SalafistenIn einem Artikel darüber, dass die französischen Staatsgeheimnisse besser gegen Spionage durch moderne Mobiltelefonie-Technik geschützt werden sollten, steht ein sehr aufschlussreicher kurzer Abschnitt darüber, dass andere sich bereits erfolgreich gegen Abhörangriffe schützen – die radikal-islamischen Hassprediger in einschlägigen Moscheen.

Immer mehr salafistische Moscheen installieren Mobilfunk-Störsender, damit die Polizisten ihre Handys nicht mehr nutzen können, um mit Abhörtechnik die Hassreden der Imame aufzuzeichnen. Die Salafisten sind als radikal-islamische, traditionalistische, antiwestlich-militante Extremisten bekannt.

(Spürnase: David A.)

image_pdfimage_print

 

38 KOMMENTARE

  1. Warum kann man die nicht dazu zwingen?
    Eine gewisse Gefahr die von denen ausgeht ist nunmal mehr als belegt.

  2. Schauen wir mal ein bisschen in die Zukunft.
    Wann wäre eigentlich ein Volk dazu berechtigt solche Dinge selbst in die Hand zu nehmen, weil ein Staat völlig versagt und mit ihrem Versagen Freiheit und Demokratie zugrunde richtet?

  3. Also, diese Story verstehe ich nicht:
    – Wieso muss ich GSM/UMTS, etc stören, um „Aufzeichnungen“ zu stören?
    – Zum „Aufzeichnen“ kann man/frau jedes beliebige (funkunabhängige) Diktiergerät o.ä. nutzen.
    —-
    Ein Störsender verhindert eingehende und ausgehende Anrufe.

  4. Abgesehen davon, dass dort nur mitgeschnitten würde, was eh jeder weiss, gibt es noch andere Geräte um Audiodaten aufzunehmen als nur Handys. Jeder MP3 Player hat inzwischen ein Aufnahmefunktion und lässt sich ebenso einfach und störungsfrei mit zum Götzendienst nehmen.

  5. das ist doch totaler unsinn, ich kann mir vorstellen das sie störsenden nutzen damit ihre hassrede nicht von dem neusten jamba klingelton gestört wird, aber abhören tun polisten eher mit wanzen die auf einem anderen frequenzintervall arbeiten und von einer handystöranlage wenig betroffen sind.

  6. Wenn das eine Religion des Krieges ist, dann kennnen diese Imane die „Kunst des Krieges“ von Sunzi gut! ein nicht zu unterschätzender Gegner! Bekämpfen kann man den Gegner nur wenn man weiß wie er zu denken und seine Mittel im großen Maße gegen ihn einzusetzen und somit zu schlagen oder signifikante Verluste zuzufügen!
    Unsere Führungsschicht sollte folgende Bücher, die voller guter Ratschläge stecken gründlich lesen und begreifen: „Die Kunst des Krieges“, „Das Buch des Fünf Ringe“, „Vom Kriege“, „Hagakure“ und „Der Fürst“!
    Damit sollten wir sehr viel weiter kommen.

  7. #3 Jochen10 (07. Mär 2009 21:33)

    es muss uns erst richtig schlecht gehen bis wir zur bedingunslosen Solidarität bereit sind.
    Der physische Kampf gegen den Islam erwarte ich leider erst, wenn wir am schwächsten sind, d.h. wenn wir nichts mehr zu verlieren haben.
    Es wird ein Krieg werden, wie ihn die Welt nie zuvor erlebt hat.
    Und die Profiteure der Islamisierung werden massenweise versuchen, mit ihrem schmutzigen Geld das Land zu verlassen – aber man wird sie finden und entsprechend aburteilen.
    Sie fühlen sich ja momentan so unangreifbar und sicher.

    Warten wir’s ab.

  8. So borniert diese Muslems auch erscheinen, wenn es darum geht, sich westlicher Technik und High/Tech, Waffen zu bedienen (mangels eigener Entwicklung)sind sie clever, wie sich schon zu oft bewiesen hat.

    Sie ueberhaupt in westliche Laender aufzunehmen, zu subventionieren, auch noch an Hochschulen studieren zu lassen, Berufe lernen zu lassen wird immer gegen unsere Gesellschaft benutzt, in ihrem staendigen Kampf gegen die Infidel.

