SedlmairBei der „Linken“ hat mal wieder einer zu offen gesagt, was ein Großteil der Parteimitglieder zur Zeit noch nur denken mag: Chris Sedlmair (Foto), der im Wahlkreis Dachau als Direktkandidat für die SED in den Bundestag einziehen möchte, verehrt Massenmörder Saddam Hussein und nennt die USA „das grausamste und mörderischste Imperium seit Hitler„. Die Parteiführung ist alarmiert.

In Dachau soll Chris Sedlmair als Direktkandidat um ein Mandat für den Bundestag ins Rennen gehen, und der 31-Jährige fällt durch Sympathie für militanten Islamismus auf.

Sedlmair begrüßt die Besucher seiner Homepage mit einem fröhlichen „As-Salamu Alaykum“ (Friede sei mit Dir!) und dem muslimischen Glaubensbekenntnis: „Aschhadu an laa ilaha illa’Llah wa aschhadu anna Muhammadan rasulu’Llah!“ („Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer dem (einzigen) Gott gibt, und ich bezeuge, dass Mohammed der Gesandte Gottes ist.“)
(…)
Der Direktkandidat im Wahlkreis 216 Dachau-Fürstenfeldbruck gibt sich als praktizierender Islamist, der aus seiner Überzeugung keinen Hehl macht: Er ruft zur „Solidarität mit dem irakischen Freiheitskampf“ und lobt die PDS im Saarland, die als einziger Landesverband 2003 den „Mut“ gehabt habe, „dem irakischen Volk im Einklang mit dem Völkerrecht das Recht auf Widerstand gegen Besatzung nicht nur einzuräumen, sondern dies offensiv zu unterstützen“ – indem sie die Aktion „10 Euro für den Irakischen Widerstand“ förderte.

Eine „zentrale Aufgabe für linke Außenpolitik“ sieht Sedlmair darin, das „Regime in Deutschland“ daran zu hindern, „das rassistische Siedlerregime Israel mit High-Tech-Bewaffnung und politischer Parteinahme in Internationalen Gremien und Organisationen“ zu unterstützen.

Geht es ihm um den Irak, gelten offenbar andere Regeln: Auf einer Youtube-Seite, die Sedlmair verlinkt („Stalinator 1945“), findet sich auch ein Video mit dem Titel: „Saddam? Missing you“. Ein weiterer Verweis von Sedlmair führt von seiner Homepage zur „Islamischen Armee im Irak“ – einer der aktivsten militanten Gruppe in dem Land.

Derartige Verweise hält Sedlmair für unproblematisch: „Sie dienen der Information. Ich identifiziere mich damit nicht“, sagte er SPIEGEL ONLINE.

Ein Blick in sein Profil auf der Internetseite myspace legt allerdings einen anderen Schluss nahe: Dort schreibt Sedlmair in der Rubrik „Helden“ in verklausulierter Form offenbar über den im Dezember 2006 hingerichteten irakischen Ex-Diktator: Es sei „bewundernswert, wenn ein Präsident in der finsternsten Stunde für sein Volk kämpft und auch in der Gefangenschaft dem Feind bis zu seiner Ermordung trotzt. Sowas kann man von einem westlichen Staatsoberhaupt niemals erwarten.“

Da ist es kaum verwunderlich, dass Sedlmair kein großer Freund der Vereinigten Staaten ist. Die USA nennt er „das grausamste und mörderischste Imperium seit Hitler“, schreibt er auf seiner Online-Seite www.chris-sedlmair.de – im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE räumte Sedlmair ein, dass es sich um eine „provokative Formulierung“ handle. Auch in seiner Partei gebe es Leute, „die das anders sehen. Ich erwarte keineswegs, dass meine Meinung geteilt wird.“

Die Berliner Parteizentrale ist wegen der Causa Sedlmair bereits alarmiert. Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE wird der 31-Jährige dort als Problem für den Wahlkampf gesehen. Sedlmair soll von seiner Kandidatur abgebracht werden, heißt es in gut informierten Kreisen der Linken.

Wenn einer die Freiheit so fürchtet, dass er gleichzeitig in Kommunismus und Islam flüchten muss, ist es auch kein Wunder, dass den Kandidaten Sedlmair ganz besonders die entschiedensten  Stimmen für Freiheit und Demokratie in Deutschland beunruhigen. Auf der Homepage des roten Schizos heißt es dazu:

Volksverhetzer wie das Zion-Zäpfchen Henryk M. Broder oder der Stürmer-Abklatsch „Politically Incorrect“ müssen im gleichen Maße behandelt werden wie eliminatorische Antijudaisten vom Schlage Zündel und Mahler.

Soll heißen: Wegsperren. Niemand hat vor, eine Mauer zu bauen.


(Spürnasen: Juris P., Asma, Le Saint Thomas, Denker, byzanz, Anfortas, Hauke S. und Thomas D.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

121 KOMMENTARE

  1. Ich dachte, wenigstens in Bayern arbeiten sie Selbstreinigungskräfte noch?

  2. Genau diese fremdgesteuerten Wesen meine ich, hirnamputierter Mops, wenn er seine Braut nicht bekommt, macht er auch 100 platt – genauso funktionieren diese Orks.

  3. Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE wird der 31-Jährige dort als Problem für den Wahlkampf gesehen. Sedlmair soll von seiner Kandidatur abgebracht werden, heißt es in gut informierten Kreisen der Linken.

    Und der SPIEGEL, dieses verlogene Schmierenblatt, hat natürlich beste Kontakte zu den „gut informierten Kreisen der Linken“!

  4. Die enge Weltanschauungsähnlichkeit von nationalen Sozialisten (Rechtsextreme) und internationalen Sozialisten (Linksextreme) zeigt sich besonders in sehr ähnlichen Stellungnahmen zu außenpolitischen Themen.

  5. personal, das bei anderen parteien im parteiinternen giftschrank oder der klapse verschwindet, bekommt bei den linken traditionell die spitzenpositionen.
    wer so etwas wählt, ist selbst dran schuld.
    wann hat sich der kerl das hirn ausschaben lassen?

  6. Aber das er Muslim geworden ist kann ich vollkommen verstehen, eine Importbraut mit Zwangsheirat ist wohl die einizge Chance für den um ne Frau zu bekommen.

  7. der junge macht doch einen sympatischen Eindruck 🙂

    sieht so aus, wie ein fahndungsfoto der FBI 🙂

  8. Kann es sein, das man diesen Mann aus einem gewissen politischen Forum kennt und er sich dort nach dem Gründer der Baath-Partei benannt hat?

  9. Ich werde mich heute in den Abendstunden einmal hinsetzen und eine Mail an Oscar und Gregor verfassen. Ich werde einiges an Material über Chris Sedlmair und diesen Kirill Jermak zusammentragen und die beiden Häuptlinge mal auf ihre Mitarbeiter aufmerksam machen.
    Die leiden doch allen Anschein nach an Realitätsverlust!

    Gruß

    Katthaus

  10. USA “das grausamste und mörderischste Imperium seit Hitler“.

    Hä, seit Hitler??- noch nichts von Stalin, Mao Tse Tung, PolPot, Kim Jong Ill,Hamas, Fatah,Idiamin- den weiteren afrikanishen Kontinent laß ich hier weg- gehört??
    Wer im Glashaus der Geschichte sitzt, sollte wahrlich nicht mit Steien werfen…

    (Rechtschreibfehler der Kultur/Menschenbeglücker mögen mir wegen Erregung verziehen werden…)

  11. Die USA sind kein mörderische Imperium, sondern ein (einstmals?) großartiges freies Land. Ich liebe die USA, ich bin zu einem Viertel amerikanisch – ich weine um das Land meines eines Großvaters mehr als um das meiner anderen drei Großeltern. Es ist viel weiter auf der Rampe in den Abgrund als Deutschland, aber wir werden folgen.

