pro-fitna

Nach rund zweimonatigen Dreharbeiten feiert der islamkritische Film der Pro-Bewegung, der von türkischen Medien schon als „Deutscher Fitna“ bezeichnet wird, im Rahmen einer Pressekonferenz in Köln am 31. März seine Premiere. Der 13-minütige Film, der als Bewerbungsfilm für den diesjährigen Anti-Islamisierungskongress am 9. Mai produziert wurde, soll nach dem Vorbild des niederländischen Islamkritikers Geert Wilders Tabu-Themen wie die Unvereinbarkeit der islamischen Ideologie mit unserem Grundgesetz verdeutlichen. Aber auch die skandalösen Vorkommnisse am 20. September in Köln werden in dem Film noch einmal Revue passiert.

Türkische Medien wie die auflagenstarke AKP-nahe Tageszeitung „ZAMAN“ (die auch in Deutschland kostenlos verteilt wird) oder haber7.com haben bereits vor der Veröffentlichung des islamkritischen deutschen Fitna-Films gewarnt. Dazu der Pro Köln-Vorsitzende Markus Beisicht:

„Für uns, als überzeugte Demokraten, sind wesentliche Teile der islamistischen Ideologie mit unserem Grundgesetz unvereinbar. Der radikale Einwanderungs-Islam steht unserem Menschenbild und unserer Demokratie diametral entgegen. Ein Beispiel ist die Ungleichbehandlung von Mann und Frau. Und bei aller Höflichkeit gegenüber den Menschen aus anderen Kulturen muss doch deutlich gesagt werden: Der Islam darf weder in Deutschland noch in Europa zur neuen Leitkultur werden.

Die Gefahr der Islamisierung ist kein ausschließlich deutsches, französisches oder flämisches Problem, es ist vielmehr ein gesamteuropäisches Problem. Überall in Europa fordern integrationsunwillige Einwanderer mehr und mehr Zugeständnisse an ihre Religion. Was sie fordern, ist Toleranz, was sie wollen, sind islamistische Parallelgesellschaften mitten in unseren Städten. Parallelgesellschaften, in denen geltendes Recht ignoriert und unsere Kultur mit Füßen getreten wird.

Anstatt die gemeinsamen europäischen Grundwerte gegen diese Auswüchse zu schützen, gibt die politische Klasse in der Bundesrepublik den Forderungen der Islamisten unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit und im verblendeten Multi-Kulti-Wahn nach. Von der eigenen Bevölkerung verlangt man hingegen, dass sie freiwillig und unter Preisgabe ihrer Identität zur Minderheit im eigenen Land wird.

Hiergegen machen wir auch mit diesem Filmprojekt mobil. Geert Wilders hat es uns im Übrigen eindrucksvoll vorgemacht, wie man mit einem islamkritischen Film bei den Bürgern punkten kann.“

Hier – exklusiv auf PI – ein erster Trailer zum Film:

Den kompletten Film gibt es am kommenden Dienstag ebenfalls auf PI zu sehen.

image_pdfimage_print

 

85 KOMMENTARE

  1. Schäuble sollte sich den auch angucken. Der seriöse Sprecher macht schon was her. Da kann ein Diddi Piepsmauserich nicht mithalten hihi.

  2. #1 Erich H. (27. Mär 2009 13:52)

    Schäuble sollte sich den auch angucken.
    Der seriöse Sprecher macht schon was her.
    Da kann ein Diddi Piepsmauserich nicht mithalten hihi.

    Didi wird dann halt wieder auf Abgeornetenwatsch
    bei allen linken Partei-Dhimis, wie bei den
    Ramon Schack(al)und den Edathi-Proleten und bei den grünen Gesocks , sich ausplärren.
    Ich freue mich schon auf die Pressekommentare,
    jedenfalls werde ich , falls PI einverstanden ist ,eine Version mit italienischen Untertitel erstellen, und in den bekannten Blogs in Italien verbreiten

  3. Mit Merkels kann man gegen die Islamisierung noch eher was tun als mit Schäubles, Münteferings, Meisners und andern Dumm- oder Falschspielern… Diese predigen zwar die theistische (gottgewollte) Evolution, aber davon lassen sich Islamisten bekanntlich nicht aufhalten, im Gegenteil, sie wenden die Selektion selber als Haupt-Stilmittel an – wie seinerzeit der „Römer“ und Muslimfreund Dölfi Hitler…

  4. Da bin ich mal sehr gespannt. Wenn jetzt schon türkische medien davor warnen, dann kann der Film nur gut sein 😉

    #1 Erich H.

