20.000.000 mal wurde PI-News in den letzten fünf Jahren aufgerufen. 20.000.000-fach haben wir versucht, vor der drohenden Islamisierung unserer Heimat zu warnen, haben wir auf den Missbrauch durch linke Massenmedien hingewiesen, haben Widersprüche und Skandale aufgedeckt oder uns einfach nur unsere Wut und unseren Frust über den schleichenden Verlust unserer Freiheitsrechte im Europa des 21. Jahrhunderts von der Seele geschrieben. Tausende Male wurden wir diffamiert und als extrem, rechtsradikal oder sogar als Nazis verleumdet. Hunderttausend mal erhielten wir jedoch auch Zustimmung – von Ihnen, unseren Lesern.

PI-News ist nicht angepasst und will es auch niemals sein. Wir werden weiterschreiben. Unseren Lesern danken wir für ihre Treue, aber auch ihre Kritik. Wir danken für jeden Zuspruch, jede Unterstützung und jede Mitarbeit.

Wer die Arbeit von PI mit-unterstützen möchte kann dies hier tun. Wir haben als nächstes grösseres Projekt die Anschaffung neuer Aufkleber geplant. Herzlichen Dank für jede Hilfe.

Heute ist ein guter Tag! Auf die nächsten 20.000.000!

image_pdfimage_print

 

281 KOMMENTARE

  1. Herzlichen Glückwunsch aus Südtirol!!!

    Seit ich PI-NEWS vor mehr als einem Jahr entdeckt habe, bin ich zum Stammleser geworden. Durch PI wird man im positiven Sinne zum “Klugscheißer“. Egal wo halbgebildete Gutmenschen versuchen über Islam, EU, Linke, Politik oder ähnliches zu philosophieren bin ich zur Stelle und kläre die Leute auf. Es ist mir ein wahrhafter Genuss geworden den Leuten die Illusionen zu nehmen.

    PI ist mehr als nur ein Blog… PI ist die Summe aller Gedanken von so zahlreichen und unterschiedlichen Menschen. Ob Atheisten, Christen, Moslems oder Migranten… alle schreiben Sie hier.

    Durch PI bin ich multikultureller den je geworden. Ich weiß heute so viel über die verfolgten Christen in Muslimischen Ländern, über die unterdrückte Muslimische Bevölkerung an sich oder über die Ghettos in Europa. Schritt für Schritt kommt man den Hintergründen und wahren Beweggründen der mächtigen näher.

    Deshalb meine besten Wünsche an das PI-TEAM und macht weiter so!!!

  2. Herzlichen Glückwunsch!

    Ach ja, ein sehr schönes Bild, das ihr ausgewählt habt.

  3. Mit dem Aufstieg von PI und den Partner-Blogs wie z.B. kewil geht der Abstieg des Deutungsmonopols der Mainstream-Medien einher.

    Wenn auch die MSM nun immer dreister Lügen müssen, die Wahrheit bricht sich ihre neue Bahn!

    2051 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee wird wieder Kölner Dom!

  4. Bei 30000 Besucher pro Tag macht das 666 Tage bis 40 Mio. Besucher pi-news angeklickt haben.

  5. Seit ca October 2004 verfolge ich PI News. Mit freude erkenne ich, dass es immer mehr werden. Ich bin auch der Meinung das es irgendwann mal auch zu 100 000 Leser pro Tag schaffen. Ganz genau bin ich zu PI gekommen, von “ A New Europe“ von irgendeinen Polen. Was ist eigentlich aus ihm geworden?. Als Völker Beck in Moskau 2004 zusammengeschlagen wurde und PI ein kleine Schadenfreude hatten, bin ich zu PI gekommen, weil widerum der Betreiber
    ( Gabrinski) von “ A New Europe“ gegen PI gehetzt hatte. VOn diesem Tag an war ich treuer Anhänger.

  6. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die hervorragende Arbeit.
    Ohne PI würde der deutschsprachigen Medienlandschaft eine ganz besondere, wichtige Facette fehlen.
    Weiter so.

  7. Herzlichen Glückwunsch aus dem Bergischen Land.Weiter so,nicht unterkriegen lassen.

  8. Besonder gefiel mir an PI die Thematisierung der Christenverfolgung. Dabei kritisierte PI auch die Christenverfolgung in den hinduistischen Länder wie Indien, kommunistischen Länder oder in Europa durch linksliberal. Auch gefiel mir die Kritik an Q Rage, dass ein antichristlichen Blatt ist z.B wie sie die Christen am Christival, als Randaliere dargestellt haben, obwohl ( leider von PI nicht erwähnt) die Christen von Antifas, Linke und Homos angegriffen wurden.
    Ein weiterer Pluspunkt ist ihr pro Papst Einstellung, insbesonders als man den Papst kritisierte, weil er sich gegen das Kondom aussprach und PI links veröffentlichten, die man früher nur auf rein chr. Internetseiten lesen konnte. Vielen dank für eure politischen inkorrektheit. Die beispiele die ich aufgelistet haben, beweisen das man PI nicht irgendwelche einseitigkeit vorwerfen kann.

    Ich wünsche euch alles Gute und mehr erfolgt.
    http://www.youtube.com/watch?v=oPs3f6OZuNI

  9. Ich möchte auch noch Anmerken dass ich es großartig finde wie PI-NEWS immer wieder die Skandalösen Falschaussagen, Vertuschungen und Fehler im System aufdeckt. Ob ZDF, Süddeutsche Zeitung, Stern, WDR und Genossen ihr habt sie alle schon überführt.

    Das Bild oben ist gut gewählt – für alles was Deutsch und Gut ist!!!

  10. für wahr – Ein guter Tag

    Weiter in diese Richtung und mit der gleichen Geschwindigkeit

    Danke PI

  11. „Das Böse ist immer und überall !“

    Deshalb nicht zu schnell.Erst

    19 999 883 in dieser Sekunde

    mal geklickt. Da kann bis 20 000 000 noch eine Web-Hackfresse zubeißen…

    Glückwunsch schon jetzt. Denn das Gute ist auch immer überall.

  12. Ein riesiges Lob an PI-News!!
    Was hier täglich erarbeitet wird verdient in der Tat höchsten Respekt. Ich bitte euch niemals den Mut und Idealismus aufzugeben, den ihr durch eure couragierte Arbeit Tag für Tag zeigt. Ihr vermittelt Hoffnung, anderseits wird der tägliche Wahnsinn in Deutschland ganz ungeschönt dargestellt, wie man es wohl sonst nirgends in den Medien bekommt.

    Ich würde mich wünschen, dass weit mehr Bürger in Deutschland von dieser Seite wüssten. Dies würde sicherlich dem einen oder anderen die Augen öffnen.

    Nicht zuletzt führt der Weg zurück zur Freiheit in Deutschland über die Medien. Daher wäre mein großer Wunsch, durch eine geschickte PR-Aktion im bürgerlichen Lager die PI-News noch populärer zu machen. Ich bin mir sicher, dass bei der Finanzierung vieler Leser hier mithelfen würden.

    Freiheitlich Grüße aus dem Bayerischen Schwarzen Lager!

  13. ich bin froh, dass ich auch dabei bin,
    bei diesem wichtigen kampf !
    ich haue euch allen auf die schulter…
    und wir werden siegen !
    die freiheit siegt immer, auch wenn sie den
    kopf manchmal einziehen muss !

    herzliche grüsse an alle ! 5to12

  14. Auch meine Glückwünsche! In diesen Sekunden dürfte ich vielleicht der 20.000.000ste sein… Unvorstellbar, was ich bis vor ca. 3 1/2 Jahren noch für ein Informationsdefizit hatte. Durch die steigenden Zugriffe ist PI eine ernstzunehmende Konkurrenz und Bedrohung für die PC-Medien geworden. Oft wird bei manchen Leserkommentaren in den Medien schon argumentiert, „das“ habe man von PI und sei per se „rechtsradikal“; zu offensichtlich ist aber dadurch die Schwäche der Gutmenschen-„Argumentation“, bloß ist es ihnen noch nicht aufgefallen.

  15. Glückwunsch PI….mögest du weiterhin ein Stachel im Arsch der Linken und Grünen in diesem Land sein, bis sie aufstehen und gehen.

  16. Ich hoffe das mit den Aufklebern geht noch vor den Wahlen klar. PI ist noch lange nicht perfekt aber als alternative Informationsquelle momentan das beste was im Angebot steht. Glückwunsch zu den 20.000.000

  17. Es hat seinen Grund, dass es diese vielen Zugriffe gibt. Viele Informationen, die woanders im wahrsten Wortsinne verschleiert werden finde ich hier.

    Und eine Weltanschauung, deren Gründer ein brutales Max an Gewalt und Unterdrückung ausübte, und dies auch von seinen Anhängern fordert, wird hier nicht schöngelogen!

    Wer „1984“ gelesen hat, wird sehen, dass Initiativen wie PI verhindern werden, dass es so weit kommt. Die gleichen Kreise, die einst vom Sozialismus schwärmten, wollen die Menschen jetzt als Versuchskaninchen einer neuen Ideologie verwenden. In beiden Fällen eine freiheitsfeindliche und unterdrückerische Weltanschuung.

    Danke PI !!!

  18. Herzlichen Glückwunsch von mir an den Gründer, die Autoren und die vielen Leser. Selbst an diejenigen Leser, die PI lieber heute als morgen geschlossen sehen möchten. Mögen sie immer ihre Blutdrucktabletten griffbereit haben.

  19. Besucher gesamt: 20.000.022

    Herzlichen Glückwunsch PI!

    Ein großartiges und für uns alle richtungsweisendes Bild habt ihr für diesen Artikel ausgewählt.

    Die Freiheit und mit ihr die Menschenrechte sind mittlerweile von vielen Seiten bedroht und die Politik ist immer mehr bereit Freiheit zugunsten von Sicherheit und falscher Toleranz zu opfern.

    PI hat den Finger in der Wunde.

    Ich wünsche allen euch allen für die Zukunft weiterhin viel Tatkraft und Ausdauer.

  20. Wichtig ist PI auch, über die Falschmedlungen gegen die israelischen Armee zu berichten.

  21. Auch von mir herzlichen Glückwunsch! Ich bin zwar erst seit Dezember 08 dabei, dafür aber sooft ich kann. Es gibt keine bessere Informationsquelle. Und vor allem: Ein gutes Gefühl nicht allein zu stehen!!!
    Super Sache mit den Aufklebern. PI muss noch bekannter werden.
    Weiter so!

  22. Beste Grüße und Glückwünsche aus Berlin !

    Ich erhoffe den Tag, an dem PI in den verdienten „Ruhestand“ gehen kann.
    Bis dahin müssen die Incorrecten-News aber weiterhin das Netz fluten….

  23. Herzlichen Glückwunsch PI ! Auf weitere
    20 000 000 und mehr.

    Das sollte für PI ja kein Problem darstellen, zumal dieser Qualitätsblog stetig und unaufhaltsam wächst.

    Zu #1 Suedtirol
    Ich kann ihnen nur zustimmen, die Fülle an versierten Fakten, Informationen und unbequemen Wahrheiten (die alle anderen medien strikt unter den Teppich kehren und unter Verschluß behalten um das Stimmvieh im Unglaube zu lassen und nicht zu beunruhigen) machen jeden PI ler zum Islamkenner und absoluten Politinsider.
    Danke nochmals.
    Übrigens bin ich schon fast 3 Jahre hier bei euch.
    Kein anderer Blog hält mich so im Bann wie ihr.

    Ps: Ich würde gern wissen, wann die 10 000 000 Marke gefallen ist.

  24. Herzlichen Glückwunsch!

    Ich hoffe, dass PI irgendwann wöchentlich oder monatlich als Printmedium erscheint!

