die unter den von uns wohlmeinend tolerierten Traditionen ihrer vermauerten Angehörigen aus meist muselmanischen „Kultur“-Kreisen täglich leiden.

    Von ihnen erfährt man aber nur, wenn die Gutpresse es nicht mehr deckeln kann.

    sapere aude

  39. # 15 Teddy Mohammed

    „Warum reden die Musels immer davon mit der Mutter Geschlechtsverkehr zu haben?„

    Weil Mutter/ Vater/ Schwester Begriffe sind, die einen Moslem schnell sexuell erregen. Um das heisse daran zu tarnen, wird es als Schimpfwort getarnt umd möglichst viel benutzt- um die innere anspannung der Familiären Fantasiewelt loszuwerden.
    Inzucht ist da gang und gebe.
    Da kommt schnell ein Mutterfick zusammen :).

  40. Klar, sind zwar alles deutsche Nazihurensöhne und Schimpansen obendrein, aber das tolle Sozialsystem will man dann doch nicht missen. Verdammt, kocht’s mir wieder hoch, ich höre lieber auf…

  41. Hier treffen aggressive, kranke, religiös motivierte Wertvorstellungen auf eine sich in grenzenloser Tolleranz selbstzerstörenden dekadenten Gutmenschengesellschaft.
    Der Richterspruch ist da ein seltener Lichtblick auf Hoffnung!

  42. Da wir ja Schimpansen sind,sollten solche „Mitbürger“ anstatt Euros jeder 3 Bananen von der Arge bekommen… 🙂

  43. Diese verrotte entmenschlichte Lebensform ist genauso schuldig oder unschuldig wie ein Virus. Der Gefängnisaufenthalt und die Sozialtransferleistungen kosten Unsummen. Das systematische Hereinführen dieser heimtückischen Bedrohung ist bestialisch kriminell, Landesverrat, ein Kriegsverbrechen, ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, pervers und abartig. Die verantwortlichen Schreibtischtäter dieses ungeheuerlichen Vorganges sind ebenso wie die importierten boshaften Organismen zu enteignen und auf eigene Kosten nach Afghanistan auszuschaffen. Im Gegenzug müssen die deutschen Soldaten sofort abgezogen werden. Problem gelöst!

  44. Die sehen uns wie einen Selbstbedienungsladen in dem man nicht bezahlen muss…nur nehmen nehmen und nochmals nehmen!

  45. Eine der drängenden Fragen hier auf Pi ist ja, WARUM werden und können Schwerkriminelle, Deutschland und die Deutschen hassende Menschen nicht abgeschoben ?

    Nach dem Grundgesetz Artikel 16, Absatz 1 können Menschen mit deutschem Paß nicht abgeschoben werden . Zumindest dürfen sie laut GG nicht durch eine Ausbürgerung Staatenlos werden.
    In der Praxis wird es wohl so sein, dass die ursprünglichen Herkunftsländer dankend ablehnen, sehenden Auges kriminelle Ex-Bewohner wieder aufzunehmen.

    Ich lese hier auf PI täglich die wildesten Ideen zum Thema „Ausschaffung“.
    Dafür gibt es, soweit ich das als Laie beurteilen kann, keine gesetzliche Grundlage.

    Nun, die Väter unseres Grundgesetzes konnten nicht ahnen, welche Fesseln uns der Artikel 16 heute anlegt.

    Eine weitere Frage die sich mir und sicher auch viele anderen stellt ist, wer deckt und unterstützt eigentlich diese Menschen und Familien solange sie keinen deutsche Paß haben ?
    Die beiden Zwillingsbrüder, die beschuldigt werden im KadeWE eingebrochen zu haben, lebten seit 20 Jahren hier im Lande. Es handelt sich um Mitglieder einen kurdisch/libanesichen Großfamilie, die uns in den letzten Wochen hier beschäftigten.

    Pikanterweise jährte sich am Tag des Einbruchs der zwanzigste (sic !) Jahrestag ihrer Asylablehnung. Beide hatte keinen deutschen Paß. Einer hat aber netterweise nach dem Einbruch einen Antrag gestellt.

    Auf der Homepage einer sehr ! eng verwandten Großfamilie mit obigen Herren, fand ich einen Aufruf, der leidenschaftlich u.a. auch für den Verbleib krimineller Verwandte aufruft.

    Das wirklich interessante an diesen Seiten sind die UnterzeichnerInnen.
    Gutmenschen all überall 😉

    Der Aufruf ist zwar schon ein paar Jahre alt, dürfte aber inhaltlich immer noch brandaktuell sein.

    http://www.elzein.de.tt/
    Links auf Abschiebung klicken und dann im Text unten „Bleiberecht für kurdische Libanesen“ klicken

  46. #45 Eurabier

    Die Frage bleibt, welche sozialen Angebote für verwirrte Jungs mit verzerrtem Männlichkeitsbild parat stehen. Zusehen und zum Schluss in den Knast stecken?

    Tja, ich würde vorschlagen:

    Nicht lange zusehen und baldmöglichst in den Flieger nach Hause stecken.

    Aber das ist ja Nazi…

    🙁

  47. 🙂 G.Wiedenroth
    schon lange nicht mehr so gelacht.
    der Richter hinter den Säcken 🙂
    das Schild mit den Verbotenen Wörtern 🙂

  48. Dem Anschein nach müssen das 1a-Vorzeige-Migranten sein: Die Kinder fast ihr ganzes Leben in Deutschland, beherrschen die deutsche Sprache so gut wie perfekt, besitzen deutsche Pässe, Tochter studiert Jura.

    Aber selbst die Jura-Tochter verachtet wie der ganze Clan das deutsche Rechtssystem und fühlt sich ihm nicht unterworfen!

    Wie kam es bloß dazu, was haben wir ihnen gegenüber falsch gemacht?

  49. Der Verteidiger hat sein Mandat niedergelegt.
    Jeder Angeklagte hat den Anspruch,dass sein Verteidiger ihm die bestmögliche Verteidigung zukommen läßt. Ohne Ansehen der Person und des Verbrechens. Und ich denke, die Verteidigung hat einen guten Job gemacht, trotz des Schuldspruchs.
    Wie gesagt, ohne Ansehen der Person und des Verbrechens. Aber dann kommt der Punkt, andem sich der Anwalt fragt, was er tut. Und ob da noch ein Rest „Moral“ ist.
    An diesem Punkt, legt ein kompetenter, integerer Anwalt sein Mandat nieder.