    Aber leider werden die USA zur Durchsetzung eines mörderischen Imperiums, das im Entstehen begriffen ist, benutzt. Wir auch, aber die USA müssen derzeit einen höheren Blutzoll dafür zahlen.

    Sie dürfen ihre Soldaten in Weltgegenden schicken, in denen die Mehrheit der Menschen nicht einmal weiß, wo die USA liegen, während zu Hause alleine von illegalen (!) Immigranten – überwiegend aus Mexiko – jährlich mehr Amerikaner ermordet werden als bei dem Anschlang am 11. September.

    Googelt nach NWO.

    Die Linken haben einen Teil der Wahrheit durch den dichten Nebel gesehen. Aber sie spinnen sich aus diesem Fetzchen Wahrheit Mist zusammen, ihre Islamophilie ist der Beweis dafür.

    Ihr habt einen ANDEREN Teil der Wahrheit durch den dichten Nebel gesehen. Ihr seid ehrlicher als die Linken, Ihr spinnt Euch viel weniger zusammen und gebt offener zu, dass Ihr „nicht versteht“.

  12. Und wieder Dachau.

    In Dachau hat es früher mal mit der Vernichtung der Freiheit angefangen …

  13. Die Fresse erinnert an Private Pyle aus Full Metal Jacket.

    „Were you born a fat, slimy, scumbag puke piece o‘ shit, Private Pyle, or did you have to work on it?“

    Gruß,

    fnord

  14. @#17 Katthaus

    Oscar und Gregor informieren
    hat genau so viel Sinn wie der Spruch unserer Großeltern: „Wenn der Führer das wüsste…“

    Die Oberbonzen der sogenannten LINKEN
    wissen genau was ihre kleinen Parteigenossen so treiben. Diese miesen Verbrecher sind so berechnend wie einst der GRÖFAZ.

  15. #22 elohi_23

    Hat es nicht. Es fing mit ganz anderen Sachen an, z.B. der Aussendung von Straßenmobs, der Entfernung jüdischer Dinge aus der Öffentlichkeit usw. Aber sowas gibts ja heute zum Glück nicht mehr 😉

  16. Komisch, wo sich links und rechtsextrem immer wieder trifft.
    Die sehen sogar gleich aus…

  17. @ #1 Reconquista Germanica (06. Mai 2009 10:00)

    Die Reinigungskräfte werden erst aktiv, wenn der Schmutz bemerkt wird.

  18. Dem von #4 Maethor verlinkte Artikel bei der “Achse des Guten” braucht man nichts mehr hinzuzufügen.

    So gebraucht er Ausdrücke wie „ein Kotau vor dem völkisch-zionistischen Siedlerfaschismus der “israelischen” Bourgeoisie“ anderseits schreibt er „Volksverhetzer wie das Zion-Zäpfchen Henryk M. Broder oder der Stürmer-Abklatsch „Politically Incorrect“ müssen im gleichen Maße behandelt werden wie eliminatorische Antijudaisten“. Das ist ein Hohn, denn wenn jemand im Stürmer-Stil schreibt, ist es dieser Sedlmair. Ich frage mich, warum der noch frei rumläuft, denn eigentlich ist er ein klarer Fall für die Psychiatrie.

  19. #12 Kongomüller: Dieser Herr hat noch nie ein Hirn gehabt, deswegen konnte man ihm auch keines ausschaben. Wenn er bekennender Muslim ist, ist das ganz allein seine Sache, aber dann sollte er bitte in eines seiner Paradiese auswandern und uns mit seinem geistigen Dünnschiss verschonen. Mir sind die Amis am A.. lieber, als der und seine Freunde im Gesicht.

  20. Ha ha ha ha ha!!!

    Er heißt CHRIS – ist aber Moslem!

    Wie lustig… hahahaha!!!
    Würd mich nicht wundern, wenn ihm das nie aufgefallen ist!

    Ich lach mich schlapp!!

  21. Irgendwie interessant. Gibt es eine Forschungsarbeit, in der alle Grausamkeiten seit den Hexenverbrennungen dokumentiert sind? Das wäre doch mal interessant.

    Auch ohne Forschungsarbeit ist jedoch schon jetzt erkennbar, daß die immer „effektiver“ gewordene Waffentechnik einen enormen Anstieg des Leidens der Völkerschaften in den vielen Kriegen bewirkt hat.

    Da es nun so viele Atomwaffen gibt, (ich meine die, die es schon gibt, nicht die die es vielleicht(!) geben wird), würde es mich nicht wundern, wenn demnächst nun doch bald mal ein ganzer Kontinent für Jahrhrunderte in die Unbewohnbarkeit gebombt würde.

    Die Überlebenden werden dann die neu zugewachsene Vergangenheit ´bewältigen´.

  22. @ #21 Mitro (06. Mai 2009 10:29)

    Es (die USA) ist viel weiter auf der Rampe in den Abgrund als Deutschland, aber wir werden folgen.

    Uns werden die USA allemal überleben, denn die USA haben diverse Eigenschaften die Deutschland nicht hat. Die Wirtschaft der USA ist die flexibelste der Welt, der Sozialstaat klein, der Patriotismus der rechten und linken Politiker ist immens. Und das wichtigste, die US Amerikaner werden ihren Wohlstand verteidigen. Niemand sagt Ihnen was sie zu tun und zu lassen haben. Eine Offensiv ausgerichtete Weltpolitik wird den Wohlstand sichern. Wenn auch nicht in dem bekannten Ausmaß. Man könnte die sagen die Amerikaner haben etwas was die deutschen politisch gesehen keinesfalls haben, nämlich Eier.
    Klar sind die USA enorm verschuldet, aber die Menschen dort kennen den Wohlfahrtsstaat nicht. Sie wissen das man arbeiten muss um sich zu ernähren, oder sie finden sich mit ihrer Situation ab und sitzen Ihr Leben ab. Deutschland dagegen betreibt umgekehrten Darwinismus. Deutschland (und andere EU Staaten) verhalten sich entgegen der Natur. Das kann nicht gutgehen. Ganze Horden von Kindern werden von Sozialhilfeempfängern aller Art großgezogen. Diese armen Kinder bekommen schon in jungen Jahren eingeimpft das es ihr Recht ist vom Staat ernährt zu werden. Auch wenn die Eltern nie einen Cent in die Staatskassen eingezahlt haben. Respekt vor dem Staat hat niemand. Aus Logik handelt niemand.
    In den USA sagt immer noch ein Großteil der Menschen „Frage nicht was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!“ . Das macht den entscheidenden Unterschied. Gleiches gilt für Japan, Thailand usw. usw. Deutschland lässt sich verarschen und verraten…

  23. @ #35 BUNDESPOPEL (06. Mai 2009 10:39)

    Danke für den Link – der ist ja goldig.

    Wie rechts ist die Linkspartei?

    Zuwanderung
    Während Oskar Lafontaine vor „Fremdarbeitern, die Familienvätern die Jobs wegnehmen“ warnte, heißt es bei der NPD „Fremdarbeiter stoppen! Arbeit für Deutsche!“

    Hartz IV
    Die Linkspartei forderte auf Demonstrationen mit dem Spruch „Hartz IV – Armut per Gesetz“ die Abschaffung der Arbeitsmarktreform. Bei der NPD hießt es mit dem selben Ziel „Hartz IV – nicht mit mir“.

    Globalisierung
    „No G8. Menschen vor Profite“ lautete die Linken-Parole gegen den G8-Gipfel von Heiligendamm. Die NPD machte mit dem Slogan: „Gib 8 – Sozial statt Global“ mobil.

    Nahost
    Während die NPD die „Eindämmung des Aggressionsstaates Israel“ forderte und sich sogar mit dem iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad solidarisierte, hetzte Linken-Vorstandsmitglied Christine Buchholz noch 2006, Israel „führe Krieg im Interesse der USA“ und erklärte, die Hisbollah stünde auf der Seite „auf der auch ich stehe“.

