Ein Stiefel, der in ein menschliches Gesicht tritt…

Südländisch bereichert wurde der 19-jährige Marius M. (Foto). Zehn „Südländer“ traten minutenlang auf dem Kopf des hilflos am Boden Liegenden herum. Sie brachen ihm das Jochbein mehrfach, zertrümmerten sein Nasenbein und brachen ihm die Schneidezähne ab. Und wieder fällt einem nichts anderes ein, als den weisen George Orwell („1984„) zu zitieren: „Sie wollen ein Bild der Zukunft? Stellen Sie sich einen Stiefel vor, der in ein menschliches Antlitz tritt, immer und immer wieder.“ Welcher Politiker wird medienwirksam betroffen an das Krankenbett des jungen Mannes eilen?

(Spürnase: Heinz W.)