staatsbesuch

Der Islam, von grünen Menschenrechtsverhöhnern gern als „Religion des Friedens“ angepriesen, zeigt seine gemeine Fratze besonders deutlich dort, wo seine Lehren am eifrigsten befolgt werden. Zum Beispiel im Iran oder in Saudi-Arabien, wo der Koran Staatsverfassung und die islamische Sharia Strafgesetz sind (Foto: Der saudische Folterknecht zu Gast bei Freundinnen).

Aus Saudi-Arabien berichtet der Blick:

Ein Gericht in Saudi-Arabien hat eine 23-jährige Frau zu einem Jahr Gefängnis und 100 Peitschenhieben verurteilt. Grund: Sie wollte nach einer Massenvergewaltigung ihr Kind abtreiben.

Die junge Araberin stieg in der saudi-arabischen Hafenstadt Jeddah zu einem Unbekannten ins Auto der ihr eine kostenlose Fahrt versprochen hatte.

Wie die «Saudi Gazette» berichtet, stiegen nach wenigen Minuten vier Freunde des Mannes in den Wagen – und zwangen die 23-Jährige zu Sex. Nach Aussage des Fahrers habe die Tortur die ganze Nacht gedauert.

Durch die Vergewaltigung wurde die Frau schwanger und wollte das Kind im König-Fahd-Spital abtreiben. Dort wurde sie, im zweiten Monat schwanger, aber verhaftet.

Das Gericht in Jeddah verurteilte sie nun am Samstag zu 1 Jahr Gefängnis und 100 Peitschenhieben. Die Gefängnisstrafe hat sie bereits angetreten. Ausgepeitscht werde sie aber erst nach der Geburt ihres Kindes.

(Spürnase: Andreas)

image_pdfimage_print

 

68 KOMMENTARE

  1. Dass das keine Menschen sind, tangiert die abgebildete Frau oben nun gar nicht.
    Man achte bei der Frau auf die Daumenstellung der rechten Hand. Was das bedeutet, schreibe ich lieber nicht.

  2. Ich möchte mir erlauben wie folgt zu zitieren:

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz.
    Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam richtet sich gegen alle,
    die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und
    vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu.“

    Zafer Senocak, deutsch-türkischer Schriftsteller

    Ich denke dies sagt genug.

  3. Wenn ich die so Merkel seh, könnt ich nur noch kotzen. Die hat sie doch echt nicht mehr alle beisammen. Wie kann man nur so ignorant sein und das eigene Volk so verarschen!?

  4. Ob Angela Merkel auch mutig gegen die Menschenrechtsverletzungen in seinem Wüstenkönigtum protestiert? Also öffentliche Enthauptungen nach dem verplichtenden Freitagsgebet für Männer, Auspeitschungen oder Amputationen? Da war es mit der Papstbeschimpfung doch völlig risikolos bei der „C“DU-Kanzlerin! Wie gerne ließ sie sich einst mit dem deutschen Papst medienwirksam präsentieren! Von Wolfgang Schäuble wissen wir bekanntlich schon, welche Bereicherung er durch dem Islam dem Volk vermitteln will. Er ist da ganz ehrlich, so daß der Wähler Bescheid weiß.

  5. Kurzer Themenwechsel („Off-Topic“):

    Im heute-journal durfte eben die WAHRHEIT gesagt werden, zum Thema Angriffe gegen Polizistinnen und Polizisten in Essen und Berlin (no-go-areas).

    Menschen mit Migrationshintergrund bzw. Araber durften als häufige Täter genannt werden.

    Schnell die Wiederholung ansehen..

  6. Die Xenophilisten hoffen, daß sie eines Tages ihre Ersatzreligion den Saudis und anderen Vertretern des Islamfundamentalismus aufzwingen könnten. Da glauben sie ganz fest daran.

    Immerhin gibt es dann doch sogar in Saudi-Arabien Ärzte beziehungsweise Ärztinnen, mit so einer Art mutmaßlichem Restgewissen:

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/300/452996/text/

    Ärzte verhindern Zwangsheirat einer Fünfjährigen

    Sie sind gerade einmal fünf und elf Jahr alt – und sollen bereits verheiratet werden. Doch Ärzte in Saudi-Arabien konnten die Verheiratung der beiden Mädchen nun verhindern.

