Marokkanische MädchenIm südfranzösischen Vaucluse wurde ein Imam wegen „schwerer Zuhälterei in einer organisierten Bande, Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Geldwäscherei“ festgenommen. Er soll sich insbesondere in einer Schlepperbande aktiv betätigt haben, die minderjährige Marokkanerinnen nach Frankreich importiert hat. Die Mädchen mussten nach der Einreise, ihren „Transport“ mit Einnahmen aus der Prostitution bezahlen.

Bei dem Täterkreis handelt es sich um keinen Einzelfall, immer wieder kommt es in Südfrankreich zu schweren Bereicherungen. Doch selbstverständlich hat dies alles nichts, aber auch gar nichts mit dem Islam zu tun.

(Spürnase: Le Saint Thomas)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

40 KOMMENTARE

  1. Holla, die Waldfee, kaum zu glauben, das die Gemeinde der Rechtgeleiteten einen solchen unter sich hat. Aber bei dem pädophilen Propheten, der sich bekannterweise auch mal an eine 9-Jährige herangemacht hat, natürlich nur, um Allah zu gefallen, ist das ja kein Wunder.

    Jaja, die Muslimans …

  2. Interessiert dieser Artikel niemanden oder war ich tatsächlich mal der Erste?

  3. Warte, gleich kommen wieder die Heulsusen von Atheisten(werden ja diskriminiert !) und behaupten, im Christentum ists gleich viel schlimmer !
    Will nicht wissen, wieviele verkappte Moslems hier rumstreunen.

  4. Anspruch und Wirklichkeit. Obwohl … irgendwie hat ja auch der Kinderschänder Frauen gegen Leistungen verschachert.

  5. Bei dem Täterkreis handelt es sich um keinen Einzelfall
    ——————————————–

    was dann, ein ZWEInzelfall..wohl aber höchstens ?
    wir wollen doch hier nicht pauschalisieren.
    gell ihr hübschen volkszertreterchen !?

  6. Bei dem Täterkreis handelt es sich um keinen Einzelfall,

    Da sollte man wirklich vorsichtig sein, denn das sind natürlich ganz viele Einzelfälle™, die aber in ihrer Gesamtheit nichts mit dem Islam zu tun haben™.

    (An diese trademark-Geschichte kann man sich gewöhnen.)

  7. OT

    Andrea Dernbach, zu ihr gibt es gute Infos bei der flachen Erde, schreibt einen Artikel anlässlich der letzten Sitzung der DIK, mein Kommentar, der es sicher nicht im TSP zur Veröffentlichung bringt:

    An der Tatsache, dass der Kernbestand der islamischen Doktrin nicht mit unserer Werteordnung und unserem Grundgesetz vereinbar ist, davon geht auch der ehemalige Verfassungsrichter Böckenförde aus, kann man sich nicht vorbeimogeln. Das wollte der bauernschlaue Wolfgang umgehen, indem er den Muslim-Funktionären ein Bekenntnis zu unserem Grundgesetz abrang, das ist nichts wert und schädlich, wenn es gleichzeitig bedeutet, dass der grundgesetzwidrige Islam weitere Rechte erhält, zu denen, die er unberechtigterweise schon hat.

    Auch sollte sich der Wolfgang, von dem Gedanken verabschieden, er könne als Sendbote des Euro-Islam reüssieren. Am deutschen Wesen wird der Islam nicht genesen.

    http://www.tagesspiegel.de/zeitung/Fragen-des-Tages-Islamkonferenz;art693,2831785#formular

  8. wurde der imam in frankreich ausgebildet,
    rue saint denis ?
    oder im geheimen puff von islamabad/sauna ?

  9. huaaaaaaaaa

    IMMER wieder das selbe- Mohammedaner sind echt die übelsten Heuchler auf Erden. Besonders Türkische Mohemmadener.
    Aber echt- überall das selbe bild. Ein auf extrem Gottesfürchtig machen- hintenrum aber schlimmer rumhuren als normale Menschen, von den ganzen kriminellen Machenschaften ganz zu schweigen. Aber bei nächster gelegenheit der tochter/frau die kehle abschneiden, weil sie zu westlich rumläuft- wohl kein repsekt vorm islam??

