Die Hauptschule muss abgeschafft werden, fordet der Vorsitzende des Bundesausländerbeirats, Mehmet Kilic. Dorthin werden die türkischen Kinder abgeschoben, ihre „Flügel werden beschnitten“. Deshalb müssen alle Schüler auf das gleiche niedrige Niveau gebracht werden, und sollen bis zur neunten Klasse gemeinsam lernen.

Merkwürdigerweise gilt das Prinzip der beschnittenen Flügel für Migranten, die nicht aus dem islamischen „Kultur“kreis kommen, nicht. Mag das wohl daran liegen, dass es in bestimmten Kreisen als völlig ausreichend erachtet wird, den Koran auswendig zu lernen und sich in einem Allah-gefälligen Leben auf’s Jenseits vorzubereiten?

» Gudrun Eussner: Plume du Paon. Hartmut Krauss: Kulturspezifischer Sozialisationshintergrund als zentraler (Des-)Integrationsfaktor

(Spürnase: Alter Querulant)

image_pdfimage_print

 

140 KOMMENTARE

  1. grandios! wenn man es aus faulheit und respektlosigkeit nicht schafft, in diesem system aufzusteigen, am besten die anderen einfach mit runterziehen! eine tolle idee. wenn sie abgelehnt wird, was ich hoffe, sind die verbände bestimmt wieder alle beleidigt weil deutschland so rassistisch ist.
    lächerlich!

  2. Off topic

    Angesichts des im großen Stil ausgerufenen „Widerstandes gegen die Pro-Köln Mahnwache am 14.02.09“ ist leider nichts gutes zu erwarten.:(

    Es erinnert mich schon an den Anti-Islamisierungskongress im September, wenn ich die Aufrufe lese. Deshalb möchte ich noch mal eindringlich appellieren, möglichst zahlreich zu erscheinen und sich vielleicht mit etwas „Ängstlichen“ wie ich, etwas früher zu verabreden um nicht allein an den Gegendemonstranten vorbei zu müssen? Bitte melden!

  3. Es geschieht meiner Mutter ganz Recht, dass ich mir meine Hände erfroren habe! Warum hat sie mir nicht die Handschuhe angezogen?

  4. In Berlin wurde doch schon das Niveau bei Feuerwehr und Polizei gesenkt, damit Türken dort einen Job bekommen können. Warum also nicht das ganze Volk verblöden lassen?

  5. Mir kann doch keiner vorwerfen, das ich keine Kinder haben will und sie in dieses System setze, das wäre ja eine Straftat an meinen Kinder sie in dieses verkommene Land zu setzen!

  6. Wenn schon von Selektion gesprochen wird, warum dann nicht auch gleich von Sonderbehandlung?
    Sonderschule für alle Kinder, die ohne Deutschkenntnisse in die Schule kommen.
    Die Verantwortung für Bildung den Eltern überlassen. Dass die Schulbildung in Deutschland für alle kostenlos ist, ist für alle eine große Chance, die jeder lernwillige nutzen kann.

  7. @ #5 Unbeschnitten

    Schon recht, aber ich bin doch der Meinung nur ein schon verblödetes Volk lässt solche Gesetze zu.

  8. Apropos wann sind die nächsten Wahlen. Mal schauen ob die Bürger wirklich die Schnauze voll haben von Multikulti oder ob sie noch einen Dämpfer brauchen bevor sie aufwachen.

  9. #6 Plondfair

    Können die Türken eigentlich noch etwas anderes, als unverschämte Forderungen zu stellen?

    Ja, beleidigt rummosern, wenn diese Forderungen nicht erfüllt werden.

  10. #7 Sinister_Grynn (10. Feb 2009 12:09)

    Mir kann doch keiner vorwerfen, das ich keine Kinder haben will und sie in dieses System setze, das wäre ja eine Straftat an meinen Kinder sie in dieses verkommene Land zu setzen!

    Und wer soll dann in 20 Jahren die Jizzya für die türkischen und arabischen Herrenmenschen erwirtschaften?

  11. In Schweden oder Finnland ist es auch so, dass die Grundschule bis zur 9. Klasse geht. Im Pisa Test sind diese Länder weit vor Deutschland.

  12. Gestern abend kam (auf RTL glaube ich) eine Spiegel-Reportage über die Implementierung eines türkischen TÜV´s nach deutschen Maßstäben am Beispiel der Stadt Trabsonsport.

    Das war lustig…und erschreckend zugleich…

    Wenn meine Kinder übrigens aus Prinzip und nicht aus ähnlichem Entwicklungspotential heraus bis zur neunten Klasse mit leider nicht bildungs-wütigen muslimischen Kindern/Jugendlichen hätten verbringen müssen, hätte ich mir was einfallen lassen …zum Glück gibts ja zunehmend Privatschulen…

    Solange dieser absolute Mangel an Eigenverantwortungsgefühl bei den Muslimen bestehen bleibt, kann NICHTS die Lebensrealitäten der durch diese Ideologie geprägten Menschen über das Maß hinaus verbessern, was derzeit zu beobachten ist. Und die Türkei rangiert diesbezüglich in der /äußerst relativen)Elite im Vergleich zu anderen muslimischen Gesellschaften. Ein Blick darauf, was „Elite“ in dem Zusammmenhang bedeutet, erübrigt eigentlich weitere Integrationsbemühungen.

    Manche soziokulturellen Limitierungen gerinnen im Lauf der Jahrhunderte dann halt doch zu biologischen…

  13. Dieser Kilic verwendet tatsächlich ein absolutes Unwort, schlimmer noch als Auobahn oder „Jedem das Seine“, nämlich „Selektion“. Hätte diesen Ausdruck ein „Ur“deutscher verwendet, wäre das Geschrei groß gewesen…

    Immerhin gibt er zu, dass die türkischen Eltern auch nicht ganz schuldlos sind.

  14. #12 Jens T.T

    In Finnland gibts auch kleinere Klassen, mehrere Lehrer gleichzeitig pro Klasse und keine oder kaum Kulturbereicherer….die Schulstruktur ist der weitläufig zersteruten Besiedelung geschuldet, nicht Ausdruck einer pädagogischen Überzeugung.

  15. und noch mal:

    Rechnet man die muslimischen Schüler aus den PISA-Ergebnissen raus, nimmt Deutschland durchgehend einen der drei Spitzenplätze ein.

  16. Ich habe nur Volksschule!Warum habe ich einen festen Job und ein geregeltes Einkommen?Weil ich blöd bin ?

  17. Kann mir bitte jemand aushelfen =?

    Ich brauche für ein 5 seitiges Referat zum Thema: „Was die Türken ausser Verbrechen noch gut können….“ Ich bin nun auf Seite 1, habe die Überschrift, und habe Döner geschrieben…..irgendwie fällt mir nichts ein….

  18. #6 Plondfair (10. Feb 2009 12:08)

    Offensichtlich nicht. Dummheit und
    Unverschämtheit sind nur zwei Seiten
    einer Medaille.

    Wieso schiebt man diese Sozialschmarotzer
    nicht endlich in die Türkei ab und gibt
    ihnen dort die Gelegenheit, ein gewiss
    anspruchsvolleres Bildungssystem zu
    bereichern. In Deutschland jedenfalls
    können wir diese buchstäblichen Dummköpfe
    nicht länger brauchen.

  19. @ #12 Jens T.T

    Ohne Deutschlands größte Schätze wäre Deutschland weltweit No.4 in der PISA-Studie.
    Und zwar von oben.

  20. Insbesondere in Stadtstaaten ist es schon recht verblüffend, warum dort so schlecht abgeschnitten wird (Bildung meine ich jetzt…).

    Woran das wohl liegt, ich komme einfach nicht drauf.

  21. Kann man denn nicht mal unsere Politker ganz klar fragen: „Wird Deutschland in Zukunft islamisch werden ?“

    Würd mich interessieren, aber wahrscheinlich kommt dann wieder dieses Kauderwelsch raus:

    „Auf Basis der Grundlagen der Menschenrechte insbesondere der Europäischen Gemeinschaft muss explizit daraufhingfewiesenw erden, dass man sich die Hände reichen muss zum Dialog über die Grenzen hinaus um aus der Geschichte Europas und der Welt an sich zu lernen und zu erkennen, dass die Fragen, die der Menschheit unter den Nägeln brennt, schon längst beantwortet sind.“

    Ne ?

  22. Ganz Finnland hat gerade mal 5,3 Millionen Einwohner. Dagegen hat allein Berlin 3,3 Millionen Einwohner.

    Das ewige linsen Richtung Finnland bezüglich der Pisastudie – bedeutet in meinen Auge – den Vergleich mit Äpfeln und Birnen.

  23. sollens halt Red Bull trinken.

    Red Bull verleiht Flüüüüüüüüüüüegl!!!!

    Aber das können sich die bestimmt nicht leisten.

  24. Muhaha! Aus dem Interview:

    …tun Sie so, als ob Sie eine Stunde am Tag ein Buch lesen würden. Sie müssen nicht lesen, wenn Sie nicht wollen, aber nehmen Sie es in die Hand.

    Viele türkische Eltern nehmen nur ein Buch in die Hand: den Koran. Ob sie den dann auch lesen können steht auf einem anderen Blatt…

    Übrigens gab es gestern im RTL-Magazin „Extra“ einen durchaus offenen Bericht über nichtintegrierte türkische Jugendliche. Hoffentlich bringen sie den Beitrag im Internet.

  25. #14 KDL

    Es ist inzwischen große Mode bei Mohammedisten sich auch in der Wortwahl an die von bösen Deutschen verfolgten Juden anzugleichen. So sprechen sie gerne vom Holocaust in Gaza, wenn die israelische Armee versucht, gezielt Terroristen und Abschußrampen zu vernichten. Es gibt auch ein Plakat, das einem Foto aus dem Warschauer Ghetto nachempfunden ist. Darauf hebt dann ein kleiner Araberjunge die Hände und die Frauen tragen Burka.
    Das Motto ist: Wir machen, was geht!
    Und es geht viel in Europistan.

