Etwa 1.000 muslimische Immigranten aus Syrien, Pakistan und Afghanistan randalieren in Athen, schmeißen Fensterscheiben ein und demolieren Autos, weil ein griechischer Polizist angeblich den Koran eines syrischen Kaffee-Besitzers genommen und auf den Boden geworfen habe, wonach er anschließend mit dem Fuß darauf getreten sei. Der Polizist habe des „Heilige Buch“ damit „zerstört“.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

125 KOMMENTARE

  1. Seit wann brauchen Muselmanen einen Grund zum randalieren? Die „Würdigung“ des Korans, wie es ihm gebührt, ist höchstens ein willkommener Rechfertigungsgrund dieser mittelalterlichen Meute.

  2. Ich gehe davon aus, dass das nicht so war (Unschuldsvermutung gilt auch für Polizisten) Natürlich kanne es auch sein, dass es sich beim dem Polizisten um einen Stasi-Mitarbeiter handelt.

  3. das bild ist wirklich klasse 😀
    ne Spaß bei Seite, im irak werden Bibeln verbrannt und die beschweren sich weil Ihr Buch mal auf dem Boden gelegen hat …

  4. wer links wählt, wählt bürgerkrieg in 50 jahren!!
    denn die lassen das gesindel ja zu hauf herein.

  5. Der Polizist wird wohl Personenschutz brauchen. Übrigens sind die Kommentare unter dem Originalartikel interessant. Sehr viele aus USA und Kanada.

  6. Manchmal komme ich mir vor wie in dem Film „Das Leben des Brian“. Dort gibt es die berühmteSteinigungsszene, wo jeder mit Steinen beworfen wird, der das Wort „Jehowa“ in nden Mund nimmt. Gleiches scheint wohl im Islam für das Wort (oder alles was damit zu tun hat) „Koran“ zu gelten.

  7. Mir fallen noch ganz andere sachen ein wie mit diesem Pamphlet umzugehen wäre…

  8. Ich kann die Randale nicht billigen. Daß dies weiters in einem Gastland geschieht, potenziert die Dreistigkeit und Unverschämtheit der Chaoten.

    Ich verstehe allerdings die Empörung dieser Menschen, wenn der Vorfall tatsächlich sich wie beschrieben zugetragen hat.

    Der Athener Polizist hätte dann zumindest einen schweren Fehler begangen und eine Ungehörigkeit. Denn es ist nicht korrekt, zu beschädigen, was einem Mitmenschen etwas bedeutet.

  9. Die Muslime müssten langsam doch mal bemerken das sie die ganze Welt hasst.(Und das auch zurecht!). Abartiges Gesindel.

  10. Natürlich ist die Reaktion völlig übertrieben. Aber ein Polizist hat nicht auf der Religion anderer Leute herumzutrampeln.
    Als Privatperson darf er das gerne tun, aber nicht in Ausübung seiner Funktion.

  11. Die „Gründe“ sind immer die selben.

    Ein deutscher Junge, der abends alleine unterwegs und unbewaffnet ist, wird von 10 bewaffneten Jugendlichen ein wenig krankenhausreif „gezüchtigt“, weil er angeblich ausländerfeindliche Parolen abgelassen hat.

    Hier geht ein vermutlich christlicher Polizist in ein syrische Cafe (eigentlich schon schlimm genug), trinkt dann aber keinen Kaffee, sondern sucht gezielt nach dem Buch der Bücher.
    Dann hat er es endlich gefunden, reißt, obwohl er alleine ist, vor aller Augen einige Seiten raus und tritt dann auch noch drauf.

    Stunden später sind hunderte XXX (sorry, die kotzen mich mittlerweile so an, dass jedes eingesetzte Wort zu freundlich wäre) auf der Straße, um das einzig produktive, was sie wirklich können zu demonstrieren, nämlich Zerstörung auf der ganzen Linie.

    Wenn die erste, von Musels selbst angezündete Moschee brennt, wird es übel.

  12. @ #10 Kolonialist (22. Mai 2009 11:04)

    Dann gibts auch kein Problem mit der neuen Vermarktungsidee:

    Klopapierrollen mit Koranversen drauf.

  13. @ #11 Lamm (22. Mai 2009 11:07)

    Wenn die erste, von Musels selbst angezündete Moschee brennt, wird es übel.

    hat es schon gegeben: im Irak

    Aber die Ermittler (US?) sind ihm auf die Schliche gekommen, weil die Moschee eine Videoüberwachung hatte.

  14. Hat schon nmal ein Rentner gemacht. Der hat dafür eine Bewährungsstrafe bekommen.

  15. Jou solche Menschen brauchen wir hier:

    „Zudem sprach sie sich dafür aus, die Unterscheidung zwischen Deutschen und Ausländern im Grundgesetz aufzuheben. Dies könne «ein Zugewinn an Rechtsklarheit und ein Symbol der Integration sein», schrieb Zypries.“

    http://www.netzeitung.de/politik/deutschland/1362039.html

    Naja, dann noch die Homoehe gleichstellen – Herz was wilslt Du mehr!!!! „Zum 60. Jahrestag der Grundgesetz-Verkündung hat Bundesjustizministerin Brigitte Zypries mehrere Verfassungsänderungen ins Gespräch gebracht. In einer Beilage der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Freitag) forderte die SPD-Politikerin einen besseren Schutz für gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften. Solche Partnerschaften verdienten nicht weniger Respekt und rechtliche Anerkennung als Ehepartner und deshalb «sollte hier das Grundgesetz ergänzt und neben der Ehe auch die eingetragene Lebenspartnerschaft geschützt werden».“

    Ja und unsere Musels haben sich auch noch beschwert:

    „Der Zentralrat der Muslime kritisierte unterdessen verbreitete Zweifel an der Verfassungstreue deutscher Muslime. «Für eine große Mehrheit der Muslime in Deutschland ist es eine Selbstverständlichkeit, Bürger dieses Staates zu sein und auf dem Boden der Verfassung zu stehen», betonte der Generalsekretär Aiman A. Mazyek im «Tagesspiegel» (Freitag).“

  16. http://schnellmann.org/UM_Victorious_with_Terror.html

    „Dialogue Between Civilizations?“, Page 250 „… It takes only a handful of determined militants to subdue and take hostage a large number of unwary civilians. Muhammad boasted, ‚I have been made victorious with terror,‘ Sahih Bukhari Volume 4, Book 52, Number 220 and Muslims follow his example …“

  17. #9 predator66 (22. Mai 2009 11:03)
    „Die Muslime müssten langsam doch mal bemerken das sie die ganze Welt hasst.(Und das auch zurecht!). Abartiges Gesindel.“

    Sie wollen mit aller Gewalt einen weltweiten Krieg.

    Von mir aus können sie den haben.
    Je schneller er kommt, um so schneller ist er vorbei.

  18. An#15 MozartKugel (22. Mai 2009 11:15)

    … mein Klopapier ist mit Koransuren bedruckt. Ich benutze es täglich zum “Gebet”…

    Wie oft betest Du täglich?
    Sind Deine Gebete lang?

  19. Ach ist mir der Polizist sympathisch! Er hat meine Vollste unterstüzung! Und an alle Musels und Linken Gutmenschen: So wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch wieder zurück!

  20. Was zum Teufel machen etwa 1.000 muslimische Immigranten aus Syrien, Pakistan und Afghanistan in Athen?

    Haben die Griechen keine AK-47 mehr?

  21. #15 MozartKugel (22. Mai 2009 11:15)

    Gib mich mal die Quelle für solch ein Kloran-Papier!

    Ich würde auch gleich tausend Rollen bestellen!

    Ein Sparvorschlag:

    Benutzen Sie ihr Klopapier beidseitig
    Der Vorteil liegt auf der Hand

  22. Unsere Muselfreunde erkennen nicht die ganz alltäglichen Vorteilen des Korans:
    Jeder Christ sollte ein solcher kaufen und auf dem Klo deponieren, damit sich nach dem Verrichten, auch die folgende Tätigkeit Befriedigung im höchsten Massen bescheren kann….
    Gut hat der Cop gemacht, und das Bild zu Artikel speichere ich mir gleich als Desktophintergrund.

  23. #22 elohi_23:

    Was zum Teufel machen etwa 1.000 muslimische Immigranten aus Syrien, Pakistan und Afghanistan in Athen?

    Haben die Griechen keine AK-47 mehr?

    Diese Frage ist unverständlich. Oder anders formuliert: Was zum Teufel machen Hundertausende muslimischer Immigranten aus Syrien, Pakistan und Afghanistan in Berlin, Köln, Hamburg, Frankfurt, München und selbst in deutschen Kleinstädten?

    Na, was denn schon?

    Sich breitmachen, Kinder am Fließband zu produzieren, sich von den Einheimischen alimentieren zu lassen und fehlende Moscheen reklamieren. Und ganz nebenbei Europa für die Machtübernahme des Islams vorzubereiten.

    Ist die Frage damit erschöpfend beantwortet? 😉

  24. Der eigentliche Grund für die Zuwanderung ist doch die Kinderaemut in diesem Land.
    Davon gehen all diese Diskussionen aus.
    Beschwert euch doch bei den gebärunwilligen Politik/Karrierefrauen und den ach so fruchtbaren Homoehepaaren.

    Es haben immer die Starken überlebt und die Evolution wird das auch in Zukunft nicht ändern.

    Dieses Europa steht Kopf und wird in der jetztigen Form nicht weiterbestehen. Die Bevölkerung wird doch schon massiev mit Hilfe der ÖR-lichen darauf eingeschworen.
    Islam ist Frieden; äh… und na klar Döner macht schöner ich hab ne Zwiebel auf nem kopf und bin ein Döner……………..

    Versuchen sie mal in einem Restaurant ein Eisbein oder ein Schnitzel Holstein zu bekommen.

  25. OT: Man beachte den Kommentarbereich in der WAZ zu den vereitelten Anschlägen in NYC. Nur die Verschwörungstheoretiker sind erwünscht, alle anderen Kommentare werden von den Prakti… Moderatoren durch den schönen Standartsatz

    Dieser Kommentar entsprach nicht den Nutzungsbedingungen und wurde daher entfernt!

    ersetzt, und das ist fast die Hälfte aller Kommentare. Da wird erst das wahre Ausmaß an Zensur deutlich, die in solchen Portalen betrieben wird.

    http://www.derwesten.de/nachrichten/2009/5/22/news-120459737/detail.html

  26. #15 MozartKugel:

    mein Klopapier ist mit Koransuren bedruckt. Ich benutze es täglich zum “Gebet”.

    Igittigitt.

    An meine Haut lasse ich dieses Dreckszeug niemals kommen, nicht mal in gedruckter Form.

