Philip MißfelderEs ist Freitag, gegen die Mittagszeit, und sie stehen wieder da und warten, vor der Osterkirche. Wie jeden Freitag. Es sind Bedürftige, Hartz IV-Empfänger, die kein Geld haben, um sich Essen zu kaufen. Deshalb stehen sie vor der Kirche, weil hier kostenlose Lebensmittel ausgegeben werden, von der Berliner Tafel, der neuen Armenspeisung. Sie warten geduldig; die meisten rauchen, viele der Frauen haben gefärbte Haare und lackierte Fingernägel.

Nun ist es jedem Menschen selbst überlassen, wofür er sein Geld ausgibt. Wem Henna und Zigaretten wichtiger sind als Nahrungsmittel, der gibt seine Barschaft eben für diese Dinge aus. Und schiebt Kohldampf. Oder lässt sich füttern. Für einen Alkoholiker zum Beispiel kann es eine rationale Entscheidung sein, seine letzten Pfennige in Schnaps zu investieren. Gutmenschen verstehen das.

Gutmensch ist auch die Pfarrerin der Osterkirche, von der die Armenspeisung organisiert wurde. Es ist dieselbe Pfarrerin, die sehr enttäuscht war, als zu ihrem interkulturellen Gottesdienst zur Einschulung der Erstklässler kein einziges Kind erschien, trotz der putzigen Einladungen. Im Kiez wimmelt es von Türken und Arabern, die ihre Kinder gerne im evangelischen Kindergarten parken, aber zu einem interkulturellen Gottesdienst gehen die natürlich nicht.

Doch zurück zu den Armen. Dass sie um Essen anstehen müssen, ist doch ein deutliches Zeichen dafür, dass Lohnersatzleistungen wie Hartz IV erhöht werden müssen, oder stimmt das etwa nicht? Der CDU-Politiker und MdB Philipp Mißfelder (Foto oben), Verfechter eines konservativen Leitbildes der Union, erregt gerade Aufsehen, weil er genau dies in Frage stellt. Anlässlich eines Frühschoppens des Halterner CDU-Ortsverbandes zum Thema „Wege aus der Konjunkturkrise“ nannte Mißfelder die Anhebung des Hartz IV-Regelsatz für Kinder zum 1. Juli 2009 einen „Anschub für die Tabak- und Spirituosenindustrie“.

Sofort regte sich Widerstand. Die Arbeiterwohlfahrt attestiert Mißfelder „eine völlige soziale Inkompetenz“. Auch die Sozialverbände, die Grünen und die Jusos sind aufgebracht. Brigitte Pothmer (Grüne) kritisiert Mißfelder heftig:

„Er ist ein Anschieber für diskriminierende Stimmungsmache. Seine Stammtischparolen gegen Arbeitssuchende sind unerträglich. Sein Welpenschutz ist abgelaufen.“

Doch auch ohne Welpenschutz weiß Mißfelder sich zu wehren. Er sagte, es sei ihm wichtig, dass das Geld tatsächlich bei den Kindern ankomme und hier habe er Zweifel. Er schlägt darum vor, die Erhöhung in Form von Gutscheinen anstelle von Bargeld auszugeben. Einen Gutschein für Zwieback kann der Vati nicht versaufen.

Schon der Ex-Grüne Oswald Metzger hatte erkannt:

„Sozialhilfeempfänger sehen ihren Lebenssinn darin, Kohlenhydrate oder Alkohol in sich hinein zu stopfen, vor dem Fernseher zu sitzen und das Gleiche den eigenen Kindern angedeihen zu lassen. Die wachsen dann verdickt und verdummt auf“.

Doch auch von der Deutschen Kinderhilfe erhält Mißfelder Rückendeckung. „An der Kernaussage kommen wir nicht vorbei“, so der Vorsitzende der Kinderhilfe, Georg Ehrmann. „Es ist Fakt, dass gerade in Hartz-IV-Familien ein großer Anteil der Eltern nikotin- und alkoholabhängig ist“. Er führt weiter aus, Armut werde in Deutschland falsch definiert. Es gebe vielmehr eine „Teilhabearmut“ statt einer „Bargeldarmut“. Nicht umsonst ziele ein Großteil der Werbung auf diese soziale Gruppe ab. Sinnvoller sei es, die „Infrastruktur für Kinder so zu verbessern, dass sie Musikunterricht bekommen oder zum Sport gehen können“.

Doch solche Worte hören manche der Gutmenschen gar nicht gerne, weil sie als Sozialarbeiter, Therapeuten und Betreuer sehr gut von der falsch definierten Armut leben. Genau wie bei den „Integrationshelfern“ und „Migrantenverbänden“ ist hier eine gut geschmierte Industrie entstanden. Wenn es nach ihnen geht, sollen die Armen arm und hilflos bleiben, damit die Jobs für die Gutmenschen gesichert sind.

Doch so hilflos sind die gar nicht, wie das einleitende Beispiel zeigt. Sie verhalten sich wirtschaftlich sehr geschickt: Wenn ich das Essen umsonst erhalte, dann kann ich mir Zigaretten und gefärbte Haare leisten!

(Gastbeitrag von Yaab)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

178 KOMMENTARE

  1. „Doch solche Worte hören manche der Gutmenschen gar nicht gerne, weil sie als Sozialarbeiter, Therapeuten und Betreuer sehr gut von der falsch definierten Armut leben.“

    Genau, die Millionen von Sozialarbeitern, Therapeuten und Betreuern in diesem Land halten alle anderen als Geiseln mithilfe ihrer enormen Stimmmacht.

  2. Mir fehlt da eine Sache die mir immer besonders auffällt. Die 4-X Handys ständig am Ohr oder 1000 SMS am Tag tippen.

  3. Herr Mißfelder hat in seiner Aufzählung noch drei Dinge vergessen, nämlich den 42″ Flachbildschirm, die Playstation und den verfetteten Köter!

    Ansonsten: Richtig erkannt!

  4. Das mit dem Handy würd ich jetzt nicht überbewerten. Telefonanschluss braucht man fast zwangsläufig und bei vielen ist Handy inklusiv Flatrate mit dabei.

  5. #3 observer812 (21. Feb 2009 15:22)

    Der verfettete Köter ist dabei unabdingbar!!!

    Diesem stehen nämlich nach unserem Recht so einige Quadratmeter an Wohnfläche zu. Deshalb halten sich gerade die „Bedürftigen“ gerne einen großen Hund, damit sie nicht auf ein kleineres Quartier verwiesen werden können.

  6. Was maßt Herr Mißfelder sich hier an ? Wieso darf Herr Mißfelder so über Leute reden , die jahrzehntelang gearbeitet und Steuern bezahlt haben .

    Herr Mißfelder hat noch nichts für Deutschland geleistet . Er ist gleich nach dem Studium in den Bundestag ” eingezogen ” – also lebt auch Herr Mißfelder bisher nur von Transferleistungen auf Kosten der Steuerzahler !!

  7. Im Kiez wimmelt es von Türken und Arabern, die ihre Kinder gerne im evangelischen Kindergarten parken, aber zu einem interkulturellen Gottesdienst gehen die natürlich nicht.

    ist doch logisch, was wollen die noch in der Kirche, singen?

  8. der mann ist gut! hoffentlich lässt er sich nicht korrumpieren und den mund verkleben. weiter so – klare gedanken gebären eine klare sprache.

  9. #10 Utah (21. Feb 2009 15:31)

    EINSPRUCH!!!

    Das ist doch eine populistische Floskel…

    Auch der von Steuergeldern gezahlte Herr Mißfelder darf DIE WAHRHEIT ganz ungeniert aussprechen!!!!!

    Ich bin ihm sehr dankbar dafür, daß er sich das traut!!!

  10. „Doch so hilflos sind die gar nicht, wie das einleitende Beispiel zeigt. Sie verhalten sich wirtschaftlich sehr geschickt: Wenn ich das Essen umsonst erhalte, dann kann ich mir Zigaretten und gefärbte Haare leisten!“

    😆 Guter Punkt!

    Ein Student hat mitunter auch nicht vielmehr zum Leben als die Hartzler und hat anders als diese auch nicht den ganzen Tag zur Verfügung, die Supermärtkte nach den billigsten Angeboten abzugrasen. (Was nicht heißt, dass die Unterschichtler das unbedingt täten, aber die Zeit hätten sie dazu)
    Dennoch sind mir hungernde Studenten nicht bekannt.

    Im Übrigen sei noch hinzugefügt, dass gerade die Unterschicht es ist, die am fleißigsten Markenprodukte u. Unterhaltungselektronik konsumiert.
    Dafür ist selbstverständlich (Staats)Geld da, nur zum Essen reicht es nicht? Aber klar…

  11. Unsere Abgeordneten, egal welcher Couleur, sind absolute Top-Experten in Bezug auf vom Steuerzahler alimentiertes Luxusleben.

    Bundestagsabgeordnete erhielten in 2008 „bescheidene“ Diäten von „nur“ EUR 7.339 (zuzügl. steuerfreie Kostenpauschale von EUR 3.782 plus plus plus).
    Seit 01.01.2009 erhalten sie Diäten in Hohe von EUR 7.668.

    Diese kleine Erhöhung von mickrigen EUR 329 „Schluchz, Jammer“ ist weniger als der HartzIV-Regelsatz von üppigen EUR 351.

    Da die beiden Zahlen fast identisch sind -und die für HartzIV sogar höher-, ist doch wohl klar, daß die Abgeordneten genau wissen, wovon sie reden, wenn es darum geht, wie üppig jemand von HartzIV leben kann.

    *Ironie off

  12. „Telefonanschluss braucht man fast zwangsläufig und bei vielen ist Handy inklusiv Flatrate mit dabei.“

    Festnetz braucht kein Mensch, auch nicht zur Jobsuche. Ein Prepaid-Handy reicht vollkommen aus.

  13. #5 Mr.Hagen (21. Feb 2009 15:23)

    „Ist das die häufig heraufbeschworene “Soziale Gerechtigkeit”?“

    Dass die arbeitende Bevölkerung Faulenzern ein schönes Leben finanziert?
    Ja, anscheinend!

  14. Mein Gott, darf man in diesem unserem Lande,
    nicht mal mehr die WAHRHEIT sagen?????

    Es ist doch augenscheinlich, dass die Mehrheit
    der Hartz4-Empfänger, dem Alkohol und der
    Nikotinsucht anheim fallen!!!!

    Nicht alle – aber die Meisten!!!!!

  15. Was regt man sich gegen Gutscheine auf, dann kommt das Geld da an, wofür es gedacht ist.
    Dann kann der kriminelle Hartz4 Türke seinen aufgemotzten 3er BMW nicht mehr auf Kosten der Allgemeinheit auftanken.

  16. Man kann den Wahrheitsgehalt einer Aussage daran messen, wie laut der empörte Aufschrei der Gutmenschen-Mafia ist 🙂

  17. Ich erhalte kein Hartz IV und kann mir noch nicht einmal vorstellen, wie jemand mit diesem geringen Betrag anständig über die Runden kommt.
    Doch der Verfasser dieses PI-Beitrags kann es offenbar. Vielleicht gehört er ja zu den Zauberern, die sich für weniger als 5,- EUR am Tag vollwertig ernähren können, und vielleicht hält er Hartz IV auch für viel zu hoch angesetzt. Oder alle HIV-Empfänger (oder zumindest einen Großteil von ihnen) für unmündig und für ihr eigenes Schiksal zu 110% selbst verantwortlich.

    Aber ehrlich gesagt habe ich eher das Gefühl, dass er, Yaab, von diesem unsagbaren Konstrukt namens Hartz IV und dessen Folgen für den realen Alltag überhaupt keine Ahnung hat. Hauptsache, auf Teufel-komm-raus inkorrekt auf irgendwelche Problemchen hinweisen und am besten gleich eine Verschwörungstheorie draus stricken.

  18. #19 Puseratze (21. Feb 2009 15:46)

    Das Kindeswohl hängt nicht so sehr von Pinkepinke ab, sondern vor allem von dem Vorbild, das die Eltern abgeben.

    In den meisten HartzIV-Fällen, ist das freilich ein ausgesprochen miserables.

  19. Dann kann der kriminelle Hartz4 Türke seinen aufgemotzten 3er BMW nicht mehr auf Kosten der Allgemeinheit auftanken.

    Da er aber auf seinen 3er nicht verzichten will/kann, wird er eben noch ein bißchen krimineller werden (müssen).

    Und wer ist dann wieder schuld? Natürlich die Scheißkartoffeln.

  20. 9 Utah 15 Gottfried von Werdenberg dahaben Sie beide mit sicherheit recht das ganze System ist für´n Ars.. .Selbst die Erhöhung von Kindergeld und wir haben selbst 3Kinder würde gerne auf die Erhöhung verzichten für besseres Essen in der Schule .Da gibts nur noch Geflügel usw..

  21. „diskriminierende Stimmungsmache“

    „Stammtischparolen“

    oder wie bei Utah:

    „Was maßt Herr Mißfelder sich hier an ?“

    Das ist mal wieder typisch für die Diskussions- äh, Kultur in diesem Land. Ob was zutrifft oder nicht, was dafür spricht und was dagegen, also sachliche Argumente, das steht nicht zur Debatte. Wichtig ist, ob die Aussage auch schön brav politisch korrekt ist, ansonsten kommen die immer gleichen Diffamierungen und Unterstellungen.

    Müsste man direkt mal in einem Diskussionshandbuch für den braven Gutmenschen zusammenstellen.

  22. Was ist denn hier los?!? Woher der Hass auf die Hartz-IV-ler? Seid Ihr noch zu retten, der Mehrheit dieser Menschen Alkohol- und Tabaksucht zu unterstellen? Am besten wohl gleich abführen und an die Wand? Hier offenbart sich DIE MEHRHEIT DER PI-ler als Opfer nachmittäglicher Talk-Shows und der Bildzeitung. PEINLICH!!! Dann lieber ’ne Kippe und ’n Bier. Prost!

  23. #22 Tariernix (21. Feb 2009 15:46)

    Jaja…. der Spruch von der „Vollwertkost“…

    Lächerlich. Diese Klientel kauft nicht beim Bio-Bauern…und schaut auch nicht auf gesunde Ernährung.
    Das Bestehen auf Vollwertkost soll nur den Spesensatz in die Höhe treiben.
    Anstelle von Äpfeln und frischem Gemüse wird dann aber Nagellack und Bier gekauft.
    DAS ist genau Das was Mißfelder so treffend formuliert hat!

  24. #20 Tariernix (21. Feb 2009 15:46)

    Hartz IV ist, auch wenn man es putzig als HIV abkürzt, keine unheilbare Krankheit, sondern ein Zustand an dem man selbst durchaus etwas ändern kann.

    Ich möchte nochmal auf die Studenten verweisen: Auch Studenten müssen sich für wenig Geld ernähren. Mancher vielleicht auch mit weniger als 5 Euro pro Tag.
    Die schaffen das auch. Aber ausgerechnet die Hartzler, die den ganzen Tag Zeit haben, die schaffen es nicht?

    Ich lache.

  25. Sonnenbank, Discobesuch inklusive Absturz am Wochenende, Baumarkttuning am Gebrauchtwagen, Essen gehen bei Mc Donalds oder beim Dönermann mit der ganzen Familie, immer eine Kiste Bier im Haus, Nägel machen lassen, G-Star für die Kleinen, maßenweise Geschenke zu Weihnachten und Geburstag, Konsole, PC, Flachbildschirm, Kette rauchen… Wenn man schon arm dran ist, dann sollte man sich wenigstens ab und zu was gönnen…

  26. #24 aragorn (21. Feb 2009 15:50)

    „Was ist denn hier los?!? Woher der Hass auf die Hartz-IV-ler? “

    Was heißt Hass?

    Vernünftigerweise will ich Faulenzer und Taugenichts nicht mit meinem Steuergeld unterstützen. Ist eigentlich nur logisch.

    Jeder HartzIVler kann etwas an seinem Schicksal ändern.

  27. @ Tariernix:

    Mit Hartz IV ist das so eine Sache. Als Alleinstehender ist es vielleicht ein bisschen wenig, obwohl mir auch noch niemand einen Grund nennen konnte, warum ein alleinstehender erwachsener Mensch 5 Euro am Tag zum leben braucht. Zeit genug sich irgendwo einen einfachen und schlecht bezahlten Job zu suchen hat er ja. Und einem gesunden, arbeitsfähigen und erwachsenen Menschen würde ich auch durchaus zumuten lediglich von Reis und Wasser zu leben, solange es auf Kosten anderer ist. Jedenfalls eine Zeit lang.

    Bei alleinerziehenden Mütter sieht das ganz anders aus.

    Es ist natürlich eine Sache, wenn man diese Beobachtungen macht, wie sie auch in diesem Beitrag geschildert wurde. Rotlackierte Fingernägel, gefärbte Haare, Kippe im Maul, fetter Köter an der Leine und LCD-Fernseher im Wohnzimmer stehen, aber angeblich nicht genug Geld zum leben haben.

