Einen Mann, der gerade ein Europawahlplakat abriss, wollte ein Paar zur Rede stellen. Der Angesprochene zog sofort ein Messer und stach mehrfach zu. Bei diesem interkulturellen Dialog wurde die Frau leicht, der Mann aber lebensgefährlich an Hals, Oberkörper und im Gesicht verletzt. Der Messerstecher soll Araber oder Türke sein. (Quelle)

(Spürnasen: Chessie, Ian S. und Clara Fall)

image_pdfimage_print

 

60 KOMMENTARE

  1. In dieser Meldung passt vieles nicht zusammen: Ein Musel, also Verbündeter der kommunistischen Internationalisten, reißt das Plakat seiner Förderpartei runter. Das sehen Kommunistenfreunde, eine Polin+ein Deutscher und wollen ihn daran hindern. Dann sticht der Musel zu. Nicht schlüssig. Es widerspricht sich alles.

  2. Wie war das noch gleich?
    Das Beschädigen von Wahlplakaten rechter Parteien ist doch „Zivilcourage“.

    Meine Gedanken sind bei den Opfern dieser „Bereicherung“.

  3. Das Erstaunliche ist, dass in Deutschland wegen jedem kleinen Kinkerlitzchen Warschilder aufgestellt werden. Wird irgendwo ei Fuchs gesichtet, markiert man ganze Landstriche als tollwutgefährdet. Eurokraten wollen Ü-Eier verbieten, weil rein theoretisch sich mal ein ein selten dämliches Kind (vermutlich eines brüsseler Beamten) dran verschlucken könnte. Aber NIEMAND warnt die Menschen in Europa vor Orientalen, welche nachweislich gefährilich sind!

  4. #1 Pinky (14. Mai 2009 19:11)

    Vielleicht stammt der Linkspartei-Kandidat aus einer ethnischen Gruppe oder einem „Clan“, mit dem der Mügrant verfeindet ist.
    Die Opfer als Kommunistenfreunde zu bezeichnen ist lächerlich. Womöglich haben sie noch nicht einmal gesehen, was für ein Plakat das ist.

  5. stimmt, pinky, das machte mich auch stutzig.

    wäre es nicht möglich, dass wir hier einen 110% integrierten menschen haben, der links nicht mag und dann von 2 dummdreisten linksfaschisten als nazi beschimpft wurde, damit rechnen musste dass man ihn tätlich angreift und deswegen präventiv selber angriff?

  6. #1 Pinky

    Musels sind mitnichten verbündete der Linken, auch wenn die Linken das gerne so hätten. Die spucken auf Linke. Das sagen sie oftmals auch ganz offen, aber die Linken sind einfach zu dämlich Konsequenzen draus zu ziehen.

  7. #1 Pinky
    Wo steht denn etwas von der Gesinnung der Opfer?
    Polen sind meist rechtskonservativ.Vermutlich hat der Türke-der Musel ein CDU Plakat abgekratzt und wurde darauf hingewiesen es zu unterlassen.Wäre ja nicht das erste Mal,dass Musel sich wie Barbaren verhalten.

  8. #5 Woodie (14. Mai 2009 19:17)

    Lol, bestimmt nicht. Dann hätten wir nämlich ungefähr folgende Schlagzeile:

    IRRER NAZI-VERBRECHER ERMORDET BRUTAL ZWEI PASSANTEN

  9. #7 Mohammed Adolf (14. Mai 2009 19:23)

    Im verlinkten Artikel ist von einem Plakat von Linkspartei.SED die Rede.
    Und dafür, dass ein Mügrant ausgewählte PDS-Kandidaten nicht mag, kann es viele Gründe geben.

  10. Hätte er lesen können, hätte er wohl kein Plakat der bunten Links-Partei abgerissen.

  11. #5 Woodie (14. Mai 2009 19:17)

    Ein zu 110% integrierter Mensch würde keine Wahlplakate abhängen, sei er mit der darauf geworbenen Partei auch 1000x nicht einverstanden. Und erst recht würde er sich nicht mit einem Messer „präventiv wehren“.

