Die Briten gehen in ihrer vorauseilenden Unterwerfung unter die Herrschaft des Islams bereits soweit, im pakistanischem Fernsehen Werbespots laufen zu lassen, in denen sie die Muslime um Gnade für Britannien bitten. Die Terroristen mögen die Dhimmi-Insel doch um Allahs Willen verschonen. Das Außenministerium hat in das Projekt 400.000 Pfund investiert.

Die Werbekampagne beginnt am kommenden Montag und soll drei Monate lang im pakistanischen Radio sowie den TV-Stationen PTV, Geo TV und Khyber ausgestrahlt werden. Zielgruppe sind Männer zwischen 15-25 Jahren mit sehr schlechter Schulbildung und Anfälligkeiten für islamischen Extremismus. Zentrales Thema der Spots ist „Ich bin der Westen“: Den islamischen Extremisten soll vermittelt werden, dass ihre Lebensweise zu der britischen in keinem Widerspruch steht (weil viele Briten ja eh schon Muslime sind oder sich bis zur Selbstauflösung anpassen).

(Spürnase: Rüdiger W.)

image_pdfimage_print

 

66 KOMMENTARE

  1. Mein Vater hat im WK II auf der Seite der Briten gegen die Nazis gekämpft. Dafür habe ich meinen Vater immer bewundert. Ein wenig Freiheitsdenken hat er wohl auch an mich weitergegeben.
    Aber heute muß ich mich schämen Brite zu sein.

    Wo sind die Briten, die damals die spanische Armada versenkten?
    Wo sind die Briten, die Napoleon besiegten?
    Wo sind die Briten, die Hitler den Arsch aufrissen?

  2. Die demütige Bitte und Selbstanbiederung wird für die Pakistanis, die ihren Dschihad gegen die westlichen „Untermenschen“ kriegerisch pflegen, nur ein weiterer Anreiz sein.

    Für einen „Rechtgläubigen“ wird sich die Unterlegenheit der im Koran als Affen und Schweine bezeichneten Ungläubigen durch solche Demutsgesten beweisen. Es wird auch nichts nützen: Der Koran befiehlt, kein Mitleid mit den Ungläubigen zu haben.

  3. Wäre das alles nicht so bitter, könnte man diese Aktion als einen gewohnt brillanten und sarkastischen Monty Python Sketch halten. Wie viel vorauseilende Unterwerfung verträgt eine Gesellschaft?

  4. Ist das eine Satire der britischen Regierung auf die eigene Migrantenpolitik?
    Oder eine Art nationales Stockholm-Syndrom?

  5. Kommen in den Video- und Werbespots auch die Schmerzensschreie der Opfer und Angehörigen der Londoner Islam-Bombenanschläge vor, oder distanziert man sich von denen aus Gründen der „politischen Korrektheit“ ?

  6. Die Rolle der Briten vor, während und nach dem 2.WK kann man auch ganz anders sehen. Ernstzunehmende Historiker (auch britische!)tun das übrigens immer öfter. Spätestens nach der sinnlosen Bombardierung Dresdens kann man Churchill getrost zu den Kriegsverbrechern zählen. Und wenn man sieht, was noch heute regelmäßig aus der Boulevardpresse in Richtung Deutsche rüberschwappt, kann ich mir eine kleine Schadenfreude nicht verkneifen!

  7. Nur noch lächerlich so was.

    Ausgerechnet den Engländern hätte ich wesentlich mehr Schneid zugetraut.

    Bevor ich mich von extremistischen Muslimen in die Knie zwingen lasse, muss schon enorm viel passieren. Ich würde bis zum letzten Zahn kämpfen.

    Die Engländer sollen endlich das islamische Recht auf ihre Insel ausrufen und gut ist.

  8. #3 magnificat

    nach der nächsten Wahl in UK sieht die Welt ganz anders aus. Die Labour-Sozialisten sind dann dort wo sie hingehören: im Lokus der Geschichte.

