Um einen radikalen Islam in Europa zu installieren, werden keine Kriege geführt. Mit einem Netz von Moscheen, die vor allem mit saudischen Spendengeldern gebaut werden, werden die hier lebenden Moslems radikalisiert. Mit dem Kampf gegen Rechts™ beschäftigte Behörden sind auf dem Ausländerextremimus-Auge überwiegend blind und in Rostock knüpft der parteilose Oberbürgermeister Roland Methling keinerlei Bedingung an die Unterstützung der Errichtung einer saudischen Moschee mit öffentlichen Geldern (Quelle).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

61 KOMMENTARE

  1. Trotz des Haushaltsdebakels knüpft der parteilose Oberbürgermeister Roland Methling keine Bedingungen an den städtischen Anteil von 10.000 Euro.

    10.000 Euro sind 10.000 Euro zuviel, selbst wenn man daran Bedingungen knüpft. Die werden später eh nicht mehr respektiert.

    Welche Organisation dass sei, wollte er nicht sagen – Die edlen Spender wollen unerkannt bleiben.

    Ich könnte aus der Haut fahren, wenn ich sehe für welche zwielichtigen Projekte Steuergelder verjuxt werden. Jeder steuerzahlende Bürger muß sich die Frage stellen: Was habe ich davon? Wenn man nichts davon hat, ist das Projekt abzulehnen. Basta.

    Im übrigen: Der verlinkte Artikel ist ganz schön kritisch.

  2. Wer fragt eigentlich den Bürger, für was die hart erwirtswchafteten Steuern verwendet werden sollen? Jedem, der das Geld anderer Leute nicht zu derem Nutzen veruntreut, sollte man sofort eine scheuern. Dann würde sich dieser Zustand schnell bessern.

  3. Eine Moschee, so friedlich sie sich auch immer nach außen geben mag, dient immer zur Verbreitung der koranischen Lehre, die von ihren Anhängern den Krieg gegen die Nicht-Allah-Gläubigen fordert, das ist ein konstitutiver Bestandteil der koranischen Lehre. Das ist mit unserem Grundgesetz nicht vereinbar, es ist ein Anschlag auf den Frieden in unserer Gesellschaft. Deswegen darf es in Deutschland keine Moscheen geben. Was die freie Ausübung der Religion der Koraner anbelangt, muss diese sich auf einige wenige Dinge beschränken, zu denken wäre an einen Betsaal. Es muss den Koranern endlich gesagt werden, welche Koran-Stellen gegen unsere Werteordnung verstoßen.

    Die deutsche Öffentlichkeit muss endlich über die Gewaltideologie der Koraner aufgeklärt werden, damit es den Koranern nicht fürderhin gelingt, deutsche Jugendliche für ihren Allah-Krieg zu gewinnen.

    Wirklich schön, dass Ihr wieder einmal MVRegio verlinkt habt. Bei der Mannichl-Geschichte war sie das einzige Medium in Deutschland, das Journalismus bot.

  4. Die deutsche Provinz verödet, die jungen Leute
    ziehen fort, da schaut sich so manche Dumpfbacke
    von Provinzbürgermeister nach einem neuen Volk um. Dass diese Steuergelder schlecht investiert sind, dass jede Moschee mehr den Untergang einer Region beschleunigt, das durchschauen solche Provinztrottel nicht.

  5. @ #2 ZeroTolerance

    Erinnert mich an einen ZDF-Beitrag vor einiger Zeit:
    Nach dem die SPD die Mehrwertssteuererhöhung auf 18 abgelehnt hatte und dann auf 19 erhöhte und unzählige weitere Male gegen den Willen der Bevölkerung entschied, sind viele Bürger aus der SPD ausgetreten.

    Dennoch fragte das ZDF immer wieder, warum so viele austreten, warum Politik keinen mehr interessiere, und was sich Kurt Beck einfallen lassen müsse, um das zu ändern.
    Dabei wurde natürlich traurige Bilder eines nachdenkenden Becks gezeigt.
    Für mich persönlich war das der Anstoß, den öffentlich-rechtlichen nicht mehr zu trauen, denn hier wurde nicht nur Details nicht genannt, es wurde dem Zuschauer regelrecht aufgedrängt, dass es keinen trifftigen für einen SPD-Austritt gibt. Der Bürger sollte das Wahlversprechen „keine Merkelsteuer“ schlicht vergessen.

  6. Jetzt wird auch noch das (landschaftlich) schöne MacPomm versaut. Die Mauer, die Mauer muss her!

  7. Wer in Saudi Arabien ein Zeichen einer anderen Religion als dem Islam unter freiem Himmel zeigt, geht in den Knast. Deshalb mussten die amerikanischen GIs ihre Weihnachtsbäume mit einem Zelt überdecken als sie die Drecksarbeit der saudischen Herrenmenschen gegen Saddam Hussein machen durften während sich die feigen Söhne der Lordschaft verpisst hatten.

    Ist schon verblüffend wie ein Bürgermeister so gegen sein Volk handeln kann, aber nach Schramma sollte nichts mehr verwundern.

  8. Dummheid, gepaart mit Gutmenschlichkeit, Naivität und gleichgültiger Beliebigkeit gegenüber der Zukunft unserer Kinder.

