Heute Vormittag stellt Innenminister Wolfgang Schäuble in Berlin den neuen Verfassungsschutzbericht für Deutschland vor. Während der Spiegel in erster Linie vor der „drastisch gestiegenen Zahl rechtsradikaler Straftaten“ warnt, stellt die BILD-Zeitung (siehe Screenshot oben) die Gefahr von Moslem-Gruppen wie Milli Görüs, die immer mehr Freiräume für ein Leben nach den Regeln der Scharia schaffen wollen, in den Mittelpunkt ihrer Berichterstattung.

Die BILD schreibt:

• Immer mehr Islamisten (Einwanderer der zweiten Generation, radikale Konvertiten) reisen aus Deutschland nach Pakistan und besuchen Terrorcamps von al-Quaida und ähnlichen Gruppen.

• Deutsche Interessen sind im In- und Ausland gefährdet, so der Bericht: „Deutschland liegt im unmittelbaren Zielspektrum“ islamistischer Terrorgruppen.

• Wichtigstes Kommunikations- und Propaganda-Instrument ist das Internet – und die Hetze wird immer professioneller.

Aber natürlich vergisst auch die BILD nicht vor der „rechten Gefahr“ zu warnen. Und wir lernen: der „Schwarze Block“, den wir bislang immer fälschlicherweise dem linken, autonomen und linksextremen Spektrum zugeordnet haben, ist in Wahrheit eine Erfindung der „Rechten“:

• Ein deutlicher Anstieg der rechtsradikalen Straftaten (plus 15,8 %) auf 19.894, darunter mehr als 1000 Gewalttaten. Besonders gefährlich: Die „autonomen Nationalisten“, die bei Demos als „Schwarzer Block“ auftreten und sich mit linken Demonstranten schwere Auseinandersetzungen liefern.

Ganz zum Schluss wird dann auch noch unter ferner liefen über linke Straftaten berichtet:

• Zugenommen hat 2008 auch die Zahl der linken Straftaten: Hier wurden 3124 Delikte gezählt (Vorjahr: 2765), darunter 701 Gewalttaten.


(Spürnase: quadraturacirculi)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

105 KOMMENTARE

  1. Die rechnen Rechtshänder auch zu den rechten Gewaltverbrechern…nehme i<ch an.

  2. Kam gerade auf B5 Aktuell als erste Meldung. „Zahl der rechtsextremen Strafdaten dramatisch gestiegen“. Wir brauchen mehr Geld für den Kampf gegen Rechts! Gääääähhhhhhnnnnn!

  3. Die rechten Straftaten sind in erster Linie deshalb gestiegen weil mehr Delikte in die Definition der rechten Delikte einfliessen.

    Kurze Frage: Zählen die Maikrawallen in Berlin Grundsätzlich als eine einzelne linke Gewalttat? Oder wird jede Tat einzeln gewichtet. Da in diesem Jahr ca. 400 Polizisten verletzt wurden dürfte die linke Gewalt im nächsten Jahr explodieren… oder doch nicht?

  4. …oh ja, bitte mehr Moscheen zur künftigen Vorbereitung für unsere Schätze, deren Liebenswürdigkeit und Kultur einfach wunderbar zu uns…

  5. Das schoene ist aber, dass die bisherigen kommentare im spon forum eindeutig differenzieren und dass immerhin auch die musels und die linken genannt werden. Jaaa, totschweigen geht nun nimmer….

  6. Ich denke unter „rechtsextreme Straftaten“ werden auch inländerfeindliche Straftaten von Migranten erfasst, da diese rassistisch bedingt sind

    Erstellen und verteilen wir Flugblätter über das Thema. Es haben sich schon einige gemeldet die mitmachen. Wer macht noch mit?

    norbert.gehrig@yahoo.de

  7. Spiegel-Online kommentiert auch den Verfassungsschutzbericht 2008. Als Beispiel für den Ansieg der rechtsradikalen Gewalt wird der 1. Mai vorgestellt.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,625629,00.html

    Man kann jetzt erzürnt darüber sein, daß die echten Täter, nämlich die Linken, nicht als die Urheber erkannt werden. Aber man kann es auch anders deuten:

    nämlich daß die Krawallmacher des 1. Mai als Nazis definiert wurden: egal ob sie laut Eigendefinition rechts oder links sind (siehe SpOn: schwarzer Block = Nazis). Diese Definition ist daher positiv zu bewerten.

    Die Folge dieser Definition ist eine Verallgemeinerung, die sehr nützlich sein kann:
    Nazis = Verbrecher und im jetzt aufkommenden Umkehrschluß: Verbrecher = Nazis

    Damit könnte man einen Ladendieb auch als Nazi bezeichnen. Dies ist aber noch nicht populär etabliert. Vielmehr scheint es so zu sein, daß in der Alltagspresse der aus der Mode gekommene Straftatbestand „Landfriedensbruch“ durch den Modebegriff „Nazi“ bzw. „Nazitum“ ersetzt wird.

    Es deutet sich also in der öffentlichen Presse die Tendenz an, jede Straßenschlacht, alle Randale und jedwede Gewalt gegen Andersdenkende mit „Nazitum“ gleichzusetzen. Wenn sich diese Entwicklung fortsetzt, wird sich die AntiFa plötzlich in der „rechten Ecke“ bzw.“braunen Sumpf“ wiederfinden – und zwar in den Alltagsmedien!

    Bezüglich der Verbreitung der Scharia in Deutschland Sagt der Bericht also:
    Die Gefahr gehe primär von „Einwanderern der zweiten Generation“ (auf Gründeutsch heißt das: Migranten)
    und von „Konvertiten aus Deutschland“ (in Gründeutsch: Multi-Kultis) aus.

    Übrigens:

    Focus-Onlines Titelbild zum Verfassungsschutzbericht ist ein Totalversagen der Pressefreiheit:

    Das Bild soll eine Rechtsradikalen-Kundgebung darstellen – und was ist zu sehen?

    ein Glatzkopf von Hinten mit Schwarz-Rot-Gold-Flagge
    echte Rechtradikale marschieren doch nicht mit Schwarz-Rot-Gold; den Farben der deutschen Demokratiebewegung

    Außerdem ist dieses Focus-Bild nach eigenen Angaben auf dem Anit-Islamisierungskongreß in Köln entstanden.
    Wiedenrothsche Objektivklemme ??

    http://www.focus.de/politik/deutschland/verfassungsschutzbericht-rechtsradikale-straftaten-stark-angestiegen_aid_400482.html

  8. Landauf und landab bescheinigen bald wöchentlich neue Erhebungen einen dramatischen Anstieg rechtsradikaler Straftaten und das Gefährliche an den
    Rechtsradikalen scheint zu sein, dass sie trotz ihrer omnipotenten Präsenz nicht zu sehen sind.

  9. Ich kann nicht verstehen, warum diese Terrorcamps nicht bombardiert werden.
    Den Schariafreunden muss man deutlich sagen, dass wir dies nicht zulassen. Und in letzter Konsequenz, was ich nicht hoffen will, werden wir uns auch mit Waffengewalt verteidigen.

  10. Der Tagesspiegel warnt erst von den rechten AntisemitInnen und dann erst vor den mohammedanischen AntisemitInnen:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland/Rechtsextremismus-Verfassungsschutz;art122,2801728

    Verfassungsschutz registriert deutliche Zunahme rechtsradikaler Straftaten

    Innenminister Wolfgang Schäuble stellt heute den neuen Verfassungsschutzbericht vor. Nach ersten Informationen wird darin sowohl ein starker Anstieg rechtsradikaler Straftaten als auch eine zunehmende Gefährdungen durch islamische Fundamentalisten verzeichnet.