    Allerdings muss man selbst in Deutschland lange suchen um einen Typen wie Livingston zu finden. Naja Ströbele vielleicht :))

  9. @magnificat
    Lies mal „Churchill, Hitler and the Unnecessary War“ von Patrick Buchanan, dann siehst Du die Briten mit anderen Augen.
    Und weißt Du was „cant“ ist?
    Das bedeutet „Heuchelei“ und heißt, etwas was man zu seinem eigenen Nutzen tut so hindrehen, als wäre es ein Opfer zum Wohle der Allgemeinheit.
    Das betrachten die Briten selber als ihre größte Untugend.
    Die Mär vom aufrechten freiheitsliebenden Briten habe ich echt satt, die Magna Charta ist schon lange her und fristet ihr Dasein als Blatt Papier im Seitenraum einer modrigen Kathedrale.

  10. Ein Trauerspiel. Wird United Kingdhim wohl der übernächste islamische Staat mit nuklearem Arsenal? Nach Iran und noch vor Frankreich?

    Narhallamarsch!

    fnord

  11. im ersten Weltkrieg gab es eine Plakate: „Gott bestrafe England“. Nun hat Gott für dieses Gebet ein Ohr geliehen.

  12. Kann Schäuble im rahmen EL-Quaida Terrordrohungen nicht so einen ähnlichen Werbespot richtung Afghanistan schalten???
    Schäuble ist ja auch so ein islamischer Schmusekater;-)

  13. #3 Du bist auch noch stolz darauf?
    Armer Kerl, Die Russen waren schlimmer als die Nazis danach kamen gleich die Briten

  14. .
    .
    Mein Gott was sind das für Zeiten !
    .
    .

    Sic transit gloria mundi !
    .
    (lateinisch: so vergeht der Ruhm der Welt)
    .
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sic_transit_gloria_mundi
    .

    http://www.cix.co.uk/~lumpkin/rulebrit.mp3

    …..man beachte , mit Tränen in den Augen habe ich heute , leider die berühmten Zeilen in Anführungszeichen setzten müssen !…
    Schade ! Grauenhaft !..Entsetzlich ! ..
    .
    Der dreieinige Gott sei uns gnädig !
    .
    God Save the Queen („Gott schütze die Königin!“
    God Save the King („Gott schütze den König!“)
    .
    .

    Original
    .
    ! “ ! When Britain first at Heav’n’s command
    Arose from out the azure main;
    Arose, arose from out the azure main;
    This was the charter, the charter of the land,
    And guardian angels sang this strain;

    |:Rule, Britannia! Britannia, rule the waves:
    Britons never (never never) shall be slaves.:|

    The nations not so blest as thee,
    Shall in their turns to tyrants fall;
    While thou shalt flourish great and free,
    The dread and envy of them all.

    |:Chorus:|

    Still more majestic shalt thou rise,
    More dreadful from each foreign stroke;
    As the loud blast that tears the skies,
    Serves but to root thy native oak.

    |:Chorus:|

    Thee haughty tyrants ne’er shall tame,
    All their attempts to bend thee down
    Will but arouse thy generous flame;
    But work their woe, and thy renown.

    |:Chorus:|

    To thee belongs the rural reign;
    Thy cities shall with commerce shine;
    All thine shall be the subject main,
    And every shore it circles thine.

    |:Chorus:|

    The Muses, still with freedom found,
    Shall to thy happy coast repair;
    Blest Isle! With matchless beauty crowned,
    And manly hearts to guide the fair.

    |:Chorus:| !“ !

    Wortgetreue Übersetzung

    ! “ ! Als Britannien erstmals auf Geheiß des Himmels
    aus der azurblauen See entstieg,
    entstieg, aus der azurblauen See entstieg,
    war dies die Satzung, die Satzung dieses Landes
    Und Schutzengel sangen diese Melodie:

    |:Herrsche, Britannia! Beherrsche die Wellen:
    Briten sollen niemals (niemals niemals) Sklaven sein.:|

    Die Nationen, die nicht so gesegnet sind wie du,
    sollen mit der Zeit Tyrannen anheimfallen,
    während du groß und frei blühen sollst,
    ihr aller Furcht und Neid.

    |:Refrain:|

    Noch majestätischer sollst du aufsteigen,
    noch schrecklicher nach jedem fremden Schlag,
    weil der laute Windstoß, der den Himmel zerreißt,
    nur dazu dient, deine eingeborene Eiche zu verwurzeln.

