Koch-MehrinDie für die FDP im Europa-Parlament sitzende Silvana Koch-Mehrin (Foto) hat wieder einmal Geistreiches von sich gegeben. In einen Beitrag auf ihrem Blog über Tschechiens Präsidenten Vaclav Klaus – den Schrecken der an den Fressnäpfen der EU schmausenden Volks”vertreter” – streute sie beiläufig den Satz ein, sie hielte die Seite „Politically Incorrect” für rechtsradikal.

Wir finden das hochintelligent und Ihrer Stellung würdig, Frau Koch-Mehrin. Mit so manchem Blogwart spielen Sie da in derselben Liga. Natürlich präzisieren Sie ihre Anschuldigung nicht. Wie auch?

Gestatten Sie uns deshalb ein paar Fragen: Ist es rechtsradikal, dass man sich mit den Opfern von Zwangsehen und Ehrenmord solidarisiert, dass man ohne kulturspezifische Ausnahmen jede Form von Menschenrechtsverletzungen ablehnt? Also auch die Missstände in der islamischen Kultur, die uns laut Politikern wie Ihnen bereichert – ohne dass Sie uns je konkret sagen, womit eigentlich. Wann werden Sie, Frau Koch-Mehrin, selbst für die Menschenrechte eintreten, und zwar nicht nur pro forma als Lippenbekenntnis, sondern auch präventiv, indem Sie die kulturellen Ursachen für zum Beispiel Zwangsehen oder islamische Pädophilie ansprechen? Haben Sie Angst, dass auch Sie dann in die Schublade „rechtsradikal“ gesteckt werden, weil dies der Ausgrenzungsbegriff ist gegen jene, die die menschenrechtsfeindlichen Widersprüche der heilen Multikultiwelt aufzeigen?

Und wenn Sie so ängstlich bemüht sind, sich von „Rechtsradikalismus“ bzw. dem, was Sie darunter verstehen, abzugrenzen: Grenzen Sie sich auch genauso „couragiert“ gegen Linksextremismus ab? Also gegen die SED-Nachfolgepartei und Teile der Grünen und der SPD? Schließlich hat der Sozialismus eine unvergleichliche Bilanz an Mordopfern hervorgebracht und stets Armut und Unterdrückung geschaffen, wo immer diese Ideologie wirksam war.

PI-Leser Herbert P. versuchte per Email Argumente von Ihnen zu erhalten und erhielt natürlich keine Auskunft.

Sehr geehrte Frau Koch.

ich zitiere Sie mit „die Seite „Politically Incorrect“ zum Beispiel halte ich für rechtsradikal“.

Das kann jeder sagen. So geht das nicht.

PI ist genausoviel oder genauso wenig rechtsradikal wie Sie linksradikal sind.

Ich habe auf PI noch nie unsachliche Äußerungen in Richtung Rassismus gelesen. PI ist viel mehr der verlängerte Arm des einfachen Bürgers, und Europa sind wir Bürger, nicht abgehobene Politiker.

Gottseidank gibt es PI, sonst könnte man heute in Europa weder über Mohammed diskutieren, noch ihn karikieren, dafür aber öffentlich israelische Flaggen verbrennen, „Heil Hitler“ und Juden in den Ofen“ jubeln und alles würde unter den Teppich gekehrt.

Die Mainstream-Meinungsmaschine stinkt und die Politik weicht die grundlegendsten Prinzipien von Vernunft zugunsten der Unanständigen unter uns auf.

Sie können sozial schönreden, was sie wollen Frau Koch, aber: DAS IST NICHT IN ORDNUNG, und wir anständigen Bürger werden diese Entwicklung nicht auf unseren Schultern durchgehen lassen.

Herbert P.

Die Nicht-Antwort ist typisch für eine abgehobene Politikerkaste, der es völlig egal ist, was „der kleine Mann“ denkt:

Sehr geehrter Herr P.

vielen Dank für ihre email vom 23.2.2009 als Reaktion auf meinen blog-Beitrag vom 18.2.2009. Ein Anliegen meines blogs ist es, dass er als Forum für Diskussionen dient – bilaterale Mails sind dafür nicht geeignet. Deswegen habe ich heute einen weiteren blog zum gleichen Thema geschrieben, den ich Ihnen mit dieser Mail zukommen lasse.

Mit freundlichen Grüßen
Silvana Koch-Mehrin
Europäisches Parlament

Gerade eine Partei, die Antisemiten wie Jürgen Möllemann oder Jamal Karsli hervorgebracht hat, sollte ganz vorsichtig sein mit Rechtsradikalismus-Vorwürfen gegenüber israelfreundlichen Blogs wie PI. Waren es nicht Sie, die im Jahre 2001 im ARD-„Morgenmagazin“ verlauten ließen, Sie halten Möllemann für einen geeigneten Mann für die Position des FDP-Vorsitzenden, weil er jemand sei, „der Dinge offensiv verkaufen“ könne?

» silvana.koch-mehrin@europarl.europa.eu

(Spürnasen: Axes S., Lilo W. und Herbert P.)

image_pdfimage_print

 

225 KOMMENTARE

  1. Ist doch ganz egal!

    Die Leute beschäftigen sich mit PI, nur das zählt erst einmal!

    Sie können uns nicht Ignorieren.

  2. Die pure Tatsache das ihre Partei sie ins EU-Parlament abgeschoben hat , die überbezahlte Halde für peinlichen Politmüll , spricht doch Bände.

  3. Och jö. Ein Kind der linksextremen „Kampf gegen Rechts“ Verblendungsideologie in der FDP.

    Die Frau sollte sich lieber Gedanken machen, welche Weltsicht denn Sie in einer bürgerlichen Mitte Partei vertritt. Fehlende Identität?

    Obwohl so tragisch ist das „rechtsradikal“ ja nicht: radikale bewegen sich immer innerhalb bestehender Gesetze. Daran ist ja wohl nichts auszusetzen. Doch in der Dame ihrer Sätze schwingen so gewisse Implikationen mit, die andeuten, dass rechte Politik, resp. (neo-)konservative Politik generell abzulehnen ist und das gehört nun einfach in den linksextremen Gutmenschen Teich. Die FDP sollte sich die Dame einmal kurz zu Herzen nehmen und ihre Absichten innerhalb einer renomierten Freiheitspartei überprüfen. Man hat so schon so manches subversiv faules Ei der Linken gefunden.

  4. Kann mir bitte mal jemand die Anwort dieser Blondine übersetzen?

    „Ein Anliegen meines blogs ist es, dass er als Forum für Diskussionen dient – bilaterale Mails sind dafür nicht geeignet.“

    REMBRANDT?
    Was ist eine „bilaterale Mail“? Ist der Europa zu Kopf gestiegen? Sieht die sich als Ein-Mann-Solitärstaat-und-Staatsoberhaupt?

    „Deswegen habe ich heute einen weiteren blog zum gleichen Thema geschrieben…“

    Aha, alles klar. Die Frau hat keine Ahnung, kann sich nicht ausdrücken und lediglich hinter ihrem Funktionärsnichtstun verstecken. Vermutlich schämt sie sich nicht mal für ihre Dummheit.

    Und sowas will Klaus und PI ans Bein urinieren? Mädel, go pi** a rope… – oder eine Acht im Schnee.

  5. Die meisten unserer Volks-„zertreter“ in Brüssel dürften genau so denken. Oder vielleicht nur reden wie es diese FDP Dame tut. Die Einschätzung von uns Islamkritikern als Rechtsextremisten zieht sich durch alle Altparteien. Wobei nicht auszuschließen ist, dass so mancher unsere Ansichten duchaus teilt, dies aber nie zugeben würde, denn dann wäre seine Karriere zu Ende!

    Alternativen hier

    Wertkonservative Bewegungen

    und hier

    Pro-Deutschland

    Gruß Andre

  6. Es dauert nicht mehr lange, dann werden politisch Andersdenkende hier in Deutschland wieder verfolgt und eingesperrt. Es ist 5 vor 12, bald herrschen wohl leider wieder Zustände wie 1933.

    Gott, was ist bloß in diesem Land los!??

  7. Okay, diese Partei ist nun für mich auch gestorben!

    Wenn man gegen die EU wettert, braucht man mittlerweile ein genauso dickes Fell, wie wenn man den Islam kritisiert.

  8. und wenn sie es auch versuchen —VERBAL SCHLÄGT UNS KEINER TOT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    aber versuch macht klug—ODER?

  9. Deutscher Libertas-Ableger will zu Europawahlen antreten

    http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5hBtM5Cu7rulL-2-dn0vUJdbcGdew

    Außerdem:

    Linke fürchtet den Europa-Eklat

    http://www.welt.de/welt_print/article3261671/Die-Linke-fuerchtet-den-Europa-Eklat.html

    Die Parteiführung und die EU-Abgeordneten meinen die Linke wäre eine „Europa-Partei“, der Rest ist praktisch geschlossen dagegen. Dieser Haufen weiß also gar nicht was er will. Eigentlich müßte er ja für die EU sein, weil man ja internationalistisch sein muß, aber die anderen meinen die EU wäre imperialistisch.

  10. Das ist nur Werbung für PI.
    Ein Zeichen daß Politiker hier lesen , und gerade deshalb sollte PI darauf achten, daß einzelne Kommentare ( die rechtsradikal sind ) auch konsequent gelöscht werden.

  11. Wir sind also auch rechtsradikal und müssen im steuerfinanzierten Kampf gegen Rechts hart bekämpft werden, samt Bundestrojanern auf unseren Rechnern und V-Mann-Freunden.

  12. Die FDP ist bei unserem Kampf gegen die Islamisierung Europas ganz sicher nicht auf unserer Seite. Wenn man an solche naiven Gutmenschengestalten wie Gerhart Baum oder Araberfreunde wie Möllemann denkt, weiß man, wohin bei denen die Reise geht. Und dass die Wachsweich-Tante Koch-Mehrin PI als rechtsradikal bezeichnet, verdeutlicht, wes Geistes Kind dieser Haufen ist. Wie kann man nur so unterbelichtet sein, einen israelfreundlichen Blog, der sich für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte sowie gegen den Terror der Islamisierung einsetzt, in eine solche Ecke schieben zu wollen..

  13. Ein erstaunlicher Artikel hier auf PI. Normalerweise geht hier ja immer das große geschimpfe auf Grüne, Spd-ler und Linke los. Völlig vergessen ist die schon immer problematische Haltung der vermeintlich Liberalen zu Migrantenthemen und Antisemitismus.

    Wir erinnern uns an Möllemann mit seinem merkwürdigen Panzerdeal nach Saudi Arabien!!!!!!, Mitglied in der deutsch-arabischen Kooperation und seinem selbstgedruckten Flyer gegen Israel. Ein Schelm der böses dabei denkt.

    Daneben gab es sehr fragwürdige Mitglieder in der FDP mit radikal islamischen Hintergrund. Viel unqualifizierter Nachzug unserer islamischen Mitmenschen kam insbesondere in der Kohlära CDU.

  14. Die FDP macht einen guten Job – sie diskredetiert das LIBERALE Prinzip, damit hier niemand auf die Idee kommt, Freiheit wäre was Gutes.
    Da helfen auch Bündnisse mit Kalibern wie Martin Schulz oder Pöttering.

    Die Schlampe steht in einer lange Tradition des Verrats an liberalen Werten, das Wort Liberal ist zur Autobahn verkommen.

    Well done, ihr „Liberalen“

  15. #17 Schlernhexe (24. Feb 2009 21:08)

    Das ist nur Werbung für PI.
    Ein Zeichen, daß Politiker hier lesen

    Im Ernst?

    Schäuble & Edathy und der Brite Miliband z.B. haben klare Meinungen über Wilders‘ „Fitna“ geäußert, ohne den Film zu kennen.

  16. Ein Bekannter und ich haben uns vor kurzem ‚mal die Frage gestellt, bei welcher Arbeitslosenquote es zu Unruhen kommen könnte. Ich war bei 20%, er war bei 15%. Die Wirtschaftswoche hat in der Ausgabe 9, S. 18, bereits die Frage gestellt „Sprengt die Krise die Währungsunion?“.

  17. Interessiert es einen Baum, wenn ein (zudem noch völlig unbedeutendes) Schwein sich an ihm reibt ?

    Sollte man den Insassen einer psychatrichen Einrichtung dafür schelten, dass er wirres Zeug erzählt ?

    Nein !

    Dieser Dame sollten wir mildernde Umstände einräumen, nach Bruxelles werden nur die Dümmsten der Dummen des Politgeschäfts abgeschoben.

  18. Ach du liebe Güte, wen soll das jetzt stören das diese linke möchtegern-Politikerin uns oder PI rechtsradikal findet? ,,Rechtsradikal“ ist doch bei denen eh jeder sie nicht auf ihrem langen Marsch in den Untergang Europas folgen möchte.

    Von diesen Volksfeinden beleidigt zu werden ist immer wieder Balsam für die Seele, denn es zeigt doch zwei Dinge:

    1) Wir stehen auf der richtigen Seite.
    2) Wir werden wahrgenommen.

    >> Deutscher Michel werde munter, denn dein Vaterland geht unter <<

  19. Die FDP ist sowieso ne Partei die sich vollkommene Soziale Kälte vor allem gegenüber der einheimischen deutschen Bevölkerung verschrieben hat.

    Ich sags mal so:
    FDP = Sozialabbau aber gleichzeitig auch für die verharmlosung der Islamisierung deutschlands.

    Die Partei ist genauso unwählbar wie alle anderen

  20. mit dieser aussage ist die FDP für mich und meine familie unwählbar geworden.

    meine frau, meine söhne ( drei davon dürfen schon wählen ) und ich finden diese aussage eine frechheit !!

  21. Die Loch-Kehraus !

    Krank oder bösartig?

    Ihr Aussehen weist Richtung Apoplexie, ihre Worte Richtung Bösartigkeit.

    Guido und seine Brüderle sollten die Dame mal zur Brust nehmen. Denn 18% kommen nicht von der Loch-Kehraus und ihren Drogenkumpanen aus den Eurabisierungsbanden, sondern von einer stabilen, anständigen und heimatverbundenen Wählerschaft.

    Und die lassen sich ungern beleidigen, von so einem Früchtchen schon gar nicht.

  22. Was stört es eine Eiche, wenn sich ein Schwein an ihr reibt? Wenn es nach Politpfeifen wie Koch M. geht, sind wir doch alle rechtsradikal. Vor 1/ 2 Jahren hätte mich das noch aufgeregt, inzwischen kann ich nur noch müde lächeln.

  23. Aaah, Leute, nicht so beleidigt reagieren!!

    Noch ist die PC so stark, dass VERMEINTLICHE PI-Vertreter wie Koch-Mehrin sich immer noch distanzieren müssen.

    Sie haben alle noch nicht wirklich den Mut dazu. Die Zeit ist noch nich reif. Mal abwarten was durch die Wirtschaftskrise jetzt an sozialen Konflikten hochkommt und die Erkenntnis, dass man die ganzen Integrationsverweigerer nicht mehr weiter durchfüttern kann.

  24. Dieses verlogene Frauenzimmer hält pi für rechtsradikal, aber „Tod den Juden“-und „Juden ins Gas“-schreien ist nicht rechtsradikal, wenn es vom Islam und von Linken stammt. „Kauft nicht bei Juden“ empfindet sie natürlich auch nicht rechtsradikal. Es ist das normalübliche Phrasendreschen und Geschwurbel unserer überbezahlten Nieten und Verräter in Brüssel.

  25. Es ist klar, daß Koch-Mehrin,
    eine Politikerin der Großpartei
    =FDP=SPD=CDU=CSU=Grüne
    =“Bitte-Millionen-Nichteuropäer-
    nach-Europa-holen-und-dann-über-
    die-Folgen-begeistert-sein“

    ihrerseits PI als rechtsradikal/mißliebig
    betrachtet.
    Man sollte das nicht überbewerten,
    die Frau hat aus ihrer Sicht her gesehen
    recht.
    PI ist für die Großpartei tatsächlich
    mißliebig und wird daher von deren Vertretern
    mit dem Zauberwort „rechtsradikal“ bedacht.
    Wichtig ist, daß Frau Koch-Mehrin auf ihrer Weltnetzseite
    Werbung für PI macht.
    Dafür ein Dankeschön an Sie, Frau Koch-Mehrin.