  11. …und am schlimmsten sind rechtsradikale Linke mit Migrationshintergrund die in einem Terrorcamp waren um hier die Scharia gewaltsam einzuführen und regelmäßig Computer hacken und…

  12. An die BILD-Zeitungsmacher:

    Ist das jetzt eine Wiedergutmachung für die Klatsche beim Anti-Islamisierungskongress in Köln?

    Das jetzige Titelbild sagt: Pro-Köln hat doch recht.

  13. Prioritätenliste des KölnerInnen Stadtanzünders:

    Spionage,
    Neonazis,
    MohammedanerInnen

    http://www.ksta.de/html/artikel/1242232187875.shtml

    Verfassungsschutz warnt vor Spionage

    Erstellt 19.05.09, 09:15h, aktualisiert 19.05.09, 09:16h
    Deutsche Unternehmen und Regierungsstellen werden offenbar zunehmend zum Ziel von Wirtschaftsspionage über das Internet, heißt es laut Medieninformationen im Verfassungsschutzbericht 2008, der heute vorgestellt wird.

    BERLIN – Das Düsseldorfer „Handelsblatt“ berichtete vorab unter Berufung auf den Verfassungsschutzbericht 2008, internetgebundene Angriffe auf Computersysteme von Unternehmen und Regierungsstellen würden immer wichtiger.

    Angesichts der Ziele und der Methoden erscheine zumindest eine Beteiligung von Nachrichtendiensten in vielen Fällen als sehr wahrscheinlich. Der finanzielle Schaden durch Wirtschaftsspionage für die deutsche Volkswirtschaft lasse sich nicht exakt beziffern.

    Nach Ansicht der Verfassungsschützer sei Deutschland wegen seiner wichtigen Rolle in EU und NATO sowie als Standort zahlreicher Unternehmen mit Spitzentechnologie weiterhin sehr attraktiv für fremde Nachrichtendienste, schrieb die Zeitung. Ausdrücklich genannt würden russische und chinesische Geheimdienste.

    Die Motive für Spionage reichen dem Blatt zufolge von der Materialbeschaffung für den Waffenbau bis zum Diebstahl von Technologie. Ausländische Nachrichtendienste wollten Informationen aus Politik, Wirtschaft und Militär beschaffen, aber auch in Deutschland ansässige Organisationen und Personen ausspähen und unterwandern, die in Opposition zu ihren Regierungen im Heimatland stehen. In Deutschland aktiv seien auch Länder, die in den Besitz von Massenvernichtungswaffen kommen wollten.

    Zunahme rechtsradikaler Straftaten

    Der Verfassungsschutz registrierte im Vorjahr eine Zunahme rechtsradikaler Straftaten in Deutschland um 15,8 Prozent auf 19 894 Fälle registriert. Darunter seien mehr als 1000 Gewalttaten gewesen, zitiert die „Bild“-Zeitung aus dem Verfassungsschutzbericht 2008, den Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) an diesem Dienstag in Berlin der Öffentlichkeit vorstellt.

    Als besonders gefährlich gelten dem Bericht zufolge die autonomen Nationalisten, die bei Aufmärschen als schwarzer Block auftreten und sich mit linken Demonstranten schwere Auseinandersetzungen liefern.

    Wie das Blatt aus dem Bericht weiter zitiert, reisen immer mehr Islamisten, vor allem Einwanderer der zweiten Generation sowie radikale Konvertiten, aus Deutschland nach Pakistan, wo das islamistische Terrornetzwerk Al-Qaida und ähnliche Gruppen Planungs-und Ausbildungsstützpunkte unterhalten. Deutschland liege weiterhin im „unmittelbaren Zielspektrum“ islamistischer Terrorgruppen.

  14. @ #10 Ogmios (19. Mai 2009 09:27)

    Ein klitzekleiner Vorgeschmack auf was uns in 10-20 und erst in 30 Jahren so erwartet.

    In 30 Jahren sind 50% der Menschen hierzulande Muslime – und dreiviertel davon sind Türken.

    Das ist schon absehbar weil:
    schau dich mal in den Grundschulen um – 40% – 50% Migrantenkinder.

    in 30 Jahren sind die selber Eltern. Schau in die Grundschulen und du siehst Deutschlands Zukunft.

  15. „rechtsextreme Straftaten ?“
    darunter fallen zu einem großen Prozentsatz der rechtsextremen Szene zugeordnete Delikte wie Hakenkreuz-Schmierereien o.ä. obwohl die Täter nie gefaßt werden. Kommt mir vor, wie der Glasermeister, der des nachts seine Gesellen durch die Stadt schickt um Fensterscheiben einzuwerfen. Ein Schelm wer hier an Vorsatz denkt…

  16. Ich denke unter “rechtsextreme Straftaten” werden auch inländerfeindliche Straftaten von Migranten erfasst, da diese rassistisch bedingt sind

    Ich denke, dass auch sämtliche islamistische Straftaten, ja sogar Ehrenmorde usw. auch unter rechtsextreme Straftaten gestellt werden, um die Propaganda gegen uns noch zu verschärfen !

    Überlegt mal, rechtsextrem heisst extrem Konservativ. Und gibt es was konservativeres als Ehrenmorde, ein patriaschalisches familiensystem, religiöse Straftaten ??
    NA Klingelts ??

    Denn ich kann mir echt nicht vorstellen, das konservative deutsche zu soviel gewalt neigen. Ich habe bisher NUR LINKE gewalt und krawallmacher wahrgenommen.

  17. @ Denker

    schau dich mal in den Grundschulen um – 40% – 50% Migrantenkinder.
    in 30 Jahren sind die selber Eltern. Schau in die Grundschulen und du siehst Deutschlands Zukunft.
    Zitatende

    Völlig korrekt. Wir können uns noch so anonym auf irgendwelchen Blogs aufregen – die Demographie ist der Schlüssel!

    Man kann den letzten paar Einzelkindern, die sich diese Gesellschaft leistet nur noch möglichst gut darauf vorbereiten, schnellstmöglich aus Europa auszuwandern, wenn wir nicht umgehend unsere Demographie wieder in den Griff bekommen.

  18. Man sollte auch nicht unerwähnt lassen, dass sich immer mehr religiöse deutsche Muslime in pakistanischen Terrorlagern ausbilen alssen. Man siehe und staune – heute morgen war dies zum ersten mal in den Mainstream-Radionachrichten zu hören…

    Eine weitere kleine Kostprobe arabischer Nettigkeiten gibt es hier

    Frau Roth, Frau Böhmer und Konsorten sollten sich dies schonmal zu Gemüte führen, um einzuschätzen was auf sie und andere ‚Dhimmis‘ demnächst zukommt wenn sie das Schiff dieses Landes weiterhin mit Appeasement steuern.

  19. Ein Glück, dass es nur „Islamisten“ sind, die stehen ja bekanntlich in keinerlei Verbindung zum Islam. Hätte der Verfassungsschutz das behauptet, stünde schon mittags der Antifablock vorm Bundesamt und würde die ausländerfeindliche Behörde mit einem Steinhagel eindecken. Passenderweise ist das Amt in Köln zuhause, man könnte also auf eine bewährte Krawall-Infrakstrukur zurückgreifen.

