Koch ErdoganAm 10. Mai soll der Ministerpräsident des Landes Hessen, Roland Koch, dem türkischen Premierministers Recep Tayyip Erdogan für seine „Verdienste um die Verständigung zwischen dem Westen und der islamischen Welt“ in der Frankfurter Paulskirche den „Avicenna-Preis“ überreichen. Worum es sich bei dem Preis genau handelt, darüber berichtet ausführlich Dr. Gudrun Eussner. Aus nahezu allen Parteien kommt Widerspruch.

CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt zu BILD: „Ich kann Roland Koch nicht verstehen, warum er bei der Preisverleihung an Erdogan mitmacht. Ein Toleranzpreis für Erdogan ist das völlig falsche Signal: Er hat einen Preis für Intoleranz verdient! Erdogan baut keine Brücken zwischen der islamischen Welt und dem Westen, er reißt Gräben auf. Roland Koch sollte der Preisverleihung am 10. Mai in der Frankfurter Paulskirche fernbleiben!“

Unions-Fraktionsvize Wolfgang Bosbach (CDU): „Herr Erdogan hat noch vor einem Jahr bei seiner umstrittenen Rede vor 20000 Landsleuten in Köln eine vollständige Integration als ‚Verbrechen gegen die Menschlichkeit‘ gegeißelt. Ich kenne keinen überzeugenden Grund, Herrn Erdogan den Preis zu verleihen.“

Auch Islam-Expertin Kristina Köhler (CDU) äußert Unverständnis: „Ich finde es falsch, jemandem, der in Köln gegen Integration gepredigt hat, einen solchen Preis zu verleihen.“

CDU-Europa-Parlamentarier Elmar Brok kann die Ehrung Erdogans ebenfalls nicht nachvollziehen: „Nach der Kölner Rede und zuletzt auch seinem Verhalten in der Frage des neuen NATO-Generalsekretärs sehe ich Herrn Erdogan nicht als Beispiel für Integrationswillen an.“

Lale Akgün, SPD-Europa-Expertin, kritisiert: „Erdogan ist keine Integrationsfigur – nicht mal in seinem eigenen Land. In der Türkei klagen Opposition und Presse zunehmend über Repression und Gleichschaltung.“

» r.koch@ltg.hessen.de
» info@avicenna-preis.com

(Allen Spürnasen herzlichen Dank)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

127 KOMMENTARE

  1. Sollte Roland Koch tatsächlich zu dieser Veranstaltung nur hingehen, „hat er bei mir fertig“.

  2. Wie PEINLICH !!!!

    Wir bedanken uns also dafür, daß Erdogan unsere Kultur verteufelt!

    Wir ehren damit eine Person, weil sie uns geschlagen hat!

  3. Roland Koch ist auch nur der übliche Schleimer, der auf seine Chance wartet und es sich mit niemandem verderben will (außer mit den deutschen Steuerkartoffeln, aber für deren Interessen interessiert sich sowieso keiner mehr).

  4. Es ist doch wohl absolut keine Neuigkeit, dass schon länger der Eindruck entsteht, dass der Mann für einen stylischen Auftritt in den Medien mehr oder weniger alles tun würde.
    Diesmal möchte er sich vermutlich als Staatsmann profilieren. Vielleicht will er ja auch bald Kanzler werden…
    Ob diese Aktion nicht einfach nur konsequent mit den bisher in seiner Inszenierung als Politiker an den Tag gelegten politischen und moralischen Standards übereinstimmt, oder nicht, wäre eine spannende Diskussion.

  5. Das deutsche Wahlvieh ist ihm treu und sicher. Da kann man schon mal im trüben fischen.

  6. gudrun eussner hat wieder einmal einen bestens recherchierten bericht abgeliefert und einiges ans licht geholt, was der öffentlichkeit sonst verborgen geblieben wäre.

  7. Tja, jetzt hat auch Koch spitzge-
    kriegt, daß sich die CDU auf dem
    Weg nach links befindet. Karriere
    um jeden Preis, so sind sie, die
    Politiker.

  8. Das Bild ist zwar eine Photomontage, dennoch gibt es für diese Polti-Asse nur noch eine Reaktion:

    abwählen!!!

    Großdemos für die Demokratie wird es hierzulande vermutlich im Anschluß ja wohl kaum geben.

  9. Der Artikel ist sehr gut. Avicenna (980 – 1037) trat mit 22 Jahren – wie sein Vater – in die Dienste der Samaniden ein. Laut ECI lebte er nur ganze 14 Jahre seines 57 Jahre
    währenden Lebens „for fourteen years in relative peace!“, ansonsten wurde er ver-folgt, saß im Gefängnis oder befand sich auf
    der Flucht: „He was never safe“.

    Auch hier haben die Türken die herrschende Dynastie gestürzt(1005), nachdem sie vorher – mit dem für sie typischen Vorgehen – die Armee unterwandert hatten. Avicenna, der für Freiheit und Ausgleich kämpfte, wird somit bei der Preisverleihung – ausgerechnet in der Frankfurter Paulskirche – mißbraucht. Ein Nachkomme seines Verfolgervolkes, dessen Machthaber bis heute gegen alles kämpfen, wofür er stand, wird mit einem Preis geehrt, der den Namen diesen großen Mannes trägt. Unsere „Eliten“ haben ihr Dhimmitum schon vollkommen verinnerlicht.

  10. Leute, denkt doch mal bitte ein Stück weiter.
    Natürlich hat der Führer des quasi-failed und demnächst ganz sicher failed state „““Türkei“““ diesen Preis „verdient“. Denn er ist einer der Klartext redet: Türkenintegration ist keine Assimilation (der Türken). Was in aller Welt gibt es dagegen auszusetzen ??? Die Realität von mind. 40 Jahren beweist doch die Richtigkeit seiner Worte – und die Schere zwischen Wunschdenken und Wirklichkeit wird von Tag zu Tag unübersehbar größer. Insofern ist es nur redlich Jemandem diesen Preis zu geben der nicht schwadroniert sondern Klartext redet.

    Erdogan ist ein Bauernschlauer mit Charisma, Kassenwartkoch kann da einiges von ihm lernen.
    Von mir aus kann er wie der Schwachkopf und Dummschwätzer Al Gore und der Pali-Terroristenführer selbst den „““Friedensnobelpreis“““ bekommen oder gar wie der Kalkuttatodesengel per Dekret Gott an die Seite gestellt werden. Nicht vergessen Kassenwartkoch muß nach seinen Klartextreden im vorvorletzen Wahlkampf den Funditürkenfunktionären gehörig in den Arsch kriechen. Da verschießt man doch mal gerne etwas Kulturgut… kost´doch´nix !

    Bleibt zu hoffen dass Koch nun endlich so weit Klartext redet wie der Führer des demnaechst failed state T (da wird Koch doch nicht auch noch Unterstützung gegeben haben (Support für Beitritt EC etc.) ???)

  11. „Wir gehen in den Reichstag hinein, um uns im Waffenarsenal der Demokratie mit deren eigenen Waffen zu versorgen. Wir werden Reichstagsabgeordnete, um die Weimarer Gesinnung mit ihrer eigenen Unterstützung lahm zu legen. Wenn die Demokratie so dumm ist, uns für diesen Bärendienst Freifahrkarten und Diäten zu geben, so ist das ihre Sache… Uns ist jedes gesetzliche Mittel recht, den Zustand von heute zu revolutionieren. Wenn es uns gelingt, bei diesen Wahlen sechzig bis siebzig Agitatoren und Organisatoren unserer Partei in die verschiedenen Parlamente hineinzustecken, so wird der Staat selbst in Zukunft unseren Kampfapparat ausstatten und besolden… Wir kommen als Feinde! Wie der Wolf in die Schafherde einbricht, so kommen wir.“

    Joseph Goebbels

    Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unserer Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.
    Erdogan

  12. Im Übrigen werden in Kulturkämpfen die Töchter, Schwestern und Frauen vergewaltigt, deren Väter, Brüder und Männer es vermutlich zulassen…

    Armes, alterndes Europa der Einzelkinder!

  13. Die Politiker der CDU, die noch Ehre und Anstand besaßen/besitzen und Patrioten waren/sind, wurden von der ehemals hundertfünfzigprozentigen SED-Kommunisten Merkel und ihren Paladinen wie Pofalla und Kauder schon längst aus der CDU rausgeekelt oder zumindest kaltgestellt.
    Die Merkel-CDU ist längst zu einer subsozialistischen Partei verkommen.

    Koch ist der brutalstmögliche Opportunist, deshalb hat er auch keine Probleme sich Merkels sozialistischer Politik anzupassen.
    Einem Konservativen, der diesem Blender und Täuscher glaubt, ist nicht mehr zu helfen.

  14. Ein angemessener kulturell abgestimmter Preis wäre die Überreichung eines Schuh mit den Worten „Du Hund“.
    Im Sinne des Multikulti sogar auf türkisch !
    Alles andere wäre verlogen.

  15. Erdogan einen Preis für’s „Brückenbauen“ zwischen Ost und West zu verleihen, ist der Gipfel des Dhimmitums & Hochverrat an der freiheitlich-demokratischen Welt. Herr Koch leidet, wie so viele deutsche Politiker, an vollständigem Realitätsverlust & sollte die Koffer packen, bevor Schlimmeres geschieht.

