Moishe Hundesohn Cartoon

Moishe Hundesohn Cartoon

Moishe Hundesohn Cartoon

Moishe Hundesohn Cartoon
© 2009 by Daniel Haw

Daniel HawDaniel Haw ist Dramatiker, Maler, Komponist, Regisseur und Leiter des jüdischen Theaters Schachars in Hamburg. Nach einer graphischen und künstlerischen Ausbildung studierte der 49-Jährige in Kalifornien Schauspiel und Regie. Haw, Vater der jüdischen Comicfigur Moishe Hundesohn, veröffentlicht seine Cartoons jeden Freitag exklusiv auf PI.

image_pdfimage_print

 

41 KOMMENTARE

  1. um den verstand zu verlieren ist es nötig welchen zu haben….

    eine voraussetzung, die auf museln nicht zutrifft.

  2. Klagen und Jammern der ständig beleidigten und nach Menschenrechten heuchelneden Muselmanen gab es erst bei der Verurteilung des Sch(l)ächters.

  3. Das entsetzliche an dieser Sache ist daß Haw
    vollkommen Recht hat.
    Der Islam ist nichts als eine gfährliche Sekte –
    ich fordere ein Verbot!!!

  4. An ingenious example of speech and politics occurred recently in the United Nations Assembly and made the world community smile.
    A representative from Israel began: „Before beginning my talk I want to tell you something about Moses. When he struck the rock and it brought forth water, he thought, ‚What a good opportunity to have a bath!‘ He removed his clothes, put them aside on the rock and entered the water. When he got out and wanted to dress, his clothes had vanished. A Palestinian had stolen them.“

    The Palestinian representative jumped up furiously and shouted, „What are you talking about? The Palestinians weren’t even there then.“

    The Israeli representative smiled and said, „And now that we have made that clear, I will begin my speech.“

  5. Ich höre Sie jammern Alle zusammen aber nicht um das ermordete Mädchen sondern um den „armen Jungen“ der doch nichts anderes getan hat als die „Ehre der Familie wieder herzustellen“. Da ist es doch legitim die böse Tochter abzuschlachten. Oder wie soll Mann die Frauen anders in Schach halten?

  6. Wo läßt der Herr Daniel Haw denken? Danke.
    So einfach, und doch so treffend.
    Sehr nützlich diese Gedankenanstöße.

    Paulchen

  7. Warum sich über fehlendes Wehklagen über den Tod von Morsal wundern, diente ihr Tod doch dazu die Ehre eines ganzen Muselclans wieder herzustellen, normal müssten der Clan Freudentänze veranstalten.

    In der unmenschlichen Welt des Islam hat Menschlichkeit keinen Platz. Sie benützen nur „unsere“ Menschlichkeit als ihre psychologische Waffe, um an ihre perfiden Ziele zu gelangen.
    Wir sollten allmählich umdenken und keine Menschlichkeit mehr bei Unmenschen walten lassen, sonst werden deren Unverschämtheiten niemals enden.

  8. #13 Laurel

    Wie kannst Du von unserer Menschlichkeit schreiben hat doch unser unmenschliches Rechtssystem den Helden der Familie zu unrecht verurteilt anstatt ihn mit einer Belobigung auszuzeichnen.

  9. Aber ja lieber Karikaturist,der Verstand, ist diesen“ Vernunft begabten Tieren „frei nach Robert Merle,längst abhanden gekommen.Dieser entmenschte Abschaum trauerte nicht um das Opfer ,Morsal, ihre Tochter,sondern um den Täter.Wie viel Verständnis kann man denn anhand der Reaktionden einer solch verkommenen Sippe erwarten.Mir dreht sich das Herz im Leibe um ,angesichts der Tatsache ,dass dies gerechte Urteil zu extremen emotionalen Bekenntnissen zu Solidaritätsbekundungen für den Täter geführt hat.Was sind das nur für Leute. Das arme Mädchen tut mir so leid,nicht mal Mitgefühl und Gnade im Angesicht des Todes .Und auch soviel zum Mythos der Solidarität muslimischer Familien untereinander ,eine Frau,und sei es ihre Tochter bekommt nicht deren Solidarität.Was verbindet ist ihr Glauben ,eine Art Blutkitt ,der alles verbindet,ob Recht oder Unrecht.