    Schön so weiter machen Michl, brav so…

  9. Wie viele von den rund 900 Mohammedanern in Rostock sind Erwerbstätig und hängen dem Steuerzahler nicht über Sozialhilfe uä sowieso in der Tasche? Jeder Euro der an Anhänger dieser bluttriefenden Ideologie namens Islam geht, ist einer zuviel. Die 10.000 Euro sollten besser in hoch geladene Patronen für eure Soldaten in Afghanistan ausgegeben werden …

  10. @ PI:
    Wir brauchen endlich eine allgemeine Wahlempfehlung für das Wahljahr 2009 !
    Bitte eröffnet eine eigene Sektion zur Wahl 2009, damit wir endlich mal über Fakten Diskutieren und uns auf etwas einigen.
    Nur so können wir etwas erreichen.
    Auch für die Unschlüssigen, welche wie Lemminge immer nur das wählen, was alle anderen auch wählen, würde sowas hilfreich sein.
    Außerdem müssen Infos zu den Wahlen her.
    Also wie man Wahlhelfer, Wahlbeobachter wird (Um Manipulationen zu unterbinden), und Downloadbare Infoblätter zum Verteilen vor den Wahlbüros (Als kleine Erinnerungshilfe, was die etablierten parteien für Katastrophen angerichtet haben)

    Wir müssen endlich etwas auf die Beine stellen, uns Organisieren !

  11. @ 3, ElliViennA12

    In Deutschland kenne ich aber keine andere regionale Zeitung, die bei solchen Themen so PC-unbotmässig schreibt.

    Siehe auch die Berichterstattung über die Mannichl-Affäre.

    À propos, wie gehts dem Loisl?

  12. /Mit einem Netz von Moscheen, die vor allem mit saudischen Spendengeldern gebaut werden, werden die hier lebenden Moslems radikalisiert./

    Immerhin: Zum Großteil bezahlen sie den Strick selbst, an dem sie uns aufhängen wollen.

  13. Jetzt geht es also auch im Osten richtig los. „Wehret den Anfängen“ hat sich damit wohl erledigt …

  14. Erstaunlich, daß nie für irgendwas Geld da ist, wenn es um die eigenen Leute geht. Und dann beginnt das Jammern und Zetern, wenn irgendein rechter Verein in das Vakuum vorstößt und die Aufgaben übernimmt, die eigentlich in öffentlicher Hand liegen müßten. Da müssen dann natürlich ganz schnell entsprechende Verbote her (hatten wir gerade bei der Heimattreuen Deutschen Jugend). Aber was passiert danach? Natürlich gar nichts. Keine Jugendarbeit, keine Freizeitangebote, keine Alternativen zum Komasaufen und Herumlungern in Perspektivlosigkeit. Und warum? Weil man das Geld lieber in Hasstempel und „Integrationsmaßnahmen“ pumpt. Was für ein geistesgestörtes Land.

  15. Wenigstens einige der Leser/innen hier sollten an den Oberbürgermeister Roland Methling schreiben und ihm folgendes vorschlagen:

    Die Muslime sollen schriftlich bestätigen,

    – dass eine Tötung von Konvertiten und Apostaten gegen den Willen Allahs ist,

    – dass die Ehe mit minderjährigen Kindern gegen den Willen Allahs ist,

    – dass die Zwangsverheiratung von Frauen gegen den Willen Allahs ist,

    – dass die Diskriminierung von Schwulen und Lesben gegen den Willen Allahs ist,

    – dass Juden, Christen und Atheisten gleichwertige Menschen sind, die Allah so liebt wie alle anderen,

    – dass Christen und Juden in islamischen Ländern Religionsfreiheit genießen sollten, insbesondere in Saudi-Arabien.

    Wenn die Muslime dazu bereit sind, sollte man ihnen das Geld geben, unter Vorbehalt der Rückzahlung und Aufhebung der Baugenehmigung, wenn schwerwiegende Verstöße begangen werden.

    Um politisch korrekt zu bleiben, sollte man den christlichen Kirchen ebenfalls die Fragen zur Bestätigung vorlegen und ihnen unter gleichen Bedingungen ebenfalls 10.000 € schenken.

    rotgold

  16. Es ist schon erschreckend wie weit die Islamisierung selbst an Orten vorangeschritten ist wo fast keine Moslems Leben!
    Auffällig ist doch auch wie sie sich an Orten Ausbreitet (Leipzig-Rostoch etc) wo eigendlich wie immer gesagt wird Rechtsfaschisten wie die NPD alle Migranten wegprügeln!

