Der 44-jährige Pakistaner Muzzammil Hassan (Foto), Gründer und Geschäftsführer des muslimischen US-TV-Senders Bridges TV ist wegen brutaler Enthauptung seiner Ehefrau angeklagt. Eigentlich hätte sein Sender angeblich helfen sollen, Vorurteile gegen Muslime in der westlichen Welt abzubauen. Netter Versuch…

(Spürnase: Multikultur)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

101 KOMMENTARE

  1. Er schaut aber nett, wie der nette Onkel von nebenan…. Gibt es egentlich noch andere also „nettere“ Formen der Enthauptung als „Brutal“?

  2. So nett schauen sie aus, diese widerlichen Kopfabschneider.
    Kann man dem jetzt nicht, vor seiner Verurteilung zum Tode bzw. Hinrichtung, etwas anderes abschneiden?

    Islam war, ist und macht krank!

  3. #7 Kybeline
    Nein, er wollte uns zeigen dass man auch schöne Köpfe abschneiden kann.
    Auch das, sogar ganz speziell das gehört zu den Schönheiten des Islames.

  4. -> Eigentlich hätte sein Sender angeblich helfen sollen, Vorurteile gegen Muslime in der westlichen Welt abzubauen <-

    Wieso : „eigentlich“?

  5. Man wird uns unwissenden Ungläubigen sicher auch bald erklären warum köpfen genau genommen gar nicht brutal sondern eigentlich richtig human ist verglichen mit anderen Mordarten und genau genommen sogar die Pflicht des guten Mannes und man ihm da raus gar keinen Vorwurf machen kann da im Prinzip sowieso die verkommene westliche Gesellschaft an allem Schuld ist und moralisch gar nicht richtig das gute Werk beurteilen kann. Herr Schäuble kann das bestimmt !

  6. Den Begriff „Enthauptung“ sollten wir in diesem Zusammenhang nicht benutzen. Er verfälscht die Tat, die Art des Verbrechens ebenso wie „Ehrenmord“.
    „Enthauptung“ – das ist ein Schwertstreich oder Einsatz der Guillotine.
    Was sich hier abspielt ist nichts anderes als „SCHÄCHTEN“ – von Ohr zu Ohr.

  7. Ich muss auch sagen, der Mann sieht eigentlich ganz drollig aus.

    Und eigentlich Enthauptet er ja nicht ohne Grund.

    Gottgütiger, was ist der Islam nur für eine kranke Scheiße.

  8. Wo man auch hinschaut, Mohammedaner machen nur Probleme. Werft diese bluttriefende „Religion“ dorthin zurück wo sie herkommt und die „Gläubigen“ gleich hinten nach. In der Wüste Saudi Arabiens ist genug Platz. Wir brauchen im Westen keine mohammedanischen Sozialschmarotzer …

    Schon Curchill verglich den Koran mit „Mein Kampf“ …

  9. CIA warnt:
    European countries, many of which already have large immigrant communities, will see particular growth in their Muslim populations while the number of non-Muslims will shrink as birthrates fall. „Social integration of immigrants will pose a significant challenge to many host nations — again boosting the potential for unrest and extremism,“ Hayden said.

  10. …amid hopes that it would help portray Muslims in a more positive light.

    Nun, vielleicht nicht in einem besseren, aber dafür im richtigen Licht.

  11. @ #13 Hypatia (14. Feb 2009 09:43)

    So wie etwa hier zu sehen : Achtung!!!!18+

    http://media.sekteninfo.net/displayimage-59-71.html

    Ich bin auch der Auffassung, daß das Köpfen nicht in Einklang mit dem Islam, Kopfabschneiden, zu bringen ist. Das Kopfabschneiden, so wie es im Islam praktiziert wird, auch „schächten“ genennt, ist gegenüber dem Köpfen eine unglaubliche Qual und Befriedigung von sadistischen Trieben.

  12. @ Rechtslieberalharzer

    Die Maske ist eigentlich von Anfang an gefallen, aber irgendwie wird der Islam euphemistisch zu etwas gemacht, was er definitiv nicht ist.

    Islam ist Frieden ist irgendwie so glaubhaft wie das Orwellsche Wahrheitsministerium.

