NotarztIn Groß Börnecke (Sachsen-Anhalt) hat ein 29-jähriger Türke seine zwei Jahre jüngere Ehefrau, die im achten Monat schwanger war, in ihrer Wohnung erstochen. Die Leiche wurde am Sonntagmorgen von der Mutter der Frau im Schlafzimmer entdeckt. Die 27-Jährige habe im Bauchbereich massive Stichverletzungen erlitten. Sie arbeitete nach Angaben von Ortsbürgermeister Dieter Engelhardt in einer Imbiss-Bude.

Ad Hoc News berichtet:

In Groß Börnecke (Salzlandkreis) ist am Sonntag eine 27-jährige hochschwangere Frau tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Die Frau, die im achten Monat schwanger war, habe zahlreiche Stichverletzungen aufgewiesen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Magdeburg mit. Die Tatwaffe sei sichergestellt worden. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Ihre Mutter habe die Frau am Sonntagmorgen leblos im Schlafzimmer entdeckt, teilte ein Polizeisprecher mit. Derzeit liefen die ersten Vernehmungen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach dem 29-jährigen Ehemann des Opfers. Der Aufenthalt des gebürtigen Türken war der Polizei am Sonntag noch nicht bekannt. Er sei als Tatverdächtiger derzeit nicht auszuschließen, sagte der Sprecher.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

138 KOMMENTARE

  1. 1. Das müssen wir aushalten.
    2. Einzelfall
    3. kulturelle Eigenheiten
    4. hat nix mit dem Islam zu tun
    5. was hat der Türke eigentlich in der Zone verloren ??

    Der Aufenthalt des gebürtigen Türken war der Polizei am Sonntag noch nicht bekannt.

    war klar ….

  2. Nachricht stand online in den „Qualitäts-Medien“ ohne Angabe der Nationalität des Täters.

    Allein das Wort „erstochen“ hat bei mir sofort einen bestimmten Reflex ausgelöst …

  3. Der Aufenthalt des gebürtigen Türken war der Polizei am Sonntag noch nicht bekannt. Er sei als Tatverdächtiger derzeit nicht auszuschließen, sagte der Sprecher.

    —————–

    Nicht auszuschließen, na sowas…
    Wer, bitte, sollte die Ehefrau im gemeinsamen Schlafzimmer wohl sonst abgestochen haben? Bestimmt ein böser deutscher Nazi mit ’nem Lebkuchenmesser. Und der Ehe“mann“ ist den dann suchen gegangen…

    Man sollte das Stück Dreck wegen Doppelmord verklagen. Wird man aber nicht tun. Wetten?

  4. Es muss nicht immer gleich ein Bürger des Landes des aufgehenden Döners sein…da gibt es noch andere Nationalitäten und Ethnien, die es tun.

    Und just in der Türkei werden ‚Ehrenmorde‘ inzwischen streng bestraft, das könnte Signalwirkung entfalten.

    Nur, Deutschland müsste das Gleiche tun, um auch hier zu zeigen, dass noch die Zivilisation herrscht.

  5. nu , nu , nu

    bis jetzt ist er nur verdächtig.
    mit solchen vorverurteilungen , (auch wenn wirs im stillen vermuten dürfen) , stellen wir uns nur mit unseren gegnern auf eine stufe.

    und auf dieses niveau lassen wir uns nich hinab , gelle?

  6. hat ein 29-jähriger Türke seine zwei Jahre jüngere Ehefrau, die im achten Monat schwanger war, in ihrer Wohnung erstochen.

    Seid ihr mit Euren Ermittlungen schon weiter als die Kripo?

    Soweit ich weiß, ist der Türke ein mutmaßlicher Mörder.

  7. Das kommt aus arangierte Ehen ohne die notwendige arangierte Liebe heraus.

    Sicher gibt es auch in anderen Kulturen Männer, die ihre Frauen misshandeln oder gar ermorden. Aber die Misshandlungsrate ist im Islam um ein vielfaches höher, dank der Abwertung der Frau im Koran, und der arangierte Ehe, wo die Partner sich nicht selber aussuchen und wo die Frauen nur Frust zurückspiegeln können, weil sie nur Dauersexualfrust erleben.

    Das ist eben das Ergebnis.

  8. Ein Problem das hier noch gar nicht thematisiert wurde, und dass uns in Zukunft sicher noch öfters beschäftigen wird.

    So besch…. die ehemaligen Ostblock-Staaten auch waren, was die Gleichberechtigung von Frauen anging, waren sie den westlichen „Demokratien“ um Längen voraus.

    Die „Ostfrauen“ sind demnach noch selbstbewusster als „Westfrauen“. D.h. sie sind überhaupt nicht auf das vorbereitet, was sie mit einem moslemischen Mann so alles „erleben“ dürfen.

    Denke mal, solch Fälle wie dieser, wird uns noch öfters begegnen.

  9. War es eine deutsche Ehefrau?

    Hat nix mit dem Islam zu tun. Hat nix mit dem Migrationshintergrund zu tun.

    Trauriger Einzelfall. Wahrscheinlich hatte er eine schlechte Kindheit gehabt, weil die Deutschen ihn nie akzeptierten.

    Da muss man Bewährung veranlassen und die Deutschen kritisieren, dass sie für die Integration der Türken nicht genug machen, und vorallem nicht genug Geld ausgeben.

    Höchst-68er-Richterlichstes Urteil im Namen des Gutmenschenvolkes.

  10. Bei türkischen Ehen geht es eben wild und leidenschaftlich zu. Das fängt manchmal schon bei der Hochzeitsfeier an:

    Im Rahmen einer Hochzeitsfeier ist es heute Morgen (08. Februar) in Köln-Nippes zu einer Auseinandersetzung zwischen Hochzeitsgästen und bislang nicht bekannten Angreifern gekommen:
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12415/1349111/polizei_koeln

    Es steht nicht dabei, daß es Türken waren, aber ich fresse einen Besen, wenn es nicht so war.

  11. Vermutlich hat sich das „Schätzchen“ in seine „wahre“ Heimat abgesetzt. …und außerdem wer spricht den hier von Täter, es handelt sich doch ganz eindeutig um das wahre Opfer …(der ganze Salat des MHG mit moslimischer Zusatzpointe)… und schließlich ist es doch er dem jetzt die Hand weh tut und das nur weil er zustechen musste.

  12. Und ich habe, als ich die Meldung auf einer anderen Seite gelesen habe – natürlich ohne Nennung des Bereicherungshintergrundes der Tat – noch gedacht:

    Na, wenn´s in Sachsen-Anhalt war, war das vielleicht doch eher ein Ossi, der durchgedreht ist, und nicht schon wieder ein Kültürbereicher.

  13. Ob sich die türkische Polizei auch so vehement mit den Ermittlungen befassen wird, wie bei dem Fall von Kardelen???????

    Hach ……., Fragen über Fragen ……..

  14. In der Mitteldeutschen Zeitung wird berichtet: „Die 27-Jährige stammt aus Groß Börnecke und arbeitete dort nach Angaben von Ortsbürgermeister Dieter Engelhardt in einer Imbiss-Bude.“
    Das heißt, sie ist Jahrgang 1987 und damit mit ziemlicher Sicherheit geborene DDR Bürgerin. Türkische Familien waren damals in Sachsen Anhalt äußerst selten.

    Hier der Link zur MZ

    http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1234085732937&openMenu=1013016724285&calledPageId=1013016724285&listid=0

  15. #16 Schlernhexe (08. Feb 2009 19:17)

    Heimat: Da, wo der Sozialhilfe-Scheck ausgestellt wird.

  16. Die Musels sind nicht nur als „Schläfer“ gefährlich, sondern auch als „Beischläfer“

    Die Frau nebst Kind ist wahrscheilich selbstschuld!

  17. 5 mousse-man (08. Feb 2009 18:55)
    Und just in der Türkei werden ‘Ehrenmorde’ inzwischen streng bestraft, das könnte Signalwirkung entfalten.
    ______________________________________
    Darum wandern die ja nach Deutschland aus,
    hier gibt’s neben Geld auch verständnisvolle Richter.

  18. @ Hardy

    Die 27-Jährige […] Das heißt, sie ist Jahrgang 1987

    Rechnen können bringt erhebliche Vorteile im Alltag!

  19. #9 GenGin (08. Feb 2009 19:00)

    Träum weiter, es war der noch nicht volljährige Bruder!!!

    Höhöhöhöhöhöhöhöhö….

    GenGin wovon träumst Du Nachts???

