Kroaten in Bosnien flüchten vor Islamisierung

Die christlichen Kroaten in Bosnien Herzegowina möchten sich Unabhängig machen. Nicht aus reinem Nationalismus, sondern vor allem, um der Islamisierung zu entfliehen. Für die nichtmuslimisch-kroatischen Bosnier, sind die muslimischen Landsleute eine Bedrohung, weil sie nach der Vorherrschaft über alle anderen streben und versuchen, die Christen zum Islam zu „assimilieren“.

Islam und Politik werden immer stärker verknüpft, so dass in Bosnien Herzegowina bald die Scharia herrschen wird. Gegen die Unabhängigkeitsbemühungen der kroatischen Bosnier haben die Serben bereits den Kampf angesagt. Schon in der Vergangenheit mussten die Christen in Bosnien Herzegowina mit allerlei Repressalien kämpfen. So wurden bereits Christen von muslimischen Studenten angegriffen und der Nikolaus in Sarajewo verboten, weil er nicht dem „islamischen Geist“ entspricht.

(Spürnase: Anne)