Seeräuber
(Karikatur: Wiedenroth)

» PI: Hendl halal ala Franz-Josef

image_pdfimage_print

 

48 KOMMENTARE

  1. Stimmt, aber ich denke auch was sollen die Jungs sonst auch machen. Denn ein Wischmop und Kloreiniger kann auch schnell mal als Waffe umgebaut werden. Und dann wäre die Fregatte in Piratenhand, wie peinlich wäre das denn?

    Hier eine bessere Version vom Pallywood-film als die schonmal verlinkte.
    Viel Spaß damit.

    Teil 1: http://www.youtube.com/watch?v=_A7vrIyniTk&fmt=18

    Teil 2: http://www.youtube.com/watch?v=4_cVt13VolY&fmt=18

    Teil 3: http://www.youtube.com/watch?v=60ShEckxcIE&fmt=18

    Teil 4: http://www.youtube.com/watch?v=D2MQkokvYHg&fmt=18

    Teil 5: http://www.youtube.com/watch?v=WQA-DyW_s3w&fmt=18

  2. Ich liebe Wiedenroth

    … und Daniel Haw!

    Einfach spitze, wie die es schaffen, mit ein paar Pinselstrichen die lächerliche Maske von dieser Gesellschaft zur reißen.

  3. Ein echter Wiedenroth ! Mitten in die Fresse rein ! Wahrheit purissimo.

    Fregatte Rheinland-Pfalz. Full service aboard. Nun müssen noch ein paar hübsche Puppen eingeflogen werden, damit die Herren erahnen können, welche Freuden ihnen die 72 Jungfrauen schenken werden.

  4. Ihr macht es euch immer so leicht, jetzt stellt euch mal vor einer dieser „Piraten“ würde zu hart angepackt werden, was für ein Aufrschrei würde durch die Welt gehen, Nazi-Germany usw.

  5. Wenn die Piraten gefordert haetten, dass sich die Soldaten buecken um den piratigen hormonellen Druck abzubauen, dann waere es noch schlimmer gewesen. Also muessen die Soldaten ja noch dankbar sein.

  6. Mir tun unsere Jungs auf der „Rheinland-Pfalz“ leid, die von ihren obersten Dienstherren derartig gedemütigt werden, daß sie diesen Abschaum bedienen und ihm noch das Klo putzen müssen.

    Warum bedient sie nicht Frau Dr. A. M. ?
    Warum schrubbt nicht Herr Dr. F-J. Jung das Klo ?

    Aber nein, selbst macht man sich ja die Finger nicht schmutzig.

  7. Ich hatte mal vor Jahren zwei nervige Katzen der Nachbarn, die immer die Bewegungsmelder auf unserem Anwesen auslösten, in einer kleinen Raubzeugfalle erwischt und artgerecht entsorgt.
    Danach war natürlich erstmal das Geschrei groß und alle Welt suchte nach den geliebten Katzentieren…

    Soetwas könnte ich mir auch für die Neger vorstellen 🙂

  8. Statt diesen Abschaum bei Wasser und Brot, gefesselt mit Fussboden als Schlafgelegenheit zu halten, ev. fuer Putzdienste auszufuehren, werden sie, entsprechend den Doktrinen der Weicheigesellschaft wie in einem Kurheim behandelt.

    Peinlich, peinlich sowas.

  9. übrigens, genauso stelle ich mir auch den Einsatz unserer Kuschelwehr am Hindukusch vor, wo bekanntlich unsere Freiheit verteidigt wird…

  10. @ #17 Tanner (10. Mär 2009 00:51)
    Entsorgt als Döner? 🙂
    Ach ja und Neger darf man auch nicht mehr sagen das ist nämlich Diskriminierend!
    Runter vom Schiff mit dem Gesinde, denn Fische haben auch Hunger (Und bitte nicht all zu gründlich nach den über bordgegangenen Suchen)!

  11. Wenn mein Sohn zur Musterung geht, gebe ich ihm diese Karikatur mit.
    Wenn er sich dem Bund verweigert, lege ich dem Antrag diese Karikatur bei.

    Und wenn sich ein UnionsPolitiker beschwert, dass alle den Dienst beim Bund verweigern, lege ich ihm diese Karikatur hin.

  12. @ #17 Tanner

    das mit den katzen find ich fies

    und es sind genau diese art von kommentaren die es verhindern das die politische mitte sich traut unseren analysen und beobachtungen gründlich zu zu hören.

    manchmal denk ich das es für die moslemfreunde das einfachste ist uns zu diskreditieren indem sie solch provokateure einschleust, kommentare schreibt die abschreckend sind etc.
    und viele neugierige leser sind angewidert weil ihr humanistisches denken zusehr strapaziert wird.
    Sie hr. tanner benötigen 2500 zeilen um ihre obrige äusserung zu rechtfertigen und zusammenhänge aufzuzeigen in einer art die einer intelligenten gesprächkultur angemessen ist. Ohne sich im ton zu vergreifen.
    Denn es kommt nicht nur darauf an WAS man sagt, sondern WIE man es sagt, und ob man dem gegenüber die chance gibt mitzudenken und eigene denkhorizonte zu öffnen.