    Und das ist auch gut so.
    Auch auf die Gefahr hin, pathetisch zu sein, diese Amtsniederlegung ist ein Beweis für die Existenz des Ideals des funktionierenden Rechtsstaates.

    Und nicht nur für die Presse und den schnöden Mammon.

  50. Ich verstehe nicht, was diese niederträchtigen Barbaren hier wollen.

    Sie kommen aus einer steinzeitlichen Zivilisation und bringen ihre niedere Kultur mit.

    Anstatt sich über die Möglichkeiten und Individualität unserer westlichen Gesellschaft zu freuen, die Chance zu ergreifen und sich zu verwirklichen, wollen sie nichts anderes tun, als in ihrer mittelalterlichen Starre verharren.

    WAS ZUM GEIER WOLLEN SIE DANN HIER?

  51. Über den Islam
    Wir begegnen hier einer äußerst primitiven und gewaltbereiten Kultur – viele Sitten und Gebräuche werden Ihnen komisch vorkommen, auch kann es sein daß diese Menschen noch
    nie einen Juden oder Christen gesehen haben.

    In leichter Abwandlung aus Star Trek Teil 4
    Zurück in die Gegenwart

  52. Ja, diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!

    Viele Gefängnisse könnten ohne diese Bereicherung geschlossen werden, und mancher Mensch bräuchte nicht vorzeitig zu sterben.

  53. #21 Gilly
    Wollt ihr mehr davon?! NEIN?! Dann auf die Barrikaden und bekennt euch zu der Zauberformel “AUSLÄNDER RAUS!”.

    Was für nen Müll redest Du?

    Schau dir die Geburtenrate unseres Landes an. Wir brauchen Ausländer!

    Allerdings keine sozialschmarotzenden mohammedanischen Stammeskrieger aus Ostanatolien ohne Hirn und Verstand, sondern integrationswillige Bürger, welche unser System hier als Chance begreifen sich und ihre Visionen zu verwirklichen und Teil ihres neuen Landes zu werden.

    Gebildet, flexibel, kommunikativ und integrativ.

    Nur so hat Deutschland eine Chance in der globalisierten Welt.

  54. Selbst in unserem kleinen Kreis in Nordkalifornien (18 000 Einwohner auf 1.451.12 square miles)werden bei brisanten Gerichtsverhandlungen mehr bailiffs, also Justizbeamte, die fuer die Sicherheit im Gericht verantwortlich sind, eingesetzt. Das waere bei diesem Prozess passiert.
    Haette der Angeklagt wie in diesem Fall, den Staatsanwalt beschimpft und mit Akten nach ihm geworfen, waeren die bailiffs sofort auf ihn gestuerzt und haetten ihn in Handschellen aus dem Gerichtssaal gefuehrt. Ausserdem haette sich der Angeklagte fuer diese Tat vor Gericht zu verantworten. Die bailiffs haetten auch die Familienmitglieder „zurechtgewiesen.“
    Den Stinkefinger im Gericht zu zeigen, verletzt die Wuerde des Gerichts.
    Kaugummikauen ist auch nicht erlaubt waehrend der Gerichtsverhandlung, siehe Wuerde des Gerichts.
    Ich wurde einmal von einem Gast des hiesigen Gefaengnisses angerufen, die mir eine Nachricht auf der voice mail hinterliess um mir zu sagen, „when I get out of jail, you better watch your back.“ Dieser Gast hatte sich damit einen neuen Anklagepunkt verdient.
    Was die deutschen Polizisten betrifft, fuerchte ich, dass deren Ruf total versaut ist. Wenn ich hier mit den cops unterwegs bin, werden die Leute nicht so ausfallend wie in Germany.
    Uebrigens, unsere cops duerfen auch nicht so rumballern, wie sich einige hier vorstellen. Aber der tazer, den jeder cop bei sich fuehrt, bringt manche schon zu Vernunft.

  55. #21 Gill
    „Gebildet, flexibel, kommunikativ und integrativ.“ (trifft es genau) ,da ist es egal ob man Ausländer,Schwarz oder Moslem ist.

  56. Liebe PI-ler,
    fühlt sich niemand von euch als Deutsche/r ob dieser Ausdrücke, Beschimpfungen gekränkt, verletzt…?

    Na also…
    Was spricht also dagegen, wenn wir jetzt mit deren (Moslems) Mitteln in kultivierter abendländischer Manier zurückschlagen?, nach dem Motto: Wir benutzen die Kraft unseres Gegners, um sie mit ihren eigenen Mitteln selbst zu schlagen?

    Da dieser Fall jetzt bekannt und sehr populär ist, könnte man hier anknüpfen mit z. B. einer Sammelklage wegen Verletzung „unserer“ Ehre, Würde…, Unterschriftensammlungen (auch an öffentl. Plätzen) zur Ausweisung „dieser Familie“…, zur Änderung des GG in puncto „Wegnahme der deutschen Staatsangehörigkeit“, Ausweisung aus Deutschland, auch wenn sie dann staatenlos wären (es gibt genug davon…).

    Wir haben heuer Wahlen und die Leser von PI, JF usw. hätten es in der Hand, ein paar gravierende Fehler in unserer nicht mehr volkesfreundlichen Politik wieder ins rechte Lot zu rücken.
    Bitte überlegt es euch!
    Noch wäre es machbar!
    Betonen möchte ich allerdings, dass dazu auch eine klare Distanzierung von jeglichen extremen und radikalen Parteien und Gruppierungen gehörte. Dann ging`s!
    Viele Leute in der breiten Bevölkerung warten nur auf so eine Gelegenheit!

    Salvia

  57. SCHÖÖÖÖN!!
    Höchstwahrscheinlich ist es jetzt äußerst fehl am Platze (also politically incorrect), wenn man sich darüber freut, daß einem der vielen Einzelfälle kultureller Bereicherung -ENDLICH- eine gerechte Strafe wiederfahren ist!

    Aber was solls, oder?
    Schließlich bekommen wir tagtäglich eines übergezogen mit der „Nazi“-Keule, wenn wir uns erdreisten, unbequeme Wahrheiten anzudenken oder – Allah behüte! – auch auszusprechen.

    Kapieren unsere Kulturbereicherer und deren Helfershelfer nicht, daß sie jedesmal, wenn sie diese Keule benutzen, sich eben diese zunehmen abnutzt?
    Irgendwann (also wenn beinahe jeder normale Bundesbürger derart „ausgezeichnet“ wurde) hat sich diese Keule sosehr abegenützt, daß es Herrn Otto Normalverbraucher einerlei ist, ob er nun als Nazi, Rassist oder Hurensohn bezeichnet wird – er wird künftig sehr unbefangen damit umgehen können.