  13. Wenn man eine Plattform braucht um

    Vorurteile gegen Muslime in der westlichen Welt abzubauen

    dann sind das keine Vorurteile sondern Tatsachen.

    Jetzt bekommen aber diese Mohamedaner eine TV-Plattform um ihre Lügen zuverbreiten, aber selbst dazu sind sie zu doof und bestätigen die sogenannten Vorurteile.

    Die westliche Welt ist zwar geschwächt durch Überalterung und Verblödung, aber deren Doofheit könnte wieder unsere Stärke werden.

  14. #22 Mistkerl (14. Feb 2009 09:56)

    Wieso, Islam ist doch Frieden, es müssten nur alle zum Islam konvertieren.
    Naja und dann noch das kleine Problem zwischen Schiiten und Sunniten, aber das kann man dann sicherlich regeln.

  15. Der kriegt die Gutachterin von Ahmad-Sobair O., dann wird alles wieder gut.
    Er erlebte Gewalt in der Familie und hatte den Druck der Gesellschaft auf seinen schmalen, schwächlichen Schultern. Außerdem war es eine Affekt-Tat. Er wollte nicht, konnte aber nicht anders ……… bla-bla-bla …….

    Außerdem wollte er ihr nur eine im Haar befindliche Fliege verscheuchen!!!!

  16. An #25 GottWillEs (14. Feb 2009 10:00)

    … Wieso, Islam ist doch Frieden, es müssten nur alle zum Islam konvertieren …

    Wenn wir alle konvertieren, dann müssen wir uns ein paar Fragen stellen:

    Wem schneidest Du zuerst den Kopf ab? oder
    Wer schneidet Dir den Kopf ab?

    usw.

  17. Leute, die den Islam in positivem Licht erscheinen lassen wollen, sind oft emotional stark gestört.

  18. #18 GottWillEs

    CIA warnt:
    European countries, many of which already have large immigrant communities, will see particular growth in their Muslim populations while the number of non-Muslims will shrink as birthrates fall. “Social integration of immigrants will pose a significant challenge to many host nations — again boosting the potential for unrest and extremism,” Hayden said.

    Hast du auch einen Link?

  19. Die Moslems werden, wenn es keine Christen, Juden, Atheisten usw. mehr gibt sich gegseitig die Rübe abschneiden, sieht man ja schon im Irak oder Afghanistan.

    Alleine schon die verschiedenen Strömungen des Islam sind absurd und könnten eigentlich lustig sein, wenn wir nicht auch von diesem Schwachsinn betroffen wären.

    Wie ich schon in einem anderen Thread schrub, so sollte es jedem Menschen, der frei denken kann, klar sein, dass der Islam des Teufels Meisterwerk ist.

  20. @ #28 Polytheist

    Diese Romantisierung des Orients ist wirklich erbärmlich.

    Obwohl der Orient eigentlich in Ordnung war, bevor der Teufel Einzug gehalten hat.

  21. #20 D@
    bin schockiert, das Video jetzt nach dem Frühstück hat mir den ganzen Tag versaut.
    Wann macht endlich jemand aus dieser ganzen Gegend einen Parkplatz, wegen mir kann der ruhig nachts leuchten.
    Trotzdem würde ich vorschlagen, den link wieder zu entfernen, da ich einige jüngere Leute (u18) kenne, die regelmäßig PI lesen.

  22. #29 Jochen10 (14. Feb 2009 10:16)

    #18 GottWillEs

    CIA warnt:
    European countries, many of which already have large immigrant communities, will see particular growth in their Muslim populations while the number of non-Muslims will shrink as birthrates fall. “Social integration of immigrants will pose a significant challenge to many host nations — again boosting the potential for unrest and extremism,” Hayden said.

    Hast du auch einen Link?

    http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/30/AR2008043003258.html?nav=rss_world

  23. Es ist doch ganz einfach.
    Diese Steinzeitler zeigen uns täglich, auf welches Verhalten sie gepolt sind, welches die „Sprache“ ist, die sie rundum verstehen!
    Ergo, sprechen wir einfach mit ihnen in ihrer Sprache!
    Dazu sind von unserer Seite weder, sowieso nur linksgepolte, Soziologen noch vermeintliche Islamversteher nötig, sondern einzig und alleine gute Waffenhersteller!
    Diese klare Sprache versteht auch der dümmste Ziegenhirte!