    Aber die Basis bleibt das Internet. Macht weiter so und vielen Dank für Euer Engagement!!!

  25. HomerJaySimpson
    Nachtrag:
    Danke auch nochmal an alle Kommentatoren, die den Blog hier so lebhaft, informativ, vielseitig, und hin und wieder auch mal recht amüsant machen !

  26. 11.11.2004 bis 18.06.2008 – 10.000.000 Besucher!

    18.06.2008 bis 12.06.2009 – 10.000.000 Besucher!

    Herzlichen Glückwunsch und weiter so!!!

  27. Auch von mir herzliche Glückwünsche und ein großes Lob.
    Weiter so, kommt mir nicht auf putzige Ideen wie jetzt den Schaukelstuhl rausholen oder so.

  28. Herzlichen Glueckwunsch PI und herzliche, transatlantische Gruesse!

    PI ist nicht perfekt, wie nichts perfekt ist, aber als staendig wachsender Stachel im verfaulten Fleisch der Pretenders unentbehrlich. Weiter so! 🙂

  29. habe eben kurz ins horoskop geschaut.
    jupiter/chiron/neptun stehen am IC = heimat,
    gefühlsmässige zugehörigkeit. dies im horoskop von mitteleuropa.

    jupiter = positive aussichten, expansion etc.
    chiron = verletzung,behinderung (alle wissen wohl, was gemeint ist)
    neptun= solidarität-überpersönliche,idealistische interessen.

    wir haben also aussicht auf erfolg, auch wenn
    die prozesse schmerzhaft sind (chiron)
    und PI wird weiter auf erfolgskurs schippern !

  30. Vielen Dank an die Redaktion, an die mutgen Mitarbeiter.

    Wer länger hier liest/postet hat auch mitbekommen wie Mitarbeiter plötzlich weg blieben und ihr Weltbild dementiert haben (die Solidarität verbietet es diese Menschen zu verurteilen – …). Angriffe auf Personen und deren Familien (H. Herre) mit abscheulichen Mitteln, die auch eine Lebensgefahr beinhalteten fanden statt.

    Mit diesem Wissen, seitens der Leser/Poster und PI, die Fahne der Freiheit und Menschlichkeit immer hoch gehalten zu haben, gehört allen Beteiligten ein dickes Lob ausgesprochen.

    Ich wünsche uns für die Zukunft immer mehr Menschen für die Menschlichkeit, Brüderlichkeit und Gleichheit zu gewinnen. Auch wenn die Menschen als Moslems geboren wurden und erst später im Leben ihre Verantwortung und Liebe zu allen Mennschen kennenlernen.

  31. Sehr schön PI! Während die MSM in der tiefsten Krise seit Menschengedenken stehen, jagt ihr von Rekord zu Rekord. Es macht Spass, PI zu lesen!

  32. Herzlichen Glückwunsch auch an mich. Ich bin eine von den 20.000.000.

    und nun das Freitagsgebet:

    Islam ist Unfrieden!

  33. Gratulatin an PI!!Ein wirlich guter Tag in Doppelter Sicht!! Soory OT- nicht ganz Themenbezogen, aber Top Aktuell:

    Über Fünfzig Millionen Euro für Terrorismusfinnanzierung erwirschaftet
    Islam:Terrorismus-Islamische Hackerbande in Italien verhaftet

    Nach umfangreichen Überwachungen und Untersuchungen der Polizei und internationalen Geheimdiensten und mit dem FBI konnte eine islamische Hackerbande in Brescia verhaftet werden
    Weiterlesen>>>>

    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2009/06/islamterrorismus-islamische-hackerbande.html

  34. Herzlichen Glückwunsch und macht weiter so.
    Und wie zu solchen Anlässen üblich, gibts auch was in die Vereinskasse.

    😉

  35. Auch von mir alles Gute!
    Lese jetzt seit einem Jahr hier und finds super!

    Viele Grüße aus Südostbayern.

  36. Herzlichen Glückwunsch und immer weiter so!

    Ich bin zwar noch nicht lange Stammleser bei PI aber ich bleib euch auf jeden fall Treu.

    Schöne Grüße aus Mainz

  37. Eine Stadt ohne Einwanderung ist wie ein stehendes
    Gewässer – modrig. Erst der stete Zustrom aktiver
    und beweglicher Neubürger entfesselt die Dynamik
    von Stadtgesellschaften.
    Bislang unbekannte Qualifi-
    kationen, neue kulturelle Anregungen, überraschen-
    de Perspektiven – auf diese Produktivkräfte kann kei-
    ne Metropole verzichten. Wer sich selbst genug ist,
    riskiert Stillstand und das ökonomische und kulturel-
    le Aus. Als Stadt von internationalem Rang existiert
    Berlin nur Dank der Zuwanderung von Menschen
    unterschiedlicher ethnischer Herkunft, Nationalität
    und Religion.

    So sehen die Berliner ihre Stadt: „Berlin ist offen für
    Menschen aus aller Welt. Sie sind hier willkommen.
    Internationalität und Vielfalt sind eine große Chance
    für Berlin.“ Kaum einer, der dieser Beschreibung des
    Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowe-
    reit, widersprechen würde. Provinzialität, Abweisung und Abschottung kann sich
    die Hauptstadt eines Landes, das vom Export seiner
    Waren lebt, nicht leisten.

    Mit etwas Glück erfolgt die Einladung zu ei-
    nem Glas Tee im Moschee-Shop. Hier findet sich auf
    jeden Fall ein exotisches Mitbringsel für die Lieben zu
    Hause: eine Ausgabe des Korans in deutscher Über-
    setzung oder im arabischen Original mit reichlich
    Kalligrafien verziert;
    oder eine Gebetskette, eingelegt
    mit türkisfarbenen Steinen.

    Wer etwas über die Vielsprachigkeit des
    Balzverhaltens in der Vielvölkerstadt erfahren möch-
    te, über die Riten der Annäherung, der ist hier richtig.
    Denn hier ist sie ungeschminkt zu bestaunen, die
    körperliche Vielfalt und Schönheit der Berliner Ju-
    gend – blass, bronzefarben und schwarz, in allen
    Schattierungen, Zwischentönen und Nuancen. Hier
    balgt und neckt sich das sichtbare Ergebnis von fünf-
    zig Jahren Einwanderung, fünfzig Jahre interkulturel-
    ler Liebe in Neukölln.

    Berlin ist nicht mehr Stadt der Deutschen, sondern eine Stadt
    in Deutschland, in der viele kulturelle Traditionen zu
    einzigartig neuen Synthesen verschmelzen.
    Das alte Berlin ist tot. Das neue lebt.

    Seltsam wie sehr man die Einheimischen doch beleidigen darf, ihnen erzählen darf, dass sie ohne „Einwanderung“ nichts wären, nichts geleistet hätten und das Land kulturell verwesen würde. Das ist Multikultipropaganda vom feinsten. Erst durch Zuwanderung (vor allem durch die bereichernden Koranis) ist Deutschland zu der Kloake verkommen die es heute ist. Vor allem Berlin. Aber wahrscheinlich soll uns suggeriert werden das wir bevor Masseneinwanderung nach Deutschland stattfand kulturell und wirtschaftlich ein Dritte Welt Land waren und Berlin sich als belächelte Provinz schmücken musste. Dann kamen die Zuwanderer, es wurde bunt und die Straßen wurden endlich vom deutschen Mief befreit und es ging rasant aufwärts….

    http://www.berlin.de/lb/intmig/publikationen/minderheiten/index.html

  38. Gratulation, weiter so !
    Den Machern und Lesern ein sonniges Wochenende ,
    wünscht der Bio-Koelner

  39. Alles gute aus Hamburg !

    Ein schöner Traum währe ein Verlag und PI

    in Printform !

    Oder noch besser TV.

    Die Volksaufklärung kann garnicht intensiv genug voran getrieben werden.

    Ohne PI würde ich(und viele andere)immer noch in vielen Teilen im dunkeln liegen.

  40. Glückwunsch!

    In diesen Tagen, in denen sich unsere Mainstreammedien um Lichtjahre von ihrer Aufgabe, die sie in einer Demokratie erfüllen müssten, entfernt haben und fast ausschließlich Propaganda und Lügen verbreiten, ist PI wichtiger denn je.

    Lasst die Volksverräter schreien und mit der Nazikeule fuchteln wie sie wollen, PI kämpft für Demokratie und Bürgerrechte und das war Sozialisten und Religionsfanatikern jeglicher Couleur schon immer ein Dorn im Auge.

    Weiter so, PI!!!

  41. Glückwunsch von einem „mitten aussem Pott“!

    Bin seit über vier Jahren dabei – und PI hat mir die Augen geöffnet!

    Eine kleine gute Nachricht am Rande: Bis vor ca. einem Jahr war PI auf den Rechnern meines Brötchengebers (die Stadt!!!) gesperrt.

    Ein „Maulwurf“ in der IT hat die Seite vor gut einem Jahr freigeschaltet! Und wie ich hier sehen konnte, haben hier Leute PI auf dem Bildschirm, von denen ich es nicht erwartet hätte! 😉

    Weiter so, PI! Viel Glück und Erfolg! Vielleicht können wir mit dazu beitragen, daß Ruder zum Schluß doch noch rumzureißen!

  42. ich trinke jetzt eben mal einen schönen
    chardonnay und paffe eine zigarre.
    hoffentlich feiert ihr heute schön auf der
    PI redaktion.

    cheers. and the future looks brigth !

    5 to 12

  43. Schön. Weiter so!

    Aber bedeutet 20.000.000 Besucher tatsächlich, dass im genannten Zeitraum 20.000.000 unterschiedliche Individuen auf PI zugegriffen haben?

  44. Und täglich eine Dosis PI 🙂

    Glückwunsch PI!
    Super Blog, in jeder Hinsicht.

    Und immer schön am Ball bleiben… 😉

    Gruß Tom

  45. Bin mal gespannt wann das Imperium in Form von Internetzensur / Verfassungs“schutz“ Überwachung zurückschlägt. Ansonsten: Glückwünsche

  46. Auch von mir Glückwünsche und besonders auch mein Dank, dass ihr die Verleumdungen und dummen Angriffe von Menschen, die meist nichtmal einen Artikel zu Ende gelesen haben, im Namen der Leute ertragt, die nicht so viel Arsch in der Hose haben ihre Meinung öffentlich rauszuposaunen, weil dann gleich die Nazi-Maschinerie anläuft!

    Und Danke an den guten Flash, dass er mir die Seite vor 1,5 Jahren empfahl 😉

    Immer mehr Menschen können sich dank PI objektiv informieren. Hier lese ich jeden Tag Dinge, die andere News-Portale bewusst verschweigen. Und hier darf man auch mal sagen, dass man nicht damit einverstanden ist, wenn bestimmte Bevölkerungsgruppen unser Land systematisch kaputt machen, ohne dass der Beitrag zensiert wird.

    PI hat bei mir inzwischen Spiegel, Focus, Welt, etc. komplett aus den Feedreadern verbannt. (und ohne Feedreader wären die Besucherzahlen noch viel höher)

    DANKE

  47. Herzlichen Glückwunsch und viele Grüße aus Bayern !

    Wenn es PI nicht gäbe, müsste man es erfinden. Wir halten alle zusammen, wie auf dem gelungenen Bild, die Fahne hoch und stehen auf der richtigen Seite !

    Auf die nächsten 20 Millionen !

  48. Gratulation Gratulation.
    Dank an die engagierte Redaktion und all die fleißigen Spürnasen.

    Ich bleibe euch gewogen !