    Du hast Recht: Da wurde ein guter Sprecher gewählt. Aber bei „Schäuble sollte sich den auch angucken“ muss ich widersprechen, denn Schäuble hat sich Wilders Fitna ja gar nicht angesehen. Das hat er sogar mit Stolz verkündet.

  5. Der scheint wesentlich hochwertiger produziert zu sein als das „Original“. Kompliment.

  6. #4 Schlernhexe (27. Mär 2009 14:04)

    …“jedenfalls werde ich , falls PI einverstanden ist ,eine Version mit italienischen Untertitel erstellen, und in den bekannten Blogs in Italien verbreiten“

    Ich würde vermuten, daß man dafür eine Genehmigung der Urheber – also der Pro-Bewegung braucht? Grundsätzlich aber eine super Idee, die Nachahmer finden sollte. Es gibt doch zahlreiche Kommentatoren auf PI, die zweisprachig sind – vielleicht könnte man da noch mehr freiwillige Übersetzer finden?

  7. Schade das der Film von den deutschen „Leitmedien“ als rechtsradikal, fremdenfeindlich oder gleich „Nazi-Film“ deklariert wird, sodass der deutsche Alltagsidiot sich den Film sowieso erst gernicht angucken wird…

  8. Krank ist sowieso, dass die Verbrechen des Islam (Christenverfolgung, Folter, Sklaverei) garnicht in den Medien angesprochen wird. Geht es um Menschenrechtsverletzungen ist immer China und Guantanamo dran.
    Die Scheichs werden jetzt noch zu den Rettern gekürt, weil sie Daimler aufkaufen.
    Verbrechen der Christentums und der demokratischen Nationen (Israel, USA) werden überbewertet und eben die islamische Unkultur erst garnicht thematisiert, sondern vollstädnig hingenommen oder schöngeredet.

    Da kommt jeden nachdenken Menschen doch in den Sinn, dass die Islamisierung und der Kuschelkurs zum Islam gewollt ist. Es wird gewollt sein, dass Europa islamisch wird.
    Wahrscheinlich denkt man sich, dass sich die islamische, bildungsferne Masse dann noch leichter kontrollieren lassen wird.
    Einen anderen Grund wüsste ich nicht !!!???

  9. Vielversprechender Trailer.
    Gefällt mir besser als Fitna. Aber man muss Fitna inzwischen schon auch als historisches Dokument sehen.

  10. Belgiens Filip Dewinter, Vlaams Belang, der auch am Antiislamisierungskongrss teilnehmen wird, wird hier von FOX zur besten Sendezeit interviewt. Diesmal nicht wegen seiner Partei, sondern zur Islamisierung von Brüssel, der europäischen Hauptstadt Brüssel.
    Eindrückliche Bilder aus Brüssel. Zum Schluss rät die Polizei-Escorte dem FOX-Team beim Besuch des Stadtteils Molenbeek ihre Autos nicht zu verlassen:

    http://www.dianawest.net/Home/tabid/36/EntryId/815/Filip-Dewinter-Hits-Prime-Time.aspx

  11. #10 Gutmenschophob

    Was anderes bleibt den Medien-Pfeiffen auch nicht übrig, die Medien haben sich soweit in Sachen Pro-Islamisierung aus dem Fenster gelehnt, dass sie jetzt Kritik am Islam grundsätzlich als Rechtsradikal diffamieren müssen, ansonsten kämen sie in arge Erklärungsnöte! Nachdem sie ihren Lesern jahrzehntelang erklärt haben der Islam sei das Licht das aus dem Orient kam und das dunkle Deutschland erst zu einem lebenswerten Ort gemacht hat, können die dem Leser jetzt doch nicht erzählen:
    „Ätsch ihr naiven Leser, wir haben euch die letzten 40 Jahre nur verarsacht. 🙂 „.

  12. Der 13-minütige Film, der als Bewerbungsfilm für den diesjährigen Anti-Islamisierungskongress am 9. Mai produziert wurde …

    Bewerbungsfilm?

    Worum bewerben die sich denn mit diesem Film?

  13. sehr gut, ich freu mich auf den film, und die reaktonen der gutmenschen, linken und islam-blinden.

    ich schätze man wird denn film versuchen zu ignorieren und tot zu schweigen.

