Im Prozess gegen Fofana und seine „Barbarenbande“ ist „Youssouf der Barbar“ (Foto) nicht nur stolz darauf, den 23-jährigen Juden Ilan Halimi im Namen Allahs wochenlang zu Tode gequält zu haben. Er bedroht in der Verhandlung jetzt auch noch das Gericht und die Geschworenen: Er habe die Möglichkeit, Fotos von allen machen zu lassen, jeden einzelnen zu identifizieren, die Bilder als Fahndungsfotos ins Internet zu stellen und ein Kopfgeld auf jene auszusetzen, die es wagen sollten, ihn bei der Urteilsverkündung schuldig zu sprechen.

Auf diese Ankündigungen hin verließen alle Anwälte aus Protest den Gerichtssaal. Die Verhandlung ist bis Montag unterbrochen. Dann soll entschieden werden, wie der Prozess fortgeführt werden kann. Der Fall wird bisher unter Ausschluss der Öffentlichkeit vor dem Pariser Jugendgericht verhandelt, weil zwei der insgesamt 27 Mitangeklagten in Youssoufs „Barbarenbande“ zum Zeitpunkt der Tat unter 18 waren.

Nach den Leserkommentaren im Figaro zu urteilen, wäre ein Großteil der französischen Öffentlichkeit nicht allzu zimperlich mit Herrn „Oussama“.

eric1 schreibt als Beispiel gestern um 21.05:

Von der Abschaffung der Todesstrafe profitieren nur die Barbaren. Das ist kein zivilisatorischer Fortschritt. Wenn doch nur dieses Individuum und jene, die so handeln wie er, für immer aus dem geschädigten Staat ausgewiesen werden könnten! Es reicht.

(Spürnase: Anne)

image_pdfimage_print

 

91 KOMMENTARE

  1. Der Rechtsstaat muß solche Frechheiten ertragen.

    Erhobenen Hauptes und seiner gewiß.

  2. Das was dieses kulturelle Talent von sich gibt, kennen die Justizbeamten hierzulande auch ängst.

    Nur eines von unzähligen Beispielen islamisch-kultureller Bereicherung.

    Die 68er haben die demographische Büchse der Pandorra geöffnet…

  3. Man kann nur hoffen, dass ihm im Knast beim Duschen mal im falschen Moment die Seife runter fällt.

  4. So bitter es klingt, aber ich freue mich mittlerweile über jedes untrügliche Beispiel dieser barbarische Religion, das kein Gutmensch mehr schönreden kann…

    Monster!!!
    Hier in Deutschland würde man das alles seinen „kulturellen“ Eigenheiten zurechnen und freundlich drüber hinweghören… dann gäbs 12Monate zur Bewährung und der Richter würde schnell eine Versetzung an ein anderes Gericht erwirken („Waggon wechseln“)! 😉
    Mann, ist Frankreich rassistisch!

  5. Ein Fitness- und Wellnessprogramm das der arme Kerl mal seine Agressionen verliert!!

  6. #6 Oberschlesier

    Diesen Deinen Rassismus wollen die meisten anderen und ich hier nicht lesen!

    In diesem Fall gehts darum, wieviel Schuld der Islam an solchen krankhaften Individuen hat.

    Die Hautfarbe ist mir dabei völlig egal.

  7. Was mir dazu einfällt:

    „Fotos machen, einzelnen identifizieren, Fahndungsfotos ins Internet, Kopfgeld für die, die einen Schuldspruch fällen.“

    Die Methode ist einfach, schnell, billig zu haben und sehr wirksam.

    Kann sich irgendjemand vorstellen, warum die entsprechenden „Schätzchen“ hierzulande bei solchen sichtbar zart besaiteten Gemütern wie Richter Riehe, Köln, darauf verzichten sollten?

    Und stelle ich mir das vor, habe ich ENDLICH eine logische und klar nachvollziehbare Begründung dafür, wieso 40-fache Intensivstraftäter eine einundvierzigste Chance erhalten.