    Viele Grüße aus BW

  49. Ich bin ein treuer Leser, fast von Anfang an. Mein Tag beginnt und endet mit PI. Vielen Dank an das Team und viele Stamm-Kommentatoren. Ihr seid ein Fels in der Brandung im Kampf um demokratische, christliche und abendländische Werte. Weiter so.

  50. #15 Israel_Hands (12. Jun 2009 17:02) Schön. Weiter so!

    Aber bedeutet 20.000.000 Besucher tatsächlich, dass im genannten Zeitraum 20.000.000 unterschiedliche Individuen auf PI zugegriffen haben?
    —————————————-

    sicher nicht !

    aber bei einer tageszeitung sieht dies auch nicht anders aus.

    40 000 regelmässige blogbesucher sind in der
    internetwelt ein beachtlicher erfolg.
    PI ist immer noch „klein“, aber in dieser
    terminologie:(zugriffe pro tag) schon sehr
    gut.
    mit besserem marketing, (initiativen von
    bloggern), könnte dies aber sicherlich erheblich gesteigert werden.

    da PI auch kein konventionelles-etabliertes medium ist,
    ist dies umso beachtenswerter.

  51. Für mich waren es die Kleinigkeiten im Alltag die mich auf PI aufmerksam machten:
    Fussballclub Mailand und das Kreuz auf dem Trikot, Unser verblödeter Pfarrer der Türkisches Fladenbrot zum Abendmahl reicht,
    Unsere Kinder die ihr Fleischwurstbrot im Kindergasrten nicht mehr essen weil ein Mohamedaner im Kindergartenalter behauptet das wäre dreckig und das kann man nicht essen,
    Eurogeldscheine auf denen man die Türkei mit einem Federstrich einfach wegkreuzen kann.

    DANKE FÜR MEINE TÄGLICHE DOSIS PI !!!

  52. Gruß und Glückwunsch aus Bayern!

    Beschäftige mich seit dem „Einmarsch“ von Khomeini in den Iran mit dem Islam. Islam war mir immer suspekt, und jetzt, ca. 30 Jahre danach, liefert mir PI die Gründe, warum er nicht nur suspekt ist sondern absolut gefährlich.

  53. Werden sich die 20.000.000 Seitenaufrufe jemals in zählbaren Wählerstimmen und somit in der politischen Realität niederschlagen?

  54. PI ist toll! Und wir sind toll!

    Habe PI vor zwei Jahren durch die JF kennengelernt; da gab es ein Interview mit Srefan Herre.

    Seitdem bereitet es mir immer wieder Wechselbäder der Gefühle: Fassungslosigkeit, Wut, Hass angesichts dessen, was in diesem Land täglich an Irrsin abläuft; tiefe Verachtung für die gewissenlosen, verlogenen Strolche, die dieses einstmals blühende Land täglich weiter ein Stück an die Wand fahren. Einerseits.

    Andererseits sehe ich: nicht nur du und dein Umfeld denken jeden Tag „Das darf doch alles nicht wahr sein“; nein, da draußen gibt es viele, viele Gleichgesinnte. Und immer wieder das Schwanken zwischen Verzweiflung und wilder Hoffnung: es könnte am Ende doch alles gut werden. Mit-Blogger Eurabier kennt das ja auch (2050 / 2051). Objektiv sieht es natürlich düster aus. Aber: Geschichte läuft chaotisch, es kann noch alles Mögliche passieren!

    Habe PI in meinem Testament bedacht. Ein Traum: wenn es – in hoffentlich vielen Jahren – soweit sein wird, wird es PI nicht mehr geben müssen, weil es seine Aufgabe erfüllt hat. Halt, stimmt nicht: wenn wir der Mainstream geworden sind, haben wir die selben Opportunisten, Dummkpfe, Feiglinge und Versager, die sich heute bei den Musesls anbiedern und „gegen Rechts“ kämpfen, bei uns im Laden.

    Dann gründen wir ein neues PI.

  55. Ich schließe mich den guten Wünschen an. Und wie wär’s, liebe PI-Leser, mit PI-Lesekreisen? Funktioniert schon ab 3? Die Islamkritiker müssen sich vernetzen, raus aus der Vereinzelung, sonst wird man noch meschugge!

  56. PI – ein Leuchtturm der Meinungs- und Informationsfreiheit in Deutschland !

    Es geht oft kontrovers zu, in den Artikeln wie auch den Kommentarbereichen und das ist gut so !

  57. Aufkleber finde ich super. Die Bestellung sollte aber bitte auch ohne Kreditkarte möglich sein!

  58. #33 Baracke O. (12. Jun 2009 17:22) Werden sich die 20.000.000 Seitenaufrufe jemals in zählbaren Wählerstimmen und somit in der politischen Realität niederschlagen?
    ——————————————

    die MSM werden dank der kritischen wirtschaftslage, nicht darum herumkommen,
    ihre standpunkte, der volksmeinung anzupassen.
    (dies ist zb. in österreich/schweiz bereits
    teilrealität)
    internet ist billiger als ein printmedium !
    PRODUKTION7DISTRIBUTION
    deshalb werden blogs, die aktuelle themen
    aufgreifen, dank der preiswerten internet-
    distribution eine sehr gute chance haben.
    DIE PRESSE: WIE SIE MAL WAR, IST TOT !

  59. Noch gar nicht lang her, da hatte ich mich über den 10 000 000ten gefreut.
    Grüße aus Berlin.

    vorian

  60. Herzlichen Glückwunsch!
    Ihr seid eine wichtige Informationsquelle, wenn man nicht GEZ-Zwangsverblödet werden will. Danke und weiter so!

  61. Als aktives Mitglied der SVP Schweiz bin ich auf PI aufmerksam gemacht worden und erfreue mich schon lange Zeit über die Enthüllungen und den unermüdlichen Einsatz des PI-Teams.

    Herzliche Glückwünsche – und haut den Lukas!

    Liebe Grüsse aus der Schweiz.

  62. Laut der Quelle:Landesinstitut für Statistik-ASTAT
    sind in Südtirol in den letzten zehn Jahren 4.445 deutsche Staatsbürger in SDT zugewandert
    Man muß diese Leute buchstäblich suchen , so gut sind sie Integriert.
    Es handelt sich Hauptsächlich um Hochqualifizierte Fachkräfte (Ärtze-Ingenieure usw.)
    die in diesen Land besser bezahlte Bedingungen Vorfinden.
    Da sollte sich Frau Merkel sich ihre Gedanken machen.(Auswanderung) Um eine Deutsche Zuwanderin zu finden
    muss man ganz zufällig in eine Gespräch kommen. Während man eine Muslima schon aus zig meter Entfernung identifiziern kann. Und das Wichtigste noch hinterher.In den letzten zwei Jahren konnte man keine einzige Meldung lesen, daß ein Deutscher Krimminell aufgefallen wäre, das heisst Integration, während die muslimischen Zuwanderer über 80% der Kriiminatitätsdelikte vorweisen, gemessen an der Gesamtbevölkerung, was nun Herr Frau Böhmer und Co?? wer ist wieder Schuld an diesen Zuständen??

  63. Hallo PI,

    Herzlichen Glückwunsch.
    Auf die nächsten 20 Mio.

    Grüsslies aus Siegburg

  64. Übrigens , eine Muslima ohne Koptuch, nach italienischer Mode bekleidet, kann man auch nicht von Italienerinnen unterscheiden, es sind so wiso die wenigen gut Integrierten

  65. Sorry sollte heissen, die „wenigen“ , die gut Intergriert sind. Heute habe ich Probleme, weil ich einen Todefall in der Verwandtschaft zu beklagen habe, bin etwas abgelenkt.

  66. Alleine aus unserer Verwandtschaft-Bekannte-Freunde lesen ca, über 300 Personen PI-Regelmässig, Danke für die guten Themen (Ausnahme Papst), liegt zwar nicht an PI ,sondern an manch Kommentaren.
    Aber trotzdem sehr gut, macht weiter so, Grüsse
    von südlich der Alpen, der „rechte “ Südföhn wird stärker!!!

  67. Gratulation an PI!
    Ohne das Medium Internet hätte die Vernunft kaum eine Chance gegen die linksgrün dominierten Mainstream-Medien.

  68. auch von den Philippinen einen herzlichen Glückwunsch ans Team – PI gehört inzwischen zu meiner täglichen Lektüre wie der Kaffee zum Frühstück. erstaunlich: 10 Mio Zugriffe alleine im letzten jahr! das heisst bis juni 2010 werden wir uns wieder verdoppeln. wir wachsen und werden immer einflussreicher. weiter so!

    bin vor etwa 1,5 jahren über PI im netz gestolpert und dann gleich hängen geblieben. inzwischen steht http://www.pi-news.net überall in meiner mail-signatur, in etlichen foren als signatur, bei skype, msn … ich weis nicht wieviele leute ich angesteckt habe. hoffentlich viele.

  69. #90 5to12 (12. Jun 2009 17:33)

    die MSM werden dank der kritischen wirtschaftslage, nicht darum herumkommen,
    ihre standpunkte, der volksmeinung anzupassen.
    (dies ist zb. in österreich/schweiz bereits
    teilrealität)
    internet ist billiger als ein printmedium !
    PRODUKTION7DISTRIBUTION
    deshalb werden blogs, die aktuelle themen
    aufgreifen, dank der preiswerten internet-
    distribution eine sehr gute chance haben.
    DIE PRESSE: WIE SIE MAL WAR, IST TOT !

    Stimmt. Allerdings sind das alles Binsenweisheiten, die die LinksGrünInnen auch kennen und nutzen.

  70. #10 Jens T.T (12. Jun 2009 16:08)
    Kleine Korrektur: Volker Beck wurde im Mai 2006 in Moskau zusammengeschlagen….

    Das war auch ungefähr die Zeit, wo ich PI entdeckt habe. Ich weiß gar nicht mehr, wie, aber ich erinnere mich noch, dass ich über das Wort „Dhimmitude“ etc. völlig irritiert war. Ich hatte davon noch nie gehört……
    Bis dahin fühlte man sich auch virtuell eher als Einzelkämpfer.

  71. #65 Israel_Hands (12. Jun 2009 17:02)

    Schön. Weiter so!

    Aber bedeutet 20.000.000 Besucher tatsächlich, dass im genannten Zeitraum 20.000.000 unterschiedliche Individuen auf PI zugegriffen haben?

    Natuerlich nicht. Von den maximal 40000 Visitors sind es vermutlich in echt auch nur 25000. Denn die meisten Provider wechseln 1x am Tag die IP Adresse. Nicht PI Adresse. 😀

    Und gezaehlt wird afaik nur jede neue IP Adresse. Was sollte man sonst zaehlen?

    Aber auch diese Zahlen sind nicht schlecht, Herr Specht. Alles ueber 10000 ist schon mal ein Erfolg.

  72. PI – IHR ALLE MACHT MIR MUT !

    Ob ihr Atheisten, Agnostiker oder Christen seit.

    Meine Beträge sind hier nicht gelöscht worden. Selbst in „christlichen“ Foren, wie Jesus.de wurden meine Beträge zensiert.