  14. Wie friedlich der Islam von den MSM Medien eingestuft wird, beweist doch die Tatsache, daß die Meldung über das geplante Attentat auf die Staumauer von Tramonti nicht aufgegriffen wurde,
    ausser auf den Blogs ( siehe Google) wie es verbreitet wurde, so ist daß ein beschämender Zustand , in welchen Maße , über den Islam berichtet werden darf.
    Oder sie haben gemerkt, daß es ihnen nicht mehr gelingt, wie schon so oft, “ politisch-korrekt“ umzufrisieren, weil wir halt mal schneller waren, wie so oft, daß italienische Berichte erst Tage später erscheinen, falls es nichts aussergewöhnliches zu berichten gibt.Was über den Islam speziell in Italien abgeht, erreicht nur zu 20 % die deutschen Medien, deshalb haben wir es zur Aufgabe gemacht, diese Meldungen den deutschen Lesern zukommen zu lassen. Umgekehrt ist es aber etwas anders. Was den Islam in D/betrifft,
    schreiben viele in D / ansässige Italiener in italienischen Blogs und Berichten unter anderen auch viel von Köln

  15. ich schätze man wird denn film versuchen zu ignorieren und tot zu schweigen.

    Da bin ich mal gespannt! Ich hoffe doch sehr, dass einige Scheichs aus Protest ihren Fuhrpark verbrennen und sich dann klammheimlich einen neuen zulegen – die Autoindustrie könnte das zur Zeit brauchen. Und Fahnenhersteller haben vielleicht auch bald wieder Hochkunjunktur…

    Das lässt sich dann nur noch schwer verschweigen 😉

  16. Als Betreiber einer nicht unerheblich erfolgreichen, wie natürlich auch bei den linksdrehenden und Islamos verhassten you tube Seite, mit täglich immer noch gut über 1200 Abrufen habe ich soeben den Trailer auf meiner Hauptseite verlinkt und werde das dann ebenfalls mit dem Original machen, sofern dieses auf you tube/PI NEWS- auftaucht.

    CA1965/ComebAck
    http://www.youtube.com/user/CA1965

  17. Ich bin etwas skeptisch. Der Trailer wirkt wie ein Video von christlichen Fundamentalisten, so oft wie das Wort „Christ“ schon in den 110 Sekunden vorgekommen ist. Fehlen noch ein oder zwei Zitate aus der Bibel.

    Vielleicht irre ich mich, und der Film wird doch ganz gut. Wir werden sehen.

  18. Weniger emotional als Geert Wilders Film Fitna. Ich finde es ist ein hoffnungsvoller Ansatz, da er sachlich und richtig argumentiert.

  19. Vor allem finde ich es gut, daß ProKöln den Film per Massenemail verbreiten wir.

    Was Billigreisen-und-Viagra-Anbieter können, das sollten wir doch auch können!

    Eine ganz hervorragende Idee!

  20. Deutsche Politiker buhlen um den Islam, denn sie glauben an eine gut lenkbare Wählerschaft. Aber bald werden sie erkennen müssen, dass die Muslime ihre eigenen Parteien gründen werden.

  21. Anhand der Vorschau zu urteilen, ist der Film sehr professionell gemacht. Ich bin gespannt auf den ganzen Film.

  22. Hoffendlich wird der Film nicht nur bei YouTube sondern auch bei anderen Quellen zu bekommen sein.
    Zum einen in hoffendlich DVD (HD?) Qualität, zum anderen nicht so leicht zensierbar.

    Für (anonyme) Spiegelserver könnte ich sorgen.

  23. Soviel Angst vor einem Film, den weder das Netz gegen Nazis noch die Leser der ZDF-Seite schon gesehen haben! 😛

    Ich finde es toll, daß auf PI hier bereits eine Vorschau auf den Film ist, auf den alle, wirklich alle 🙂 neugierig sind!

  24. Ist dieses „Netzt gegen Nazis“ auch wirklich gegen NATIONAL-SOZIALISTEN oder wird damit lediglich von ihren geistigen Brüdern und Schwestern des rot-linken Sozialismus gegen (neo-)konservative Denker und Politik gehetzt?

    :mrgreen:

  25. Warum gibt es eigentlich noch kein „Netz gegen Terroristen“ wo Rechtsextreme, Linksextreme, Islamofaschisten etc. bekämpft werden?