    @ #6 Oberschlesier
    Bekommst du von unseren Blogwarten dafür wenigstens ein anständiges Lob, oder lieferst du solche Aussagen, die Didimaus für seinen Blog braucht wie der Verdurstende das Wasser, ganz uneigennützig?

  8. Für so ein Stück Scheiße wünscht man sich wirklich nur noch eine qualvolle Todesstrafe!

  9. Derart ausgeprägter Judenhass qualifiziert Fofana eindeutig als Nazi. Dass der Gute auch Mohammedaner ist, ist sicher nur Zufall. Ich bin gespannt wann Claudia Roth ihre Sympathie für diesen Verbrecher verkündet und ein Stück weit traurig ist …

  10. Das Problem ist doch, dass in Europa mit allen Mitteln versucht wird, solche Taten nicht mit dem Islam in Verbindung zu bringen.

    Tausende kriechen wieder aus ihren Löchern und fordern mehr Bildung, oder mehr Sozialhilfe, weil diese armen Menschen keine Perspektive haben.

    Man beachte bitte diesen Kommentar:

    Ich frag mich bloß wieso die Familie kein Lösegeld zahlen wollte und ihren Sohn/Verwandten von asozialen Barbaren zu Tode foltern ließ. Verbrecher sind Verbrecher, aber was ist mit der Familie?

    http://derstandard.at/?url=/?id=1240550177088

    Ohne Worte

  11. Toll, die neue moderne Art vor Gericht „Recht“ zu bekommen. Mit Allah im Hinterkopf ist offenbar alles moeglich. Was mag wohl als naechstes kommen…?

  12. Dumm und krimminell, ist eine brisante Mischung!
    Was hat Europa sich da nur selbst angetan!

  13. Es wird echt schwierig sein eine legale Strafe zu finden. Kommt er in Gefängnis, könnte er andere seiner „Landleute“ anstacheln, das selbe zu tun, und irgendwann mal kommt er wieder raus und fängt sicher gleich wieder an, da er ja von sich aus nicht schlechtes gemacht hat. Und falls er nicht rauskommt, dann erledigt das seine Handlanger.
    Abschieben geht auch nicht, da er ja zurück kommen könnte, und das auch keine richtige Strafe ist.
    Auch wenn die Todesstrafe legal wäre, würde er nur ein Märtyrer werden, im Auge seiner „Fans“.

  14. Warum immer der Ruf nach der Todesstrafe? Kostensparendes Einmotten täte es auch.

    Arme Gutmenschen. Das selbstgefällige Weltbild wird von den Schätzen immer ärger strapaziert.

  15. Dieser Typ scheint ja ziemlich Angst vor dem Knast zu haben.
    Oder hat er etwa Angst, daß in der Zwischenzeit seine laufenden „Geschäfte“ anbrennen?

    Kopf-ab wäre für seinesgleichen die einzig richtige Antwort.

  16. Unsere Gesellschaften sind selbst schuld. Antisemitische Haltungen werden geschürt, arrogante Moslem-Herrenmenschen gehätschelt, und bei Beginn der kriminellen Karriere werden stets Entschuldigungen gesucht und sie in die eigentliche Opferolle hineininterpretiert.

  17. Der hat entweder die Hosen gestrichen voll, oder sein Prophet hat ihm was geflüstert. Dann wäre er ein Fall für die Psychiatrie.

  18. Europa steht ein langer qualvoller Tod bevor.Wenn man schon Probleme hat, wie in England,Täter zu verurteilen, die ihrer Sache so sicher sind, das sie freiweg ihre Beteiligung an Attentate nicht leugnen und zugeben mit der Gewissheit, nicht verurteilt zu werden; wie soll solch ein Halunke wohl verurteilt werden.
    In Deutschland würden solche Drohungen mit einem Geldbetrag geahndet werden.
    Eine Verurteilung wegen Mordes würde hier nie erreicht,ich befürchte in Frankreich auch nicht.
    Frankreich braucht wieder eine „Teufelsinsel“ !