  10. #17 Laurel
    Schlimm sooooo viel Unmenschlichkeit!!!
    ich würde auch sagen ein Kilowatt Starkstrom und ein Begräbnis sind günstiger als das Schwein ewig durchzufüttern.

  11. Ehre (muselmanisch) – Die ganze Sippe ist moralisch bis ins Mark verkommen, aber kein Außenstehender weiß etwas davon.

  12. Trauer um den verlorenen Sohn? Tröstet Euch liebe Musels, ihr ahnt ja nicht wie bekloppt und scheinliberal wir Dhimmis sein können! Spätestens nach 15 Jahren habt Ihr ihn doch wieder!

    Eines ist allerdings schockierend: Ich dachte bisher immer, bei Musels werden die weiblichen Familienmitglieder gehalten wie Haustiere.
    Habe mich geirrt: sie sind Sachen und es scheint eine Verschrottungsprämie für unangepasste Mädels zu geben.

  13. Wo bleibt der Aufschrei des Mitleids von den anderen Glaubensrichtungen ? Wo die große Kundgebung des Papstes, der Bischöfe oder der Rabbiner ? Hört ihr es ? Nein… Ich auch nicht.

  14. Die Geschichte („Comic“ will ich hier nicht sagen!) von Haw trifft es auf den Punkt.

    Der Islam ist so unmenschlich, daß es auch mir als altgesottenem Islamkritiker jeden Tag aufs Neue graust … 🙁

  15. Ach weißt du, ParanoiderIdiot, es müssen die aufschreien, in deren Verantwortungsbereich das Geschehen liegt.

    In diesem Fall Mohammedaner und deren Moslemverbände von A bis Z.

    Wenn ein Nazi alle X Jahre mal einen Ausländer/Moslem tötet (ich weiß gar nicht, wie oft sowas passiert), sind es doch auch Deutsche, die Lichterketten von 1000 km zu Recht! bilden, und nicht in erster Linie Moslemverbände oder?

    Herr, lass bitte nochmal Hirn regnen, einige sind zu kurz gekommen.

    Oder muss der Großmufti von Hinterpupistan sich um die Exkommunikation eines katholischen Holocaustleugners kümmern, um ein ähnliches Beispiel zu bilden?

  16. Einer der Unterstuetzer des Moerders heisst Joschka Fischer. An seinen Haenden klebt unheimlich viel Blut.

  17. Hoffentlich distanzieren sich Jugendverbände auch mal von der Jugendkriminalität, dann hätten wir schonmal ein Problem weniger.

  18. #14 Göttinger1 (19. Feb 2009 21:28)

    Hat es dir die deutsche Sprache verschlagen?

    What is your problem? Can’t you read English?

  19. #Huene
    #Israel-Hands
    Ja, ich höre sie nicht nur jammern um den Verbrechersohn, sondern ich höre sie auch noch uns und unser Land bezichtigen und beschimpfen. Und diesen Abschaum müssen wir auch noch finanzieren. Nur von unseren widerwärtigsten Gutis hören wir wirklich gar nichts, außer dass wir noch mehr von denen aufnehmen sollten.

  20. Das hat nichts mit dem Islam zu tun…
    Bedauerlicher Einzelfall…
    …besser integrieren…
    … Schuld ist die Gesellschaft…
    …müssen ihnen die Hand reichen…
    …Islam = Frieden…

    Würg. Kotz.

  21. #27 Dwarsloeper
    Seit ich deinen Kommentar gelesen habe, hat das Wort „Abwrackprämie“ für mich eine völlig neue zusätzliche Bedeutung erhalten.

  22. Das Medele tut mir leid.
    Der Vater eigentlich auch, einer, der den Mord an seiner Tochter gutheisst, kann einem fast nur noch leid tun.
    An die ist doch sogar Hass verschwendet, die sind einfach nur jämmerlich.

  23. #37 die klavierspielerin (20. Feb 2009 09:23)
    Da gebe ich Dir 100 % Recht!! Warum haben wir diese arme Familie auch aus dem schönen, edlen und kultivierten Afghanistan verschleppt und ins böse unzivilisierte und verrottete Europa gezwungen? Da muss eben die Tochter dran glauben, in Afghanistan währe das nicht passiert. Also wir sind schuld wie immer.

Comments are closed.