    |:Refrain:|

    Dich sollen hochmütige Tyrannen niemals zähmen,
    alle ihre Versuche dich zu beugen,
    werden nichts als selbstlose Begeisterung hervorbringen,
    aber ihr Leiden schaffen und deinen Ruhm mehren.

    |:Refrain:|

    Dir gehört die Herrschaft über das Land,
    Deine Städte sollen im Glanze des Handels strahlen,
    Ganz dein soll das unterworfene Meer sein,
    und dein jedes Gestade, das es umschließt.

    |:Refrain:|

    Die Musen, noch mit Freiheit gefunden,
    sollen zu deinen glücklichen Küsten zurückkehren.
    Gesegnetes Eiland! Mit einmaliger Schönheit gekrönt,
    und mit männlichen Herzen um die gerechte Sache anzuführen.

    |:Refrain:| ! “ !

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rule_Britannia

    .
    .
    .
    Thomas von Kempen „O quam cito transit gloria mundi!“ („Oh wie schnell vergeht der Ruhm der Welt!“)
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    „Sic transit gloria lupi“
    .
    (Konrad Lorenz, So kam der Mensch auf den Hund).
    ..
    ……………..

    God save our gracious Queen,
    Long live our noble Queen,
    God save the Queen!
    Send her victorious,
    Happy and glorious,
    Long to reign over us;
    God save the Queen!

    O Lord, our God arise,
    Scatter her enemies
    And make them fall;
    Confound their politics,
    Frustrate their knavish tricks,
    On Thee our hopes we fix,
    God save us all!

    Thy choicest gifts in store
    On her be pleased to pour;
    Long may she reign;
    May she defend our laws,
    And ever give us cause
    To sing with heart and voice,
    God save the Queen!1

    Not in this land alone,
    But be God’s mercies known,
    From shore to shore!
    Lord make the nations see,
    That men should brothers be,
    And form one family,
    The wide world over.

    From every latent foe,
    From the assassins blow,
    God save the Queen!
    O’er her thine arm extend,
    For Britain’s sake defend,
    Our mother, prince, and friend,
    God save the Queen!

    Lord grant that Marshall Wade
    May by thy mighty aid
    Victory bring.
    May he sedition hush,
    And like a torrent rush,
    Rebellious Scots to crush.
    God save the Queen

    Our loved Dominion bless
    With peace and happiness
    From shore to shore;
    And let our Empire be
    Loyal, united, free
    True to herself and Thee
    God save the Queen.

    Gott schütze unsere gnädige Königin!
    Lang lebe unsere edle Königin,
    Gott schütze die Königin!
    Mache sie siegreich,
    Glücklich und ruhmreich,
    Dass sie lang über uns herrsche!
    Gott, schütze die Königin!

    O Herr, unser Gott, steh ihr bei,
    Zerstreue ihre Feinde,
    Und lass sie untergehen;
    Verwirre ihre Winkelzüge,
    Vereitle ihre bösen Pläne!
    Auf Dich setzen wir unsere Hoffnungen.
    Gott schütze uns alle!

    Mit Deinen erlesensten Gaben
    geruhe sie zu überschütten,
    Möge sie lange herrschen,
    Möge sie unsere Gesetze verteidigen
    Und uns stets Grund geben,
    Laut und von Herzen zu singen:
    Gott, schütze die Königin!

    Nicht nur in diesem Land
    Sei Gottes Gnade bekannt,
    Sondern an allen Küsten!
    Herr, lass die Völker erkennen,
    Dass die Menschen Brüder sein sollen
    Und eine Familie sein,
    Auf der ganzen Welt

    Vor jedem verborgenen Feind,
    Vor den Anschlägen der Mörder,
    Schütze Gott die Königin!
    Halte Deine Hand über sie,
    Um Britanniens willen erhalte
    Unsere Mutter, Fürstin und Freundin,
    Gott, schütze die Königin!

    Gott, gib, dass Marschall Wade
    Durch Deine mächtige Hilfe
    Den Sieg beschere!
    Möge er Aufruhr zum Schweigen bringen
    Und wie ein reißender Strom losbrechen,
    Um rebellische Schotten niederzuwerfen!
    Gott, schütze die Königin!

