BleibegeldEin neuer genialer Schachzug der Grünen Partei. Sie wissen schon: Bündnis 90/Die Grünen/Islamischer Fortschritt, mit einem fast echten türkischen Vorsteher. Marie-Luise Beck erklärt uns, worum es geht: „Infolge der weltweiten Finanzkrise droht uns neben der wirtschaftlichen Verarmung auch noch eine kulturelle Verarmung, weil immer weniger Migranten nach Deutschland kommen wollen. Und viele drohen damit, in ihre Heimatländer zurückzukehren, weil ihnen in unserem Land das Existenzmininmum droht.“

Doch die Grünen werden das zu verhindern wissen. Deshalb setzen sie sich für ein Bleibegeld ein, das an alle Migranten ausgezahlt wird, um zusätzliche Anreize zu schaffen, trotz der Krise hierzubleiben. Damit es echt basisdemokratisch und gerecht zugeht, wird das Bleibegeld einheitlich und einkommensunabhängig an alle Bezugsberechtigten ausgezahlt, die bisher bereits staatliche Transferleistungen bezogen haben. Gedacht ist an eine Größenordnung von ca. 2000 Euro pro Person. Laut Bütikofer ist die Summe nicht zu hoch gegriffen: „Das braucht man schon, um einigermaßen über die Runden zu kommen!“

Und Claudia Roth meint: „Eine echt geile Idee von unserer Marie. Dann kriege ich vielleicht endlich wieder einen neuen türkischen Freund!“ *Freu!*

Haben wohl Angst vor Entzugserscheinungen, die grünen Miezen. In Analogie zu dem bekannten Cold Turkey der Heroin-Fixer wäre das bei den Damen dann der Cold Turk – der kalte Türke.

Apropos Entzug. Auch den Türken wird bald etwas entzogen. Nach seiner mit Sicherheit zu erwartenden Wiederwahl will Häuptling Erdogan endgültig alles „Un-Türkische“ aus seinem Osmanischen Reich verbannen. Nein, es werden keine Galgen für die letzten „Ungläubigen“ errichtet.. So weit ist es noch nicht. Es trifft eine harmlos erscheinende Steinfrucht. Die Aprikose. Denn die heißt auf lateinisch – halten Sie sich fest – Armeniaca vulgaris und muss deswegen natürlich verboten werden.

(Eine Satire von Yaab)

image_pdfimage_print

 

72 KOMMENTARE

  1. Am Anfang habe ich es in der Tat geglaubt, ja, ich halte die Grünen für so dämlich, zum Glück habe ich am Ende Satire gelesen und mein Blutdruck ist etwas nach unten gegangen.

  2. also satire hätte ich erkannt !

    ich wollte mich nun schon zum südländer
    umbauen lassen.
    hoffentlich kann ich die operation noch
    stornieren !

    bitte keine so üblen scherze mehr !

  3. Aber es gehen doch wie in UK nur diejenigen, die ihren Lebensuntehalt ohnehin durch eigene Arbeit bestreiten.

    Wenn in manchen Städten 80% der MohammedanerInnen von Hartz-IV-Schutzgeld leben, dann trifft sie der Stellenabbau überhaupt nicht.

    Insofern ist Hartz-IV schon eine Art Bleibegeld, der Rekord inBerlin liegt bei 4200 Euro/Monat (= 4 Jahre Studiengebühren) für eine libanesische Familie ohne Quantenphysikerhintergrund.

    Die Spanier zahlen übrigens mittlerweile jedem MigrantIn mehrere tausend Euro, wenn er Spanien verlässt….

    Der einzige fiskalische Wachstumsposten neben neuen Schulden ist Hartz-IV für OrientalInnen, dafür haben wir immer Geld, sollen die Steuerkartoffeln eben den Gürtel ohne Rotwein enger schnallen!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  4. Ist es wirklich eine Satire?

    Hoffentlich nicht, denn ich finde, Abbas und Hassan O. hätten sich die 2000€ pro Person nun wirklich verdient!

  5. Noch ist es ein Satire….
    Die Krise hätte was Gutes, wenn man diese Sozialschmarotzer endlich durch Einstellung der Leistungszahlungen loswerden könnte.