    politische arbeit sieht anders aus hr. tanner als das was sie oben schreiben. ihre 7 zeilen können dafür sorgen das interessierte leute für 1 jahr diese webseite nicht mehr anklicken.

    und es ist interessant dass die antiislambewegung nach so vielen jahren, und mit so vielen klugen leuten an bord
    a) so chaotisch organisiert ist (siehe unendliche forums und blogslisten)
    b) so wenig in die gesellschaft diffundiert ist
    c) der wucht der eignisse nichts entgegen setzen kann
    d) keine konstanten kräftigen demos zustande bringt

    ich mag katzen und bin sauer über ihr verhalten (das u.a. verschiedene BRD Gesetze BRD bricht) seien sie gewiss:
    wenn das meine katzen wären, ich würd ihnen zeigen was Rambo im Handschuh hat, die Polizei rufen, und dann interessiert mich ihr politisches gerede die nächsten 20 jahre nicht mehr.

    dass sie dies für die piraten vorschlagen können sie sich in ihren gedanken vorstellen (wir sind ein freies land), doch dies hier zu äussern ist unprofesionell und erweist der bewegung einen bärendienst.

    darum gehts: den eigenen ärger zurück zu stellen und zu wissen dass ihr kommentar noch viele jahre im archiv sein wird. und zu überlegen wie man aussenstehende gewinnen kann. Die gegenseitigen schulterklopf kommentare sind nach einer gewissen zeit bekannt, nett…. aber überlüssig weil anscheindend nicht produktiv im sinne der mobilisierung von massen.

  13. @ #9 Jochen10 (09. Mär 2009 23:38)

    Die wenigsten Muslime sind Schwarz.

    Ok, Du hast das zurückgenommen.

    Außerdem solltest Du noch etwas an Deiner Sprache arbeiten.

    Ich kenne keine „Müslis“.

    Ratio

  14. #22 sotolep (10. Mär 2009 02:54) politische arbeit sieht anders aus hr. tanner als das was sie oben schreiben. ihre 7 zeilen können dafür sorgen das interessierte leute für 1 jahr diese webseite nicht mehr anklicken.

    Jaja. Sonst noch Probleme, sotolep?

    Auch ich liebe übrigens Katzen. 😉

    Moslems sind indessen keine Katzen, sondern Islam-Nazis.

    Islam-Nazis gehören raus aus Europa und aus der ganzen westlichen Welt.

    Alle – ausnahmslos.

    Ratio

  15. Genauso ist es. Vollpension am Sonnendeck. Was müssen Deutsche für so eine Kreuzfahrt mit Verpflegung und ohne Borddienst zahlen?

  16. Ein Wischmop, der gerade zum Latrinenputzen -noch schön feucht!- verwendet wurde, wird sich prächtig zum Turban umfunktionieren lassen! .-)

  17. Großartig! Da darf sich jeder deutsche Bundeswehrdiener so richtig zum Dienst motiviert fühlen, wenn er für diese Mörderbande noch das Klo putzen muss.

    Was denkt sich eigentlich der Kapitän, der seine Mannschaft dazu missbraucht?

  18. #17 Tanner (10. Mär 2009 00:51)

    genau so ein kommentar schadet pi.

    genau so ein kommentar wird von pi gegner aufgegriffen, um die arbeit von pi zu desavouieren.

    ich hoffe, ein mod steigt da ein und löscht.

    mfg

  19. #29 wien1529 (10. Mär 2009 08:46)

    #17 Tanner (10. Mär 2009 00:51)

    genau so ein kommentar schadet pi.

    genau so ein kommentar wird von pi gegner aufgegriffen, um die arbeit von pi zu desavouieren.

    ich hoffe, ein mod steigt da ein und löscht.

    mfg

    Dem kann ich mich nur anschliessen.

  20. Die Dummen sterben einfach nicht aus:

    DDP-Meldung vom 10.03.2009, 06:48 Uhr

    FDP-Politiker will Somalia-Piraten vor deutsches Gericht stellen

    Berlin (ddp). Der FDP-Bundestagsabgeordnete Florian Toncar fordert, die neun im Golf von Aden aufgegriffenen Piraten nicht an Kenia auszuliefern, sondern vor ein deutsches Gericht zu stellen. Der FDP-Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe sagte der «Bild»-Zeitung (Dienstagausgabe): «Angesichts der rechtsstaatlichen Defizite in Kenia wäre es die sauberste Lösung, die Piraten vor einen deutschen Richter zu stellen.»
    ..
    Der Verzicht auf ein mögliches Strafverfahren in Deutschland war mit dem Übernahmekommen der EU und Kenia begründet worden, mit dem es nach Ansich der Behörde Mindeststandards für ein solches Verfahren auch in dem afrikanischen Land gibt.

    Der Mann ist nicht nur dumm – er setzt sich mit seiner Forderung auch dem Verdacht des Rassismus aus: Keine rechtsstaatlichen Defizite in Deutschland – bei Weißen. Rechtsstaaliche Defizite in Kenia – bei Schwarzen (oder bei Negern, was ist PC?)

