Mohammed-Party in katholischer Schulkapelle

Ausgerechnet in der Kapelle des katholischen University Colleges in Birmingham wurde für den „Propheten“ Mohammed am 11. März eine Geburtstagsparty gefeiert. Einzelne Priester waren darüber außer sich vor Zorn, konnten die Festivität an der zu Ehren von Kardinal Newman gegründeten, politisch-korrekten, selbstmörderisch toleranten Akademie aber dennoch nicht verhindern.

Ein katholisches College lässt zu, dass in einer Kapelle, die der Messfeier dient, ein anti-christlicher Prophet geehrt wird. Was wäre wohl los, wenn die Katholiken auf die Idee kämen, im Gegenzug in einer Moschee die Eucharistie feiern zu wollen?

(Spürnase: Nebelhorn)