Seit 22 Jahren hat sich zum allerersten Mal ein deutscher Außenminister im Irak blicken lassen. Mit seinem Überraschungsbesuch will Frank-Walter Steinmeier „die brachliegenden Kontakte wiederbeleben“ und Aufträge für die deutsche Wirtschaft an Land ziehen. Mit einem Irak unter Einfluss von Bush dem Bösen, der den neuen Staat nach Hussein überhaupt möglich gemacht hat, wollte man bisher natürlich nicht zusammenarbeiten.

Aber da man sich jetzt nicht mehr militärisch engagieren muss und Obama der Gute im weißen Haus sitzt, interessiert sich Deutschland auf einmal für die Schätze des Zweistromlandes und den Aufbau deutscher Firmen im Irak. Auch Frankreich – an der Befreiung ebenfalls nicht beteiligt – hat bereits seine Fühler in Richtung neues Wirtschaftsparadies am Euphrat ausgestreckt.

Steinmeier im Irak
Karikatur: Götz Wiedenroth

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

90 KOMMENTARE

  1. Nochmal, kann mir jemand erklären woher unser Steini die Denke nimmt, anzunehmen, irgendjemand würde auch nur einen Pups auf das geben was er von sich gibt ?
    Wieso meint Steini, Deutschland hätte irgendeine Art von Einfluss auf andere Staaten ?
    Ich versteh diese Selbstüberschätzung wirklich nicht….

    Lieber Steinmeier (er hat ja alle Vornamen mittlerweile aufgegeben glaube ich), versuchen sie mal in einem Land ihrer Wahl auch nur einen Termin zu bekommen, wenn Sie angeben, ihr Portemonnaie zuHause vergessen zu haben….

  2. Na das ist doch toll! Endlich werden auch deutsche Interessen vertreten. Scheinheilig? Vielleicht. Nach Pipeline-Schröder gibt aber das weiter Hoffnung, dass unsere Politiker auch mal an unser Land denken, an „unseren“ Vorteil denken…

  3. Der Besuch des Deutschen im Irak gefällt mir gar nicht.

    Noch stehen die Erfolge der Anti-Terror- und der Anti-Saddam-Koalition nicht auf stählernen Beinen. Sehr leicht kann der Deutsche durch seine Ungeschicklichkeit und sein mangelndes Interesse am Anti-Terror-Kampf bereits Erreichtes gefährden.

    Es ist gut, wenn er so schnell wie möglich aus Baghdhad abreist.

  4. Frank-Wandelbar Steinmeier will den neuen Irak aufbauen?

    Ich will darum gebeten haben!

    (Wirklich aufbauen kann er den Irak freilich nur, wenn er direkt vor Ort als Wiederaufbauhelfer Hand anlegt.)

  5. Ich bin vor einiger Zeit aus der SPD ausgetreten und immer wenn ich solche und ähnliche Meldungen lese erfüllt mich eine tiefe Zufriedenheit über diese Entscheidung.

  6. Mit welchem Geld? Also, da haben wir indonesische Mangrovenwälder, die Deutschland rettet, dann grönländisches Gletschereis, das mafiöse albanische Kosovo, die Palästinenser, die Regierung Karsai, China, nicht zu vergessen, und die anderen kleinen und grossen Kriegsfürsten, denen Deutschland Geld in den Hintern pusten muss, ja, was muss, das muss eben.

  7. Ich würde einmal davon ausgehen, daß die USA für die interessanten Wirtschaftsbereiche langfristige (und wasserdichte) Verträge abgeschlossen haben. Aber wenn der Irak ein paar Tausend Terroristen loswerden will – Deutschland nimmt alles und jeden.

  8. Ich habe kein Problem damit, wenn sich Deutschland an den Schätzen des Zweistromlandes bereichert – solange diese Schätze finanziellen Aufschwung Deutschlands bedeuten.

    Wenn hier aber ein neues Fass aufgemacht werden sollte, bei dem Deutschland mit bildungsresistenen Kulturbereicherern einer barbarischen Hirtenreligion des pädophilen Kriegstreibers [Zitat: Mustafa Kemal Atatürk] überschwemmt werden soll,
    dann sollten die Verantwortlichen „politisch gehängt“ werden.

  9. Ich hoffe dieser Büttel nimmt eine Hacke, schippe und Spaten mit und bleibt dort mal ein wenig (so 2-3hundert Jahre).

    Da kann er dann den Muselsumpf aufbauen !

    By the Way, die ganzen sog. Flüchtlinge von dort sollte er auch gleich mitnehmen.

  10. Wenn ich den Steinmeissler höre, habe ich immer den Eindruck, hier spricht ein Alien aus irgendeiner ParallelWelt! Nur aus welcher?