  19. Er denkt vielleicht wenn sich schon ganze Länder von Terroristen einschüchtern lassen dann bestimmt auch die Jury.

  20. Claudia-Roth-Team zur Forderung der Abschiebung und ein Statement, durch das ich mich extrem beleidigt fühle.

    Mit der Thematisierung von Abschiebungen greifen Sie die hinreichend stumpfsinnige Forderungen von Neonazis und Ewiggestrigen auf, die ein monolithisches Bild Deutschlands propagieren und ein einziges Rezept für die Bekämpfung von Kriminalität und nichtstaatlichen Menschenrechtsverletzungen haben.

    Damit kommen Sie allerdings nicht weiter, wenn die Täter deutsche Staatsbürger sind, die hier geboren und aufgewachsen sind und die hiesigen Schulen besucht haben. Deshalb gilt: auch so genannte Ehrenmorde sind Morde. Die Täter sind hier und nach hiesigem Recht und Gesetz zu bestrafen.

    Man beachte die Häme bzgl. der Staatsbürgerschaft, oder bilde ich mir das ein?

    http://www.abgeordnetenwatch.de/claudia_roth-650-6018-2.html#fragen

  21. @oberschlesier
    einfach mal die schnauze halten. das ist rassismus, den wir nicht haben wollen.

  22. @ #9 Outremer (01. Mai 2009 10:33)

    Diesen Deinen Rassismus wollen die meisten anderen und ich hier nicht lesen!

    Wenn ich so mitbekomme, wie solche Typen mich bedrohen (heute bedrohen sie Richter, Staatsanwälte, Polizisten – bald bin ich an der Reihe)werde ich zu einem ganz fürchterlichen Rassisten.

    Es genügt nämlich schon, sich gegen diese Individuen zu wehren, und schon ist man ein Rassist

  23. Auch wenn nicht mehr ganz zeitgemäß, so hatte die Talionsformel gegenüber unserem „Täter-Opfer-Ausgleichsrecht“ doch gewisse Vorzüge.

    Wenn sich einer schon mal selbst als „Barbar“ bezeichnet, wäre es nur recht und billig, ihm eine kulturunabhängige, in nahezu jeder Volksgruppe verbreitete und schon aus frühesten Rechtstexten der Antike bekannte Spiegelstrafe angedeihen zu lassen. – Nicht mehr, aber auf keinen Fall weniger!

  24. @PI: Löscht Oberschlesier mit solchen Aussagen endlich!

    Zum Fall. Ein Rechtsstaat kann sich durchaus der Todesstrafe bedienen, sofern das Verfahren rechtlich einwandfrei abläuft. Es gibt keinen Grund warum man solche Täter nicht derart bestrafen sollte.

  25. Der Typ führt ein allahgefälliges, korangerechtes Leben und eifert seinem großen Vorbild Mohammed nach. Hat also nix mit dem Islam zu tun, würde Ströbele/Roth/Beck konstatieren.

  26. #5 fight4israel (01. Mai 2009 10:19) Dafür hätte er in DE 100€ Strafe an die Gerichtskasse zahlen müssen.

    Ja, und das hätte dann das Sozialamt übernommen!
    Wir würden jetzt ganz verzweifelt nach der Antwort auf die Frage forschen, was wir als Gesellschaft falsch gemacht haben, dass junge Menschen sowas tun!

  27. Ich schlage die Lösung vom 14 07 1789 bzw die Konsequenzen daraus vor.

    Und jetzt werde ich mal richtig dreckig auf dem Niveau von diesem Fofana.

    Hat der eigentlich Kinder ? Oder seine Mitverbrecher ?

  28. In einer wirklichen Demokratie sollte sich die Familie des Opfers die Todesart aussuchen dürfen. Egal ob Baukran oder Guillotine oder sonst was.

  29. Ich frage mal Jemanden, wie man „eigentlich“ Kinder haben kann, dann sage ich es Dir.

    Zum Thema : …….. und so beginnt es ……

  30. #35 DeutscherPsycho (01. Mai 2009 11:17)

    Ich frage mal Jemanden, wie man “eigentlich” Kinder haben kann, dann sage ich es Dir.