    Irak/Afghanistan
    Die Linke nennt den Irak-Krieg „völkerrechtswidrig“ und will, dass die deutsche Bundeswehr aus Afghanistan abzieht. Auch NPD und DVU nennen den Irak-Krieg „völkerrechtswidrig“ und fordern „Deutsche Soldaten raus aus fremden Kontinenten“-

    Anti-Amerikanismus
    Während die NPD gegen den „Wirtschaftsimperialismus der USA“ hetzt, wettert Lafontaine gegen eine „US-Außenpolitik, die auf Rohstoff-Imperialismus fußt“.

  24. #2 5to12 (06. Mai 2009 10:01)

    dem gutgenährten mann scheint es recht gut
    zu gehen, in der höhle des löwen.

    Man könnte es auch mathematisch sehen:
    Es besteht eine rezirok-lineare Abhängigkeit zwischen Body-Mass-Index und IQ bzw. der Body-Mass-Index verhält sich umgekehrt proportional zum Intelligenzquotienten.

    Oder: Je höher der BMI, desto niedriger der IQ.
    Gilt zumindest für diesen Herrn, denn Allgemeingültigkeit dieser Aussage wird nicht beansprucht!

  25. #34 Maethor

    „Gesetzt den Fall, dass es solche Pläne gibt: was genau ist denn so schlecht an der NWO?

    Autobahn! 😉

    „Besteht nicht die einzige Hoffnung für diesen Planeten in dem Zusammenbruch der Industriellen Zivilisation?
    Liegt es nicht in unserer Verantwortung, dafür zu sorgen, dass dieser Zusammenbruch eintritt?“

    Maurice Strong, erster UNEP-Direktor, Organisator der Rio-Konferenz und Chefberater Kofi Annans
    (Gipfelkonferenz der UNO in Rio im Juni 1992)
    http://www.klima-ueberraschung.de/

  26. „Er heißt CHRIS – ist aber Moslem!“

    demnächst läßt er sich auf pederachmed al analdullah umtaufen.
    ach nee, taufen ist ja christlich und für ihn somit autobahn.

  27. Ein Dachauer wird Islamist…
    Das hängt wahrscheinlich damit zusammen, dass man ihm eingetrichtert hat, er sei schon qua Herkunft eine Art besser KZ-Wärter.
    Drum hat er nun die Identität gewechselt…

  28. Um zu verhindern, daß in Deutschland im großen Stil Moscheen brennen braucht es ein klares Bekenntnis zur Zugehörigkeit des Islam zu Deutschland. Reine Lippenbekenntnisse und Moscheebau reichen hier nicht aus. Auch die Kriminalisierung von Organisationen wie Hamas und Hiz’b’Allah in der EU muß beendet werden

    Ja, ist klar. Man muss der Gefahr entgegensteuern, dass der Islam ein schlechtes Image bekommt, und die „Kriminalisierung der Hamas“ beenden. Alles klar. Islam hat nix mit Gewalt zu tun, aber man sollte besser über Gewalt im Islam denken.

    Dieser Typ gehört angezeigt, und wenn man grade noch an gestern denkt mit den Verharmlosungen der Gewalt am 1.Mai, ist es unfassbar, was sich heute so alles an jungen Leuten in der Politik tummelt, die zwar noch nie gearbeitet und etwas zum Solidarwesen beigetragen haben, aber unbedingt Straßenschlachten und Terrorverherrlichung verbreiten müssen. Und der Clou: Alles unter dem Label „Soziale Gerechtigkeit“. Asoziales Pack, für das die Steuerzahler nichts als blechen dürfen. Bis 35 studieren und erstmal hunderttausende Euros an Sachschäden verursachen, alles für die soziale Gerechtigkeit.

  29. À propos HITLER,

    die Klimanazis lassen die Hose ‚runter!

    „Sind Demokratische Regime gut gerüstet für die erforderlichen Entscheidungen, oder sind autoritäre Regime dazu besser in der Lage?“

    Das ist BLUTIGER Ernst! Das ist das unverblümt faschistische Motto eines Kongresses von Klimanazis, Linksextremisten und anderen Verfassungsfeinden.
    Frage taucht auf, wer solchen verfassungsfeindlichen Dreck finanziert.
    Antwort: WIR!

    NWO: TODESSTRAFE FÜR Klimasünder, Toleranz für Pädophile!

    “ Bekannte Friedensstifter, wie der radikale Grüne Cohn-Bendit sind auch mit von der Partie. Unterstützt wird er durch bewährte IPCC-Kader wie dem Leiter des PIK (und Mitveranstalter: Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung ) Professor Schellnhuber und seinem Kollegen Stefan Rahmstorf. …

    Im Originaltext des PIK (Die sieben Thesen) stand dazu anfangs, eine „Große Kulturrevolution“ sei erforderlich
    (die letzte forderte viele Millionen Tote, sei hier angemerkt).
    Das Wort von der Kulturrevolution war dann wohl zu deutlich und wurde daher flugs durch „Große Transformation“ ersetzt. … „

    „Große Transformation“ mit Kleinemädchenfreund Cohn-Bendit und überführten Klimalügnern.
    Joseph alias „Joschka“ Schleuserfischer wird aus seiner CFR-Höhle gekrochen kommen, und das ihm gebührende Amt des Globalen Außenministers EINFORDERN. Schöne Neue Welt. Alles Satire.“

    http://www.eike-klima-energie.eu/

  30. Den linkslinken scheinen zunehmend zurechnungsfähige Leute abhanden zu kommen.
    PI hat meiner Meinung nach ein klein wenig zu wenig zitiert. Gerade in der Passage liegt die Würze:
    Um zu verhindern, daß in Deutschland im großen Stil Moscheen brennen braucht es ein klares Bekenntnis zur Zugehörigkeit des Islam zu Deutschland. Reine Lippenbekenntnisse und Moscheebau reichen hier nicht aus. Auch die Kriminalisierung von Organisationen wie Hamas und Hiz’b’Allah in der EU muß beendet werden.

    Das sagt doch alles, wessen Un-Geistes er Kind ist.
    Komisch, als Christ bist du nie und nimmer in die SED reingekommen, dafür braucht man jetzt als Moslem da nicht mal mehr zurechnungsfähig zu sein.
    Naja, die SED war schon immer das überspitzte Ebenbild von Deutschland.

  31. dieser mensch ist ja die krönung des extremismus: mohamedanischer konvertit und sed nazi…gehts überhaupt noch schlimmer?!

  32. Man braucht sich nur einmal das Foto anzusehen mit diesem dumpf und hohl erscheinenden Antlitz, um festzustellen, dass es keine müde Zeile wert ist, über diesen Loser zu berichten! 🙁

  33. Wer lässt den verschwinden?
    Die CIA oder das KGB?
    Hoffentlich geschieht es einfach gleich….

  34. Herrlich, hier noch ein Schmankerl:

    Es gibt Schnittmengen zwischen linker Politik und islamischer Religion: Der Islam setzt auf die Gemeinschaft, damit steht er im Widerspruch zum übersteigerten Individualismus, dessen Konzeption im Westen zu scheitern droht. Der zweite Berührungspunkt ist, dass der gläubige Muslim verpflichtet ist zu teilen.

    Jawoll, zwischen Nazis und Islam gabs auch beträchtlich große Schnittmengen.
    Übrigens, das da oben kam von Lafontaine.

    Mich widert dieses rot-islamgrüne Pack an!
    Übrigens, wenn man rot und grün mischt, kommt braun heraus.