    Die Ärztin sagte, in einem anderen Fall sei es den Mitarbeitern des Zentrums nicht gelungen, einen jungen Mann davon abzuhalten, seine zehn Jahre alte Schwester mit einem 40-jährigen Freund zu verheiraten.

  7. An der FDJ-Sekretärin sollten wir uns nicht mehr abarbeiten. IM Erika sollte sich hinlänglich selbst offenbart haben. Sie ist eine Widersacherin Gottes und der Menschen. Otterngift ist unter ihrer Zunge …

  8. @#10 boanerges

    Und der Bundestag, der die KanzlerIn wählt, ist vom deutschen Michel gekürt worden.
    Nun nicht schimpfen, beim nächsten Mal besser machen!

  9. Zenta,

    das ist richtig, aber ich habe weder diese Frau, noch irgenjemand anderen gewählt. Ich weiß, daß ich damit auf wenig Verständnis stoße, aber ich nehme niemals an politischen Wahlen teil, weder aktiv noch passiv, eher würde ich Lotto spielen oder ein Bordell besuchen.

  10. #10 boanerges

    Sie ist eine Widersacherin Gottes und der Menschen. Otterngift ist unter ihrer Zunge …

    Verbrennt Sie auf dem Scheiterhaufen, was?
    Die Zeiten sind zum Glück längst vorbei!

    Naja, dieses Gift ist uns besser bekommen als der abgestandene Rotwein unter Gazprom Gerds Zunge oder der Havannagestank aus seinem arroganten Munde.

  11. Das Gericht in Jeddah verurteilte sie nun am Samstag zu 1 Jahr Gefängnis und 100 Peitschenhieben. Die Gefängnisstrafe hat sie bereits angetreten. Ausgepeitscht werde sie aber erst nach der Geburt ihres Kindes.

    Des find ich human.

    Im Irrenhaus Deutschland 2009
    des türkisch-deutschen islamischen Reiches

  12. Saudi-Arabien ist (menschenrechtstechnisch gesehen) der absolute Tiefpunkt der Welt. Selbst im Iran haben Frauen mehr Rechte. Widerliches Pack !!

    P.S.: Den Bericht beim „Heute-Journal“ habe ich per Zufall auch gesehen. Bilder und Kommentar waren sehr eindeutig !!

  13. Ob man diese Geschichte so glauben kann? Der Artikel im „Blick“ scheint mir etwas zu kurz als er die gesamte Geschichte des Vorfalls beleuchten könnte.

  14. Ist das Mädchen unten links im Bild mit einer dieser Männer verheiratet? Bzw zum sexuellen Missbrauch anvertraut?

  15. @#12 boanerges

    Dann beschwere Dich auch nicht darüber!
    Wer überhaupt nicht wählt, spielt automatisch dem Gegner zu.
    Er hat es dann aber auch sehr leicht, er kann über alle schimpfen, denn ICH habe ja nicht Die/Den gewählt!

    Der Neutrale wird von oben begossen und von unten versengt.
    Deutsches Sprichwort

  16. Ist das Mädchen unten links im Bild mit einer dieser Männer verheiratet? Bzw zum sexuellen Missbrauch anvertraut?

    Der Affe mit dem grünen Barett ist vermutlich ihr Besitzer

  17. #12 boanerges (11. Feb 2009 22:39)

    Ich weiß, daß ich damit auf wenig Verständnis stoße, aber ich nehme niemals an politischen Wahlen teil, weder aktiv noch passiv, eher würde ich Lotto spielen oder ein Bordell besuchen.

    Durch die Weigerung der Stimmabgabe wird genau die bestehende Parteiendiktatur zementiert – weil nur die gültigen Stimmen gezählt werden.
    Nichtwählen ist daher indirekte Zustimmung des Wahlergebnisses.
    Dann lieber die PBC, Sexunion oder Biertrinkerunion oder weiß Gott was wählen – nur um Himmels Willen eine gültige Stimme abgeben.