  6. wenn ich die südländer operation
    nicht mehr stornieren kann.

    wird mich dann f.roth sexuell verfolgen ?

    hilfe !!!!!!!

  7. Man hab ich mich erschrocken,konnte den Generator so grade nochmal runter fahren.
    Mensch Leute macht doch nicht so was…

  8. #Yaab: Bitte nicht den Teufel an die Wand malen. Was als Satire gedacht ist, können unsere grünlinken beknackten Vollpfosten-Gutis ganz begierig aufgreifen (grins). Die vergehen ja vor lauter Angst und Sorge um ihre Schätzchen.

  9. Bitte so einen Artikel vorher als Satire kennzeichnen. Mir wär fast das Herz stehen geblieben!

  10. Bislang war der botanische Name der Aprikose immer noch Prunus armeniaca.
    Zur selben Gattung „Prunus“ zählen zum Beispiel auch Kirschen, Mandeln und der Pfirsich. Von einer eigenen Gattung „Armeniaca“ hab ich mein Lebtag noch nichts gehört…

    Ansonsten halte ich die Idee nur für sehr bedingt satirisch. Ein solches Szenario ist für mich bei den heutigen politischen Zuständen mit kleinen Abwandlungen in den Details absolut vorstellbar.

  11. Oh mann, wie könnt Ihr mir so eine Satire (?!) antun? Mein Hausarzt hat mir zu hohen Blutdruck doch ausdrücklich verboten!

    Gegen eine nicht satirische Rückkehrprämie, die jede/r Migrant/in von dem/der Bundesdesintegrationbeauftragten/in ausgehändigt bekommt hätte ich allerdings nichts einzuwenden. Richtwert ca 20% der zukünftig für Transferleistungen, unnütze Integrationsversuche und Jugendkriminalität nicht anfallenden Kosten. Das Geld könnte ganz kurzfristig locker gemacht werden, aus dem Etatposten für den „Kampf gegen rechts“.

    Es gehen jeden Tag soviele Flieger nach Antalya, da gibt es sicher noch freie Plätze.

    Aber auf mich hört ja keiner.

  12. Habe zu spät erkannt, dass das ein Fake war.
    Mein Puls ist gleich Null, weil zu viel Blutdrucksenker eingeworfen …….

  13. Erst beim fiktiven Claudia-Roth-Zitat erkannte ich, dass es sich um eine Satire handeln muss. Da fiel mir dann auch auf, dass keine Quellen-Verlinkung vorhanden ist.

    Nun erst kehrte mein Blutruck von seiner Raketenreise in die Stratosphäre zurück.

    @ PI: Bitte setzt eure ohnehin gebeutelten Leser nicht unverantwortlich derartigen Schreckmomenten aus!

  14. Bis zur Aussage von Bütikofer habe ich an keine Satire gedacht, da es viel zu real klang. Der Hauptgrund war aber, dass ich den Grünen alles zutraue.

  15. wie soll eine person mit 2000 euro mehr
    über die runden kommen ?
    bei den heutigen burkapreisen.
    wenn eine familie viele weibliche
    nachkommen hat,nagt sie nur noch am
    hungertuch und eine burka hält dann auch
    nur noch 1-2 tage…..

    diese erbärmlich geizige herzlosigkeit der
    (grünen,herren/damenmenschen) macht mich betroffen und mehr als ein
    stückweit traurig !

    ich bin entsetzt über unsere westliche arroganz.

  16. Warzen-Claudia glaubt ja auch, dass Dramaturgin ein richtiger Beruf ist.
    Vielleicht verstehen die Grünen die islamischen Herrenmenschen so gut, weil ihnen ihre Weltenretter-Attitüde nur dazu dient, sich auf ein Podest zu stellen, um sich dem Rest gegenüber überlegen fühlen zu können, wenn man schon nur klägliche Viten aufweisen kann.

  17. @13 Senf
    Volle Zustimmung, das muss VORHER als Satire angezeigt werden. Ich sitze hier noch schlaftrunken mit meinem Fruehstueckskaffee und haette mich fast verschluckt.

