Was bisher geschah, lesen Sie hier. Passend zum Pfingstfest ist die aktuelle Folge aber der Institution Kirche gewidmet. Inzwischen haben sich 70 Iraker, Alte, Jugendliche und Kinder dank Unterstützergruppen wie “SOS gegen Rassismus” oder “Großeltern für Asyl” in der Krypta unter der Brorson Kirche in Kopenhagen eingerichtet. Sie sind ausgestattet mit Matratzen, Windeln, Essen, und allem, was das muslimische Herz begehrt – alles durch die europäisch indoktrinierten Guties.

Der größte Unterstützer, der Pfarrer der Brorson Kirche Per Ramsdal, zeigt auf seiner Homepage, dass er ein ausgewiesener Freund des Islam ist. Er predigt gerne in Moscheen und liebt islamische Länder.

Folgerichtig möchte er mit den irakischen Muslimen in der Brorson Kirche einen gemeinsamen Gottesdienst abhalten. In einem Interview erwidert er auf die Frage, ob seine Kirche wegen seines Interesses für den Nahen Osten und den Islam ausgesucht worden sei:

“Das kann ich mir gut vorstellen, wir sind in der Einwandererdebatte sehr engagiert, wir erreichen viel im Dialog zwischen dem Islam und Christentum mit den Imamen von Noerrebro. Wir haben auch eine Studien- und Dialoggruppe mit mir als Pastor und einem Imam, wo wir den Koran und die Bibel abwechselnd lesen.”

Wer Brorson Kirche googelt, kann auch erfahren, dass in seiner Kirche die Kirchenbänke beispielsweise Matratzen weichen mussten. Ob der von Per Ramsdal gewünschte gemeinsame Gottesdienst mit den irakischen Muslimen das gewünschte Ergebnis bringen wird, muss angezweifelt werden.

In diesem Video weist ein nettes irakisches Mädchen darauf hin, dass sie schon 15mal in ganz Dänemark umgezogen sind und dass ihr Vater nicht mit ihr in den Irak kommen kann, weil er Probleme mit anderen Familien hat. Anschliessend beklagt der 19jährige Ziko Merzu, dass er in die Kirche „gezwungen“ wurde, und dass es ihm gar nicht gut ginge, als Moslem in einer Kirche wohnen zu müssen.

Die dänische Kirche ist eine evangelisch-lutherische Staatskirche und ist im Grundgesetz Dänemarks verankert. Darum sei hier mal auf das gängige von Luther gedichtete Lied “Ein feste Burg ist unser Gott” (das übrigens in dänischen Kirchen rauf und runter gespielt wird) hingewiesen, das gemäß einem schwedischen Theologen Luthers Gedanken zum Türkenangriff 1483 ausdrücken soll:

Mit diesem Beitrag soll weder Dänemark, noch die Kirchen oder die Politik schlecht gemacht werden. Im Gegenteil, ganz transparent können wir hier beobachten. Wir können erahnen, warum sich in Köln kirchliche Vereinigungen mit Linken und Gewerkschaften gegen Pro Köln zusammengetan und sich auch sonst für Moscheebauten eingesetzt und damit der Islamisierung verpflichtet haben.

(Gastbeitrag von Alster)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

41 KOMMENTARE

  1. Naja evangelen, alle klar. Martin Luther würde im Grabe rotieren, wenn er wüsste was die heutigen Gutmenschen aus seiner Reformation gemahct haben. Wobei die zu Anfang des letzten Jahrhunderts auch schon genauso drauf waren.

  2. Sorry, es tut mir echt leid, hier einige Illusionen platzen zu lassen, aber Luther war eigentlich immer wieder ein extremer Islamsympathisant. Unter anderem schlug er dem deutschen Kaiser eine Allianz mit den persischen Schiiten vor, die zeitgleich zur deutschen Reformation gerade in Persien an die Macht gekommen waren und die Sunnitenherrschaft in persien beendeten.

    Luther dachte damals, die Schiiten seien so etwas wie die Protestanten des Islam.

