Im vergangenen September haben die Taliban nordöstlich von Islamabad einen für die in der Region ansässige Ölfirma GEOFIZYKA tätigen polnischen Ingenieur entführt. Wie jetzt bekannt wurde, ist Peter Stanczak (Foto) von den Geiselnehmern enthauptet worden, weil die polnische Regierung sich deutlich geweigert hatte, auf die Lösegeldbedingungen den Taliban einzugehen. Die Taliban hatten außerdem die Freilassung von Gefangenen aus pakistanischen Gefängnissen gefordert. Den Angehörigen wird nicht einmal der Leichnam ausgeliefert.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

93 KOMMENTARE

  1. „BEHEAD THOSE WHO SAY ISLAM IS VIOLENT!“

    Muslplakat auf einer Demo gegen irgendwas unwichtiges.

  2. Er hat sich womöglich geweigert, für die Renten der Senioren-Taliban aufzukommen.

  3. Der arme Mann…

    Aber andererseits würde ich wenn ich Ingenieur
    wäre,würde ich nie nach Afghanistan reisen.

    Egal welches Projekt dort auf mich wartet…

  4. Das ist Berufsrisiko dort zu arbeiten. Wenigstens hat Polen sich nicht erpressen lassen, wie Deutschland.

    Was nur dazu beiträgt, die Kette der Talibanentführungen weiter aufrecht zu erhalten.
    Die werden sicherlich keinen Polen mehr entführen, weil es ihnen keinen Gewinn bringt.

    Traurig ist das Schicksal des Einzelnen. Die Taliban sind eine Mörderbrut! Ich hoffe auf einen Vergeltungsschlag polnischer Soldaten!

  5. Dort sollte man als Europäer und/oder Nichtmoslem nicht arbeiten und auch nichts Gutes tun wollen. Es wird einem nicht gedankt. Mir tun nur die unschuldigen Menschen und Kinder leid, die unter so einem System zu leiden haben. Was sagt denn da die UNO, dieser lächerliche, verlogene von Terrorregimen unterwanderte Sauhaufen dazu? Und von unseren rotgrünlinken Gutis hört man auch nichts zu solchen barbarischen Akten. Stattdessen ist man bemüht, diese furchtbare Ideologie bei uns zu bejubeln und zu installieren. Die sind so gestört, dass sie Wohlstand, Fortschritt, Freiheit für Terror, Kriminalität, Armut, Rückständigkeit, Unterdrückung, Verfolgung und Ermordung Andersgläubiger sowie von Frauen und Kindern aufgeben.
    Ach ja, ich vergaß: Islam heißt Frieden!

    OT: Lebt eigentlich der alte Mannichl noch? Weiß jemand etwas Neues? Oder hat die Maulkorbverhängung des Herrn Herrmann wirklich dafür gesorgt, dass nichts mehr an die Öffentlichkeit kommt und dass dieser Fall genauso in der Versenkung verschwindet und Ermittlungsergebnisse, die nicht genehm sind, nicht veröffentlicht werden?

  6. Bevor ein anderer Fall (Mannichl) in Vergessenheit gerät, hier die neueste Meldung vom Polizeidirektor Oberösterreichs Alois Lißl:

    Lißl hat keinen Zweifel daran, dass es sich bei dem Angriff „um eine Anschlagstat und nicht um eine Beziehungstat handelt. Das ist meine persönliche Intuition.

    Zitat aus der Augsburger Allgemeinen von gestern.

  7. Zieht endlich eine Mauer um Afghanistan, verhindert jeglichen Im- und Export von Personen und Waren und in ein paar Jahren hat sich das erledigt. Sollen sich doch die „moderaten“ Talibans gegenseitig abschlachten. Wenn kümmerts …

  8. Traurig… mehr kann ich dazu nicht sagen.
    Als Folge dieses barbarischen Aktes müsste sich Polen jetzt egtl verpflichtet fühlen Truppen nach Afghanistan zu senden.

  9. Als deutsche Soldaten auf ein Auto schossen, dessen Fahrer sich der Kontrolle entziehen wollte, machten die Deppenhaufen einen Zwergenaufstand. Nach Zahlung von, ich glaube 18Tsd.-€, war wieder Ruhe im Land.
    Man muß eben nur penetrant und laut genug sein um aus solch einer Situation etwas Gewinnbringendes herauszuholen.
    Vielleicht sollte die polnische Regierung ebenso handeln und Kohle von den Taliban verlangen.