  18. Das Bild erinnert mich stark an Chamberlain mit Hitler.

    Links Frau Chamberlain, rechts im Bild Hitler mit Putzlappen um den Kopf, etwas geliftet.
    1 Jahr vor dem Kriegsbeginn.

  19. @3 Schoensessel (11. Feb 2009 22:02)
    #Das blöde Merkel schnallt einfach nichts…#

    Oh nein, sie schnallt alles. Nur nicht, daß sie in ihrer Position den Untergangs des Abendlandes zu beschleunigen hat.

  20. @#20 Hochdruckreiniger

    Der Affe mit dem grünen Barett ist vermutlich ihr Besitzer.

    Schon nicht schlecht, so eine scharfe 9jährige.
    Der heisst sicher auch noch Mohammed.

  21. Der Affe mit dem grünen Barett ist vermutlich ihr Besitzer

    Und das schwarzgekleidete „Mädchen“ daneben gehört dem Mann mit dem Putzlappen aufm Kopf.

  22. Kann man den Bericht im heute-journal irgendwo als WH sehen? Oder gibt es das im netz? Ich habe ihn nämlich nicht gesehen….

  23. Das Auspeitschen eines unschuldigen Opfers, obendrein einer Frau, die sicher keine 4 Zeugen der Vergewaltigung zur Hand hatte, hat nichts mit dem wahren Islam zu tun.

    Islam hat ja auch nichts mit dem Islam zu tun und genetische Tests als Beweismittel, dazu sind diese Urmenschen nicht in der Lage oder wollen es erst gar nicht!

    100 Peitschenhiebe!
    Das bringt einen Menschen an den Rand des Todes, wenn es ihn nicht sogar umbringt!

    Was für eine hassenswürdige, teuflisch-brutale, blutrünstige Massenpsychose mit Namen Islam!
    Affen und Schweine der Welt, vereinigt Euch und erobert Mekka.
    Zerstampft diesen Götzenwürfel und schmelzt den Meteoriten ein, den Frauen dieser Welt zur Rettung!

  24. Zenta

    Das wollen wir mal festhalten: natürlich hat Islam nichts mit dem Islam zu tun!

    Affen und Schweine aller Länder, vereinigt Euch!

    Ich schließe mich an, als Affenschweinchen.

  25. So ein Bericht muss gebracht werden, das ist wichtig. Aber warum muss man es mit diesem Bild, auf dem die Merkel mit dem saudischen König (vermute ich) zu sehen ist, und dem unausgesprochenen Hinweis, dass sie so etwas duldet oder gutheißt, bringen.
    Frau Merkel hat doch da keinen Einfluss drauf, dass der grausame Islam in diesen Ländern ausgeführt wird!
    Das ist billige Boulevard-Taktik und jetzt gibt’s natürlich ein Fest unter den Kommentatoren, die Bundeskanzlerin zu zerhacken. Unfair!

  26. #24 GrundGesetzWatch (11. Feb 2009 23:00)

    @ #17 Intollerant
    Diese Geschichte erschien vor ein paar Wochen schon von DPA und Reuters. Noch Fragen?

    Der Bericht über das Urteil steht in Saudi Gazette vom 08 Februar 2009.

    Dort heißt es, daß sie, eine unverheiratete Frau wegen Ehebruchs verurteilt wurde.

    A 23-year-old unmarried woman was awarded one-year prison term and 100 lashes for committing adultery and trying to abort the resultant fetus.

    http://www.saudigazette.com.sa/index.cfm?method=home.regcon&contentID=2009020828735&archiveissuedate=08/02/2009

  27. Ausgepeitscht werde sie aber erst nach der Geburt ihres Kindes.

    Und da sage mal einer, die Scharia sei unmenschlich.

    Ohne Zynismus: der Islam ist eine absolut menschenverachtende ReligionIdeologie. Es ist beschämend, wenn sich unsere Politiker und Industriellen mit solchen Verbrechern treffen. Aber wie sagte ein alter Römer: „Geld stinkt nicht“!

