Nicht nur Andy Roddick ist entsetzt darüber, dass Sahar Peer die Teilnahme am Dubai Open durch Visumsverweigerung verunmöglicht wurde, auch Venus Williams (Foto) ist schockiert. Nach ihrem Turniersieg in Dubai erklärte sie gestern vor dem ganzen versammelten Publikum: „Es ist eine Schande, dass eine unserer Spielerinnen nicht hier sein konnte.“

Williams fühlte sich durch Peer an an das Schicksal von der ersten afro-amerikanischen Wimbledon-Siegerin Althea Gibson erinnert, die damals wegen ihrer schwarzen Hautfarbe von mehreren Turnieren ausgeschlossen wurde, sagte sie auf der Pressekonferenz.

(Spürnase: Cornelia K.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

79 KOMMENTARE

  1. Guter Vergleich, wäre sinnvoll es den uninformierten Anti-„Apartheid in Israel“s nahezubringen.

  2. Ich frag mich, wann die deutsche Presse behauptet, dass es sich bei der Visumsverweigerung nur um einen Protestakt gegen den israelischen Aggressor handelt…

  3. Israel bzw. die Juden werden von vielen gehasst von Moselms, Christen und was es noch so gibt und das schon sehr lange. Deswegen ist das nichts Neues für mich.

  4. Dubai ist eine eiskalte Glitzerscheinwelt, hinter der sich der reaktionäre Islam versteckt, um die Dummköpfe nicht abzuschrecken, die diese Ex-Wüstenoase mit ihren größenwahnsinnigen Bauwerken bewundern, ihren Urlaub dort verbringen und ihr Geld investieren. Nun hat Dubai sein wahres Gesicht
    gezeigt.

  5. #1 plex (22. Feb 2009 14:04)
    teilgenommen hat sie aber trotzdem.

    Leider. Roddick ist ein anderes Kaliber. Aber immerhin. In solchen Fällen: Handeln ist besser als Reden. Aber Reden ist immer noch besser als Schweigen.

  6. Es ist erstaunlich, wie man auf eine Religion, die in ihren europäischen Moscheen schon die zukünftige Ermordung der Ehebrecherinnen, Konvertiten und Schwulen als Gesetz predigt, hieneinfallen kann… Das braucht eine gewaltige Unterstützung unserer Medien, d.h. unserer Führenden – der heimlichen, diktatorischen „Muslims“ – der römischen Hochfinanz!

    http://www.aaronedition.ch/Mondsichel_Himmelskoenigin_Islam.htm
    (siehe Video mit deutschem Text)
    http://www.aaronedition.ch/Bad_News_20.htm (Ayatollah Khomeinis perverse Sex-
    Vorgaben)

  7. Gerade Schweden, diese sozialistische „neutrale“ Musterdemokratie, die zur Zeit von Mohammedanern übernommen wird, obwohl sie immer vor ihnen gekuscht und die Probleme mit Museln verschwiegen hat.

    Schweden ist am Ende. Erinnert sich noch jemand an die feige, opportunistische Absage der Schweden an einem Manöver der freien Welt, weil Israel daran teilnahm?

    DER IRRSINN GEHT WEITER:
    Schweden verbietet nach dem Tennis-Desaster jetzt einem kompletten israelischen Taekewondoteam die Einreise
    http://www.mererhetoric.com/

    Unglaublich! Bitte – verbreitet das in allen Blogs, die ihr kennt. Die Adressen von den Zuständigen liefere ich nach.

  8. Na ja,Standpauke halten aber das Geld fürs Turnier nicht flöten lassen.
    Wenn diese Dame zu ihrer Standpauke den gebürenden Respeckt erteilt hätte,dann hätte sie an diesem Turnier nicht teil genommen.
    Man sollte nicht gegen die Wölfe heulen,wenn man ihre Veranstaltungen duldet!!!!!

  9. Wann war Schweden denn neutral zu Israel? Die haben übrigens die Judenauslieferung bis zum heutigen Tag nicht anerkannt.

  10. #1 plex (22. Feb 2009 14:04)
    teilgenommen hat sie aber trotzdem..

    Tja, erst kommt das Fressen, dann die Moral.

  11. #5 Kadushka

    Ich bin Christ und habe nichts gegen Juden. Ich solidarisiere und unterstütze, dass jüdische Volk. Wie hat es Jesus noch gesagt: ,, Aller heil kommt von den Juden“

  12. Dass PI die Kritik von Venus Williams an dem antisemitischen Islam-Staat unterstützt, zeigt wieder einmal deutlich, wie rechtsradikal PI ist.

