Vor ein paar Tagen haben wir auf die in mehreren Städten in Deutschlands laufende Stickeraktion „Islam macht frei“ hingewiesen. Mittlerweile liegen uns die Originalbilder vor, die sich auch privat leicht für kleine Plakate oder eigene Aufkleber nachdrucken lassen. Als einfach herzustellende Do-it-yourself-Aufkleber bieten sich selbstklebende Etiketten an, die in jedem Schreibwarenhandel für kleines Geld erhältlich sind.

Verfügt man über ein Programm, mit dem sich Etiketten beschriften lassen, ist das natürlich kein großes Problem, aber auch ohne lassen sich Etiketten bedrucken. Allerdings muss man einige “Testreihen” einkalkulieren, bis alles wirklich da landet, wo es hingehört. Da die handelsüblichen Etiketten für gewöhnlich beschichtet sind, ist das Ergebnis sogar einigermaßen wasserfest.

Bildervorlagen finden Sie hier:

Für Sie als Vorlage mit dabei auch unser PI-Moischele:

PI-Sticker

image_pdfimage_print

 

89 KOMMENTARE

  1. Hier wahr doch mal groß die Rede davon, das bald über PI zumindest die PI Aufkleber wieder zu bestellen wären.

    Ich fände es deshalb weitaus besser wenn man den alten PI Aufkleber und von mir aus auch den neuen(welcher mir aber gar nicht zusagt) und jetzt die „Islam ist frei“ über PI beziehen könnte.

    Selber Zuhause mit dem Tintenstrahldrucker rumhantieren,das ist doch murks.PI könnte das in großer Auflage drucken lassen,in vernüftiger Qualität und zum Selbstkostenpreis hier verkaufen.

  2. Der Text „Islam macht frei“ ist für ältere Menschen denke ich irreführend. „Islam ist Unterdrückung“ würde JEDER verstehen.

  3. #3 nitro:

    Volle Zustimmung! Könnte PI nicht einfach für die technisch nicht ganz so versierten Leser (wie mich ;-))die Aufkleber drucken und gegen eine Schutzgebühr versenden???

  4. Günstige Etiketten bekommt man bei Ebay: http://buero.shop.ebay.de/items/Etiketten__Etiketten-aufkleber?_catref=1&_fln=1&_sacat=62332&_trksid=p3286.c0.m282

    Zum selber gestalten von Etiketten kann man z.B. die kostenlose Avery Programme nutzen: http://www.avery-zweckform.com/avery/de_de/Vorlagen-und-Software/Software

    Und wenn man die Vorlagen der Community zu verfügung stellen möchte, kann man diese auf einen File Hoster hochladen:
    http://www.file-upload.net/
    http://www.2shared.com/
    http://www.megafileupload.com/

  5. @ #5 Patrona Bavariae (22. Jun 2009 15:13)

    Aber genau DAS ist ja der Trick !! Gewisse Assoziationen sollen geweckt werden.
    Induktionsprinzip

    ___________

    @ #3 nitro (22. Jun 2009 15:10)

    Eine zentrale Ausgabestelle kann polizeilich geschlossen werden.

    Dezentrale Netzwerke nicht!

  6. #6 mullah-milch

    #3 nitro (22. Jun 2009 15:10)

    @all

    Im Internet gibs viele Online-Druckerein die heutzutage nichts mehr kosten !

    Die Fotos hochladen Format wähle, Anzahl der Exemplare und in 3 Tagen sind sie bei euch !

    Selbst Zeitungen im Nordischen Format sind extrem günstig zu haben ! (PI-Zeitung)

    Alternative auch in Polen zu drucken !

  7. @Denker

    Wieso sollte das polizeilich geschlossen werden? War das der Grund wieso die alten Aufkleber eingestellt wurden?
    Bei den „Islam macht Frei“ könnte es eventuell Probleme geben,aber dem Alten und dem Neuen PI-Aufkleber,da kann ja wohl niemand was sagen.