    Zum Thema : …….. und so beginnt es ……

    @#35
    Erstes schon mal kein „DU“ und zweitens habe ich dran geschrieben:

    „Und jetzt werde ich mal richtig dreckig auf dem Niveau von diesem Fofana.“

    das war also eine bewusste Provokation und mal darzustellen wie es für Ihr aussehen KÖNNTE wen „man“ sich auf der Gegenseite also in dem Fall von Seiten der Gerichtsbarkeit so verhalten würden wie dieses der Fofana tut.

    Verstanden ?
    schön.

    Und zu Thema „so beginnt es…“ genau denn von „denen“ kennt man derartiges ja schon dritte zu bedrohen nur sowas wird natürlich von linksidioten und Alt 68gern gerne überhört nicht ??

  31. #26 Lamm: Was glaubst du, warum unsere Gutis wie die Roth so sehr drauf aus sind, kriminellen Ausländern die deutsche Staatsbürgerschaft nachzuwerfen? Diese Schätze müssen doch dem Land erhalten bleiben. Dadurch wird auch dem Täter jedweder Schutz zugestanden. Nun kann ich mir auch vorstellen, warum unsere Gutis in der Justiz solche Skandalurteile fällen.

  32. Die Fakten müssen auf den Tisch!

    Der Judenmörder Fofana ist – so wie ich es auf dem Bild sehe – definitiv ein Wesen mit schwarzer Hautfarbe.

    Der Judenmörder Fofana ist – so wie ich es erfahren habe – definitiv ein Moslem.

    Was dem Mörder jetzt noch helfen kann ist – meiner Meinung nach – die Schocktherapie bei dem Henker von Calais.

  33. @ #2 Sledge

    Der Rechtsstaat in dem Linke, Muslime und andere Anti-Europäer immer im Recht sind.

  34. @43 Jagger

    Antifant auf der Suche nach rassistischem Zuspruch?
    Ansonsten kannst du dich getrost auf mist-braune Forum zurückziehen mit diesem Menschenverachtenden Müll.
    Es geht um den ISLAM nicht um die Hautfarbe.

  35. …Entschuldige mich für die miese Rechtschreibung. Der Missbrauch von rechtskonservativen Plattform für diesen Nazi-Sozi-Müll macht mich rasend.

  36. Klasse PI!
    Sowas lasst ihr stehen und Kommentare mit einer latenten Kritik an der Entwicklung PIs werden oft nicht gepostet, oder schnell gelöscht!

    Mein ehemaliger Lieblingsblog driftet ab….

    PI: Entschuldigung, dass wir nicht allwissend sind und nicht nur am PC hängen.

  37. AN #43 Jagger (01. Mai 2009 11:36)

    Mit Deiner Aussage hast Du den Bogen total überzogen.

  38. Bitte noch mehr von solchen Fällen, damit die 68er Gutmenschen endlich aufwachen! Diese Islamisten arbeiten im Prinzip gegen sich selbst! Irgendwann wird sogar der letzte Gutmensch kapieren dass das Mass voll ist! Ich sehe eine Renaissance der rechten Parteien in ganz Europa, leider zum Leid der angepassten fleissigen Migranten!
    Im Prinzip hat dieser Mörder laut gesagt was tagtäglich bei jedem Gericht im ganzen EU passiert! Gut ist dass er so dumm war es ganz laut zu brüllen! Zumindest weiss man jetzt warum moslemische Gewalttäter u Mörder sooo mild verurteilt werden! Richter u Staatsanwälten haben Schiss vor diesen Mörder!

  39. das starke siegt über das schwache
    dummheit über intelligenz
    schlagen über reden

    entweder wir tun was oder europa versinkt in einer gewaltorgie, dagegen war der 30 jährige krieg nichts.

  40. Wir wär’s mal mit einer geographischen Übersichtskarte im Netz, dass die Opfer der Friedensreligion zeigte, gewissermaßen virtuelle Stolpersteine (http://www.stolpersteine.com/)rezenter Erstochener, Totgeprügelter, Erschossener, zu Tode Gefolterter, in den Rollstuhl Geschlagener, mit Säure Begossener, am lebendigen Leibe Verbrannter, in die Luft Gesprengter, vor laufender Videokamera Geschächteter und habe ich etwas Vergessener?