    Da kann ich nur sagen, dass diese Leute nie genug Geld zum leben hätten, egal wieviel man ihnen gibt.

    Eine andere Sache ist es aber, wenn ein Schnösel ohne eigene Lebensleistung, der noch nie etwas im Leben geleistet hat und sich auch noch erdreistet hat, sich MIT DIESEN VORAUSSETZUNGEN auf die Liste der CDU wählen zu lassen und deswegen nun als Abgeordneter besoldet wird, die Fresse aufreißt.

    Falls er es noch nicht bemerkt hat:

    Herr Missfelder ist nicht in der Position um Kritik zu üben. Er hat außer der Fehlleistung, sich auf die Liste für die Wahlen zum deutschen Bundestag setzen zu lassen, noch nichts im Leben geleistet. Mehr noch: Er hat sogar die Chance verpasst Charakterstärke zu beweisen und auf den Listenplatz zu verzichten.

    Von jemanden wie dem lasse ich mir sogar nicht einmal Kritik an Sozialschmarotzern gefallen.

    Er soll gefälligst sein dummes und vorlautes Schnösel-Maul halten und auf sein Mandat verzichten.

    Wenn die CDU solche Leute aufstellt, dann ist sie nicht mehr wählbar.

  28. #20 Tariernix (21. Feb 2009 15:46)

    Der Verfasser ist wohl nicht unbedingt der Meinung, dass H4 zuviel ist. Er prangert an, dass man hierzulande als Politiker nicht mehr öffentlich das aussprechen darf, was die meisten Leute denken. Klar ist H4 wenig. Aber was spricht denn dagegen, die Erhöhung in Form von Gutscheinen auszuzahlen?

  29. #25 DSO-Einsatz im Innern JETZT (21. Feb 2009 15:52)
    Hartz IV ist, auch wenn man es putzig als HIV abkürzt, keine unheilbare Krankheit, sondern ein Zustand an dem man selbst durchaus etwas ändern kann.

    Mit diesen „realistischen“ Vorstellungen hast du das Zeug zum Bundeskanzler, gratuliere. 😉

    Lasst uns bitte bei der Realität bleiben, ja? Ansonsten flögen tatsächlich gebratene Wachteln vom Himmel.

  30. #20 Tariernix (21. Feb 2009 15:46)

    Vielleicht gehört er ja zu den Zauberern, die sich für weniger als 5,- EUR am Tag vollwertig ernähren können,

    Versuchen Sie’s einfach mal: völliger Verzicht auf Fertigprodukte und ähnlichen Fraß, Zeit genug zum Kochen ist für den HartzIVler ja da. Völliger Verzicht heißt: kein Fertigkartoffelbrei, keine Fertignudeln (geht ganz einfach, kostet nur Zeit), keine Cheesburger und Pommes aus der Packung etc. (und wenn man nicht drauf verzichten will, kann man auch die zur Hälfte vom Ladenverkaufspreis selbst herstellen), kein Tiefkühlgemüse usw. Ist außerdem viel gesünder. Und dann reicht’s sogar noch für einen ordentlichen Sonntagsbraten!

    Leider kostet das ja alles Zeit und man kann die schönen Kochshows im Fernsehen nicht mehr gucken. Ganz schön blöd.

    So, und jetzt erschlagt mich!

  31. Was Mißferlder ist leider Gottes wahr und seine Idee mit den Konsumsgutscheinen ist eine vernünftige Sache.
    ABER man sollte trotzdem berücksichtigen, dass zu sinnlosem Konsum immer 2 gehören, der der den Scheiss kauft un der der ihn ihm andreht.

    Aus welchen sozialen Schichten kommen den die Herren und Damen die in ihren Betrieben Alcopops, Zigaretten, Erdnussflips, X-Boxen, Klingeltöne entwickeln, fabrizieren? Wer sitzt in den Marketingargenturen die den Scheiss anpreise, wer bei den Sendern und Magazinen die für die notwendige Basis-Volksverblödung sorgen?
    Das liberale oder konservative, fdp oder cdu wählende Bürgertum hat hier doch seine dynamischsten Abkömmlinge beschäftigt.

    Man will keine einfach zu verstehenden Kennzeichen auf Nahrungsmitteln, die Aufschluss über die Wertigkeit geben, aber regt sich auf, dass die Unterschicht nur „Kohlenhydrate“in sich hinein stopft.

    Erst verdummt man die Leute, dann verdient man an ihnen, dann wirft man ihnen vor das sie Bier trinken, anstatt Goethe zu lesen.

    Vorsicht Bürgertum, denk darüber nach, bevor dein Kopf vor Hochmut explodiert.
    We den größereren Verstand hat (?), hat auch die größere Verantwortung.

  32. #9 Utah
    Herr Mißfelder spricht hier von Familien,die schon in der 3. Generation von Sozialhilfe und dem ganzen dazugehörigen sozialen Brimborium sehr gut leben. Oft besser als die arbeitenden Bevölkerungsteile.

  33. ich gebe auch mal meinen Senf dazu ab,nicht weil ich selber Schmarotzer bin,(ich gehöre zu der Erwerbstätigen Bevölkerung die die Hälfte ihres Einkommens an Steuern bezahlt)sondern weil ich einen schon mehrere Jahre „recht gut“ kenne. Das wird jetzt etwas ausholend,aber ich denke mal es ist es Wert das zu lesen ^^

    Der „Herr“ ist 28 und seit mindestens 6-7 Jahren „arbeitssuchend“. ^^ <–Neusprech Natürlich sucht der nichts,er kommt ja auch so ganz gut über die Runden.Er hat eine 60 qm Wohnung,Computer,Laptop,nen NEUEN Flachbildfernseher mit 107er Diagonale..(brauch man wirklich)^^ Seine 2 Kinder die er gemacht hat (weils dann mehr Geld vom Amt gibt) haben se ihm wegen Sauferei und Aggro weggenommen,die sind bei ner Pflegefamilie..wobei ich zu seiner Verteidigung sagen muss das er den Kindern nie was getan hat und auch nicht tun wird..so 1-2 Kisten Öttinger sind da nix..am Tag!! 2 Schachteln Bixbox früher..heute nur die billig-Zigarillos..weil er ja die Kinder nich mehr da hat…also weniger Geld.. Den ganzen Tag Fernseher und PC am laufen,Licht überall an,auch wenn er nicht Zuhause ist.

    Seine Freundin ist auch die 2.te Generation „Empfänger“.. ebenso deren Familie,die waren nix,die werden nie was werden.. „Gibt ja genug vom Amt“.. Er meint dauernd irgendwo leute bei Ebay bescheissen zu müssen,Kassiert Geld und schickt keine Ware
    Dafür haben se ihn zu 600 Strafstunden auffm Friedhof verknackt um seine Strafe abarbeiten zu können.. Da lässt er sich aber lieber Krankschreiben und geht schwarz nebenbei Wohnungen tapezieren für 300 € pro Wohnung..Wenn er dann mal „drauf“ ist..zieht er durch die Kneipen und vermöbelt Leute bzw kloppt Inventar klein.. Zig Anzeigen sind anhängig.. das Finanzamt kricht noch 6000 € von ihm wegen erwischter Schwarzarbeit vor 4 Jahren..Alle Polizisten aus dem Viertel grüßen ihn aus dem Auto raus mit Namen..man kennt sich..aber arbeiten…WOZU??.. also regulär..kommt garnicht in Frage,da müsste er ja Steuern zahlen und hat weniger als jetzt…

    Er sollte 1000 € Strom nachzahlen..konnt er nich..hat das AMT dann gemacht..

    Da fällt mir nur eins zu ein „Schmarotzer“

  34. ich vergaß etwas zu erwähnen.. Taxifahren is auch nen Hobby von ihm.. Warum Bus.. damit fahren nur „Asis“..

  35. #30 Tariernix (21. Feb 2009 15:59)

    Bist du selbst HartzIVler?

    Wenn du lesen und schreiben kannst, dich regelmäßig wäschst und – last but not least – willig bist, zu arbeiten, finden wir in zwei Tagen einen Job für dich.

  36. In welchem Land der Welt bekommt man soviel Geld fürs Nichtstun? Ich wette, dass der Großteil der Hartz IV Verteidiger hier bei PI selbst davon lebt. Ihr bekommt Miete, Einrichtung, Kleidung usw. für wen haltet ihr euch eigentlich, dass ihr Ansprüche stellt? Es gibt einen Teil der Bevölkerung der sehr hart dafür arbeitet, dass ihr am Mittag aufstehen könnt. Wer arbeiten will, der bekommt Arbeit! Zwar schlecht bezahlt aber hier in München gibt es genügend Supermärkte, in denen Stellen frei sind. Wenns nach mir ginge, dann müssten Hartz IVler jeden morgen um 7 Uhr zur Arbeit antreten, Gartenarbeiten erledigen usw.. Also haltet bloss die Klappe, ihr lebt auf Kosten arbeitender Menschen!

  37. #29 Weltverbesserer (21. Feb 2009 15:58)

    Ich kenne mehrere Harzt-Empfänger jenseits der 50, denen selbst das Ersparte weggefressen wurde, d.h. sich durch die Anrechnung auf die staatl. Leistungen verflüchtigt hat. Jahrzehnte lang in die Sozialversicherungen eingezahlt, können sie sich nun nicht einmal mehr den etwas teureren EDEKA-Markt leisten. Und diese Menschen soll man nun wie Kindern irgendwelche Gutscheine aushändigen? Obwohl sie sich selbst das wöchentliche Bier zum Aktuellen Sportstudio versagen? Na, vielen Dank! In meinen Augen hat sich auch und insbesondere die SPD zum Verräter des einfachen Mannes gemacht, und mir stößt es etwas bitter auf, wenn sie (als Teil der großen Gruppe der HIV-Empfänger) entmündigt werden sollen.

  38. #35 DSO-Einsatz im Innern JETZT (21. Feb 2009 16:03)

    Bemühe dich nicht, ich bin bestens versorgt.

  39. Das Problem an Hartz4 ist doch eher die traurige Notwendigkeit die durch die gezielte Zuwanderung in unsere Sozialsysteme und deren Missbrauch entstanden ist. Ich sehe ein das es eben Leute gibt , nennen wir sie gescheiterte Existenzen ob verschuldet , unverschuldet oder sogar bewusst aus was für Gründen auch immer und das denen geholfen werden soll steht ausser Frage. Nur kann eben jeder Sozialeuro nur einmal ausgegeben werden und es kann nicht angehen den Beitragszahler zu Gunsten der Empfänger auf das selbe finanziele Niveau zu ziehen.
    Aber da gibt es nur eine einzige Lösung für. Die jenigen die nicht in unser Sozialsystem gehören wieder in die Sozialsystemen ihrer eigenen Heimat zu führen.
    Dann und nur so geht es auch den Hilfebedürftigen hier besser.

  40. Also ehrlich, wenn man hier so als deutscher Arbeitsloser (so wie ich) regelmäßig mitliest und manchmal auch kommentiert und – wenn ich zu kritisch bin – auch regelmäßig zensiert werde , dann kommt man nicht umhin, sich zu fragen, wer denn eigentlich das größere Übel ist?
    Sicher würde das Leben unter der Knute des Islam keinen Spaß machen, aber andererseits möchte ich auch nicht im Arbeits/Vernichtungslager enden.
    PI-News macht es wirklich schwer, mit euch gegen den Islam zu kämpfen!

  41. #38 Tariernix (21. Feb 2009 16:07)

    „Bemühe dich nicht, ich bin bestens versorgt.“

    Das beantwortet nicht meine Frage, ob du Hartz IV beziehst…

  42. #39 Unlinks (21. Feb 2009 16:08)

    Das Problem an Hartz4 ist doch eher die traurige Notwendigkeit die durch die gezielte Zuwanderung in unsere Sozialsysteme und deren Missbrauch entstanden ist.

    yup, genau DAS ist ein Problem. Zuallererst muss Missbrauch verhindert werden, und danach kann man sich mal über die Art der Auszahlung Gedanken machen. Bis dahin werden aber noch ein paar Millarden die Spree hinunterfließen.

  43. „Sonnenbank, Discobesuch inklusive Absturz am Wochenende, Baumarkttuning am Gebrauchtwagen, Essen gehen bei Mc Donalds oder beim Dönermann mit der ganzen Familie, immer eine Kiste Bier im Haus, Nägel machen lassen, G-Star für die Kleinen, maßenweise Geschenke zu Weihnachten und Geburstag, Konsole, PC, Flachbildschirm, Kette rauchen…“

    Ich bin ja erstaunt, wieviele Hart-4-ler hier so viele kennen, daß sie sich ein solches Urteil erlauben können! Üblicherweise hat man seine Bekannten ja in der gleichen sozialen Schicht, deswegen kenne ich nur Normalarbeiter mit mäßigem Gehalt… und die paar Hatz-4-er, die ich kenne, waren einmal normale Arbeiter, bis sie wegrationalisiert wurden und aufgrund ihres Alters nichts mehr fanden. Konsole, PC und Flachbildschirm haben die aber nicht, sondern ich habe ihnen gezeigt, wie man alte Rechner noch preiswert aufrüsten kann. Ja, zum Dank haben wir ein paar Sternburger getrunken. Beck’s ist einfach zu teuer für Almosenempfänger.

  44. #37 Tariernix (21. Feb 2009 16:06)

    Auch jenseits der 50 ist man noch nicht zwangsläufig im Rentenalter also durchaus arbeitsfähig und auch fähig, sich eine Arbeit zu suchen, wenn man denn will.
    Ganz davon abgesehen, dass diese Fälle nicht unser Hauptproblem sind.

  45. #41 DSO-Einsatz im Innern JETZT (21. Feb 2009 16:08)

    Ich habe um 15:46 Uhr geschrieben, dass ich kein Hartz IV erhalte. Zudem habe ich es nie erhalten und werde es auch hoffentlich niemals brauchen. Der Betrag von HIV langt bei mir weniger als 1 Woche.

    Warum interessiert es dich so brennend?

  46. Viele – nicht alle – Hartz 4 Empfänger erfüllen eine wichtige Aufgabe zur Unterstützung der privaten TVs. Wer kann es sich schon leisten tagsüber die verblödeten TV Sendungen anzuschauen, die den Sendern wichtige Werbeeinnahmen bringen. Gleichzeitig erlaubt ein erhöhter Bierkonsum den Brauereien, die eingenommenen Gelder für Werbeminuten bei den Sendern einzusetzen.

    Hände weg von dem Feuchtbiotop!

  47. #46 karl (21. Feb 2009 16:12)

    Und wozu hat er seinen Rechner aufgerüstet? Um endlich seine Bewerbungsschreiben mit Office XP verfassen zu können?
    Klar ist, dass es solche und solche Hartzler gibt. Aber jeder kann sich um Arbeit bemühen…

    Im Übrigen brauch ich die Hartzler nicht persönlich zu kennen, um zu sehen, was es da so gibt.

  48. #2 Tariernix (21. Feb 2009 16:14)

    Im Grunde interessiert es mich weniger. Wenn du selbst „top versorgt“ bist, kannst du freilich etwas von deiner Versorgung an notleidende Teile der Bevölkerung abgeben.
    Du bist doch sozial, oder?!

  49. Ich selber habe ca. 3 Jahre lang von Hartz4 gelebt. Freiwillig, weil ich einfach keine Nerven hatte zu Arbeiten (Chronische Depressionen, die auch zum Verlust meines damaligen Jobs führten).
    Ich hatte während der Zeit eigentlich nie Probleme, mit gut zu ernähren. Ich rauche nicht und ich trinke auch keinen Alkohol.
    Täglich eine Schachtel Fluppen macht 2,50. Im Monat sind das 75 Euro.

    Immerhin kaufen sich viele Harzis ihre Fluppen beim Vietnamesen. Diese finanzieren mit dem Geld die Bildung ihrer Kinder, die Gottseidank eines Tages wirklich mal unsere Rente zahlen könnten.

  50. #50 karl (21. Feb 2009 16:12)
    … Beck’s ist einfach zu teuer für Almosenempfänger.

    Na und???
    Es gibt kein Grundrecht ein Premium-Bier…und der Genuss eines Sterntalers ist auch kein Verstoß gegen die Menschenrechte.

    Genau dieses Anspruchsdenken is es was hier ZU RECHT kritisiert wird.
    Auch ICH als ordentlich bezahlter Steuerzahler gehe nicht jeden Monat ins Kino. Und auch ICH trinke Tütenmilch und nicht „Landliebe“

    Bleiben Sie mal auf dem Teppich..

  51. Kann man nur hoffen, dass der Artikelschreiber nicht mit 50 arbeitslos wird und nachdem er keine Arbeit mehr findet, seine Ersparnisse aufgebraucht hat dann mit Hart IV dasteht und von solchen Backpfeifengesichtern solche Beledigungen um die Ohren gehauen bekommt.

  52. #8 Erich H. (21. Feb 2009 16:17)

    Guck dich mal um in der Welt und schau, womit die Leute (auch Ältere) dort fertig werden (müssen).
    Dann sinkt das Mitleid mit den Hartzlern schon irgendwie.