  8. @9 Nordisches Licht

    Ich habe da schonmal rumgegoogelt und entweder ging das nur in sehr großer Auflage, oder es war alles andere als billig.Vielleicht könntest du ja mal konkret einem empfehlen.
    Andererseits wäre es mir aber auch über PI lieber,denn man weiss ja nicht wer da Zuständg ist und z.B. ein roter dahinter steckt und der hat dann meine Adresse.Man weiss ja wozu diese Leute imstande sind…

  9. @ #10 nitro (22. Jun 2009 15:23)

    Ich habe mich eigentlich nur auf die abgebildeten Motive bezogen.

    Man sollte immer ein bischen vorsichtig sein – das gehört zum Geschäft.
    (Ein bischen Paranoia erleichtert das Leben, wie du auch schon weißt: #12 nitro (22. Jun 2009 15:26) 😉 )

  10. #5 Patrona Bavariae

    Nach über 60 Jahren Dauerbeschallung wissen „Ältere“ nicht was gemeint ist, zumal diese Generation ja auch nicht mehr lebt?

    Schon mal deine Fernsehzeitschrift gelesen?

    Pro Woche 20 Sendungen über den Nationalsozialismus, mindestens.

    Sicherlich sind per Kabel über 30 Programme empfangbar, aber wer von den Kindern der „älteren Personen“ immer noch nichts mitgekriegt hat ist alt und Demenzkrank.

    Besser als „Islam macht frei“ geht es nicht.
    3 Worte, die alles sagen.
    Bitte ja nicht ändern.

  11. Ok,da werde ich mal rumschauen.
    Generell wäre es auch am besten Ovale oder Runde zu nehmen,da sich diese schlechter abknibbeln lasen.
    Das war auch eine der letzten Vorschläge der traurigerweise vor ein paar Monaten verstorbenen Frau,die hier und in einem anderen Forum aktiv war.Der Name fällt mir leider nicht mehr ein.

  12. OT:

    Der Kölner Stadtanzeiger präsentierte heute mal wieder neue Munition gegen die Pro-Bewegung.

    http://www.ksta.de/html/artikel/1245228235441.shtml

    Fairerweise folgt diesem Artikel am Dienstag, als Teil einer Serie, eine Übersicht der Kontakte von FDP und CDU ins islamistische und türkisch-rechtsextreme Lager sowie Kontakte der Linkspartei und der Grünen zu linksextremistischen und anti-Deutschen Netzwerken sowie zu Kampfverbänden der Antifa (Ironie off)

  13. http://www.lefigaro.fr/flash-actu/2009/06/22/01011-20090622FILWWW00465-la-burqa-n-est-pas-la-bienvenuesarkozy.php

    La burqa: „pas la bienvenue“ (Sarkozy)
    AP

    22/06/2009 | Mise à jour : 15:22 | Ajouter à ma sélection

    La burqa est un signe „d’asservissement“ de la femme et elle „ne sera pas la bienvenue sur le territoire de la République française“, a déclaré cet après-midi Nicolas Sarkozy lors d’un discours devant le Parlement réuni en Congrès à Versailles. La burqa „n’est pas un problème religieux“, a-t-il jugé, mais „un problème de liberté“.

  14. Ergänzung:

    Britta war ihr Name.
    http://www.pi-news.net/2008/10/britta-ist-tot/

    Auf dem Heimweg von ihren Nachtschichten am frühen Morgen, so erzählte sie, nutzte sie die Stille in der Stadt, um PI-Aufkleber, an denen sie besondere Freude hatte, an markanten Stellen zu hinterlassen. Noch eine Woche vor ihrem Tod erkundigte sie sich nach neuen Aufklebern. Rund sollten sie sein, das war ihr Vorschlag, “weil sie sich dann schlechter abknibbeln lassen.”

  15. #13 Nordisches_Licht

    DIN A8 ist aber schon sehr klein, die Bilder über die der Beitrag ging, waren größer.

    DIN A5 sollte eigentlich Standard sein, zumal die realistischen Bilder wirken sollen.

    Rechne bitte DIN A8 nochmal nach.

