Schottische Polizei: Muslime kommen zuerst

Wenn Muslimen etwas Böses widerfährt, muss der Untersuchung dieser Fälle oberste Priorität zugewiesen werden, lautet neu die Order bei der schottischen Polizei. Man will damit verhindern, dass sich die schottischen Muslime „verwundbar“ fühlen und darum fundamentalistische Neigungen entwickeln. Zu Muslimen muss man besonders freundlich sein, nicht dass sie später Terroristen werden.

Weiße sind weniger leicht zu radikalisieren als „Asiaten“ und können darum ohne Weiteres vernachlässigt werden. Ist dieses politisch korrekte vorgehen der Polizei nicht echt – ähm – rassistisch?

(Spürnase: Stephane)