  27. #22 elohi_23 (22. Mai 2009 11:28)

    Leute wie du sind der Grund, dass Europa kaum noch eine Chance gegen den islamischen Pöbel hat. Mit deinen Gewaltphantatsien wirst du ganz sicher nie die Mehrheit der Bevölkerung für den Kampf gegen den Islam gewinnen können und dein fundi-christliches Geschwafel ist genauso schädlich.
    Bei deinen Aussagen muss man sich wirklich fragen, ab du noch Herr deiner Sinne bist.
    Was ist dein Ziel?
    Den Islam in die Schranken zu weisen, oder möglichst viele Menschen davon zu überzeugen, dass Islamkritiker Geisteskranke sind?

  28. #27 Axiom

    Was zum Teufel machen Hundertausende muslimischer Immigranten aus Syrien, Pakistan und Afghanistan in Berlin, Köln, Hamburg, Frankfurt, München und selbst in deutschen Kleinstädten?

    Manche veranstalten friedliche und bereichernde Schießwettbewerbe in deutschen Innenstädten:

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/128309/index.html

    Eingabe: 21.05.2009 – 11:50 Uhr

    Schüsse in Kreuzberg – Tatverdächtiger festgenommen – Polizei sucht Zeugen
    Gemeinsame Pressemeldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin

    Friedrichshain-Kreuzberg

    Wie berichtet, hatte am Sonntag, den 17. Mai 2009 gegen 2.30 Uhr ein zunächst unbekannter Täter auf öffentlichem Straßenland in der Manteuffelstraße Ecke Oranienstraße in Berlin-Kreuzberg mehrfach auf den Geschädigten geschossen.

    Der am Arm, am Bein und am Oberkörper getroffene Constantinos D. überlebte den Angriff.

    Zeugenaussagen und intensive Ermittlungen führten die Ermittler auf die Spur eines 31-jährigen. Selcuk O. wurde am Montagnachmittag durch Zielfahnder des Landeskriminalamtes vorläufig festgenommen.

  29. @32 lord voldemort

    Sehe ich auch so. elohi_23 hat sich hier mal als Christ geoutet. Der Unterschied zum IslaMIST scheint aber nur in der Anbetungsform zu liegen(nicht Mohammed sondern Jesus); die Praxis des tägliches Lebens ist die eines IslaMISTen…nämlich HASS

  30. 4 rittergunnibert (22. Mai 2009 10:59) wer links wählt, wählt bürgerkrieg in 50 jahren!!
    denn die lassen das gesindel ja zu hauf herein.

    @rittergunnibert

    erst in 50 jahren??? wenn die entwicklung so weitergeht (wirtschaftskrise und planlose ungezügelte invasion von ungebildeten analphabeten aus sämtlichen unterentwickelten ländern) dann krachts schon in 5-10 jahren.

  31. #32 lord voldemort (22. Mai 2009 11:50)

    Was ist dein Ziel?
    Den Islam in die Schranken zu weisen, oder möglichst viele Menschen davon zu überzeugen, dass Islamkritiker Geisteskranke sind?

    Ich möchte auf die Aussagen von @elohi_23 nicht weiter eingehen, aber wie stellst du dir denn eine Lösung des Problems vor? Mit den Mohammedanern einen biologisch angebauten Kräutertee trinken und sie bitten, unser Land doch freiwillig zu verlassen???

    Einen „moderaten (Euro-)Islam“, der sich in unsere Gesellschaft integrieren läßt, gibt es nicht (vgl. Aussagen des Türkenführers). Damit reduziert sich die mögliche Auswahl auf „wir“ oder „sie“.

    Europas spartanische Optionen

  32. #39 Plondfair

    Ich sehe es genauso, friedlich und demokratisch werden wir noch nicht mal die Intensivstraftäter aus dem Land/Kontinent bekommen.

    Ich möchte jetzt elohi_23 auch nichts unterstellen, bzw. kommentieren, aber selbst wenn die Griechen diese Waffen nicht haben/einsetzen, die „Klientel“ hat im Ernstfall mit Sicherheit genügend davon.

  33. An #32 lord voldemort (22. Mai 2009 11:50)

    … Leute wie du sind der Grund, dass Europa kaum noch eine Chance gegen den islamischen Pöbel hat …

    Auch wie schön von DIR. Hätte ich nie gedacht, dass ich für Europa verantwortlich bin.

    Gott sei Dank, dass es Leute wie dich gibt, dass alles besser wissen.

    … Mit deinen Gewaltphantatsien wirst du ganz sicher nie die Mehrheit der Bevölkerung für den Kampf gegen den Islam gewinnen können und dein fundi-christliches Geschwafel ist genauso schädlich …

    Wir werden sehen, was sich am Ende in Wirklichkeit durchsetzt.
    Du mit deinem Gelaber oder ich mit meinem Geschwafel?

    … Bei deinen Aussagen muss man sich wirklich fragen, ab du noch Herr deiner Sinne bist…

    Aus meiner Sicht JA – ich bin der Herr meines Lebens. Es sei denn, DU weißt es besser!

    … Was ist dein Ziel? …

    Durch Zuspitzung meiner Aussagen die Menschen in Europa wach zu rütteln.

    … Den Islam in die Schranken zu weisen, oder möglichst viele Menschen davon zu überzeugen, dass Islamkritiker Geisteskranke sind?…

    MEIN ZIEL Eist es: den ISLAM zu vernichten!
    Entweder wird der ISLAM vernichtet oder der ISLAM vernichtet uns!!!

    Den ISLAM kann man nicht reformieren!!!

    Übrigens: Wir werden die Menschen in Europa über die Gefahr des Islam nie überzeugen können. Dafür sind wir zu schwach und wir verfügen nicht über entsprechenden Medien.
    Der ISLAM selbst wird die Aufgabe für uns übernehmen und zwar durch noch mehr Gewalt – davon bin ich überzeugt!

    Erst wenn jeder Bürger in Europa an eigener Haut die Brutalität des ISLAM spürt, dann werden die Menschen wach. Eher nicht!

    Somit kannst du in Ruhe mein Geschwafel als Ausdruck meiner kranken Seele betrachten.
    Damit kann ich sehr gut leben.

    Aus meiner Sicht sind Menschen wie DU zwar bemüht etwas Positives zu bewirken, aber ihr seid definit naiv. Auf EUCH hört ja keiner!

    In der jetzigen Welt kann man sich nur durch rohe Gewalt Geltung verschaffen – sagte Wladimir Putin! Er muss es ja wissen. Schließlich ist er laut Gas-Gerd der reine Demokrat.

  34. OT:

    Kein Chatten und Flirten auf Facebook für Muslime in Indonesien: Islamgelehrte halten das für schädlich und haben es den Gläubigen verboten. Sie riefen Facebook und andere Soziale Netzwerke wie Friendster auf, „unzüchtiges und pornografisches“ Material zu löschen. Andernfalls wollten sie darauf hinwirken, dass die Websites ganz blockiert würden, warnte Nahdlatul Ulama, die größte muslimische Organisation Indonesiens, heute.

    Mehrere hundert Gelehrte hatte sich in Magetan auf Ostjava getroffen, um über die erstaunliche Popularität der Websites zu diskutieren. Sie fürchten um die Moral junger Indonesier.

    „Sich über Facebook, Friendster oder andere zu verständigen ist nur erlaubt, wenn es den Islam förderlichen Absichten dient“, sagte der Sprecher der Gruppe, Abdul Muid Shohib. „Zum Beispiel, um jemandem zu helfen. Klatsch und Tratsch und andere unislamische Aktivitäten sind verboten.“ Nach Angaben des Online-Diensts Alexa ist Facebook die populärste Website in Indonesien.

    ORF

  35. Diese armen Illegalen in Griechenland. Ohne Wasser und Strom in Ghettos und alle kraftlos und unterernährt, wie man von Gutmenschen erfahren kann.

    Wenn aber jemand ihr Märchenbuch schändet wird randaliert. dafür reicht die Kraft.
    Ich lehne dieses Märchenbuch ab. Dies sollte man auch öffentlich dokumentieren. Das PI-Foto über diesem Artikel ist schon gut, nur werden die wenigsten Moslem wohl erkennen, dass es sich hierbei um eine Toilette handeln soll, sehen ihre Toiletten in der Regel ja anders aus.

    Eigentlich müsste man ein grünes Buch nehmen und videodokumentiert verbrennen oder zerreissen. Sollen sie sich aufregen und die hässliche Fanatikerfratze zeigen. Vielleicht wird auch der Gutmensch wach, wenns eigene Auto brennt

  36. #16 Koltschak (22. Mai 2009 11:21)

    Auch die restliche Schei**e, die diese Hochverräterin abgesondert hat, rechtfertigt bei tatsächlicher Umsetzung sofortigen Widerstand in jedlicher Form!

    http://jungefreiheit.de/Single-News-Display.154+M5037de7417c.0.html?&tx_ttnews%5BbackPID%5D=&tx_ttnews%5Bmode%5D=single

    Wahrscheinlich wollen sie sich nun endgültig zur Partei der Nicht-Deutschen machen und ein paar Homo-Stimmen nehmen sie natürlich auch gerne mit…

    Daß solche Unpersonen im Land des DEUTSCHEN VOLKES wirklich Ministerämter etc. bekleiden, erfüllt mich mehr und mehr mit Trauer und absoluter Unfassbarkeit!

  37. An #35 Karenzmann (22. Mai 2009 12:00)

    So einen Schwachsinn hätte ich von DIR nicht erwartet.

    Mich mit einem Islamisten gleich zu setzen ist – vorsichtig gesagt – unfair.

    Warum? An meinen Händen klebt kein Blut!

    Du bist ein Träumer.
    Träumt schön weiter. Früher oder später wird es auch für DICH ein böses Erwachen geben.

  38. Die Griechen sind auch ein traeges Volk, sie lassen gern andere die Arbeit machen, jeder meochte moeglichst nur geniessen und irgendwie seinen Lebensunterhalt zusammen bekommen, am liebsten ohne Arbeit, auf jeden Einwohner dort kommen 2 Restaurants und Cafes, man moechte es sich einfach gemuetlich machen, bei dem schoenen Wetter -360 Tage im Jahr – Probleme werden ausgeblendet, bis sie direkt aufs Auge treffen, ich habe dort gelebt, in Athen, die Mentalitaet studiert und hautnah erlebt, sie lieben das Spiel mit dem Geld, Geld aus Geld ist der Traum aller Griechen, leider sind sie auch Opfer besserer Pokerpartner geworden, deshalb sind diese Aktionen dringend erforderlich, sonst verpennen auch die ihre ach so beschworene Demokratie.
    Noch vor wenigen Tagen sagten Freunde am Telefon, dass die Krise an Greichenland vorbei gehe, weil man keine riskanten Geschaefte eingegangen sei, und Probleme mit Sozis und Musels seien nur ein paar Durchgeknallte, die man aber unter Kontrolle habe, fuer die Psyche und Gesundheit eine eigentlich gute Einstellung, aber dafuer ist dann der Ueberraschungseffekt um so dramatischer, wenn es einen dann doch trifft.