  16. Mit http://translate.google.com übersetzt:

    Die Burka „nicht willkommen“ (Sarkozy)
    AP
    22.06.2009 | Stand: 15:22 | 10 Kommentare | Meine Auswahl
    Die Burka ist ein Zeichen der „Versklavung“ der Frau und sie „nicht willkommen auf dem Gebiet der Französischen Republik“, sagte heute Nachmittag Nicolas Sarkozy bei einer Rede vor dem Parlament zusammengetreten Kongress Versailles. Der Burka „keine Religion“, sagte er entschieden, sondern ein Problem der Freiheit. „

  17. #15 Nordisches_Licht (22. Jun 2009 15:29) 1.000 Aufkleber für außen, eckig, DIN A8

    Es auch günstiger, einfach google suche !

    http://www.printstube.de/1000-Aufkleber-fuer-aussen-eckig-DIN-A8
    =======================
    Bitte jetzt nicht einfach bestellen.
    Ich habe es mit Power Point erstellt und dann als Test in A8 ausgedruckt.
    was da heraus kommt, können Sie höchstens bei Fielmann aushängen.
    Testen bis man ein lesbares Ergebnis hat. dann kaufen

  18. Könnt ihr auch das gelbe Hinweisschild mit dem „Geköpften“
    Beware Muslims nerby als aufkleber hochladen.
    Danke

  19. Sehr gut!

    Ich würde eine feste Rubrik mit solchen Themen einrichten, es ist genug der Diskussion, jetzt müssen wir endlichen Zeichen setzen.

    Sticker kleben.

    In Foren Präsenz zeigen.

    Email, Briefe schreiben.

    Plakate anbringen.

    Artikel in den Zeitungen kommentieren.

    Mit solchen Sachen kann man viel bewirken, vor allem das Interesse der Bevölkerung auf dieses Thema lenken.

  20. @ #22 inga (22. Jun 2009 15:51)

    wie bekommt man das auf Englisch oder Französisch hin ?

    Auf Englisch heißts in etwa:

    „Islam brings freedom“

    Zusammen mit dem Kind in Ketten zündet der Spruch bestimmt auch!!

  21. #24 Lachsbrot

    Der Riesen „Napoli“on sagt in etwa so :

    Burqa ist ein Zeichen gegen die Freiheit,
    also keine Burqa mehr in Frankreich zugelassen, und er sagt das sogar vor dem Kongress in Versailles,was dem Eindeutigkeit verleiht, also kein Wiederspruch möglich.

    „Burqa not welcome in France“ !!

  22. Aufkleber vor der Feuchtigkeit schützen!

    Aufkleber, die mit einem Tintenstrahldrucker hergestellt wurden, sind nicht witterungsbeständig, man kann sie aber etwas feuchtigkeitsresistenter machen, indem man sie, nach dem Drucken, mit einem Klarlack besprüht.

    Ich mache das so, dass ich alles auf einem A4 Blatt printe, dann mit Klarlack besprühe und dann die Aufkleber auseinander schneide.

  23. Tintendrucker ist nicht so gut gegen Regen, Laserdrucker ist besser!

    Aber nur private Geräte benutzen, diese bar bezahlen, weil Laserdrucker eine Signatur verwenden, mit der der Drucker zugewiesen werden kann.

    Niemals so etwas bei der Arbeit machen!!!

  24. Coole Aktion – werde ich machen!

    By the way – hier ein aktuelles Stück aus dem „interkulturellen“ Tollhaus Deutschland: Türken und Albaner beschiessen sich.

    Mordanschlag im Hamburger Rotlichtmilieu

    Tipp zur Lösung solcher „Probleme“: solches Gesindel in einen Sack stecken, draufschlagen und ruck zuck ausweisen.

  25. Hier gibts günstig alle möglichen Größen
    Kann euch Druckerzubehör nur empfehelen, ich bestelle seit Jahren dort. Super Preise, guter schneller Service. (Speziell mal bei Druckerpatronen Preise vergleichen, wers nicht kennt wirt erstaunt sein über die Preise.)

    http://www.druckerzubehoer.de/shop/subcategory/catid/D-PAPIER_LAMINIEREN_FOLIE_LPF/subcatid/ETIKETTEN_LPF&prodanz=6&order=verfuegbarkeit/site/1/lng/de_DE?shopid=b49dc0d31fc94dd650b1c6bbda21c9b4&visitid=&refid=g.druckerzubehoer.de

  26. Da wir mal nicht so grausame Themen abarbeiten, möchte ich mal ein anderes Thema eistellen.
    Der Anlass ist traurig, beweißt aber:
    Wer seinen Job nicht beherrscht fliegt!
    Gilt nicht für Politiker.
    Wer Holländisch kann, kann rechts das Original anklicken.

    http://www.youtube.com/watch?v=ECMDAg0GgKc

  27. Wäre auch dabei, wenn wir das etwas professioneller aufziehen würden. Koordinierte Bestellung in Polen wäre gut – vielleicht vorher Geld sammeln und dann eine Großbestellung aufgeben und intern weiterverteilen.

