Auf keinen Fall aus dem rassistischen und ausländerfeindlichen Deutschland abgeschoben werden will ein 18-jähriger Kosovo-Albaner, der wegen Totschlags eine sechsjährige Jugendstrafe verbüßt. Grund: Als ordentlich Vorbestrafter kann er im Knast das machen, was vielen unbescholtenen Jugendlichen verwehrt bleibt. Eine Ausbildung. Schließlich war er zum Tatzeitpunkt erst 16. Seine Entwicklung war noch nicht abgeschlossen. Da muss man doch Verständnis haben. Jeder macht mal eine Dummheit…

(Spürnase: Skeptiker)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

44 KOMMENTARE

  1. Kosovo je Srbija (Kosovo ist Serbien)

    Geben wir es den Serben doch wieder zurück 😉

  2. Sofort ausweisen! …..und das rot-grün-schwarze Pak gleich mitschicken.
    Da muß man auch Verständnis haben, wenn hier mal was richtig gemacht werden würde.

  3. Für die Freiheit dieses jungen Mannes haben wir doch völkerrechtswidrig einen Angriffskrieg geführt. Da sollten wir uns jetzt auch alle Mühe geben, ihm alle FREIHEIT zu lassen nicht wahr?

  4. Wer einmal totgeschlagen hat ist eine Bestie, bleibt eine Bestie!
    … und wird es jederzeit wieder tun.

  5. soll er sie kriegen. Dem Kosovo mangelt es sowieso an ausgebildeten Facharbeitern!

  6. Also…lernen tun Kosovaren nichts…in Wien haben sie das ganze Rotlichtmilieu inne. Das ist ihre Lieblingsbeschäftigung neben anderer dubioser linker Sachen, wie Einbruch im großen Stil, Raub, Diebstahl, Vergewaltigung usw. lernen im Knast ist doch nur um die Zeit tot zu schlagen das hat keinen anderen Zweck. Der sollte wirklich in seine Heimat um zu zeigen was er gelernt hat, er müsste seine Heimat wieder aufbauen nicht immer nur die blöden Ösis! So ein Miststück! Verdammt

  7. Ich dachte immer man bekommt durch gute Zensuren im Abschlusszeugniss und ordentlichem Auftreten einen Ausbildungsplatz.

    Gut das das hier mal klargestellt wird.

    Wer macht mit, die Mitbürger zu informieren? Flugblätter erstellen und verteilen?

    norbert.gehrig@yahoo.de

  8. Ich frage mich, was für eine Ausbildung er im Gefängnis absolviert. Vielleicht wird er ja Beamter im Justizvollzugsdienst.

  9. Es ist wirklich seltsam das niemand freiwillig AUS diesem so schrecklich rassistisch , diskriminierenden , andere Religionen unterdrückenden , überhaupt nur jeder Schlechtigkeit schuldigen und vom UN-Rat für Menschenrechte verurteilten Vorhof zur Hölle der Ungerechtigkeiten in seine nach eigenem Bekunden Himmelreich auf Erden und schönsten Länder überhaupt zurück will.
    Man muss sich als Deutscher wirklich zurecht schämen das wir diesen Leuten ständig und ungefragt unser Geld aufzwingen. 🙁

  10. Auch hier ist es wieder deutlich. Der Knallfrosch hatte ein Messer bei sich! Wieso eigentlich? Wußte er, daß er damit zustechen wollte? Im Prozeß tat er so, als sei es Notwehr gewesen? Was wäre passiert, wenn der Messerträger der rechten Szene hätte zugeordnet werden können? Jedenfalls nicht das, was diesem Kosovaren passiert ist! Das Urteil hätte mit absoluter Sicherheit eine zweistellige Zahl gehabt! Das Waffengesetz muß dahingehend geändert werden, daß eine Tat, ausgeführt mit einer Waffe (Hieb-, Stich,- Schuß-), auf jeden Fall eine Gefängnisstrafe von 2 Jahren nach sich zieht! In dieser Zeit kann dann über die eigentliche Tat befunden werden! Die Strafe kommt dann obendrauf. Dann ist die Bewährungsarie endlich vom Tisch! Bei Unfällen durch Raserei muß das Fahrzeug als Waffe eingestuft werden und ähnlich verfahren werden! Mit der Einstellung deutscher Gerichte zu solchen Fällen kommen wir nicht sehr weit! Zudem ist es dringend erforderlich, daß Fahrerlaubnisse umgehend aberkannt werden müssen und nicht der Prozeß abgewartet werden muß, wenn jemand mit einer Waffe eine Straftat begeht!