    Es ist ja keiner gezwungen, eine der oben genannten
    Untergliederungen der Großpartei zu wählen.
    Dann wird die heutige Großpartei zur Kleinpartei
    werden und andere Gruppen werden die
    Zukunft Europas bestimmen.

    Karlfried
    24.2.2009

  26. Was kann man eigentlich tun, um die Menschen darüber aufzuklären, dass PI keine rechtsradikale Vereinigung ist, sondern Links-, Rechts- und Islamofaschismus bekämpft ??
    Kann man nicht noch näher ans Volk gehen ??
    Die Menschen wollen ja keinen politischen Islam in Deutschland haben.
    Kann man das nicht besser zum Ausdruck bringen ??!

  27. Die EU-Wahl wird hoffentlich zum Disaster für das EU-Empire.
    Wenn ich mich nicht irre, hat auch diese Dame die EU als Gefahr für die EU-Bürger benannt?
    Und immerhin hat sie die kostspieligen Umzüge Brüssel-Straßburg benannt.
    Und nun? Scharia ist aber ok?
    Meine nächste Zeit gilt der Verbreitung von EU – Mittelmeerunion inklusive Kosten und der Lissabon-Vertrag (dieses neuaufgelegte abgelehnte Anti-Bürger Programm einer abgehobenen EU-Elite) Wird entweder nicht durchkommen oder als das schlimmste Verbrechen an der europäischen Bevölkerung entlarvt werden.
    Ich hoffe auf Libertas!

  28. @spiderPig

    Wir haben schon längst eine reale Arbeitslosenquote zwischen 20-25%. Das es noch nicht zu Unruhen gekommen ist hat mehrrere Gründe. Einer ist sicherlich der das die Euter der BRD dank enormer und irreparabler Staatsverschuldung noch gefüllt.

  29. #14 DSO-Einsatz im Innern JETZT (24. Feb 2009 21:06)

    Sagen dir dir Namen Zündel, Irving, Williamson was?

    Die Leungung des Holocaust kann man nicht mit Islamkritik oder Europakritik gleichsetzen.

    Dass Holocaustleugnung unter Strafe steht unterstütze ich.

  30. @22 byzanz (24. Feb 2009 21:15)
    #Die FDP ist bei unserem Kampf gegen die Islamisierung Europas ganz sicher nicht auf unserer Seite.#

    Wie sollte sie auch? Inhomogene Bevölkerung ermöglicht Lohndumping u. a. und schafft so Maximalprofit.

  31. Ja und? Die EU hat noch maximal 10 Jahre dann kann sich Frau Doppelname überlegen, ob sie nach Argentinien oder doch lieber nach Chile flieht – mit den Herrn und Frau Genossen im EP.

  32. Keine Überraschung für mich. Die FDP ist halt gesellschaftspolitisch auf einer Wellenlänge mit den Grünen und der SPD. Deshalb sollte man ihr im Falle einer Koalitionsregierung nur wirtschaftsbezogene Ministerien geben. Keine Innen- oder Aussenministerien.

  33. #24 Israel_Hands (24. Feb 2009 21:16)

    #17 Schlernhexe (24. Feb 2009 21:08)

    Das ist nur Werbung für PI.
    Ein Zeichen, daß Politiker hier lesen

    Im Ernst?

    Schäuble & Edathy und der Brite Miliband z.B.
    haben klare Meinungen über Wilders’ “Fitna” geäußert,
    ohne den Film zu kennen.

    Das Smiley hat gefehlt:-)
    Aber die Lügen doch, daß sich die Balken biegen, die sind ja selbst so dumm, daß sie glauben, wir würden ihnen das abnehmen.
    Für diese Schmalspurpolitiker ist sowieso bei den nächsten Wahlen der Zug abgefahren. Wahltag ist Zahltag.

  34. Politiker sind bemitleidenswerte Kreaturen, unverstanden, unterschätzt. Dabei wollen sie doch nur unser Bestes! Und wir undankbares Geschmeiß maßen uns an, eigene Sichtweisen zu entwickeln und nicht den Heilsbotschaften derer, die „es“ qua Berufswahl besser wissen müssen, zu folgen. Was sind wir nur für Menschen? (/sark)

    Hach, Frau Koch-Mehrin, so eine deformation professionelle ist schon ein Pferdefuß…

    Leidet mit Ihnen:

    fnord

  35. Schön, von Ihnen wieder mal etwas zu lesen,
    Frau Koch-Mehrin.
    Wie leicht gerät man doch in Vergessenheit!

  36. #36 honour_the_truth

    Was kann man eigentlich tun, um die Menschen darüber aufzuklären, dass PI keine rechtsradikale Vereinigung ist

    Das ist unmöglich!

    Es muss auf Dauer ein anderer Weg gefunden werden um PI hoffähig zu machen, so wie es die Linken auch geschafft haben faschistisches Gedankengut (Meinungsverbot z.B., siehe Edathy) zu etablieren ohne das man es als faschistisch benennen kann. Letztendlich macht Koch-Mehrin ganu das ja. Sie vertritt sozusagen vermeintlich „Rechtsradikale“ Positionen, grenzt sich aber ab, indem sie andere als rechtsradikal (uns) so bezeichnet. Man kann ihr dann nichts vorwerfen. Taktik!!!

  37. Ich nehme an, dass nahezu alle deutschen Politiker auf PI mitlesen. Das ist kein Wunder, da die online-Ausgaben der Printmedien voneinander abschreiben und überall das Gleiche steht. Also, herzlich willkommen bei PI, Frau Koch-Mehrin, Sie sind mir ausschließlich bekannt als jene Politikern, die sich nackt und hochschwanger auf Fotos in der Öffentlichkeit präsentierte, als Sie mit Ihrer zweiten Tochter schwanger waren. Was wird Ihre Tochter wohl später mal davon halten? Ich finde, wenn jemand extrem ist, dann sind Sie es! Wenn Sie PI für rechtsradikal halten, dann sind Sie genau so
    oberflächlich und schlicht, wie ich sie durch ihre Nacktfotos in Erinnerung habe.

  38. Ihr seid aber ganz schön durchtrieben auf PI,
    ich besuche diese Seite seit ca. 3 Jahren und Ihr habt es wirklich geschafft mich zu täuschen!!!
    Jetzt lese ich hier PI ist RECHTSRADIKAL…
    all dieses Geheuchle, Pro Israel, Interview mit Steffan Herre und der Welt, Frauenrechte, Menschenrechte, gegen Faschismus…
    alles gelogen!
    DANKE, Koch Mehrin, Sie haben mir die Augen geöffnet!!!
    Sarkasmus OFF 🙂
    Was ist Ihr Preis gute Frau???
    1500000€ in 5 Jahren?

  39. In Belgien, wo Koch-Mehrin mit ihren Töchtern Mila (3) und Roisin (1) sowie ihrem Mann James Candon (34) lebt,

    Ähhh… verstehe ich das jetzt richtig ? Die Doppelnamenzicke hat einen Kerl der noch einen ganz anderen Namen hat ? Erinnert mich irgendwie an diese kranke Ärztin vor kurzem die einen Dreifachnamen durchsetzen wollte. Kein Wunder da jemand mit einem so schweren Identitätsproblem PI nicht so richtig zuordnen kann.

  40. …und ich halte Koch-Mehrin für ausgesprochen dumm.

    Wer Recht hat, wird sich nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Vertrag von Lissabon heraustellen, Frau Koch-Mehrin.

  41. Das was ich erst schreiben wollte, hat meine Selbstzensur verhindert. So mäßige ich mich und sage nur: Bravo! Sie haben gezeigt, wo Sie stehen, und zwar in einer Reihe mit den EU-Kaspern Pöttering, Schulz, Cohn-Bandit und vielen anderen Polit-Schicki-Mickis. Außer Spesen nichts gewesen.

  42. @ #43 Arno S. (24. Feb 2009 21:29)
    Vielen Dank für den Link, kenne ich noch nicht. Wird sich aber morgen ändern.

    @ #40 dr.manfred (24. Feb 2009 21:28)
    Ich weiß, dass die Arbeitslosenquote höher ist, als immer veröffentlicht wird (stille Reserve usw.). Ich meine mich erinnern zu können, gelesen zu haben, dass es in der EU auch keine einheitliche Definition von „arbeitslos“ gibt. Wenn wir dann einmal 15% „offizielle“ Arbeitslosenquote haben, dann ist es schon schlimm genug.

    Vielleicht hätten wir Schäuble doch unterstützen sollen, für sein Vorhaben, die Bundeswehr im Innern einsetzen zu wollen.

  43. Und ich halte,mit Verlaub,Leute wie Koch-Mehrin und Konsorten für obsolet um dass sie die Interessen unseres Landes in Brüssel vertreten könnten ,oder wollten.Was war denn ihre besondere Qualifikation für diesen Posten.Ihre Mitgliedschaft in der Delegation für die Beziehungen zu den Maghreb Ländern und der Union des Arabischen Maghreb erklärt ihre Reaktion ,und spricht Bände.

  44. Hallo Frau Koch-Mehrin,

    wenn Sie hier mitlesen -was Sie sollten, wenn Sie Ihr Urteil über PI hinaus posaunen- dann muß ich Ihnen sagen:

    Sie und Ihre Partei haben es gerade nötig, über andere, deren Meinung Ihnen nicht paßt, mit der Nazi-Keule herzuziehen.

    Ihre Partei ist genau so verlogen wie diese unselige Frau Ypsilanti. Nur mit einem kleinen Unterschied: Y hat vor der Wahl 2008 in Hessen direkt gelogen, die FDP hat vor der Wahl 2009 in Hessen lediglich verheimlicht, was sie jetzt nach der Wahl in die Tat umsetzen will.

    Das aber ist genau so unanständig, verkommen und verlogen.

    Eine Mail zum skandalösen Verhalten Ihrer Partei an Ihren Parteivorsitzenden in Hessen, der jetzt als durch Unehrenhaftigkeit ins Amt gekommener Minister in die Kameras grinst, blieb natürlich bis heute (nach 18 Tagen) ohne Reaktion.

    Allerdings habe ich von dem unanständigen gelöscht, was in der Politik in unserem Land nach oben gespült wird, nichts Anderes erwartet.

  45. so,so
    die frau hält also eine pro israel seite für rechtsradikal…

    hm.
    könnte übersetzt heissen:
    wir etablierten Parteien fahren absichtlich das land mit voller wucht gegen die wand – sind aber schuldunfähig – da grenzdebil?

    or what?

  46. Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch den Beweis anzutreten.

    Abraham Lincoln

  47. Hmm,
    dann sollte ich mir besser meine blonden haare zur Glatze rasieren. Meine nette art in hass umwandeln, mir nen baseballschläger zulegen, ausländer hassen , hitler toll finden. Ich sollte mir judenhass anerziehen. Wenn der Block rechtsradikal sein soll- dann pass ich irgendwie nicht hierher. Ich bin schon so lange dabei- und ich habs nicht mal gemerkt. So ein mist aber auch.

    Wenn hier über Türken berichtet wird, die Menschen fast zu tode prügeln= RECHTSRADIKAL
    Wenn man sich aufregt, dass diese Bewährung bekommen= RECHTSRADIKAL
    Wenn man diese boshafte „Religion„ Islam für Schlecht befindet, da es SEHR VIEL Leid über Frauen, Schwule, Juden, Christen, Tiere etc. bringt= RECHTSRADIKAL
    Gegen weitere Moscheen, weil diese gern für hasspredigten (gegen Deutsche, christen, juden…) genutzt werden= RECHTSRADIKAL
    Gegen Koftuch als Zeichen der Frauenunterdrückung= RECHTSRADIKAL

    Ich werde den Verdacht nicht los, dass MENSCHLICHKEIT und -das schützen der Heimat vor entfremdung- als schweres verbrechen angesehen wird, während draussen moslemische Intensivtäter, und messerstechende Türken bekuschelt und liebkost werden. Wie abartig.

    Ich bin mir sicher, dass diese Frau PI nicht verstanden hat! Und Wenn Mehmet + Ali noch mit traurigen braunen Augen bestätigen, das hier die lieben südländer angeprangert werden, dann muss PI enfach Nazi sein.

  48. @ #2 abendland -1

    mein reden: einfach gar nicht ignorieren.

    lasse ruhig sabbeln, beleidigt sein, empoert, traurig, bockig, eingeschnappt, mucksch … :

    solange keine ergebnissoffene diskussion um die sache und hinterguende stattfindet –
    moeglichst oeffentlich vor viel publikum –

    muss man sich nicht ueber jede aeusserung jeder *x-beliebigen* person aergern und die eigene meinung dann immer und ueberall sofort vorausreilend quasi-selbstentschuldigend rechtfertigen.

    wie ueberall, muss man prioritaeten setzen:
    wichtige sachenzuerst, unwichtiges danach.
    wenn eine dame der fdp in bruessel sich ueber meine vereinigung aeussert: so be it.

    wichtiger ist, mein ziel zu kommunizieren –
    und zwar dem volk und allen betroffenen.

    die bruesseler fdp dame ist mir aber als opferanode wichtig – die sich unwissentlich von galvanischen stroemen auffressen laesst.

  49. #6 shopper404 (24. Feb 2009 20:59)

    Europaparlamentarier lesen pi-news

    Sie lesen alle PI-news, schon am frühen Morgen – noch vor dem Frühstück!
    Und FITNA und „What the west needs to know“ haben sie alle schon mehrmals gesehen! 🙂

  50. Da hilft nur noch eines: Selbst in die FDP eintreten und diese Dame abwählen. So schwer ist das gar nicht, denn so viele Mitglieder haben die nicht mehr auf der Pfanne, vor allem nicht jüngere. Die FDP hat trotz allem eine demokratische und vernünftige Basis aus der man etwas machen kann. Wenn nicht, dann kann man diese Partei schneller verändern, als dass man eine neue Parte gründen und etablieren kann. Ein wirkliches Maß Haider wäre doch wirklich etwas, was den Liberalen gut anstünde.

  51. @ PI

    Ihr habt schon echt ein Talent für Fotos eurer „Kritiker“ allen voran natürlich CFR.

    Aber seht das doch mal positiv PI ist bei den Polikern bekannt

  52. Wie wäre es, wenn PI einen monatlichen Preis für Politiker auslobt, die sich besonders peinlich als Wegbereiter der Islamisierung gerieren. Der Preis könnte zum Beispiel ein Säckchen Steine für Männer sein, sozusagen als Ausrüstung für Steinigungen – oder eine Burka für Damen wie Frau Koch-Mehrin.

    🙂

  53. Frau Koch Mehrin war es übrigens auch, die den Ausschluss Polens aus der EU befürwortete, für den Fall, dass es den Lissabon-Vertrag nicht ratifizieren sollte. (1) Das ist sicherlich rechtsstaatlich vollkommen einwandfrei und angesichts der deutsch-polnischen Geschichte eine vollkommen unproblematische Verhaltensweise.
    Sie ist es aber auch, die einen kritischen Umgang des BVerfG mit dem Lissabon-Vertrag begrüßt.(2) Ob das auch für Deutschland gilt, falls Karlsruhe den Vertrag kippt?

    Sie war auch Unterstützerin von Jürgen Möllemann(3), hat also kein Problem mit gewissen Äußerungen.

    (1)http://www.welt.de/politik/article2168894/FDP_Politikerin_fordert_EU_Ausschluss_Polens.html

    (2)http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,606931,00.html

    (3)http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,110271,00.html

  54. #20 misteredd

    gute idee.
    wir hier die offensiv etwas verändern wollen , müssten dann aber mehrere sein .

    also alle auf eine partei einigen.
    und dann zu hunderten oder vielleicht tausenden eintreten.

    wieviele sind wir hier so ca?

    wer würde mitmachen?
    was meint ihr?

  55. Ich bin dafür, dass dieses Blog „unter Beobachtung steht“!!!!!!

    1989, kurz vor der Wende, hatte ich Besuch von zwei Stasi-Leuten, die mich zur Arbeit begleiteten, damit ich ja nicht zum Alexanderplatz gehe, um bei einer Demo mitzumachen, bei der ich genau einen Monat zuvor schon einmal war.