    Wahltag ist (hoffentlich) Zahltag.

  16. Vielleicht könnte der ehrenwerte Herr Koch in der traditionsreichen Paulskirche demonstrativ den Koran küssen?

    Nicht nur Avicenna wird mißbraucht, sondern auch die „Wiege der deutschen Demokratie“.

    Aber damit müssen wir uns abfinden, denn spätestens 2050 wird die Paulskirche Erdogan-Moschee heißen und auf ihrer Kuppel der Halbmond prangen.

  17. Genau das ist die Politik dieser Schleimscheißer. Vorauseilender Gehorsam und Unterwürfigkeit gegenüber Islamisten.

  18. Frau Eussners Bericht: Empfehlenswert.

    Kernaussage: Avicenna wurde oft und hartnäckig von muslimischen „Denkern“ verfolgt.

  19. Manches ist wirklich nicht mehr zu fassen. Erdogan hat unsere Politdeppen anlässlich des Brandes wie Idioten vorgeführt und sie lassen es auch noch zu. Dazu die Rede sich nicht zu sehr zu integrieren.
    Hat Koch das nicht mitbekommen????
    Ich wähle nichts mehr von dieser etablierten Scheisse.
    Nur unsere Rentner werden es tun. Leider!

  20. Gibt es eigentlich schon Spendenaufrufe für den failed state Türkei?
    Schließlich ist der „kranke Mann“ am Bosporus unser Bruderstaat, mit dem wir schon seit hundert Jahren eng verbunden sind. Und seine erstarkende Ideologie ist bekanntlich eine Schwester-Religion.

  21. Avicenna ist der lateinische Name von Ibn Sina. Der war auch Moslem (er konnte schon mit 10 J. den Koran auswendig, hielt sich immer an die Scharia). Also ein Preis, der nach einem Moslem benannt ist für einen Moslem.
    Aber warum in Frankfurt überreicht und nicht in Teheran?

  22. #3 Denker (17. Apr 2009 09:51) Wie PEINLICH !!!!

    Wir bedanken uns also dafür, daß Erdogan unsere Kultur verteufelt!

    Wir ehren damit eine Person, weil sie uns geschlagen hat!
    ———————–

    mich wundert nicht, dass die türken bei solchen demutsgesten nur verachtung für uns haben. in diesem falle vollkommen zu recht. wer sich wie ein wurm krümmt wird wie ein wurm getreten.

    mfg

  23. Leider gibt wie üblich keiner der Kritiker Auskunft über die Grundlagen der Politik Erdogans, die da heißen: Islam, Koran, Scharia.
    Und falls Koch eines Tages Bundeskanzler wird, wandere ich aus. Das habe ich mir schon vor zehn Jahren geschworen.

  24. Als Koch Migrantengewalt und Ausländerkriminalität zum Wahlkampfthema gemacht hat, sind ihm die Wähler buchstäblich weggelaufen. Angewidert von so viel Rechts-populismus ( -radikalismus, -extremismus ) haben sie, von ihren Medien verhetzt, politisch korrekt Ypsilanti, Al Wazir und die Kommunisten gewählt.
    Koch musste viel einstecken, sogar aus den eigenen Unionsreihen. Im Stich gelassen hat man ihn. Verständlich, daß er sowas nicht noch einmal erleben will, sich umorientiert und jetzt die Herzen konservativer Türken gewinnen will. Natürlich ist Erdogan als bekennender islamistischer Monokultist nicht sonderlich beliebt bei Multikultisten wie Lale Akgün, aber das muss Roland Koch ja nicht stören. Ebensowenig wie das Gejammer irgendwelcher CSU Provinzpolitiker, die ihren Kopf nur aus der Deckung wagen, wenn ihnen nicht passieren kann.
    Ich habe den Wahlkampf 2008 in Hessen miterlebt und gesehen wie Koch und der Hessen CDU mitgespielt wurde.
    Koch werde ich immer wieder wählen, er ist ein mutiger Ministerpräsident und für mich der letzte aufrechte Unionspolitiker. Daß er einen weitgehend bedeutungslosen Preis an den türkischen Minsterpräsidenten verleiht, tut meiner Bewunderung für Roland Koch keinen Abbruch.

  25. Jo also das war es dann für mich. An diesem Herren sieht man doch ganz genau was er für ein Fahnenschwenker ist. Erst macht er den Hals auf nach den U-Bahnattacken auf den Herrn in München. Dann in der 2 Phase der Hessen Wahlen wird er schon leiser…und nun hängt er schon bis über die Ohren im Arsch der Türken.

    Kommt Leute das ist doch nur noch lächerlich. Wegen ein paar Liter Öl die wir Igenieure zum Betreiben unserer Wirtschaft brauchen, traut sich keiner mehr das Maul aufzumachen. Warum geht die Merkel nicht direkt zu Erdogan und übergibt ihm Deutschland. Brown und Sarkotzi dann Frankreich und England. Hey die Türkei die wird richtig groß super!

    Scheiß Fahnenschwenker Gesocks. CDU wird von mir nicht mehr gewählt. Alles Verräter.

  26. muslimische marktanteile besetzen herr koch?

    ob das klappt? mit einem „C“ im parteinamen?

    die wege deutscher parteienpolitik sind unergründlich

  27. Vielleicht sollte man in der Lobrede auch noch erwähnen, wie dankbar wir sind, dass die Türken unser im Krieg zerstörtes Land wieder aufgebaut haben.

  28. Ich war bisher ein Anhänger von Herrn Koch. Sollte es aber allen Ernstes zu dieser Preisverleihung an Herrn Erdogan kommen, kann ich diesen Mann nicht mehr für Ernst nehmen. Dementspechend werden meine Wahlentscheidungen in Zukunft ausfallen.

  29. Koch ist auch nur ein Vertreter der versagenden herrschenden politischen Klasse. Wer Koch ernsthaft für einen Politiker hält, der etwas verändern will, hat keine Augen und Ohren im Kopf. Seine (dazu noch bewusst ungenau gehaltenen) Äusserungen zu jugendlichen, ausländischen Straftäter waren damals nichts weiter als Wahlkampfkalkül – als das nach hinten los ging, hat Koch sich schnellstens distanziert.

    Dem Islamisierer Erdogan für seine “Verdienste um die Verständigung zwischen dem Westen und der islamischen Welt” irgend einen Preis zu überreichen, ist Absurdistan pur. Deutsches Absurdistan. Dieses Land (oder besser dessen „Politiker“ und Medien) verrät immer schneller seine demokratischen, liberalen, westlichen Werte.

  30. Wenn man nicht Ypsilanti bekäme, wenn man diesen Spinner abwählen würde ……

    Ich kann nur noch entsetzt sein.

  31. Da wäre natürlich eine anständige Demo angebracht. Frankfurt liegt doch ziemlich zentral.
    „in der Frankfurter Paulskirche“
    soso, wird dann dort auch der türkische Halbmond aufgehängt ?
    Es fällt einem einfach nichts mehr dazu ein.

  32. Wie sähe die Kritik wohl aus, wenn ein SPD- oder Grünen-Heini den Preis überreichen würde? Der Koch versucht sein Bestes und schwenkt nach doppelter Staatsbürgerschaft und ausländischer Jugendkriminalität auf die linke Seite um und was bekommt er dafür? Nur Schelte, seine Parteigenossen, die empörten, haben nach Ludwigshafen die Stiefelspitzen von Erdogan geleckt und gehen jetzt, kurz vor den Wahlen schnell auf Gegenkurs. Verlogenes Pack alle miteinander!

  33. Das hat doch alles Tradition.
    bekam doch twiggy aus oggersheim den karl valentin preis.
    Einstein wurde als Humanist des jahrhunderts geehrt. ja wer seinen eigenen nachwuchs zur anonymen adoption freigibt, kann bei der kindererziehung nichts falsch machen.
    hoch leben unsere eliten.

  34. #28 McCarthy

    „Daß er einen weitgehend bedeutungslosen Preis an den türkischen Minsterpräsidenten verleiht, tut meiner Bewunderung für Roland Koch keinen Abbruch.“

    Vielleicht bedeutungslos für die, die nicht wissen wollen und nicht hinschauen wollen.

    Die weltweite Signalwirkung eines mohammedamnischen (Schreibfehler, gefällt mir aber) Ministerpräsidenten, der einen getürkten Unterwerfungspreis eines zu besiedelnden Landes erhält, ist keineswegs zu unterschätzen.

  35. Beim Hinterherlaufen potentieller Wählerschichten verliert man leicht die treuen Wähler. Und ob die neuen Wähler verlässlicher sind?!

    A proppo „verlässlich“. Was ist das? Ich kann mir leicht vorstellen, daß Herr Koch so eine Frage stellt.

    Do jetzt ist die Katze „unübersehbar deutlich “ aus dem Sack.

    Vor zehn Jahren spottete man noch über „Wendehälse“! Wo sind jetzt die Wendehälse?!

  36. Nicht in unserer Kirche………

    Nicht an diesen Verräter…………..

    Was können wir dagegen tun ??????????

