Türkische Hitler-FansDer Europakandidat der hessischen CDU (Listenplatz 4) Yasar Bilgin, ein offenbar sehr erfolgreicher Mediziner,  hat in einer Anzeige in der türkischen Zeitung Hürriyet den verstorbenen türkischen Faschistenführer Muhsin Yazicioglu (Graue Wölfe) als bedeutende Persönlichkeit gewürdigt. Es ist nicht das erste Bekenntnis des von Roland Koch geförderten Christdemokraten.

Der FOCUS berichtet:

Der frühere Chef der ultranationalen „Grauen Wölfe“ war im März bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen. Er hatte bis zuletzt gegen Christen, Kurden und andere Minderheiten gehetzt. Am 30. März schaltete Bilgin, die Nummer Vier auf der Landesliste, eine Todesanzeige in der Zeitung „Hürriyet“, in der es heißt: „Wir haben eine der bedeutenden Persönlichkeiten der Türkei verloren.“

Der türkischstämmige Bilgin rechtfertigte sich im FOCUS damit, dass er die politischen Positionen des Verstorbenen nicht geteilt habe. Er bezeichnete die Anzeige als Ausdruck des Respekts vor Verstorbenen, der ungeachtet politischer Differenzen gelte. Zudem sei Yazicioglu sein Patient gewesen. Form und Inhalt solcher Annoncen seien von der Tradition vorgegeben.

Glücklicherweise nicht von der Tradition der CDU – jedenfalls bisher nicht. Unvorstellbar, hätte die CDU jedem verstorbenen SS-Führer ungeachtet politischer Differenzen ihren Respekt ausdrücken müssen…

Nach FOCUS-Informationen hat der von Ministerpräsident Roland Koch (CDU) geförderte Bilgin schon am 2. September 1998 den ehemaligen Deutschland-Chef der „Grauen Wölfe“, Musa Serdar Celebi, in einer „Hürriyet“-Annonce als „teuren Freund“ bezeichnet und ihm zum Tode seines Vaters kondoliert. Celebi war Mitangeklagter im Prozess um die Hintermänner des Attentats auf Papst Johannes Paul II. in Rom.

Wie es scheint, haben die Volksparteien mit ihren multikulturellen Experimenten keine glückliche Hand. Insbesondere die CDU lässt sich auffallend oft mit grauen Wölfen erwischen (PI berichtete hier und hier).

(Vielen Dank allen Spürnasen! Foto: Teilnehmer einer DITIB-Veranstaltung in Köln drücken ihren Respekt für einen verstorbenen deutschen Politiker aus – ungeachtet politischer Differenzen)

image_pdfimage_print

 

41 KOMMENTARE

  1. Graue Panther oder Graue Wölfe? Vielleicht verwechselt man in der CDU auch einfach nur was 🙂

  2. Merken die CDUler eigentlicht immer noch nicht das sie unterwandert werden? Sowohl von türkisch-nationalen Faschisten als auch von Islamisten. Kann man so Blöde sein dies nicht zu merken?

  3. Mitglied im Forum gegen Rassismus beim Bundesministerium des Innern

    Da ist er ja richtig.

  4. Celebi war Mitangeklagter im Prozess um die Hintermänner des Attentats auf Papst Johannes Paul II. in Rom.

    Na, dann ist doch alles in Butter!

    Über die Assoziationskette „Papst“ – „ katholische Kirche“ – „Pius Bruderschaft“ -“Kontakte zu Neonazis?“ könnte man dann Bilgins Äußerungen irgendwie als einen ehrlichen Aufruf zum „Kampf Gegen Rechts“ interpretieren.

  5. Die Titel des Herrn:

    1997 Verleihung des ordentlichen Professurtitels im Fach Kardiologie durch die Universität Çanakkale
    2001
    Verleihung des Titels Dr.h.c. durch die Universität Zonguldak

    Alles klar, Herr „Prof.“ „Dr.“ !!!

    IMHO: In der Türkei sind es zum Teil die laizistischen Nationalisten, MHP, die ein, wenn auch nur 15%iges Gegengewicht zur AKP bilden.