    Segne unser geliebtes Dominion
    Mit Frieden und Freude
    Von Küste zu Küste,
    Und lass unser Reich
    Gehorsam, einig, frei und
    Sich selbst und Dir treu sein!
    Gott schütze die Königin!

  15. #3 magnificat:

    Wo sind die Briten, die Hitler den Arsch aufrissen?

    Die jedenfalls gab es nicht. Immerhin haben die Nazis die Briten in Dünkirchen laufen lassen.
    Wenn jemand hitler „den Arsch aufgerissen“ hat, dann war das die rote Armee.

    Aber das sei nur am Rande gesagt. Zum eigentlichen Thema denke ich, die Muslime werden deisen Unfug als Schwäche deuten und sich entsprechend verhalten.

    Schon jetzt drohen ja sogar beteits irgendwelche muslimischen „Lords“ zig Tausende Moslems zu aktivieren, wenn ihnen was nicht passt. Wenn deren Anteil an der Bevölkerung noch weit größer ist, dann ist das Land halt reif für die Übernahme. Dann werden Fakten geschaffen…

    Es ist symptomatisch, wenn auch unser Herr Schäuble öffentlich den Islam lobt und verblödet verkündet, er sei hier gewollt.
    Der Islam mag von der elite gewollt sein, das ist richtig, aber nicht vom VColk, dass aber kein Widerspruchsrecht hat, da sich aLLE Parteien (von unbedeutenden Splirttergruppen abgesehen) darin einig sind, dass Islamisiwerung eine Bereicherung für uns darstellt.

    Entsprechend funktionieren auch die Medien – und das mit einer völlig neuen Sprache, wie wir sie z.B. in den 80ern noch gar nicht kannten. Das ist eine sprache, die den Islam auf schützende Weise aus problematischen Themenbereichen ausblendet.

    „Fremdenfeindlichkeit“ ist z.B. so ein ganz sprezieller Begriff. Wenn also ein afrikanischer Christ, der aufgrund seiner Herkunft Erfahrungen mit dem Islam hat und vor deiser Ideologie warnt, dann ist sogar er plötzlich „fremdenfeindlich“.

    Der Punkt ist: Nur, weil jemand den Islam nicht will, ist er noch lange nicht feindselig gegenüber Buddhisten, Chinesen oder Südamerikanern usw.

    „Jugendliche“ ist ein Wort, das in meinem Geiste inzwischen sofort in „junger Türke oder Araber“ bzw. „Moslem“ rückübersetzt wird, zumal „Jugendliche“ zumeist in den Pressebereichten Verhaltensweisen zeigen, die es unter Deutschen ganz einfach nicht gibt.

    Wenn extra erwähnt wird, dass ein Täter „deutscher“ ist, dann ist das für mich ein Araber oder türke mit deutschem Pass.

    „Migrationshintergrund“ eignet sich bestens, identitäten zu verschleiern und wird von der Elite darum dem Volk gegenüber verwendet. Daher lese ich das Wort „Migrationshintergrund“ grundsetzlich als „islamisch“.

    „Islamophobie“ ist ein gerne verwendeter Begriff, der völlig unwissenschaftlich ist und der Diffamierung von Kritikern dient.

    Das endlose Zubilligen „religiöser Gefühle“ der Moslems, die wichtiger erachtet werden als Fakten und natürlich auch als unsere eigenen Gefühle, gehört ebenfalls zum Gesamt-Szenario. Das Kulturrelativismus hat inzwischen Zwangscharakter. Und dass Leute wie Wilders geächtet werden, wobei Kretins wie Schäuble seinen Film als „Machwerk“ bezeihnen ohne zu wissen, worüber sie reden, ist heute völlig „normal“. Schließlich wird gegen „Rechts“ – was auch immer das eigentlich sein mag – gekämpft.

    Angesichts einer derartigen geistig-moralischen Dekadenz verwundert es mich nicht, dass die engländer Unsummen für wirkungslose Fernsehbeiträge in der III. Welt verpulvern.
    Letztlich sind wir, die Schweden, die Dänen usw. usw. auch nicht klüger.

    Ich jedenfalls möchte z.B. nicht am späten Abend in einer Berliner U-Bahn sitzen müssen.