  26. Reiche ein „N“ nach.

    Erneuere meinen Wunsch…BITTE eine Vorschau und eine kurzfristige Korrigierfunktion einbauen.

    Der Dank der PI-Gemeinde wäre dem Forumbetreiber sicher 🙂

  27. #6 Plondfair (10. Feb 2009 12:08)

    Können die Türken eigentlich noch etwas anderes, als unverschämte Forderungen zu stellen?

    Ähhh warte mal…..

    -Rentner zusammenschlagen
    -einzelne deutsche „abziehen“
    -deutsche Schlampen f*******
    -Ehrenmorden
    -große Fresse haben
    -im Sozialsystem schmarotzen
    -immerzu beleidigt sein
    -grenzdebil sein
    -leistungsunfähig sein
    -usw.

  28. Eine kollektivverdummung würde dem muselmann gerade recht kommen, dann könnte er uns beim feilschen auch endlich übers ohr hauen.

  29. Ist schon komisch wie diese Pfeifen an unserem System hängen das sie so schamlos ausnutzen und mißbrauchen. Das Prolem haben wir leider selber geschaffen und sollten sobald wie möglich durch Wahlen dies versuchen zu verändern. Freiwillig gehen die leider nie!

  30. Mal off-topic:

    Ich habe mir mal die Kyoto-Uhr angeschaut.
    Wenn die irgendwann mal rückwärts laufen sollte, dann, ja dann geht es mit der Welt wieder bergauf.

  31. >>> #5 Unbeschnitten (10. Feb 2009 12:07)
    In Berlin wurde doch schon das Niveau bei Feuerwehr und Polizei gesenkt, damit Türken dort einen Job bekommen können. <<<

    Macht nichts.

    In 20 Jahren ist die Statik unserer Gebäude auch auf türkischem Niveau. Dann brauchen wir keine Feuerwehr mehr. Nur Schaufeln und Kehrbleche.

    Und dann ist auch die Polizei auf türkischem Niveau – verhaftungs- und verhörmäßig.

    Gemeinschaftszellen für 30 Mann, 1 Plumpsklo, keine Wiederworte, sonst Gummiknüppel schmecken, und andere muslimische Kultursegnungen.

    Dann gilt die Scharia! Auch für fromme, friedliche Muslime.

    Schluß mit Multikultilustig! Schluß mit PC-Wellness. Dann gilt Fresse dick, Arm ab, Bein ab, fröhliches Auspeitschen usw.

    Die Türken werden uns Deutschen noch nachweinen!!!

  32. Wenn Sie türkische Eltern fragen, oder arabische, dann werden die Kinder alle Pilot, Rechtsanwalt, Richter oder Diplom-Ingenieur.
    Das es nachher noch nicht einmal zum Schulabschluss reicht, das nehmen sie dann nicht wahr und fühlen sich als Ausländer diskriminiert.
    – wußte schon Herr Buschkoswky

    Und gab es nichtmal auch die Idee, auf den Hauptschulabschluß einen Anspruch zu haben? Sollte man um des lieben Friedens willens durchboxen – dann brauchen unsere Schätzchen erst gar nicht mehr in die Schule zu gehen und die Flügelchen bleiben heile…

    Bäh, was mich dieses Volk der hypersensiblen anbricht…

  33. #18 grausam

    Du könntest die ganze Verbrechensliste rauf und runter abschreiben. Das können die besonders gut.

    OK, du wirst dir ein „ungenügend“ einhandeln, denn die Wahrheit wird auch bei LehrerInnen nicht gern gelesen!!!!!
    😉

  34. Erst wenn die ersten Ziegenherden unsere Autobahnen bevölkern, dann erst wird die deutsche Schlafmütze merken, daß wir in Anatolien II gelandet sind.

  35. #16 ratloser (10. Feb 2009 12:21)

    Gab es neulich auf SpON:

    Kartoffeln + MigrantInnen: Platz 13

    Kartoffeln: Platz 4 (wie Singapur)

    MigrantInnen: Platz 40 (wie Türkei).

    Also ohne Rütli-Borats sind wir so schlecht nicht, daher verstehe ich auch nicht, warum noch mehr Geld in „Bildung“ fließen soll!

  36. Erfolgreicher Gegenvorschlag:

    Aalholm ist eine dänische Stadt an der Ostsee. Eine mittelalterliche Burg und ein Automobilmuseum haben sie zu einiger Berühmtheit geführt. Nun wird Aalholm wohl auch für die an der staatlichen Schule praktizierte Apartheid über die Landesgrenzen hinaus bekannt werden. Denn Schulrektor Michael Olesen hat einer dänischen Zeitung ganz offen erklärt, warum er Mohammedaner und ethnische Dänen nicht bunt gemischt in seinen Schulklassen haben will. Da fallen im Interview Sätze wie: „Moslems sind gewalttätig und stehlen mehr, das ist eine Tatsache.“ (Quelle: Norra Skane 24. Januar 2009).

    Michael Olesen hat rein dänische Schulklassen eingeführt, die Moslems müssen in separate Schulklassen. Er wollte damit die Abwanderung ethnischer dänischer Kinder von seiner Schule verhindern oder rückgängig machen. Wenn noch mehr ethnische dänische Schüler gegangen wäre, dann wäre seine Schule „eine Ghetto-Schule für Moslems“ und für „weißen Müll“ geworden, sagt Olesen. Michael Olesen behauptet, die Dänen seien zu tolerant. Und Moslems wollten sich in Dänemark überhaupt nicht integrieren. Wenn 30 oder vierzig Prozent der Schüler einer Schule Muslime seien, dann gehe das gerade noch – aber wenn es mehr als 50 Prozent seien, dann werde die Schule islamisch und es gelten dort islamische und nicht mehr dänische Werte. Das wolle er nicht. Die Eltern der Schüler haben Olesens Worte vernommen. Und sie bringen ihre Kinder wieder in die – ethnisch dänischen – Schulklassen zurück.

  37. #29 Rödelheimer: Bitte unterschlagen Sie den hochentwickelten Umgang mit den Kulturgütern Messer und 3er BMW nicht!

  38. @ #31 Wilderdennje

    Ich hab ja schon mal geschrieben, dass ich mal bei der ARGE/Jobcenter/Sozialpsychiatrischer Dienst gearbeitet habe (im Rahmen des Studiums) und die Schätze werden einen Teufel tun (tun sie ja eigentlich), aber abhauen werden sie nicht.

    Die Aggressivität ist aber verblüffend, die müssen noch nicht mal alle Nachweise bringen, wie es Westler müssen, aber Geld sitzt ja locker, wissen wir ja alle.

    Die Sachbearbeiter waren froh, wenn sie keins auf’s Maul kriegten und bewilligten schnell alles, was die Schätze forderten.

    Lustigerweise lassen die Pfeifen in der ARGE ihren Frust dann an ehrlichen Leuten aus.

    Ich weiß gar nicht wen ich verachtungswürdiger finde.

    Ich hatte denen meine Meinung gesagt und bin dann auch schnell gegangen worden.

  39. „Türkischen Kindern ihre Flügel abgeschnitten“ …welche Flügel??? Mir wird schlecht.

    Ich hab in Mannheim als Lehrer an einer Hauptschule unterrichtet, wo durchschnittlich 2 Deutsche in der Klasse saßen. Und weil da so viel Potential bei den Migranten zu sehen war, bin ich an die Grundschule gewechselt und mach grade ein Zweitstudium auf Studienrat um ans Gymi zu kommen.

    Da die Linke aber das Gymi in die Hauptschule integrieren will, damit nun auch 1er Kartoffeln von Kulturbereicherern vom Lernen abgehalten werden können, mach ich das glaub ich umsonst oder?

  40. Aber natürlich Herr Kilic. Migranten aus Ihrem Kulturkreis brauchen doch nur fordernm, befehlen, drohen, beleidigt sein und schon spuren unsere Gutis wieder. Schon seit Jahrzehnten wird das Lernniveau abgesenkt, abgesenkt und noch weiter abgesenkt, nur damit unsere Schätze, Talente und Rohdiamanten endlich mal was schnallen, und dann passt es immer noch nicht. Darum muss an unseren Schulen türkisch geleert werden. Sie brauchen sich nicht zu beklagen, wir passen uns hervorragend an die Dummheit an und übernehmen sie. Aber da ist anscheinend immer noch zu viel Intelligenz, Lernen, anständiges Benehmen usw. in unseren Schulen. Glauben Sie mir, mit keiner anderen Migrantengruppe haben wir derartige Probleme.

  41. Mein Sohn hat bei 32 -34 Pflichtstunden im Gymnasium in NDS gerade mal 28 Wochenstunden. Zwei Pflichtfächer fallen komplett weg. Dafür gibt es in NDS Islamunterricht und Arabsichunterricht für Moslems , bezahlt vom Land NDS. Ich bin so am Reihern. Scheiß Staat. DAS gab es nicht mal in der DDR!

  42. #38 Alster

    …also statt Ethik-Unterricht ethnischen Unterricht.
    Schlagen Sie das mal in Deutschland vor.
    Ein weltweites Aufjaulen und Schwingen mit der Nazikeule ist Ihnen sicher. Mordrohungen aus bekannten Kreisen sind nicht auszuschließen.

  43. Die Sache mit den beschnittenen Flügeln ist nicht von der Hand zu weisen.
    Viele begabte junge Muslimas werden von der Schule genommen, damit Sie nicht zu klug werden. Es kann (darf) eben nicht sein, dass die Ehefrau klügler ist als ihr Cousin (äh … Ehemann).

    Eine weitere Anmerkung:
    Unsere Problemkinder lassen sich von Frauen nichts sagen. Ein bekanntes Problem. Der überwiegende Anteil der Lehrer sind aber Frauen, besonders im Grundschulbereich. Dies verstärkt das Problem.

    Ich spare auch schon für die Privatschule.

  44. Abitur 2010

    Integralrechnung für die Kartoffeln Hans und Fritz:

    Berechnen Sie das Integral Exp(-x*x) in den Grenzen von – unendlich bis + unendlich. Gibt es eine Stammfunktion F(x)?