  28. Was sehr fortschrittlich ist an diesen Saudis, ist dass dort die Männer die Kopftücher tragen 😆

  29. Hatte nicht der Fahrer des Wagens als Zeuge ausgesagt? Was also passiert mit IHM und den anderen Insassen? Immerhin hatten sie ja auch außerehelichen Sex, was laut Koran doch generell mit Steinigung (auch für Männer) geahndet wird??

    Im Übrigen vermisse ich dringend den empörten Aufschrei von Frau Merkel. Von wegen Unrecht und Verbrechen an der Menschlichkeit…

    Aber den Mächtigen gegenüber hat die Frau noch nie deutliche Worte gefunden. Allenfalls deutliche Worte der Unterwürfigkeit.

  30. Fällt eigentlich außer mir noch jemandem auf, wie erwachsen das kleine Mädchen blickt?? Irgendwie werde ich den Gedanken nicht los, daß die Kleine schon zu viel für ihr Alter erleben mußte…

  31. In Afghanistan kann nach Meinung einiger Strategie-Experten der Westen bestenfalls die Installation eines Regimes a la Saudi Arabien erreichen. Die einzige Alternative ist demnach totale Niederlage und erneute Machtergreifung von aggressiven Gotteskriegern. Dass eine Regierungschefin mit fremden Herrschern redet, ohne diesen ständig Morallektionen zu erteilen, ist leider eine Selbstverständlichkeit, die dieses Amt mit sich bringt. Merkel erteilt i.a. eher noch zu viele Morallektionen.

  32. SED – Senat bestreitet No-Go-Areas in Berlin

    Fernsehsendung vom 11.2. 2009 (ZDF Heute-Journal)
    Polizisten berichten anonym über die Zustände in Westberlin, wo Jugendliche mit Migrationshintergrund die Strassen unsicher machen und die Polizei machtlos ist.
    Ein hoher Polizeioffizier bestreitet die Aussagen.

    http://www.youtube.com/watch?v=BBgsqPgEcEk

  33. Bernhard Schodrowski von der Pressestelle der Berliner Polizei als „hohen Polizeiffizier“ zu bezeichnen, ist wohl etas übertrieben.Vor zwei Jahren war er Oberkommisar, vielleicht ist er nun als fernsehbekanntes Gesicht mit 40 Jahren zum HK aufgestiegen. Er ist nett und freundlich und auf höheren Befehl nichtssagend, man schaue sich seine Aussagen zur Festnahme der KdW-Täter an. Nix von der Grossfamilie O.
    http://www.tvbvideo.de/video/iLyROoafJ7qP.html

  34. 2009, das Jahr der Wahlen; Vorschlag:
    Grösse der Parlamente (EU/Bund/Länder)
    linear [in %] zur Wahlbeteiligung.

  35. Der Islam ist schon eine Spitzenreligion.

    Das Merkel ist ja auch eine Spitzenpolitikerin.

    Die Merkel kann, nicht grundlos, sich wohl selber im Spiegel nicht mehr anschauen.

    Wenn ich Politker wäre, dann würde ich mit Moslemgesindel keine Deals machen.

    Ich würde die Atomkraft forcieren und alle kriminellen Moslems, eigentlich alle Moslems, sofort abschieben, auch wenn sie den BRD-Pass im Hintern haben.

    Mit soviel Wahrheit wäre ich wohl kaum lange im Amt.

  36. „Das Gericht in Jeddah verurteilte sie nun am Samstag zu 1 Jahr Gefängnis und 100 Peitschenhieben. Die Gefängnisstrafe hat sie bereits angetreten. Ausgepeitscht werde sie aber erst nach der Geburt ihres Kindes.“

    Äähm – wie lange tragen die denn so ein Moslemjunges ???

  37. 100 Peitschenhiebe ist übrigens eine extrem grausame Todesstrafe.
    Aber dafür kennt und liebt man den Islam ja so.
    Dagegen ist der elektrische Stuhl ja schon irgendwie eine kuschelige Todesstrafe.

  38. unsere volkszertreter seite an seite mit politverbrechern. non olet pecunia, das wußte schon der römische imperator vespasian. wäre der kerl zur linken von angela merkel nur ein wirtschaftlich uninteressanter verbrecher, würde sie sich selbstverständlich nicht in harmonie vereint mit ihm ablichten lassen. so ein ganz ganz winziges bißchen moral muß irgendwie schon sein, nicht wahr?