    Die Pläne der Muslim-Brüderschaft scheinen Schritt für Schritt aufzugehen. Nützliche Idioten bietet europa zu Millionen. Da reicht die Bandbreite von CDU-Größen a lá Schäuble, Rütters etc. bis hin zu den Massen linker Chaoten und Friedensspinner, die ständig die Straßen füllen, um ihren Unsinn in die Welt zu posaunen.

    Der Witz ist: Wer auf den Gedanken kommen sollte, auszuwandern, wird feststellen, dass die Probleme überall im Westen die gleichen sind – und überall ist es der Islam. In Kanada, den USA oder in Australien sieht’s doch auch nicht besser aus…

  16. Winston Churchill 1899!über den Islam:

    Auszug aus einem 1899 geschriebenen Text zeigt: “Wie furchtbar sind die Flüche, die der Mohammedanismus seinen Verehrern auferlegt!”

    “Nebst dem fanatischen Wahnsinn, der in einem Menschen so gefährlich ist, wie Wasserscheuheit in einem Hund, ist diese beängstigend-fatalistische Gleichgültigkeit. Die Auswirkungen sind in vielen Ländern offensichtlich, leichtsinnige Gewohnheiten, schlampige Ackerbaumethoden, schwerfällige Wirtschaftsgebräuche und Unsicherheit des Eigentums herrschen überall da, wo die Nachfolger des Propheten regieren oder leben. Eine erniedrigende Sinnlichkeit beraubt dieses Leben von seiner Würde und seiner Verbesserung, das nächste von seiner Ehre und Heiligkeit. Die Tatsache, dass nach mohammedanischem Gesetz jede Frau einem Mann als sein absoluter Besitz gehören muss, sei es als Kind, als Ehefrau, oder als Geliebte, schiebt die endgültige Ausrottung der Sklaverei zwingend hinaus bis der islamische Glaube aufgehört hat, eine wichtige Macht innerhalb der Menschheit zu sein.

    Einzelne Muslime mögen großartige Qualitäten aufweisen, aber der Einfluss der Religion lähmt die gesellschaftliche Entwicklung derer, die ihr nachfolgen. Es gibt keine stärker rückschrittliche Kraft auf der Welt. Weit entfernt davon, dem Tod geweiht zu sein, ist der Mohammedanismus ein militanter und bekehrerischer Glaube. Er hat bereits in Zentralafrika gestreut, zieht bei jedem Schritt furchtlose Krieger heran, und wäre nicht das Christentum in den starken Armen der Wissenschaft geborgen, der Wissenschaft, gegen die er (der Islam) vergeblich gekämpft hat, würde die Zivilisation des modernen Europas vielleicht fallen, so wie die Zivilisation des alten Roms gefallen ist.“

    Aus: Sir Winston Churchill; “The River War”, Erste Ausgabe, Band II, Seiten 248-250, Herausgegeben von Longman’s, Green & Company, 1899.

  17. #24 Alster (11. Feb 2009 13:54)

    Ja Chamberlain – nicht nur der ehemalige Aussenminister, der sich anlässlich des Münchner Abkommen dem „Römer“ Hitler unterwarf (abgekartet –> darum sprang Hitler-Stv. Hess dann auch über GB ab, weil er mit seinen „Brüdern“ über den Kriegsirrtum sprechen wollte…), sondern vor allem auch sein Cousin Houston Stewart Chamberlain lässt grüssen…

  18. Hahaha die Briten.. beim Fußball große Klappe und Zustand im Lande schlimmer als bei uns! Peinlich, ich glaube, da ist Deutschland noch besser dran.

  19. Nachtrag: Ich verstehe es nicht. Ich kann diese Haltung in keinster Weise nachvollziehen.

    Ich bin kein Freund von dieser „Stolz und Ehre“ Geschichte, aber da sollte man echt in sich gehen und wie soll ich sagen, seine Würde verteidigen?

  20. #15 karlmartell:

    „Allah and Baphomet will save the Queen in future.“

    Na ja, der liebe Gott scheint es ja nicht zustande zu brinden… 😉

  21. Ich glaube in wenigen Jahren wird Wolfgang Schäuble, Claudia Roth, Volker Beck, Horst Seehofer und Armin Lachet eine ähnliche Kampagne von Deutschland aus starten.
    Mein Vater war Brite und meine Mutter Deutsche.
    Nach dieser „Aktion“ werde ich meine britsche Staatsbürgerschaft abgeben.

