Heute 23 Uhr – zu „bester“ Sendezeit – wird auf ARTE ein zweistündiger Themenabend über den türkischen Völkermord an den Armeniern „Türkei und Armenien – Die Last der Vergangenheit“ ausgestrahlt. Gezeigt werden zwei Dokumentationen: Die erste befasst sich mit der Ermordung von Hrant Dink, die zweite „Das Lied der Nahide“ mit der „Schande“, die es in der Türkei bedeutet, armenische Vorfahren zu haben.

Update: Jetzt mit Videos.

Einführungsvideo ins Thema:

Dokumentation zur Ermordung von Hrant Dink:

image_pdfimage_print

 

89 KOMMENTARE

  1. Ich kann die andauernten Berichte über das Land mit den meissten Nobelpreisträgern, den größten Feldherrn, der stärksten Volkswirtschaft und den restlichen Harz IV Empfängern nicht mehr ertragen

  2. Bestimmt stürmen morgen zigtausend beleidigte
    Türken den Sender Arte und drohen wie man weiß
    mit Mord und Totschlag

  3. GB will Muslime „umwerben“.

    „Gemeinsame Werte“ sollen herasugestellt werden.

    Der „Ton muss sorgfältig gewählt werden.“

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,615306,00.html

    Mein Vorschlag:
    Die potentiellen Terroristen einfach bitten, GB zu verschonen, und bei Ausbleiben von Terroranschlägen für 1 Jahr als Belohnung den Islam noch mehr öffentlichen Raum überlassen.

  4. #2 gefos (24. Mär 2009 22:35)

    Die sogenannten Qualitätsmedien sondern nur noch solche manipulierten Berichte ab, dieser Mist quillt gnadenlos aus dem GEZ finanzierten Verblödungsfernsehen, um uns daran zu gewöhnen, um uns auf das was kommt, einzustimmen.

    Achten Sie einmal darauf, wie oft das in der letzten Zeit passiert.

  5. Ihr in Deutschland immer mit eurem Türkenfimmel!
    Hier gibts nur wenige Türken, meist echte(nicht aus Anatolien), ansonsten nur Horden von Marrokanern.
    Und die sind dermassen low und animallike, dass sogar die Türken da weitgehend nen großen Bogen drum machen.
    Freut euch also-es hätte schlimmer kommen können, bei euch ist tatsächlich noch die Hochzivilisation der islamischen Wunderwelt eingewandert.

  6. Heute 23 Uhr – zu “bester” Sendezeit – wird auf ARTE

    Gibt es bei ARTE eine gute Sendezeit?

    Ich mag ARTE sehr, aber ich glaube kaum, dass die „Durchschnittsbürger“ sehr viel Arte sehen würden. Erst recht nicht um 20:15, wo doch so viele „intelligente“ Filme auf anderen Kanälen laufen.

  7. #8 vertiko (24. Mär 2009 22:53)

    Die Diskussion, welche mohammedanische Landsmannschaft am schlimmsten ist, ist ungefähr so sinnvoll wie die Frage, welche Darmkrankheit man am liebsten hätte.

  8. @ karlmartell
    wollte gerade stellvertretend sagen Belgien. Da läuft die knallharte Nummer, fahrt mal hin. Da ist Hier Kindergarten.

  9. #10 erdscheibe (24. Mär 2009 22:58)
    Welche Nummer ist denn dort knallhart?Habe wirklich keine Ahnung was da in Belgien abgeht.

  10. Das Luegen gehoert zum Islam wie der Koran zur Verdummung.

    Die Tuerkei gehoert nie und nimmer als Voll oder Halbmitglied in die EU.
    Sie waeren nicht nur das Ende der Gemeinschaft mit ihren Anspruechen auf islamische Sonderbehandlung,

    sondern wuerden auch demografisch eine Katastrophe/Verschiebung in der Zusammensetzung der abendlaendisch christlichen Gesellschaft ausloesen.

  11. Ich kann dazufügen, dass es in Holland auch nicht anders ist. Herlen gehört was die Einwohnerzusammensetzung betrifft, nicht mehr zu Holland.