  39. Foto: Der saudische Folterknecht zu Gast bei Freundinnen

    Ich sehe da keinen Folterknecht auf dem Foto. Die haben es aufgrund ihrer Ölmilliarden nicht nötig, selbst zu foltern.

  40. Als wir Merkel gewählt hatten, hatten wir doch tatsächlich erwartet, dass diese Frau Politik für das Volk macht, von dem sie gewählt worden ist. Wir erwarteten, dass endlich dringend notwendige sinnvolle Reformen angegangen wurden. Wir erwarteten, dass endlich die schon seit Jahrzehnten verfehlte Asyl-, Ausländer- und Immigrationspolitik beendet wird. Wir wurden bald eines besseren belehrt. Warum soll Frau Merkel sich um Folter- und Mordopfer sowie der brutalsten Menschenrechtsverletzungen in islamischen Ländern kümmern, wenn sie nicht mal fähig und schon gar nicht willens ist, für ihr eigenes Volk einzustehen. Schon vergessen: Den „Brandanschlag“ in Ludwigshafen vor einem Jahr, als dem Führer aller Türken in Köln eine Plattform geboten wurde, auf der er Unsägliches äußern durfte. Wo war da Frau Merkel, als all die anderen „Eliten“, die uns bezichtigten, beschuldigten? Wo war sie als Feuerwehrleute und Helfer von unseren Schätzen und Bereicherern verbal und körperlich angegriffen wurden? Wo war sie, als türkische Ermittler kommen mussten, weil man den deutschen Behörden unterstellt hat, nicht wahrheitsgemäß zu ermitteln. Wahrscheinlich hielt sie sich mal wieder im Ausland auf und verteilte einen großzügigen Scheck.
    Schon die Äußerungen beim Mannichl-Fall in Passau vergessen? Nein, diese Frau ist mit sich und ihrem Machterhalt beschäftigt und da stört das tumbe, böse Nazivolk doch nur.

  41. @ #48 die klavierspielerin

    Irgendwie sind die Politiker ziemlich wütend auf das Volk und handeln dementsprechend.

    Die Logik ist natürlich einleuchtend, es ist ein Ränkespiel erster Güte und wird fulminant honoriert und zwar vom gehassten Steuerzahler.

    Leider schnallen die Leute nicht, was ihnen eigentlich angetan wird.

    Und irgendwie sind die Gartenzwergfreunde total glücklich und sagen, dass es doch anderen Leuten viel schlechter ginge.

    Reichtum ist eine Schande, wir sollten uns von Schlamm und Schmeißfliegen ernähren, nur so können wir Demut haben.

  42. „Nicht-Muslime beten zu Hause“

    Saudi-Arabien bietet garantiert Nicht-Muslime
    ihre religiösen Überzeugungen aus zu üben,
    so lange dies im privaten Bereich geschieht.
    So hat dies Zeid Al-Hussein, stellvertretender Vorsitzender
    des Ausschusses für Menschenrechte, Saudi Press Agency (SPA)
    verlauten lassen.

    „Seitdem das Land die Drehscheibe für die
    islamische Welt ist gibt es religiöse Besonderheiten.
    Es ist schierig Orte der Anbetung für die anderen Religionen
    im Heiligen Land Islam zur verfügung zu stellen“
    Er fügte hinzu:

    „Die Nicht-Muslime in Saudi-Arabien genießen die Freiheit
    der Religion und der Praxis ihres Glaubens,
    indem sie die rituellen Praktiken zu Hause ausüben“,
    sagte Zeid Al-Hussein.