    Wer höhlt einen Stein schneller: Der Steinmeissler oder ein „steter Tropfen“?!

  11. steinmeier baut den irak auf.
    da kann nichts vernünftiges bei rauskommen.
    da werden dann eben noch mehr steuergelder aus den raubzügen von steinbrück vergraben. was sonst.

  12. Dummschwätzer Steinmeier ???
    LOL da lach ich mal – ausserdem hier geht´s den Bach runter, was bitte will Steinmeier dann im Irak aufbauen und womit haben die noch ein paar Konjunkturpakete auf der Post liegen ??? Und ausserdem wurde aus den Geldverbrennern diverser Banken überhaupt schon irgend etwas anderes „paketisiert ??“

    Wenn die Iraker Ihr ÖL halbwegs adäquat exportieren können und kein neuer Saddam auftaucht, braucht es sicherlich keinen Steinmeier.

    ach was den braucht es auch so nicht ….

    Ist das ganze jetzt schon eine Art Wahlkampf btw ??

  13. Deutschland hat schon sehr viel Geld im Iran verdient. Zwei drittel der industriellen Technologie im Iran stammt aus Deutschland. An den Sanktionen gegen dem Iran wollte sich Deutschland (bis jetzt) nicht beteiligen.

    Pecunia non olet – Geld stinkt nicht. Nur weiter so. Erika Mann hatte recht, es ist ein Lügenland.

  14. man man man, irak aufbauen wenn ich sowas höre… der soll sich mal lieber um deutschland kümmern.

    man sollte die iraker komplett niederbomben, das öl abpumpen und den rest in der wüste vergammeln lassen. und für den iran, saudi-arabien, usw empfehle ich das gleiche vorgehen.

  15. #10 82.US.AIRBORNE

    Das müssen Sie dem Steinmeissler erklären, was „Scheinheiligkeit“ eigentlich bedeutet. Der kennt bisher nur den Meissel, womit er die Gefühle seiner Mitmenschen „bearbeitet“!

  16. Der Afghanische Morsal-Killer steht weiter vor Gericht:

    Morsals Bruder: Staatsanwalt ermittelt wegen Vergewaltigung

    Der Mörder der 16 Jahre alten Deutsch-Afghanin Morsal ist auch nach seiner Verurteilung weiter im Visier der Hamburger Staatsanwaltschaft. Die Behörde prüft den Vorwurf des sexuellen Missbrauchs, wie Sprecher Wilhelm Möllers am Dienstag berichtete. Der 24-jährige Bruder von Morsal soll im November 2007 gemeinsam mit einem weiteren Verdächtigen eine Frau – sie wurde 1977 in Afghanistan geboren – vergewaltigt haben. Die Staatsanwaltschaft hat im April 2008 Ermittlungen wegen sexuellen Missbrauchs widerstandsunfähiger Personen aufgenommen, sagte Möllers.

    http://www.abendblatt.de/daten/2009/02/17/1051893.html

  17. Ich wüste was ich mit Frank-Walter Steinmeier „gutes“ machen würde, wenn ich durfte.
    Aber das würde hier gelöscht werden.

  18. OT (via AKTE ISLAM)

    Libanese (19) schlägt Polizisten fast tot

    LIMBURGERHOF. Weil er einen Polizisten fast getötet hat, muss sich seit gestern ein 19-jähriger aus Mutterstadt vor der Jugendkammer des Frankenthaler Landgerichts verantworten. Beim Versuch, eine Schlägerei zwischen Jugendlichen auf dem Straßenfest in Limburgerhof zu beenden, wurde ein Polizist in Zivil erst zu Boden geschlagen und dann mehrmals ins Gesicht getreten und fast getötet. Dabei erlitt der 49-jährige Polizist eine schwere Mittelgesichtsfraktur mit Jochbein-, Oberkiefer- und Augenhöhlenbruch sowie einen Trümmerbruch des Nasenbeins. Die Wiederherstellung des Gesichts gelang nur durch mehrere Operationen, bei denen Plastiken, Schienen und Schrauben einsetzt wurden.

    Aus Furcht vor Randale wurde vor Prozessbeginn der Flur gesperrt. Der Angeklagte wurde mit Fuß- und Handfesseln in den Gerichtssaal geführt und blieb während der ruhigen Verhandlung an den Füßen angekettet.