    Hmmmmm, ist Venus vielleicht gemäß deutscher Mainstream-Medien ein Nazi?

  13. @5 Kadushka

    Ich kenne keine Christen die Juden hassen(ist auch weder im A.T. noch im N.T. geschrieben). Jesus war selbst Jude, kenne auch keine Hindus oder Buddhisten(ich bin sehr aktiv in buddhistischen Ländern) die Juden hassen.
    Also was soll das?

    Zum Thema:

    Lippenbekenntnisse dieser Dame. Alle Tennisspieler hätten die Teilnahme absagen müssen. Aber die denken erst einmal daran sich die Taschen zu füllen.
    So wie bei den olypischen Spielen in China.

  14. All die Proteste sind wertlos, solange sie trotzdem in Dubai Tennis spielen.
    Die einzig sinnvolle Reaktion wäre der totale Boykott von Dubai als Veranstaltungsort internationaler Sportereignisse jeglicher Art.
    Trotzdem, der Vergleich mit Althea Gibson passt.

  15. @#15 magnificat
    Da kennst du meinen Nachbar nicht. Er ist Christ und hasst die Juden. Er gibt mir immer so Komische Zitate wie: Sie [die Juden] sind die Kinder des Satans, der ein Lügner und Mörder ist, und sie tun seinen Willen.(Johannes 8,44)

  16. #10 Babieca (22. Feb 2009 14:24)

    Gerade Schweden, diese sozialistische “neutrale” Musterdemokratie, die zur Zeit von Mohammedanern übernommen wird, obwohl sie immer vor ihnen gekuscht und die Probleme mit Museln verschwiegen hat.

    Schweden ist am Ende. Erinnert sich noch jemand an die feige, opportunistische Absage der Schweden an einem Manöver der freien Welt, weil Israel daran teilnahm?

    DER IRRSINN GEHT WEITER:
    Schweden verbietet nach dem Tennis-Desaster jetzt einem kompletten israelischen Taekewondoteam die Einreise
    http://www.mererhetoric.com/

    Unglaublich! Bitte – verbreitet das in allen Blogs, die ihr kennt. Die Adressen von den Zuständigen liefere ich nach.

    —-

    Die Schweden haben seinerzeit schon vor den Nazis – neutral – „gekuscht“. Neutralität wurde früher vor allem so verstanden, dass man damit gelobte, nie jemanden militärisch anzugreifen – aber gleichzeitig gelobte, ansonsten eine eigene Meinug und Wirtschaft und Innenpolitik etc. zu haben…

    In der rämisch-diktatorischen EU, die ursprünglich auf den römischen Veträgen von 1957 basiert, ist eine echte Neutralität schwierig geworden – aber das Verhalten Schwedens spottet jeder Beschreibung: der sozialistisch, naive Weg führt direkt in den Schoss des Tieres (Offb. 13)…

  17. @19 Kadushka

    Vielleicht ist Dein Nachbar ein Nazi und Antisemit aber Christ ist er bestimmt nicht…vielleicht glaubt er aber er sei Christ.

  18. #20 Jens T.T
    Deine Werbung für diese Videos nerven, außerdem bringen Videos nichts. Es bringt nur was wenn man selber etwas macht anstatt Videos zu schneiden.

  19. Jesus war selber Jude und israelische Patriot. Die Gründer des Christentum waren selber waschechte Juden. Karl Marx und andere Atheisten haßte auch die Juden, weil sie die Erfinder monotheistische Religionen sind.

    Für diese Christen ist Judenhaß etwas vollig fremdes.
    http://www.cufi.org/site/PageServer

    Evangelikal oder sons. chr. Fundis lieben das jüdische Volk. Auf der Seite der Jewish Task Force werden kath. Links gegen Abtreibung angeboten.

  20. >#15 schmibrn (22. Feb 2009 14:44) Dass PI die Kritik von Venus Williams an dem antisemitischen Islam-Staat unterstützt, zeigt wieder einmal deutlich, wie rechtsradikal PI ist.

    Hmmmmm, ist Venus vielleicht gemäß deutscher Mainstream-Medien ein Nazi?<

    Das meinst du doch nicht ernst,oder?
    Da muss man schon verdammt weit Links stehen um solche Unwarheiten zu verbreiten!