    Holen wir uns unser Land zurück!
    „Befrieden“ wir usupierte Gebiete!

    Heia Safari!

  24. @ Ironman

    Finde ich auch, wenn man Gore sehen will, dann kann sich imm www diverse Sachen selbst suchen und finden.

    Ich habe schon live ziemlich üble Sachen gesehen und habe kein Interesse daran, mir Sachen im Internet anzuschauen, von denen ich sowieso weiß, was man sehen wird.

    Ich bin auch kein Gaffer.

    Wenn ich weiß, dass Rettungskräfte eingetroffen oder zumindest benachrichtig wurden, dann fahre ich zügig an einer Unfallstelle vorbei, ansonsten halte ich und leiste Erste Hilfe oder nutze im Rahmen meiner medizinischen Fähigkeiten etwas gröbere, lebensrettende Maßnahmen.

  25. Vielleicht ist dies der Grund dafür, daß ich unsere Quranimals manchmal sogar etwas mag. Sie haben einfach überhaupt keinen Anspruch gut zu lügen. Ihre Selbstbeherrschung ist gleich null. In der ersten Sekunde sagen sie Islam ist Frieden, aber schon in der Zweiten drehen sie völlig durch und reden sich um Kopf und Kragen oder verüben eben solche Verbrechen, die sie völlig unglaubwürdig dastehen lassen. Wir sollten Gott für solche Feinde dankbar sein. 🙂

  26. #36 Voxx (14. Feb 2009 10:41)

    Korrekt, und jeder der meint das Auge um Auge und Zahn um Zahn inhuman ist, der sollte
    Friedrich Nietzsche
    „Jenseits von Gut und Böse“

    lesen.
    Vielleicht das beste Buch zum Thema Moral das je geschrieben wurde.

  27. #12 Rogue wave (14. Feb 2009 09:42)

    Fühlte er sich nicht richtig angenommen ???

    Falsche Frage! Er ist ein Beispiel dafür, dass er sich in den USA absolut angenommen bzw. heimisch fühlt. Schließlich hat er seine Religion in vollem Umfang und mit allen Scheußlichkeiten ausgelebt.

    http://www.demokratische-liga.de

  28. Eigentlich hätte sein Sender angeblich helfen sollen, Vorurteile gegen Muslime in der westlichen Welt abzubauen

    Das hat er ja nun. Das Vorurteil abgebaut, Islam bedeutet Frieden und Ehescheidung, in dem die Ex mit dem Leben davonkommt.

  29. #39 GottWillEs

    Du weißt, dass Nietzsche ein Psychopath war?

    Lustigerweise waren Nietzsche und Schopenhauer befreundet.

    Nietzsche hat von Schopenhauer abgeschrieben.

    Kant und Schopenhauer waren auch befreundet, hat sich aber diametral auseinanderentwickelt.

    Hegl und Schopenhauer haben sich gehasst.

    Sorry für OT.

  30. #12 Rogue wave (14. Feb 2009 09:42)

    Fühlte er sich nicht richtig angenommen ???

    Ja, das war’s: Er fühlte sich von seiner Frau nicht mehr angenommen. Und das war unterm Einfluß des teuflischen Westens, weil hier auch Frauen irgendwelche Rechte haben, und das verstößt gegen den Islam und gegen den Propheten (may a piece of shit be upon him) und deswegen fühlte er sich beleidigt. Zurecht! (nach den Gesetzen der Scharia zurecht!)

  31. Off Topic:

    Es gibt Neuigkeiten im Leipziger Diskokrieg.

    Wir erinnern uns: seit Jahre terrorisiert eine MiHiGru-Clique um einen angeblichen Armenier namens Artur Terowakimjan (in Wirklichkeit aber sehr wahrscheinlich Iraker anderen Namens) die Leipziger Diskothekenbesitzer, Security und Besucher.

    Bisherige Bilanz: ein getöteter unbeteiligter Diskobesucher und ein mit Messerstich in die Herzgegend schwerst verletzter deutscher Security-Chef, erheblicher Sachschaden, u. a. eine von Artur T.s Clique mit Vorankündigung abgefackelte Sporthalle (die Polizei unternahm trotz dieser Vorankündigung NICHTS).