    Im Gespräch mit diesen zwei Stasi-Typen habe ich damals versucht, klar zu machen, wie wertvoll es ist, wenn „der Staat“ weiss, was das Volk denkt.
    Ich war damals jung und Fan von Glasnost und Perestroika.
    Ich fand die DDR (sorry) auch nicht schlecht – ich fand sie deswegen nicht schlecht, weil ich dachte, es würde nur noch ein „Mü“ brauchen und alles würde sich zum Guten wenden.

    Naja, egal, was man heute über diese Zeit denkt…
    Auf jeden Fall war einer der Hauptgründe, weshalb die DDR krachen ging, dass man permanent die Stimmung und Meinung in der Bevölkerung ignoriert hat.

    Unabhängig davon, welches politische System in einem Land herrscht – wenn die Schere zwischen Regierung und Volk zu weit auseinander geht, crasht das System.

    Wenn man PI als „rechtsradikal“ diffamiert, also in eine rechts-aussen-Ecke schiebt, dann ignoriert man für den Moment die Stimmung in der Gesellschaft, aber wenn man zulange ignoriert, dann wird man ein Fall für „wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“…

    Ich selber sehe mich eigentlich als grün und links – aber ich mache halt nicht jedes Tänzchen mit, das Grüne oder Linke mit mir gern tanzen würden.
    Manche Ideen der Rechten finde ich gut, was aber nicht bedeutet, dass ich die Rechten per se gut finde.

    Im übrigen habe ich keinen Bock darauf, mich in irgendeine Ecke stellen zu lassen – denn ich bewege mich gern frei im Raum…

  56. „…Jetzt lese ich hier PI ist RECHTSRADIKAL…“

    Nun ja,. betrachtet man mal, wie die kommende israelische Regierung eingeschätzt wird, dauert es nicht mehr lange, bis man Israel als rechtsradikales Land einstuft. Und dann PI als israelfreundlich … da werden wir dann nach unseren Freunden beurteilt, na klar sind wir dann rechtsextrem …

    Aber zusammen mit diesem tapferen, kleinen, freien Land in eine rechte Ecke gestellt zu werden … na – dann fange ich langsam an, stolz darauf zu sein, dort verortet zu werden!

    Wann kommt die Partei „Die Rechte“ – oder besser, sie nennt sich gleich „Die Richtige“. Slogan: “ SO IST’S RECHT(s)“!

    Aber was soll die Aufregung. Frei übersetzt heißt die Äußerung dieser überbezahlten Eurabierin:

    „Es passt mir nicht, dass ein Blog da ständig erzählt, was ich gerne verschweigen möchte und ich nichts dagegen tun kann“

  57. Diese Frau Koch Mehrhin sollte mal die Linksfaschos und die Nazimoslems anprangern. Die sind schwer rechts Heute heisst es schon öffentlich „Kauft nicht bei Juden“ das traut man sich ohne Rücksicht auf das jüdische Volk. Der Islam ist der Nachfolger Adolfs.

  58. Das ist doch egal, was und wie sie über einen schreiben. Die Hauptsache der Name wird richtig geschrieben. Das gilt übrigens für beide Seiten.

  59. #28 micha

    und sie nichts dagegen tun kann?

    sie kann doch . hat sie doch im interview.
    die einzige und leider auch effektivste waffe welche „die“ gegen uns haben – die „rechtsradikalen keule“.

    darüber sollten wir uns mal nen kopf machen.
    wie können wir dagegen angehen.

  60. #21 danton (24. Feb 2009 22:08)
    #6 shopper404 (24. Feb 2009 20:59)
    Europaparlamentarier lesen pi-news
    Sie lesen alle PI-news, schon am frühen Morgen – noch vor dem Frühstück!
    Und FITNA und “What the west needs to know” haben sie alle schon mehrmals gesehen!

    Leider aber sind sie fast alle geistig derartig unterbelichtet, daß sie nicht fähig sind, daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen.

  61. Ich bin dabei (aber bereits FDP Mitglied).

    Wenn ihr die verändern wollt und das auch gerade im Sinne von PI machen wollt, bin ich dabei!

    Wir wollen Freiheit und nicht nur über Freiheit reden!

  62. Das Schlimme ist:

    Was stört die unser Geschwätz???
    Wir bezahlen sie bis an ihr Lebensende königlich! Wir können rein gar nichts dagegen machen, und sie weiß es!

    Ohnmacht ist psychischer Tod. Und wer tot ist, hat nichts mehr zu verlieren. Das ist der Nährboden für einen Terrorismus, der noch nicht ausgebrochen ist – wie lange noch?
    Soll man sich freuen, oder fürchten, wenn es soweit ist?

  63. Gerade eine Partei, die Antisemiten wie Jürgen Möllemann oder Jamal Karsli hervorgebracht hat,…

    PI sollte allerdings ergänzen, daß auch die Vorzeigesemiten des Zentralrats der Juden sehr FDP-lastig sind.
    Mann sollte schon ein wenig korrekt sein.

  64. Vielleicht sollte man mal drüber nachdenken wie man zun diesem Ruf gekommen ist, anstatt sofort wieder mit Beschuldigungen um sich zu werfen.

  65. Übrigens, was jucken mich diese Kasper in ihrer gläsernen Bühne in Straßbourg?
    2009 wird abgewählt!

    Lieber mit zehn Bekannten sprechen als solchen Politikern einmal zu schreiben.

  66. „Rechtsradikal“ ist laut Verfassungsschutz-Einschätzung eine rechtskonservative Einstellung am demokratischen Rand des Parteienspektrums und dementsprechend nicht rechtsextremistisch und antidemokratisch. Aber mittlerweile gilt ja „Rechts“ und „Konservativ“ als Synonym für „Nazi“. Für eine Politikerin weiß frau Koch-Mehrin da erstaunlich schlecht bescheid.

  67. Wir erhalten in einem Nebensatz Publicity.

    Was für ein Erfolg.

    WIR lassen uns hier im EIGENEN LAND ohne Gegenwehr von denen, die die Macht besitzen, entwaffnen, entmündigen, entrechten……. man kann die Aufzählungen end(t)los fortsetzen…

    Wir sammeln uns in den verschiedensten Foren. Anstatt endlich mal was Effektives auf die Beine zu stellen, verzetteln wir uns mit sinnlosem Aktionismus. Wir glauben tatsächlich, mit Parteigründungen(z.B. Pro Köln etc.) eine demokratische Gegenbewegung etablieren zu können ?
    Solange wir für die Machtelite relativ ungefährlich bleiben, lassen sie uns schreiben und uns in kleinen Grüppchen agieren.

    Man braucht uns nur öffentlich zu diffamieren und in die richtige Ecke zu stellen. Schon sind wir wieder entschärft. Dann wendet man sich wieder dem lukrativen Tagesgeschäft zu. EU-Erweiterung, Islamisierung und sonstige Schweinereien. Es kann ihnen nichts passieren.

    Wenn es für die Machtelite unangenehm oder gefährlich wird, werden wir mithilfe von entsprechenden Gesetzen unter Strafe gestellt und erbarmungslos verfolgt. Die entsprechenden Gesetze sind entweder schon da, oder bei Bedarf, werden sie aus der Schublade gezogen und wirksam gesetzt.

    Ich behaupte, ohne kriegerische Auseinandersetzung, zuerst gegen die Machtelite, ihre Medien, ihre teuflischen Netzwerke und dann gegen den Islam, werden WIR nie wieder das sein, was wir mal waren.

    Stolz darauf, DEUTSCHE zu sein und bleiben zu wollen.

  68. Die FDP ist eine ausgesprochen gruselige Partei.
    Rechts blinken und Links überholen, oder Links blinken und rechts überholen, je nachdem, aus welcher Richtung der politische Wind gerade weht, ist ihre Strategie.
    Erst wurden die Migranten als Lohndrücker von der FDP und der CDU/CSU ins Land geholt.
    Die Gewerkschaften verlangten damals 12% und mehr Lohn, was der Wirtschaft und der FDP gar nicht gefiel.
    Die Wirtschaft wollte die begrenzte Aufenthaltsdauer besonders der Türken abschaffen. Kaum, dass die Analphabeten angelernt und ein paar Brocken Befehle verstanden, müssten sie wieder in die Türkei zurückkehren und neue Türken mussten angelernt werden. Hierbleiben ging nur sozial verträglich mit Familie. Die alleinstehenden Migranten, so die Gazetten, baggerten zu viele deutsche Mädchen an, was zu Unmut führte.
    Die FDP und die SPD bildeten dann die Regierung. Und die FDP und der Nichtabstinenzler die SPD-Ikone Brandt hatten nichts Besseres zu tun als den Familienzuzug der Türken auch gegen große Bedenken von Teilen der SPD zu initiieren und durchzusetzen.
    Aus purem Egoismus und verantwortungslosen Sch…parteien ergaben sich letztendlich katastrophale Zukunftsperspektiven für Deutschland.
    Und unter Kohl ging es lustig weiter. Schon Ansätze einer vernünftigen Migrationspolitik wurden u. A. durch die unselige damalige Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger, jetzt Koch-Mehrin, weiter permanent hintertrieben. Der Schwanz wedelte mit dem Hund.
    Überall da, wo Deutschland nicht wieder gut zu machenden langfristiger Schaden zugefügt worden ist hatte und hat der Gruselverein FDP halt seine Finger drin.

  69. oh , sie weiss sehr gut bescheid .
    eben weil das als synonym für nazi gilt hat sie es ja gesagt.
    wenn sie das wort ausgesprochen hätte , wäre der effekt wohl verpufft.

    das ist es ja , neue bürgerbewegungen werden versucht zu diffamieren.und da gibt es ja nun mal nur eine effektive methode.

    rechte ecke = bäh

    rumms . und aus.damit sind die neuen raus. unwählbar für die meiste bevölkerung.
    ziel erreicht.

    ob da nun alle oder viele konservativ oder wirklich rechtslastig oder eher mitte mit mü links sind – egal.

    der gutbezahlte platz am futtertog ist gesichert(er)

  70. Liebe Leute,
    Ihr solltet diese Personen Volkszertreter nicht so ernst nehmen!

    Leider war es schon immer so, dass sie erst reagieren, wenn man sie entweder mit Abwahl konfrontiert oder Straßenterror anzettelt!

    Leider ist das nicht unser Stil, aber ich fürchte, das wäre das einzig wirksame!

    Erst danach würde sich auch bei den Wahlen etwas tun.

    Vor allem aber müsste die Desinformation durch die Massenmedien noch stärker durchbrochen werden!

    Die Doppelnamenfrutte ist nur eine von allen!
    Sie ist nur unversierter und nervöser, weil sie noch nicht alle Schäfchen im Trocknen hat!

  71. Frau Koch-Mehrin hält PI für rechtsradikal?

    Na, dann lasst sie doch. Auch sie hat schließlich ein Recht auf freie Meinungsäußerung, das Gleichnis mit der Eiche und dem Schwein wurde hier ja schon erwähnt.

    Hat Frau Koch-Mehrin übrigens auf ihrem Blog auch schon mal erklärt, wer das Europäische Parlament, in dem sie einen gut gepolsterten Sitz einnimmt, eigentlich ermächtigt hat? Woher bezieht es seine demokratische Legitimation? Vom Volk ganz sicherlich nicht.

  72. Ach die FDP, die mit Möllemann einen Antisemitismus geschürt hat, wie es gelöscht nicht besser gemacht hat. Und gerade Koch-Merin hielt Möllemann für einen „fähigen Politiker“. Fähig war er tatsächlich, aber im Schüren von Feindbildern und einem primitiven Antisemitismus.
    Koch-Merin ist ein Beispiel des neuen Antisemitismus und Antiamerikanismus. Jeder der sich mit den USA und Israel soldarisiert ist also rechtsradikal, ach wenn Ihnen Fräulein Koch-Merin nichts besseres einfällt, dann sind Sie nichts anderes als eine Vertreterin der Symbiose zwischen Nationalsozialismus und Islamfaschismus.

  73. Koch-Mehrin (FDP): Ich halte PI für rechtsradikal

    Schon klar. Der Ekel des Aristokraten vor dem schmutzigen Volk.

    Nun, Frau Koch-Mehrin: Sie kennen -da bin ich mir zu 100% sicher- die Kritik an der EU in allen Einzelheiten.

    Sie wissen sehr gut Bescheid über die Mängel und Defizite der bestehenden EU-Institutionen – und welche akuten Gefahren für Rechtsstaat und Demokratie durch den „Lissabon-Vertrag“ drohen.

    Sie wissen es. Trotzdem verteidigen sie das EU-System und schlagen auf Präsident Klaus ein, der nur sein Recht auf Meinungsfreiheit und konstruktive Kritik ausgeübt hat.

    Erwarten Sie, daß wir uns auch noch darüber freuen, daß unsere sowieso schon weitgehend ausgehöhlten politischen Rechte noch weiter marginalisiert werden?

    Welchen Einfluß haben wir denn ganz konkret in diesem System?

    Was können wir Bürger überhaupt noch verändern?

    NICHTS.

    Die politischen Eliten entscheiden – und wir müssen das dann akzeptieren – ohne irgendeine Möglichkeit der Mitbestimmung.

    Deshalb empfinde ich für das EU-System tiefste Verachtung.

    Es ist nicht das Europa, das ich mir wünsche.

    Es ist kein Europa der Demokratie und des Rechtsstaats.

    Es ist ein Europa der Obrigkeit. Ein Europa der Eliten. Ein Europa der Machthaber.

    Und ein Europa der zum ewigen Zuschauen verdammten Bürger.

    Mein Tipp: Der Verein „Mehr Demokratie e.V.“, hat ein Buch veröffentlicht mit dem Titel „Demokratie in der Europäischen Union. Abwege und Auswege“. Lesen Sie´s.

    http://www.mehr-demokratie.de/fileadmin/pdfarchiv/bund/2009-eu-booklet-mehr-demokratie.pdf

    Sachliche, konstruktive Kritik: Bitte ernst nehmen!

  74. Ach laßt sie doch reden. Dank Leuten wie Koch-Mehrin wird es noch soweit kommen, daß „rechtsradikal“ ein Qualitätsprädikat wird. Will Koch-Mehrin das wirklich? Und außerdem ist das doch wieder einmal Werbung für PI. 😉

  75. #42 schwabe

    das ist es ja . wir versammlen uns in verschiedensten foren. heulen uns jeden abend gegenseitig die ohren voll .und kriegen , wenn wir mal ehrlich sind , nichts effektives auf die reihe.

    deshalb.
    neue bewegungen kriegen sofort die nazikeule.
    also unwählbar.
    deshalb – GEMEINSAM einigen auf eine bestehende partei .
    welche?
    cdu,spd – zu ville mitglieder.
    grüne/linksfaschisten – (ich schreib jetzt lieber nix)
    bleibt als kleine partei die fdp –

    viele treten ein und versuchen von einem extrem desaströsen linkskurs auf einen „mitte“ kurs zuzusteuern.
    dazu müssten wir uns alle einig sein. nicht nur 30-40 leute.
    ALLE
    ich glaube , dann geht es ohne die beschriebenen „kriegerischen auseinandersetzungen“.
    es ist noch nicht zu spät.
    wir werden ja sogar schon explizit erwähnt.

    und wir werden immer mehr – denk mal an die autobahnaktionen mit dem „islam oder frieden“ – banner

    motto:
    Maria statt Scharia !

    also leute wer macht mit ? –
    Arsch hoch – alle in die fdp

    PS: das da heute viele papnasen nix taugen
    weiss ich selber – das muß aber nich ewig so bleiben , oder?

  76. #93 Aramis

    Und unter Kohl ging es lustig weiter. Schon Ansätze einer vernünftigen Migrationspolitik wurden u. A. durch die unselige damalige Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger, jetzt Koch-Mehrin, weiter permanent hintertrieben. Der Schwanz wedelte mit dem Hund.
    Überall da, wo Deutschland nicht wieder gut zu machenden langfristiger Schaden zugefügt worden ist hatte und hat der Gruselverein FDP halt seine Finger drin.

    So ist es. Und was Leutheuser-Schmarrnberger früher im Bund anrichtete, setzt sie heute dank Koalition mit der CSU in Bayern fort.

    Mehr Migranten rein, weniger Illegale/Kriminelle raus, mehr Rechte für die „Schätze“ – in Bayern ist die FDP meist auf der Seite der SPD und/oder Grünen als auf Seiten der CSU. Und hat mit Unterstützer Seehofer dabei meist leichtes Spiel.

