Israelischer General „beleidigt“ Erdogan

Der türkische Premierminister Erdogan hat einen neuen Grund zum Beleidigt-Sein gefunden: General Avi Mizrahi (Foto), Kommandant des israelsichen Armeehauptquartiers, wagte zu sagen, Erdogan täte gut daran, statt die israelische Militäroffensive in Gaza ständig zu verurteilen, erst „vor seiner eigenen Tür zu wischen“ und spielte damit auf die Massaker an den Armeniern und die Kurdenproblematik an.

Derartige Wahrheiten sind für Ankara „übertrieben, ärgerlich und inakzeptabel“. Bereits wurde der israelische Botschafter zwecks Übergabe einer Protestnote vorgeladen, weil die Angelegenheit „dringender Klärung“ seitens der israelische Armeeführung bedürfe.

(Spürnase: Le Saint Thomas)