  39. Den Griechen hilft nur eine Strafe, nämlich die Ausreise zurück in die muslimischen Länder!

  40. #45 Bad Religion (22. Mai 2009 12:47)

    Meintest Du etwa sowas ?
    Das giebt es immer wieder, wird gelöscht, wird wieder neu reingestellt, wird wieder gelöscht usw. seit Jahren.!““““““““

    Dieser feundliche Brandstifter hatte wirklich einen guten Schutzengel dabei, wenn ihr aufmerksam dieses Video betrachtet, haette es ihm Hand und Gesicht zerfetzen koennen, er haelt die soeben entleerte Plastikflasche voller hochexplosiver daempfe kopfueber in die Flammen, was sagt uns das ?
    Es gibt einen Gott, und er ist bei den Kaepmfern fuer das Gute, der Koran ist somit bewiesenermassen Teufelswerk !!!

  41. 41 & 44 elohi_23

    „MEIN ZIEL ist es: den ISLAM zu vernichten!“

    Nimms bitte nicht persönlich.

    Die Moslems haben ihre Sicht der Dinge und die Chisten ebenso.
    Wer mag zu entscheiden wer Recht hat? Die Christen glauben sie seien im Recht – ebenso die Moslems.

    Wie würdest Du reagieren, wenn Moslems sagen „MEIN ZIEL ist es: das Christentum zu vernichten“?
    Gestern haben wir uns -zu Recht- über das gekreuzigte Schwein aufgeregt.
    Heute wird der Koran im Klo dagestellt.
    Wenn eine Bibel im Klo liegen würde, würden wir uns -wieder zu Recht- aufregen.

    Ich persönlich finde beides nicht gut. Weder Koran noch Bibel im Klo.
    Viele Menschen identifizieren sich mit diesen Büchern.

    Jemand oder irgend etwas zu „vernichten“ bedeutet Zerstörung & Gewalt.
    Ich bin grundsätzlich gegen Gewalt(sogar als Nicht-Christ) und Du solltest es auch sein, wenn Dir die wunderbare Lehre Jesu etwas bedeutet.

    Meiner Meinung nach sollten Moslems sich hier klar und deutlich zum Grundgesetz bekennen.
    Es sollten keinerlei Ausnahmen und Sonderrechte für Moslems geben(keine Burka, Kopftuch, Polygamie, Schächtungen, Schulunterricht, Schwimmunterricht, Burkini etc.).
    Die deutsche bzw. europäische Leitkultur sollte hier den Ton angeben.
    D.H. auch das dem Machtanspruch durch Megamoscheen ein Riegel vorgeschoben wird.
    Die deutschen Staatsangehörigkeit zu erlangen sollte erschwert werden und sollte wieder bei kriminellen Handlungen entzogen werden können.
    Arbeitsunwillige und Anpassungsunwillige sollten umgehend in ihre Heimatländer abgeschoben werden.

    Sei gegrüßt

    Der Karenzmann

  42. Die Aktion der Musels ist logischerweise alles andere als angemessen und vielleicht ein Vorgeschmack auf das weitere auch bei uns. Vielleicht haben sie auch nur darauf gewartet so einen Grund bennen zu können.

    Nichts desto trotz, ist die Provokation des Polizisten -nichts anderes ist das gewesen, falls es kein Versehen war- überflüssig und für einen Christen ungehörig! Man tritt auch nicht auf Bibeln herum!

    http://www.blaulicht-blog.de

  43. #1 Karenzmann

    Ich sehe das ganz ähnlich!
    Zudem sollte der Islam nicht mehr unter den Schutz der Religionsfreiheit fallen, da er keine Religion, sondern eine komplette Ideologie mit Allmachtsanspruch darstellt und somit mit dem GG unvereinbar ist.
    Arbeitlose und kriminelle Ausländer vor die Tür zu setzen, würde schon einen Großteil der Musels aus Europa entfernen.

  44. An #53 lord voldemort (22. Mai 2009 13:31)

    Du machst Deine Arbeit gut. Ich wünsche DIR viel Erfolgt dabei (ist nicht ironisch gemeint).

    Doch ich mache meine Arbeit auf meine eigene art und weise. Ich bin auch nicht alleine!

    … Du hast mir gestern auch nicht auf meine Frage geantwortet, WER denn den blutigen Kampf WANN und WO austragen soll …

    Hängt von ein paar Faktoren ab!

    …Aber vielleicht weißt du ja etwas, was ich nicht weiß. In diesem Fall bitte ich dich dein Wissen mit mir zu teilen …!

    Aber nicht übers Internet!

  45. 1 Karenzmann (22. Mai 2009 13:14)

    Du darfst es ruhig auch persönlich nehmen. Ich bin nicht der Gott des jüngsten Gerichts und deswegen weiß ich genau, dass ich nicht in der Mitte stehe, weltentrückt und über alle Dinge. Ich stehe auf diese Seite, auf unsere Seite. Und der Koran auf der anderen Seite. Ist dir klar, was ich dir sagen will?

    Ich kann mich nicht gleichzeitig in zwei Rollen hineinfühlen: in die meine und in die meines Gegners. So was verlangt man normalerweise auch nicht. Wie bist du überhaupt auf die Idee gekommen, das von uns zu verlangen? Meinst du, die Moslems tun sich je in unsere Lage versetzen und dass sie deswegen mehr Rücksicht auf uns nehmen, dass sie das Sprichwort kennen und anwenden, das du uns hier gerade verklopfen willst (Was du nicht willst, dass andere dir antun…)

    Nö. Ich muß mich nicht in denen versetzen und habe ich es auch nicht mehr vor, bis die Moselms in der ganzen Welt nicht zeigen, dass sie so was auch gegen uns praktizieren. Wir haben das lange genug getan. Ich war mein ganzes Leben bis vor 3 Jahren der perfekte Gutmensch und hatte nichts als bedingungsloses Verständnis für alle Moslems.
    Jetzt sind die Moslems im Zugzwang. Jetzt sollen sie erst mal anfangen, sich in uns zu versetzen. Bis dahin gibt es weiterhin Kloran-Geschichten.

  46. #6 KDL (22. Mai 2009 11:00)

    …Gleiches scheint wohl im Islam für das Wort (oder alles was damit zu tun hat) “Koran” zu gelten.

    „Kloran“, so viel Zeit muß sein.

    Ich bin gerade dabei einen Sticker mit einem Schwein zu entwerfen, das die Seiten Kloran füllt. Die Museln werden sich sicherlich freuen, Kinder- und Kamelschänder Mohammed so gut getroffen zu sehen. Ärger gibt das eher auch keinen, ist schließlich keine Karrikatur sondern Realität.

  47. #55 elohi_23

    Aber wie machst du deine Arbeit?
    Was sind die Ergebnisse?
    Kann man von deiner Vorgehensweise lernen?
    Woher bekomme ich die Infos, die du übers Net nicht preisgeben willst?
    Viele Fragen!
    Antworten?

  48. An #51 Karenzmann (22. Mai 2009 13:14)
    … Jemand oder irgendetwas zu “vernichten” bedeutet Zerstörung & Gewalt. Ich bin grundsätzlich gegen Gewalt (sogar als Nicht-Christ) und Du solltest es auch sein, wenn Dir die wunderbare Lehre Jesu etwas bedeutet …

    Ich bin auch für friedliche Lösungen aller Probleme. Aber im Falle des ISLAM sehe ich leider keine friedliche Lösung mehr in Sicht. Es ist wie mit dem Faschismus. GröFAZ wurde nicht durch Friedenspolitik besiegt sondern durch Tränen und Blut. Ist ja schrecklich, aber wahr.

    Und die Geschichte lehrt uns: der ISLAM respektiert nur starke Gegner!
    Die Friedenspolitik ist für den ISLAM nur Anzeichen von Schwäche!
    Und die wunderbare Lehre Jesu bedeutet mir viel, aber den Begriff „Frieden um jeden Preis“ lehne ich ab!

    Außerdem bin ich davon überzeugt, dass man präventiv agieren muss und nicht so lange warten, bis uns der ISLAM bis an die Wand drück!

    Es gibt die Zeit des Friedens und des Krieges.
    Zurzeit stehen alle Weichen auf einen Krieg.
    Selbst der US-Präsident Obama bereitet uns auf blutige Zukunft vor.

    Oder hast DU das noch nicht mitbekommen?

  49. An #58 lord voldemort (22. Mai 2009 13:54)

    Viele Fragen!
    Kommt die Zeit, dann kommen auch die Antworten.

  50. Thousands of immigrants, many from Muslim countries, cross into Greece illegally every year seeking a better life in the West. Trapped in legal limbo, most have no jobs, live in squalid conditions and are often arrested for minor crimes.

    Illegale Muselgranten in Griechenöand sind arbeitslos. Leben daher ärmlich. Werden schon für kleinkriminelle Handlungen verhaftet. Mir kommen die Tränen!

    Rights groups accuse predominantly Orthodox Christian Greece of not doing enough to protect immigrants.

    Mein Tränenfluss wird zum reißenden Strom!

    … an officer took a customer’s Koran, tore it up, threw it on the floor and stomped on it.

    Dieser unerschrockene Polizeibeamte sollte eine Medaille für Zivilcourage verliehen bekommen!

  51. Thousands of immigrants, many from Muslim countries, cross into Greece illegally every year seeking a better life in the West. Trapped in legal limbo, most have no jobs, live in squalid conditions and are often arrested for minor crimes.

    Illegale Muselgranten in Griechenland sind arbeitslos. Leben daher nicht im Luxus. Werden schon für kleinkriminelle Handlungen verhaftet. Mir kommen die Tränen!

    Rights groups accuse predominantly Orthodox Christian Greece of not doing enough to protect immigrants.

    Mein Tränenfluss wird zum reißenden Strom!

    … an officer took a customer’s Koran, tore it up, threw it on the floor and stomped on it.

    Dieser unerschrockene Polizeibeamte sollte eine Medaille für Zivilcourage verliehen bekommen.

  52. @ #8 BUNDESPOPEL

    Ich verstehe allerdings die Empörung dieser Menschen… Denn es ist nicht korrekt, zu beschädigen, was einem Mitmenschen etwas bedeutet.

    Mal angenommen, ich fände die Rassenlehre der Nazis schlüssig und würde A.H. bewundern (NB: erwartet jetzt hier jemand ein Distanzierungsritual? Didi der Schneider vielleicht??). Dann hätte ich sicher ein gepflegtes Exemplar von „Seinem Kampf“.

    Würdest du allen Ernstes das Buch mit Achtung und Respekt behandeln – aufpassen, dass es nicht runterfällt oder schmutzig wird?

    Und wenn wir nun die Inhalte der beiden Bücher vergleichen:
    Wo ist der Unterschied? Liegt er wirklich nur darin begründet, dass die Nazi-Ideologie nicht als Religion vermarktet wurde?
    Ziehe das Sakrale aus dem Koran ab – was bleibt?
    Füge der Lehre des A.H. die Annahme hinzu, er sei ein Prophet Odins – was entsteht?