  35. Ein Dachauer muss Islamist werden-ich habe islamische Laender bereist und mit vielen hier in Deutschland intim gesprochen-die verherrlichen HITLER HEUTE mehr als je zuvor, junge Maedchen in Deustchland aus islamischen Laendern jubeln mir mit strahlenden Augen und voller Ueberzeugung ins Gesicht-HITLER war ein held-nur er hat seinen Job nicht 100% erledigt..das sind die gedanken in deren Koepfen-unfassbar-da sind die neuen – ueberzeugten und gefaehrlichen Nazis-sie sind millionenfach unter uns und fressen unser Brot, welches wir besser fuer die Aufzucht der Nutzschweine nutzen koennten, da haette es volkswirtschaftlich einen Sinn

  36. …die vereehren den iranischen Adokf und koennen es kaum erwarten, dass er endlich metzelt….

  37. In den USA sagt immer noch ein Großteil der Menschen „Frage nicht was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!“ . Das macht den entscheidenden Unterschied.

    Ja, das macht den entscheidenden Unterschied, dass man Joe Sixpack damit zum Annehmen von drei Jobs animieren und wie eine Weihnachtsgans ausnehmen und nach Afghanistan zum Verbluten schicken kann, indem man ihn dazu gehirnwäscht, das wäre „für sein Land“. Uns kann man ausnehmen (aber noch nicht ganz so gekonnt zum Verbluten schicken), indem man uns sagt, das wäre für „die Menschenrechte“ und für das Wohlergehen anderer Leute Länder.

    Merkel: „Wir dürfen die Afghanen jetzt nicht im Stich lassen“

    Ich finde den Unterschied nicht so bedeutsam. Wir sind nur etwas kritischer, was das Entsenden unserer Söhne für den Kampf gegen Leute angeht, von derern Existenz wir nicht einmal wüssten, wenn unsere Grenzen nicht bewusst und absichtlich für sie offen wären wie das Bett einer Hure.

  38. Mist-ADOLF-muss mich konzentrieren und ruhiger werden-bin einfach sauer wenn ich hier tippe

  39. Chris ist ja wohl die Abkürzung von Christoph und dies bedeutet: „Der Christus im Herzen trägt.“ Ob sich der geistige Tiefflieger dessen bewußt ist?

  40. Der Großvater meiner Freundin ist ein ziemlich strammer Kommunist.
    Gewesen. Jetzt sieht er die ganze Politik eher abwinkend. Der Mann ist weit über 80.

    Wenn ich ihm von solchen „Jungkommunisten“ berichten würde, würde er ohne Umschweife reflexartig sein Pistolenholster suchen.
    Blos ich tu sowas dem alten Mann nicht an.

  41. der föhn in bayern, bereitet manchem verworrenheit, hin bis zur zeitweiligen persönlichkeitsänderung. wenn ich mir die fresse ansehe, habe ich keine schwierigkeiten gewisse paralellen zu ziehen.

    es fehlt in bayern ein franz josef strass, der, wenn er noch leben würde, auch den rest der republik politisch
    aufmischen würde.

  42. #1 Rudi Ratlos

    Natürlich wird im Islam alles aufgeteilt. Aber weder unter allen Menschen, noch unter allen Leistungsträgern, sondern unter allen Muslimen, also Angehörigen einer bestimmten Religion. Zahlen dürfen besonders die von ihnen erniedrigten Untermenschen, Dhimmis. Ein großartiges Konzept. Selbst wenn alles gleich zwischen allen Menschen aufgeteilt wird, was im Islam nicht der Fall ist, dann hätte das noch immer nichts mit Gerechtigkeit zu tun. Insbesondere hat es nix mit sozialer Gerechtigkeit zu tun, wenn aufgrund solcher sozialistischen Gesellschaftsordnungen alles verarmt und stagniert. Aber Hauptsache, das Elend ist gleichmäßig verteilt…

    Mohammed selber beanspruchte 20% aller „Beute“ für sich allein. Das hat natürlich auch nichts mit „übersteigertem Individualismus“ zu tun, neee….

    Echt, diese ganzen Leute einfach ab ins Flugzeig und auf in irgendein islamisches Paradies mit ihnen. Erfahrung kuriert nachhaltiger als jahrelange Diskussionen.

    Uns gehts echt noch viel, viel zu gut. Grade junge Leute scheinen auch viel zu viel Zeit zu haben.

  43. Hier wenigstens was Lustiges vom Sedlmayr:

    Johann Wolfgang von Goehte stand dem Islam sehr nahe. Wenn man ihn nicht gar als Muslim bezeichnen kann. Er selbst hat sich jedefalls geweigert, abzustreiten Muslim zu sein. Man sagt sogar auf seinem Totenbett hätte er die arabischen Schriftzeichen für „Allah“ in die Luft geschrieben.

    Der hat doch das Zeug zum Klassiker!
    Klingt jedenfalls stark nach einem Pierre-Vogel-Jünger.

  44. Dieser Idiot!

    Zitat: „…das Zion-Zäpfchen Henryk M. Broder…“

    Ja, ja, das ist ein richtig guter Muslim, und als solcher ist er auch kein Freund Broders, den er wegen – um einmal die Worte Goebbels‘ zu verwenden – „eines überspitzten jüdischen Intellektualismus“ nicht mag.

    „Zion-Zäpfchen“: Die Nazis mochten Leute vom Schlage eines Broder auch nicht, dafür aber bewunderte Heinrich Himmler umso mehr den Islam, welcher zur NS-Idelogie kompatibel ist, wie man immer wieder sieht…

    Und die NPDler teilen sich mit dem „Linken“ Chris Sedlmair die Sympathie für arabische Diktatoren a lá Saddam Hussein. Ebenso teilt man sich auch den Antiamerikanismus, welchen schon die echten Nationalsozialisten ihr eigen nannten.

    „Links“ ist ist entweder saudumm oder „…Fa“ — aber nicht etwa „Autobahn“! 😉

    Was für ein gefährliches Gebräu „Links“ + Islam + Nazis-Deppen ist, weiß hier eh jeder.

    Interessant sind bei solchen Betrachtungen immer die Schnittmengen. Da rückt in der Tat auch ein Islam-Freund wie Oscar Lafontaine plötzlich ganz in die Nähe von NSDAP-Sprüchen…

    Was diesen Blödsinn hier angeht:

    Zitat: „Um zu verhindern, daß in Deutschland im großen Stil Moscheen brennen braucht es ein klares Bekenntnis zur Zugehörigkeit des Islam zu Deutschland. Reine Lippenbekenntnisse und Moscheebau reichen hier nicht aus. Auch die Kriminalisierung von Organisationen wie Hamas und Hiz’b’Allah in der EU muß beendet werden.“

    … muss, damit letzteres geschieh, wieder eine passender Faschismus mit passenden Schlägerbanden, die für „Ruhe und Ordnung“ sorgen her. Solche antijüdischen und antiamerkikanischen, pro-islamischen Horden heißen heute nicht mehr „SA“, nein, die nennen sich „ANTIFA“!

    Wer deren Vorbilder sind, sieht man ja…

    „Ein klares Bekenntnis zur Zugehörigkeit des Islam zu Deutschland“, was natürlich auch ein Bekenntnis zu Hamas & Co. beinhaltet, ist schlicht Blödsinn. Der Islam gehört nun mal nicht zu Deutschland. Selbst wenn hier zig millionen in 50 Jahren einwandern und sich vermehren ohne ende: Der Islam ist und bleibt eine importierte faschistische Ideologie.

    In letzter Konsequenz wird dagegen auch physisch in aller Härte gekämpft werden müssen – nicht anders als gegen die SA-Nachfolger in Gestalt der „ANTIFA“-Faschisten.

  45. @rheinperle

    was antwortete gestern in der sendung „beckmann“ der enkel des „alten“
    herr notar konrad adenauer, auf die frage:
    „würde er für die cdu als ob-kandidat antreten?“

    anwort: „im moment ist köln eine schlangengrube. wenn der knüngel in das loch gefallen wäre, in der das stadtarchiv gefallen ist, dann hätte vielleicht jemand gesagt: ach, komm, okay….“

    eine schallende orfeige für schramma!!