  21. #22 magnificat
    Mhm ich glaub nicht das er ein Nazi ist. Er ist eigentlich ein ganz Netter aber kommt mir immer mit sowas an: „Die Juden unterdrücken Deutschland Moralisch und rauben es Finanziell aus.“

  22. @25 Kadushka

    Das was im WK II mit den Juden passiert ist ist mit dem menschlichen Verstand nicht mehr begreifbar.
    Viele Deutsche der jungen Generation fühlen sich so, als ob Juden sie dafür verantwortlich machen würden.
    Aber das ist falsch.
    Es wird nur daran erinnert, an die Opfer, an das Leid um die Menschen zu ehren, die so sinnlos getötet wurden. Und die Toten mahnen uns zur Achtsamkeit.
    Auf niemanden wird mit dem Finger gezeigt und gesagt „Du bist dafür verantwortlich“.

    Aber an diese Verbrechen erinnert zu werden tut weh.

    Ein kluger Jude sagte einmal folgenden Satz, der vielleicht auf Deinen Nachbarn zutrifft:

    „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen“

    Damit ist gemeint:
    Ohne Auschwitz müßten die Deutschen nicht immer an die furchtbare Vergangenheit erinnert werden.
    Denn wir werden -auch im täglichen Leben- gerne an schöne Dinge erinnert und schlimme Erinnerungen lassen das Leiden wieder in uns erwachen.
    Dadurch versuchen wir die schlimmen Erinnerungen im Unterbewußtsein zu begraben.

  23. #25 Kadushka (22. Feb 2009 14:59)

    Gah. Will hier einer die eigene Meinung als die seines Nachbarn verkünden?

    Erzähl uns, wenns denn sein muss, was du uns erzählen willst, ohne vorgeschobene Nachbarn und sonstige Späßchen.
    Wir werden dann schon sehen, was wir von dir halten dürfen.

  24. #31 magnificat (22. Feb 2009 15:15)

    „Auf niemanden wird mit dem Finger gezeigt und gesagt “Du bist dafür verantwortlich”.“

    Naja, ganz so plump macht das natürlich keiner, aber in die Richtung geht es natürlich schon.

    Die Sache mit den „Schei*-Deutschen“ nimmt in der „Geschichtsaufarbeitung“ ihren Anfang.

    Bitte tu nicht so, als wäre ungefähr 80 % aller „NS-Betrachtungen“ nicht zumindest auch antideutsch motiviert.

  25. Ich bin noch 14 und verstehe irgentwie das ganze nicht. Warum hassen manche Menschen die Juden, was haben sie getan?

  26. Der Judenhass geht von den Römern aus. Da die Juden dem Römischen Kaiser nie als Gott gehuldigt haben und auch wegen der ersten drei der Zehn Gebote nie konnten, waren sie den Römern immer fremd und verhasst. Und Hass über Jahrhunderte gepflegt, kann sehr schwer gebannt werden.
    Und die Römer haben ab dem dritten Jahrhundert das Christentum aus politischen Gründen für sich reklamiert und genutzt. Und da nun die Römer grossen Einfluss auf das Christentum bekamen( siehe Kirchenlehrer Augustinus) und heute noch haben(Vatikan in Rom), ist der Judenhass in das Christentum getragen worden.
    Die Italiener selbst sind überwiegend judenfreundlich. Auch die italienischen Faschisten konnten sich mit der Judenfeindlichkeit der Nazis nie richtig anfreunden.
    Der Faschismus ist selbst ständisch begründet, der Nationalsozialismus pflegte den Rassismus.
    Der Judenhass kommt nicht aus dem Christentum sondern wurde durch die Römer in das Christentum hineingetragen.

  27. Schon gut, dass Williams mit gemacht hat, so konnte sie vor der versammelten Weltpresse ihr Statement loswerden, ein solcher Appell innerhalb einer Siegesrede empfinde ich als gewichtig.

  28. 33 DSO-Einsatz im Innern JETZT

    Überall wo ich bisher auf der Welt(USA, große Teile Asiens, Australien) war, haben die Deutschen ein sehr gutes Ansehen.
    Die PI-Serie „Warum ich Deutschland liebe“ beweißt es doch.
    Natürlich gibt es auch „Ewig Gestrige“, die sich nicht weiterentwickeln und in der Vergangeheit leben.
    Damit sind Nazis gemeint aber auch Leute, die glauben dass hier in Deutschland immer noch Soldaten im Stechschritt und Hitlergruß marschieren.

  29. DUBAI ?
    Kaufzurückhaltung ist angesagt. Schaut mal nach wo Ihr tankt, wer ist der Betreiber, Schild ist zumeist an der Eingangstür. Gerade bei JET und Co. Da gibt es keinen Cent, fresse auch kein Dönergammelgötzensalmonellengemansche.