  10. #13 AntiCR (07. Feb 2009 17:43)

    Sind das die moderaten Taliban???

    Wenn sie das Opfer vor dem Mord nicht zu lange gequält haben…

  11. #9 Salahadin: Danke Dir. Also nichts Neues vom alten Mannichl. Na, der Lißl wiederspricht ja mit dieser Aussage selbst. Er lässt keinen Zweifel daran, dass es sich um einen Anschlag gehandelt hat. Allerdings nennt er das dann auch nur seine persönliche Intuition. Herr Lißl als Polizeichef sind Sie unqualifiziert und genauso drittklassig und untauglich wie der Passauer Polizeichef. Intuition ist nur Ihr Gefühl und Sie als Polizeichef sollten wissen, dass nur Fakten zählen und nach über 500 Hinweisen immer noch kein rechtsradikaler Anschlag ausgemacht werden konnte. Die Angaben Mannichls konnten alle widerlegt werden. Es wurden zwei mal zwei unschuldige Menschen verhaftet, nur weil man dringend Nazis brauchte. Die Wahrheit in diesem Fall liegt allein bei den Mannichls und ich wette meinen Schirm, dass die Wahrheit schon bekannt ist und nur nicht genehm ist, so wie in Ludwigshafen, Backnang, Sebnitz, Mügeln, Potsdam, Bad Soden.

  12. Nachtrag: Dazu wurden auf der „Tatwaffe“ nur die Spuren der Mannichls gefunden.

  13. #7 die klavierspielerin

    Am Anfang war ich ja absolut für den militärischen Einsatz in Afghanistan (dagegen war ich stets gegen dn Irakkrieg) – alleine deswegen um die menschenverachtenden Taliban zu besiegen. Mittlerweile denke ich, dass es zwecklos war. Wenn sich jemand nicht helfen lassen will, dann ist es zwecklos!

    „Lebt eigentlich der alte Mannichl noch?“, was man ja zu der Melodie vom Holzmichl-Lied singen kann, gefällt mir 😉

    #8 Salahadin

    Schön, wenn die Polizei keine Ermittlungen mehr durchführen muss und nur noch aus dem Bauch raus den Täter aufspürt oder sich auf Intuitionen verlässt. Genau wie für Politiker und Polizei die Täter nur Rechtsradikale sein konnten. Wie auch immer, es wird sein, wie ich gleich nach der Tat prophezeit hatte: der Täter wird nie augespürt werden.

  14. @#15 Guantanamo
    „Wenn sie das Opfer vor dem Mord nicht zu lange gequält haben…“

    Das würden uns manch unserer „Eliten“, bzw. Nieten, glatt so verkaufen, er hat doch kaum gelitten, köpfen ist doch noch menschlich, usw.

  15. Mein Mitgefühl für die Familie und die Freunde von Herrn Stanczak.
    Vor Wochen habe ich so eine Enthauptung auf Video mitangesehen. Die Enthauptung wurde von einem 12-14 jährigen afghanischen Jungen mit einem Messer durchgeführt und dauerte ca 2-3 Minuten.
    Das war das grausamste was ich jemals gesehen habe.

    Baut einen Sicherheitszaun um Afghanistan!
    Gutmenschen können noch Nüsse und Bananen durch den Zaun werfen, damit die Vertreter der Religion des Friedens genug zu essen haben.

  16. Unser Außenminister würde sagen:
    „Er war den Strapazen seines schwierigen Berufsumfeldes nicht gewachsen. Eine Tötungsabsicht ist zu diesem Zeitpunkt keinesfalls sicher.“

  17. OTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOT

    Es paßt zwar nur bedingt hierher, da es sich aber um einen westlichen Ingeneur handelt kann diese in dem Link geführte Diskussion schon, wenn auch entfernt, damit zu tun haben.
    Ein westlicher Wissenschaftler diskutiert mit einem Musel darüber, ob die Erde Rund oder Flach (eine Scheibe) ist.
    Wirklich köstlich. Wenn es nicht so Traurig wäre, müßte man wirklich meinen, daß die Musels tatsächlich nicht über das Präcambrium hinausgewachsen sind; wenn vielleicht auch nicht alle Musels glauben, daß die Erde eine Scheibe sei, obwohl es im Koran erwiesen ist!!!!!!!! :

    http://www.gruene-pest-asyl.com/showthread.php?t=616

    Must see!!!!!!!!!!