  9. @ #3 Jochen10 (07. Mär 2009 21:33)
    -> Wann wäre eigentlich ein Volk dazu berechtigt <-

    Frage : wieso „eigentlich“?

  10. Eine eindeutige Parallele:
    Störsender haben die NAZIS auch schon gehabt, damit keiner ausländische Sender, z.B. BBC, hören konnte.

  11. #3 Jochen10 (07. Mär 2009 21:33)

    Wenn die Schmerzgrenze überschritten ist. Würde mir aber bei unserem Volk (dem Deutschen) da keine Hoffnung machen daß es sich irgendwann mal erhebt. Der Deutsche schläft…bis wieder alles zu Spät ist!

  12. Immer wieder sei gesagt, es sind die Unsrigen, die dafür sorgen, dass Moscheen gebaut werden. Das Moscheen alles andere oder besser viel mehr sind als sakrale Bauten, weiß doch auch fast jeder, und dass aus dem Übel schlechthin, dem Koran, gepredigt wird, wissen wir auch.
    Wir brauchen gar keine Überwachung – der Koran predigt immer Hass gegen Nichtmuslime!
    Hier nochmal die Verantwortliche EU für Verordnungen und Überwachung der Islamisierung mit dem Mittel der Moschee, Seite 4 Punkt 3, und das wird seit Jahren mittels Berichte überwacht!:

    http://www.coe.int/t/dghl/monitoring/ecri/activities/GPR/EN/Recommendation_N5/REC5-2000-21-DEU.pdf

    Die EU-Länder führen das dhimmi-mäßig aus – jeder Bürgermeister – tja, so ist das über uns gekommen.

  13. Im übrigen: Du fragst wann ein Volk dazu berechtigt ist. Jetzt verstehst Du vielleicht warum wir so massiv „umgevolkt“ werden. Denn es gibt schon fast kein „ein Volk“ mehr in Deutschland. Und wo keine Einheit, kein Zusammenhalt da auch keine „Revolution“. Unsere Polit….ähh Vaterlandsverräter wissen schon sehr genau was sie tun und warum!

  14. #7 Fassungslos
    Nun sag denen doch nicht, dass die technisch noch im Steinezitalter sind. Das ist eine Beleidigung des Islam! Die UNmenschenrechtsorganisation wird dich wegen Diskriminierung von der Iterpol verhaften lassen.

  15. OT.

    Laut dem Leiter des deutschen Fußballbundes ist die Damenfußball-Nationalmannschaft des Landes bereit, in einem Freundschaftsspiel dem iranischen Damenteam mit islamischer Bekleidung entgegenzutreten. Theodor Zwanziger, der auf einer Konferenz in Berlin über den Damenfußball in Iran sprach, sagte: Der deutsche Fußballbund ist interessiert daran, in diesem Zusammenhang ein Spiel in Deutschland zu organisieren.
    Zuvor hatte die Berliner Mannschaft BSV Al Dersimspor bei einem Freundschaftsspiel in Teheran mit der iranischen Nationalmannschaft ein 2:2 Unentschieden erreicht. Laut dem DFB-Präsident ist diese Berliner Mannschaft bereit, Gastgeber des Rückspiels zu sein.

    Dann werden wohl auch im Stadion Frauen und Männer getrennt sitzen?

    Ist es schon soweit, das sich unsere Frauen verhüllen müssen?

    Ich fasse es einfach nicht!

    Quelle

  16. In der arabischen Welt selbst funktionierte die Abhörung von Moscheen schon immer – und schon immer ohne Handy!

    Gäbe es einen politischen Willen dazu, würde niemand in irgendeiner Moschee etwas predigen, was der Staat nicht hören will.

    Als gäbe es keinerlei Abhör- oder Kontrollmöglichkeit jenseits der Handys – …äh, hallo?

    Der politische Wille ist das Problem und nicht irgendwelche Handy-Spielereien!

  17. Mobilfunk st?ren ? Nichts einfacher als das f?r den, der ein wenig Elektronikkenntnisse mitbringt. In jedem E-Baukasten findet man das Zubeh?r.