  37. Opportunisten aller Länder vereinigt euch….

    Und sie gaben all Ihre Macht der großen Schlange.. dem Teufel auch Allah genannt…

    Bleibt zu hoffen das die „UHR/Kalender“ der Mayas richtig liegt dann wäre mit dem globalen Wahnsinn in etwa 1320 Tagen Schluss…(so um den 21.12.2012)
    ———————————————
    Ich hab mir übrigens mal den Verlauf der Hyperinflation von 1922/1923 angesehen … Sowas ging damals verdammt schnell und dürfte heute noch um einiges schneller gehen, besonders dann wenn jetzt noch solche „Edelwährungen“ wie die türkische Lira dazu kommen, apropos Geld ich biete jedem hier die berühmte 1$/1€ Wette an – Ich wette am 01.01.2013 (sofern die Mayas falsch liegen) ist die Türkei in der EU und ab dem 02.01.2013 kommen dann in 3 Monaten 5-8 Millionen Türkisch stämmige (also auch Turkmenistan und was weis ich stan.. nach Germanistan), davon dann locker 3 Millionen nach NRW.

    Eine nettes Wochenende soweit man liest sich auf die üblichen WE Trolls habe ich schon lange keine Lust mehr die gleich wieder auftauchen werden.
    Mfg.
    ComebAck

  38. Der nächste Preisträger wird Achmadinejad,
    so sicher wie Allah Akbar in der Paulskirche.

  39. So lassen sich die Behörden in Hamburg vorführen

    Randalierer stürmen den Versammlungsraum, linke Chaoten sind auf Tische gesprungen. „Schwarze Blöcke statt runde Tische“ steht auf ihrem Plakat.

    http://www.bild.de/BILD/news/2009/04/17/hausbesetzer/hamburger/randalierer.html

    Hausbesetzer – So räumt die Polizei im Osten auf

    Auf der Straße brennen Barrikaden. Punker werfen Steine. Schwarz gekleidete Elitepolizisten seilen sich aus einem Hubschrauber ab, Festnahme-Einheiten haben das Gelände umzingelt. Sie führen krakeelende Randalierer ab, rammen vernagelte Fenster auf, stürmen das Gebäude.

    http://www.bild.de/BILD/news/2009/04/17/hausbesetzer/so-raeumt-die-polizei-im-osten-auf.html

    Da haben sich die Hamburger Gutmenschen wohl mal wieder zum Affen gemacht…

  40. Koch ist für mich erledigt, wenn sich das bewahrheitet, die CDU übrigens generell nicht wählbar.
    Das gesamte „vor-der-Wahl-Gesülze“ (Soli etc.) geht mir sonstwo vorbei. Ohne „vor-der-Wahl-Taten“ keine Stimme! Aus, basta.

  41. Da stellt sich einem die Frage, ist das Berufspolitikertum schädlich für Deutschland und Europa? Ich meine damit Politiker, die länger als eine Legislaturperiode Regierungsarbeit übernehmen, oder noch krasser, ihren lebenslangen Existenzerwerb in der Berufung zum Politiker sehen. In letzterem Fall, einem vermutlich gar nicht so seltenen, existieren markante Interessenkonflikte zwischen der politischen Arbeit einerseits und der privat existenziellen ‚Versorgung‘, zu der nicht nur Gelderwerb, sondern z.B. auch die erlebte Aufmerksamkeit gehört, auf der anderen Seite. Die generelle Frage ist, kann und darf ein Mensch über andere schalten und walten, wenn dieses Schalten und Walten zum reinen Selbstzweck verkommen ist? Und wie soll und darf eine Bevölkerung reagieren, wenn ihr kontinuierlich mehr und mehr Entscheidungsgewalt entzogen wird? Ich weiß, es klingt ein wenig nach OT, aber gerade Wendehälse wie Roland Koch sind es, die den Interessenkonflikt zwischen Macht und Beruf so offensichtlich werden lassen. Heide Simonis war auch so ein Fall von vielen. Ich meine, es müssen dringend Kontrollmechanismen her und ein ganz wichtiges ist eine neue starke rechtsdemokratische Kraft, die im Idealfall auch noch aktiv an einer viel stärkeren Bürgerbeteiligung an politischen Entscheidungen arbeitet. Und hier müssen sich die vielen Splitterparteien lieber früher als später endlich zu Kooperationsgesprächen treffen, wenn sie denn jemals eine solche kompakte rechtsdemokratische und vor allem handlungsfähige Kraft werden wollen. Das gilt im Übrigen natürlich auch für alle liberalen Kräfte. Mir gehts dabei nicht um die Abschaffung des Berufspolitikertums generell, aber auf jeden Fall um die Beseitigung der, wie hier wiedereinmal überdeutlich zu sehenden, völlig am realen Leben vorbei gegriffenen, und dem reinen Macht- und Existenzerhalt geschuldeten politischen Fehlgriffen.

  42. #43 ComebAck (17. Apr 2009 11:10)

    Ich wette am 01.01.2013 (sofern die Mayas falsch liegen) ist die Türkei in der EU […]

    Die einzige Möglichkeit, daß du diese Wette verlieren kanns, ist die, daß die EU bis dahin implodiert ist.

  43. José Luis Rodríguez Zapatero und Recep Tayyip Erdogan gegründete Vereinigung, offiziell zur Bekämpfung des internationalen Terrorismus

    Bezeichnend, ausgerechnet Zapatero ist doch durch zugegeben nicht internationalen sondern moslemischen Terrorismus erst an die Macht gekommen.

    #28 McCarthy, du unterschlägst dabei, dass ihm dabei die eigene Partei in den Rücken gefallen ist. Das dürfte auch der Hauptgrund für das „schlechte“ (immerhin Wahlsieger) Ergebnis von RK gewesen sein. Man kann es ihm nicht mal verübeln, dass er sich so verhält, wies der Partei genehm ist. Erika Merkel hat ja schon einige gute Leute abgesägt, weil sie nicht ihrer Meinung waren.

  44. #9 Linus (17. Apr 2009 09:59)

    Tja, jetzt hat auch Koch spitzge-
    kriegt, daß sich die CDU auf dem
    Weg nach links befindet. Karriere
    um jeden Preis, so sind sie, die
    Politiker.

    Die Erdogan-Huldigung ist kein Merkmal linker Politik, es handelt sich hier um einen erzreaktionären Antisemit, dessen Club AKP in Deutschland im Verfassungsschutzbericht sowohl unter Rechtsextremismus als auch unter Islamismus aufgeführt werden müsste.

    Die CDU, allen voran Schäuble, stellt das Scharnier zu dieser verfassungsfeindlichen Gruppierung dar. Wenn nicht das Bundesinneministerium Vorreiter wäre, könnte man vielleicht noch gutwillig Unwissen unterstellen, aber hier handelt es sich von Amts wegen um die bestinformierteste Institution.

    Es liegt somit nicht Unkenntnis sondern Absicht vor, Verfassungsfeinden den Weg zu bereiten und es wäre zu prüfen, inwieweit Hochverrat gegen den Bund vorliegt.

    Das Gewäsch von „privilegierter Partnerschaft“ ist eine Wahlkampflüge, die an Perfidie unübertroffen ist. Die AKP hat bereits Beobachterstatus bei der EVP.

    Hatten sich die Verfasser des Programmentwurfs erst vor einer Stellungnahme zur Türkei gedrückt, so wurde auf Betreiben einer Reihe von Europa-Abgeordneten und Kreisverbänden die Formulierung aufgenommen, die CDU halte eine privilegierte Partnerschaft mit der Türkei „für die richtige Lösung“.

    http://tinyurl.com/cvddog

    Diese Formulierung beinhaltet die Option, dass man auch der falschen Lösung zustimmen würde und auf das schlechte gedächtnis und mangelnde Alternativen der Wähler hofft.

    Über die FDP brauchen wir in diesem Zusammenhang kein Wort zu verlieren, sie kämpft nicht erst seit Möllemanns WAhlkampf in arabischen Diensten an vorderster Front der Islamisierung. Hier ist lediglich zu hoffen, dass ihr auf Grund der Strafzahlungen wegen der kriminellen Parteispendenpraxis vorher die Luft ausgeht.

  45. Was war ich auch so blöd und bin wählen gegangen, das nächste mal bleibe ich auch zu hause!

  46. CD

    Helmut Schmidt hat immer gesagt ein politiker sollte mindestens 5 jahre in einem beruf erfolgreich gearbeitet haben und dass man dies in gesetzesform giessen sollte

    tja aber es hört ja keiner auf ihn

  47. koch ist eine luftpumpe, genau wie alle anderen.
    der verkauft doch seine großmutter wenn es sein muss !

  48. Nach seinen klaren Worten im vorletzten Wahlkampf und seinem Kampf gegen Genossin Üpsilanti hatte ich plötzlich ein wenig Sympathie für Herrn Koch entwickelt, aber jetzt sehe ich, dass meine frühere Abneigung doch richtig war.

    Roland Koch, Tschüssn!

  49. Hat sich mal jemand die Kriterien für die Auswahl der PreisträgerInnen durchgelesen?

    Der Preisträger sollte nachfolgende Kriterien erfüllen:

    Die Leistungen der Preisträgerin/des Preisträgers sollten den Gedanken des verbindenden Brückenschlags zwischen Orient und Okzident widerspiegeln. Grundlage ist die Präambel der Satzung

    Die Menschenrechte sind für den Avicenna-Preis e. V. und seine Preisträger von fundamentaler Bedeutung.