  53. #6 DSO-Einsatz im Innern JETZT (21. Feb 2009 16:16)

    Was, bitte schön, soll den der Mist nun? Ich habe einen ganz anderen Vorschlag: Gründe du eine Zeitarbeitsfirma und vermittele all die 50-60-jährigen, gesunden, fleißigen und untadeligen Arbeitnehmer deiner Umgebung. Du verdienst dir eine goldene Nase, und die Arbeitnehmer sind glücklich. Ist ja deiner Auffassung nach kein Problem, richtig?

    Ansonsten würde ich mich freuen, Leute wie dich in der Realität begrüßen zu können. Sag bitte Bescheid, wenn es soweit ist.

  54. Für einen Alkoholiker zum Beispiel kann es eine rationale Entscheidung sein, seine letzten Pfennige in Schnaps zu investieren.

    Dieser Kommentar ist geschmacklos und vollkommen daneben. Der Redakteur dieses Beitrages scheint sich nicht im Klaren darüber zu sein, dass Alkoholismus eine ernste und schwere psychische und physische Erkrankung ist. Die Vermischung mit dekadentem Verhalten wie Nägel lackieren oder Haare färben ist in dieser Form völlig unangebracht. Das hat nichts mit „Gutmenschentum“ zu tun. Erst Hirn einschalten, dann schreiben – ein sehr guter Beitrag wäre das Ergebnis gewesen.

  55. #9 Erich H. (21. Feb 2009 16:17)

    Kann man nur hoffen, dass der Artikelschreiber nicht mit 50 arbeitslos wird und nachdem er keine Arbeit mehr findet, seine Ersparnisse aufgebraucht hat dann mit Hart IV dasteht und von solchen Backpfeifengesichtern solche Beledigungen um die Ohren gehauen bekommt.

    S-s-s-s-trike! Das trifft es. Bleibtz zu erwähnen, dass er auch keinen Gründungskredit bei der Bank oder Sparkasse eralten wird.

  56. #11 Tariernix (21. Feb 2009 16:23)

    Was heißt Unsinn?
    Du hast doch solches Mitleid mit den Hartzlern, da werden wir doch erwarten können, dass du ihnen selbst auch zu helfen bereit bist.

    Leute die nicht arbeiten müssen/wollen, sind im Übrigen nur schwer zu vermitteln.

    Und nein, ein Hartzler muss nicht arbeiten, das ist ja gerade das Problem.

    Aber gut jetzt.

    Kämpfen sie ruhig weiter für die Finanzerung der meist migrantischen Unterschicht, die sich weiter ausbreitet, aber nichts zu unserem Land beiträgt.

  57. Es stimmt schon. Hartz IV ist nicht zu niedrig.
    Die Familie meiner Freundin z.B. lebt erstaunlich gut.
    Kein Zeichen von Armut.
    Leute, die mit Hartz IV hungern sind nur nicht fähig mit Geld umzugehen.
    Wer sein ganzes Sozialgeld in Alk steckt, hat es auch nicht anders verdient als zu hungern.
    Sollen froh sein, dass sie es bekommen. In dne USA müssten sie betteln.

  58. Ich bin Hartz-IV-Empfänger. Durch einen Hüftschaden konnte ich meine bisherige körperlich eher anstrengende Arbeit nicht mehr ausführen. Jetzt habe ich einen sog. 1€-Job als Sozialhelfer im Altenheim. Das macht mir sehr viel Freude und ich werde dieses Berufsbild zusammen mit Ausbildungsangeboten und Qualifikationen weiterverfolgen, mit dem Ziel einer Festanstellung in diesem Bereich.

    Jetzt drei Statements dazu:

    Erstens: Ich komme finanziell ohne weiteres über die Runden. Freilich muß ich mich in manchen Bereichen einschränken, das ist aber kein großes Problem und das Geld reicht immernoch für ein paar Bierchen, man gönne sie mir 🙂

    Zweitens: Ich habe null schlechtes Gewissen von diesem Scheiß-Staat Geld zu kassieren. Wenn dieser Idiotenhaufen mir das Geld hinterherwirft, wäre ich ja der Idiot wenn ich nicht zugtreifen würde. Je eher dieses ganze Dreckssystem zusammenbricht, umso besser.
    Als ich noch eine Festanstellung hatte, war es immer ich, der ein schlechtes Gewissen hatte, wenn ich einen Penner sah. Schließlich war es ich, der mit seinen Steuern dieses Politikerpack mitfinanzierte!

    Drittens: Ich bin für radikale Kürzung der Sozialhilfen, wenn nicht sogar für die komplette Abschaffung. Wenn ein produktives Mitglied der Gesellschaft erkrankt und arbeitsunfähig wird, muß natürlich geholfen werden, alles andere wäre ja kontraproduktiv für die Gesellschaft, da damit zu rechnen ist, daß dieser Mensch nach einiger Zeit wieder zur Verfügung steht und seinen Job macht.
    Jeder der den Willen hat findet einen Job. Ich z.B. hätte dann eben eine zeitlang in einem Call-Center gearbeitet, die suchen da immer Leute.

    Ich finde, nur wenn jemand Fördermaßnahmen nutzt und sich wirklich weiterbilden und weiterentwickeln will zum Nutzen der Gemeinschaft sollte vom Staat Geld bekommen.
    Alle anderen, die nicht fähig sind ihren Arsch hochzukriegen soll der Teufel holen.
    Dann würden auf unseren Straßen nicht nur wesentlich weniger Mutanten rumlaufen – sie hätten erst gar nicht hergefunden! Und man hätte mehr Geld um die Schlaglöcher dieser Strassen auszubessern.

  59. Missfelder hat teilweise recht. Auf der einen Seite haben wir unverschuldet in Not geratene Menschen, die in die Arbeitslosigkeit entsorgt wurden, auf der anderen Seite haben wir ein Heer von Sozialschmarotzern, hauptsächlich eingewandert. Das gilt es zu unterscheiden. Wir dürften auch Deutsche haben, die schon seit Jahrzehnten der Meinung sind, hier nicht arbeiten zu müssen und der Staat hat gefälligst für sie zu sorgen. Die Krux begann Mitte der 70er-Jahre des letzten Jahrhunderts als die Sozialhilfesätze auf Welthöchstniveau angehoben und ständig die ganze Welt gebettelt wurde, in unsere Sozialsysteme einzuwandern, da ja alle an unserem gart erarbeiteten Wohlstand teilhaben müssen. Ein Sozialhilfeempfänger hat mehr Geld gehabt als ein arbeitender Mensch und das war der Beginn der Schieflage. Und da sollte Herr Missfelder differenzieren. Ich habe Mitleid mit jedem arbeitwsilligen, qualifizierten Arbeitslosen und solche Menschen, die arbeiten wollen, gehören auch unterstützt und dem Rest gehören Gutscheine und migrantische Sozialschmarotzer gehören des Landes verwiesen. Punkt aus.

  60. Ich finde es so, in der Pauschalisierung wie Mißfelder sie anbringt, äußerst unfair. Es gibt wirklich genug Hartz-IVler, die nicht rauchen und nicht oder selten Alkohol trinken und dennoch kaum über die Runden kommen.

    Soll Mißfelder doch fordern, dass Hartz-IV-Geld nur zweckgebunden für „vernünftige“ Dinge ausgegeben werden darf, wie gesunde Nahrung, Kleidung, Schulsachen für die Kinder usw. und dies per Quittungseinreichung auch kontrolliert wird.

    Aber so? Nein.

  61. #14 DSO-Einsatz im Innern JETZT (21. Feb 2009 16:26)

    Lieber DSO-einsatz, möchtest du allen ernstes nun Fachkräfte, die jahrzehntelang in die Sozialkassen eingezahlt haben und nun das Pech haben, mit 50 Jahren zum alten Eisen zu zählen, in einen Topf werfen mit arbeitsunfähigen Alkoholkranken, Schmarotzern und ausländischen Sozialkassendieben?

    Weil es gerade passt: AN DIESER STELLE MAL EINEN GANZ HERZLICHEN GRUSS AN ALLE SPD- UND GRÜNWÄHLER, DIE HIER VIELLEICHT MITLESEN! Dank euch sind wir nun einen großen Schritt näher am Bankrott.

  62. Da pauschaliert der Abgeordnete aus Recklinghausen mal wieder unverschämt! Genauso kann ich behaupten, die Erhöhung der Diäten führt zum vermehrten Alkoholkonsum und anderen Exzessen bei den Abgeordneten! Und diese Erhöhung erfolgt trotz mangelhafter Leistung im Parlament! Hierfür lege ich als Beweis die Urteile höchster deutscher Gerichte vor, die Gesetze des Parlaments schon mehrfach als verfassungswidrig abgelehnt haben! Letztes: Kilometerpauschale und Zwangsbeitrag CMA!
    Was will der Mißfelder erreichen? Millionen H4-ler sollen andere Parteien wählen? Die Rentner hat er schon verschreckt mit seiner Äüßerung zu Hüftgelenkoperationen! Das uist solange nicht her!
    Das Problem der H4-ler soll die Politik lösen! Arbeit für alle – und wer dann keine Lust hat, den ziehen wir locker mit durch! Das Einsickern von Zugereisten in unsere Sozialsysteme sollte verhindert werden! Aber dazzu äußert Mißfelder sich nicht! Dann würden nicvht die H4-ler außer sich sein sondern ditib würde ihn bedrohen! Deshalb hört man dazu nichts von ihm!

  63. die hausgemachte armut breitet sich in deutschland seuchenartig immer weiter aus. warum das so ist, brauchen wir ja nicht mehr zu erörtern.
    die erhöhung der transferleistungen, ist wie schon in der vergangenheit, ein weiterer schritt in die falsche richtung. nur weiter so!

  64. #19 Tariernix (21. Feb 2009 16:36)

    „Lieber DSO-einsatz, möchtest du allen ernstes nun Fachkräfte, die jahrzehntelang in die Sozialkassen eingezahlt haben und nun das Pech haben, mit 50 Jahren zum alten Eisen zu zählen, in einen Topf werfen mit arbeitsunfähigen Alkoholkranken, Schmarotzern und ausländischen Sozialkassendieben?“

    Ungern.
    Natürlich habe ich für den anständigen ex-Facharbeiter eher etwas übrig als für den zugewanderten Sozialschmarotzer.
    Aber wenn ich die Wahl dazwischen habe, dass für beide Gruppen Milliarden Steuergelder ausgegeben werden und dass für beide Gruppen nichts ausgegeben wird, dann entscheide ich mich ohne zu zögern dafür, dass beide Gruppen nichts bekommen.

  65. Da knallen die Banken hunderte von Milliarden in die Tonne. Allein diese HypoReal wurde gestern mit weiteren Belastungen angekündigt. Da ist die Rede nun von Billionen. Milliarden im Hunderterbereich sind passé. Politikerbeaufsichtigte Landesbanken machen reihenweise pleite wegen unsauberen Geschäften, von der deutschen Wirtschaft beaufsichtigte Banken ebenso. Privatbanken,m Geschäftsbanken – nahezu alle hängen am Steuertropf! Und dieser halbgare Abgeordnete wendet sich H4-lern zu! Der kennt die aktuelle Lage wohl nicht! Banker lügen sich von Woche zu Woche zu immer höheren Verlusten, Anleger werden geprellt, betrogen und abgekocht! Aber Mißfelder sucht bei ein paar Abzockern, die H4 bekommen. Allerdings kein Wort über die Kosten der Einwanderung in unsere Systeme Fürsorge, Unterstützung, Gesundheit. Daß der Mullah neben seinem 5er BMW auch Stütze bezieht, ist ihm völlig unbekannt! Ich jedenfalls bin entsetzt über soviel Blödheit. Und dann haben sie auch noch einen Metzger von den Grünen übernommen. Der redet ähnlichen Mist! Zum Teufel mit der CDU!

  66. #22 DSO-Einsatz im Innern JETZT (21. Feb 2009 16:46)

    Ich hoffe weniger, dass man sich zwischen den Alternativen entscheiden muss, sondern packe mir eher an den Kopf, dass dieses Dilemma überhaupt entstanden ist.

    Sei’s drum, besser wird’s nimmer, egal wieviel wir hier tippen 😉

  67. #23 Gilgenbach (21. Feb 2009 16:47)

    „Aber Mißfelder sucht bei ein paar Abzockern, die H4 bekommen. “

    Wenn´s nur ein paar wären, wär´s kein Problem.

    Aber: Seit wann sind das nur ein paar?

    (Und nein ich spreche gerade nicht von den deutschen 50-Jährigen, die gerade entlassen wurden…)

  68. #74 tariernix

    mißfelder ist ein dummer junge. nichts rechtes gelernt, große klappe, hohes einkommen als „volksvertreter“ wie so viele. zu viele!

  69. #24 Tariernix (21. Feb 2009 16:51)

    Natürlich ist Mißfelder (wie im Grunde jeder Berufspolitiker) nicht die Instanz, die das zu sagen hat.
    Es ändert aber nichts daran, dass er prinzipiell recht hat.
    Milliarden, die an uns feindselig gestimmte Unterschichtsmigranten fließen, sind gewiss nicht in unserem Interesse.

  70. Auch hier bei pi fällt man in den Ton dieses Mißfelder! Es gibt, und das steht fest, sicher auch bei den H4-ler Leute, die sich eingerichtet haben damit! Das ist doch unbestritten. Aber die Mehrzahl würde liebend gern ihre Situation verbessern, einen Job haben und morgens zur Arbeit gehen! Mit solchen Verbalattacken auf alle, die sich ein besseres Leben wünschten, aber es im Monmnet nicht können, bringen garnichts! Warum unterscheidet dieser Blödmann nicht? Warum erzählt er nicht, was die ungezügelte Einwanderung nach Deutschland kostet und wie hoch der Anteil der Migranten an den Sozialkosten ist? Ach so – dann wird er bedroht! Abzocker sind Deutsch und Migranten sind fleißig und ehrlich! Oder was meint er? Tatsache aber ist, daß solche Äußerungen Jubel auslösen in den Zentralen Grün, Links, SPD. Wegen parteischädigen Verhaltens müßte er raus aus der CDU. Nur das hilft noch!

  71. Freesbee:

    Früher gab es die Unterscheidung von Arbeitslosengeld und Sozialhilfe.
    Erstere ist eine VERSICHERUNGSLEISTUNG, auf die jeder einen gesetzlichen Anspruch hat, der auch eingezahlt hat. Habe ich jahrelang gemacht und daher hatte ich auch nicht das geringste Problem damit, ALG zu bekommen. Wer ja auch noch schöner, wenn man sich schämen müsste, Geld von einer Versicherung zu bekommen.

  72. #29 Gilgenbach (21. Feb 2009 16:58)

    „Auch hier bei pi fällt man in den Ton dieses Mißfelder! Es gibt, und das steht fest, sicher auch bei den H4-ler Leute, die sich eingerichtet haben damit! Das ist doch unbestritten. Aber die Mehrzahl würde liebend gern ihre Situation verbessern, einen Job haben und morgens zur Arbeit gehen! “

    Das mag für ostdeutsche anständige HartzIV-Empfänger gelten, aber niemals für die Menge der migrantischen HartzIV-Abhängigen.

  73. Es ändert aber nichts daran, dass er prinzipiell recht hat.

    Da ich Alkoholmißbrauch bei Hartz IV-Empfängern etc. nicht gerade begrüße, es jedoch nicht als dringlichstes Problem unseres Landes sehe, haben wir da unterschiedliche Auffasungen.

    Milliarden, die an uns feindselig gestimmte Unterschichtsmigranten fließen, sind gewiss nicht in unserem Interesse.

    Da sind wir uns einig.
    Schönen Abend noch!

  74. #32 Tariernix (21. Feb 2009 17:04)

    Na, also das ist ja schon mal etwas 😉

    Ebenfalls schönen Abend

  75. Hallo DSO Einsatz im Inneren (23) – Bei den Bankern sind es 99%. Und alles wird gut! Nur von den Miesen der WestLB, durch Manipulation und Unfähigkeit herbeigeführt, könnten wir uns alle H4-ler leisten! Und das ist nur eine Bank! HypoRealEstate verpfeffert einen Staatshaushalt eines 80-Millionen-Volkes! Und kein Politiker beschimpft die! Und die Ausflüchte hier im Chat, daß man den 50jährigen nicht meint, der 30 Jahre geschuftet hat, beruhigt mich nicht! Wie blöd muß man sein, eine Millionengruppe zu beschimpfen.BNach den Rentnern (20Mio.) nun die H4-ler. Die einzig richtige Maßnahme wäre, alle diese Miesenbanker einzusammeln und einzusprerren und die Politiker in ihrer Gesamtheit auszutauschen. Dann wäre wenigstens ein Neuanfang möglich. Aber es wird weitergewurstelt und heute lese ich in der Welt, daß Wissenschaftler davon ausgehen, daß eine Währungsreform spätestens 2014 ins Haus steht!

  76. #8 nuovo (21. Feb 2009 15:30)
    #3 observer812 (21. Feb 2009 15:22)

    >Der verfettete Köter ist dabei unabdingbar!!!