    Aber mit Gef?ngnis bewehrt, hoffentlich machen die Beh?rden davon rege Gebrauch. In Frankreich wie in Deutschland.

    Und Off Topic
    ^^^^^^^^^^^^^

    Die „Piraten“, die vor der afrikanischen K?ste von der Mannschaft der Fregatte „Rheinland-Pfalz“ sisitiert wurden, werden nun doch in Deutschland vor Gericht gestellt werden. Kenia hat die Verfolgung der Verbrecher abgelehnt.

    Warum wohl ? Wohl Glaubensbr?der, so schaut?s aus.

    Damit haben die Gangster das gro?e Los gezogen. In deutschen Haftanstalten werden sie jahrelang in sch?n m?blierten Appartements so komfortabel wie nie zuvor in ihrem Leben leben.

    Durchgehend Rundfunk-und Fernsehempfang aus der Heimat, integrierte Wohnk?che, Schwimmbad, Sauna, Sport und Spiel. Und wohl auch Freigang, um das Touristenparadies Deutschland mal durchzuschnuppern.

    Durch alle Instanzen — etwa vier bis f?nf Jahre, Rechtsbeist?nde, die alle Tricks und Kniffe kennen, kostenlos. Die Staatskasse steht ein daf?r.

    Danach Haft und Abschiebeschutz nach solch langem legalen Aufenthalt in Deutschland mit Nachzug der Gro?familie aus der Heimat. Kostenbeihilfe zum Umzug, versteht sich.

    Machen Sie bitte T?ren und Fenster dicht.

    DIE PIRATEN KOMMEN.

    Und belehren Sie bitte Ihre T?chter, wenn Sie ordentliche Schwiegers?hne w?nschen ….

  18. #15 Alster

    Beim Diskriminierungsverbot hat die RKK auch ihr Scherflein dazu beigesteuert. Hier der entsprechende Abschnitt aus der umstrittenen Erklärung ‚Nostra Aetate‘ des zweiten Vatikanischen Konzils:

    Universale Brüderlichkeit

    Wir können aber Gott, den Vater aller, nicht anrufen, wenn wir irgendwelchen Menschen, die ja nach dem Ebenbild Gottes geschaffen sind, die brüderliche Haltung verweigern. Das Verhalten des Menschen zu Gott dem Vater und sein Verhalten zu den Menschenbrüdern stehen in so engem Zusammenhang, daß die Schrift sagt: „Wer nicht liebt, kennt Gott nicht“ (1 Joh 4,8).

    So wird also jeder Theorie oder Praxis das Fundament entzogen, die zwischen Mensch und Mensch, zwischen Volk und Volk bezüglich der Menschenwürde und der daraus fließenden Rechte einen Unterschied macht.

    Deshalb verwirft die Kirche jede Diskriminierung eines Menschen oder jeden Gewaltakt gegen ihn um seiner Rasse oder Farbe, seines Standes oder seiner Religion willen, weil dies dem Geist Christi widerspricht.

    theologisch ist das vollkommener Mist, weil alles auf der Idee von der gleichen Würde Aller aufsetzt. Daß es bessere Möglichkeiten gibt, mit dem Begriff der Würde theologisch umzugehen, zeigt die Russische Erklärung zu den Menschenrechten. Dort heißt es:

    Als Gottes Ebenbild besitzt der Mensch einen besonderen Wert, der ihm nicht genommen werden kann. Diese Tatsache muß von jeder Person, jeder Gesellschaft und jeder Regierung respektiert werden. Indem es gute Werke vollbringt, erhält das Individuum Würde. Deshalb unterscheiden wir zwischen Wert und Würde des Individuums. Wert ist inhärerent; Würde ist erworben.

    http://www.vatican.va/archive/hist_councils/ii_vatican_council/documents/vat-ii_decl_19651028_nostra-aetate_ge.html
    http://www.politikstube.de/forum/blogs/haiduk/russische_erklaerung_menschenrechten-164/

  19. aha, und der kleine Ali aus der Wüste hat bessere Abhörschutzgeräte, als der Geheimdienst einer der größten Atommacht auf der Welt.

    Zweite Frage: woher weiß die Presse, wen und wie der französische Geheimdienst abhört und was für Probleme sie damit haben?

