Die linke Schweizer Außenministerin schließt Handelsverträge über Gaslieferungen mit Ahmadinedschad, der neue „demokratische“ US-Präsident ist bemüht um bessere Beziehungen zu Teheran und jetzt hat auch der Ex-Kanzler der SPD und Gas-Spezialist den Iran als Reiseziel entdeckt. Schröders Ausflug soll „privat“ sein und angeblich weder offiziell etwas mit der deutschen Bundesregierung noch mit Gas zu tun haben.

Nebst einer Begegnung mit Ahmadinedschad will Schröder sich auch mit Außenminister Monaschehr Mottaki, Parlamentspräsident Ali Laridschani und dem früheren Staatspräsidenten Haschemi Rafsandschani treffen.

Obwohl Mahmud Ahmadinedschad offen zu seinem Israel-Hass steht und schon mal Satelliten ins All und Drohnen nach Israel zur Vorbereitung größerer Pläne schickt, fällt auf, dass sich besonders linke Politiker dennoch um seine Gunst bemühen. Ob da wohl doch Gesinnungsübereinstimmungen vorhanden sind?

(Spürnasen: Kangoo und Bio A.)

image_pdfimage_print

 

64 KOMMENTARE

  1. Selbstverständlich ist das ein rein privater Besuch:

    Nebst einer Begegnung mit Ahmadinedschad will Schröder sich auch mit Außenminister Monaschehr Mottaki, Parlamentspräsident Ali Laridschani und dem früheren Staatspräsidenten Haschemi Rafsandschani treffen.

  2. Wahrscheinlich hat ihm Ahmadinedschad gerade einen tollen Witz erzählt. Oder lacht er uns aus, was wir uns noch so alles bieten lassen?

  3. Was von Putin-Kumpel Gas-Gerd zu halten ist, muss eigentlich nicht weiter erörtert werden. Ein eitle, selbstverliebte Gestalt, die alles für ihren persönlichen Erfolg tun würde.

    Ekelhaft. Aber typisch für die etabliierte politische Klasse dieses Landes.

  4. Es ist einfach unbegreiflich wie überhaupt jemmand mit diesen wahnnsinnigen Faschisten Geschäfte macht.

  5. Du beantwortest Dir Deine Frage schon 😉

    >Es ist einfach unbegreiflich wie überhaupt >jemmand mit diesen wahnnsinnigen Faschisten >Geschäfte macht.

    Geschäft!

  6. Es würde mich interessieren ob Sie sich auch über die Position Irans bezüglich des Holocaust unterhalten?

  7. Naja, Schröder war schon immer ein Opportunist.

    Ein anderer Alt-Bundeskanzler, nämlich Helmut Schmidt meinte vor Jahren:
    Opportunismus ist zum Kotzen, aber er ist kein Monopol der Politiker.

    Zur Zeit spielen doch Wirtschaft und Politik eh alle verrückt…

  8. @ #3 Prussia (20. Feb 2009 11:32)

    -> Was von Putin-Kumpel Gas-Gerd zu halten ist, muss eigentlich nicht weiter erörtert werden. <-

    Wieso : „eigentlich“?

  9. Was will man auch anderes von Volksschauspieler Schröder erwarten?
    War es nicht Schröder, der dafür sorgte dass NPD/RAF Horst Mahler vorzeitig aus der Haft entlassen wurde?
    War es nicht Gerhard Schröder, der Horst Mahler vor Gericht vertrat, damit dieser wieder als Anwalt tätig sein konnte?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Mahler

    Noch ein rotlackierter Faschist?

  10. endlich mleinerder Realpolitik betreibt. Fragt sich nur zu wessen Nutzen. Auf wessen Gehaltsliste unser geliebter Medienkanzler der die Show und den Schein so sehr liebt wissen wir doch alle. Russland hat sehr große wirtschaftliche und strategisch eINteressen in dem Land.