    Wenn das mit der Wirtschaftskrise sich weiter verschärft, wird es die nächsten Jahre in Europa einen gewaltigen Knall geben !!

  12. @ #12 nowhere man
    zB Stadtteile und Geschäfte, da man glaubt wirklich nicht mehr in Europa zusein. Vermummung von oben nach unten, ähnlich wie in Schweden. Google mal Belgien, bin öfter da, es ist wirklich heftig.

  13. #14 gefos (24. Mär 2009 23:13)
    Da könnte ich mir eine gewaltige Verschärfung der Wirtschaftskrise sehnlichst wünschen,in der Hoffnung,dass während des großen Knalls die Schalldruckwellen in die richtige Richtung gehen!

  14. @#13 nowhereman Frag ich mich auch immer, wenn ich hier auf die Strasse geh, hoffe immer noch, dass das nur ein surrealistischer Alptraum ist

    @14 gefos Heerlen bei Maastricht? Das ist doch ganz klein, oder gibts noch ein anderes Heerlen dort?

  15. #15 erdscheibe (24. Mär 2009 23:18)
    Danke für die Info!Das haben wir doch hier bei uns genauso!In meiner Stadt gibt es mittlerweile so viele Pinguine,dass ich meine mitten in Muselstan zu sein!Kein Pinguin zu sein ist schon auffallend,ich fühle mich als Fremder im eigenen Land!

  16. Im ZDF läuft grad die Nummer von Dieter Nuhr über den Islam, der auf YouTube gelöscht wurde.

  17. Vor ca. 20 Jahren habe ich mal auf einem Dritten eine SW Doku gesehen. Das war sehr übel, Originalfilmdokumente von gekreuzigte Mädchen. Frauen, die an den Haaren über den Boden geschleift wurden. Erschießungen von ganzen Gruppen von Frauen und Kindern.
    Ich vermute Arte greift auf das gleiche Filmarchiv mit Dokumentaraufnahmen zu.
    Ich tue mir so einen Film heute nicht mehr an. Ich weis auch so wo der Feind steht.

  18. #18

    Und ich muß 8,- EUR blechen, um einen Pinguin zu sehen.
    Mann, seid ihr glücklich!

    😉

  19. 24 sniperkater (24. Mär 2009 23:29)
    Ich würd´gern 8,-Euro blechen um keinen Pinguin sehen zu müssen!Geiz ist geil gilt hier nicht!!

  20. @ #19 Baschti (24. Mär 2009 23:29)
    bis #22 JFK (24. Mär 2009 23:29)
    Das war ein ein Volltreffer; selbe Minute. 🙂

  21. #17 vertiko (24. Mär 2009 23:19) Kein Alptraum!Das ist die Realität!Sorry,habe den Bezug vergessen.

  22. #17 vertiko

    Heerlen bei Maastricht ist richtig, ich habe in Holland gearbeitet,Du hast mehr Musels gesehen als Holländer Ich habe immer noch Verbindung nach Holland, Europas Vorzeige Liberale haben die Schnauze auch voll !!

  23. OT

    Hier noch ein Interview mit Anton Philipp Knittel dem Leiter des Abraham-a-Sancta-Clara-Symposiums vom letzten Wochenende in dessen Geburtsort Kreenheinstetten, das heute zu Leibertingen gehört. Meiner Meinung nach wird Abraham in seiner Aktualität immer noch verkannt, was man an dem Interview erkennt, seine Türkenpredigten kommen darin gar nicht zur Sprache. Seine Türkenpredigten könnten uns allerdings zeigen, wie man sich der mohammedanischen Heimsuchung des Abendlands entgegenstemmt.

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/kultur-bodensee/art411638,3692557

  24. @ #18 nowhereman
    Haben wir ja auch,aber in Belgien ,Schweden Holland …in verbesserter Qualität. Fahrt hin und staunet, wenn wir alle Kräfte mobilisieren könnten wir noch Anschluss finden.

  25. Gestern die Armenier – morgen die Europäer. Überall dort wo sich der Islam – insb. die arabischen und türkischen Völker breit machen kommt es zu Mord und Totschlag. Der nächste Bürgerkrieg kommt so sicher wie das Amen in der Kirche. Im Raumschiff Berlin ist man dagegen gesättigt und abgehoben. Die Rede von Bundes-Hotte Köhler war ein Witz. Er sagt immer das selbe.

