angriff auf kopten

Im Haus des Friedens, wie der Islam sein Herrschaftsgebiet nennt, kehrt erst dann tatsächlich Frieden ein, wenn alle Andersgläubigen zum Schweigen gebracht sind. So hat es der Prophet festgelegt, und so gilt es bis heute. In Ägypten gibt es noch eine christliche Minderheit, die von der urspünglichen Mehrheitsbevölkerung der Kopten übrig geblieben ist. Immer wieder greifen aufgehetzte Muslime die Christen an. In Kairo gab es jetzt nach einem muslimischen Überfall 18 Tote.

Der Newsticker berichtet:

In Kairo sind bei gewaltsamen Zusammenstößen zwischen koptischen Christen und Muslimen am Sonntag 18 Menschen getötet worden. Weiterhin wurden sieben Kopten und elf Muslime verletzt. Das berichtet die südafrikanische Nachrichtenagentur „Sapa“. Nach Angaben der ägyptischen Behörden sei es in einem Dorf im Süden der Hauptstadt nach einer Messe zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Gruppen gekommen. Offenbar hatten junge Muslime Steine auf das Haus des koptischen Priesters geworfen und die Gläubigen am Besuch des Gottesdienstes gehindert. Die Polizei nahm 35 Personen in Zusammenhang mit dem Vorfall fest. Zwischen sechs und zehn Prozent der 80 Millionen Ägypter sind koptische Christen.

» Kopten Stimme im Internet

(Spürnase: Fight4Israel, Foto: Angriff auf Kopten 2007)

image_pdfimage_print

 

47 KOMMENTARE

  1. 80 Millionen… Wow!

    Als ich dort war, waren es nicht mal 40 Mio. und schon damals war das Leben dort ein Chaos und das Land übervölkert.

    Die Kopten sind ja wenigstens echte Ägypter, während die Araber das Land besetzt haben.

    Das ist so ähnlich wie in gewissen muslimischen Stadtteilen in Berlin: „Ey, Aldda, verdiss disch ey, isch fick deine mudda, ey!“

  2. Wenn man diesen Fall hier anspricht, so ist das ganz weit weg, halt nicht „Hier“. Andere Länder andere Sitten! Die Christen sind aber auch so etwas von böse. Ich als „Kirchenloser“ kann da locker drüberstehen oder wie ist das mit den „Ungläubigen“ bei den Musels?

  3. warum hört man hier keinen aufschrei von amnesty international und den anderen vereinen für gutmenschliches, lichterbekettetes gruppen-onanieren?

  4. Bald wird es wohl keine Kopten(Urchristen) mehr geben und die Welt, die Kirche und die Politik schaut untätig zu.
    Es geschehen immer wieder Völkermorde unter den Augen der Weltöffentlichkeit und keiner tut etwas dagegen.
    Aus der Geschichte etwas gelernt? Nur Jahreszahlen und Opferzahlen?
    Traurig

  5. Das war in Ägypten.

    Hier werden die Christen nicht mal aufwachen, wenn in Frankfurt Hausen Angehörige der Katholiken niedergemetzelt werden. Dr. Raban Tilmann (Domkapitular im Ruhestand) wird sicher wie bei der Grundsteinlegung der schiitischen Moschee ein paar passende Worte finden.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  6. Das hat doch nichts mit dem Islam zu tun, wenn Muslime Christen abschlachten, so wie es im Koran steht. Soetwas zu denken ist völlig abwegig.

    Ja Freunde, im MODERNEN islamischen Staat Ägypten leben Muslime mit Christen Arm in Arm, so wie überall wo Muslime die Mehrheit und Christen die Minderheit stellen. Das wird uns doch im ZDF und in der ARD immer wieder erzählt. Also muss es stimmen. Stimmts Herr Beck?

  7. Auch Europa ist nahezu lückenlos ein „Haus des Friedens“ geworden.

    In Deutschland hat die Bereicherung mit bemerkenswerten Schätzen nun den kritischen Punkt erreicht.

    Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) will nächstes Jahr die Explosion einer sogenannten schmutzigen Bombe simulieren.