    Alkoholkontrollen

    Staatsanwalt Lutz Pittner klagte den jungen Libanesen wegen versuchten Totschlags, gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte an. Nach seinen Ausführungen befanden sich zwei Zivilbeamte der Polizei mit einem Sozialpädagogen des Kreisjugendamts in der Nacht vom 5. auf den

    6. September vergangenen Jahres auf dem Straßenfest in Limburgerhof, um dort Alkoholkontrollen bei Besuchern durchzuführen. Gegen 0.30 Uhr, bei dem Versuch eine ausgebrochene Schlägerei zu schlichten und die Personalien der Beteiligten aufzunehmen, wurde einer der Polizeibeamten durch mehrere Schläge auf den Kopf von einer unbekannten Person niedergeschlagen, so dass er bewusstlos auf dem Boden lag. Der Angeklagte habe dann mehrmals mit großer Wucht mit seinem Schuh auf den Kopf des am Boden liegenden Polizisten getreten.

    „Ich bekam einen Blackout. Ich habe gar nicht gedacht und hab´ einfach getreten“, sagte der Angeklagte kleinlaut zum Vorsitzenden Richter Michael Wolpert. Er gab zwar die Tritte zu, doch versuchte er die Tat wegen einer ausländerfeindlichen Provokation „von zwei schwarz gekleideten Männern“ zu rechtfertigen. Zu seiner Vita gab der berufslose junge Mann an, seit 2007 zu Hause „rumgehangen“ zu haben, die Droge „Spice“ konsumiert und Alkohol getrunken zu haben, so auch in der Tatnacht.

    Der Polizist sagte aus, er habe die beiden Gruppen bereits getrennt gehabt. Der Angeklagte sei durch Schreie und aggressives Verhalten aufgefallen. „Ich wollte für Ruhe sorgen und ihn festnehmen“, so der Polizist.

    Aufgeheizte Stimmung

    Dann sei der Angeklagte weggerannt, zwei Unbekannte hätten sich ihm in den Weg gestellt und mit Gürtelschnallen auf seinen Kopf geschlagen. Er sei zu Boden gegangen, habe nicht mehr aufstehen können und sei dann direkt ins Gesicht getreten worden. Nachdem der Polizist von seinen Operationen und dem verschraubten Ober- und Unterkiefer berichtete, sagte der Angeklagte: „Ich will mich entschuldigen. Ich wollte das alles nicht. Mir tut es leid. Am liebsten wäre es mir, wenn es nicht passiert wäre.“
    Der zweite Polizist berichtete von dem Tumult, dass er mindestens drei Tritte ins Gesicht der am Boden liegenden Person gesehen habe – erst später habe er erkannt, dass es sein Kollege war, der da so schwer verletzt am Boden lag. Der Sozialpädagoge fürchtete sich vor der „aufgeheizten Stimmung“ und ging erst gar nicht zu dem „Menschenknäuel.“ Ein weiterer Festbesucher, der aber zur Ergreifung des Täters beigetragen hatte, erzählte von „drei bis vier stampfenden, festen Tritten auf die offensichtlich wehrlose Person.“

    Über den Anfang der Streitigkeit berichtete ein weiterer Festbesucher. Der Angeklagte habe grundlos seinen Freund, einen Griechen, beleidigt und ihm eine Flasche auf den Kopf geschlagen. Dann hätten sich die Ereignisse überschlagen, er sei zu Boden gegangen und verprügelt worden, erzählte der 28-Jährige, der Platzwunden und abgebrochene Zähne davontrug. Auch der 30-jährige Grieche sprach von Schlägen. Beide bestätigten zwar, schwarze Oberteile getragen zu haben, aber selbst Migrationshintergrund zu haben und nicht der rechten Szene anzugehören.

    http://www.wormser-zeitung.de/region/rhein-neckar/meldungen/6129510.htm

  19. Machen wir uns doch nichts vor ! Ich war schon vor einen Jahr der Meinung wenn Obama an die Regierung kommt dann kriegen SPD und Konsorten ein Problem !
    Wenn der sagt wir brauchen Soldaten für den Irak dann bekommen unsere Linken echte Schwierigkeiten ihm das auszuschlagen
    !!!
    Hier viele Informationen und Kontakte
    zu den Pro Bewegungen und Ratsprotokolle der Stadt Köln
    http://die-gruene-pest.com/forumdisplay.php?f=26

    Gruß Andre

  20. OT:
    Pro Köln
    Rechte dürfen nicht zum Dom

    Erstellt 17.02.09, 09:39h
    Der so genannte Anti-Islamisierungskongress der rechtspopulistischen Vereinigung „pro Köln“ darf nicht am Roncalliplatz stattfinden. Die Verantwortlichen von „pro Köln“ wollen nun dagegen klagen.
    Hier sind einige Leserkommentare im „Stadtanzünder“