    Integrationsrechnung für Murat und Abdhul:

    Rechnest Du 4 + 2!

    Ja, so könnte es kommen, die Berliner Polizei verzichtet bereits auf ein Diktat beim Einsetllungstest!

  45. Lasst uns für die in Deutschland lebenden Türken türkische Schulen einführen, deren Abschluss dann aber nicht mit denen deutscher Schulen gleichgestellt wird. Auf diese Art bekommt jeder Türke mindestens einen Realabschluss, andere sogar das Abitur, die im Endeffekt dem deutsche Haupt- oder Realabschluss gleichen. So einfach ist, keiner wird mehr diskriminiert, die einen nicht weil sie schlechter sind, die anderen nicht, wiel sie besser sind. Na Herr Mehmet Kilic, das wäre doch mal ein Vorschlang oder nicht?

  46. # Mistkerl: Ich hab auch mal beruflich mit diesen Schätzen zu tun gehabt. Du musst eines wissen: Unsere Behörden, Justiz, Gutis usw. die plustern sich immer da auf, wo sie wissen, dass sie keins aufs Maul kriegen. Es dürfte aber auch so sein, dass die ARGE-Mitarbeiter wissen, dass sie nirgends Rückhalt haben und dass sie zu den Schlägen noch im Stich gelassen und kriminalisiert werden nach dem Motto: Ihr Drecksnazis seid doch selbst schuld, wenn ihr den Muslimen ihre berechtigten Forderungen ablehnt und sie sonst noch schikaniert, wo ihr nur könnt. Es genügen auch Leserbriefe in den Gutmensch-Zeitungen, wo dann andere Gutmenschen drauf antworten, wie sehr sie sich schämten, Deutsche zu sein. Andere Leserbriefe, in denen auf Missstände in Bezug auf unsere Schätze hingewiesen wird, werden sehr selten bis gar nicht veröffentlich.

  47. O.T.

    Ein Witz:
    Der Papst war auf Deutschlandbesuch. Nun lädt der Fahrer das Gepäck des Papstes in die Limosine doch der Papst steigt nicht ein.
    Der Fahrer fragt den Papst warum er nicht einsteigt.
    Der Papst antwortet traurig: „Im Vatikan darf ich nie fahren. Och bitte lassen Sie mich doch fahren.“
    Der Fahrer: “ Das ist verboten. Man stelle sich nur die Aufregung vor wenn der Papst einen Unfall bauen würde.“
    Doch der Papst gibt nicht auf und schließlich gibt der Fahrer nach.
    Der Fahrer setzt sich hinten, der Papst klemmt sich hinter das Steuer und fährt direkt mit 150 Sachen los.
    Der Fahrer sieht sich schon arbeitslos da hört er plötzlich Polizeisirenen hinter sich.
    Die Polizei bringt die Limosine zum stehen.
    Der Polizist schaut in die Limosine und erkennt den heiligen Vater am Steuer.
    Der Polizist tritt ein paar Meter zurück und greift sich das Funkgerät.
    Der Polizist:“Zentrale, geben Sie mir den Polizeipräsidenten“
    Wenige Minuten später meldet sich der Polizeipräsident: „Was ist los?“
    Polizist:“Ich habe jemanden erwischt wie er mit 150 durch die Ortschaft gefahren ist“
    Polizeipräsident: „Na dann verhaften Sie ihn doch Sie Trottel“
    Polizist: „Es ist jemand wichtiges.“
    Polizeipräsident „Wer? Der Bürgermeister?
    Polizist: „Nein, viel wichtiger“
    Polizeipräsident: „Vielleicht unsere Bundeskanzlerin?“
    Polizist: „Nein, viel wichtiger. Ich glaube es ist Gott“
    Polizeipräsident: „Wie kommen Sie darauf dass es sich um Gott handelt???“
    Polizist: „Nun ja, er hat den Papst als Fahrer“

  48. Leider haben Murat und Abdul die Hauptschule dann doch nicht abschließen können.
    Sie haben dann eine Dönerbude aufgemacht:
    “ Ein gross Döner is 4 Euro, ein Kola is 2 Euro, gibbsu 10 Euro, Alde!“

  49. #37 Eurabier

    Also ohne Rütli-Borats sind wir so schlecht nicht, daher verstehe ich auch nicht, warum noch mehr Geld in “Bildung” fließen soll!

    Ich schon, um diese Tatsache zu verschleiern.

  50. Aha

    Das benachteiligt insbesondere die Migrantenkinder, weil sie gerade dabei sind, neben ihrer Muttersprache ihre Bildungssprache Deutsch zu festigen.

    Ist schon klar Mehmet, kinder die hier in der 3. Genartaion leben wohnen, deren Eltern teils hier schon zur Schule gingen haben also als Muttersprache Türkisch und Deutsch ist nur ein unangenehmes Übel, das mit lernen verbunden ist. Wie kann es sein, dass imer die türkische Sprache vorn an steht bei diesen Schätzen??? Ich raff das nicht. Verdammt, die leben hier in der 3. Generation, kassieren hier Sozialhilfe, bekommen alles was man braucht um sich anzupassen in den Hintern gesteckt aber immer fordern, fordern, fordern und meinen ihre Muttersprache sei türkisch, wenn dann höchstens 2. Muttersprache. Das sollte ab der 3. Genaeration doch mal gefestigt werden, dass Deutschland eben nicht Türkei ist. Wer in der 3. Genaration davon faselt ihm sei die türkische Sprache wichtiger, der ist in meinen Augen nicht integrierbar und gehört abgeschoben. Die sollen gefälligst DEUTSCH lernen und können Türkisch auf eigene Kosten in der Abendschule lernen !!!
    ohh Gott
    http://www.youtube.com/watch?v=5eYSDmn4Ajo

  51. Ich kann aber durchaus verstehen, warum die Gutmenschen wollen, dass das Bildungsniveau noch stärker sinkt.

    Alle auf einer Ebene.

    Schön.

    Das Leistungsprinzip ist diskriminierend.

    Es ist so frustrierend.
    Ich bin kein guter Student und werde mein Studium eher durchschnittlich bestehen, aber ich würde mir niemals anmaßen, zu fordern, dass alle gleich schlecht sein sollen.

    Sollen doch wirklich gute Leute den Medizinnobelpreis bekommen, mir langt es irgendwo als blöder Klinikarzt zu arbeiten, da ich halt zu faul oder auch einfach nicht klug genug war.

    Die Vereinhaltlichung ist extrem gefährlich.

    Eigentlich sollte es so ablaufen, dass die Dummen runter müssen, wenn sie mit den Klugen nicht mithalten können.

    Positive Rediskriminierung.

  52. Ich stell mir das mal grad so vor (in meiner Mittagspause !!!):

    1. Klasse: 1. Halbjahr, Stifte richtig halten und zum Papier führen; wir sprechen die Zahlen eins bis drei 2. Halbjahr: Wir lernen den Stift zu spitzen, wir sprechen die Zahlen eins bis drei und die Schüler sprechen sie nach

    2. Klasse: Wir führen den Stift zum Papier und finden heraus was passiert, Mathematik: wir lernen die Zahlen 1 bis 3 auswendig und sagen sie unter Zuhilfenahme von Notizen frei vor.

    3. Klasse: Vorbereitung auf das Abitur

    4. Übergabe der Abiturzeugnisse

    Ab hier ist dann der Ausbildungsbetrieb gefordert.

  53. Dass die Flügel der Jungmusels beschnitten sind, liegt ganz im Sinne ihrer Eltern und ihrer Sippe:
    – wer ungebildet ist und Schulbildung
    ablehnt, bleibt eher der Großfamilie treu
    – wer keinen Schulabschluss hat, verlässt das
    Getto und den Wohnort der Sippschaft nicht
    so leicht
    – wer dumm ist, öffnet sich weniger den west-
    lichen Werten, was durchaus erwünscht ist.

    Die flügelbeschnittenden Schätze können doch
    beim Onkel im Gemüseladen, neben dem Bezug von
    Hartz IV, schwarz arbeiten oder reich werden, duch Drogendealen. Sogar heiraten dürfen die
    Schulabbrecher, je früher umso besser, auch wenn sie keine Familie ernähren können – Vater
    Staat zahlt doch!

  54. Was eine Minderheit von jungen Türken betrifft, hat Kilic bestimmt recht mit seinen Thesen. Aber die Mehrheit ist kulturell eben völlig anders geprägt als der Angehörige der westlichen Zvilisation. Als gutes Beispiel kann auf jeden Fall die unterschiedliche Sprache von Hunden und Katzen zeigen, wie es sich mit Muslimen und zivilisierten Menschen verhält. Wenn eine Katze besipielsweise mit dem Schwanz wedelt zeigt dies, daß sie wütend ist, wenn der Hund dagegen das Gleiche tut zeigt er, daß er sich freut. So gibt es Mißverständnisse, die unweigerlich zur Feindschaft zwischen beiden führen.
    Wenn ein Muslim beispielsweise von Frieden spricht, meint er damit Frieden unter einer islamischen Herrschaft, wenn der zivilisierte Mensch von Frieden spricht meint er hingegen den dauerhaften Ausgleich zwischen verschiedenen Gruppen ohne, daß eine Gruppe sich der anderen unterwirft.
    Wenn der Moslem von Liebe spricht, meint er in Wirklichkeit sexuallen Genuß und Besitzrecht, wenn der zivilisierte Mensch von dem Gleichen spricht meint er Partnerschaft und Verantwortung.
    Wenn der Moslem von Diskriminierung spricht, meint er damit nicht seine ungerechte Zurücksetzung, sondern er meint, daß die Mehrheitsgesellschaft seinen in Koran und Hadith verbrieften Rechten keine Geltung verschafft. Wenn er wie jeder andere auch behandelt wird ist dies schon eine Verletzung seines, unabhängig von seinem Verdienst, zur Herrschaft bestimmten gesellschaftlichen Status.
    Man sieht, daß der größte Gelehrte und politischer Führer der Neuzeit Rabbi Meir Kahane recht gehabt hat. Er sagte klar:

    Ich verstehe den (muslimischen) Araber, Ihr (linksliberales Establishment) tut es nicht. Ihr zeigt, indem Ihr denkt, daß ihr den Araber mit sozialen Wohltaten zum loyalen Staatsbürger machen wollt nur eure ungeheure Verachtung für den Araber.

