Geert „Winston“ und Geert „Charlie“ Wilders

Der Blog SITAmnesty hat in englisch und französisch eine Unterstützerkampagne für den von einem niederländischen Gericht angeklagten Geert Wilders gestartet: Wenn Wilders „fällt“, dann ist Schluss mit der Meinungsfreiheit in Europa. Wir setzen eine große Action SITA International in Gang mit zwei Texten in französisch und englisch, in denen im einen eine Parallele Wilders – Winston Churchill und im anderen eine Parallele Wilders – Chaplin aufgezeigt wird.

(Gastbeitrag von Dr. Gudrun Eussner)

Winston Churchill, einer der berühmtesten Kämpfer gegen die Nazityrannei, urteilt über den Islam in diesen Worten:

„Wie entsetzlich sind die Übel, die das Mohammedanertum seinen Jüngern auferlegt! … Die Tatsache dass das islamische Gesetz bestimmt, dass jede Frau zu irgendeinem Mann als dessen absolutes Eigentum gehören muss, entweder als Kind, als Ehefrau oder Konkubine, muss die endgültige Ausrottung der Sklaverei verschieben, bis der islamische Glaube aufgehört hat, eine große Macht unter den Menschen zu sein. Die einzelnen Muslime mögen hervorragende Qualitäten zeigen. Tausende sind tapfere und loyale Soldaten der Königin geworden; alle wissen im Kampf zu sterben; aber der Einfluss der Religion lähmt die gesellschaftliche Entwicklung derer, die ihr folgen.

Es gibt auf der Welt keine rückschrittlichere Kraft.

Weit entfernt davon, im Sterben zu liegen, ist der Islam eine streitbare und missionierende Religion. Sie hat sich schon in Zentralafrika verbreitet und bei jedem Schritt furchtlose Krieger geworben; wäre das Christentum nicht beschützt in den starken Armen der Wissenschaft – der Wissenschaft, gegen die es vergeblich angekämpft hat, könnte die Zivilisation des modernen Europas untergehen, wie die Zivilisation des alten Rom unterging.“ (1)

Heinrich Himmler spricht zur selben Zeit so über den Islam:

„Die Muslime haben auf den Ruf muslimischer Führer geantwortet und sich ihres Hasses auf unsere gemeinsamen jüdisch-englisch-bolschewistischen Feinde wegen auf unsere Seite geschlagen, und vor allem wegen ihres Glaubens an und Respekts vor – unserem Führer.“

Zwar zeigen diese Worte, dass er nichts vom Islam begriffen hat, aber der Wirkung der islamisch-nationalsozialistischen Kollaboration tut es keinen Abbruch. Winston Churchill vergleicht den islamischen Terror mit dem des Nationalsozialismus, und Geert Wilders vergleicht wie viele andere den Koran mit Mein Kampf.

Charlie Chaplin liest Mein Kampf und sieht, dass die Deutschen und Österreicher entsprechend dieser Lehre handeln, sie folgen Adolf Hitlers Projekt für die Menschheit, wie es in dem Buch umrissen ist. Daraufhin dreht Charlie Chaplin den Film Der große Diktator. Es ist in Vergessenheit geraten, wie mutig Charlie Chaplin ist, einen solchen Film in jenen Zeiten zu drehen; er beginnt damit 1935 und arbeitet in den USA daran ungehindert, da es dort keine signifikante Nazi-Gruppierung gibt. (2)

Geert Wilders liest Mohammeds Koran und vergleicht damit, was die Muslime gegenwärtig tun, nicht nur in den islamischen Ländern, sondern in Europa, er sieht, dass sie entsprechend dessen Projekt für die Menschheit handeln; es wird die ganze Welt in den Krieg stürzen. Die Europäer wollen nicht sehen, wie mutig es von Geert Wilders ist, seinen Film unter den heutigen Gegebenheiten zu produzieren. Er plant Fitna nach dem 11. September 2001, nach Madrid und London, und trotz der Ermordung des Filmemachers Theo van Gogh durch einen Muslim. Er muss unter Polizeischutz arbeiten, weil sich eine große feindselige muslimische Gemeinschaft in Holland niedergelassen hat.

Charlie Chaplin und Geert Wilders sehen sich den gleichen Reaktionen von genau den gleichen Leuten gegenüber. Wie dem Charlie Chaplin einst, geht´s nun Geert Wilders mit seinem Film Fitna. (3)

Charlie Chaplins Film wird nicht nur von Politikern kritisiert, sondern auch von Filmkritikern, die dem Film technische Verdienste absprechen, so geschieht´s auch mit Geert Wilders´ Film, den zum Beispiel ein Hans Branscheidt quidam als Das Wilders Filmchen abtut. (4)

Adolf Hitler lässt den Film Der große Diktator in Deutschland und den besetzten Territorien verbieten. Der Iran fordert von den Niederlanden, Fitna zu verbieten, die niederländische Regierung kommt dem umgehend nach und prüft, ob der Film schon vor seinem Erscheinen verboten werden kann. Der angeblich moderate muslimische Prediger Tariq Ramadan, Enkel des Gründers der Muslimbruderschaft Hassan al-Banna, will von den Muslimen, dass sie sich selbst das Verbot auferlegen, über den Film zu sprechen.