    Morsal und Konsorten sei Dank.

  58. @ #69 GenGin (17. Feb 2009 01:36)

    Essen/trinken, Wohnung, Auto, Kleidung ohne Arbeiten zu müssen und fi…n ohne heiraten zu müssen.
    Aber das gilt nicht für die Mädels!!!!

  59. Ich erspare uns allen mein Kommentar nach gestern, aber ihr könnt Euch ja denken was hier so in etwa gestanden hätte.

    Hat übrigens Jemand den Film ’96 Stunden‘ schon im Kino gesehen?
    Schaut Euch den mal an, das ist ein absoluter Geheimtip den man unbedingt im Kino sehen sollte.
    Der Hauptdarsteller wirkt auf den ersten Blick zwar wie ein abgehalftertes Wrack, ist tatsächlich ein Typ ‚Jack Bauer‘ – nur wesentlich härter drauf 🙂
    Unvorstellbar? Das dachte ich auch den ganzen Film lang. Sowas habe ich noch nicht gesehen.
    Dem wird seine Tochter von Albanern entführt
    und das was er mit den Leuten macht, besonders mit dem, dem er am Telefon versprochen hat, dass er ihn finden und töten wird…
    Keine moralische Hemmung vor dem Gegner um zu sein Ziel zu gelangen – und das fast Non-Stop.

    Naja, nun war ich doch wieder kurz bei meinem Lieblingsthema, sorry.

  60. Zita5 Dwalin (16. Feb 2009 23:52)

    #2 ralf2008 (16. Feb 2009 23:46)

    Götz Wiedenroth ist genial 🙂
    ———

    Jepp! 😀

    Zum Thema: Ich frag mich, warum sich unsere Gesetzesgeber so schwer damit tun, ein Gesetz zu verabschieden, nachdem jemand, der eine eindeutige Gefahr für unser Land ist, nicht seine erschlichene Staatsbürgerschaft aberkannt kriegen kann?
    Und warum die ganze Bagage nicht noch vor Ort wegen Mißachtung des Gerichts, Nötigung (Bedrohung) und Beleidigung bzw. Beleidigung im Amt drangekriegt wurde…
    Bei sooo vielen Zeugen hätte man hier doch wirklich mal ein Zeichen setzen können!

    Gut, dass Du Dich das fragst.
    Die Antwort ist ganz einfach:
    der vermeintliche Fehler des Systems IST KEIN FEHLER, denn es IST DAS SYSTEM !

    Wer diese Stufe der erkenntnis erreicht, dem faellt es schlagartig wie schuppen von dne Augen.
    Denn dann PASST ALLES ploetzlich voellig kongenial zusammen.

    Es geht um nicht weniger als die voellige Zerstoerung der westlichen Gesellschaft von innen.

    CUI BONO?

  61. Dass die afghanische Tradition offenbar recht intolerant ist und sehr patriarchale Vorstellungen von Ehre hat, ist auch bei Spiegel TV angekommen.

    Aha, soso und wo bitteschön? Die Einsicht bei Spon hat wohl nicht lange gehalten oder ich bin zu doof zum suchen. Kann mir jmd. helfen?

  62. #71 Gilly
    Na, kommst Du gerade vom Kameradschaftstreffen und möchtest noch a bisserl Einfalt verbreiten oder bist Du ein grenzdebil provozierende Agent Provocateur der Antifafaschisten?

  63. #81 Ich kaufe ein „r“…

    #53 hamburgerinhh1

    Um das heisse daran zu tarnen, wird es als Schimpfwort getarnt umd möglichst viel benutzt- um die innere anspannung der Familiären Fantasiewelt loszuwerden.

    Kann man diese interessante Theorie gfls. auch auf den deutschen Kulturkreis übertragen? Da würden ja Ar***loch, Drecksfresse, Depp, Spasti etc. eine völlig neue Bedeutung erlangen… 🙂

  64. Familie Obeidi ergänzt:

    “Weißt du, was ungerecht ist? Das scheiß deutsche Volk! …”

    “Fickt euch alle, ihr scheiß deutschen Nazis! Scheiß deutsche Hundesöhne.”

    Diese Familie hätte noch im Gerichtssaal festgenommen und in einem Flieger Richtung Afghanistan gesetzt werden müssen ohne Rückflugticket.
    Die deutsche Staatsangehörigkeit hätte in diesem Fall auch gleich entzogen werden müssen. Gesetze kann man auch ändern!

    Keiner muss in einem Land mit „scheiß deutschen Nazis“ und Affen leben.

  65. Frage an die Leser.

    Sollten wir in einer Unterschriftenaktion an den Staatsanwalt oder Richter fordern, dass wir solche Menschen wie die Familie Obeidi nicht in unserem Land haben wollen. Das eben solchen Menschen auch die deutsche Staatsangehörigkeit aberkannt werden müsste.
    Das es nicht sein kann, dass diese Familie in einem Gerichtsaal „das scheiß deutsche Volk!
    und “Fickt euch alle, ihr scheiß deutschen Nazis! Scheiß deutsche Hundesöhne” schreit und brüllt.

    WIR, das deutsche Volk sollten schon zum Ausdruck bringen, dass WIR solche Ausfälle Paßdeutscher nicht länger dulden werden.

    Oder, wenn tausende von pi-news Leser Briefe an die Familie Obeidi schreiben würden, dass „wir scheiß deutsche Nazis“ und „Affen“ scheiß Muslime aus Afganistan nicht in unserem Land haben wollen.

  66. zu oben
    Schritt 1 Familienzusammenführung abschaffen
    das brngt nur Ärger und noch mehr Sozialkosten
    für weitere Schritte bin ich offen..
    O.T.
    Obama unterschreibt heute das größtes Konjunkturpaket der Geschichte 790 milliarden
    O.T.
    In B. Lichtenberg wurde jemand zutode geprügelt (man darf gespannt sein ) wobei Lichtenberg ncht wirklich bereichert wurde.

  67. @ #50 Prussia (17. Feb 2009 00:51)

    ich glaube, dass der RA noch dazu gemerkt hat, wie sich der wind in D dreht. wie soll er noch seinen kindern, seiner mutter und selbst einem teile seiner rotwein-freunde erklären, was an diesen pavianen noch verteidigungswürdig sein soll.

