Mohammed Ali (Foto) ist in diesem Fall keine Boxlegende, sondern ein 29-jähriger angeblich aus dem Irak, in Wirklichkeit aber wohl aus Marokko, stammender Asylbewerber in Großbritannien, der gleich zwei Mädchen auf dem Gewissen hat. Er hat seine aus Algerien stammende Freundin Yasmine Larbi-Cherif (22) und deren Schwester Sabrina (19) in ihrer Wohnung in London brutal abgeschlachtet.

Vor ihrem Tod hatte Yasmine schon eine zweijährige „turbulente“ Beziehung mit dem Mann hinter sich und hatte bereits zweimal abgetrieben.

Ali hat beide Mädchen mit einem Küchenmesser regelrecht abgeschlachtet. Die jüngere Sabrina erlitt 35 Stichverletzungen allein in der rechten Brust. Für Yasmine verwendete er ein besonders langes Messer. Nachdem er beide getötet hatte, zerrte er sie ins Schlafzimmer und vollzog mit beiden Geschlechtsverkehr. Ali war der Polizei bereits vor der Tat als sexueller Gewaltverbrecher bekannt, dennoch wurde er nicht ausgewiesen.

Der Mörder gab bei der Verhandlung an, er hätte das Verbrechen im „Affekt“ begangen, weil seine Freundin ihn „ausgelacht“ habe.

(Spürnase: Skeptiker)

image_pdfimage_print

 

46 KOMMENTARE

  1. „Ausgelacht“ – wo man gemäß einer Fatwa als Muslima im Internet-Chat nicht mal „hahaha!“ schreiben darf?

    Das haben die Mädels sich nun wirklich selbst zuzuschreiben. Immerhin trat ihr Tod deutlich rascher ein als bei einer Steinigung. „Mohammed Ali“ sollte als „moderater Muslim“ Gesprächspartner der Politiker werden…

  2. Sorry, ist zwar OT, aber irgendwo muss ich es hinkotzen:

    Der Kretin Sodann sitz in der Bundesversammlung als Kandidat zum Amt des Bundespräsidenten und trägt offenes Hemd ohne Krawatte.

    Bin zwar selber kein Anzugtyp, aber was in einer solchen Pose und mit diesem Gestus an
    Verachtung und Missachtung des demokratischen Prinzips zum Ausdruck kommt, ist unfasslich!

  3. schon wieder ein armer verwirrter migrant,
    der durch den brutalen assimilationsdruck
    der herrschenden bevölkerungsmehrheit, zu
    solchen affekten gezwungen wurde.
    dies beweist den inhumanen umgang der
    europäischen gesellschaft mit ihren wertvollen
    gästen.
    der schuld-irrtum wurde wieder bewusst
    provoziert !

  4. Ich glaube es war anders: M. zu den Weibern: AI isch fick euch alle beide“!
    Dann sahen die Mädels sein Teil: 2mm. Daraufhin:starkes Gelächter! D a s wwar ihr Fehler!
    Das sollen die Briten gefälligst in Kauf nehmen!

  5. Lachen? Na dann ist alles klar, das ist natürlich völlig haram. Sofortiger Freispruch. C.Roth Lichterketten organisieren.

    Andreas

  6. #5 Andreas61 (23. Mai 2009 14:34)
    C.Roth Lichterketten organisieren.
    —————————————–

    wäre schön, wenn diesmal eine lichterkette
    rund um den globus zu realisieren wäre.

    das würde der ganzen welt demonstrieren, was
    es bringt, über andere schweinsgemein zu lachen.(der arme arme ali-mann !)

  7. Ich spare mir Schäuble oder andere zu zitieren die den Islam und seine Anhänger als Bereicherung verkaufen.

    Die Spirale dreht sich immer schneller…

    Helfen wir durch verteilen von Flugblättern mit. Wer ist dabei? Bundesweit. Aktuell den Widerspruch gegen die Münchner Moschee.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  8. sagt mir bitte jemand wieso solche Leute als „Asylbewerber“ in unseren Staaten sind?

  9. #12 Sveriges_fana

    Das Asylrecht gehört längst abgeschafft! Asyl sollte nur noch als Gnadenrecht gewährt werden, wer sich dann weigert nachprüfbare Angaben zu machen hätte dann keine Chance mehr. Außerdem könnte man bei ungebürlichen Verhaltens sofort den Asylaufenthalt beenden. Jetzt tanzen den Behörden die Schmarotzer doch auf der Nase rum, siehe den 500er-Todesraser aus Algerien. Allen west-europäischen Ländern hat der millionenfache Asylmißbrauch jedenfalls gewaltigen Schaden zugefügt.