    Auch heute gilt noch: wer in der evangelischen Kirche aufsteigen will, der darf nicht allzu harsch den Islam kritisieren, sondern muss den Dialog mit dem Islam suchen.

    Fakt ist, wer in der Evangelischen Kirche aufsteigen will, der muss sich sowohl bei den Millionen Gutmenschen anbiedern, als auch bei den Millionen Muslimen in Deutschland.

    Wann wachen die Menschen endlich auf?

    .

  3. Der größte Unterstützer, der Pfarrer der Brorson Kirche Per Ramsdal, zeigt auf seiner Homepage, dass er ein ausgewiesener Freund des Islam ist. Er predigt gerne in Moscheen und liebt islamische Länder.

    Was macht man eigentlich heutzutage mit „Ketzern“ ?

  4. Kurzer Prozess mit einem schwulen Pädophilen Saudi-Arabien

    „Saudi-Arabien: Enthaupteter Mörder gekreuzigt und öffentlich zur Schau gestellt
    Ein in Saudi-Arabien verurteilter Ladenbesitzer wurde nach seiner Enthauptung zur Abschreckung öffentlich ausgestellt.

    Der Mann wurde der Vergewaltigung und Ermordung eines elfjährigen Jungen zum Tode verurteilt. Außerdem war er wegen homosexuellen Handlungen und pornografischer Sammlungen schon früher juristisch belangt worden.

    Nach der Enthauptung wurde der Leichnam des Verurteilten an ein Kreuz drapiert. Amnesty International protestierte gegen diese Maßnahme – sie sei „abscheulich“. In diesem Land wurden in 2009 bereits 35 Verurteilte einer Hinrichtung zugeführt.“

    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=767525

  5. Solche ähnlichen Aktionen als es noch vor einigen Jahren einfach „chic“ war in seiner Kirche irgendwelche Arbeitsscheunen vor der Heimreise zubewahren war der Grund für mich aus diesem Verein auszutreten.
    Ein Pfarrer der solches Volk im hohen Bogen rausschmeisst wäre für mich der einzige Grund eventuell wieder zahlendes Mitglied zu werden.

  6. So was hatten wir doch in Zürich auch, in der linken, äh protestantischen Predigerkirche. Und gestunken muss es da haben, wurde mir erzählt……

    Aber unsere Gutmenschen sind nicht zu retten, solange wir Arbeitsmenschen deren Aktionen indirekt finanzieren müssen. Also: Steuern runter, Schmarotzende raus und fest wie eine Burg zu den christlich-jüdisch-abendländischen Werten stehen.

    Eigentlich habe ich Ferien in Dänemark und Schweden geplant….

  7. @ #5 hackschnitzel (31. Mai 2009 00:19)
    Na ja, saudische Nachrichten und saudische Gerichtsurteile sind so glaubwürdig wie der Rest der islamischen Welt, die ständig von einem Lügengespinst umgeben ist. Kann auch sein, dass dem Mann etwas untergeschoben wurde um ihn los zu werden, ähnlich der vergewaltigten Frau, der dann Ehebruch angelastet wird, damit das arme Opfer (und einzige Zeuge) anschließend per Gerichtsbeschluss, durch Steinigen beseitigen kann.

  8. Die Frage lautet nach wie vor, aus welchem Grund sich diese Muslime nicht in eine Moschee geflüchtet haben? Wieso haben sie sich hinter dem Stein, der laut Koran schreit „Hinter mir versteckt sich ein Jude, komm und töte ihn.“ versteckt?

  9. #7 Makepiece (31. Mai 2009 00:29)
    Eigentlich habe ich Ferien in Dänemark und Schweden geplant….

    Du musst deine Ferien ja nicht unbedingt in einer Kirche verbringen.

  10. #10 Laurel

    Hast auch wieder recht, wirklich schöne Kirchen sind im hohen Norden recht selten. Und dort oben ist sowieso die Natur die Kirch Nr. 1.