  20. Wie kommt ein Kulturbereicher nach Sachsen – Anhalt?
    Leute, haltet euere Länder sauber!

  21. Der Aufenthalt des gebürtigen Türken war der Polizei am Sonntag noch nicht bekannt. Er sei als Tatverdächtiger derzeit nicht auszuschließen, sagte der Sprecher.

    Der ist wohl längst wieder zurück in der Türkei, wo er von der deutschen Justiz nicht belangt werden kann. Und wenn seine ermordete Ehefrau eine autochthone Deutsche und womöglich noch Christin war, hat die türkische Justiz mit Sicherheit weder Eile noch Interesse an einer strafrechtlichen Verfolgung.

    Wettet jemand dagegen?

  22. In einem Kommentar zum Fall Kardelen war neulich zu lesen: „Ich bin traurig, dass es ein Türke war.“
    Dieser Satz spricht für sich, zeigt er doch die Gewichtung eines solchen Verbrechens im Hinblick auf den türkischen Ehr- und Nationalstolz. In einer aufgeklärten und zur Selbstkritik fähigen Gesellschaft ist eine solche Sichtweise nicht anzutreffen, gilt doch die Trauer dem Opfer und den Angehörigen.
    Türkische Faschisten fordern uns heraus und wollen uns ein: „Ich bin froh, dass es kein Deutscher war.“ entlocken; womit wir uns dann wieder als „Nazis“ zu erkennen gegeben hätten.
    Die Fähigkeit zur Selbstreflektion stellt in unserem Strafgesetzbuch die Holocaustleugnung unter Strafe. Die Unfähigkeit der Türken zu einer solchen das Beleidigen des Türkentums (etwa durch die Aufarbeitung des Genozids an den Armeniern).
    Schon allein dieses Kriterium läßt die Trennlinie zwischen Zivilisation und Barbarei mit dem Bosporus eins werden.

  23. #23 Tabs

    Bitte um Vergebung. Natürlich Jahrgang 1982. An der Schlußfolgerung ändert das aber nichs.

    😉

  24. …überall höhrt man nur, dass es im Osten kein Problem mit Ka***en gibt und dann so was…

    War wohl ein EINZELFALL, oder?

  25. #25 bertony (08. Feb 2009 19:31)

    Ich tät sagen:

    Die türk. Polizei wartet mit Hochdruck darauf, dass sich der Täter selbst stellt.

    Prost!

  26. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir (PI) noch heute (vor 24 Uhr) der Polizei den Täter und seinen Aufenthaltsort nennen werden.

    Was meint ihr dazu?

  27. #6 TITO (08. Feb 2009 18:56)

    Muss ein Einzelfall gewesen sein…

    Hier noch ein “Massenschlägerei-Einzelfall”

    http://www.welt.de/hamburg/article3169375/Massenschlaegerei-und-Angriffe-auf-Polizisten.html

    Da werden die harmlosesten Kommentare gelöscht, mal sehen wie lange dieser stehen bleibt:

    Pfui Teufel!!

    Rassismus!!

    Man hätte die Schläger auch anonymisieren können,

    Der Gerd und die Heidi z.B.

    Nein ist schon richtig, dass endlich Klartext gesprochen wird.

    Ich kann auf diese kulturelle „Bereicherung“ gerne verzichten.

    Sofort ausschaffen, wie es in der Schweiz heißen würde!

    Ansonsten wären es fünf Kommentare und keine 2!!!

    Denke bald ist es nur einer, der obige ist auch bald weg!!

    Feige Administratoren!!

    Springer würde sich im Grab umdrehen, der Gute Axel!! Die Welt aus Spiegelonline Niveau!!

    Traurich, traurich!!

  28. Eben mit ner Bekannten aus´m Unfallkrankenhaus telefoniert…es gab gestern wieder zahlreiche Stichverletzungen, darunter einen Mordanschlag am Alexanderplatz. Hört sich verdammt nach muslimischer Tradition an, wenn einem französichem Touristen von hinten die Kehle durchgeschnitten wurde, knapp an der Luftröhre nur vorbei.
    ——-
    Ansonsten wurden nach gutem islamischem Sittenverständnis heraus wieder Rettungskräfte behindert:
    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/119953/index.html

  29. Die Lösunfg ist woh denkbar einfach: Der Türke war impotent, nicht zeugungsfähig…und da ist seine Frau schwanger, oder aber das Baby war von einem anderen, ja da knallt der Türke durch…..

    Aber in der Türkei gibt es dafür weniger Verständnis als in Good Old Germany!

    Der Mörder von Kardelen hat auch nichts zu lachen, dieser Mörder genau so wenig…..

    Ach, so istja noch kein Beschuldigter, nur ein Zeuge! Hahahahahahahahahahahahaha…………..

  30. natürlich haben wir hier (in mitteldeutschland)bei weitem noch nicht das problem wie in den ballungsgebieten westdeutschland. hier gibt es eben weniger zu holen. es sind aber schon genug pinguine da.
    und diese ermordete frau ist wohl eine einheimische. hat sich in einen musel verliebt.
    aber man darf nicht hämisch sein und wetten abschliessen. wenn er sich stellt, hat er bei den gutmenschen punkte gesammelt.
    ich werde die sache verfolgen. unser innenminister (hövelmann spd) ist ehemaliger nva-offizier und aktiver kämpfer gegen rechts. das hat er noch in moskau gelernt. aber wie gesagt, mal sehen, wieviel bekannt wird. ich verfolge das…
    im übrigen haben sie den flugplatz cochstedt (bei egeln/aschersleben) an eine firmengruppe aus abu dhabi verkauft. nun warte ich auf eine meldung wie folgt: „ein repräsentativer moschee-neubau bereichert magdeburg!“

    ansonsten ist wieder ein mensch (oder zwei?) völlig sinnlos gestorben. PI müsste pflichtfach in den schulen sein, damit die mädchen die finger von den barbaresken lassen.
    jesus maria und drei kreuze!

  31. Wenn´s tatsächlich ein Türke sein sollte, wäre es die perfekte Tat zum „Tatort“ heute abend im Ersten, der ebenfalls das Thema „Ehrenmord“ hat.

    Ich wette, dass der Tatort politisch korrekt ausgehen wird, also so, dass der Täter nicht Türke ist…

  32. War es eine dreckige deutsche Nazi-Kartoffelfrau? Dann hat sie den armen Türken provoziert!

  33. #20 Hardy

    Türkische Familien waren damals in Sachsen Anhalt äußerst selten

    Du Spassvogel! 😉
    „Äußerst selten“ ist total übertrieben.
    Das klingt ja so wie „im leeren Raum ist Luft äußerst selten“.

    Das einzige türkische, was damals in Sachsen-Anhalt zu finden war, war eventuell türkischer Tee in irgendwelchen Teedosen aus’m Westen.

  34. #34 DSO-Einsatz im Innern JETZT (08. Feb 2009 19:42)

    Berlin-Gaza: Wann wird bombardiert?

    In Berlin-Gaza isses scho krass, wenn aus heiterem Himmel einem Touristen ebenmal so die Kehle durchgeschnitten wird. Man stumpft ja immer mehr ab, wenn die Innen- und Außenwirkung unserer Politik/Justiz ausbleibt…

    Gute Frage, nächste Frage…
    Besser wäre deinen Nickname auswirken zu lassen…

  35. ot
    um 23:30 im Ersten(ARD)

    „Wo warst Du,als…der 11.September in die Gechichte einging?“

  36. #36 nehring (08. Feb 2009 19:46)

    ansonsten ist wieder ein mensch (oder zwei?) völlig sinnlos gestorben. PI müsste pflichtfach in den schulen sein, damit die mädchen die finger von den barbaresken lassen.
    jesus maria und drei kreuze!
    ———–

    Dazu ein dreifaches AMEN!!

  37. Und wieder eine Deutsche, die auf so einen dummen K… reingefallen ist, wenig Mitleid, auch wenn sie Anhaltinerin ist, da meine Wurzeln z.T. in Anhalt liegen !! Selber Schuld, da möchte man fast froh sein, dass der Nachwuchs von diesem Kulurbereicherer uns erspart bleibt.
    Bääh ! Es kotzt mich an! pardon.

  38. Off Topic:

    Mal wieder etwas neues aus den deutschen Bürgerkriegsgebieten: Randale in der Hamburger City:

    POL-HH: 090208-1. Festnahmen und Gewahrsamnahmen nach Körperverletzungsdelikten und Widerstand in Hmb.- St. Georg
    Hamburg (ots) – Tatzeit: 07.02.2009, 03:30 Uhr Tatort: Hmb.-St. Georg, Besenbinderhof

    Während einer Diskoveranstaltung in einem Veranstaltungszentrum kam es zwischen den Gästen immer wieder zu tätlichen Auseinandersetzungen, die im Laufe des Abends bereits mehrfach zu Polizeieinsätzen geführt hatten.