  12. Ich glaube die Zukunft des Deutschen liegt in der Axt in der einen Hand und dem Flugticket in der anderen Hand.

  13. Ist doch Latte ob nun Islam-, Linksfaschist oder Nazi es sind Menschen außer Kontrolle. Schwachköpfe halt! oder einfach nur böse Schwuchteln???

  14. Ein ganz bedauerlicher Einzelfäll™…Quasi ein Ausrutscher… Kommt bei den Deutschen Nazis auch vor..!

    In der nächsten Generation wird die tolle Bereicherung für alle spürbar. Unsere Renten und Pensionen werden dadurch sicherer.

    Ihr verkennt das nur im Moment alle!

    /Ironie off

  15. Kann man die Kategorien „Migrantengewalt“ und „Einzelfälle“ nicht auch fusionieren lassen? Wir wissen doch alle, dass jede kulturelle Bereicherung unserer Schätze ein Einzelfall ist! Immer!

  16. Das läuft unter Zivilcourage. Wir wissen aber, Zivilcourage ist, wenn das Verhältnis mindestens 1000 zu 1 ist. Das couragierte Paar hat sich nicht zivilcouragiert, sondern selten dämlich verhalten. Noch dämlicher ist, sich nicht noch schnell ein Hakenkreuz eingeritzt zu haben und den Täter als Glatzkopf mit Springerstiefeln beschrieben zu haben, der bewusst versuchte, wie ein Türke oder so auszusehen.

    Mit dieser Dämlichkeit gibt es keine Preise.

  17. #6 Reconquista Germanica
    Und was ist mit den Palitüchern der Kommunisten? Und was ist mit der Aussage der Warzenroth, dass sie jahrzehntelang erfolgreich für die Türkei arbeitet, deutschlandfeindliche Politik betreibt? Dass die Grünen solche Bazillen wie den Meilencem hochkommen lassen? Die LINKE will diese Art von Einwanderung übrigens nicht ändern.

  18. Ahh, Europawahlkampf auf türkisch. Wann wird dieser fortschrittliche, moderne Industriestaat auf dem Weg ins 16. Jahrhundert endlich in die EU aufgenommen?

  19. Der Messerstecher hatte sicher eine schwere Kindheit gehabt. Mit ein bisschen mehr Toleranz und Einfühlungsvermögen, könnte man sicher verstehen was dieser Mensch hier alles schon durchgemacht haben machen muss.

  20. @ #3 Reconquista Germanica (14. Mai 2009 19:16)

    Du denkst an einen Mohammedaner-TÜV-Zertifikat? 😉

  21. #18 Pinky

    Was können die Musels dafür, wenn dämliche Linke mit Palitüchern rumlaufen und sich die Roths denen wie räudige HundInnen anbiedern? Fakt ist, dass Musels nach jeglichen Machtergreifungen als erstes Linke aufhängen, worüber ich ehrlich gesagt nichtmal wirkich traurig bin. Auch muslimische Jugendliche hierzulande sprechen offen davon, dass sie „Zecken“, also Linke verachten.

    #24 DeutscherPsycho

    Warnschilder würden doch erst einmal reichen. Anstatt „Vorsicht Tollwut/Hochspannung etc.“, gibt es Schilder mit „Vorsicht Moslems – Lebensgefahr!“ 🙂

  22. @ #23 Wolkenblitz

    Der Messerstecher hatte sicher eine schwere Kindheit gehabt. Mit ein bisschen mehr Toleranz und Einfühlungsvermögen, könnte man sicher verstehen was dieser Mensch hier alles schon durchgemacht haben machen muss.

    Ja, und was soll überhaupt das unreflektierte Übernehmen der Zeugenaussage „Türke oder Araber“ durch den Tagesspiegel? Wenn der sogenannte ‚Täter‘ einen deutschen Pass hat, wäre diese Aussage eine unglaubliche Diskriminierung.