  8. Diese Abscheulichkeiten, die von Muslems gegen Christen im Namen ihrer „Religion“ begangen werden müssen jeden Europäer aufrütteln.
    So wie in Ägypten die ehemalige Bevölkerungsmehrheit der Kopten drangsaliert und auch ermordet wird, wird es in mittlerer Frist auch in Europa abgehen – wenn diese gewaltgeilen, muslemisch gesinnten Fanatiker Bevölkerungsmehrheiten bilden !
    Wehret den Anfängen !

  9. Araber völkermorden Semiten.
    Araber völkermorden Kopten.
    Araber völkermorden Schwarzafrikaner.

    Sind Araber deshalb zu verurteilen? Anscheinend nicht! schließlich haben Sie Öl. Und den Koran. Deshalb dürfen Sie das!

  10. Die kopten die im 7 Jahrhundert nur wegen ihrem „Dämlichen“ Christlichen „Pazifismus“ von ein paar 1000 Muselmanen erobert wurden stellten noch im 16 Jahrhundert die Mehrheit in Ägypten!!

    Es tut mir in der Seele weh das die Rste jetzt entweder zwangsislamisiert oder vertrieben werden! Ich kenne ei paar Kopten hier in Deutschland das sind keine Kämpfer mehr ! Wahrscheinlich hat sich bei denen das Gefühl das sie Minderwertig sind schon Genetisch festgesetzt !
    durch Jahrhundertelange Unterdrückung und Marginalisierung ! Was ist aus diesem Stolzen Kriegerischen Volk bloss geworden!

    Albaner Mazedoniens protestieren Heute in Shkup

    In Deutschland leben wesentlich mehr Muslime als bislang angenommen.

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proamerikanisch,Proisrae lisch

  11. @10 Andre

    „Die kopten die im 7 Jahrhundert nur wegen ihrem “Dämlichen” Christlichen “Pazifismus” von ein paar 1000 Muselmanen erobert wurden stellten noch im 16 Jahrhundert die Mehrheit in Ägypten!!“

    Irgenwann in ganz ferner Zukunft wird vielleicht ein Historiker schreiben:

    Die Europäer die im 21 Jahrhundert nur wegen ihrem “dämlichen” Toleranz und gescheiterten Integrationsbemühungen von ein paar Millionen Muselmanen erobert wurden, stellten noch im 21. Jahrhundert die Mehrheit in Europa!!“

  12. In Deutschland leben wesentlich mehr Muslime als angenommen, dieser
    Link wurde jetzt schon bald 20 mal gesetzt von verschiedenen Usern. und ist ausserhalb der GP
    siehe Google auf Hundert Seiten zu finden

  13. Furchtbar. Habe einige gute Freunde unter Kopten in Ägypten.

    Frage an die Trottel-Katholiken: Streckt hier irgendjemand seine Zunge raus?

  14. Der eine Typ auf dem Foto hat ein Trikot von Werder Bremen an! xD

    (vorne rechts, grün-weiss)

  15. Ach was – weg mit den Christen, alle Religionen sind doch gleich…
    Es gibt keinen Unterschied zwischen christlicher Nächstenliebe, Zivilisation und bestialisch, islamischer Eroberung – alles gleich, gleich, gleich…

  16. PI: Die “Grüne Pest” ist kein Unterforum von PI, und es gibt auch sonst keine Verbindungen,
    außer das einige Leser hier ständig dorthin verlinken.

    Danke für die Info.
    Der Orginal-Artikel steht in der FAZ, wo zu brauche ich dann eine Umleitung?
    Ich versuche zu 90 % nur solche Beiträge zu verlinken, die man kaum auf deutschen
    Medien zu lesen bekommt, das andere finde ich auf PI oder Google-News

  17. Furchtbar. Habe einige gute Freunde unter Kopten in Ägypten.

    Frage an die Trottel-Katholiken: Streckt hier irgendjemand seine Zunge raus?

    Nein! Du hast die Aktion falsch verstanden.
    „Zunge zeigen gegen Rechts“ ist in etwa so gefährlich und mutig, wie im eigenen Garten an einen Baum zu pinkeln.

    Pinkelt man hingegen dem arabischen Nachbar an den Baum, so ist das weit gefährlicher. Schließlich killt dieser mit Vorliebe Christen und Juden allein wegen ihres Glaubens oder ihrer Hautfarbe. Und wenn man dann noch an seinen Baum pinkelt…..kopf ab.

    Und da unsere Polit-Elite nicht mit diesen freundlichen Ausländern versauern wollen, wird einfach weiter in den eigenen Garten gepisst!