  30. #37 magnificat (22. Feb 2009 15:28)

    Die Deutschen sind solange beliebt, bis einer aufmuckt.
    Dann ist die Nazikeule schneller ausgepackt als du Autobahn sagen kannst.
    Im Übrigen ist Deutschland gerade bei den Deutschen selbst nicht beliebt, eben weil sie seit Jahrzehnten mit der Nazikeule bearbeitet wurden und man ihnen eingetrichert hat, dass es nichts schlimmeres auf der Welt gäbe als Deutsche.

  31. @44
    ich als experte muss dir leider sagen,
    Nein, das stimmt nicht ganz.

    ps. ich denke ebenfalls, dass die erde eine scheibe ist 😉

  32. #4 Andreas61

    Wieso scheinheilig? Sie hat vor der Presse gesprochen, damit hat sie ganz Dubai blamiert.
    Ausserdem wusste sie vielleicht vor der Aktion von Andy Roddick noch gar nichts davon.

    Meiner Meinung nach, hat sie es ihnen gezeigt.

  33. @20
    hey danke fuer das video!!
    das ist einfach 1A !! deswegen hab ich es mit 1stern bewertet. thx homie!!

  34. #16 Raucher

    Vor der Presse in Dubai, soetwas zu sagen ist sogar noch mutiger, als von diesem ganzen Zirkus fern zu bleiben.
    Wer weiß, was ihr noch so alles blüht…

  35. #45 Fleet (22. Feb 2009 15:47)

    Also wenn er wirklich erst 14 ist, dann würd ich ihm bestimmt keine Auschwitzliteratur empfehlen.
    Ein 14 Jähriger hat ein Recht auf eine unbeschwerte Jugend.

  36. #45
    und nebenbei kann sich ein 14 jaehriger nichts uebers internet bestellen. das verstosst gegen das gesetz!

  37. Bei mir in der Schule ist es In/Mode jemanden mit „Du Scheiss Jude“ zu beleidigen obwohl er kein Jude ist. Die haben doch alle keineahnung!

  38. #30 Alster

    Ja. Wie alles, was Mohammedaner pompös verkünden, ist auch das nicht originell, sondern hält sich strikt an die Doktrin (in diesem Fall Mohammeds Leben, die Sira):

    Mohammed zog nach seiner Flucht nach Medina mit 10.000 Mohammedanern nach Mekka und eroberte die Stadt schließlich durch Tricks, Lügen und gebrochene Verträge (Hudna, Hudayybia).

    Dieses Vorgehen ist für jeden Mohammedaner exemplarisch. Wann immer er gegen seine Gegner mobil macht, wird er auf die 10.000 (Gefolgsleute seines blutrünstigen Propheten) hinweisen.

    Darum merken: Wann immer ein Mohammedaner eine Zahl verwendet, stammt sie aus den Quelltexten des Islam und hat eine dort definierte Bedeutung.

  39. #25 Kadushka

    Ich habe das Buch „Die Holocaust Industrie“ von Finkelstein gelesen. Und wie im Buch beschrieben, handelt auch der Zentralrat der Juden in Deutschland. Wenn wir den Mohams vorwerfen, sie wanderten wegen der großzügigen Sozialsysteme nach Europa ein, können wir dem ZdJ vorwerfen, daß er seit ca. 40 Jahren mit dem moralischen Hintergrund sich finanzielle Vorteile erpresst hat.
    Aus diesem Grunde konnte der ZdJ nicht auf die judenfeindlichen Hamas-Demonstrationen reagieren.
    Mohams, ZdJ und die Linken sind sich in einem einig, auf Kosten der deutschen Steuerzahler zu leben.
    Besonders perfide fand ich, daß unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel vom Papst eine Klarstellung hinsichtlich des Holocaust – man erkennt hier schon den moralischen Zeigefinger – verlangte, den dieser Papst schon öfter geliefert hat.
    Daß ein großer Teil der Deutschen, der Bischöfe in Reih und Glied mit einem Küng, – besonders fair waren hier die Protestanten: sie hielten sich vornehm zurück! Respekt – bei der Frontstellung gegen den Papst Frau Merkel stütze, finde ich besonders amüsant. Haben die Deutschen damit offenbart, daß sie die moralische Integrität der Frau Bundeskanzler Angela Merkel höher bewerten als die des Papstes. Sagt viel über den Ethos der Deutschen aus.
    Das war für mich eine Zäsur. Ich wähle die Union nicht mehr, solange Leute wie Merkel, Seehofer, Rüttgers, Schäuble, Geissler, Süssmuth, Böhmer, Schramma dort das große Sagen haben.
    Übrigens habe ich ein wenig in den Kölner Karneval reingeschaut. Zufällig wurde dort Ministerpräsident Jürgen Rüttgers begrüsst. Der Applaus war peinlich spärlich gegenüber anderen begrüssten Prominenten.