    Als sich die Besatzung des Peter 11/2 mit einem Tatbeteiligten, einem 18-Jährigen, auf dem Weg zum PK 11 befand, bemerkten sie im Kreuzungsbereich Kurt-Schumacher-Allee/Adenauerallee mehrere Personen, die einen jungen Mann über die Fahrbahn schleiften und dabei auf ihn einschlugen und -traten. Die Beamten eilten sofort zu Hilfe und konnten einen 18-jährigen Täter ergreifen. Die Mittäter griffen daraufhin die Polizeibeamten an, so dass sie einen Notruf absetzen mussten. Diverse Streifenwagen wurden zur Unterstützung zum Einsatzort entsandt, wobei zeitgleich erneut Flaschenwürfe und körperliche Auseinandersetzungen aus dem Veranstaltungszentrum gemeldet wurde. Hier hatte sich erneut eine Schlägerei zwischen etwa 60 Jugendlichen entwickelt. Ein 16-Jähriger, der Polizeibeamte massiv angriff, konnte erst nach Einsatz von Pfefferspray überwältigt werden. Erst nach dem Eintreffen von weiteren Polizeikräften konnte die Lage unter Kontrolle gebracht werden.

    Die Besatzung des Peter 11/2 erhielt unter anderem Unterstützung von Bundespolizeibeamten mit Diensthunden, so dass auch dort die Lage bereinigt werden konnte. Der 19-Jährige, der diverse Gesichtverletzungen erlitten hatte, war stark alkoholisiert und lehnte einen Transport ins Krankenhaus ab. Er wurde zum PK 11 gebracht.

    Der Einsatzleiter erklärte die Veranstaltung für beendet und schloss das Veranstaltungszentrum. Insgesamt 10 Personen wurden in polizeilichen Gewahrsam und drei Personen (16, 18 und 21) vorläufig festgenommen. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung wurden sie entlassen bzw. dem KJND übergeben. Polizeibeamte wurden bei den Einsätzen nicht verletzt.

    Sw.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/1349032/polizei_hamburg

    Es ist zu geil, trotzdem die Herkunft der feindlichen Kampfeinheiten verschweigt findet man am Tathergang heraus woher sie kommen. Ich sage nur Angriff auf Polizeibeamte.

  39. #20 Hardy

    mit ziemlicher Sicherheit geborene DDR Bürgerin.“

    Wenn das stimmt, dann Tippe ich auf einen Fall von Bezness.

  40. An #40 DSO-Einsatz im Innern JETZT (08. Feb 2009 19:51)

    Ehemann; Türkei
    ——————

    Mein Verdacht: Ehemann
    Aufenthaltsort: auf Schleichwegen in Gaza

  41. Der Aufenthalt des gebürtigen Türken war der Polizei am Sonntag noch nicht bekannt

    Haben Sie doch bitte etwas mehr Verständniss.
    Auch solche Leute brauchen Zeit, um sich abzusetzen.

  42. #32 Islamophober

    Ist schon der Hammerhart was in Berlin los ist, schon PI gemeldet. Und die Politiker labern nur Müll!!

  43. #39 Nihilist (08. Feb 2009 19:50)

    „Wenn´s tatsächlich ein Türke sein sollte, wäre es die perfekte Tat zum “Tatort” heute abend im Ersten, der ebenfalls das Thema “Ehrenmord” hat.

    Ich wette, dass der Tatort politisch korrekt ausgehen wird, also so, dass der Täter nicht Türke ist…“

    Muss noch nicht unbedingt sein.
    Ich stelle mir das so vor:

    Ich antizipiere eine Gutie-Tatort-Besprechung:

    Die KommissarIn deckt nicht nur ein schreckliches Verbrechen, sondern auch verbreite xenophobe Grundmuster in der Mitte der Gesellschaft auf.

  44. #1 ComebACk: Genau das waren meine Gedanken, vorausgesetzt es war tatsächlich der Türke (und ich neige dazu, das zu glauben, denn mit Messer hantieren unsere Schätze besonders gern): Das müssen wir aushalten – Einzelfall – hat nichts mit dem Islam zu tun – kulturelle Gepflogenheiten. Es fehlt aber noch: Sie sind unsere Schätze. Wir dürfen keines dieser Talente verlorengehen lassen (oder so ähnlich. Diese Leute sind mit ihrer Herzlichkeit und Lebensfreude eine Bereicherung für unser Land (oder so ähnlich).
    #5 Mousse-Man: Inzwischen werden Ehrenmorde in der Türkei streng bestraft. Werden die wirklich streng bestraft oder sagen die türkischen Politiker und Medien nur, dass sie bestraft werden? Ob das dann geschieht, dürfte wohl auf einem anderen Blatt stehen. Ich glaube da diesbezüglich der Türkei gar nichts mehr. Wir sollen nur glauben, dass Ehrenmorde streng bestraft werden. Dazu müsste es aber von Grund auf anders laufen: Ehrenmorde gehören einfach verboten und dazu sind die türkischen Politiker nicht fähig und nicht willens.
    #26 Balduin: „Ich bin traurig, dass es ein Türke war.“ Es ist immer schlimm, wenn ein Kind vergewaltigt und grausam ermordet wird, und wie du ganz richtig sagst, sollten Trauer und Mitgefühl dem Kind und seinen Eltern gehören. Dass Türken jetzt diese Schandtat dazu benutzen, uns ein „Wir sind froh, dass es kein Deutscher war“ entlocken wollen und uns damit wieder in die Nazi-Ecke treiben zu wollen, ist mehr als pervers.
    Mal abgesehen davon: Ich bin froh dass es kein Deutscher war. Wir hätten das ganze widerwärtige volle „Gegen-rechts-Programm“ abbekommen mit
    1. alle Deutschen sind Nazis – Verbrecher
    2. Sondersendungen
    3. Betroffenheitskundgebungen
    4. Lichterketten
    5. Mahnwachen
    6. Gedenkmärsche gegen rechts
    7. Aufjaulen unserer Eliten
    und das mehrere Monate lang.
    Und noch etwas: Wäre es ein deutsches Kind gewesen, hätte kein Hahn danach gekräht.

  45. Eine Hochschwangere und das eigene Kind im Mutterleib zu töten zeugt von abgrundtiefer Perversion und Menschenverachtung, wie sie nur
    eine menschenverachtende Ideologie erzeugen kann, die auf Frauenhass basiert.

  46. #49 BePe (08. Feb 2009 19:59)
    Gut bis jetzt weiß ich nur aus dem Unfallkrankenhaus den Tathergang. Von „hinten die Kehle durchzuschneiden“ weist aber auf muslimische Tradition hin (würde ich jetzt mal stark vermuten – sicher ist es nicht, vielleicht war´s auch ein gewöhnlicher Psychopath). Mal sehen ob es dazu was in der Zeitung geben wird?
    Wenn es gestern nacht passiert ist, könnte es vielleicht morgen in der Zeitung stehen, falls überhaupt!? Extrem übel ist es aber dennoch!

  47. #46 HomerJaySimpson (08. Feb 2009 19:54)

    Und wieder eine Deutsche, die auf so einen dummen K… reingefallen ist, wenig Mitleid, auch wenn sie Anhaltinerin ist, da meine Wurzeln z.T. in Anhalt liegen !! Selber Schuld, da möchte man fast froh sein, dass der Nachwuchs von diesem Kulurbereicherer uns erspart bleibt.
    Bääh ! Es kotzt mich an! pardon.
    ————–

    Bitte um Verzeihung – aber solche Postings kotzen MICH an!!

    Worin unterscheiden Sie sich von den Richtern unserer gehirngewaschenen Dressurelite, die auch immer sagen: Das (deutsche) Opfer ist selber schuld…

    Hier ist ’ne junge Frau gestorben, abgeschlachtet worden samt ihrem ungeborenen Kind. Das ist ein Verbrechen ohnegleichen, und sie sagen: Richtig so! (???) Was ist ihr Verbrechen, das einen solchen Tod verdient? Weil sie sich in den Falschen verliebte? Weil sie keine ach so aufgewachte PI-Leserin war, wie wir hier alle? Und was ist die Schuld des Kindes, daß wir „froh sein können“, daß es „uns“ erspart bleibt???