    Jetzt fragt man sich, was wir in Deutschland wollen, Türkische Nationalistem, oder türkische Islamisten?? Die Antwort ist einfach: WIR HABEN BEIDES!! Glückwunsch, Deutschland!

  6. # 4 aufrecht 70.

    Ich muss sie korrigieren, nicht nur bei der Europawahl – wer überhaupt jemals wieder CDU wählt ist selbst schuld. Diese Partei treibt die Islamisierung Deutschlands genau so voran wie SPD oder Grüne.
    Ich hoffe, dass niemand die Wahlkampflüge der CDU glaubt, man sei gegen einen EU Beitritt der Türkei.
    Wenn es wirklich soweit ist wird diese Partei einknicken

    Zum Thema: Wer sich einmal näher mit dem befasst, was unsere türkischen „Landsleute“ so von sich geben, den wundert das Verhalten dieses CDU Politikers nicht.
    Im Gegensatz zu Deutschland ist in der Türkei Rassismus und Nationalismus ( weit über das gesunde patriotische Maß hinaus ) schon immer gesellschaftsfähig gewesen, bis in höchste Kreise hinein.
    Aber das ist egal, Türken dürfen das.

    Hauptsache es gibt bald wieder eine offizielle Studie die belegt, wie rechtsradikal und ausländerfeindlich wir Deutschen doch sind.
    Am „Kampf gegen Rechts“ hängt inzwischen ein ganzer ( gut verdienender ) Wirtschaftszweig.

  7. Aber, aber… wenn wir jetzt bei jedem Quotenmigranten auch noch seinen politischen Hintergrund durchleuchten wird das doch NIE was mit der „Integration“.

  8. #5 ZdAi (30. Mai 2009 13:54)

    Naja, irgendwo ist ja jeder gegen „Rassimus“.

    Also zumindest gegen den „Rassismus“, der sich gegen die eigene Ethnie richtet.

  9. #7 Totentanz (30. Mai 2009 14:01)

    Das ist dann aber ein Gegengewicht, wie die Cholera ein Gegengewicht gegen die Pest bildet.

  10. #7 Totentanz Ich ziehe die Nationalisten vor, wobei man ehrlich sagen muss, dass es sich bei Nationalisten in anderen Ländern nur um Kolonisten handeln kann. Bei Muslims ist es auch nicht anders wollen sie doch Deutschland in die Umma eingliedern.

  11. Er hatte bis zuletzt gegen Christen, Kurden und andere Minderheiten gehetzt
    ———————————————

    ein tapferer mann !

    der „edle wilde“ per se.

    da hat karl may aber was verpasst !
    bist halt zu früh gegangen wieder mal, karli
    gell!?

  12. #3 BePe (30. Mai 2009 13:44)

    Merken die CDUler eigentlicht immer noch nicht das sie unterwandert werden? Sowohl von türkisch-nationalen Faschisten als auch von Islamisten. Kann man so Blöde sein dies nicht zu merken?

    Soll das ein Witz sein? Natürlich wissen die das aber keiner hat den Mut das auszusprechen. Es ist ja eine unangenehme Wahrheit und diese wird in diesem Land ja nicht gerne gehört. Außerdem denken die „Bücklinge“ doch, dass sie durch Ihr Verhalten auf diese Islamo-Faschisten Eindruck machen können und später verschont werden, sobald die Scharia hier eingefüht wurde. Jedem vernünftigen Demokraten und jedem Wähler, der bisher die CDU für das „kleinere Übel“ gehalten hat muss doch mittlerweile klar sein, dass diese Partei unwählbar geworden ist.

  13. #13 Totentanz (30. Mai 2009 14:24) #10 DSO
    #11 Zdai

    So ist es, Pest und Cholera….

    und FUSSPILZ

    der islam ist der fusspilz am arsch der
    menschheit !

  14. #14 Der politisch Inkorrekte Dafür wäre heute morgen fast der einzige charismatische Politiker der CDU/CSU Gutenberg zurückgetreten.