  28. Klasse. Ich hab auch so etwas im Hinterkopf gehabt. Aber als Perfektionist die richtige Etikettennummer auch angeboten. Wäre gut, wenn man hier eine Anleitung mal erhalten würde.

  29. Dieses Thema hat mich schon lange interessiert, deshalb möchte ich noch einige Fragen stellen:

    1. Ist es nicht sinnvoller auf die oben gezeigten Muslime und das Kind noch die Internetadresse von http://www.pi-news.net dazuzuschreiben?

    2. Darf ich auch eigene Flyer gestallten mit der http://www.pi-news.net Adresse? Natürlich in Absprache mit dem PI-TEAM!!!

    Noch einige meiner Ideen: Wäre es nicht noch eindringlicher wenn man Bilder die “mehr“ aus Europa kommen verwenden würde. Ich meine damit z. B. das gewaltige Massengebet der Muslime vor dem Mailänder Dom. Oder Bilder der Rütli Schule um auf die besondere kindliche Bereicherung hinzuweisen. Oder die Hasspredigenden Imame in Deutschland, am besten mit Zitaten. Oder was sicher Wirkung zeigen wird wären einfach nur Zahlen, Geburtenraten, Einwanderung, Sozialbelastung, Kriminalität, Moscheen in Deutschland usw. natürlich alles mit Quellen belegt.

    Beste Grüße
    Suedtirol

  30. Ach, das dritte Bild ist eine Burka … ich dachte schon, es sei eine islamische Parkuhr mit ungenormtem Schlitz in der Mitte … frei nach dem Motto „Jeder gibt, was er kann…“ 🙂

  31. #40 Nordisches_Licht

    Eben bei der Firma habe ich nochmal 5000 Stück durchgerechnet und kam auf einen Bruttopreis von max. 12 Cent für einen DIN A5-Außen-Druck.

    Sorry, aber ich verstehe dein „Kostenproblem“ nicht.
    Die geniale, anonyme Gruppe hat es ja auch geschafft.

    Mein Sohn und ich haben monatlich incl. Kindergeld ca. 930 – 1000 Euro, aber ca. 20 Aufkleber a‘ 13 Cent stellen für uns kein Problem dar.
    Wo ist das Problem?

  32. Also:

    Wenn’s gut sein soll, dann einfarbig Siebdruck, mehrfarbig Lösungsmitteldigitaldruck. Was hier angepriesen wurde ist UV-Offset, der mit UV-Lack wirbt. Das ist aber eher ein Argument gegen dieses Verfahren, da ohne UV-Lack, der wiederum auch nur eine extrem dünne und zur Brüchigkeit neigende Schicht darstellt, diese Aufkleber so ziemlich Null Haltbarkeit aufwiesen. Diese werden üblicher- und irrtümlicherweise mit 18 Monaten Witterungsbeständigkeit angepriesen. Das funktioniert aber nur, wenn Ihr die Teile Nordseite/Dauerschatten klebt, vom Auto ganz zu schweigen. Billiger und besser als der ganze kundenverarschende homemade Kram sind sie aber allemal. Wenn die Kleber zudem auf PP oder PO (Bedruckstoffe werden in I-Net-druckereien oft nicht oder ungenau angegeben) gedruckt werden, seid vorsichtig, wohin Ihr die klebt, die gehen nur streifchenweise wieder ab (Schadensersatz/Sachbeschädigung!).

    Ich gebe mal ein ca. Preisbeispiel für 1000 gute PVC-Aufkleber, d=100mm, 4/0-fbg., Lösemitteldruck: Eur 196,00 netto, mit zusätzlichem Lack als vor allem Abrasionsschutz: Eur 220,00 netto. Mindesthaltbarkeit 3 Jahre, rückstandslos entfernbar 1 Jahr. Das ist eine ungefähre Größenordnung für brauchbare Aufkleber.