  20. Erstens, sind es nicht sogenannte „Islamisten“, die die Scharia einführen wollen, sondern fast
    alle Moslems, die hier leben. Zweitens, wie kann es sein, daß erst des Verfassungsschutz-Berichtes bedarf, um auf diesen Umstand hinzuweisen. Herr Schäuble sitzt doch mit den
    „ehrenwerten“ Subjekten von Milli Görüs an einem Tisch. Kann es sein, dass Sie Herrn Schäuble nicht über ihre wahren Ziele aufgeklärt,gar ihn angelogen haben?

  21. #16 Ironman

    “rechtsextreme Straftaten ?”
    darunter fallen zu einem großen Prozentsatz der rechtsextremen Szene zugeordnete Delikte wie Hakenkreuz-Schmierereien o.ä. obwohl die Täter nie gefaßt werden. Kommt mir vor, wie der Glasermeister, der des nachts seine Gesellen durch die Stadt schickt um Fensterscheiben einzuwerfen. Ein Schelm wer hier an Vorsatz denkt…

    Wenn ich Musel oder Linksnazi wäre, würde ich jede Nacht mit der Sprühdose durch die Straßen und Gassen wandern…. 😉

    Mehr Geld für den K(r)ampf gegen Rechts!

    (Wie kann ein Volk nur so verblöden?)

    Apropos: Was ist eigentlich aus dem Lebkuchenmesser-Mordanschlag geworden? Seltsam still, nicht war… 😉

  22. Wenn Ihr jetzt die Bild lobt wird geschehen, was immer geschieht.

    Sie wird in die entgegengesetzte Richtung austeilen, weil sie Gefahr für die Meinungsführerschaft wittert.

    Die Bildzeitung beansprucht für sich das Recht alleine zu entscheiden, wann über ein Thema berichtet wird, wann die PC gebrochen wird und wann nicht.

    Geht eine Presseorgan oder ein Politiker jetzt auch nur ein klein wenig weiter als die Bild, sägt sie/es gnadenlos ab.

    Vertraut nicht der Bildzeitung.

  23. #6 Denker (19. Mai 2009 09:23)

    Der FOCUS ist das mit Abstand schlimmste Propagandablatt, daß derzeit in Deutschland in Druck geht. Und seit ich festgestellt habe, daß der Kommentarbereich der Onlineausgabe einer Zensur unterliegt, wie sie einzigartig ist, klicke ich diese Seite auch nicht mehr an. Ich konnte nicht herausfinden, wie es überhaupt zu Kommentaren kommt, möglicherweise schreibt die Redaktion diese inzwischen einfach selbst, weil das bequemer ist, als alles zu löschen, was nicht 150% auf Redaktionslinie ist. Es ist nicht ungewöhnlich, daß bei WELT Online bei einem heiklen Thema die Drähte glühen, während der FOCUS auf müde 5 oder 6 Statements kommt. Kritik an bestimmten Aussagen, Berichten oder politischen Meinungen ist dabei stets unerwünscht und wird rigoros beseitigt. Mal ehrlich, so etwas braucht niemand.

  24. Man muß sich immer wieder vor Augen führen, daß unser Antidemokratisches-Netzwerk-Deutschlands auf keine einzige rechtsextreme Gewalttat verzichten würde, um sie medial auszuschlachten. Ich kann mich aber nur an einige wenige in den Medien erinnern, jedenfalls wenn sie von Deutschen gegen Ausländer gerichtet war und von den wenigen stellten sich die meisten als Finte raus.

    Natürlich ist es Propaganda. Und auch wenn echte Neonazis sich mittlerweile als Schwarzer Block tarnen sollten, würden sie dann Hand in Hand mit den Linken brandschatzend durch deutsche Großstädte ziehen und die Polizei angreifen?

    Hier gehts nur um Macht, Macht für die Linken, mehr nicht.

  25. Natürlich müssen die AutophobInnen das Wellnes-Pogrom „Kampf gegen Rechts (TM)“ noch mit dem „Kampf gegen Rom“ flankieren:

    http://www.claudia-roth.de/pressemitteilungen-2009/pressemitteilungen-2007/not_cached/inhalt/die_bundesrepublik_ist_keine_theokratie/einzelansicht/?cHash=a0d0fbde22

    Die Bundesrepublik ist keine Theokratie!

    PM Nr. 212/07 vom 30.07.2007

    Zur Forderung von Bischof Mixa, die Religionsfreiheit für Muslime einzuschränken, erklärt Claudia Fatima Roth, Bundesvorsitzende von Bürgerkrieg90/Die GrünInnen:

    „Wenn Bischof Mixa der Bundesrepublik empfiehlt, die Religionsfreiheit für Muslime einzuschränken, weil sie auch in islamischen Staaten eingeschränkt wird, dann zeigt sich einmal mehr, wie wenig der Augsburger Oberhirte vom Grundgesetz und vom modernen Rechtsstaat hält und wie sehr er noch im Mittelalter feststeckt.

    Welcher Teufel muss den Bischof eigentlich geritten haben, wenn er das Handeln von Theokratien und Willkürstaaten auch nur entfernt als Richtmaß für die Bundesrepublik ansehen kann? Die Werte und Grundrechte unserer Verfassung dürfen nicht zu Geiseln von Feinden der Freiheit und der Demokratie werden, die erst dann gewährt werden, wenn es irgendwelchen Despoten irgendwo auf der Welt genehm ist.

    Die Bundesrepublik wird sich nicht in den Kampf der Kulturen und Religionen treiben lassen, von dem Mixa und seine ultrakonservativen Münchner Freunde träumen, die heute wieder unter dem Kreuzritterslogan von 1096 ,Gott will es’ antreten. Die Bundesrepublik muss sich vielmehr fragen, ob ein Mann wie Mixa noch Militärbischof in einer Armee sein kann, die gerade keine mittelalterliche Kreuzritterarmee ist, sondern eine moderne, dem Grundgesetz und dem freiheitlichen Rechtsstaat verpflichtete Armee.“

  26. Übrigens:

    Focus-Onlines Titelbild zum Verfassungsschutzbericht ist ein Totalversagen der Pressefreiheit:

    Das Bild soll eine Rechtsradikalen-Kundgebung darstellen – und was ist zu sehen?

    ein Glatzkopf von Hinten mit Schwarz-Rot-Gold-Flagge
    echte Rechtradikale marschieren doch nicht mit
    Schwarz-Rot-Gold; den Farben der deutschen Demokratiebewegung

    Außerdem ist dieses Focus-Bild nach eigenen Angaben auf dem Anit-Islamisierungskongreß in Köln entstanden.
    Wiedenrothsche Objektivklemme ??

    http://www.focus.de/politik/deutschland/verfassungsschutzbericht-rechtsradikale-straftaten-stark-angestiegen_aid_400482.html

    …und nicht nur damit leistet sich Focus mal wieder einen Negativbeitrag zur Pressefreiheit, sondern inzwischen sind auch viele Kommentare, die die erste Freischaltungswelle überwunden hatten durch den Stasi-Focus-Presseapparat (hier Stasi=staatssichernden) gelöscht worden. Für den durchschnittlich intelligenten Focusleser hätte es nämlich zu Verwirrtheitszuständen führen konnen, wenn in den Kommentaren sich ein reziprok-proportionales Ergebnis zum Bericht selbst wiederspiegelt.

  27. Wow….dem Mann gärts aber mächtig…. *fg*

    …rechtsradikal sektiererisch, schwulenfeindlich, vorgetäuscht christlich fundamentalistisch, obamahassend und das SCHLIMMSTE: israelsolidarisch…

    Von wem ist da wohl die Rede?