  68. #37 mr. fun
    das Kuriose ist, für die sind die Ungläubogen ja die Affen….
    Was das noch werden soll mit nem Haufen von diesem Gesocks in Deutschland??

  69. wenn noch jemand gebraucht werden sollte, der im namen von humanismus, rechtsstaatlichkeit, demokratie und freiheit diesen dreck aus dem land hinausprügelt, stehe ich jederzeit voll zur verfügung.
    belangen sollte man auch diejenigen, die verantortung dafür tragen, daß ich mit meinen zwangssteuern, resp. schutzgeldern an die organisation steinbrück diesen humanmüll mit durchfüttern muß.
    dieses problem muß und wird gelöst werden.
    so oder so.

  70. Die Obeidis benehmen sich genaus SO, wie es der
    Islam und der Koran ihnen befiehlt. Deswegen haben sie keinerlei Unrechtsbewusstsein.
    Solche zugewanderten wandelnden Zeitbomben leben
    zu Tausenden in Deutschland und es werden immer
    mehr, da in den ethnischen Gettos eine Radikalisierung stattfindet.

  71. Wieso bekommen solche Typen bei uns eigentlich eine „Testosteron-Behandlung“, wie aus dem unsäglichen TAZ-Artikel hervorgeht -??? Beruhigungsmittel für die ganze Meschpoche wären da eher angesagt.
    Und zu dem, was momento mori als „Hackfresse“ bezeichnet: Ich saß zufällig bei den Nachrichten über den Prozeß (ARD) neben einer der hartgesottensten Gutmenschinnen, die ich kenne. „Ach sieh doch mal, ist der Junge hübsch!“ rief sie ganz entzückt aus. Da war ich platt.
    Aber ich finde es sehr gut, daß sich die ganze Familie im Gericht so vollkommen daneben benommen hat; vielleicht läßt das doch den einen oder anderen Mohammedanerfreund nachdenklich werden.

  72. #44 HomerJaySimpson
    ups Eko ist nie besser.. falscher Link.. ihr wisst, was ich meine, allgemein find ich Assi diss Rap eh Schmarn

  73. So lieber spiegel-tv. Es hat lange gedauert, bis ihr die Erkenntnis, die wir schon Jahrzehnte haben, endlich ausgesprochen habt, obwohl ihr es auch schon lange gewusst habt: „Wahrscheinlich leben Familien wie die Obeidis hier nach ihren Gesetzen.“
    Nich nur wahrscheinlich, denn mit diesem wahrscheinlich habt ihr schon wieder abgemildert. Es muss ja nicht so sein, es ist eben nur wahrscheinlich.
    #95 Pythagoras: Ich bin diesen Obeidis auch dankbar über ihr Benehmen was sich jetzt zynisch anhört), denn so mancher Gutmensch wird sich jetzt sicher verwundert die Augen reiben. Allerdings befrüchte ich, dass diese Verwunderung bei sehr wenigen lange anhalten wird, wenn sie denn überhaupt eingetreten ist. Was sagen eigentlich unsere Nochbessergutmenschen wie Claudia Fatima Rotz, die Becks, die Ströbeles, die Edathys, die Schrammas, die Rüttgers, die Böhmers, die Köhlers und die Merkels zu solchen Dingen. Man hört ja wieder gar nichts und nächste Woche – so hoffen diese Herrschaften – wird dieser Fall doch hoffentlich in Vergessenheit geraten, weil sich mal endlich wieder jemand erbarmt und ein „rechtsradikaler Täter“ irgendwo ein Hakenkreuz ritzt oder hinschmiert oder einen Lebkuchen meucheln will und dann bekommt Herr Edathy endlich seinen Demokratie-Gipfel gegen rechts.

  74. Die Familie O lebt nach eigenen Wertevorstellungen?

    Was erzählt der Reporter da für einen Misst. Die leben nach dem Islam. Sie ist islamisch beerdigt worden!

    Die sollen mal das drum herum gerede dran geben und offen aussprechen.

    Ich wünschte mir jeden Tag würde sowas passieren wie mit Morsal O. damit hier endlich mal Klarheit herrscht. Lächerlich wie lernresisstent doch wir deutschen sind.

    Ich sitze in einem Büro mit einem Marokkaner der jeden Tag entweder Fussball oder so Hamas TV sender schaut. Dann heult er mir einen Vor…mimimi die bösen Juden. Ich meine okay Israel hin oder her, aber wenn mir jeden Tag einer ne Bombe in den Garten wirft, dann mach ich den auch kalt machen.

    Und dann immer die dämliche Argumentation: Ja die Israelis haben doch so ne super armee, warum gehen da Häuser kaputt und sterben Unschuldige?

    In dem Augenblick fange ich schonmal im Hintergrund an Thruthtube aufzumachen ;-). Ich sag ihm dann einfach das er absolut einen an der Pfanne hat und das ich den Islam eh scheiße finde.

    Dann hab ich ihm das Video gezeigt wo der 12 Jährige dem Mann den Kopf abschneidet. Daraufhin er: Das ist ein Fake, der war schon tot.

    Dann hab ich ganz klar gesagt: Da kann man mal sehen wie bescheuert ihr seid! Selbst wenn der Mann tot ist, kein 12 jähriges Kind darf dazu motiviert werden jemanden den Kopf abzuschneiden.

    Hinzu kommt, das der mir jeden Tag (bis letzte Woche) mit sonem dämliche marokkanischen Gesang auf die Eier ging. Ich hab mir dann ein Video von dem Gesang rausgesucht und im Takt provozierend: Bomben auf Nordafrika und die Welt ist ….klatsch in die Hände klatsch klatsch gesungen.

    Ich meine normal ist doch sowas nicht. Auf er Arbeit den ganzen Tag son Hamas scheiß und dann will der mich noch bekehren :-/ Mich bekehrt keiner, ich hab die Schnauze voll von dem Pack. Jetzt Weiberfassnacht da müsst ihr mal schauen, da kommen sie aus ihren Löchern die „westlichenlebenstilhasser“ und dann graben sie wieder unsere Frauen an!

  75. da kommen sie aus ihren Löchern die “westlichenlebenstilhasser” und dann graben sie wieder unsere Frauen an!