  33. super aktion, pi!

    ich kann jedem leser hier nur empfehlen sich nicht nur virtuell zu engangieren, sondern offensiv den kontakt mit seinen mitmenschen zu suchen und versuchen diese leute bezüglich des islam aufzuklären.

    in meiner burschenhaft (darf den namen leider nicht öffentlich erwähnen, gesagt sei aber, dass das eine renomierte hanseatische burschenschaft ist) wird der fokus langsam auch auf den islam verlegt.

    bitte keine emails oder öffentliche anfragen, wie man mitglied einer burschenschaft wird.

    es ist sehr, sehr schwierig überhaupt auf eigene faust beizutreten. meistens wird man empfohlen oder ausgesucht. ich z.b. student der rechts- und politikwissenschaft wurde nach meinem vortrag während eines seminars eingeladen. thema meiner hausarbeit war, „ob der westen seine jahrhundertelange vormachtstellung gegenüber anderen aufstrebenden nation aufrecht erhalten kann.“

    lange rede kurzer sinn: organisiert euch, ich hab da so ein gutes gefühl, dass in den „oberen etagen“ bald das „go“ gegeben wird.
    es gährt langsam auch in der elite.
    allerdings sind hier die motive wirtschaftlicher natur, als kultureller!

  34. In deutschen Arbeitslagern hieß die Aufschrift
    über den Eingangspforten „Arbeit macht frei “
    Jetzt heisst es „Islam macht frei“ , von was „??? Herr Schäuble bitte um Antwort!

  35. #50 Lamm

    Es geht noch günstiger !

    Das meinte ich.

    Ca. 200 € sind natürlich (relativ)

    nicht viel !

    Mann(Frau) hat 1000 Stk. to hus !

    Damit könnte so manch einer sein ganzes Dorf zupflastern !

  36. @PI

    Sehr gute Idee. Ihr seid echt cool.
    Werde mir Etikettensticker kaufen und eine Klebeaktion starten.

  37. #34 Denker (22. Jun 2009 16:04)
    Danke.
    ich meinte auch, wie bekomme ich den Text in einer anderen Sprache unter das Bild (technisch…bin da etwas ungeschickt).
    Ich bin da eher für die Variante :
    „Islam heiBt Unterwerfung.“

    Ansonsten wird ein Moslem natürlich antworten, dass das , was wir Europäer Freiheit nennen, nicht das Wichtigste im Leben ist.
    Allah ist eben grösser.

  38. Geeignete Orte zum Aufkleben sind jene, wo sich die PC-Zeitgeistler gerne aufhalten, ihr wisst ja:Journalisten, Künstler,Neureiche, Politiker und A,B,C-Promis.Denen stößt es unangenehm auf,werden sie durch Fakten aus ihren bequemen Tagträumen gerissen, in denen sie gerade Adolf H. eigenhändig erwürgen,die Welt vor der Knechtschaft retten…..Museen,Lokale,Redaktionsräume,usw..Wer ein bisschen Bedenken hat(na ja, noch droht kein Dachau!): Am stillen Örtchen hat jeder Zeit, über die Botschaft eines Aufklebers inbrünstig nachzudenken!!!

  39. Wenn man sie kaufen könnte, vorgedruckt wie hier einige Vorschlagen, würd ich gerne mitmachen. Aber habe einfach nicht die Zeit um es selber zu tun. Schade

  40. Herrmann,

    was hälst Du von 50.000 Aufklebern, 500x500mm, 4/0-farbig, Hochleistungsfolie, laminiert für 25,30 inkl. Transport und MwSt.?

  41. #63 boanerges (22. Jun 2009 18:54)
    Bitte auch in Englisch, für die , die in europäischen Ländern leben.

  42. Was wollt Ihr mit solchen teuren Sieb/Offsetdruck Aufklebern?! Diese Aufkleber haben eh nur eine begrenzte Haltbarkeit, da sie sehr schnell abgerissen werden. Das lohnt sich nur, wenn man eine sehr große Menge bestellt, ansonsten sind sie doch Schweineteuer.