  11. #7 Dorfpopel (21. Mai 2009 12:44)
    Da unten mangelt es an allem, ausser an krimineller Energie. Upps, ich meine südlländisches Temperament und Lebensfreude und Herzlichkeit.
    Raus mit diesem Freak. Es gibt auch ohne ihn genug Pychos auf deutschen Strassen…

  12. Solange die 68er-Ideologen diese Republik fest in ihrem Griff haben, werden wir kriminelle Mohammedaner und anderes kriminelles ausländisches Gesocks, nie los.
    Die Kriminellenversteher sind einfach unerträglich.
    Ich sage nur: Hans Christian Pfeiffer.

  13. Bereits in den neunziger Jahren waren in meinem damaligen Umland (Oberbergisches Land) die Albaner berüchtigt für Straftaten. Angeblich sei eine Frau nachts aufgewacht, ein solcher Typ im Zimmer und sagt ihr: „ich will nur Geld/Wertsachen. Sei still, dann passiert Dir nichts“

    Da hat einer wohl Palästinenser gespielt: Schorndorf – Junger Mann sprengt sich in die Luft

  14. Verstehe ich jetzt nicht. Der Krieg im Kosovo ist seit Ewigkeiten vorbei. Kosovo ist nun ein unabhängiger Staat, ethnisch gesäubert, islamisch und serbenfrei, so wie es die Albaner immer wollten. Warum sind sie trotzdem noch hier?

  15. Nicht nur Albaner stechen einzelfallmäßig zu:

    15.05.2009 | 16:00 Uhr
    POL-H: Nachtrag zu den Presseinformationen Nr. 4 v. 11. Mai u. Nr. 4 v. 12. Mai 2009 Öffentlichkeitsfahndung mit Fotos 36-Jährige verstorben Berckhusenstraße
    Kleefeld

    Hannover (ots) – Die 36 Jahre alte Frau, die am Montag, 11.05.2009, gegen 08:20 Uhr an der Berckhusenstraße durch Messerstiche verletzt worden war, ist heute gegen 12:00 Uhr im Krankenhaus verstorben. Ein konkreter Tatverdacht richtet sich gegen den 46-jährigen Ex-Ehemann Akhmed E. Die Polizei erbittet weitere Hinweise zum jetzigen Aufenthaltsort des flüchtigen Tatverdächtigen.

    Ermittlungen zufolge hatte der 46-Jährige seiner Ex-Frau an der Berckhusenstraße aufgelauert und sie durch Messerstiche zunächst lebensgefährlich verletzt. Mit Stichverletzungen im Oberkörper wurde die Frau in eine hannoversche Klinik gebracht. Heute ist die 36-Jährige ihren Verletzungen erlegen. Die Polizei vermutet eine Beziehungstat, nachdem das Opfer bereits am 08.05.2009 Akhmed E. wegen einer Bedrohung angezeigt hatte. Das Auto des Mannes, ein schwarzer Nissan Micra mit der auffälligen Heckscheiben-Aufschrift „Mecklenburg“ und dem Braunschweiger Kennzeichen BS – KL 461, war am Montagabend von Polizeibeamten in Garbsen aufgefunden und sichergestellt worden. Von dem Beschuldigten selbst fehlt bislang jede Spur. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft fahnden nach dem dringend tatverdächtigen Mann. Er ist zirka 1,68 Meter groß, hat braune Augen, eine Stirnglatze und eine normale Statur. Die Polizei bittet Zeugen, die den Tatverdächtigen oder sein Auto unmittelbar nach der Tat gesehen haben, sowie Personen, die Angaben zum seinem jetzigen Aufenthaltsort
    machen können, sich bei der Polizei Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5222 zu melden./st, sw

    Man beachte: Die Tat wurde um 8:20 Uhr verübt, da waren noch Schulkinder unterwegs und allgemein Passanten auf der Straße.