    Schlimm ist nur, wie uns ständig vorwurfsvoll vorgehalten wird, dass Muslime MEHR RESPEKT vor ihrem Gott haben, als der Rest der (schlechten West-) Welt.
    Was ist DAS für ein RESPEKT?????
    Der Imam kann später im Gottesreich mit den 72 jungfrauen handeln. Bringt bestimmt massig Kohle. Wenn eine rumzickt, wird bemessert. ALLAH MAG DAS!

    Nobelpreis gibt es inoffiziell ja schon fürs Beleidigtsein.
    Ich würde noch einen Nobelpreis für Heuchlerei/Doppelmoral vergeben. Der Islam könnte um einige Nobelpreisträger reicher werden.

  10. es ist doch ganz einfach:
    ein staat, in dem so was möglich ist, hat nichts besseres verdient.
    das gilt für frankreich ebenso wie für doitschland. diese gesellschaft bekommt, was sie verdient hat. jedem das seine!

  11. Dazu passt auch der Fall aus Süddeutschland, in dessen Zuge in Villingen-Schwenningen zwei Bordelle durchsucht wurden und zahlreiche Gegenstände beschlagnahmt wurden. Autos Luxusgegenstände, Waffen ( u. a. eine AK). Die fünf festgenommenen Zuhälter, Bosnier, Türken und Deutsche, vermute Passdeutsche, hatten ihren Mädchen ihre Namen eintätowiert und sie zur Prostitution gezwungen, ihnen dabei allerdings das Geld der Freier für ihre Liebesdienste abgenommen. Es wurden mehrere Hunderttausend Euro Bargeld gefunden.
    Es könnte gut sein, dass die Mädchen auch vom Imam rangeschafft wurden. Die Moschee spielt ja bei der muslimischen Multikriminalität meist eine erhebliche Rolle. Man muss sich ja auch immer vor Augen halten, die Musels machen in solchen Fällen auch nichts anderes als das, was sie seit Jahrhundert machen, um ihrem großen Vorbild Mohammed nachzueifern.

    Da dürfte auch einiges Geld in den Jihad geflossen sein, ist ja eigentlich schon Jihad, was die Musels da machen.

    http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/villingen-schwenningen/Grossrazzia-Schlag-gegen-Rotlicht-Milieu;art372541,3825272

  12. Nicht nur Türken machen dies, das ist bei denen normal, jedenfalls bei allen die den rechten Glauben nur nach außen tragen und nach innen nicht kennen. Nicht ohne Grund findet man in Saudi-Arabien Nutten aus Osteuropa, saufen Afghanen Wodka und beim Sat-TV arabischer Ländern gibt es Sender, die man in Dt. so nicht unverschlüsselt empfangen wird.

  13. Dürfte doch alles kein Thema sein. Der bekommt bestimmt einen Gewerbeschein und gut ist es.

  14. Aber im Ernst, zwischen Jungfrauenkult, unterdrückter Sexualität und Prostitution besteht ein direkter Zusammenhang!

  15. Im Ot bericht steht auch, Durchsuchungen auch in Deutschland, kaum zu gauben, daß man in Deutschen Medien nichts liest, oder daß es dort nicht auch illegale Prostitution geben sollte

  16. Dem heiligen Mann ist sicher kein Frevel geläufig.

    Marokkanische Frischware muß rasch an den Endverbraucher weitergereicht werden.

    Dattel, Kamel, Weib — Ware ist Ware.

  17. Die Jungen Frauen Wurden ausgewählt und eingestellt in Nigeria durch eine Foto-Agentur. (..)
    Für die Reise wurden für die Opfer der kriminellen Gruppe , Beträge zwischen 40.000 und 60.000 Euro in Rechnung gestellt, und der Vertrag wurde sanktioniert durch Voodoo Rituale.Ausgestattet mit gefälschten Dokumenten, die Mädchen kamen an Bord von Flugzeugen, über für die Niederlande oder Frankreich. Der großteil kam über Kontackte nach Italien.
    Aus der Quelle Ansa it , von mir übersezt

  18. Was anderes:
    Wirtschaftsexperten:

    Steuererhöhungen fast schon sicher (anders als die Politiker versprechen).

    Ich habe ein Idee: Warum nicht gleich den gesamten Lohn/Einnahmen an den Staat zahlen???

    Muslime raus, Respektlose Türken gleich mit und schwupps sind massen an Geldern wieder vorhanden. Stattdessen dürfen die arbeitenden mit ihren Abgaben diese „Menschen„ weiter finanzieren. Und wenns nicht reicht, dann Steuern rauf. Wenn ich schon höre, auf was für Summen die Neuverschuldungen ansteigen… Mitten in der Wirtschaftskrise könnte man ja bisschen aufräumen, gell??