    Ein paar Interessanre Kurzfilme von Youtube
    Die eingewanderten Hoffnungsträger Deutschlands

    Gruß Andre
    Patriotisch,Antiislamisch,Proamerikanisch,Proisrae lisch

  17. Anjem Choudary,wieder einmal:
    Zitat:Alle Länder der Welt sollten die Scharia einführen „, sagt er, „und früher oder später werden sie „Diese“ bekommen“ Zwischen einem Zitat und Anderen, und dank Allah, spricht er von Rom und Italien, die Eroberung durch den Islam.Aber wie, frage ich? Die Methoden sind unterschiedlich, sagt er, und Dank mit der Bekräftigung der islamischen Religion, zum Beispiel mit dem Wachstum der muslimischen Bevölkerung, notfalls auch mit Anwendung von Gewalt: „Ein ausländischer islamischen Staat, zum Beispiel, könnte erobern Italien. Choudary hat keine Zweifel, früher oder später die Flagge des Islam weht in Rom, wie in der Downing Street.
    Weiterlesen: http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2009/04/die-fuhrer-der-islamischen.html

  18. @#15 Wintersonne
    Mit dem neuen muslimischen US-Präsidenten Hussein Obama im Rücken nimmt die Reise zurück ins Mittelalter bestimmt richtig an Fahrt auf…

  19. Sehr guter Artikel in der MVRegio.
    Man sieht also, dass selbst im (liebe Meklenburger verzeiht mir)verschlafenen Meklenburg Vorpommern die flächendeckende Islamisierung ungehindert voranschreitet. Man sollte denken die Islamisten konzentrieren sich auf die Ballungsräume (Moscheestadt Köln). Aber man sieht hieran das die flächendeckende abdeckung mit einem Netzwerk aus Moscheen bereits zum grösten Teil abgeschlossen ist. Das haben wir solchen Schwachköpfen wie disem Bürgermeiseter zu verdanken! Gerade im chronisch klammen MV wo das Geldan allen Ecken und Enden fehlt wird der Wahabismus unterstützt. Sobald das Moscheenetzwerk flächendeckend steht, werden wir eie neue, noch viel agressivere Einmischung der Moslems in unseren Alltag erleben und da ist auch der Ruf des Muhezzins nicht mehr weit.

  20. @ #13 baden44

    Stimmt! Die MVregio ist mir auch schon öfters mit ihrer kritischen Berichterstattung aufgefallen. Anscheinend eines der letzten deutschen Blätter welches noch recherchen zu ihren Artikeln betreibt und auch kritisch hinterfragt.

    @ #12 Sven W

    Ich werde dieses Jahr als Wahlhelfer fungieren, bin mal gespannt. Glaube aber nicht das es da zu manipulationen kommt. Die große Masse wird weiterhin die Etablierten wählen. Die Liste mit den 31 zur EU Wahl zugelassenen Parteien ist raus. Habe da aber quasi keine konservative/EU kritische/usw. Partei gefunden. Bin auch noch recht ratlos was man wählen soll.

    Habe da noch eine kleine Anekdote:

    Ich bin in einem OV Vorstand einer der größeren Parteien. U.a. kam dort auch zur sprache wie man an die Stimmen von z.B. Seniorenheimbewohnern kommt. Da dort i.d.R. per Briefwahl abgestimmt wird, ist es ein leichtes für die ortsansässigen die Heime zu besuchen und den Bewohnern beim ausfüllen des Wahlzettels „zu helfen“! 😉 Ein Schelm wer böses dabei denkt!

    Allen ein frohes Osterfest!

    TomcatK

  21. Hmmm, Veruntreuung und Hochverrat (Unterstützung einer feindlichen Armee), genau das ist es…

  22. Rostocker Moschee? was zur Hölle.. dieses blöde Pack.. jetzt auch in meiner Heimat?

    Als Rostocker bin empört über diese Riesenscheisse!! Ich wohne jetzt in Bonn und für mich war es bisher immer eine Erholung nach Hause zu fahren, weil die Anzahl der Muslime dort sehr gering ist. Ich liebe meine Heimat und bin stolz darauf, aus dieser ehrwürdigen Hansestadt zu kommen. Es wäre nicht mehr die selbe Stadt, wenn die Musels es schaffen würden, dort eine Moschee zu errichten. Ich hoffe, dass sich die Rostocker gegen diesen Scheiss wehren. Ich hoffe, dass sich eine breite gesellschaftliche Front bildet. Ich werde jede Aktion, die gegen diesen Bau gerichtet ist, unterstützen. Ich möchte nicht, dass meine Heimatstadt, den selben Weg gehen muss, wie ihn viele westdeutsche Städte bereits gegangen sind. Nichts für ungut, aber viele westdeutsche Städte haben ihren Charakter verloren. Ich möchte nicht, dass man sich die Brut ins Land holt, die unser Verderben sein wird. In Rostock sind die Linksfaschisten jeglicher Couleur, gerade unter der Studentenschaft, eine starke Kraft. Ich hoffe trotzdem, dass dieser Schandbau verhindert werden kann. An alle Rostocker wehrt euch!!! Rostock ist geprägt von hanseatischer Backsteingotik, von evangelischen Kirchenbauten und von sehr schönen Neubauvierteln;) eine Scheissmoschee passt da nicht hin und diesen Volksverräter Methling werde ich gleich mal eine nette Mail zusenden.
    Ich könnte noch viel mehr schreiben z.b. über Tannenbusch, über Marxloh und über Köln. Ich könnte über Ghettos schreiben über die Unordnung, Verrohung und Verschmutzung in muslimischen Vierteln. Ich könnte schreiben über den Identitätsverlust westdeutscher Städte und über Ausländerkriminaltiät, aber so viel Aufregung über die Feiertage, wenigstens über die Feiertage, erspar ich mir und euch lieber!
    … bye, bye

  23. #11 Wienerblut:

    Wie viele von den rund 900 Mohammedanern in Rostock sind erwerbstätig….?