    Und dass Iraker und ähnliches mit dem Zelt unterwegs sein werden, ist auch nicht anzunehmen, das muss man nämlich noch selber auf- und vor allem auch wieder abbauen:-)

  11. Warum bringt PI diesen urdeutschen Choral ausgerechnet in englisch? Und dann noch diese uneingänglichen Orgelvariationen, die die schöne Melodie verzerren?
    Hört es euch doch mal hier an!
    Hier noch mal Auszüge aus dem Liedtext:
    „Ein feste Burg ist unser Gott, ein gute Wehr und Waffen.
    Er hilft uns frei aus aller Not, die uns jetzt hat betroffen.
    Der altböse Feind, mit Ernst er’s jetzt meint;
    groß Macht und viel List sein grausam Rüstung ist,
    auf Erd ist nicht seinsgleichen.
    Mit unsrer Macht ist nichts getan, wir sind gar bald verloren;
    es streit‘ für uns der rechte Mann, den Gott hat selbst erkoren.
    Fragst du, wer der ist? Er heißt Jesus Christ…
    …Nehmen sie den Leib, Gut, Ehr, Kind und Weib:
    laß fahren dahin, sie haben’s kein‘ Gewinn,
    das Reich muß uns doch bleiben.“

  12. #14 schwejk (31. Mai 2009 00:52)

    Wobei mich immer noch die Frage beschäftigt, ob ein nicht-deutscher Staatsangehöriger überhaupt Hoheitsgewalt hat!

    Klar, wenn ich betrunken auf das Gelände einer US-Militäreinrichtung gelange, dann kann mich die MP festnehmen, aber kann ein Türke in deutscher Uniform aber ohne deutschen Pass überhaupt irgendwelche Weisungen verfügen?

    Kann ich vorher seine Staatsangehörigkeit erbitten und mich evtl. seinen Anordnungen widersetzen ohne Widerstand gegen die Staatsgewalt geleistet zu haben?

    Ich glaube, rein verfassungsrechtlich ist diese Migranten-in-Uniform-Posse recht unausgegoren!

  13. Die Evangelischen sind Vollidioten! Ja auch keine Wunder wenn man an keine Maria Mutter Gottes glaubt!Di Die sind es was den Mulus die Steigbügel halten die unsere Kultur zerstören. Sie haben kein Gewissen und verkaufen ihre Seelen dem Teufel Islam

  14. @ #6 Unlinks (31. Mai 2009 00:19)
    Ich glaube wirklich dass ich aus diesen Grunde besser kein Pfarrer werden sollte!
    d. H. Ich würde dann wohmöglich exkommuniziert werden!

  15. Wer die evangelische oder katholische Kirche als Freund hat, brauch keine Feinde mehr.

    Jedenfalls als Christ…das sind die selben Musels die im IRAK noch Christen jagden.

  16. Zum guten Schluß……Religionen sind Privatsache, Kirchen haben sich da nicht einzumischen.

    Kirchen sind für ihre Gläubigen da und nicht für weltliche Dinge, da ja Asyl im GG steht ist Asyl weltlich.

    Mir ist eigentlich nicht bekannt, das die Kirchen Straftäter…zum Beispiel Bankräubern oder vom Gerichtsvollzieher Verfolgte aufnehmen..??

    Gruß

  17. Wenn auch Quasimodo für Esmeralda um Asyl rief, das Beispiel greift nicht, denn das ist lange her und ich berief mich auf das GG 1948/49…..Nicht das verwässert wird.
    Gruß

  18. Jesus nannte diese falsche Hirten : OTTERNBRUT Schlangenbrut Lügner und Heuchler ( Matth 23)
    Und
    (Lukas 17:2) 2 Es wäre vorteilhafter für ihn, wenn ihm ein Mühlstein an den Hals gehängt und er ins Meer geworfen würde,. . .

  19. Was haben spezifisch religiöse Themen in einem politischen Forum zu suchen??

    Habe ich doch schon hundertmal gesagt:

    Nichts!!!

    Wie oft soll man das noch schreiben?

    Nichts!!!
    Nichts!!!
    Nichts!!!