    OK. Gibt es schon – heisst Politically Incorrect. PI das „Netz gegen Terrorismus“.

    :mrgreen:

  26. Türkische Medien wie die auflagenstarke AKP-nahe Tageszeitung “ZAMAN” (die auch in Deutschland kostenlos verteilt wird) haben bereits vor der Veröffentlichung des islamkritischen deutschen Fitna-Films gewarnt.

    Mit anderen Worten: Sie haben, im Geiste Schrammas, davor gewarnt, in Deutschland ein per Grundgesetz garantiertes Grundrechte wahrzunehmen. Nichts neues, und auch nicht neu ist, dass sich Türken über nichts mehr ärgern als über unbequeme Fakten (der Wiki-Artikel ist wegen der zahlreichen türkischen Kulturbringer in Deutschland permanent editiergesperrt).

  27. Sieht für mich mehr nach einem christlichen Propagandafilm aus.

    Schade, man hätte wirklich einen objektiven Bericht über den Islam machen können.

    Stattdessen beschweren sich die einen religiotischen Menschen über die anderen.

  28. Ich verteile den Film wo ich kann.

    Weiter so.

    Hätte Mel Gibson nicht so ein blöden Moslemischen Freund, würde ich ihn sofort beauftragen, einen neuen Film zu drehen, bei dem man unverfälscht die Wahrheit über den Islam zeigen würde – So im Style vom: Passion of Christ!

  29. #40 Kaiser

    Wo siehst du denn da „christliche Propaganda“? Soll verschwiegen werden, dass Angehörige einer Religion, die angeblich an denselben Gott glaubt, von den Muslimen brutal verfolgt wird? Ich hab keine einzige Silbe davon gehört, dass die „richtige“ Religion von der „falschen“ verfolgt wird. Dass Atheisten auch von Muslimen verfolgt werden, ist ebenso eine Tatsache, und auch keine „atheistische Propaganda“.

  30. #41 Kaiser

    Der Islam hasst und verfolgt in 1. Priorität Christen und Juden.

    Du nixt verstanden: Allah schneiden Kopf vom Ungläubigen Christen-Schwein. Dann ich gehe in Himmel und bummmsssen ein paar Jungfrauen hahahhahh.

    Den Islam kann man nie Objektiv beurteilen, denn er ist subjektiv ausgerichtet, wenn er nicht so wäre, hätten wir keine Probleme!

  31. #40 Kaiser

    Ich habe keine „Christen-Propaganda“ in den Trailer gesehen, sondern Wirklichkeit!

    Dass man diesen Christenhass auch auf Atheisten, Juden und anderen Religionen oder Lebenseinstellungen ableiten kann, kommt Dir wohl nicht in Sinn, oder?

    Alles was nicht Islam ist, ist feindlich und wird gedemütigt, eingeschüchtert, verprügelt und islamisiert!

    So ist der Film gegen eine menschenfeindliche Ideologie, die sich hinter den „Schleier“ (passender Ausdruck…;-)) einer Religion versteckt und die unsere Demokratie bedroht!

    Und somit ist jeder islamkritischer Film keine Propaganda, sondern einfach wirklich ein Muss um den Menschen die Augen zu öffnen, dass sie von falscher Toleranz erwachen und sich der Wahrheit bewusst werden!

  32. #40 Kaiser (27. Mär 2009 16:04) Sieht für mich mehr nach einem christlichen Propagandafilm aus.

    Schade, man hätte wirklich einen objektiven Bericht über den Islam machen können.

    Stattdessen beschweren sich die einen religiotischen Menschen über die anderen.

    Wenn der Islam Einzug hält, dann hast auch Du nicht mehr viel zu melden, obwohl Du allem Anschein nach kein Christ bist und auch keiner sein willst, (wogegen ich gar nichts habe). Die Christen (und Juden) sind als Angehörige einer sog. „Buchreligion“ immerhin noch sog. „Schutzempfohlene“ im Islam, will heißen: Sie dürfen gegen Zahlung einer Schutzsteuer, wenn sie Glück haben, weitgehend unbehelligt leben. Glück haben sie in einer muslimischen Mehrheitsgesellschaft aber nur selten.

    Den anderen, solchen wie Du, also den Ungläubigen, geht es noch schlechter. Also rege Dich ruhig ab, daß es für Dich mehr nach christlichem Propagandafilm aussieht, nachdem Du jetzt gerade mal etwa zehn Prozent des Films gesehen hast.