    Vermutlich nur ein sehr geringer Prozentsatz.

    Wenn schon der Anteil der erwerbslosen Bürzelbeter im Bundesdurchschnitt bereits bei runden 40% liegt, kann man auch ohne größere mathematische Kenntnisse leicht abschätzen, dass der Anteil im strukturschwachen Rostock noch höher liegen dürfte.

    Es ist nur noch pervers, was in diesem Land abgeht.

    Da kommen überwiegend völlig unterbelichtete Primitivnomaden-Abkömmlinge uneingeladen nach Deutschland, werden von den Einheimischen alimentiert, dann versauen diese Zurückgebliebenen eine Stadt nach der anderen, nun geht es in bisher noch beinahe muselfreie Landstriche, und wir Idioten teilfinanzieren zum Dank dafür auch noch ihre Hass-Bunker samt angeflanschter Gebetsraketen.

    Absolut unerträglich!

    Bei der gestrigen Trauerfeier in L’Aquila für die Erdbebenopfer hielt natürlich auch ein Imam eine Rede für die beim Erdbeben umgekommenen Musels.
    Dies heisst, dass die Anhänger des großen Kamel- und Kleinmädchen-Liebhabers bereits bis in die kleinen Käffer in den Abruzzen vorgedrungen sind.

    Europa ist flächendeckend „vermuselt“. Und jetzt wird auch das schöne Meck-Pomm „eingemuselt“. Einschließlich Zuschüssen der öffentlichen Hand.

    Dass dieses Pack bald in die Hand, die sie füttert, beissen wird, begreifen die Vollpfosten in der Politik nicht mehr.

    Die Realität ist nicht mehr zu ertragen.

    Klares Bekenntnis für September 2009: Republikaner!

  24. Es ist mehr als bezeichnend für unsere Medienlandschaft, dass eine Provinzpostille wie MVRegio einen wesentlich informativeren Text zustande bekommt, als etliche überregionale „Nachrichtenmagazine“, überregionale Zeitungen mit dem x-fachen Etat oder TV-Magazine.

    Großes Lob daher an MVRegio für die Mühe der Recherche und dass sie sich nicht damit zufriedengeben, lediglich vorselektierte Nachrichtenagenturmeldungen zu abonnieren und abzukopieren, sondern tatsächlich Zeit und Mühe für ein bisschen Recherche aufgewendet haben.

    Das war ein informativer Text mit Erkenntnisgewinn – um Längen besser als das seitenlange pädagogische Getue wie z. B. in der ZEIT und anderen Blättern, die den Anspruch vor sich hertragen, die intellektuelle Elite der Nation abzugeben.

  25. Wann geht den verdammten Saudis endlich das Geld aus? Ohne die Öl-Milliarden wäre Saudi-Arabien nur ein Stück Wüste und die Welt wäre wesentlich friedlicher. Am meisten ärgert mich übrigens, dass George W. Bush denen regelrecht in den Ar… gekrochen ist. Mal gespannt wie sich Obama verhält, aber ich befürchte dasa Schlimmste.

  26. In anbetracht des Länderfinanzausgleich müssen jetzt andere da für mit Löchern in den Strassen so wie baufälligen Schulen und Kindergärten für diese Terrorbrutstätte in MeckPomm bezahlen. SAUBER !!! So stelle ich mir den Solidarzuschlag auch vor !
    Na Hauptsache es sind noch Mittel im Kampf gegen Rechts übrig…

  27. @ #12 Sven W (11. Apr 2009 11:10)

    Ich gebe Ihnen ja Recht. Aber Sie können sich Ihren Appell ruhig sparen.
    HIER bei PI trifft sich lediglich das deutsche Maulheldentum. Dazu gesellen sich Besser-Menschen und natürlich zahlreiche linke Provokateure.

    Die WENIGEN hier die es ernst meinen mit der Kritik an PC und Islamdreck sind jedoch zu 95% zu feige den Kopf aus der Deckung zu heben, eine online-Petition zu unterzeichnen oder einen Aufkleber in der City anzubringen.

    Zur Erinnerung : Libertas Deutschland ist gescheitert, weil man es nicht mal fertiggebracht hat die paar Tausend Unterzeichner zusammen zu bekommen…

    HIER gibt es keine AKTIVisten.

    Traurig aber wahr

  28. An blinderpassagier:

    Machen wir es so: Ich schreibe auch an den Rostocker OB Methling, Du schreibst auch noch an den Regensburger OB Schaidinger ( schaidinger.hans@regensburg.de ) zur Verhinderung der geplanten Moscheen.
    So sollten wir es in Zukunft generell halten.

    Anderswo ist hier!

    Noch ein H i n w e i s , banal aber nützlich:
    Einmal formulierte Protestbriefe, sind mindestens auszugsweise bei der nächsten Moscheebauplanung an anderem Ort wieder einsetzbar.