    Als Mitglied bei der NRW-BePo war ich am Samstag in Dresden eingesetzt. Von der dortigen Polizeiführung sollte sich Dilletanten-Depp Steffenhagen mal ein paar Nachhilfestunden in Sachen Demoorganisation geben lassen: Das strikte Trennungsgebot ist dort voll aufgegangen, die rechte Demo und die linke Gegendemo verliefen friedlich. Lediglich die Gewalttäter des No-pasaran-Bündnisses mussten wieder zeigen dass sie sich nur über Gewalt artikulieren können – und darauf wurde sofort mit den entsprechenden Einsatzmitteln reagiert: Die Kollegen des USK aus Bayern, der Berliner Polizei und einen nicht gekennzeichneten Einheit 🙂 haben ganze Arbeit geleistet und die Gewalttäter mit beherztem Schlagstock/Tonfaeinsatz und deftigen Brisen Pfefferspray in die rechtsstattlichen Schranken gewiesen! ´So etwas funktioniert auch in Köln, wenn die Polizeiführung Ihrem Auftrag nachkommt!

    In Köln hat die Polizeiführung Angst vor den linken Krawallmachern. Das Opfer dieser Gewalt ist Pro NRW. Leider ist es dem Polizeipräsidenten noch nicht gelungen das Grundgesetz und die Texte zur Versammlungsfreiheit zu lesen. Dann wüsste er, dass die Polizei Störenfriede fernhalten muss. Die Kölner Polizei wird zum Hampelmann der SPD, Linken und Grünen dieser Stadt. Es ist ein Trauerspiel, wie die Stadt Köln zusieht, wie Linksradikale eine friedliche Demo für Ihre Gewaltausbrüche nutzt. Anstatt die Täter festzusetzen, wird das Grundgesetz mit Füßen getreten. Köln wird zur Schande Deutschlands, weil Altparteien um Wählerstimmen bangen.
    Terroristischen Organisationen werden Demonstrationen am Dom genehmigt. Auch haben Kölner Stadtvertreter kein Problem damit, wenn Moslems den Dom mit „Allahu Akbar“ entweihen. Wenn es jemand wagt die Ungleichbehandlung von Mann/Frau zu beanstanden, oder die Überfremdung Deutschlands kritisiert, dann muss die Polizei sich mit Steinen bewerfen lassen.

    http://ksta.stadtmenschen.de/mdsocs/mod_extcomm_comm/extcomm_id/1234807304282/ocs_ausgabe/ksta/index.html

  21. Steinmeier will den neuen Irak aufbauen

    Soll er ruhig. Gibt ihm eine Hammer und einen Sichel, da kann er hingehen und sie aufbauen. Wenigstens ist er dann wech und ausgebucht.

  22. Lol, Steini will was aufbauen.

    Er kümmert sich um jeden und alles, nur nicht um das eigene Volk, was eigentlich seine Pflicht wäre.
    So einen Waschlappen kann man doch nicht mehr für voll nehmen!

    Schon wieder ein Doppelmord:

    Familiendrama in Harrislee mit 2 Toten
    17. Februar 2009 09:17 | Autor: Marco Ritschel

    Flensburg – In Harrislee hat sich am Montag Abend vermutlich ein Familiendrama abgespielt. Um kurz nach 19:00 Uhr meldeten Nachbarn in dem Neubaugebiet “Himmernmoos” einen Zimmerbrand in einem benachbarten Haus. Nachdem die Feuerwehr den relativ kleinen Brand gelöscht hatte, entdeckten die Kameraden in einem Nebenzimmer zwei leblose Körper am Boden liegen. Reanimationsversuche blieben erfolglos- für die 36-jährige Frau und ihre 7 Jahre alte Tochter kam jede Hilfe zu spät. Scheinbar fanden beide einen gewaltsamen Tod. Nach dem 37-jährigen Vater wird derzeit international gefahndet. Die Staatsanwaltschaft verhängte noch in der Nacht eine Nachrichtensperre, eine enstprechende Pressemeldung soll im Laufe des Tages folgen.

    http://www.radio-flensburg.de/radioseiten/news/familiendrama-in-wohnsiedlung-in-harrislee/

  23. Steinmeier will den neuen Irak aufbauen

    Langsam wird es wirklich Zeit aus dem VDS *) auszutreten.
    Chaos z.H., aber Aufbau im Irak. 🙁
    ————–
    *) VDS/Verein Deutscher Steuerzahler.

  24. Benita Ferrero-Waldner
    Kommissarin für Außenbeziehungen und Europäische
    Nachbarschaftspolitik
    „Spielmacher Europa – Die Europäische
    Union als globaler Akteur“

    http://europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do?reference=SPEECH/07/670&format=HTML&aged=0&language=DE&guiLanguage=en

    Die EU „“Eliten““ sehen sich selbst als
    Weltmacht in Warteposition :mrgreen:

    Ganz gehorsamer Vasall dieser „“Eliten““ reist der „liebe Frank (ohne den Walter) Steinmeier“ jetzt umher als Global Player.