    Bemerkenswert ist, dass diverse Überfälle auf Diskotheken teilweise unter den Augen der Polizei stattfanden, was sogar gefilmt wurde und man sich bei Youtube in etlichen Filmen ansehen kann.

    http://www.youtube.com/watch?v=L4rBy2-BeqE

    Als Folge des Disko-Krieges, bei dem Artur T. und seine Clique die deutsche Security verdrängen, um den Drogenhandel in Leipzigs Diskotheken zu etablieren und bei dem es schon einen Toten gegeben hat, forderte eine Grünen-Politikerin vor einiger Zeit die Auflösung der deutschen (!!!!) Security – frei nach der Devise: für die Grünen kann in einem sächsischen Konflikt zwischen Ausländern und Deutschen der Deutsche nur ein Nazi sein. Weltbild in grün halt.

    Nachdem Artur T. und seine Clique halb Leipzig weiterhin terrorisiert, greift nun die Polizei drastisch durch: Artur T. bekommen ein – bitte gut festhalten: Aufenthaltsverbot zwischen 20 und 6 Uhr innerhalb des Innenstadtrings und des Areals zwischen Otto-Schill-/Käthe-Kollwitz- und Elsterstraße „.

    http://www.leipziger-volkszeitung.de/aktuell/content/87921.html

  32. „Eigentlich hätte sein Sender angeblich helfen sollen, Vorurteile gegen Muslime in der westlichen Welt abzubauen“

    Das stimmt, denn die allgemeine Vorurteilen betreffend ihre gute Integrationsfähigkeit hat er tatsächlich mitabgebaut.

  33. @ #47 sepp

    Eigentlich wissen wir doch, dass es keine Vorurteile bzgl. des Islam gibt.

    Wenn es um den Islam geht, passen alle Vorurteile wie die Faust in die Dhimmifresse.

  34. Dieser Mann hilft doch nun wirklich, Vorurteile gegen den Islam abzubauen.

    Was erst ein Vorurteil war, eine Vermutung, ist nun die Bestätigung, besser können die Jünger des pädophilen Diebes und Massenmörders sich nun wirklich nicht verkaufen.

  35. vorurteile sind was gutes, sie helfen täglich zu überleben.
    ich persönlich habe vorurteile gegen rote ampeln. da bleibe ich immer stehen! vielleicht bin ich auch deshalb noch nie überfahren worden.
    auch die natur überlebt mit vorurteilen. nähert man sich einem eichhörnchen im park, dann läuft es weg. es hat ein überlebenswichtiges vorurteil gegen menschen. biologen nennen das im tierreich instinkt. beim menschen ist dieser instinkt mit etwas intellekt angereichert. oder sollte es zumindest sein.
    ja. ich habe vorurteile gegen den islam.

  36. Wat muzz dat muzz-danke HASSAN, wieder ein Beweis und eben keine Behauptung, sondern Tatsachen durch Enthauptung -weiter so, noch sind wir in der Überzahl – ein kleines Licht am Ende des Tunnels. 2009 – ein Jahr, welches in die Geschichte eingehen wird – FINANCRASH ! – ISLAMCRASH ?

  37. Nachtrag zu MUZZA-MESSA-NEMME,
    eigentlich gehört er auf die Liste für die nächsten Friedensnobelpreiskandidaten, wäre nicht der erste Mörder dort…ein kleiner Schnitt für die Lady, ein grosser Schritt für die Menschheit.

  38. Mich intressiert eher, ob er in einem Bundesstaat mit Todesstrafe lebt und ob Obama das Urteil unterschreiben wird 🙂

  39. Sie können eben nicht anders, diese Muslime. Sie sind in Geiselhaft ihrer geisteskranken Ideologie, die ihnen die Barbarei vorschreibt. Und so kann aus jedem auch noch so scheinbar nett aussehenden Onkelchen ruckzuck ein irrer triebhafter fanatischer tollwütiger Brutalmörder werden..