  16. Wenn ich auf das Forum „Ausländerkriminalität“ schaue, steigt der Adrenalinpegel gleich noch weiter:

    Südländer schlägt auf 36-jährige ein
    SEK nimmt Bushido-Kollegen fest
    Rumänischer Vergewaltiger schlug und beraubte Opfer
    Vier Türken treten auf 21-jährigen ein
    Drei Türken schlagen, treten und berauben 54-jährigen

    Busfahrer bespuckt und mit Flasche angegriffen

    Sechs Türken schlagen und berauben 17-jährigen

    Lette unter Mordverdacht festgenommen

    Bundespolizei vereitelt Schleusung von neun Personen

    Polizei nimmt nach Schießerei Tatverdächtigen Mazedonier fest

    Brutaler Übergriff auf 24-jährige
    „Drecks-Weisse“: Muslime pöbelten junge Sportlerinnen an

    Entflohener Albaner festgenommen

  17. #21 KyraS (21. Mai 2009 13:05)

    Verstehe ich jetzt nicht. Der Krieg im Kosovo ist seit Ewigkeiten vorbei. Kosovo ist nun ein unabhängiger Staat, ethnisch gesäubert, islamisch und serbenfrei, so wie es die Albaner immer wollten. Warum sind sie trotzdem noch hier?
    —————-

    Sozialtransfers und Geld aus Drogengeschäften.

  18. #24 ichsemichse ; hey voll cool… und ich bin ; sagen wir mal Hildesheim;

    ICH BIN HILDESHEIM!

    ICH BIN HILDESHEIM!

    ICH BIN HILDESHEIM!

    ICH BIN HILDESHEIM!

    Glaubt daran !

    PI: TROLLE NICHT FÜTTERN! 😉

  19. PI: TROLLE NICHT FÜTTERN! 😉

    Och , die erhöhen nur die Anzahl der Clicks und das wiederum ärgert unsere Gegner noch viel mehr ! 😉

  20. POTSDAM. Der aus Äthiopien
    stammende Ermyas M., der im
    April 2006 in Potsdam bei einem
    vermeintlich rechtsextremen
    Übergriff schwer verletzt worden
    war, ist in der vergangenen Woche
    vom Amtsgericht Potsdam wegen
    Betrugs zu einer Geldstrafe von
    mehreren hundert Euro verurteilt
    worden. Der Ingenieur soll falsche
    Angaben über seine finanziellen
    Verhältnisse gemacht haben, um
    Prozeßkostenhilfe zu erhalten.
    Ermyas M. war im Prozeß gegen
    zwei Männer, die ihn angeblich
    niedergeschlagen haben sollen,
    als Nebenkläger aufgetreten. In
    der Osternacht 2006 war M. in
    der brandenburgischen Hauptstadt
    schwerverletzt und stark alkoholisiert
    aufgefunden worden.
    Der Fall hatte deutschlandweit
    für Schlagzeilen gesorgt, da er
    in den Medien als Tat mit einem
    fremdenfeindlichen Hintergrund
    dargestellt wurde. Die beiden verdächtigen
    Männer wurden später
    freigesprochen. (aus Junge Freiheit)

  21. Jaja, einerseits mit 16 Jahren jemanden totschlagen und dann auf die noch (mögliche) gute Prognose bei Verurteilung hoffen, andererseits wollen unsere Politeliten das Wahlrecht ab 16.

    Dennoch sollten die Eltern unserer „Schätze“ wesentlich stärker in die Verantwortung bzw. in die Pflicht genommen werden. „Eltern haften für ihre Kinder!“

  22. Er sei zum Zeitpunkt der Tat erst 16 Jahre alt gewesen und seine Entwicklung sei damals noch nicht abgeschlossen gewesen.

    Oh, oh … mit 16 bereits ein Totschläger … Was wird er erst anrichten, wenn seine Entwicklung abgeschlossen ist?

  23. Die Deutschen Gefängnisse, in denen man eine Ausbildung machen kann, und weiß nicht was alles, werden von unseren Steuergeldern finanziert. In anderen Ländern gibt es auf sowas die Todesstrafe. In Islamischen Ländern wird für jeden der vom Islam abweicht die Todesstrafe in Aussicht gestellt, kein Wunder, dass die sich hier wohlfühlen und Sprüche klopfen.