  23. Der Pfeiffer wollte uns über Jahre weismachen, das sei nicht kulturspezifisch, aber wenn man diese Messerattacke aus dem Wedding wieder sieht, ist es doch kaum mehr möglich zu vertuschen, dass das muslimische Mordgier ist. Die Musels begehen täglich die schwersten Gewalttaten, die in dieser Form nicht von Deutschen und nicht von Ausländern begangen werden, Gewalttaten, die in dieser Form auch nicht mit Unterschichtszugehörigkeit erklärt werden können, sondern nur mit einer bei Musels kulturbedingten Gewaltbereitschaft.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Polizei-Justiz-Wedding-Kriminalitaet-Zivilcourage;art126,2796819

    Nur wer heute Parteien wählt, die sich gegen die muslimische Masseneinwanderung stellen und sich für eine bedingungslose Abschiebung der kriminellen Musels einsetzen, kann morgen damit rechnen, noch in einem lebenswerten Land zu sein, wer jedoch diese Saubande weiter wählt, wird es morgen bitter bereuen, auf solche Falschspieler wie Pfeiffer hereingefallen zu sein, denn er wird sich in einem Deutschland wiederfinden, das der Multikriminalität der Kulturbereicherer ausgeliefert ist.

  24. #2 Pinky

    Polen = Kommunistenfreude? Denk mal nach bevor du schreibst, Polen haben aus ihrer Version der DDR gelernt.

  25. Die Berliner kriegen jetzt, was sie sich immer gewünscht haben, was sie bei jeder Kommunalwahl gewählt haben – und was ihnen die Regierung mit dieser forcierter Zuwanderung und Islamisierung eingebrockt haben.

  26. O.T.

    Deutsche Tagesschau berichtet:

    Steuerausfälle in Höhe von 6 %. Das sind sage und schreibe 316 Milliarden Euro.

    MEIN LIEBER HERR GESANGSVEREIN !

    Das reißt Löcher in die soziale Hängematte. Ganz sicher können in den nächsten Monaten verschiedene Zahlungen nicht mehr geleistet werden.

    Oskar fordert ganz offen Abkehr von der soialen Marktwirtschaft, ab zur kommunistischen Planwirtschaft.

    Die Kommunisten jubeln.

    BUMMSVALLERA.

  27. Autonome Terrorbanden beherrschen Straßen und Plätze.

    WEIMAR LÄSST GRÜSSEN !

  28. #34 BUNDESPOPEL

    Sicher reisst das Riesenlöcher in den Bundeshaushalt. Aber ich garantiere jetzt schon, dass mitnichten am Sozialsystem gespart wird. Schon gar nicht indem man beispielsweise arbeitslosen Nicht-EU-Ausländern nahelegt das Land zu verlassen, wie es in einem gesunden Land der Fall wäre. Eher kürzt man die Leistungen bei ALG I Empfängern. Also jenen die vorher eingezahlt haben und jetzt durch die Wirtschaftkrise ihre Arbeit verloren haben.

  29. #35 BUNDESPOPEL (14. Mai 2009 20:12)
    #36 Reconquista Germanica (14. Mai 2009 20:14)

    320 Mrd. Euro? Meistern wir locker!

    Die Steuern werden erhöht und an den Autochtonen und deren Autobahnen wird gespart, desgleichen an Schulen, Theatern, Universitäten (Studiengebühren werden auch erhöht), Polizisten, Bundeswehr, Nahverkehr.

    Deutscher sein, heißt Zumutungen auszuhalten!

    Wir würden ja auch keine Revolution veranstalten, weil wir evtl. den Rasen betreten könnten, was bekanntlich verboten wäre, hier lag Lenin richtig!

    Aber unsere orientalischen EdelmgrantInnen sind sakrosankt, also halal, da wird nicht gespart, immerhin haben sie eine hohe Fertilität und da kann der Finanzminister stolz der Schweiz und Luxemburg den Krieg erklären und dennoch sagen, wir hätten auch fiskalische Wachstumsposten!