    Dies ist dem Umstand zu schulden,aus Mangel
    an Kirchen oder Orte der Anbetung
    im islamischen Königreich Saudi-Arabien, Al-Hussein fügte hinzu,
    dass „der Islam ist das Siegel der Religionen und des Königreichs Saudi-Arabien ist die Grundlage des Islam:
    Es gibt keine Beschränkungen für Nicht-Muslime,
    wenn sie ihern Glauben an privaten Orten,
    praktizieren,aber Sie müssen verstehen, dass Saudi-Arabien
    ist nicht nur ein islamischer Staat, sondern auch Hinweis
    auf die islamische Welt. “ (Tgcom)
    Der saudische Beamte hat gesprochen,
    die Anstrengungen seines Landes in Richtung
    des interreligiösen Dialogs,
    der von König Abdullah in Bewegung gesetzt wird,
    um zu zeigen, die Bereitschaft zur Achtung
    der Religionsfreiheit anderer,kann nur unter
    der Einbindung des Scharia-Rechts erfolgen,
    auch was die Aufmerksam gegenüber ethnische und religiöse Minderheiten ,
    so wie die Rechte der Frauen betrifft sagte er.

    Übersetzt aus der Quelle:

    «Non musulmani preghino in casa»

    http://unpoliticallycorrect.ilcannocchiale.it/?r=27584

    Dann lassen wir uns mal überraschen, was dabei , bei diesen interreligiösen Dialog,
    mit den Vatikan demnächst dabei rauskommt.

  43. @#31 Schomer-Emuna (11. Feb 2009 23:13)

    So ein Bericht muss gebracht werden, das ist wichtig. Aber warum muss man es mit diesem Bild, auf dem die Merkel mit dem saudischen König (vermute ich) zu sehen ist, und dem unausgesprochenen Hinweis, dass sie so etwas duldet oder gutheißt, bringen.
    Frau Merkel hat doch da keinen Einfluss drauf, dass der grausame Islam in diesen Ländern ausgeführt wird!
    Das ist billige Boulevard-Taktik und jetzt gibt’s natürlich ein Fest unter den Kommentatoren, die Bundeskanzlerin zu zerhacken. Unfair!

    Man mag kritisieren daß Merkel hier auf einem Bild auftaucht was in erster Linie nichts mit der Meldung zu tun hat.

    Allerdings kann man sich die Frage stellen warum ist dieses Bild entstanden? Warum unterhalten wir Kontakte zu einem Land wie Saudi Arabien? Warum gewährt Angela Merkel Vertretern solcher Babarenstaaten ihre Meinungen vorzutragen?

    Länder die so mit ihren Frauen, Andersgläubigen usw. umgehen gehören komplett isoliert, besser noch eingenommen und befreit.

    Wenn man jetzt so einen Menschen (ich mag kaum Mensch sagen) emfpängt legitimiert man ihn indem man ihn als souveränen Staatsführer anerkennt. Und ja, somit macht man sich mitschuldig an den Verbrechen dieser Barbaren.

  44. Was wollt ihr den ?
    Die sind doch keine Unmenschen die 100 Peitschenhiebe bekommen sie erst erst nach der Geburt ihres Kindes !

  45. He Leute…

    Eine Frage:
    Als a. Merkel noch nicht bundeskanzlerin war, hat sie ganz anders politisiert! Sie war eine geniale taffe Frau mit super Ansichten.
    Was ist den da um Himmelswillen passiert?!

    Ich habe eh das Gefühl, dass alle Politiker sich verändern umso häher sie sich positionieren. Da sind seltsame Mächte im Spiel bei Merkel. Denn sie ist ja eigentlich gebildet und klug!

    Beispiel:
    Sie war immer gegen die Klimaerwärmungshysterie und plötzlich ist sie ein grosser Fan davon.

    hmmm….

  46. Unsere geschmierte Polit- und Wirtschaftselite streut uns seit 30 Jahren Sand in die Augen was die Rolle des abartigen, saudischen Machtsystems angeht.

    Der heutige Terror ist eine Pestilenz die primär von saudischem aus Boden seinen stinkenden Atem von Pakistan bis Marokko verbreitet. Als Hausdackel der US-Wirtschaftskreise verhält man sich – Araber typisch – großmäulig und erhaben über allem.

    Derweil wird der Iran mitsamt aller Menschen als Hauptübel verkauft. Nicht daß die Verhältnisse an der Oberfläche wesentlich anders wären, aber unter der Wasserline überhaupt nicht mit der perversen Machart der in Arabien herrschenden Islam-Sekt evergleichbar.