    Ja so ist der Obeidi- clan nunmal.
    Das müssen wir aushalten.
    War das gerade Autobahn?
    Bin mir bei gar nichts mehr sicher 🙁

  76. WAS IST LOS ???

    …die Familie wird sich davon so schnell nicht erholen…

    WENN DAS PACK SICH ERHOLEN WILL SCHICKT ES MIT

    „NEVER COMEBACK AIRLINES“ SOFORT NACH KABUL

    ABER GERSCWIND!

  77. @ #100 byzanz (17. Feb 2009 08:17)
    -> Was hat diese (wildgewordene Horde) afghanische Großfamilie eigentlich noch in Deutschland zu suchen? <-

    Wieso : „eigentlich“?

  78. #1 Willi Gottfried
    Ich habe einmal eine Reportage gesehen von einer bayerischen Abschiebungsbehörde, einer von den Bildschirmschonern war in Wippschrift „never come back airlines “
    😀

  79. Genau Willi!

    Erholen? Ich hab die schnauze von dem verständnisvollen gesülze satt. Vielleicht beantragen die jetzt noch jeder nen Psychologen und die Sozialindustrie stimmt dem natürlich zu, weil jeder für sich nur einzeln behandelt werden kann wegen der Schwere der Situation.

    Und wisst ihr für son Gesocks fliegen unsere Soldaten nach Afganistan und müssen ihren Arsch hinhalten. Zaun drum und abfackeln lassen das ganze. Sollen sie sich doch gegenseitig abmurksen.

    Dann dieses arme Mädchen welches irgendwie verheiratet war und sich hat scheiden lassen. Weiß den Namen jetzt nicht. Die hat jetzt nen Buch rausgebracht 😀 was zum Geier? Ich glaub manchmal echt die sind so abgewichst die versuchen aus allem Kapital zu schlagen. Und jetzt erzählt mir nicht es gäb nicht schon nen Sack voll Frauenschicksalsliteratur.

    Ich lese nur noch. Schicksal, Mitleid, arme Menschen, Tolleranz, erholen….wer denkt denn bitte mal an uns? Ich scheiß auf den Islam und ich sags jedem. Ich hab einfach die Rand bis oben voll.

  80. Man kann sehen, dass deutsche Kuscheljustiz bei den Moslems schon voll eingeplant ist. Wehe wenn da mal was schiefgeht.

    Aber, wenn alles in Afghanistan um soviel besser ist, warum sind die nicht schon auf dem Weg in ihre Heimat? An den Reisekosten würde ich mich gerne beteiligen.

  81. Alles Lamentieren hier nützt nichts!
    Was hilft, ist rechts wählen!
    Links wählen bedeutet, dass mehr Schweinsgesindel ins Land kommt,
    rechts wählen ermöglicht mehr Abschiebungen.
    So einfach ist das!

  82. An den Reisekosten würde ich mich gerne beteiligen.

    Warum reisekosten?
    3 Paar Schuhe sollten genügen 😉

  83. Der Rechtsanwalt: „Narzisstisch gestört“, „emotional instabil“, „fehlende Impulskontrolle“, „wo ein leiser Anlaß reicht …“

    Das ist doch symptomatisch für diese Kultur – wie die Szenen auf dem Gerichtsflur beispielhaft zeigen.

    Also: Ich bin für einen Strafbonus für Angehörige aus der islamischen Kulturwelt!

    $ 211 StGB bitte wie folgt ändern:
    „Schwestermord wegen der Familienehre wird mit einer Höchststrafe von 500 Sozialstunden geahndet, wenn der Täter „emotional instabil, …“
    usw.

  84. Warum werden diese Leute nicht angeklagt und verurteilt wegen Beleidiung des Gerichts? In den USA wären die noch nicht einmal aus dem Gerichtssaal spaziert……top

  85. Jedes andere Land, außer vielleicht England, hätte die sofort in den Flieger gesetzt …..
    Nur Deutschland sucht wieder die Schuld bei sich selbst : warum lieben sie uns nicht, was können wir tun, damit sie uns lieben?

    Ich schiebe voll die Haßkarre : rabotti-rabotti, 99Kilometer, nur bergauf!!!!! *schimpf*

  86. Normalerweise gehört der kompletten Familie sofort die Berechtigung für Ihr Hierbleiben entzogen und ab ins nächste Flugzeug mit Ihnen.

    Sie haben Ihre Ansichten und Werte die in keinem Fall mit der unsrigen vereinbar sind öffentlich und für alle gut sichtbar zur Schau gestellt.

    Das darf doch echt nicht wahr sein was hier abgeht, sind die unsrigen wirklich so extremst vernagelt und sehen den eigenen Untergang nicht??

    Was brauchen unsere Gutmenschen und Multikultifreunde denn noch für Beweise das Ihre Ansichten voll gescheitert und daneben sind.

  87. #24 GenGin

    Wir brauchen nur Zuwanderer für Arbeitsstellen, die von uns Einheimischen nicht ausgefüllt werden können. Seit vielen Jahrzehnten herrscht aber schon Massenarbeitslosigkeit in Deutschland (die sich vermutlich in den nächsten Monaten zum Desaster ausweiten wird), wir brauchen keineswegs noch mehr Menschen in diesem Land und schon gar keine, die nur wegen unserer Sozialhilfe nach Deutschland kommen, die eigentlich nicht für Großsippen und nomadisch-kriegerische Clans wie die Obeidis geschaffen wurde, sondern für
    die Bürger dieses Landes, die ohne ihre Sippe
    der Arbeit hinterher ziehen müssen.

  88. #9 Averroes (17. Feb 2009 08:45)
    Der Rechtsanwalt: “Narzisstisch gestört”, “emotional instabil”, “fehlende Impulskontrolle”, “wo ein leiser Anlaß reicht …”

    Da muß ich sagen: Der Mann liegt absolut richtig.

    Was er vergißt hinzuzufügen:

    Auf unseren Straßen tummeln sich 100.000e mit genau diesen genannten Persönlichkeitsstörungen.
    Offensichtlich handelt es sich im eine „Volkskrankheit“ des muslimisch geprägten Kulturkreises, deren Symptome sich in über 80% der Fälle gegen Deutsche richten.

    Ach ja, was mich besonders freut: Wieder ein deutscher Mord für die Statistik mehr, der Täter ist ja Deutsch-Afghane.

  89. Stellen wir uns mal vor, das wäre in der Türkei passiert, dass die Familie das türkische Volk beleidigt. Dann wären die alle gemeinsam in den Knast umgezogen. Vielleicht sollten wir von den Türken lernen.