Nun läuft beim Amsterdamer Gericht eine Anklage gegen Geert Wilders. Verurteilt sehen möchte ihn seiner umstrittenen Äußerungen wegen Staranwalt Gerard Spong. Seit das bekannt geworden ist, erhält dieser Anwalt hunderte von Hass-Mails von Wilders-Anhängern. Am 12. Februar muß ein 43jähriger Mann aus Den Haag vor dem Richter erscheinen; er habe den Anwalt Gerard Spong mit einer E-Mail bedroht. Falk Madeja, ein Gegner des Geert Wilders, unterhält eine Site All About Geert Wilders, auf der man über den letzten Stand der Ereignisse um, für und gegen Geert Wilders lesen kann. (5)

Action SITA International ruft auf, keine Emails an den Anwalt zu schicken, sondern besser einen ganz gewöhnlichen Brief durch die Post. Doppelseitig drucken und versenden sollte man die ersten beiden Seiten der englischen Version der „Winston“– und „Charlie“-Artikel, da Holländer eher englisch als französisch lesen. Angereichert werden könnte der Brief mit Informationen, die das Verständnis des Islams fördern, Links zu Karikaturen auf Coranix.org und zu Informationen über den Islam sind angegeben, ebenso wie die Adressen bzw. Tips des französischsprachigen Blogs bivouac-id.com zum Auffinden der Adressen derjenigen, die gegen Geert Wilders Klage erheben bzw. für die Kampagne gegen Geert Wilders verantwortlich sind. Die Postadresse des Anwalts Gerard Spong, der die Klage initiiert hat, findet sich auf dessen Site. Man solle aber nicht ihm schreiben, sondern seinen Kanzleikollegen, deren Namen auf der Site zu finden sind. (6)

Dhimmi-Anwälte seien sehr empfindlich bei Briefen, die sie mit der islamischen Seite ihres Geschäftes konfrontierten. Einer von ihnen hat den wunderbaren Namen Oscar Hammerstein, allein deshalb gönne ich ihm Waschkörbe voller Protestbriefe, verdunkelt er doch meine schönsten Musikfreuden, Komponist Sigmund Romberg, Lyrics Oscar Hammerstein II:

The Night is Young, Lover Come Back to Me, Softly, as in the Morning Sunrise … (7)

Ab mit ihm, von der Hall of Fame in die Hall of Shame!

Auf der Site SITAmnesty findet man unter Action die Postadresse des Generalstaatsanwalts, des Justizministers und seines Staatssekretärs sowie des Obersten Gerichts (Court of Appeal), die Namen der drei Richter gibt´s bei Baron Bodissey, auf seinem Blog Gates of Vienna. (8)

Also, keine Email, sondern „Schrijf een brief aan …

Alle dazu nötigen Informationen findet man auf den zwei englisch- und zwei französischsprachigen Sites SITAmnesty. (9)

Quellen

(1) Winston Churchill On Islam. A quote from an 1899 book by Winston Churchill, „The River War“. Chuck Baldwin Live
http://www.chuckbaldwinlive.com/read_churchill_islam.html

(2) Charlie Chaplin: Der große Diktator. Film, Hintergrund, Termine …
http://www.der-grosse-diktator.de/start.html

(3) Fitna Video: Fitna the Movie: Geert Wilders´ film about the Quran (English)
http://video.google.com/videoplay?docid=3369102968312745410

(4) „Wilders, der niederländische anti-islamische Provokateur“. 30. März 2008
http://www.eussner.net/artikel_2008-03-30_01-03-04.html

This is the official „Fitna“ Movie. 28. März 2008
http://www.eussner.net/fundsachen_2008-03-28_22-10-58.html

(5) Spong advocaten
http://www.spong.nl/

All About Geert Wilders
http://allaboutgeertwilders.wordpress.com/

(6) Contact. Amsterdam. Harlem
http://www.spong.nl/en/contact_en.html

(7) Oscar Hammerstein II
http://www.imdb.com/name/nm0358564/

(8) Wilder´s Judges. By Baron Bodissey, Gates of Vienna, January 25, 2009
http://gatesofvienna.blogspot.com/2009/01/wilders-judges.html

(9) I support democrat Geert „Winston“ Wilders against islamic fascism and its dhimmis. SITAmnesty, January 23, 2009
http://tinyurl.com/cbbmq6

Je soutiens le démocrate Geert „Winston“ Wilders contre le fascisme islamique et ses dhimmis. SITAmnesty, 23 janvier 2009
http://tinyurl.com/ccq3fk

I support democrat Geert „Charlie“ Wilders against islamic fascism and its dhimmis. SITAmnesty, January 23, 2009
http://tinyurl.com/cooxbh

Je soutiens le démocrate Geert „Charlie“ Wilders contre le fascisme islamique et ses dhimmis. SITAmnesty, 23 janvier 2009
http://tinyurl.com/atgdum