  46. Da hat ein Wolf vergessen, bevor er sein Maul aufmacht, Kreide zu fressen.
    Das gefällt den anderen Wölfen natürlich gar nicht. Müssen sie sich doch jetzt mehr Kreide ins Maul stopfen, als eigentlich nötig.
    Die garstigen Zwerge Lafontaine und Gysi werden es schon richten.
    Dieses Volk ist ja schon süchtig danach, Sand in die Augen gestreut zu bekommen. Vielleicht gibt es ein paar wenige Aufschreie, was den Wahlvieh- Treibern denn einfällt, für wache Momente beim Wähler zu sorgen, aber dann wird man friedlich weiter schlummern und von einer glücklichen Multi- Kulti- Welt träumen, in der alle sich so sehr lieb haben.

  47. Gib einem kleinen dummen und fanstischen Mann wie Chris Sedlmair Macht in die Hand und er wird uns allen beweisen, dass die Verbrechen von Hitler & Stalin noch zu toppen sind.

  48. 19 5to12

    „er muss dringendst ins SWAT-TAL zur kur.

    goethe empfiehlt 2675430976542 tage SWAT-TAL.“

    LOL meinst du der hält 2675430976542 tage im SWAT-TAL durch?

  49. „Um zu verhindern, daß in Deutschland im großen Stil Moscheen brennen braucht es ein klares Bekenntnis zur Zugehörigkeit des Islam zu Deutschland.“

    Da hat er Recht.

    Wenn Deutschland die absolut verlogene Gehirnwäsche, dass der Islam ein Teil Deutschlands sei, vorübergehend vernachlässigen sollte, werden möglicherweise schon Moscheen brennen.

    Jede einzelne Moschee, die man NICHT baut, kann allerdings auch nicht brennen.

    Ich glaube, es haben immer Gebäude gebrannt, wenn sich ein Volk seiner Invasoren entledigt hat. Schön ist das nicht und auch nicht wünschenswert. Aber bisher hat die Menschheit da noch keinen anderen Weg gefunden.

  50. @ #13 Rudi Ratlos (06. Mai 2009 11:21)

    DAS ist eine geile Argumentation:

    „Goethe aht niemals bestritten ein Muslim zu sein, deshalb war er ein Muslim!!“

    unfassbar: ein Nicht-bestreiten = Zustimmung

    Julius Caesar hat auch niemals bestritten ein Muslim zu sein !!! Also – was folgt dann???
    Er war einer

    (selbiges gilt auch für Jesus Christus von Nazareth)

    Ich lach mich schief

  51. Sedlmair begrüßt die Besucher seiner Homepage mit einem fröhlichen “As-Salamu Alaykum” (Friede sei mit Dir!) und dem muslimischen Glaubensbekenntnis: “Aschhadu an laa ilaha illa’Llah wa aschhadu anna Muhammadan rasulu’Llah!” (”Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer dem (einzigen) Gott gibt, und ich bezeuge, dass Mohammed der Gesandte Gottes ist.”)

    Ich vermisse in diesem diffamierenden Artikel die Aussage, daß seine Haltung nichts, aber auch gar nichts und nicht im Allerentferntesten etwas mit dem Islam zu tun hat, denn Islam heißt schließlich Frieden.

    So könnte eventuell der ein oder andere Unaufgeklärte sich zu der rassistischen, diskriminierenden, fremdenfeindlichen und vorurteilsbeladenen Hetze der Rechtsradikalen hingezogen fühlen.

  52. #13 Rudi Ratlos

    Typisch Islam: Alles Gute als von sich kommend bezeichnen, alles Schlechte ist unislamisch. So einen Dreck verbreiten auch islamophile „Christen“ wie Didi Näherin (wenn sie nicht grade mosaische Gesetze kritisieren, Verschwörungstheorien mit Judas verbreiten oder Jesus-Karikaturen anpreisen): Während jedes Übel der Vergangenheit oder Gegenwart in islamischen Gesellschaften nichts mit dem Islam zu tun haben, haben dagegen Erfindungen von Schlössern etc. direkt etwas mit dem Islam zu tun, ist doch logisch. Goethe jedenfalls lässt sich in keine Schublade stecken, er war Eklektiker, der übrigens auch sagte:

    Mag die geistige Kultur nun immer fortschreiten, mögen die Naturwissenschaften in immer breiterer Ausdehnung und Tiefe wachsen, und der menschliche Geist sich erweitern, wie er will, – über die Hoheit und sittliche Kultur des Christentums, wie es in den Evangelien schimmert und leuchtet, wird er nicht hinauskommen!

    Welch ein Muslim.

    Es brauchen übrigens nur Dokumente auftauchen, die belegen, dass Goethe ein moralisches Monster und seine Werke geklaut waren, und schon läge sofort auf der Hand, dass er kein Moslem, sondern Christ war.

    Und wahrscheinlich waren auch Ghandi, Mutter Theresa, Einstein, Schiller, Heisenberg, Zuse, Leibniz, Röntgen usw. alle Muslime, während Hitler, Stalin, Mao usw. alles Christen waren. Schon klar.

    Islam heißt Assimilierung. Wir sind die Übermenschen. Widerstand ist zwecklos.

  53. Ich bin ja eigentlich Anhänger des Burka-Verbots, aber ich finde in seinem Fall machen wir einfach mal eine Ausnahme, im Namen der ästhetischen Sicherheit!

  54. UUUiiii, ein genmanipuliert Entarteter……bring Dachau wieder ins Gespräch zurück.

  55. Johann Wolfgang von Goehte stand dem Islam sehr nahe. Wenn man ihn nicht gar als Muslim bezeichnen kann. Er selbst hat sich jedefalls geweigert, abzustreiten Muslim zu sein. Man sagt sogar auf seinem Totenbett hätte er die arabischen Schriftzeichen für “Allah” in die Luft geschrieben.

    Auf YouTube „dikutiere“ ich öfter mit Konvertiten und meist jungen BIO-Muslimen ;). Es kommen JEDES MAL diese Goethe und dann die Ghandi Story. Dann sind die USA dran und der Kapitalismus, explizit der Zins. Die Toten der Weltkriege werden DEM CHRISTENTUM zugesprochen. Danach die westliche Lebensweise und die Überlegenheit des Islam. Ach ja, Wissenschaftsklau ist auch ein Argument. Und die „unwiderlegbaren“ Koranwunder. Usw usw. sprich GEHIRNGEWASCHEN! VERSTANDSLOS! 20-jährige erzählen mir von der Hölle und wie wunderbar das Paradies doch sei und das ich doch gerettet werden müsse. Ehrlich, mit voller Inbrunst….und natürlich von der Schönheit und Gerechtigkeit des islamischen Gesetztes Scharia.

    Es ist bei JEDEM das gleiche Muster, bei JEDEM die gleichen, unreflektierten Argumente, bei JEDEM die gleiche SIMPLE Programmierung.

    Es gibt auch einige Prediger auf YouTube, die sind sehr intelligent und wissen was sie da tun. Sie sind eloquent und laden ein, werden niemals ausfallend, spülen alle harten Argumente weich, indem sie allerdings auch immer die gleichen eintrainierten Muster verwenden. Also für unerfahrene Neulinge, Kinder und Jugendliche blankes Gift, da die Prediger scheinbar stets „Recht“ behalten.

    Dieser Einfluss der Wahabiten (Saudi-Arabien) ist WELTWEIT für die Radikalisierung der Muslime verantwortlich. Ganz besonders im Nahen Osten und Afghanistan. Mehr und mehr breiten sich die Einflüsse auch in Ägyptem, dem Irak und Marokko aus. Wer arabisch spricht, MUSS zwangsläufig im Internet auf WAHABITISCHE Propaganda stoßen.