    >Diesem stehen nämlich nach unserem Recht so >einige Quadratmeter an Wohnfläche zu.

    Wo kann man das nachlesen???
    Das ist genau so ein Märchen wie die Behauptung, das Futter für die Köter wäre auch bei HartzIV einkalkuliert. Das stimmt beides nicht; da bin ich ganz sicher.
    Es gibt natürlich harnäckige Gerüchte, die allerdings auch bei ständiger Wiederholung nicht wahr werden.

    Richtig ist viemehr, dass die Moneten, die der Viebeiner verbraucht, den Zweibeinern fehlt.

  77. Sozialindustrie innerhalb von 9 Monaten auf Null herunterfahren. Steuren runter, Soaialabgaben streichen. -> Arbeitslosigkeit in kürzester Zeit bei virtuell Null.

    Das wäre eine Konjunktur- und Zivilisationsrakete erster Güte.

    Leider nur ein Traum.

  78. Ahhhhhhhhhhh, ein wundervolles Reizthema 😉

    Die pauschale Aussage: Alle Hartz4ler sind versoffene Qualmer, ist natürlich eine Frechheit.

    Trotzdem ist es ein Thema, welches diskutiert werden muß und darf. Aber dann bitte differenziert.

    Ich halte es für einen bodenlosen Skandal, dass Menschen, die jahrzehntelang gearbeitet haben, dann das Pech haben mit Anfang 50 arbeitslos zu werden, finanziell auf der gleichen Stufe stehen, wie ein Mitte Zwanzigjähriger, der noch nie gearbeitet hat. Oder Menschen aus aller Herren Länder, deren einzige Integration darin besteht, alle Sozialleistungen sofort zu erlangen, die D bereitstellt.

    Mit einem bestimmten „Bodensatz“ der Bevölkerung muß man leben. Die gab es immer schon, wie ja Sozialhilfefamilien in der 3ten Generation eindringlich zeigen.

    Ich persönlich halte von den ganzen Tafeln, d.h. kostenloses Essen bzw. kostenlose Nahrungsmitteln nicht allzu viel.

    Da werden in meinen Augen Abhängigkeiten geschaffen, bzw. Leute, die sowieso schon Schwierigkeiten haben ihr Geld für Nahrungsmittel einzuteilen, noch mehr zur Gleichgültigkeit erzogen.

    Ach ja, ich erlaube mir ein pauschales Urteil: Wer nie gelernt hat zu kochen, bzw. nicht willig ist das zu lernen, der wird nie mit seinem Geld auskommen.

    Die ach so bequeme Fertigkost ist extrem teuer. Wenn ich mir so die Preise für eine normale Tiefkühl-Pizza angucke ( die eine Person locker verdrückt), dann denke ich oft, für das Geld backe ich ein großes Blech Pizza, üppig belegt. Da werden locker 5 -6 Personen satt.

  79. Also mal ganz langsam: ich kenne eine Reihe alter Leute, die dieses Land tatsächlich aufgebaut haben und denen es der Lebensstolz verbietet aufs „Wohlfahrtsamt“ zu gehen. Diesen Menschen und den vielen hundertausend Kindern, in diesem Land wird die Unterstützung verweigert und gekürzt, während heute wieder 3 Jung-Borats die keinen einzigen fehlerfreien Satz sprechen, an der Ampel im Q7 minderjährige deutsche Schl… anpöpelten.

  80. »Sollen sie doch Kuchen essen.« – mehr ist das Gequatsche dieses arroganten Schnösels nicht!

    Und zu den Kommentaren sage ich mal lieber nichts.

  81. #23 Tariernix (21. Feb 2009 15:46)

    Ich … kann mir noch nicht einmal vorstellen, wie jemand mit diesem geringen Betrag anständig über die Runden kommt.

    Ich schon, denn ich bin in meinem Leben schon mit sehr wenig Geld über die Runden gekommen.

    Und eines steht ja wohl außer Streit: ohne das Rauchen und andere unnötige Ausgaben kommt man in jedem Fall besser mit dem vorhandenen Geld aus. Wer raucht, hat jedes moralische Recht verloren, sich über zu wenig öffentliche Unterstützung zu beklagen.

  82. Herr Mißfelder hat vollkommen recht.
    Unter http://www.sozialhilfe24.de gibt es einen
    Hartz4-Rechner.

    Während meiner Jugendschöffentätigkeit hatte
    Ich in 2007 einen Fall, 18 jähriger vor Gericht.
    Eltern mit 6 Söhnen, davon 4 über 18 unter 24,
    (Kurden seit 1994 in DE) nur Sozialhilfebezug,
    alle haben keinen Tag gearbeitet.
    Hartz4-Anspruch heute, 2009, nebst Unterkunfts-
    und Kindergeld über 3600 €

    Gut das haben Sie nicht bekommen, den 3 der 6
    Söhne waren jeweils unabhängig voneinander zu
    je über 3 Jahren Jugendstrafvollzug verurteilt.
    Das kostet aber je Kopf 3000€ pro Monat.

    Vor Gericht war die Verwandschaft alle in
    feinster Designer Kleidung aufgetaucht.

    Hartz4 muss dringend erhöht werden.

    Ich wähle nur die Partei. die Hartz4 erhöht.
    ===========================================

  83. #28 aragorn (21. Feb 2009 15:50)

    Seid Ihr noch zu retten, der Mehrheit dieser Menschen Alkohol- und Tabaksucht zu unterstellen? … PI-ler als Opfer nachmittäglicher Talk-Shows und der Bildzeitung.

    Ich sehe weder fern (habe gar kein Gerät dafür) noch habe ich je in meinem Leben auch nur eine einzige Ausgabe der Bildzeitung gelesen. Dafür aber habe ich einmal eine Zeitlang im Sozialdienst gearbeitet und dabei sehr interessante Einblicke gewonnen.

    Beispielsweise konnte ich von meinem Büro aus duchs Fenster zu einer nahegelegenen Schnapsbude sehen, deretwegen Unterstützungszahlungen nur für ganz kurze Zeiträume ausbezahlt wurden um die Zahl der Alkoholvergiftungen klein zu halten. Und auf dem Gang, wo die Unterstützungsbezieher warteten, war die Luft vor lauter Tabakkgestank kaum zu atmen.

    Sollten sich die Zustände mittlerweile bis zu den Talkshows und der Bildzeitung duchgesprochen haben, so werte ich das als Fortschritt.

  84. Wir haben zuletzt viele Pauschalurteile über Banker und Neoliberalismus hören müssen. Jetzt darf Missfelder auch mal in die andere Richtung pauschalisieren, ohne von irgendwelchen selbsternannten Wächtern einer Sozialmoral belehrt und zum Rücktritt aufgefordert zu werden.

    Er tut nichts anderes, als sich als Anwalt der Steuerzahler zu betätigen. Derer gibt es unter Deutschlands Politikern zu wenige.

  85. daß die Arbeitslosigkeit sinkt, wenn man Hartz IV runterfährt, das ist eben nur eine schöne Vision.

    Die läßt außer acht, daß wir hier in Deutschland sind.

    Deutschland ist ein durch und durch überreguliertes Land. Nicht nur was die Verwaltung von Arbeit, und Arbeitslosigkeit angeht.

    Sondern eben auch was die Möäglichkeit angeht, sich Arbeit nicht nun zu suchen, sondern vor allem auch selber zu schaffen.

    Viele stellen niemanden ein, weil sie ihn dann nicht mehr loswerden. Denkt mal an all die Klagen, die wir auch hier schon gestreift haben. Beispielsweise Musliminnen, die in der katholischen Kirche Beschäftigung suchen und anschließend Schadensersatz haben wollten.

    Der Kündigungsschutz, als auch vermeintliche Schutzvorschriften gegen Diskriminierung, Frauenquoten, Behinderten- Vorschriften, Arbeitsplatzstandards, Kündigungsschutz, z.B. bei Schwangerschft, das alles, und mehr ist gut gemeint, aber es wirkt einer Beschäftigung entgegen, wenn der dahinterstehende Rechtsschutz zu massiv gegen die Arbeitnehmer in Stellung gebracht werden kann. Das ist bei uns der Fall.

    Daran ist auch die CDU Schuld.

    Dazu nun einen kleinen Nebenkriegsschauplatz aufzumachen, wie in diesem Falle heißt nur, daß dieser CDU-Schwätzer an seiner Karriere, an seiner öffentlichen Sichtbarkeit feilt.

    Mehr nicht. Und das funktioniert, wie man hier sieht.

    Sich hingegen selber eine Existenz aufzubauen, dazu hatte Paula hier bereits vor kurzem berichtet. Was für Auflagen erfüllt sein müssen, um selbst kleinste Selbstständigkeiten in Gang zu bringen, welche Behörden und auch Institutionen da mitreden, und Geld kosten, Auflagen machen, und verhindern. Sie berichtete von der Unmöglichkeit, Marmelade zu kochen und zu verkaufen.

    Es sind Märchen wonach es genügen würde, einfach nur die Sozialleistungen zu streichen.

    Ihr könnt Euch ja mal erkundigen, was es bedarf, um eine Wurstbude aufmachen zu dürfen.

    Und auch diese Zusatzauflagen, die einer Selbstständigkeit entgegenstehen, sind allesamt auch auf dem Mist der CDU gewachsen.

    Was meine Überzeugung festigt, daß es diesem CDU- Jungpolitiker ausschließlich darum geht, sich selber polarisierend ins Gespräch zu bringen, um auf sich aufmerksam zu machen.

    Was funktioniert.

    An den Ursachen der gigantischen Misere ändert der nichts.

    Er weiß, wie er die Fliegen auf seine Kleberolle lockt.

    Solange dies so ist, habe ich nichts dagegen, daß Hartzler sich Finger lackieren oder auch besaufen.

    Ich wundere mich nur, daß die keine Molotow-Cocktails basteln.

    Es muß eine Art Verwirrung in den unteren Schichten geben, in der die sich gegenseitig blockieren. Eine Verwirrung, die man offensichtlich noch steigern kann. Dieser Mißfelder gehört eindeutig dazu. Das ist halt CDU. Kein Teil der Lösung, sondern Teil des Problems. Ein Schäuble- Fortsatz.

    Funktioniert, bis in dieses Forum hinein.

    Als der Öttinger so jung war wie dieser Spund, da forderte der, Motorräder zu verbieten. Wir haben uns alle die Augen gerieben: was für ein Spinner. Der hatte noch andere solche Witze parat.

    30 Jahre später spielt dieser Clown den Ministerpräsident in Baden-Würtemberg.

    So geht das.

    Rüttgers: auch so eine Nummer.

    Der gibt gerade den Opel-Retter.

    Leute: so wird das nix.

    E.Ekat

  86. Ich hatte mal ein Jahr lang als Single alle Kassenzettel aufbewahrt und zusammengerechnet. Ich lag nichtmal bei der Hälfte des Hartz Essensatzes und das ohne Not!

  87. Noch eine kleine Info an Yaab.
    Mit Henna färben sich nur Gutmenschinnen und/oder Ökos die Haare, da ein reines Naturprodukt.

    Ganz sicher benutzen das nicht die Damen, die uns hier vorschweben.

    Lange, extrem blondierte Haare, gerne noch mit Kunsthaar aufgefüllt, geschminkt wie ein Indianer auf dem Kriegspfad, solariumgebräunt, mit knallbunten, für Arbeit untauglichen Plastiknägel aus dem Nageldesignstudio.

    Abhetzmodus OFF 🙂

  88. Mir hat neulich eine Frau vorgejammert, wenn sie sich nicht mit Lebensmitteln von der Tafel (ein Mal pro Woche 2 Mega-Einkaufstüten voll für EUR 1,00) über Wasser halten könnte, mußte sie hungern. HartzIV sei einfach viel zuwenig.

    Während der Jammerei zündete sie eine Zigarette nach der anderen an. Auf meine Bemerkung, sie könnte ja vielleicht etwas weniger rauchen: verständnisloses Kopfschütteln. Auf meine erstaunte Frage, wieviel sie denn so rauche, die klare Antwort:

    „So um die 50 Zigaretten am Tag.“

    Da wird dann HartzIV in der Tat etwas knapp.
    .

  89. Sozialleistungen bedingungslos streichen, und dafür Lebensmittelmarken ausgeben. Diese Gutscheine werden auch nur gewährt, wer eine Gegenleistung erbringt.

    Das sage ich schon seit 2000.

    Weniger Soziales (macht die Leute nämlich faul), weniger Steuern ( macht die Leute wütend, und denkt doch nur an die Steuerinzidenz ==> die ist immens), Entwicklungshilfe bedingungslos streichen ( soll doch die Heidi von ihrem Gehalt den gazastrip supporten), Kündigungsschutz abschaffen, Staatstätigkeit drastisch reduzieren, Rücküberführung leistungsresistenter Zuwanderer, sofortige Abschiebung Krimineller.

  90. Moin
    ich hab da mal ne einfache Frage:
    wieviele Jahre kann dieser Jungpolitiker sozialversicherungspflichtig gearbeitet haben?
    Und seit wann frisst er die Gelder der Parteimitglieder?
    Ich habe zwanzig Jahre einbezahlt,war drei Jahre nach einer Allergie,die mich 100% kalt stellte(aber per BG nur 5% Berufsunfähigkeitsrente gebracht haette)auf eigenes Risiko im Ausland.
    Danach hiess es in einer Job-Suche,Pech gehabt,Beiträge verfallen, Hartz4
    Also,wieviel hat dieser Bürokraten-Wicht wirklich gearbeitet???????????????
    Dieser Müllmann ist nur Teil der Nomenklatura,die in diesem Land die Erbpacht hat!
    Gruss
    Baden

  91. Haha. Geil! Gerade wollte ich den Link posten.
    Ich habe mich eben nach einem Fernseh-Bericht wieder köstlich aufgeregt über diesen groben Unfug.

    In diesem Dreckstaat kann man nur noch brechen.
    Sobald jemand ein Übel anspricht, das die linke Faschisten-Riege gerade nicht gebrauchen kann, werden plötzlich wieder die notorischen „Rücktritt“-Blöcker wach, die sonst (bewusst) alles verpennen, was wichtig wäre, aber sofort zur Stelle sind, wenn es gilt, gegen einen Klassenfeind zu hetzen.

    Entschuldigung, aber mir platzt gerade wieder mal der Kragen.

  92. #5 Mr.Hagen

    „Ist das die häufig heraufbeschworene “Soziale Gerechtigkeit”?“

    Der €U-Kampfbegriff „Soziale“ Gerechtigkeit ist ein Angriff auf unseren Geist und die Deutsche Sprache.

    Wieviele Arten von Gerechtigkeit kennen wir denn so? Eigentlich nur eine.
    Höchstes Mißtrauen ist Täuschern gegenüber angebracht, die neue Spezial-Arten von Gerechtigkeit postulieren.
    I.d.R. ist das Gegenteil gemeint;
    vgl. „multikulturelle Kompetenz“ =
    normale Inkompetenz.

  93. P. Mißfelder spricht doch – politisch inkorrekt – Missstände an, die nicht einfach beiseite geschoben werden sollten. Nur: Politiker sind auch dazu da, missbräuchliche Nutzung durch Verordnungen zu verhindern. Vielleicht bleibt dann auch mehr Geld für die wirklich bedürftigen Empfänger übrig.

  94. Das Schlimme an Hartz_4 ist, dass auch dort Leute landen, die 20/30 Jahre Steuern und Sozialbeiträge gezahlt haben, dann gibts 16 Monate Arbeitslosengeld und die eigen Ersparnisse müssen danach aufgebraucht werden. Und endlich bekommen die dann Hartz_4. Und so verglichen finde ich es eine Sauerei, wenn Leute, die von Jugend an nur der Allgemeinheit zur Last gefallen sind, mit ersteren genauso gestellt werden. Wie man mit solchen Lebensläufen wie die, der Einbrecherzwillinge neulich im KadeWe umgehen könnte, überlasse ich jedermans Fantasie, sie wird die Realität nicht verändern.

  95. Gut, Mißfelder mag sich gelegentlich ein wenig im Ton vergreifen, aber mir gefällt einfach seine frische Art, Dinge einfach mal unverhohlen auszusprechen, von Mal zu Mal mehr.
    Und immerhin ist der gute Mann erst 29 und somit noch ein junger Hüpfer im CDU-Haus. Er wird noch dazu lernen. Hoffentlich nicht von den Falschen. Denn dann wird Mißfelder demnächst auch einen Schreiberling haben, der ihm seine Reden „politisch korrekt“ verfasst.

    Ansonsten: ausbaufähig, der Mann, würde ich sagen. 🙂

  96. Wenn man sich vor Augen hält wieviele „Menschenrechtler“ sich hier tummeln und gleichzeitig der Tenor des „ständig besoffenen Staatsfaulenzers“ mitsingen, frage ich mich ernsthaft wieviele „Braunschädel“ hier herum lungern. Was kommt eigentlich als Steigerung?