    Die sind gar nicht grössenwahnsinnig, oder vielleicht doch?

  25. Steinmeier will auch in den Bundestag (8.000 €
    Gehalt).
    Er hat sich deshalb in einem sicheren SPD-Wahl
    kreis in Brandenburg aufstellen lassen.

    Der Aufbau im Irak interessiert ihn mehr (Medien) als die desolate Lage in seinem Wahl-
    kreis.

  26. Steinmeier ist ein Alchemist , der glaubt, statt aus Blei könne man aus Schleim Gold gewinnen . Belassen wir ihn in dieser Hoffnung und widmen uns den ernsten Dingen des Lebens:

    Dem KAMPF GEGEN RECHTS.

    SPON beglückt heute sein abgehalftertes Gutmenschenklientel mit seinem neuen journalistischen Crossover- Schreibmodel : dem Kirchenbashing und Kampf gegen Rechts – Kombinationspamphlet – Bischof Williamson machts möglich.
    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,607625,00.html

  27. Steinmeier will also den neuen Irak aufbauen.

    Seit wann können Linke irgendetwas aufbauen?
    Die können nur verbrannte Erde und Chaos hinterlassen und sonst nichts.

    PS.
    Nationalsozialisten sind für mich auch Linke, wenn auch eine spezielle , entartete Form von Linken.

  28. Steinmeier sollte mit all seinen unfähigen Kollegen den Irak aufbauen. Am liebsten wäre es uns wenn er für immer im Irak bleiben würde.

  29. Deutschland welches übrigens ein reines Exportland ist ,wie Steinmeier und Schäuble schon erkannt haben, investiert also wieder einmal in ein zukünftig rein fundamentalistisches islamisches Land.

    Wie zB auch ins völlig verarmte Pakistan dem nächsten Gegner Obamas und der Bundeswehr:
    http://www.mdr.de/fakt/5388922.html

    Sobald die Usa aus dieser Region abziehen ,wie von Hussein Obama schon angekündigt wird der Irak in einen tiefen islamischen Fundamentalismus zurückfallen.

    Der freien Welt wird der Islam das als Sieg über die Ungläubigen verkaufen -und wird dadurch die Islamisierung Europas beschleunigen.

    Wie in jedem fundamentalistischen islamischen Land wird man sich endgültig von Demokratie und Wirtschaftswachstum verabschieden. Ausser ein paar Mercedes S Klasse für Stammesführer wird es dem Export wieder einmal nichts bringen.Trotz extremen Ölreichtums ist eine Entwicklung unter dem Islam ohne westliche Hilfe der Ungläubigen nicht möglich.

    Die Folgen sehen wir hier ,die Menschen kommen
    aus ihren reichen Ölländern nach Europa und nicht umgekehrt.

  30. #34 vertiko (17. Feb 2009 14:12)

    SPON und Spiegel sind gequirlte Scheisse, wer damit in Berührung kommt, muss sich nicht wundern, wenn er stinkt. 🙂

  31. #36 Akkon (17. Feb 2009 14:17)

    Ne, ne, Sie sehen das vollkommen falsch.
    Der alte senile Struck hat voll den Durchblick, „die Freiheit (welche eigentlich) wird am Hindukusch verteidigt und wer weiss, vielleicht auch demnächst in diesem dirty Iraq.

  32. Ist doch in Ordnung, wenn die ihren Öl-Erlös bei uns verpulvern. 90% des irakischen Budgets sind Öl-Einnahmen.

    Andersrum: Keine Industrie, keine Produkte. Aber schlimmer ist: Keine Jobs.

  33. Gehen die Öl Einnahmen nicht fast vollständig an US Firmen? Schließlich wurde doch der Krieg wegen Öls geführt.

  34. Es ist doch nicht nur Steinmeier, den die Sorge um alle und alles andere noch um den Verstand bringt. Wieso fühlen sich eigentlich unsere Eliten verpflichtet, in anderen Ländern nach dem Rechten zu sehen? Er hat doch schon Mal angedeutet, dass er Pakistan zu retten gedenkt. Uns unser eigenes Land geht den Bach runter. Jeder anständige Politiker sorgt sich zuerst um sein eigenes Volk und dann um andere.
    Was ist mit den Guantamo-Häftlingen, von denen nicht nur er so großartig getönt hat sie aufzunehmen? Nachdem wir diesbezüglich gar nichts mehr hören, wird diese Sache schon beschlossen sein. Obama wird die Zusage sicher schon haben, dass wir sie aufnehmen. Hat man Obama auch noch zu verstehen gegeben, dass es dieses Jahr nicht mehr geht, weil bei uns Wahlen sind und das deutsche Volk, das eh nur noch lästig, aber zum Abzocken gut genug ist, etwas dagegen hat? Warum wird Guantamo erst in spätestens einem Jahr geschlossen?
    Ach Herr Steinmaier, wir haben nichts dagegen, wenn die Guantanamoleute zu Ihnen, den Edathys, Becks, Ströbeles usw. ins Haus kommen.