  77. #84 mitte der gesellschaft

    hat sie doch im interview.
    die einzige und leider auch effektivste waffe welche “die” gegen uns haben – die “rechtsradikalen keule”.
    darüber sollten wir uns mal nen kopf machen.

    Mir scheint, diese Waffe taugt bald nichts mehr, aber dann kommt was Neues; es wird einfach jegliche Kritik am Islam mit Viksverhetzung gleichgesetzt – da traue ich den Brüsselern schon einiges zu.
    Grund meiner Annahme ist das geplante Wiedereinführen der Todesstrafe bei Aufständen, wie es ja auch in der Verfassungsklage von Peter Gauweiler beschrieben wird.

  78. Es gibt tatsächlich noch Menschen, die es ernst meinen mit der Demokratie:

    http://www.omnibus.org/aktivwerden0.html

    Übrigens: „Mehr Demokratie e.V.“ und „Omnibus für Direkte Demokratie gGmbH“ kriegen keine Millionen oder Milliarden aus der Staatskasse!

    Die finanzieren sich über Mitgliedsbeiträge und Spenden. Und das ist gut so. So wird das Entstehen einer abgehobenen Funktionärskaste erschwert und die Organisation bleibt auf dem Boden des Bürgers, der auch tatsächlich noch gebraucht wird – z.B. als ehrenamtlicher Unterschriftensammler.

    Beide Organisationen stehen für die Demokratie, für das Volk.

    Der Brüsseler/Straßburger/Luxemburger Machtapparat steht dagegen für eine menschenfeindliche Maschinerie, für Befehl und Gehorsam, für eine neue Sowjetunion.

  79. Frau Dr. Koch-Mehrin schreibt am 31.01.2006 über „islamische Gesinnungspolizei“ in einer Art und Weise, dass Islamkritiker nur zustimmen können. Ich hätte fast wörtlich übernehmen können. Ich denke, dass Frau Dr. Koch-Mehrin zu einer anderen Aussage bezüglich PI gekommen wäre, wenn sie sich gewissenhafter mit PI beschäftigt hätte.

  80. Ach die Frau Doppel-Name. Gerade erst gegen die Vaclav Klaus gestänkert, heute ist PI böse. Was für eine erbämliche, gendergemainstreamte Lachnummer. Wie kommen diese gestalten bloss nach oben, und wo sind die guten Politiker?

  81. Leuthäuser-Schnatterinchen / Koch-Mehrin
    Diese Leute sollte man nicht ernst nehmen.

    Als die Video-Überwachung erlaubt wurde,fing
    Leuthäuser-Sch.im Bundestag an zu heulen und
    trat als Justizministerin zurück.

    Man bedenke einmal,wieviele brutale Schläger
    mit MiGRHintergrund noch frei herum laufen
    würden,wenn es keine Video-Überwachung gäbe.

  82. …und ich halte Frau Koch-Mehrin für eine üble EU-Lobbyistin, die in erster Linie an ihrem persönlichen Profit und nicht an der Vertretung ihrer Wähler interessiert ist.

  83. @ #29 MusLee (24. Feb 2009 21:21)

    Die FDP ist sowieso ne Partei die sich vollkommene Soziale Kälte vor allem gegenüber der einheimischen deutschen Bevölkerung verschrieben hat.

    Ich sags mal so:
    FDP = Sozialabbau aber gleichzeitig auch für die verharmlosung der Islamisierung deutschlands.

    Kann man so zusammenfassen. Ich habe das für mich auf folgenden Nenner gebracht:

    F.D.P. = Frei Durch Profit.

    Mit echter Liberalität für alle Bürger haben die jedenfalls nicht mehr allzuviel zu tun.

  84. Eines haben die ständigen Fingerzeige ‚gegen Rechts‘ hysterisch aufgeschreckter Etablierter und MSN erreicht: Die Nazikeule ist abgewetzt. Sie zieht nicht mehr, weil die Menschen inzwischen erkennen, daß damit nicht die wirklichen Extremisten gemeint sind, sondern Jeder, der auch nur einen Hauch realistischer Kritik am derzeitigen System übt oder an der Macht kratzt. Was soll man da ernst nehmen? Zumal Linksextremisten gerne als ‚Chaoten‘ oder ‚Autonome‘ verhätschelt werden?

    Es ist schon so, daß der ‚Kampf gegen Rechts‘ wortwörtlich zu nehmen ist, nämlich gegen jedwedes bürgerliches denken und damit gegen ein gesundes politisches Gegengewicht, das wird immer offensichtlicher.

    Aber auch gut zu wissen, daß PI selbst in volksfernen Gegenden gelesen wird, also in den Landes- und Bundesparlamenten, alle Achtung…

  85. Frau Koch-Mehrin hält PI für rechtsradikal
    und ich halte Frau Koch-Mehrin für unwählbar.

    Wie übrigens auch die ganze FDP!

    Man erinnere sich an Bayerns beinahe Schariah… ähm Integrationsbeauftragten
    Herrn Barfuß.

    MilitesChristi

  86. Das beharrliche Abschieben der Pro-Bewegung in eine rechte oder rechtsradikale Ecke entspricht dem Versuch, Realitäten in Deutschland zu verdrängen und einem zunhehmenden Islamismus in unserer Gesellschaft bei gleichzeitiger Entwicklung von Parallelgesellschaften zu verleugnen. Naja, versuchen kann man’s ja mal. Wenn ich an die abgehobene „von der Leyen“ ansehe, dann wird mir deutlich, dass eine solch priviligierte Frau mit Kindermädchen und Manager-Zeitplan nix mit der gemeinen Frau zu tun hat, wie sie die meisten Frauen in Deutschland stellen. Guido Westerwelle ist eine ebenso farblose und abgehobene Persönlichkeit, so dass ich echte Persönlichkeiten in der FDP ohnehin vermisse. Eine Frau Koch-Mehrin macht mit dieser Aussage die geschmacksneutrale FPD auch nicht bunter.

  87. auf ihrem blog hat sich diese dumme nuss uebrigens auch ueber den „welt-praesidenten“ obama geaeussert … natuerlich in der ueblichen art, wie von einer dummschwaetzerin zu erwarten. der seitenhieb auf bush durfte natuerlich auch nicht fehlen … die tussi ist meines erachtens strunzdumm und taete gut daran, den mund ausschliesslich zur nahrungsaufnahme und diversen sexuellen praktiken zu nutzen aber sich nicht ueber ernsthafte themen auszulassen, zumindest nicht ueber politische … und die fdp sollte sich ueberlegen, ob es nicht doch eine falsche entscheidung war, jemanden nur aufzustellen, damit ein (zugegeben) nicht gerade haessliches gesicht vom plakat grinst.

  88. @ NoDhimmi (24. Feb 2009 23:18)

    …in Bayern ist die FDP meist auf der Seite der SPD und/oder Grünen als auf Seiten der CSU. Und hat mit Unterstützer Seehofer dabei meist leichtes Spiel.

    Der größte Fehler, den die CSU nach der letzten Landtagswahl gemacht hat, war (aus wahltaktischen Gründen, der Bundestagswahl 2009 geschuldet) die Koalition mit der FDP.

    Diese Polithure, die es aus machtpolitischen Gründen, mit jedem treibt, wird den Niedergang der CSU nur noch beschleunigen.

  89. Man schafft hier überhaupt nichts mehr mit Demokratie.
    DEMOKRATIE ???
    Die wird nämlich Zug um Zug abgeschafft.

    Die Machteliten kontrollieren inzwischen Alles und Jeden. Sie fühlen sich absolut sicher, haben ALLES in der Hand. Wenn wir ihre Pläne stören, haben sie wirkungsvolle Abwehrmechanismen parat.

    Mein gutgemeinter Rat an Jeden, der es schon längst ahnt:

    Eure Freiheit und euer Leben müsst ihr über kurz oder lang sowieso mit „Zähnen und Klauen“ verteidigen – oder sang und klanglos untergehen. Jedes Warten – vieleicht auf bessere Zeiten – ist gefährlich vertane Zeit.

    Und unter diesen Umständen wäre es nicht unangemessen, nach entsprechenden Verteidigungszerialien Ausschau zu halten.

    Natürlich intelligent organisiert.

  90. Nach ca. 6 Monaten passiver Leserschaft, möchte ich mich erstmals auf PI äußern:

    Der Angriff von Frau Koch-Mehren ist hervorragend. PI wird nicht mehr ignoriert! Dies sieht man überall in den Medien. Wer wurde noch nicht als PIsser bezeichnet, wenn sie (er) die Wahrheit geäußert hat. Fortschritt!! Wir werden nicht mehr ignoriert.

  91. Wenn es dazu gehört den „bösen“ zu spielen um bei der Wahrheit zu bleiben dann bin ich eben das was diese Dame meint von sich zu geben – das Problem ist nur das mich die echten Rechtsradikalen als „Judenfreund“ etc. genauso hassen wie die M´s und die linken.

    Stellt sich die Frage wenn man von allen extremen gehasst wird müsste man eigentlich selber die Mitte sein oder ??

    ABER PI ALS ZAHNSCHMERZEN DER EU !!!
    DAS GEFALLT MIR.

  92. Das ist doch dämlich.
    Ich habe eher den Eindruck, dass hier auch immer mehr eher Linke mitmischen und sich den angesprochenen Problemen nicht verschließen.

  93. Ich hatte diese Partei als letzte Hoffnung gegen den Sozialismus tatsaechlich Jahre gewaehlt. Heute kann ich froh sein, dass sie nicht an die Macht gekommen sind. Nun ist Herr Schwesterwelle nicht Frau Koch-Mehrin. Aber alleine die Tatsache, dass solche aufgeblasenen Figuren wie Mazyek die FDP verunreinigen, macht sie nun unwaehlbar.

    Fuer Sozialisten ist alles rechtsradikal, was nicht linksradikal ist. Somit ist Frau Koch-Mehrin eine Linksradikale.

    Der tschechische President ist dann wahrscheinlich auch rechtsradikal.

    Europa, Du haettest was werden koennen. Nun dauert es vielleicht noch weitere 500 Jahre, bis da mal wieder aus den Ruinen eine Hoffnung emporsteigt.

    Man sollte alle EU-Zahlungen unverzueglich einstellen, den Euro rueckabwickeln und diese Politiker auf eine einsame Insel schicken. Ich war mal ein Verfechter von Europa. Wenn ich sehe, was die Sozialisten daraus gemacht haben, steigt mir die Schamesroete ins Gesicht.

    Europe verfaellt. Geistig. Politisch. Moralisch. Wirtschaftlich. Sozial.

  94. @ Frau Koch-Mehrin
    Arsch huh! Mein Kompliment. Da waren Sie aber ganz mutig, als Sie PI als rechtsradikal diffamiert haben. Haben Sie denn keine Angst, sich mit diesen hochgefährlichen Extremisten 🙂 anzulegen?

    Nein. Politiker wissen schon, dass Kritik nicht weh tun darf. Deshalb kritisiert man PI, George Bush, Vaclav Klaus und Roland Koch, während man sich hütet, die Antifa oder den Islam zu kritisieren.

    Ich grüße Sie, Frau Koch-Mehrin, ganz herzlich mit einem kleinen Liedchen aus der Bereichererszene, damit alle – auch die neuen Leser – wissen, worüber wir hier eigentlich sprechen.

    Nette Leute aus dem Libanon, die sich bei uns ganz wie zu Hause fühlen dürfen und die wir gut finden müssen; denn Kritik an diesen Leuten ist rechtsradikal und böse.

    Gewaltverherrlichung und Verrohung in Reinkultur:

    http://www.youtube.com/watch?v=6J5A-ZLXkQE

  95. Man sollte nicht nur den einen Satz „Politically Incorect halte ich für Rechtsradikal“ hervorheben, sondern das auch im Zusammen hang mit den vorrangegangenen Zeilen sehen :

    Die heftigen Reaktionen auf meinen Blogeintrag freuen mich, denn Auseinandersetzung, Debatte, der Austausch von Argumenten sind der Kern der Demokratie. Wir müssen über die EU streiten, um sie demokratischer zu machen. Zur Demokratie gehört es, Kritik auszuhalten. Es hat allerdings eine Weile gedauert, unter jeder Menge Spam zweifelhafter Herkunft (die Seite „Politically Incorrect“ zum Beispiel halte ich für rechtsradikal) die zivilisiert argumentierenden Leser und ihre bedenkenswerten Entgegnungen zu finden

    Da weisst sie auf den Austausch von Argumenten hin und schiebt sofort den oben angeführten Satz aus der Luft gegriffen einfach hinteher.
    Wenn ein Austausch mit PI und deren Lesern stattgefunden hätte, dann… aber so.

    Und sie hat eine, nennen wir sie mal, merkwürdige und verkorkste Ausdrucksweise.

    Es spielt keine Rolle ob schlecht oder gut über PI geschrieben wird, hauptsache es wird über PI geschrieben !

  96. Was erwartet ihr denn.
    Seit dem in den späten 60gern der BDI die FDP als konzertierte aktion übernommen hat, ist sie eben nur mehr eine Interessenvertretung. AEchte Alt-Liberale a la Hamm-brücher wurden nach und nach aussortiert oder rausgemobt.

    Und diese Koch-Mehrin wuchs zunächst in Marokko und dem Sudan auf. Die ist ganz dicke mit der „Kultur dort unten.

    Darum sitzt sie ja auch in der Delegation für die Beziehungen zu den Maschrik-Ländern = ( http://de.wikipedia.org/wiki/Maschrik ) Ägypten, Israel, den Palästinensischen Autonomiegebieten, Jordanien, Syrien, Libanon und dem Irak. Last euch aber nicht von der Nennung Israels täuschen. Der Begriff Maschrek wie auch der Begriff Maghreb bezieht sich expliziet im islamischen Sprachgebrauch auf die Länder der frühen islamischen Eroberungen ab dem 7. Jahrhundert.
    Und da die eine Delegation nicht teicht, hat sie auch noch eine weitere Stelle in der Delegation für die Beziehungen zu den Maghreb-Ländern und der Union des Arabischen Maghreb (einschließlich Libyen)

  97. Durch was hat sich dieses Blondchen bisher ausgezeichnet? Abgeschoben von ihrer eigenen Partei, der FDP, in die EU, um dort ihr Geld ziemlich easy zu verdienen.

    Ein Protégé, sonst nichts.

    Mitglied der Delegation für die Beziehungen zu den Maghreb-Ländern und der Union des Arabischen Maghreb (einschließlich Libyen)
    Stellv. Mitglied der Delegation für die Beziehungen zu den Maschrik-Ländern

    Noch Fragen? :mrgreen:

  98. #118 mitte der gesellschaft( 2009 00:06)

    Ich vermute mal, dass du jung, ahnungslos und unter einer gewaltlosen Indoktrination aufgewachsen bist. Wie Viele hier.
    Aggression wurde dir erfolgreich aberzogen.
    Selbsbehauptung wird ausdiskutiert.
    Falsch?
    Dann vieleicht doch eher ein „Maulwurf“, der mir ungesetzliche Äusserungen entlocken möchte?

    Ich rate dir, wenn du die Demokratie retten willst, zur Anschaffung von mindestens einer Tonne Wattebäuschchen. Mit dieser Waffe bewirfst du unsere Politiker und alle, die dir als Volksveräter erscheinen.

    Dazu halte ich es für sinnvoll, eine grosse Flasche Helium auszuleihen, Bunte Luftballons zu füllen, Zettel daranzubinden, mit der Botschaft „Islamisierung – Nein Danke“.
    Damit rettest du ganz sicher die Welt.
    Die ganze Welt wird dich anschliessend als Retter dekorieren und du wirst sicherlich berühmt.

    Glaube mir.

    Denke ja nicht, ich hätte dabei an das Waffenarsenal unserer bescheidenen Streitkräfte gedacht.

  99. #116 Schwabe
    Das sehe ich ähnlich.
    Zumindest muss man wachsam bleiben.

    #49 Schlernhexe
    Auch das sehe ich so.

    Wahltag ist Zahltag.

    Wir müssen uns neu orientieren.
    So geht es einfach nicht weiter.