  10. #13 BePe (23. Mai 2009 15:03)
    Bitte das Asylrecht nicht abschaffen!Möglicher-
    weise muß ich in wenigen Jahren mit meiner Familie nach dem Ausruf der Islamischen Bundes-
    republik Deutschland in „Restdeutschland“
    (Deutsche Enklave in MeckPomm)Asyl beantragen.

  11. >i>Nachdem er beide getötet hatte, zerrte er sie ins Schlafzimmer und vollzog mit beiden Geschlechtsverkehr. Ali war der Polizei bereits vor der Tat als sexueller Gewaltverbrecher bekannt, dennoch wurde er nicht ausgewiesen.
    Der Mörder gab bei der Verhandlung an, er hätte das Verbrechen im “Affekt” begangen, weil seine Freundin ihn “ausgelacht” habe.

    Das verlängerte Rückenmark funktioniert immer. Ein IQ unter Grenzdebilität kann hier nicht steuern. 1400 Jahre Inzucht. Die Probleme nehmen mit mohammedanischer Einwanderung und Akzeptanz mohammedanischer Sitten zu, weil sie (die Mohammedaner)die Relativierungslücke 1a für sich ausnutzen.
    Eben das „Law of unintended Consequences“.

    Außerdem gab der Mörder mal wieder gar nichts an, sondern sein Anwalt. Anwälte potenzieren die Probleme, in dem sie jedem Gestörten ihre Sicht der Dinge aufdrücken. Weil es ihnen kurzfristig Kohle und einen Freispruch für die Schnitzliste (jeder Freispruch eine Kerbe) verschafft.So wie dieser ungenannte Anwalt, der erfreulicherweise scheiterte:

    „Die Verteidigung bat, von einem minderschweren Fall auszugehen, da die Kenianerin aus einem anderen Kulturkreis stamme und nicht gewusst habe, an wen sie sich wenden sollte. Dem folgte das Gericht nicht; schließlich sei die Frau bereits seit März 2007 in Deutschland gewesen.“

    http://www.welt.de/hamburg/article3762373/Bewaehrungsstrafe-fuer-Findelkind-Mutter.html

  12. Klar…Mohammed hat lediglich das getan, was der Muslim am Besten kann: töten und f***en.

  13. Nochmal:

    Nachdem er beide getötet hatte, zerrte er sie ins Schlafzimmer und vollzog mit beiden Geschlechtsverkehr. Ali war der Polizei bereits vor der Tat als sexueller Gewaltverbrecher bekannt, dennoch wurde er nicht ausgewiesen.
    Der Mörder gab bei der Verhandlung an, er hätte das Verbrechen im “Affekt” begangen, weil seine Freundin ihn “ausgelacht” habe.

    Dafür haben alle Verständnis. Er ist ein Opfer der Umstände. Wir können ihn nicht verurteilen. Es ist nett hier im Westen. Alles geht. Kommt alle. Etwas Knast ist nicht schlimm. Hier ist alles Human. Knast ist wie draußen. Einheimische haben etwas und alles zu verlieren. Wer kein Einheimischer ist und nichts zu verlieren hat, kann pervers sein. Er hat alles zu gewinnen. Einen Knasturlaub in Einheimischstan. Samt Wasserklo. Mein Staat, der mich zu einem hohen zivilisatorischen Standar erzieht, erzieht parallel zu mir Menschen zu einem niedrigen zivilisatorischen Standard. Und versorgt sie grundgütig wie mich.
    Jetzt könnte ich anfangen zu grübeln…

    ICH WERD NOCH IRRE

  14. Hach, so eine „turbulente Beziehung“ zu einem Kameltreiber ist doch was total geiles — denk ich mir wenigstens so, als Mann.

    Wenn man eine völlig runtergekommene Christen-Schlampe ist, dann wird man es gerne ertragen, wenn einen der Muselmann mal so richtig rannimmt, durchknallt.

    Mit den Folgen, dem hypertrophen Ehrgefühl und der leicht gesteigerten Eifersucht der Bereicherer muss man dann wohl leben.

    Cheers!

  15. #17 Schlernhexe (23. Mai 2009 15:22)
    Super-Rede!!!Hier in BUNDESMUSELSTAN würde sie
    als rechtsextreme Nazifrau tituliert werden.