    Daher kann man für kleinere Mengen besser einem Tintenstrahldrucker oder Laserdrucker verwenden. Ich mach meine Etiketten mit einem Thermodrucker von Brother. Da brauche ich nix zuschneiden.

    Und nur Farblaserdrucker haben einen versteckten Code, den man zurückverfolgen kann. Also SW Laserdrucker haben dieses nicht und Tintenstrahldrucker ebenso nicht!

  43. inga,

    war ein Scherz. Billig für den Einzelnen wird es wirklich nur, wie neutrino schreibt, mit SW-Laser auf SK-Papier (Jac/Avery u.a.). Druckt, so viel Ihr könnt, und lasst es Euch in der „Druckerei nebenan“ auf Format schneiden, die nehmen von Kaffekasse bis nichts dafür. Vom Tintenstrahldruck ist aber dringend abzuraten, da dieser extrem teuer ist. Ölkännchenprinzip: Billiger Drucker – teure Tinte.

  44. Vorschlag für ein Motiv:

    Moslem auf der Schulter ein Kind welches eine Attrappe eines Bombengürtels umgebunden hatte.

    Das sollte besonders Frauen „ansprechen“

    Übrigens: Ich glaube der Vater des Kindes wurde in Berlin verurteilt.

  45. Ich muß mich da an eine nette Anektode errinnern.Vor drei Wochen ging ich mit einer Nachbarin und ihren sieben Jährigen Jungen, durch den Bozner Obstmarkt.Zuerst begegnete uns eine echte Nonne vom Kloster Säben, dann anschliessend begegneten uns eine Kolonne Muslimas, da fragte der Junge uns, „guckt mal hier,heute sind aber viele „Nonnen “ unterwegs, aber die haben alle Kinder, Mutti ?dürfen jetzt Nonnen Kinder bekommen??
    Wir mussten Alle herzlich lachen…

  46. Vielleicht hab ich ja was verpaßt, aber:

    Warum zum Teufel bietet P.I. keine Aufkleber mehr an? Soll sich jetzt jeder seine selber drucken?

    Der größte politische Block in Deutschland … *seufz*

  47. #44 Rene48 (22. Jun 2009 16:44)

    Hier mit deutschen Untertiteln. Also wer da ernst bleiben kann…
    Nachdem ich das zum ersten Mal gesehen hatte, hab ich eine Zeitlang Sonntags in der Kriche immer dran denken und mir dabei entsprechend das Lachen verbeißen müssen.

  48. Frauen werden auch in Deutschland in Säcken gehalten.
    Diese Frauensäcke bewegen sich dann immer häufiger durch unsere europäischen Städte – und es wird toleriert (ignoriert).

    In Europa hart und blutig erkämpfte Menschen- und Frauenrechte gelten selbstverständlich für alle Menschen! (für alle Menschen, die keine Moslems sind – kulturrelativistisches Toleranzdogma steht auch bei der Beurteilung der täglichen Islamoverbrechen überall auf der Welt über Recht und heuchlerisch hochgehaltenen Freiheitswerten).

    sapere aude

  49. #73 wolfi (22. Jun 2009 20:14)

    #44 Rene48 (22. Jun 2009 16:44)

    Hier mit deutschen Untertiteln. Also wer da ernst bleiben kann…
    Nachdem ich das zum ersten Mal gesehen hatte, hab ich eine Zeitlang Sonntags in der Kriche immer dran denken und mir dabei entsprechend das Lachen verbeißen müssen.
    =========================
    Danke, habe ich auch.
    In der Kirche wäre es mir genau so peinlich.
    Trotz der Tragik der Leute,
    kann man es sich anschauen.
    Nur PI macht Depi

  50. #21 Ruhri (22. Jun 2009 19:55)

    Stimmt! Warum gibts eigentlich keinen PI-Shop, wo man gut gemachte Aufkleber bestellen kann?

    An jedem schmierigen Lokus klebt ein Aufkleber von „Anti“fa & Konsorten. 😀
    Ich würde mich wirklich freuen, wenn mir an angebrachterer Stelle mal ein Sticker begegnen würde, den ein anderer PI-Leser angebracht hätte.