    Verstehst Du?

  33. #27 Starlight (27. Mär 2009 14:55)

    Aha!

    Werden Christen verfolgt und gemordet?
    Wie soll man die den sonst bezeichnen?
    Als Ungläubige? Oder was meinen Sie, wenn Sie sich an dem Wort „Christ“ stoßen?

    Ihr Kommentar ist merkwürdig.

  34. „Aber auch die skandalösen Vorkommnisse des 20. September in Köln werden in dem Film noch einmal Revue passiert.“
    Das nix gutt doitsch grammatick!

  35. #40 Die Realitaet (27. Mär 2009 15:44)

    Warum gibt es kein Netz „Gegen Antisemitismus“?

    Die Antisemiten sind unter uns, an den Schaltstellen der Macht.

    Und die Antisemiten bestimmen was „Rechts“ ist. :mrgreen:

  36. Zu #37
    werde ich mal wieder mal über das FaF einen Gastbeitrag auf den DG-Blog schreiben, ist gerade zu eine Frechheit, was in einen GEZ-Forum abgesondert werden darf

  37. Zitat auf den Linksfaschisten-Forum, daß sich Netz gegen Nazi nennt

    PRO Köln hat einen an Geert Wilders
    „Fitna“ Film angelehnten, eigenen Film drehen lassen.
    Diesen will sie nun in Vorbereitung auf den geplanten, Anti-
    Islamisierungs Kongress 08.05- 10.05.09, an Schulen im ganzen
    Rheinland verteilen, ich nehme mal an das sich die PRO NRW anschließen wird.
    Eine Gegendemonstration zum Anti- Islamisierungs Kongress
    ist schon in Planung und ich hoffe, sie führt zum gleichen Ergebnis,
    wie im letzten Jahr!
    Aufgestanden! Hingegangen! Abgepfiffen!
    Doch die Sache mit der Verteilung vor den Schulen,
    ist dann noch ein Problem mit dem ich an unserer Schule
    nicht konfrontiert werden möchte und gleich Morgen einen
    Rundruf starten werde, zur Aufklärung der Eltern und Lehrer.

    Geht jetzt den Linken Faschisten schon der A[ ***] auf Grundeis??
    Bogo , dieses Linke Faschistenschwein geht mir in diesen Forum schon lange
    auf den Keks .
    Man ,wenn man sich da die Kommentaristen so ansieht,( bis auf ein par Ausnahmen die dort gegen den
    Mainstream schwimmen) möcht man meinen , es hätte sich dort der ganze
    linke Ideotenhaufen versammelt, inclusiv des Mod mit dem Kürzel (Mo ) der wollte mir
    auch mal über den Mund fahren, aber diesen dummen linken Faschisten Sch[***] habe ich eine Antwort
    über den Anwalt zugefaxt, dann war Ruhe im Karton

  38. Kann jemand sagen, ob es danach dann durchgehend mit Deutschland und insbesondere Köln weitergeht? Es wäre schade, wenn es zu sehr um den Islam an sich ginge – das hilft uns nicht allzu viel weiter. Es geht um Deutschland (bzw. Europa).

    Den Islam kann man ja nicht abschaffen. Worum es geht, ist, unsere Völker und unsere Heimat zu bewahren und abzugrenzen.

  39. @ #49 karlmartell (27. Mär 2009 17:11)

    Es geht nicht um das Wort Christ als solches. Vielmehr habe ich gedacht der Film wäre etwas mehr wie eine Dokumentation, in der die Verfehlungen des Islam dokumentiert werden. Und zwar aus einem neutralen Blickwinkel. Dazu muss man nicht über jedes Opfer des Islam sagen, dass er Christ sei.

    Stattdessen wirkt der Trailer eher als ob sich zwei Religionen gegenseitig beschuldigen jeweils die schlechtere zu sein.
    Wenn sich diese christliche Grundstimmung durch den ganzen Film ziehen wird, gehe ich davon aus, dass der Film noch weniger ernst genommen wird als es ihm vielleicht zustehen würde.

  40. Mensch, die Vorschau ist vielversprechend. Den werden wir sofort wieder per CD im Kollegenkreis verbreiten. Da fand schon Fitna große Resonanz. Der hier klingt fast wie vom 2. Programm gemacht – hochseriös und informativ.

  41. 60 Jahre Grundgesetz – „Es besteht Handlungsbedarf“ sagt Schäuble !!!!!