    Fordern eines Reichsarbeitsdienstes mit Bewachung,

    Erziehungslager für Arbeitsscheues Gesindel,

    Selektion durch einen Lagerarzt? Dr. Heim … vortreten!!

    Entschuldigung Herrschaften …. ihr wollt für „Menschenrechte“ eintreten und singt im gleichen widerlichen Chor wie dieses dreckig braune Pack. Soetwas ist ekelhaft. Die Mehrzahl der Arbeitslosen Menschen ist weder saufendes Pack noch geil auf Playstation und Flatscreen. Erzählt das man den Männern und Familien bei Opel, bei Daimler, bei Siemens und all den großen Konzernen die Massenweise „Human-Resourcen“ durch den Kamin jagen um eine Runde weiter Zocken zu dürfen. Fragt mal die Männer am Bau, im Berg und auf den Wrften was die euch dann erzählen.

    Können denn die großen Sprücheklopfer und „die Wahrheit verteidigenden Menschenrechtler“ hier nur einem einzigen Arbeitslosen Arbeit geben? Wissen diese „Weg mit dem faulen Pack und ab ins Arbeitslager“-Typen eigentlich wie es ist seine Arbeit zu verlieren?

    Anstatt diesem widerlichen Stinker Mißfelder auch noch zuzujubeln,

    ist das nicht dieser schwarzlackierte Faschist, der alten Menschen notwendige Operationen verwehren möchte, weil es vielleicht „nicht mehr lebenswertes Menschenmaterial“ ist und die Gemeinschaft belastet?,

    sollten sich manche einmal überlegen wie das ist, als „Staatsfaulenzer“ geächtet zu werden.

    Die Ursache sollte bekämpft werden, aber nicht die Menschen, die es ertragen müssen. Nicht alle sind faul, nicht alle saufen und nicht alle haben Handy, Flatscreen und Playstation.

  97. „Wenn ich das Essen umsonst erhalte, dann kann ich mir Zigaretten und gefärbte Haare leisten!“

    Also, bitte nicht so wild das ganze durchmischen 🙂

    1. Hartz IV ist zuviel und der Kinderanteil sollte in Coupons ausgegeben werden.

    2. Ob die Bettler saufen oder rauchen ist egal, den Leuten das zu verbieten ist Unsinn, und sie mit hohen Steuern zu belegen um sie davon abzubringen auch keine gute Idee und wie man sieht, klappt es auch nicht. Keiner hier wird sich aufregen wenn die gleichen Leute ihre Drogen mit eigenem Geld bezahlen wuerden — und wie gesagt, normalerweise waer es kein Thema da Tabak und Alkohol eigentlich spottbillig zum Herstellen sind. Es ist besser sich auf das eigentliche Problem(tm) zu konzentrieren! 😉

    3. Das eigentlich Problem(tm) ist einfach das fuer Hartz keine Gegenleistung erbracht werden muss, und das ist nicht von den Bettlern verursacht sondern von den Gebern.

    Es gibt wirklich genug Arbeit in Deutschland die liegenbleibt weil es keine Gelder dafuer gibt!

  98. #14 DSO-Einsatz im Innern JETZT:

    Zitat: „Ein Student hat mitunter auch nicht vielmehr zum Leben als die Hartzler …
    Dennoch sind mir hungernde Studenten nicht bekannt.“

    Als Studenten haben wir erstklassiges Essen für ganz kleines Geld in der Mensa bekommen.
    Geraucht und gesoffen haben wir auch…

    Unser politisches Genie sollte sich mal eher um andere Fragen kümmern als darum, dass Hartz-IV-Frauen so frech sind und tatsächlich ihre Nägel noch zu lackieren wagen.

    Ich denke nicht, dass er mit seinen Methoden den Staat retten wird. Immerhin kommt er nicht auf die Idee, gewissen Multikonzernen vorzuwerfen, dass sie nicht genug Steuern zahlten. DIE nämlich wissen sich zu wehren.

    Die „Wirtschaftskrise“ wurde auch nicht von Hart-IV-Empfängern verursacht…

    Der CDU-Fritze Philipp Mißfelder sollte besser den Mund halten. Über das Geld, was Politiker so alles verprassen, redet er auch nicht.

  99. Gut, dann gebe ich jetzt doch auch mal meinen Senf dazu. Bei der Personalie Mißfelder fällt auf, dass alles was er im politischen Geschehen beiträgt, die üblichen Verdächtigen dazu ermutigt, ihn aus Prinzip falsch verstehen zu wollen. Es geht ihnen also weniger auf die eigentliche Aussage sondern um den eigenen Reflex.
    Und dafür hat Mißfelder natürlich:

    – das Falsche studiert und zu lange
    – das falsche Parteibuch und nicht lange genug
    – das zu geringe Alter
    – zu wenig zu sagen oder zu viel, je nachdem
    – die falsche Unterwäsche und hierzu passendes Deo

    Dass sie selbst die besten Argumente für jeden der mit Mißfelders Klarheit seine Umwelt zu betrachten und hieraus zu beurteilen versteht geliefert haben, ist ihnen abstrakt, fremd, unangenehm und – ich vergas – menschenverachtend. Außerdem will er keinen ausgeben, der kleine Unhold.

    Wir essen Gemüse aus dem Garten, kaufen es aber auch beim Discounter und auf dem Markt und wir sind dabei nicht blind für Dinge die den Preis wert sind und solche die es nicht sind. Fertignahrung war gedacht um echte oder vermeintliche Zeitnot durch verminderte Kochzeiten zu kompensieren, hierfür aber einen höheren Preis abzurufen und Einschränkungen hinsichtlich der Qualität abzuverlangen. Wir verzichten darauf auch wenn wir es finanziell nicht nötig hätten, einfach weil der Zusammenhang von gesunder Ernährung und Lebensweise und gesunder Konstitution mittlerweile auch dem letzte Ignoranten bekannt sein sollte.
    Und was entdecken wir regelmäßig, wenn wir in die Einkaufswägen von vorgeblich sozial Schwachen blicken? Fertignahrung, Süßigkeiten, Alkoholika und dann als krönender Abschluss an der Kasse – Zigaretten. Wenn es dann für so schnöde Sachen wie Gemüse, Früchte, Pasta, Reis usw. wiedermal nicht gelangt hat, dann bin wahrscheinlich auch ich mit meiner Familie schuld, weil ich es ihnen weggekauft habe.

    Mit Geld kann man diesen Gestalten wirklich nicht helfen und wenn man es mit Mißfelders Polemik sagen will, man sollte es auch gar nicht.
    Ich halte entgegen seinem Vorschlag auch nichts von Gutscheinen, weil die Kompensation (die Dinger werden dann eben gegen Bares gehandelt) dem dann schon wieder vorhandenen ökonomischen Reflex folgen würde.

    Wir müssen den Wohlfahrtstaat wieder auf Sozialstaatniveau zurückfahren, solange noch Handlungsspielraum besteht, also schnellstens. Längst ist mit Vernunft bedingtem Anspruch keine Verhaltensänderung mehr zu erreichen.

    Ich hoffe doch stark ich habe niemandem das Feierabendbier nach dem Nichtfeierabend verdorben.

  100. Moin
    Leutz,keine Ahnung,wieviele hier gebuckelt haben,ich habe von 400,-Mark nach der Lehre in Berlin gelebt und das war weit unter Sozialhilfesatz….
    aber trotzdem hab ich mich der CDU nicht angedient,die diese Nullen wie Mistfelder Mitglieder meines Volkes beleidigen laesst,damit sie ihre Tantiemen rechtfertigen
    wenns hier knallt,ist auch die CDU dran
    Gruss aus Baden
    Baden

  101. So, nachdem die Emotionen etwas hochgekocht sind, möchte ich ein paar klare Statements abgeben:

    1) Wer z.B. sein Leben lang gearbeitet und Steuern gezahlt hat, dem steht es unzweifelhaft zu, dass er großzügig Unterstützung vom Staat erhält, wenn er unverschuldet in die Arbeitslosigkeit schlittert.
    Wer sein Leben lang faul war und nie etwas einbezahlt hat, der hat auch keinerlei Ansprüche und muss selbst sehen, wie er ber die Runden kommt.
    Alleinerziehende Mütter bedürfen einer Sonderstellung.

    2) Den einzige unabhängigen Anspruch auf Unterstützung haben Kranke, die unverschuldet in ihre Krankheit gekommen sind. Sie können nichts dafür und sollten vollste Unterstützung erfahren, bis sie wieder völlig gesund sind oder zumindest wieder arbeiten können. Das ist die einzige Verpflichtung, die jeder Bürger für seine Mitbürger hat, danach endet jegliche verpflichtende Solidartät.

  102. #100 14thetruth

    „… Vielleicht bleibt dann auch mehr Geld für die wirklich bedürftigen Empfänger übrig.“

    Gestern kam eine Reportage in der Glotze über Zustände an deutschen Schulen.
    Der Putz bröckelt von der Decke, in die Turnhalle regnet’s rein, die Toiletten sind seit 30 Jahren nicht mehr renoviert worden, aber ein paar Groschen Zuschuß gibt’s nur, wenn die Maßnahmen CO2-klimafreundlich sind, oder zum. irgendie so begründet werden können.

    500.000.000€ „Vorbeitrittshilfe“ an Erdogans asiatisches Islamisatan. Peanuts.
    Jetzt erstmal „Banken retten“, durch aberwitzige Staatsverschuldung bei – na? – genau, „notleidenden“ Banken, unseren unerbittlichen Gläubigern. 🙂

    Also: IM Merkel / deutshland Gm.b.H (heißt wirklich so) leihen sich FÜR FETTE ZINSEN Milliarden €€€ bei den Banken, die sie durch Milliardenbeihilfen vor dem Tod retten.
    Laßt sie verrecken, dann sind wir unsere Schulden los!

    Wg. „der Krise“, was jetzt abläuft, ist erst der Anfang, das ist wohl soweit klar.
    Jeder $ an die „notleidenden“ Banken, die uns großzügig Staatskredite gewähren, die wir ihnen vorfinanzieren, ist weg.
    Besser: Wird transferiert.

    „Banken retten“: Ein Scherzchen.
    Kar kein schlechtes.

    Wir brauchen eine richtig fette Krise, Leute, daß uns die „Weltwirtschaft“ um die Ohren fliegt, dann schreit die WELT nach einer gnadenbringenden WELTBANK, und wem die Weltbank gehört, dem gehört die Welt.

    Wo wurde das nochma‘ deklariert?
    Vor’m U.S.-Senat in den ’90ern, oder bei einer Bilderberger-Konferenz?

    @PI, „18:29h, „Your comment is awaiting moderation“.

    Is‘ schon Recht, „Die Besten stehen unter Moderation“ (Zitat), aber wenn z.T. STUNDEN benötigt werden, um meine launigen Beiträge zu überprüfen, zerstört das eine ev. spontane Diskussion, und nervt schwer.
    Ihr habt meine IP, meine Beiträge SIND überprüft, verdammt, sollte jemals staatsanwaltl. Relevantes von mir kommen, daß ich nicht selbst mit 1 Telefonat u. 1 Schriftsatz säubere, geb‘ ich schwer Ein‘ aus.
    Also:

    „Vertrauen Sie mir, ich weiß, was ich tue“.

    – Sledge Hammer

    http://i51.photobucket.com/albums/f390/kristianebell/sledgehammer0.jpg

    „Wer den Tod liebt, kann ihn haben.“

    – Otto Schily

    http://www.tvcrazy.net/tvclassics/wallpaper/pages/sledge-hammer/images/dirty-harry-sledge-hammer.jpg

  103. #73 Gilgenbach

    Da knallen die Banken hunderte von Milliarden in die Tonne

    Wer sagt dir, dass dieses „Geld“ jemals da war ? Der Computer jedenfalls kennt nur das binäre System, wieviel Prozent deiner Umsätze machst du noch mit Bargeld ? ? ?

  104. #107 NightWriter (21. Feb 2009 18:41)

    Schön wie hier die meinungen aufeinanderprallen.

    Aber das was Sie absondern ist einfach nur primitives, dämliches Linkengeschwätz.

    Gehen Sie mal wieder was arbeiten!!

  105. Der gutmenschliche Sozialwahn hat die Köpfe der meisten Deutschen vernebelt. Auch hier bei PI wird man davon nicht verschont.

  106. Korrektur (sorry, Tippfehler)

    „Also: IM Merkel / deutshland Gm.b.H (heißt wirklich so)“

    Heißt wirklich so:

    Deutschland GmbH

    Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH
    Lurgiallee 5
    60295 Frankfurt/Main
    Telefon: 069 – 25 616 – 0
    Telefax: 069 – 25 616 – 14 76
    E-Mail: info@deutsche-finanzagentur.de

    (Erfüllt Aufgaben bei der Haushalts- und Kassenfinanzierung des Bundes, die zuvor dezentral vom Bundesfinanzministerium, der Deutschen Bundesbank, der Fintenbank, Nassau, Bahamas*, der dubaibank.ae, Bruxelles, … )

    http://www.deutsche-finanzagentur.de/

    * (Die Finter Bank & Trust (Bahamas) Limited verschafft den Kundinnen und Kunden der Finter Bank Zurich den Zugang zu Vorteilen und Möglichkeiten des führenden Zentrums für Offshore-Banking ausserhalb Europas, Nord- und Südamerikas. … seit 1729 und ist damit eine der ältesten Demokratien der Welt. … das ausgesprochene Commitment seiner Regierung zu einer modernen, funktionierenden Finanzindustrie haben die Bahamas zu einem bedeutenden Finanzzentrum der Welt gemacht.)

    PI zum Thema:

    „Your comment is awaiting moderation“

    Is‘ schon klar. Eure 30 Silberlinge schon „zukunftssicher“ investiert? 😉

    “ … Dr. Ackermann bei der offiziellen Einweihung des neuen Standorts:

    „Saudi-Arabien verfügt über die größte Wirtschaftskraft im Mittleren Osten. Uns ist bewusst, dass sich die Region zu einem bedeutenden internationalen Markt entwickelt. Die Deutsche Bank ist außerordentlich glücklich, nunmehr im Königreich eine eigene Filiale zu unterhalten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern vor Ort, um unsere Position in der Region weiter zu stärken.“

    http://www.akte-islam.de/resources/beheading-with-sword.jpg

    FETT:
    http://images.derstandard.at/2008/10/16/1220633918099.jpg

    http://www.deutsche-bank.de/presse/de/content/presse_informationen_2006_2822.htm?month=9

    Nähere Informationen und Fotos zur Eröffnung können telefonisch angefordert werden bei:

    Hossam El Ayouti +9662 6061160
    Promoseven Weber Shandwick

    Elaine Bartleet +44 7740 052 771
    Press & Media Relations
    Deutsche Bank

    „Ein neuer Bericht von Amnesty International hat einen starken Anstieg der Hinrichtungen in Saudi-Arabien konstatiert. 2007 wurden demnach mindestens 158 Menschen hingerichtet – gegenüber 39 im Jahr 2006. Allein bis August 2008 registrierte Amnesty International 71 Hinrichtungen (derStandard.at berichtete).

    Mit dem Ende des Fastenmonats Ramadan befürchtet die Menschenrechtsorganisation einen weiteren Anstieg. …

    Die Deutsche Bank ist außerordentlich glücklich
    Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit
    Your comment is awaiting moderation

  107. Ich frage mich, warum der Mistfelder hier so gefeiert wird. Der schlägt verbal auf Leute ein, vor denen er keine Angst haben muss, dass sie zurückschlagen. Der meint nämlich ausschließlich den autochthonen Bodensatz. Habe aber von diesem Arsch nicht vernommen, dass man mit den asozialen, vielgebärenden, hier nie gearbeitet habenden und oft kriminellen zugewanderten Unterschichten Tabula rasa machen sollte. Da traut sich diese feige Sau nicht ran. Und bitte lasst keinen Nokianer, Opelaner etc. diesen Blog hier lesen- ihr würdet zu Recht eine aufs Maul kriegen.

  108. Wo ist eigentlich das Problem? Wie hoch soll der Hartz IV- Satz denn sein, um ein vernünftiges Leben zu führen und sich mit wertigen Lebensmitteln zu ernähren? Vielleicht 500,00 oder 600,00 € oder warum nicht 750,00 € oder 1000,00 €? Viele, die ihren Lebensunterhalt nicht mit Zuweisungen bestreiten können oder möchten, haben nach Abzug dessen, was in der offiziellen Darstellung von Hartz IV nicht mehr vorkommt, wie Miete, GEZ, teilweise oder volle Übernahme der Nebenkosten, sogar weniger als den Hartz IV- Satz zur Verfügung. Wie war das mal noch mit der “ Umwertung aller Werte“? Warum sollte man also nicht zunächst einmal davon ausgehen können, das das zusätzliche Geld in Zigaretten und Alkohol umgewandelt wird? Wer sagt uns denn, das wir mit dieser Behauptung nicht näher an der vorfindlichen Realität liegen, als wenn man davon ausginge, das es nicht so wäre? Wer sagt denn, das es Grundfalsch ist, zunächst einmal alle Hartz IV- ler unter diesen Generalverdacht zu stellen?