    ——————————
    Mut macht mir auch folgendes:
    ——————————

    http://www.xtent.org/prophetien/die%20heilige%20deutsche%20invasion.html

    Die heilige deutsche Invasion
    Von Patricia King
    Am 13. Dezember 1999
    Jesaja 60,2+3

    „Denn siehe, Finsternis bedeckt die Erde und Dunkel die Völkerschaften, aber über dir strahlt (steht) der Herr auf, und seine Herrlichkeit erscheint über dir. Und Nationen werden zu deinem Licht kommen und Könige zum Lichtglanz deines Aufgangs.“

    In einer Vision sah ich in meinem Geist eine dunkle Wolke über Europa rollen, keine Sturmwolke, sondern eine Wolke von Bösem und dicker Finsternis. Sie versuchte, in jede Nation von Europa einzudringen und sich niederzulassen. Dann sah ich Deutschland, und eine Öffnung erschien in der Mitte der großen Dunkelheit, die in der Nation und über dem Kontinent war. Aus dieser Öffnung kam eine große Truppe von Anbetern, Fürbittern, Sängern und Musikanten. Sie waren mit heiliger Kleidung bekleidet, von glänzendem Weiß, und sie strahlten die Herrlichkeit Gottes aus. Ihre Anbetung war sehr stark, so stark, dass sie unerschütterlich inmitten von Widerstand war. (Ich dachte an die Entschlossenheit von Daniel und seinen Freunden inmitten von Babylon, als ihrer Anbetung widerstanden wurde. Sie waren unbeugsam und unerschütterlich in ihrer Hingabe.) Mit großer Kraft erklärten diese Anbeter: „Der Herr ist gut und seine Barmherzigkeit währet ewig“, und dann: „Heilig, heilig, heilig ist der Herr Gott, der Allmächtige, in Rechtschaffenheit und Gerechtigkeit richtet er die Erde.“ Dieser Chorus wurde immer sich wiederholend weiter gesungen. Diese Anbeter wurden durch diese Öffnung in der Nation von Deutschland in alle umgebenden Nationen zerstreut, sie gingen über die Grenzen dessen hinaus, was ich in der Vision sehen konnte. Es ist möglich, dass sie in die ganze Welt gingen.

    Eine Armee, die ihnen folgte, kam aus dieser Öffnung hervor. Sie folgte den Anbetern, die einen Weg von Gerechtigkeit inmitten der Dunkelheit geschaffen hatten. Diese Armee war eine schreckliche Armee, eine wilde Armee, … wild in der Kraft der LIEBE. Sie war die „HEILSARMEE“ des Herrn (nicht die Denomination, sondern die geistliche Armee des Herrn, die gesandt wird, um den Verlorenen und den Sterbenden mit Errettung zu dienen.) Diese Armee war eine Armee von Fußsoldaten, voll bewaffnet und die Schwerter der Wahrheit führend. Die Stärke und die Kraft der Liebe war sehr offensichtlich in ihnen, Liebe war die Kraft, die sie vorantrieb. Der Himmel wurde über dieser Armee geöffnet und Jesus erschien in der Vision in meinem Geist. Ich sah Ihn, wie Er in Offenbarung 19,11–13 beschrieben wird: „… und siehe, ein weißes Pferd, und der darauf saß, heißt ‚Treu‘ und ‚Wahrhaftig‘, und er richtet und führt Krieg in Gerechtigkeit. Seine Augen aber sind eine Feuerflamme, und auf seinem Haupt sind viele Diademe, und er trägt einen Namen geschrieben, den niemand kennt als nur er selbst; und er ist bekleidet mit einem in Blut getauchten Gewand, und sein Name heißt: Das Wort Gottes.“ Er bewachte diese Armee mit Freude, Wohlwollen und Unterstützung. Er war tatsächlich ihr Befehlshaber und König.

    Dann sah ich die Invasion
    Eine Trompete erschallte. Die Anbeter und die Armee flossen in Einheit und fielen in die Dunkelheit ein. Sie waren vereint, sie waren vollkommen auf ihren Auftrag ausgerichtet, sie brachen keine Rangordnungen, sie waren dem Ganzen vollkommen geweiht und voll von Kraft. Sie fielen in diese Wolke der Dunkelheit ein und setzten sich mit Licht durch, sie streckten sich zu einzelnen Herzen aus und riefen sie ins Licht hinein, dann streckten sie sich zu Massen von Menschen aus – Tausenden. Sie überfielen Krankheit und Gebrechen und brachten Heilungskraft, sie überfielen Tod und brachten Leben, sie überfielen Bedrückung und brachten Freiheit … Einzelnen … und in Massen … ja, ich sehe eine deutsche Invasion!!! Sie werden zu den Nationen gehen. Es ist ein Auftrag, den der Herr Seiner Gemeinde in der deutschen Nation erteilt. Er ruft die deutsche Gemeinde gerade für diese Zeit, ihren Platz als heilige Invasoren einzunehmen! Die Invasoren kommen!

    Dann sah ich eine zweite Vision, die irgendwie mit der ersten verbunden war. Ich sah diese Gruppe von Anbetern und Kriegern in Jerusalem. Sie sind hingegangen, um sich selbst zu demütigen und Christus in Jerusalem anzubeten. Sie trugen Gaben für die Nation. Ich sah drei Gaben: Ehre, Respekt und Wertschätzung. Ich sah, wie die Anbeter und die Armee sich in demütiger Ehrerbietung vor dem Herrn in Jerusalem tief niederbeugten und sie dann die Gaben, die sie dem Volk der israelischen Nation gebracht hatten, verteilten.

    In dieser Vision verteilte Deutschland mehr Gaben in Israel als irgendeine andere Nation. Diese Gaben brachten Heilung und Licht.

    ——————————

    http://www.xtent.org/prophetien/strategisches%20wort%20fuer%20deutschland.html

    Strategisches Wort für Deutschland
    Von Rick Joyner

    Deutschland ist eine der strategischsten Nationen der Welt, sowohl in geistlicher als auch in wirtschaftlicher Hinsicht, und es wird wieder zu einer bedeutenden militärischen Kraft werden. Es ist eine Nation von Menschen voller Tatendrang, die eine Vision braucht. Ohne eine klare und edle Vision werden sich die Wurzeln des Rassismus, der nationalen Intoleranz von Minderheiten und Ausländern, des Zorns und der Grausamkeit wieder erneut tief in die deutsche Kultur eingraben und dadurch versuchen, seine Zukunft zu bestimmen. Wenn es von einer starken und edlen Leiterschaft geführt wird, kann Deutschland eine mächtige Kraft zum Guten in der Welt werden und in den vielen ethnischen Konflikten in Europa und dem Nahen Osten Heilung bewirken. Eines wird Deutschland gewiss nicht sein: es wird nicht neutral sein.

    Es liegt eine Berufung auf Deutschland, weiterhin ein führender Kopf in der Reformation der Gemeinde zu sein. Aus diesem Grund versucht der Feind religiöse Intoleranz und Misstrauen gegen jegliche religiösen Gruppen zu schüren, die nicht der offiziellen Linie folgen, um damit die größte Bestimmung dieser Nation zu vereiteln.

    In Deutschland stehen gerade viele neue geistliche und politische Leiter auf, die wirklich von einer ganz neuen Art sind. Sie haben geduldig auf ihre Zeit gewartet und sind währenddessen in ihrer Vision und Entschlossenheit immer mehr herangereift. Sie werden in Kürze bereit sein zu leiten. Aber es wird eine große Schlacht zwischen den Kräften der Freiheit und denen der Intoleranz und Tyrannei geben. Die Richtung, welche die Regierung bezüglich religiöser Freiheit einschlagen wird, wird auch die Richtung sein, die sie hinsichtlich politischer Freiheit gehen wird. Deutschland wird entweder wirkliche Freiheit erleben, oder erneut unter Unterdrückung kommen.

    Wenn Deutschland sich für Freiheit entscheidet, dann gäbe es ein moralisches Zentrum im kulturellem Herzen Deutschlands, das stark genug wäre, die moralische und geistliche Verschmutzung nicht länger zu dulden, die in weiten Teilen Europas gegenwärtig zur Normalität geworden ist. Deutschland wird dann beginnen, einen anderen Kurs als der Rest Europas einzuschlagen. Deutschland besitzt von allen Nationen der Erde eines der größten Potentiale, um eine freie Gesellschaft aufzubauen, die nicht der moralischen Korruption und Verschmutzung unterliegt. Von allen Menschen der Welt, die in ihrem Herzen ein Gesetz tragen, sind die Deutschen ganz weit an der Spitze. Sie wollen das Richtige tun, und wenn sie die richtige geistliche und politische Leiterschaft besitzen, können sie zu einer der moralisch großartigsten Nationen der Erde werden.

    Die größte Gefahr für solch ein starkes und einfallsreiches Volk ist, wenn der Teufel sieht, dass er es in einer bestimmten Sache nicht mehr aufhalten kann, dann wird er versuchen, hinter es zu gelangen, um es zu weit nach vorn zu stossen. Für diese Nation es wird immer eine Gefahr darstellen, reaktionär und extremistisch zu werden, doch seine Berufung liegt darin, eine Nation von edlem und entschlossenem Handeln zu sein.

    Obwohl Satan versucht hat, seinen Thron im Herzen Deutschlands zu errichten, werden die Deutschen zu den Ersten gehören, die auf das Evangelium des Königreichs Gottes antworten und ihre Knie vor dem Thron des Königs der Könige beugen werden. Deutschland ist dazu berufen, Leben und Heilung zu all jenen Orten zu bringen, an denen der Teufel es gebraucht hat, Tod und Zerstörung zu verbreiten.

    Deutsche Leiter werden sich eines Tages mit den geistlichen Leitern Groß Britanniens und Russlands vereinen, um ein dreibändiges Seil zu bilden, das nicht leicht zerrissen werden kann. Deutschland wird außerdem einer der größten Freunde der Bestimmung Gottes für Israel und das jüdische Volk sein. Israel wird Deutschland lieben und Deutschland wird Israel lieben. Diese beiden Nationen sind sich ähnlicher, als irgend sonst zwei Nationen auf Erden zu dieser Zeit, und in Kürze werden sie einander auf wunderbare und mächtige Weise „entdecken“.

    Rick Joyner
    Strategic Prophetic Word – Germany
    Copyrighted by MorningStar Publications and Ministries, permission granted to translate
    For more informations, visit http://www.morningstarministries.org

  73. Herzliche Gratulation auch von meiner Seite.

    Ich bin überzeugt, dass die dritten 10 Millionen Besucher in weniger als einem Jahr unter „Dach und Fach“ sind.

  74. @ #15 ohne-jesus-kein-leben (12. Jun 2009 18:18)
    Bei kürzeren und passenden Beiträge wäre die Aufmerksamkeit höher.

    Sorry für OT; aber musste ´raus. 🙁

  75. Das ich als dankbarer PI-Leser eines Tages zum „unverhohlenen rassistischen Mob“(Niggemeier)zählen würde, hätte ich nicht gedacht. Ehrlich gesagt, es fühlt sich gut an, mit Gleichgesinnten zusammen zu sein und für eine gerechte Sache zu kämpfen. Linksgrünem
    Meinungsterror und Gehirnwäsche muß Widerstand geleistet werden, auch wenn ich Deutschland schon als verloren ansehe. So wie in den 30er, 40er Jahren die Nationalsozialisten bekämpft werden mußten, ist es heute Linksgrün.

  76. Glückwunsch aus der Wesermarsch!
    Macht weiter so,den als unabhängige und glaubwürdige Informationsquelle seid ihr für mich nicht mehr wegzudenken!

  77. Herzlichen Glückwunsch von einem auf eigene Kosten und ohne Integrationsbeauftragten integrierten Migranten! Nach der Definition linksrotgrüner Gesinnungsterroristen bin ich vermutlich ein Nazi, denn ich fahre jeden Tag Autobahn….
    An PI möchte ich meinen tiefen Respekt für den Mut und den unermüdlichen Einsatz für Aufklärung und Demokratie in diesem Lande bekunden.
    Gottes Segen und Bewahrung lieber Stefan und Team! Weiter so!

  78. Herzlichen Glückwunsch PI und danke für eure gute Berichterstattung von Nachrichten, die man nie in den Qualitätsmedien finden würde.
    Eine kleine Spende von 15 Euro(ich bin Rentner) ist unterwegs.