    Es sollen herausragende persönliche Leistungen und/oder viel versprechende Projekte gefördert werden.

    Personen oder Gruppen, die aufgrund ungünstigerer Arbeitsbedingungen trotz vergleichbarer Leistungen u. U. eine geringere Bekanntheit haben oder deren Initiativen sich noch in einer viel versprechenden Anfangsphase befinden, sind bei der Auswahl der KandidatInnen besonders zu berücksichtigen.

    http://avicenna-preis.com/preis.htm

    Bei diesen Auswahlkriterien dürfte Erdogan noch nicht mal ansatzweise in Betracht gezogen werden. Wie wäre es stattdessen mit dem Verein Hatun & Can?

    Im übrigen finde ich das Datum der Preisverleihung schon sehr interessant – 10.05.09, der letzte Tag des Anti-Islamisierungs-Kongresses. Zufall oder Absicht?

  50. Jetzt weiß ich nicht mehr, wen von den beiden (auf dem Foto) ich widerlicher finden soll.
    Mir wird speiübel bei dieser Kriecherei.
    Es ist so, als hätte Hitler 1935 einen Preis für seine Verdienste im Brückenbauen zwischen SS-Leuten und Juden bekommen.

  51. Diese „Ehrung“ werden die „Deutschen“ schon hinbringen.
    Dieses „Volk“ hat so wenig Selbstachtung und Stolz, dass es sogar die Verantwortung für das schlechte Wetter in aller Welt übernehmen würde.

  52. was regt ihr euch auf. es müssen taten folgen.

    wählt sie alle ab!!

    dieser erdoar…h fühlt sich hier schon fast wie zuhause.es dauert nicht mehr lange, und benennen einen platz oder eine strasse nach ihm. dieser koch ist ein wendehals und mit vorsicht zu geniessen.

  53. Soll das ein Witz sein. Ausgerechnet Avicenna, der zeit seines Lebens von den orthodoxen Muslimen verfolgt wurde, der wie übrigens auch der andere große Brückenbauer zwischen Islam und Christentum, Averroes, ein Anhänger der Lehre der Mutaziliten war, wird von den fundamentalistischen Türken vereinnahmt.

    Dass sich der große Taquia Profi Erdogan nicht zu schade ist, seinen Namen mit dem großen Freidenker Avicienna in Verbindung zu bringen, ist mir klar.

    Völlig unverständlich ist jedoch, dass Roland Koch bei diesem Schwindel mitmacht, bzw. vermutlich sogar der Initiator dieses Riesenschwindels ist.

  54. Die Zeit hat sich erfüllt, die Stunde hat
    geschlagen, man orientiert sich um und
    positioniert sich neu. Herr Koch möchte da
    wohl nicht die Ausnahme sein.
    Ich jedenfalls werfe meine Menschenkenntnis
    in die Mülltonne.

  55. #2 Alessandro-Sergio
    jeder normale Mensch hat an sich seit Jahren mit Koch abgeschlossen. Du anscheinend immer noch nicht. 😉
    Solltest mal drüber nachdenken.

    #9 Linus
    auch hier ist was falsch verstanden worden.
    Koch war schon immer falsch und in jedem Fall pro-islamisch. Deswegen ist das bei vielen Hessen die noch 1 und 1 zusammen zählen konnten im Wahlkampf so übel aufgestoßen.
    Der Arsch hat damals Stimmung gegen eine Situation gemacht die er im Prinzip selber verursacht hat.
    Koch war schon immer auf pro-islamischen Veranstaltungen (seit vielen Jahren übrigens), hat massiv Polizei abgebaut… und klagte im Wahlkampf über kriminelle Migranten.

    Ein Biedermann wie er im Buche steht. Macht die CDU leider total unwählbar.

  56. Email an Herrn Koch & dem Avicenna team

    =======================================

    Einen schoenen guten Tag Herr Koch & den Avicenna-team.

    Also ich hab mir gedacht ich fall vom Hocker wenn ich das gelesen hab.

    Dem Erdogan eine Art Verstaendigungs- o.Integrationspreis zu verleihen ist in etwa gleichermassen fehlplatziert [um nicht zu sagen: pervers]als haette man Hitler im Zuge der Appeasementpolitik noch einen Friedennobelpreis verliehen.

    Also sagen Sie mal… da verschlaegt es uns europaeischen Anstandsbuergern doch einfach nur mehr die Sprache.

    Das Avicenna team sollte sich gefaelligst was moralisch Vertretbares einfallen lassen um dessen PR mit Antstand und Glaubwuerdigkeit zu betreiben, nicht auf dem Ruecken der anstaendigen -ohnehin bereits betrogenen- deutschen u. europaeischen Buerger.

    Das hier nenne ich eine Bodenlosigkeit!

    Herbert Pedron
    Prag

    =======
    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten“ Zitat Recep Tayyip Erdogan

    ——-

    Zitat Recep Tayyip Erdogan zum moderaten Islam: „These descriptions are very ugly, it is offensive and an insult to our religion. There is no moderate or immoderate Islam. Islam is Islam and that’s it.“

    Was also Islam ist, ist im Koran nachzulesen. Eroberung von A bis Z. Guten Apetit meine Herren, und denken sie daran dass im Angesichts ihrer EHRUNG des Eroberers Erdogans Millionen anstaendiger und moderater Buerger moeglicherweise kotzen muessen!

  57. …und die anderen CDU Kommentatoren (die im Leitartikel zitiert werden) sollen mal lieber die Fresse halten.
    Die ganze Partei ist im Arsch. Weder konservativ noch christlich.
    Wenn die irgendjemanden kritiesieren wollen dan sollen die erst einmal den Schäuble von seinem Amt entheben.
    Die ganze Partei mach Deutschland kaputt.

    Die CDU ist keine Alternative
    Die CDU ist bei der Wahl auch nicht das „kleinere Übel“

  58. Wofür steht diese komische CDU eigentlich noch? Die Linken sind zumindest in ihrem Linkssein konsequent und haben so zumindest irgendein Profil.

    Aber die CDU? Ein rückgratloser schwammiger Haufen profilloser qualliger biegsamer Karrieristen, ohne Ecken und Kanten, keine Vision, keine Agenda, keine Position, kein Programm, keine Idee, nichts.

    Diese Partei ist tot.

    Hallo, CDU? Schon einmal den Begriff „Positionierungsfalle“ gehört? Das ist der Ort, an dem ihr in der Bedeutungslosigkeit verschwinden werdet.

    Daraus wird Euch Euer formelhaftes und sinnleeres Geschwafel mit Sicherheit nicht retten.

    Und jetzt, husch-husch, ab in’s Körbchen. Gute Nacht!

  59. „Türkei: Polizei möglicherweise an Christenmorden beteiligt

    MALATYA. Der Prozeß um die Ermordung von drei Christen in der Türkei weitet sich aus. Neben den fünf Attentätern, die vor zwei Jahren den Deutschen Tilman Geske und zwei türkische Konvertiten gefoltert und umgebracht haben sollen, ermittelt die Staatsanwaltschaft auch gegen den damaligen Polizeichef in Malatya, Mehmet Ulger, und den islamischen Theologen Ruhi Abat von der Ismet-Inonu-Universität“

    Möglicherweise gibt es hierfür einen gesonderten Toleranz-Preis.

    http://jungefreiheit.de/Single-News-Display.154+M51c1622d28c.0.html

  60. Der einst brutalstmögliche Gewaltdebatten-Führer Hessens (…mittlerw. hofiert er ja die Grünen…) will sich sicherlich nur dafür entschuldigen, das Erdogan sich im Februar 2008 genötigt sah, den hiesigen Türken zu erklären, dass „Assimilation ein Verbrechen“ ist.

    Nehmen wir es, wie es ist: Koch ist ein Umfaller wie sein Unionskollege Seehofer. Im Wahlkampf große Klappe, aber spätestens am 28. September ist wieder Brüsseler EU-Politik angesagt, d.h. Lobbyistenvertretung.

    Die Verleihung dieses Preises soll den Menschen in Deutschland Sand in die Augen streuen und auf das einstimmen, was in der nächsten Legislatur-Periode verkündet werden wird. Nämlich den EU-Beitrittstermin für die Türkei.

    Eine Alternative zu den Fernsehbildern am Tag der Preisverleihung wären z.B. diese zwei Videos:

    Video1

    Video2

  61. Auch die CDU ist nicht mehr zu retten und auch nicht mehr wählbar. Ich verteile jetzt das Flugblatt der DVU zur Europawahl. Sie werden kostenfrei zugeschickt und sind erstaunlich sachlich ohne jeden Nazi-Bezug.

  62. Ausgerechnet Erdogan, der ständig Innen- und Außenpolitik mit seiner durch und durch undemokratischen Religion vermischt, der die europäische Gemeinschaft als Christenclub beschimpft, wie wenn die EU eine religiöse Organisation, vergleichbar mit der OIC, wäre. Obwohl in Europa versucht wird Religion fast ganz aus der Politik rauszuhalten, bringt Erdogan ständig seine Religion aufs Tablett, er fordert bei jeder Gelegenheit von den Europäern Respekt für den Islam und möchte am liebsten die Meinungsfreiheit beschneiden um kritisches Hinterfragen und das Hervorheben von den Unmenschlichkeiten in dieser Religion zu verhindern.