  18. Ich mag deine Beiträge Yaab.

    Gebt denen Mohas pro Familie 2000 Euros,
    wenn sie das Land innerhalb von 3 Monaten verlassen.Mit der Auflage,innerhalb dieser
    Frist auch auszureisen.Und zwar alle die
    von staatlichen Geldern abhängen.
    Das spart uns in Zukunft eine Menge Kohle.

    Adam

  19. Angebracht wären jedoch 10000€ pro Person, jadoch damit sie für immer gehen, DNS Probe wird abgenommen um ein Zurückkommen zu verhindern.
    Claudia Roth bekommt 100000€ damit sie auf niemehrwiedersehen nach Anatolien verreist um da Kamelscheisse zusammenzulesen.

  20. Ich bin vor Schreck fast vom Stuhl gefallen.
    Zum Glück habe ich dann aber doch das Wort SATIRE gelesen…

  21. #23 baden44 (21. Mär 2009 16:00)

    Wiki ist nie ganz koscher, aber siehe hier:

    Dafür brauche ich kein Wiki. So was zu wissen gehört zu meinem Berufsbild. Daß es ein entsprechendes Synonym gibt, will ich nicht bestreiten, aber das muß uralt sein. Synonyme sind leider die schlimmste Krankheit in der Botanik. Gültig ist aber immer nur ein Name – und zwar der „aktuelle“.
    Macht Sinn, denn wenn Sie von Ihrem Gärtnermeister einen Helictotrichon sempervirens haben wollen, weiß der, wovon Sie sprechen, selbst wenn Sie aus Hinterindien kommen und den deutschen Namen „Blaustrahlhafer“ noch nie gehört haben. Fragen Sie stattdessen nach Avena sempervirens und geraten an einen Azubi, wird der Sie nur ahnungslos anschauen, weil er den veralteten Namen längst nicht mehr lernt.

    Deshalb zeugt es von journalistischer Qualität vorher zu recherchieren und nicht so eine olle Kamelle zu servieren. Insbesondere wenn man damit etwas argumentativ unterfüttern möchte.

    Das soll aber die Qualität des restlichen Artikels nicht mindern.

  22. Falsch:

    Deshalb setzen sie sich für ein Bleibegeld ein, das an alle Migranten ausgezahlt wird, um zusätzliche Anreize zu schaffen, trotz der Krise hierzubleiben.

    Richtig:

    Deshalb setzen sie sich für ein Bleibegeld ein, das an alle Migranten ausgezahlt wird, um zusätzliche Anreize zu schaffen, trotz der Krise dort zu bleiben.

    So meinten es die Grünen sicherlich. 😉

  23. erstmal runterkommen: 10, 9, 8 ….

    soweit sind wir schon gekommen, daß die mehrheitlichen leser hier dieses szenario für absolut möglich gehalten hätten!

    das zeigt als gradmesser deutlich an welchem punkt wir stehen!!

    zum glück ist es (noch) nur eine satire gewesen, eine sehr gute, und gerade weil so erschreckend realitätsnah, umso bedrückender.

  24. Ehrlich gesagt – wenn es nicht ganz unten klein als Satire bezeichnet worden wäre, hätte ich es auch geglaubt – wir sind wirklich schon tief gesunken in Deutschland und Europa…

  25. die arabertürken wollen das hartz4 paradies freiwillig verlassen? – nie und nimmer.
    es sind andere nationen die umworben sind, weil sie qualifiziert, arbeitswillig, lebendfreundlich und zivilisiert sind.
    die arabertürken in deutschland würden das hartz4 paradies nicht mal für eine einmalzahlung verlassen.

  26. kulturelle Verarmung, weil immer weniger Migranten nach Deutschland kommen wollen.


    Ich fürchte, die Grünen denken wirklich so. Nur eine Frage: Wenn man auf solche Statements angemessen reagieren würde, nach wie viel Jahren wäre man dann bei guter Führung wieder auf freiem Fuß?