  26. OT
    Achtung ALTFALLREGELUNG!
    Die Gutmenschen aus der Edathy-Fraktion schlagen Alarm! Ende des Jahres läuft eine Regelung aus, nach der alle nur „geduldeten“ Migranten sich eine Arbeit besorgen konnten und dann ein Bleiberecht erhielten. Wer das nicht hat, müßte in seine Heimat zurückkehren. Wie nicht anders zu erwarten, sind die Gutmenschen emmpört. Nicht überraschend: Die Wirtschaftskrise würde angeblich verhindern, dass diese „Altfälle“ in der Vergangenheit eine Arbeit gefunden hätten….
    Bei einem Wahlsieg von rot-rot-grün darf man wohl davon ausgehen, dass zigtausend weitere Migranten plus Nachkommen vom Staat in alle Zukunft finanziert werden.
    http://www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/aktuell/1698103_Altfaelle-Integriert-und-abgeschoben.html

  27. #10 erdscheibe (24. Mär 2009 22:58)

    Ich hab das vor einem Jahr das letzt Mal gesehen, freiwillig, Belgien, niemals mehr.
    Dennoch, die Leute, die da leben müssen können einem wirklich leid tun. Ich kenne einige, die würden sofort gehen, wenn sie die Möglichkeit hätten.

  28. Interessant ist, dass in (vlaams) Belgien und Niederland viele Islam-Kritiker nach euren Kriterien pöse „linksintellektuell“ sind, so wie in Deutschland der Nuhr. Oder in NL damals der „schwule Pim“ oder auch Kabarettisten wie der geniale Hans Teeuwen.
    Vielleicht muss man sich gerade in D von dem Links-Rechts Denken trennen, wenn man gegen die wirklichen Feinde der Freiheit kämpfen will.

  29. Die Türkischstämmigen hier haben nichts besseres zu tun als bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu zeigen wie sehr sie sich mit der Türkei verbunden fühlen. Ich frage mich wieso sie nicht einfach aus Deutschland verschwinden und in ihre heiß geliebte Türkei gehen, es hält sie keiner zurück, keiner will sie und keiner braucht sie.

  30. #30 talkingkraut (24. Mär 2009 23:44)

    Abraham-a-Sancta-Clara, so viel ich weiß war er auch ein übler Befürworter der Hexenverfolgung. Die Hexenverfolgungen, von der Kanzel herunter gepredigt, waren kein Deut besser als das, was die islamische Gesellschaft heute immer noch ihren Frauen antut.

  31. #39 Aaron (25. Mär 2009 00:41)
    Vielleicht muss man sich gerade in D von dem Links-Rechts Denken trennen, wenn man gegen die wirklichen Feinde der Freiheit kämpfen will.

    Vergiss nicht, die Linken sind die gleichen Demokratiefeinde wie die Islamisten, beide legitimieren Rechtsbrüche und verharmlosen Straftaten wenn es ihrer Sache dient.

  32. Was habt Ihr alle mit Belgien? Die machen es doch genau Richtig! Die lieben Kulturberreicherer leben streng in eigenen Vierteln. Fahrt mal an die Nordsee oder ins Fenn: Kopftücher? Null.

  33. Dir Türken wissen noch wie wir uns wehren können.
    Zumindest die, die noch etwas im Kopf haben.
    Genauso wie sich die Franzosen wehren werden.

  34. Deutschland verkommt immer mehr zu einer Kolonie der Türkei.

    Bericht der FR über eine Privatschule in Hannover, wo 92% der Schüler Türken sind:

    http://www.fr-online.de/in_und_ausland/wissen_und_bildung/aktuell/1697951_Privatschulen-Offene-Parallelgesellschaft.html

    Klar, daß der islamfaschistische türkische FR-Autor CANAN TOPCU diese katastrophale Desintegration auch noch schönredet.