    Man sollte vielleicht einmal ganz allgemein über den Begriff ‚Religion‘ nachdenken. Der hängt hier im Lande schief.

    Übrigens: zur Überschrift:
    „Muslimaufstand wegen Fußtritt auf den Koran“

    Macht mal den Selbsttest: Was würdet ihr als allererstes denken, wenn ihr zu einem PI-Artikel folgende Überschrift findet:

    „Christenaufstand wegen Fußtritt auf die Bibel“

    Brauche ich wohl nicht zu kommentieren.

    Und einen passenden Anlass hätte es auch gegeben: vor ca. 1-2 Jahren wurden Mitarbeiter eines Bibelverlages in der Türkei bestialisch abgeschlachtet – es wurden ihnen sogar bei lebendigem Leib die Gedärme rausgeschnitten, wie Ermittler hinterher noch klären konnten.
    Und nun vergleichen wir das mal mit einem Fußtritt …

  53. Es zeugt von einem ungetrübten Demokratiebewusstein, wenn man die Ideologie des Islams ganz einfach rechtsstaatlich verbieten will und dann aufgrund dessen Menschen, die dieses Gesetz nicht befolgt ausweist.
    Es gibt einige Märchen, die das Böse ohne Gewalt besiegten, Schneewitchen, Rotkäppchen (trotz „Rot“), Hänsel und Gretel, Froschkönig, Zwergnase………………

    Wie es mit Gewalt geht, dem empfehle ich die „Geschichten aus 1001 Nacht“, sorry, aber bitte nicht die adaptierten Kindermärchen bestellen, sondern wirklich die Erwachsenenversion.

    Es wird mit Sicherheit eine 3. Weltkrieg geben, danach ist entweder die ganze Welt islamisch, oder ab Eintritts des Friedens ist wirklich jede Religion verboten und zwar ohne Ausnahme.
    In dem sekundären Fall hätten wir gewonnen.

  54. @ 64 le Waldsterben

    Abenteuerlich ihre Argumentation, Kommentator. So können Sie mir ja nun jeden Schinken unter die Nase halten, von Lady Chatterly bis zum Doktor Faustus.

    A geh´, am Teppich bleiben, bitte sehr …

  55. #12 Lamm

    Sehe ich auch so.
    An der Glaubwürdigkeit von Muselanten ist grundsätzlich zu zweifeln. Die können nicht mal den Mund aufmachen, ohne zu lügen.

    In Pakistan soll auch mal ein Kloran im Straßengraben gefunden worden sein. Da wütete anschließend der Mob auch ganz gezielt.

    Hier war nur ein Vorwand erfunden worden, um den Muslim Rage Boy (TM) zu spielen.
    Ein Miteinander mit Muselmanen ist nur möglich, wenn sie stets die Knute im Nacken spüren. Dann kuschen sie auch. Wenn sie die Knute vermissen, steigen sie Dir aufs Dach.
    Das ist halt so bei einer Sklavenpsychologie. Die kennen das nicht anders.

  56. Rechtschreib- und Tippfehler könnt ihr wie immer behalten, aber selbst ich als Frau und wirklicher Gutmensch bezweifle eine absolut rechtsstaatliche und friedliche Lösung.

    Wobei es tagtäglich schon Opfer genug gibt,

    „..die Geringsten unter ihnen vermissen nur ein Handy und ein intaktes Jochbein“……..

  57. Toller Bericht!

    Da sei was drauf geschissen!

    Worauf?

    Such Dir was aus! Im Artikel stehen doch genug Dinge auf die man scheissen kann!

    PS: Das ist die Art sich auszudrücken, mit der übrigens Morzart am Besten klar kam.

  58. @58 Kybeline

    Wo schrieb ich etwas von Rücksichtsnahme?
    Vielleicht meintest Du auch meine Rücksichtsnahme der religiösen Gefühle(Koran im Klo)?
    Ich meine, wenn wir solche Bilder bringen sind wir nicht besser als diejenigen, die ein gekreuzigtes Schwein bringen.
    Und wo ist dann noch der Unterschied?

    Ich schrieb etwas von europäischer Leitkultur.
    Von der Abschaffung aller Sonderrechte und Privilegien, die Moslems sich hier erlauben.
    Das GG sollte das Maß aller Dinge sein und nicht der Koran oder die Scharia.
    Wem das nicht passt, der sollte in sein Heimatland gehen.
    Dieses kann aber nur im gesamtem Europa funktionieren.

    @61 elohi_23

    „Es gibt die Zeit des Friedens und des Krieges.
    Zurzeit stehen alle Weichen auf einen Krieg.
    Selbst der US-Präsident Obama bereitet uns auf blutige Zukunft vor.

    Oder hast DU das noch nicht mitbekommen?“

    Warum immer gleich so aggressiv?
    Ich bekomme -trotz meines hohen Alters- noch so einiges mit. Auch wenn bei mir so langsam der Kalk rieselt. 🙂

    Ich persönlich werde mich immer für den Frieden einsetzen. Ich bin kurz nach dem Krieg aufgewachsen -ohne Vater- meine Mutter mußte wegen mir hungern.
    Kriege bringen nur Leid und treffen meist nur Unschuldige.
    Menschen, die leben wollen.
    Eine europäische Leitkulutur mit europäischen Werten kann uns nur vor der Islamisierung retten.
    Kriege werden uns -mit unserer modernen Feuerkraft- alle vernichten und niemand wird von ihnen profitieren.

    Das der Islam eine Ideologie ist, die nicht zu tolerieren ist, darin sind wir uns wohl alle hier einig.
    Nur mit der Wahl der „Waffen“ haben wir unterschiedliche Ansichten.

    Seid beide gegrüßt

    Der Karenzmann

  59. und wovon träumt Ihr nachts ??

    Es geht in 50 Jahren los ?? in 10 Jahren ??

    aja und was it wenn die Türkei dann tatsächlich am 01.01.2013 inner EU ist ?? auch schon aus Wahlkampftaktischen Gründen zu D-BW Wahl 2013 ??

  60. 53 Karenzmann (22. Mai 2009 13:14)

    41 & 44 elohi_23

    “MEIN ZIEL ist es: den ISLAM zu vernichten!”

    Nimms bitte nicht persönlich.

    Die Moslems haben ihre Sicht der Dinge und die Chisten ebenso.
    Wer mag zu entscheiden wer Recht hat? Die Christen glauben sie seien im Recht – ebenso die Moslems.““““““““““““

    HALLO KARENZHEINE-ICH ENTSCHEIDE HIER UND HEUTE AUCH FUÜR DICH MIT, weil du scheinbar ganz am Anfang eines Erkenntnisprozesses stehst —
    WIR HABEN RECHT-DIE NICHT-DIE BEGRÜNDUNG FINDEST DU – INDEM DU HIER !“ MONATE ZURÜCK BEGINNST UND ANFÄNGST DEIN HIRN ZU NUTZEN:

    DIE MUSELS MÜSSEN WEG-DAHIN, egal mit welchen Mitteln, ALLES ist erlaubt, denn sie sind Pest und Cholrea zugleich, siegen sie hier in unseren Breitengraden, gehen wir alle unter, weil sie allein niemals überlebensfähig sind, sie haben noch nie´mals ohne Raub und Mord ihre Familien ernähren können- WIR HABEN RECHT – DIE HABEN KEINERLEI RECHTE, KEINE – DENN SIE HABEN ES IN IHREM KLORAN GESCHRIEBEN, ES IST EINE EINDEUTIGE KRIEGSERKLÄRUNG, WER SIE AUCH NUR IM ANSATZ UNTERSTÜTZT, macht sich mitschuldig, überwiegend vorsätzlich in Bezug auf unsere Volksverräter und deren SA -Brigaden . Sie ALLE gehören abgeschafft, egal wie, denn das Gesetz ist auf unserer Seite, GG und Naturgesetz. Wer nicht meiner Meinung ist SCHWEIGE oder stelle sich zwischen die Feinde, jeder hat die freie Wahlund ist verantwortlich für seine Entscheidung!

  61. “Zudem sprach sie sich dafür aus, die Unterscheidung zwischen Deutschen und Ausländern im Grundgesetz aufzuheben. Dies könne «ein Zugewinn an Rechtsklarheit und ein Symbol der Integration sein», schrieb Zypries.”

    Klar! Wehrpflicht für …Ausländer – oder was?

    Die sollern doch Deutschland gleich ganz abschaffen…

  62. Karenzheini meine ich-denn es sind genau diese Heinis, die Mitschuld tragen an Toten und Verletzten hier in unserem Land…am Untergang unserer Nationen…es ist schon alles gesagt und geschrieben, es ist unnötige Energie, wir müssen sie effektiver einsetzen, als spielt weiter mit solchen Chaoten.

  63. ich versuchs nochmal in einem Beispiel für Kitakinder, ein Bankräuber, der in schwerer finanzieller Not die Bank überfällt, ein paar Menschen dabei umlegt um seine Schulden zu zahlen, die Familie zu ernähren, ein Stück Land zu kaufen um dort ein Ausbildungscentrum für Bankräuber zu errichten, hat auch seine Sicht der Dinge…vielleicht nützt dieser Denkanstoss?!

  64. #53 Karenzmann:

    „Die Moslems haben ihre Sicht der Dinge und die Chisten ebenso.
    Wer mag zu entscheiden wer Recht hat?“

    Die christlichen Inhalte sind absurd, widersprüchlich und falsch. Das ist erweisen und es gibt dazu genug an Literatur.

    Der Islam ist noch blödsinniger, noch unhaltbarer und aberwitziger, aber dazu noch eine komplette Ideologie mit allem drum und darn, gewaltbereit bis zum Selbstmord…

    In der islamishcen Gesellschaftsordnung haben Menschen wie ich nicht zu existieren. Folglich betrachte ich den Islam als Feind.

    Was Athen betrifft: Diese 1000 Leute haben halt einfach gezeigt, wie sie sie die „Kuffar“ schätzen.

    Ginge es nachmir, hätte ich die vom Militär mit Vollautomatischen Waffen komplett platt machen lassen.
    Das wäre dann der letzte Aufstand dieser Art gewesen.
    Wir haben schon längst den „Krieg in unseren Städten“, aber der Prozess seines Voranschreitens ist ein schlechender.

    Bürgerkriesähnliche Zustände sind heute schon „normal“ – was soll dann in 25 Jahren los sein?

    Wir sind schon soweit, dass holländische Politiker, israelische Filmemacherinnen usw. nicht mehr nach England einreisen dürfen. Und und und und…

    Europa rennt seinem Untergang entgegen. Da muss man nicht fragen, ob nun Moslime oder Christen den „richtigen“ Unsinn glauben.

    Beides ist Unsinn, aber die Chrsiten der Gegenwart zeigen ein anderes Verhalten als Mohammedaner, die bis heute keine aufklärung kennen und kulturell seit Mohammed nach wie vor in der Steinzeit leben.