  40. #21 D@ (14. Feb 2009 09:52)

    @ #13 Hypatia (14. Feb 2009 09:43)

    So wie etwa hier zu sehen : Achtung!!!!18+

    http://media.sekteninfo.net/displayimage-59-71.html

    —————–

    Ich hab’s nicht bis zu Ende ansehen können. Und ich bin deutlich über 18!

    Ist Menschen schächten dort so eine Art Mannbarkeitsritual?? Der Kleine war doch höchstens 13!

    Auch so ein Pflichtlehrfilm für unsere Muselkuschler… (Ob „Sonnemondundsterne-Claudi“ den kennt??)

  41. Die Frau ist nun eine gemäßigte Muslima. Das ist doch auch was. Positiv denken!

    Mit den gemäßigten Moslems und den gemäßigten Taliban kann man dann einen neuen Islam gründen.

    (tut mir leid für die Frau, aber ich kann da nur noch zynisch sein… )

  42. Üben manche Muslime das Kopfabschneiden beim jährlichen blutigen „Opferfest“ an den Millionen Tieropfern, oder gar beim Schächten? Auf jeden Fall ist es nicht nur die
    Ideologie selbst, die die Hemmungen vor Bluttaten mit dem Messer nimmt. Es ist z. B. auch der widerliche Umgang mit Tieren, denen durch die muslimischen Schlachtmethoden Leid angetan wird.

  43. @ #61 Dwalin (14. Feb 2009 11:56)

    Ist Menschen schächten dort so eine Art Mannbarkeitsritual?? Der Kleine war doch höchstens 13!

    Eher ein religiöses, das wahrscheinlich aber auch als „Initiationsritual“ für den Ausführenden dienen kann. „Schächten“ ist ja nicht nur ein „technischer“ Begriff. Die Technik ist dieselbe, die auch an Opfertieren ausgeübt wird. Hier ist es ein Menschenopfer, dem Götzen Allah gewidmet.

  44. Der gute Herr Mehammedaner hat seine Mission voll erfüllt. Er hat die Vorurteile über Mohammedaner erfolgreich abgebaut. Zum Beispiel das Vorurteil, dass mit Mohammedanern irgendein vernünftiges Zusammenleben möglich wäre. Na also. Wieder ein erfolgreicher Vertreter der Religion des Freidens. Mehr davon.

  45. – Wird Muzzammil in einem US-Staat vor Gericht gestellt, wo die Todesstrafe verhängt werden kann?

    – Werden Muslime auf der Geschworenenbank sitzen?

  46. #2 schwejk

    der nahost-”experte” der deutschen welle sieht keine ähnlichkeiten mit den mohammed-karikaturen, dafür aber fortschritte im zusammenleben mit dem islam: “

    Was für ein Schwätzer! wo sind denn da Fortschritte, gibt es etwa schon eine Kirche in Saudi-Arabien? Steht das Christentum in Nah-Ost etwa nicht vor der Ausrottung? Ist Unterwerfung unter den Islam wie er von deutschen Politikern in Deutschland praktiziert wird, als Dialog getarnt, etwa ein Fortschritt?

  47. #66 Tom62 (14. Feb 2009 12:30)

    @ #61 Dwalin (14. Feb 2009 11:56)

    (…) Hier ist es ein Menschenopfer, dem Götzen Allah gewidmet.
    ———–

    Einfach nur widerlich.

    Ein Bekannter hat mir neulich vorgeworfen, ich wäre türken- und araberfeindlich. Ich hab ihm gesagt, ich sei islamfeindlich – und er meinte, das sei dasselbe, und menschenverachtend sei es allemal.
    Ich werde ihm mal den Link zu dem Film geben. Dann soll er mir mal „menschenverachtend“ definieren.

  48. Was schrie der Verwandte von Morsal nach dem Urteil?
    „Wegen so einer Kleinigkeit!“

    Gehört jetzt wohl auch zum Repertoir:
    „Das müssen die Deutschen (nicht wir!) aushalten“
    „Unsere Schätze, Einzelfall, zu hebenden Talente, Bereicherung, …“

  49. #49 Paula

    Mein lieber Mann! Die Polizei in Leipzig betreibt ja aktive Diskriminierung. Das muss sofort der guten Claudia-Roth-Front gemeldet werden. Kleine Anfrage im Bundestag bitte!