  100. Sorry für nochmals OT, aber das hier ist wirklich der Hammer: ich hatte doch heute morgen geschrieben, dass sich einige Grüne in Kreuzberg gerade dagegen wehren, dass eine Fixerstube in ihrem Haus eingerichtet wird, damit die Junkies da nicht immer zu hunderten auf der Straße rumstehen.

    Jetzt haltet Euch fest, Leute, um WELCHES Haus es sich handelt: das Wohnhaus von CEM ÖZDEMIR!!!! Nachdem er schon eine Moschee rausgeekelt hat, weil sich das Gejaule doch andere Menschen in ihrer Nachbarschaft aushalten sollen, will er jetzt natürlich auch keine Fixerstube im Haus haben, weil auch die gefälligst doch lieber im Haus von anderen Leuten eingerichtet werden soll.

    http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/fixerstube-beim-gruenen-chef-article379377.html

  101. #125 Jochen10 (25. Feb 2009 00:54)

    ….wachsam bleiben.

    das ist DIE innovative Lösung.

    ….So geht es einfach nicht weiter.

    Das ist noch besser.

    Wachenden Auges sehen wir unserem Untergang zu und klagen:“so geht es nicht weiter“

    Da ist man wirklich stolz, von so vielen deutschen Recken umgeben zu sein.

    Wir brauchen um unsere Zukunft wirklich keine Sorgen zu machen.

    Bei so viel Unterstützung glaube ich ist es dann für Realisten doch besser, ein neues Atlantis zu gründen und diesem gnadenlosen deutschen und europäischen Untergang aus der Ferne beizuwohnen.

  102. Wer eine demokratischere EU will, muss dem Vertrag zustimmen.

    http://www.koch-mehrin.de/medial_blog_edit.php?id=401

    Gemeint ist der „Lissabon-Vertrag“.

    Nun, das Demokratie-Defizit der EU (ob in der derzeitigen Konstruktion oder nach dem Lissabon-Vertrag) ist nicht nur unter Fachleuten bekannt, sondern spricht sich auch in der politisch interessierten Normalbevölkerung herum.

    Ein kleines Beispiel: Die sogenannte „Europäische Bürgerinitiative“, englisch „European Citizens‘ Initiative – ERC.

    Die Leute von „Mehr Demokratie e.V.“ mußten sehr hart kämpfen, daß ein Instrument der Direkten Demokratie in den Vertrag aufgenommen wurde und setzen nun verständlicherweise auch große Hoffnungen in diese ERC. Es ist ein Erfolg, wenn auch nur ein sehr winziger.

    Man kann sicher nicht alles bekommen, was man sich wünscht. Und vieles kann sich ja noch weiterentwickeln.

    Aber die ERC in ihrer geplanten Form ist einfach nur Volksverdummung.

    Man könnte es mit der Volksinitiative in NRW vergleichen: Bürger reißen sich den Arsch auf – und am Ende kommt alles auf den Müll.

    Wer´s nicht glaubt:

    http://www.neues-wahlrecht.de/volksinitiative-nrw.html

    Lest Euch mal die Meldungen durch. Vor allem die vom 10.September 2008.

    Ich behaupte: Die gleiche Mißachtung und Respektlosigkeit gegenüber Bürgern wird auch die EU-Kommission zeigen, sollte tatsächlich mal eine ERC vorliegen.

    Denn solange die Initiative unverbindlich ist (die Bürger also keine Möglichkeit haben, ihre Forderungen auch real durchzusetzen, d.h. eine verbindliche Volksabstimmung zu erzwingen), werden wir Bürger von den Machthabern nicht ernst genommen. Wir werden verspottet, verhöhnt.

    Wir brauchen verbindliche Rechte auf Mitbestimmung – und keine Luftschlösser.

  103. Warum sollten diese Personen auch argumentieren?
    Sie wissen, dass sie den Kürzeren ziehen würden, wenn sie sich der Diskussion stellten.
    Diese Mitmenschen haben ausgesorgt, leben auf unsere Kosten in exklusiven Gegenden und drehen ihre Nase nach dem Wind.
    Deshalb belässt man es lieber bequem bei dümmlich hingeworfenen Floskeln ganz im Sinne des Mainstream und geht weiter teuren Sekt schlürfen.

    Prosit, Frau Koch-Mehrin! 😉

  104. Nach Neusprech ist „rechtsradikal“ heute als inflationärer ausdruck für Kritiker des etablierten multikulti-eurokuschel-sozialexperiments genauso abgewetzt und inhaltsleer wie seinerzeit Regimekritiker als „imperialistische konterrevolutionäre“ in den Ostblockstaaten waren.

    entsprechend fehlen natürlich auch wie üblich die Argumente seitens Frau Mehrin, die sie logischerweise garnicht kliefern KANN, denn der begriff NAZI ist schlicht und einfach aBGENUTZT wie ein 50 Jahre alter Scheuerlappen!

    Schön, daß wieder einmal klar gemacht wurde, daß von Parteien, die mit SOLCHEN Leuten bestückt sind keinerlei änderungen im krankenden System zu erwarten sind.

    etwa so wirkungsvoll als einen Brand mit einem Pyromanen nebst Spritkanister löschen zu lassen.

    na, bald ist EU-wahl und immerhin sollte dann jeder PI-Leser glasklar wissen, was er/ sie NICHT wählen sollte..

  105. Diese kaltschnäuzige Schlunze ist geistiger Abfall, wie ihre gesamten Kollegen auf der Müllhalde Europaparlament!
    Die könnte man mir auf den Bauch binden, ein Blick in ihre dämlichen Eulenaugen würde jede Regung verhindern!
    Und wieder eine mehr auf meiner inzwischen sehr langen Liste der Wesen, die einst bezahlen werden!

  106. Machen wir uns nichts vor.

    Es völlig nachrangig geworden, was diese FDP-Tante von sich gibt.

    In dem Hartz IV- Artikel wurde aufgedeckt, mit wem man es hier bei PI zu tun hat.

    Das hat sicherlich mit Rechtsradikalität überhaupt nichts zu tun, inswoweit gibt diese EU- Politikerin lediglich die übliche Diffamierung von sich. Sie befindet sich damit auf dem Niveau, das PI entspricht.

    Man kann aus der Perspektive der Häme und der Niederträchtigkeit, die hier bei PI offen zutage getreten ist, keine gesellschaftlichen Werte einfordern, oder gar verteidigen wollen.

    Ob PI dabei dann Rechtsradikal wäre oder nicht, das spielt dann keine Rolle mehr.

    E.Ekat

  107. @frohundheiter

    Man kann aus der Perspektive der Häme und der Niederträchtigkeit, die hier bei PI offen zutage getreten ist, keine gesellschaftlichen Werte einfordern, oder gar verteidigen wollen.

    PI ist keine politische Bewegung, sondern vertritt ziemlich heterogene Meinungen, sowohl in den Beiträgen als auch in den Kommentaren. Zu erwarten, aus dieser Plattform heraus gemeinsame Werte einfordern zu können, ist utopisch. Das kann PI gar nicht leisten. Dafür müßte man andere Wege finden.

  108. FDP-PARTEITAG

    „Ich bin gerne eine Rabenmutter“

    Von Carolin Jenkner, Stuttgart

    Während die FDP-Männer über Erbschaftsteuer und Kultur streiten, versucht eine Parteikollegin mit einem anderen Thema zu trumpfen: Die Europaabgeordnete Silvana Koch-Mehrin kämpft für ihre Position in der Familienpolitik und macht deutlich, dass die Frauen in der FDP unzufrieden sind.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,488988,00.html

    ___________________

    FEMINISMUS-STREITSCHRIFT

    FDP will mit Rabenmüttern punkten

    Von Jörg Oberwittler

    Die FDP klinkt sich in die schwelende Kinderbetreuungsdebatte ein: Silvana Koch-Mehrin, stellvertretende FDP-Chefin im Europäischen Parlament, gibt die Anti-Eva-Herman und fordert in ihrem neuesten Buch eine „Rabenmütter-Bewegung“ – mit dem Segen der Parteiführung.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,477491,00.html

  109. Gerade hat die Perle (Perlen vor die Säue werfen) geschickt:

    Sehr geehrte Frau Koch!

    Der mit Ihnen geführte Monolog eines pi-Lesers erschien heute auf der durch und durch rechtsradikalen Seite pi-news.

    Ich bin ein User von pi und schreibe an und ab einmal für den Blog. Damit Sie mehr über mich und meine Meinung erfahren können, hier einer meiner Beiträge.

    http://www.pi-news.net/2009/02/auf-einwanderung-angewiesen/

    Sie machen dem Blondinenwitz alle Ehre, Frau Koch. Schein kein Vorurteil zu sein. Selbst dann, wenn man berücksichtigt, daß, je weiter jemand nach Links abdriftet, dann die Gegenmeinung umso weiter nach Rechts rutscht.

    Was wir von „unseren“ Verrätern – äh Vertretern – im EU-Parlament zu halten haben, hat der Auftritt von Vaclav Klaus im Plenum gezeigt: Hält man ihnen, durchgängig abgeschobene Nieten der Nieten deutscher Politik den Spiegel vor und sie erblicken dort ihre undemokratische Fratze, beginnt das große Rennen.

    Sie sind durchschaut. Ziehen Sie sich schon mal warm an, der Tag der Abrechnung kommt!

  110. Möge der geistige Tiefflieger, pardon selbsternannte Eurofighter Koch-Mehrin über Politically Incorrect und andere schreiben, was sie will, wenn sie dabei nur den/die Namen richtig schreibt. Auch negative PR ist Werbung für PI u.a.

  111. Schönen Gruß an Frau Koch-Mehrin, die Partei des Ayman Mazyek und Ayyub Axel Köhler würde ich nicht mal wählen, wenn es die letzte Partei auf dem Stimmzettel wäre.

  112. So versichert Frau Koch dem Mainstream seine Unterstützung und darf dort weiter „Geistreiches“ aus der Welt der führenden linksrechten Faschischten „verzapfen“.

    Wer nachstehende Stellen zitiert, schafft es bestimmt nicht in den Mainstream – er wird „faschistisch“ totgeschwiegen (wenn nicht, würden zuviele auf die Quelle aufmerksam…).

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html

    http://www.aaronedition.ch/Das_ewige_Lustparadies_wartet.pdf

  113. #147 frohundheiter

    Sowas muss ein Blog wie PI aushalten. Meinungsvielfalt ist nicht immer einfach zu handeln.

  114. ja und?
    die koch-mehrIn ist linksextremistisch. conditio sine qua non, um über seilschaften in eine solche position zu kommen. aus ihrem verzerrten linken politischen blickwinkel ist natürlich alles neben ihr rechts.
    ein inuit. der genau auf dem nordpol steht, kann auch nur ausschließlich nach süden blicken.
    so einfach ist das.

  115. Liebe Frau Koch, ich halte Sie dann für Linksradikal. Wo ist dann hier der Unterschied?
    Sie tun mir wirklich Leid und ich bezahle für Sie meine Steuern. Ich verachte Sie.

  116. Nun ja, was wollte man von der einfältigen Karrieristin auch anderes erwarten??

    Wenn man seinem politischen Gegener argumentativ nicht beikommen kann, dann stigmatisiert man ihn eben als rechtsradikal oder, wie in den Zeiten des neoliberalen Wahns, als Globalisierungsgegner.

    Die Integration, gemeint ist eigentlich die Islamisierung Deutschlands und Europas, ist auch bei der FDP längst beschlossenen Sache und jeder, der dagegen eintritt, ist ein Rechtsradikaler, so einfach ist das.

    Von den etablierten Parteien haben die Gegner der Islamisierung Europas nichts zu erwarten.

  117. Also diese Frau kann man nicht ernst nehmen.

    Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich ein „Linker“ bin. Was aber nicht bedeutet, dass ich blind gegenüber multikulturellen Absurditäten wäre.

    Die Artikel auf PI entsprechen i.d.R. völlig meiner Meinung. Das kann ich von vielen Kommentaren auch sagen, aber natürlich nicht von allen.

    Wenn sich hier „Rechte“ äußern, habe ich damit überhaupt kein Problem. Warum auch. Vieles von dem, was sie sagen, ist ja nicht falsch.

    Das ist Vielfalt und Meinungsfreiheir. Dinge, die es im Islam so kaum gibt…

  118. Solange Nazis mich als jüdischen Bolschewik bezeichnen –
    solange Linke/Antifa mich als Nazi und Rassist bezeichnen –
    solange mich Musels als Faschist und SCHEISS DEUTSCHER bezeichnen, weiss ich dass ich ein anstaendiger Mensch bin!

  119. Rechtsradikal-diese Beschimpfung könnte als Rufmord durchgehen. PI sollte eine Klage prüfen, und damit auch klarstellen, daß rechtskonservativ nicht rechtsradikal ist.
    Wenn nichts unternommen wird, werden weitere Goodies den Schmierfinken geben

  120. Frau Koch-Mehrin hätte vielleicht auch gern gesagt, dass PI „populistisch“ ist, aber mittlerweile ist bekannt, dass dieser Ausdruck eigentlich bedeutet, dass Populisten die Meinung von Populus, dem Volk widergespiegeln und das würde Frau K-M, die die Partei des übersättigten höheren Beamtentums vertritt, niemals zugeben. Es fiel ist deshalb nur der völlig abwegige Ausdruck „rechtsradikal“ ein, armselig!

  121. #12 HPH
    Solange Nazis mich als jüdischen Bolschewik bezeichnen –
    solange Linke/Antifa mich als Nazi und Rassist bezeichnen –
    solange mich Musels als Faschist und SCHEISS DEUTSCHER bezeichnen, weiss ich dass ich ein anstaendiger Mensch bin!

    Sehr gute Rhetorik.

    Schon für die Nazis war der Kapitalismus jüdisch, der Bolschewismus jüdisch und auch der Liberalismus jüdisch.

    Der Feind aller psychopathischen Ideologen der Welt zu sein, weißt darauf hin, anständig zu sein und auf der richtigen Seite zu stehen.

    Da kann man als Nichtjude direkt neidisch werden.

  122. Also das Ende des Beitrags klingt so als würde PI jetzt auch schon die Antisemitismus Keule schwingen.

  123. Frau Koch-Mehrin macht auf dem Multikultur- und Weibchenticket Karriere. Was soll´s….

    („Mitglied der Delegation für die Beziehungen zu den Maghreb-Ländern und der Union des Arabischen Maghreb (einschließlich Libyen)“

    Der antisemitische Affekt ist halt Bestandteil einer nicht geringen Gruppierung innerhalb der FDP. Nur weil Möllemann seine narzistische Störung 70 cm unter der Grasnarbe beerdigte, macht der Rest der Blase trotzdem weiter….

    Weiss jemand was über ihren familiären background? (geboren in Marokko, aufgewachsen im Sudan?)

  124. #86 Misteredd (24. Feb 2009 22:37)

    Ich bin dabei (aber bereits FDP Mitglied).

    Wenn ihr die verändern wollt und das auch gerade im Sinne von PI machen wollt, bin ich dabei!

    Wir wollen Freiheit und nicht nur über Freiheit reden!

    Aha! Und welche Freiheit meinen Sie?

    Haben Sie Ihre eigene finanzielle Freiheit im Auge? Die Freiheit, aus den Futtertrögen der EU zu fressen?

    Oder meinen Sie diese „Freiheit“:
    http://euro-med.dk/?cat=4

  125. Und selbst als rechtsradikal würde man sich noch auf dem Boden geltenden Rechts bewegen. Unfähig zu begrifflicher Differenzierung => Abwählen.

  126. #42 JJPershing (24. Feb 2009 21:29)

    (die Seite „Politically Incorrect” zum Beispiel halte ich für rechtsradikal)

    Da spricht die Partei von Ayman Maziek und Axel Ayyup Köhler.

    Und, hat der gute Guido sich schon einen Baukran ausgesucht? Oder sind Mayzek und Köhler, die Mohammedaner, vorübergehend „tolerant“ geworden.

    Was halten denn die Mohammedaner von Homosexuellen?

    Der Guido kann es nicht glauben, dass man Homosexuelle aufhängt in mohammedanischen Ländern.

    Das hatten wir in Deutschland schon einmal. Keiner hat geglaubt, was der Gröfaz in „Mein Kampf“ beschrieben hat.

