Ehsan JamiNeben Geert Wilders gilt der iranisch stämmige Ehsan Jami (Foto) in den Niederlanden als profiliertester Islamkritiker. Der 23-Jährige gründete im Juni 2007 den an den deutschen Zentralrat der Ex-Muslime angelehnten Centraal Comité voor Ex-moslims und wurde seitdem mehrfach Opfer gewalttätiger Muslime. Für sein mutiges Eintreten für die Meinungsfreiheit erhielt Jami jetzt in Kopenhagen den „Danish Free Press Award“.

Hier seine Rede zur Preisverleihung:


Ehsan Jami from Snaphanen on Vimeo.

» Snaphanen: Ehsan Jami speaks in Copenhagen
» Snaphanen: Ehsan Jami in Copenhagen
» Gates of Vienna: Is Freedom Subjective?

image_pdfimage_print

 

21 KOMMENTARE

  1. Der Fortschritt wird eben lieber bekämpft statt bessere Verhältnisse zuzulassen.

    Die Nutznießer könnten sonst etwas von ihrer Bequemlichkeit verlieren und müßten so um ihre Stellung und die daraus resultierenden Vorteile bangen.

    Wie sagte der Kaiser zum Landlord : „halt du sie dumm, ich halt sie arm“.

  2. Ein sehr intelligenter und smarter Typ, sehr sympathisch. Wir brauchen noch mehr Menschen, die sich so etwas trauen.

  3. Ich bin auch dafür, daß wir die Polygamie tollerieren.
    Zumindest für alle Zugewanderten.
    Wir sollten auch unsere Hauser zur Verfügung stellen als Mirantenunterkünfte.
    Sicher gehen die Bürger im Rotweingürtel mit gutem Beispiel vorran. Ich werde dann folgen.
    Mir reicht es langsam…und ich war mal links

  4. Soviel Mut zur Ehrlichkeit und Selbstkritik wünscht man sich auch in Deutschland!
    Z.B. auch von unseren Katholiken!!!

  5. Haben sich unsere Gutis schon dazu geäußert, dass ein mutiger iranischer Islamkritiker schon mehrfach Opfer gewaltätiger Muslime wurde? Oder ist Ehsan Jami nur ein unerträglicher, hasserfüllter, krimineller Hetzer, der Unfrieden stiftet und deswegen berechtigt von Muslimen angegangen wird? Na ja, das muss man eben verstehen, wenn die dabei ein wenig übers Ziel hinaussschießen – das südländische Temperament.

    OT: Weiß jemand etwas über die 9 somalischen Piraten, die „man“ versucht hat, nach Deutschland zu bringen? Sind die schon hier ohne dass wirs wissen? Immer wenn es um so eine Sache so sehr ruhig wird, kann man davon ausgehen, dass diese Sache schon entschieden ist und der deutsche Michel nichts davon erfahren darf – der ist doch sowieso schon rechtsradikal und ausländerfeindlich.

  6. OFF TOPIC

    IM NAMEN DES VOLKES !

    Soeben wurden die Täter aus dem Millionen-Schmuck-Raub im Berliner KADEWE auf freien Fuß gesetzt.

    Begründung: Beide haben eine identische DNA und somit kann keinem von beiden der Raub zugeordnet werden.

    Die Täter entstammen einer Berliner Großfamilie und sind vielfach vorbestraft.

  7. @Schweinefleischfresser

    guck mal hier bei kath. net. Da werden zig Artikel aufgezählt zum Thema Swisslam und Minarett-Initiative, aber die Gründung des Zentralrats der Ex-Moslems bzw. ihres CH-Ablegers vom 14. März fehlt. Gewusst warum?

    Ich glaube nicht, dass das nur wegen der Kommunistin Ahadi ist, sondern damit zu tun hat, dass das per se Ungläubige, Gottlose sind. Deren Islamgegnerschaft, die aus erster Quelle stammt, wird gar nicht erst erwähnt. Das hat Methode, auch in dem Land, wo die katholische Kirche zusammen mit den Links-Totalitären gegen die demokratischen Minarettgegner mobilisiert. D.h. pro Islam und gegen die christlichen Freikirchen. Es gibt keine Zufälle im Reich der absoluten Wahrheit.

    http://www.kath.ch/aktuell_thema.php?thid=117

  8. Eine Weltanschauung, die ihre Aussteiger mit Mord bedroht, sollte von uns massiv abgelehnt werden.

    Staatliche Stellen sollten Ausstiegsunterstützung gewähren statt auch noch den Moscheebau dieser Ideologie zu fördern.

  9. Lesenswert. Kritische Stimmen zu den jüngsten „Zahlen“ über angeblich großen Rechtsextremismus bei Jugendlichen:

    http://www.netzeitung.de/presseschauen/1301378.html

    Beispiel:

    «Knapp 4 Prozent der 15-Jährigen seien Mitglied in rechtsextremen Gruppen oder Kameradschaften. (…) In absoluten Zahlen heißt das: 34.000 Jugendliche sind rechtsextrem organisiert.

    Sollten die Zahlen auch nur annähernd stimmen, dann hat Deutschland, allen voran das Innenministerium, ein Problem. Denn das Bundesamt für Verfassungsschutz geht in seinem jüngsten Bericht landesweit von rund 31.000 organisierten Rechtsextremisten in allen Altersgruppen aus. Kann es sein, dass mehr als 100 (!) Prozent der organisierten Rechtsextremisten im Land 15-Jährige sind? Wohl kaum.«

  10. Gefällt mir, der Bursche.

    Leider wird er wohl bald getötet werden.
    Ein weiterer Einzelfall.

    Aber, wenn man sich alles angeschaut hat, dann wirkt er sehr radikal, aber das ist gut und sinnvoll.

    Solche Typen in der Politik wären die Höchststrafe für Gutmenschen.

  11. vielen dank an schlehrnhexe
    polygamie tolerieren?
    bei den anträgen geht es eindeutig um die anerkennung der 3. und 4. ehefrau in worten dritter und vierter ehefrau!!!
    die 2. (zweite) ist längst anerkannt!! in deutschland (wo noch wüsst ich gern), bekommt ein muselmane schon eine (!) witwerrente, wenn eine von zwei ehefrauen verstirbt! und eben auch eine zweite, wenn auch die verstirbt!!!

    dann wäre es nur logisch, diese dhimmi-zahlung auch auf alle(!) ehefrauen anzuwenden. oder nicht??

  12. Es wird langsam Zeit, dass diesen Cohn-Bandits mal der Hosenschlitz zugemacht und der EU-Schweinestall ausgemistet wird.

Comments are closed.