  40. Hoffentlich hat Venus Williams auch gesagt, WARUM eine von ihnen nicht beim Turnier dabei sein konnte.

    Ich halte so eine Ansprache jedenfalls für mutiger als einen Boykott, obwohl ein Boykott des Turniers auch schon gut gewesen wäre.

    Bei einem Boykott erfährt die Weltöffentlichkeit natürlich meist nichts davon, aber bei einer Rede live im TV lässt sich das nicht mehr unter den Teppich kehren.

  41. Gut gemacht,Venus !
    Wäre sie nicht angetreten , hätte es eine Randmeldung gegeben. So konnte sie das auf der Pressekonferenz sagen , wo Sportjournalisten aus der ganzen Welt anwesend waren. Das ist peinlicher für Dubai als eine Absage.

  42. Naja, sie hat etwas gesagt.

    Aber wo ist die Solidarität unter Sportlern ?
    Sie hätten nicht hinfahren sollen.
    Schade, eine verpasste Gelegenheit, diese Leute bloBzustellen.

  43. Da geht ein/e 14-jährige/r auf PI um sich mal zu informieren und da empfiehlt man ihm den Juden-Hasser Finkelstein. Kadushka, Jeremias ist einer von den Papst-Liebhabern, die hier nur mitmachen weil ihnen jeder, der im Weg des Vatikan-Zirkus ein Dorn im Auge ist. Viel weiter als die Islamisten ist er anscheinend nicht. Bitte nicht darauf hören!
    Wie man sich gegen nationalistischer Mobber (ob Deutschen oder Türken) schützt ist, versucht PI zu informieren (so wie mit der Kopftuchlehrerin).

  44. Nicht gut gemacht Venus,
    wenn sie nicht angetreten wäre hätte man sie nach ihrem Grund gefragt und dann hätte sie sie sich äussern können.
    So bleibt ein G`schmäckle übrig.

    Peinlicher für Dubai? Denen ist mit Sicherheit nichts peinlich.

    Und Venus vermutlich auch nicht.

  45. Auch in diesem Thread möchte ich noch einmal ganz deutlich sagen, Christentum mag für jemanden eine tolle Sache sein, aber bitte kein „Christentun über alles“. Mit so was bei PI aufzutreten ist ein lächerlicher Widerspruch in sich. Der Papst ist ein Mensch und kein Heiliger und jeder Kritik unterlegen. Da er auch eine öffentliche Figur ist, sollte er sich seine Taten und Worte genau überlegen. Die Holocaust-Leugnungs Geschichte war eine superpeinliche Aktion.

  46. @43 DSO-Einsatz im Innern JETZT

    Wie man aber bei PI z.B. sieht, kann man vielen Deutschen nichts eintrichtern, sondern diese Leute hier benutzen selbst ihren Verstand gegen den Mainstream.

  47. …die Schweden werden auch noch ihr Kreuz aus der Nationalflagge entfernen, da bin ich mir sicher…

  48. startgeld und siegerprämie hat sie aber sicher noch mitgenommen, unsere wackere venus williams im kampf gegen den mohammedanischen rassismus, der laut innen-schäuble ja auch unser land „gewollt“ befruchtet.
    non olet pecunia.

  49. Mein Gott war das mutig. Erst mitspielen und kassieren und dann wenn nichts mehr passieren kann Laut geben. Herr Roddick hat wahrlich andere moralische Qualitäten.

  50. es gibt da eine ganz einfache lösung:
    in dubai keine tennisanlässe mehr stattfinden lassen.

  51. Dubai&Co. haben absolut keine Liebe, Unterstützung, Solidarität verdient!!!
    Ab in die allerletzte Ecke mit diesem Angeberladen!!!

  52. #52 Kadushka (22. Feb 2009 16:04)

    Juden sind wie alle anderen Menschen.
    Es gibt keinen Unterschied und wenn jemand „Jude“ als Schimpfwort benutzt so ist das schlicht und ergreifend ein Idiot.