    Den Kerl, der das getan hat, sollte man enteiern und DANACH in die Türkei abschieben! Egal ob er da als Held gefeiert wird oder in den Knast geht – der wäre erledigt für alle Zeit. Aber dem Opfer gebührt unsere Anteilnahme, nicht unsere Verachtung. Sonst sind wir nicht besser als das Pack, das wir derzeit ertragen müssen!

  48. #1 die klavierspielerin (08. Feb 2009 An 20:00)

    .. Und noch etwas: Wäre es ein deutsches Kind gewesen, hätte kein Hahn danach gekräht.

    Traurig, aber wahr.
    Wir haben unsere Wurzel vergessen und ohne Wurzel keine Flügel.

    Wir können keine Engel mehr sein, wenn wir unsere Wurzel verleugnet haben.

  49. So ist das halt: Solange die Frauen nicht aufwachen und nicht den Mut haben, muslimische Partner abzulehnen, sind sie der Gewalt ausgeliefert.
    Traurig, aber Realität.
    Übrigens sind’s auch in der Schweiz nicht immer Türken, manchmal sind’s nur normale Migranten etc:

    http://www.hispeed.ch/News___Wetter/Inland/2089/20899304.html?entryId=895444
    Dreissig Jugendliche bedrängen drei private Sicherheitsleute
    Sonntag 08 Feb 2009 – 16:49
    Eine dreissigköpfige Gruppe von Jugendlichen hat in der Nacht im Zürcher Hauptbahnhof drei Angestellte einer privaten Sicherheitsfirma bedrängt. Sie pöbelten diese an und versuchten, einen der Männer mit einer Bierflasche zu verletzen.
    Kurz nach drei Uhr waren die Sicherheitsleute damit beschäftigt, den Hauptbahnhof abzuschliessen, als ein 19-jähriger Schweizer die Rolltreppe mit dem Nothalteknopf ausser Betrieb setzte. Als die Sicherheitsleute ihn darauf ansprachen, gesellten sich sofort weitere Jugendliche dazu.
    Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte, hätten die Jugendlichen die Sicherheitsleute daraufhin bedrängt und angepöbelt. Ein weiterer 19-Jähriger habe zudem versucht, einem Sicherheitsmann eine Bierflasche auf den Kopf zu schlagen.
    Mit Hilfe der Polizei und weiterer Sicherheitsleute habe die Gruppe schliesslich auseinandergetrieben werden können. Die beiden Hauptakteure wurden verhaftet.

    http://www.hispeed.ch/News___Wetter/Inland/2089/20899304.html?entryId=895625
    Massenschlägerei in Biel – Polizei setzt Gummischrot ein
    Sonntag 08 Feb 2009 – 18:58
    In Biel ist es am frühen Morgen nach dem Besuch einer Disco zwischen mehreren Dutzend Personen zu einer Massenschlägerei gekommen. Die Polizei setzte Gummischrot ein und nahm vorübergehend vier Personen fest.
    Die Auseinandersetzung begann in dem Nachtlokal und fand gegen 3.30 Uhr an der Alexander-Schöni-Strasse ihre Fortsetzung. Dort musste auch die Kantonspolizei eingreifen, wie es in einem Communiqué heisst. Gegen 5 Uhr setzte die Polizei schliesslich im Umkreis des Bieler Bahnhofs Gummischrot ein.
    Danach beruhigte sich die Lage, die meisten Beteiligten traten mit verschiedenen Zügen die Heimreise an. Im Laufe des Polizeieinsatzes wurden mehrere Personen kontrolliert. Dabei wurde eine Spielzeugpistole und ein elektrischer Viehtreiber sichergestellt. Vier Personen wurden vorübergehend festgenommen.

    http://www.hispeed.ch/News___Wetter/Inland/2089/20899304.html?entryId=895488
    Zwei Männer attackieren in Basel Passanten und Polizisten
    Sonntag 08 Feb 2009 – 17:19
    Einen gewalttätigen Streifzug durch Basel haben am Samstagabend zwei Männer gemacht. Zuerst attackierten sie drei junge Männer, die auf dem Weg nach Hause waren. Danach griffen sie zwei Polizisten an, die sie kontrollieren wollten.
    Nach Polizeiangaben griffen die zwei Schweizer im Alter von 20 und 22 Jahren gegen 22.30 Uhr aus noch unbekannten Gründen in der Kartausgasse einen jungen Mann an. Als ihm zwei Kollegen zu Hilfe kommen wollten, wurden auch diese attackiert und verletzt.
    Als die inzwischen herbeigerufene Polizei die beiden mutmasslichen Täter beim Claraplatz kontrollieren wollte, versuchte einer der Männer zu flüchten. Er schlug mehrmals heftig auf einen Polizisten ein und verletzte ihn dabei. Sein Komplize wollte sich ebenfalls der Kontrolle entziehen. Er griff eine Polizistin an und verletzte sie.
    Mehrere Polizisten konnten die gewalttätigen Männer schliesslich überwältigen. Sie werden dem Haftrichter vorgeführt. Aller Verletzten mussten ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

  50. #50 DSO-Einsatz im Innern JETZT:
    „Ich antizipiere eine Gutie-Tatort-Besprechung: Die KommissarIn deckt nicht nur ein schreckliches Verbrechen, sondern auch verbreite xenophobe Grundmuster in der Mitte der Gesellschaft auf.“

    So wird´s wohl kommen. Ansonsten gibt´s morgen eine türkische Demonstration vor dem Funkhaus der zuständigen Landes-ARD.

  51. In Groß Börnecke (Sachsen-Anhalt) hat ein 29-jähriger Türke seine zwei Jahre jüngere Ehefrau, die im achten Monat schwanger war, in ihrer Wohnung erstochen.

    Kann es sein, daß seine Frau keine Türkin war?

  52. gerade bei mdr-text
    von dem 29-jährigen ehemann des opfers fehle jede spur. wie die staatsanwaltschaft magdeburg mitteilte, gelte der mann als verdächtiger, nicht als beschuldigter.
    von der nationalität erfährst du nix…
    wie gehabt…

  53. Jetzt auch schon im Osten auf dem platten Lande.
    Dafür habe ich 1989 nicht hinter der Gardine gestanden ! ! ! 🙁

  54. >21 Jochen10 (08. Feb 2009 20:21) Das ist >Islam!
    >Wir werden eins Scheißdreck tun das >auszuhalten
    >Das wäre eine mögliche Antwort
    >Geniest es
    >Hinterher gehts euch besser!

    Danke Jochen 🙂

    .

  55. Solange der Türke nur als Tatverdächtiger in Betracht kommt, sollte PI so fair sein und das in der Überschrift auch so schreiben, und nicht „Türke ersticht hochschwangere Frau“.

    Bitte seid da genauer PI, sonst driften wir in Richtung reißerische „Qualitätspresse“ oder gar Antifa-Blog ab, die wie im Mannichl-Fall (Potsdam, Mügeln, Sebnitz, usw.) sofort loskrakelt und vorverurteilt haben.

  56. #24 Laurel (08. Feb 2009 20:46)

    Der orientalische Kulturkreis ist einfach nur zu Kotzen.
    ———-
    Der Islam ist zum Kotzen! Und alle, die sich hinter ihm verschanzen.

    Und genau DAS müssen wir unseren Leuten beibringen, ganz besonders (!) unseren Frauen und Mädchen.

    Aber mit Häme geht sowas nicht. Das geht nur mit vorsichtiger Aufklärung. Wenn man mit dem Vorschlaghammer kommt, würde Ihnen jede (!) erzählen, ihr Ali oder Murat wäre die rühmliche Ausnahme.

  57. ..ein Riesenschritt wäre, wenn wir unseren Frauen und Mädchen die Augen öffnen könnten und die sich dann nicht immer wieder so naiv drauf einlassen würden!

    „..sie ins Messer laufen zu lassen“

    Aber leider scheint die Emanzipation lethal zu sein.

  58. Die Journalisten könnten z.B. anstatt „Deutscher“, „Nichttürke“ schreiben, damit niemand beleidigt ist! 🙂

  59. Jetzt dürfte man wohl die Intendanz von Radio Bremen feuern, so haram über turkmohammedanische Schandmorde enttabuisiert einen Tatort auszustrahlen!

    Was hat man denn heute zur Prime Time der Steuerkartoffel zugemutet!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  60. # 62 Dwalin

    Richtig so! (???) Was ist ihr Verbrechen, das einen solchen Tod verdient? Weil sie sich in den Falschen verliebte? Weil sie keine ach so aufgewachte PI-Leserin war, wie wir hier alle? Und was ist die Schuld des Kindes, daß wir “froh sein können”, daß es “uns” erspart bleibt???