    Lohnt sich zu lesen… ganz nebenbei: ist der Mann eigentlich verheiratet? Ich hatte letztens in Amsterdam mit einem schwulen Bekannten ein interessantes Gespräch über die Legitimität der weiblichen Beschneidung…er fühlte sich gezwungen sie zu verteidigen, weil er ansonsten die Gefahr sah, falsch verortet zu werden…ein sehr unangenehmes, emotionales Streitgespräch….it´s psycho, stupid…

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/politically_correct/

  28. #36 Die Realitaet (19. Mai 2009 10:13)

    Schwarzer Block = Nazis

    Das hörte ich heute morgen auf dem Weg zur Arbeit…ich konnte einen Unfall nur gerade noch so vermeiden…. gggg

  29. …und so sollte das richtig aussehen:

    # 8 Denker

    Übrigens:

    Focus-Onlines Titelbild zum Verfassungsschutzbericht ist ein Totalversagen der Pressefreiheit:

    Das Bild soll eine Rechtsradikalen-Kundgebung darstellen – und was ist zu sehen?

    ein Glatzkopf von Hinten mit Schwarz-Rot-Gold-Flagge
    echte Rechtradikale marschieren doch nicht mit
    Schwarz-Rot-Gold; den Farben der deutschen Demokratiebewegung

    Außerdem ist dieses Focus-Bild nach eigenen Angaben auf dem Anit-Islamisierungskongreß in Köln entstanden.
    Wiedenrothsche Objektivklemme ??

    http://www.focus.de/politik/deutschland/verfassungsschutzbericht-rechtsradikale-straftaten-stark-angestiegen_aid_400482.html

    …und nicht nur damit leistet sich Focus mal wieder einen Negativbeitrag zur Pressefreiheit, sondern inzwischen sind auch viele Kommentare, die die erste Freischaltungswelle überwunden hatten durch den Stasi-Focus-Presseapparat (hier Stasi=staatssichernden) gelöscht worden. Für den durchschnittlich intelligenten Focusleser hätte es nämlich zu Verwirrtheitszuständen führen konnen, wenn in den Kommentaren sich ein reziprok-proportionales Ergebnis zum Bericht selbst wiederspiegelt.

  30. Rechtsradikale Straftaten sollen zugenommen haben? Wo kann ich überprüfen, ob die Deppen aus Berlin uns da nicht wieder anlügen.

  31. Mal ganz ehrlich wundert einen diese Statistik.

    Man hatte doch vor einiger Zeit die Zahlweise verändert das heiß im klattext, das jede hackenkreuzschmiererei eines Jugendlichen (auch die mit Migrationshintergrund – vor allem die) wird nun als rechtsradikale Straftat gezählz. War man kurz nach Veränderung der Zahlweise noch so nett das zu erwähnen, wird es nun erwartungsgemäß weggelassen.

    Und die Moslems wollen die Scharia in deutschland einführen, wie kommt den der Verfassungschutz zu dieser Bahnbrechenden Erkenntnis. Stammt das etwa aus der seit langen von Edathy geforderten Überwachung von PI 🙂

    Zu dem Rest des Bild Artikel kann ich nur sagen Lügen haben kurze Beine. Und eine Zitat dazu: Man kann einen Teil der Bevölkerung die ganze Zeit täuschen, man kann die ganze Bevölkerung einen Teil der Zeit täuschen, aber man kann nicht die ganze Bevölkerung die ganze Zeit täuschen (A.Linclon)

  32. Und was unternimmt Schäuble dagegen?
    Bittet er radikale IslaMISTen und Verfassungsfeinde zur nächsten Runde seiner Islamkonferenz?

  33. @Kreuzotter,
    was für ein schreckliches Lied…

    Aber denke fürs recht geben. Ich glaube inzwischen dass Migranten bzw Musels mittlerweile den größten Teil der sog. rechtsextremen Straftaten ausmachen, wegen den sachen die ich bereits gesagt habe.

    wieso sollte ein Konservative durch die straßen gehen und irgendwo irgendwas hinsprühen ? wie die Linken ?
    Ein Konservativer hat für sowas keine Zeit, denn der geht morgens wenn er aufsteht erstmal zur ARBEIT !

  34. Da die „Islamisten“ die Scharia wollen, brauchen wir unbedingt gaaanz gaanz viele neue Großmoscheen in Deutschland, damit die Mohammedaner auch schön ungestört ihre Vorstellungen fürs „Neue Deutschland“ planen können..

    Wie sagt Islam-Insdider Prof. Mark Gabriel doch noch so treffend über die Bedeutung von Moscheen?

    „Da im Islam Religion, Staat und Politik eine Einheit bilden, ist eine Moschee nicht nur ein Ort der Gottesverehrung, sondern auch eine Schule der Erziehung, ein Gerichtssitz, in dem Urteile gesprochen werden, ein Sammellager für Waffen und eine Kommandozentrale für kriegerische Handlungen“

    Ihr Schrammas, Laschets, Roths, Ströbeles und Udes dieses Landes, mit Eurer naiven und kritiklosen Unterstützung jedes Großmoschee-Landnahme begeht Ihr Verbrechen am eigenen Volk. Mit Unwissenheit kann man diesen Wahnsinn nicht mehr erklären. Die Fakten über den Islam sind für jeden zugänglich. Ich hoffe nur, dass diese Menschen irgendwann für dieses kriminelle Handeln zur Verantwortung gezogen werden..

  35. In einigen Jahren wird es sowieso nicht mehr lauten “ Islamisten wollen Scharia “ sondern die Muslimische Glaubensgemeinschaft feiert den Einzug der Scharia in die Deutsche Rechtssprechung und Politiker aller Parteien sehen darin ein Zeichen der Integration unserer Muslimischen Mitbürger.

  36. Der Bürgerkrieg wird mit Sozialhilfe/ALG2 finanziert, bei den mulimischen Mihigrus wird zuletzt gekürzt. Selbiges kann man in F beobachten. Da hilft langfristig nur Multikulti-Outsourcing, inkompatible Einwanderer sollten ihre Sozialhilfe nur noch nach einem Umzug nach Afrika oder Franz. Guyana/Südamerika bekommen, den landesüblichen Satz natürlich.

    Und zu den rechtsradikalen Straftaten bwz Statistik, wenn ein Hintergündler z.B. einen Juden angreift, ist das natürlich eine rechtsradikale Straftat, wahrscheinlich auch, wenn ein Hintergründler einen anderen Hintergründler angreift, denn wenn das Opfer Hintergund hat, war es ein rechtsradikales Delikt. Der Täter ist ja fast immer Deutscher, zumindest dem Pass nach. Wenn es wirklich soviele einheimische rechte Straftäter gäbe, hätten wir in den MSM jeden Tag einen Bericht „Hans der Neonazi schlägt wieder zu“.

  37. Alle die, die heute den Islam fördern oder weg gucken wie sich dieser in Deutschland und Europa entwickelt, all die werden den Islam zu schmecken bekommen in sämtlichen Geschmacksrichtungen, es sei denn sie konvertieren zum Islam. Ansonsten werden alle dieser Ideologie zum Opfer fallen, auch diese Politiker, die sich heute für diesen charakterlosen vernichtenden Mist stark machen.
    Jeder Normalsterbliche weis, dass mit dem Wachstum des Islams die Unterdrückung und die Verfolgung von Nichtgläubigen, also von Christen, stetig steigt. Und trotzdem gehen unsere Volksverräter hin und fördern den Islam mit dem Wissen, dass dieser unsere komplette okzidentale Kultur zerstören wird. Diese Politiker zerstören Deutschland und sein Volk und kommen noch straffrei davon. Ich kann es einfach nicht glauben!!
    Aber was viel schlimmer ist; das deutsche Volk, bis auf ein paar Ausnahmen, schaut zu, wird durch unsere Medien zum „modernen Denken“ gezwungen indem man jeden sofort in die „rechte Ecke“ drängt, sobald er sich kritisch zu diesem verlogen Regime äußert. Viele glauben diesen kranken Müll, den von unserer Qualitätspresse vorgegaukelt wird, weil nicht viele bereit sind sich richtig zu informieren.
    Zu unseren Politikern wie: Claudia Roth, Wolfgang Schäuble und viele viele mehr;
    Ihr seit dreckige Schweine, da haben die Türken recht!!!