  65. Wer sind diese Götzenanbeter eigentlich wirklich? Sie beten in Mekka einen Ausserirdischen Stein an und müssen ihn
    Küssen. Ein Symbolische Kontaktaufnahme.

    Auch der Vatikan hüttet diese „Schätze“aus
    dem All. Der denkende weltoffene Mensch mit
    unsagbarer Toleranz und Weltoffenheit ist
    es nicht. Er ist nicht der Götzenanbeter.
    Diese blöde Ausgeburt Namens „Religion“
    bringt uns alle noch um. Wir erblicken neue
    Dimension nicht nur durch Teleskope und
    „Augen“ im All, der weltoffene Mensch beginnt
    eine „höhere Bewusstseinsebene“ zu erreichen
    und beginnt Kosmologisch zu denken. Diese
    Stein anbetende Bande will uns davon abhalten.
    Es erscheint wirklich alles wie eine riesen-
    grosse Verschwörung. Alle Tendenzen sehen
    düster aus. Der explosionsartige Anstieg der
    Weltbevölkerung näher sich einen sehr
    kritischen Punkt. Ein logisches herangehen
    und betrachten an die Probleme der Welt und
    der Zukunft der Menschen ist ohne starke
    Schmerzen und ohne große Erschütterung im
    Bewusstsein gar nicht mehr möglich.

    Unser Staat projiziert dieses Bild wunderbar mit der Umgang unserer Güter und Werte. Ein
    Herr Schr*der sitzt in Russland, ein Herr
    Fisch*r mach einen auf Klug in Amerika und
    schauen lachend auf den Trümmerhaufen, den
    Sie nach den Jahren 1998-2005 hinterlassen
    haben. Und die Grünen schauen ganz verdutzt
    und denken sich: Haben die denn nichts
    gemerkt? Die Politik, wenn man das so
    schimpfen darf, vermittelt wirklich schon ein
    sureales Bild alla Augsburger Puppenkiste.
    Der daraus resultierende Diskurs wird immer
    kontroverser. Familien die sich mit ihren
    Ängsten und Nöten auf die Strasse stellen
    werden beschimpft, bedroht, diskreminiert
    und auf einer unglaublichen Weise als
    rechtes „Pack“ durch die Medien geprügelt.
    Man wird vom Staat nicht nur gefühlt in
    eine rechte Ecke gedrängt, mitllerweile
    sogar körperlich. Das erwachen wird böse
    sein.

    Mike

  66. #11 elohi_23 (22. Mai 2009 13:57)

    Ich bin auch für friedliche Lösungen aller Probleme. Aber im Falle des ISLAM sehe ich leider keine friedliche Lösung mehr in Sicht.

    Das ist der Punkt. Auch Sie denken weiter.
    Seit langer Zeit schon kläre ich auf, investiere meine Zeit, habe mich engagiert. Aber irgendwann kommt der Punkt, wo man ein Fazit ziehen muss, wo man erkennen muss, dass man damit nicht mehr weiterkommt, auch wenn Aufklärung das Wichtigste ist, um Bewusstsein zu schaffen, um auch damit letztendlich in einer Demokratie Wählerpotential zu erlangen, damit die richtigen Strategien und Veränderungen geschaffen werden können.

    Denn ich habe noch die Hoffnung, dass sich auf demokratischem Wege etwas ändern kann (Karenzmann hat es gut beschrieben, aber leider wird ja nichts dergleichen umgesetzt, im Gegenteil), denn wir alle verabscheuen Gewalt, wir wollen es den Musels nicht gleichtun, denn wir sind Abendländer und setzen auf unsere Kultur, auf die Säulen unserer Kultur.

    ABER: Wenn diese Säulen eingebrochen sind (unsere säkulare Gesellschaft leugnet seine kulturellen Wurzeln, hat ihr religiöses Fundament verloren), dann regiert die Indifferenz, die Orientierungslosigkeit mit der Folge des Einknickens vor anderen Kulturen – anstatt die eigene zu verteidigen, sich auf diese zu berufen.

    Ein Volk, das seine Wurzeln leugnet oder vergessen hat, das auf seine eigene Kultur scheisst (sorry!) und dieser keinen Wert beimisst, kann nur in den Augen der anderen (= die Muslime) schwach sein. Die Muslime verachten uns dafür. Ja, diese Art der Appeasement-Politik ist Schwäche. Man muss also erkennen, wo jeder Dialog sein Ende haben muss, wo man begreift, dass jedes Entgegenkommen nicht mehr zwecks eines friedlichen Nebeneinanders fruchtet.
    Vor allem: Man muss erkennen, wo und wann man überrannt wird, wo das Entgegenkommen in die Selbstzerstörung führt. An diesem Punkt sind wir jetzt. Die Appeasement-Politik muss begraben werden, die Schwäche muss erkannt werden.

    Wie gesagt, ich habe noch eine Hoffnung. Sollte diese Hoffnung am 27.9. zerstört werden, dann beginnt die Anarchie, dann beginnt ein Bürgerkrieg – nach einem langen schleichenden Prozess, der uns vollends in die Dekadenz geführt hat…, weil die Eliten versagt haben, denn ihr Entgegenkommen bedeutet für die Moslems Schwäche, ihre Toleranz Selbstverleugnung und ihre ständigen Beschwichtigungen und Zusagen fehlender Stolz auf die eigene Kultur mit all ihren Errungenschaften der Freiheit, Demokratie, Menschenrechte und -würde – wie sie im Juden- und Christentum und im Humanismus der Renaissance – fussend auf die altgriechische und römische Antike – gelehrt wurden.

    Ich bin auch nicht bereit, all dieses aufzugeben, einzutauschen gegen eine faschistische Politideologie. Ich bin es auch meiner Familie schuldig, nie mehr Faschismus zuzulassen. Ehe der islamische Faschismus regiert, werde ich kämpfen. Auch als Christ darf ich mich wehren, denn ich habe vorher meine Friedfertigkeit bewiesen, und ich darf mich wehren, ich muss nicht zulassen, dass der Islam uns vernichtet.

    Allerdings will ich den Islam nicht vernichten, ich habe mit vielen Muslimen gesprochen. Der Islam, an den 1,3 Milliarden Menschen glauben, wird man nicht vernichten können. Man kann die verirrten Muslime aufklären und überzeugen, man kann sich auch wehren und verteidigen (nirgendwo steht geschrieben, dass ich zuschauen muss, wie Muslime meine Familie angreifen), man kann – den Muslimen gleich – Stolz zeigen, aber man muss wissen, was man verteidigt und dazu muss man sich erst einmal zu seinen kulturellen Wurzeln bekennen, die Kraft verleihen. Die geschichte beweist es, denn das alles ist nicht aus dem Nichts entstanden, sondern hat Schweiss und auch Blut gekostet, nur diese Menschen wussten, wofür das Blut geflossen ist, sie hatten eine Idee, sie hatten Herzblut, das nun im Sumpf eines geistigen 68er-Vakuums sowie einer islamischen Gewaltherrschaft versickern könnte…, wenn wir uns nicht wehren, auch mit Gewalt, wenn man uns dazu zwingt. Ich hoffe auf eine Kursänderung, so dass dieses niemals geschehen muss, dass ich mich niemals derart verteidigen muss.

  67. Vielleicht kann mir mal einer der Verteidiger dieser kriminellen Schwarte namens Koran mal erklären, weshalb ich (als Nichtmuslim) ein Buch respektvoll behandeln soll, in dem Christen, Juden und Nichtgläubige als Affen, Schweine und sonstige Ziele muslimischen Hasses bezeichnet werden?

    Sind wir Europäer denn völlig verrückt geworden, dass wir uns derartige Frechheiten bieten lassen und diesen Hass-Schinken noch nicht indiziert haben?

    Mein Kompliment an diesen griechischen Polizisten!

  68. #33 columbus2020 (22. Mai 2009 15:43)

    ..wenn sie mich als Schwein sehen, werden sie mich als verdammtes Wildschwein kennenlernen…

    lol…. und mich als „kreuz-und-quer-fahrende“ Wildsau…

  69. An #81 westerner (22. Mai 2009 15:32)

    Ich bin voll Deiner Meinung.

    Wir dürfen uns auch nicht von den Atheisten entmutigen lassen.

  70. Bürgerkrieg in 50 Jahren (sh #4)?? Dann wäre ich 101. Ich gehe davon aus, dass ich ein Betroffener dieses Bürgerkriegs sein werde. Mit deutlich unter 100…

    So kriegt das schärfste Waffengesetz der Welt eine ganz neue Bedeutung: Entwaffnung der Ehrlichen. Und wir gehen nicht mal zum Kampf“sport“. So ’ne Kacke. Da wird eine rechnerisch satte Mehrheit (von der sich zumindest der guteste Teil zur anderen Seite gesellen wird) nicht besonders hilfreich sein.

  71. 75 columbus2020

    „DIE MUSELS MÜSSEN WEG-DAHIN, egal mit welchen Mitteln, ALLES ist erlaubt, denn sie sind Pest und Cholrea zugleich, siegen sie hier in unseren Breitengraden, gehen wir alle unter, weil sie allein niemals überlebensfähig sind, sie haben noch nie´mals ohne Raub und Mord ihre Familien ernähren können- WIR HABEN RECHT – DIE HABEN KEINERLEI RECHTE, KEINE“

    Das lasse ich mal unkommentiert und spricht weder für Deinen Inellekt noch für Deine Wertvorstellungen, die Du angeblich verteidigen willst.Deine Wertvorstellungen sind eher vergleichbar mit der Taliban z.B.
    Mit anderen Worten müssen wir die Moslems mit „Pest und Cholrea“(deine Worte) vergleichen(die vergleichen uns ja auch mit Affen und Schweinen) und selbst blutige Moslemmethoden anwenden, weil wir die besseren Menschen sind?
    D.h. wir wenden Moslemmethoden mit Christenkreuz an?
    Wir entrechten(DIE HABEN KEINERLEI RECHTE…deine Worte) sie und „alles ist erlaubt“.
    Praktisch machen wir sie dann zu Dhimmis(wir müssen uns nur noch einen christlichen Begriff einfallen lassen)?
    Nö, ohne mich. Dafür ist Jesus nicht gestorben. Dafür diente er nicht als Vorbild.
    Dafür ist mir die humanistische Lebensweise in Europa zu wertvoll.
    Ich will keinen Faschismus um den Islamfaschismus zu bekämpfen.