    So ist das!

  18. Die Leugner der Völkermorde sitzen auch bei uns in Europa.
    Wir finden sie vor allem bei den Grünen, SPD, aber auch der CDU, FDP (hier mal deutsche Parteien in einem deutschsprachigem Forum benannt).
    Vielleicht muss man auch Ihre Namen mal nennen und vielleicht auch mal laut schreien/schreiben. Diese Leugner sind indirekte Mörder!!!

    Das betrifft nun nicht nur die äg. Kopten, sondern auch Armenier, Berber, Engländer, Norweger, eigentlich alle von den islamischen Völkermördern angefallenen, ermordeten, versklavten Völker.

  19. Es leben ja jetzt schon mehr Muslems in Deutschland als angegeben! Warum wird die tatsächliche Zahl vertuscht? Das weis nur der Schäuble der sicher auch bald konvertiert. Es wird nicht langer dauern dann ist es so wie in Agypten. Die Christen werden verdrängt und bekämpft Deutschland von den Museln erobert. Schlimm keiner erkennt die Gefahr die vom Islam ausgeht und darum tut auch niemand was dagegen. Der Islam wird als friedfertige Religion dargestellt obwohl jeder normale Mensch weis dass das nicht stimmt! Die Politik ist am Ende es wird alles nur für die Islamisierung getan. Rette sich wer kann!

  20. #24 max.w.: Und ein Überfall von einem Dutzend Messermusels auf einen unbewaffneten Deutschen ist stets ein „Streit unter Jugendlichen“!

  21. Ägypten ist überall !

    So oder ähnlich wird es wohl bald Weltweit aussehen , wenn der Islam weiterhin so Hofviert und verhätschelt wird !

    Würden aber Christen, irgendwo auf dieser Welt, einen Muslim töten …dann wäre das Geschrei der RotenFaschisten und Grünen Staatsterroristen aus sämtlichen Wellnesscentern (bekannt auch als Regierungsgebäude) unüber hörbar !

    Unser feiges Wegsehen und Nichtstun …wird uns eines Tages den Kopf kosten …im wahrsten Sinne des Wortes !

  22. … bei gewaltsamen Zusammenstößen zwischen koptischen Christen und Muslimen …

    Gesegnete Äquidistanz! Gewalt auf beiden Seiten, kein Verursacher oder Angreifer, keine Übermacht gegen eine Minderheit, beide Parteien sind gleich schuldig.

  23. Die Kopten waren es, die geholfen haben
    die alte ägyptische Welt zu verstehen, ein
    wenig zu enträtseln und alte texte Lesbar
    zu machen. Sie sind u.a. die Ureinwohner
    von Ägypten. Die heutige Arabische Besatzung
    war mal wieder zu doof, das Wissen und die
    Kultur des Landes, was sie eingenommen haben
    auch zu verstehen. Die verstehen nur Gewalt,
    Tod, Bigotterie und Degeneration. Leider
    hat Europa viel zu lange gewartet, um etwas
    gegen den schleichenden Islamismus zu tun.
    Und um so länger man wartet, um so größer
    wird die Wut, umso blutiger das Ende.

  24. Wenn nebenan Israel ein Terrorhaus plattmacht, ist es in allen Medien. Wenn Dutzende Kopten abgeschlachtet werden, ist man froh solche Nachrichten bei PI zu finden.

    Es ist beschämend. Ich schaute mir kürzlich einen Beitrag an, indem sich Norbert Blüm und Konsorten orgastisch über Israel ergingen, wie schlimm die doch seien.
    Das diese Leute Heuchler sind wird daran erkenntlich, dass die nicht nur nichts zu dem weit schlimmeren Schicksal der Kopten sagen, sondern auch noch voellig ignorant über dies sind.

  25. Was mich an dem Artikel stört, auch wenn ich weiß, wie es gemeint ist, ist der Satz der von Frieden spricht, wenn die Ungläubigen ausgerottet sind!
    Denn man kann überall an genau diesen Orten beobachten, daß diese faschistische Ideologie zum Existieren das Feindliche braucht und so bekämpfen sich dann letztendlich „verschiedenste“ Mohammedaner untereinander…

  26. #9 Totentanz ,das mit dem ÖL geht auch nur mehr ein paar Jahre. Dann fällt all das was damit zu tun hat der Vergessenheit anheim. Zumindestens so lange müssen wir aushalten, dann wird hier hoffentlich auch der letzte Dummdödel kapieren, dass dieses ganze Moslemzeug bei uns keinerlei Nutzen sondern nur unendlichen Schaden anrichtet.