  38. Anfrage an die Redaktion:

    Ist es eigentlich schon eine rechtsradikale Straftat PI zu lesen, geschweige denn bei PI zu schreiben.
    IM Schäuble dürfte doch den PI – Server bereits infiltriert haben.
    Müssen PI-Leser/Schreiber um ihre Freiheit fürchten. Evtl. spätestens ab einem Wahlsieg von rot-rot-grün.

  39. #2 cgs

    „Kam gerade auf B5 Aktuell als erste Meldung. “Zahl der rechtsextremen Straftaten dramatisch gestiegen”. Wir brauchen mehr Geld für den Kampf gegen Rechts! Gääääähhhhhhnnnnn!“


    ~ 95% „Propropagandadelikte“, d.h., wenn die Antifa Hakenkreuze sprüht, rollen die Steuergroschen für den Kampf gegen Recht.

    Information: 0,34 (nullkommavierunddreißig) % aller unter „Gewaltkriminalität“ zusammengefaßten Straftaten haben (mutmaßlich) rechtsextremistischen Hintergrund.
    (PKS-PDF @ http://www.bka.de )
    Da bleiben noch schlappe 99,6% „nichtrechte“ Gewaltkriminalität.

    Seit Jahren in allen VS-Berichten nachzulesen:
    Wir haben mehr als doppelt so viele ausländische / islamische Extremisten, als Rechts- und Linksfaschisten zusammengenommen!

    Logisch: Ebenfalls 200.000.000€ für „Kampf gegen Links“, und 500.000.000€ für „Kampf gegen Islam“.

    btw, 500.000.000€ durften WIR spenden als sog. „Vorbeitrittshilfe“ für Erdogans Moslembrüder!

  40. Es ist ja schon auffällig, wenn sich die Statistik-Vorstellungen häufen. Da kann man sich sicher sein, daß eine Wahl ansteht.
    Und jedes Mal wird bezüglich rechtsradikal eine Schippe draufgelegt.
    Nur ist es ein Naturgesetz, daß ein Haufen einen Kegel bildet. Und je höher der Haufen desto größer die Basis dieses Kegels. Und was heißt das? Die Zahl der Betroffenen wird immer größer. Immer mehr Schultern müssen diesen Haufen tragen. Und je zwei Schultern sind die Schultern eine Stimme. Die Folgerung kann – wer genug Phantasie hat – selbst weiterspinnen.
    Ja, da kann man noch soviel AgitProp geübt haben, die Natur spielt ihr eigenes Spiel.
    Auf, auf, Angie, immer weiter agitpoppen. Später wird das Poppen immer weniger. Und im Alter will man ja mit einem dicken Konto glänzen.

  41. Eigentlich ist es verwunderlich, daß selbst hier im Forum den veröffentlichten Statistiken immer noch ein teilrealer Hintergrund zugebilligt wird. Veröffentlichte Statistiken haben KEINE Beziehung zur Realität. Sie dienen im Gegenteil dazu, Mißstände zu verneinen, bzw. von ihren Ursachen zu entkoppeln oder andere Ursachen dafür zu benennen oder zu suggerieren. Eine Diskussion über Statistiken ist somit völlig unsinnig.

  42. Kann man eigentlich irgendwo eine offiziele Definition nachlesen, welche Kriterien eine Straftat zu einer rechtsextremen Straftat machen?

  43. #50 Willis

    Laut Hannes Stein qualifiziert die Nutzung von „political incorrect“ eine Eintütung als „schwulenhassender Rechtsradikaler“…das sollte reichen…

    Öffentliche Islam(ISMUS!)kritik sollte seiner Meinung nach offensichtlich nur einer an den Futtertrögen der Dressurelite geduldeten intellektuellen Minderheit gestattet. Die darf dann von einer kuscheligen Loft in Brooklyn aus auch mal drollige und nicht ganz so korrekte Glossen und Essays produzieren, solange die Dressurelite sich auf sie verlassen kann…. wenn´s hart auf hart kommt.

    Es war von pi eine sehr kluge Entscheidung gewesen, mit dem Server umzuziehen….

  44. #31 KyraS (19. Mai 2009 10:03)

    Als ich noch bei FOCUS kommentiert habe, (3-4) Jahre her, war der eifrigste Zensor ein gewisser PI oder PHI. Erst hat er die „moderaten“ Moderatoren gemobbt, dann hat er missliebige Kommentare „gelöscht“ und die Kommentatoren gesperrt.

    Das schönste ist ja, Herr Markworth „wütet“ in Bayern III an allen Stammtischen in München – jeden Sonntag und Montag. Ich würde gern mal darin „polemisch wüten“. Aber bei den PC-Sendern hätte ich wohl keine Chance.

    Herr Markworth passt ja als Aufsichtsrat beim FC Bayern zum derzeitigen Chaos.

  45. #4 badener

    Alle antisemitischen Delikte, insbesondere aber alle „Propagandadelikte“ werden als „Straftat“ deklariert und registriert…übrigens auf eine Initiative Der LINKEN hin…seitdem explodiert die Zahl rechtsradikaler „Straftaten“.

    Der Anteil der Gewalttaten an den rechtsradikalen Straftaten umfasst wiederum auch alle mit vermutlichem antisemitischen Hintergrund. Wer die stärkste antisemitische Fraktion in Deutschland bildet ist bekannt. Soviel zum rationalen Hintergrund der Statistik.

  46. PS: die Verlinkung auf den Blog von Stein sollte vielleicht mal überdacht werden? 😉

  47. #48 DeutscherPsycho (19. Mai 2009 10:59)

    DAS merken die JETZT erst???????????????????

    Ja der VS, der braucht halt solange, wie die Politiker es ihm vormachen.

    Das was hier über Islamisten, Mülle-Gülle, Muslimbrüder und Co. jetzt mit großem Erstaunen verkündet wird, wissen die Islamkritiker und die PI-Leser schon seit einigen Jahren.

    Lieber VS: einfach mal bei den autochthonen Bürgern oder PI nachfragen, dann klappt’s schneller mit den Erkenntnissen!

    http://www.demokratische-liga.de

  48. Auch im Hamburger Abendblatt natürlich nur die Meldung von Rechtsradikalen Straftaten. Ich habe denen jetzt endlich mal einen Leserbrief zukommen lassen:

    _________________________________________

    Sehr geehrte Redaktion,

    Ich verstehe nicht, warum ein Artikel, der sich mit verschiedenen im Verfassungsschutzbericht vorgestellten Gruppierungen befasst, eine Überschrift verpasst bekommt, in der suggeriert wird, dass ausschließlich rechtsradikale Straftaten stark gestiegen seien. Ich halte dies aus journalistischer Sicht für misslungen; aus politischer Sicht kann wahrscheinlich davon ausgegangen werden, dass hier mal wieder der “Kampf gegen Rechts” propagiert werden soll.