    Wir haben es im Umgang mit Muslimen hauptsächlich mit Kommunikationsproblemen zu tun. Wenn diese Beseitigt sind, werden alle Menschen die aufrichtig zu sich selber sind zu dem Schluß kommen: They must go!

  55. Es gibt zwei wesentliche Gründe, warum gerade Türken und ganz besonders Araber in der Schule die Schlußlichter sind, während zum Beispiel Ostasiaten und Juden besonders gut abschneiden:

    Rasse und Religion.

  56. Kilic: Ja, auf jeden Fall. Und schauen Sie mal, bei Spaniern ist es anders, und bei Spaniern haben die Eltern sehr frühzeitig diese Vereine, Elternvereine gegründet und erfolgreich an der Bildung ihrer Kinder auch systematisch organisiert mitgearbeitet. Das ist wichtig, wenn bei Griechen Bildung Selbstzweck ist, das funktioniert. Deshalb muss auch bei türkischen Familien Bildung Selbstzweck werden, und die Eltern müssen auf jeden Fall mehr an der Bildung ihrer Kinder mitarbeiten. Es ist auch keine Entschuldigung, wenn die Eltern sagen, ich habe aber kein hohes Bildungsniveau. Selbst Analphabeten können ihre Kindern fördern.

    Da und nur da muss jetzt dringend angesetzt werden! Fehlende sprachliche Förderung durch die Eltern muss finanziell sanktioniert werden!

    Diese Zahlen gehen uns alle an: Jedes dritte Kind, das in Köln eine Tageseinrichtung besucht, spricht zu Hause kein Deutsch, sondern eine Fremdsprache.

    Dies ist das Ergebnis einer landesweiten großen Befragung unter 568.880 Kindern. Mit einer Fremdsprachen-Quote von 33,1 Prozent unter den Kindern liegt Köln auf einem Spitzenplatz in NRW, so das Landesamt für Statistik. Lediglich Duisburg konnte dies mit 34 Prozent noch toppen.

    Wenn die Kleinen daheim kaum Deutsch sprechen, ist die Gefahr groß, dass sie von Anfang an deutliche Sprachdefizite haben. Ein entscheidender Nachteil, der sich bis in die Schulen trägt. Kein Abschluss, kein Job, keine Perspektiven – so dreht sich die Spirale. Und nicht selten stehen Kriminalität und Straftaten am Ende dieses Kreislaufes.

    In Köln entstammt inzwischen fast jedes zweite Kindergarten-Kind einer Familie mit mindestens einem Elternteil ausländischer Herkunft. Tendenz steigend.

    http://www.express.de/nachrichten/region/koeln/jedes-3-kind-spricht-kein-deutsch_artikel_1232797024191.html

  57. #51 Eurabier

    Integrationsrechnung für Murat und Abdhul: Rechnest Du 4 + 2!

    Unterhalte dich mit einem dir bekannten Hauptschullehrer und du wirst feststellen:
    Etwa die Hälfte der Abduls und Murats schafft nicht mal das!!!

    Kein Witz und nicht übertrieben.

  58. Aaaaaaa!
    Zur Zeit geh ich noch in die Schule (Gymnasium, KLasse 12, Sachsen), und ich hab schon manchmal meine Probleme mit Leuten, die mit mir in den Kursen sitzen. Wie söltte das denn aussehen, wenn ich mit Leuten im Kurs sitz, die wirklich nichts können!

  59. 20 Jahre nach dem Fall der Mauer schreiben die Nachkommen der ehemaligen DDR-Vertragsarbeiter eine bislang wenig bekannte Erfolgsgeschichte. Angeworben Mitte der achtziger Jahre, erlebten die Arbeitsmigranten aus dem sozialistischen Bruderland nach der Wende in Ostdeutschland häufig den Absturz in Arbeitslosigkeit und Armut, sie waren isoliert, wurden zum Opfer von Fremdenhass. Ihre Kinder jedoch sind nun dabei, mit ungeheurem Fleiß und Bildungsdrang die deutsche Gesellschaft zu erobern. Denn der Druck, gute Noten zu erzielen, ist in vietnamesischen Familien enorm.

    Zugleich stellt der Schulerfolg der Vietnamesen eine ganze Reihe vermeintlicher Wahrheiten der Integrationsdebatte infrage. Wer etwa meint, dass Bildungsarmut stets soziale Ursachen hätte, sieht sich durch das vietnamesische Beispiel widerlegt. Auch die These, Migranteneltern müssten selbst gut integriert sein, damit ihr Nachwuchs in der Klasse zurechtkomme, trifft auf die ostasiatischen Einwanderer nicht zu. Gewiss, vietnamesische Eltern der ersten Generation hatten – anders als die Türken oder Italiener – oftmals selbst einen höheren Schulabschluss. Aber auch sie sprechen meist kaum Deutsch, leben in einer Nische unter sich und bilden so etwas wie eine Parallelgesellschaft.

    Dass ihre Kinder dennoch zu den Musterschülern unter den Migranten wurden, ist der Beleg für die Kraft einer Kultur, deren Strebsamkeit selbst unter widrigen Bedingungen zum Aufstieg führt. Das zeigt sich seit Jahren bereits in den USA, wo überproportional viele Studenten aus asiatischen – genauer: von der konfuzianischen Mentalität geprägten – Nationen die amerikanischen Spitzenuniversitäten besuchen. Nun wiederholt sich das Bildungswunder in Deutschland.

    http://www.zeit.de/2009/05/B-Vietnamesen

  60. Warum eigentlich Schule für solche Kinder ?

    Vertane Zeit, vertane Liebesmüh, die Kartoffel sorgt sich da um etwas, was die Herrschaften nicht im geringsten interessiert.

    Diese Kinder sind namens der Eltern gekommen, um von der Wiege bis zur Bahre vom Steuerzahler finanziert zu werden. Ihre einzige Aufgabe im Leben ist es, den „wahren Glauben“ zu verbreiten.

    Da kann das kleine Einmaleins nur stören, denn für diese Art Menschen sind Adam Riese und Albert Einstein ohnehin nur „Teufel“.

  61. Wer etwa meint, dass Bildungsarmut stets soziale Ursachen hätte, sieht sich durch das vietnamesische Beispiel widerlegt. Auch die These, Migranteneltern müssten selbst gut integriert sein, damit ihr Nachwuchs in der Klasse zurechtkomme, trifft auf die ostasiatischen Einwanderer nicht zu.

    Politiker sehen das heute immer noch anders. Fast keiner hat den Mut einzugestehen, dass die Hintergründe für bestimmte Schulversager andere Gründe haben.

    Wie die Familie nach vielen Jahren der Unsicherheit schließlich bleiben durfte, unter der Auflage, dass sie ein ausreichendes Einkommen vorweisen konnte.

    Purer Rassismus, warum gilt das z.B. nicht für Türken?

    »Bildung ist für vietnamesische Familien das höchste Gut«, sagt die brandenburgische Ausländerbeauftragte Karin Weiss.

    Für die meisten Türken der Koran.

    Sie kenne Familien, sagt Weiss, die knapp über Hartz IV lebten und dennoch jeden Cent sparten, um ihren Kindern Förderstunden zu bezahlen.

    Habt ihr sie jemals klagen hören? Wenn jemand klagt sind es Deutsche und besonders Muslime.

    Nur das Gymnasium – oder als schlechtere Alternative die Gesamtschule – führt zum Abitur, der Rest ist uninteressant.

    Und die will uns Grün schmackhaft machen. Wir werden wirklich verraten und verkauft von unseren Parteien. Umso heller die Parteifarbe, desto schlimmer.

  62. Jedes dritte Kind, das in Köln eine Tageseinrichtung besucht, spricht zu Hause kein Deutsch, sondern eine Fremdsprache.

    Dieser Satz ist grundlegend sinnentstellend. Wir wissen alle, dass es sich dabei um eine ganz bestimmte Fremdsprache handelt, nämlich Türkisch. Und ich behaupte mal, dass da zum Türkisch, das mancher in der VHS lernt mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten bestehen. Schon mal von der schieren Anzahl des Wortschatzes aus.

  63. #23 grausam (10. Feb 2009 12:27)
    Kann man denn nicht mal unsere Politker ganz klar fragen: “Wird Deutschland in Zukunft islamisch werden ?”
    ———————————————-
    Es ist schwierig aber unsere GutmenschenInnen und GrünInnen geben ihr Bestes.

  64. Die USA nehmen Koreaner, wir nehmen Koraner, was ein Buchstabe doch ausmachen kann!

    Ist mir unlängst auch aufgefallen, wie von den ehemaligen DDR Leuten die Rede war. Wie lange wirds wohl dauern, bis irgendein Moslem beleidigt ist, weil in seiner Bezeichnung kein E drin ist.

  65. Perfekt!
    12 Millionen Moslems diktieren 70 Millionen Ungläubigen in Deutschland das Schulsystem.
    Was kommt denn wohl als nächstes, darf man sich doch wirklich sehr gespannt fragen.

  66. #6 Plondfair (10. Feb 2009 12:08)

    Können die Türken eigentlich noch etwas anderes, als unverschämte Forderungen zu stellen?

    ja mit nix angeben… – kleines Zitat von meiner Tube Seite ??
    http://www.youtube.com/watch?v=XkqeVpInc8k
    ———————————————-
    Tuerkteymen (vor 1 Tag)
    CA1965 mach dich selber schlau dann weiß du in was wir die besten sind…

    dazu dann: (meine Frage an den)

    CA1965 (vor 1 Tag)
    In was denn Sie Schwätzer „Tuerkteymen“ in Genozid (Armenien 1915/16 ??) in Sachen sinnlos Kinder in die Welt zu setzen ? In Sachen andere Länder damit sinnlos zu überfluten ? Wie viele Türkische Nobelpreisträger gibt es ? Wo wurde das Auto erfunden ? Wo das Fernsehen ? Der Computer ? Die Rakete usw usw. ?? Also….