  19. Wer ist für die Dresdner Stadtregierung zuständig??
    Weltkulturerbe von der Uneso gestrichen.
    Bravo liebe Dhimmis zerstört nur weiter euren schönsten Ort DEUTSCHLANDS, denn Musels wirds freuen, wenn sie schneller auf die andere Seite zumm Sozialamt kommen

  20. Von Frankreich nach Frankfurt:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland/Islamkonferenz;art122,2832705

    Der Frankfurter Entwicklungsexperte Nassir Djafari, der ebenfalls als nicht organisierter Muslim an der Konferenz teilgenommen hatte, zeigte sich vor allem erfreut über die Daten, die eine neue Studie im Auftrag der Islamkonferenz zum muslimischen Leben in Deutschland zur Verfügung gestellt hat: Dort wurde zum Beispiel festgestellt, dass selbst die Hälfte der sehr gläubigen Musliminnen kein Kopftuch tragen und nur eine Minderheit der Muslime in ethnischen Vereinen organisiert ist. Die Studie zeige, so Djafari, „dass viele Klischees so keinen Bestand haben können und dass es so nicht zu halten ist, dass Denken und Lebenspraxis der Muslime mit westlicher Lebensweise nicht kompatibel seien.“ Djafari appellierte an die Medien, dieses andere Bild zu verbreiten, „damit nicht Politik gemacht wird mit einer Wahrnehmung der Wirklichkeit, die mit der Wirklichkeit nichts zu tun hat“.

  21. @20 Schlernhexe

    ich bin ehemalige dresdnerin, fahre öfters hin.
    UNd das alles nur wegen dieser Waldschlösschenbrücke.
    Das ist wie einschlag ins Gesicht. wie kann man soetwas entziehen??? halloo??? Dresden hat so viel Geschichte, soviel Kultur, soviel wunderschöne alte Gebäude- man fühlt sihc in der altstadt in ein anderes zeitalter zurückversetzt. barocke zeit. Ich kann es nicht verstehn. Zeit für die nächste MOschee. Schließlich muss die Zerstörung deutschen Kulturgutes vorangetrieben werden.

    Die armen Dresdner. Es ist nicht nur Dresden- auch die Umgebung hat so viel wertvolles.
    Was soll man dazu noch sagen?
    Ich denke, für den Tourismus war der „Titel„ auch sehr wichtig.

    Als Dresdner fühlt man sich irgendwie ver*rscht…

  22. „damit nicht Politik gemacht wird mit einer Wahrnehmung der Wirklichkeit, die mit der Wirklichkeit nichts zu tun hat“.

    Wir dummen Menschen wissen auch nicht,
    was die wirkliche Wirklichkeit ist, die
    nichts mit der eigentlichen Wirklichkeit
    der Wirklichkeit zu tun hat.

  23. #25 Lena-hh

    mal ehrlich: eine stadt wie dresden ist doch nun wirklich nicht von der anerkennung einer solchen organisation, wie sie diese uno heute darstellt, abhängig. ob diese 3.welt-gang, deren mitgliedsländer mehrheitlich die menschenrechte mit füssen treten, mich anerkennen oder nicht, das wäre mir doch völlig wurscht. dresden bleibt dresden, ob iran, libyen, burkina faso und bangla desh das genau so sehen oder nicht. sch… drauf!

  24. Warum nur, wundert mich diese Nachricht so gar nicht? diese Religion der „Gleichberechtigung“ erfüllt nur die von mir in sie gesetzten Erwartungen 😉

  25. #22 Lena-hh, sag ich seit langem. Wenn man nur den Teil der Moslems rausschmeisst der sich von uns ganz oder teilweise aushalten lässt, bringt das locker 150Mrd. Diejenigen, die für ihren Lebensunterhalt selber aufkommen. dürfen gern bleiben, wenn sie denn Lust dazu haben.

    Wegen Dresden seh ich genauso, im Gegenteil, ich möchte nicht von der Uno für irgendwas geadelt werden. Diese ganzen Weltkulturerbesachen muss man sich mal reinziehen. Das sind zum überwiegenden Teil Moslemsachen. Tanzende Derwische und so Zeux ist da dabei. Da gehörte dann aber eigentlich auch Wiener Walzer, Flamenco, Can-Can usw mit dazu.