  18. #5 H1jacker_No.1 (07. Feb 2009 17:16)

    Wer weiss, was seine komische Firma dort wirklich macht.

  19. #21 Hardy (07. Feb 2009 18:01)
    Wer dahin geht, ohne Schutz oder einer Militäreinheit angehörig, ist selbst schuld oder dumm oder Geldgeil! Für Zivilsten gibt es keinen „Befehlsnotstand“… RIP

  20. es wird Zeit,die Terroristen mit den denkbar radikalsten Massnahmen wirklich abzuschrecken und ihnen die Hoffnung auf ihr Paradies zu nehmen.

    Nutzen wir endlich ihre Schwächen, bevor es zu spät ist.

    Moslems kommen nicht ins Paradies, wenn sie Schweine berühren. Prima!! —

    Da bieten sich mit Schweineblut versetzte Munition (gibt es) oder Bomben wunderbar an und eine Strafe für gefasste Terroristen könnte auch so gestaltet werden , dass es nichts mit dem Paradies wird. —

  21. Nach Lektüre einschlägiger Videos: Nunja, im Grunde ist das eine Schächtung, so wie man ein Opfertier halt schächtet. Ein Menschenopfer für Allah…

  22. Taliban – das sind doch alles islamgläubige Menschen. Morden die? Was sagen denn unsere Überfremdungsgeilen LinksGrünen? Ist das die Essenz, die hier aufblühen soll?

  23. #20 magnificat (07. Feb 2009 17:58)

    Da gibt es doch noch das Video mit den „Best-of“ der Hinrichtungen der islamischen Welt. 10 Minuten voller Steinigungen, Baukräne, Hände abhacken, Augen ausstechen usw. Ob die FDP das zum Islamunterricht in Hessen zulässt?

    OT:Für einen ähnlichen Kommentar bin ich heute auf die PI Watchliste gekommen 😉

    PI: Hat nix mit dem Islam zu tun.

  24. #28 Tom62 (07. Feb 2009 18:22)

    Zumindest im Berg Video glänzen sie nicht mit handwerklichen Können.

    Aber so sind sie nunmal, in Gruppen bei hilflosen werden sie auf einmal stark. Perverse armselige Gesellen und in DE langt schon der Spruch „Schweine durch die Stadt treiben“ um als Nazifaschist gejagt zu werden.

  25. @ PI Team #30 goi4israel (07. Feb 2009 18:24)

    Was hat euer Edit zu bedeuten??

    BTW Das mit dem Testgelände war doch recht harmlos, heute schon schlimmeres gelesen.

  26. Solange in D von den Deutschen der“lange Dienstweg“ das Nonplusultra ist, wird sich alles nur verschlimmbessern…..

  27. ISLAM=GRABESFRIEDEN

    Aber sind wir doch mal ehrlich. Es ist nicht nur am Islam festzumachen, dass ein Zusammenleben mit diesen Leuten nicht klappen kann. Es ist die total rückständige Mentalität der Wüstensöhne und- töchter, die einfach nicht zum Westen passt. Selbst wenn dem Islam abgeschworen wird bleiben diese Leute wandelnde Zeitbomben. Ist es das unterschwellige Bewusstsein der „Minderwertigkeit“ gegenüber „aufgeklärten“ Kulturen, oder ist es ganz einfach nur die machohafte Heißblütigkeit, welche die Toleranzschwelle bei diesen Menschen so niedrig macht? Ach ja, im Arabischen gibt es übrigens kein Wort/Ausdruck für Toleranz und was man nicht benennen kann, kennt man auch nicht. Deshalb ist es auch Schwachsinn, ihnen ständig Toleranz entgegen zu bringen, da sie nicht wissen, was das ist.

  28. Bin sehr traurig, dass der Ingenieur getötet wurde. Hoffentlich merken sich das seine polnischen Landsleute und stellen jegliche Unterstützung dieser Barbaren ein.!