  41. #51 Wotan (01. Mai 2009 12:07)
    „das starke siegt über das schwache“

    Tja, genau dieser Argumentation bedient sich offen eine gewisse Bevölkerungsgruppe mit einem bestimmten ideologischen Hintergrund und scheut sich auch nicht, dies offen zu äußern:

    http://www.stern.de/panorama/:Integrationsproblem-Wer-Regeln-%C4rger/661858.html

    Buschkowsky: Aber, Bushido, wir sind immer noch in Mitteleuropa! Und da stellt sich die Frage, wie wir verhindern, dass sich diese Subkultur weiter ausbreitet.

    Bushido: Darwin sagt: Der Stärkere setzt sich durch. Warum sollte der sich einordnen? Welche sozialen Anreize willst du einem Typen geben, der genau weiß, er macht da draußen locker 300 Euro am Tag – und kann dabei bis nachmittags schlafen.

    Die Antwort der westlichen Zivilisation auf diese schlagkräftige Argumentation: Noch mehr Toleranz und noch mehr Zugeständnisse.

    Ich möchte übrigens nicht darauf eingehen, daß dieser Gehirnspender Darwin wie seinerzeit die Nazis interpretiert und diese Interpretation falsch ist.

  42. #50 frenchman

    Bitte noch mehr von solchen Fällen, damit die 68er Gutmenschen endlich aufwachen!

    Du glaubst doch nicht im Ernst, dass dadurch ein einziger Gutmensch aufwacht. Er wird diesen Fall unter „Einzelfall“ oder unter „kommt in jedem Kulturkreis“ vor verbuchen. Selbst dann, wenn es hundertmal so viele Fälle gäbe.

  43. OT

    Lest mal im Blog zur Aktuellen Stunde (WDR) zu dem Überfall in Attendorn.
    In dem Beitrag wurde so plump gelogen, was die prozentuale Beteiligung von Mihigru Tätern angeht, dass der WDR so richtig sein Fett wegkriegt.
    Erstaunlich!

  44. @ #6 Oberschlesier

    Dein Nickname ist ist zwar ein netter Versuch aber spar Dir Dein Rassismus-Geschwätz.

    Und jetzt wieder ab in Deinen (Islam-)grünen, roten oder braunen Blog. Husch, husch…

  45. #6 Eugen von Savoyen (01. Mai 2009 10:22) Man kann nur hoffen, dass ihm im Knast beim Duschen mal im falschen Moment die Seife runter fällt.
    ——————

    leider nein.

    im häfn stellen solche die mehrheit.

    mfg

  46. Das kommt davon, wenn man die geisteskranken Anhänger des völlig durchgeknallten pädophilen Propheten nach Europa holt.

  47. Wenn ich hier so manche Urteile lese, die gegen islamische Gewalttäter gesprochen werden, gehe ich auch von Drohung an die Gerichte aus! Der hier ist besonders frech und sagt es offen. Ich hoffe, Franzosen trauen sich, ihm den verdienten Lohn zu geben!

  48. #16 Lamm (01. Mai 2009 10:47)

    ————————–

    der linksgrüne standard.

    bis vor kurzem ist jeder kommentar, der das wort islam enthalten hat, nicht durchgekommen.

    mfg

  49. #50 frenchman (01. Mai 2009 12:05)
    „Bitte noch mehr von solchen Fällen, damit die 68er Gutmenschen endlich aufwachen!“

    Das ist wohl eine vergebliche Hoffnung!

    Passend dazu ein Leserbrief aus der heutigen FAZ:

    „Die 68er werden viel zu sehr überschätzt – bei den meisten, gerade den Gebildeten, geht es vor allem ums Haben und ums Geld. Durch die 68er „Revolution“ sind die aggressiven Kader an die Fleischtöpfe gekommen und haben sich in der Folge kapitalistischer geriert als die verhaßten Alten. Die massive Verschuldung heute haben wir auch diesen in jeder Beziehung von Gier geprägten 68ern zu verdanken.
    Dass die jetzt auch noch wahrscheinlich als letzte Generation eine üppige Rente einstreichen passt da nur ins Bild. Nach ihnen die Sintflut – schöner Wertewandel.“

    Ach ja, noch was:

    Warum ist eigentlich das Handgelenk des Mörders gepixelt?