    Noch einmal:
    -Für mich gilt das GG nicht irgendwelche Gewaltvorstellungen, die übrigens ein Fressen für unsere linken Leser sind.
    -Als Demokraten sollten wir demokratische Mittel und Wege finden und gehen.
    -Europäische Werte sollten als Leitkultur gelten.
    -Es sollten keine Sonderrechte für Moslems hier gelten, sondern genau die gleichen Gesetze wie für alle Bürger(so wie es eigentlich auch im GG gedacht war).
    -Symbole der Machtübernahme wie Großmoscheen mit Minaretten sollten verboten werden.
    -Burkas, Kopftücher sollten hier verboten sein. Warum sollen wir türkischer sein als die Türkei?
    -Schächtungen, Vielehen, Burkinis in Schwimmbädern, islamischer Schulunterricht hier etc.-all das sollte verboten werden…d.h. keinerlei Sonderrechte, sondern nur das was allen Bürgern hier zusteht.
    -Wer sich nicht anpasst, sich nicht anpassen will, nicht arbeiten will und nicht willens ist Deutsch zu lernen sollte gehen oder gegangen werden.
    -Es sollte erschwert werden die deutsche Staatsangehörigkeit zu erlangen.
    -Bei kriminellen Handlungen ist diese Staatsangehörigkeit wieder abzugeben und diese Personen sind in ihre Heimatländer abzuschieben.
    -Ein deutliches Bekenntnis zum GG wäre von Moslems zu verlangen.
    -Islamische Parteien sollten hier in Europa verboten werden

    Als Columbus hättest Du sicher nicht Amerika entdeckt, selbst nicht wenn die Santa-Maria dort aufgelaufen wäre.

    meint zumindest

    Der Karenzmann

  72. #83 columbus2020
    Schönes Bild. Hatte der Keiler gerade einen Mohamedaner Bereichert ?

  73. #87 Karenzmann
    Sehr Löbliche aufzählung, aber viel zu viele „Sollte’s“, die Realität sieht leider anders aus, womit Ihre Sollte’s reines Wunschdenken bleiben. Leider.
    Europa hat Fertig 🙁

  74. Der Polizist verdient einen Orden, der hat lediglich Extremistische Konterbande beschädigt.

  75. Was sind das nur für bedauernswerte Menschen, die eine im Delirium entstandene Ansammlung von Unsinn und Gehässigkeiten als heiliges Buch verehren?

  76. 89 Bad Religion

    Dann müssen solche Leute wie Herr Wilders -auch in Deutschland- an die Macht und aus dem „sollte“ wird ein Gesetz.
    Wir haben es in der Hand. Wählen gehen und CDU, SPD und Grünen die rote Karte zeigen und nicht immer weiter diese Parteien wählen weil Opa die schon gewählt hat.
    Die werden schon ihr Parteiprogramm ändern, wenn die merken, dass denen die Wähler scharenweise davonlaufen. Wenn es ums Geld geht, wird schon ein Mutiger aufstehen und sich drehen wie das Fähnchen im Wind.
    Man hat es doch auch bei Herrn Uckermann gesehen. Früher CDU Mitglied-heute Pro-Mitglied.
    Es gibt sie die Politiker mit Rückgrat(wenn auch nur wenige). Aber Mitläufer und Volksverräter soll man abwählen.
    Man sieht es doch in ganz Europa. Überall gruppieren sich islamkritische Parteien und Bürgerbewegungen. Solange die demokratische Wege gehen, haben diese meine volle Unterstützung. Deshalb nicht aufgeben. Es tut sich etwas.
    Menschen aufklären ist auch wichtig.
    Geht auf die Straße.
    Es ist mit friedlichen Mitteln zu schaffen. Ghandi in Indien, Südafrika und die ehemalige DDR haben es vorgemacht, dass Änderungen auch ohne Blutvergießen möglich sind.

    Europa hat noch lange nicht fertig.

  77. Ich halte Menschen, die so einen Unsinn verehren für geisteskrank. Schlimm wird, wenn sie ihren Wahn anderen Menschen unter Gewaltanwendung aufzwingen wollen.

  78. Wie? Das „Heilige Buch“ wurde zerstört? Bedeutet das, dass der Spuk nun vorbei, der Islam in Selbstauflösung ist? – Juhu, ich stelle schon man den Schampus kalt. – Hmm, Moment, vielleicht doch zu früh gefreut. 🙁

  79. #92 Karenzmann
    Wie gerne würde ich solche Leute wie den Herrn Uckermann in Höheren Positionen in der Deutschen Politick sehen und ich kann es kaum erwarten das endlich Wahlen sind, doch bis dahin werden noch einige Verleugnungskampenien der Terroristen … Äh ich meine Der Linken,Grünen,SPD,CDU,FDP,….gestartet, und was bleibt bei den nicht Aufgeklärten hängen ? Richtig, das sind doch die Nazis.
    Aufklären und auf die Strasse gehen, hab ich schon so weit betrieben das ich keine „Freunde“ mehr habe. Na gut, heute denke ich das waren niemals richtige Freunde, wenn selbst ein (damals bester Freund) Portugiese mir Ausländerfeindlichkeit unterstellt nur weil ich mich zur PRO Bewegung bekenne.
    Aber selbst wenn sich das Blatt noch einmal wenden sollte, glauben Sie wirklich das Integrationsunwillige sich so einfach wieder Abschieben lassen ? Ich denke nicht.

  80. Langsam gehen sie uns allen ernsthaft auf die Nerven.
    Syrien, Pakistan, Afghanistan… Was geben sie unserer westlichen Gesellschaft (ausser Unfrieden natürlich) ? Möchte es für jede einzelne dieser 1000 Personene gerne wissen ! Pfui ! Ab nach Hause.

  81. Man könnte den Koran auf Kacheln drucken und in Schweineställen verbauen.

    Ich habe auch schonmal überlegt ob man ihn als Bild in Kloschüsseln anbringen könnte.

  82. #48 lobo1965 (22. Mai 2009 17:30)
    War doch ein schönes Foto über diesem Artikel. Schade, dass es gelöscht wurde.

    Was war da denn? PI wird doch nicht jetzt anfangen zu kuschen!?

  83. @96 Bad Religion

    „Aber selbst wenn sich das Blatt noch einmal wenden sollte, glauben Sie wirklich das Integrationsunwillige sich so einfach wieder Abschieben lassen ?“

    Wenn die gesetzlichen Grundlagen dafür geschaffen sind, wird man denen keine Wahl lassen ob die bleiben wollen. Model wie in den USA und ihren illegalen Einwanderen wäre hier nicht schlecht.
    Oder in Kanada z.B. werden nur hochqualifizierte Menschen genommen, die auch finaziell über Wasser bleiben können und nicht dem Staat auf der Tasche liegen.
    Da fallen schon mal sämtliche Moslems weg.

    Ich werde zum 1. Mal die Reps bei der Europawahl wählen, kommunal werde ich Pro-NRW wählen und auf Bundesebene wieder die Reps. Früher habe ich CDU gewählt. Durch Schäuble ist diese Partei aber unwählbar geworden.

    Das mit Ihren „Freunden“ tut mir sehr leid. Aber bedenken Sie, dass nur tote Fische mit dem Strom schwimmen.

  84. Was machen die Buchverlage mit alten Koranausgaben, die nicht verkauft werden?
    Beerdigen? Verbrennen? Altpapierverwertung? Kompost? Vergraben? Verrotten? Oder…?
    Als Altpapier der Verwertung zuführen, daraus wird dann „………..“ gemacht!
    Bitte senden Sie ihre Vorschläge, wie der gedruckte Koran wiederverwertet werden kann, an PI!

  85. #101 Karenzmann
    Sorry aber im moment fehlen mir fast immer noch die Worte. Bin Geschockt wegen der Bilder aus München. Die dort zu sehende Horde wollen Sie allen Ernstes Gewaltfrei wieder Loswerden ? Jeder der das für möglich hält ist für mich ein Träumer, es wäre zwar wünschenswert aber für mich unrealistisch.
    Das mit meinen „Falschen“ Freunden braucht Ihnen nicht leid zu tun, letzten endes bin ich froh deren wahres Gesicht erkannt zu haben.
    Sie und ich Herr Karenzmann, haben ungefähr das gleiche alter, ich habe den Entschluss gefast Europa zu verlassen, bei Ihnen wird es auch nicht mehr lange dauern, Überlegungen in diese richtung hatten Sie ja schon. Würde mich Freuen wenn ich Sie eines Tages auf meiner Finca begrüßen dürfte.
    Muß jetzt erst mal aufhören zu schreiben, kommt im moment nix Vernünftiges bei raus, die Bilder aus München verfolgen mich, könt nur noch Kotzen. Eventuell bis Später oder Morgen.
    Europa hat Fertig 🙁
    Dütschland sowiso

  86. #42 elohi_23 (22. Mai 2009 12:18)

    Bravo, endlich Klartext gesprochen.

    Ganz Europa ist leider noch voll von diesen Traumtänzern(#33 lord voldemort), die auch dann noch mit den Moslems über Integration diskutieren wollen, wenn sie bereits röchelnd am Boden liegen.

    Siehe #19

  87. Wir müssen warten bis die ersten Deutschen oder einige unserer europäischen Nachbarn geschächtet oder enthauptet aufgefunden werden, dann sehe ich eine kleine Chance das sich hier was tut. Leider brauchen die Leute noch viel mehr auf die Fresse bis das Gehirn sich mal einschaltet.

    Ich kann es mir nicht vorstellen, dass diese devote Haltung auf Ewig bestehen bleibt. Aber anscheinend muss es erst wirklich zu schrecklicheren Sachen kommen. Wie können sich die europäischen Völker einfach so diese Trojaner ins Land holen und zuschauen wie sie immer mehr übernommen werden ?

  88. Wo ist eigentlich das schöne, aber zugegebenermaßen etwas provokante Aufmacherfoto geblieben?

    #102 pwm

    Tja in islamischen Ländern haben die Verlage tatsächlich Probleme mit unverkauften Zeitungen. Da in den Zeitungen regelmäßig Koransuren stehen, können diese nicht einfach entsorgt werden. Die Verlage unterhalten deswegen Lagerräume, wo die entsprechenden Seiten zwischengelagert werden.

  89. @ #5 elohi_23 (22. Mai 2009 18:27)

    Darf ich fragen, ob Du zur Zeit in Polen bist? Ich spiele nämlich mit dem Gedanken, nötigenfalls dorthin auszuwandern. Kurios! Zuerst wanderte meine Familie von Polen nach Deutschland ein, jetzt wandern wir wieder dorthin aus.
    Meine Familie stammt aus Kujawien-Pommern und Grosspolen.

  90. @Karenzmann

    Model wie in den USA und ihren illegalen Einwanderen wäre hier nicht schlecht.

    Was ist denn das Rezept der Amis?