    Trotzdem OT-Frage: Gestern kam in irgendeiner Nachrichtensendung der Hinweis (wahrscheinlich aus Versehen) dass es bei der Münchener Sicherheitskonferenz zu einem Eklat kam, als Laridschani (Iran) den Holocaust leugnet. Habt ihr was mitgekriegt? In meiner Tageszeitung stand natürlich nichts. Ausserdem suche ich den Link oder ein Dokument über den Auftritt von Achmachmirdendschihad vor der UN, vor der er ebenfalls den Holocaust leugnete.

    Benötige die Infos für eine Diskussion.

  29. Liebes PI-Team,

    ich habe nur eine Bitte: Seht doch davon ab diese Hinrichtungsart als „Köpfen“ zu bezeichnen. Damit asoziiert man automatisch Methoden die früher in Europa angewendet wurden und den Kopf möglichst schnell abzutrennen versuchten.

    Die muslimische Variante müsste eher als Schächten bezeichnet werden, da all diesen „geköpften“ der Hals langsam und unter unvorstellbaren Qualen mit einem Messer durchgeschnitten wird.

    So wie Allah es gerne sehen würde eben.

  30. Stimmt, Laridschani leugnete den Holocaust.

    Ebenso dieser wieder kommunizierte Geistliche. Er leugnet den Holocoust immer noch, bis er handfeste Gegenbeweise bekommt.
    War in den N-tv-Nachrichten.

  31. #30 goi4israel (07. Feb 2009 18:24)
    Kleiner Tip: Stopp die Zeit bis zur Freigabe Deiner Kommentare(meine war ca.22min, Highscore war 1,30h) auch wenn ich Deine Äußerungen nicht wirklich mag, aber ich plädiere für eine Vorwarnung und auch warum,damit man weiß, was man tut, nachdem man eine Warnung gekriegt hat. Ansonsten rennt man in ein offenes Messer und weiß es garnicht!

  32. Das ist eben der Dank an und für diejenigen, die dort Aufbauhilfe leisten.

    Zum Dank werden sie verschleppt, gefoltert, verstümmelt und getötet.

  33. @ #38 Don.Martin1 (07. Feb 2009 18:47)

    Und warum nicht?

    Die Watchliste heute ist ja klar, aber die meisten „Your comment is awaiting moderation.“ haben ja mit einer eingestellter Blacklist der Software zu tun. Diese Regel ist ja sinnvoll, aber wenn schon der Link zur ein Tageszeitung anschlägt, sollte man irgendwo einen Hinweis geben.

  34. #2 Syggelekokle (07. Feb 2009 17:11)

    “BEHEAD THOSE WHO SAY ISLAM IS VIOLENT!”

    —————

    Könnten Sie mir das bitte übersetzen?

    Herzlichen Dank,
    Dwalin (dessen Englisch leider grottenschlecht ist)

  35. #7 klavierspielerin

    Was sagt denn da die UNO, dieser lächerliche, verlogene von Terrorregimen unterwanderte Sauhaufen dazu?

    Eine treffende Beschreibung dieses Gebildes UN!

  36. Es handelt sich hierbei ausnahmsweise um einen Einzelfall. Peter Stanczak verhielt sich falsch, er hätte einfach den Wagon wechseln können…

  37. #37 liliput2 (07. Feb 2009 18:52)
    Mahr
    Besser kann ein Rechtschreibfehler nicht sein!!!
    (bedeutet Alptraum)…

  38. @ #38 Dwalin (07. Feb 2009 19:01)

    ENTHAUPTEN SIE DIEJENIGEN, DIE SAGEN, DASS DER ISLAM GEWALTSAM IST

    gern geschehen 😉

  39. zu #36 Fentanyl (07. Feb 2009 18:42)

    meine volle Zustimmumg.
    Köpfen gibt es nicht im Islam. Das Opfer (Mensch oder Tier) leidet ewige unendliche Qualen. Und wenn man leidet, vergeht die Zeit im Zeitlupentempo.
    Kopf mit einem Messer abschneiden ist nicht Köpfen, das sehe ich auch so.
    Wenn wir den Islam schon als verteufelte Weltideologie bezeichnen, dann sollten wir solche Geschehnisse auch so benennen können, wie sie sind : Kopfabschneiden.

  40. #41 goi4israel (07. Feb 2009 19:01)
    Darum wäre eine Vorwarnung sinnvoll, aber wahrscheinlich zuviel Aufwand… Keine Ahnung

  41. @ Don.Martin1 (07. Feb 2009 19:26)

    Nein ich meinte Deinen Kommentar bezüglich meiner Kommentare.