    So extrem habe ich das eigentlich nicht ausgedrückt. Ich schrieb zwar wenig Mitleid, aber es ist natürlich traurig um die junge Frau und natürlich habe ich Mitleid. Und was den Jungen angeht, was meinen Sie, wenn der Vater schonein Schlitzer ist, was wäre aus dem geworden??? Und was ich nur immer wieder betone ist, dass jeder normale Deutsche weiß was eine Partnerschafet mit einem Türken mit sich bringt. Das ist FAKT auch ohne PI (alles kloar?), da leben die Anhaltiner auch nicht hinterm Mond. Warum heiraten nur fünf Prozent der Türken einen nicht Türken?? Weil das nicht kompatibel ist. Wenn die Türken sich damit brüsten eine Deutsche flachgelegt etc. zu haben und sie dann fallen lassen wie eine heiße Kartoffel, ihr sagen das war nur eine fi..beziehung, sie heirate natürlich eine Türkin. Das regt mich einfach auf, wenn die Frauen dann immer und immer wieder auf sie selbe schleimige Südländermasche reinfallen. Ich kenne viele, die von denen bitterlich enttäuscht wurden. Und wer soooo verdammt naiv ist und es immernoch nicht gecheckt hat, dass eine Partnerschaft meistens nur Probleme macht, sei es de Schleier, Schläge, eingesperrt werden, Eifersucht etc. pp. Das sind Dinge die gerade junge Frauen genau wissen, aber sie fallen drauf rein, deswegen trägt sie eine Mitschuld.
    Na klar ich kenne auch eine Frau die kommt damit klar irgendsoeinen Osman in Antalya zu haben und den kaum zu sehen, der hat nebenbei noch andere Frauen, hat sie schon um mehrere tausend Euro beschissen, und sie rennt immer wieder zu dem hin. Da hab ich dann gar kein mitleid, und wenn die alte um nochmal eine paar tausend beschissen wird. Das ist mir egal!! Jetzt meinen Standpunkt verstanden ??

  61. In Groß Börnecke (Sachsen-Anhalt) hat ein 29-jähriger Türke seine zwei Jahre jüngere Ehefrau, die im achten Monat schwanger war, in ihrer Wohnung erstochen.

    Er sei als Tatverdächtiger derzeit nicht auszuschließen, sagte der Sprecher.

    Bei allem Spaß an markingen Texten und knalligen Überschriften, aber jetzt wird es extrem unseriös. In unserem Land, das ich bereit bin mit der Waffe zu verteidigen, ist es Usus, dass ein Verdächtiger nicht im Vorfeld schon schuldig gesprochen wird.

  62. Entschuldigung , aber mir fällt mehr und mehr auf , dass Diese Seite für extrem ausländerfeindliche Leute gedacht ist ! stimmt es eigentlich ??

  63. Also ich bin wirklich bis ins Mark entsetzt und schockiert, wie die Aussage im Onlinebericht pervertiert wurde. Dadurch, dass die Polizei eine Täterschaft nicht ausschließt, eine de facto und de jure Täterschaft zu machen, ist ein Niveau, von dem man sich nur aufs Schärfste distanzieren kann und muss. Das ist vollkommen unseriös und unnötig.

  64. Dwalin (08. Feb 2009 21:11)
    Der Islam ist zum Kotzen! Und alle, die sich hinter ihm verschanzen.

    Ich habe bewusst orientalisch gesagt, es gibt „Muslime“ die absolut nicht fromm sind, die aber das unzivilisierte, muslimische Verhaltensmuster in sich tragen.
    Das Gros der Menschen mit türkischer Abstammung kann man fast durchgängig dem primitiven, türkischen Nationalisten-Pack zurechnen, das sich schamlos von uns versorgen lässt, während es in seiner heißgeliebten Türkei in einer Baracke hausen müsste oder längst verhungert wäre.

  65. #35 sergej1985

    Solche Artikel haben mit mir als wertkonservativem Menschen, der mit beiden Beinen fest auf dem Boden unserer Gesetze steht und der unser Grundgesetz achtet, nicht mehr das Mindeste gemeinsam. Das schadet unseren Interessen an der Erhaltung und Bewahrung kultureller Grundausrichtungen auch mehr als dass es nutzt. Furchtbar, ganz furchtbar.

  66. In den politisch weichgespülten Medien werden sich zur Zeit die Lippen abgebissen bevor rauskommt das es mal wieder ein Türke war. Ich warte bis das erste Gerücht das ein Glatzenträger mit Tätoowierung die Runde macht. Ist ja schliesslich im Osten passiert und da ist sogar der Gutmensch ganz schnell mit Vorurteilen !

  67. #85 sergej1985

    Entschuldigung , aber mir fällt mehr und mehr auf , dass Diese Seite für extrem ausländerfeindliche Leute gedacht ist ! stimmt es eigentlich ??

    Guck mal oben in das Banner von PI – da steht eigentlich alles drin …Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte…

  68. 1. #36 Hirnwerfer (08. Feb 2009 22:11)
    Also ich bin wirklich bis ins Mark entsetzt und schockiert, …“
    Hier wird keiner (vor)verurteilt, sondern berechtigte Vermutungen geäussert.

    Eine Frage:
    Waren Sie auch bis ins Mark erschüttert, als im dubiosen Fall Mannichl eine ganze Gruppe von mutmaßlichen Neonazis medial hingerichtet wurde?
    Hat PI mehr Gelder im Kampf gegen Türken gefordert?

  69. @ Dwalin (08. Feb 2009 21:11)

    Im Fall Mannichl hat man auf bloße Mutmaßungen hin, Mitbürger nichttürkischer Herkunft gleich mal in den Knast verfrachtet.

  70. #91 Altsachse

    Fühlen Sie sich bei der Nezeichnung „Neonazis“ angesprochen? Neonazis, so meine bescheidene Meinung, sollten nicht nur medial (hin)gerichtet werden.

    Wo lesen Sie im Artikel eine Vermutung? Ich lese da eine Tatsachenbehauptung und konstatiere, Sie haben ein offensichtliches Problem mit unseren Gesetzen. Wandern Sie bitte aus. Danke.

  71. Verschenke ein „N“ und kaufe ein „B“, um aus „Nezeichung“ eine „Bezeichnung“ zu machen.

  72. Kleiner Fehler unterlaufen.
    Mein letzter Kommentar war eine Ergänzung zu:

    @41 Altsachse (08. Feb 2009 22:27)

  73. Mein Gott, die arme Frau !
    Im achten Monat schwanger.
    Wenn sie nicht immer ungestraft davonkämen, würden sie damit aufhören.

  74. #35 sergej1985 (08. Feb 2009 22:10)

    Entschuldigung , aber mir fällt mehr und mehr auf , dass Diese Seite für extrem ausländerfeindliche Leute gedacht ist ! stimmt es eigentlich ??

    Das ist ein Trugschluss. Ich bin eine Ungarin, ich kenne hier aber viele Ausländer, die genau so denken und dieselbe Kritik an die politisch korrekte, verfehlte multikulti Politik üben: Italiener, Griechen, Spanier usw.

    Die Politker missbrauchen die Ausländer um die Islamisierung voran zu treiben.

    Es heißt z. B. „Migrationsbeauftragte“ aber es ist immer ein Türke und der Türke fordert dann für 2 Millionen Türken im Namen von 15 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund immer und überall Zugeständnisse für die Türken.
    Serge, das klingt russisch. Dir muß aufgefallen sein, dass die Migrationsbeauftragten nirgendwo fordern, dass man alle Erklärungen auf Russisch übersetzt, immer nur auf Türkisch!

    Türkisch ist die offizielle Migrantensprache und türkisch sind die Forderungen aller Migranten hier, auch die der Russen, der Chinesen, der sonstigen Europäer…

    Oder man fordert für alle Migranten Integrationsprogramme. Wieso? Die meisten Migranten brauchen kein Extrawurst, sie brauchen keine Moscheen, sie kommen sehr gut zurecht. Nur die Moslems nicht.

    Diese Seite ist ganz bestimmt nicht ausländerfeindlich, sonst wären wir, die anderen Ausländer nicht hier. Aber hier werden einige Propaganda-Lügen aufgeklärt, mit denen die mainstream Medien und Politiker das Volk für dumm verkaufen.

  75. #43 Hirnwerfer (08. Feb 2009 22:31)
    Sie haben ein offensichtliches Problem mit unseren Gesetzen. Wandern Sie bitte aus. Danke.

    Ich würde eher sagen Teile unserer Staatsorgane und Politiker haben ein Problem mit unseren Gesetzen:
    Schramma in Köln, Fall Mannichel, Israel-Fahnenabhänger, Migranten skandieren öffentlich und unbehelligt anijüdische Parolen usw.