    Die Propaganda ist mehr als volksverhetzend. Es wird EINDEUTIG Trennung gepredigt. Ungläubige sind unrein, ein Muslim assimiliert sich im Dar Al Harb (Haus des Krieges) NIEMALS mit der Ursprungsbevölkerung. Die Moscheen dienen letztlich zur Einigelung, quasi als Bastionen gegen aufklärerischen oder christlichen Einfluss. Natürlich nicht alle, aber eben jene der Islamisten.

    Man muss also seitens der Islamisten von einem Eroberungsfeldzug sprechen. Ein Feldzug, der meiner Meinung nach am 9/11 durch die Saudis losgetreten wurde.

    Ein Osama BinLaden ist kein Hitler, er ist eher eine Art General Rommel, ein Divisionskommandeur als Volksheld. Das gilt auch für den Achmachmirdendjihad. Die wahren Hitlers bleiben stumm. Das ist meine persönliche Meinung.

    Da die Wahabiten (Saudis) so verbissen gegen die USA, den Krieg und die Juden hetzen lassen, MUSS der Ursprung der Bewegung in Saudi Arabien zu suchen sein. Alle radikalen Fäden zielen dorthin. Auch dieser Pierre Vogel ist oft vor Ort. Ich halte auch den Iran für eine Marionette.

    So erschließt sich, mir persönlich, die Lage. Weshalb die Saudis von den USA und Europa so verhätschelt werden, ist mir unklar.

    Es kann letztlich nicht nur das Öl sein.

  56. #30 bavarianer: Mir kamen da eher die Vergleiche „Feuermelder“ und „Romika-Schuh“ in den Sinn!

  57. Ich zähle auch die neue islamische Ausrichtung der Türkei dem saudischen und iranischen Einfluss zu.
    Somit ist die DiTiB (man sehe sich das Programm an, Scharia, Muezin, Zentralmoscheen, usw.) durchaus als verlängerter Arm Saudi-Arabischer Interessen zu sehen.

    Wer hat früher in der Türkei von Scharia gesprochen?

    All das begann 1990 mit der Kairoer Menschenrechtserklärung und damit der Loslösung der islamischen Welt vom REST.

    Auch Herr Erdogan selbst und die AKP könnten diverse saudische „Spenden“ erhalten. Jedenfalls ist Geld, Macht und ABHÄNGIGKEIT die einzige Erklärung für Erdogans Verhalten, speziell auch in Davos.

  58. Ich denke, wer diese G E Z I E L T E ISLAMISIERUNG und RADIKALISIERUNG negiert, der macht einen großen strategischen Fehler, der letztlich nur mit Blut zu korrigieren sein wird. Und wenn erst 2050.

    Der Einfluss und das Ziel sind GLASKLAR erkennbar, für jeden der es wissen will. Die Linksgrünen begehen die gleichen Fehler, wie Anfang der 30er.

    Es wird schon irgendwie gut gehen mit den Radikalen. Wird es nicht.

    Wer seine Ziele so klar steckt und verfolgt, wird damit nicht einfach damit aufhören, weil Claudia Roth „DuDu“ schimpft. Schon gar nicht, wenn irgend ein okkulter Wahn wie bei den Nazis dahinter steckt.

  59. #36 Wiesel84

    Ha ha ha ha ha!!!

    Er heißt CHRIS – ist aber Moslem!

    Wie lustig… hahahaha!!!
    Würd mich nicht wundern, wenn ihm das nie aufgefallen ist!

    Ich lach mich schlapp!!

    Den selben Eindruck hatte ich beim Betrachten des Fotos auch. Einen typischen Bayern hatte ich mir – so rein optisch – auch immer anders vorgestellt.

    Wenn da mal nicht ein muslimischer Gockel auf dem Mist gescharrt hat, fress‘ ich ’nen Besen… 😉

  60. Ja, die liebe USA. Also wenn ich das Pentagon sehe, denn denke ich gleich an Satan und seine neue Weltordnung. Für 9/11 (z.B. Kupferspuren von Schneidladungen an den Stahlträgern, die Sache mit der Versicherung, auffallend grosse Finanztransaktionen kurz vor dem grossen Knall etc.) gibt es auch genug Beweise, und was da der Obama macht, ist auch unter jeder Sau. Auch ist Amerika nicht wirklich amerikafreundlich. Man denke da z.B. an Billy Graham, dem „göttlichen“ Präsidentenberater und hochgradigen Freimaurer, der öffentlich immer lieb über Israel redete, dann aber mal das Mikrofon nit abgeschaltet hatte. Pearl Harbor war auch eine schöne Aktion: Alle alten Schiffe aus dem 1. Weltkrieg zusammentun, und dann behaupten dass das ganz allein die bösen Japsen waren. Und gleichzeitig hat Ford Motoren für die Nazis gebaut, deren Werke wurden aber nie ernsthaft bomardiert. Auch würde ich gern wissen, woher Hitler sein Kokain und Kaffee hatte, dann das Additiv für die deutschen Flieger, dass Deutschland nicht selber herstellen konnte etc. Und da gibt’s noch tausend andere Dinge, die nicht stimmen. Aber das scheint die Menschheit wohl nicht zu interessieren. Es lebe die Illusion!!

  61. In Dachau soll Chris Sedlmair als Direktkandidat um ein Mandat für den Bundestag ins Rennen gehen

    Geschichte wiederholt sich doch…

  62. Gesetzt den Fall, dass es solche Pläne gibt: was genau ist denn so schlecht an der NWO?

    Nicht jeder wird sie schlecht finden. Genaugenommen werden wir derzeit darauf dressiert, nach ihr zu schreien.

    Sie ist das Ende jeglicher Freiheit, denn Freiheit kann nur in homogenen Gesellschaften existieren.Wo ethnische Gruppeninteressen aufeinanderprallen, braucht man einen starken Regenten, der alles kontrolliert, selbst mögliche Unmutsgefühle gegen „Minderheiten“.

    Wir sind doch schon fast drin.

    Wir waren vor 40 Jahren viel freier. Und vor 100 Jahren auch.

  63. #36 Totentanz

    Da die Wahabiten (Saudis) so verbissen gegen die USA, den Krieg und die Juden hetzen lassen, MUSS der Ursprung der Bewegung in Saudi Arabien zu suchen sein. Alle radikalen Fäden zielen dorthin.

    Die Moslems müssen ja deswegen auch einmal im Leben zum radikalen BIOS-Setup nach Mekka.
    Das geschieht dann massiv parallel beim mehrfachen Umrunden der Kaaba.
    Ansonsten erfolgen auch regelmäßige Betriebssystem-Updates freitäglich beim lokalen Sysadmin, sprich Imam.

    Das Islam-Fußvolk ist programmiert. Das ist alles.

  64. @ #36 Totentanz:

    Es ist bei JEDEM das gleiche Muster, bei JEDEM die gleichen, unreflektierten Argumente, bei JEDEM die gleiche SIMPLE Programmierung.

    Ach, noch so einer, der sich die Freizeit mit Möchtegern-Terroristen auf Youtube versüßt! Da können wir uns die Hände reichen. Argumentation kann man die sich daraus ergebenden Gesprächsfetzen nicht nennen. Ich nenne das Adoption. 😉
    Zur Zeit sind Islam-Videos auf Youtube ja eine wahre Plage. Man braucht nur irgendeinen Suchbegriff einzugeben, der auch nur im Entferntesten etwas mit Religion, Himmel oder Hölle zu tun hat, schon landet man bei den Elaboraten irgendwelcher islamischer Hobby- oder Vollzeitfrömmler und Prediger.