  22. Großbritannien hatte die
    Wahl zwischen Erniedrigung und (Bürger)Krieg. Es hat die
    Erniedrigung gewählt. Und wird (Bürger)Krieg bekommen.“

    Wobei hier Grossbritannien für jedes x-beliebige (westliche) 1.Weltland steht.

  23. The campaign has four key aims: to ensure Pakistanis realise the west is not „anti-Islamic“, that British society is not „anti-Islam“, to demonstrate the extent to which Muslims are integrated into British society and to stimulate and facilitate „constructive debate“ on the compatibility of liberal and Muslim values.

    Ha genau!
    Und dieser konstruktive Dialüg schaut so aus, dass pausenlos was von Islam und Frieden und kultureller Bereicherung gefaselt wird.

    Alle Gegenstimmen werden gleichzeitig als rechtsextrem und rassistisch gebrandmarkt.

    Und schon denken die ersten darüber nach, die Scharia in zivilisierten europäischen Ländern einzuführen.

    Und bald hängen die ersten Abweichler an Baukränen.

    Allahu Akbar.

  24. Wären die deutschen Politiker nicht genauso verblödet, sie könnten für unser Land aus der Islamisierung Europas den größten Nutzen ziehen. Statt Millionenheere ungebildeter Mohammedaner ins Land zu holen, könnten wir Rettungsinsel für all die hochqualifizierten, anpassungsfähigen und leistungswilligen Europäer sein, die in ihren eigenen Ländern zum Abschuß freigegeben werden. DAS wäre mal nachhaltige und nutzbringende Politik!

  25. Seid ihr euch so sicher, dass das bei uns nicht auch schon längst so läuft. Grade das mit den grünen ist doch ein zunehmendes Phänomen an den Schulen. Wobei ja prinzipiell erstmal nichts gegen Ressourcensparen spricht.
    Wenn man aber dann mit so abstrusen Geschichten daherkommt, jeder Flug würde einen Pinguin umbringen, und sich gleichzeitig anschaut, wieviele Pinguine täglich umkommen (sorry wieviele Leute täglich fliegen) dann kann man doch nur froh sein, dass die Leute soviel fliegen. Sonst würden wir durch die schiere Masse der P. von diesem Planeten verdrängt. Nichts gegen Wasser oder Strom und Heizöl sparen, wo man das machen kann ohne nennenswerte Einschränkungen kein Problem. Wenns aber soweit kommt, dass man daheim in Winterklamotten rumläuft, bloss damit man nicht heizen muss, geht das zu weit. Wenn man das Badewasser anstatt direkt in die Kanalisation auffängt und zur Klospülung zusammen mit Regenwasser verwendet ist das auch sinnvoll.

    Wenns aber drum geht 5km in die Schule zu gehen ist das schon mehr wie grenzwertig. Obwohl das noch in den 50ern gang und gäbe war.

  26. Dieses unterwürfige Betteln wird Menschenleben kosten. Dafür werdenn in england eines Tages zerfetzte Leichehn auf er Straße brennen. Warum? weil auch der dümmste Terrorist 2 und 2 zusammen zählen kann. Wenn ein „wenig“ Terror zu solcher Unterwürfigkeit führt …. vorrauseilende Unterwürfigkeit …. was bringt dann erst massenhafter Terror ? Wirklicher Terror. Genau …. bedingungslose Kapitulation!

  27. #35 Rechtspopulist (11. Feb 2009 14:06)

    😉 Es gibt Gott sei’s gedankt, das alte Testament und da geht es wirklich zur Sache.
    Wer seinem Feind die zweite Wange hinhält, muss Jesus sein. Sind wir Jesus? Also!

  28. Ich glaube nicht, dass Großbritannien verloren ist. Die Briten haben nicht den geringsten Hang zur Hysterie; sie üben sich vielmehr in stoischer Gelassenheit; am besten mit einer guten Tasse Tee. Das zeigt auch die Geschichte.
    Zuerst war Chamberlain, dann kamen die Ersten, die ihre warnenden Stimmen erhoben wie Halifax und Vansittart und dann kam Churchill.