    Erdogan hatte den Türkischstämmigen zugerufen sich nicht vollkommen in Deutschland zu integrieren, er hat sich als ihr legitimer Führer dargestellt, der allein ihnen zu sagen hat, was sie tun und lassen sollen in Deutschland, die Bundeskanzlerin spielte in diesem Trauerspiel eine ganz belämmerte Nebenrolle.

    Erdogan treiben keine hehren Gedanken über Europa um, er betrachtet die Türkischstämmigen in Deutschland offensichtlich als seine Kolonisten, die die ehrenvolle Aufgabe haben, die Islamisierung und Türkisierung Deutschlands und der EU voranzutreiben. Deutschland und die EU sind für Erdogan und einen großen Teil seiner Landsleute keine Gebilde in die man sich einordnen will, sondern Objekte der Begierde die es zu erbeuten gilt.

  63. Der hessische Ministerpräsident Koch von der CDU entblödet sich nicht, den rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Beck zu klonen. Als wollte er in dessen Schafspelz kriechen, um wie dieser aus Anlass der Brand-Rede von Erdogan in Ludwigeshafen vor ca.
    einem Jahr gemäß der nachfolgenden Zeitgeist-Dokumentation sich hinter Erdogan dem Großen versteckend diesem mit einem Plüsch-Teddybär-Preis in der rechten Kochfaust hinterher-kriechen in die Paulskirche zwecks Integrations-Friedens-Gegennobelpreis-Verleihung.

    Seit seiner Brand-Reden-Unterstützung ging es mit Beck im freien Möllemann-Sturzflug
    bergab mit einem gewaltigen Aufschlag auf die völlig verstaubte, marode und durchlöcherte Schleim-Federkern-Matratze der SPD.
    So dass durch die aufgewirbelte rosarote Staubwolke weder diese olle Matratze noch deren Beck-Auflage kaum noch kontur- und profilweise zu sehen und zu erkennen ist.

    Im Masseleibs-Sog dieser Wirbelschleppe von Kamikaze-Beck lässt sich jetzt Koch wie ein Harakiri-Bungie-Springer unter Verticht auf Gummi-Seilsicherung hinter seinem CDU-Gummi-Kopp abgrundtief hinterher treiben in der
    trügerischen Hoffnung, der Kopp finge sein
    windiges Körper-Gewicht ab und katapultierte ihn füße-über himmelwärts auf den Kanzler-Sessel direkt in den dort schon auf ihn
    wartenden weit geöffneten Schoß der um-vertriebigen Erika Steinbach.

    Die dort auf ihn lauert voller ihn verschlingenden Geilheit auf das nächste Kanzlerinnen-Amt zur Ablösung von Merkel durch einen solchen Ermächtigungs-Akt.

    FAZ u.a. 8.2.2008 zum Brand in Ludwigshafen : Erdogan :
    Ludwigshafen bietet die Chance für einen Neubeginn
    Leitartikel : Fall eines Verbots
    FAZ 9.2.08 Erdogan : Unser gemeinsames Land

    Wenn die Press-Bilder-Laien der FAZ zum Bilder-Stürmer sich duckmäusern, dann kommt Erdogan als türkischer Ludwigshafen-
    Stadthalter in der rechten Armhaltungspose eines Napoleon für einen Neubeginn ganz groß in düsteren Farbenspielen vor dem Aleviten-Brandruinen-Haus als Status-Symbol ausgebrannter deutscher Fassaden-Kultur raus.

    Zur Stütze dieser selbstgefälligen türkischen Ermächtigungspose am deutschen Vater Rhein darf der demgegenüber körperlich über-gewichtige Ministerpräsident Beck von der SPD und der Rhein-Provinz hinter dem großzügigen Selbstermächtigungsgeist von Erdogan in Deckung gehen und aus der geduckmäuserten Hinter-rückenbank-Pose sein bulliges Haupt mit hängenden Winkeln aller Arten und Abarten ein ganz klein bisschen über die linke Schulter seines Vorstehers lüpfen, um von der Kamera sozusagen als PKK-Aleviten-Schnappschuss hintertan-geistig und körperlich eingefangen werden zu können in seiner Über-die-höhere-Schulter-
    Voraussicht-Pressegeilheit.

    Um so mit besonders unterschwelliger Symbol-Trächtigkeit für den deutschen Untertanengeist millionenfach vervielfältigt durch den besonders verantwortungslosen bis dämlichen Bilder-Stürmer-Boulevard- Press-Geist der FAZ in die deutsche Untergangs- geschichte wie eine allerletzte Witzblatt-Karikatur eingehen zu können.

    Dass ausgerechnet im Land der Führerkult-Geschichte mit den
    Erfahrungen der Symbol-Kräfte von ausgeklügelten Selbstermäch-tigungs-Posen – zu denen stets die rechten Hand-Vorzeige- oder Handentsorgungs-Rituale im Sinne Napoleons gehören – u.a. bei der FAZ jedes Einfühlungsvermögen in den Straßen-Massenmenschen und dessen lammfrommes Herdentriebverhalten immer noch fehlt oder schon wieder abhanden gekommen ist, ist erschreckend.

    Die Ermächtigungsposen-Bildsignale der FAZ sind jedenfalls in ganz Europa und besonders auf den Straßen der Türkei und den entsprechenden „Säkularismus-Kopftuch-Freiheits-Mehrheits-Hirnen“ angekommen wie berauschender türkischer Halb-Mohn, exportiert aus der BRD vom frisch gedüngten Ludwigshafener Brandruinen-Rauschmittel-Anbaufeld.

    Da braucht sich die türkische Boulevard-Presse nur noch an den vorbildlichen Ermächtigungs-Bild-Zug der FAZ anzukoppeln, um die „aus Anatolien aufstrebende muslimische Mittelschicht“ aufzuregen und anzuregen, wo die wahre Zukunft ihrer sozialen bis spd-sozialistischen Existenzbefriedigung liegt.

    Mit „Riesenerleichterung“ nahm u.a. der Bürgermeister und der Feuerwehrmeister von Ludwigshafen den Gnadenakt aus der
    Euergnaden-Spenderhand von Erdogan entgegen bei dessen Herab-lassung, die Rettungskräfteleistung von türkischer Seite doch noch abzunicken mit einer gütigen Kopfneigungsgesten- Andeutung.

    Um dem „Fall eines Verbots“ (Kopftuch-Leitartikel) zuvorzukommen, das der FAZ so ungeheuerlich am rechten Säkularismus-Herzen liegt.

    Und siehe da, auf einmal wird von der FAZ das demokratische Mehrheitswillen-Durchsetzungs-
    Prinzip auf die deutsche Fahnenstange unter der türkischen Halbmond-Nationalflagge
    gehisst und als Ermächtigungs-Bild-Stürmer-Begleitung als Kopftuch-Sieger-Wimpel im seichten Abendlandwind flattern
    gelassen als Rückzugssignal für die deutschen Kopftuch-Ersetzungs-Hilfstruppen zur totalen Befreiung des Geistes vom Geist der fortschreitenden Aufklärung.

    „In jeder parlamentarischen Demokratie wird der Wille der Mehrheit durchgesetzt“ tönt aus voller Brust der Leitkultur-Artikel der FAZ.

    Danach muss die parlamentarische Demokratie u.a. mit dem Kopftuchurteil des BVerfG peu a peu und ganz un-merkelich in der BRD abgeschafft worden sein, weil sicherlich der Wille der Mehrheit sich zur Kopftuchbefreiung bis auf die deutschen Straßen im Sinne eines Ralph Giordano nicht durchgesetzt hat.
    Wohl weil man sich über diesen vermutlich eindeutigen deutschen Mehrheitswillen – würde man ihn wie von der FAZ in der Türkei bis auf die 5. Stelle hinter dem Komma irgendwie umfragemanipulationstechnisch doch mal in der BRD ermittelt haben – ganz einfach hinweggesetzt hat und immer weiter meint sich hinwegsetzen zu müssen wie in einer zwangsneurotischen Erstarrung im Sinne des deutsch-maskulinen Knut-Karnickel-Rammlers vor der machofemininen Kopftuch-Klapperzungenschlange.

    Genauso, wie sich Erdogan im Ermächtigungspose-Press-Bild der
    FAZ über den kuschel-knut-bulligen Beck hinweg gesetzt und sich ostentativ vor diesen gesetzt und ihm sozusagen damit einen Maulkorb verpasst hat, als wäre der Beck ein Bullterrier an der kurzen Leine im Sinne der Dressur eines deutsch-emanzipierten Macho-Muskelshirtträgers zum Flanieren und Vorführen von Kurti auf den Römerberg-Gassen von Ludwigshafen.

    Wie Bilder doch in besonders grauseligen Geschichten ganze deutsche Untertanen-Geister-Bände sprechen können, wenn sie von Presse-Dilettanten abenteuerlich gesellschafts-veranwortungslos ausschließlich zur eigenen Selbstbefriedigung missbraucht werden
    mit der fatalen Nebenfolge der übernationalen Polit-Führer- Fremdbefriedigung.