  76. #34 Hirnwerfer
    Hirnwerfer ich bin der Sozialdemokrat hier im Forum, auch wenn ich die heute nicht wählen kann.
    Aber glaube mir. Wenn es um den Kampf gegen „Rechts“ was immer das aus sein soll, oder um die Verbrechen der Migranten geht zeigt sich in der Presse eine krasses Missverhältnis in Vorverurteilungen.
    Und zwar derart, dass es schon an Verleumdung grenzt. Denn als Rechts wird jeder gebranntmarkt der die Menschenrechte hochhält und deswegen den Islam kritisiert.

  77. @Hirnwerfer

    Neonazis, so meine bescheidene Meinung, sollten nicht nur medial (hin)gerichtet werden.

    —————————————-

    Sie haben ein offensichtliches Problem mit unseren Gesetzen. Wandern Sie bitte aus. Danke.

    Wenn Sie ein Anhänger der Todesstrafe sind, sind Sie es, der sich ein Land mit einer anderen Gesetzgebung suchen muß. Da findet sich doch was.

  78. Ob Neonazis oder Linke, beides kann bzw. muss man politisch bekämpfen.

    Hinwerfer aber will gleich eine ganze Gruppe hinrichten, weil die politische Einstellung nicht passt.

    Der kann nur aus dem im tiefsten Mittelalter oder aus einem islamischen Staat kommen.

    Am besten sofort raus schaffen solche potentiellen Massenmörder.

  79. #101 Altsachse

    Bezeichnen die MSM nicht die NPD immer als Neonazis ? Da wird es bei der Hinrichtung wohl Widerstand im Bundestag geben.

  80. #99 Jochen10

    Und wenn die abgelehnten Mainstreammedien etwas tun, was man berechtigt anprangert, verfällt man dann in exakt den gleichen Tenor? Das nenne ich konsequente Inkonsequenz. Entweder moniere ich etwas und unterlasse das tunlichst oder ich spare mir das zu monieren, weil ich mich ansonsten lächerlich mache und mich selbst als bigott brandmarke

    #100 Excalibur

    Was denken sie, bedeuten die ( ), die das Wörtchen „hin“ einschließen? Lassen Sie sich nicht daran hindern, bei Nichtverstehen nachzufragen.

    #101 Altsachse

    Was für den Kollegen „Excalibur“ Gültigkeit hat, gilt natürlich auch für Sie. Erlernen Sie bitte schnellstmöglich die deutsche Sprache, auch wenn Ihnen das als „Sachse“ natürlich größte Schwierigkeiten bereiten wird. Doch was ich von Migranten aus ostasiatischen Ländern erwarte, gilt selbstverständlich auch für Wirtschaftsflüchtlinge aus den sowjetischen Westteilen.

  81. @Hirnwerfer

    Wir haben in Deutschland in der letzten Zeit sehr viele Ehrenmorde unter den Türken erlebt.
    Diese Tatsache lässt den Verdacht zu, dass die Wahrscheinlichkeit, dass die Frau von ihrem eigenen türkischen Ehemann ermordet wurde, sehr hoch ist.

    Wenn Sie es nicht einsehen wollen, dass solche Verbrechen sich eher unter den Türken als den Deutschen abspielen, dann sind Sie entweder naiv, blind oder Sie haben Ihrem Nicknamen die Ehre gemacht und Ihr Hirn weggeworfen.

    Und wenn sich am Ende herausstellen sollte, dass hinter dem Mord jemand anders steckt, dann können wir uns bei dem Ehemann entschuldigen. Das Problem aber ist, er ist nicht zu finden und wird von der Polizei gesucht.

  82. #104 elohi_23

    Gegen entsprechend gekennzeichnete Spekulationen und Mutmaßungen in der Virtualität ist nichts einzuwenden. Mutmaßen kann man viele Dinge. Hier geht es nicht um gekennzeichnete Spekulationen, sondern um Tatsachenbehauptungen. Das zu tun ist ein absolut unseriöser Stil, von dem man sich distanzieren sollte, zeigt man berechtigt mit dem Finger auf andere Stellen oder prangert man deren Vorgehensweise berechtigt an.

    Das schönreden zu wollen zeigt mir deutlich, wieso unser wertkonservatives Lager wohl niemals den entsprechenden Erfolg haben wird. Und ja, Menschen wie Sie tragen eine nicht geringe Schuld daran.

  83. #103 Hirnwerfer

    #100 Excalibur
    Was denken sie, bedeuten die ( ), die das Wörtchen “hin” einschließen? Lassen Sie sich nicht daran hindern, bei Nichtverstehen nachzufragen.

    Was gibt es denn da nicht zu verstehen ? Sie dürfen doch Ihre Meinung frei äussern;
    bezugnehmend auf Ihren Kommentar zu „Altsachse“ – ich wüsste nicht, dass Niedersachsen mehr Probleme mit der deutschen Sprache haben sollten als z.B. Bayern. Aber das wird er Ihnen vielleicht noch selbst erklären. Kenntnisse in der Etymologie können nie schaden !

  84. Hinwerfer, ob türkischer pädophiler Mörder oder ein „mutmaßlicher“ Neonazi Anschlag auf einen Polizeidirektor, jeder hat das Recht auf einen rechtsstaatlichen Prozess und Verteidigung. Noch.
    Obwohl ostwestfälische Anwälte im Fall Kardelen bereits Bedenken haben:
    Der Strafverteidiger Dr. Andreas Jolmes sagte, er würde es ablehnen, Ali Kur vor Gericht zu verteidigen: „Ich habe sehr viele türkische Freunde, die kein Verständnis dafür hätten, wenn ich mich in diesem Fall engagiere. Einige würden eine Verteidigung möglicherweise sogar als persönliche Beleidigung auffassen.“ (Westfalenblatt vom 07.02.2009)
    Das ist ja fast wie Neonazi verteidigen. Gleich hinrichten.

  85. #103 Hirnwerfer
    Sei dir sicher es war ein Kulturbereicherer.
    Zudem: Wer Tiefschläge verpasst bekommt Tiefschläge versetzt.
    Für mich besteht darin kein Widerspruch.
    Ich will gewinnen und nicht hinterher sagen müssen.
    Lebt mit dem Islam.
    Ich war fair wir haben daher verloren.

  86. Auch in diesem Beispiel war wahrscheinlich die kleine Schwester des Opfers die Tätern. 🙂

  87. #107 Altsachse

    Also so, als wäre der Täter der kleinen Michelle in die Hände des „Nationalen Widerstands Leipzig“ gefallen? Was denken Sie denn würde los sein, wird da ein Täter gefasst und der wird von einem Leipziger Anwalt vertreten? Was würden die Neonazis rund um den Onkel des getöteten Mädchens Michelle tun? Klatschen, dass ein Anwalt dem Angeklagten hilft seine Rechte wahrzunehmen? Glauben Sie das wirklich? Nein, das können selbst Sie nicht ernsthaft glauben.

    Aber ich habe Ihre Affinität zum Themenkomplex „Neonazis“ mit großem Interesse zur Kenntnis genommen und es obliegt mir zu spekulieren, auf was diese Affinität basiert.

    #108 Jochen10

    Die Ermittlungen der Polizei, das ist in unserem Land die Stelle für derartige Dinge, falls Ihnen das bisher entgangen ist, werden zeigen, wer tatverdächtig ist.
    Gewinnen? Halten Sie das Leben für ein PC-Spiel? Werden Sie bitte erwachsen. Sichern Sie Ihren Platz im Leben, erreichen Sie beruflichen Erfolg und die Welt steht Ihnen offen.

  88. Hinwerfer hat schon fertig?
    Wenn die Argumente fehlen muss die deutsche Sprache ran.
    Nix verstehen?
    So kennt man die „Demokraten“ wie Hinwerfer.
    Bei bösen Neonazis, nicht erst medial hinrichten, warum die Mühe, gleich Rübe ab.

    Das sind krankhafte Gedankengänge von Antifa-Anhängern. Bei dem Begriff Neosozialisten setzt der Verstand aus, das Auschwitz – Tor erscheint und dann reflexartig die Forderung nach sofortigen Hinrichtungen.

  89. @Hirnwerfer

    Unser wertkonservatives Lager ist nicht homogen. Ist ja klar. Bei so vielen Mitgliedern gibt es sicherlich auch Flügel. Doch unser Lager braucht sowohl solche Leute wie Sie als solche wie Altsachse, Excalibur, usw. In ein paar Tagen werden wir sicherlich mehr über den Unfallhergang erfahren. Dann werden sich auch die Emotionen abkühlen. Was uns unterscheidet ist nur der Umgang mit den politischen Gegnern.