    Journalismus wie bei MVregio in dieser Sache sollte Zuspruch und Ermutigung finden.

    Hier noch ein Artikel der Schweriner Volkszeitung:
    http://www.svz.de/lokales/rostock/artikeldetails/article/111/ein-minarett-ueber-rostock.html

  29. Meine Hochachtung liebe MVRegio Macher, erfrischend einmal einen realistischen Artikel ohne MultiKulti-Scheuklappen in der sonst gleichgeschalteten Tagespresse zu lesen.

    Aber zurück zum eigentlichen Thema:
    [sarkasmus]
    Eigenheimbauer sollten eventuell darüber nachdenken ihre Häuser als Moscheen zu deklarieren, mit dem staatlichen Bausparplan „Zucker in den Arsch der Musels“ fiele eine Finanzierung doch sehr viel leichter aus!
    [/sarkasmus]

  30. Hier pass nochmal das Thema Glaube

    Wir müssen den Trick hinter dem Glauben verstehen um Erfolg zu haben.
    Wie ticken Menschen die Glauben.

    Dazu ist es nötig schnellsten von dem Trichter herunterzukommen, dass alle Musels per se den ganzen Tag mit Schaum vor dem Mund herumlaufen. Wäre dem so, hätten wir das Proplem schon längst gelöst.
    In PI-Artikel gestern Die “Geistliche Anleitung” der 9/11-Attentäter können wir sehr gut erkennen wie die Attentäter mit warmen Worten und frommen Sprüchen regelrecht eingeseift wurden und so dass sie auf keine Fall versagen.
    Alle Musels bekommen wunderschöne Geschichten erzählt und das es notwendig ist, uns, die unbestreitbar gottlosen Bösen zu bekämpfen oder doch wenigstens in Schach zu halten.
    Die Härten in ihren Lehren (Scharia) halten die zur Gottgefälligen Säuberung ihrer Gesellschaft tatsächlich für nötig … schlimm aber nötig.
    Wenn Christen schon in der eigenen Religion die gleichen Härten oder das Verhalten von Propheten für gut heißen, und sei es auch nur vor 3000 Jahren, haben die argumentativ schon verloren.
    Der Musel sagt dann: „Siehst du und wir glauben das diese Regeln auch heute noch gelten“

    Ich kann dem wenigsten sagen: „Was erzählst du da für ein Zeug, das waren alles gierige Dämonen.“
    Eine glatte Aussage, „ohne wenn und aber“ und vor allem ohne innere Verbiegungen.

    Ich habe keine Lust die Christen hier unnötig zu ärgern aber jeder sollte doch mal ehrlich über diese Zusammenhänge nachdenken.
    AT NT Gott, Jesus, heiliger Geist der Lehre nach schon seit Urzeiten eine Einheit. Der Lehre nach wäre somit auch Jesus eindeutig für 3 Buch Moses (Steinigen, Verbrennen … usw.) voll verantwortlich.

    Den Widerspruch mit dem Kern seines Wirkens lässt sich nur auflösen indem man Moses Gesetze auf gar keinen Fall mit Jesus in Verbindung bringt, egal was wo geschrieben steht, ihn als welche Figur auch immer in der Menschheitsgeschichte sieht, jedoch nicht als allmächtiges Göttliches Wesen.
    Denn dann wäre er schon wieder verantwortlich für Steinigungen, Verbrennungen und all das Übel was wir hier so vehement bekämpfe. oder für was tippen wir uns hier teilweise die Finger wund?
    Hartes Brot aber dem muß man sich stellen.

  31. Gefundene Vertipper oder durch Kopieren entstandene Stilblüten machen meine Aussagen weder unwahrer noch unintelligenter.

  32. Die Wiedervereinigung war ein Fehler! Langsam bin ich mir sicher, dass die West-Politiker die Wiedervereinigung nur durchgeszogen haben, um auch den Osten dre EU zu unterwerfen und um die Gebiete zu islamisieren. 🙁

    Und überhaupt, Rostock leidet unter der Abwanderung tausender Deutscher die dort keine Arbeit finden, und in Rostock herrscht seit 1991 trotzdem Massenarbeitslosigkeit. Was also machen die 900 Moslem in der Stadt, wo arbeiten die?

  33. Diese extremistischen Islam-Saudis gehen mir langsam aber sicher auf den Sack! Nicht Saddam hätte die Amis stürzen sollen, sondern die Wahabbiten. Ihr Volk lassen die Saudis im Elend versinken, und in Deutschland schaffen die Saudis mit ihrer Kohle nichts weiter als Unfrieden! Im Angesicht der Tatsache das die Wahabbiten hier bei uns Moscheen bauen dürfen, ist der Kampf der BRD-Elitewn gegen „Rechts“ nur noch als pure Heuchelei zu werten!!!

  34. #43

    Weiter unten steht folgender Hinweis:

    In den einzelnen Bundesländern haben die Landeswahlausschüsse ebenfalls am heutigen Tag über die Listen der Parteien und sonstigen politischen Vereinigungen entschieden, die sich jeweils ausschließlich auf Landesebene an der Europawahl beteiligen. Danach wurde die Christlich Demokratische Union Deutschlands – CDU – in allen Bundesländern – mit Ausnahme Bayerns – mit jeweils einer Liste für ein Land zugelassen, die als Listenverbindung gelten. Der Landeswahlausschuss für Bayern hat für die Christlich-Soziale Union in Bayern – CSU – eine Liste für das Land Bayern zugelassen.