    Der Karenzmann

  79. Glückwunsch!
    PI’s, natürlich zu allererst die Redaktion, sind Freiheitkämpfer der ersten Stunde!
    Bürger Kane.

  80. #15 Israel_Hands (12. Jun 2009 17:02)
    ich gehe schon davon aus, schliesslich sind seitenaufrufe auch in der statistik

    Seitenaufrufe gesamt: 57.253.264

    Was mich wundert ist, dass dann ja ziemlich viele Leute bei PI nur einmal reingeschaut haben müssen, oder ich hab da was falsch verstanden.

    #34 Baracke O. (12. Jun 2009 17:22)
    da wird man wohl noch ein wenig warten müssen, aber vielleicht bringt die aufkleberaktion ja was.

  81. besser spät als gar nicht.
    auch aus kölle herzliche glückwünsche an das pi-team und weiterhin erfolg, vor allem mut und zivilcourage. macht weiter so, 10 mio zugriffe im letzen jahr – mal sehen, wie das in einem jahr aussieht !

  82. Nicht immer einer Meinung, trotzdem: Schön daß es Euch gibt.
    Herzlichen Glückwunsch. Danke PI!
    Der Kampf geht weiter.

  83. Auch von mir alles Gute, es tut gut, so oft zu lesen, dass es noch viele viele andere gibt, die eine meinung wie ich sie habe auch vertreten. man steht nicht mehr alleine da… dieser zusammenhalt muss nur noch viel weiter ausgebaut werden.

    das bild ist sehr schön.. weiß jemand, von wem das ist? wo man sich das in höherer auflösung her bekommt? was die genaue aussage des bildes ist? titel?

    danke für eure hilfe

    venerea

  84. OT:

    laut RTL-Aktuell(jaja, ich weiss ;))´:

    Taliban-Angriffe haben sich in letzter Zeit verfünffacht. Bundeswehr tötet 10 Taliban Kämpfer!

  85. Herzlichen Glückwunsch und weiter so !! Ich bin seit 2 Monaten dabei und habe eine Bitte:laßt hier niemals Neonazis rein ! Denn unsere rot/grün/alternativen Edelmenschen und Saubermänner/frauen warten nur darauf,uns in die rassistisch-faschistische Ecke zu drängen. Ad multos annos! (Für Nichtlateiner:Noch viele,viele Jahre)!

  86. Glückwunsch auch aus dem Erzgebirge und viel Kraft und Geduld für Eure weitere wichtige Arbeit.
    PI leistet einen wichtigen Beitrag gegen die Hetze und Meinungsmanipulation des Gutmenschen-Medienmonopols.
    Die Resonanz aller, die ich in den letzten Wochen und Monaten auf diese Seite hier hingewiesen habe, ist absolut positiv und reicht von Überraschung, Entsetzen über die nüchternen unzensierten Fakten bis hin zu großer Dankbarkeit.
    Weiter so PI, das weiche Wasser bricht den Stein!

  87. Gratuliere PI !
    Trotz der formalen Missverständnisse(so nennt man das) freu ich mich mit und haltet die Ohren steif !

    Und was die Aufkleber betrifft: Her damit, Frankfurt wird schon wieder zu aufmüpfig !;)

  88. P.S. Zum Bild: es dürfte aus dem Revolutionsjahr 1848 stammen, Berliner oder Frankfurter Bürger bauen Barrikaden gegen die Reaktion und hissen schwarz-rot-gold.Oder ?

  89. #30 VeNeReA (12. Jun 2009 18:51)

    dieses bild erinnert an den sturm auf die bastille. (französische revolution)
    delacroix. „vom romantizismus her gesehen
    wenigstens“

    wir sind allersdings heute in einer ähnlichen
    situation: entweder wir kämpfen für unsere
    rechte , oder die zeitgeschichte wendet sich gegen uns.

  90. herzliche Glueckwuensche ebenfalls aus Polen. Noch ist Europa nicht verloren… wollen wir hoffen.

  91. upps, toda raba PI, auch meinen Glückwunsch, und daß die wirklichen Gefahren hier erkannt und angeprangert werden, es gibt Hoffnung, dass doch nicht alles verloren ist. Danke auch, daß ihr Israel die Treue haltet, daß Ihr versteht mit welchen Schwierigkeiten sich dieser Staat herumschlagen muss, daß antisemitische Medienlügen hier keinen Platz haben und aufgedeckt werden, dafür danke ich besonders…..Weiter so, ihr seid auf dem richtigen Weg.

    Shabbat Shalom

  92. P.S. Zum Bild: es dürfte aus dem Revolutionsjahr 1848 stammen, Berliner oder Frankfurter Bürger bauen Barrikaden gegen die Reaktion und hissen schwarz-rot-gold.Oder ?

    Wenn man bedenkt, dass dieser SPD-Fuzzi lieber diese Flagge der deutschen Demokratiebewegung INS KLO wirft (PI berichtete), statt sie stolz im Wind wehen zu lassen spricht Bände über den Zustand dieser Schwachmaten-Partei.

    Deutschland kann stolz auf diese Zeit zurückblicken, auf Frauen und Männer, die den Mut und die Kraft fanden für Demokratie, Einigkeit und Recht und Freiheit für zu kämpfen.

  93. Glückwunsch auch von mir!

    Un niemals aufgeben, getreu dem Motto:

    „Frag nicht, was PI für dich tun kann, sondern frage, was du für PI tun kannst!“

    Die vielen kleinen enstandenen Ortsgruppen kehren alle mindestens vor der eigenen Haustür –
    am Ende ist dann alles gekehrt.

  94. Ich habe mal irgendwo gelesen, das die Internet-User von den Regierungen 3-4 fach bnewertet werden. Habe leider keinen Beleg momentan.

    Herzlichen Glückwunsch !

  95. Sehr schön ! Aber warum macht Ihr eigentlich ganz unten auf der Seite Werbung für topblogs.de, wenn Ihr dort eh nicht gelistet seid ?

  96. Herzlichen Glückwunsch und weiter so.

    NS:
    Falls Sie jemals diskriminiert wurden, können Sie gerne an dieser wissenschaflich fundierten -;) Umfrage teilnehmen, von hochbezahlten Akademikern.

  97. Allgemeines Outing?

    Ich bin durch diverse Integrationsvorhaben, die für mich fachlich einen totalen Irrsinn darstellten, über 5000 Ecken hier gelandet.

    1001 Geschichte, trieb mir als nicht Betroffene den Schweiß auf die Stirn, dennoch war ein klares, immer wiederkehrendes Muster erkennbar.
    Ich bin heilfroh diesen Blog zu haben, dennoch wäre ich für gemeinsame Aktionen.

    Dieses Wochenende werde ich zugunsten meines Kindes einen Dauerauftrag über 10 Euro für PI einrichten und hoffe auf Nachahmer.

    Es gibt so viele Baustellen, vom GG angefangen, Inländerdiskriminierung, religiös bedingte Gewalt, ….

    Ziele wären Gleichstellung vor dem Gesetz, sprich Volksverhetzung, Quotenregelung, die Senkung von Einstellungsvoraussetzungen….

    Gründung einer Partei, was weiß ich, es gibt hier viele, die sich besser auskennen…

    Mich macht es nur traurig, da ein solch großer Blog die Mittel, Mitglieder usw. hätte und eigentlich mehr leisten könnte.

    Dennoch die liebsten Glückwünsche, ein herzliches Dankeschön an den Betreiber und uns wünsche ich inovative Ideen und auch die Kraft zur Umsetzung.

    Herzlichen Glückwunsch von
    Rachel und Simon

  98. Glückwunsch.

    Auf dass es mit den nächsten 20 Millionen deutlich schneller geht!

  99. Erst seit ich PI durch Zufall gefunden habe, weiss ich, dass nicht alle Deutschen verblendete Relativierer sind und dass manche sogar einen umwerfenden, geradezu süchtig-machenden Humor haben. Ausserdem sitze ich nicht mehr vor der Glotze und denke : „Ja merkt denn das keiner ausser mir..?“. Ich weiss jetzt, dass es in diesem Land (und in den Nachbarländern) Menschen gibt, mit denen ich meine Gedanken über die ständige Islam-Werbung in den MSM austauschen kann. Danke PI und herzlichen Glückwunsch zu eurem verdienten Erfolg.

  100. Alles Gute, weiter so. Was würden wir ohne PI machen? Weinen, weil wieder irgendein Kommentarbereich abgeschaltet, moderiert oder zensiert wird?

    PS/OT/http://www.abgeordnetenwatch.de/sebastian_edathy-650-5810–f190447.html#q190447

    Nur ein lieber Edathy ist ein guter Edathy.
    Besser so, Sebastian? Bist es aber auch selber schuld. Uns hier als Nazis zu diffamieren, ist wirklich nicht nett von Dir.

  101. Auch von mir Herzlichen Glückwunsch PI ! Wan und wo kann man sich die neuen Aufkleber bestellen ??

  102. Ich bin durch diverse Integrationsvorhaben, die für mich fachlich einen totalen Irrsinn darstellten, über 5000 Ecken hier gelandet.

    Gut gemeint, heisst eben nicht gut gemacht. Diese ganze Integrationsindustrie ist ein einziges ABM-Programm für Blauäugige Deutsche und geldgierige Islam-Verbände.

    Vernetzung dauert lange, liebes Lamm. Immerhin gehört auch Mut dazu, sich gegen eine Ideologie zu stellen, die lieber mordet als Kompromisse einzugehen.

    Ich stehe aber Strategiesitzungen jeglicher Art aufgeschlossen gegenüber.

  103. #2 Lamm (12. Jun 2009 19:29

    es ist nicht einfach in solch verwirrten
    zeiten ein kind zu haben.
    ich habe auch eine erwachsene tochter und darum,
    kann ich mir nicht vorstellen, dass sie mal unter dem schariaschwachsinn leben sollte.

    also respekt: dass du ein kind aufziehen magst, obwohl der widrigen umstände.

    wir werden kämpfen ! ! !

    cheers: tom to rachel und simon

  104. 20 Millionen !

    Hoffnung keimt auf !

    ………

    Von guten Mächten

    1. Von guten Mächten wunderbar geboren,
    erwartetn wir getrostm was kommen mag :
    Gott ist mit uns am Abend und am Morgen
    und ganz gewiss an jedem neuen Tag.

    2. Wenn sich die Stille nun tief um uns breitet,
    so lass uns hören jenen vollen Klang
    der Welt, die unsichtbar sich um uns weitet,
    all Deiner Kinder hohen Lobgesang.

    3. Und reichst Du uns den schweren Kelch,den bittern,
    des Leids gefüllt bis an den höchsten Rand,
    so nehmen wir ihn dankbar ohne Zittern
    aus Deiner guten und geliebten Hand.

    4. Doch willst Du uns noch einmal Freude schenken
    an dieser Welt und ihrer Sonne Glanz,
    dann woll’n wir des Vergangenen gedenken
    und dann gehört Dir unser Leben ganz.

    5. Von guten Mächten treu und still umgeben,
    behütet und getröstet wunderbar,
    so will ich diese Tage mit Euch leben
    und mit Euch gehen in ein Neues Jahr.

    Worte: Dietrich Bonhoeffer

    …………

    ..hoffentlich wendet sich das Blatt und immer mehr Menschen werden davon überzeugt ,daß die Islamisierung Europas verhindert werden muß !

    Danke für Ihren Einsatz !

    und weiter viel Erfolg und der Segen des dreieinigen Gottes für uns ALLE !
    .
    wünscht
    Kölschdoc

  105. 20.000.000 !!! 🙂
    Herzlichen Glückwunsch. Ich erinnere mich noch an die erste!