    Darüberhinaus outet er sich noch als Verräter an den Interessen des deutschen Volkes. Was für ein Interesse sollte der deutsche Steuerzahler haben, noch mehr Geld für dieses Verbrechergesindel auszugeben? Der Marineeinsatz verschlingt schon Millionen. Und dann noch Millionen für Prozesse, Knastaufenthalt, dann Asylgewährung,dann Sozialhilfe ???

  21. Ich rüste jetzt mein altes Faltboot auf, ersteigere mir bei ebay eine Piratenflagge und greife das nächstbeste Bundeswehrschiff an.
    Wäre doch gelacht, wenn ich nicht auch so eine schöne Kreuzfahrt all inclusive bekäme!

  22. #32 Gutmenschenphob
    Meinst du nicht eher: SADISTISCHER Kommentar?
    Tierquäler wie Tanner passen in ihrer Grausamkeit gegenüber Tieren und Gefangenen gut in ein vollständig islamisiertes Land, aber absolut nicht zu PI.

  23. #24 Ratio (10. Mär 2009 03:01)
    Kann es sein das du was falsch zuordnest?
    Das Wort “Müslis” habe ich in den letzen 5 Jahren bestimmt nicht benutzt.

  24. Die hätte man an Ort und Stelle hinrichten sollen ! – über Nacht wäre Deutschland und sein konsequentes Durchgreifen in aller Munde – und zum ersten mal überhaupt würden gewisse „ZUGEREISTE und speziell MUSELMANER“ darüber nachdenken endlich unser Land zu verlassen – denn ALLE !! fremden hier sind nur Gäste !! – soweit mir bekannt geht auch jeder Gast irgendwann mal – und will er nicht so muss ich ihn doch irgendwann rausschmeißen ?? – oder nicht ?

    Wählt Pro Köln und NPD

  25. Mein Gott – was geben wir doch ein trauriges Armutszeugnis ab – und die WELT lacht jeden Tag mehr über und ! Schande !!! Ich kann nur noch kotzen !!!!!

  26. #40 marioxx:

    Die NPD ist unfähig und diese „Alle-Raus!“-Parolen sind nicht nur zu pauschal, sondern Wasser auf die Mühlräder derer, die dir nun überhaupt nicht gefallen.

    Ich kenne selbst genug Moslems, die völlig ok sind und die sich mit dem gleichen Recht als „aufgeklärt“ bezeichnen dürfen, wie es zig Christen inzwischen gezwungenmaßen tun müssen, um noch ernst genommen zu werden.

    Es gibt klare Regeln, die gilt es auch durchzusetzen.

    Dazu gehört, dass Gewalttäter schnellsten ausgewiesen werden. Asylbetrüger gehören ebenfalls abgewiesen…
    Aber das ist etwas anderes als „Ausländer raus!“
    Was diese Piraten angeht, sehe ich es allerdings sehr ähnlich: platt machen!

  27. Man hätte Frau M. aus Berlin mal mit den 6 „Spitz ! büblein“ in einen Raum sperren sollen – mal sehen ob sie die nicht doch in Berlin ! hätte aburteilen lassen – aber wahrscheinlich hätte sie mal so nen richtigen Prügel genossen ! – vielleicht wäre Sie davon denn endlich mal zu einer vernünftigen Sicht auf unsere lieben „ZUGEREISTEN“ bewegt worden – wer weis das schon……

  28. …alle Piraten herzlich Willkommen in Deutschland.

    Die Hartz-Werke Deutschland AG braucht neue
    Mitarbeiter…

    Streiche Mitarbeiter – Setze Mitesser

  29. Zum Katzenkommentar: Pervers und erbärmlich. Damit stellen Sie sich auf eine Stufe mit tierquälenden Religionsfanatikern, die auf Schächten ohne Betäubung stehen (seien es nun Leute aus dem Islam oder dem Judentum). Wären das meine Katzen gewesen, hätte ich für nichts garantieren können…

    Zum Kommentar „Wählt NPD und ProKöln“: ProKöln gerne, NPD sicher nicht. Ein Großteil dort sind braune, dumme, zurückgebliebene und rassistische Hauptschüler, die ALLE Ausländer über einen Kamm scheren und nicht differenzieren können.
    ProKöln hingegen steht gegen die Islamisierung unseres Landes, Bildung von Parallelgesellschaften, Verwahrlosung ganzer Straßenzüge und die zunehmende (Migranten)-Jugendkriminalität sowie FÜR die schnelle Ausweisung von kriminellen Ausländern etc.
    Wer sich integriert/assimiliert, darf in meinen Augen gerne bleiben, ist willkommen und eine Bereicherung für das Land (ich lebe im europäischen Ausland und habe in einem Insitut mit Menschen aus 40 Nationen zu tun. Ausnahmelos alle sind integriert, nett, hilfsbereit etc). Wer hingegen kriminell ist, die Inländer verhöhnt, sich weder anpasst noch unsere Sprache lernt, gehört raus, und zwar sofort.

Comments are closed.