  91. Hallo Karenzmann, nun habe ich erstmal einen langen Spaziergang gemacht, durch wunderschöne Landschaften mit sanften Hügeln, habe mich etwas beruhigt.
    Lies das hier von unserer Freundin-Eisvogel, sie kann sich besser ausdrücken als du und ich, meine Nerven liegen blank, wenn ich wieder von zertrümmerten Schädel – und Gesichtsknochen eine deutschen Burschen höre, meine Söhnehaben einen schweren Angriff in Berlin nur druch glückliche Zufälle überlebt, deshalb interessiert mich dein lauwarmes Gsülze nicht, es ist absolut realitätsfern, ich habe in einer Spezialeinheit gedient und Mördern dieser Gattung auf deutschem Boden gegenüber gestanden, im Blut der ermordeten Opfer, deshalb spreche ich aus meiner Seele, so es erlaubt ist – hier in vielen Worten hervorragend formuliert, was ich manchmal etwas kantig mit wenigen Worten zum Ausdruck zu bringen versuche:

    Liebe Moslems,

    Ihr und wir – wir sind Feinde. Wir finden es an der Zeit, dass wir das offen aussprechen. Viele ehrliche Menschen auf Eurer Seite haben das bereits getan, es wird Zeit, dass wir es Euch gleichtun.

    Wir sind dem Rat, den Ihr uns so oft gegeben habt, uns doch bitte mit dem Islam zu befassen, inzwischen gefolgt. Wir haben Obsession gesehen, wir haben Bat Ye’Or und Robert Spencer gelesen, wir haben die Videobotschaften Osama Bin Ladens sowie die Aussagen der Islam-Gelehrten aus aller Welt – insbesondere derer von der Al Azar Universität in Kairo – und Herrn Achmedinedschads zur Kenntnis genommen. Wir haben insbesondere während der so genannten Karikaturen-Affäre auch auf die sehr eindrucksvolle Stimme des einfachen islamischen Volkes gehört. Wir haben uns auch mit unserer gemeinsamen Geschichte befasst und unsere gottgegebene Vernunft benutzt, Parallelen zur Gegenwart zu ziehen.

    Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir uns für unser Verhalten, das wir an den Tag legten, als wir das alles noch nicht wussten, entschuldigen müssen. Es war unser Fehler, nicht Eurer, dass wir so lange interesselos und unwissend gegenüber Euch blieben. Wir entschuldigen uns auch dafür, dass wir Euch über lange Zeit hinweg mit einem “Dialog” belästigt haben, in dem Ihr über die Unwissenheit Eurer Dialogpartner gewiss zu Recht verärgert ward und in dem wir darauf beharrten, Euch zu etwas Christen-Ähnlichem “erziehen” zu wollen. Insbesondere entschuldigen wir uns für diejenigen unter uns, die den fürchterlich beleidigenden Begriff “Islamismus” geprägt haben, um die besonders Rechtgläubigen und Korantreuen unter Euch zu verunglimpfen. Der Versuch, Euch schulmeisterlich Eure eigenen Religion erklären zu wollen (”Islam heißt Frieden”) war ein unglaublicher Fauxpas, und wir verstehen daher, dass Ihr Euch häufig an unserer Arroganz gestört habt. Es ist in der Tat arrogant, sich die Religion anderer Menschen einfach so hinzubiegen, wie man sie gerne hätte. Dass Ihr Euch die Formulierung “Islam heißt Frieden” ebenfalls zu eigen gemacht habt, tragen wir Euch nicht nach – wissen wir doch, dass Euch Euer Prophet Mohammed höchstpersönlich empfohlen hat, zum Kunstgriff der Lüge ( Taqiyya) zu greifen, wenn Ungläubige zu stark sind, um militärisch unterworfen zu werden. Wer sind wir, Euch zu raten, Euch gegen Euren Propheten zu stellen!

    Wir anerkennen vorbehaltlos, dass Ihr während der vergangenen Jahrzehnte uns und unsere Kultur ausgiebiger studiert und besser verstanden habt als wir die Eure. Wir anerkennen auch, dass Euer Vorgehen – aus der Rückschau, wo wir Euer Ziel und Eure von Mohammed empfohlenen Methoden zur Erreichung dieses Ziels kennen – fast immer geradlinig war, während das unsere häufig einem wirren Trampelpfad glich.

    Nun, wir wissen inzwischen, was Ihr wollt. Ihr wollt das Dar al-Islam auf Kosten des Dar al-Harb ausbreiten und langfristig die Herrschaft des Islam über die ganze Welt installieren. Wir wissen auch, dass die Methode dazu Djihad heißt und wir sind nicht so dumm, zu glauben, Djihad bedeute ausschließlich Gewalt. Nein, so primitiv seid Ihr keineswegs. Der Djihad umfasst auch demographische Bemühungen, Migration, Da’Wa (Missionierung), Taqiyya (geschickte Lüge), den Djihad der Feder (Propaganda) und den Einsatz ökonomischer Mächt (Petrodollars). Wir glauben Euch sogar, dass es darüberhinaus auch noch einen inneren Djihad gibt, die individuellen Bemühungen, ein Allah-gefälliges Leben zu führen. Das ist Eure Privatsache, sie hat in unserem Dialog nichts verloren. Wir behelligen Euch auch nicht mit dem Inhalt unserer Gebete. Wir glauben aber natürlich nicht, dass das die einzige Bedeutung von Djihad ist. Wir sind nicht blind und dankenswerterweise stehen uns Eure heiligen Schriften zur Lektüre offen.

    Wir erkennen auch, dass es innerhalb Eurer Gemeinschaft unterschiedliche Ansichten darüber gibt, ob terroristische Gewalt derzeit ein probates oder eher kontraproduktives Mittel zur Erreichung Eurer Ziele ist. Wir möchten uns diesbezüglich nicht einmischen, strategische und taktische Fragen müsst Ihr untereinander ausmachen. Vielleicht beruhigt es Euch, dass wir unsererseits auch dazu übergehen, die Djihad-Abwehr unter rein strategisch-taktischen Gesichtspunkten untereinander zu erörtern und sie nicht mehr darauf ausrichten, welche Methode für Euch angenehmer ist, sondern nur darauf, welche für uns angenehmer und erfolgversprechender ist.

    Wir hoffen übrigens sehr, dass Ihr mit Hilfe des Verstandes, den Gott Euch gegeben hat, erkennt, dass uns Euer Ziel der weltweiten Islamisierung oder auch nur der Islamisierung Israels und Europas nicht zusagt. Wir müssen Euch leider mitteilen, dass wir dieses Ziel mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln verhindern wollen und werden. Wohlgemerkt: Wir wollen Euch nicht von diesem Ziel abbringen – es steht uns nicht zu, Euch religiös umzupolen und wir wissen auch, dass wir das auch dann nicht könnten, wenn wir es wollten. Wir wissen, dass Ihr stark im Glauben und gehorsame Diener Allahs seid.
    Wir werden Euch nicht weiter in Eure Zielsetzung reinreden, wir werden nur verhindern, dass Ihr das Ziel erreicht.

    Ihr wisst, das Ungläubige sich gegen Euch wehren. Islamische Kriegsherren der Vergangenheit wussten sehr wohl, dass die Ungläubigen nicht den Wunsch hegen, unter islamische Herrschaft zu geraten. Hätten sie das nicht gewusst, hätte sie ja keine bewaffneten Soldaten geschickt, sondern freundliche Missionare. Ihr wisst es auch heute noch. Wenn Ihr davon ausgingt, dass die Juden Israels eine Islamisierung Ihres Landes im Sinne eines islamisch beherrschten “Palästina” mit eventuell geduldeter reduzierter jüdischer Dhimmi-Bevölkerung wünschten, dann müsset Ihr sie nicht in die Luft sprengen oder mit Raketenangriffen und nuklearen Drohungen aus Teheran zermürben. Dann müsstet Ihr Ihnen einfach nur den Vorschlag machen und darauf warten, dass sie begeistert zustimmen.

    Aufgrund unseres unverzeihlichen Unwissens über Eure religiösen Pflichten, haben wir in Europa in der Vergangenheit nicht zur Kenntnis genommen, dass Ihr auch unsere Länder islamisieren wollt. Deshalb war Euch das Fortschreiten bei diesem Ziel bisher – vergleichbar zu Euren Anstrengungen bezüglich Israel – fast ohne terroristische Gewalt möglich. Wer sich freiwillig auf die Matratze legt, wird nicht vergewaltigt. Wer sich freiwillig erobern lässt, zwingt die Eroberer nicht, Waffengewalt anzuwenden. Wir müssen Euch leider mitteilen, dass wir uns nicht weiter freiwillig erobern lassen.

    Unglücklicherweise befinden sich bereits eine große Anzahl Eurer Kolonisten in unseren Ländern. Wir sind uns bewusst, dass viele davon nicht wissen, dass sie als Kolonisten fungieren und – sicher zum Ärger der Rechtgläubigen unter Euch – auch einfach nur ein bequemes Leben haben wollen und kein Interesse am Djihad haben. Das ist aber Euer Problem. Wir sehen keinen Grund, einen Dialog mit unwissenden Privatpersonen zu führen, die nicht merken, dass sie Schachfiguren bei unserer Eroberung sind. Leider ist es uns – aufgrund Eurer Pflicht zur Taqiyya – nicht möglich, die wirklich Friedfertigen von den frommen Lügnern zu unterscheiden, da wir nicht über die erforderlichen Gedankenlesefähigkeiten verfügen. Außerdem seht Ihr sicher auch ein, dass ein Dialog zwischen zwei großen Gruppierungen wie der Umma und dem Westen nicht geführt werden kann, in dem man Millionen von Einzelgesprächen mit verstreuten Individuen führt. Wir müssen diesen Dialog auf der Grundlage Eurer und unserer ideologischen Ausrichtung führen – mit denjenigen, die sie ernst nehmen und nicht mit laxen nicht organisierten Einzelpersonen.

    Was also sollen wir tun?

    Wir entnehmen aus den Äußerungen islamischer Organisationen und auch islamischer Einzelpersonen (und deren feindseligem Verhalten) in unserern Ländern, dass Moslems im Westen sich nicht wohlfühlen und uns nicht mögen. Das ist in Ordnung. Wir mögen sie auch nicht. Wir werden weiterhin das tun, was diese Personen als “Diskriminierung, Rassismus und Islamophobie” an uns kritisieren, z.B. werden wir unsere Marotten beibehalten, Arbeitsplätze nach Qualifikation und nicht nach Religionsquote zu vergeben und darauf zu bestehen, dass unsere Gesetze eingehalten werden. Wir wissen, dass unsere Gesetze in Euren Augen falsch sind, da sie der Scharia widersprechen – aber wir möchten sie dennoch behalten.

    Wir würden das sehr gerne friedlich lösen, aber notfalls können wir auch gemein werden. Wir sind nicht so nett, wie Euch unsere so genannten “Gutmenschen” leider lange vorgelogen haben. Wir gehören der gleichen Spezies wie Ihr an und wir können auch sehr hässliche Seiten an den Tag legen. Wir hoffen, dass Ihr diese Ehrlichkeit, die Ihr von uns leider bisher nicht gewohnt ward, zu schätzen wisst.