    @Plondfair
    Wie Du Dir denken kannst gibt es keine Antwort dazu…

  67. #77 karlmartell (10. Feb 2009 13:37)

    Perfekt!
    12 Millionen Moslems diktieren 70 Millionen Ungläubigen in Deutschland das Schulsystem.
    Was kommt denn wohl als nächstes, darf man sich doch wirklich sehr gespannt fragen.

    @karlmartell
    na was wohl
    S H A R I A + K A L I F A T

    so etwa ab 2013/2014
    ich schätze dann lernen wir uns auch persönlich kennen wenn wir beide an die Wand gestellt werden…

  68. Das passt genau zu meinem gerade erfolgten Umzug. Meinte gestern die große Tochter meiner Lebensgefährtin nach ihrem ersten Schultag…“ Voll cool, wir sind 35 in der Klasse und nur zwei Türken…“

    Und wir sind genau deswegen aufs Land gezogen, damit sie sich in Deutschland intergrieren kann. Denn meine Lebensgefährtin hat auch MiHiGru. Leider den falschen. Denn ihr wurden von ihrem ersten Tag nichts geschenkt..Pech wenn man Israeli und nicht Palistinenser ist…

    Mehr als 5 % Migrantenanteil verhindert das lernen.

    Mein erster Schulabschluss war auch Hauptschule.In Bayern. Aber wenn ich so meine Exklassenkollegen anschaue hat doch ein großer Prozentsatz über den zweiten Bildungsweg studiert.Aber alle haben gute Ausbildung und Erfolg im Beruf.

    Da muss die Hauptschule wieder hin. Nicht Abstellgleis für gescheiterten Migrantennachwuchs, sondern solide Basisausbildung die jedem die Möglichkeit gibt, einen soliden Beruf zu erlernen.

    Das kann die Hauptschule leisten. Sie war einst die Keimzelle der Handwerksberufe…

    Aber nachdem ja die Kammern auf Murat setzen…werden wir in Zukunft keine Hochleistungen des Handwerks mehr erwarten müssen..

    norbert.gehrig@yahoo.de

  69. #22 Berliner85: Ich bin da nicht so auf dem Laufenden, aber vor ein paar Jahren „glänzten“ die Vietnamesen in Berlin hautpsächlich durch organisierten Zigaretten-Schwarzhandel und damit verbundene Bandenkriege. Gibt es das Phänomen in Berlin noch oder hat sich das „ausgewachsen“?

  70. Die endlose öffentlich Palaver um unser Schulsystem ist ein einziger Eiertanz um sich verweigernde Ausländerkinder. Im Endeffekt sollen die Zustände von Hauptschulen auf höhere Schulen übertragen werden. Übrigens ist die „Verweiblichung“ des Schulpersonals (ebenso im Medizinwesen)ein Indiz für den allgemeinen gesellschaftlichen Niedergang. Beispiel DDR.

  71. @ 2/2 #5 die klavierspielerin

    Eigentlich habe ich bisher noch keine extremeren Gutmenschen als die ARGE Mitarbeiter kennengelernt.

    Nun gut, ich war für andere Sachen zuständig, durfte aber mal die Gespräche miterleben und bin fast aus allen Wolken gefallen, wie ein Schatz behandelt wurde im Gegensatz zu einem ‚Normalen‘.

    Wenn die Sachbearbeiter Angst haben, dann sollen sie sich versetzen lassen.

    Diese Aggressivität ist intolerabel.

    Es macht irgendwie keinen Spaß mehr mit diesen ganzen dummen Moslemaffen und den Politikeraffen.

    Einige reden ja davon, dass man selbst Schuld sei, wenn man nicht wählen darf.
    Ich darf nicht wählen, bin unintegrierter Anatole und gar kein Bildungsinländer, studiere auch gar nicht Medizin, meine Mutter ist auch gar keine Deutsche, aber den Pass bekomme ich nicht, weil ich meinen irischen Pass nicht aufgeben will.

    Deutsch-Ire geht wohl nicht.

    Deutsch-Türke klingt da schon viel besser oder Deutsch-Afghane…

    Naja die dürfen halt wählen, ich nicht.

    Ich würde sowieso nicht wählen, da die BRD ein durch und durch falsches und dummes, gefährliches System ist, welches einem die Wahl zwischen Baalzevuv und Luzifer lässt.

  72. Die deutsche Kartoffel hat immer noch nicht begriffen, was in der Westtürkei passiert:

    Da Ost- und Westtürkei unterschiedliche Standards in Punkto Bildung, OeV (eigentlich in Allem) haben, hat die Osttürkische Regierung (und mit ihr die Westtürkische Stellvertreter-Regierng DITIB) beschlossen, die beiden Landesteile punkto Chancengleichheit anzugleichen um so die West-Heimat wieder an das Kernland zu binden.

    Und die deutsche Kartoffel wundert sich IMMER noch.

  73. Merkwürdigerweise gilt das Prinzip der beschnittenen Flügel für Migranten, die nicht aus dem islamischen “Kultur”kreis kommen, nicht. Mag das wohl daran liegen, dass es in bestimmten Kreisen als völlig ausreichend erachtet wird, den Koran auswendig zu lernen und sich in einem Allah-gefälligen Leben auf’s Jenseits vorzubereiten?

    Ach was, der Islam ist doch die Religion der Wissenschaft, der wir all unsere Errungenschaften zu verdanken haben. Es gibt sogar 2 moslemische Nobelpreisträger aus dem Bereich der naturwissenschaften, wie man hier nachlesen kann:

    http://www.freewebs.com/intellectual/

  74. #23 grausam (10. Feb 2009 12:27)

    Dazu gibt es extra von der EU den „Dialogue to hospitality“

    From Dialogue to Hospitality and Co-operation.
    Programme and Objectives of the Euro-Mediterranean Foundation
    By Traugott Schoefthaler, Executive Director of the Anna Lindh Euro-Mediterranean
    Foundation for the Dialogue between Cultures, for the quarterly Magazine
    ““Quaderns de la Mediterrània”, published in four languages in Barcelona.

    http://www.unimedforum.net/DialoguetoHospitality.pdf

  75. Kolkmann: Kommen wir mal auf Ihre eigene persönliche Erfahrung zurück. Sie sind ja in Deutschland gar nicht selbst zur Schule gegangen. Würden Sie sagen, das war Ihr Glück?

    Kilic: Ja, auf jeden Fall. Also ich habe das oft gesagt, wenn ich in Deutschland zur Schule gehen würde, weiß ich nicht, ob ich die Hauptschule schon geschafft hätte. Ich wäre wahrscheinlich schon längst frustriert und dann irgendwo anders meine Karriere gemacht.

    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/interview/916506/

    Ok, Mehmet Kilic hat die Lösung parat, um beide Seiten zu frieden zu stellen. Lasst uns alle schulisch schlechten Türken in die Türkei ausweisen, damit sie dort am aktiven Schulleben teilnehmen können. Danke Herr Kilic, dass war doch endlich mal wirklich konstruktiv.

  76. Unsere Hauptschulbildung ist nicht Schlecht !
    ( Wenn man denn Untericht nicht stört ,
    seine Hausaufgaben macht ) .

  77. Offentsichtlich haben die Rechtgläubigen einen genetischen Defekt und gehören künftig zu der Gattung „Vögel“. Hitchcock lässt grüssen!

  78. #29 ComebAck (10. Feb 2009 13:42) #77 karlmartell (10. Feb 2009 13:37)

    @karlmartell
    na was wohl
    S H A R I A + K A L I F A T

    so etwa ab 2013/2014
    ich schätze dann lernen wir uns auch persönlich kennen wenn wir beide an die Wand gestellt werden…“

    Der letzte Satz war wirklich gut, musste laut loslachen mit der Hoffnung dass das nicht traurige Realität wird;-)

    Ich werde dann wahrscheinlich auch neben Euch stehen und wir werden die vollverschleierte Claudia Fatima Roth sehen, die mit einem lauten Allah uh akbar das Steinigungskommando unter Mehmet Ströbele zur Vollstreckung auffordert;-)

  79. Kann sich jemand erinnern, dass sich französische, österreichische, polnische, russische, spanische oder chinesische Zuwanderer beschwert und ein kollektives Absenken des Bildungsniveaus gefordert haben?

    Erfahrungsgemäß werden sich unsere Polit-Eliten kaum wehren, weil der Wählerdruck fehlt.

    Dann dürfen wir davon ausgehen, dass das alternde Europa den „War for talent“ in den nächsten zwei Jahrzehnten mit der demographischen Islamisierung ganz sicher nicht gewinnen wird.

  80. #29 ComebAck (10. Feb 2009 13:42)

    So und nicht anders sieht das aus.

    Warum gibt es eigentlich Wahlen, wenn nicht gewählt wird.
    Kennen Sie den Spruch von Josef Fischer:

    „Joscha Fischer klärte uns schon am 11.4.1999 bestens in der “Welt am Sonntag” auf:
    In der Verfassung ist vorgesehen, daß wir im Namen des ganzen Landes handeln – abhängig und kontrolliert von der Mehrheit im Bundestag.

    Wenn sich diese Mehrheiten verändern sollten, mag es eine andere Koalition geben.

    Aber es wird keine andere Politik der Bundesrepublik Deutschland geben.

    Dazu steht zuviel auf dem Spiel. Das wissen alle Beteiligten.

    Guter Spruch, das muss man sagen.
    Josef Fischer weiss, wo es lang geht.

  81. #49 Abu Sheitan

    mach ich ja auch lieber nicht, aber die Dänen dürfen das – noch.
    Hier bei uns werden nichtdumme Eltern ihr letztes Hemd dafür geben, dass ihre Kinder auf Privatschulen gehen können.

  82. Hauptschule 9. Klasse:
    Lehrer: „Ali, bilde mal einen vollständigen deutschen Satz!“

    Ali: „Meine Vatta hat Dönärbude!“

    Lehrer: „Ähh….., gut Ali. Und nun formuliere den Satz mal als Frage!“

    Ali: „Meine Vatta hat Dönärbude! Hassu Probläm???“

  83. @ #43 Alster

    So sieht es aus.