  50. #9 Kasperle Es ist unwahrscheinlich, dass der Mann im Bundesstaat New York auch hingerichtet wird, allerdings kennt er die Todesstrafe, und es findet sich eine für amerikanische Verhältnisse ‚verfassungsmässige‘ Strafe.

    Vielleicht die Guillotine?

  51. Wenn Prophet Mohammed gewußt hätte, daß die dummen Dhimmi-Europäer in ihre Grundgesetze & Verfassungen Religionsfreiheit verankern würden, bis hin zum totalitärem Faschismus & Selbstaufgabe, würde er sich über soviel Landnahme ohne Kriegseinfluß freuen, wie Kamel.
    Die dieselben Marktschreier, die Nazis wegen ihrer extremen Eigenarten verdammen, aber den Islam mit denselben extremen Eigenarten schön reden, gehören nun mal nicht als Fachexperte auf ein öffentliches Medienportal, sondern mit Einweisung sofort in die Psychiatrie. Die Auffälligkeit ihres schizophrenen Wahnsinns ist gar nicht zu übersehen.

    Wie man es auch drehen und wenden möchte, der Islam in seinem Kern ist unverkennbar und der ist noch nie friedlich in der Welt gewesen!

    Wie auch, wenn man einem Kinderficker, Frauenvergewaltiger, Raub- und Brandschätzer, Gewalttäter und Kriegsherren, mit einer Sektenstruktur (welche ähnlicher & auffälliger ist wie sie jemals von Scientology jemals sein könnte) mit einer politischen Ideologie die dem Faschismus der Nazis maßstabsgerecht 1:1 in nichts nachsteht, wie Mohammed folgt.

    Alle Verbrecher, Frauenvergewaltiger, Kinderficker, Antisemiten, gewalttätigen Schwulen- ,Lesben- und Minderheitenhasser, Gewalttäter, Räuber, fehlgeleitete Unterschicht ohne Ideale, Menschenunterdrücker, Schutzgelderpresser und sonstige blutlüsterne wirklich krankhafte Sadisten folgen dieser Pseudoreligion, nur um ihren Blutrausch stillen zu können. Und die sogenannten „Moderaten Muslime“ (die Bezeichnung schwacher Westnaiver) sind die Mitläufer, die das ganze noch im Namen Allahs alles richtig empfinden und durch Schweigen verteidigen.

    Und wer nicht schweigt und Kritik äußert an der Schreckensherrschaft und in dem System des Islam nicht mitmachen möchte, ist auch gar kein echter Muslime mehr und wird meist verfolgt & geächtet. So funktioniert die Psyche des menschlichen Massenkollektives, das System des Islam, der Faschismus.

    Wann nimmt auch Deutschland die Wahrheit zur Kenntnis? Sowie die Amerikaner, Italiener und Schweizer.
    ———
    Wenn ich das mit dem Disokrieg in Leipzig lese, dann wird mir wieder bewußt, wie krank die GRÜNEN Psychopathen sind, was man auch am Didi sehen kann, wie er seine Mitbürger schikaniert, demütigt und diskriminiert. Alles faschistische Psychopathen, die in die Anstalt gehören! Die GRÜNEN sind kränker wie es z.B. eine NPD niemals war! NPDler können wenigstens noch klar denken und sagen geradeaus – ohne Starallüren, was sie wollen.

  52. #1.Seite, 49 Paula

    Die von dir verlinkten Videos sind weg.
    Na so ein „Wunder“ aber auch!

    Ich habe etwas gesucht:
    http://www.youtube.com/watch?v=uHn2Qnz-Ojk&feature=related
    http://www.youtube.com/watch?v=L4rBy2-BeqE&feature=related

    Das dürften wohl die verlorenen Videos sein.
    Unglaublich, daß youtube sogar öffentlich-rechtliche Sendungen, die Musels nicht gefallen wegzensiert.
    @PI bitte mal schneller verlinkte Beiträge durchlassen, sonst sind teilweise die Sachen wieder weg.

  53. Der moderate Muslim schneidet seiner moderaten Muslima mit einem moderaten messer moderat den moderaten Kopf ab.
    Na, das nenn ich mal eine gelungene Moderation!