  20. @ 21 BUNDESPOPEL

    Ha, ha, ha,

    sehe grade, den Piraten im Web gef?llt der deutsche Umlaut nicht. Sie haben in zu einem Fragezeichen umged?delt.

    Danke f?r die Aufmerksamkeit, Web-Piraten.

    pepe.
    flinderstruth@37.com

    W?nsche n?here Bekanntschaft. Bei gegenseitiger Sympathie deftiger Bier- und Whiskeyabend nicht ausgeschlossen.

  21. Langsam Zeit solche Moscheen zu schließen und abzureisen. Wer sich nicht unseren Gesetzen fügen will, hat unversehens das Land sofort zu verlassen, wäre die einzig richtige notwendige Reaktion.
    Schäuble auch gleich aus der CDU rausschmeißen, langsam reicht es mit diesem Idioten. Rein in einer geschlossenen Anstallt, damit er keine weiteren Schaden mehr anrichten kann.

  22. Die Störsender sind vermutlich, weil das muslimische Gebet nicht duch Jamba Klingelton Abos gestört werden soll, oder eingehende SMS’s. Nach dem Motto: „Alder, wo bist du?“. Haben jetzt die Moscheebetreiber selbst erkannt, dass unsere türkischen Freunde viel Zeit am Handy verbringen und wollen dem Einhalt gebieten? Nicht während der Gebetszeiten bitte!

  23. Mit solchen Methoden fängt man einen Krieg an, oder wie heißt das: Dschihad.
    Und wenn wir zu unserer Verteidigung nicht ein Schäuferl nachlegen, dann wird es für uns hatschert.

  24. wie vielleicht manche leser meiner letzten kommentare registriert haben, ging ich nicht gerade unbedingt genau auf das jweilige thema ein – früher in der schule hätte es geheissen: thema verfelt : 5

    ich will nicht sagen, daß das lesen von PI depressiv macht, aber ich weiß eines genau, der regelmässige input von artikeln und kommmentaren bleibt nicht „in den klamotten hängen“

    will sagen, im grossen und ganzen sind sich die pro-PI leser einig = nieder der islamisierung !!

    wir sollten ausschliesslich positiv denken, und wählen …. und handeln (demos von pro köln usw. usw.)

    ich habe fast den eindruck, auch von mir selbst (was ich erschreckend finde), das man beim audruf dieser seite geradezu HOFFT, das wieder eine neue schreckensmeldung eintrudelte … HAAALLLOOOO ??!!!

    ich weiss, das sich viele leser von PI hier insgeheim ertappt fühlen werden, ich weiss auch warum …

    OK, einerseits ist es der sache dienlich, wenn möglichst viele der fälle bekannt werden und auftauchen, man kann sich sinngemäss als leser „im islamischen schlamm wälzen“ …würgen, kotzen, kommentieren … oder alles zugleich …

    DAS, was ich mir von all den kommentatoren der vielen artikel hier, zum teil recht gute isnider und/oder schreiberlinge wünschen würde, und auch von allen nicht-schreibenden lesern, ist, endlich eine partei zu wählen, die dieser entwicklung entgegengeht!!

    nix gegen die auch von mir gern und viel gelesenen kommentare der artikel hier, aber das ganze geschwafel ist GUT, muss sein, soll so sein, … dennoch …

    HANDELN ist angesagt … sei es durch eine art „zivilcourage“ im alltag oder spätestens durch die bevorstehende wahl !!!

    in diesem sinne …

  25. Und wer in der Multikulturellen Volksrepublik Absurdistan einen Radarwarner im Auto hat bezahlt 60 €uro und bekommt 4 Punkte in Flensburg.

    Es wird Zeit, das wir zum Kreuzzug blasen…

  26. Immer mehr salafistische Moscheen installieren Mobilfunk-Störsender, damit die Polizisten ihre Handys nicht mehr nutzen können, um mit Abhörtechnik die Hassreden der Imame aufzuzeichnen.

    Wenn das denn bekannt ist, warum macht man den Laden nicht dicht und schafft das Otterngezücht aus?