    PS: Der Iran dürfte die einzige Kulturnation in der Gegend sein. Es macht Sinn der Chunta gegenüber standhaft aber der breiten Volksmasse gewogen zu sein. Die Verhältnisse werden sich auch in diesem Land ändern.
    Iranische Verhältnisse : Ein geradezu klassisches Beispiel was Amerikanisches Großkotzertum anrichten kann.

  11. #11 magnificat: Selbst „rotlackierter Faschist“ wäre ja eine ideologische Ausrichtung. Und Schröder ist in keiner Weise ideologisch, der ist reiner Pragmatiker (positiver Ausdruck für „Opportunist“)…

  12. Ich wäre schon froh, diesen penetranten publicitysüchtigen Volksschauspieler nicht mehr
    in den Medien zu sehen. Aber nun macht der Selbstdarsteller doch wieder seine Runden durch die Medien.Morgen werden wir dann wohl von ihm
    hören, sein neuer Freund Ahmadinedschad sei in
    Wirklichkeit ein lupenreiner Demokrat und absolut vertrauenswürdig für weitere Geschäfte.

  13. Neues Verfahren gegen Ahmad Obeidi

    Die Staatsanwaltschaft hat ein neues Verfahren gegen den verurteilten Schwestermörder Ahmad Obeidi eingeleitet.

    Ermittelt werde wegen Beleidigung. Möllers: „Auch die Staatsanwaltschaft hat Verständnis dafür, wenn Angeklagte nach einem Urteil Emotionen zeigen. Doch hier handelte es sich eindeutig um mehr, als reine Taktlosigkeit.“ Bereits seit Montag ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen noch unbekannte Täter wegen Bedrohung.

    http://www.abendblatt.de/daten/2009/02/20/1057090.html

  14. „Schröders Ausflug soll “privat” sein und angeblich weder offiziell etwas mit der deutschen Bundesregierung noch mit Gas zu tun haben.“

    Ich habe es an anderer Stelle schon gesagt:

    Wenn Gas-Gerd im Auftrag einer Regierung unterwegs ist, dann in dem der russischen…

  15. Schröder soll aufpassen, dass er nicht in einen Sturm kommt, wenn er Elam besuchen geht:

    Siehe, ich will den Bogen Elams zerbrechen, ihre vornehmste Gewalt, 36und will die vier Winde aus den vier Enden des Himmels über sie kommen lassen und will sie in alle diese Winde zerstreuen, daß kein Volk sein soll, dahin nicht Vertriebene aus Elam kommen werden. Jeremia 49

  16. Gas-Gerd hat ja viel Übung im Umgang mit „lupenreinen Demokraten“ – vielleicht soll er die Gas-OPEC mit gründen helfen . . .

  17. Privat ist der da nieundnimmernicht.

    Wer schickt ihn: Merkel, Putin, Obama?

    Und grundsätzlich hat Herr Schröder mit seiner Position, daß für uns ein gutes Verhältnis zu Russland wichtig ist, ganz einfach Recht.

  18. #12 Azazilius (20. Feb 2009 11:46)

    Der Iran dürfte die einzige Kulturnation in der Gegend sein. Es macht Sinn der Chunta gegenüber standhaft aber der breiten Volksmasse gewogen zu sein.

    Das kann schon sein, aber was sollen wir deiner Meinung nach machen, wenn der Giftzwerg aus Teheran weiter an der Bombe bastelt?

  19. Gerhard „Putin-ist-ein-lupenreiner-Demokrat“ Schröder (ich habe ihn mal gewählt) ist, seit er zu Putin und Gazprom übergelaufen ist, kein Alt-, sondern wahrlich ein EX-Kanzler und hat jeden Anspruch auf Respekt verspielt. Kein Bundeskanzler vor ihm hat sich als solch skrupelloser, würdeloser Opportunist entpuppt.

  20. Schröder wird ihnen die „Leviten“ lesen ……. oder Verhandlungen im Namen des Teufels führen ?

  21. Was führt ausgerechnet einen SPDler in den
    IRAN, wo Linke bekanntlich am Kran baumeln?
    Ein größerer Opportunist fällt auch mir nicht
    ein.