  109. ich lebe nicht von h 4, habe einen job und koche jeden tag. achtet mal bei eurem einkauf im penny, lidl oder plus aud ie leute, die vor euch und hinter euch die sachen aufs band legen.

    zeig mir, was du kaufst und ich ordne dich ein!

    bei uns gibt´s in der nähe einen asi plus; asi daher, weil er unmittelbar neben einer asi siedlung liegt (komisch die straßennamen in allen städten haben das gleiche umfeld, wie etwa: die lenaustraße..). der plus kann ja nix dafür.
    manchmal muss man auf die schnelle dort vorbei.
    hey, da ist alles unter verschluss, weil dort nur geklaut wird. selbst die flachmänner…und das kenn ich normal nur aus england.
    hinter einem legen die mitglieder der „unterschicht“ ihre sachen aufs band: chips, cola, zagetten und fischstäbchen. im gleichen moment klingelt deren handy: ey, wo bisse? ey nä, bin isch im plus und hol mittag, äy“….

    und ich schleppe mein gemüse und die kiste wasser raus.
    nee, nee, nee….wat für´ne welt!
    und m.E. wird uns die Finanzkrise noch voll erwischen und später wird der der Häuptling, der weiß wie man feuer macht!
    in dem sinne.

    dr.jeckyl

  110. Wenn man sich vor Augen hält wieviele “Menschenrechtler” sich hier tummeln und gleichzeitig der Tenor des “ständig besoffenen Staatsfaulenzers” mitsingen, frage ich mich ernsthaft wieviele “Braunschädel” hier herum lungern.

    Entschuldigung, aber die „Braunschädel“, von denen Sie reden, sind selbst nicht gerade selten Nutznießer des Sozialstaates. Ob gewollt oder ungewollt, ist auch hier natürlich wieder die Frage.

    Fakt ist: rechte wie linke Faschisten wollen den demokratischen Staat zersetzen und abschaffen und sehen es deshalb häufig einfach gar nicht ein, ihre Finger für diese Gesellschaft krumm zu machen.

  111. #114 Excalibur
    #73 Gilgenbach

    “ Da knallen die Banken hunderte von Milliarden in die Tonne

    Wer sagt dir, dass dieses “Geld” jemals da war ? Der Computer jedenfalls kennt nur das binäre System, wieviel Prozent deiner Umsätze machst du noch mit Bargeld ? ? ?“

    Hab‘ zufällig vorgestern mit ‚m Kumpel SICHERES Geschäftsmodell entwickelt.

    Ich leih‘ ihm 2.745.000€.
    Einfach so. Geb‘ ich ihm schriftlich, notariell beglaubigt.
    Hab‘ ich zwar momentan nicht eigentlich direkt liquide verfügbar, ABER DARUM GEHT’S SICHER NICHT.
    Erfreulich: Mein anderer Kumpel, zufällig Rotarier, leiht mir 3.650.000€, beglaubigt, somit bin ich schwer kreditwürdig.

    DEUTSCHE BANK-Kundenberater, O-Ton:

    „Die Deutsche Bank ist außerordentlich glücklich! 🙂
    Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!!“/i>

    PI zum Thema, O-Ton:

    „Your comment is awaiting moderation“

  112. Jeder kann mal in eine Notsituation geraten (ich habe jetzt nicht alle Beiträge gelesen).

    Aber ich gebe gerne, na ja, manchmmal auch weniger gerne, meine Steuern aus für solche Schicksale.

    Das Problem ist doch, daß wir auch solche Extremsituationen als Deutsche (meinetwegen auch als abendlänndische Europäer) durchaus schultern könnten, aber der Geburtendschihad frisst uns auf.

  113. Mißfelder gehört jener Kaste an, die das Problem ursächlich geschaffen hat.
    Wir alle sind vom grundlegenden Bewusstsein her leider weit von einem „befreiten“ Gemeinschaftssinn entfernt und sollten nicht alle über einen Kamm scheren. Auch ich weiß sehr wohl wer und was gemeint ist, aber die meisten ärmeren Menschen, vor allem Deutsche, leben eher still und unerkannt. Jene, die da durch ungehobeltes Verhalten auffallen scheinen zwar viele zu sein, doch der Braven und Stillen sind Legion.
    Es sollte nicht so sehr interessieren, dass viele Menschen – auch Berufstätige -zu viel Alkohol konsumieren, sondern warum sie es tun! Der Mensch möchte eben mehr sein, als relativ ohnmächtige Verfügungsware.
    Dazu gäbe es noch viel zu sagen.
    Im Übrigen glaube ich keinem Politiker, dass ihm daran gelegen sei, wenn plötzlich alle „Unterschichtler“ auf die Idee kämen, dem Alkohol und dem schnöden Mammon abzuschwören, um sich nun fortan in politischen Geschichtszirkeln all abendlich weiter zu bilden. Hier könnten denn doch zu viele neue Ideen geboren werden.

  114. @#120 raeuberoni

    Korrekter Beitrag.
    Leichte Schwäche:
    GEZ-Gebühren??

    Das geht so: Der GEZ-Büttel bimmelt rech an Deiner Tür (die bekommen Kopfprämie) und faselt scheinbar Bedrohliche, tatsächlich Belangloses.
    Du erteilst ihm diskussionslos mündliches Hausverbot, und bittest ihn um Klarname und Anschrift, um ihm schriftliches Hausverbot zustellen zu können, und bemängelst seine Erpressungsversuche.
    Er gibt Dir NIEMALS seinen Klarnamen.
    Du hörst nie wieder von ihm.

    Was denkst Du, was er zu hören bekommt, wenn er bei der kurdisch-„libanesischen“ Großfamilie nach Kufar-GEZ-Gebühren fragt? 🙂

    PI zum Thema:

    “Your comment is awaiting moderation”

  115. Saudis Kinderschänder und Kopfabschneider??

    Österreichischer Islamexperte meint:

    „Leute verurteilt nicht den Islam sondern die Saudis. Man kann den Islam auch friedlich auslegen und ausleben, wie es eigentlich gedacht ist.

    Viele Saudis sind keine echten Moslems weil sie Vergewaltigungen begehen, Alkohol trinken und weitere Taten begehen die im Islam streng verboten sind.

    Es sind die Menschen und Sitten dort das Problem nicht der Islam. Vergleicht zB den Islam der in Vietnam oder Philippinen gelebt wird.
    Es ist die Mentalität der Menschen.“

    „Man kann den Islam auch friedlich auslegen und ausleben, wie es eigentlich gedacht ist.“

    Erst wenn alle Ungläubigen ausgemerzt sind! „

    http://derstandard.at/?url=/?id=1220460982430%26sap=2%26_seite=6

  116. Zwei Arbeitslose zeigen wie man sich mit 4,33 € täglich anständig ernähren kann.
    Natürlich muß man dafür Preise vergleichen und gezielt einkaufen gehen.

    http://www.welt.de/politik/article3211600/Arbeitslose-zeigen-wie-man-fuer-4-33-Euro-satt-wird.html#vote_2753270

    Hier ein Kommentar aus einer Seite gegen Hartz4 bezogen auf die obigen Essensvorschläge.

    In diesem Kontext betrachtet, ist das Kochbuch ein Farce. Wozu noch ein menschenwürdiges Leben einfordern, wenn man doch mit wenig Geld rund 30 Kochrezepte zubereiten kann, die weniger als fünf Euro kosten? Doch geht es nur um das harte Überleben? Sollen Menschen, die in die Hartz IV Falle geraten sind, zur „Strafe“ ständig auf der Suche nach „Angeboten“ sein und alle Discounter der Stadt durchqueren?

    http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/0344e19b5e0b04904.php

    Nun, ich lebe nicht von Hartz4, kann mich deshalb wohl auch nicht in alles hineinversetzen.

    Aber wenn Interessenvertreter Preisvergleiche als Strafe ansehen, dann fehlt mir das Verständnis.

    Ich denke mal, dass ein großer Teil der Familien mit Normaleinkommen und Kindern gezwungen ist, Preise zu vergleichen und in verschiedenen Geschäften einkauft..

  117. #47 Ruebe (21. Feb 2009 16:08)

    Your comment is awaiting moderation meint:

    Ja, Raucher sind out!

    Die Krise ist da!

    Und wer ist dann Schuld????

    Diejenigen, die verantwortungslos Billiarden versenkt haben, nie und nimmer!!!

    Der Kapitalismus ist auch nicht Schuld!!

    Der hat nämlich in drei Jahren geschafft, wozu der Kommunismus 70 Jahre brauchte – nämlich pleite zu gehen!

    Also ist der Kapitalismus dem Kommunismus himmelhoch überlegen!

    Wenn was schief geht, ist der Betroffene Schuld – hier der Arbeitslose!

    Dass die wenigsten arbeitsscheue Muslime sind, vergessen!

    Der Arbeitslose ist Schuld!

    Durchgehend, ohne Differenzierung!

    Dass der Kapitalismus die Leute beklaut, so dass auch bei Milliardengewinnen keiner mehr von seinem Lohn leben kann!

    Nicht umsonst haben die Lohnnebenkosten in Deutschland einen historischen Höchsstand erreicht!

    Ruebe, ich kann Dich verstehen, auch wenn ich, zum Glück, nicht arbeitslos bin!

  118. Mißfelder hat Recht. Ich bin Student und komme nach Abzug der Fixkosten auf etwas weniger als ein ALGIIer. Und ich lebe bescheiden aber gut.

    Wohnung klein aber warm, Essen gut und viel, Alkohol und Nikotin nach Bedarf.

    Wer behauptet, man könne von 351€ (ohne Miete) nicht leben, hat entweder keine Ahnung oder kann nicht mit Geld umgehen.

    Und gerade letzteres begegnet mir recht oft. Meine Freundin bspw. hat mit Bafoeg und Minijob etwas mehr Geld zur Verfügung als ich und ist regelmäßig vor Monatsende pleite oder kann ihre Rechnungen nicht bezahlen. Warum? Weil sie’s für sinnloses Zeug zum Fenster rauswirft.

    Tja, dann ist man schick angezogen, darf sich sich aber auch nicht beschweren, wenn’s eben 5 Tage lang nur noch Spaghetti mit Tomatensoße und Next-Tabak gibt. (Tut sie aber auch nicht.)

  119. #28 SaekulareWelt (21. Feb 2009 20:42)

    Ich hab die beiden Deppen, die das Buch geschrieben haben mal im Fernsehen gesehen…..

    Die sind jenseits von gut und böse..

    Ich schreib Dir auch ein Buch, wie toll der Islam ist, und keiner kann mich widerlegen!

    Hartz IV „lohnt“ sich nur für Familien mit vielen vielen Kindern….

    Ein Alleinstehender ist mit Hartz IV nicht zu versorgen…..

    Naja, die Muselanten haben ja Kinder genug und kommen zusammen mit ihrer Kleinkriminalität gut zu Recht!

    Würden die über Harzt IV meckern, wie schnell würde der Satz wohl erhöht!

  120. PS: Was mir hier jedoch bei manchen Kommentatoren nicht gefällt, ist das pauschale Einschlagen auf ALGIIer als arbeitsscheu und asozial.

    Es gibt sehr wohl jede Menge Menschen, die aus guten Gründen (z.B. Krankheit, Alter, Kinder) keinen Job finden und auf staatliche (Bei-)Hilfe angewiesen sind. Das entkräftet nicht die berechtigte Kritik an Asozialen, muss aber in jedem Fall erwähnt werden. Soviel Respekt ist man seinen Mitmenschen schuldig.

  121. #18 Gottfried von Werdenberg (21. Feb 2009 15:37)

    „Nicht alle – aber die meisten.!!!!“

    Da irrst Du Dich gewaltig. Die meisten Hartz IV Bezieher in Berlin sind Muslime, die saufen selten und sind kaum Alkoholiker……

    Das betrifft vielleicht den Rest der Deutschen Arbeitslosen….

    Bloß: Die Zahl der Alkoholiker ist in ganz Deutschland rasant gestiegen, nicht nur unter den Arbeitslosen!!!

    (Ob das wirklich so stimmt??? Ich denke, dieses Problem gibt es schon seit es die Republik gibt, bloß früher hat man darum nicht so einen Bohai gemacht)

    Je mehr Alkoholiker desto mehr Sozialfuzzies!!!

  122. @ #62 Paul.K (21. Feb 2009 16:24)

    Der Redakteur dieses Beitrages scheint sich nicht im Klaren darüber zu sein, dass Alkoholismus eine ernste und schwere psychische und physische Erkrankung ist.

    Das ist zu einfach. Auch zu dieser Krankheit gab es einen Weg, und dieser Weg bestand nicht jenseits eigener Verantwortlichkeit. Alkoholismus hat auch etwas mit eigener Schuld zu tun. Jede seriöse Beratungsstelle wird dies nicht anders erklären. Ohne die Klärung dieser Frage gibt es für die betreffende Person keinen wirklichen Weg heraus. –

    Aber auch dieser ganze Artikel nebst Kommentaren zeigt, daß die Wahrheit wieder einmal zwischen den Extremen liegt. Leute wie Mißfelder sind einfach nur dümmlich-populistisch, und das in einer besonders perfiden Form. Ich war einige Zeit selbst arbeitslos und habe nach zahllosen Bewerbungen, Vorsprachen etc. pp. über Monate hinweg keine Anstellung, von deren Entgelt man nach dem Zahlen der Miete auch noch leben kann, gefunden. Das ist nämlich einer der Pferdefüße von Hartz 4: Er treibt a) in die Unmündigkeit und b) in die Ausbeutung; erst c) bedient er auch die Faulheit und den Mißbrauch durch nicht wenige seiner Empfänger, nicht zuletzt gerade auch im „Migranten“bereich.

    Wenn ich jede Woche sehe, wie die örtliche „Tafel“ ihre Wohltaten verteilt (und jeder, der wirklich bedürftig ist, sollte diese Möglichkeit auch haben) und dann die so Beschenkten eben diese Wohltaten im mitgeführten 5er BMW verstauen, dann sage ich, stimmt grundsätzlich etwas nicht. Genauso grundsätzlich aber stimmt etwas nicht, wenn Leute mit Hungerlöhnen abgespeist werden, mit dem süffisanten Hinweis ihrer „Arbeitgeber“ verbunden, daß sie sich den „Rest“ ja (bis zur Hartz 4- Grenze) „beim Staat holen“ könnten. Leute. die so etwas fordern oder auch nur einkalkulieren, sind für mich Verbrecher, die Staat und Gesellschaft in vollem Bewußtsein ruinieren.

    Der Ausweg könnte darin bestehen, daß man, statt marode Banken zu finanzieren, etwa im kommunalen Sektor Arbeitsplätze zur Verfügung stellt, von denen man einigermaßen vernünftig leben kann. Arbeit genug ist vorhanden, wie ein Blick auf unsere Städte und Gemeinden zeigt. Insgesamt wäre dies sogar billiger als die Hartz 4 – Allimentierung entweder von Ausbeutern oder von Arbeitsunwilligen, Mißbrauchern und dergleichen mehr. Wer diese Arbeit dann nicht annähme, obwohl er arbeiten kann, würde von mir nicht einen Cent bekommen. Wer nicht arbeiten will, der soll auch nicht essen. Das gilt für Leute diesseits wie jenseits der „Wohlstandsline“.

    Aber offensichtlich soll das alles ja nicht sein. Diese ganze Debatte zeigt doch das Dilemma auf, in der diese Gesellschaft steckt. Entweder läuft man linken Bauernfängern nach, eben weil die etablierten Parteien hier versagt haben, oder man fällt auf der anderen Seite vom Pferd, indem man auf dem Gebiet „Islamisierung“ etc. zwar klar sieht, aber das andere aus den Augen verloren hat. Es muß beides zusammenkommen, damit unsere Gesellschaft eine Chance hat.

  123. Ein Lösungsansatz hier könnte darin bestehen, dass Eltern nicht mehr Kindergeld bekommen, dass ihnen aber stattdessen ein Teil der vom Staat eingezogenen Einkommenssteuer ihrer Kinder als eine Art Rente überwiesen wird. Damit würden wirklich diejenigen Eltern belohnt, deren Kinder später etwas zu Wirtschaft und Gemeinwesen beitragen.

  124. Blödes Geschwätz von Mißfelder, was weiss der schon von Leuten die Harz VI bekommen, dieser Idiot. Es gibt solche und solche in allen Coleurs, die Herrn Politiker schaffen das Steuergeld über Korruption in Ihre Taschen. Ich für meinen Teil gebe gerne etwas ab an Menschen die Bedürftig sind, doch haben hier auch einige Recht, die den Missbrauch anprangern. Nur sollte man eine Tugend der Nachkriegsgesellschaft sich gegenseitig zu helfen nicht begraben, denn auch diese Tugend hat mitgeholfen Wohlstand zu erreichen!!

  125. #136 pilhamu (21. Feb 2009 21:19)

    Hahahahaha, hast Du Kinder???

    Nein, nehme ich mal an!

    Ich bin alleinerziehend mit zwei Söhnen, und die krieg ich dann satt durch meine Rentenanwartschft!