    Vor mehr als 4 Jahren habe ich den Islam noch mit Frieden in Zusammenhang gebracht. Den Zahn hat mir PI binnen einer Woche gezogen.

    Auch aus dem Müritzkreis alles Gute für die Zukunft.

  106. Gratulation auch von mir.
    Wenn es pi nicht gäbe, müsste man es erfinden.
    Ohne pi würde in der Medienwelt was fehlen!

  107. Gratulation auch von mir.
    Wenn es pi nicht gäbe, müsste man es erfinden.
    Ohne pi würde in der Medienwelt was fehlen!

    Es würde nicht nur was fehlen, PI ist DAS Korrektiv. Und zwar das einizige!

    Auf dem Fundament der hier vertretenen Werte lässt sich ein Wolkenkratzer bauen! Es ist viel Arbeit, einen Wolkenkratzer zu bauen, aber nach und nach wächst der Turm der Freiheit aus dem Morast des linken Meinungsterrors!

  108. Herzlichen Glückwunsch an PI aus dem Vogtland
    Zwei Begebenheiten konnte ich lange nicht einordnen.Kurz nach dem Mauerfall war im ÖR
    (wir hatten Westempfang) eine Straßenbefragung in Westberlin.Alle waren für die Einheit.Bloß ein (wahrscheinlich) Türke sagte ,er wäre dagegenweil dann bleibe ja nicht genug für sie übrig.Ich hab mich damals gefragt was den das angeht was die Deutschen wollen.Zweite Begebenheit war beim Ausliefern von Waren für Privatkunden als ich angepöbelt wurde in gebrochenem Deutsch“ Eyh alder so lang du gut arbeiten mir gutgehen.“ Gut meine Arbeitsklamotten waren dreckig,seine am späten Vormittag noch sauber.Waren ja auch keine Arbeitsklamotten.War so um 1996.Ich hab mich dann öfter gefragt was hier neuerdings abgeht.
    Dank PI weiß ich es jetzt.
    Einen ganz besonderen Dank geht an irgendeinen von Euch, der in irgendeinem Diskussionsforum den Link von PI gesetzt hat.
    Wann und wo das war weiß ich nicht mehr aber PI hatte zu der Zeit so um die 1500 Besucher pro Tag.Also nochmal vielen vielen Dank

  109. Allein den Betern kann es noch gelingen,
    das Schwert ob unsern Häuptern aufzuhalten
    und diese Welt den richtenden Gewalten
    durch ein geheiligt Leben abzuringen.

    Denn Täter werden nie den Himmel zwingen:
    Was sie vereinen, wird sich wieder spalten,
    was sie erneuern, über Nacht veralten,
    und was sie stiften, Not und Unheil bringen.

    Jetzt ist die Zeit, da sich das Heil verbirgt, und Menschenhochmut auf dem Markte feiert,
    indes im Dom die Beter sich verhüllen.

    Bis Gott aus unseren Opfern Segen wirkt
    und in den Tiefen, die kein Aug‘ entschleiert,
    die trockenen Brunnen sich mit Leben füllen.

    Reinhold Schneider

  110. Ein herzliches Mazel Tov aus dem Land Brandenburg an PI 🙂

    Ich nutze auch ziemliich regelmäßig PI zur Information, da PI beweist, dass die sogenannten Antifas im wahren Sinne des Wortes keine Antifaschisten sind, eindeutig für Israel einsteht, zeigt, dass die EU(EUdSSR) eine neue Sowjetunion ist…

    Es kommt der Tag, an dem PI über Israels Geburtstag berichtet, und zum selben Zeitpunkt über den Abgang der EU(EUdSSR) berichtet. Dann heißt es: Ein Tag, so wunderschön wie heute… 🙂

  111. #7 Totentanz

    Ne, ich selbst jahrelang gedrillt, um zu lernen, wie die Sprachentwicklung bei Kindern funktioniert und selbst auch live dabei….
    sah natürlich auch manchmal Fernsehen.

    Da bestätigten reiche Amerikaner das Gelernte, dass man mit chinesischen Nannies, französischer Vorschule und amerikanischem TV und Eltern eine Dreisprachigkeit akzentfrei hinbekommt.

    In meinem Altag sah es nicht anders aus.
    Nichts was ich je über Sprachentwicklung sah, las, oder lernte verwässerte dieses Bild.

    Dann kamen deutsche Wissenschaftler, Politiker, Sprachwissenschaftler……

    Nur ein Punkt, auch das Kopftuch, Schwimmverbot, Ausgangssperre.. sind Integrationserfolge.

    Die zunehmende Ehren-Gewalt (5 Bewaffnete gegen einen Menschen) sind kulturelle Strömungen, die unsere eigene, verlotterte Kultur (eigentlich haben wir ja keine) aufwerten.

    Anne Frank würde ihren 80.ten Geburtstag feiern, Deutschland muss noch darum kämpfen!

  112. Ich bedanke mich bei PI
    und bei den aktiven Lesern für zahlreiche interessante Beiträge und Kommentare.

    PI ist eine wichtige Ergänzung zu anderen Blogs (u.a. Welt, Alles Schall und Rauch )geworden.

    Abschließend ein Zitat von H.M. Broder:

    Das Problem nit der deutschen Wirklichkeit ist, daß sie inzwischen eine satirische Qualität erreicht hat, die man nicht toppen kann.
    🙂

  113. @sachichdoch
    mir fehlen auch noch die Arbeitskreise vom moderaten Taliban-die waren so schön sarkastisch.

  114. Gratulation und Dank, PI!

    Ohne Euch wäre die Welt ein ganzes Stück trostloser und perspektivloser!

    Weiterhin viel Erfolg und auch zukünftig ein gutes Händchen für die brennenden Themen, die die MSM so gerne unter den Teppich kehren möchten!

    Alles Gute!

  115. @#15 Gegendemonstrant (12. Jun 2009 19:49)
    Auch ich sehe viel viel lieber jüdische Mädchen als Schleiereulen.
    Israel-Feste sind so gut wie die einzigen schleiereulenfreien Feste. Das fiel mir auch schon auf 🙂

  116. Ich sags mal so. Ohne PI und co müsste man doch tatsächlich alles glauben, was die gleichgeschalteten Medien den lieben langen Tag von sich absondern.

    Alles alles Gute, und feiert schön 🙂

  117. PI war für mich vor mehr als zwei Jahren der Augen- und Verstandesöffner.

    Durch PI und seine vielen Querverweise und insbesondere durch Beiträge von diversen Kommentatoren habe ich gelernt, die Welt mit ganz anderen Augen zu sehen.

    Diese Erfahrungen haben mir naturlich, aufgrund der vielen negativen Zukunftsaussichten, sehr viel Besorgnis und Angst in mein Alltagsleben gebracht.

    Trotzdem hoffe ich von ganzem deutschen Herzen, daß wir es gemeisam schaffen, die Welt aufzurütteln und der Islamisierung erfolgreich den Kampf anzutragen.

    Ich gratuliere Euch, besonders Stefan samt seiner Crew, zu Eurem grandiosen Erfolg.

    Lets roll.

  118. Glückwunsch und Danke für die sehr gute Arbeit! PI ist soo wichtig, Ihr seid so wichtig. In 20 Jahren wird Stefan Herre/PI-Team für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen…. und ihn bekommen, sollte diese Einrichtung (Nobel) dann noch existieren.
    Alles Gute für die Zukunft. Haltet durch.
    Hero

  119. Herzlichen Glückwunsch an PI, danke an Euch. 2006 wurde ich auf PI aufmerksam gemacht, ich kam von DSN (Das Schwarze Netz).
    Einen meiner ersten (mein erster Kommentar?) Kommentare habe ich noch gefunden. Ich setze den Kommentar mal zur Erinnerung hinein, vielleicht kennt jemand von Euch noch AmaPhil?

    http://myblog.de/politicallyincorrect/art/4237929/#comm

    AmaPhil / Website (24.8.06 03:07)
    Paulchen (24.8.06 01:19)
    Hier wird deutlich daß der Islam die „Fackel“ des Nationalsozialismus übernommen hat.

    Aber sicher! Alle Muslime sind nämlich Nazis!“

    @ AmaPhil

    Muslime sind Muslime, und Nazis sind Nazis. Seltsamerweise gab es ein Band zwischen dem Nationalsozialismus und dem Islam, es gab und es gibt viele Parallelen. Ist es der gleiche oder sogar der selbe Geist der dahinter steckt (führt)?

    Hier einige Analogien, die manche Menschen gern vergessen (Angelehnt an das Buch von Marius Baar, „Eskalation in Nahost – Heiliger Krieg im Heiligen Land“):

    Hitler glaubte an die Vorsehung, die Muslime glauben an Allah.

    Hitler hörte Stimmen, auch Mohammed hörte Stimmen.

    Hitler hielt die Bibel für einen jüdischen Bluff, die Muslime behaupten, die Bibel wäre eine Fälschung.

    Hitlers Helfershelfer Göring, Göbbels, Rosenberg, Hess und Baldur von Schirach hatten die Ausrottung der Juden und Christen programmiert. Für den Islam sind Juden und Christen Feinde. ( In Israel wurde auf den Mauern geschrieben „am Samstag töten wir die Juden und am Sonntag die Christen“).

    Hitlers Braut war Deutschland, Arafats Braut war Palästina.

    Unter Nazis galt: Unsere Partei muß einen revolutionären Charakter haben. Knopp Guido, „Hitler – eine Bilanz“: „Hitler faselte von der Weltherrschaft.“ Islam eine Revolution mit Weltherrschaftsanspruch Dar ul(al) Islam (Haus des Islam) und Dar ul(al) Harb (Haus des Krieges oder Kriegszone).

    Hitler hatte ein Herrenvolk, die Moslems werden als das beste aller Völker bezeichnet.

    Hitler sah Nichtarier, der Islam sieht Dhimmis (= Menschen zweiter Klasse).

    Konkordat Vatikan mit Hitler; Konkordat Vatikan mit Arafat.

    SS, SA, NSDAP anderseits Mudjjahidin, Hisbollah, Hamas, „Heiliger Krieg“

    Unter Hitler wurde Landabgabe durchgesetzt (Saarland, Sudetenland, Österreich), auch unter Arafat wurde Landabgabe durchgesetzt (Jericho, Bethlehem, Westjordangebiete).

    Dem Lebensraum für die Reichsdeutschen steht der Lebensraum für die Palästinenser gegenüber.

    Deutsche Christen kollaborierten mit Hitler. Bibelgläubige Christen werden als Fundamentalisten und Sekte bezeichnet. (Untergrundkirche). Anderseits die heutigen Kirchen und Gemeinschaften verharmlosen den Islam. Wer sich heute auf die von den Propheten vorausgesagte Wiederherstellung Israels beruft, wird als Fundamentalist und Sektierer bezeichnet.

    Unter den Nazis hörte man „Kauft nicht bei Juden!“. In den Moscheen in Turan, wo keine Juden wohnen, in der Nähe von Kana wird aufgefordert: „Kauft nicht bei Christen!“. (Boykott jüdischer Waren in der Welt).

    Bei den Nazis hieß es „Die Juden sind unser Unglück!“. In Amman in Jordanien zogen am 26.08.2000 tausende Muslime durch die Straßen und riefen in Sprechchören: „Die Juden sind unsere Feinde! Die Juden haben kein Recht, in Palästina zu leben! Die Juden wollen die Al – Aksa – Moschee zerstören, darum zerstört die Juden! Tod denen, die mit Israel über Palästina verhandeln! Verflucht sind die mit den Zionisten Handel treiben!“.

    Die Nazis vereinnahmen Jesus als Arier. „Jesus war sozusagen nicht Jude, er war Galiläer was nicht das Gleiche ist.“ Anderseits vereinnahmen Frau Aschrauwi und Arafat Jesus als Palästinenser.