  90. “Wahrscheinlich leben Familien wie die Obeidis nach eigenen Gesetzen.”

    Genau das ist das Problem der Medien. Während Hinz und Kunz auf der Strasse schon lange WISSEN, dass die nach eigenen Gesetzen leben (sie leben es uns überall vor, im Bus, in der U-Bahn und in der Kriminalitätsstatistik), schwafeln die Medien noch von „WAHRSCHEINLICH“.

  91. Dem lieben afghanischen „Ehrenmörder“ (hört sich an wie eine besondere Auszeichnung) stünde meiner Meinung nach das gute alte „Wasser und Brot“ besser zu.
    In einer den afghanischen Verhältnissen angepassten 10-Mann-Zelle, die mit 50 Leuten belegt ist. Mit bestenfalls einem Eimer für’s Geschäftliche.

    Das wäre dann wenigstens ein kleines Zugeständnis an ihn, damit er die deutsche Scheißkultur wenigstens nicht im Knast erleben muss.

  92. Es fehlt eindeutig der Straftatbestand der
    „BELEIDIGUNG DES DEUTSCHEN VOLKES“ und nicht der Beleidigung der Bevölkerung Deutschlands

  93. Ist “Ehre” mehr wert, als ein Hauptschulabschluß?

    Sehr gute Frage, ferengi, könnte bald ein Schlagzeile werden.

  94. Wenn ich den TAZ Artikel lese, könnte ich wahnsinnig werden. Hat sich schon mal jemand mit einen Messer verletzt oder eine Stichwunde erhalten? Man stelle sich mal vor, man bekommt bei vollem Bewusstsein 23 Messerstiche in den Körper verblutet dann langsam unter wahnsinns Qualen. Ich habe schon Opfer solcher taten gesehen. Das arme Mädchen. Das ist natürlich nichts, verglichen mit den furchtbaren Demütigungen eines etwas zu klein geratenen Mannes.
    Dieser Jornalistin sollte man mal ein Opfer einer solchen Straftat zeigen. Es gibt hier im Land immer wieder jemand, der für auch noch die schrecklichste Straftat eine Entschuldigung findet, nur um nicht zugeben zu müssen das die ganze linke Intergration Romantik brutal gescheitert ist. Liebe Dame, ich wünsche Ihnen, das Sie einmal nachts U-Bahn fahren.

  95. Die Obeidis verhalten sich wie Kinder, denen die
    Eltern niemals Grenzen gesetzt haben. Den Begriff „Eltern“ muss man nur mit dem Begriffen
    „deutscher Staat und deutsche Justiz“ ersetzen.
    Dass sich solche Leute derartige Frechheiten und
    Respektlosigkeiten herausnehmen können, das haben wir den Gutmenschen und einer jahrzehntelangen Kuscheljustiz zu verdanken. Aber irgendwann läuft jedes Fass einmal über.

  96. ………..“Fickt euch alle, ihr scheiß deutschen Nazis! Scheiß deutsche Hundesöhne.”

    Sowas müssen sich die deutschen heute Gefallen lassen.
    Ich hätte dieser Af(f)ghanen Familie die deutsche Staatbürgerschaft entzogen und nach Af(f)ghanistan zu ihrer Affen-Familie abgeschoben mit lebenslänglichem Einreiseverbot.

  97. Geile Karikatur.
    Und nochmal: Bitte jeden Ausländer, der hier ohne Papiere oder ohne deutsche Staatsangehörigkeit rumlungert und kriminell wird/ist aaaaaaaaaabschieben.

  98. Sowas müssen sich die deutschen heute Gefallen lassen.
    Ich hätte dieser Af(f)ghanen Familie die deutsche Staatbürgerschaft entzogen und nach Af(f)ghanistan zu ihrer Affen-Familie abgeschoben mit lebenslänglichem Einreiseverbot.
    ———————————————-

    Da Afghanen bei der Einbürgerung ohnehin ihre AFG-Staatsangehörigkeit behalten, dürfte es nicht schwierig sein, ihn wieder in sein Herkunftsland zu überstellen.

    Die Strafe könnte er dann ebenso gut dort absitzen und würde nicht weiterhin mit diesen Scheißdeutschen konfrontiert.

  99. @ 126 Sauron

    Der Vergleich mit „bösen Kindern“ passt,Kommentator.

    Je mehr man da einsteckt und unwidersprochen hinnimmt, umso toller treiben sie es.

    Setzt man auf diesen „groben Klotz“ den „passenden Keil“, ist sofort Ruhe im Busch. Staatliche Sanktionsmöglichkeiten müssen in derartigen Fällen „ad excessivum“ genutzt werden.

    Dann könnten sie sich besinnen, daß sie als Bittsteller kamen, sich jedoch wie Feinde benehmen.

  100. #123 Theo van Gogh (17. Feb 2009 09:19)

    »Ist “Ehre” mehr wert, als ein Hauptschulabschluß?«

    Sehr gute Frage, ferengi, könnte bald ein Schlagzeile werden.

    Die Frage muss anders lauten:

    Ist die Ermordung der „unzüchtigen“ Schwester ehrenvoller als der Erwerb eines Schulabschlusses?

    (Btw.: Hat Ahmad O. denn keinen?)

    Ahmad Obeidi war ein Serientäter, wurde aber offenbar nie ernsthaft mit dem Gesetz konfrontiert. So konnte er seinen Angehörigen zuversichtlich die Einschätzung mitteilen, die Ermordung seiner Schwester werde ihm höchstens zwei Jahre Gefängnis eintragen. Hätte man ihn für eine seiner voran gegangenen Taten in Arrest genommen, würde Morsal vielleicht noch leben.
    Nur ein Fall von vielen.
    Kuscheljustiz kills.

  101. Salve beisammen!

    Das Verhalten der Familie Obedi ist unmöglich.
    Wer Deutsche als Schimpansen und Co. beschimpft hat in unserem Lande nichts zu suchen. Die gesammte Familie sollte umgehend ausgeschafft werden unter Aberkennung einer eventuell vorhandenen deutschen Staatsbürgerschafft.

    Dem Muttersöhnchen und Schwestermörder kann ich nur sagen sei froh daß Du in Deutschland nur 15 Jahre Kuschelknast bekommst – in anderen Ländern würde man Dich aufknüpfen, wie es sich für einen Mörder gehört.

    Für ein islamfaschismusfreies Europa!