    Ebenfalls finden wir es nicht so gut, dass unsere Wirtschaften einerseits teuer für das Öl aus islamischen Ländern bezahlen und andererseits mit zunehmend drückenderen Steuern islamische Migranten, die wir für gar nichts brauchen, mittels Sozialleistungen durchfüttern. Unser Angebot: Wir zahlen weiterhin für das Öl, werfen aber die islamischen Sozialfälle sowie die kriminellen Moslems raus und stellen unsere Hilfszahlungen komplett ein. Wir sehen ein, dass die Anwesenheit vieler Moslems in Europa Eurem Ziel (Ausbreitung des Islam) dienlich ist – aber sicher seht Ihr auch ein, dass es unserem Ziel (Verhinderung der Ausbreitung des Islam) nicht dienlich ist, sondern sich mehr und mehr als höchst kontraproduktiv dafür erweist.

    Wir würden vorschlagen, dass Ihr unsere Ausweisungen akzeptiert und dass wir uns im Gegenzug verpflichten, nicht zu versuchen, unsere lästigen Unterschichten – insbesondere unsere Neonazis – in die reichen Ölländer zu exportieren. Wir verpflichten uns ebenfalls, das Christentum nicht “mit dem Schwert” bzw. moderner Hochtechnologie-Kriegsführung in Euren Ländern zu verbreiten. Wir könnten das prinzipiell – wir haben es in Lateinamerika getan (und es war sehr hässlich). Wir möchten es aber heutzutage nicht mehr tun. Dass wir – wann immer wir den Eindruck gewinnen, Eure militärische Entwicklung könnte uns (einschließlich Israel) gefährlich werden – militärisch eingreifen, behalten wir uns davon unabhängig ausdrücklich vor.

    Des weiteren möchten wir keineswegs anfangen, einen “Schwanzvergleich” Eurer und unserer militärischen Möglichkeiten anzustellen. Wir empfinden es als unfein, derartiges auszusprechen oder gar mit Überlegenheit zu prahlen, das ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur. Dennoch werdet Ihr verstehen, dass wir diesbezüglich – selbstverständlich diskret – eine Bestandsaufnahme vornehmen und wir bitten Euch, das Eurerseits auch zu tun.

    Wir würden das alles sehr gerne ohne Krieg und Gewalt lösen und schlagen daher vor, dass Ihr Euch Eure Chancen, Euer Ziel, das dem unseren diametral entgegengesetzt ist und über das wir nicht weiter diskutieren werden, militärisch/terroristisch oder durch Migration zu erreichen, genau ausrechnet. Wir erwarten eine klare Antwort, wie Ihr Euch entschieden habt. Dann könnten wir das leidige Thema Islamisierung Europas um einige Jahrhunderte in die Zukunft verschieben, uns weitgehend aus dem Weg gehen ( da wir uns ja gegenseitig nicht mögen ) und uns um das Nötigste kümmern: Unseren Wunsch nach Öl und Euren Wunsch nach unseren medizinischen und anderen reizvollen Errungenschaften zivilier Natur.

    Wir würden uns über eine ehrliche Antwort sehr freuen.

    Solltet Ihr es wider Erwarten bevorzugen, die Sache mit Gewalt gegen Personen zu lösen – das beinhaltet auch Israel, das Teil des Westens ist – sehen wir uns leider gezwungen, ebenfalls gewalttätig zu werden. Diesbezügliche jammernde Beschwerden Eurerseits, Ihr wärd unsere Opfer, werden wir zur Kenntnis nehmen, aber weder glauben noch berücksichtigen. Wir sind auch bereit, Gewalt gegen bestimmte Sachen (Flaggen unserer Länder, Puppen unserer Regierungschefs und religiösen Autoritäten) hinzunehmen, da wir Euch gerne ein Ventil für therapeutischen Aggressionsabbau lassen möchten. Wir sind keine Unmenschen. Beschädigte Botschaften und jegliche Gewalt gegen Menschen fassen wir in Zukunft als Kriegserklärung auf.

    herzlichst
    Euer Feind, der “Westen”

  92. An #108 westerner (22. Mai 2009 19:00)

    Bingo.

    Ich bin zur Zeit in Deutschland, aber nicht mehr lange. Nach 22 Jahren in Deutschland kehre ich nach Schlesien zurück. Auch kurios.
    Ich hätte es früher nie für möglich gehalten.
    Meine Frau und Kinder sind bereits da.
    Meine Kinder, die in Deutschland geboren wurden, wollen nach 18 Monaten Aufenthalts in Polen nicht mehr nach Deutschland zurück!

    In Polen kannst noch der Deutscher sein, den Du sein möchtest. Auch kurios!

    Wenn Du auswandern möchtest, dann tu es.
    Ich kann DIR dabei behilflich sein.
    Schreib was Dich interessiert?

  93. #110 columbus2020 (22. Mai 2009 19:20)

    Du bist der richtige Mann und Gesprächspartner.

    Lasst uns gemeinsam eine schlagkräftige Truppe in Polen aufbauen. Deutsche, Polen und andere Frieden liebende Menschen. Dort können uns die Fuzzis aus Berlin nicht daran hindern!

    Die Zeit ist gekommen!

    Würdest DU mitmachen?

  94. #110 columbus2020
    Danke !
    Lange nicht mehr gelesen.
    Eisvogel WIR vermissen Dich sehr.

  95. 110 columbus2020

    „ich habe in einer Spezialeinheit gedient und Mördern dieser Gattung auf deutschem Boden gegenüber gestanden“

    Wie hieß denn das Computerspiel in dem du in einer Spezialeinheit gedient hast?

    Fragt sich daddelnt

    Der Karenzmann

  96. #112 elohi_23 (22. Mai 2009 19:35)

    #110 columbus2020 (22. Mai 2009 19:20)

    http://www.youtube.com/watch?v=kVVcVsMA4zA

    Ich hatte mir heutemorgen wieder diese Videos angeschaut, danach verliert man schon ein bischen die Selbstkontrolle, wenn man Kinder und Frieden über alles liebt, ein Leben in Harmonie und gegenseitger Achtung bevorzugt, und dann bei PI wieder einen link serviert bekommt, wo dann über den zertrümmerten Kopf eines absoult unschuldigen Jungen geschrieben wird, die Tat wieder ausgeführt durch eine mehrköpfige Bande aus diesem Kulturkreis mit der üblichen Vorgehensweise, zuletzt auf dem Boden liegend Tritte gegen den Kopf-das ist Mordversuch! Wir könne diese Bastarde mit der üblichen Kuschelpolitik nicht mehr unter Kontrlle bekommen-Herr Karenzmann, übernehmen sie!

  97. Was heißt Kaffee-Besitzer? Der Typ war Kunde in einem Café,das einem Syrer gehört.
    Übrigens die Story gibt’s seit einer Stunde auch auf welt-online und wird auf erste Stelle in der Rubrik „Meistkommentiert“ aufgeführt. Erwartungsgemäß waren die Kommentare etwas heftig und die Funktion wurde in Kürze zugemacht.

  98. 115 columbus2020

    „Herr Karenzmann, übernehmen sie!“

    Warum ich denn? Ich spiele keine Computerspiele, in denen ich der Held in einer Spezialabteilung bin.

    112 elohi_23

    „Lasst uns gemeinsam eine schlagkräftige Truppe in Polen aufbauen.“

    Ach so, bevor ich es vergesse: Sagt mir bitte bescheid wenn ihr eure schlagkräftige Truppe in Polen aufgestellt habt…die Moslems werden sich bestimmt freiwillig ergeben, bevor die sich tot lachen.

    Meint zumindest – das Lachen verkneifend – und ernst dreinblickend

    Der Karenzmann

  99. Inzwischen berichtet auch Welt-Online über die Ausschreitungen, die es in Athen bei den Protestzügen muslimischer Migranten gegeben hat.

    Muslime liefern sich in Athen Schlacht mit Polizei
    (. . . . .)
    Die aufgebrachten Muslime warfen in Athen Steine und Latten auf die Polizei. Zudem zerstörten sie mehrere Ampeln und Bushaltestellen. Die Polizei setzte Tränengas ein. Anschließend zogen hunderte Migranten, darunter viele Pakistaner und Afghanen, durch die Straßen der westlichen Stadtteile von Athen, zerstörten dabei mehrere Autos und zündeten Reifen an. Die Polizei nahm unter Einsatz von Schlagstöcken Dutzende Migranten fest, wie das Fernsehen zeigte. Es soll auch Verletzte gegeben haben.

    Bereits am Donnerstag war es zu gewaltsamen Zusammenstößen mit Polizisten gekommen, als rund 1500 Menschen laut Polizei durch das Arbeiterviertel Kypseli zogen und gegen den Umgang mit dem Koran protestierten.
    (. . . . .)

  100. Im PI-Beitrag http://www.pi-news.net/2009/05/jesus-christus-als-schwein-und-opfer/ gab es ja den einen oder anderen Kommentator, der sich darüber lustig machte, weil sich einige PI-Leser über diese Darstellung ärgerten. Wir würden jetzt genauso reagieren wie die Muslime und wären deshalb nicht viel anders als die.
    Merke: Mir ist nicht bekannt, dass irgendwelche Christen daraufhin randalierend und pöbelnd durch die Straßen gezogen wären. Dass man sich über Beleidigung ärgern und aufregen darf, ist hoffentlich noch gestattet?!

  101. @ Karenzmann, @ lord voldemort

    Ihr zwei beiden „Beschwichtigungspolitiker“ habt jetzt ja eigentlich schon mehr als genug auf den Deckel gekriegt.

    Trotzdem möchte ich noch Gedanken aus kühler juristischer, konkret strafrechtlicher Sicht beisteuern:

    Mitglieder einer klar und eindeutig

    grob verfassungsfeindlichen,
    kriminellen und
    terroristischen Organisation

    haben in Deutschland und Europa nichts verloren.

    Sie gehören allesamt verhaftet und unter Aberkennung einer ggf. rechtswidrig erteilten bzw. erschlichenen Staatsbürgerschaft ausgewiesen.

    Ausnahmslos.

    ———–

    Na, was sagt Ihr zwei denn dazu? Habt Ihr etwa Gegenargumente?

    Haltet Ihr Euer Appeasement auch dann noch für richtig, wenn Ihr Euch klarmacht, daß wir es im Falle des Islam mit Barbaren weitaus schlimmer noch als den klassischen N-Sozis zu tun haben?

    Ratio

  102. Ich bin mir sicher,daß schon am nächsten Wochenende von Marokko bis Indonesien zehntausende griechischer Fahnen verbrannt werden.Es ist nur nicht so einfach,diese vielen Fahnen so schnell zu organisieren.Wer sich mit der griechischen Gescgichte beschäftigt,der weiß,daß 1830 dieses Volk den Mut hatte,sich von 400 Jahren Türkenjoch zu befreien,was viele Opfer forderte.Insofern ist die Reaktion des griechischen Polizisten voll verständlich.Griechenland hat das schon alles erlebt,was uns in Westeuropa noch bevorsteht:Unterdrückung und Knechtschaft durch die „Kultur“ des Friedens !

Comments are closed.