Ex-Sklave Simon Deng berichtet über Sudan

Der ehemalige sudanesische Sklave Simon Deng (Foto mit Pamela Geller), der mit neun Jahren von der Familie verschleppt und drei Jahre lang als Kindersklave bei Moslems gehalten wurde, erzählt, wie diese Kinder unmenschlich behandelt und gedrängt werden, zum Islam überzutreten. Deng schilderte seine Erlebnisse am 20. Mai im Schweizer Fernsehen. Sie sehen hier einen Mitschnitt von CSI zur Sendung.

[flash http://www.hungerhilfe-sudan.de/video/Ausschnitt_Sudan.flv]