  15. Nicht zu vergessen ist der Türke kein grauer Wolf oder Islamist, dann ist er bestimmt ein Linker. ;(

  16. #16 ZdAi (30. Mai 2009 14:28)

    #14 Der politisch Inkorrekte Dafür wäre heute morgen fast der einzige charismatische Politiker der CDU/CSU Gutenberg zurückgetreten.

    —————
    Es geht mir um das Gesamtbild, das diese Partei momentan abgibt. Glaubst du außerdem wirklich, dass ein Herr von und zu Guttenberg (wenn er Innen- oder Außenminister WÄRE) den Mumm hat um etwas gegen den achso friedlichen Islam zu sagen, geschweige denn zu unternehmen?

  17. Laut Spiegel:
    Der Shootingstar der CSU gegen den Rest der deutschen Spitzenpolitik: Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg beharrt darauf, dass Opel besser in die Insolvenz gegangen wäre – und steht damit allein. Die SPD poltert, viele in der Union sind verwundert, die Kanzlerin nimmt ihn in Schutz.

    ————–

  18. #21 Totentanz (30. Mai 2009 14:51)

    Also ich muss Guttenberg Recht geben. Dieser ganzer Tralla wegen Opel kotzt mich auch an. Als ob der Bestand Deutschlands an Opel hängt. Gibt es kein Audi, BMW, VW, Porsche oder Mercedes mehr? 25k Opelaner? Was macht der Hosenanzug für 56k Karstadt-Mitarbeiter oder Bauern?

  19. Ich bin ja sooo gespannt auf die Wahl!
    Aber ihr werdet sowieso wieder blind wählen… ich kann euch jetzt schon sagen wie sie ausgehen werden prozentual! Aber das wisst ihr wahrscheinlich schon selber!

  20. Ich weiß nicht, ob es allen aufgefallen ist?

    Die Betrachtung des Aufreißer-Fotos erst nach dem Lesen der Erläuterung zu dem Foto just made my day.

    Danke PI, ich nominiere Euch für die beste satirische Seite im WWW.

  21. Wir wissen jetzt, was Kochs Kampf gegen die Muselkriminalität 2007/8 wert war. Nichts. Es war eine das Volk geringschätzende Werbekampagne.

  22. #22 fight4israel

    Als ob der Bestand Deutschlands an Opel hängt. “

    Wohl wahr! Die Politiker schauen tatenlos zu, wie Deutschland von innen heraus zugrunde geht, und laufen Amok wegen ein paar Arbeitsplätzen bei Opel. Alles nur Wahlkampf der Politiker, wie damals bei Holzmann.

  23. #28 housemartin
    das stimmt. Die CDU öffnet Tür und Tor für die Musels – und das schon seit Jahren.
    Man muss ja an die Wähler von morgen denken.

    Hier hat mal ein Kommentator vor monaten geschrieben das die Moslems ohnehin keine deutsche Partei wählen.
    Das ist natürlich blanker Unsinn.
    Gerade in NRW oder Hessen wir die SPD von denen gewählt wie verrückt.
    Woanders ist es eben die CDU.

    Daher sind die etablierten Parteien (auf Platz 1 die FDP) in keinster Weise wählbar.
    Die CDU ist eine Blenderpartei hoch 10.
    Allein das C im Namen müsste eigentlich verpflichten.
    Alle 5 etablierten Parteien (die Linke hat sich ja leider auch schon mehr oder weniger bundesweit durchgesetzt) sind nicht wählbar.
    Aber gut, dieses traurige Thema wurde ja schon X mal hier durchgekaut.

    Ich wähle immer die REPs, und wenn ich mir ansehe was aus Deutschland in den letzten 15 Jahren geworden ist habe ich auch gut daran getan dies immer wieder zu tun.

    Ich hoffe meinem Beispiel werden in diesem Jahr noch mehr hier folgen.

  24. Der Durchschnittstürke ist nationalistischer eingestellt als der Durchschnittsskinhead in der sächsischen Schweiz.

  25. Ihr müsst bedenken, er ist ein prof dr nach dem türkischen Schulsystem.

    Das entspricht in etwa nem mittelmäßigen Deutschen Realabschluss, mit stärkere Vertiefung in sein Fach (Medizin).