    Und sogleich weiter, immer weiter reitet der stolze Ermächtigungs-Erd-ogan-Reiter durch „Unser gemeinsames Land“ mit einem bestechenden Geschenkpaket von türkischen Lehrern und türkischen Schulen in der Satteltasche zwecks Aufsattelung der wahrhaftigen türkischen Sprachkultur auf den Buckel seiner kleinen Türken, die in seiner Türkei die türkische Sprache besonders für den deutschen Sprachgebrauch nur höchst unvollkommen zu beherrschen gelernt haben, ohne dass Erdogan da was versäumt hätte, weil sie ja weg aus der Türkei und in Deutschland irgendwie sprachlos angekommen sind.
    Als wären seine türkeieigenen Kinderlein ihm von der deutschen Einwanderungslandkampagne noch vor ihrer Muttersprach-Vollendung geradezu abgeluchst worden, um hier in Multikulti-Agonie verfallen zu müssen, aus der sie geistig und körperlich nur dann zu erlösen sind, wenn ihnen direkt neben den Moscheen türkische Schulen mit türkischen Lehrern zur Eintrimmung der richtigen türkischen Sprache in „unserem gemeinsamen türkisch-deutschen Land“ zur Selbstbedienung dieser kleinen Sprachbarrierenminderheiten zur Seite gestellt werden.

    Damit irgendwann danach auch mal eventuell die deutsche Sprache geistig ihnen wird folgen können wie ein Wurmfortsatz am deutschen Ende des anatolischen Blinddarms im wohlverstandenen Ansinnen Erdogans an die darob total verblüffte deutsche Bundeskanzlerin Merkel mit der angesichts der Multikulti-Kinderhalbkreis-Konfrontation mit besonders niedlicher Kopf-Tuch-Trotznacken-Stütze besonders energisch heruntergefallenen Kinnlade.

  64. Welche Alternative hatte Hessen? Koch oder Lügilanti?
    Welche Alternativen hat Deutschland? Merkel oder Steinmeier?

    Früher konnte man wenigstens noch das kleinere Übel wählen aber was macht man wenn alle nur noch Versager sind?

  65. #21 Karenzmann (17. Apr 2009 12:58)

    „Welche Alternative hatte Hessen? Koch oder Lügilanti?
    Welche Alternativen hat Deutschland? Merkel oder Steinmeier?

    Früher konnte man wenigstens noch das kleinere Übel wählen aber was macht man wenn alle nur noch Versager sind?“

    Jemanden außerhalb des etablierten Spektrums wählen.
    Ansonsten: Auch außerhalb von Wahlen nicht nachlassen seinen Unmut kundzutun.
    Sei es duch (Leser)Briefe, Demonstrationen, „Aktionen“ etc.
    Nur via „Kreuzchen machen“ ändert man gar nichts…

  66. Sicher hat ihm das Erika befohlen. Eine Art Wiedergutmachung für sein brutalstmöglicher Populismus auf den Rücken von Migranten.

    CDU IST DEFINITIV AM ENDE!

  67. Erdogan und Gül: Staatstrauer für Faschisten
    Vor eingen Wochen gab es in der Türkei ein Staatsbegräbnis für Muhsin Yazicioglu, eine Oberheuler der faschistischen Grauen Wölfe, der für Morde und Hetze gegen Linke und alles Nichttürkische und Nichtislamische verantwortlich ist.
    Zitat aus der Süddeutschen:
    Der tote Graue Wolf – Türkeiweite Trauer um einen verunglückten Faschisten“

    >>
    In die Schlagzeilen schaffte er es 2005, als er die Lynchjustiz eines türkischen Mobs an friedlichen kurdischen Demonstranten rechtfertigte mit den Worten, wo der Staat versage, dürfe der Bürger „nicht zurückstehen”. 2006 wurde in der Hafenstadt Trabzon ein katholischer Priester ermordet, woraufhin Yazicioglu zu Protokoll gab, christliche Missionare würden „vom CIA unterstützt”. Anfang 2007 wurde der armenisch-türkische Journalist Hrant Dink von einem Jugendlichen erschossen. Als einer der Anstifter des Mordes steht Erhan Tuncel vor Gericht – ein BBP-Mann aus Trabzon. Es gibt ein gemeinsames Foto von Tuncel und Yazicioglu. Öffentlich verurteilte der Parteichef den Mord. Als aber kurz darauf auf Youtube ein Schmählied des nationalistischen Barden Ozan Arif auftauchte, in dem die Leiche von Hrant Dink zu sehen war, unterlegt mit dem Gesang „Hört auf die Glocken zu läuten, hört auf pro-armenisch zu sein / wenn einer sein Land verrät, dann hat er sein Leben verwirkt”, da pries Yazicioglu den Sänger als „Dolmetscher für die Gefühle der Nation, die gegen Verrat aufsteht”.

    Muhsin Yazicioglu ist tot. Zur Trauerfeier am Dienstag erschienen der gelobte Sänger Ozan Arif ebenso wie die ehemalige Premierministerin Tansu Ciller und ihr Innenminister Mehmet Agar – Gallionsfiguren des „tiefen Staates” und des schmutzigen Krieges gegen Kurden und Linke in den neunziger Jahren. Es erschienen aber auch Premier Tayyip Erdogan, Staatspräsident Gül und Generalstabschef Ilker Basbug. Der Direktor des Staatlichen Religionsamt Ali Bardakoglu hielt die Trauerrede ……
    In den Zeitungen findet sich nicht ein schlechtes Wort über ihn. In den konservativen und religiösen Fernsehsendern werden in Endlosschleifen Bilder seines Lebens gezeigt
    <<

  68. Am Besten gefällt mir zur Zeit Pobereit, der für sich einen Migrantionshintergrund konstruierte.
    Hat jetzt zwar nix hiermit zu tun, aber das Anbiedern kotzt mich an, wie bei Koch.

  69. im übrigen bin ich der meinung, dass
    bis 2030 die scharia in europa eingeführt
    wird und die freiheitliche rechtsordnung bis dahin zerschlagen werden muss.

    ….SO ! und nun will ich auch einen PREIS !

  70. Offene Aktionen in Frankfurt?

    „Es war ein kurzer, prägnanter Auftritt“, beschreibt ein Mitarbeiter eines Herrenausstatters den Moment als eine Gruppe Demonstranten am Donnerstagabend gegen 20 Uhr mit einem Bengalischen Feuer durch die Einkaufsgalerie My Zeil stürmt. Rund 70 junge Männer und Frauen sind es, viele von ihnen schwarz gekleidet, einige sind vermummt. „Sie sind wie eine Horde Wilder durch das Erdgeschoss gerannt“, sagt der Verkäufer. „Wir haben dann alle relativ schnell, wenn auch nur für kurze Zeit, die Läden geschlossen.“

    Die Frankfurter Polizei spricht von „Personen, die dem linken Spektrum zuzurechnen sind“. Nachdem am frühen Donnerstagmorgen im thüringischen Erfurt ein besetztes Haus mit einem großen Polizeiaufgebot und Hubschraubern geräumt worden war, hatten die dortigen Aktivisten bundesweit zur Solidarität aufgerufen. Auch nach Frankfurt hallt der Ruf: 19 Uhr, Treffpunkt KOZ, Campus Bockenheim, lautet die Ankündigung, die per Internet an alle Mitstreiter und Unterstützer geht. „Nach diesem Aufruf konnten wir uns denken, dass da was kommt und haben auf dem Campus geschaut, wie es sich entwickelt“, sagt Polizeisprecher Manfred Füllhardt. Die Demonstranten sprechen von „diversen Einsatzkräfte in den Seitenstraßen rund um die Bockenheimer Warte“. Dort hätten sich, so die Linksaktivisten, rund 150 Menschen zur Kundgebung versammelt.
    ANZEIGE

    Per U-Bahn fahren die Demonstranten in die Innenstadt bis zur Hauptwache, laufen dann über die Zeil schnurstracks auf Frankfurts neue Vorzeigegalerie „My Zeil“ zu. Ein Bengalisches Feuer wird entzündet, ein Böller fliegt durch die Luft. Die Schwarzgekleideten rufen Anti-kapitalistische-Parolen „Kein Chef, kein Staat, kein Mietvertrag“ und „Kein Tag ohne – Autonomes Zentrum“. Dann geht alles blitzschnell, ein Demonstrant rennt mit dem Bengalisches Feuer ins Erdgeschoss und wirft es von sich. Seine Sympathisanten jagen hinter her, dahinter kommen Polizisten angerannt. Die Demonstranten werfen Plastikflaschen, kicken Mülleimer um. Ein Verkäufer und ein Sicherheitsbeamter werden dabei leicht verletzt. Die Läden verschließen ihre Türen.

    Eine Hundestaffel der Polizei rückt als Verstärkung an. Es kommt zum Gerangel zwischen Demonstranten und Polizisten. „Es ging zur Sache“, sagt Polizeisprecher Füllhardt. Einige seiner Kollegen hätten Tränengas ins Gesicht gesprüht bekommen. Nach knapp 20 Minuten wabert nur noch etwas Rauch durchs Erdgeschoss von My Zeil ein. Die Polizisten haben drei Männer festgenommen – wegen „Widerstand gegen die Staatsgewalt“ und „Landfriedensbruch“. Sieben Randalierer müssen ihre Personalien angeben. Der Rest der Aktivisten kann der Polizei entkommen.

