Gemäß Aussagen des Terrorismusexperten Rolf Tophoven werden in afghanischen und pakistanischen Terrorcamps 30 bis 40 Terror-Lehrlinge aus Deutschland ausgebildet – Tendenz steigend. Sie sollen dort alles für ihre späteren Selbstmordanschläge in Deutschland oder gegen die Bundeswehr lernen und „Ungläubige“ töten üben. Tophoven vermutet, Ziel der Drahtzieher hinter den deutschen Nachwuchsterroristen sei, direkten Einfluss auf politische Entscheidungen in Deutschland zu nehmen, beispielsweise was den Afghanistan-Einsatz betrifft.

(Spürnase: pb)

image_pdfimage_print

 

38 KOMMENTARE

  1. Wenn es nur 30-40 Terror-Lehrlinge ausgebildet werden, dann bin ich aber beruhigt!

  2. „Terror-Azubis“ hört sich niedlich an.

    Wenn man daran denkt, dass diese Menschen darin ausgebildet werden uns und unsere Familien möglichst qualvoll zu töten, dann sollte man ruhig etwas ernsthafter schreiben.

    Ich finde es nicht witzig, wenn im Zug neben mir eine selbstgebaute Bombe von einem Moslem explodiert.

  3. Diese Ausbildung sollten sich die M-Jungs nicht entkommen lassen. Besser solche als gar keine! Nur die Zukunftsperspektiven in dem Beruf als Terrorist bis zur Rente (67) arbeiten zu können, sehen für die meisten Absolventen eher düster aus! Grund: zu viele tödliche Arbeitsunfälle.

  4. Mit anderen Worten 30 – 40 zukünftige Angestellte der Bremer Stadtverwaltung in gehobenen Posten.

  5. An 4 MatthiasW (08. Jun 2009 22:22)

    … Ich finde es nicht witzig, wenn im Zug neben mir eine selbstgebaute Bombe von einem Moslem explodiert …

    Dann verzichte auf Zugfahrten und gehe lieber zu Fuß zur Arbeit!

    Zu Fuß ist gesünder und DU lebst länger!

  6. Bald heißt es dann:

    Deutschland wird auch vom Hindukusch aus regiert!

    #1 elohi_23 (08. Jun 2009 22:16)

    Willst du die Ausbildungsquote erhöhen? 😆

  7. #7 elohi_23 (08. Jun 2009 22:29)
    Dann gibt es aber ne Masse Geld zurück von der Bahn – wegen Verspätung.

    Die Jungs sind doch nur auf der Suche nach ihren Brüdern und wundern sich, woe sie die finden. Und Gewehre haben sie nur aus der Ferne gesehen – so wie die Uiguren, die jetzt aus Guantanamo raus sollen.

  8. Ziel der Drahtzieher hinter den deutschen Nachwuchsterroristen sei, direkten Einfluss auf politische Entscheidungen in Deutschland zu nehmen, beispielsweise was den Afghanistan-Einsatz betrifft

    Die voll alimentierten Fulltime-Jihadis in Europa haben ja nun schon für einen prima Rechtsruck gesorgt.

    Auch wenn Claudi und Münte nichts von faschistischen Muslimen wissen wollen, 15% der Europäer haben da bereits ihre Erfahrungen gemacht und den Eurabisierungsbanden die hellgelbe Karte gezeigt.

    ——-

    Neuer Extergrationskurs:

    Bauen, Beten, Bomben!
    Mit Mustafa ins Terrorcamp!

    Anmeldung in jedem GRÜNEN Büro!
    Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre müssen von ihrem Imam begleitet werden. Es besteht Kopftuchpflicht!

  9. In anderen Ländern (z.B. Österreich) ist es ja so: Wer Dienst in ausländischen bewaffneten Einheiten versieht, verliert die Staatsbürgerschaft.

    Folgen wir dem Beispiel der guten Alpenrepublik!

  10. 4 MatthiasW (08. Jun 2009 22:22)
    “Terror-Azubis” hört sich niedlich an.