    Der „Pestbazillus“ wird offiziell in Deutschland kultiviert! Nicht nur in Bonn mit großem TamTam und in Anwesenheit von Ministern. Statt mit gemäßigten und säkularen Kräften einen Dialog zu führen hat sich sogar unsere heute Administrative daran gemacht das Volk ein weiteres Mal zu ficken und zu verhöhnen indem man sich an einen Runden Tisch mit Leuten setzt und Dialügisiert die dem Sektentum in (noch) Saudi- Arabien anheimgefallen sind.

    Wer befreit uns von diesem Pack ?

  47. #50 Mistkerl: Mir ist schon klar, dass diese Politiker uns nicht nur nicht mögen, sie verachten und hassen das Volk, das ihnen ein Leben in Saus und Braus ermöglicht. Mir ist eigentlich schleierhaft, dass diese Herren und Damen, diejenigen hassen, die sie finanzieren. Dafür müssen wir uns dann Zeugs anhören, wie: „Sie sind eine Bereicherung“ und „Sie sind unsere Schätze“ und das über Menschen, die hier absolut gar nichts auf die Reihe bringen, außer uns abzocken und uns genauso hassen wie unsere Eliten. Nun, bei den Schätzen, Bereicherern und Talenten trauen sích unsere feigen, rückgratlosen Eliten eben nicht, mal Klartext zu reden, denn gewaltätige Reaktionen einer dauerbeleidigten Klientel wären sicher und könnten nur noch mit noch mehr Moscheebauten und türkischsprachigem Unterricht in unseren Schulen wieder gutgemacht werden. Von uns brauchen diese Herrschaften solche Reaktionen nicht befürchten. Wenn die nach Leistung bezahlt werden würden, müssten die noch Geld bereitstellen.

  48. @ #10 die klavierspielerin

    Ich sehe schon, wir drehen uns im Kreis.

    Es ist etwas dämlich, wenn man mit jemandem diskutiert dessen Meinung man absolut zustimmt.

    Und nein, das sollte kein Flirtversuch sein.

    Ich mag Deine Beiträge.

  49. Jetzt weiss ich immer noch nicht, was Frau Merkel’s Daumenhaltung bedeutet. Es reicht ja dabei nicht, nur die rechte Hand zu berücksichtigen. Wer erklärt mir’s?

  50. ist doch human das sie erst nach der schwangerschaft ausgepeitscht wird.
    das wird türkenfritz (schrammah) in seiner meinung über den islam bestärken!

  51. Wenn ich diesen fetten, dreisten Antimenschen dort sehe kommt mir das Kotzen.

    Die Wahabiten sind die unter den Schlimmsten, die der Islam hervorgebracht hat

  52. @ #15 Gutmenschophob

    Eigentlich sind die Scheiche gar nicht besonders religiös.

    Sie nutzen den Islam halt aus und lachen wissend über die Wahabiten.

    Der Islam ist eine prima Plattform Leute zu manipulieren.

  53. Habe ich das richtig verstanden, sie wird wegen der beabsichtigten Abtreibung verurteilt, nicht wegen der Vergewaltigung, wie das sonst üblich ist in Saudiarabien?
    Und ist in Saudiarabien sonst nicht eigentlich der Tod die übliche Strafe für das Opfer einer Vergewaltigung?
    Das wäre ja fast schon ein Fortschritt für diese Barbaren.

  54. „Das blöde Merkel schnallt einfach nichts…“ (Nr.3)

    Ich glaube, es ist sehr viel schlimmer. Sie versteht es sehr wohl. Aber es ist ihr scheiß-egal. In Saudi-Arabien leben 1,2 Millionen fillipinische Katholiken. Sie werden wegen jeder Glaubensäußerung strafrechtlich verfolgt. Verfolgt von denselben Leuten, die in unseren Städten Moscheen und Internate finanzieren, wo sie Kinder mit ihrer giftigen Hass- und Hetzlehre verletzen.

    Frau Merkel ermahnt unterdessen lieber den Papst, weil er das Gespräch zu einer 600.000 Menschen starken Gruppe aufnahm, unter der sich auch ein Leugner der Judenvernichtung befindet.

Comments are closed.