  27. JA SEID IHR DENN VÖLLIG VERRÜCKT, mir sowas auf einen Sonntag nachmittag zum Kaffe zu servieren?? Ich hab den ersten Abschnitt (vor dem CFR Statement) gelesen und war ziemlich geschockt.
    Jetzt bin ich immer noch geschockt, weil ich die Satire als absolut glaubhaft hingenommen habe.
    Fazit: Keine Satire zur linksgrünen Ecke ist satirisch genug, als dass sie nicht auch wahr sein könnte.
    Ist auch kein Wunder, bei den Berichten, die man hier zu sehen bekommt. Deshalb gehe ich auch nicht mehr in’s Kino, seit ich PI lese.
    Nen schönen Sonntach noch… 🙂

  28. Schreibt bitte nie wieder so einen Beitrag. Ihr bringt die Grüninnen doch nur auf dumme Gedanken. Ich kann mir genau vorstellen, wie die jetzt dasitzen und die Idee gar nich so schlecht finden.

  29. Die Grünen schaffen es immer wieder alles zu toppen. Da bleibt einem die Spucke weg…. Diesem Land geht die Kohle aus und es muss dafür noch mehr bezahlen. 🙁

  30. Uuups, ist ja nur Satire… Jetzt bin ich aber erschrocken. Sowas bitte nur noch am 1. April! 😉

  31. Vor dem Gesetze sind alle gleich? Niemand darf diskriminiert werden? Gilt dies eigentlich nur bei Ausländern oder auch bei Einheimischen???

  32. Warum kein Bleibegeld für deutsche Auswanderer?

    Es ist eine Sekunde vor 12!

    High Noon, was passiert dann?

  33. Uffffffff…bis zum Absatz mit Claudia Roth, habe ich den Artikel für bare Münze genommen.

    Da sieht man mal, wie abgestumpft ich in Sachen Forderungskatolog der Grünen bin.

    Ich bestehe in Zukunft auf das Wort Satire vor JEDEM Satz !!!!

    PI und Yaab: Ihr habt eine Verantwortung für eure Leser ! 😉

  34. Yaab, hör‘ bitte auf uns so zu erschrecken! Das Thema ist viel zu nah an der Realität. Außerdem bringst Du am Ende noch die Grünirren auf Ideen…

  35. ich hätte die „idee“ der grünen auch für wahr gehalten. denen gehen ja solche schnapsideen nicht aus.

    gute satire, yaab, sehr nah an der realität.

    mfg

  36. wie die Mehrheit hier, hätte ich sie auch geglaubt und das muss doch einiges Bedeuten. Wir würden das wirklich glauben, daran sieht man mal wieder wie weit wir hier in DE schon sind:((
    Also wirklich PI das war böse von euch 😀

    lg

  37. Was ist euer Problem?
    „Kategorie: Grüne, Gutmenschen, Islam, Satire | Gastbeitrag, 21. Mär 2009 | “
    Man oder Frau beachte Satire!

  38. #46 Eisenbieger (21. Mär 2009 18:06)

    Warum kein Bleibegeld für deutsche Auswanderer?

    Die deutschen Steuerkartoffeln bekommen kein Bleibegeld, die bekommen höchstens einen Aufenthalt in der JVA Bautzen.

  39. Ich glaube, Yaab sitzt gerade vor seinem PC, liest unsere Kommentare…und freut sich wie Bolle.

    Frechdachs…uns so zu foppen !

    Kann mich immer noch nicht beruhigen…;-)

  40. @ Asmodean

    „Eine Sartire sollte immer einen wahren Kern haben.
    Wo ist der hier?“

    Der wahre (und erschreckende) Kern ist, dass die Grünen dazu durchaus in der Lage wären, wenn man sie nur gewähren ließe.

  41. Und viele drohen damit, in ihre Heimatländer zurückzukehren, weil ihnen in unserem Land das Existenzmininmum droht.”

    Ja bitte was kann uns denn schöner wiederfahren als das Sie in Ihre Heimatländer zurückfahren 🙂

    Nur frag ich mich von was SIE dort leben wollen 😉

  42. Gedacht ist an eine Größenordnung von ca. 2000 Euro pro Person. Laut Bütikofer ist die Summe nicht zu hoch gegriffen: “Das braucht man schon, um einigermaßen über die Runden zu kommen!”
    ———————————–
    Hoffentlich ist das Bleibegeld pro Monat zu verstehen! Oder etwa pro Woche?
    Hartz-IV, Kindergeld und Krankenversicherung für den Clan sind davon sicher nicht betroffen, oder doch?