    Für mich persönlich können meine Mitstreiter wie Altsachse, Excalibur oder Sie niemals meine Feinde sein.

  90. „Also so, als wäre der Täter der kleinen Michelle in die Hände des “Nationalen Widerstands Leipzig” gefallen?“

    Hinwerfer meint sicher den Mittweida-Fall.
    Ansonsten nichts als obskure Konstruktionen und der Versuch Diskutanten zu stigmatisieren.
    Aber so sind sie, die „Rübe ab“ Rufer. Primitiv.

  91. Für alle dummen oder einfach nur naiven Frauen und Mädchen in Deutschland müsste man eigentlich auf PI einen Extralink einrichten, wo all die hunderttausend „Einzelfälle“ der letzten Jahre aufgelistet werden, wo Musel-Ehemann/Freund
    die deutsche Frau/Freundin abschlachtet, entstellt, quält oder lebenslang in den Rollstuhl befördert.
    Das ganze Ausmaß muss den deutschen Frauen mal vor Augen geführt werden, da die Medien permanent den islamischen Hintergrund verschleiern.
    Über 60 % der muslimischen Frauen werden von ihren Männern geschlagen.(PI berichtete)

  92. #98 Laurel

    Ich würde eher sagen Teile unserer Staatsorgane und Politiker haben ein Problem mit unseren Gesetzen:
    Schramma in Köln, Fall Mannichel, Israel-Fahnenabhänger, Migranten skandieren öffentlich und unbehelligt antijüdische Parolen usw.

    Das stimmt!

    Besonders die Rechtssprechung verstößt fast täglich gegen den im GG garantierten Gleichheitsgrundsatz vor dem Gesetz. Da dürfen türkische Komaschläger lachend den Gerichtssaal als freie Menschen verlassen, während autochthone Deutsche beim geringsten Vergehen die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommen.

    Da machen deutschfeindliche PolitikerInnen, die von uns alimentiert werden, schamlos und dreist Politik gegen des eigene Volk, wie z.B. Claudia Roth, die nach eigenem Bekenntnis seit 20 Jahren Politik für die Türkei macht.

    In dümmster antidemokratischer Weise schwadroniert der SPD-Bundestagsvizepräsident Thierse daher, dass es bei der Ausübung des Demonstrationsrechts auch darauf ankommt, welches Anliegen die Demonstranten vertreten. Und erklärt sich sogleich solidarisch mit linksextremistischen Rechtsbrechern, die eine legitime Demonstration in Köln vereitelt haben.

    Solange Deutschland sich nicht von diesem Juristen- und PolitikerInnendreck befreit, dass täglich unsere FDGO mit Füßen tritt, wird es mit diesem Land weiter bergab gehen.

  93. Die mitteldeutsche zeitung schreibt über den türkischen ehemann der toten:

    Staatsanwalt Uwe Hornburg sagte am Sonntagabend auf Anfrage: Er hat nicht den Status eines Beschuldigten“, deshalb werde nach dem Mann auch nicht gefahndet. Wir suchen nach ihm.“

    Aber wer wird denn wohl denken, dass ein türkischer ehemann gekonnt seine hochschwangere frau samt kind ersticht….

    Die Stiche seien so gesetzt worden, als habe der Täter bewusst Mutter und Kind töten wollen, sagte einer der Ermittler.

    http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1229853001117&calledPageId=987490165154

    Soooo gute menschen sind die türken….im gegensatz zu den dt. verbrechern, wie uns spiegel-tv versicherte:

    Es wurde ein intensivstraftäter vorgestellt, der 40 straftaten begangen hatte, fast alles diebstähle, keine körperverletzung, und der nun im knast sass.
    Die behörden und die richter hatten lt. spiegel versagt, weil er nicht schon eher in den knast gekommen war zur erziehung.
    Er heisst nicht mehmet oder ali, nein, er heisst keinesfalls
    Theo Retisch,
    sondern ganz praktisch
    CHRISTIAN!

  94. #14 Demokrit (08. Feb 2009 23:58)

    Die Frauen sind durchaus nicht immer dumm oder naiv. Viele sind sich durchaus bewußt darüber – wenn auch nicht in DEM Ausmaß, daß „die meisten“ der aus moslemischem Hintergrund stammenden Männer „so“ sind.

    Aber um der Wahrheit die Ehre zu geben, es sind wirklich nicht ALLE so. Klar kann man die Ausnahmen mit der Lupe suchen, aber jede Frau, wenn sie denn liebt, wird glauben, daß „ihrer“ zu den Ausnahmen zählt. Wenn sie dann merkt, daß dem nicht so ist, ist es wie in einem Strudel, aus dem es (fast) kein Entrinnen gibt.

    Anstatt die Frauen zu verurteilen, wie es einige (nicht Sie!) hier machen, sollte man insbesondere Aufklärung bei der Jugend betreiben – und auch den Frauen generell klar machen, daß es eine Rückkehr gibt.
    Hier sind WIR gefordert. Aber nicht, indem wir „Steine schmeißen“… Insofern gebe ich Ihnen auf Ihr weiteres Posting natürlich völlig Recht.

  95. #17 Dwalin (09. Feb 2009 00:47)
    Ja stimmt, Sie haben recht. Wir müssten mehr aufklären. Aber wer sollte das machen? Ein Ministerium wohl nicht. Die bewerben die Musels in ihren Broschüren ja geradezu. Die machen das Gegenteil von Aufklärung – Desinformation !
    Gute Nacht !

  96. #115 bertony (09. Feb 2009 00:11)
    In dümmster antidemokratischer Weise schwadroniert der SPD-Bundestagsvizepräsident Thierse daher, dass es bei der Ausübung des Demonstrationsrechts auch darauf ankommt, welches Anliegen die Demonstranten vertreten.

    Der war sogar mal Bundestagspräsident. Dieser Kerl legitimiert den Rechtsbruch, wenn es um Durchsetzung seiner Ideologie geht.

    Ich habe es schon öfters geschrieben, die SPD ist ein Sammelbecken von Demokratie- u. Deutschenfeinden.

  97. Ich hoffe, das ungeborene Baby war schnell tot. Toll, mit welchen Gutenachtgeschichten Pi hier immer aufwartet.:-(

  98. #18 Demokrit (09. Feb 2009 01:01)

    Hier auf PI gibt es schon einen Link, rechts unten: „1001 Geschichten“. Da berichten Betroffene ihre persönlich erlebte Geschichte. Darauf könnte man die eigenen Töchter oder auch Verwandte/Freundinnen der Familie aufmerksam machen.
    Die Geschichten gleichen sich… Und die eine oder andere der Mädchen bzw. Frauen wird ihren eigenen Anfang mit dem ach so tollen Typen wiederfinden. Und wird dann (hoffentlich) weniger blauäugig sein und erste Zeichen des „Strudels“ sehr viel früher bemerken (und darum noch rechtzeitig den Absprung schaffen).

    Wichtig ist natürlich, ihnen immer das Gefühl zu geben, daß man in jedem Falle hinter ihnen steht. Sie dürfen sich nicht von der eigenen Familie/vom Freundeskreis abgelehnt fühlen, weil sie einen Moslem zum Freund haben. Sonst passiert das, was auf keinen Fall passieren darf: Sie wenden sich „der anderen Familie“, dem „anderen“ Freundeskreis zu, da sie sich von den eigenen Leuten gegängelt oder gar ausgestoßen fühlen. Eine Rückkehr ist dann sehr bald (fast) nicht mehr möglich.

    Weitere Beispiele wären vielleicht Bücher von entsprechenden Autorinnen, die man den Mädels schenken könnte. Mein erster Augenöffner auf dem Weg vom Grünling und Gutmenschen zum „Erwachten“ war „Nicht ohne meine Tochter“, heute gibt es sicher Besseres (Frau Antes z.B.).

    Ganz wichtig: Koran lesen!! Dazu müssen Sie das Machwerk nicht kaufen. Die entsprechenden Stellen in bestem Deutsch mit allen nötigen Erklärungen aus „berufenem Munde“ finden sich auf der Seite der Ex-Muslime (auch unten bei den Links). Die haben mir persönlich den Rest gegeben. – Im Idealfall: Ausdrucken und großzügig verteilen!
    (Falls die Macher der Seite hier mitlesen: Meinen aufrichtigen Respekt und Dank dafür!!)