    #28 Schlernhexe , komm, die wirst doch hoffentlich diese Schätzung nicht glauben, Realistisch betrachtet ist die tatsächliche Zahl zwischen 4 und 5 mal so hoch.
    So viele dürften wahrscheinlich schon bald in Südtirol sein.

  27. Haben Gutmenschen kein Herz für Christen, wenn sie als Minderheit verfolgt werden? Wo sind Claudia Roth und Konsorten? Christen in Ägypten machen ein Martyrium durch – Mord, Vergewaltigung, Folter und staatlich organisierte Diskriminierung sind an der Tagesordnung.

    Ist diese Thematik der Bundesregierung ein zu heißes Eisen?

  28. Nebenbei bemerkt: Das Geld, das christliche Touristen ins Land schwemmen, ist in Ägypten natürlich willkommen.

    Money makes the world go around!

  29. #34 uli12us: Wir werden den Tag erleben, an dem die Saudi-Prinzen und ihresgleichen in Kuwait, den Emiraten etc. an den stillgelegten Ölbohrtürmen baumeln. Sobald die ihre eigenen Völker nicht mehr mit Petrodollars ruhigstellen können, geht es denen an den Kragen!

  30. #34 uli12us
    #28 Schlernhexe , komm, die wirst doch hoffentlich diese Schätzung nicht glauben,
    Realistisch betrachtet ist die tatsächliche Zahl zwischen 4 und 5 mal so hoch.
    So viele dürften wahrscheinlich schon bald in Südtirol sein.

    Ich gebs zu (Asche auf mein Haupt) daß ich beim Schätzen meine Problem habe;-)
    +1 HOCH 4 Schäuble ersetzt schon alleine 1.000.000. und wenn er sich noch etwas Anstrengt,
    dann kann man die von Südtirol auch noch dazu rechnen:-)

  31. Das kommt auf uns auch noch zu das die letzten Übriggebliebenen Christen, von den immer mehr werdenden Muslimen massakriert werden.

  32. Gewaltsame Zusammenstöße ist Quatsch.
    Die Drecksmusel haben Christen angeggriffen ( wie immer ) und die Christen haben sich gewehrt ( leider nur selten).

  33. @1 Rechtspopulist;

    Sehr richtig erkannt, die Kopten sind die wahren Ägypter, die Muslime sind (meist) nur arabische Invasoren.
    Schließlich waren die Philister aus dem Alten Testament auch keine Araber, sondern griechische Seefahrer !!

  34. apropos: hört wenigstens hier bei PI endlich mit diesen endlosen Streitereien zwischen Christen und Ahteisten auf !!!

  35. Wie sich die 18 Toten zusammensetzen wurde nicht beschrieben, lediglich die Verletzten wurden zugeordnet.

    Somit bleibt die vage Hoffnung, dass die 18 Toten auf der Seite der Muslime zu beklagen sind, nachdem diese rasche Bekanntschaft mit Glock-Qualitätsprodukten machen durften… 🙂

  36. #14 Schneiderlein (24. Jun 2009 12:33)

    Furchtbar. Habe einige gute Freunde unter Kopten in Ägypten.

    Frage an die Trottel-Katholiken: Streckt hier irgendjemand seine Zunge raus?

    Du dummer Waldheini, wer die eigene Kultur angreift, unterstützt damit die fremden Kulturen, es gibt kein dazwischen. Das versuch ich auch Leute wie Rechtspupsi nahezulegen, aber an euch Kirchenhassen, radikalen Dusseln ist ja keine Vernunft ranzubringen.

    Zeit für ein Geständnis: Vor einer Woche hab ich ja rumgetönt, mich von der Kirche abzumelden, aber aus genau dem Grund hab ichs im vorletzten Moment dann doch gelassen. Auch wenn mich die Linksschmuserei der Pfaffen anwidert. Aber Christentum ist unsere Religion und wird durch Kirchen verkörpert. Kirchen sind die Wahrzeichen das Abendlandes.
    Und so solls bleiben.

Comments are closed.