  42. Also zum einen grenzt es schon an Selbstmord, wenn man als Zivilist in solche Länder geht…
    (Der Mann tut mir natürlich leid, aber das das keine sicheren Orte sind, weiß man ja schon seit zig Jahren.)

    …zum andern denke ich aber auch: Schluss mit der sog. Aufbauhilfe etc. in diesen Ländern.
    Hermetisch dicht machen, nach außen und innen, einen Zaun rum und von oben mit Satelliten beobachten.

    Die westliche Welt sollte mal lieber alternative Wege zur Energiegewinnung suchen und sich von Ländern mit Erdöl unabhängig machen.
    Dann könnten die Leute sich dort meinetwegen mit dem Öl den Rücken einreiben o.ä.

  43. #51 Dwalin (07. Feb 2009 19:23)
    Schöner Link, die sind völlig im europäischen Mittelalter stehengeblieben! Weil damals waren die moslemischen Völker fortschrittlich! So dreht sich die Geschichte um….

  44. @ #54 freyenstein (07. Feb 2009 19:31)

    Das Problem ist, daß die Taliban nicht die Bevölkerung darstellen.
    Die Bevölkerung will nicht so leben wie es die Taliban wollen. Sie beugen sich der Gewalt, haben nicht die Möglichkeiten sich dagegenzustellen. Dafür sind dann unsere Jungs da, obwohl die auch nicht wirklich was ausrichten können/dürfen.

  45. #53 goi4israel (07. Feb 2009 19:30)
    Naja, wenn man in anderen Beiträgen Deine Kommentare liest….

  46. #55 Voxx (07. Feb 2009 19:37)
    DAS ist ja wohl etwas daneben. Hatten wir schon mal, brauchen wir nicht wieder.

    #51 Dwalin
    Ja, der Link ist geil. Da hat der gute Geniemusel wohl zuviel Koran geschnupft.
    Obwohl…..die Scheibenwelt bei TZerry Pratchett hat was…… :mrgreen:

  47. Don.Martin1 (07. Feb 2009 19:51)

    Naja PK bin ich nun wirklich nicht, aber gib mir mal ein Beispiel bitte.

  48. 1. Link „bekannt wurde“ drücken

    2. Text in der Mitte markieren, einschließlich Quelle

    3. rechte Maustaste, kopieren

    4. MS word, rechte Maustaste, einfügen

    Passt genau auf ein Din A4 – Blatt.

    MEHRERE AUSDRUCKEN UND NACH DEM NÄCHSTEN KINOBESUCH EINES AUF DEM PLATZ LIEGEN LASSEN
    (nicht vor Kinderfilmen, Alter beachten!)

    Alternative Plätze: Theater, Zug, Bushaltehäuschen, öffentliche Toilette …
    Überall, wo zeitweise wenig und wieder viel los ist.

    Aufwand: minimal
    Risiko: klein
    Effekt: Man wird darüber nachdenken – Arbeit am Bewusstsein über die Unmenschlichkeit

    Im Gedenken an Peter Stanczak!
    Für unsere Freiheit!

  49. Es bleibt die Feststellung, dass der erste Punkt einer westlichen Agenda die Unabhängigkeit von Öl sein muss.

    Denn der mittelalterliche Haufen im Nahen Osten hat nun mal nichts weiter anzubieten.

    Kein Öl -> keine Ölscheichs -> Keine Finanzierung des Terrorismus mit Euros und Dollars.

  50. Ich würde ja niemals die Taliban, die Speerspitze der Religion des Friedens, als Untermenschen bezeichnen, weil das nazimäßig wäre.

    Aber wenn ich eine Silbe – drei Buchstaben – wegließe?

    Unmenschen sind sie und so darf ich sie nennen.

    Und wie solche sollten sie behandelt werden.

  51. #62 goi4israel (07. Feb 2009 20:01)
    Dieses Gerät war in „Damals in Afghanistan“
    #19 goi4israel (07. Feb 2009 14:44)

    gelöscht

    Nicht böse gemeint, Nachschlag gefällig?
    Ich bin aber kein Kommentator und hege keinen Groll oder so, aber „Augen auf beim Eierkauf“

  52. #6 Islamophober (07. Feb 2009 17:19)

    „““Die werden sicherlich keinen Polen mehr entführen, weil es ihnen keinen Gewinn bringt“““.