    Ja so als wenn das ne Zauberschule wie bei Harry Potter wäre, alles ganz harmlos. Und schwubs ist der kleine Terrorist weg, mit großem Knall und viel Rauch.

  11. Auszug aus der Berufsbeschreibung Sprengmeister:

    Sprengberechtigte…zeigen die vorgesehenen Sprengmaßnahmen bei den zuständigen Behörden an. Ggf. nehmen sie Kontakt mit der Polizei auf und veranlassen die Absperrung der Sprengstellen. Sie erkunden das Terrain und das zu sprengende Material… Zudem sichern sie den Ort der Sprengung, organisieren den Sprengmitteltransport und veranlassen das Einbringen der Sprengmittel an den vorgesehenen Stellen. Sie nehmen die Sprengzündung vor und geben den Ort wieder frei, nachdem sie überprüft haben, dass alle Sprengsätze ordnungsgemäß detoniert sind….

    Klingt doch alles recht vielversprechend!

    Ironie aus

  12. Wenn wir in Deutschland nicht dafür sorgen können, dass jeder Jugendliche hierzulande einen Ausbildungsplatz bekommt, dann sollten wir auch nichz neidisch sein, wenn sich diese Jungs im Ausland nach einer adäquaten Ausbildungsmöglichkeit umschauen.

    Ich plädiere dafür, die Ausbildungskosten (inklusive Fahrten und Lernmaterial) aus der Steuerkasse zu bezahlen. Aber nur unter eine Bedingung: Die Abschlussprüfung findet nicht in Deutschland statt!

  13. An#17 Heretic (08. Jun 2009 22:51)
    …Bekommen die dann von Steinewerfer Fischer den Meisterbrief? …

    Zunächst bekommen die angehenden Terroristen einen Gesellenbrief1. Dann gehen die frisch gebackenen Gesellen auf Wanderschaft und helfen den Menschen die deren Häuser zu zerstören! Das ist sicherlich eine abwechslungsreiche Tätigkeit. Jedes zerstörtes Haus wird von einem örtlichen Imam bestätigt und in das Gesellenbuch eingetragen. Sollte der Geselle innerhalb von 3 Jahren mindestens 100 Häuser zerstören, dann bekommt er automatisch den Meisterbrief.

  14. Wo liegt das Problem?
    Da die Musels eh nie ne Lehre zu Ende bringen werden die schon früh abbrechen und zurück zu H4 kehren. Arbeiten und lernen? Ey alder bin isch dumm oder was?

  15. Das ist wohl der Preis den wir für unsere tägliche Freiheit zahlen müssen. Oder nicht, Herr Schily?

  16. @ #23 byzanz (09. Jun 2009 00:11)

    In Deutschland müssen erst Leichenteile durch die Luft fliegen, bevor der Michel aufwacht. Aber dann gibt’s den furor teutonicus

    Hermann der Cherusker hat doch schon vor exakt 2000 Jahren dafür gesorgt, daß die Germanen mit Ausnahme der Bayern von der ebenso wehrhaften wie liberalen römischen Kultur „verschont“ blieben. Das merkt man durch alle Jahrhunderte hindurch bis heute.

    In unserer Zeit hat FJS immer wieder die Liberalitas Bavariae hervorgehoben, konnte aber beim Teutonenpöbel nicht landen.

    Die Quittung bekommen wir heute.

    CDU, PuffAllah, IM Hosenanzug & Co. sind wie das andere Sozigesindel das Allerletzte, was in einem gescheiten Volk jemals hätte zur Macht gelangen dürfen.

    Ein Volk, das keine einzige gescheite Partei hervorzubringen imstande ist, ist einfach bloß abgrundtief dämlich.

    Über Deine Hoffnung auf den furor teutonicus kann ich da nur müde lächeln.