  53. Jeder der sich mit Tennis bzw. der Wtatour auskennt weiß, das zu 99% kein einziges Turnier der Ölscheichs verschwinden wird.
    Mal ein kleines Beispiel:
    Im Turnier von Dubai geht es um satte 2Millionen Dollar Preisgeld ( beim einzigen Turnier auf Deutschen Boden, in Stuttgart geht es gerademal um 700.000 Dollar ). Dazu kommt noch das 2008,2009 und 2010 die Saisonfinals in Doha Quatar stattfinden, bei denen es pro Jahr um 4.55Milllionen Dollar geht.
    Und bei diesem Fakten wundert ihr euch ernsthaft das dieses Turnier weder Abgesagt noch Boykottiert wurde?
    ….Geld regiert nicht erst seit gestern die Welt…

  54. Ich finde das Verhalten von Venus Williams
    vorbildlich !
    Es ist ihr Beruf Tennis zu spielen , und Niemand kann von ihr verlangen , auf den Lohn ihrer Arbeit ,-jahrelanges Training und vorzeitiger körperlicher Verschleiß -zu verzichten !
    Das sie aber an geeigneter Stelle den Mund aufmachte ist super !
    Wer sich hier über sie muckiert dem sei auf bayrisch geantwortet :
    “ WER ANDEREN IN DER NASE BOHRT IST SELBST A SAU ! “
    Fragt Euch doch mal selbst , wer hier von Euch auf so eine Halbe Million ..ich kenne das Preisgeld nicht ,…verzüchten würde und könnte ; Die Sauerei und die rassistische arabische Diskriminierung hätte er sowieso nicht verhindern können !

  55. ….
    ..
    Wer anderen in der Nase bohrt ist selbst a Sau !
    oder freundlicher :
    Wer von Euch/Uns frei von Schuld ist , der werfe auf Venus Williams den ersten Stein !
    .
    Wer Venus vorwirft ,daß Sie auf das Turnier und damit Ihr Preisgeld verzichten hätte sollen ,den frage ich hier :
    wer von uns ,- und wir sind uns doch wohl hier in diesem Forum einig , daß der Islam im Koran eine kriminelle Basis hat , solange er fordert
    :“Und wenn Ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis Ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt!“(Sure 47,Vers 4″
    aus ( http://www.deusvult.info/ ) ,d. h. der Koran fordert von seinen Anhängern : 5,5 Milliarden Menschen : in Zahlen :
    .. 5.550.000.000 Menschen umzubringen !
    ((Weltbevölkerung: 6,75 Milliarden minus 1,2 Milliarden Muslime z.Zt macht 5,5 Milliarden)
    –ein wahnsinniges Blutbad, gegen daß man als demokratischer ,rechtstaatlicher Bürger sicher auch nach unseren Gesetzen Widerstand leisten sollte und müßte , ..also wer von uns, die sich hier über Venus aufregt ,daß sie nicht auf ihren Verdienst verzichtete ,hat denn schon selbst finanzielle Einbußen beim Widerstand gegen den Islam persönlich in Kauf genommen ??
    Man muß ja nicht gleich die Kaba in die Luft sprengen….wer hat denn schon mal von denen ,die sich hier muckieren eine Ordnungsstrafe in Kauf genommen ,weil er einem Pinguin in der Öffentlichkeit die Tür gewiesen oder die Meinung gesagt hat ,… wer hat denn schon mal eine kleine Wasserbombe (Plastiktüte) aber mit Schweinegülle gefüllt , in eine Demo von Islamen geschmissen….
    …aber nicht mal dies sei hier erwartet ,verlangt oder auch nur angeregt …ihr /wir Maulhelden…
    ..ich beziehe mich hier voll mit ein ….
    ..wer hat denn mal wenigstens eine kleine finanzielle Spende ,und sei es für PI- Aufkleber in dieses Forum investiert ???…

    also bitte mal …….
    bleiben wir auf dem Teppich…
    ich finde Venus Wiliams hat hier öffentlich Zivielcourrage gezeigt ,und das sollten wir belobigen ,,und wenn Jeder von uns in der Öffentlichkeit wenigstens verbal klare Position bezeihen würde ,und nicht nur hier halb-anonym -herumpallavert ,wäre dem Erhalt der europäischen -abendländiscchne Werten schon sehr gedient !

  56. #5 Kadushka (22. Feb 2009 14:10) Israel bzw. die Juden werden von vielen gehasst von Moselms, Christen und was es noch so gibt und das schon sehr lange. Deswegen ist das nichts Neues für mich.

    UND ????? Wird das jetzt wieder gutgeheissen ? Und ganz schnell ad acta gelegt ? Nur weil religiöse Verblendung IMMER über den Verstand geherrscht hat ?

    Ich finde diese Aussage obzön.

  57. #20 Kadushka (22. Feb 2009 14:50) @#15 magnificat
    Da kennst du meinen Nachbar nicht. Er ist Christ und hasst die Juden. Er gibt mir immer so Komische Zitate wie: Sie [die Juden] sind die Kinder des Satans, der ein Lügner und Mörder ist, und sie tun seinen Willen.(Johannes 8,44)

    Leider hast du Recht, so war auch Luther einer der größten Antisemiten, und der gedankliche Wegbereiter Hitlers.