    #12 Azazilius (20. Feb 2009 11:46)

    Mal abgesehen davon, dass ich deine Anmer-
    kungen zu Amerika nicht teile – glaubst du
    ernsthaft,dass bei Schröder ein gemein-
    nütziges Anliegen überhaupt in Betracht
    kommt?

    Jede Annäherung an den Iran ist eine stille
    Affirmation seiner nuklearen Interessen. Mit
    Boykott jedenfalls hat dieses Gehabe nichts
    zu tun. Wenn der Iran nicht einmal auf die
    Peitsche reagiert, glaubst du ernsthaft, dass
    er es beim Zuckerbrot tun wird?

    Europa ade!

  22. Nachdem seine Tätigkeit für Gazprom keine positive Publicity für die Russen bringt, muss sich der lupenreine ‚Gerd wohl nach einem neuen, millionenträchtigen „Beratervertrag“ umsehen.
    Schade, dass Stalin und Mao tot sind!
    Ist der Ruf erst ruiniert, hurt es sich ganz ungeniert.

  23. Reicht die Kohle von Gazprom nicht mehr…ich meine, drei Gören wollen versorgt sein und sein Reihenendhäusle in Hannover in der Plathnerstraße ist auch nicht das größte und schönste. Schröder und Familie werden übrigens Tag und Nacht bewacht- was das wohl so kostet…

  24. Was eigentlich treibt diesen mumifizierten Gasmann Gerhard noch um ?

    Profitgier oder Geltungssucht ? Ich glaube, beides. Lautere Motive sind es gewiß nicht.

    Mal ein klares Wort. Unsere, ja, bewußt und gewollt so gesprochen, unsere Jugend spricht ihre eigene Sprache. Und sie wünscht sich eine Welt, in der Pfeifen wie Gerhard und sein momentaner finsterer Gesprächspartner in Sachen Gas, Atom und Profit nichts mehr, aber auch gar nichts mehr zu sagen haben.

    Wie war es denn damals, als wir dies leckere Alter der Jugend hatten ?

    Ich kann jetzt nur von mir sprechen, aber das stimmt. Je mehr man mir Leine gab, d.h. je freier man mich wandeln ließ, umso besser spurte ich.

    Bei Vielen heute wird es genauso sein, sehen Sie bitte mal die da …..

    http://www.dailymotion.com/video/x2ztkz_tecktonik-killer-clash-bttle-style_fun

  25. #12 Azazilius (20. Feb 2009 11:46)
    „PS: Der Iran dürfte die einzige Kulturnation in der Gegend sein. “

    Davon merkt man in letzter Zeit aber nichts.

    Und gegenwärtig ist der Iran von Kultur und Zivilisation wohl denkbar weit entfernt.

  26. Jetzt ist Schröder da, wo er hingehört.
    Wer sagte noch, an den Freunden sollst du ihn erkennen?

  27. @#22: „Schön“ wäre nur eine Atom-Bombe; doch wollen die sicher eine H-Bombe daraus basteln, welche rund 1000x stärker ist.

  28. Gerhard Schröder trifft Mahmud Ahmadinedschad

    Mit manchen Holokaustleugnern, Mördern und Judenhassern sprechen Leute, die sich sonst über Derartiges medienwirksam und scharf empören halt lieber als mit anderen. 😉
    Macht, Öl, Gas und Geld sind halt besonders gute Schmiermittel, wenn diese Heuchler Ahmadinedschad in seinen Hintern schlüpfen wollen. Da geht es eben NICHT ums Prinzip.

    Darüber wird dann natürlich in der treuen, linken Massenmedienlandschaft nur so leise geflüstert, dass es die politischen Gegner nicht mitbekommen… (psssssst, Trotteldeutschland…)

  29. Die Achse der Bösen:

    Schröder, Fischer, Merkel usw…
    CDU, SPD, CSU, usw…

    alles Totengräber unserer Nation

    resignier so langsam, Macht liegt in den falschen Händen.
    Solange die Machtverhältnisse nicht umgekehrt werden können, wird es uns immer schlechter gehen.