    Die Türkische Gemeinde Deutschland würdigt das Grundgesetz ????? – und wünscht sich weitere REFORMEN !!!!!!!

    Zumindest in einem waren sich am Dienstagabend im Berliner Rathaus alle einig: dass kulturelle Vielfalt ein Gewinn für jede Gesellschaft ist. Ob das deutsche Grundgesetzt diese Vielfalt allerdings unterstützt, ob es den Migranten in Deutschland genug Möglichkeiten zur Partizipation bietet, ihre kulturelle Identität und sie selbst ausreichend schützt, darüber herrscht offenbar nach wie vor weniger Konsens.

    Die wollen das Grundgesetz ändern !!!!!!

    http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland/Tuerkische-Gemeinde-Grundgesetz;art122,2760266

    Dann besteht wirklich HANDLUNGSBEDARF, allerdings anders, als es sich Schäuble wünscht.

  42. Unterscheiden die nicht zwischen Christen und Ungläubigen – soweit ich weiß, werden Christen nicht als Ungläubige angesehen, sondern als „Besitzer des Buches“, die der „gefälschten“ Bibel aufgesessen sind. Das sollte man vielleicht auch in dem Film unterscheiden, sonst heißt es wieder, die Macher sind nicht informiert und der Film „voller sachlicher Fehler“

  43. Ich hab mich mal beim ZDF-Forum angemeldet. Mal sehen, ob wir dort was reißen können.

    Der Film ist wirklich gut. Der muss verbreitet werden.

    Könnte nicht mal ein Flugzeug über Mekka 50 Kubikmeter Schweinegülle verlieren?

  44. @27
    Was lässt sie in dem kurzen Trailer auf christliche Fundamentalisten schließen?
    Soll das ein Witz sein?
    Deutschland ist übrigens ein christliches Land und ich hoffe es bleibt auch so.
    Wir sollten uns auf den gemeinsamen Feind konzentrieren und nicht anfangen uns gegenseitig anzugreifen.

  45. @6
    Ja aber viele Menschen in Deutschland fühlen sich immer noch zu zum Christentum dazu gehörig, auch wenn sie nicht aktiv in der Kirche mitarbeiten. Im Kampf gegen die Ausbreitung des Islam bildet gerade auch die katholische Kirche eine starke geistige Front, die es zu erhalten gilt.

  46. #58 Zahal

    Der Artikel ist der Hammer.

    Sie fordern gleichberechtigte, auf dem GG zementierte Parallelgesellschaften und zudem Wahlrecht für alle.
    Wer diese „alle“ sind und welches Ziel damit verfolgt wird, darüber muß man nicht lang nachdenken.

  47. Wunderbar! 🙂
    alles zieht seine Kreise.
    Aber den Film sehe ich mir mit Rücksicht auf meine innere Stabilität lieber nicht an.

  48. @Bundesfinanzminister

    Toll finde ich auch folgenden Satz in dem Tagessspiegel-Artikel, der Innenminister Schäuble zitiert:

    Dabei habe man bei jüngsten Untersuchungen herausgefunden, dass keinesfalls die Herkunft sondern der soziale Hintergrund entscheidend sei. Bei gleichen Voraussetzungen hätten auch Einwanderer die gleichen Chancen wie Deutsche.

    Klar, Herr Schäuble, wenn man sich seine Untersuchungen von SPD-Professor Pfeiffer zusammenschustern läßt, dann wird man genau diese (politisch erwünschten) Ergebnisse bekommen. Mit der Wirklichkeit haben die allerdings wenig zu tun. Hat sich unser Herr Innenminister einmal gefragt, warum unter den ausländischen Jugendlichen vor allem solche aus islamischen und orientalischen Ländern an unseren Schulen scheitern?
    Aber mit der ethnischen Herkunft hat das selbstverständlich rein gar nichts zu tun, es sind allein die sozialen Verhältnisse, die zählen. Ja nee, is klar, Herr Schäuble. Frau Roth hätte das nicht besser formulieren können.

  49. Hochwertig produziert und scheint sachlich und faktennahe zu sein. Ich bin sehr gespannt.

  50. Worum bewerben die sich denn mit diesem Film?

    Vermutlich um den besten Platz im sogenannten Verfassungsschutzbericht der staatlichen Büttel.