  29. #23 Kölschdoc (11. Feb 2009 13:50)

    Sic transit gloria mundi! So vergeht der Ruhm der Welt!

    Dann sollte es dann eher heissen:

    God shave the Queen!
    God shave the King!

    Auch der „Grosse Bund“ ist mal – wenigstens offiziell! – am Ende! Die Lüge – auch die gutgemeinte – kann auf die Dauer nie bestehen…

  30. Das ist doch echt nicht wahr oder?
    Damit können die Musels alles aus den Briten raus(er)pressen! Das wird jedem europäischem Land so gehen, welches nicht die Mullahs rausschmeisst! Außer Italien und Osteuropa sind alle von Dhimmipolitikern regiert. Das war´s für alle!!!!

  31. Die wissen schon, dass das in Mohammedanersprache übersetzt heisst:“Wir sind ein leichtes Ziel, das keinerlei Gegenwehr leistet.“

  32. #34 Sobieski89 (11. Feb 2009 14:06)

    Nachtrag: Ich verstehe es nicht. Ich kann diese Haltung in keinster Weise nachvollziehen.

    Ich bin kein Freund von dieser “Stolz und Ehre” Geschichte, aber da sollte man echt in sich gehen und wie soll ich sagen, seine Würde verteidigen?

    Aber genau das macht es. Wenn man ehrlich zu sich selbst ist,- ohne eigene Ehre und Stolz braucht man schließlich auch nichts zu verteidigen!

  33. Großbritannien ist vielleicht die einzige Chance für Deutschland:

    Wenn es auf der Insel zu einer islamischen Übernahme kommt BEVOR wir hier zu tief drin stecken, dann wäre es möglich, dass dieses Beispiel hier eine Wachrüttlung verursacht.

    Solange müssen wir eben Wirbel machen!

  34. Comment vom IndianExpress: I’m proud to say I’m English, but sad to say our so called British Goverment is a sad bunch of snivilling leftist/communist wimps, that are traitors to the principles for which thousands in this country have died and that is free speeech. Unless of course you happen to belong to the so called religion of peace, then you can have all the free speech you want. Our pathetic Goverent is nothing but Dhimmi. Now these sniverling ads in Pakistan. My Goverment make me sick and not one British person vote in Brown, B.Lair got voted in and left 6 months later handing the Brown stuff the job, we the British people never voted him. He is a coward and a liar and so are the rest of the Goverment that kowtow to the muslims here; but we the people are far from that, and soon the way things are going here there will be a cival war, the people have had enough. Brown there is a war coming to you, you traitor.

  35. # 37 magnificat
    Würde ich nicht machen. Es gibt doch auch ein „gutes“ England, das noch nicht verloren sein darf!

  36. #3 magnificat

    Wo sind die Briten, die damals die spanische Armada versenkten?
    Die hat es nie gegeben. Die Briten jedenfalls haben niemals die spanische Armada versenkt!

    Wo sind die Briten, die Napoleon besiegten?
    Die hat es auch nicht gegeben! Napoleon wurde von den Preußen, den Russen und den Briten geschlagen und zwar in der Reihenfolge!

    Wo sind die Briten, die Hitler den Arsch aufrissen?
    Nun zu guter letzt: Die hat es auch nicht gegeben! Die Briten waren so gut wie geschlagen, als sie durch die Amerikaner wieder gestärkt wurden.
    Das Nötige haben die Russen vollbracht und kein anderer. Was daraus folgte war allerdings nicht besser als Hitler.
    Und zu Chamberlain vor dem Krieg sage ich jetzt mal nichts, um dich nicht völlig zu deprimieren.

    Also ich hätte von der Insel nichts anderes erwartet!

  37. Grossbritannien gehört und militärischer Quarantäne und muss notfalls bombardiert werden. GB ist der Feind des Westens geworden.