  27. @29 blade_400

    Ich glaube Pro-Köln und Pro-NRW sind bereits dabei eine politische Platform zu etablieren. Auf jeden Fall sind sie im Gespräch. Auch hier im Internet hat man jetzt die Möglichkeit sich zu informieren und Kommentare ähnlich denkender öfter zu lesen, als es sonst im Spektrum von Leserbriefen möglich ist. Mir wäre es auch lieber, es gäbe mehr Zivilcourage, aber durch die zunehmende Gewalt haben viele Bürger Angst selbst etwas zu unternehmen. Noch dazu kommen dauernd Meldungen, von Leuten, die geholfen haben und dafür ordentlich was auf die Fresse bekommen haben. Meist findet das nur eine Würdigung durch den ein oder anderen kurzen Artikel, das wars dann. Warte doch einfach die nächste Wahl ab, wenn du in Köln wohnst. Da wird sich sicher irgendwas verändern 🙂

  28. Allein die Tatsache, dass solche Störsender verwendet werden, sollte doch schon reichen, um den Laden dicht zu machen, oder!? Wie lässt sich diese Technik in einer Moschee plausibel machen? Wenn man heute mit einer Gegenblitzanlage im Auto von der Polizei erwischt wird, lässt sich das doch auch nicht einfach als kleines Spielchen abtun.

    Würde man endlich einmal anfangen, unsere Gesetze konsequent umzusetzen, gäbe es schon lang keine Moscheen und keinen Islam mehr. Der Islam ist keine Religion im Sinne unseres GG und gehört ein für allemal verboten. Wann wird man das endlich einsehen …

  29. Und die französische Regierung unternimmt dagegen nichts? Das kommt ja einer Bankrotterklärung gleich. Europäische Staaten unterschreiben eine Menschenrechtscharta, aber versagen bei der Einhaltung?

  30. Machen wir uns nichts vor:

    Wir schützen die Moslems, weil wir hoffen, nicht allzusehr diskriminiert zu werden, wenn die neuen Herrenmenschen uns hegen und pflegen.

    Der beste Running-Gag ist immer noch der Friedensnobelpreis für Arafat.

    Es ist aber wirklich, zumindest ärgerlich, dass die Wüstenbarbaren westliche Technik, die eigentlich verteufelt sein müsste, gerne eingesetzt wird, also so eine Art Mittel zum Zweck; irgendwie ganz schön bigott.

  31. Wo ist das Problem?
    Einen Handy blocker kann jeder bauen der das richtige Ende vom Lötkolben kennt. Mit 14 haben wir im Ort auch schon Lasermikrofone gebaut. Die Pläne gab es damals schon in der Fachliteratur.
    Wenn der Polizei nichts besseres einfällt als Handys abzuhören dann tun mir die Franzmänner leid.

  32. Na die Salafisten müssen es ja nötig haben! Wie sagen unsere Politiker doch so schön, Islam heißt Frieden.

  33. #29 blade_400 (08. Mär 2009 02:55)

    … DAS, was ich mir von all den kommentatoren der vielen artikel hier … wünschen würde, und auch von allen nicht-schreibenden lesern, ist, endlich eine partei zu wählen, die dieser entwicklung entgegengeht!!
    nix gegen die auch von mir gern und viel gelesenen kommentare der artikel hier, aber das ganze geschwafel ist GUT, muss sein, soll so sein, … dennoch … HANDELN ist angesagt … sei es durch eine art “zivilcourage” im alltag oder spätestens durch die bevorstehende wahl !!!

    Genau da liegt der springende Punkt, blade 400! Das quält mich auch Tag für Tag!
    Beispiel: Ein Bekannter – Sachbearbeiter im Jugendamt – schimpft täglich über die Multi-Kulti-Fraktion im Stadtrat und den Ämtern, die ihm seinen Beruf schwerer machen, als er ohnehin ist.
    Und was wählt er unbeirrt bei jeder Wahl? SPD – genau die Partei, über die er tagtäglich schimpft – weil er das früher auch getan hat!

    Und neulich hier auf pi sagt einer doch glatt, dass er jetzt dann bald nicht mehr Gelb wählt – eine Partei, die, wo und wann immer sie konnte, seit Jahren z.B. das Abhören von Schwerkriminellen, Überwachungskameras etc. verhindert hat.

    Da kommen einem doch die Tränen! Lasst alle Hoffnung fahren!

Comments are closed.