    Und lieber den Kartoffeln die Steuern erhöhen als mohammedanische Unruhen provzieren, wir sind hier doch nicht im Libanon, oder?

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  30. #8 Reconquista Germanica

    >Musels sind mitnichten verbündete der Linken, auch wenn die Linken das gerne so hätten. Die spucken auf Linke.

    Ja, geschätzter Reconquista, sehr richtig.

    Irgendwann werden die Linken das merken. Ich freu mich jetzt schon drauf.

    höhö

  31. Gestern kam eine Reportage in der ARD über Zivilcourage mitsamt Aufruf zu mehr davon. Das Ehepaar hat die Sendung wohl gesehen.

  32. Muslime wollen nur eins (zumindest der Kleruns): Scharia, göttliches Recht.

    Da die Muslime die Trennung von Staat und Kirche nicht kennen und auch nicht wünschen, muss der Scharia-fordernde Muslim letzten Endes als Staatsgegner gesehen werden.

  33. @ #33 Kybeline (14. Mai 2009 20:07)

    Die Berliner kriegen jetzt, was sie sich immer gewünscht haben…

    Was laberst Du für eine Scheiße ?

    Da bleibt mir als Berliner nur, Dir zu wünschen, dass Du da, wo Du wohnst, früher oder später auf die gleiche Art und Weise kulturbereichert wirst…. und dann kannst Du über die Schuldfrage ja noch mal nachsinnen !

  34. #2 Pinky

    Linke sind Atheisten also Gottlose. Das ist für einen Mohammedaner die schlimmste Ketzerei, die es gibt.
    „Den Gottlosen die Hölle“, heisst ein Buchtitel von Peter Scholl-Latour.

    Wer vom Islam abfällt, muss nach der Scharia getötet werden.
    Das werden die grün-roten Deppen dann noch sehen. Die gehen dann alle über den Jordan.
    Der Islam hasst die Atheisten.

  35. #44 reziprok (14. Mai 2009 20:52)

    Im multikulturellen Vorzeigestaat Südafrika fahren die Autos in J-Burg auch bei rot weiter!

  36. @47 berlinerkind (14. Mai 2009 21:08)
    #Was laberst Du für eine Scheiße ? …#

    Dieser Ton erfreut Gegner und Wohlgesinnte zappen weg.

  37. Bitte nicht keine voreiligen Schlüsse ziehen.

    Wenn ich die Worte „Messer“ und „niedergestochen“ lese, denk ich zuerst an Schlangentattoos und Lebkuchen. Seltsam..

  38. Dieser und viele andere Täter brauchen vor diesem alternden und wehrlosen Europa keine Angst zu haben.

    Weder vor der Familien der Opfer, noch vor der Polizei, auch nicht vor der Justiz und schon gar nicht vor den „Islam = Frieden“-schwafelnden Politikern in unseren Parlamenten.

  39. KOMMENTARLOS IN DIE GLOCKEN

    Versteh ich nicht. Inzwischen müßten die doch wissen, daß es keinen Sinn hat, Mohammedaner zu Rede zu stellen. Das ist immer lebensgefährlich. Denen muß man kommentarlos eins zwischen die Hörner geben oder in die Glocken. Die verstehen gar keine andere Ansprache!

  40. Ach das kann doch alles gar nicht sein, islam heißt schließlich Frieden ! Bestimmt wieder nur rassistische Hetze, oder der „Türke“ war tatsächlich ein christlicher Grieche !

  41. Das müssen die Opfer schon aushalten.

    Gott sei Dank haben sie sich nicht gewehrt, sonst wären sie jetzt schon im Knast.

  42. @47 berlinerkind

    Da bleibt mir als Berliner nur, Dir zu wünschen, dass Du da, wo Du wohnst, früher oder später auf die gleiche Art und Weise kulturbereichert wirst. und dann kannst Du über die Schuldfrage ja noch mal nachsinnen!