  35. Wußte ichs doch, daß der werte Brillenträger schon immer auf einen Posten als Kalif geschielt hat!

    😉

  36. Erst einmal sollten die Schlaglöcher in Deutschlands Straßen geflickt und die Dächer deutscher Schulen saniert werden – sollte dann noch Geld übrig sein, kann man im Irak weitermachen….

  37. Herr Steinmeier: Zuhören!

    Bevor wir irgend eine andere Baustelle in der Welt aufmachen sollten wir endlich anfangen hier bei uns im Land aufzuräumen. Bringen wir den ganzen Bauschutt der Welt zurück auf die Heimatbaustellen der Welt. Erst wenn hier das Baugrundstück wieder sauber ist, läßt sich wiedwer was drauf bauen. Das weiß jeder kleine Maurerpolier also Frank-Walter (jetzt ohne Bindestrich und Walter) räum erstmal unser Baugrundstück auf!!!

  38. Vielleicht wird der „halbe“ Steinmeier dort genau wie seinerzeit in Israel mit der Wirklichkeit konfrontiert! Würde es Ihm zum besseren Verständnis wünschen.

  39. Dieses A….Gesicht, der lässt doch von Islamisten entführte Terroropfer an Herzschwäche sterben und rappt mit Deutschland-ist-Scheiße-Migranten und war in seiner Studentenzeit Redakteur bei einem extremlinken Blatt.
    Der Gedanke dass solche Typen die deutsche Politik gestalten, hinterlässt nur noch Gefühle von Hoffnungslosigkeit und tiefste Depression.

  40. Kam gerade in der Tagesschau:

    Steinmeyer will 2500 irakische Flüchtlinge in Deutschland aufnehmen

    Warum? Ich denke, der Irak wird jetzt wieder aufgebaut? Warum mit „deutscher Hilfe“, und warum nicht mit Hilfe auch der Flüchtlinge?

    Ich wage mal eine Vermutung: Diese „Flüchtlinge“ sind irakische Kriminelle oder anderer Bodensatz, den sie dort loswerden wollen.
    Freuen wir uns also auf die Bereicherung von weiteren 2500 Rechtgläubigen.

  41. #50 Dwalin

    . . . und auf dem Rückweg löst der Deutsche A…. äh Held Guantanamo auf!

    Hurra, gestern standen wir am Abgrund, heute sind wir schon einen Schritt weiter!

  42. @ abendland-1 (17. Feb 2009 15:31)
    Weil nachträglich Beiträge eingeschoben wurden, die überprüft wurden.

  43. #4 Dwalin

    Ganz im Gegenteil es werden irakische Christen sein die nach Abzug von Hussein Obamas Truppen
    im Irak keine Überlebenschance hätten.

    Die Iraker werden den Abzug der Usa als grossen
    Sieg des Islam über uns Ungläubige feiern.

    Und genau das ist es auch , ein Sieg den sie der Uneinigkeit der Europäer zu verdanken haben.

    Das alles wird die Islamisten in aller Welt nur bestärken weiter zu missionieren.

  44. Das glaubst du doch nicht wirklich, dass dieser Steinmörder auch nur einen Christen freiwillig aufnimmt. Das sind garantiert lauter 150%ige Moslems.

  45. #58 Akkon (17. Feb 2009 15:38)

    #4 Dwalin

    Ganz im Gegenteil es werden irakische Christen sein die nach Abzug von Hussein Obamas Truppen
    im Irak keine Überlebenschance hätten.
    ———–

    Wenn es so wäre (!), hätte ich nichts dagegen. Wirklich nicht! – Aber ich kann es so recht nicht glauben. Die Christen werden die schön dort als Sklaven behalten, die sie ausbeuten werden bis aufs Blut. – Natürlich laß ich mich gern eines besseren belehren, aber aus muslimischen Staaten sind hier meist Musels als Flüchtlinge gekommen. Die Mörderfamilie der kleinen Mordal ist ja auch muslimisch. Es werden schlicht Leute sein, die den neuen Herren unbequem sind. So ähnlich, wie die Guantanamo-Häftlinge, die in ihren Ländern ja offenbar auch keiner wiederhaben will.

  46. „Auch Frankreich – an der Befreiung ebenfalls nicht beteiligt – hat bereits seine Fühler in Richtung neues Wirtschaftsparadies am Euphrat ausgestreckt.“

    Und die Schweiz, die Japaner, die Koreaner, die Chinesen…

    Wir müssten ja Vollidioten sein, wenn wir unseren Mann – den ich nicht gerde für genial halte, aber das zählt hier nicht – nicht ins Rennen schicken würden!