    Doch nicht etwa, weil er die Uhr des Opfers trägt!?

  50. #33 ZeroTolerance (01. Mai 2009 11:09)

    ——————-

    die meisten europäischen staaten haben die europäische menschenrechtskonvention unterschrieben, da ist die todesstrafe abgeschafft.

    aber: mit in kraft treten des lissabonvertrages kommt sie durch die hintertür rein: VOR einem krieg. nun, wie lange vor?

    mfg

  51. #1 HansHubert (01. Mai 2009 10:11)

    wie sollte sich ein rechtsstaat gegen sowas wehren können????

    Ein Rechtsstaat würde so eine Missgeburt aufhängen!!!
    … oder Lebenslang ins Arbeitslager „Sibirien“

  52. Nachtrag Jochen10
    Bei noch mal genauerem Durchlesen seiner Drohungen würde ich das erstere favorisieren.

  53. Servus!

    Ich schließe mich Eric aus Frankreich an:

    Die Abschaffung der Todesstrafe hat leider nur dazu geführt daß uns die Kriminellen auf dem Kopf rumtrampeln. Artikel 102 GG ist leider mittlerweile ein großes Hinderniss zur
    Schaffung von Gerechtigkeit geworden.

    Hat die Abschreckung in der alten Bonner Republik noch ohne Todesstrafe funktioniert,
    haben die Kriminellen mittlerweile nun jeden Respekt vor dem Staat verloren. Gabs früher auf Mord die Guillotine (bis 1949 !!!) bzw ein Leben lang Knast gibts für Jugendliche 10 Jahre (bei guter Führung sinds auch schon mal nur 7) und für Erwachsene 15 Jahre. Ein Opferleben ist nichts mehr wert. Allein der Täter zählt.

    Schluß damit! Jetzt!!!

    Salve,

    MilitesChristi

  54. @ 50 frenchman: Nein, keine Sorge, nicht zu Lasten der angepassten Migranten, denn gegen jemand, der angepasst, respektvoll und produktiv für das Gastgeberland ist, wird wohl auch bei einem Rechtsrutsch niemand etwas haben..

  55. Naja? Selbst wenn die 68er Gutmenschen nicht aufwachen, wird das Volk aufwachen und entsprechend wählen! Die Rechten sind sehr stark in Frankreich und solche Fällen stärken sie noch zusätzlich! Einziges Manko der Rechten ist dass sie zerplittert sind! Vor ein Paar Jahren hätte sogar Le Pen fast gewonnen (wenn Grünen, Kommunisten und Linken nicht zusammnen für Chirac gewählt hätten!) !
    Die Wirtschaftskrise kommt jetzt noch dazu! Viele werden sich fragen, warum Migranten reinholen wenn genügend Franzosen ohne Arbeit sind!
    Die nächsten Jahren wird sich die Politik radikalisieren!

  56. Eine Bitte an alle Poster hier: Bitte behaltet eure Rachefantasien für euch. So etwas ist primitiv und die Domäne der Antifa-, Neonazi-Deppen und Islamfaschos.

  57. @28: Lamm

    Servus!

    Claudia Fatiama Roth & Christian Mohammed Ströbele sind die ersten die ich wegen Hochverrats an der europäischen Gesellschaft vor Gericht stellen würde. Wenn möglich unter Ausschluß von Art 102 GG.

    Ich halte nichts von Deutschtümelei, aber beide gefährden nicht nur massivst unser Land sondern ganz Europa. Wie die gesamte grüne Partei. Grünfaschismus ist schlimmer als Nationalsozialismus und Kommunismus zusammen.

    Wer wie die beiden genannten Personen offen Solidarität mit Mördern und Schwerkriminellen zeigt soll selbst wie einer verurteilt werden.