  38. Großbritannien zählt zu jenen Staaten, die kurz vor dem Staatsbankrott stehen. Wie einige Mitbürger tatkräftig dazu beitragen, das Land dem Bankrott noch schneller noch näher zu bringen, zeigt der folgende aktuelle Fall: Mitbürger Cheeky Sarmadi Sayid (38) ist ein somalischer krimineller, der mit gefälschten Papieren als Urkundenfälscher und Betrüger illegal über Kenia nach Großbritannien eingereist ist. Seine ganze Familie, alle seine Verwandten leben in Großbritannien – von Sozialhilfe. Da wollte auch Mitbürger Cheeky Sarmadi Sayid an die Geldtöpfe der Briten. Cheeky Sarmadi Sayid wurde allerdings in Großbritannien verhaftet und er sollte in seine Heimat abgeschoben werden. Er will aber in Großbritannien bleiben und die Sozialleistungen genießen. Mitbürger Cheeky Sarmadi Sayid war 87 Tage in Abschiebehaft. Dann hat er eine Anwaltskanzlei gefunden, die ihn da rausholt. Mitbürger Cheeky Sarmadi Sayid, der von britischer Sozialhilfe lebt, spricht kein Wort Englisch. Und die Anwaltskanzlei Duncan Lewis & Co vertritt ihn nun auf Staatskosten. Im Namen ihre Klienten fordert die Kanzlei nun vor dem obersten Gericht des Landes mehr als 118.000 britische Pfund (mehr als 130.000) an staatlichen Zuschüssen für seine Prozesse und an Haftentschädigung. Für jeden der 87 Hafttage soll die britische Regierung dem Mitbürger mehr als 1000 Pfund Haftentschädigung zahlen (Quelle: The Sun 9. Februar 2009). Ein Krimineller nutzt den Rechtsstaat mit Hilfe einer Anwaltskanzlei skrupellos aus. Mitbürger Cheeky Sarmadi Sayid ist bis zur Urteilsverkündung auf freien Fuß gesetzt worden. Der Urkundenfälscher und Betrüger darf frei herumlaufen. Und Großbritannien droht derweilen der Bankrott.

    Ohne Worte – Dhimitanien… aber das wird bei uns nicht anders sein

    http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/article2217165.ece
    http://www.zeit.de/online/2009/05/grossbritannien-bankrott-iwf-siland

  39. #58 Thambi

    „Grossbritannien gehört und militärischer Quarantäne und muss notfalls bombardiert werden. GB ist der Feind des Westens geworden.“

    Ach was für schöne Gewaltphantasien.
    Solche Phantasien machen PI und ihre User unseriös.
    Gibt es vielleicht einen Namen für Deine Krankheit?
    Jeden, der nicht das tut was Du willst bombardieren, gelle?
    Wenn Du Dein Hinterteil 5 mal am Tag in Richtung Mekka strecken würdest, würdest Du glatt als IslaMIST durchgehen.
    Und wer bitteschön soll das tun die Briten bombardieren???
    Die Franzosen unter Islamistenfreund SarKOTZy? Die Deutschen etwa? Unter Schäuble, Beck und Roth?
    Die Niederländer, die gerade eine Klage gegen Wilders vorbereiten?
    Die Schweizer, mit ihrem islamischen Heer?

    Es sieht überall in Europa so aus wie in England.
    Nur ist England ein wenig der Zeit voraus.
    Wenn hier britische Verhältnisse sind, kannst Du noch einmal fordern Deutschland zu bombardieren.

    Ich schreibe hier seit einigen Jahren. Aber PI verkommt immer mehr zum Tummelplatz für Extremisten.
    Kann verstehen warum hier einige sehr seriöse User die Flucht ergriffen haben.

  40. Hallo! Schon mal jemand auf die Idee gekommen das die Briten nicht so dumm sind wie es scheint?!
    Vielleicht schlagen sie die muselmanen nur mit deren Waffen, welche Lügen und Heucheln sind.

  41. Britanien und vor allem das Comonwelth hat sich schon mit Churchill aufgelöst .

    Pakistan ,Irak ,Palästina ehemals britische Kolonien würden ohne Churchill noch existieren.

    Fragt sich nur welcher Preis höher gewesen wäre?

  42. #59 Thambi
    Und was würde das bringen, wenn Resteuropa weiterhin von Museln befallen ist?
    GB wird dennoch an den Islam fallen.

Comments are closed.