    Da bin ich nicht so sicher.
    Schön währ`s ja, aber die „Lust am Töten“ ist dieser „Religion“ in die Wiege gelegt worden…

  53. #23 D@ (07. Feb 2009 18:09)

    Sogar die Mesopotamier wussten (4000 Jahre vor Christus), dass die Erde rund ist…

  54. #68 antonio (07. Feb 2009 20:54)
    Naja, zumindest weniger Polen, als Deutsche.
    Da wo die Terroristen Geld rausschlagen können, werden sie entsprechend nach handeln. Das spricht sich bei denen auf dem „Dhimmi“Markt rum, welche Nation Geld bringt und wer nicht.

  55. #39 liliput2 (07. Feb 2009 18:52)

    Die Taliban sind billige Kriminelle. Mahr ist dazu nicht zu sagen.

    Negativ: im Gegensatz zu ganz billigen Kriminellen sind sie:
    – sadistische Schweine
    – Gottes Krieger
    unser aller Feinde

  56. #47 D@ (07. Feb 2009 19:05)

    @ #38 Dwalin (07. Feb 2009 19:01)
    ENTHAUPTEN SIE DIEJENIGEN, DIE SAGEN, DASS DER ISLAM GEWALTSAM IST

    Das ist aber sehr gewählt und vornehm ausgedrückt.

    Auf meinem Transparent würde das lauten:
    Rübe ab jedem, der dem Islam Gewalttätigkeit nachsagt.

  57. #75 Israel_Hands (07. Feb 2009 21:45)

    Ihre Vorurteile sind diskriminierend, menschenverachtend, jugendgefährdernd und überhaupt. Aber sehr realitätsnah 🙂

  58. Die Polen haben Wien vor den Türken gerettet. Das war leder schon im 16. Jahrhundert. Heute hilft uns niemand mehr gegen die Invasion der Muslems. Trotdem die Polen bleiben als sehr gläubige Christen das einzige Volk auf das man bauen kann. Sie machen auch in ihrem Land kein Hehl daraus das Museln dort nicht gern gesehen sind. Asylanten haben nichts zu melden und kriegen auch keine Extras. Dem es nicht passt kann gleich gehen. Wir bräuchten einen neuen König Sobieski der sie endlich vertreibt und bekämpft

  59. #12 TheDemocrate (07. Feb 2009 17:41)
    Als Folge dieses barbarischen Aktes müsste sich Polen jetzt egtl verpflichtet fühlen Truppen nach Afghanistan zu senden.
    In Afghanistan kämpfen 1500 polnische Soldaten und zwar im gefährlichen Süden. Viele sind gefallen. In den linken deutschen Medien steht darüber kaum etwas. Es sei ein Georg Bush-Abenteuer. Die ganze Welt sei doch streng dagegen.
    http://www.vol.at/news/CO:austria:politik/artikel/polen-bereitet-neue-strategie-fuer-militaerische-auslandsmissionen-vor/cn/news-20090107-03591151

  60. Das bringt alles nichts, ausser unseren Politikern. Machen Reisen in exotische Länder, auf Steurezahlerkosten, eröffnen Fotoausstellungen. Von nix ne Ahnung, wie die Abgeordnete CDU Pfeiffer LDK.

  61. @ #74 D@ (07. Feb 2009 21:27)

    Das ist, wie der während des Opferns ausgestoßene Gebets- und Schlachtruf „Allahu akbar“ zeigt, keine „Enthauptung“, sondern ganz klar eine rituelle Schächtung.

    Heidnische, besessene Barbaren. Ihr Gott ist der Teufel.

  62. Wenn ein Mohammedaner einem Menschen den Kopf abschneidet, macht er das doch nur aus Neugier. Er will sehen, wie der Mensch von innen aussieht, oder das Schaf :mrgreen:

    Die sind nur (neu)gierig.

  63. #36 Fentanyl

    Sehr recht! Das mit dem „Köpfen“ hat mich auch die ganze Zeit schon gestört. „Schächten“ ist genau das, was dieses Pack mit ihren menschlichen Opfern machen.
    _____________________________________________

    OT wg. Deinem „Nick“: „Fentanyl“ als Nasenspray wirkt sauschnell (kaum 5 Min.)! Ich benutze das bei Schmerzspitzen zusätzlich zu meinem Schmerzpflaster.