    Der soll seine Hausaufgaben machen, uns irakische Flüchtlinge vom Halse halten und dicke Aufträge ranziehen. Der Mann ist ein Außenminister.
    Klar hat der dahin zu fahren und in unserem Intersse die politische Lage klug zu nutzen, ansonsten wäre er ja geradezu geistig behindert.

    Es gibt an seinem Irak-Besuch nix zu nörgeln!

    Es sei denn, er kommt ohne Aufträge aber dafür mit Tausenden Flüchtlingen zurück. Dann klatscht zwar unsere Integrationsindustrie Beifall, aber der Rest kotzt…

  47. #10 Dwalin:

    „Die Christen werden die schön dort als Sklaven behalten, die sie ausbeuten werden bis aufs Blut.

    Dann muss halt GOTT auch mal was tun, und nicht immer nur die Deutschen!
    Die sollen im Irak bleiben. Wir haben genug Orientalen hier herumlaufen.

  48. Steinbeisser ist Mitglied in der stalinistischen Partei Deutschland (SPD). Die gleiche Partei, die solche Figuren wie Ypsilanti beherrbergt. Noch Fragen?

    Ich hoffe, es wird einmal festgestellt, dass er an Erschoepfungszustaenden gestorben ist, falls er mal in die Haende von Terroristen faellt.

  49. Zu meinem Kommentar: Damit will ich nicht sagen, dass ich hoffe, er stirbt. Ich will nur sagen, es wird hoffentlich festgestellt, er ist eines natuerlichen Todes gestorben. Denn Steinbeisser gemeuchelt von Terroristen. Am Ende noch islamischen Terroristen. Das waere ja nicht Frieden.

  50. #65 Heretic:
    Sozialdemokratie ist kein Stalinismus!

    Ich bin auch kein SPD-Fan, aber soviel Fairness sollte schon noch sein. Die SPD hat auch einen Kurt Schumacher vorzuweisen. Und Helmut Schmidt z.B. ist auch ein Topp-Politiker von Format…
    Das waren und sind keine Stalinisten. Also: den Ball etwas flacher halten! 😉

  51. Frank-Walter Steinmeier, Künstlername neuerdings „Frank Steinmeier“ (soll volksnaher wirken! LOL), gehört zu den „Politikern„, deren blosser Anblick bei mir schon schwerste Brechreize erzeugt. Wenn man den Mist, den dieser Hilfssepp der PC von sich gibt noch hinzunimmt, ist der ein Fall für den Giftschrank!

  52. #44 FreeSpeech (17. Feb 2009 14:25)

    Laut NZZ (heute) sucht der Irak dringend Investoren, weil das Geld für Aufbauhilfe aus den USA versiegt.

    Ich vermute, wenn es um lohnende Investitionen geht, fließt immer noch genügend Geld aus den USA. Nur die die reinen Abschreibungsgeschäfte – da dürfen gerne die Deutschen ran. Und Frank-Walter Steinmarder wird mit Begeisterung zugreifen (ist ja nicht sein Geld).

  53. #67 Rechtspopulist (17. Feb 2009 18:05)

    Sozialdemokratie ist kein Stalinismus!

    Ich bin auch kein SPD-Fan, aber soviel Fairness sollte schon noch sein. Die SPD hat auch einen Kurt Schumacher vorzuweisen. Und Helmut Schmidt z.B. ist auch ein Topp-Politiker von Format…
    Das waren und sind keine Stalinisten. Also: den Ball etwas flacher halten!

    Kannst du auch einen aktuellen SPD-Politiker nennen, für den das zutrifft?

  54. @Rechtspopulist

    soso und was macht er ausgerechnet jetzt dort?
    wieso ist der den nicht früher gegangen?

    wo war den die teutsche regierung, als es im irak brannte?
    aber jetzt kommt sie aus den löchern gekrochen um abzusahnen!

  55. #67 Rechtspopulist (17. Feb 2009 18:05)

    Ich bin auch kein SPD-Fan, aber soviel Fairness sollte schon noch sein. Die SPD hat auch einen Kurt Schumacher vorzuweisen. Und Helmut Schmidt z.B. ist auch ein Topp-Politiker von Format…
    Das waren und sind keine Stalinisten. Also: den Ball etwas flacher halten! 😉

    Jo, is schon klar, Mann. Bei den Russen waren auch nicht alle Stalins Helfershelfer.

    Helmut Schmidt hat politisch ja nichts mehr zu melden. Und Kurt Schumacher rotiert schon in seinem Grab. Aber, was hat das mit dem Thema zu tun?