    MilitesChristi

  102. Der Erklärungsversuch von Spiegel-TV:
    “Wahrscheinlich leben Familien wie die Obeidis nach eigenen Gesetzen.”

    Wahrscheinlich leben Familien wie die Obeidis nach eigenen Gesetzen. – Für mich hat das so einen resignativen Beiklang. Als müsste man das eben ratlos-schulterzuckend hinnehmen.

  103. Wolfgang Schäuble im Interview mit der FAZ:

    ….Meine Mutter schwäbischer Abstammung zeigte zuerst auch so eine Abwehrhaltung, doch als die Obeidis Leute da ein paar Tage gewohnt hatten, hat sie mir am Telefon gesagt: Du glaubst gar nicht, was für nette Leute das sind! Nähe, Kommunikation wirkt Vorurteilen entgegen. Das gilt auch für die Vertreter der Muslime im Gespräch untereinander. Streit ist der erste Schritt zu einer offenen gesellschaftlichen Verfassung.

    http://tinyurl.com/6jxlaw

  104. Mal etwas pathetisch:
    Ich hoffe, dass Morsal im Himmel ist und zwar nicht bei Allah (wäre ja Hölle).

    Mittlerweile tendiere ich zu dem Schritt Agnostiker, statt Atheist, zu werden, weitere Schritte könnten folgen.

  105. Die Obeidi-Ausfälle erfüllen den Straftatbestand der Volksverhetzung.
    Warum hat Herr Schäuble zu islamischen Einwanderung mit allen beklemmenden Folgen gesagt: „Das ist gewünscht und gewollt?“
    Das auch?

  106. Ich frage mich warum ich eigentlich gerade im Büro sitze. Wir sollten alle aufhören zu arbeiten, denn ohne die Steuerkartoffel geht dieses Land und seine Parasiten ratz fatz vor die Hunde.
    Und das wir Kartoffeln in der Lage sind von 0 Anzufangen haben wir bewiesen.
    Lasst uns den Wirt und seine Viren töten und ein neues Leben beginnen. Für unsere Kinder.

  107. Etwas erstaunt war ich gestern Abend in den Nachrichten, daß von den Morddrohungen gegen den Staatsanwalt berichtet wurde. Zwar nur kurz, aber immerhin besser als nichts.

  108. Eine wünderschöne Karikatur – danke, Götz
    Wiedenroth!

    Ich hoffe, der Abgang dieser Wilden aus dem
    Gerichtssaal hat noch ein juristisches
    Nachspiel. Auch hier ließe sich ein Exempel
    statuieren, um künftigen Ausbrüchen dieser
    Art entgegenzuwirken. Die deutsche Justiz
    sollte langsam einmal anfangen, ihre Ehre
    wiederherzustellen – viel ist davon nämlich
    nicht mehr übrig.

  109. #36 schweinegulasch (17. Feb 2009 10:29)

    Die Obeidi-Ausfälle erfüllen den Straftatbestand der Volksverhetzung.

    Nö. Die Obeidis haben die Sprüche dem Handbuch „Mein Kampf – (gegen rechts)“ des Pau-Verlags entnommen. Sätze wie, „ihr scheiß Deutschen seid alle Nazis“, sind erlaubt.

  110. Das ist natürlich nichts, verglichen mit den furchtbaren Demütigungen eines etwas zu klein geratenen Mannes.

    Schon klar, Danny de Vito ist ja in die amerikanische Kriminalgeschichte als Schwesternmörder eingegangen, er konnte ja nicht anders. Und Thomas Quasthoff hat sein Leben dank Behinderung auch nur der Rache an allen, die ihm mal nen bösen Blick zugeworfen haben gewidmet.

    Bitte die 2 vorigen Sätze nicht ernstnehmen, die beiden haben nie jemandem was zuleide getan.

    Das ganze ist doch haarsträubender Unsinn, grade an den beiden sieht man, wie weit mans mit einer vorhandenen Behinderung bringen kann, wenn man nur will und sich anstrengt.

    Ich kenn auch einen der so eine Behinderung wegen Contergan wie Quasthoff hat. Der hat Stenotypist gelernt und einen Staatspreis für seine Stenoschrift gekriegt. Und das mit verkrüppelten Händen.

  111. Ja. Wir Deutschen sind Affen und in Afkackistan wäre er längst frei.
    Wieso sind die nicht schon längst zurück in ihr Talibanland?
    Der laufenden Verletzung von ihrem Stolz und ihrer nicht vorhandenen Ehre gibt es wohl etwas, was ihnen mehr wert ist.HarzIV
    Die würden wahrscheinlich sogar Schweinefleisch essen, wenn das zur Bedingung
    gemacht würde Sozialleistungen zu erhalten.

  112. #136 Mistkerl (17. Feb 2009 10:21)
    Mittlerweile tendiere ich zu dem Schritt Agnostiker, statt Atheist, zu werden, weitere Schritte könnten folgen.

    Werd mal. Der Agnostizismus ist die einzige halbwegs rationale und gelassene Haltung in der unlösbaren „Großen Frage“. Atheismus ist letztlich nichts als eine weitere Religion mit ihren Predigern, Eiferern, Missionaren und Märtyrern.

    Aber was meinst Du mit „weiteren Schritten“?

  113. Schäuble: stell den Inneren Frieden in unserem Land wieder her!

    Pack das Gesochs beim Arsche und flieg die aus – kurz und schmerzlos aber vor allem ohne Möglichkeit der Rückkehr! Keine Chance um erneut den Inneren Frieden bei uns in Deutschland zu stören. ENDGÜLTIG!!!

  114. #68 Israel_Hands (17. Feb 2009 01:27)

    Aus Ihren Postings schreit der Relativismus.

    „Was haben wir falsch gemacht?“

    Eine blöde Frage, finden Sie nicht?

    Die Deutschen haben die Mohammedaner aufgenommen, ihnen Arbeit und Brot gegeben und dafür lassen sie sich jetzt von den Mohammedanern in den Hintern treten, was die Mohammedaner mit Inbrunst und Ausdauer tun.

    …..Und der Deutsche fragt, was haben wir falsch gemacht.

    Geht’s noch oder was.

  115. ich werde die partei wählen die dieses pack wieder dahin befördert wo es hingehört…..ganz egal wie die partei heißt !

  116. #74 GenGin (17. Feb 2009 02:08)

    #21 Gilly
    Wollt ihr mehr davon?! NEIN?! Dann auf die Barrikaden und bekennt euch zu der Zauberformel “AUSLÄNDER RAUS!”.