    Wieso? Da kann ich Kybeline nur Recht geben! Wer jahrelang immer die gleichen Parteien wählt und sich dann noch freut, wenn die eigene Stadt pleite ist („arm aber sexy“, einen blöderen Spruch habe ich selten gehört), hat wirklich nichts Anderes verdient! Wer so wählt, will es so haben und soll sich anschliessend nicht darüber beklagen! Das müssen die Berliner halt aushalten (oder dann eben mal ihr Wahlverhalten überdenken).

  43. @ #2 Ingmar (14. Mai 2009 21:53)

    Der Ton war dem Kommentar absolut angemessen und den Feind freut es höchstens, dass sich die Deutschen aufgrund unterschiedlicher Wohnorte schon gegenseitig angreifen ! Schlimmer geht´s nimmer !

    @ #10 Fracas (15. Mai 2009 09:43)

    Ich habe weder die falschen Parteien gewählt, noch stammt der Spruch „arm aber sexy“ von der Ur-Berliner Bevölkerung !

    Das Problem ist, das es hier kaum noch Ur-Berliner gibt, ein Großteil hat bereits Migrationshintergrund und viele, sehr viele sind Zugezogene aus anderen Bundesländern, die es hier ach so „cool“ finden und entsprechend wählen.

    Daß ich mir, nur weil ich in Berlin geboren bin, sagen lassen soll, ICH hätte es nicht anders verdient, ist dermaßen armselig, dass man sich bei einem solchen Zusammenhalt in diesem Land über absolut gar nichts mehr wundern muss.

    Aber eines ist sicher: dieses Szenario wird nicht auf Berlin begrenzt bleiben und dann müssen sich einige Leute wohl einen neuen Spruch ausdenken!

  44. @11 berlinerkind

    Dann bleibt die Frage, warum es dort kaum noch Ur-Berliner gibt. Und abgesehen von dieser Tatsache: warum wählt ein Grossteil der Zugezogenen aus anderen Bundesländern entsprechende Parteien? Finden die Strassenkriminalität, Migrantengewalt, Armut und Verschuldung wirklich „cool“? Kann ich mir jetzt nicht wirklich vorstellen…

    Ich gebe Ihnen ganz klar Recht in der Annahme, dass sich dieses Szenario nicht nur auf Berlin beschränken wird.

    Mit meiner Aussage meinte ich ja auch nicht, dass SIE es persönlich verdient haben; ich wollte nur darauf hinweisen, dass eben 95 Prozent der Bevölkerung weiterhin die Alt-Parteien wählen; und diese 95 Prozent haben sich dann auch nicht zu beklagen.

  45. #7 Mtz (14. Mai 2009 23:42)

    KOMMENTARLOS IN DIE GLOCKEN

    Versteh ich nicht. Inzwischen müßten die doch wissen, daß es keinen Sinn hat, Mohammedaner zu Rede zu stellen. Das ist immer lebensgefährlich. Denen muß man kommentarlos eins zwischen die Hörner geben oder in die Glocken. Die verstehen gar keine andere Ansprache!

    Das kann man aber nur machen, wenn man schon ganz unten angekommen ist und keinerlei Perspektive mehr hat. Quasi anstatt Selbstmord. Denn was passiert denn wenn man dem Pack eine Abreibung verpasst?

    1. Entweder das Pack ruft Verstärkung und in innerhalb weniger Minuten wird man von einer ganzen Horde ******** tot oder zum Krüppel geschlagen,

    2. oder aber innerhalb weniger Augenblicke wimmelt es nur so von Polizisten, Hubschrauber, der Staatsschutz ermittelt. Im Eilverfahren bekommt man direkt eine mehrjährige Haftstrafe aufgebrummt und darf direkt einsitzen. Job weg, Hab und Gut weg, sozialer Status weg, und die Familie wendet sich meist auch ab.

    ERGEBNIS: WIR KÖNNEN NICHTS DAGEGEN TUN!!!

Comments are closed.