    Ratio

  17. Das ist ja mal eine schöne Meldung.
    Empfangen wir sie mit militärischen Ehren wenn sie wieder nach Hause kommen?
    Bringt das ZDF eine Sondersendung: „Friedensmission in Pakistan. Junge Deutsche unterstützen die Islamisten beim Kampf gegen rechts“
    Unser Bundes Hotte sollte mal über einen Bereicherungs-Orden oder so nachdenken. Mittlerweile haben wir ja viele Menschen mit Migrationshintergrund die großes in und für Deutschland leisten. Z. B. im Rentensystem. Jeder tote Rentner spart dem Staat Kohle, jeder bereicherte Jugendliche lernt Respekt vor seinen zukünftigen Herrschern usw.
    Außerdem sorgen sie dafür das für die schlecht ausgebildeten 68er noch genügend Arbeit da ist. Richter, Sozialtherapeuten, ungelernte wie Roth, Beck Fischer und viele andere mehr.
    Wie sagte noch Frau Böhmer: Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!” Bombensicher, da hat sie Recht.

  18. Die Orte an denen diese „Ausbildungen“ stattfinden sind doch dem westlichen militär bekannt. Warum werden sie nicht flächendeckend (Brandbombe, Wasserstoffbombe, Atombombe, Schweinegülle) angegriffen?

  19. Deutsches Terroristentum: Solches wird zum Wachsen gebracht, wenn die Labilen und Bosheitsneigenden unter den Jugendlichen auch durch die zahlreichen Bauten von Moscheen den Eindruck bekommen, dass hinter all solch Lügenförderung ein „allmächtiger Gott“ wirke.
    Doch dies tut der WAHRE GOTT sicherlich nicht, da GOTT nie zum Bösen versucht.
    Deutsches Terroristentum schufen hauptverantwortlich solche Seelen die im eigenen Glauben, im Glauben zur Menschlichkeit eines Menschengotts, schwach sind ……

    Solch Schwäche resultiert auch aus der so einfach durchschaubaren Irrlehre die einem Matthäus zugeschrieben wurde.
    Wieso solches oder Koranisches so lang behalten wurde hat damit zu tun, dass Geist so oft missbraucht wurde die Zeit zu vertun in verletztendem Streben anstatt wirklich zu lieben.

  20. „Jedem ausbildungsfähigen und ausbildungswilligen Jugendlichen eine Lehrstelle“

    Helmut Kohl

  21. Ich bin betroffen und auch ein Stück weit traurig, dass wir unseren künftigen Rentenzahlern nicht ermöglichen, ihren Wunschberuf in Deutschland zu erlernen. Schließlich können wir auf kein Talent verzichten! Könnte die Bonner Fahd-Akademie da nicht einspringen, die verfügen doch über entsprechend geschultes Lehrpersonal…

  22. Der Islam gibt dem Begriff „War for talents“ eine ganz neue Bedeutung.

    Und die Grünen und Grüninnen sind sooo happy…

  23. Habt Ihr das schon gehört? Ein gelangweilter Terrorist: Ist echt der Hammer schlechthin:
    Der Sauerland-Bombenbauer Yilmaz kündigte ein umfassendes Geständnis an. Er bat das Düsseldorfer Oberlandesgericht, mit den anderen Angeklagten darüber ohne Verteidiger sprechen zu dürfen. „Es ist mir egal, wie viel Sie mir geben, ob 20 oder 30 (Jahre), ich möchte nur, dass das hier vorbeigeht, es ist langweilig“, sagte Yilmaz am 15. Verhandlungstag.

  24. Gut dass die das wissen, nur warum lassen die Selbige Affen wieder nach DE einreisen ?
    Ich dachte sowas sei eine Straftat inzwischen ?

    Herr Schäuble, übernehmen Sie !

  25. Na dann lasst sie halt nicht mehr einreisen, die Wichser! Oder werden sie jetzt nach dem neuen Gesetz verwarnt „Ihr habt euren Urlaub in Afghanistan hinter euch – macht jetzt ja kein Scheiß in Deutschland… bitte!“
    Lächerlich.

  26. @ MatthiasW

    Ich finde es nicht witzig, wenn im Zug neben mir eine selbstgebaute Bombe von einem Moslem explodiert.
    Zitatende

    „Dann wechseln Sie doch am besten den Waggon.“

Comments are closed.