    Wenn aber 92% der Schüler Türken sind, dann ist Integration nicht mehr möglich. Die türkische Parallelgesellschaft/Gegengesellschaft/Ghettogesellschaft wird sich somit auf Dauer verfestigen.

  35. OT: Kritik von St. Johannes von Damaskus am Islam

    http://antifo.wordpress.com/2009/03/24/kritik-von-st-johannes-von-damaskus-am-islam/

    Wenn wir dann abermals fragen: ‘Wie kommt es daß wenn er uns in seinem Buch von euch angedeihen ließ nichts zu tun und nichts zu empfangen ohne einen Zeugen, daß ihr ihn nicht fragtet: “Erst mußt Du uns jemand anführen der bezeugen kann, daß du ein Prophet bist und daß du von Gott kommst und genau zeigst welche Schriften es gibt die von dir zeugen” — dann schämen sie sich und bleiben still. [Dann fahren wir fort] ‘Obwohl ihr keine Frau ohne einen Zeugen heiraten dürft und keinen Besitz kaufen oder anschaffen dürft; obwohl ihr weder einen Esel noch ein Lasttier ohne Zeugen besitzen dürft; und obwohl ihr ja Frauen und Besitz und Esel und so weiter mit Zeugnis besitzt, allein euren Glaube und eure Schrift habt ihr doch ohne Beglaubigung durch Zeugen. Denn der welcher es an euch weitergab, tat dies ohne Gewähr irgendeiner Art und es ist auch niemand bekannt, der prophezeiht hätte, daß er kommen würde. Stattdessen bekam er es während er schlief.’

    Der Text ist noch nicht ganz fertig übersetzt. Hier und da muss an den Formulierungen auch noch gefeilt werden.

  36. In Westeuropa wird sich niemand wehren.
    Die Tastaturkämpfer auch nicht.
    Wer versucht sich zu wehren wird von den eigenen Regierung und den linken Horden bekämpft.
    Bei uns ist Friede, Freude und Eierkuchen angesagt. Nicht zu vergessen Party.
    Die Verblödungsmaschinerie der PC hat gesiegt.
    Eurabia wird die schlimmste Diktatur aller Zeiten.

  37. OT: Gerade läuft auf ZDF Dieter Nuhr – Nuhr die Wahrheit. Seit einigen Minuten geht es schon um den Islam, Flaggenverbrennung, Beleidigtsein und die Angst der Deutschen vor Gewalt, wenn sie sich öffentlich gegen den Islam aussprechen… Nicht schlecht, Herr Nuhr!

  38. Der Völkermord an den Armeniern wurde vollzogen in den Jahren 1915-1918. Bis zu 1,5 Millionen Menschen kamen bei Massakern und Todesmärschen ums Leben.

    Im Osmanischen Reich bildeten die Armenier nach den Griechen die zweitgrößte griechische Minderheit. Grundsätzlich nahmen sie einen niedrigeren gesellschaftlichen Status ein als Mohammedaner, wurden rechtlich und steuerlich benachteiligt und durften keine hohen Ämter in Verwaltung und Armee bekleiden.

    Bereits im 19. Jahrhundert waren Armenier Ziel von Verfolgungen, insbesondere durch Kurden. Sie quartierten sich alljährlich für vier bis sechs Monate unentgeltlich bei den Christen ein, zusätzlich pressten sie ihnen Geld, Naturalien und Arbeitsleistung ab.

    Als sich die Armenier 1894 weigerten, weitere Leistungen zu erbringen, erstürmten türkisches Militär und paramilitärische Einheiten ihre Dörfer und metzelten Tausende nieder. Eine Welle von ähnlichen Pogromen folgte bis zum Beginn des ersten Weltkrieges.

    Im Vatikan ist die Erinnerung an die Ermordeten stets lebendig.

    Mit den folgenden Links können Sie vatikanische Bibliotheken virtuell begehen und stoßen dabei vielerorts auf Dokumentationen des Abschlachtens sowie auf päpstliche Dokumente, die die stete Sorge Roms um die armenischen Christen dartun.

    http://www.vatican.va/holy_father/john_paul_ii/speeches/2001/…/hf_jp-ii_spe_20010927_decl-jp-ii-karekin-ii_ge.html

    http://www.vaticanstate.va/DE/homepage.htm

    b.v.