    Mir tun die deutschen/nicht-muslimischen Kinder leid, deren Eltern sich keine gute Wohngegend oder Privatschule leisten können.

    Leider wird von unserer geliebten Regierung niemals das Problem beim Schopf gepackt, sondern immer rumlaviert.

    Natürlich ist mir klar, dass ein Politiker niemals die Wahrheit sagen darf, auch wenn er sie kennt, aber es wäre mal schön, wenn ein Politiker sagen würde: Wir haben kein Ausländerproblem, sondern ein Problem mit dem Islam.

  84. Wir haben kein Ausländerproblem / Ilamproblem , sondern ein Problem mit den
    “ Deutschen “ Politikern !

  85. @ Tabs

    Sei froh, dass Du in Sachsen zur Schule gehst.

    Es gibt im Westen Klassen, wo es ein einzelner MiHiGru aus einschlägiger Herkunft es schafft, eine ganze Klasse dauerhaft aufzumischen und die gesamte Lernatmosphäre zu versauen.

    Deutsche Schüler, die sich so saumäßig aufführen würden, würden eigentlich gar nicht erst mitgeschleppt, aber bei den MiHiGrus neigen die Lehrer dann oftmals zu der Ansicht „Wir wollem ihm die Zukunft nicht verbauen“. Ich habe im Westen schon türkischstämmige angehende Abiturienten (!!!) gesehen, die hatten einen Stand eines Zehnjährigen (keine Übertreibung). Ich habe keine Ahnung, wie das angestellt wird, dass die auch noch durch die Abiprüfung kommen. Die können wirklich gar nichts, keine Rechtschreibung, kein analytisches Denken, kein dialektisches Denken (für die gibt es nur „richtig“ oder „falsch“, und wer nicht ihrer Meinung ist, wird beschimpft – wahrlich wegweisend für die Wissenschaft der Zukunft). Dazu kommt, dass die extrem abergläubisch sind und jeden Hokuspokus glauben, der ihnen erzählt wird, angefangen vom „Bösen Blick“ bis hin zu Allah-Speak. Für mich unbegreiflich, dass sich solche Leute auf einem Gymnasium tummeln – die wären vor wenigen Jahren nicht mal auf die Hauptschule gekommen, sondern geradewegs in die Sonderschule gewandert. Abgesehen davon ist das Sozialverhalten UNTER ALLER SAU. Grundsätzlich jedes Gespräch über jedes Thema landet irgedwann bei Sex und Gewalt, das Ganze garniert mit den üblichen „Hurensohn“ und „Schlampe“-Vokabeln. Wohlgemerkt: wir reden hier von angehenden Abiturienten.

    Sei froh, dass Du in Sachsen zur Schule gehst. Drei, vier solche Typen in der Klasse, und die ziehen alles nach unten. Von Berlin weiß ich: wenn ein Kind von einer Kreuzberger Schule z. B. nach Zehlendorf (eher bildungsmäßig orientiert) wechselt, dann müssen die Schüler meist erst mal mindestens eine Klasse zurückgestuft werden. Das konnte man übrigens auch bei der PISA-Studie gut sehen, dass die MiHiGru-Schüler den anderen meist um 1-2 Schuljahre hinterherhinken. Wobei man bedenken muss, dass die Japaner und Vietnamesen den Absturz noch relativ auffangen. Würde man eine Extra-Studie über moslemische Kinder machen, sähe das noch bedeutend düsterer aus.

  86. Köstlich, dieses Gastarbeiter-Deutsch wörtlich zu übernehmen.

    Man, wann habe ich über ’nen Beitrag dieses Senders das letzte Mal so gelacht !?

    (Naja, und wenn’s nicht klappt mit der Schulbildung, einfach mal ’n Lamm opfern. Oder was Ihr noch so für lustige Sachen macht, um Euren Bösi-Bösi-Gott gnädig zu stimmen.)

  87. diese Kinder landen in der Regel in der Hauptschule. Selbst wenn ihre Eltern nicht wissen, was Hauptschule ist, wissen die Kinder schon, dass sie auf dem Abstellgleis gelandet sind.

    Für diejenigen, die bloß aus Zufall in der Hauptschule landen, deren geistige Fähigkeiten aber über die Hauptschule hinausgehen, ist sie kein Abstellgleis. Das ist bloß eine Ausrede. Auch ich war einmal in der Hauptschule und habe später promoviert – und ich bin sicher nicht der einzige.

  88. @ #101 Argutus rerum existimator

    Auch ich war einmal in der Hauptschule und habe später promoviert – und ich bin sicher nicht der einzige.
    Zitatende

    Bitte nicht zu laut sagen, sonst werden neue Forderungen des Vorsitzende des Bundesausländerbeirats nach dem Motto laut:

    „Alda isch und meine Clan haben auch Chaubtschule! Also wo gibst Du mir Doggdooor, sofort!?“

  89. Das Problem ist der Ehegattennachzug, ohne diesen gäbe es weniger Türkenkinder und diese würden besser Deutsch sprechen und wären schon etwas integriert, weil ihre Mütter es wären und diese Kultur weitergeben würden.
    http://rechteforderungen.wordpress.com/2008/05/25/ehegattennachzug-streng-regulieren/

    – Das wäre im Interesse der Deutschen die gegen türkische Expansion in Deutschland sind
    – Das wäre im Interesse der Menschenrechte, weil es weniger Opfer von Ausbeutung und Kriminalität gäbe
    – Das wäre im Interesse der ganzen BRD-Bevölkerung wegen Vermeidung von Kriminalität
    – Das wäre im Interesse der Türken welche unter ihrem schlechten Image leiden
    – Das wäre im Interesse aller Steuerzahler die für die Kosten der Problemkinder aufkommen müssen

  90. #86 Simon77 Genaus os siehts aus, wobei ich die ersten beiden als Gesinnungsnobelpreise nicht zähle. Demzufolge ist die Anzahl der relevanten NP bei 2/157.

    Von Berlin weiß ich: wenn ein Kind von einer Kreuzberger Schule z. B. nach Zehlendorf (eher bildungsmäßig orientiert) wechselt, dann müssen die Schüler meist erst mal mindestens eine Klasse zurückgestuft werden.

    Das weiss ich von Bayern auch, bloss gings da nicht um Klassen sondern um Schularten. Da kenn ich einige Fälle wo Gymnasiasten die in Berlin gute Noten hatten nach Bayern kamen, die wurden unter grösstem Protest der Eltern zuerst mal sozusagen zur Bewährung auf dei Realschule geschickt. Aber auch das haben die nicht gepackt, sondern mussten kurze ZEit später zur Hauptschule wo sie aber auch ihre liebe Not hatten. Das war aber schon vor 35 Jahren. Heute wär die Reihenfolge wohl eher: Hauptschule, Sonderschule.

    Mein erster Schulabschluss war auch Hauptschule.In Bayern. Aber wenn ich so meine Exklassenkollegen anschaue hat doch ein großer Prozentsatz über den zweiten Bildungsweg studiert.Aber alle haben gute Ausbildung und Erfolg im Beruf.

    Da muss die Hauptschule wieder hin. Nicht Abstellgleis für gescheiterten Migrantennachwuchs, sondern solide Basisausbildung die jedem die Möglichkeit gibt, einen soliden Beruf zu erlernen.

    Das kann die Hauptschule leisten. Sie war einst die Keimzelle der Handwerksberufe…

    Gut, dass du das erwähnst, genauso kenn ichs auch. Zu meiner Zeit hat sich keiner drüber aufgeregt, dass halt nur ein kleiner Teil aufs Gymnasium durfte. Das waren aber beileibe nicht nur die Kinder vom Onkel Doktor, Architekten oder Ingenieur. Das wird uns ja alleweil eingeredet von unseren Politikeren und GONGOs.

  91. Kürzlich war im STERN ein Interview mit Philip Rösler, der ja vietnamesische Wurzeln hat. Leider gibt es das Interview nicht online, aber immerhin eine Zusammenfassung. Zwischen Röslers Einstellung und den Albogas und Co. liegen wahrlich Welten.

    http://www.stern.de/politik/deutschland/:%09%09stern-Interview%09%09%09-FDP-Shootingstar-R%F6sler-Ausstiegspl%E4nen/653682.html

    Rösler wurde im Alter von neun Monaten von einem deutschen Paar aus einen katholischen Waisenhaus in Vietnam adoptiert und nach Deutschland gebracht. Mit seiner Herkunft habe er nie ein Problem gehabt, er habe sich immer in Deutschland integriert gefühlt, betonte Rösler. Für ihn sei sein Adoptivvater „wie ein leiblicher Papa“ gewesen. „Deswegen hatte ich auch nie das Bedürfnis, nach meinen ‚Wurzeln‘ zu suchen. Sie suchen ja nur, wenn Ihnen etwas fehlt. Mir hat nichts gefehlt.“ Aggressionen wegen seines asiatischen Aussehens seien ihm nie begegnet. „Bei Asiaten denken immer alle, man kann Karate. Ich bin eigentlich noch nie angepöbelt worden, weil ich asiatisch aussehe, nur gelegentlich, weil ich bei der FDP bin.“

  92. #99 Paula: Solche Schulen kenne ich in meinem Heimatort auch. Der Sohn einer früheren Kollegin geht auf die Realschule. Ein einziger dieser Schätze mischt die ganze Klasse auf. Sein Wissensstand wirft die Frage auf, wie so einer auf die Realschule kommt. Die Lehrerin ist sowieso eine deutsche Schlampe und was die da vorne sagt, geht dem mehrere Meter am A… vorbei. Elternabende werden seit einiger Zeit in dieser Schule schon auf türkisch angeboten. Wenn dann der Vater dieses Schätzchens zum – noch deutschsprachigen – Elternabend kommt, kriegt die Lehrerin ständig eins auf die Mütze. Der Vater dieses Schätzchens rennt nach dem Händedruck der Lehrerin zum Waschbecken und wäscht sich die Hände.
    Meine beiden Neffen, die in Hessen das Gymnasium besucht haben, wussten Ähnliches zu berichten. Ein Wissensstand, der nicht mal dem eines gerade Eingeschulten in der Grundschule entspricht. Aber dafür pöbeln, streitsüchtig, Terror ausüben, darin sind sie allererste Klasse.