  64. #56 D@ (07. Feb 2009 19:39)

    @ #51 Dwalin (07. Feb 2009 19:23)

    Ich habe noch einen ……. :

    http://www.youtube.com/watch?v=SKwp8T8zTPI
    so als : Wort zum Sonntag 😉 *hihi*
    ————-

    „Die Türken können ihre Koffer gepackt bekommen“ – „Aus dem Srachlabor des deutschen Innenministers – Gute Reise!“

    Ach, wenn’s doch nur schon so weit wäre… Da würd‘ ich gerne packen helfen!

    Immer noch lachend,
    Dwalin

  65. #8 Don.Martin1 (07. Feb 2009 19:42)

    #51 Dwalin (07. Feb 2009 19:23)
    Schöner Link, die sind völlig im europäischen Mittelalter stehengeblieben! Weil damals waren die moslemischen Völker fortschrittlich! So dreht sich die Geschichte um….
    —————

    Ich hoffe von Herzen, daß man das nicht dereinst von uns Deutschen sagen wird…

  66. #9 D@ (07. Feb 2009 19:44)

    @ #54 freyenstein (07. Feb 2009 19:31)

    Das Problem ist, daß die Taliban nicht die Bevölkerung darstellen.
    Die Bevölkerung will nicht so leben wie es die Taliban wollen. Sie beugen sich der Gewalt, haben nicht die Möglichkeiten sich dagegenzustellen. Dafür sind dann unsere Jungs da, obwohl die auch nicht wirklich was ausrichten können/dürfen.
    ————-

    Ich fürchte, unsere Jungs sind da nur zu Dekorationszwecken. Damit die Rotgrünlinge Amerika und der Welt sagen können: Wir waren auch dabei, von wegen der Nato-Verpflichtung.
    Wenn ein paar davon hops gehen – shit happens. Solang es nicht die nicht vorhandenen (oder bestens versorgten) Söhne von Roth & Co betrifft…

    ————-
    #11 misfit (07. Feb 2009 19:55)

    #51 Dwalin
    Ja, der Link ist geil. Da hat der gute Geniemusel wohl zuviel Koran geschnupft.
    Obwohl…..die Scheibenwelt bei TZerry Pratchett hat was…… :mrgreen:

    —–

    Stimmt. Aber Terry Pratchett ist spannend, der Typ vom koranischen Bildungsfernsehen ist dämlich. Und wenn wir nicht an Pratchetts Scheibenwelt glauben, werden wir nicht „Messer gemacht“.

    Der Wissenschaftler (?) dort tut mir ehrlich leid. Wer weiß, auf welcher schwarzen Liste der inzwischen steht…

    Der Koran gehört verboten, wie „Mein Kampf“. Aber eh‘ unsere Rotgrünlinge das mitbekommen, wird er an den Schulen wohl schon Pflichtlektüre sein…

  67. #19 Guantanamo (07. Feb 2009 21:09)

    #23 D@ (07. Feb 2009 18:09)

    Sogar die Mesopotamier wussten (4000 Jahre vor Christus), dass die Erde rund ist…
    ———-

    Sicher. Aber die haben ja auch noch nicht den Koran gekannt! 😉

  68. Na, Herr Kazim, empfängt man so seine Gäste?

    Bei der Geisel handelt es sich den Angaben zufolge um einen 42-jährigen Ingenieur, der am 28. September während einer Geschäftsreise rund 65 Kilometer westlich der pakistanischen Hauptstadt Islamabad entführt worden war. Bei dem Überfall wurden sein pakistanischer Fahrer, ein Leibwächter und ein Übersetzer erschossen.

    … In Pakistan haben Angriffe auf ausländische Mitarbeiter von Hilfsorganisationen, Unternehmen sowie Diplomaten im vergangenen Jahr zugenommen, ganz besonders im Grenzgebiet zu Afghanistan.

    Abgeschlachtet wie ein Vieh hat man ihn! Vor die Wahl gestellt, würde ich mich dann eher entscheiden, bei den Scheiß-Nazis und Steuerkartoffeln lebenslang Sozialhilfe zu beziehen.

  69. #71 Erdscheibe: Wirklich netter Artikel. Ich lach mich weg. Ich habe gar nicht gewusst, dass Lebkuchenschneidemesser gefährlicher als Atombomben sind (Ironie off).

Comments are closed.