  16. #19 Babieca (23. Mai 2009 15:29)
    Bitte werde nicht irre.Vielleicht wollen die
    Polit-und Medingrößen das wir „Grübelnden“irre
    werden und einen kollektiven Suizid begehen.
    Halte durch,tue ihnen diesen Gefallen nicht,Du bist nicht alleine!!!!(Satire-Ende)

  17. Nachdem er beide getötet hatte, zerrte er sie ins Schlafzimmer und vollzog mit beiden Geschlechtsverkehr.

    Ich weiss, das klingt jetzt furchtbar spießig…

    … aber ist das nicht irgendwie gefährlich?

    GV mit blutüberströmten Leichen?

    Hat die Polizei den mutmaßlichen Täter auch vorschriftsmäßig medizinisch untersucht?

    Oder ist es diesen Brit-Rassisten schei..egal, ob sich der verzweifelte junge Mann einen tödlichen Virus eingefangen hat?!?

    Ich finde, wir Deutsche können von unseren europäischen Nachbarn noch viel lernen.

    Das deutsche Bundesministerium für Familie & Gebärmaschinen-Subventionierung sollte unverzüglich zwei großzügig finanzierte Aufklärungskampagnen starten:

    Punkt 1:
    Vor dem Schächten bitte immer einen ausreichenden Vorrat an Kondomen anlegen, denn HIV überträgt sich bevorzugt über den Austausch von Körperflüssigkeiten.

    Der Anblick von Blutfontänen und dampfenden Körpergewebe kann zudem eine stark aphrodisierende Wirkung haben!

    Einem Gerücht zufolge soll sich ja vor vielen Jahren bereits ein großer religiöser Führer nach einer Massenhinrichtung mit den Witwen der Opfer vergnügt haben. (Das hat aber nichts mit dem Islam zu tun)

    Punkt 2:
    Integrationsfördernde und Muffti-kulturell ausgerichtete Kurse des DLR zum Thema „Erste Hilfe bei Stichverletzungen“:

    Jeder unserer neuen Mitbürger sollte wissen, dass bei Atemstillstand nicht spontaner Geschlechtsverkehr, sondern eine Mund-zu-Mund-Beatmung durchzuführen ist.

    PS.: Ich mach jetzt ne kleine Radtour mit meiner besseren Hälfte.. Dank PI bin ich ja schon gut auf Touren…

  18. Man mag es nicht mehr lesen. Man will diese immer gleichen, dumpfen, degenerierten FRESSEN nicht mehr sehen. Aber das ist leider die Zukunft.

    Oh Gott!

  19. #21 nowhereman (23. Mai 2009 15:33)

    #17 Schlernhexe (23. Mai 2009 15:22)
    Super-Rede!!!Hier in BUNDESMUSELSTAN würde sie
    als rechtsextreme Nazifrau tituliert werden.

    Bei uns hat man langsam genug von marokkanischer Kulturbereicherung
    Hier ein par „Einzelfälle “

    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2009/05/italien-schwangere-frau-mihandelt-von.html

    Deutschlandistan hat offensichtlich noch nicht genug islamische Kulturbereicherung.Anstatt über die italienischen Politiker zu lamentieren, sollten doch Böhmer und Co unsere Schätze und Talente übernehmen, Berlusconi würde sogar die Reisespesen übernehmen

  20. >Nachdem er beide getötet hatte, zerrte er sie ins Schlafzimmer und vollzog mit beiden Geschlechtsverkehr.<

    Selten etwas derart widerliches gehört!

    Bleibt die Frage, wieso sich Frauen immer wieder so etwas antun lassen.
    Ich hätte mich rechtzeitig gewappnet, um den Kerl im Zweifelsfall um zwei hängende Drüsen ärmer zu machen!

  21. Wann sind eigentlich Wahlen in GB? Ich denke nach den Wahlen ist der Spuk mit Multi-Kusche in GB vorbei.
    Dann kommt die BNP an die Reihe.

  22. #27 Karenzmann

    Ich habe mir gerade das BNP-Parteiprogramm durchgelesen.
    Ich würde diese Partei ohne wenn und aber sofort wählen!
    Sowas brauchen wir in Deutschland auch.

  23. Ich fordere mildernde Umstände für den jungen Mann. Auf Grund seiner Herkunft konnte er doch gar nicht wissen das es verboten ist junge Frauen zu schlachten. Man sollte ihn erst einmal in eine Kur schicken nach dem was er mitgemacht hat.

  24. #30 pilotmen (23. Mai 2009 16:44)

    Man sollte ihn erst einmal in eine Kur schicken nach dem was er mitgemacht hat.
    ——————————————

    man könnte ihm entspannungs-badezusätze in
    den knast schicken !

    sorry: ich depp. vielleicht macht er ja gar
    keinen knasturlaub !