    Sowas baut auf, PI! 😉

  51. Ich freue mich, hier konstruktiv beitragen zu können. Ich habe bereits tagelang – auch vor Erscheinen dieses Artikels – recherchiert, wie man am einfachsten seine Sticker machen kann.

    Meine Empfehlung als technik-unversierte und sparsame Person:

    Bei druckerzubehoer.de gibt es die besten Preise, für mich erschien das Format 9,7 x 6,77 cm angebracht. Kaufen kann man 800 Aufkleber für 9,47 € hier:

    https://www.druckerzubehoer.de/shop/product.phtml?catid=D-PAPIER_LAMINIEREN_FOLIE_LPF&subcatid=ETIKETTEN_LPF&productid=1406393-PLABEL9768&option1=0&option2=0&shopid=b49dc0d31fc94dd650b1c6bbda21c9b4&lng=de_DE

    Kommt leider noch 5,97 € Versand zu, allerdings gibt es bei druckerzubehoer ja alles mögliche zu kaufen, vielleicht braucht der Nachbar ja irgendwas für sein Büro und ist bereit, die Hälfte des Versandes zu übernehmen?

    Wie auch immer, beim Druck sind Tintenstrahldrucker wohl zu teuer. Schwarzweißlaserdrucker sind ja, wie der Name schon sagt, Schwarz/Weiß, und – was ich bis vor kurzer Zeit auch nicht wusste – hinterlassen Farblaserdrucker häufig eindeutige Identifikationszeichen auf den Ausdrucken. Eine datenschutzrechtliche Schweinerei ist das!

    Hier ein Link mit einer Liste, welche Drucker betroffen sind und welche nicht:

    http://www.eff.org/pages/list-printers-which-do-or-do-not-display-tracking-dots

    Zum Ausdrucken ist das Programm „Avery DesignPro 5“ sehr gut geeignet, natürlich ist das auf avery-Produkte zugeschnitten, jedoch sind die Formate häufig deckungsgleich, weshalb man einfach nur das entsprechende Gegenstück von avery zur Billigkonkurrenz suchen muss. Ganz nett ist das natürlich auch nicht, wer also etwas Geld hat, sollte ruhig auch Papier von Avery kaufen. 😉

    Download:
    http://www.avery-zweckform.com/avery/de_de/Vorlagen-und-Software/Software/Avery-Zweckform-DesignPro.htm

    Kurzanleitung für DesignPro 5:
    (Ich gehe davon aus, dass ihr den Aufkleberinhalt als .jpeg oder ähnliches vorliegen habt.)
    Datei -> Neu
    Artikelnummer eingeben/Artikel aus einer Liste suchen
    In den Reiter „Master“ wechseln, ist aber eigentlich Standardauswahl
    Einfügen -> Grafik aus Datei
    Die Grafik entsprechend der gewünschten Größe anpassen

    Druck:
    Strg – P
    Bei „Auswahl“ „Master“ anklicken
    Bei Anzahl/Exemplare müsst ihr angeben, wie oft der Aufkleber auf eine DINA4-Seite passt
    (Bei meinem Beispiel 8-mal)
    Zur Sicherheit nochmal auf „Seitenansicht“

    Sich freuen 🙂

  52. Ergänzung: Im PI-Shop gibts drei Sticker, die aber nicht sehr massentauglich und auch nicht besonders plakativ sind.
    Solche Aufkleber müssten billig (schwarzweiss und einfache Qualität) sein, intelligent und einprägsam.

    Startet doch mal einen Wettbewerb für Kreative und lasst dann online abstimmen, PI! 🙂

    Wetten, da kommt ordentlich was dabei raus? 😉

  53. PS: Wenn gewünscht, sende ich den Kommentar formatiert und ausführlicher zur PI-Redaktion, wäre natürlich toll, wenn möglichst viele das als „News“ mitbekommen würden… also, wie ist das Interesse? So würde man wohl mehr Leute erreichen und auch die technisch Unbegabten ansprechen.

  54. #28 Disuptator Liber (22. Jun 2009 21:07)

    Hab den Vorschlag schon übers Kontaktformular abgeschickt. Schreib doch auch was, vielleicht wird sogar was draus.