    Adolf Hitler: „Luther war ein großer Mann, ein Riese. Mit einem Ruck durchbrach der die Dämmerung, sah den Juden, wie wir ihn erst heute zu sehen beginnen.“

    Quelle: Dietrich Eckart: „Zwiegespräche zwischen Adolf Hitler und mir“, München 1924, Seite 24

    „Von den Juden und ihren Lügen“

    Im Jahre 1542 verfasste Luther die Schrift „Von den Juden und ihren Lügen“. Heute wird diese Schrift oft mit einem „Altersstarrsinn“ des 59jährigen Luthers als psychologische Ursache entschuldigt. Dies ist lächerlich. Wäre dies der Grund, so müsste dieser Altersstarrsinn ja auch in anderen Schriften ab 1542 spürbar sein. Doch dies ist nicht der Fall. Seine Verhaltensweise und seine Theologie unterscheidet sich nicht von denen der vergangenen Jahrzehnte. Sein Motto ist weiterhin eindeutig, klar und unverwässert. Wenn es um die Juden geht, so findet man in seinen Schriften wieder die bekannten und bewährten Verfolgungs- und Ermordungsanordnungen Luthers.

    Luther zu den Juden: „Ihr seid nicht wert, dass ihr die Bibel von außen ansehen sollt, geschweige dass ihr darin lesen sollt“.

    Luther zu den Juden: „Ihr sollt allein die Bibel lesen, die der Sau unter dem Schwanz steht und die Buchstaben, die da herausfallen, fressen und saufen.“

    „Darum, wo du einen rechten Juden siehst, magst du mit gutem Gewissen ein Kreuz für dich schlagen und frei und sicher sprechen: Da geht ein leibhaftiger Teufel.“

    Luther: „Wo du einen Juden siehst …, da geht ein leibhaftiger Teufel.“

    Zitate aus: „Von den Juden und ihren Lügen“, von Prof. Dr. Luther, Wittenberg 1543

    Luther: „Juden sind giftige, bittere, rachgierige, hämische Schlangen, Meuchelmörder und Teufelskin-der.“

    Luther: „Die Synagogen oder Schulen der Juden mit Feuer anstecken.“

    Luther: „Ich will meinen treuen Rat geben:“

    „Erstens, dass man ihre Synagogen oder Schulen mit Feuer anstecke und was nicht brennen will, mit Erde überhäufe und beschütte, dass kein Mensch einen Stein oder Schlacken davon sehe ewiglich. Und solches soll man tun unserem Herrn und der Christenheit zu Ehren, damit Gott sehe, dass wir Christen sind …“

    Adolf Hitler hat Luthers Rat befolgt – in der Nacht zum Geburtstag Luthers brannten die Synagogen in Deutschland.

    Luther: „Die Häuser der Juden zerstören“

    „Zweitens, dass man auch ihre Häuser zerbreche und zerstöre. … Dafür mag man sie etwa unter ein Dach oder einen Stall tun wie die Zigeuner …“

    „Drittens, man soll ihnen alle ihre Gebetsbüchlein nehmen …“

    „Viertens, dass man ihren Rabbinern bei Todesstrafe verbiete weiter zu lehren.“
    „Fünftens, dass man den Juden verbietet sich frei auf den Straßen zu bewegen (das Geleit und Straße ganz und gar aufhebe). Denn sie haben nichts auf dem Land zu schaffen … Sie sollen daheim bleiben.“

    „Sechstens, …man nehme ihnen alle Barschaft und Kleinod an Silber und Gold und lege es beiseite zum Verwahren …“

    „Siebtens, dass man den jungen, starken Juden und Jüdinnen in die Hand gebe Flegel, Axt, Karst, Spaten, Rocken, Spindel und lasse sie ihr Brot verdienen im Schweiß der Nasen …“

    Luther über die Juden: „ … durchböstes, durchgiftetes, durch-teufeltes Ding …“

    Luther: „Ein solch verzweifeltes, durchböstes, durchgiftetes, durchteufeltes Ding ist’s um diese Juden, welche diese 1400 Jahre unsere Plage, Pestilenz und alles Unglück gewesen sind und noch sind. Summa, wir haben rechte Teufel an ihnen.“

    Luther: „Es stimmt aber alles mit dem Urteil Christi, dass sie giftige, bittere, rachgierige, hämische Schlangen, Meuchelmörder und Teufelskinder sind, die heimlich stechen und Schaden tun, weil sie es öffentlich nicht vermögen.“

    Damit jeder weiß,was Martin Luther wirklich lehrte …..und zwar zu einer Zeit, als der Bodensatz der Gesellschaft einfachj alles noch Analpbethen waren und von der Kanzel indoktriniert wurden……

    Und erst beim das II. Vatikanische Konzil distanzierte sich ver der Jahrhunderten alten Aussage und Anschuldigung, daß die Juden der Gottesmörder waren, und dass das Verhältnis zum jüdischen Volk ein spezielles bleiben müsse. Nach jahrhunderter langer Verfolgung und Diskrinierung.