  39. Es kann keine „Schande“ sein, armenische Vorfahren zu haben!
    Wohl ist es als Schande zu bezeichnen, wenn sich zivilisierte Gastnationen in Europa mit unzivilisierten, barbarischen und bildungsverweigernden Gast-Türken weit über Gebühr herumplagen müssen, diese auch zu einem großen Teil noch alimentieren müssen und sich zum Dank von ihnen verhöhnen, beleidigen, bespucken und verprügeln lassen müssen!
    DAS IST DIE GRÖSSTE SCHANDE ÜBERHAUPT!!!

  40. #31 NoDhimmi (24. Mär 2009 23:45)

    arte. tv berichtet über den Völkermord an den Armeniern? Einfach so, ohne bei Erdogan um Erlaubnis gefragt zu haben, und wo war der türkische Botschafter?
    Konnte nicht mal der allgegenwärtige Kolat was ausrichten – so eine Sauerei. Das wird Konsequenzen haben für die Verantwortlichen.

    Der allgegenwärtige „Herr“ Kolat ist ein wenig zurückhaltender geworden, nachdem er als Folge seiner Ausfälle wegen Deutsch im Grundgesetz eine Abmahnung von mir erhielt. Leider hatte ich damals keine Zeit, die sechswöchige Frist für einstweilige Verfügungen einzuhalten. Ich habe ihm aber per Mail mitgeteilt, daß mir a) noch der ordentliche Rechtsweg offensteht, b) bei nächster Gelegenheit mit einer einstweiligen zu rechnen ist, deren Text schon fertig auf der Festplatte ruht und nur um die neuen Ausfälle erweitert werden muß.

  41. #54

    Gut so, Ausgewanderter. Mit dem Verklagen zu drohen ist eine gute Waffe.

    Hat jemand gestern Abend im ZDF den Dieter Nuhr mit seinem Islam-Special aufgezeichnet? Das wäre doch was, um es hier zu verewigen, nachdem youtube solche Sachen mittlerweile offensichtlich löscht..

  42. apropos Youtube: Ist es nicht – technisch und rechtlich gesehen – möglich, einen eigenen Videokanal zu eröffnen, quasi PI-TUBE. Das ist doch einfacher, als das ebenfalls wünschenswerte PI-TV. Dort könnten registrierte Nutzer die eigenen Filmchen über „Bereicherungen“ aller Art oder ggf. mitgeschnitte Nuhr-Auftritte einstellen. Wäre bereit, als registrierter Nutzer dafür eine Art Abogebühr zu zahlen, damit die Sache in Gang kommt.
    Youtube ist de fakto muselmanisch unterwandert.

  43. Sorry, nur PI-Tube sollte fett formatiert sein. Aber was soll’s, vll. liest’s ja einer und unterstützt die Idee.

  44. #49 Steppenwolf (25. Mär 2009 02:40)

    D´accord! So paradox es klingt: Nur die Not kann uns noch retten.

  45. #31 NoDhimmi (24. Mär 2009 23:45)

    Wenn ARTE Erdogan nicht vorher um Erlaubnis gebeten hat, können sich die Franzosen abschminken, die nächsten Jahre den NATO-Generalsekretär zu stellen!

    Sie hätten nicht wie Rasmussen „zündeln“ sollen“! 🙂

  46. #40 Laurel (25. Mär 2009 00:43)

    Ich frage mich wieso sie nicht einfach aus Deutschland verschwinden und in ihre heiß geliebte Türkei gehen, es hält sie keiner zurück, keiner will sie und keiner braucht sie.

    Die Kleinasiaten sind sowieso schizophren.

    Ständig erzählen sie dir, daß in der Türkei alles besser ist: das Land an sich, die Menschen, das Essen, das Wetter usw. Und wenn du sie fragst, warum sie nicht zurückgehen, dann sind sie beleidigt.