    @ #8, Oberschlesier:

    Islam ist eine faschistische politische Ideologie, die mit Hautfarbe nichts, aber gar nichts zu tun hat. Spar Dir bitte also solche Rassismen – Du schadest nur uns allen.

    MilitesChristi

  58. #28 Lamm

    Der von dir fett hervorgehonbene Teil der Aussage von Claudia Fatima Roth ist so ziemlich das widerlichste was ich je von einem deutschen (?) Politiker gehört habe. Damit beleidigt sie die große Mehrheit aller Deutschen und stellt sie als Nazis hin.

  59. #48 Capetonian (01. Mai 2009 11:53)

    Klasse PI!
    Sowas lasst ihr stehen und Kommentare mit einer latenten Kritik an der Entwicklung PIs werden oft nicht gepostet, oder schnell gelöscht!

    Mein ehemaliger Lieblingsblog driftet ab….

    Lass dich mal nicht frustrieren.
    PI ist schon ganz OK …!
    Mit der Kritik das ist so ein Sache, besonders wenn sie von eher Unbekannten Kommentatoren kommt.
    Man weiß nie was die im Schilde führen.
    Wenn du lange genug dabei bist und man dich etwas kennt, lässt PI auch deine Kritiken stehen.

    Ansonsten machen es manche Kommentatoren hier schon manchmal zu einem Schlachtfeld.
    Da wollen welche bekehren (wenn es nicht anders geht manche mit der Keule), andere spinnen sich einen mit Verschwörungstheorien ab ….
    Die über 70jährigen legen auf das „Sie“ wert ohne zu wissen das in solchen Foren das „Du“ üblich ist und ein „Sie“ sehr befremdlich wirkt.
    All das geht hier durch und wir wollen ja auch keine Zensur wie bei Focus … sonst bekommen wir nie mit wie unsere Gesellschaft tickt.

  60. Neonazi-Deppen

    Könnte ich bitte einmal eine vernünftige Definition für Neonazi haben!

    Wenn ProKöln, ProNRW, dieser Blog, Geert Wilders usw. permanent als Neonazis bezeichnet werden, sollte man mit solchen Bezeichnungen ein wenig vorsichtig sein.

    Die Definition von Claudia Roth bzgl. Neonazi habe ich schon gepostet.
    „Wer Ausweisung fordert……., ist Neonazi!“

  61. Mit unseren Gesetzen kommen wir bei diesen Moslemverbrechern nicht weiter. Bei diesem Dreck gehört die Todesstrafe angewandt … auspeitschen bis zum Tode.
    Das ist die einzige Sprache die dieser Abschaum versteht.

  62. Also mein Nachbar, der politisch nicht wirklich korrekt ist, meinte, „man sollte den Typen mit einem Sack voll Scheiße totschlagen“
    Na ja, wenn er meint, meinetwegen…

  63. Grossartig erfrischend diese ehrliche Aussage des Herrn auf dem Bild. Er sagt was er denkt, das mag ich sehr. Es kann dann niemand sagen „das habe ich nicht gewusst“, das ist das Schöne.

    Zu: #1 HansHubert (01. Mai 2009 10:11) wie sollte sich ein rechtsstaat gegen sowas wehren können????

    Ganz einfach, Verwahrung auf unbestimmte Zeit lautet eine Strafe im Schweizer Strafrecht.

    Für die andern schweren Straftäter:
    http://www.ausschaffungsinitiative.ch

    :o)

  64. #23 Schweizerlein

    Und das Gutmenschentum mit dem gesetzlich verordneten Permanent-Maulkorb hat sich ausdrücklich für den Moscheenbau ausgesprochen.

    Rassismus gegen Deutsche in der Schweiz wird thematisiert, Kriminalität durch außereuropäische Zuwanderer wird verharmlost.

  65. #70 Lamm

    Zu der widerlichen Aussage von Claudia Fatima Roth habe ich unter #68 schon was gesagt. Zu deiner Frage: Aus Sicht dieser Frau und ihren GesinnungsgenossInnen ist die Definition für Neonazi denkbar simpel: Das sind alle, die rechts von denen stehen.