    Es wird sich erst etwas ändern, wenn wir uns alle solidarisieren, zusammenschließen und in großen Massen solange demonstrieren, bis die derzeitigen „Eliten“ abgesetzt sind.

    Das aber bedeutet Revolution.

    Noch haben wir genug zu essen, es geht uns noch „relativ“ gut, aber unsere Spielräume werden immer kleiner.

    Der „point of no return“ ist noch nicht ereicht.

    Unsere „Eliten“ fühlen sich unangreifbar.

  30. Wie haben eigentlich die Medien Wind davon bekommen, wohin Putins Schoßhündchen in urlaub fährt oder ist es üblich, dass abgehalfterte Politiker den Journalisten kleine Zettelchen zustecken, damit sie mal wieder eine Schlagzeile bekommen.

    Ich würde ihm allerdings zutrauen, dass er einen Baukran als Gastgeschenk mitbringt und an der Einweihungsfeier teilnimmt.

  31. Was mich bei Schröder immer wundert :

    Der Mann war viermal verheiratet.

    Warum hat er keine Kinder ?

  32. Unsere Politiker sind Prostituierte.
    Sie lassen sich von Despoten die homosexuelle haengen und kleine Maedchen steinigen, Kinder zu tausenden dafuer in den Tod schicken um Mienenfelder mit deren Koerpern zu reinigen, von solchem letzten Abschaum lassen die sich vorfuehren und dann noch vor ihnen kriechen.

    Es ist so eine SCHANDE!

  33. @ #24 4justice (20. Feb 2009 12:28)

    Jede Annäherung an den Iran ist eine stille
    Affirmation seiner nuklearen Interessen. Mit
    Boykott jedenfalls hat dieses Gehabe nichts
    zu tun. Wenn der Iran nicht einmal auf die
    Peitsche reagiert, glaubst du ernsthaft, dass
    er es beim Zuckerbrot tun wird?

    dieser *eigenzensur* hat mit seinem taxifahrer schon einmal das falsche zeichen gesetzt und mit seinem „friedenstauben-gehabe“ im wahlkampf den irakkrieg angestossen. 2009 ist ein wahljahr und der *eigenzensur* ist schon wieder unterwegs, um einem musel-despoten den ruecken zu staerken. der *eigenzensur* lernt’s anscheinend nie …

  34. Es ist ja durchaus wahrscheinlich, dass Guido Westerwelle nach der nächsten Bundestagswahl Außenminister wird. Da würde es mich schon mal interessieren, ob er sich traut, in den Iran zu reisen, oder ob er Angst hat, er könnte dort mit dem Baukran Bekanntschaft machen 😉

  35. #44 Katthaus

    Was der mit seinem Kumpanen Fischer während der unsäglichen Rot-Grünen-Regierungs- und Oppositionszeit angerichtet hat, wird Deutschland noch Jahrhunderte belasten. 🙁

  36. @15 Denker

    Weshalb nur gegen Ahmad Obeidi? Hoffentlich gibt es auch noch Verfahren gegen den Rest der Sippe.

    Nicht nur gegen „unbekannt“. Es gab ja genug zu sehen und zu hören. Vor vielen Zeugen!

  37. Der Gas-Pionier Europas, Schröder, wird wohl einen Gasliefervertrag für Europa aushandeln. Die Gasleitung muss gezwungenermaßen durch die Türkei verlegt werden. In der Türkei wird extra ein Sperrhahn in die Leitung eingefügt, damit die Türkei durch Drehen am Gashahn die Mitarbeit Europas, bei der Durchsetzung türkischer Interessen, regulieren kann.