    Laut Polizei splitten sie sich in kleine Gruppen auf, verteilen sich auf die Innenstadt. „In der Stiftstraße hat dann noch einer der Demonstranten gegen ein Polizeifahrzeug getreten“, sagt Müllhardt. In einem Internet-Blogg der Demonstrationsteilnehmer heißt es, nach dem Sturm auf My Zeil sei „die einzige, vorhandene Bullenwanne raste auf eine Gruppe von Demonstrationsteilnehmer“ zugerast und die Menschen zur Seite gesprungen. Mittlerweile sind die drei Festgenommenen wieder frei.

    http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/nachrichten/frankfurt/1724113_Demonstration-Sturm-auf-My-Zeil.html

    Da hier der bürgerliche Planer der örtlichen antisemitischen Antifanten mitliest, werden garantiert jetzt schon die Schlägertruppem mobilisiert.

    Spricht doch einiges für ein geschlossenes Netzwerk, oder?

  71. #3 Hochdruckreiniger

    Du gehst bitte schön Wählen !!

    …wenn wir schon nicht wählen gehen….

    Mich kotz die Perspektivlosigkeit unserer Zukunft ebenfalls an, aber da müßen wir durch.

  72. Auch Islam-Expertin Kristina Köhler (CDU) äußert Unverständnis: „Ich finde es falsch, jemandem, der in Köln gegen Integration gepredigt hat, einen solchen Preis zu verleihen.“

    Ich kann auch nur Unverständnis zeigen. Es ist eine Verarschung des nichttürkischen Wählers. Wie sicher sind diese Politiker unser, wenn sie sich nur noch um die 3% Türken kümmern und nicht um uns. Oder zählen die Wahlen gar nicht mehr? Ist hier die ganze Politik nur noch von dem Türken Erdogan bestimmt?

    Mein Wahlverhalten wird heuer ausgesprochen gegen der Türkisierung sein. Und wer die einzige Partei sein wird, die sich klar und deutlich gegen die Türkisierung ausspricht, der wird meine Stimme erhalten. Ich habe bisher Antwort von den Grünen und von den Freien Wählern erhalten. Von der CDU warte ich noch darauf:

  73. #37 sachichdoch (17. Apr 2009 13:55) #85 5to12 (17. Apr 2009 13:50)

    Wie wär`s mit dem “Volker Beck Arsch- und Kinderf..preis”?
    Am Bändel natürlich.

    1. ist der bändel auch stabil ?

    2. 150 000 euro wären schon angemessen
    (selbsteinschätzung)

    unter diesen vorauszetzungen, nehme ich
    dankend an.

    cheers: recip pfERDOGANg… wieher !!

  74. #37 sachichdoch (17. Apr 2009 13:55)

    Lass mir Volker Beck in Ruhe, bei ihm weiß man wo man dran ist, auch wenn ich in vielen Fällen seine Meinung nicht teile. Das gilt auch für Frau Deligöz und Frau Akgün.

    Die CDU/CSU hingegen betreibt Volksverarsche und versteckt ihr wahres Gesicht hinter virtuosen Worten bei der Planung des nächsten Wahlbetrugs.

    (Natürlich gibt es ein paar wohltuende Ausnahmen wie Frau Köhler).

  75. Wer ist eigentlich dieses beschissene ana nizi das bei welt online seine islamische Scheisse ablässt?

  76. #43 sachichdoch (17. Apr 2009 14:33) #91 5to12 (17. Apr 2009 14:30)

    Ja klar.
    Is der von Claudia Fatima Stalin.
    Wie der Name schon sagt. Stahl!

    kruppstahl oder orientalischer plunder ?

    freu mich aber plötzlich, langsam jetzt !

  77. Auch Roland Koch beteiligt sich jetzt aktiv an dem Projekt „Jagd die konservativen CDU-Wähler davon“. Am Wahlabend gibt’s dann lange Gesichter.

    Armes Deutschland.

  78. Auch du mein Sohn Koch! Pfui !!!

    Nie mehr CDU !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Alles nur noch verarsche von der CDU, der eine geht zur Preisverleihung vom Erdogan, die anderen kritisieren ein wenig um den Schein zu wahren. Genauso werden die es beim Türkei-Beitritt machen, ein paar Hinterbänkler werden kritisieren, und Merkel wird die Beitrittsurkunde unterschreiben.

  79. #2 Alessandro-Sergio (17. Apr 2009 09:50)

    Danke Herr Koch, daß sie mich in meinem Entschluss von Anfang des Jahres, nach der „Hessenwahl“ in 2008 auch die CDU/CSU NIE wieder zu wählen, eine glaubhafte und über Jahre durch TATEN bewiesene „Rückbesinnung auf alte Werte“ mal aussen vor gelassen, so dermassen bestärkt haben!

  80. Ein Konzept mit langfristiger Nachhaltigkeit.
    Die Regierenden wählen gerade ein neues Volk.

  81. Koch holte immer vor den Wahlen das „Ausländerthema“ hervor. Ansonsten war er, als gern gesehener Besucher, öfters in den Emiraten (Geschäft ist eben Geschäft). Bei Erdogan ist es noch witziger: 2008 gab es in Hessen einen Prozess wegen Veruntreuung türkischer Gelder durch türkische Gauner. Koch weiss am besten, welche Spur (und zu WEM) durch ein sofortiges Geständnis eines der Beschildigten nicht publik wurde. Die Ermittler wissen es, sie werden über die Ernennung sehr lachen.

  82. Der Preisträger (€100Tsd Spendengelder) sollte nachfolgende Kriterien erfüllen:

    * Die Leistungen der Preisträgerin/des Preisträgers sollten den Gedanken des verbindenden Brückenschlags zwischen Orient und Okzident widerspiegeln. Grundlage ist die Präambel der Satzung

    * Die Menschenrechte sind für den Avicenna-Preis e. V. und seine Preisträger von fundamentaler Bedeutung.

    * Es sollen herausragende persönliche Leistungen und/oder viel versprechende Projekte gefördert werden.

    * Personen oder Gruppen, die aufgrund ungünstigerer Arbeitsbedingungen trotz vergleichbarer Leistungen u. U. eine geringere Bekanntheit haben oder deren Initiativen sich noch in einer viel versprechenden Anfangsphase befinden, sind bei der Auswahl der KandidatInnen besonders zu berücksichtigen.
    ————————————————–
    Keines dieser Kriterien erfüllt dieser Islamist

  83. #30 McCarthy (17. Apr 2009 10:39) Als Koch Migrantengewalt und Ausländerkriminalität zum Wahlkampfthema gemacht hat, sind ihm die Wähler buchstäblich weggelaufen. Angewidert von so viel Rechts-populismus ( -radikalismus, -extremismus ) haben sie, von ihren Medien verhetzt, politisch korrekt Ypsilanti, Al Wazir und die Kommunisten gewählt.

    Der Mann hat Standvermögen ja, doch bewundernswert, er steht zu seinen Meinungen, wie ein Fels in der Brandung, ich nenne ihn einen Wendehals……Basta. Ohne Charakter und eigene Überzeugungen.

  84. Koch ist das letzte. Er ist ein Wurm, der versucht sich bei allen Seiten anzubiedern.

  85. Dieser Artikel sollte zur Aufklärung beitragen: CDU streitet über Toleranzpreis

    Ministerpräsident Roland Koch (CDU) wehrt sich gegen Vorwürfe, er wolle den türkischen Regierungschef Recip Erdogan mit einem Toleranzpreis ehren. Das hatten ihm vor allem Parteifreunde vorgehalten. Koch und die Preisstifter reagierten mit Unverständnis.

  86. Also als Aachener sage ich mal:

    Koch steht bestimmt nächstes Jahr auf dem Katschof und bekommt den „Orden wider den tierischen Ernst“ um den Hals gehängt.
    Den hat er sich jetzt redlich verdient.

    (Und nach der Machtübernahme des Islam in D kriegt er posthum den Darvin- Award)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Darwin_Award

  87. #44 fragnachX „Nicht in unserer Kirche………“

    Die Angst ist unbegründet, weil die Paulskirche kurz vorher bestimmt noch in eine Moschee umgewidmet wird.
    Sollte das ERDferkel aber doch eine Kirche betreten, was sagt seine „Religionsbehörde“ dann zu solchem Verrat am Koran? (Ironie off)
    Fazit: Merkt denn keiner, wie verlogen sein Bekenntnis zum Islam ist?

  88. Liebes PI Team,

    es wäre schön, wenn Ihr eurer Kategorienliste eine Rubrik „CDU“ hinzufügen würdet.

    So könnte ich Freunden, Verwandten und Bekannten einfacher die vielen Hiobsbotschaften aus der Partei präsentieren, die ich mein ganzes Leben lang gewählt habe.

  89. Herr Koch hatte mal eine Zeit lang bessere Ideen als diese!

    Ich schätze mal, er ist nach seinem Debakel um die letzte Hessenwahl und sein Thema „Kriminelle Ausländer“, für das er saftig abgestraft wurde, einfach mal auf die Gehaltsliste der Mächtigeren übergelaufen.

    Er ist gekauft!