    Was Du schreibst entbehrt jeglicher Realität!

    Das Kindergeld ist ein Witz für die Versorgung der Kinder, es sind ja keine 280 €, wie bei Hartz IV!

    Was daran fehlt lege ich jeden Monat drauf!

    Ach so, und Unterhalt kriege ich natürlich auch keinen, da Mamas in diesem Staat nicht zu zahlen brauchen!

    Ja, und wenn ich verheiratet wäre, müsste ich Null Steuern zahlen, so sind es einige tausend Euros!

    Kinder sind für unsere Politiker ein Kostenfaktor, sonst nichts.

    Deshalb will ja auch niemand mehr Kinder haben, als Mann bist Du bei einer Trennung sofort pleite!

    Egal, ob alleinerziehend oder nur Unterhalt zahlend.

    Aber das hat nichts mit dem Hartz IV zu tun…

    Am besten wäre es, wenn dieser kapitalistische Staat genug Arbeitsplätze bieten würde……..

    Man darf doch mal träumen!

  126. Ich halte es für ziemlich dämlich, einen Herrn Mißfelder zum Verkünder der Wahrheit zu küren. Erstens dürften seine populistischen Sprüche reines Kalkül im Superwahljahr sein. Zweitens muss man sich fragen, für welche am Markt nachgefragte Leistung dieser Nachwuchspolitiker seine Moneten bekommt. Oder sind es bei ihm nicht auch Transferleistungen für Leute, die nicht arbeitsmarktkompatibel sind?! Nur auf anderem Niveau…
    Reichlich dämlich ist ferner das Pauschalieren. Der bildungsferne, antriebslose Schlaffi und der notorische Trinker, die allein erziehende Mutter und der verzweifelt nach einem Job suchende 57jährige, sie mögen alle von Harzt IV leben. Und doch liegen zwischen ihnen Welten.

    Im Übrigen meine ich, dass die Zukunft des Abendlandes weniger im Internet als vielmehr abends im Schlafzimmer entschieden wird.

  127. Koltschak, ich kann dir nur Recht geben. Mir geht es ähnlich, allerdings ghehe ich wie andere auch jeden Tag arbeiten, weiß aber trotzdem am Monatsende nicht, ob`s noch reicht. Über mir wohnt ein (deutscher) Empfänger meiner Steuern, der jeden Tag ausschlafen darf( worauf ich mit über fünfzig schon neidisch bin) und dann mal ab und zu schwarz arbeiten geht, dann oft genauso viel wie ich am Monatsende hat. Der erzählt mir das dann auch noch voller Stolz, weil er wohl meint, was Gutes getan zu haben. Er war ja arbeiten. Ich kann über das elende Gejaule unserer Steuerempfänger nur noch heulen, denn sie bekommen kein Geld vom Amt, sondern meins

  128. #138 Koltschak

    Du hast völlig recht, ein alleinstehender ist eine arme Sau, Kinderreichen Familien geht es da deutlich besser.
    Ein Großteil der Gesamttransferzahlungen von Harz VI gehen Behinderten zu Gute. Nur 1/3 aller Zahlungen bekommen das oben angesprochene Clientel. Mich ärgert, dass Einwanderung ins Sozialsystem betrieben und von der Politik gefördert wird. Wo wandern wohl die aufzunehmenden Terroristen hin? Wo werden die verfolgten 2500 irakischen Christen wohl hinwandern? In den Vorstand von Siemens? Wohl kaum. Und wie steht Herr Oberblödschwätzer Mißfelder wohl zu der Tatsache, dass die Damen und Herren im Bundestag Ihren Pansionsanspruch nach acht Jahren Bundestagszugehörigkeit auf ein Jahr Zugehörigkeit gesenkt haben, neben Ihrer kleinen Bezügeerhöhung um 700 Euro!!!

  129. 45 Tariernix (21. Feb 2009 16:07)

    #35 DSO-Einsatz im Innern JETZT (21. Feb 2009 16:03)

    Bemühe dich nicht, ich bin bestens versorgt.

    Genau die Einstellung macht mir, wenn Du denn Empfgänger bist, Sorge und stinkt mich echt an, weil ich dann Dein Geld jeden Tag mühsam verdiene

  130. „Jahrzehnte lang in die Sozialversicherungen eingezahlt, können sie sich nun nicht einmal mehr den etwas teureren EDEKA-Markt leisten.

    Eben! Darum habe ich nie in meinem Leben auch nur einen Euro in diesen Dreck gesteckt!

  131. #39 Konservativer:

    „Im Übrigen meine ich, dass die Zukunft des Abendlandes weniger im Internet als vielmehr abends im Schlafzimmer entschieden wird.

    Nö, staatliche Bevölkerungspolitk macht Deutschland in Abtreibungskliniken.

    Ein Hoch auf Volker Beck und die Integrationsangebote für Muslime aus Afghanistan und Somalia!

    Wenn dieses Land zugrunde geht, dann nicht zu Unrecht. Es hat sich seinen Untergang verdient.

    Die neuen Herren der Welt werden aber nicht Mulsime sein …sondern ungläubige Chinesen!

  132. #41 gefos:

    „Und wie steht Herr Oberblödschwätzer Mißfelder wohl zu der Tatsache, dass die Damen und Herren im Bundestag Ihren Pansionsanspruch nach acht Jahren Bundestagszugehörigkeit auf ein Jahr Zugehörigkeit gesenkt haben, neben Ihrer kleinen Bezügeerhöhung um 700 Euro!!!

    Das ist ganz in seinem Interesse…

  133. Ich möchte mal an alle eine Frage stellen, die hier Gutscheine befürworten.

    Wärt Ihr bereit, dass ein Teil Eures Einkommens in Form von Gutscheinen ausgezahlt wird? Nein? Aber Hartzler wollt Ihr mehr oder weniger entmündigen? Warum?

    Übrigens: Bei den HIVlern mit Kindern kommen so tolle Sachen wie Kindergelderhöhung gar nicht an. Ergo: Ein Kind von HIVlern ist wohl billiger im Unterhalt als eines aus einer Familie mit eigenem Einkommen. Aber sowas kann Herr Missfelder bestimmt erklären, der junge Erklärbär.

    Ansonsten kann ich nur sagen, dass die immer wieder gezielt gestreute Hetze gegen die unteren Schichten unserer Gesellschaft von Seiten der Politik in meinen Augen kein Zufall sind. Hier wird bewusst (und sehr erfolgreich!) versucht einen Keil zwischen der kaum noch existenten Mittelschicht und der Unterschicht zu treiben. Deutschland und sein Neid… Ihr könnt Euch mal selbst fragen, warum das gemacht wird.

    Ihr müsst nicht alles glauben, was in den Medien über diese miesen HIV-Schmarotzer verbreitet wird. Das ist pure Propaganda. Schmarotzer gab es schon damals bei der Sozialhilfe und der Prozentsatz lag damals deutlich unter 10% und liegt heute zu Zeiten von HIV ebenfalls deutlich unter 10%. Warum wird so eine Story wie mit dem „Florida-Rolf“ so groß aufgemacht? Ganz klar um Stimmung gegen ALLE Leistungsempfänger zu machen. Es sind hier wirklich Einzelfälle. Die Realität sieht da ganz anders aus. Und Pauschal den HIVlern Alkoholismus und Nikotinmissbrauch zu unterstellen, dafür gibt es nur ein Wort. Das ist ganz klassische HETZE.

    Und dann möchte ich auch noch ein paar Sätze zu den Leuten hier schreiben, die immer den Vergleich mit den Studenten machen.

    Ja, ich war auch mal Student und ich kam tatsächlich mit weniger als 10DM pro Tag aus. Allerdings kann man das einfach nicht vergleichen. Die Gründe will ich hier mal ausführen:

    1. Wenn ich mal Geld brauchte, bin ich Jobben gegangen. Das Geld habe ich dann abzüglich der Steuern bekommen. Im Gegensatz zu einem HIVler. Dem wird das erstmal von seinem Regelsatz abgezogen.

    2. Ich kenne noch das Sprichwort „Lehrjahre sind keine Herrenjahre“. Und ebenso habe ich gelebt und gedacht. Ich wusste, dass ich nur eine zeitlich überschaubare Durststrecke habe, die nach 3 Jahren vorbei ist. Man weiss einfach, nach dem Studium ist die Durststrecke vorbei. Das ist ein anderes Gefühl, als wenn Du nicht weisst, wann und ob Du Dein Leben aus eigenen Kräften (finanziell) bestreiten kannst.

    3. Während des Studiums war ich alleinstehend. Ich konnte bei mir den Gürtel so eng schnallen, wie es sein musste. Sobald mal Kinder da sind, funktioniert das aber nicht mehr. Klar, kann man bei sich selbst noch den Gürtel enger schnallen, aber nicht beim Nachwuchs. Und hier einfach wieder die gleiche Frage: Warum bekommt Familie A mit einem eigenem Einkommen Kindergeld für die Blagen, während Familie B, die auf HIV angewiesen ist, nichts sieht, weil das Kindergeld als Einkommen verrechnet wird? Sind die Kinder von Familie A mehr wert als die von Familie B? Vielleicht kann das der Erklärbär Mißfelder auflösen.

    4. Ich habe während des Studiums auch Transferleistungen in Form von Bafög bekommen. Die Allgemeinheit hat mir also auch mein Studium ermöglicht. Jetzt soll ich mich hinstellen und über Leistungsempfänger wettern? Wie verlogen wäre das denn?

    Und zum Schluss möchte ich nur mal daran erinnern, dass es auch nur noch 1 Jahr dauert, bis man selbst HIVler ist. Sind Eure Jobs alle so sicher? Ich habe im engsten Familienkreis miterlebt, wie schnell das gehen kann. Eine Firma macht pleite und dann ist man erstmal arbeitslos. Und mit Ende 30 gehört man schon teilweise zum alten Eisen und hat so seine Schwierigkeiten einen neuen Job zu finden. Dabei hat man 20 Jahre in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt. Versucht Euch mal in diese Situation zu versetzen. Man zahlt mehr als sein halbes Leben in eine „Versicherung“ ein und am Ende steht man vor dem Nichts und wird als Dank noch von Leuten wie Euch als Schmarotzer oder Alkoholiker beschimpft. Der Abstieg geht schneller als Ihr Euch vielleicht heute vorstellen könnt. Wie gesagt, es dauert nur ein Jahr, bis Ihr selbst HIVler sein könntet. Dann könnt Ihr selbst ausprobieren, ob ihr Euch mit 5 Euro am Tag im Bioladen gesund ernähren könnt. Ihr solltet Euch mal Schlau machen, was alles mit diesem Regelsatz bezahlt werden soll. Lebensmittel sind da nicht die einzige Position.

    Hartz IV ist kein Spass. Wer hier behauptet, dass man sich damit ein gemütliches Leben auf Steuerkosten einrichten könnte, der lügt bewusst oder hat keine Ahnung von der Realität. Was hier der Mißfelder populistisch von sich gegeben hat, stößt auf Zustimmung bei vielen Leuten. Das sind aber Leute, die offensichtlich durch Medien entsprechend beeinflusst wurden und die Realität nicht mehr groß kennen.

    Wer sich in Zeiten einer Weltwirtschaftskrise noch so weit aus dem Fenster lehnt, um gegen die Ärmsten der Gesellschaft zu hetzen, dem wünsche ich einfach, dass er es selbst mal erlebt, was es heißt am untersten Ende der Gesellschaft zu stehen.

    Ich kann nur mit dem Kopf schütteln, wie hier manche Leute noch dieser Hetze von Herrn Mißfelder zustimmen. Aber es passt in die heutige Zeit: Solidarität ist ein Fremdwort geworden. Man schimpft lieber auf die Leute, die unter einem gesellschaftlich stehen, als dass man sich mal überlegt, ob man nicht auch morgen dort sein könnte. Jeder sitzt in seinem Elfenbeinturm und schimpft auf die Leute, denen es gerade nicht so gut geht. Das ist doch unverschämt, dass die das Geld für unnütze Dinge wie Bier und Drehtabak ausgeben. Da machen wir uns doch lieber einen stilvollen französischen Wein für 20 Euro auf, rauchen eine kubanische Zigarre und diskutieren darüber wie sehr uns das Prekariat auf den Taschen liegt.

    Ekelhaft.

  134. Auf Hartz4 Empfänger einzuschlagen ist immer einfach. Erlebe es täglich. Habe nach der Geburt unserer Zwillinge meine Arbeitsstunden drastisch gekürzt und habe mit dem Kindergeld zusammen gerade noch 200 Euro übrig, nach Abzug aller Unkosten, wie Miete und Strom, Telefonkosten etc. Natürlich kann man davon nicht leben und so müssten wir eigentlich auf Ersparnisse zurückgreifen, die eigentlich für die Kinder sind, meine Frau verdient mit Kleinstaufträgen ein bißchen mehr als 300 Euro dazu. Zusammen haben wir also etwas mehr als 500 Euro für Essen und Kleidung für 4 Leute und kommen damit wunderbar aus und sind von mir abgesehen, gesund und gut ernährt und haben sehr viel Zeit für unsere Kinder. Meine Frau hat ein gutes Gehör und bekam mit wie Nachbarn über uns reden. “ Die leben auf unsere Kosten, der Staat zahlt deren Kinder etc. “ Natürlich grüßen wir diese nicht mehr. Aber die Gehässigkeit von normal in Monotonie und Unterordnung arbeitender Menschen kennt keine Grenzen und so müssen wir als vermeintliche Hartz4 Empfänger uns gegen aggressive Nachbarn behaupten, mit denen wir eigentlich gar nichts zu haben wollen.Es sind Gottt sein Dank nur 4 von 32 Nachbarn. Zu dem Vorurteil Hartz 4 Empfänger vernachlässigen ihre Kinder, muss ich eins anmerken, in unserer Gegend wohnen viele einfache Leute mit kleinem Einkommen, Busfahrer, Metzger, Arbeiter. Die meisten Frauen dort verdienen sich ein Zugeld mit der Betreuung von Kleinkindern. Morgens kommen dann chicke Wagen vorgefahren mit gestylten Müttern, die ihre Kinder, oft noch kein 1 Jahr alt, abliefern. Jeder vernachlässigt seine Kinder wohl auf seine Weise, der alkoholabhängige Arbeitslose, in dem er das Kindergeld versäuft, und die Mittelschichtler, die in der Jagd auf mehr Geld und größeren Häusern sich keine Zeit für ihre Kinder nehmen und diese lieblos fremdbetreuen lassen.

  135. Mißfelder ist halt – wie auch Doktor Schäuble – ein hochdotierter CDU-Politiker. Was will man also anderes erwarten?

    Der stopft sich die Taschen voll und gönnt den Armen ihr Brot nicht. So mokiert er sich denn wohl über lackierte Fingernägel bei Frauen…

    CDU halt, sowas sollte man sich merken!

  136. @Kleinchuk

    Ich wünsche Dir gute Besserung für Deine eigene Gesundheit. Zu sehr darfst Du Dich nicht vernachlässigen. Denk daran, dass Du nicht nur heute gebraucht wirst.

    @Rechtspopulist

    Gut beobachtet. Mißfelder bedient sich hier gängigen Vorurteilen. Und mal davon abgesehen: Selbst wenn es so wäre, warum gönnt er es nicht den Leuten, die er kritisiert? Will er vielleicht noch eine spezielle Markierung für Leistungsempfänger? Der hätte vor 70 Jahren auch eine gute Karriere gemacht mit seinen Ansichten.

  137. nee nee, sorry, verfetteter Köter stimmt nicht. Der typische Hartz IV Hund ist die Minitöle, auch Taschenwolf bzw. Zimmerwolf genannt… diese lästigen kleinen Kläffer. Die Schnapsflaschen wandern auch nicht in den Glascontainer, sondern in mehrere Lidl Tüten verpackt in den Rest- oder Biomüll. Bei Ziggi’s immer die 100er, da hat man mehr von (denken die). Deren Kinder nerven durch ADS-Syndrom, aber den Kindern kann man ja keinen Vorwurf machen, die kommen eben ganz nach ihren Eltern. Persönlich würde ich Bildungsgutscheine vor Kindergeld bevorzugen.

  138. @14thetruth

    Ist ja richtig. Aber es ist nicht so, wie durch Medien suggeriert wird. Der Anteil der Missbraucher ist verschwindend klein. Aber genau diese Gruppe wird missbraucht, um Stimmung zu machen. Dadurch wird eine Meinung generiert, die besagt, dass HIVler pauschal faule, alkoholkranke Säcke wären. Das stimmt einfach nicht. Du solltest Dir mal die Frage stellen, warum Dir durch Medien und Politik ständig dieses (falsche) Bild vermittelt wird.

    „Eine Lüge muss nur so oft wiederholt werden, bis sie als Wahrheit akzeptiert wird“

  139. @polinc

    Und ich würde bei Dir Intelligenzgutscheine bevorzugen: Die helfen vielleicht gegen Vorurteile.