  38. Der Iran will die Vernichtung Israels, den Tod aller Juden, Christen und anderen Nicht-Moslems, die Rückeroberung aller Gebiete, die mal islamisch waren (z.B. Spanien), die Eroberung aller übrigen Gebiete und eine Welt unter der Scharia, dennoch kriecht der Westen dem Iran in den Arsch und Israel, das nur leben will, wird von allen kritisiert.
    Wenn ich die Moslems nicht zu sehr verabscheuen würde, könnte mir der Westen langsam aber sicher am Arsch lecken.

  39. Nebst einer Begegnung mit Ahmadinedschad will Schröder sich auch mit Außenminister Monaschehr Mottaki, Parlamentspräsident Ali Laridschani und dem früheren Staatspräsidenten Haschemi Rafsandschani treffen.

    Alles „lupenreine Demokraten“ (Schröder über Putin) – zumindest nach Gas-Gerd’s Verständnis von Demokratie.
    Der Mann hat noch nie deutsche Interessen vertreten. Auch dieser Besuch dient den Interessen seines Kumpels Putin. Schröder befindet sich mit diesen Leuten in genau der richtigen Gesellschaft – die sind einander ebenbürtig.

    http://www.demokratische-liga.de

  40. #11 magnificat

    Wenn de mal den Prozess um Horst Mahler verfolgt hättest, hättest Du merken müssen, das die „Achse des Guten“ Angst vor ihm hat und er deshalb mit hinterlistigen Intrigen zum Schweigen gebracht wird. Er könnte die gesamte Philosophie der Gutmenschen zerstören und Sie können ihn nicht mal widerlegen.

    Mahler hat meinen allergrößten Respekt.

  41. Ist Gasgerd noch nicht tot? Ich haette mich in seiner Maske schon totgelacht, ueber die dummen Deutschen. 7 Jahre haben sie diesem Komoedianten Macht verliehen, wo selbst 1 Tag zu viel gewesen waere. Im Gespann mit diesem unsaeglichen Fischer.

    Schroeder war, mit Abstand, der allerschlechteste Kanzler, den D je hatte. Selbst das Merkel kommt da nicht ran.

  42. Haben wir nicht gerade erst gelernt, daß der Papst ein Nazi ist, weil er einen Holocaustleugner wieder beichten läßt?

    Haben wir nicht gerade erst gelernt, daß ein Holocaustleugner schlimmer ist als ein gewöhnlicher Kindesmörder?

    Hat unser Exkanzler da etwa geschlafen?

    Frau Merkel, übernehmen Sie!

  43. Trägt der größte Malocher und Proll, der sich an der Zerstörung der deutschen Sozialdemokratie eine goldene Nase verdient hat, bei seinem Besuch auch einen Brioni-Kaftan?

    Ein Türban gehört auch dazu – dann braucht sich dieser Stenz jedenfalls die Haare nicht zu färben!

  44. Helmut Schmidt über den Handlungsrahmen eines Politikers auf SPON

    Moralisch, auch privat

    Weil dieser Rahmen alle Lebensbereiche umspannt, gibt es für Schmidt keine Trennung zwischen privater und öffentlicher Moral, eine solche Trennung nennt er „inakzeptabel“. Für ihn darf es keine Kluft zwischen privater Lebensführung und öffentlich verkündeten Grundsätzen geben. So scheut Schmidt nicht davor zurück, seinen politischen Weggefährten Willy Brandt dafür zu kritisieren, dass dieser dreimal geheiratet hat. „Das macht ein Bundeskanzler einfach nicht!“, sagte Schmidt einmal zu mir. Schmidt selbst ist seit vielen Jahrzehnten mit seiner Loki (Hannelore Schmidt, geborene Glaser) verheiratet.

  45. #3 Prussia (20. Feb 2009 11:32)
    Was von Putin-Kumpel Gas-Gerd zu halten ist, muss eigentlich nicht weiter erörtert werden.

    Dazu ein Spruch aus der Bütt von der Sendung „Mainz bleibt Mainz“ von heute abend:

    Ich würd‘ dem Putin so gern in den Arsch treten –
    aber ich fürchte, da würd‘ ich dem Schröder das Nasenbein brechen !

    .

Comments are closed.