    Ist aber schlecht für Westerwelle und alle anderen Homosexuellen. :mrgreen:

  127. #20 Jagger (25. Feb 2009 09:31)

    Sie soll einfach das machen, was Sie am besten kann, deutsche Kinder bekommen!

    Blonde deutsche Kinder!

    Ist wie „Autobahn“, sieht aus, wie „Autobahn“, IST „Autobahn“. :mrgreen:

  128. Die Fotoauswahl von PI ist immer großartig: Frau Koch-Mehrin beim Schlemmen und Schnittchenessen im EU-Parlament während ihrer politischen Spaßarbeit. Sehr treffend! 🙂

  129. Die Möllemann-Unterstützerin und Lissabon-Vertrag-Befürworterin hält PI und seine Leser also für rechtsradikal, *lach*. Schande über mein Haupt, ich alter Fascho.
    Werde jetzt natürlich sofort anfangen das Lesen von und Kommentieren auf PI einzustellen und artig auf Silvana hören, die Arm und Stimme immer dann zu heben weiß, wenn es für Demokratie und Recht besonders förderlich ist. So wie damals, als sie den Ausschluss Polens aus der EU verlangte, falls es den Vertrag von Lissabon nicht ratifizieren sollte. Obwohl sie natürlich einen kritischen Umgang des BVerfG mit dem Lissabon-Vertrag begrüßt. (5) Es bleibt abzuwarten, ob sie für den Fall der Ablehnung des Lissabon-Vertrags durch das Verfassungsgericht auch den Ausschluss der Bundesrepublik aus der EU fordert.

    Wo nimmt die FDP bloß diese Leute her?

  130. Ihr Name ist Programm aber wahrscheinlich nur falsch geschrieben liebe Frau „mehr [Muslime] rin“

  131. #148 Keoma (25. Feb 2009 04:50)
    “ @frohundheiter

    Man kann aus der Perspektive der Häme und der Niederträchtigkeit, die hier bei PI offen zutage getreten ist, keine gesellschaftlichen Werte einfordern, oder gar verteidigen wollen.“

    PI ist keine politische Bewegung, sondern vertritt ziemlich heterogene Meinungen, sowohl in den Beiträgen als auch in den Kommentaren. Zu erwarten, aus dieser Plattform heraus gemeinsame Werte einfordern zu können, ist utopisch. Das kann PI gar nicht leisten. Dafür müßte man andere Wege finden.

    Dann soll PI seine Kopfzeile ändern.

    #155 Excalibur (25. Feb 2009 07:43) #147 frohundheiter

    Sowas muss ein Blog wie PI aushalten. Meinungsvielfalt ist nicht immer einfach zu handeln.

    Mag sein. Aber ich halte sowas nicht aus.

    Sich mit Gesindel einzulassen ( sorry, das ist nur meiner Meinung), das hat noch nie zu etwas Positivem geführt.

    Ich versuche dabei noch zu differenzieren zwischen Pubertäts-Ergüssen aus der Milchbart-Fraktion, die manchmal stark überzeichnet daherkommen.

    Aber wenn ich ich auf Stürmer-Niveau stoße, dann habe ich schon die Gewißheit, daß damit Freiheitswerte nicht wirklich eingefordert werden können.

    Das alles ergänzt sich zu den gelegentlich hier aufflammenden, antisemitischen Wallungen.

    Es gibt eine Form von Meinungsfreiheit, von der man sich fernhalten muß, weil sie erstens unproduktiv ist, und ausschließlich Profilierungs-Bedürfnissen von Zwangsgesteuerten entspringt. Besonders im Schutz der Anonymität quallen diese Verbalprotze hervor.

    Gegen solche Leuten kann man sich definitiv nicht abgrenzen, um zu einer notwendigen, wirkungsvollen Strategie zur Vermeidung gesellschaftlichen Niederganges zu gelangen, der durch die Ansiedlung fremder, kulturferner Ethnien droht.

    Der PI-Kampf durch Zugriff auf ansonsten unterschlagene Informationen wird unterlaufen, wenn man als Preis dafür in solche nichtswürdigen Kreise gerät.

    Nichtswürdig ist da zu wenig. Sie bewirken nicht nur nichts in der angestrebtenh Richtung, im Gegenteil, sie machen die Gegenwehr stark. Sie sind kontraproduktiv.

    Wenn ich nur noch die Wahl habe zwischen kulturfernen Muslimen einerseits, die uns hier eine Parallelgesellschaft aufdrücken, und Vertretern solcher Geisteshaltungen, dann wird das Schicksal dieses Landes belanglos.

    E.Ekat

    Auseinandersetzung mit der Zwangskollektivierung durch Muslime

  132. #170 Jagger (25. Feb 2009 09:31) Sie soll einfach das machen, was Sie am besten kann, deutsche Kinder bekommen!

    Ihre Kinder sind zur Hälfte Inder!!

    *fg*

  133. @ frohundheiter:

    Warum sollte PI seine Kopfzeile ändern, nur weil Du ein Anhänger der sozialistischen Hartz-IV-Utopie bist?

    Antisemitische Anwallungen hier sind in der Tat ein Problem. Die NPD versucht leider hier auf PI Mitglieder zu werben. Man kann das gut an der sich ständig wiederholenden Verwendung des NPD-Wahlkampfspruches „Wahltag ist Zahltag“ festmachen.

    Du solltest aber nicht vergessen, dass Du mit Deiner Hartz-IV-Befürwortung näher an NPD-Positionen bist als die Gegner:

    Es ist das Ziel jeder Diktatur, die Macht über die Güterverteilung zu erlangen. Mehr Sozialismus bedeutet immer mehr Willkür. Der beste Weg eine Dikatur zu verhindern ist daher die Abschaffung von sozialistischen Umverteilungsgesetzen.

    Und nichts anderes als der pure Sozialismus ist Hartz-IV. Oder bitte wie soll man eine Situation nennen, in der man als alleinverdienender Vater von zwei Kindern besser Hartz-IV bezieht, als arbeiten zu gehen? Warum sollte man bei 1800 Euro netto in dieser Situation noch arbeiten gehen, wenn man davon die Miete selbst bezahlen kann und man netto fast dasselbe mit Hartz-IV übrig hat? Noch ein wenig Schwarzarbeit hier und dort und man hat mit Hartz-IV wesentlich mehr als bei 160 Stunden im Monat in der Fabrik.

  134. Mhhh, also da habt ihr euch ein Eigentor geschossen. Die Frau ist zuweilen ziemlich „Anti-Islam“. Hier ein paar Aussagen von der Frau, die so sonst keiner der amtierenden Politclowns zugetraut hat!

    http://www.koch-mehrin.de/medial_blog_edit.php?id=159

    Ausschreitungen
    Heute war FDP-Präsidiumssitzung in Berlin. Wir haben über viele wichtige innenpolitische Fragen gesprochen. Überlagert aber wurden die vom derzeit wohl brisantesten Thema: dem Aufruhr der Moslems. Dass es sich bei den Demonstranten in erster Linie um radikale Minderheiten und um Fundamentalisten handelt, nehmen wir in der westlichen Welt zu wenig wahr. Für sie ist der Islam nicht nur eine Religion, sondern eine Ideologie. Der wahre Streit findet zwischen moderaten und radikalen Moslems statt, nicht zwischen Islam und westlicher Welt. Die Angst vieler Menschen vor Ausschreitungen oder vor terroristischen Anschlägen ist dennoch nicht ganz unbegründet: Terror nämlich benötigt keinen Anlass. Erst recht keinen Anlass, der an den Haaren herbeigezogen ist. Und mehr noch: Absicht von fanatischen Terroristen ist es, Angst, Schrecken und Unsicherheit zu verbreiten. So gesehen sind sie leider schon erfolgreich gewesen. Das ist nicht zu leugnen. Es ist überdies aber erstaunlich, dass ausgerechnet diejenigen „Toleranz“ und „Respekt“ für ihre Religion einfordern, die Toleranz und Respekt anderen Religionen gegenüber zumeist vermissen lassen. Insbesondere dann, wenn sie gegen Andersgläubige hetzen oder Botschaften stürmen und abfackeln wollen. Man kann über die dänischen Karikaturen ja denken, was man mag. Gewalt aber darf keine Antwort sein. Die Ausschreitungen oder auch Personen wie Osama Bin Laden haben dem Islam bereits mehr geschadet, als es Cartoons je könnten. Warum gibt es dagegen nicht lautstarken Protest in der islamischen Welt? Die Regierungen dieser Regionen müssen sich deutlich und entschieden von der Gewalt distanzieren. Ohne wenn und aber. Ansonsten können sie auch nicht erwarten, von der „westlichen Welt“ und von Deutschland finanzielle Unterstützung zu bekommen

    http://blog.focus.de/kochmehrin/archives/147

    Wenn ich mir ansehe, wie sich dieser Tage das Verhältnis zwischen Dänemark und Saudi-Arabien zuspitzt, wird mir ganz mulmig. Weil nämlich eine dänische Zeitung eine Karikatur des Propheten Mohammed veröffentlicht hat, kommt es in der islamischen Welt zu Protesten, Boykotts und Gewalt. Botschafter werden abberufen und Europäer unmissverständlich aufgefordert, islamische Länder zu verlassen. Das ist: eine Farce. Das Recht auf unsere freie Entfaltung ist viel zu wertvoll und hart erkämpft, als dass wir uns vorschreiben lassen könnten, was wir zu tun und was wir zu lassen haben. Unser Recht auf freie Entfaltung muss immer wieder und Tag für Tag verteidigt werden – und zwar gegen jede Art von fundamentalistischem Einfluss: religiösen Fanatismus oder rechts- und linksradikale Gruppierungen zum Beispiel. Eben genau gegen jene, die gegen die freiheitliche, demokratische Grundordnung sind. Es hat Jahrhunderte gedauert, diese Freiheit zu erringen. Sie ist es wert, mit allen Mitteln einer wehrhaften Demokratie verteidigt zu werden. „Im Namen der Toleranz sollten wir das Recht beanspruchen, die Intoleranz nicht zu tolerieren“, sagte der Philosoph Karl Popper.

  135. Dr. Kroenen:

    Das Eigentor hat sich Koch-Mehrin geschossen, sonst niemand. Ich verweise auf meinen Kommentar um 09:51.

    Die Frau ist ein Politclown. Ihre Position wird auch durch umfangreiche Gegenargumentationen nicht gehaltvoller. Müll bleibt Müll.

  136. #182 Markus Oliver (25. Feb 2009 10:26) @ frohundheiter:

    Warum sollte PI seine Kopfzeile ändern, nur weil Du ein Anhänger der sozialistischen Hartz-IV-Utopie bist?

    Du bist also Verfechter jener irrtümlich als Diskussion bezeichneten Unart, sich irgendeine Formulierung herauszusuchen und, bevor deren Bedeutung sich in Deinem Hirn in Nebel auflöst, von Dir an irgendeine Behauptung gekettet wird, die Dir momentan bedeutend zu sein scheint?

    Warum also sollte mir die Mühe machen, mit Dir in einen Gedankenaustausch treten zu wollen nach Deiner mehr als abwegigen Einleitung, ich sei Vertreter von Hartz IV- Utopien?

    Woher hast Du das?

    Ich sei gar Anhänger des Sozialismus.

    Bist Du so früh am morgen bereits besoffen?

    Und dieses Gedanken-Gewurbsel dann anzutackern an eine in einem völlig anderen Zusammenhang stehende Feststellung von mir, daß die Unterzeile von PI wohl inzwischen als falsch gewählt und überholt erscheinen dürfte ?

    Ich werde Dir etwas verraten, und zwar nunmehr in der Diktion, die hier gegenüber Hartz IV- Beziehern angeschlagen wird:

    Daß Du mit Deinem Einkommen Dich nicht von Hartz IV- Beziehern absetzen kannst, das erscheint mir mehr als einleuchtend.

    Es ist sowohl begreifbar als auch offensichtlich, daß nicht jeder, der in der Lage ist, einen grammatikalisch halbwegs glatten Satz zu drechseln damit bereits die Kunst versteht, darin auch Sinnhaftigkeit unterbringen zu können.

    Du ahnst, was ich sagen möchte?

    Aber wenn Du Deinen Job schmeißen möchtest, um Dich – vielleicht BMW-fahrend- durch Hartz IV alimentieren zu lassen, so folge diesem Impuls bitte unbedingt.

    Es gibt genügend Menschen, die auf Deinen Job warten.

    Deutschland leidet nämlich auch unter desillusionierten Gernegroß, die überall im Wege stehen und, statt zu arbeiten, schlechte Laune verbreiten, weil sie sich als verkannt vorkommen.

    Jeder von denen, der stattdessen auf der Hartz IV- Halde verschwindet macht Platz für jemanden, dem sein eigenes Tun über den knappen Verdienst hinaus noch weitere Befriedigung verschaffen könnte.

    E.Ekat

  137. Man muss nur deren Curriculum Vitae Personalia lesen, dann weiss man bescheid:

    „Familienstand ,nicht ledig , drei Töchter“

    Sowas hab ich selten gelesen….

  138. Zitat:Das sind die Verbündeten des Sportlehrers
    Stefan Herre !Das letzte Aufgebot
    zur Verteidigung unserer “westlichen Werte!”

    Wahrscheinlich haben diese “ehrenwerten”
    Herrschaften, genau wie ihre Vorbeter ,
    zu viel Zeit in verdunkelten Zimmern-vor dem Computer-verbracht.

    http://ramonschack.wordpress.com/2008/06/10/zuruck-aus-tarifader-traum-des-ruhelosen/

    Danke Herr Ramon Schack :
    Das immer Politiker von sich auf andere Beziehen, übrigens wir Südtiroler brauchen
    keine politische Belehrungen, schon gar nicht , von euch zwei SchamalspurDhimmis.

  139. Zu Karlmartell:

    Als Freiheit meine ich die Freiheit meine Leistung selbst geniessen zu können und meine Risiken selbst tragen zu wollen und zu können.

    Ich meine die Freiheit die die Väter und Mütter des Grundgesetzes im Sinn hatten. Ich meine die Freiheit des Begründers des Deutschen Wohlstandes Ludwig Erhard.

    So wenig Staat wie möglich, aber dort wo er nötig ist soll es ein starker prinzipientreuer Staat sein.

  140. Ich habe Koch-Mehrin mal bei Günther Jauch gesehen. Sie war so erschreckend d***f , ich meine: ungebildet. Klar, dass die auf dem EU-Misthaufen abgeladen wurde, woanders käme die gar nicht unter..

  141. Für alle, die vielleicht die FDP noch für eine eventuell wählbare Alternative gehalten haben: vergeßt es!!!

    Im übrigen interessiert mich das dumme Gesülze dieser Eurokratin Kotz – Müllin über PI so viel wie der schon sprichwörtliche, irgendwo in China umfallende Sack Reis.

  142. Mensch, Du hast Dir ja richtig Mühe gegeben! So kennt man Dich ja gar nicht.

    Mache Dir mal um mein Einkommen keine Gedanken. Das stimmt schon, Dank Wohnsitzverlagerung.

    Inhaltlich war an der Kritik nichts falsch. Dass Dich das verletzt, ändert daran nichts.

    So, jetzt kannst Du Dir wieder den Duden zur Hand nehmen und die nächste halbe Stunde über einer Antwort grübeln. Zeit genug hast Du ja.

  143. @ Schlernhexe:

    Der Ramon Schack ist ein merkwürdiger Mensch. Literarisch begabt, aber mit wenig Realitätssinn begnadet.

    Zwischen der Kritik an PI und dem Publizieren in der Eigentümlich Frei ist ihm der Bezug zur Realität dann leider komplett verloren gegangen.

    Ein tragischer Fall im gegenwärtig realen Sinn, ein komödiantischer im literaturhistorischen und ein unmöglicher im politischen Sinn.

  144. Wir sind also auch rechtsradikal und müssen im steuerfinanzierten Kampf gegen Rechts hart bekämpft werden, samt Bundestrojanern auf unseren Rechnern und V-Mann-Freunden.

    Auf die Art wird dann die letzte pro-israelische Gruppierung mundtot gemacht.

    Sie sind „rechtsradikal“.

    Na, klasse. Und in den Foren der Demokraten (die „nicht-rechtsradikalen“) darf ich dann wieder lesen, dass Juden aus dem Nahen Osten von Natur aus boese sind und nur aus Hass auf Angriffe reagieren, wie sie es tun.