    Unter Hitler gab es Bücherverbrennung. Bücherverbrennung – Im Libanon wurden eine ganze Bibliothek sowie über 300 Kirchen zerstört.

    Die Nazis veranstalteten ihre Reichskristallnacht: Vor den Augen der Polizei werden in Deutschland Synagogen und die Jüdischen Geschäfte zerstört. Vor den Augen der PLO – Polizisten wird am 07.10.2000 in Nablus das Josephsgrab durch Palästinenser zerstört. Am 07.10.2000 verübten in Deutschland demonstrierende Palästinenser einen Anschlag auf die Synagoge in Dresden. Seit der palästinensischen Intifada in Israel werden in Frankreich anhaltend Anschläge auf jüdische Institutionen und Synagogen verübt. Der Antisemitismus nimmt beängstigende Formen an.

    Unter den Nazis hieß es „Wollt ihr den totalen Krieg?“ Am 11. September 2001 konnte man erkennen, daß der islamische Fundamentalismus den totalen Krieg auf die Weltmacht Amerika ausweitete.

    Vielleicht habt Ihr noch Eure ersten „Schätze“ (Kommentare) zur Verfügung (Erinnerung)?

    MfG Paulchen

  120. Herzlichen Glückwunsch auch aus der Farbenstadt am Rhein und vielen , vielen Dank allen , aber auch allen Mittstreitern bei PI . Habe den Tipp vor ca . 4 Jahren von meinem Sohn bekommen und kann ohne meinem täglichen Besuch bei PI nicht mehr zu Bette gehen . Den Kölner Stadtanzeiger seit über 10 Jahren gekündigt , den Spiegel seit 2 J . noch hin und wieder die Bild verglichen , nun ebenfalls nicht mehr , unsere gleichgeschaltete Flimmerkiste kann man sich auch nicht mehr zumuten , ja was denn noch ? wie gut das es PI gibt und Welt-Online schalte ich auch noch mal an um die Leserbriefe zum Vergleich mit PI zu lesen , welche die meisten mit unseren PI Lesern erstaunlich identisch geschrieben werden , worüber ich mich wundern muß , das so manche Beiträge nicht gesperrt werden .Wünsche allen alles Gute vor allem Gesundheit .

  121. Hallo PI Mitstreiter 🙂
    Habe ein schönen Bild von Geert Wilders gemacht,und möchte das für alle hier zum download anbieten.Kennt hier jemand eine entsprechende Seite?
    Herzlichen Dank!

  122. Gratulation,

    PI zeigte mir einst ein guter Freund. Nine/eleven veränderte mein Leben. Vorher wollte er mir stets eine Islam-Diskussion aufdrücken. Ich lehnte ab, weil ich inhaltlich keine Ahnung hatte vom Islam. 09/11 war es dann soweit, als ich dann den Quran laß wurde mir einiges klar.
    Der Quran ist Hitler Mein Kampf und die Hadithen die älteste Intensivtäter-Akte der Menschheit.

    Hier meine Botschaft an den PC! PI ist kein Hirngespinst. PI ist die Reaktion auf Eure Dummheit. PI war nur eine Frage der Zeit. 20 mill. klicks sprechen für PI und gegen Euch da es Jahr für Jahr Europaweit mehr werden. In jeden Land und einschließlich der „Migranten“. Die Seiten werden mehr und mehr. Wenn ich daran denke wie ich anfing im Internet. Stets ein Einlauf von allen Seiten. Aber am Ende siegte die Behaarlichkeit aller die im Internet aktiv waren. Die einen mehr (PI) und die anderen weniger (ich).

    mfg. und weiter so

  123. Dieses Jubiläum nehme ich doch gerne zum Anlaß meinen ersten Kommentar zu schreiben.
    Weiter so, PI!

    Herzlichen Glückwunsch aus Israel von PIsrael!

  124. Auch von mir herzlichen Glückwunsch, ich schaue jeden tag hier rein 🙂 PI is unentbehrlich geworden für mich wie für alle hier.
    Macht weiter so und gibt nicht auf !!!

    Gruß

  125. Wenn wir den Kampf gegen die Sklavenhalter, gegen die Mörder, gegen die Menschenschlächter gewinnen möchten – wir brauchen ein Lied!!!

    Ja, das ist mein Ernst.

    Eine Melodie, ein Text, ein Identifikations – Symbol für alle freien Menschen, für alle freien Völker.

    Was ich hier schrebe ist eine Binsenwahrheit, aber es ist elementar und wahr ….

    Wenn das gelingen würde, wären Millionen von Menschen angesprochen, könnte weiteres unsagbares Leid vermieden werden, …..

    Es ist tatsächlich so einfach wirklich zu kämpfen, wenn man will, wer kann es, wer will es, Kreativität ist gefragt!!!

    Ein Lied, international verständlich, ist der Weg zum Sieg der Freiheit.

    DAS IST MEIN ERNST!!!
    (weil ich oftmals „sarkastisch“ schreibe, muss ich hier den Ernst meiner Assage betonen).
    JA, ES IST MEIN ERNST!!!
    Denn über Gefühle, über Emotionen werden die Menschen angesprochen und wir kämpfen ja für die Menschen und deren Freiheit und nicht gegen sie, wie unsere Widersacher.

  126. Wisset, daß das Geheimnis des Glücks die Freiheit, die Voraussetzung der Freiheit aber der Mut ist.
    Perikles, (um 500 – 429 v. Chr.), athenischer Politiker und Feldherr

    Herzlichen Glückwunsch aus Franken !

  127. #38 x-raydevice (12. Jun 2009 20:32)

    richtig erkannt !

    das problem ist immer, dass dies dann
    in einem unsäglichen pathos endet , als musical, beispielsweise……..

    nur schon der text wird sehr umstritten sein.
    und wenn du eine volkstümliche melodie/akkordprogression wählst, ist dir die
    feindschaft auch schon gewiss.

  128. #173

    meintest du vielleicht den

    Arbeitskreis kritischer Nazis innerhalb der NSDAP?

  129. #113 johannwi

    Es war auf alle Fälle 2004. gabrinsky von “ A New Europe“ hatte eine PI feindlichen Artikel gelesen. Dadurch bin ich zu PI gekommen. Weiß eigentlich einer was mit “ A New Europe“ passiert ist.

  130. Auch wenn ich neu hier bin: Herzlichen Glückwunsch aus der Schweiz!
    Ich wusste zwar das es mit der Islamisierung Europas schlimm steht, aber dass es so schlimm schon ist, weiss ich erst seit PI, GP usw. Danke dass es euch gibt!

    El Tiburon

  131. Na dann, hezliche Glückwünsche auch aus Sachsen-Anhalt – auf die nächsten Millionen! Auch wenn „wir“ uns gerne mal über den richtigen Weg streiten, heute sollten wir einfach nur mal auf das Projekt PI anstoßen – vielen liebe Grüße auch an den Gründer, Prost Stefan!

  132. Grüße an alle PI-Leser und herzlichen Glückwunsch an PI. Macht weiter so und lasst Euch den Mund nicht verbieten.

    Beste Grüße aus Rosenheim/Oberbayern!

  133. 20.Millionen.

    Eine Woche früher als ich geschätzt habe.

    Aber nicht die Gesamtzahl ist wichtig, sondern die Zahl der User die gleichzeitig online sind.Und die steigt ebenfalls.

    Weiter so.

    Und trotz der Feierlaune: Den Einspruch zur Münchner Moschee nicht vergessen. PDF Datei mit Widerspruchsfomular bei mir erhältlich

    norbert.gehrig@yahoo.de

  134. Wir haben als nächstes grösseres Projekt die Anschaffung neuer Aufkleber geplant. Herzlichen Dank für jede Hilfe.

    Sehr lobenswertes Vorhaben. Wird aber auch Zeit, zumal die alten mit falschen Link langsam nicht mehr tragbar geworden sind.

    Wenn es neue wieder neue gibt mit richtigem Link bestelle ich gerne wieder neu, denn mit Aufklebern kann man viel bewegen und PI-Sticker wären ein gutes Korrektivgegen die allgemeine Verunstaltung öffentlicher Fläcehen durch Sticker von / Antifa / Attac / Linksfaschisten und anderen linksgerichteten mehr oder minder demokratischen Gruppen und Bewegungen…

  135. #192 5to12 (12. Jun 2009 20:42)
    richtig erkannt !

    das problem ist immer, dass dies dann
    in einem unsäglichen pathos endet , als musical, beispielsweise……..

    nur schon der text wird sehr umstritten sein.
    und wenn du eine volkstümliche melodie/akkordprogression wählst, ist dir die
    feindschaft auch schon gewiss.
    ————

    Ohne dir widersprechen zu wollen, das kann alles sein.

    Aber ohne eine musikalische Komponente / Erkennunglied, Kampflied, Identifikationslied, …
    können viele Situationen in unserem gemeinsamen Kampf (und der ist es per Fakt, es geht nicht mehr um nur eine politische Auseinandersetzung, es geht um sein oder Nichtsein, das Leben und die Unversertheit unsere Kinder und Enkel), nicht genügend unterstützt werden.
    Man muss auch nix neues erfinden, man kan auch bestehende Lieder besetzen.
    „Freude schöner Götterfunken“ wurde z. B. besetzt von den Schlächtern der europäischen Kultur – das kann man z. B. sogar umbesetzen, übernehen. Stellen wir doch einfach mal die Machtfrage!!! Die Machtfrage der Definition!!!

    Wer definiert die Freiheit und die Symbole für das Volk, für die (noch) freien Menschen.

    Ich bin da sehr optimistisch für eine aus den europäischen Völkern bereits bestehendes Freiheitslied für alle Menschen in Europa hoch zu stilisieren. Auch die zugewanderten, ehrlichen, rechtschaffenden Menschen werden sich sofort damit identifizieren. Denn es gibt tatsächlich überall und in allen Kulturen sowas wie GUT und BÖSE!!!

  136. Auch aus Nordhessen einen besonderen Glückwunsch! Es ist eine Wohltat, Menschen kennen zu lernen, die das selbstständige Denken nicht eingestellt haben! Ich hoffe, dass immer mehr Menschen anfangen, sich die Worte Kants zu Herzen zu nehmen! Sapere Aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! Denn nur dann hat unser schönes Europa eine Chance auch in 50 oder mehr Jahren noch zu existieren!!!

  137. Vor drei Tagen habe ich den ersten grösseren Auftrag meiner Firma an einen Inserenten auf dieser Website gegeben und das auch ausdrücklich gesagt, weshalb er ihn bekommen hat.
    Sozusagen ein indirektes Dankeschön von mir an PI.
    Weiter so!

    No pasaran!
    cf29

  138. Es gibt genügend Lieder aus der Zeit der Freiheitskriege und des Vormärz die passen @xraydevice

  139. @ alster:

    so, so, Du hast heute also auch Geburtstag! Herzlichen Glückwunsch Dir und PI!
    Ich feue mich schon auf die nächste Folge der Kirchennovela!

    Alles Gute de Jubilaren und: weiter so!

  140. Vielen Dank PI!!!!!

    Seit ich letzes Jahr auf PI gestoßen bin, lese ich euch fast täglich. Hier schreiben Leuten aus den verschiedensten Milieus. So kann man selbstverständlich nicht mit allen Meinungen einverstanden sein. Aber immer wieder stößt man auf großartige Texte. Besonders gut finde ich dass ihr euch nicht nur mit dem Hauptthema Islamisierung beschäftigt, sondern öffters mal auf linke Hirngespinste aufmerksam macht.
    Dazu noch die vielen Links zu interessanten Seiten.
    Vor ein paar Tagen habe ich mich eingeloggt, um aktiver mitzumachen.
    Also toi toi toi, ich freue mich aufs weitere Lesen.
    Alles Beste PI!!!!