  65. #42 Daniel Israel

    Eben, eben. Und dann die ganzen Nazi-Ufos, die Judas-Verschwörung und überhaupt diese ganzen bunten Faaaaaaaaarben hier …

  66. @ #31 Baschti (06. Mai 2009 12:00)

    Islam heißt Assimilierung. Wir sind die Übermenschen. Widerstand ist zwecklos.

    Der Islam hat wohl als Vorbild für die
    Borg-Kultur im Star-Trek-Universum gedient.

    (nebenbei bemerkt: ein Borg ist der Fachausdruck für einen ohne Narkose kastrierten Eber)

  67. @ #50 Denker:

    Auf jeden Fall dürfte die Kaaba das Vorbild für die Borg-Mutterschiffe gewesen sein. Vor ein paar Jahren hat hier im Kommentarbereich der PI-Star-Trek Fanclub schon mal sämtliche Alienrassen nach ihren politischen Pendants aufgeschlüsselt. 😉

  68. Vielleicht sollte man doch wieder die „Ausbürgerung“ ermöglichen?

    Immerhin hat ja die DDR diese in der Bundesrepublik verbotene Maßnahme vom Nazi-Regime übernommen und da der Herr Sedlmair ja für die Nachfolgeorganisation der SED tätig ist, könnte er sich wohl kaum beschweren.

    Ich denke auch, dass bei einer theoretischen Machtergreifung der Linksfaschisten mit oder ohne Mitarbeit der Grünen diese Regelung auch wieder sehr schnell eingeführt würde, um missliebige Andersdenkende schnell aus dem Land bugsieren zu können. Denn eins ist ja klar, niemand sonst beruft sich so sehr auf seine demokratischen Rechte, die er aber anderen auch mit undemokratischen Mitteln abspricht, wie die Linken und die Grünen. Denn wehe dem der nicht deren Meinung ist, gegen den wird in den gleichgeschalteten linken MSM solange eine Kampagne gefahren, bis er verbrannt ist.

  69. #46 Rudi Ratlos (06. Mai 2009 13:33)

    Es ist definitiv zumindest hier eine gezielte Programmierung. Die Möglichkeit zur Programmierung besteht via TV, Internet, Moschee und Seminaren quasi dauerhaft.

    Radikalisierung ist immer gezielte, auf bestimmte Emotionen gestütze Programierung. So kann das Gebet NLP-like ein Anker sein für Wut und Hass, aber auch für Liebe und Güte, ebenso für Angst oder Stärke.

    kurzer Rock, Christin, = unrein, geringer Wert
    man könnte sogar sagen, dass unterschwellig Gewalt und Erniedrigung mit programmiert wird

    Das ist eine Programmierung die aus dem Unterbewusstsein ohne Zutun des Programmierten sofort ins Bewusstsein schlägt.

    Ebenso wird die Angst vor Glaubensabfall SEHR DIREKT programmiert -> is schlimmste Sünde in ISlam, wo Allah nie verzeiht,

    Der Islam programmiert TRENNENDE Denkmuster immer und immer wieder:

    Kein Schwein
    Kein Alkohol
    Kein Sex vor der Ehe
    Keine Geschlechtergleichheit
    Scharia statt Staatsverfassung
    Feierverbot mit Ungläubigen
    Nicht-Integration in die „Wirtsgesellschaft“
    Heirat nur unter Muslimen
    Unreinheit Ungläubiger
    Paradies oder Hölle
    Verschleierung (ist auch eine Abtrennung)
    Halal
    Christen und Juden nicht zu Freunden
    System der Ungläubigen ist schlecht
    Glauben der Ungläubigen ist schlecht
    Muslime sind höher gestellt als andere Menschen
    Barmherzigkeit und Liebe NUR UNTER MUSLIMEN
    der Koran ist HEILIGER, EDLER als die Bibel

    usw. usf.

    Was als erstes auffällt: Gott kommt in diesen Verhaltensregeln erstmal gar nicht vor. Gott kommt im Islam sowieso nicht vor, da er oben über allen Himmeln schwebt, niemals herabsteigt und keine Verbindung mit den Menschen hat. Man erfüllt praktisch die HANDLUNGSANWEISUNGEN eines entfernten DINGS, dass sehr rachsüchtig ist.

    Das bedeutet, der Islam ist eindeutig eine KONTER-RELIGION und eine KONTER-GESELLSCHAFT.

    Der Islam hat keinerlei Interesse an friedlichem Nebeneinander. Er hat seine eigenen Regeln und die werden mit der Brechstange der „Wirtsbevölkerung“ aufgezwungen. Das wiederum führt zu dem Schluss, dass INTEGRATION nicht geschehen wird. Dass es keine GEMEINSAME Gesellschaft geben wird, die auf GEMEINSAMEN Werten fußt. Das lässt der islamische Glaube nicht zu. Denn der Islam ist das Maß aller Dinge.

    Somit ist der Islam letzten Endes keine Religion, die einfach mit einem freien Bekenntnis daherkommt, sondern ein politisches Instrument zur brutalen Durchsetzung muslimischer, ausschließlich muslimischer Interessen.

  70. Zitat Sedlmair:

    Volksverhetzer wie das Zion-Zäpfchen Henryk M. Broder oder der Stürmer-Abklatsch „Politically Incorrect“ müssen im gleichen Maße behandelt werden wie eliminatorische Antijudaisten vom Schlage Zündel und Mahler.

    Ach so, und Saddam Hussein war und die Hamas, Hisbollah usw. usf. sind ja kein bisschen „antijudaistisch“.

    Welch ein verlogener Heuchler!

    Wie steht denn Herr Sedlmair wohl zur verbalen wie tätlichen Verfolgung Andersdenkender, Andersliebender, etwa Konvertiten vom Islam zum Christentum oder Homosexueller?

  71. #49 Baschti

    Ach, meinst du die Reichsflugscheiben?
    In so einer soll doch Prolet Mohammed Heinrich Himmler besucht haben.

    😉

  72. Frage an alle:

    Es gab eine Karikatur, wo in Anlehnung an ein Gemälde, das die Ankunft der Spanier 1492 in Amerika zeigt, stattdessen Muselmanen mit einer Flotte an einem Ferienstrand anlanden. Ganz vorne geht ein Turbanträger mit dem Koran an Land… auf den Schiffen verschleierte Weiber etc.

    Kennt jemand diese Karikatur?
    Ich bereue es zutiefst, diese nicht abgespeichert zu haben.

  73. #6 Ludwig

    Nix für ungut, aber dieser Halbgebildete kann nicht mal den Namen Goethes richtig ausschreiben, obwohl er ihn für einen Muslim hält.

    😀

  74. Mich führen die Betrachtungen der islamischen Lehre immer zu der Erkenntnis, dass der Islam eine reine VERNICHTUNGSKULTUR ist.

    Das mag das Christentum vor der Aufklärung auch gewesen sein. Dennoch hat man sich lange vom Töten und Erniedrigen Andersgläubiger verabschiedet.

    Der Islam, der zurzeit durch Europa marschiert, ist ein BRUTALER GESELLSCHAFTSVERNICHTER. Die Brutalität und Rücksichtslosigkeit gegenüber den Europäern ist bezeichnend für das Ziel.

    Ich habe KEINEN Zweifel, dass jene eifernden Führer mit einer Minderheit EXAKT nach Saudischem Brauch umgehen werden, wenn sie die entsprechende MAcht besitzen. Keinen Zweifel.

  75. Na hoffentlich sprengt sich der Knallfrosch in die Luft.
    Ich empfehle dem dickem Schnuffihund, wenn er ja hier mitliest sich direkt im Bundestag in die Luft zu sprengen und alle Politclowns gleich mitzunehmen, die dort lauter Unsinn dem Volk propagieren.