    In Deutschland hätte er nichtmal das Abi gegpackt, dieses ungebildete anatolische Zigenhirtenvolk. Dort gelten Rütlischüler als Intellektuelle in diesem dreckigen zurückgebliebenem Mittelalter-Land.

  26. #35 neutrino
    bei uns in der Firma sind wir bisher 6 „Überzeugte“.
    Machen mit Deinen 3 schon mal 9 😉

    Aber Spaß beseite. Anders gehts offensichtlich nicht mehr. Irgendwann ist der Punkt mal erreicht da muss man anders wählen.

  27. Gemäß der Seite vom Hessischen Rundfunk
    verlieh der Verein,
    dessen Vorsitzender/Geschäftsführer er ist,
    in diesem Jahr den „Avicenna-Preis“.

    (Zitatanfang)
    …Die AoC leiste einen wesentlichen Beitrag für die Förderung der Begegnungen zwischen den Kulturen, sagte Yasar Bilgin, Vorsitzender des Vereins Avicenna-Preis. Mit ihrer Arbeit trage die AoC dazu bei, die Stereotypen in der Wahrnehmung zwischen Orient und Okzident abzubauen. Sie wirke damit extremistischen und polarisierenden Kräften entgegen…..
    (Zitatende)
    Quelle:
    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36082&key=standard_document_36968880&msg=36082

    So wie es aussieht,
    wenn er mit Deutschen zusammen ist,
    ist er handzahm, friedlich,
    verleiht einen Friede-Freude-Eierkuchen-Preis,
    (Preissumme 50.000,- Euro großteils von Staatsfirmen
    und medizinischen Firmen,
    indirekt zahlen der deutsche Steuerzahler
    und die deutschen Krankenversicherten die Preissumme)
    dagegen betont er dann, wenn er mit Türken zusammen ist,
    eine andere Seite.
    Er paßt sich seinem Umfeld an.

    Ich finde das normal,
    das würde fast jeder so machen,
    wenn er im Ausland ist.
    Nach außen friedlich, freundlich,
    redet den Gastgebern nach dem Mund,
    betreibt einen Aufstieg in der CDU,
    nach innen dagegen ist er ein eigener Mensch.

    Er verhält sich nach seinen eigenen
    Maßstäben richtig, und
    der Fehler liegt zum großen Teil
    bei denjenigen deutschen Menschen, die ihm den
    Zuckerwatteteil glauben und die
    andere Seite nicht sehen wollen.

    Wirklichkeitsnäher erscheint es mir,
    wenn man den Zuckerwatteteil
    als Maskerade betrachtet und den
    anderen Teil als das, was er im Inneren fühlt.

    Dann kann man überlegen,
    ob es von der CDU richtig war,
    einen Menschen mit solchen Einstellungen
    als Nummer 4 bei der Europawahl
    aufzustellen.

    Karlfried
    30.5.2009

  28. Wir erleben gerade, wie die Unionsparteien aus Angst vor Stimmenverlust sich jetzt auch den immer zahlreicher werdenden muslimischen Wählern anbiedert.

    So wird aus der Demokratie, die ursprünglich als Herrschaft der Reifen gedacht war, immer mehr eine Ochlokratie, eine Herschaft des Pöbels. Hoffentlich kommt bald ein neue Wende, damit aus der Demokratie wieder eine Herrschaft der Vernunft wird.

    .

  29. Die AUF Partei darf man nicht wählen! Die sind für Islamisierung oder?

    Wählt DVU Deutsche Volksunion http://www.dvu.de Unter Information findet man das Parteiprogramm.

    Listenplatz 21 auf dem Stimmzettel.

  30. da erübrigt sich ein kommentar. cdu halt.
    kein schließmuskel ist so eng, daß nicht noch ein deutscher politiker hindurchschlüpfen könnte. einen anderen karriereweg haben diese dummen partei- und gewerkschaftsmatadore unterer mittelmäßigkeit halt nie kennengelernt und nie nötig gehabt.

Comments are closed.