  47. Nur schade, dass der Völkermörd der gleichzeitig an den Assyrer/Aramäer/Caldäer begonnen wurde in diesen Reportagen niergends erwähnt wird.
    Über einer 1/2 Million ermordeter Christen werden in der gleichen Region,in dem selben Zeitpunkt, von den gleichen Leute, gleicher Auftraggeber, von der selben Waffen ermordet, nicht erwähnt!
    Warum nicht? Will man die Türkei schonen? Quasi nicht alles auf einmal?
    oder wissen die Reporter es nicht? Aber die Armenier die wissen es und sagen nichts! Warum? Das ist wirklich sehr seltsam!
    Wenn meinem Bruder und mir etwas zustösst erwähne ich beide, nicht nur mich. Wenn ich nur mich erwähne, dann hat es einen Grund.
    Auf jedenfall finde ich es super, dass die Welt zumindest auf den einen Völkermord in der Türkei aufmerksam gemacht wird.

  48. OT:

    Schaut Euch dies mal an: Ein Scheich aus Kuweit fordert Muslime auf, in den USA einen Anschlag mit Anthrax-Viren zu machen. Es sei einfach, und bis zu 330.000 Amerikaner könnten getötet werden:

    http://www.tangle.com/view_video.php?viewkey=0861ff3eabea1ceb73e4

    Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen, ein Scheich aus dem Land, das die Amis vor Saddam gerettet haben.

    Außerdem hetzt er gegen Juden, und stellt unmissverständlich klar, dass es so im Koran steht und Allah es so will.

    Noch Fragen ?

  49. #47 Mastro Cecco

    Ich empfinde dortige Segregation als richtig. Nur so können deutsche Kinder das vollständige Bildungsangebot wieder wahrnehmen. Kein Ali, keine Fatima, die durch schlechte Deutschkenntnisse oder Extrawürste den Unterricht hemmen. Pisa-Ergebnisse werden durch Segregation aussagekräftiger. Wir müssen sogar auf allen Ebenen türkische/islamische Einrichtungen einführen, um unsere Kinder keiner Benachteiligung auszusetzen.
    Genauso erleichtert Segregation die Arbeitnehmerauswahl in Firmen. Keine Mogelpackungen mehr, die einen deutschen Schulabschluß vorweisen, ohne ihn zu verdienen.
    Glaubs mir, Segregation ist wünschenswert, um gesellschaftliche Gewinner und Verlierer besser zu verdeutlichen.

  50. #16 Eurabier (25. Mär 2009 08:41)

    „Rot-rot-grün überholt schwarz-gelb“

    ich bin gespannt wer von den 4 Projekt-18-Parteien™ das Rennen zuerst macht… 😉

  51. Spätestens in 50 Jahren kommt der nächste Völkermord in Europa.

    Diesmal werde die Türken die Deutschen ausrotten!

    Denkt dran: Die Armenier waren früher auch ein tüchtiges Volk bis die Türkenhorden sie vernichtet haben.

    Wachet auf!

  52. #71 elohi_23 (25. Mär 2009 10:08)

    Spätestens in 50 Jahren kommt der nächste Völkermord in Europa.

    Diesmal werde die Türken die Deutschen ausrotten!

    Und wer soll die neuen Herrenmenschen dann mit seinen Steuern und Sozialabgaben finanzieren?

  53. Hrant Dink wurde am 19. Januar 2007 in Istanbul vor dem Verlagshaus der Agos erschossen.
    Wie der Augenzeuge Muharrem Gözütok berichtete, rief der Täter beim Weglaufen: „Ich habe den Ungläubigen erschossen“.
    Diese Morde werden in der Türkei weitergehen, davon bin ich überzeugt.
    So steht es doch im Koran, das Ungläubige getötet werden sollen.