  26. LOL Ist ja fast genau wie bei den Katholiken!

    Jaja, weil die meissten Zuhälfter im Schnitt natürlich auch Christen sind… Sie sind meisst ATHEISTEN ! Genau wie die meissten Schwerverbrecher….

  27. #3 Mark100:´„Warte, gleich kommen wieder die Heulsusen von Atheisten(werden ja diskriminiert !)“

    Dein dusseliges Bashing nervt. Fällt dir in deiner Einfältigkeit nix besseres ein?

    Was hat irgendein Moslem-Zuhälter mit Atheimus zu tun?

    Leute wie du wissen nicht einmal, was Atheismus überhaupt bedeutet…

  28. #34 Kreuzritter78:

    „Jaja, weil die meissten Zuhälfter im Schnitt natürlich auch Christen sind… Sie sind meisst ATHEISTEN ! Genau wie die meissten Schwerverbrecher….

    Hitler war Christ… Die meisten Schwerverbrecher sind Theisten und nicht etwa Nicht-Theisten.
    Iran z.B. ist eine Theokratie und Chomeini war, wie der Rest der religiösen Fanatiker nicht A-Theist, sondern Theist, das gilt auch für Mohammed, die Selbstmordbomber weltweit… Die Selbstmord-killer vom 11. September waren streng gläubig – und nicht etwa keine Theisten.

    Auch ein Giordano Bruno wurde – wie zahllose andere – nicht von A-Theisten verbrannt, sondern von Christen…

    Also bitte halt einfach den Mund und nerv nicht mit deinem Bashing gegen alles, was nicht in dein religiös-fundamentalistisches Weltbild passt.

  29. Und ich dachte in Marokko gibt es wie in jedem islam. Land nur anständige jungfräul. Muselininnen. Sogar von dort kommen schon die Nutten. Ein Wunder das die nicht gesteinigt werden. Der Islam ist dann ja doch nicht so heilig wie er gern möchte. Phädophilie und Tierleid gehört ja zu der Religion aber Huren…..

  30. Bald wird eine Welle der Empörung durch das Land jagen, Moslemverbände werden sich distanzieren, die Medien werden ihr Entsetzen in den schillerndsten Farben schildern und den Rücktritt von irgendwem fordern, ganz so, als wäre der Täter katholischer Geistlicher.

  31. Prostitution im Islam läuft wahrscheinlich eh nur unter dem Oberbegriff“ Unzucht mit Nutzvieh“.Und wenn sie nichts mehr einbringen bleibt noch Steinigen,werden sich schon drei vertrauenswürdige Zeugen finden die die Unkeuschheit der Dame bestätigen.

  32. wir wissen doch worin dieses Volk gut ist: sie knechten ihre Frauen und verkaufen Drogen. Heroin, Kokain. Das können die Türken und Albaner besonders gut.
    Die Araber sind dafür die besseren Zuhälter.

    Bereicherung?

  33. …ist nicht erst neulich ein ost-anatolischer kulturbereichernder Zuhälter/ äh Saunaclubetreiber in St.Pauli niedergeschossen worden…von „Landsleuten“??? Die sorgen jetzt schon für die Globalisierung: Nutten aus der Walachei, Freier aus Dhimmiland, Zuhälter aus Koranistan und Dealer aus dem Niger…
    ————————————-
    OT: Michael Jackson ist nun doch offiziell für tot erklärt worden, nach dem er nach einer Herzattacke in ein Koma fiel und wiederbelebt werden musste! R.I.P

  34. OK, die Schlampen brauchen das einfach!
    Sollen die halt für ihren „Transport“ ordentlich bezahlen. Ist mir völlig egal was diese Mischpoke untereinander für Abmachungen trifft! Hauptsache sie bleiben weit weg von deutschem Terretorium!

  35. #41 berlinator

    Schon schlimm.Jackson ist tot ,mausetot.Der arme ,arme Mann,hat der Welt soviel epochal Gutes gebracht.Ich erinnere an dieser Stelle ,mit schmerzverzerrtem Gesicht an sein Lebenswerk,die Entdeckung des Penicillin,die erste Herztransplantation,das Aidsmedikament,den Röntgenapparat und nicht zu vergessen die Lösung des Welthungerproblems.Also danke für alles,so jetzt können meine Kinder auch wieder Draußen spielen.Ich hoffe ich hab jetzt keine Türcken verletzt, die mochten ihn ja sehr,wohl nicht ohne Grund.

Comments are closed.