    Es lebe der Moderator!
    😉

  54. #28 Islamophober

    Die dieselben Marktschreier, die Nazis wegen ihrer extremen Eigenarten verdammen, aber den Islam mit denselben extremen Eigenarten schön reden, gehören nun mal nicht als Fachexperte auf ein öffentliches Medienportal, sondern mit Einweisung sofort in die Psychiatrie. Die Auffälligkeit ihres schizophrenen Wahnsinns ist gar nicht zu übersehen.

    Genau.
    Wozu bezahlen wir jetzt auch höhere Kassenbeiträge!?

  55. Pro-Islam-TV Chef köpft seine Ehefrau

    …weil ihm zu wenig Toleranz entgegengebracht wurde?

    Dann müssen wir „Ungläubigen Intoleranten“ in Europa wohl noch toleranter werden.
    Die arme Frau wird es wohl gewagt haben, ihren eigenen Verstand zu benutzen.

  56. Es gibt keine Vorurteile gegen Muslime, es gibt nur hässliche, widerliche Tatsachen über den kranken islamischen Kulturkreis zu berichten. Wenn jemand scheinbare Vorurteile gegen die Muslime und den Islam abbauen will, muss er sich notgedrungen der Lüge und der Verschleierung bedienen (Bspl. Aiman Mazyek), um all die unschönen Dinge in der muslimischen Welt ins Gegenteil zu verkehren oder sie zu verbergen. Dieser „edle“ Mohammedaner ist an seinem Vorhaben gescheitert, uns den Islam als eine nette, friedliche Angelegenheit anzudrehen, er hat nur ein weiteres Lehrstück von der Grausamkeit des Islam und seiner Anhänger abgeliefert.

  57. „Eigentlich hätte sein Sender angeblich helfen sollen, Vorurteile gegen Muslime in der westlichen Welt abzubauen. Netter Versuch…“

    Wieso denn? Genau damit demonstriert er ja die islamische Realität. Aufgabe also erfüllt.

  58. Dieses Beispiel sollte uns Mahnung sein dafür, das ganz gleich wie Integriert oder Zivilisiert ein Muslime auch tut…tief im Herzen sind sie Kopfabschneider.

  59. Dezember 2007 hat die 22 jährige islamläubige Samina Malik auf Islamonline.net ein „Gedicht“ veröffentlicht mit dem Titel „How to behead“:

    Hold him
    Tie the arms behind his back
    And bandage his legs together
    Just by the ankles
    Blindfold the punk
    So that he won’t hesitate as much
    For on seeing the sharp pointy knife
    He’ll begin to shake
    And continuously scream like an eedyat
    And jiggle like a jelly
    Trust me–this will sure get you angry
    It’s better to have at least two or three brothers by your side
    Who can hold the fool
    Because as soon as the warm sharp knife
    Touches his naked flesh
    He’ll come to know what’ll happen
    It’s not as messy or as hard as some may think,
    It’s all about the flow of the wrist.
    No doubt that the punk will twitch and scream
    But ignore the donkey’s ass
    And continue to slice back and forth
    You’ll feel the knife hit the wind and food pipe
    But don’t stop
    Continue with all your might.
    About now you should feel the knife vibrate,
    You can feel the warm heat being given off,
    But this is due to the friction being caused.

    Also auch die brutalstmöglichste Ermordung eines Menschen kann als religiöser Akt empfunden werden. Nur das so etwas nicht auf buddhaonline, jesus.de, moses.com oder ganesha.india zu finden ist, sondern ???

  60. #11 D@ (14. Feb 2009 09:33) -> Eigentlich

    Wieso : “eigentlich”?

    Das war denn wohl missglücktge Taqqia.
    Stattdessen wurde der reale Islam praktiziert. Ist halt dumm gelaufen für die „Religon des Friedens“. Das kommt davon, wenn man den Koran im Hirn hat.

  61. Islam ist ein Fluch und wer davon betroffen ist bringt furchtbares Unheil über die Menschheit. Das kann man jeden Tag erleben.

  62. #86 Dwalin (14. Feb 2009 16:12):

    .. Glaub ich nicht.
    Lesen Sie mal den Artikel dazu… Ich halte das für eine Ente…“

    Tut mir sehr leid, Dwalin, habe soeben mit ihm telefoniert, es sit unfassbar, aber wahr, er war gerade auf dem Weg zur Moschee, ja, die welt wird immer seltsamer.