    Teil 1

  54. Der Beitrag über den Völkermord der Türken an den Armeniern ist nur ein Genozid unter vielen. Die Publikation solcher Massenmorde ist davon abhängig, welche Lobby die gemordeten Völker haben. Zur gleichen Zeit, als in Deutschland ca. 6 Millionen Juden umgebracht wurden, wurden in Indien 6 Millionen Benaglis umgebracht; von den Engländern und ihren Kriegskumpels in USA. Die Engländer gewannen aber den Krieg. Deswegen weiss man dies nicht. Die Juden hatten eine perfekt ausgebildete Lobby. Die Bengalsi hatten garnischt. Machen Sie sich mal schlau und lesen Sie das Buch „Die Reformverhinderer“. Beginnen Sie bei:
    http://www.reformverinderer.de

  55. Ich habe die Sendung gesehen und dort wurde klipp und klar gesagt, dass es in der Türkei ohne Wissen offizieller Stellen keinen politischen Mord gibt: Die zuständigen Stellen in der Polizei wußten vorher, wer der Mörder ist und sie wußten auch die Seriennummer der Waffe. Das wurde im Beitrag klipp und klar gesagt.
    Ich konnte es wirklich kaum glauben.Es war nicht irgendjemand der da sprach,sondern die Rechtsanwältin und die Witwe vom ermordeten Herrn Dink ( Tut mirt leid, mir fällt der Vorname nicht ein!). jetzt frage ich mich wirklich, was will ein Staat in der europäischen Union, in dem es politische Auftragsmorde gibt?

    Da fällt einem doch als Deutscher nur Autobahn und Ernst Röhm ein. Danach wäre auch das Dritte Reich Europa tauglich gewesen.

    Manchmal glaube ich,ich lebe im Irrenhaus!

  56. Leute, ganz ehrlich: Meine Waffe liegt schon im Keller und es wird nicht die einzige Bleiben. Machen wir uns nichts vor – erst wird das Volk Stück für Stück entrechtet (Stasi 2.0) und entwaffnet um es danach zu Knechten…. Steht endlich auf, vernetzt Euch… Langfristig geht daran kein Weg vorbei.

  57. Da muss Erdogan aber sofort eingreifen. Islam ist schließlich Frieden und die Armenier haben wahrscheinlich Selbstmord begangen und er rest ist konvertiert,

  58. Nuhr ist der einzige Comedian in Deutschland, der es sich traut über den Islam Witze zu reißen!
    Bei Neonazis und sonstigen reißen alle gerne das Maul auf, da dies relativ ungefährlich ist.
    Traurig, dass wir unsere Kultur dem Islam so angepasst haben. Es ist gute deutsche Tradition sich über Religionen lustig zu machen. Schaut euch mal an, was Luther über den Papst veröffentlichte!!!

  59. „Nuhr die Wahrheit“ ab Minute 18 bis 24 sehr empfehlenswert.
    Nuhr bleibt uns schuldig, welche Verbrechen des Christentums er meinte oder verwechselt er mal wieder Religion mit Konfession?

  60. Ganz aktuell dazu ein Bericht von der BBC:

    Es geht um einen tuerkischen Hetzfilm ueber die Armenier und den Genozid an ihnen, an dem die Armenier selbst schuld waren und u.a. herzzerreissend darueber berichtet wird, wie Armenier Tuerken wie Feuerholz verbrennen (ein fruehes Ludwigshafen also).
    Nach Ansicht der tuerkischen Regierung ist die „Dokumentation“ ausgewogen.

    http://news.bbc.co.uk/2/hi/europe/7956056.stm

    Dieser Fall waere durchaus einen eigenen Beitrag wert!

    „There is no mention of the hundreds of thousands who perished or were killed on the long march through the desert.

    Instead, elderly men relate how Armenians cooked Turkish babies alive and used civilians as firewood.

    „The word Armenian is used very many times and always negatively,“ says Ayse Gul Altinay, a board member of the Hrant Dink Foundation. “

    (Zitat aus dem BBC-Artikel; es ist auch ein entsprechender Filmbeitrag ausgestrahlt worden)

  61. Zu dem Thema fällt mir eine Kurdin ein, die ich kenne, für die es, wie sie sagt, der schönste Tag ihres Lebens war, als sie in der Schweiz ein- und deshalb aus der Türkei AUSgebürgert wurde.
    (Vom Islam hält sie übrigens noch weniger als von der Türkei.)

  62. #59 Ausgewanderter

    Das ist ja eine super Nachricht!
    Nur diese Sprache verstehen Leute vom Schlage eines Kolat.

    Bin mal gespannt, wie lange die Wirkung anhält.

Comments are closed.