    Ratio

  20. #25 Ratio

    Machen Sie die Augen auf , und schalten SIE ihr Hirn ein

    Der GANZE ARTIKEL von PI handelt von RELIGION ! ES geht im Artikel um RELIGION und deren Werte

    und dabei wird von RELIGIONSFÜHRERN der westlichen Werte gesprochen! CAPITO ???

  21. Niemand hatt die Absicht eine Mauer zu bauen( diesmal ehrlich), aber ist es nicht so, das so vieles auf der unnötigen Formulierung “ Religion“ im allgemeinen basiert.?

    Wozu ist das da ..?….Weg damit, jedes Land sollte seine Stammreligion haben ( hier halt christlich) und fertig, andere sind halt nur im leisesten Namen gebilligt.

    So einfach ist das!
    Außerdem ist Religion eh Privatsache, das müssen auch Zuwanderer anerkennen, die unbedingt meinen hier eine noch weitere Religion zu etablieren.

    Gruß

  22. Ach kommt schon.

    Sie sind nun wirklich kein Geheimnis mehr:

    Die „Gläubigen“ des jüdisch-christlichen Glaubens, die gar nicht mehr glauben …

    :mrgreen:

  23. #27 Ratio (31. Mai 2009 04:25)

    —————-

    jetzt wird pi ganz fürchterlich in sich gehen und sich sowas von schämen. san ma a bissl grössenwahnsinnig geworden?

    mfg

  24. 27 Ratio (31. Mai 2009 04:25)

    Was haben spezifisch religiöse Themen in einem politischen Forum zu suchen??

    Habe ich doch schon hundertmal gesagt:

    Nichts!!!

    Wie oft soll man das noch schreiben?

    Nichts!!!
    Nichts!!!
    Nichts!!!

    Ratio
    ———————————————–
    WENN es so weitergeht in D und EU werden wir, die Einheimischen, eines Tages froh sein, wenn uns die Lehre Jesu Christi geblieben wäre und nicht die……………….

    Gerade unsere Gottlosigkeit bringt uns den Untergang – nur dies wollen Leutchen wie Sie nicht wahrhaben.

  25. Wie kann man so naiv sein wie die evangelische Kirche ? Was sagen die gläubigen Christen dazu und sind sie wircklich dafür ,dass dieser Prarrer die Kirche durch Moslems besetzen darf ?

    Ich glaube auch niemals ,wenn es umgekehrtist ,dass Christen im Irak eine Moschee als Asyl aufsuchen würden ,daß diese Aufnahme finden würden ,eher würde man sie töten .
    Aber ich habe immer gewußt ,daß diese Kirchenväter keine Gläubigen sind ,sondern
    Verräter die eigeltlich nur noch den Tod verdient haben !

  26. Und während die dänischen Christen ihren Untergang gutmenschlich zelebrieren und auch Deutschland Hassprediger mit Hartz-IV mästet, werden integegrierte und im Iran wegen Apostasie verfolgte Christen abgeschoben:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1242833475054.shtml

    Angstzustand
    Iraner fürchtet um sein Leben

    Von Norbert Kurth, 29.05.09, 17:42h
    Der 39-jährige Omid Beigagha arbeitet. Er ist Sportler, Ehrenamtler und aktiver Christ – und er hat Angst. Doch der Iraner muss ständig um sein Bleiberecht kämpfen

  27. #37 Eurabier (31. Mai 2009 10:39)

    Und während die dänischen Christen ihren Untergang gutmenschlich zelebrieren und auch Deutschland Hassprediger mit Hartz-IV mästet, werden integegrierte und im Iran wegen Apostasie verfolgte Christen abgeschoben:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1242833475054.shtml

    Das ist nicht der erste derartige Fall.

    Aber wäre dieser Iraner ein asozialer muslimischer Krimineller, er hätte viel weniger Probleme, ein permanentes Aufenthaltsrecht zu ergattern.

    Man muss nicht Nesté fressen, um zu kotzen.

  28. Das ständige erbetteln von zweifelhaften guten Taten, deren negative Folgen man geflissentlich übersieht, dient doch nur der Befriedigung des Geltungstriebs von Gutmenschen.

Comments are closed.