  93. Ich bin mir auf alle Fälle sicher, dass ich meine Kinder garantiert nicht auf staatliche Schulen schicken werde und wenn ich es mir tagtäglich vom Mund abspare. Wenn in anderen Schulen Migrantenkiner auftauchen, so sind es meist die, die schon durch ihre Eltern Deutschland als zuhause und Bildung als Geschenk und nicht als Beleidigung der Religion kennen gelernt haben.

  94. @ uli12us

    Ja, zur Ehrenrettung der Metropole muss man allerdings sagen, dass es in der Hauptstadt auch erstklassige Gymnasien gibt, etwa das Französische Gymnasium, das Ev. Gymnasium zum Grauen Kloster, ein von Jesuiten geleitetes Gymnasium, das Goethe-Gymnasium und auch einige Gymnasien im Osten, die teilweise die Spezialschulen aus der DDR (für Musik, Mathematik usw.) in Spezialgymnasien weiterentwickelt haben. Die reißen den Schnitt enorm nach oben. Das sind echte Elite-Schulen, die man natürlich mit einer Gesamtschule in Neukölln in keinster Weise in einen Topf werfen kann.

  95. In meinem Kackland, auch bekannt als Schweiz, braucht es nicht mal einen Mehmet Kilicm, der die LinkInnen auf sowas aufmerksam macht.
    Bei uns kommen sie von ganz alleine auf die Idee, die Sonderschule und die Sonderschule für die schwereren Fälle mit der regulären Schule zusammenzulegen.
    Das hätte dann die Folge, dass nicht nur die überaggressiven Jugendkriminellen (alias Mohammedaner), sondern auch lernbehinderte einheimische Kinder und solche Kinder, die die Landessprache nicht beherrschen, mit den normalen und den überdurchschnittlich begabten Kindern in die selbe Klasse kommen – wegen der „Chancengleichheit“.
    Privatschulen sind auch gegen die „Chancengleichheit“. Schulnoten ebenfalls gegen die „Chancengleichheit“.
    Stimm- und Wahlrecht ab 16 sehr „chancengleichheitlich“.

  96. Wenn man Ehepartner, und damit zukünftige Eltern aus einem Land importiert, wo mehr Moscheen gebaut werden als Schulen, kann das mit deren Nachwuchs auch nichts werden. Wie sollen Eltern einem Kind bei den Hausaufgaben ab und zu mal beistehen können, wenn sie selber nicht richtig lesen und schreiben können und das sogar in ihrer eigenen Muttersprache.
    Erschwerend kommt noch hinzu, dass diese Kindern schon im Vorschulalter mit den „überlegenen“ Ideologien Islam und Türkentum ausgestopft werden. Bei solchen Kindern wird meist eine geringere bis gar keine Bereitschaft vorhanden sein, sich westliche Lehrinhalte beibringen zu lassen, sie werden wohl kaum jemals wertvolle Mitglieder unserer Gemeinschaft werden und werden wollen.

  97. Oh weia, wer in der Welt denkt sich bloß solche Thesen aus?
    Wenn ich schon tendiziell lese „Alle Schüler müssen auf das gleiche niedrige Niveau gebracht werden…“, dann bekomme ich richtig dicke Halsadern.
    Was ist denn dann der nächste Schritt, schon in dem tiefen Wissen das in Deutschland dann so gut wie keiner mehr einen Arbeitsplatz bekommen wird, weil die Anforderungen dort (bisher) eben doch sehr hoch sind?

    Holen wir uns dann noch mehr „Fachkräfte“ ins Land, die dann nach ein paar Jahren vollen Sozial-/Rentenanspruch bzw. Ausgleich haben, obwohl diese Menschen nur eine kurze Zeit einbezahlt haben?

    Der Schuß ist doch schon damals mit den indischen Fachkräften nach hinten los gegangen. Mehrkosten die von der Regierung nicht aufgefangen werden konnten und dann großzügig umverteilt wurden. Und warum?
    Weil die Regierung schon damals einen Bock nach den anderen im Bildungssystem geschossen hatte.

    Es hilft alles nichts : Wer in einen fremden Land, es ist ja so gesehen seine Wunschwahlheimat, leben will, muss sich eben im vollen Umfang integrieren!

    Dazu gehört es auch die Sprache der Wahlheimat zu erlernen, es gibt genug Kurse und in anderen Ländern machen es z.B. die Moslems/Türken ja auch!

    Ebenso gehört dazu die Gesetze der neuen Heimat zu achten und sich nicht in einer Art Parallelgesellschaft zu begeben, nur weil es dort wie in der Heimat ist.
    Denn somit darf die Frage gestellt werden – was wollen diese Leute dann hier?
    Ein ehemals blühenden Industriestaat ausbeuten?

    Danke liebe Links/Grüne Politiker, samt ihren Jüngern/Anhängern, dass Sie ihr Werk der Zersetzung der BRD bald geschaft haben.
    Sie können sich danach ja in ihre Wunschländer, samt großzügigen Geldern/Wertanlagen absetzen.

  98. #50 Hamster
    Die „Problemkinder“ erleben zu Hause eine schwache Mutter, die vor dem Patriarchen kriecht und ihren Erziehungspflichten nicht nachkommen will, bzw. nicht nachkommen kann. Mit diesem Frauenbild kommen die Jungmachos dann in die Schule.

  99. Update: nicht nur reden – HANDELN!
    Update: auch wenn diesen Text einige schon fast auswendig kennen und nicht mehr sehen wollen – doch hier nochmals, denn „Flugblättern“ – besonders in Verbindung mit / Weiterleitung ins Internet – wirkt!
    Es ist einer von möglichen Wegen zu versuchen die Menschen aufzurütteln – jetzt handeln!

    Update: Habe bis jetzt gute Erfahrungen mit Parkplätzen vor Einkaufszentren gemacht – die Scheibenwischer-Flugblätter werden sofort in die Hand genommen.
    Einfach wenn man zum Einkaufszentrum unterwegs ist die Flugblätter mitnehmen und verteilen.
    Aber auch parkende Autos entlang der Straßen scheinen gut geeignet zu sein.
    Es reicht – jetzt handeln!

    Update: geeignet für das „Flugblättern“ ist die„Druckversion“ -Funktion die unterm jeweiligen Artikel zu finden ist.
    Bei einigen Blogs ist die „Druckeversion“ nicht vorhanden – dann den Admin des Blogs ansprechen, bei vielen Blogs ist das eine ein Klick entfernte „Adminssache“.

    ***
    Blogs und Internet haben in den letzten Jahren viel bewirkt.

    Es sind aber immer noch viel zu Wenige denen die Augen geöffnet wurden was uns die moralisch erhabenen doch versagerischen Dressur-möchte-gerne-eliten an Kulturbereicherung, Demokratie- und Menschenrechtestärkung sowie wirtschaftlicher Prosperity bescheren.

    Der Weg immer mehr Leute an das Internet zu bringen führt über Flugblätter und Aufkleber mit Texten / Passagen aus den Artikeln und Verweisen / Links zu den vielen verschiedenen Blogs die um die Sache der Freiheit und Grundgesetztreue kämpfen.

    Diese müssen möglichst breit verteilt werden – Briefkästen, Scheibenwischer ( Straßenzüge, Parkplätze vor den Einkaufszentren, Umsteigeparkplätze an den Autobahnen, Parkplätze bei Raststätten… ), Straßenbahnen, Theater, Kinos, Schwimmbäder, Straßen vor Kaufhäusern, etc.

    Blogs kann man jederzeit abschalten, Beispiele haben wir schon erlebt und es kommen noch weitere und härtere Schläge dieser Art – „Flugblättern“ ist NICHT ZU STOPPEN und besonders noch in Verbindung mit Internet entwickelt sehr gute Wirkung!!!

    Die ganze „Solidarnosc“-Bewegung die den kommunistischen Machtbereich zum Sturz gebracht hat war auf Flugblättern aufgebaut – zugegeben in einer jahrelangen, gefährlichen Flugblätter-Sisyphos-Arbeit.

    Das haben die sozialistischen, mörderischen Weltverbesserer im ehem. Ostblock erfahren müssen, das wird auch unseren volksumerzieherischen, realitätsverweigernden, ignoranten Dressureliten passieren.

    Übrigens – ein S/W Laser-Drucker und 500 Blatt Papier kosten – neu gekauft – um die 120€.

    Soviel müßte doch Jedem seine Freiheit Wert sein.

    Last but not least – die Wahlen kommen.

    Jetzt handeln – es reicht!

  100. #110 Alster (10. Feb 2009 15:25)

    Ich weiss das alles schon. Darum verlinke ich es.

    2009 sind Europawahlen. A B W Ä H L E N !

    Wenngleich ich glaube, egal wen wir wählen, die Politik ändert sich nicht. Wie sagte Josef Fischer 1999, es steht zuviel auf dem Spiel. Und das tut es wohl auch für die Globalisten der NWO.
    Europa hält sich ja nun einmal für eine „Weltmacht in Warteposition“. Aber ich denke, die machen die Rechnung ohne den Wirt.

  101. Toll: Nun muss das Lernniveau sämtlicher Kinder herabgesezt werden, damit sich türkische kinder nicht dumm vorkommen.
    Das danach Deutschland ein Bildungsniveau wie die Türkei hätte scheint wohl nicht ins gewicht zu fallen.

  102. Sind wir doch ehrlich:

    diese alternde Gesellschaft hat noch nicht mal mehr den Schneid, seine eigenen Einzelkinder vor diesen Schätze zu schützen.

    Die Jungs haben sich wegzuducken vor den Clans der kulturbereichernden Großfamilien.
    Das was nichtmuslimische Mädchen in den Schulen der Städte erleben, ist die bloße Verachtung und bestenfalls ein zum Fraß vorgeworfenes Benutztwerden.