    Grüße

  55. Finde das eine wirklich gute Idee – wir sollten die Republik mit Anti-Islam-Aufklebern geradezu pflastern.

    Als Motiv schwebt mir diese durchgestrichene Moschee vor (so eine Art Verbotsschild)
    .
    Das ist wortlos verständlich für jedermann, einprägsam, plakativ – mit einem Wort perfekt.

    So ein Aufkleber aus dem richtigen, resistenten Material, mit bombiger Haftwirkung müßte ein Hit werden.
    Da würden die PCler schäumen vor Wut, wenn das ein Erfolg würde.
    Würde bestimmt bald verboten werden – dann müsste man’s aus dem Untergrund erst recht machen -flächendeckend halt, bei Nacht und Nebel.

    Wer macht’s, macht den Vertrieb?

  56. @#31 Jagdmops (22. Jun 2009 21:36)

    Es wäre wirkungsvoller, wenn die Aufkleber Argumente mitliefern (Menschenrechtsverletzungen, Frauenunterdrückung, faschistoide Methoden, Denkverbote für und Morde an Islamkritikern, bezeichnende, korrekt zitierte Koranverse, Verstümmelungen durch Scharia etc.)
    Es gibt tausendundein Argument.

    Wenn dann noch (schwarzer) Humor mit reingebacken wird, könnte es gut kommen.

    Einfach nur „gegen Islam“ zieht nicht.

    „pi-news.net“ darf auch nicht fehen. Hier sind dann auch noch andere gute kritische Seiten verlinkt.

    Grüße

  57. Mit AIDS-Handschuhen ausdrucken und aufkleben, dann bleiben auch keine Fingerabdrücke zurück !

  58. Mit AIDS-Handschuhen ausdrucken und aufkleben, dann bleiben auch keine Fingerabdrücke zurück !

    ja, schon, aber da reichen auch schon die kostenlosen diese-handschuhe von der tanke 😉

    ansonsten warte ich mal weiterhin ab, was sich hier tut, bzw. da nach 24 std. der beitrag geschlossen wird, sollte man den mit den „besten“ zusammnegefassten vorschlägen nochmals neu aufmachen!!

  59. also, PI, alles „gute“ zusammenfassen und konzentriert in einem neuen beitrag bringen — dann werden wir alle, ob technisch oder medial begabt, etwas von der essenz der beiträge haben und uns an die arbeit machen können!!

    möchte hier auch nochmals auf unseren eifrigen mitstreiter norbert gehrig verweisen, der auch unermüdlich die verteilung von flugblättern vorantreibt!!

  60. #7 inga (22. Jun 2009 17:48)
    Einen Text in ein Bild kannst du (bei Windows PC) mit dem kostenlosen Bildbetrachter Irfan View reinschreiben. Mit der gedrückten linken Maustaste an der gewünschten Stelle einen Rahmen ziehen, dann auf „Bearbeiten“ > „Text einfügen“ gehen und in dem neuen Fenster Schriftart, Farbe und Grösse auswählen und den Text reinschreiben.

    Nach ein paar mal probieren hat man es raus. Irfan View besitzt auch eine Zeichenfunktion a la Paint, mehr Funktionen haben da Gimp oder Paintnet (wenn man kein Geld für Photoshop ausgeben will oder kann). Wichtig ist, das Bild unkomprimiert als tif oder bmp abzuspeichern, ansonsten wird es nach jedem Speichern unschärfer.

    Eine Überlegung wäre es wert, mit Hilfe einer Vorrichtung am Regenschirm o.ä. den Aufkleber so hoch anzubringen, dass kein ausgestreckter Arm an ihn ranreicht und er nicht so leicht abgeknibbelt werden kann.

    Aufkleber habe ich übrigens mal mit doppelseitiger Klebefolie (aus dem Fachhandel oder bei Ebay) selbst hergestellt. Als Bildschutz hatte ich dann Klarlack genommen. Hielt an einem Auto 4 Jahre lang…

  61. #87 Aufgewachter (23. Jun 2009 09:58)
    nicht so leicht abgeknibbelt werden kann.

    Die Ecken einfach abrunden würde das abpiddeln schon schwieriger machen.

Comments are closed.