    Geht zur Wahl, und wählt eine Partei, die gegen die Islamisierung ist. Unter den PI-Nutzern dürfen ruhig 100% zur Wahl gehen.
    Ich denke dieses mal werden die „Sonstigen Parteien“ ein zweistelliges Ergebnis erreichen. Bei der letzten Europawahl waren es um die 9% und davor um die 5%, es geht doch AUFwärts!

    http://auf-zur-wahl.blogspot.com/

  24. #29 Plebiszit (21. Mai 2009 13:31)
    Bitte unterlassen Sie es , aus rechtsradikalen Kampfblättern solche Hetzartikel zu zitieren!! 😉

  25. #23 wolfi (21. Mai 2009 13:08)
    Das wir hier aufgezählt bekommen, was nicht stimmt, ist wie der Reissack in China. Wer hat die Kraft und den Willen? Mein rechter, rechter Platz ist leer, ich wünsche mir die Paula her…

  26. Berlusconi würde sagen:KZähnliche Zustände können wir den „Schätzen“ nicht zumuten, also schieben wir ihn lieber gleich ab, um ihn nach Schariagericht verurteilen zu lassen.
    Darüber entsetzt berichten schon seit Tagen die linke „Mediendressurelite“.
    Berlusconie ein Mann der Nägel mit Köpfen macht, und mit den Waffen der Linksnazis zurückschlägt!
    http://www.focus.de/politik/ausland/regierung_did_23484.html

    Die Zusammenarbeit S.Berluconis Partei „Forza Italia“, der Alleanza Nazionale (AN) und der Lega Nord scheint zu fruchten.

    Überall wehrt man sich gegen die Antidemkratischen Kräfte der Multikultifaschisten!

  27. #28 Unlinks (21. Mai 2009 13:27)
    Ich hätte ihn gefragt, ob er auf Pilze oder irgendwas chemisches ist.
    @PI
    Warum löscht ihr son Schwachsinn? Echt, jemand der sich so blamiert, sollte doch geholfen werden? Meint ihr nicht?

  28. Warum denn abschieben. Unsere Abgeordneten haben doch, ohne zu wissen was drinsteht für den Vertrag von Lissabon abgestimmt.
    Und der sieht die Todesstrafe vor.
    Also dem Unreifen gehts doch noch gutr wenn die Rübe reif dan Vertrag von Lissabon.
    🙂

  29. Wieso ist das nur Totschlag? Das ist Mord und als 16-Jähriger weiß man, was man tut. Aber vielleicht hat er – laut Hassemer – nicht gewusst, dass Mord in Deutschland verboten ist. Ich habe für dieses geistig minderbemittelte Dreckspack nichts als Verachtung übrig und noch mehr verachte ich die Leute, die dafür verantwortlich sind, dass diese Leute bei uns ihr Unwesen treiben dürfen und dann auch noch Verständnis für Kriminelle haben. Die Leiden und Schmerzen der Opfer interessieren nicht. Das mit der Ausbildung ist auch nur ein Trick um nicht abgeschoben zu werden. Diese Schätze denken doch nicht im Traum dran, sich hier ordentlich zu benehmen und eine Ausbildung zu machen, damit sie ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten und unsere Renten sichern. Komisch, da beklagen sich diese Typen, in „Scheiß-Deutschland“ leben zu müssen und so bald man leise oder laut über Abschiebung nachdenkt, fangen sie an zu flennen und Deutschland sei doch ihre Heimat und sie gehören doch hier her.

  30. #39 ragnar1 (21. Mai 2009 17:13)

    Warum denn abschieben. Unsere Abgeordneten haben doch, ohne zu wissen was drinsteht für den Vertrag von Lissabon abgestimmt.
    Und der sieht die Todesstrafe vor.

    Aber nur für Regimekritiker der EUdSSR. Deutsche Steuerkartoffeln zusammenschlagen zählt höchstens als Ordnungswidrigkeit.

  31. ZU: #21 KyraS (21. Mai 2009 13:05)
    >…Kosovo ist nun ein unabhängiger Staat, ethnisch gesäubert, islamisch und serbenfrei, so wie es die Albaner immer wollten. Warum sind sie trotzdem noch hier?<
    Um uns betrügen, berauben, abzocken, verprügeln und erstechen zu können. Denn wie aus dem verlinkten Artikel hervorgeht, ist das Rumlungern in unseren Städten mit Opfer-Rauspicken und dann zuschlagen oder zustechen deren liebste Freizeitbeschäftigung. Und ganz viel freie Zeit haben die ja, wir zahlen schließlich dafür.

Comments are closed.