  140. #107 NightWriter (21. Feb 2009 18:41)

    Wenn man sich vor Augen hält wieviele “Menschenrechtler” sich hier tummeln und gleichzeitig der Tenor des “ständig besoffenen Staatsfaulenzers” mitsingen, frage ich mich ernsthaft wieviele “Braunschädel” hier herum lungern.

    ……………..

    Entschuldigung Herrschaften …. ihr wollt für “Menschenrechte” eintreten und singt im gleichen widerlichen Chor wie dieses dreckig braune Pack.

    Sehe ich auch so.

    Bei einigen Themen sackt das hier deutlich in sich zusammen. Antisemitismus- Themen gehören dazu, aber auch wenn ein Karriere-Fuzzie der CDU, der sich schon mal auf die Schultern von Alten stellt nun über Hartz IV-Empfänger ablästert, dann kriechen die auch aus ihren Löchern.

    Sowas bringt offenbar Publicity bei den richtigen Leuten.

    E.Ekat

  141. #151 Ichhabefertig
    Erzähl kein dummes Zeug.
    Der Anteil ist riesig und warum: Weil sie auf höchstem Niveau durchgefüttert werden und somit gar keinen Bedürfnis oder Anreitz haben selbst für ihren Lebensunterhalt zu sorgen. Davon lebt unsere ganze Sozialindustrie.
    Diese braucht diese Asozialen.
    Ich weiß, wovon ich spreche. Meine Lebensgefährtin arbeitet als Erzieherin in einem sozialen Brennpunkt. Dort sind allerdings nicht die Musels das Problem, sondern Zigeuner und Deutsche.

  142. #4 Steppenwolf

    Und wo soll ich dummes Zeug erzählen? Dann hetze halt weiter gegen die Hartzer, ich werde Dich nicht bemittleiden. Du hast es nicht gerafft, oder? Wahrscheinlich bist Du anfang 20. Du wirst es dann auch nicht verstehen, dass man verhartzt wird, wenn man 20 Jahre eingezahlt hat und dann doch nichts sieht. Du bist einfach nur traurig, dass Du so engstiernig bist.

  143. Viele hier glauben PI zu sein, weil sie gegen die islamisierung Europas sind. Asonsten sind sie in der Regel dem gutmenschlichen Sozialwahn verfallen. PI ist mehr als gegen den Islam zu. PI heißt unsere gesamte gesellschaftliche Fehlentwicklung zu erkennen.

  144. #3 observer812 :

    „Herr Mißfelder hat in seiner Aufzählung noch drei Dinge vergessen…“

    Missfelder hat das allerwichtigste vergessen, dass nämlich von den harz-vierlingen gemessen an der bevölkerung zum grössten teil unsere schmarotzenden okkupanten sind.

    Schon die DLF-nachrichten vom 12.12.1999 um 15.30 und 16.30 Uhr meldeten:
    „Im Jahre 1999 erhielten 2,8 Mio. Menschen in der BRD Sozialhilfe, davon 2,1 Mio. Deutsche. 0,7 Mio. Ausländer machen ¼ der Sozialhilfeempfänger aus.“

    „Jeder dritte Zuwanderer ist arbeitslos
    Schlechte Perspektiven für türkische Migranten“ schrieb http://morgenpost.berlin1.de/ausgabe/2005/04/14/berlin/747228.html am 14.4.05
    Es werden heute eher mehr als weniger sein.

    Also, erst sollte missfelder mal darüber reden!

    Wenn man nun noch berücksichtigt, wieviele
    millionen deutsche arbeitsplätze nach china und sonstwohin ausgelagert wurden, wo dort statt hier für unseren täglichen bedarf produziert wird. Daran verdienen sich nur die handelsgrosskonzerne dumm und dämlich, der arbeitslose bleibt arbeitslos.
    Wenn es ausreichend arbeit gibt, dann kann jeder gezwungen werden, arbeit anzunehmen.
    Wer dann nicht will, kriegt kein geld!

    Das uns entreichernde gesocks wird nach hause geschickt!
    Es muß nur gewollt sein!

    Aber solche absichten werden weder missfelder noch die anderen uns ebenfalls entreichernden verräter äussern, nicht mal
    Theo Retisch.
    Egal, von welcher partei.

    Übrigens, die hüftgelenke, die dieser schnösel den alten deutschen streitig machen will, die ihm seine ausbildung und nun seinen posten fürstlich bezahlen, sind nicht vergessen.

  145. #155 Ichhabefertig
    Ich bin eine alter Steppenwolf. Im Gegensatz zu unseren türkischen Deutschlandaufbauern kann ich mit Recht und Fug sagen: Ich habe Deutschland mit aufgebaut.
    Abgesehen davon halte ich das Hartz IV-Gesetz auch für falsch. Was ich bekämpfe sind die Mio. Sozialhifeempfänger, die über mehrere Generationen als Parasiten unserer Gesellschaft leben.

  146. @Steppenwolf

    Pflege einfach Deine Vorurteile. Ich weiss ja nicht, was Du kennen gelernt hast. Der Anteil ist vielleicht bei Dir „riesig“. Er ist es aber in keinem offiziellen Bericht. Nur bei Dir. Komisch oder?

    Und ich dachte, dass ich hier ein paar „normalen“ Leuten begegnen würde. Du bist für mich nur Dreck. Deine Ansichten sind für mich total daneben. Ich bin kein Extremist. Du bist für mich ein Extremist. Und ich lehne Extremismus immer ab. Bevor ich irgendeinem „Heiland“ hinterherjubel, werde ich Atheist. Weil mir dieser ganze Mist zu viel wird. Selbst wenn mir jemand sagt, dass ich dafür in der Hölle schmoren werde, mir ist das völlig wurst. Hölle? Himmel? Ihr seit nicht mehr ganz sauber.

  147. so ich also, neee, so einfach find ich das nicht.
    ich rauche und bin harz 4 empfänger = assozialer fauler sack oder wie?
    1. habe ich mit dem rauchen angefangen als ich noch arbeit hatte. 2. kann sowas leider jeden treffen. und wer mal gut verdient hat und urplötzlich ein nichts ist (denn das ist man ohne job) der tut sich schwer nicht zu drogen zu geifen wenn es sich über jahre hinzieht, von daher find ich die aussagen vieler hier zu veralgemeinert zu assozial und überhaupt.
    es gibt eben menschen die einfach durchs raster fallen und die werft ihr hier mit in einen topf. Mein uropa stand für dieses land an der front, mein opa stand für dieses land an der front mein vater zahlte ab seinem 14. lebensjahr steuern (verstarb mit 60) sah also nichts von seiner rente, ich bin 26 jahre alt und zahlte 6 jahre steuern und nun soll ich nen fauler sack sein, der sich das leben von euch finanzieren lässt? denkt mal darüber nach *zwinker*

  148. #159 Ichhabefertig
    Tja, es gibt nun mal Menschen deren Gehirnvolumen sogar noch unter dem eines Huhnes liegt. Wen meine ich wohl damit?

  149. Viele Hartzer sind deshalb arbeitslos und kaum noch auf dem Arbeitsmarkt zu vermitteln, weil sie Alkoholiker sind!
    Nichts gegen Raucher, aber Intensivraucher erkennt und riecht man bereits meilenweit gegen den Wind.

  150. ich weiß nicht, was dieses rumgebashe auf hartz4-empfänger immer soll. es gibt durchaus auch h4ler, die unverschuldet in diese notlage gerieten und keine sozialschmarotzer sind. und ob jemand lackierte fingernägel und gefärbte haare hat, sagt doch nun wirklich noch gar nichts aus. muss man als h4ler in sack und asche auftreten…? man soll gerade nicht ausgegrenzt werden, was aber aufgrund der geringen leistungen sowieso passieren wird. und zum thema alkohol und zigaretten: wieviel polizeieinsätze hängen direkt oder indirekt mit alkohol zusammen (bestes beispiel gerade: karneval)? was würde man in einer volkswirtschaft sich alles ersparen können, wenn man (die geißel) alkohol (und auch die zigaretten) drastisch verteuern würde, so wie es andere länder schon vormachen? bei zigaretten hat eine erhöhung der tabaksteuer einige zum aufhören gebracht, was aber auch wiederum für den staat nicht gut ist, denn dadurch sinken ja wiederum die steuereinnahmen (von einer erneuten vertierung hört man deswegen wohl auch nichts mehr, es wäre aber konsequent). so wirkt es einfach nur heuchlerisch, denn der staat verdient sehr gut an den genuß-(und aucht-)mitteln tabak und alkohol. und anfälliger für süchte ist gerade der, der perspektivlos ist – und das kann bei h4 durchaus passieren. natürlich gibt es auch schmarotzer, aber lt. statistiken sind das nicht so viele. die leute, die jetzt h4ler so leicht über einen kamm scheren, verlieren vielleicht schon morgen selbst ihren job aufgrund der wirtschaftskrise. und wie heißt es so schön: hcchmut kommt vor dem fall…
    es ist zwar schön, wenn mal tacheles geredet wird, aber msn sollte schon differenzieren und vielleicht auch mal weiterdenken (siehe oben) und mir tut zb jede alleinerziehende mutter, die für sich und ihre kinder h4 beantragen musste und nicht trinkt und raucht und mit solchen aussagen nur beleidigt wird, leid.
    in diesem sinne, diese zeilen schreibt im übrigen kein h4ler, sondern jemand, der seit über 20 jahren arbeitet und seine steuern bezahlt…

  151. Hallo, ihr Guten!

    Direkt nach der Uni war ich anderthalb Jahre arbeitslos, habe in dieser Zeit auf Sozialhilfe-Niveau gelebt, daher weiß ich sehr wohl „wie es ist“.

    Bevor ich den Gang zum Sozialamt antrat, habe ich mein Erspartes aufgebraucht. Zudem habe ich mich um eine Weiterbildung gekümmert und danach selbst einen Job gesucht. Also selbst aufgerappelt. Es geht!

    Und ich wüsste auch heute noch mit 5 Euro pro Tag auszukommen, auch wenn ich’s nicht muss. Für das Essen reicht das dicke und zwar für gutes Essen. Mit Obst und Gemüse, allerdings ohne Junk-Food. Wenn Bedarf besteht, meldet euch, dann kriegt ihr Tipps von mir.

    Und den „Rest“ alias Miete, Strom, Gas, Fernsehn, Klamotten zahlt der Staat extra!

    Habe mich freigeschaufelt, heute in guter & fester Stellung, in meinem studierten Beruf!

    Es geht, man muss nur wollen!

    Viele Grüße,
    Euer Yaab

  152. Ich verstehe auch nicht, was gegen die Ausbezahlung des Betrages in Sachgutscheinen spricht. Vielleicht dämmert es dem ein oder anderen erst, wenn er vor sich an der Supermarktkasse einen Mit“menschen“ die Lebensmittelkarte auspacken sieht, in welchem Tempo wir auf den totalitäten Staatssozialismus zusteuern, in dem einem jeden vorgeschrieben wird, was er essen und trinken darf. Man könnte auch gleich mal über die Komplettabschaffung des Geldes nachdenken und das zunächst am Arbeitslosen ausprobieren, was dann aber wohl eher ein Vorschlag für Parteiprogramm der PDS/SED wäre.

  153. Ich reiche für den letzten Satz des letzten Beitrags ein „das“ nach und gelobe, jeden Beitrag in Zukunft erst nochmal gegenzulesen ;).

  154. Wie zu erwarten, die Emotionen schlagen mal wieder Purzelbäume…

    Es ist bei solchen Themen unmöglich jedem einzelnen Betroffenen gerecht zu werden.

    Dass das Leben mit Hartz4 enorme Einschränkungen darstellt, besonders wenn man zuvor normal verdient hat, steht völlig ausser Frage.

    Hartz4 sind auch keine Almosen, sondern erworbene Rechte, wenn man denn eingezahlt hat.

    Diesen Link hatte ich gestern bereits gepostet

    http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/0344e19b5e0b04904.php

    Wen es interessiert, der sollte mal in der blauen linken Übersicht „Was bekommt man bei Hartz4/Regelleistungen“ klicken.

    Da gibt es eine ganze Reihe von Kosten-Übernahmen und Einmalzahlungen.

    Vielleicht ist jemand in der Lage, mal aufgrund dieser Angaben ein fiktives Einkommen auszurechnen, das man sich sonst erarbeiten müßte.

  155. Hallo Yaab,

    ich habe mich oft schon über Deinen guten Beiträge amüsiert, doch dieser ist völlig in die Hose gegangen. Ich möchte nicht im Einzelnen Deinen Beitrag berichtigen, doch hier populistisch auf die Ärmsten der Armen einzuprügeln zusammen mit einem Politarschkriecher unsere demokratischen Werte zu untergraben(da gehört auch Hilfe für die Schwächsten der Gesellschaft dazu)ist nicht dienlich. Die gesamten Transferleistungen von Hartz IV betragen gerade mal 0,5 % des Gesamthaushaltes der BRD, wovon 2/3 für Behinderte Menschen verwendet wird. Die Real Estate Bank hat bereits jetzt drei mal soviel Geld zugesagt bekommen, wie uns der Hartz IV Haushalt jährlich kostet.

  156. An alle, die Herrn Missfelder verunglimpfen: Es gehört eine Menge konsequenter Arbeit und Stetigkeit dazu, dahin zu kommen, wo er ist. Es ist jeden falls mehr als man als Hartzler braucht, sich vor die Suppenküche zu stellen

  157. #165 Yaab
    Und den “Rest” alias Miete, Strom, Gas, Fernsehn, Klamotten zahlt der Staat extra!

    Wie immer scheinst Du gut recherchiert zu haben.

  158. #170 Toddyx

    Hast Du völlig recht !!! Grins !! Konsequent Ja sagen und tief in den ….. der Parteibonzen kriechen, so kommt man weiter in Deutschlands demokratischen Parteien, Beispiele hast du im Bundestag bis zu den Kommunalstadträten genug sitzen. Die wenigen Tauglichen mit Hirn einschalten wie F.Merz werden wegrasiert !!
    Und wie gut Du von dieser stehtigen und konsequenten Art vertreten wirst, kannst Du jeden Tag hier lesen!!!

  159. @Toddyx

    Bist du Mißfelders persönlicher Knecht ?
    Oder warum schreibst du so einen Unsinn ?

    Mißfelder hat noch nichts im Leben gerissen ausser dem Staat ( also auch mir ) auf der Tasche zu liegen.

  160. Man hofft, dass dieser mutige, aufrechte junge Mann bald eine wirkliche Rolle in der Union spielen wird! Leider ist die Hoffnung unter der moderaten, die die immer darauf bedacht ist niemanden zu verärgern, Angie nicht allzu groß.

  161. Piercings und Tattoos haben solche Gestalten auch im Überfluß. Kostenlos ist das auch nicht.

  162. @ #7 uli12us:

    Sorry, aber das ist eine dreiste, verdummende absolut unzutreffende Argumentation!

    Wo verschenken die Telefongesellschaften bitte Geld???!
    Natürlich locken sie mit allen Mitteln den Dummen!

    Aber deswegen gibt es die Handyflatrate (oder sonst etwas!) noch lange nicht „gratis“ dazu!

    Vielmehr haben Hartz-Menschen einen Hang dazu sich selbst und anderen gern was vorzumachen.

    Das manifestiert sich dann in kostenträchtigen „günstigen“ Telekommunikationsverträgen, die man dann gern als Zwangslage erklärt.
    -Ebenso wie alle weiteren Unterhaltungselektronikspielereien!

    Ich selbst nutze übrigens ein 6 Jahre altes prepaid-Handy.

    Vielen Dank an Herrn Mißfelder!
    So ist es!

    Die wirklich Bedürftigen geraten in Deutschland seit Jahrzehnten immer stärker in Misskredit, das gilt genauso für Asylbewerber!, während eine große Masse der faulen Schnorrer erfolgreich domestiziert wird.

    Das ist das Ergebnis des Gutmenschentums.

    Vielleicht helfen die großen Umwälzungen der Zukunft, die sich gerade abzeichnen, ja, daran etwas zu ändern.

    Denn noch geht es uns viel zu gut, auch wenn das schon seit Jahren zu 100% auf Kosten der nachfolgenden Generationen erfolgt.

    Erst echte Not vor der eigenen Haustür, wird die Menschen wachrütteln!

    Erst, wenn nichts mehr da ist, werden die Leute merken, wie sehr sie belogen wurden.

    Falls es dann nicht schon zu spät ist…

  163. Jetzt wird mal wieder auf den „kleinen“ deutschen Sozialhilfe Empfänger eingeschlagen. Der kann sich
    schlecht wehren- zu meist Alleinerziehende Mütter sind darunter!

    Das ist feige von Mißfelder- an die wahren sozial Parasiten mit ihrer Aggressionskultur traut auch er sich nicht.
    Die meisten türkisch,arabisch, kurdischen
    Großfamilien betreiben unbehelligt Sozialbetrug und das seid 30 Jahren.
    Die Grundlage all ihrer Geschäfte ist der Sozialbetrug.
    Was ist denn der türkische oder arabische „Mittelstand“?
    Das ist das wahre Parasitentum in unserem Staate.

Comments are closed.