    Ich bin als Bürger mehr und mehr enttäuscht und angewidert von der politisch – linken Korrektheit des Abendblattes, die sich systematisch äußert: Im Weglassen von Täterbeschreibungen, wenn die Täter ausländischer Herkunft waren; Im Eindeutschen von Namen bei ausländischen Gewalttätern; im gezielten Heraussuchen gewünschter Information aus Studien und Weglassen von Inhalten, die Probleme mit Ausländern aufzeigen; In der Umkehrung von Täter und Opfer in Ihren Artikeln etc…

    Sie müssten die Stimmung der Hamburger Bürger eigentlich erkannt haben, da Sie die Kommentarfunktion bei betreffenden Artikeln nach kurzer Zeit wieder entfernt haben. Auch hier wieder ein Zeichen von politischer Über-Korrektheit. Die Beweggründe der Leser zu den Kommentaren interessierte Ihre Redakteure anscheinend kein bisschen. Es ist ja auch einfacher, einfach alles zu löschen, was nicht passt. Bravo!

    Meine Familie und zwei meiner Freunde haben ihr Abo aufgrund ihres Unverständnisses für Ihre politische Korrektheit schon gekündigt. Wie lange wollen Sie so noch fortfahren?

    Vielleicht ist es zu hoch gegriffen, doch so wie ich wünschen sich viele Hamburger eine Zeitung, die es sich zutraut, ohne politische Korrektheiten – aber im Einklang mit seriöser Berichterstattung – zu informieren und darauf verzichtet, uns etwas vormachen zu wollen. Wahrscheinlich ist die Redaktion jedoch so verflochten mit der überkorrekten Politikerkaste, dass so etwas in Ihren Redaktionssitzungen mit Gelächter oder zumindest allgemeiner Heiterkeit beantwortet wird.

    Mit freundlichen Grüßen

  49. Mano Mann, hat gerade eben Schäuble einen geistigen Furz losgelassen, Zitat:“ Er hätte keine Angst daß im Ausland die rechtsextremen Parteien bei der Europawahl eine Rolle spielen würden “ Nun gut, wenn Schäuble die FPÖ-BZÖ LegaNord oder die Freiheitlichen Südtirols und weitere Parteien etcc.pp sich von den deutschen Linken beinflusssen lassen würden, dann wird sich das Linke Pack in Deutschland gehörig täuschen, alle Linksparteien in der EU werden laut Meinungsumfragen, einen gehörigen Dämpfer bekommen, die Meinunungsumfrage die Schäuble Zitiert , ist wieder nur eine Politische Propaganda, weil er weiß , daß ihnen das Wasser bis zum Hals steht.
    Dazu braucht man nur die Meinungsumfragen in Italien-Österreich und Dänemark als Vergleich hernehmen.

  50. Terrorgefahr wegen der Islamisten,
    der Islam ist aber friedlich.

    Mehr als 60% der Moslems sind streng gläugig und viele wünschen sich die Schariah.
    Merh als 2% sind mit jeglicher Gewalt dazu einverstanden.
    (2% sind bei einer Million schon 20.000)

    Einen Anhaltspunkt auf eine Gefahr besteht grundsätzlich allerdings nicht,
    der Islam ist und bleibt Frieden.

    Selbstverständlich ist das so!
    Ganz friedlich.
    Eine Frage der Perspektive.

    Wenn um mich herum z.B. 10.000 Nazis Ausländer verprügeln ist für mich auch alles friedlich –
    ich bin nämlich Deutscher, mir tut Niemand etwas.
    Es gibt für mich keine Gefahr vor Rechten oder Nazis.

    So gibt es für Moslems meist keine vor Islamisten – eine friedliche Religion.

  51. Warum verbieten wir diese Milli Görüs eigentlich nicht? Ihr Kalifatstaat ist doch wohl kaum weniger totalitär als der des Gröfaz, ihre Ziele werden klar ausgesprochen (Sharia), sie sind menschenrechtsfeindlich etc.?

    Schäuble, Arsch hoch und handeln!

  52. I.S.R.A.C.A.
    ISLAMIC SHARIA REJECTION & ABOLITION
    COMMITTEE FOR AFRICA

    http://israca.org/Resources.html

    … „Wife Beating In Islam“

    „Life of Women In Saudi Arabia’s Islamic Sharia laws“

    „Women against Death By Islamic Sharia’s Stoning“ …

  53. Diesem staatlich legitimierten Volksverräter und Heimatschänder namens (Abdull) Schäuble will und kann ich nicht zuhören und zusehen.

    Das tu ich mir NICHT an.

    Allerdings, wenn er an einem Seil hochgezogen werden würde, weiß ich nicht, ob ich doch dem Spetakel widerstehen könnte.

  54. Einer der größten HeldInnen im „Kampf gegen Rechts (TM)“ soll nun befördert werden, eigentlich einen Thread wert:

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display.154+M5db18b5292e.0.html?&tx_ttnews%5BbackPID%5D=&tx_ttnews%5Bmode%5D=single

    Mannichl soll Leitender Polizeidirektor werden

    Nachdem die Ermittlungen im rechtsextremen Milieu auch nach mehreren Wochen ohne Erfolg blieben, mehrten sich Zweifel an der Tatbeschreibung Mannichls. Vor allem die Tatwaffe, ein Messer aus dem Haushalt des Polizeichefs, warf zahlreiche Fragen auf.

    Mannichl selbst wird heute offiziell als Polizeichef von Passau verabschiedet. Laut den PNN bereite seine weitere Verwendung den politischen Verantwortlichen jedoch Kopfzerbrechen. Obwohl das Verbrechen an dem Polizeidirektor ungeklärt sei, solle er laut dem Bericht Leitender Polizeidirektor im Polizeipräsidium Straubing werden. Mannichl wäre somit der höchste Kriminalbeamte Niederbayerns. (krk)

  55. Kann mir jemand sagen ab wann es den VS Bericht 08 als .pdf zu downloaden gibt ?

  56. PI-Rätselecke

    Was ist ein HeilPraktiker?

    Richtig ein Nazi.

    Die heben bei jeder Gelegenheit den rechten Arm und rufen Heil.

    Heilpraktiker müssten verboten werden.

  57. Der begriff „Rechtsextremes Verbrechen“ ist inzwischen so weit gefasst das praktisch jedes Verbrechen das ein deutscher begeht darunter fällt. So wie in der DDR in der praktisch jeder das Regime wählte.

  58. Heute früh um 0702 Uhr berichtete auch die Qualitätspresse „DIE WELT“ über den Verfassungsschutzbericht – Schwerpunkt Islamisten. Um 0708 Uhr wurde der erste Kommentar geschrieben … es folgten weitere Kommentare bis gegen 0753 Uhr …

    19.05.2009,
    07:53 Uhr
    Welt Online Moderatoren sagt:
    Aufgrund von massiven Verstößen gegen die Netiquette wurde die Kommentarfunktion für diesen Artikel abgeschaltet.

    http://www.welt.de/politik/article3764663/Verfassungsschutz-warnt-vor-Islamisten.html?page=0#article_readcomments

    Ich weiß zwar nicht, was dort geschrieben wurde und was möglicherweise auch bei PI gelöscht werden würde … allerdings kommt mir da wieder so ein Verdacht auf …

    Horrido und immer die Augen und Ohren offen halten! (wie unser Bundesschäuble)

  59. Es wird Zeit eigene „Anti-Terror“-Camps zu besuchen.
    Gegen den täglichen Terror auf den Strassen.

    Unterrichtsfächer:
    – Islamkunde
    – Krav Manga
    – Waffensachkunde

    Also eigendlich das gleiche wie in Parkistan.
    Oder gleich dahin gehen und sich dort ausbilden lassen?