    Ehrlich, das hilft euch Kommunisten und Islamfaschos viel weiter. Denk mal nach Rollmops, wenn du das hier mitliest auf pi. Ist die Regierung weggebombt von dir, dann ist der Weg frei für den Kommunismus und dem Islam. Und wenn du dich dabei opferst und selbst wegbombst, gehst du als Märrtyrer in die Geschichte ein. Und mach dir mal keine Sorgen, wegen dem dicken Fettfleck. Den putzen dir die ergebenen Genossen schon weg. 😉

    Du wirst mal ein ganz Großer werden, denk dran! Deine Genossen werden dich später mal verehren, wie Mao oder dein großes Vorbild; Stalinkopf.

    Nach deiner Heldentat könnt ihr dann endlich über die Menschen regieren und sie nach euren Gutdünken abschlachten, verfolgen lassen, wie der 33er Geist der Gestapo/SA.Selbstverständlich heißt das bei euch anders. Ihr seid schließlich die Guten.

    Also mach´s einfach, dicker Rollmops. Weil ansonsten bist du für alles zu blöde!

  76. Ach übrigens: Namen notieren von diesem Islamo-Bot! Mit seinen Ansichten ist er ein weiterer Radikaler!

  77. Auch wieder dieser herzliche Blick, diese tiefe, liebevolle Herzlichkeit und Lebensfreude, die man in vielen Gesichtern der Angehörigen der Religion des Friedens sieht.

  78. @#3 Totentanz: Da gibt eine „schöne“ Geschichte zum Thema „Programmierung“:

    „Also hört mir zu. HÖRT MIR ZU! Das Fernsehen ist nicht die Wahrheit! Das Fernsehen ist nichts weiter als ein gottverdammter Rummelplatz! Das Fernsehen ist ein Zirkus, ein Jahrmarkt, eine reisende Truppe von Akrobaten, Märchenerzählern, Tänzern, Sängern, Jongleuren, Abnormitäten, Löwenbändigern und Fußballspielern. Das Gewerbe ist da, um die Langeweile zu vertreiben. Wenn ihr die Wahrheit wollt, geht zu GOTT, geht zu euren Gurus, geht zu euch selbst, weil das die einzige Stelle ist, wo ihr jemals die wirkliche Wahrheit finden könnt. […] O Mann, von uns werdet ihr nie die Wahrheit hören. Wir erzählen euch alles, was ihr hören wollt. Wir lügen wie die Teufel, wir erzählen euch, dass Kojak immer den Killer erwischt, und das nie jemand Krebs hat bei Archie Bunker zuhause. Und egal wie tief der Held in Schwierigkeiten steckt: Keine Angst, schaut nur auf die Uhr, am Schluss der Sendung wird er gewinnen. Wir erzählen euch JEDEN Scheiß, den ihr hören wollt. Wir handeln mit Illussionen. Nichts davon ist wahr. Aber ihr Freunde, ihr sitzt da, Tag für Tag, Abend für Abend. Alle Altersgruppen, Hautfarben, Glaubenbekenntnisse. Wir sind alles, was ihr kennt! Ihr fangt an den Blödsinn zu glauben, den wir hier verzapfen, ihr fangt an zu glauben, dass die Röhre die Wirklichkeit ist, und euer eigenes Leben unwirklich ist. Was immer die Röhre euch auch sagt, ihr tut es, ihr zieht euch so an, ihr esst so, ihr erzieht eure Kinder so, ja, ihr denkt sogar wie die Röhre. Das ist MASSENWAHNSINN, ihr Verrückten! Im Namen Gottes, ihr Menschen seid die Realität, WIR, WIR sind die ILLUSSION! Also schaltet eure Fernseher aus. Schaltet sie aus, schaltet sie auf der Stelle aus! Dreht sie ab und macht sie nicht wieder an. Dreht sie ab, mitten im Satz, den ich jetzt sage. Habt ihr verstanden?! Dreht die Apparate ab!“

    Peter Finch alias Howard Beale in Sidney Lumets „Network“ (1976)

  79. #114 Daniel Israel (06. Mai 2009 14:38)
    Statt dem „Fernsehen“ als Opiumersatz kannst du auch den „Kloran“ dafür einsetzen. Hat dieselbe Wirkung auf gehirnamputierte Zombies.

  80. KOLLEKTIVER GEDÄCHTNISSCHWUND! 😀

    Gegen Mao, Stalin, Tito und Hoxha sah Hitler wie ein Pfadfinder aus.

    Und so ein Schwachmat darf sich für ein Mandat bewerben? Quo Vadis, Germania?

  81. Dachte Bayern hätte eine vorbildliche Schulbildung

    Das schon, aber bei uns gibts auch enorm viele Preussen. Und bei vielen von denen, hilft die beste Schule nix, wenn die das nicht kapieren, was dort vermittelt wird. Und asuch in Bayern gibts naturgemäss auch ne Menge doofer Leute, was man ja an den letzten Bürgermeisterwahlen in z.B. München und Nürnberg sieht

  82. #111 Islamophober (06. Mai 2009 14:31)

    Na hoffentlich sprengt sich der Knallfrosch in die Luft.
    Ich empfehle dem dickem Schnuffihund, wenn er ja hier …..“““

    Er wird es tun-denn er wurde ja heute abserviert – nun bleiben ihm nur 2 Alternativen – totfressen oder sprengen — fürs sprengen gibts Ansehen und 72 6-Jährige—-

  83. #50 Denker

    (nebenbei bemerkt: ein Borg ist der Fachausdruck für einen ohne Narkose kastrierten Eber)

    Dafür spielte er aber ganz passables Tennis.

  84. Ein Politiker fängt seine Rede mit einem Gebet an.
    Wo sind wir hier den eigentlich?
    Weg mit diesem Menschen.

  85. Es ist schon lustig was die Linkspartei-Faschisten so alles von sich geben.

    Aber seis drum, gerade dadurch was dieser Musl Sedlmar von sich gibt, aber auch der Auftritt von Krawallo Jermak oder Kampfhühnchen Kipping (die bei Diskussionen wie ein aufgeregtes Huhn flattert und um sich schlägt)zeigt vielen aufgeklärten Leuten das es ich bei diesem Haufen um nichts weiter als eine gefährliche Chaostruppe handelt.

  86. ich habe mehrmals von mohammedanern gehört, dass konvertiten nichts zählen, da sie entweder aus feigheit konvertiert sind oder aus anderen gründen.

    wenn die mohammedaner hier die macht übernehmen, so die quintessenz, dann zählen ausschliesslich die als mohammedaner geborenen und den konvertiten wird es aberkannt.

    das hat mich jedesmal sehr gefreut 😉

    mfg

  87. er wohnt in dachau? kanner ja gleich erster insasse nach reaktivierung des lager sein 😀

  88. Der ist nur traurig, dass die Amis Hitler entsorgt haben. So muss er nun den Boden wischen, statt in Dachau oder sonstwo ihm unliebsame Gegner zu vergasen.

    InterNazis RAUS!

  89. Gute Nachrichten:

    Saddam-Fan verzichtet auf Kandidatur für Linke
    Dachau06.05.2009, 18:05
    Von Wolfgang Krause

    Er hetzt gegen Israel, verherrlicht den Islamismus. Nun wird Chris Sedlmair doch nicht als Kandidat der Linken bei der Bundestagswahl antreten.

    Druck kann also doch etwas bewirken…..

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/56/467627/text/

  90. Ja, Inzest kann bei den Nachkommen grausame Folgen haben.

    Wie waren eigentlich Sedlmaiers Eltern verwandt ?

  91. Diese Kreuzotter nennt sich links? 🙁 Na ja so was bezeichnet man wohl als Links.
    Er möchte wohl eine 9 jährige ins Bett zerren oder mal gerne als Sado einer Steinigung vorstehen.

    Roter Schizo, da habt ihr treffend geschrieben.
    Den Kerl sollte man genauso behandeln wie die Taliban und die Hammas Pest.

Comments are closed.