  51. Polit Barometer wie gehabt,-4% Sonstige, ich glaube nicht mehr an ein Korrektiv ohne ein öffentliches Forum für Konservative.
    Ausserdem schmiedet Berlusconi eine Bündnis mit Fini, sodas die EVP (CDU Pro Lissabon) noch verstärkt in Brüssel und Straßburg ihr Süppchen kochen werden.
    news:
    In Rom beginnt der Gründungsparteitag der Popolo della Libertà, in der die Partei Forza Italia des Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi sowie die nationalkonservative Alleanza Nazionale aufgehen werden.

    Die PDL wir zur Schande für Europa, da hilft es nicht das die UK Torys die EVP verlassen haben, ich glaub die Tschechen auch.
    ============================================
    Wo bleiben die Ermächtigungs Kritiker ?

  52. Dabei habe man bei jüngsten Untersuchungen herausgefunden,
    dass keinesfalls die Herkunft sondern der soziale Hintergrund
    entscheidend sei. Bei gleichen Voraussetzungen hätten auch
    Einwanderer die gleichen Chancen wie Deutsche.

    Diese Untersuchungen haben wohl in der Unterhose von dem Pfeifer stattgefunden.
    Die Reischskanzleikapelle spielt eh schon den Untergangsmarsch wie auf der sinkenden Titanic

  53. ……..und hier bricht Euphorie über FITNA 2 aus den man nur im Internet sehen kann, oder glaubt hier einer der wird bei den ÖR diskutiert ?
    Man kann den mal ja nach Plassberg schicken vielleicht beißt der an.
    ============================================0

  54. Das hier ist ein TRAILER!
    Eine Einführung! Vielleicht sollten die Christianophoben ja mal das Buch lesen:
    „Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam“, Bat Yeo`r, Resch Verlag

    Was hier in Europa stattfindet ist der „Niedergang des christlichen Abendlandes unter dem Islam“!
    Was meint Ihr eigentlich, wie die Aufklärung stattgefunden hat?
    Inzwischen kennt die skandinavische Bloggerszene diesen Trailer!
    Auch ein Journalist von Jyllandsposten weiß bescheid.
    Lasst doch jetzt erst mal den Film kommen.

  55. #23Capt.
    „Täusch ich mich oder steht da HC Strach (FPÖ) in der ersten Reihe?“

    In der ersten Reihe stehen neben Beisicht HC Strache, Filip Dewinter und Borghesio

    Filip Dewinter, Vlaams Belang, kommt auch im Mai nach Köln. Er hat gerade ein Interview im amerikanischen Sender FOX zur besten Sendezeit gegeben.Diesmal ging es nicht um rechte Parteien usw. Es ging um die Islamisierung der europäischen Hauptstadt Brüssel.Zum Schluss besuchte das FOX-Team einen Stadtteil von Brüssel, Molenbeek. Die Polizeiescorte riet dem Team, im Auto zu bleiben.
    Sehr beeindruckendes Video:

    http://snaphanen.dk/2009/03/25/nu-hojs-rosterna-mot-durban-ii-i-svenska-medier/

  56. So wie es rechtens ist, daß sich jeder, der den Holocaust verleugnet, strafbar macht, so sollte es strafbar sein, die Grausamkeiten im Islam zu leugnen oder schönzureden. Diese Scheinheiligkeit bei unseren multikulturellen Gutmenschen ist schier unerträglich. Jeder Deutsche, der den Islam schönredet, sollte zum Übertritt gezwungen und dann in ein islamisches Land ausgewiesen werden, ohne Rückkehrmöglichkeit!!! Der Irak ist eines der ältesten christlichen Länder der Welt. Und da werden heute vor den Augen der westlichen Welt die Christen blutig verfolgt. Würde man den Islam mit Stumpf und Stiel ausrotten, so wäre die Welt ein besserer Flecken!
    Auf den Müll mit dieser Ideologie eines schizophrenen Kinderschänders und Massenmörders! Hitlers verrückte Ideologie hat sich letzendlich ja auch nicht als die „heilbringende Religion“ durchgerungen.

  57. Öhhhmmm…

    „…ich habe diesen Film nicht gesehen, aber er ist ein Machwerk“

    Das wird noch der maximale Kommentar seitens des Establishments sein.