  60. #72 Eurabier (19. Mai 2009 12:19)

    Ich Schlage Mannichl zum Direktor des Lebkuchen-Museeums (vermutlich in Nürnberg,) vor.
    Notfalls sollte ein Lebkuchen-Museum gebaut werden, auf den geschichtsträchtigen Flächen von Nürnberg.

  61. #24 Willi Gottfried (19. Mai 2009 12:24)

    Auch die SPD gehört verboten, sie hat ein Propagandadelikt zum Generalsekretär gewählt.

  62. #36 Die Realitaet (19. Mai 2009 10:13)
    Schwarzer Block = Natsis (bitte beachten!)?

    Natsis? Nutsies? Nuts? Nuts to you?

  63. Diese „Berichte“ kann man in die Tonne treten, sonst zu nichts zu gebrauchen.
    Der deutsche Michel liest den Sch… und glaubt auch noch daran…

  64. #26 greyman (19. Mai 2009 12:38)

    Es wird Zeit eigene “Anti-Terror”-Camps zu besuchen.
    Gegen den täglichen Terror auf den Strassen.
    ——————————————–

    Die ersten Bürgerwehren bilden sich doch schon. (Attendorn!)

  65. #5 badener (19. Mai 2009 11:21)

    Kann man eigentlich irgendwo eine offiziele Definition nachlesen, welche Kriterien eine Straftat zu einer rechtsextremen Straftat machen?

    Schau mal im aktuellen Verfassungsschutzbericht unter „Politisch
    motivierte Kriminalität“ (das ist je nach dem Seite 24 bzw. 26).

  66. Der überaus ‚männliche‘ Islam wird unser kleines, feiges ‚weibliches‘ Deutschland in Kürze übernehmen. Das ist Fakt und abgefuckt! Was tun?!
    Vielleicht erstmal Weibsbild aus der Politik verbannen, das wäre ein erster Schritt in die richtige Richtung!

  67. Wichtigstes Kommunikations- und Propaganda-Instrument ist das Internet – und die Hetze wird immer professioneller.

    Das ist der Grund, warum jetzt mal wieder die Sau von den „Islamisten“ durchs Dorf getrieben wird.

    Fangt mit nicht an, jedem zu vertrauen, nur weil er mal was Böses über Moslems sagt.

    Wenn Ihr jetzt die Bild lobt wird geschehen, was immer geschieht.

    Sie wird in die entgegengesetzte Richtung austeilen, weil sie Gefahr für die Meinungsführerschaft wittert.

    Die Bildzeitung beansprucht für sich das Recht alleine zu entscheiden, wann über ein Thema berichtet wird, wann die PC gebrochen wird und wann nicht.

    Geht eine Presseorgan oder ein Politiker jetzt auch nur ein klein wenig weiter als die Bild, sägt sie/es gnadenlos ab.

    Vertraut nicht der Bildzeitung.

    Ja.

    Und dem Verfassungsschutz und diesem Teufel auf Rädern aus dem Innenministerium auch nicht!

    Es besteht keine Gefahr, dass die Scharia in Deutschland eingeführt wird. Die Gefahr kommt von anderer Seite und die Islam- und Terrorangst wird gezielt geschürt und dazu benutzt, sämtliche der Freiheiten einzuschränken, die unsere Eliten stören.

    Wer immer den Islam „kritisiert“ OHNE gegen Einwanderung zu sein, ist ein schlimmerer Feind als die Trottel, die meinen, der Islam wäre nett!

  68. #37 Interessanter Link
    Den passenden Bart hat Hannes ja schon mal …
    Und den „flockigen Schaum“, den er den „christilichen Fundamentalisten“ (leider ohne Definition in seinem Glossar) zuweist, allemal.
    Nur seine Zukuntsversion eines Deutschland einer verregneten Variante des Libanon ist m.E. ebenso dämlich wie kokett.

  69. Lustig, der Anteil der rechten Gewalttaten ist sogar gesunken:

    Der Anteil der Gewalttaten an der
    Gesamtzahl politisch rechts motivierter Straftaten mit extremistischem Hintergrund beträgt 5,2 % (2007: 5,7 %).

  70. Ich entschuldige mich bei allen PI-lern dafür, dass Schäuble ein badischer Landsmann ist.

    Allerdings ist er seit dem Attentat nicht mehr ganz dicht…

  71. #16 klandestina Dieser Herr Stein hat keine Ahnung, aber das ist normal für Menschen deren Lebensinhalt aus Selbstbeweihräucherung des eigenen moralischen Versagens steht. Er gehört doch zu genau der Generation von Intelektuellen die uns die Wirtschaftskrise und sämtliche Probleme eingebrockt haben. Das er Angst um seine Pfründe hat ist nur verständlich.

  72. #88 ralf2008 (19. Mai 2009 13:41)

    Auch die antisemitischen und fremdenfeindlichen Gewalttaten sind zurückgegangen und zwar nicht nur prozentual, sondern auch absolut:

    Fremdenfeindliche Gewalttaten:
    2007:414
    2008:395

    Antisemitische Gewalttaten:
    2007:59
    2008 44

    Hingegen sind die gewalttaten gegen Linksextremisten und vermeintliche Linksextremisten stark angestiegen, von 294 auf 358

    Quelle:http://www.welt.de/politik/article3766637/Gewalttaten-von-Extremisten-nehmen-drastisch-zu.html

    Natürlich hätte eine Schlgazeile wie:

    Antisemitische und fremdenfeindliche Gewalttaten sind zurückgegangen

    Zu blankem Entsetzen bei den aufrechten Kämpfern gegen Rechts geführt, denn was nicht sein darf darf nicht sein anstatt sich ddarüber zu freuen, das es wenigstens hier kleine Fortschritte gibt.

    Auch erstaunlich ist die Feststellung, dass die Gewalttaten von Linksextremisten gegenüber Rechtsextremisten geringer ist als im umgekehrten Fall.

    RechtsFa verkloppt LinksFa: 294 (2007) 358(2008)
    LinksFa verkloppt RechtsFa 389(2007) 342(2008)

    Da treffen sich ja die Richtigen.

  73. Wieder ein Grund mehr, eine Mauer hochzuziehen. Man kann damit dann:

    – Republikfluechtlinge einkesseln.
    – Steuerfluechtlinge einkesseln.
    – Protektionismus durchsetzen.
    – Die Maerchensteuer auf 50% hochschrauben.

    etc. pp.

    Oder warum wurde diese old news lanciert?

  74. Bei solchen Meldungen, wie die der Bild schalte ich grundsätzlich auf Durchzug.
    Die großen Medienhuren arbeiten jetzt mit Volldampf für ihre Sponsoren. Es ist Wahlkampf. Wenn es schon nicht mehr so recht (auweia) klappt, die Schäfchen von der Herrlichkeit der jetzigen Machthaber zu überzeugen, so soll wenigstens Unsicherheit und Zwietracht gesät werden.
    Das hat alles System.

    Irgendwelche Meldungen Mit Inhalt finden sich nur noch in der Lokalpresse. Und da liegt die Stärke von PI, daß Leser solche Meldungen hier einem großen Leserkreis bekannt machen.

  75. Welche Anklageformel bezeichnet und definiert eigentlich die Einführung der Scharia (das Unrecht schlechthin!) in einem demokratischen Rechtsstaat!

    Wie lautet in diesem Fall die Anklage?