  66. Warum bekommt so ein hergelaufener Asylant nicht einfach ein plötzliches Unwohlsein mit anschließendem Herztod? Kommt doch öfter vor!
    Damit wäre allen gedient und es wäre wieder Ruhe!
    So kann das Aas weiter seine Minimafiasprüche ablassen und die Jugend denken lassen, so geht es!

  67. Früher, in der guten alten Zeit, pflegte die Grande Nation solches Pack ins Banjo zu verfrachten. Beim Trockenlegen der Sümpfe konnte sie ihre kriminelle Energie dort völlig abbauen. Man sollte darüber nachdenken, diese Einrichtung zu reaktivieren.

  68. Konsequenz: Die bisherigen Geschworenen von ihrer Aufgabe entbinden und neue berufen, die dem Prozess anonym hinter einer einseitig verspiegelten Trennscheibe beiwohnen. Das werden die Anwälte der Beschuldigten nicht mögen, aber wen schert’s?

  69. Seine Anwältin hat ihn doch tatsächlich als Sündenbock des französischen Rassismus bezeichnet.

  70. #25 KDL

    Leider gibt es „Weltbürger“, die ihre Nationalität negieren und in der deutschen Führungselite mitmischen!

    Das mit dem Neonazi bezog sich auf

    AufrechterDemokrat

  71. Es ist überall dasselbe Schema…

    … die ach so „ehrenhaften“ muslimischen Verbrecher verüben ihre Straftaten, und bedrohen (falls mal einer vor Gericht kommt) die jeweiligen Strafverfolgungsbehörden (Richter, Staatsanwälte, Polizisten, Geschworene und vor allem Zeugen) als sei es das Normalste der Welt.

    Und diese Form der Kulturbereicherung ist mittlerweile in ganz Europa der Normalzustand. Egal ob in den skandinavischen Ländern, England, Frankreich, Deutschland, der Schweiz, egal wo man hinschaut… überall sind Migranten aus dem islamischen Kulturkreis führend, wenn es um die Kriminalitätsstatistik geht. Und in jedem Land, daß von den Muslimen bereichert wird, herrscht eine latente Inländerfeindlichkeit. Ein Klima dominiert von islamofaschistischen Nationalisten, meist mit türkischen Wurzeln.

    Das müßen wir aushalten…. Tag für Tag.

  72. #28 Armin

    Sollte meinem Kind etwas passieren, werde ich Fatima und solche Anwälte besuchen.

  73. Der französische Sarkotzi kann den Mann sehr gut resozialisieren in dem er ihn als Leibwächter für sich selbst und seine Frau engagiert und gut bezahlt.

    Die Leute, die dafür Verantwortung tragen, dass sich Wesen wie “Youssouf der Barbar” überhaupt in der zivilisierten Welt aufhalten dürfen, müssen auch die Verantwortung für Derartige tragen, natürlich auf eigene Kosten.

  74. #17 AufrechterDemokrat (01. Mai 2009 13:01)
    Mit Ehre, Anstand,Demokratie und unseren Gesetzen kommen wir gegen die Verbrecher aus islamischen Staaten nicht an!

    Wir müssen umdenken … Auge um Auge.

  75. Das ist eben das, was die Mohammedaner stark macht : sie wissen, daß sie auf die Hilfe und Unterstützung ihrer Umma setzen können. Die Gemeinschaft macht sie stark. Kein Mohammedaner ist allein im Kampf gegen Ungläubige.

    Das fehlt uns, und deswegen sind wir leichte Beute.

  76. Schade, das es die Teufelsinsel in Guyana nicht mehr gibt.Dort wäre dieser Primat gut aufgehoben.

  77. Ab ins Popo-Traumland!! (Ohne Vaseline!!)

    Bück Dich, das macht Dich glücklich…LOL

  78. Gerechtigkeit gibt es vor deutschen Gerichten auch schon lange nícht mehr. Es gibt nur Urteile. In wie weit diese Urteile von Bestechung und Angst beeinflußt sein mögen bleibt der Phantasie des Betrachters überlassen.

Comments are closed.