    Es geht hier um Steinbeisser, der ein deutsches Terroropfer verhoehnte und mit Muhabbet einem Terrorunterstuetzer eine Plattform gab und nicht um Relativismus.

    Thema Fairness: Sind solche Figuren wie Zypries, Schroeder, Fischer, Steinbruck, Steinbeisser, Ypsilanti und ihre Unterstuetzer, Pobereit, … fair?

  56. Einfach alle irakischen „Christen“ hier aufnehmen, damit die Muslime schön unter sich bleiben können. Kein Witz: Bayern hat die Aufnahme von gut 400 Personen zugesagt; die anderen Bundesländer greifen auch zu.

  57. Und da dachte ich dieser Kerner würde nie einen interessanten Gast ins Studio kriegen!
    Jetzt in der „Idiotenlaterne“ im Zweiten.

    Übrigens dieser Steinmeier sieht aus wie Henery Hawk von den Looney Tunes!!

  58. #73 schweinsleber:
    „soso und was macht er ausgerechnet jetzt dort?
    wieso ist der den nicht früher gegangen?

    wo war den die teutsche regierung, als es im irak brannte?
    aber jetzt kommt sie aus den löchern gekrochen um abzusahnen!

    Die Deutschen waren schon immer dort. Wenn ich jetzt nicht völlig daneben liegen, haben die sogar Saddams Führerbunker gebaut gehabt… 😉

  59. Egal was man sonst über Frank-Wandelbar Steinmeier denken mag oder was er sonst auf dem Kerbholz hat: Ich habe ihm nicht vergessen, dass er seinerzeit nach der Ermordung des deutschen Ingenieurs in Afghanistan eiskalt verlautbaren liess, dieser sei an Erschöpfung gestorben. Zu diesem Zeitpunkt war die Leiche des Mannes bereits gefunden und auch die zahlreichen Schusswunden im Oberkörper bekannt.

    Spätestens damit ist Steinmeier für mich als ernstzunehmender Politiker gestorben.

    Gerne nachgoogeln unter: geisel, strapazen, broder, steinmeier, tagesspiegel

  60. #25 gnef:

    Einfach alle irakischen “Christen” hier aufnehmen, damit die Muslime schön unter sich bleiben können. Kein Witz: Bayern hat die Aufnahme von gut 400 Personen zugesagt; die anderen Bundesländer greifen auch zu…

    Und wer soll das bezahlen?

  61. #24 Heretic:

    Die SPD ist keine stalinistische Partei.
    Solche Behauptungen führen zu nichts…

    Mehr wollte ich gar nicht sagen.

  62. #82 Rechtspopulist (18. Feb 2009 00:37)

    Steinmeier und Zypries waren beide während ihrer Studentenzeit in der Redaktion eines linksextremen Blattes tätig.
    Wie wärs mit SPD = Sozialistische Partei Deutschlands

  63. Scheint mir ein gutes Abschreibungsprojekt zu sein. Egal was man aufbaut. Irgendjemand sprengt oder bombadiert es sowie so. Allerdings besteht ja eine geringe Chance auf einen Frieden. Daher vielleicht doch besser auf den Wiederaufbau im Gaza-Streifen warten.

  64. Frank Dabbelju Steinmeier will im Irak fette Aufträge für die deutsche Wirtschaft ergattern? Weiß der denn nicht, daß die Amis längst alles Lukrative unter den Neocon-Firmen aufgeteilt haben?
    Soso, die Dollars der amerikanischen Wiederaufbauhilfe sind irgendwie weg – aha, hat Frank-Walter die rote Heidi nicht mit im Gepäck, die ja seit Jahren unsere hart erarbeiteten Steuermillionen mit leichtem Händchen über Bedürftige in aller Welt ausschüttet? So soll es wohl laufen: Deutschland zahlt jetzt Wiederaufbauhilfe, nimmt tausende von „Flüchtlingen“ auf, und dafür darf eine deutsche Firma dann irgendwo ein Dach decken. Großartig! Das muß besungen werden!

  65. Wenn ich diesen Steinmeier sehe, muss ich unwillkürlich an eine Eule denken. Aber Eulen sind nicht so verschlagen.

  66. Kein Wunder das er die Wirtschaftsbeziehungen wieder aktivieren will,war doch die BRD einer der Ausrüster des Irak unter Sadam Hussein da wurden Sublieferungen für ganze Munitonsfabriken an Land gezogen in den Jahren 1980 bis 1985.
    Geld stinkt nicht !!!!

  67. Und dieser Heißluftbläser will Bundeskanzler werden? Man muß wirklich schon außerordentlich dämlich sein und SPD Mitglied um so was für möglich zu erachten.

Comments are closed.