    Mann koennte ja alles besser machen, wenn man nicht Israeli waere. Und dass Araber neben Juden leben muessen, ist ja unzumutbar und durchaus als Kriegsgrund einzusehen.

    Und daher darf man nicht bei Juden kaufen.

    Aber PI ist rechtsradikal.

  145. Habe so eben folgende Mail an diese Frau geschickt

    Hallo was muss ich da lesen, eine FDP Politikerin, die liberal zu sein behauptet und nach eigenen Erfahrungen aber sich so äußert, als ob sie aus der Stasihochschule Potsdam ihre Aussagen und Meinungen gelernt haben mag.
    In Bezug von Jürgen Möllemann scheint mir, das die These von Selbstmord dieses Politikers ebenso erfunden wurde, wie der angebliche Selbstmord von Uwe Barschel und solche verschwinden, welche nicht den Mund verschließen, und Aussagen was den Tatsachen entspricht. Nur sehr merkwürdig, das sowohl immer die Politiker es sind, welche wie bei Möllemann und auch Barschel, die These mit etliche andere aus der Luft gegriffenen „Tatsachen“ einen nicht vorhandenen Selbstmord beweisen wollen oder auf anderer weise mundtot gemacht werden und alles nur mögliche Aufbieten, damit das ganze als richtig aus zu sehen hat, ein Mord kaschiert wird, wie der angeblichen Unfall bei Jörg Haida. Nur zufällig ist doch das Auto zu sehen, das nicht in den Medien gezeigt wurde, mit den drei Einschußlöchern und andere Beweismittel dem Volk vorenthalten wurden. Alle diese Politiker, die dem sozialistischen Ungeheuer im Wege waren, mussten eben stumm gemacht werden, eine Politik die bereits Hitler, Stalin im besonderen Masse praktiziert hatte, der sogar seine politischen und andere Gegner so verschwinden lies, indem diese, nach dem sie erschossen wurden, durch einen riesigen Fleischwolf gejagt wurden und als Fischfutter im Fluss versenkt wurden. Quelle: „Das Geheime wird offenbar.“ Aus den geheimen Akten des ehemaligen Geheimdienstes der Sowjetunion.
    Bei ihren Aussagen muß man wirklich kaum noch zweifeln, zu welcher Gruppe sie wohl gehören. Jedenfalls nicht zu den, die unser Vaterland schützen, sondern vernichten wollen. Wofür sie aber vom Volk bezahlt werden. Ein Gehalt bekommen, das sie jedenfalls nicht verdient haben. Steuergelder verschwendet werden.

    Heinz Kuttnik.

  146. Zur Information:

    Als Rechtsradikalismus wird eine politische Einstellung verstanden, die die konsequente Verwirklichung der Ideen der politischen Rechten zum Ziel hat.

    Im Gegensatz zum Rechtsextremismus stellt der Rechtsradikalismus nicht die Prinzipien der in Deutschland, Österreich und in anderen demokratischen Staaten geltenden freiheitlich-demokratischen Grundordnungen in Frage und bewegt sich daher innerhalb des rechtmäßigen politischen Spektrums.

    Im Gegensatz zum Begriff des Rechtsextremismus ist Rechtsradikalismus nicht unbedingt ein abwertender Begriff. Jedoch wird der Begriff Rechtsradikalismus teilweise in der politischen Debatte häufig synonym mit dem Begriff Rechtsextremismus verwendet.

  147. Hier aus „basta.net – nein zur Gewalt“:

    Der Begriff Radikalismus wird aus dem Wort „radix“ abgeleitet. Das bedeutet im Lateinischen „Wurzel“. Wenn politische Gruppen fordern, dass ein gesellschaftliches Problem so gelöst wird, dass es bis an die Wurzel verändert ist, dann sprechen wir von Radikalismus. Bei diesen Vorschlägen wird die Grundlage unseres Staates, nämlich unsere Verfassung, aber noch beachtet.

    Anders sieht es da bei extremistischen Denk- und Handlungsweisen aus. Sie haben zum Ziel, die freiheitliche demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland zu beseitigen oder in wichtigen Teilen zu beeinträchtigen. Das Grundgesetz ist der Maßstab, an dem Extremismus gemessen wird.

    Also bedeutet die Aussage dieser Dame im Grunde nichts Schlimmes. Könnte sogar was dran sein…
    😉

  148. Als ,,rechtsradikal“ gilt in Deutschland Jeder der die Wahrheit sagt, also sollte das nicht verwundern. Frau Koch-Mehrin wird erkannt haben, dass PI gefährlich ist für die Herrschenden. Nicht einschüchtern lassen, voll Kurs halten, eine demokratische Erneuerung ist möglich! Wir Deutschen haben schon 1989 unter noch viel gefährlicheren Umständen eine sozialistische Diktatur gestürzt, wir werden auch die Political correctness bezwingen.

    Dass so Etwas von der FDP kommt, sagt natürlich viel über den derzeitigen geistigen Zustand des Liberalismus und seines Verhältnisses zur Meinungsfreiheit aus. Es ist ein Witz dass die FDP sich allen Ernstes ,,liberal“ nennt.

  149. Koch-Merin ist eine mediengeile Opportunistin

    Mit liberalen und konservativen Werten hat sie soviel zu tun, wie ein Maulwurf mit dem Segelfliegen.

    Merkel versucht die CDU-Wähler von der untergehenden Titanic bis zu Gysis Gefängnis-Insel zu werfen, aber der Westerwelle ist näher und sammelt sie freudentaumelnd im gelben Rettungsboot wieder ein.

    Koch-Merin hat aber die Plätze im gelben Rettungsboot bereits für ihre „Schätze“ reserviert und wirft die Schiffbrüchigen nachts heimlich wieder über Bord.

    Die Deutschen schwimmen stolz wie die Goldfische zu den Pro-Parteien, wo sie die Werte finden, die man ihnen woanders versprochen hat.

  150. Frau Koch-Mehrin ist nicht repräsentativ für die FDP-Basis. Dort findet man nämlich durchaus Sympathie für PI. Die FDP ist eben eine sehr heterogene Partei mit unterschiedlichsten Flügeln. Vom „ef“- Magazin bis zu Koch-Mehrin ist da alles drin.

    Dennoch ist die FDP die einzige etablierte Partei, die – man nehme alles in allem – noch die Sache der Freiheit und der bürgerlichen Werte vertritt.

  151. #140 Schwabe
    Was hast du für Vorstellungen?

    Die Revolution kannst du nun nicht ausrufen.
    Du kannst anders wählen und aufklären … wie die meisten das hier tun.
    Hartes Brot aber so ist es nun mal.

  152. @ #131 Phygos (25. Feb 2009 00:47)

    Was erwartet ihr denn.
    Seit dem in den späten 60gern der BDI die FDP als konzertierte aktion übernommen hat, ist sie eben nur mehr eine Interessenvertretung. Echte Alt-Liberale a la Hamm-brücher wurden nach und nach aussortiert oder rausgemobt.

    Das erscheint mir auch so. Gerade die Lobbyisten der deutsche Industrie haben doch erhebliches Interesse an Profiten aus und mit der arabisch-muslimschen Welt. Das heutige Islamisierungproblem geht im Grunde letztlich auf die Kappe derselben Klintel. Ich habe mich vor längerer Zeit schon mit einem (größeren) mittelständischen Unternehmer darüber unterhalten. Anfang der sechziger Jahre ging es gerade im Metallbereich darum, möglichst viele BILLIGE Arbeitskräfte nach Deutschland zu bekommen. Die Wahl sei zuletzt „zwischen Portugiesen und Türken“ zugunsten der Türken entschieden worden. Grund: Die Türken waren 5 Pfg. billiger. Es geht bei denen nur noch um Profit, um reinen Profit, und sonst gar nichts, und da sind denen die Folgen für unser Volk völlig wurst, solange sie ungestört in ihren abgeschimten Villen sitzen und sich auf dem Golf- oder Tennisrasen tummeln dürfen. Darum sind die auch so „heiß“ auf die EU, weil das im Grunde ein reiner Wirtschaftverein ist, der am besten ihre Interessen sicherstellt.

    Zu dem Vorwurf, PI sei „ein rechtsradikler“ Blog. Das ist zunächst in Ausruck einer Meinungsäußerung, den die Frau auch als einen solchen gekennzeichnet hat; „juristiche“ Dinge würden da wohl kaum einen Erfolg haben. Der Blog an sich wahrt noch die rechtskonservtive „Mitte“, was man von einigen Kommentarschreibern nicht sagen kann. Allein was im Thread zu den Hartz-4-Empfängern von einigen an undifferenzierter Hetze losgelassen worden ist, ist geradezu beschämend. Auch und gerade wir Kommentaristen haben eine Verantwortung dafür, wie dieser Blog bei seinen Lesern ankommt. Vieles von dem war bzw. ist einfach Wasser auf die Mühlen derer, die eine notwendige sachliche, aber dennoch eindeutige Kritik an Islamisierung etc. unterbinden und ihrerseits gegen diese hetzen.

  153. Was regt ihr euch auf?

    Ne karieregeile, ichbezogene und Realitätsferne Politik Trulla halt wie es sie on mass gibt. Kampf gegen Rechts ist halt Hip! Kampf gegen Rechts ist Pop!

  154. Frau Koch-Mehrin hat also viel Spam erhalten?
    Wieviel Uhrenrepliken, Viagra-Pillen oder Penisverlängerungen sind ihr denn an dem Tag angeboten worden? Ich glaube sie kann den Begriff Spam nicht richtig deuten.

    Richtig dürfte vielmehr sein, dass sie eine Menge Emails von Leuten bekommen hat, die sich mit dem Thema Europa/Klaus/und ihrem sonderbaren Artikel im Focus auseinandersetzten und ihr unter Bezugnahme auf PI geschrieben haben.

    Weiter gehe ich davon aus, dass in einigen dieser Emails ihr klar und deutlich die Meinung der Absender gesagt wurden, sie sich dadurch angegriffen und verletzt fühlte und sich ganz einfach ohne nachzudenken dagegen wehren wollte. Eigentlich ein ganz normales,menschliches Verhalten.

    Sie ist aber kein normaler Mensch, sondern Politikerin – und daher sind solche Reaktionen und Äußerungen vollkommen fehl am Platze.

    Die FDP nicht nur die Partei von Frau K-M, sondern auch von mir.

    Diese, ihre und meine Partei bezieht sich immer gerne auf Voltaire und der ihm zugeschriebenen Worte:

    Mein Herr, ich habe genau die gegenteilige Meinung der Ihrigen, aber ich werde mein Leben daran setzen, dass Sie sie sagen dürfen.

    Anscheinend hat im Kopf von Frau Koch-Mehrin eine Umformulierung stattgefunden, die da lautet:

    Mein Herr, ich habe genau die gegenteilige Meinung der Ihrigen, dann sind Sie rechtsradikal und ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie nicht mehr sagen dürfen.

    Politiker dieser Art werde ich, auch als FDP-Mitglied, nicht durch meine Stimme bei der Europawahl unterstützen, weil Meinungsfreiheit keine Einbahnstrasse ist.

  155. Jeder Mensch (auch der Politiker) ist voll verantwortlich für das, was er tut. Zumindest innerhalb seines persönlichen Handlungsspielraums.

    Hierbei muß aber auch klargestellt werden, daß JEDER von uns tagtäglich viele Regeln befolgen MUSS, die er selbst nicht beeinflussen kann.

    Ein Dilemma. Wir müssen auch Regeln befolgen, die wir womöglich total ablehnen, für falsch oder sogar gefährlich halten.

    Darum ist die demokratische Debatte über die Regeln, nach denen Systeme funktionieren, so wichtig.

    So lange wir keinen Einfluß auf die Ausgestaltung der Regeln haben, so lange ist das Spiel ganz einfach nur unfair.

    Und zumindest die Regeln, nach denen das politische System funktioniert, müssen durch das Volk -also durch uns alle- beeinflußt werden können.

    Von diesem Idealzustand sind wir aber noch meilenweit entfernt.

    Was mich dabei besonders ärgert: Wir werden ständig über die realen Hintergründe getäuscht, geblendet, belogen.

    Da wurde eine tolle Fassade aufgebaut. Da wird den Menschen gelehrt, sie selbst seien es, die entscheiden und handeln. Doch stimmt das wirklich?
    Sind wir nicht eher so etwas wie Marionetten, deren Bewegungen von außen gelenkt werden, die also nur glauben, was man ihnen sagt, und nicht merken, wie fremdbestimmt sie in Wirklichkeit sind?

    Passender Song dazu von Polarkreis 18:

    http://www.youtube.com/watch?v=4KVjmiN0W7U

    „The snow is black of lies
    The world won’t realise
    That we’ve been said
    The snow is black
    The snow is black of lies
    You have to believe it
    We have to believe it“

    Treffend ausgedrückt.

    Der Lissabon-Vertrag ist eine dieser Lügen. Er ist tiefschwarz, aber von oben wird uns eingeredet, er sei schneeweiß.

    Aber ich bin nicht farbenblind. Und glauben sollte man in der Kirche, nicht in der Politik.

  156. @frohundheiter

    Du hast insofern recht, daß PI für sich in Anspruch nimmt, für „Grundgesetz und Menschenrechte“ einzutreten. Soweit ich es überblicken kann, trifft das für die Autoren auch durchweg zu, und von daher ist der Anspruch auch berechtigt.

    Dein Mißverständnis ist aber, von diesem Anspruch der Blogbetreiber auf politisches Denken und Handeln der Leser zu schließen.

    Deine Vorstellung, PI könne „gesellschaftlichen Werte einfordern“, unterstellt, daß man sich in der PI-Community auf einen solchen Wertekanon geeinigt hätte, was aber nicht der Fall ist. GG und Menschenrechte reichen dafür jedenfalls nicht aus, dazu braucht es politische Definitionen.

    Mir wurde bei einigen Kommentaren im Hartz IV-Thread auch beinahe schlecht. Aber wundern sollte man sich eigentlich nicht darüber, solche hier zu finden.

  157. Ich halte Frau Koch-Mehrin für inkompeten, überfordert und nebenbei, wie die restliche Saubande in Brüssel für Korrupt. Und nun?

  158. 🙂 Kommentator trifft ins Schwarze.

    „Frau Koch-Mehrin,

    Sie schrieben:

    “ Die heftigen Reaktionen auf meinen
    Blogeintrag freuen mich, denn
    Auseinandersetzung (…) sind der Kern
    der Demokratie. Wir müssen über die EU
    streiten, um sie demokratischer zu
    machen.

    Ich stelle mir vor, Sie gingen in das Schuhgeschäft, in dem Sie vor wenigen Tagen ein Paar neuer Stiefel kauften.
    „Die Sohlen lösten sich nach zwei Tagen und die Reissverschlüsse sind schon kaputt!“ schimpfen Sie.
    „Ihre heftigen Reaktionen freuen mich,“ entgegnet die Verkäuferin, „wir müssen uns streiten, damit ich Ihnen bessere Stiefel verkaufe.“

    (…)“

    Volltreffer! 🙂
    Selten hohles Politikergebrabbel so knapp und treffsicher zerpflückt gesehn.
    ___

    IM Merkel, wir erinnern: „In Zeiten der Globalisierung müssen wir den Bürger an die Hand nehmen.“

    Meine Fragen: Müssen wir? Wer „wir“?

    Mein Vorschlag, Jedermann, jede Frau, die Sätze beginnt mit dem Unwort des Jahrzehnts,

    „Wir müssen … „,

    sollte mit gezielten, kraftvollen Tritten und Faustschlägen vom Mikrofon entfernt werden.

    Hierfür sollte man viele Leute einstellen.
    TAUSENDE. Viele Arbeitslose stehen bereit.
    Das belebt die Konjunktur (Krise und so),
    und schützt das Klima!

  159. #213 Keoma (25. Feb 2009 15:01) @frohundheiter

    Du hast insofern recht, daß PI für sich in Anspruch nimmt, für “Grundgesetz und Menschenrechte” einzutreten. Soweit ich es überblicken kann, trifft das für die Autoren auch durchweg zu, und von daher ist der Anspruch auch berechtigt.

    Naja.

    Dein Mißverständnis ist aber, von diesem Anspruch der Blogbetreiber auf politisches Denken und Handeln der Leser zu schließen.