    Und vor allem: Mit ihnen reden, solange noch mit ihnen zu reden ist! Und ihnen klar machen, daß man nicht aufhört, ein Moslem zu sein, nur weil man nicht zum Freitagsgebet geht. Daß Moslems ihre Knaben grundsätzlich dazu erziehen, geborene Herrenmenschen zu sein, ob sie nun den Koran selbst lesen oder nicht, und daß man einen Ex-Moslem allein daran erkennt, daß er sich bewußt (und überzeugend) gegen diesen Glaubensirrsinn stellt. Daß deutsche Werte für ihn mehr als Sozialhilfe und Staatsbürgerschaft sind, und er dafür auch bereit ist, „einzustecken“ und seinerseits ggf. aufzuklären – selbst wenn seine Familie dann (was sehr wahrscheinlich ist) mit ihm brechen sollte.

    Natürlich sollte man auch die eigenen Söhne bzw. Männer im Freundes- und Bekanntenkreis in derlei Gespräche mit einbeziehen. Fast jeder kennt jemanden, der wiederum eine kennt, die hier etwas Aufklärung brauchen könnte. Und auch die Männer selbst werden ein ganzes Stück klüger dadurch und damit politisch eigenständiger, als es unseren Herren und Damen Gleichschaltern recht sein dürfte. (Und kommen bestimmt nicht auf den Gedanken, etwa zum Islam zu konvertieren, weil der ja so cool und/oder so friedlich ist. Nicht wenn es richtige (!) Männer sind!)

    Sehr viel mehr können wir zur Zeit wohl nicht machen, aber wenn dies jeder in seinem Umkreis tut, wird es eine Eigendynamik entwickeln – ein zur Abwechslung mal positiver Schneeballeffekt – was der wahren (!) Mündigkeit unseres Volkes nur gut tun kann.

    Auch Ihnen eine gute Nacht!

  99. Zum k…..n!

    Auszug:
    Cengiz K. und Claudia hatten erst am 27. August 2008 in der Türkei geheiratet. Nach Informationen der „Magdeburger Volksstimme“ war der Türke zuvor bereits einmal in seine Heimat abgeschoben worden. Durch die Eheschließung mit der jungen Frau aus dem Salzlandkreis hatte er schließlich eine Aufenthaltserlaubnis für Deutschland bekommen.

    Es ging scheinbar hauptsächlich um eine Ae (Aufenthaltserlaubnis).
    Zu diesem Zweck werden auch Frauen geheiratet, die 20 Jahre oder mehr älter sind.
    Besser natürlich, wenn die Frauen jung sind UND Geld haben.
    Dann werden zusätzlich abgezockt.
    Wird auch gerne von Nordafrikanern gemacht, aber auch Schwarzafrikaner sind vertreten.
    Nigeria, Ghana usw.
    Wenn es denn UNBEDINGT sein muss ihr Frauen, heiratet nach deutschem Recht und mit Ehevertrag.
    So könnt ihr euch neben den seelischen Schmerzen, die finanziellen etwas vom Leibe halten.
    Ich meine, dass die Heirat von solchen Leuten nicht ratsam ist.
    Die normale Scheidungsrate beträgt hier in Deutschland rd. 50% auf 25 Jahre.
    Kommen dann noch Glaubensfremde Sitten und Bräuche hinzu, wird die Partnerschaft schwierig.

    Türken sind diejenigen, die am wenigsten in fremde Ethnien hinein heiraten.
    Gruß

    Z1

  100. Die arme Frau, an so ein Arschloch verkauft zu werden! Und wollen wir mal nicht vergessen, dass er ausserdem noch das ungeborene Kind ermordet hat! Ich hoffe der Drecksack gibt sich auf der Flucht die Kugel.

  101. #88 Hirnwerfer (08. Feb 2009 22:15)
    Solche Artikel haben mit mir als wertkonservativem Menschen, der mit beiden Beinen fest auf dem Boden unserer Gesetze steht und der unser Grundgesetz achtet, nicht mehr das Mindeste gemeinsam.

    Hirnwerfer erzählt uns, dass er ein perfekter Gesetzestreuer ist, darum sollten Nazis (hin)gerichtet werden.

    #93 Hirnwerfer (08. Feb 2009 22:31)
    Neonazis, so meine bescheidene Meinung, sollten nicht nur medial (hin)gerichtet werden.

    Du bist nichts weniger als ein kleiner, stinkender, schmieriger Fisch, der leblos im Mainstream treibt, du hast dein Hirn nicht weggeworfen, nein, das ist verfault wie dein Charakter.

  102. Sie arbeitete in einer Imbissbude

    . Nun, da kann das schon einmal vorkommen. Zum Ausgleich präsentiert uns DIE WELT 70 000 tütkischstämmige Unternehmer, die 350 000 Mitarbeiter beschäftigen und die sogar Steuern zahlen! DAS hättet Ihr jetzt nicht gedacht! Türkischstämmige Unternehmer beschäftigen Mitarbeiter und zahlen Steuern. An denen sollten sich die Deutschen mal ein Beispiel nehmen. Ha!

    http://karleduardskanal.wordpress.com/2009/02/09/vorbildlich/

  103. @ 128 wolfi

    Na ja, „Täter“ ist eine der Chiffren, die die „Freie Presse“ zur Lüge und Vertuschung und Verblödung benutzt, Kommentator.

    Weitere Chiffren:

    Junger Mann, Jugendlicher, Raucher, Schüler, Heranwachsender, Spaziergänger, Mensch, Nichtraucher, Autofahrer, Spielhallengast, Schüler, Badender, Kunde, Behördenbesucher, Behördengast, Gläubiger, Autohändler, Besucher etc.

  104. #119 Laurel

    Ich habe es schon öfters geschrieben, die SPD ist ein Sammelbecken von Demokratie- u. Deutschenfeinden.

    Zu dieser Erkenntnis bin ich auch schon vor vielen Jahren gekommen. Sobald irgend eine Entscheidung getroffen werden soll, die Gutes für Deutschland bringen wird, dann geifert die SPD ganz laut „Nein, mit uns nicht!“

    Beispiel: Jahrzehntelang hatte die SPD eine Veränderung des Asylrechtes blockiert, dass den Missbrauch durch kriminelle Elemente eindämmen sollte. Zeitweise hatte die Missbrauchsquote einen Anteil von 97% erreicht. Das heißt, nur 3% aller Asylanträge erfolgten zu Recht. Der größte Anteil mit 97% durfte auf Steuerzahlerkosten in Deutschland bleiben und auf Steuerzahlerkosten gegen ihre Ablehnung vor den Gerichten klagen, um dann nach Jahren ebenfalls auf Steuerzahlerkosten per 1. Klasse in ihre Heimat ausgeflogen zu werden.

    Durch diese anhaltende Verweigerung der SPD wurden zig Milliarden an Steuergeldern sinnlos verschleudert, für die wir alle und unsere Nachkommen nun arbeiten und zahlen müssen.

    Was hat eine solche morbide Politik mit „Sozial“ oder „demokratisch“ zu tun?

    Schaut man sich allerdings das Personal der SPD ein wenig näher an, dann wird klar, dass aus diesen Reihen mehrheitlich nichts vernünftiges kommen kann. Siehe W. Thierse, Nils Annen, Gesine Schwan oder Andrea Ypsilanti, um nur einige zu nennen. Allesamt machtgeil, inkompetent und stets bereit für die eigene Macht demokratische Grundsätze über Bord zu werfen.

  105. Nur ein Einzelfall oder schwere Kindheit oder irgendwas mit Ehre und Familientradition….also nix für was man ihn beschuldigen könnte !?

  106. Als ich das in den Nachrichten gehört hatte um 19:30 Uhr, war nur die Rede vom Ehemann der 27 jährigen?
    Dann sollen sie doch lieber Schweigen, 19:00 Uhr wird der Nationalität des Täters genannt und 30 Minuten später verschwiegen.

    Sachsen-Anhalt Heute

  107. wieso wurde mein beitrag gelöscht , als ich fragte , ob vielleicht viele ausländerfeindliche auf dieser Website sind ?

  108. Warum sollte das gelöscht sein?

    #85 sergej1985
    (08. Feb 2009 22:10) Entschuldigung , aber mir fällt mehr und mehr auf , dass Diese Seite für extrem ausländerfeindliche Leute gedacht ist ! stimmt es eigentlich ??

    Nur richtig lesen… 😉

  109. #124 Laurel

    Sie sind ein unglaublicher Flegel und machen Ihrem Namen (bezogen auf das Duo „Dick & Doof“) wahrlich alle Ehre. Außerdem rate ich Ihnen dringend an, die Nacht zum Schlafen zu nutzen.

Comments are closed.