    Das sind TATSACHEN, ich habe Kirchen Geschichte studiert…..das gilt es einfach anzuerkennen.

  58. #35 magnificat (22. Feb 2009 15:15) @25

    Antwort an Kadushka

    Sehr gut, genau so ist es. Keine Anklage, aber achtsam sein, das müssen wir nach diesen Erfahrungen. Die Toten nicht ein zweites Mal entwürdigen.

  59. #54 Jeremias (22. Feb 2009 16:09) #25
    Antwort an Kadushka

    Ich habe das Buch “Die Holocaust Industrie” von Finkelstein gelesen. Und wie im Buch beschrieben, handelt auch der Zentralrat der Juden in Deutschland. Wenn wir den Mohams vorwerfen, sie wanderten wegen der großzügigen Sozialsysteme nach Europa ein, können wir dem ZdJ vorwerfen, daß er seit ca. 40 Jahren mit dem moralischen Hintergrund sich finanzielle Vorteile erpresst hat.

    Wer Finkelstein als Wahrheitsgehalt annimmt, dem kann man nicht mehr helfen, warum nicht auch gleich Schlecht-Galinsky und diese ganzen anderen Selbstzertrümmerer.

    Du hast vom ZDJ überhaupt keine Ahnung. Null…..

    Ich sage Euch, wenn der ZDJ hier nicht ein wenig aufpassen würde, sähe es bezüglich deutschem Antisemitismus noch viel schlechter aus, und den will wohl hier niemand abstreiten oder ?

    Finkelstein wird gerne als Vorzeige/Alibijude herumgereicht.

  60. und jetzt noch ein Letztes, wer den ursprünglich christlichen Antijudaismus über Jahrhunderte gepflegt hat, war ohne Zweifel die röm. kath. Kirche, die Luther zwar reformierte, seinen Judenhass aber unter die „Schafe“ brachte, so daß später Hitler sich an diesem Hass bereicherte und die „Endlösung“ anstrebte, welche Verquickung Hitler aber auch mit mit den ägyptischen Moslembrüdern hatte und welchen Einfluss, wissen wir, so sollte u.a. schon damals auch „Palästina“ rigoros der Juden befreit werden. Verhandlungen diesbezüglich liefen zwischen Hitler und el-Husseini…..

    Niemand hat die Frühgeschichte des Nahost-Konflikts maßgeblicher geprägt, als dieser el-Husseini, der als Präsident des Muslimischen Oberrats nicht nur die höchste religiöse Autorität, sondern aufgrund seines kompromisslosen antijüdischen Aktivismus zwischen 1921 und 1964 gleichzeitig die Zentralfigur des palästinensischen Nationalismus war. El-Husseini ist es gewesen, der die antijüdischen Pogrome und Aufstände von 1921, 1929, 1936 und 1947 in Palästina initiierte. El-Husseini war es, der den antizionistischen Kampf zu einer religiösen Pflicht verklärte und den Palästina-Konflikt in einen panislamischen und panarabischen Kontext stellte. In unermüdlichen Rundreisen sorgte er dafür, dass „die Palästina-Frage alle arabischen Länder in gemeinsamen Hass gegen die Engländer und Juden vereinigt(e)“, wie er 1941 stolz in einem Brief an Adolf Hitler schrieb. Von Anbeginn war Hitlers Zusammenarbeit mit den ägyptischen Muslimbrüdern besonders eng.

    Matthies Küntzel hat ein gutes Essay dazu geschrieben…..Die Entstehung des modernen Djihadismus im Kontext des Palästina-Konflikts

    Und das alles ist die Verstrickung und deren Konsequenz der Vergangenheit, die bis heute ihre Folgen aufzeigt……Wer etwas anders behauptet, hat sich nie wirklich mit Geschichte beschäftigt oder er frönt der Blasphemie und Heuchelei. Wer die Vergangheit nicht kennt, kann die Zukunft nicht bestimmen.

Comments are closed.