  58. #37 Schlernhexe (27. Mär 2009 15:34)

    Hexlein, war kurz auf ZDF und habe wieder und wieder feststellen können das das ganze Palawer auf persönlicher Basis abläuft. Wie der Auftakt zu einer Wirtshaus Schlägerei. Das ist Nicht hilfreich, irgendwie unwürdig. Meine Ansicht ist:

    Wir kämpfen nicht gegen Menschen an sich.
    Man kan nix dafür das man lebt.
    Wir kämpfen nicht gegen Religionen an sich.
    schließlich kann einer nix dafür wenn er als Muslem oder Katholik geboren wird.
    Wir kämpfen nicht gegen Kulturen an sich.
    Da wäre viel zu tun.
    Wir kämpfen nicht gegen Rassen.
    Wohl klar, oder.
    Wir kämpfen nicht gegen Länder.
    Das wäre Krig.

    Wir kämpfen gegen eine faschistische Ideologie die sich als Religion tarnt. Genauso wie gegen Komunismus, Nazi…ähh…gibts da mehr?
    Wir kämpfen gegen die Tatsache das ein gemeiner Schlächter und Räuber ezt. überhaupt eine Religion gründen kann, Stalin, Adolf, Idi ezt. kann`s ja auch nicht.

    Das Kredo muss lauten:
    Wir lieben alle Menschen, auch die verblendeten, denn sie wissen nicht was sie tun.

    Islam ist keine Religion denn Mohammet war unwürdig…Punkt.

    Einverstanden?

  59. #29 Norbert Gehrig (27. Mär 2009 22:26)

    Danke Norbert. Ich hab noch einen:

    „Freie Presse einengen? Koran verbieten? Bibeln verbrennen? Ihr habt aber wenig Vertrauen in unsere Kritikfähigkeit. Gegenteil, mehr unabhengige Presse, mehr Kritik, Koran in Schulen dikutieren, alles raus inns Licht.
    Auch – und besonders die allerwichtigste Frage.
    WAS IST DAS WESEN VON RELIGION, Warum gibt es sie auf der Ganzen Welt, Was sind die Kriterien um als Religion anerkannt zu werden (Sientologie), Wo ist der Unterschied zwischen Religion und Ideologie, Wie erklärt die Philosophi das Bedürfnis und vor allem was kann auf gar keinen Fall als Religion bezeichnet und anerkannt werden.
    der Kampf Slogan Lautet: ISLAM IST KEINE RELIGION…………..Punkt.“

  60. #25 Alster (27. Mär 2009 21:08)

    #23Capt.
    “Täusch ich mich oder steht da HC Strach (FPÖ) in der ersten Reihe?”

    In der ersten Reihe stehen neben Beisicht HC Strache, Filip Dewinter und Borghesio
    ———————————-

    Dacht mir`s doch. Nazi zu Nazi oder was…ha?

    Dazu mein Komment in „Verschleierte Wirklichkeit“

    #96 Capt. (27. Mär 2009 20:37)

    Bei den ersten Kommentaren geht mir gleich die Hutschnur hoch. Ihr heuchlerischen Piefkes, ihr seid doch die Gleichen die damals bald im Stechschritt einmarschiert seid als wir demokratisch unsere Regierung gewält hatten. Was bildet ihr euch ein, nimm Haltung an du Lusche. Dann geh auf FPÖ.at und BZÖ.at schau in`s Parteiprogramm und such mir den Judenhass.
    Wir wollen mit euren Neurosen nix zu tun haben, wir wollen auch keinen Anschluss. die blöden Sprüche sind sowas von Autobahn das einem…das einem die Schlange hinters Ohr kriecht. Da Manichelts aber heute ganz gewaltig. Grrrrrrrrrrrrrrrrr—

  61. #19 Plebiszit (27. Mär 2009 19:37)

    Nicht gleich das Herz in die Hose plumpsen lassen.
    Ich werde ab und zu telefonisch befragt. Grundsätzlich gebe ich meine Stimme der CDU. Mache es aber in Wirklichkeit nicht.
    Es ist zum Schutz unserer jungen Parteien.
    Was meinen Sie, wenn die Reps über fünf Prozent hätten. Da würden sich alle draufstürzen, sei es nur, um von sich abzulenken.
    So sollen sich die etablierten Parteien in Sicherheit wiegen. Der Wahltag ist wichtiger. Eine Partei mit 15%. Das ist ein Keulenschlag vor die Birne.

  62. Sehr gut! Sehr sachlich, sehr gute Informationen.Niemand kann Ihnen Hetze vorwerfen.

    Weiter so!

Comments are closed.