  90. #24gnef:
    CDU? Das sind die schlimmsten! Seit Kohl geht es nur noch bergab, die Union ist eine reine Vertreter-Partei der EU-Lobbyisten.

    Ganz zu schweigen von dem neoliberalem Fiasko der Finanzkrise, da wird nach dem Wahltermin im Herbst uns noch einiges erwarten. Bis dahin schweigen sich die Poltiker und ihre Hausblätter (Fokus, RP etc… ) fleißig aus…

  91. Wer den brutalst möglichen Aufklärer je ernst genommen hat, hat wohl zuviel Äppelwoi.
    Gleiches gilt für Öttinger.
    Die Hessen tun mir nicht leid. Jeder kriegt, was er verdient.
    Aber der Hessenretter Schäfer-Gümpel ist doch auch ein Rohrkrepierer.
    Ich will nicht zuviel lästern, in Berlin siehts auch nicht besser aus. Hier ist auch kein „Land in Sicht“.

  92. Da ist dem Koch aber ein Super-Coup gelungen:
    Der meint das doch total IRONISCH!

    Schaut euch mal das Foto oben mit dem türkischen Groß-Lideri an!
    Der Lideri hechelt beifallheischend in die Linse, während Koch leise, in sich gekehrt und voll ironisch reagiert. Das vermittelt Stil, Format und gnadenlose Verar……

    Einfach herrlich 🙂

  93. #14 danton (17. Apr 2009 20:04)
    Das Foto sieht eher so aus, als ob Koch die Monika L. ist! Der zeigt ein Gesicht, als ob er seinem Gegenüber gerade einen aus der Leitung gezogen hat. So siehts nackisch aus…

  94. Nachdem ich den Koch-Artikel gelesen habe, musste ich sofort bei der hessischen Landesregierung intervenieren und habe um nähere Informationen gebeten. Demzufolge ist das nicht korrekt, was hier geschrieben steht. Der Einfachheit halber nachfolgende Info im Originaltext:

    „Der Eindruck, Ministerpräsident Roland Koch habe die Entscheidung über den Preisträger 2009 des Avicenna-Preises getroffen ist falsch. Nicht er als Schirmherr des Avicenna-Preises, sondern eine unabhängige Jury aus respektablen Persönlichkeiten hat dies entschieden. Ebenso falsch ist der Eindruck, der Ministerpräsident werde dem türkischen Premierminister Erdogan die Auszeichnung überreichen. Vielmehr ist der Preis der Allianz der Zivilisationen zuerkannt worden und Ministerpräsident Koch wird ihn dem dem Hohen UN-Repräsentanten der Allianz, dem früheren portugiesischen Staatspräsidenten Jorge Sampaio, aushändigen. Und selbstverständlich wird der Ministerpräsident am 10. Mai keine unkritische Laudatio halten, sondern deutlich machen, welche Ansprüche sich durch einen solchen Preis an die Allianz und insbesondere an den türkischen Premierminister als einen derer, die die Allianz vor fünf Jahren gegründet haben, richten.“

    PI sollte lieber exakter und korrekt recherchieren.

  95. Politiker vom Schlage Koch wuerden auch ihre Grossmutter verkaufen, wenn das ein paar Stimmen einbraechte. Wobei er da in Hessen, siehe Luegilanti und Wazir, ja wahrlich kein Einzelfall ist.

    Komischerweise sind die Linkslinken wenigstens ehrlich. Die machen keinen Hehl draus, den Karren noch weiter in den Dreck fahren zu wollen.

  96. Das ist schlichtweg ein Unding! )

    Aber beschweren allein wird nicht viel nutzen. Hier ist eine Demo der Vernunft vor der Frankfurter Paulskirche von Nöten!

    Die Person Erdogans ist seit seinen letzten Eskapaden nicht nur bei ein paar Konservativen sondern sogar einigen Mainstreamlern in Mißgunst geraten.

    Nun ist es wichtig, alles in Bewegung zu setzen, Medien und weitere öffentliche Meinungsbilder Persönlichkeiten zu benachrichtigen. Wer macht mit?

  97. Es gibt noch immer Leute, die glauben, Koch habe seinerzeit die Wahl wegen „Ausländerhetze“ verloren.

    Er hat die Wahl verloren, weil er plumpes Zeug über Ausländer redete und irgendwie alle in einen Topf warf. Hätte er klar gesagt, dass viele Einwanderer aus Spanien, Italien, Portugal, Polen, Russland …… etc. zwischenzeitlich richtige Hessen geworden sind, und sogar viele Türken auf dem Weg dorthin sind,

    es aber ein erheblicher Teil muslimischer Zuwanderer einfach nicht schafft oder schaffen will sich hier einzugliedern, und dass vorallem die jugnen Männer aus diesem Kreis durch überhöhte Gewalt und schlechte Schulnoten auffallen und hier der Staat endlich hart durchgreifen muss, dann hätte er 90 Prozent der Menschen auf seiner Seite gehabt.

    Koch aber war und ist zu abgehoben um zu wissen, wo die einfachen Menschen der Schuh drückt. Da nach und nach jene Menschen aussterben, die glauben, wenn sie nicht „C“ wählen, für immer in der Hölle schmorren zu müssen, braucht er sich über seine Niederlagen nicht zu wundern.

    Die Mehrheit der Deutschen fühlt sich konservativ, auch viele SPD-Wähler. Das sieht man daran, dass überall dort, wo sich die SPD konservativ gab, bestes Beispiel Schröder, sie gute Chancen hat. Hat man es Schröder übel genommen als er sagte: „Kriminelle Ausländer: Da gibt es nur eines: Raus aber schnell!“

    Roland Koch zeigt, wie erbärmlich mickrig das Personal bei der CDU noch ist. Bei den Sozis und anderen Parteien sieht es nicht besser aus. Wer was kann und/oder wer Charakter hat, geht nicht in die Politik; und wer ganz besonders gut ist, geht ins Ausland.

  98. #16 uww (17. Apr 2009 23:59)
    Der Eindruck, Ministerpräsident Roland Koch habe die Entscheidung über den Preisträger 2009 des Avicenna-Preises getroffen ist falsch. Nicht er als Schirmherr des Avicenna-Preises, sondern eine unabhängige Jury aus respektablen Persönlichkeiten hat dies entschieden.

    Gehört Koch etwa nicht zu den respektablen Persönlichkeiten?
    Übrigens im Vorstand der Preisverleiher sitzt ein ehemaliger türkischer Ministerpräsident und die Allianz die den Preis erhält wurde vom jetzigen türkischen Ministerpräsidenten mit initiiert. Türkisch-(CDU-)Deutsches Schmierentheater?

    Mich deucht eher, dass hier ziemlich schnell gegengesteuert wurde, als der CDU-Mann Koch ein Ungewitter aufkommen sah.

    Es ist sehr lehrreich mal bei Gudrun Eussner (oben im Beitrag verlinkt) über Avicenna – Preis. Roland Koch, die CDU und die Allianz der Zivilisationen etwas nachzulesen.

  99. Unter Kontakt findet sich folgende Anschrift:

    Avicenna-Preis e.V.
    C/O TDG E.V.
    Friedrichstr. 13
    D-35392 Gießen

    TDG = Türkisch- Deutsche- Gesundheitsstiftung e.V.

    Die Türkisch- Deutsche Gesundheitsstiftung e.V. besteht seit 1988. Ein Hauptziel besteht im Erforschen der spezifischen gesundheitlichen Probleme der in Deutschland lebenden türkischen Mitbürger und der anschließenden Umsetzung in präventiv medizinische Maßnahmen. Neben der Zentrale in Giessen gibt es auch weitere Geschäftsstellen in Deutschland und in der Türkei. …
    Die Türkisch- Deutsche Gesundheitsstiftung e.V. trägt sich durch zweckgebundene öffentliche und private Spenden.
    http://www.tdg-stiftung.de/cms/index.php?l=de&menuloc=f&&linkid=73

    Nachtigall, ick hör dir trappsen.

  100. Gudrun Eussner schreibt dazu mutig:

    Die türkische Regierung finanziert mit 100.000 Euro selbst ihren Preis, der sie in Deutschland aufwerten soll.

  101. Mit der Preisverleihung war (ist) wohl beabsichtigt (gewesen) Erdogan eine Gelegenheit zu geben, wieder einen seiner Auftritte in Deutschland zu veranstalten, das könnte er immer noch machen wenn ihn die (türkischstämmigen) Vorstände dieses Preises als Gast einladen. Aber er wird sicherlich von einem Besuch absehen, da zuviel Staub aufgewirbelt wurde. Sicher fallen der türkischen 5.Kolonne in Deutschland, noch andere Gründe ein um Erdogan irgendwann doch noch nach Deutschland zu lotsen.

  102. Ich schätze ja Herrn Koch seit Jahren. Er spricht klare Worte und ist ein exzellenter Poltiker. Leider bei der falschen Partei.

    Jetzt aber muß ihn Klein-Erdogan mal verarschen.

    „Ein Mops schlich in die Küche…“

    Jeder weiß, wie es weiter geht.

  103. Koch ehrt Erdogan!

    Wenn einem soviel Gutes wird beschert –
    das ist einen Asbach Uralt wert.

    Der Suffist

Comments are closed.