    Die Autoren tragen eine gestaltende Mitverantwortung insoweit, als daß sie durch ihre Vortragsweise sozusagen eine bestimmte Leserschaft anfüttern. Nennen wir die mal krawallig.

    Deine Vorstellung, PI könne “gesellschaftlichen Werte einfordern”, unterstellt, daß man sich in der PI-Community auf einen solchen Wertekanon geeinigt hätte, was aber nicht der Fall ist.

    Natürlich sollte PI gesellschaftliche Werte einfordern, udn dies muß sich in der Art der Artikel wiederfinden lassen.

    GG und Menschenrechte reichen dafür jedenfalls nicht aus, dazu braucht es politische Definitionen.

    Es wäre vielleicht schon ausreichend, überhaupt einmal die Intention des GG zur Kenntnis zu nehmen, also welche Werte da enthalten sind und geschützt werden.

    Wäre dies größeren Kreisen der Bevölkerung gegenwärtig – ich frage mich wirklich, welchem Bildungsauftrag unsere Schulen überhaupt noch nachkommen – dann könnten unsere Politiker nicht in der aktuell erlebten Weise walten und schalten.

    Ich wäre ja schon zufrieden, wenn die Leute nicht pausenlos über Werte schwadronieren würden, sondern auch noch wüßten, was das überhaupt ist.

    Es ist den meisten Leuten schlichtweg scheißegal, was bei uns geschieht. Schon das sagt alles zu Werten in dieser Gesellschaft.

    Dazu jedoch braucht es eben kein GG mit den hehren Ansprüchen, die dort niedergelegt sind.

    Was Menschenrechte angeht, auch diese sind den allermeisten Schnurze. Menschenrecht, das ist allenfalls eine Metapher, dazu dienend, den Amis vor die Füße gerotzt zu werden. Oder den Israelis.

    Sonst bliebe unerklärlich, hier „Kulturträger“ der erlebbaren Qualität auch noch als Bereicherer ansiedeln zu wollen, dies sogar als Innenminister ausdrücklich noch als wünschenswert hervorzuheben. Menschen, deren Verständnis zu Menschenrecht bestenfalls als nicht vorhanden eingestuft werden muß.

    Wir haben es also mit massiver Augenwischerei, wenn nicht ordinärer Schaumschlägerei zu tun.

    Das ist unter solch einer PI- Kopfzeile natürlich ziemlich schwer erträglich.

    Mir wurde bei einigen Kommentaren im Hartz IV-Thread auch beinahe schlecht. Aber wundern sollte man sich eigentlich nicht darüber, solche hier zu finden.

    Da hast Du also wirklich recht.

    E.Ekat

  160. So sieht sie konkret aus, die EU des Lissabon-Vertrags:

    „Die Führer Europas können also die Regelungen der Währungspolitik, der Wirtschaftspolitik, der Sozialpolitik, der Verkehrspolitik und Politik des Raumes von Freiheit, Sicherheit und Recht – das ist die Innenpolitik, die Justizpolitik, die Polizeipolitik – und anderes mehr ändern, ohne dass nach dem Lissabonner Vertrag die Völker zustimmen müssten. Im Europäischen Rat entscheidet allein der jeweilige Regierungschef. Das Europäische Parlament muss nicht zustimmen, es wird nur angehört“.

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28372/1.html

    Frage an Frau Koch-Mehrin: Sollen wir uns über so einen Vertrag auch noch freuen?

    Ein Vertrag, der der Exekutive eine gewaltige, nahezu unbeschränkte Machtfülle gibt, und Bürger und Volksvertretungen fast völlig ausschaltet bzw. entmachtet?

    Der Begriff „Ermächtigungsgesetz“ ist historisch belegt. Doch er trifft den Kern der Problematik durchaus.

    Nie wieder Diktatur!

  161. Semi-OT / breaking news:

    Luxemburgisch-Brüsseler €U-Geheimloge „Zum humanistisch-toleranten Pensionsfonds“ aufgeflogen!

    Fehler im Goldman-Morgenstern Text:

    „Das EU-Parlament hielt die Namen der Fondsteilnehmer bisher geheim.“

    Wahr ist: Das EU-Machtkartell hält die Betrügerliste nach wie vor geheim, und wird jeden Verräter wie üblich mit aller Härte verfolgen.

    “ … Dem stern liegen aber die Mitgliederlisten des Luxemburger Pensionsvereins vor. Mindestens 37 der gegenwärtig 99 deutschen Abgeordneten sind dabei. Zählen die Ausgeschiedenen mit, stehen sogar 76 Deutsche auf den Listen. … “

    @STERN: Ganz schön „europafeindlich“ 😉 und populistisch, Eure spannene Recherche.
    Respekt. Morgen STERN kaufen?

    http://www.gomopa.net/Pressemitteilungen.html?id=158&meldung=Die-Liste-der-EU-Abgeordneten-mit-Zweitrente
    GoMoPa – Finanznachrichtendienst – New York,NY,USA

    GM beschönigt: „Brüsseler Politiker, die schummeln“

    Wahr ist: Brüsseler Politiker betrügen!

    Europa-Experte:

    „Unsere Politiker betrügen Ihre Bürger!“

    – Valery Giscard d’Estaing – http://blog.balder.org/?p=249

    “ … Erstaunlich, so der stern, ist auch, dass sich die teilnehmenden Politiker der Grünen und der Linkspartei nicht an dem wenig sozialökologisch orientierten Aktienportfolio des Fonds störten. Frühzeitig investierten die Pensionsverwalter in die Zigarettenhersteller British American Tobacco und Philip Morris oder setzten auf Ölkonzerne wie BP und Shell. Selbst der Mediaset-Konzern des umstrittenen italienischen Premiers Silvio Berlusconi stand mehrfach auf der Liste der Assets, ebenso Rüstungskonzerne wie General Dynamics, BAE Systems oder EADS. Millionen Euro investierte der Fonds in Steuerparadiesen wie den Bahamas und den Cayman Islands. …

    Wagenknecht, Sahra (Linke): MdEP seit 2004. Zumindest 2004 im Fonds …“ 🙂

    Zum „umstrittenn“ Berlusconi,
    wie schön, daß unsere Politclowns alle so unumstritten sind.
    Unumstrittenes Mittelmaß? Schön wär’s.

  162. Radikal ja, die Wahrheit zu sagen, ist immer radikal, aber das rechts weise ich entschieden von mir.
    Rechts und links sind inflationär gebrauchte Begriffe des gegenwärtigen, unzeitgemässen Systems, die in vielen Fragen beide gleich weit von der Realität entfernt sind und die sich in ihrer radikalen Form nur noch dem Namen nach unterscheiden.
    Rechts und links, dumm und dümmer.
    Ich lehne die gegenwärtige Politik inzwischen so sehr ab, dass ich auch ihre Begriffe für überholt halte.
    Ich begnüge mich damit, ein denkender Mensch zu sein.
    Das sieht nach aussen hin zwar aus wie rechts, ist aber tatsächlich nicht rechts.

  163. „Das Schweigen der EU-Parlamentarier

    Von Hans-Martin Tillack

    76 deutsche Politiker waren oder sind Mitglieder in einem umstrittenen Luxemburger Pensionsfonds, den das EU-Parlament für seine Abgeordneten finanziert. Bisher waren die Namen dieser Politiker geheim.
    Nun enthüllt der stern … “

    http://www.stern.de/politik/deutschland/:Luxemburger-Pensionsfonds-Das-Schweigen-EU-Parlamentarier/655826.html

    UMSTRITTEN! Geil! 🙂

    Wir können wohl mit RECHT sagen, daß diese komplette EU-Organisationen mit allen Facetten höchst UMSTRITTEN ist.

    74% der WELT-Leser fordern sofortigen Austritt aus der umstrittenen EU-Organisation. DAS ist unumstritten.

    Sehr gut: Den Täuschern verbrennt gerade wieder ein Kampfbegriff (Knieschuß).

    Die die am lautesten „Geert Wilders umstritten!!!“ gekeift haben, stehen zuvorderst auf der umstrittenen, äh, weltoffen-toleranten Geheimliste der umstritten Luxemburger Geheimorganisation.

  164. #216 frohundheiter: „Ich wäre ja schon zufrieden, wenn die Leute nicht pausenlos über Werte schwadronieren würden, sondern auch noch wüßten, was das überhaupt ist.“

    Das sagt ja gerade der Richtige!

    Im Kommentarbereich meines Gastbeitrags neulich *) geruhtest du dich wie folgt an mich zu wenden:

    „Deswegen hatte ich angekündigt, Dir was aufs Maul zu hauen, sofern ich Dich ausfindig machen sollte … Du hast Dich in einer nicht akzeptablen Weise positioniert.“ (# 144)

    Ich brauchte mich da aber gar nicht einzuschalten: was von dieser Art zu halten ist, haben einige Kommentatoren anschließend mehr als deutlich gesagt.

    Aber wenn ich das jetzt hier lese, fällt mir nur noch ein:

    DU – ausgerechnet DU- sprichst von Werten?

    Au weia!

    *) http://www.pi-news.net/2009/01/bin-ich-islamophob/?wpc=all#comments

  165. Korrektur: # muß heißen:

    UMSTRITTENE Luxemburgisch-Brüsseler €U-Geheimloge “Zum humanistisch-toleranten Pensionsfonds” aufgeflogen!

    „Schummeln, Tricksen“,
    seit wann wird BETRUG nicht mehr Betrug genannt?
    Wenn hochgradige EU-Betrüger darin involviert sind?
    ___________

    25.02.2009
    „Tricksen deutsche EU-Abgeordnete bei der Rente?
    Zahlreiche [umstrittene!] deutsche Europaabgeordnete sollen Mitglieder in einem umstrittenen Luxemburger Pensionsfonds sein, wodurch sie die Möglichkeit hätten, höhere Renten zu beziehen als zulässig. Das berichtet das Hamburger Magazin „stern“. … „

    http://www.banktip.de/News/22881/tricksen-deutsche-eu-abgeordnete-bei-der-rente.html

    Merkel lügt, EU betrügt. Paßt doch.
    _______

    STERN liest aufmerksam mit.
    Daher, voll im Trend:
    ______________________

    25.02.2009

    »
    (Berichtigung Überschrift) stern: Viele deutsche EU-Abgeordnete Mitglied in umstrittenem Pensionsfonds 🙂

    Hamburg (ots) – (Bitte beachten Sie die neue Überschrift – Viele deutsche EU-Abgeordnete Mitglied in umstrittenem Pensionsfonds – statt: Viele deutsche EU-Abgeordnete tricksen für die zweite Rente) «
    ____

    @STERN: Be-trü-gen,
    is doch gar net so schwer.
    Mit Invest-igieren klappt’s doh auch schon ganz gut. 😉

    http://www.presseportal.de/pm/6329/1358894/gruner_jahr_stern

    Die umstrittene Benedikta hat die Brisanz des umstrittenen Vorganges erkannt:

    „Grünenparteichefin Claudia Roth (53, Foto©Roth) aus Schwaben war zwar selbst sieben Jahre Mitglied im umstrittenen Luxemberger Pensionsfonds, dessen Beiträge zu zwei Dritteln und dessen eventuelle Marktverluste sogar total von Steuergeldern bezahlt werden. Aber sie trat aus, hat heute keine Ansprüche daraus und gehört zu den großen Gegnern der steuergestützten Zweitrente für EU-Parlamentarier.

    Das jedenfalls ließ Claudia Roth, die gerade mit einer Delegation des Kulturausschusses des Bundestages im Ausland unterwegs ist, dem Finanznachrichtendienst http://www.gomopa.net von Grünen-Pressesprecher Ali Mahdjoubi ausrichten. … „

    http://www.gomopa.net/Pressemitteilungen.html?id=159&meldung=EU-Pension-Claudia-Roth-dagegen-Angelika-Beer-zahlt
    ____

    Paßt grad so schön: Vom Deutschland-Clan lernen!

    „Timoschenko: Die Renten sind sicher“ 🙂
    – NRCU

  166. #3 Unlinks

    „Die pure Tatsache das ihre Partei sie ins EU-Parlament abgeschoben hat , die überbezahlte Halde für peinlichen Politmüll , spricht doch Bände.“

    Was hat sie eigentlich auf dem Kerbholz, weswegen sie nach Bruxelles abgeschoben wurde?

    Als SPD-Tiefflug-Öger hetzte, was seine türkischen Brüder (und Cousins) vor Wien mit islamischen Bajonetten nicht geschafft haben, würden sie jetzt mal mit den Bäuchen zwangsverheirater ostanatolischer Schulmädchen versuchen (Hüryyet?), war die Empörung groß.
    Öger: War nur ein türkisches Multikulti-Scherzchen.
    Dann toppte er, die Sozi-Schlampen sollten gefälligst auch gebärfreudiger werden, wenn‘ s ihnen nicht paßt. 🙂
    Die Reaktion auf seinen spezialdemokratischen Wahn: Ab nach Brüssel, in den EU-Pensionsfonds.

    Öger, Vural (SPD): MdEP seit 2004. Zumindest 2004 auch Fondsmitglied.

    ___

    Knappe Ticker-Agenturmeltung bei sr-online, aber das Wichtigste zusammengefaßt.
    So wird’s wohl morgen in den Regionalblättern stehen. Das gibt Stimmen für die „Europa“-Wahl. 🙂 :

    Luxemburg : Viele deutsche EU-Abgeordnete Mitglied in umstrittenem Pensionsfonds

    Zahlreiche deutsche Abgeordnete des EU-Parlaments sind oder waren Mitglied eines umstrittenen Pensionsfonds.
    Wie das Magazin „stern“ berichtet, garantiert dieser ihnen eine zusätzliche Altersversorgung von bis zu 5575 Euro im Monat. Dem Fonds gehörten Mitglieder aller Parteien zumindest zeitweise an. Das Magazin nennt unter anderen die saarländische Grünen-Abgeordnete Hiltrud Breyer, den amtierenden sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (CDU) sowie die heutigen Grünen-Vorsitzenden Claudia Roth und Cem Özdemir.
    Wegen der Wirtschaftskrise habe der Fonds Verluste gemacht. Für diese müsse nach dem Willen von EU-Abgeordneten der Steuerzahler gerade stehen, um die Zusatzversorgung der Abgeordneten zu garantieren.“

    Da kommt Freude auf.

    IM Merkel, hilf! Notleidender EU-Geheimfonds braucht 500.000.000. So zur Konjunkturbelebung, beim „Kampf gegen die Banken-Krise“.

    „Klimakrise“? Schnee von gestern.

    Wie stehen eigentlich so die CO2-Emissions-Derivate und Zertifikate? 🙂

  167. 222, Micha,

    Lange hast Du Ruhe gegeben.

    Du unterschlägst – das ist bei Dir so üblich -die dazugehörige Vorgeschichte, die Du ähnlich abgefuckt gestaltet haattest wie die Art, in der Du nun wieder etwas anhängig machen möchtest.

    Daher erneuere ich mein Angebot an Dich, damit Du Dich wiederum an die Mods wenden kannst, um noch neben @E.Ekat auch @frohundheiter unter Moderation stellen zu lassen.

    Helfen wird das nicht.

    Ich wiederhole also: Feiglinge, die das Internet und die damit verbundene Anonymität zur Diffamierung mißbrauchen umd glauben, dabei in Sicherheit sein zu dürfen, denen trete ich in dann ebenfalls unerlaubter Weise entgegen. Es gibt da garkeine anderen Möglichkeiten, auch wenn Moderatoren dies anders sehen müssen.

    Solchen Leuten muß klar gesagt werden, daß sie zur Rechenschaft gezogen werden. Das hast Du selber über Dich heraufbeschworen, und das Fell juckt Dich offensichtlich – das kann mich eigentlich nicht wundern – ja immer noch.

    Wer keine Ehre hat, Micha, und infolgedesssen auch keine Ahnung von Werten aufweisen wird, den mag dies alles überraschen. Der sucht demzufolge Widersprüche, wo sich tatsächlich keine befinden.

    Das schützt jedoch nicht vor den Konsequenzen unerlaubten Treibens.

    Beschwere Dich gerne, aber Du selber hast es heraufbeschworen. Ich gehe zu allen PI- Treffen, die ich erreichen kann.

    E.Ekat

Comments are closed.