    Verbrechen gegen die Menschlichkeit?
    Staatsterrorismus?
    Rechtsbeugung?

    Bei jedem der drei möglichen Anklagepunkte müsste der Islam nach freiheitlich-demokratischen Standards sofort verboten werden!

    Und wie ist überhaupt zu verstehen, dass ein religiös inspiriertes (?) Rechtswerk wie die Scharia in einer Demokratie, die Staat und Religion strikt trennt, gefordert werden kann?

    Wie geht das? 🙂

  76. Kleiner Nachtrag:

    Ich war bisher der Auffassung, dass ALLE Macht vom VOLK ausgeht!
    Steht irgendwo in diesem antiquierten Nachkriegsschmöker, ich glaube, man nennt es auch Grundgesetz!

  77. Aaak jetzt verstehe ich. Dann waren das gar keine Linken in Berlin, Hamburg und in Köln die Randale gemacht haben. Dann waren das Nazis. Oo

    Kann ja auch gar nicht sein, denn alleine bei diesen drei Aktionen sind schon die 701 Gewalttaten bei weitem überschritten.

    Na puuh. Man gut das man uns nun gewarnt hat. Und ich suche schon seit zig Jahren verzweifelt rechtsradikale und kann die nicht erkennen.

  78. Brennende Autos in Berlin, Sauerland-Bomber, mohammedanischer Mikroterrorismus in Münchner U-Bahnen, kein Problem für die kinderlose StudienabbrecherIn der Theaterwissenschaften, Claudia Fatima Roth.

    http://www.claudia-roth.de/home/not_cached/inhalt/fatale_abschlussbilanz_fuer_schaeuble-1/einzelansicht/?cHash=8218cd9201

    Pünktlich zur Beförderdung Mannichls und der Auflösung der Phantom-Soko das aktuelle dumpfbackige Statement einer HochverräterIn:

    Zur Veröffentlichung des Verfassungsschutzberichtes 2008 erklärt Claudia Fatima Roth:

    „Mit dem Verfassungsschutzbericht 200 legt Innen-
    minister Wolfgang Schäuble eine fatale Abschluss-
    bilanz vor. Der Anstieg rechtsextremer Straf- und Gewalttaten ist besorgniserregend und zeigt einmal
    mehr, dass Schäuble die Gefahr durch Rechts-
    extremismus, Rassismus und Antisemitismus
    in seiner Amtszeit vollkommen unterschätzt hat.

    Schäuble hat den Kampf gegen den Rechtsextremismus auf seiner Prioritätenliste über Jahre hinweg immer weiter nach hinten durchgereicht, Bundesprogramme gegen Rechtsextremismus massiv ausgehöhlt und damit viele zivilgesellschaftlichen Initiativen gegen Rechts ins Aus katapultiert. Nun darf er sich nicht wundern, wenn er zum Ende seiner Tätigkeit einen dramatischen Anstieg der rechtsextremen Straf- und Gewalttaten verkünden muss.

    Schäubles Prioritäten lagen woanders: Im Kampf gegen den Islamismus mutierte er vom Verfassungsminister zum Verfassungsrisiko. Er propagierte und realisierte einen massiven Abbau von Bürger- und Freiheitsrechten: Vorratsdatenspeicherung, BKA-Gesetz mit Online-
    Durchsuchung, Abhören der Wohnungen Dritter oder Rasterfahndung – mit seinem Instrumentarium im Kampf gegen den Terrorismus hat er regelmäßig die verfassungs-
    mäßigen Grenzen überschritten. Vor dem nächsten Innenminister der Bundesrepublik liegt die Aufgabe, den Bürger- und Freiheitsrechten wieder die Geltung zu verschaffen, die ihnen zusteht. Beispielsweise muss auch unmissverständlich klargestellt werden, dass Foltergeständnisse in deutschen Strafrechtsverfahren nicht verwendet werden dürfen.

    Die Bundesregierung muss endlich entschieden gegen Rechts vorgehen. Die Zivil-
    gesellschaft darf im Kampf gegen Rechtsextremismus nicht geschwächt, sondern muss massiv gestärkt werden. Wenn Vereine wie a.i.d.a. in Bayern, die sich der Beobachtung und Dokumentation rechtsextremer Aktivitäten widmen, vom Verfassungsschutz als linksextrem eingestuft werden und umgehend aus dem Bundesprogramm fliegen, dann setzen Verfassungsschutz und Verfassungsminister eindeutig falsche Prioritäten. Das Innen-
    ministerium muss den Initiativen gegen Rechts den Rücken stärken, statt ihnen Knüppel zwischen die Beine zu werfen.“

    19.05.2009

  79. Gott sei Dank haben wir in Italien einen „Ehrlichen Innenminnister “ wie Maroni, er ist das Gegenteil von Abdul Schäuble ,der Deutschland weiter Islamisieren möchte.
    Eins ist ganz klar vorherzusagen UK-D-Schweden-Frankreich, werden die ersten Länder sein, wo dessen Bewohner den Dolch im Nacken spüren.
    Wer die Macht der Medien besitzt (Berlusconi),
    der hat auch die Macht über das Volk. Denn dort wo die Medien einen pro-islamischen Einfluß steuern , um so schwieriger ist es daß Volk zu mobilisieren.
    Wie man eine Pro-Ilamische Propaganda fährt, wird gerade in Deutschland forgeführt durch den ZDF , der uns schon im ersten Teil seiner Dreiteiligen Sendung bewiesen hat, wie verlogen ein Staatsender seinen Bildungsauftrag nachkommt. Normaler weise müsste sich jeder Deutscher schämen, so einen Sender mit seinen Zwangsgebühren zu finnanzieren.ZDF= ZentraleDachschadenFabrik:-)

  80. Wenn die Linken in Italien, den gleichen Einfluß auf die Medien hätten ,wie in D und anderen Ländern, dann wäre ganz sicher nicht so ein Meinungsumschwung in so kurzer Zeit zustande gekommen,Dieser Umschwung war am besten in Italien nach der linken Prodiregierung festzustellen.So lange in D / die MSM sich als Steigbügelhalter dieser pro-Islamischen Regierung sich betätigen, um so schwerer ist es das Volk über die Misstände aufzuklären, so sehe ich es , zuerst muss der Meinungsmonopol gebrochen werden, dann geht das Andere von selbst.
    Aber bevor so etwas in D/ passiert, muß man erst lernfähig werden und richtig unter muslimischer Herrschaft geraten, bis die Augen bei denen aufgehen, die dafür Verantwortlich sind, aber bekanntlich verlassen die Raten dan das Schiff mit prallgefüllter Briefttasche dorthin ins Ausland wo sie sicher sind.
    Und apro-po, würde D/ eine vernünftige Steuerpoltik machen, bräuchte man sich keine Sorgen machen über den Kapitalabfluß ins Ausland, da bringt auch die Kavallerie nicht das Geld zurück.
    Es ist schon komisch, daß von Italien die 2/3 Drittel des Inlandskapitals im Lande bleibt, obwohl wir auch hohe Steuern haben.
    Normalerweise müsste D/ so atraktiv sein, daß das Ausland Kapital nach D/ bringt und nicht umgekehrt.Aber die ganzen Transfehrbezieher zu allementieren, da reichen schon die Abgaben der Malocher nicht mehr aus..

  81. Es ist wirklich unglaublich. „Die Zahl politisch motivierter Straftaten hat zugenommen“. Aber von welcher Seite diese Motivation zunimmt, wird sich schön zurecht gebogen.

Comments are closed.