  63. Im Link von #75 elohi_23 (14. Feb 2009 13:55) zum Broder-Artikel vom 28. Februar 2008 ist das Wort „satire“ enthalten

  64. Es war einmal ein Mann, der lebte friedlich und unauffällig in Deutschland, bis er eines eines Tages ein Messer nahm und einer Frau – seiner Schwägerin den Kopf abschnitt. Er rannte mit dem Kopf durch die Strassen von Aachen – oder war es ein Ort bei Aachen, wer erinnert sich noch? Der Mann war kam aus dem bekannten Kulturkreis, wo derelei sitten und bräuchne nicht so auffallen. Bald danach hiesss es, der Mann sei „gestört“ gewesen. Er wurde nicht wegen Mordes verurteilt.

    Die deutsche Justiz schloss messerscharf von der Tat auf die Schuldunfähigkeit des Täters. Man muss nur die Monstrosität der Tat als Störung erklären (nicht ganz so normal halt wie die Dhimmis, die sie akzeptieren, tolerieren, verstehen und erklären)- und schon wird der Täter nicht verurteilt, sondern in einer Klinik versorgt. Vielleicht war er ja wirklich geisteskrank, wer weiss.
    Es gab m.W. keine weiteren Details.

    Scheint sehr schwer zu sein, ein Exemplar einer zur Religion erhobenen Geisteskrankheit verurteilen zu sollen. Dann bekommt man es mit Massen von Irren zu tun, wie im fall Morsal, die auf das Gericht losgehen. Lieber einen jeden als „Einzelfall“ in eine Klinik entsorgen, damit die Seuche als solche geheim bleibt.

    Kann ja sein, dass der Mann vom Anblick des abgeschnittenen Kopfes so schockiert war, dass er damit durch die Strassen rennen musste. Sein Anwalt hat womöglich herausgefunden, dass der Hilfe holen wollte. Und Gerhard Mauz hätte geschrieben:
    „Er war wie ein armer Mann, der unter Schock stand, weil er seine Schwägerin verloren hatte.“

  65. Man kann ihm nichts vorwerfen. Er ist nur konsequent und verteidigt das friedhofsfriedliche Postulat des Islam. Oder?

  66. @#86 Dwalin

    Aber eine gewaltige!

    Die hatten wir schon mal.
    H.M. Broder nimmt den Islam voll auf die Schippe.
    Der Text ist voll die Satire hoch 3.

  67. Die im Titeltext verlinkte Webseite des Halsabschneider-TV ist auch erst mal abgetaucht. Hoffentlich machen die den Klodeckel nie wieder auf.

    This website is temporarily down for maintenance.

  68. Hinter dem Lächeln dieser Larve lauert der blutrünstige Dämon, der vor allem Schwächere, sehr gerne Frauen, bestialisch getötet sehen will.

    Ich stelle mir vor, wie seine Visage während der Tat irre verzerrt war, die Augen flackerten, es kann aber auch sein, dass er seelenruhig vorging.

    Au jeden Fall sollte man ihm das falsche Grinsen aus der fetten Melone prügeln, bevor er gerichtet wird!

  69. Schächten, die Lieblingsmordart von Musels, steht ja auch im Koran!

    Dabei ist es egal ob sie Schafe schächten oder Menschen, gelernt ist gelernt.

    Ekel, würg…

  70. Zitatsauszug aus den Buffalo News (siehe Link oben): Muzzammil Hassan is the founder and chief executive officer of Bridges TV, which he launched in 2004, amid hopes that it would help portray Muslims in a more positive light.

    Zitat Ende

    ……als ob Muslime irgendwie positiv sein können.

    DASS können diese Personen einzig dann, wenn sie ihre Gläubigkeit an einen Kinderschänder (Aischa), Extremvergewaltiger (Juwarina) und vielfach Raubmörder so wie auch Progromaufforderer gegen alle Juden und Hetzer zur Ermordung aller Christen so wie ALLER Andersgläubigen – AUFGEGEBEN HABEN !

    Richtig sein kann ein Satz wie dieser: …. help portray EX-Muslims in a more positive light.

Comments are closed.