  103. Wie erfüllt ein Türke die deutsche Schulpflicht?
    5 x die erste Klasse, dann 4 x die zweite Klasse und schon macht man seinen Meister und sich dann Selbsttsändig.
    Wer daran zweifeltb Beleidigt das „Türkendumm“

  104. eine 1. Tochter ist auf dem Gymi , Realschule hätte bisher ausgereicht !
    Triit die zusammenlegung von Haupt und Realschule in Kraft

    Gebe es für uns als Eltern keine Alternative mehr zum Gymnasium

    Offtoppic
    Ich habe mir mal erlaubt die Ratsprotokolle der Stadt Köln vom letztem Jahr auszuwerten
    siehe:
    http://die-gruene-pest.com/forumdisplay.php?f=180

    Ist schon absolut irre wie sich die Altparteien outen in dem Wissen das das nie einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird !

    Außerdem Grüße auch von unserem Tech. Admin. Weckstube der die Pest völlig neu Gestaltet hat an Stefan Herre und Team

    Gruß Andre

  105. Der Roman 1984 ist ja Dank Schäuble längst keine Fiktion mehr. Der nächste Roman der jetzt Wirklichkeit wird ist wohl „Harrison Bergeron“, verfilmt unter dem Titel „I.Q. Runner – Aufstand der Untermenschen“. Prädikat pädagogisch wertvoll (verliehen von meiner Wenigkeit ;-)-
    Kurze Zusammenfassun, geklaut aus filmdb

    Im Jahre 2053 gilt das Gesetz der absoluten Gleichheit. Harrison Bergeron (Sean Astin) soll sich auf Grund seines überdurchschnittlichen IQ einer Gehirnoperation unterziehen. Doch vor dem Eingriff schließt sich Harrison einem Geheimbund außerordentlich Begabter an. – Vonnegut-Adaption, so düster wie Orwells Zukunfsvision „1984“.

  106. #3 Hope (10. Feb 2009 12:05) Off topic

    Angesichts des im großen Stil ausgerufenen “Widerstandes gegen die Pro-Köln Mahnwache am 14.02.09? ist leider nichts gutes zu erwarten.

    Bei Pro-Köln wird keiner allein gelassen, setze dich mit unten stehender Infoadresse mit Pro-Köln in Verbindung, dann kommst du auch sicher zur Mahnwache.

    Gruß Heinz.

    info@pro-koeln.org

  107. Deutschland ist das Plutonium, die kritische Masse fehlt aber noch, obwohl der Sprengstoff aber da ist.

    Um die kritische Masse zu erreichen, bräuchte man aber noch ein Sprengstoffattentat.

    Das ganze kugelrund gezündet und *Bumm* haben wir eine einfache Atombombe.

    Sehr enttäuschend.

  108. Wenn man Politiker abwählen dürfte, dann würde ich auf meine irischen Wurzeln scheißen und sofort (ab)wählen.

    Aber zum Glück haben wir ja die parlamentarische Demokratie, die uns unmündigen Arschlöchern ja sagt, was richtig ist.

    Die Politiker hassen das Volk genausosehr, wie wir sie hassen.

    Das ist doch mal eine tolle Bilanz.

    Nur sind wir eigentlich qualitativ und quantitativ im Plusbereich, hmmm.

  109. @ #2 TheSilencer

    Köstlich, dieses Gastarbeiter-Deutsch wörtlich zu übernehmen.

    Ja, es ist schon grausig, wahrscheinlich hat sich der Deutschlandfunk nicht getraut, das Gestammel „behutsam dem heutigen Sprachgebrauch“ anzupassen, sonst hätte sich der Edle noch beschwert! Behauptet der Mann nicht, Rechtsanwalt zu sein? Ach so – er ist bei den Grünen, also ein integrierter

  110. @ #2 TheSilencer

    Köstlich, dieses Gastarbeiter-Deutsch wörtlich zu übernehmen.

    Ja, es ist schon grausig, wahrscheinlich hat sich der Deutschlandfunk nicht getraut, das Gestammel „behutsam dem heutigen Sprachgebrauch“ anzupassen, sonst hätte sich der Edle noch beschwert! Behauptet der Mann nicht, Rechtsanwalt zu sein? Ach so – er ist bei den Grünen, also ein integrierter Anwalt.

  111. #118 karlmartell (10. Feb 2009 17:07) #110 Alster (10. Feb 2009 15:25)

    Ich weiss das alles schon. Darum verlinke ich es.

    2009 sind Europawahlen. A B W Ä H L E N !
    ——————————————

    Wir müssen uns langsam verstärkt darüber einig werden, wie dieses ABWÄHLEN aussehen soll!
    Ich sehe da kein Licht (Alternative) am Horizont. Welche Parteien werden kandidieren?
    Welche probagiert keinen Landesverrat?
    Bitte Diskussion eröffnen.
    Last chance!

  112. Ein selten guter Aufsatz
    ausgerechnet in der Tageszeitung.

    http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/es-mangelt-an-einem-solidarischen-wir/
    von Sabine am Orde mit dem Wissenschaftler Klaus J. Bade

    Untenstehender Leserbrief
    fiel allerdings bei der Taz am 10.2.2009
    der Zensur zum Opfer, aber der Aufsatz und andere
    Leserbriefe sind noch da.

    (Beginn)
    Sabine am Orde:
    „Aber dieses kollektive Wir gibt es doch gar nicht.“
    !!!
    Genau das ist der Punkt: Es gibt kein Gefühl der
    Zusammengehörigkeit zwischen Deutschen und der
    großen Masse an Ausländern=Fremden.

    Sabine am Orde:
    „..die Aussiedler dagegen überraschend gut integriert sind“
    Die Aussiedler sind in der Masse selber Deutsche,
    die Frage nach der Integration stellt sich zumindest hinsichtlich
    des Aussehens überhaupt nicht oder nur geringfügig.

    Der Wissenschaftler Klaus J. Bade
    „..daß sie (Türken, „Ost-Anatolier“) von Deutschland angeworben worden sind“
    Meines Wissens nach hat der damalige Bundeskanzler
    Schmidt die Anwerbung beendet, 1973, vor 36 Jahren,
    weil spätesten damals klar war, daß eine weitere Vermehrung
    dieser Gruppe in Deutschland für Deutschland nicht nur unnütz,
    sondern sehr schädlich wäre.
    Selbst die vorausgehende Anwerbung von Türken in den
    1960iger Jahren ging nicht von Deutschland aus,
    sondern die deutsche Regierung mußte damals
    auf Druck der US-Regierung die Fremden aus der Türkei
    aufnehmen.

    Insgesamt ein sehr guter Aufsatz,
    Ganz selten werden die allseits bekannten Schwierigkeiten in einer
    Zeitung so klar benannt, Glückwunsch an die TAZ.
    Karlfried Cost aus Frankfurt am Main
    10.2.2009
    (Ende)

    Zusatz: Es war möglicherweise auch Brandt, da Schmidt 1974 Kanzler wurde.
    Ich finde den Aufsatz Spitze.
    Die Schwernisse werden ganz klar benannt,
    das ist sehr gut.
    Die Fragerin setzt mehrfach hart nach,
    das ist sehr gut.
    Für die TAZ ist dieser Aufsatz toll.

  113. Bisher wusste ich nur von Beschneidungen an anderen Stellen. Aber die Hauptschule muss deshalb abgeschafft werden, damit sie auch andere Schulen in bekannter Weise aufmischen können. Die müssen einfach dahin geschickt werden, wo sie hergekommen sind. Dann hat die Türkei ein Problem! Einige unserer bescheuerten Gesetze müssen weg, aber das müssen wir schon selber erledigen. Wenn die NPD nur nicht gar so blöde wäre!

  114. @ #32 Bastler

    Die müssen einfach dahin geschickt werden, wo sie hergekommen sind. Dann hat die Türkei ein Problem!

    Ich verstehe jetzt gar nicht, warum die Türkei ein Problem haben soll, wenn ihre geliebten Landsleute in die Heimat zurückkehren, oder die Türken, wenn sie endlich in ihr so schmerzlich vermisstes Land heimgehen dürfen. Wenn’s am Geld liegen sollte, könnten sie doch ihre mit Öl gesegneten moslemischen Bruderstaaten um Unterstützung bitten, die würde ihnen sicher großzügig aus vollen Taschen gewährt. Schreibt nicht der Prophet – SAP – vor, dass den Hilfsbedürftigen geholfen werden soll?

  115. Politik reagiert, Politik muss agieren.

    Schaut euch die Türkei an! Wo steht dieses Land in Sachen Entwicklung, Forschung, wo ist hier der Entdecker- und Erfindergeist?

    Wer nur reagiert, führt Deutschland zwangsläufig auf dieses Niveau abwärts.

    Das dämliche Geschwätz von „den sozialen Umständen“, von „Ausländerdiskriminierung“ u.s.f……alles kompletter Unfug.

    Das die Türkei ein so niedriges wirtschaftliches und wissenschaftliches Niveau hat, liegt sicherlich an der „Ausländerdiskriminierung“ – an den Schulen und Unis in Ankara, Istanbul…wohlgemerkt.

    Nein, sie wollen es nicht verstehen, morgen früh geht die Sonne im Westen auf….wegen Verbesserung der sozialen Umstände….:-)

  116. #36 Selberdenker (10. Feb 2009 21:13)

    Man sollte eigentlich allen Kindern Abitur geben… besonders den Moslems.

    …ist dasselbe, wie wenn alle Kinder Hauptschulabschluss hätten. Wir sollten das dann vorziehen, weil weniger kostenintensiv.

  117. Genau, gute Idee, um lernschwache Kinder zu verhindern schaffen wir die Hauptschule ab,
    und um Brände zu verhindern schaffen wir auch gleich noch die Feuerwehr ab.
    Und wenn du dagegen bist schaffen wir auch noch deinen Kopf ab.
    Oh welch Bereicherung der Logik.

    „Gegen Dummheit kämpften Götter einst vergeblich“

Comments are closed.