  35. #29 Axiom
    #43 Frett

    Hab ich einen Knick in der Optik oder fehlt die CDU/CSU in der Auswahlliste zur Europawahl“

    Von mir aus. 😉 Von mir bekommen die miesen abwrackreifen Alt-Parteien (dazu gehört auch die Rentnerpartei für 68er die Grünen) eh keine Stimme mehr! Immer wenn ich alte Filme von KPDSU oder SED-Politbürositzungen sehe muß ich an unseren AltParteinschrott denken. Neuester Witz, jetzt ist sogar schon der Schönbohm für eine Einschränkung beim Waffenrecht, auch der Schönbohm nur noch ein rotgrüner Zeitgeistler?! Nicht das ihr jetzt denkt ich wär ein Waffenfetischist, ich besitze nämlich überhaupt keine Waffen. Mir geht es nur auf den Sack, dass die Politiker die Freiheiten für Deutsche immer mehr einschränken, während die Idioten gleichzeitig einer totalitären Ideologie die eingewandert ist jeglichen Freiraum zubilligt und noch mit meinen Steuergeldern deren Ausbreitung fördert.

  36. na da wird ja aus der alten Hansestadt doch noch eine „Hansel-Stadt“

    Ein Architektenwettbewerb und eine Moschee im Norddeutschen Stil:

    Hurra dann bekommt die auch ein Dach aus Stroh…

  37. Na super !! Eine Moschee in Rostock bezahlt von der Steuerkartoffel und von Terroristen !

    10.000 Euro von der Stadt.( Vielleicht auch etwas mehr)!

    60.000 Euro soll allein das Gelände kosten.

    „Die Rostocker Gemeinde soll 30 Prozent der Kosten übernehmen“, sagt Fakhouri. Die restlichen 70 Prozent möchte er durch auswärtige Spenden aus Saudi-Arabien sowie anderen Gemeinden abdecken.

    Quelle SVZ

    http://www.svz.de/artikel/article//ein-minarett-ueber-rostock-1.html?cHash=3be41816b3&no_cache=1&sword_list%5B0%5D=moschee

  38. Die Türken wissen das sie in Deutscland verhasst sind , vor allem im osten , trotzdem strömen sie in schahren hier hin.Klar mit den Deutschen wollen sie ja auch nichts zutun haben , sondern leben in ihrer eigenen Welt, aber nur so lange wie der platz reicht , danach wird um mehr Platz gekämpft und der kampf wird nicht mehr weit sein.
    fehlt nur noch das es soweit kommt das im Umkreis von 5 Km keine Kirche mehr stehen darf , wo eine Moschee steht .

  39. man kann ja auch Leserbriefe am MVRegio schreiben, ich jedenfalls schreibe dem Bürgermeister und auch der Zeitung.

  40. Wie schreibt die SVZ unter anderem:

    …Nur eins stört sie dabei: das fehlende Minarett, also der Turm einer Moschee…

    Soso, es stört die Herrschaften, dass keiner dieser Allah-Wachtürme ‚rumsteht, wenn die Brüder ihren Hintern nach oben strecken. Ja, zum Teufel aber auch, wenn ich nur schon daran denke, was mich so alles stört…

    Sind diese Bürzelbeter wirklich so dummfrech oder provozieren die absichtlich?

    Langsam reichts aber wirklich!

    Im Grundgesetz steht nirgends etwas davon, dass zur freien Religionsausübung ein Betonrohr Marke „Erich Mielke de Luxe“ erforderlich ist.
    Wenn den Herrschaften zum Beten ein normales Gebäude ohne den Brüllturm nicht ausreicht, mögen sie doch bitte von unserer Freiheit insofern Gebrauch machen, dass jeder das Recht hat, auszuwandern. Ab in eure Geröllwüsten. Dort könnt ihr Wachtürme bauen soviel wie ihr wollt. Aber nicht in unseren Städten.

    Eine unglaubliche Dreistigkeit, wie diese Brüder hier mittlerweile auftreten und Forderungen stellen!

  41. Das kann doch alles nicht wahr sein. Ich dachte immer, ich wär hier noch ein bisschen länger sicher vor der Islamisierung. 900 Musels unter 200000 Einwohnern. Also brauchen 0,45% der Rostocker Bevölkerung jetzt unbedingt nen Moscheeneubau der auch noch von unser aller Geld mitfinanziert wird. Leider wird sich hier im Norden kein Widerstand dagegen regen. Der Menschenschlag ist ausser beim Kampf gegen Rechts einfach zu träge und teilnahmslos. So gesehen ist hier der ideale Boden für die Islamisierung. Denn die Menschen werdens willfährig über sich ergehen lassen.
    Diese Nachricht macht mich wirklich zu tiefst betroffen und traurig. Meine Heimat war für mich immer die letzte Bastion die von den Musels noch halbwegs verschont geblieben ist.