  43. Ich könnte mir da eher das Modell „Abwrackprämie“ vorstellen.
    Mit den Autos funktioniert das doch auch Prima. Weg von den Grossfamilien mit übermässigen Verbrauch hin zur kleinen kompakten Intelligenten Lösungen.

  44. „Viele drohen damit, in ihre Heimat zurückzukehren…“

    Was für eine wunderbare, Hoffnungen weckende Drohung –
    leider nur grausame Satire.

    In meiner Zeitung steht aber heute, dass der EU-Gipfel gerade weitere 75 (fünfundsiebzig) Milliarden Euro (!) für den Internationalen Währungsfonds beschlossen hat.
    Vom IWF bekommt die Türkei bekanntlich regelmäßig einen dicken Batzen Geld. Vielleicht lassen sich damit ja doch einige Bereicherer zurücklocken unter Anatoliens Sonne.

    Man muss nur fest dran glauben, wenn man sich was wünscht…

  45. Warum muß das mit dem Bleibegeld Satire bleiben ?

    Unseren Polit-Voll-Deppen ist doch alles zuzutrauen. Und da sie so gerne das der Steuerkartoffel abgepresste Geld freizügig an unsere „lieben Mitbürger mit MigraHiGru“ verteilen, könnte das eines Tages auch noch kommen.

    Und da eröffnen sich für einen Mohammedaner mit Ehefrauen völlig neue Perspektiven. Zumal er sie nach dem Kassieren islamisch einfach verstoßen kann.

    Wenn dann noch die Optimierung in Form eines Bleibegelds für die von den 4 Ehefrauen in die Welt gesetzten Fußballmannschaften hinzukommt …

  46. Ist das auch wirklich eine Satire?
    Bitte sagt ja.

    Hoffentlich habt ihr damit nicht unsere Politiker auf Ideen gebracht.

  47. Ich habe das im ersten Moment auch für eine Satire gehalten, aber das Bleibegeld wird doch schon in allen Varianten ausgezahlt bis in die dritte Generation von Arbeitsverweigerern. Wenn auch in noch nicht vereinheitlichter Höhe.
    Und erst im Fall von Gewaltkriminalität gibt es dazu noch ein besonders abgesichertes Bleiberecht. Inklusive Entschädigungsgeld und kostspielige Betreuung für Täter, damit sie nicht ausgewiesen werden. Was ist das anders als staatliches Bleibegeld!

  48. Bis zu: „…weil immer weniger Migranten nach Deutschland kommen wollen. Und viele drohen damit, in ihre Heimatländer zurückzukehren, weil ihnen in unserem Land das Existenzmininmum droht.”

    hat mir der Artikel hervorragend gefallen. Bis dahin ist es sehr schade, dass es nur Satire war…

  49. Kulturelle Verarmung ??? Ich glaube, wir müssen erst mal das verarbeiten, was bislang deutschen Grund und Boden betreten hat und ihn nicht mehr verlassen mag. Ich würde sagen, an Erster Stelle steht erst mal die Aufarbeitung dessen, was unsere Kultur so beglückt hat. Außerdem wäre es mal an der Zeit, dass unsere Türken beweisen würden, dass sie mehr können, als Döner, Moscheen und coole Sprüche drücken. Aber auf den Tag werde ich vergeblich warten.

  50. @ #34 Zaphod Beeblebrox (21. Mär 2009 16:45)

    Wie wir alle wissen, liest der „Feind“ mit.
    Es wäre durchaus denkbar, daß diese Idee doch noch aufgegriffen werden könnte …..

  51. Bleibegeld? LOL

    Es sollte Geld geben für alle Müslime die freiwillig ausreisen wollen.

  52. …… und ich hätte viele Gründe zu gehen. Wirtschaftliche Gründe sind es aber nicht. Mir liegt eher die Sicherheit meiner Kinder am Herzen, sie nicht auf dem Schulweg verprügelt und in der Schule gemobt werden.

Comments are closed.