News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

Erstmals werden in der deutschen Hauptstadt Straßennamen von Deutschen in Migranten-Namen umbenannt. Der Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg wird auf Antrag der Grünenfraktion das Gröbenufer an der Spree (Foto) in “May-Ayim-Ufer” umbenennen. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Wladimir BukowskiDer 1942 geborene Wladimir Bukowski (Foto) ist ein ehemaliger Sowjet-Dissident, der 12 Jahre in Gefangenschaft verbracht hat – im Lager, in Haft und in der psychiatrischen Klinik, weil er eine “falsche” Meinung vertrat. Bukowski, ein Held des 20. Jahrhunderts, vergleicht den Unrechtsstaat UdSSR mit der EU, die immer stärker zur EUdSSR wird. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

wilders-europa

Neueste Umfragen sehen Geert Wilders als Sieger der Europawahlen in den Niederlanden. Wilders zeigt: Mit weißer Weste und ohne erklärungsbedürftige Verbindungen in Vergangenheit und Gegenwart ist bürgerliche und verfassungskonforme Kritik am Islam in europäischen Gesellschaften mehrheitsfähig. Jedenfalls in Ländern mit traditionell freiheitsliebender Bevölkerung. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Israel ist nicht gewillt, dem Druck der neuen US-Regierung und den einseitigen Forderungen bezüglich Siedlungsstopps und Aufgabe bestehender jüdischer Siedlungen nachzugeben. Dies stellte Verkehrsminister Israel Katz im Namen seiner Regierung heute klar. Er sagte gegenüber dem israelischen Armeeradio: “Ich will es sehr deutlich sagen, dass es die israelische Regierung gegenwärtig niemals akzeptieren wird, dass die legale Besiedlung in Judäa-Samaria (Westjordanland) eingestellt wird”. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Mehr als die Hälfte aller in einer Studie befragten britischen Christen wurden schon einmal wegen ihres Bekenntnisses in irgendeiner Form verfolgt oder diskriminiert. Jeder Fünfte hatte aus religiösen Gründen bereits Schwierigkeiten am Arbeitsplatz. Manche Christen sind überzeugt, ihr Glaube hätte sich nachteilig auf ihre beruflichen Karrierechancen ausgewirkt. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Liebe Freunde, ich möchte an dieser Stelle an eine Szene aus dem Film „Das Leben des Brian“ zitieren. Und zwar jene Szene, in der Brian und die Judäische Volksfront unter dem Auge Pilatus’ auf die Volksfront von Judäa stoßen. Die Gruppen beginnen, sich zu bekämpfen, da sagt Brian „Brüder, lasst uns zusammen kämpfen, gegen den gemeinsamen Feind“ und die anderen erwidern „Die Populäre Front!“ – „Nein“ sagt Brian, „Die Römer!!!“.

(Kommentar von “Das Germanum schlägt zurück!”) Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Erst vor wenigen Wochen wurde in einem feindseligen Wikipedia-Eintrag über “Fjordman” behauptet, dass meine früheren Aufsätze über eine schwedische Vergewaltigungsepidemie falsch seien, weil die massive Zunahme der Vergewaltigungen durch “eine Ausweitung der rechtlichen Definition des Begriffs Vergewaltigung” verursacht worden sei. Darauf will ich wetten, dass das der Grund war.

(Von Fjordman, Originaltext auf Gates of Vienna) Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Die Grünen machen die Türkei zum EU-LandEs ist Wahlkampf zur Europawahl. Und die Grünen lassen plakatieren. Ja, jene Partei mit “Doppelspitze”, die aus einem ethnischen Türken und einer krankhaft turkophilen Deutschen besteht. Betrachten wir uns das “Mindestlohn”-Plakat der Grünen (l.) genauer. Dort sind die EU-Länder abgebildet – und zwar auf den ersten Blick nur die EU-Länder. Norwegen beispielsweise fehlt, die Schweiz ist nur dadurch erkennbar, dass sie von EU-Ländern umschlossen ist. Die nordafrikanischen Länder sind nicht sichtbar. Ganz unten am Rande aber, in der unteren rechten Ecke, erkennen wir deutlich die Küste des türkischen Staates zur Ägäis hin. Die Fläche dieses türkischen Zipfelchens ist genau so schraffiert wie die der anderen EU-Länder auf diesem Plakat. Die Grünen haben es also geschafft: die Türkei ist Mitglied in der EU!

» info@gruene.de

(Gastbeitrag von Sugus)


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Selten wird die Perversion unserer Justiz deutlicher als an diesem Fall: Ein verurteilter Sexualstraftäter ist ins Gefängnis zurückgekehrt, nachdem er seine Strafe verbüßt hat und von einem Gericht auf freien Fuß gesetzt worden war – weil er sich selbst als Gefahr ansieht. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!


Ländliche Idylle schützt vor Bereicherung nicht. Diese Erfahrung musste jetzt ein 19-Jähriger machen, der auf einem Spielplatz südlich von Hamburg am Rande des Naturschutzgebietes Fischbeker Heide von einer Bande türkischer Jugendlicher brutal zusammengeschlagen wurde. Dabei wurden ihm Zähne ausgeschlagen und er erlitt mehrere Gesichtsfrakturen.

(Spürnase: Chris)


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Suche...