  42. Die wachsende Anzahl dieser Eroberungs-Tempel ist das Abbild des demographischen suizitären Niedergangs einer alternden und wehrlosen europäischen Gesellschaft, die eine überraschend leichte Beute für eine intellektuell schwache, aber dafür junge und gewalttätige Ideologie darstellt.

    Quo vadis Europa?

  43. @ #52 Rostocker Jung
    Willkommen in der Wirklichkeit !
    Jetzt ist auch bei uns in Rostock ein MoscheeNeubau geplant. Proteste gegen den Neubau werden nichts bringen ,dann wird man von der Presse gleich in die Rechte Ecke gestellt … da wir hier sowieso alle NAZIS sind… (Lichtenhagen lässt grüßen).

    Liebe Grüße aus Rostock !

  44. An blinderpassagier:
    Sehr gut. Ich danke Dir auch!

    An Rostocker Jung und nordischbasic:
    Schließt Euch uns an! Schreibt auch an Methling (und an Schaidinger in Regensburg)! Schlimmer kanns nicht werden.

  45. #4 nordischbasic

    Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert. Was interssiert denn uns, was Presse schreibt? Der Rest der Republik schert sich doch sonst auch einen Scheiss um uns. Wollen wir jetzt den Multikultifans und ihrer Schweinepresse gefallen oder die Islamisierung aufhalten? Beides zusammen wird schwierig!
    Wie würden Kapitän Brass und Störtebecker wohl handeln;)? … vielleicht so: „Nich’lang schnacken!Kopfabh…“

  46. #39 Jochen10 (11. Apr 2009 13:25) Hier pass nochmal das Thema Glaube

    Wie ich sehe, bist du Atheist, macht nichts, jeder nach seiner Facon, aber den Musels kannst du nur mit geschichtlichen Dingen kommen, und Tatsache ist nun einmal, daß die Thora oder das AT die ältesten Texte (abgesehen von dem Gilgamesch Epos) der Menschheit sind. Sie erzählen im Eigentlichen die Geschichte der MENSCHHEIT und nicht nur ausschliesslich die eines Volkes. Lassen wir den theologischen Aspekt aber mal zur Seite……

    Was die Entstehungszeit anbelangt, ist die Bibel rekordverdächtig, denn ihre Texte sind über einen Zeitraum von über 1000 Jahren hinweg entstanden! Sie wurde nicht an einem Stück und von einem Autor geschrieben. Viele Menschen zu ganz unterschiedlichen Zeiten haben Texte aufgeschrieben, die nach und nach in der Thora/Bibel zusammengefasst wurden und so aus vielen verschiedenen Stücken zusammengewachsen ist. Die ersten Texte entstanden vermutlich um 700-800 v. Chr.

    Frag die Musels, woher sie die Geschichtskenntnisse VOR der Gründung des Korans haben und woher sie sie beziehen, sie beziehen sie nämlich aus Schriften, zu denen ein Muslim die fünf Bücher Mose (torat), die Psalmen (sabur) und die Evangelien (injil) zählt. Also eine GEMEINSAME Vergangenheit. Verstehst du, was ich damit meine ? Sie müßten die im AT als „Gewalt“ bezeichneten Vorgänge genauso anerkennen, wie die anderen Schriftkenner, nämlich die Juden und Christen.

    Nun sagen sie ja, die Juden/Christen hätten die Schriften verfälscht, dem kann ich eben nur entgegen halten, daß die gefundenen Schriftrollen vom Toten Meer die gleichen Texte beeinhalten, wie das AT, was beweist, daß sie eben NICHT verfälscht wurden.

    Zur Gründung der Lehre Mohammeds kommt ja hinzu, daß Mohammed sich sehr wohl erst darum bemüht hatte, von den Juden als Prophet anerkannt zu werden, und seine ersten Texte waren durchaus versöhnlicher.

    Am Anfang versuchte Mohammed, die Juden für seine Sache zu gewinnen. Die Offenbarungen über die Juden (und Christen) sind dementsprechend noch durchaus positiv:

    Sure 2, Vers 62: Siehe sie, die da glauben und die Juden und die Nazarener und die Sabäer – wer immer an Allah glaubt und an den Jüngsten Tag und das Rechte tut, die haben ihren Lohn bei ihrem Herrn, und Furcht kommt nicht über sie, und nicht werden sie traurig sein.

    Vorzüglich aber strebte Mohammed eine enge Verbindung mit den Juden an. Er setzte grosse Hoffnungen auf sie, da es ihm schien, daß ihr Glaube vom Islam nicht wesentlich verschieden wäre, und dass sie deshalb den Verkünder desselben als Propheten anerkennen müssten. Um sie sicherer zu gewinnen, nahm er von ihnen einige religiöse Einrichtungen an, z.B. das Fasten am Versöhnungsfest und die Richtung des Gesichtes beim Gebet (Qibla) nach Jerusalem, während er in Mekka beim Gebet nach der Kaaba hingeblickt hatte.