  25. Man stelle sich die Szene vor: Der Mohammedaner vollzieht den Verkehr mit den Leichen, deren Geschlechtsteile er zuvor mit dem Messer zerstümmelte. Wahrlich ein Blutbad.

    Der eigentliche Sklandal: Die Behörden wissen um die Perversin des Mohammedaners und lassen ihn unbehelligt mitten in einer europäischen Stadt leben.

  26. “ Die Damen hätten ja die Wohnung wechseln können. “ Wird Brigitte Zypries ( SPD Bundesministerin der Justiz } zu diesewr Angelegenheit wahrscheinlich sagen.

  27. #33 oldie (23. Mai 2009 17:40)

    ” Die Damen hätten ja die Wohnung wechseln können. ” Wird Brigitte Zypries ( SPD Bundesministerin der Justiz } zu diesewr Angelegenheit wahrscheinlich sagen.

    erstens das und des weiteren, hätten sie sich
    auch mühe geben können, den talentierten
    mann ehrlich zu integrieren.
    der hätte sicher schnell eine tolle
    metzgerkarriere gemacht.

  28. bei einer solchen Tat bleibt kein Platz für Zynismus. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, die islamische Ideologie produziert
    genetische und moralische Inzucht. Wer diese Leute importiert oder gewähren läßt ist mitschuldig an den begangenen Verbrechen. Europa als Beute der islamischen Horden? Ein Alptraum.

  29. #35 Castellio (23. Mai 2009 17:56)
    bei einer solchen Tat bleibt kein Platz für Zynismus…
    —————————————

    sorry: aber zynismus ist manchmal ein ventil
    das man braucht. bei solchen unglaublichkeiten.
    kein tier käme auf so eine idee ! ! !

  30. Sorry, aber kann man solchen Dreckschweinen nicht einfach eine Giftspritze geben!!!

    Ich halt es echt einfach nicht mehr aus, egal wo man irgendwas mit Mord und Totschlag liest, handelt es sich um solche Typen.

    Ich kann sowas nicht mehr Menschen nennen denn das sind bei mir alle keine mehr.
    Und unsere Idioten schauen dem ganzen noch tatenlos zu.

    Alle regen sich wegen einzelnen Moscheen auf, was soll der Sch****, die sollen doch mal sagen um was es geht!!
    Aber anscheinend traut sich das echt keiner von den Politikern.

    Der Inhalt der Moscheen ist das Übel, der Glauben und die Menschen die mit sowas leben und solche Doktrin (Koran) auch noch toll und anbetungswürdig finden gehören allesamt rausgeschmissen!!!!

    Ende der Durchsage … Ich muss kotzen!!!!

  31. Geht es nur mir so, oder widern diese elenden Dreckskerle euch auch immer mehr an?
    Angesichts solcher Typen finde ich es bedauerlich, dass wir keine Todesstrafe mehr haben.

  32. War doch sowieso nur ein Verbotsirrtum.

    Woher sollte der arme Mann denn wissen, dass man das in Deutschland nicht darf?

  33. Leider bekommt er nun auf Staatskosten ein Leben in Einzelzelle mit WC, Fernseher, Laptop, Rundumverpflegung, medizinischer Versorgung und Psychotherapie.

    Rattenknast in Marokko! Das wäre das richtige.

  34. Wenn ich mal rothströbeln darf.
    Der Fall ist doch eindeutig: Die Frauen waren rechtsextrem und islamophob. Deshalb haben sie sich in sein Messer gestürzt – mehrmals. Und anschließend zum GV gezwungen …

    Jeder stramme Antifa-Depp wird das unterschreiben

  35. Ich möchte diesen „Ali“ wirklich mal kennenlernen!

    Insbesondere deshalb, weil ich bei mir auf dem Grundstück die Möglichkeit habe, mich mit Ali völlig ungestört austauschen zu können – ohne Risiko, dass die Nachbarn etwas Lautes hören oder sonstwas mitbekommen würden… 😉

    Der Vorteil läge ganz klar darin, dass dem rechtschaffenden Steuerzahler langjährige Prozess- und Haftunterbringungskosten erspart blieben…

    Bei Gott: Die Investition von .25ct für eine 9mm Para wäre mir die Sache mit Ali echt wert!

  36. Man sollte Claudia Toth von Leichenschau zu Leichenschau zerren.

    Ob ihr dann was klar würde ?

  37. 3 Monate bedingt und 100 Euro Busse…

    Scherz beiseite, die Richter und Behörden welche verfügten, dass er nicht abgeschoben wird, müssen wegen Beihilfe zum Mord mitangeklagt werden!

Comments are closed.