Im biblischen Buch Esther wird beschrieben, wie durch den mutigen Einsatz der jüdischen Königin von Persien (heutiger Iran) erfolgreich ein Massenmord an den Juden verhindert werden konnte. Eine heute wieder top-aktuelles und bedrohliches Thema. Zum Gedenken dieses Ereignisses wird alljährlich im Frühling das Freudenfest Purim (Würfel, Lose) als fröhlicher Karneval mit Geschenken und Festessen gefeiert. Im Video sehen Sie Szenen vom Purim-Fest 2009 in Jerusalem.

(Spürnase: Moderater Taliban)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

19 KOMMENTARE

  1. Wäre Persien (Iran) heute noch Jüdisch ……., hätten die Gläubigen das Paradies auf Erden.
    Sie hätten den Boden fruchtbar gemacht und Gläubige würden Niemanden die Hände, Füße oder Köpfe abschneiden oder steinigen.

    Hach ………, alles nur geträumt …….. *schluchz*

  2. @Antiburka, beim Lebkuchenmannichl ist immer Fasching. Jetzt hatte er das Messer im Bauch:
    „Immerhin hatte ich das Messer im Bauch.“, Vorher in der Brust und die Schere im Kopf….und so wird es zu unser aller Belustigung das ganze Jahr weiter gehen.

  3. Das sehen unsere Gutmenschen nicht ! Für die ist Israel Quasi in Nachfolge des 3.Reiches!!!

    Die einzige Demokratie im Nahen Osten und Deshalb Stachel im Fleisch des Islamischen Faschismus!!
    Israel ist wie Europa !! Allerdings realistischer wie usere Dimmiregierungen

    Israel-Judentum

    Gruß Andre (Patriotisch-Pro Israelisch-Pro Amerikanisch Anti-Islamisch<a

  4. Wat hüpfen denn Eiteitei Beck und Fatima Roth händchenhaltend in Jerusalem rum????????
    Und dat Claudia auch noch so unvorteilhaft mit schwatter Perücke. Echt ein Stylebruch ( wie man in neusprech so treffend schwatzt )

  5. #2 Antiburka (14. Mär 2009 11:20)

    Ja wo Mannichl Recht hat hat er Recht!!

    „Wenn einer ausschaut wie ein Rechtsradikaler, dann schaut er eben aus wie ein Rechtsradikaler.“

    Höhöhöhöhöhöhöhöhöhö…

  6. zu #6 Andre (14. Mär 2009 11:58)
    -> Das sehen unsere Gutmenschen nicht ! Für die ist Israel Quasi in Nachfolge des 3.Reiches!!! <-

    Quasi = also doch nicht ……..??

  7. #9 D@

    > Das sehen unsere Gutmenschen nicht ! Für die ist Israel Quasi in Nachfolge des 3.Reiches!!! <-

    Quasi = also doch nicht ……..??

    Die Identität von Israel und dem 3. Reich können selbst Antizionisten schwerlich behaupten (staatshistorisch lässt sich vermutlich eine Identität des deutschen Staates seit dem Norddeutschen Bund begründen). Die Notwendigkeit des jüdischen Schutzstaates nach den Erfahrungen des Holocausts wird eben als Erfahrung vom Antizionisten projektiv gewendet und als vermeintliches Lernerlebnis von „den Juden“ (antisemitisch) eingeklagt: „Gerade die müssten es doch besser wissen“.
    Es gab doch hier bereits hinreichend Beispiele von Gaza-bewegten ehrbaren Antizionisten (insbesondere Pfarrer!), die alle empört den Vorwurf des Antisemitismus zurückweisen würden.

    Das Bild ist übrigens klasse – lang lebe Israel!

  8. #1 D@
    Persien (Iran) war nie jüdisch.
    Es gab unter anderem dort auch Juden.

    #10 Jens T.T
    Das ist so.

  9. Mannichl: Trotzdem seien seine Familie und er in der Öffentlichkeit zu Tätern gestempelt worden.

    Dazu kann ich nur sagen: Volkes Mund tut Wahrheit kund.

  10. Sehr gut: Mit Minirock und feuerbereiter M16 ab in die Disco…
    Ich liebe Israel!!!

    Das ist wahre Freiheit und Selbstschutz!

    Und kein Schwachmat in der Couleur eines hier bei PI zum Thema Waffenrecht schreibenden „Rostock“ oder „ramma damma“ käme auf die Idee, den Israelis ihre Uzi zu verbieten oder gar vorzuschreiben, die Uzi und die Munition sind bei der Polizei zu deponieren…

  11. Sehr gut: Mit Minirock und feuerbereiter M16 ab in die Disco…
    Ich liebe Israel!!!

    Das ist wahre Freiheit und Selbstschutz!

    Und kein Schwachmat in der Couleur eines hier bei PI zum Thema Waffenrecht schreibenden „Rostock“ oder „ramma damma“ käme auf die Idee, den Israelis ihre Uzi zu verbieten oder gar vorzuschreiben, die Uzi und die Munition sind bei der Polizei zu deponieren…

Comments are closed.