    Für diese Neuerungen sandte Allah die nötigen Offenbarungen hernieder:

    Sure 2, Vers 176: Dies, dieweil Allah herniedersandte das Buch mit der Wahrheit; und siehe, wer uneins ist über das Buch, wahrlich, die sind in grosser Abtrünnigkeit.
    Sure 2, Vers 177: Nicht besteht die Frömmigkeit darin, daß ihr eure Angesichter gen Westen oder Osten kehret; vielmehr ist fromm, wer da glaubt an Allah und den Jüngsten Tag und die Engel und die Schrift und die Propheten, und wer sein Geld aus Liebe zu Ihm ausgibt für seine Angehörigen und die Waisen und die Armen und den Sohn des Weges und die Bettler und die Gefangenen; und wer das Gebet verrichtet und die Armensteuer zahlt; und die, welche ihre Verpflichtungen halten, wenn sie sich verpflichtet haben, und standhaft sind in Unglück, Not und Drangsalzeit; sie sind es, die da lauter sind, und sie, sie sind die Gottesfürchtigen.

    Sehr bald aber musste Mohammed erkennen, daß die von ihm eingeführten Angleichungen an den jüdischen Kultus nicht zur gewünschten Anerkennung seiner Prophetschaft und zur Annahme des Islam geführt hatten. Deshalb hob Allah diese wieder auf. An Stelle des jüdischen Fastens trat nun das Gebot des Fastens im Monat Ramadan und die Gebetsrichtung (Qibla) wurde von Jerusalem wieder nach der Kaaba in Mekka verlegt. Von Gläubigen geäußerte Unverständnis für diese neuen Regelungen wurden mit folgenden Offenbarungen zerstreut. Es galt jetzt, sich von den Juden und Christen, die an ihren andersartigen religiösen Vorstellungen festhielten, abzusetzen:

    Also seine (weiche) Zeit in Medina war wohl eher christen-und judenfreundlich, erst nach ABLEHNUNG änderten sich seine Suren und seine „früheren Anweisungen“ wurden später (harte Zeit Mekka) ALLE aufgehoben. ERST die Zeit in Mekka gilt für die heutige Auffassung des Korans, verstehtst du.

    Hier eine gute Seite:

    http://www.derprophet.info/inhalt/das-leben-mohammeds2.htm#Zeit in Mekka

    Du zäumst die ganze Sache m. E. ein wenig verkehrt auf……..

  47. und noch etwas Jochen,

    Jesus war erst einmal Jude, hat für Juden gepredigt und zwar erst einmal ausschliesslich für Juden, hat nach der Thora gelebt und die jüdischen Gesetze eingehalten.

    Er hat als Rabbi im Tempel gepredigt, das sind geschichtliche Tatsachen.

    Das Neue Testament ist eben nicht ohne Vorgeschichte. Das zeigte sich, als Jesus zum Gesetz des Mose Stellung bezog. Er sagte zu Beginn der Bergpredigt: „Meint nicht, ich sei gekommen, um das Gesetz oder die Propheten aufzuheben. Ich bin nicht gekommen aufzuheben, sondern zu erfüllen“. Damit stellte er sich – bei allem Neuen, das er verkündigte – fest in die Tradition des Judentums. Er war Jude und verstand sich als Erfüllung der Zusagen, die Gott seinem Volk gegeben hatte. Wir können daher die Evangelien nicht losgelöst vom Alten Testament (‚Gesetz und Propheten’) lesen und zum Beispiel einen Gegensatz zwischen seinem Gebot der Liebe und den Zehn Geboten konstruieren. Mit allem, was er lehrte, wollte er anleiten, die 10 Gebote wirklich zu halten und Gott so zu ehren.

    Außerdem sagte er:

    Amen, das sage ich euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird auch nicht der kleinste Buchstabe des Gesetzes (10 Gebote) vergehen, bevor nicht alles geschehen ist.

    Dann:

    Wer auch nur eines von den kleinsten Geboten aufhebt und die Menschen entsprechend lehrt, der wird im Himmelreich der Kleinste sein. Wer sie aber hält und halten lehrt, der wird groß sein im Himmelreich.

    Er war ein Erneuerer, aber immer in der Tradition der Thora/AT…….

    Nach dem Tode Jesus, schrieb die Geschichte Andere „Gewalt“ die der Römer (erste Christenverfolgungen) danach die Kirche ab Konstantin (Ersatztheologie ect) …….Die Juden aber haben danach NIE WIEDER im Namen Gottes Kriege angefangen, und die Christen mußten die Zeit der Aufklärung abwarten, Trennung zwischen Staat und Kirche….ich weiß nicht, ob ich mich klar genug ausdrücke………

    Der Islam aber war von Anfang an gewalttätig und ist es bis heute……….und er wird sich nicht ändern, ausser wenn er von innen und aussen bekämpft wird…….Und da muß er gepackt werden.

  48. Überall dort, wo immer mehr Minarette die Silhouetten die Städte verschandeln(prägen),
    schwindet die Toleranz der zugewanderten Mitbürger aus dem islamischen Kulturkreis.

    Damit ist Rostock auch im >b>Arsch>/b> danke Ihr MultiKulti-Knalltüten, danke Hr.Methling, danke… !
    GUTE NACHT ! Meine Stadt…..

Comments are closed.