    Was für nen Müll redest Du?

    Schau dir die Geburtenrate unseres Landes an. Wir brauchen Ausländer!

    Wir brauchen keine Mohammedaner. Darauf reduziert sich diese Aussage.

    Das “demographische” Problem ist genauso ein Kunstproblem, wie die “Erderwärmung”.
    Die “”Eliten” mussten sich doch etwas einfallen lassen, um dem arglosen Bürger zu erklären, warum er für unintegrierbares subproletarisches Moslempotenzial so viel bezahlen muss. Da haben sie das “demographische” Problem erfunden, längst wissend, dass die allerwenigstens der Moslems die Renten der einheimischen Bevölkerung bezahlen würden. Wie auch. Ohne Schulabschluss und ohne Ausbildung.

    Jeder weiss, dass gegenwärtig auf diesem Globus fast 6,7 Milliarden Menschen leben.
    Diese Überbevölkerung führt in fast allen besiedelten Gebieten zu enormen Infrastruktur Problemen. Der “Club of Rome” (man möge nach deren Intensionen googeln) sieht die Lösung dieses Problems u.a. darin, die Bevölkerung der Erde drastisch zu reduzieren.

    Wenn die islamischen Bevölkerungen sich hemmungslos reproduzieren, so ist das in Anbetracht der Überbevölkerung der Erde, schlicht eine Verantwortungslosigkeit.

    Noch verantwortungsloser ist aber die Tatsache, dass die “europäischen Eliten” den Europäern erzählen, sie müsssten ihre Bevölkerungsdefizite mit Leuten aus islamischen Ländern auffüllen.

    Der Europäer hat erkannt, dass nicht die Quantität der Bevölkerung zählt, sondern die Qualität und verhält sich entsprechend fortschrittlich und den Möglichkeiten angepasst in dem er sich gesundschrumpft.

    Wenn die “”politischen Eliten”“ aus geopolitischen Gründen die europäischen Staaten mit unintegrierbaren Menschen, vornehmlich aus Geburtenüberschüsse produzierenden islamischen Staaten auffüllen will, ist das eine Verantwortungslosigkeit gegenüber der einheimischen europäischen Bevölkerung und gegenüber der Zivilisation.

  117. Off

    Wie nennt man im Englischsprachigen „die Zecken“ ? Die politischen, nicht die Tiere…
    Gibt es dafür umgamgssprachlich einen Begriff ?

    Besten Dank vorab

  118. #151 karlmartell (17. Feb 2009 12:13)
    #68 Israel_Hands (17. Feb 2009 01:27)

    Aus Ihren Postings schreit der Relativismus.

    “Was haben wir falsch gemacht?”

    Eine blöde Frage, finden Sie nicht?

    Manche Leute erkennen Ironie nur noch, wenn man ein Smiley dranpappt. Aber Ironie mit „Achtung, Ironie!“-Etikett ist leider allzu plump.

  119. Also mal wieder:
    2009, das Jahr der Wahlen; Motto:
    Nichtwählen ist OUT, Strafwählen ist IN.
    Aber _nie_ SPD, CDU/CSU, B90/Grüne, Linke

  120. drei bemerkungen möchte ich hier noch loswerden:
    erstens: das zivilisatorische gesamtkunstwerk und integrations-vorzeigemodell obeidi ist ein sozialisations-endprodukt einer islamischen „gesellschaft“ aus der wildnis von afghanistan.
    hat gleichwohl nichts mit islam zu tun, natürlich.
    zweitens: daß dieser anthropomorphe müll keinerlei respekt vor der deutschen justiz zeigt, hat diese deutsche justiz sich durch ihre justizpraxis und ihre multikulti-kuschelpädagogik-„recht“sprechung restlos selbst zuzuschreiben.
    drittens: mehr achtung vor der deutschen justiz als die obeidis habe ich inzwischen auch nicht mehr. eben deshalb. aber meine christlich-abendländische erziehung hindert mich an vergleichbaren äußerungen.

  121. Warum stellt PI so einen interessanten Beitrag
    um 23.00 Uhr ins Netz ?

    Schlafen dann die Schlapphüte vom Verfassungs-
    schutz ?

  122. Solange sich die Reporter nach islamischer Sitte und Anschauung ungestraft als Affen beschimpfen lassen ,wird sich nichts ändern.

    So wie alle Ungläubigen im Koran als Affen welches es zu töten gilt oder zu unterdrücken
    bezeichnet werden.
    Wer es nicht einmal wagt die Basis des Problems zu erkennen ,muss dann auch mit einer
    solchen Entwicklung wie hier gezeigt rechnen.

    Aber das ist erst der Anfang…

  123. Diese Arschköpfe sind auch noch „eingebürgert“. Wer denen deutsche Pässe vor die Füße geworfen hat, gehört gleich mit weggeschlossen!

    Ausweisen – und tschüß!

  124. #45 karlmartell:

    Wir beide klatschen uns ja nicht immer und grundsätzlich gegenseitig Beifall, aber hier haben Sie meine volle Zustimmung! 😉

  125. #156 Ktesias:

    Protestwahl lohnt nur, wenn sich alle protestierenden auf EINE Partei einigen, damit die 5% geknackt werden. DVU und NPD sollen es nicht sein…

    Da muss was anderes her:
    Eine liberal-konservative Partei…

  126. #149 Israel_Hands:

    „Atheismus ist letztlich nichts als eine weitere Religion mit ihren Predigern, Eiferern, Missionaren und Märtyrern.“

    A-Theismus sagt im positiven Sinne gar nichts aus, sondern nur, was jamend NICHT ist, nämlich Theist!
    Wenn ich sage: „Ich bin A-Theist“, dann kann ich Nihilist, Materialist oder auch ein tiefreligiöser Buddhist oder sonstwas sein.

    Die Vorsilbe „A-“ heißt lediglich „Nicht-„.

  127. Wie man so schön sagt, wovon das Herz voll ist geht der Mund über.
    Das Verhalten ist einfach unglaublich asozial.
    Mann sollte die ganze Bande sofort ausweisen.

  128. @ #117 Sauron

    Habe doch nichts anderes gesagt. Keiner will und braucht hier unterbemittelte Kameltreiber sonder qualifizierte Arbeitskräfte.

  129. #150 Willi Gottfried (17. Feb 2009 12:09)

    Schaeuble und Zypries kriechen diesem asozialen Mafia-Gesocks in den Allerwertesten. Noch nicht gemerkt?

Comments are closed.