  141. Hier schreiben Leuten aus den verschiedensten Milieus. So kann man selbstverständlich nicht mit allen Meinungen einverstanden sein

    Gerade dieser Umstand ist doch wichtig, um sich überhaupt selbst positionieren zu können. STREITBAR muss es sein ;D

  142. Glückwünsche…Schön zu wissen,dass es PI gibt!Weiter so!Den PI-Sticker würde ich ebenso
    stolz tragen wie ich meinen Magen David am Hals
    trage..Ani ohev PI:

  143. Auch von mir herzlichen Glückwunsch!Bin seit etwa einem Jahr dabei.Lasst uns alle zusammen weiterkämpfen gegen alle,die uns unsere Freiheit nehmen wollen,mit ALLEN Mitteln!!!Besonders gegen diese Anbeter des Mondgottes!!!Wehrt euch und lasst euch nichts gefallen,dann werden sie den kürzeren ziehen.Jeder muss was tun!!!-Apropos Aufkleber.In unserer Stadt(Lippstadt)rennt anscheinend jemand rum und bringt Aufkleber an mit der Aufschrift:FREIHEIT statt islam.Find ich gut!!!

  144. Glückwunsch, denn Glück werden wir brauchen um gegen das Establishment angehen zu können. Zu groß ist die Versuchung über PC und deren Folgen die Menschen an die Kandare zu nehmen und zu viele folgen immer noch götzendienerhaft den MSM und ihren Auftraggebern aus Politik und Wirtschaft, ohne unsere Interessen im Auge zu haben…..

  145. Hier ist die 4. Staatsgewalt zu Hause.

    Herzlichen Glückwunsch, PI.

    An all die Mitleser der „anderen Seite“:

    Habt weniger Angst. Habt weniger Angst, alle und alles zu kritisieren, natürlich auch „uns“, das tut ihr ja zuweilen. Wir vertragen das, denn:

    Das ist es, was wir anstreben, eine freie und humanistische Gesellschaft, die Macht des vernünftigen Gedankens und der Diskussion.

    Benutzt euren Verstand, kämpft für Bildung, und lasst euch nicht verblenden.

    Habt weniger Angst vor Vorgesetzten, nutzt jeden Spielraum, den ihr habt um die Funktion der freien Presse wahrzunehmen.

    Kritisiert und seid politisch unbequem. Schaut ab und zu hier herein, denn hier ist die vierte Macht.

    rotgold

  146. Und was habt ihr in den 5. Jahren erreicht?
    Ich denke nichts!!!

    Kann mir iergentjamand wiedersprechen??

  147. #209 Norbert Gehrig (12. Jun 2009 21:35)
    Es gibt genügend Lieder aus der Zeit der Freiheitskriege und des Vormärz die passen @xraydevice

    Leider bin ich nicht im Thema Lieder/Hymnen sehr bewandert. Ich kenne allerdings die Wirkung.
    Als Anfeuerung im Kampf, in der Stärkung des Durchhaltewillens in der Prüfung/Not, in der Motivations beim Sammeln vor und während der Schlacht … das war zugegeben etwas pathetisch.

    Aber bei der Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft, der Identifikation mit der Gemeinschaft. Im besten Sinne der Verteidiger der Menschlichkeit und der Freihet, da hilft es auch ungemein. Und wir haben neben unserem Verstand auch unsere Seele/Emotion.

  148. Langsaaaammmmm wie gut der Tag ist noch nicht vorbei auch von mir alles Gute an PI und auch an den Rest der guten Leute hier.Das mit den Aufklebern nur zu nicht so teuer kleiner und vieeelll mehr und an jede Laterne und Fensterscheiben von D.Buben. Pi-TShirt trage ich schon ,auch Sonntags in die Kirche also auf ,auf ,……Glaube,Liebe, Hoffnung,bei den gläubigen die Liebe und bei dem Rest die bekanntliche Hoffnung die am Schluss stirbt. Treue Grüße aus Göttingen die Stadt die Wissen schaft.

  149. Herzlichen Glückwunsch zu 20 Millionen Zugriffen.
    Ich bin seit dem Steinmeier-Muhabettlied dabei.
    Besonders freue ich mich über die Riesenleistung,
    daß PI jeden Tag mehrere Aufhänger bringt.
    Und jedesmal gibt es dazu lehrreiche oder auch
    befreiende Anmerkungen der Leser.
    Weiter so!

  150. #4193
    Und was habt ihr in den 5. Jahren erreicht?
    Ich denke nichts!!!

    Kann mir iergentjamand wiedersprechen??

    Schon gut, nimm Deine Tabletten und setz Dich wieder hin:)).
    cf29

  151. #4193

    Viele können hier berechtigt widersprechen.
    Die überwiegende Kommentarmeinung in den Blogs ist mittlerweile auf unserer Seite.

  152. #218 4193 (12. Jun 2009 22:13)
    Und was habt ihr in den 5. Jahren erreicht?
    Ich denke nichts!!!

    Liebe Einzelnummer von vielen,

    du denkst im Rhythmus unserer Zeit; es muss alles schnell gehen und jetzt geschehen.

    Veränderungen brauchen Zeit, können dann aber ganz plötzlich geschehen, so wie man es beim Fall der Mauer beobachten konnte.

    Es ist viel geschehen. Der Islam steht wie alle Gesellschaftsmodelle mittlerweile zur Disposition und muss sich rechtfertigen, warum er z.B. ein anachronistisches Frauenbid propagiert.

    Bald wir die Frage erlaubt sein, warum

    es wenige Moslems empört, dass im Namen ihres Glaubens (menschliche) Köpfe abgeschnittenn werden.

    Und man wird fragen dürfen, warum es Moslems mehr empört, dass dies mit Karikaturen kritisiert wird.

    Die freie Presse ist wieder im Kommen. Das wurde erreicht.

    Für die Freiheit

    rotgold

  153. Glückwunsch an PI, ich lese diesen Blog schon seit nahezu von Anfang an. Was habe ich mich damals gefreut, als Stefan täglich die Schallmauer von 5000 Leuten, Besuchern geknackt hatte… Heute sind es 30.000 – 35.000 täglich. Warten wir ab, sicher gehen auch 40.000 – 45.000 täglich. Danke PI. 🙂 Steter Tropfen hölt den Stein. 😉

  154. #172 Verbrechersyndikatbeobachter

    Abschließend ein Zitat von H.M. Broder:

    Das Problem nit der deutschen Wirklichkeit ist, daß sie inzwischen eine satirische Qualität erreicht hat, die man nicht toppen kann.

    Dieses Zitat finde ich genial.
    Hendrik M. Broder ist ein genialer Schreiber und auch im Fernsehen macht er sein Ding.

    http://www.youtube.com/watch?v=1dn23rPZ4-c

    Udo Lindenberg-Ich mach mein Ding-Konzert 2008

  155. @ #218 4193 (12. Jun 2009 22:13)

    Durch PI wird es nach und nach endlich gesellschaftsfähig, auch Fragen zu stellen, die eben nicht politisch korrekt sind. Und zu einer solchen Meinung auch in der Öffentlichkeit zu stehen. Du wirst sehen, je mehr Leser PI bekommt, um so schneller wird es kommen, dass der deutsche Michel erwacht und sich nicht mehr alles gefallen lässt. Und das ist für mich schon sehr viel wert.

  156. #229 Islamkritikerin
    <blockquote<Wir gründen eine Partei die Rettet Deutschland heißt

    Von mir ein eindeutiges NEIN.
    Holt die Leute in Gesprächen dort ab, wo sie sind und redet Klartext.
    Ihr werdet euch wundern, wieviele Freunde ihr gewinnt.

    http://www.youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I

    Reinhard Mey – Sei wachsam (live)

  157. Ich habe meinen Beitrag nicht mehr gefunden,
    deshalb das Ganze noch einmal.
    Was soll dieses Geschreie um fast nichts.
    Die Saarbrücker Zeitung des kleinen Bundeslandes Saarland hat eine Auflage von
    160 000 Exemplaren täglich.
    In 125 Tagen wird diese Zeitung, nur von den Abonnenten 20 000 000 mal gelesen.
    Hätte jeder Wahlberechtigte Saarländer diese Zeitung, dann hätte diese Zeitung eine Auflage von 820 000 Exemplaren täglich.
    In 100 Tagen wäre sie dann 20 000 000 mal gelesen worden.
    Jetzt wäre es an der Zeit das eigene Denkvermögen ein zuschalten und weiter zu rechnen.
    Dann wisst Ihr wie viel diese 20 000 000 Aufrufe von Pi wert sind.
    Es ist erst ein ganz kleiner Anfang gemacht.
    Zum Beispiel Pro Köln hatte im Jahr 2008 lediglich 650 Seitenaufrufe pro Tag.
    Pro NRW ebenso. Die beiden Webseiten haben sich jetzt hoch geschaukelt auf über 1000 Aufrufe pro Tag. Das ist ebenfalls nicht berauschend.
    Allein die Bildzeitung hat 4 000 000 Auflage und hat damit in nur 5 Tagen, rein rechnerisch, 20 000 000 Haushalte erreicht. Also in 4Tagen fast alle Einwohner von Deutschland.
    Würde Pi täglich 40 000 Haushalte erreichen, dauert es 2000 Tage bis jeder Bundesbürger etwas von Pi gehört hat.
    Vielleicht habe ich mich verrechnet, dann tut es mir leid. Aber überprüft das ganze doch selbst.
    Lambert J

  158. Habe PI erst vor fünf Wochen durch eine Zufall entdeckt und glaube, daß dieser Blog in der breiten Bevölkerung noch weitestgehend unbekannt ist. Natürlich mußte ich die Seite gleich meinen Freunden und Bekannten empfehlen und war über die durchweg positive Resonanz sehr überrascht. Wenn es uns gelingt, den Bekanntheitsgrad dieses Forums ständig weiter zu erhöhen, werden wir früher oder später nicht mehr totzuschweigen sein!
    Grüße aus Wuppertal

  159. Mein Glückwunsch geht an die ganze PI-Gemeinde!

    Mein besonderer Dank gilt dem tapferen Stefan,

    seinem fleißigen Team und den munteren

    Kommentatoren!

    @ x-raydevice u. 5to12:

    Mein Vorschlag: Max von Schenckendorf’s

    Freiheit, die ich meine,
    die mein Herz erfüllt
    komm mit deinem Scheine
    süßes Engelsbild!
    Wo sich Menschen finden
    die für Ehr‘ und Recht
    mutig sich verbinden
    weilt ein frei Geschlecht!

    So habe ich es 1952/53 in der Volksschule gelernt. Nur diese eine Strophe!
    Es ist, wie ich heute feststelle, eine Mischung der ersten und fünften Strophe. Aber m. E. eine gute.

    http://www.volksliederarchiv.de/text1856.html

    Freiheit oder Islam!

    Nieder mit mohammedistischer Lüge, Gewalt und Sklaverei!

    Die Wahrheit wird siegen!

    Gruß aus dem Oberbergischen!

    AT II

  160. Herzlichen Glückwunsch!!!
    Und ich wünsche langes Leben und viel Glück!
    Euer Don!

  161. In merkwürdiger Gegensetzung zu beharrlich entübeltem Sprachgebrauch (z.B. Negerkuss, Ausländer), gilt es als das Oberste unter unseren abendländischen Anliegen: Schutz und Ehrenbezeugungen an das Häßliche, Verworfene, das Verbrechen, den Wahnsinn, das Kranke und Verdorbene aller Abstufung.

    Wir bei PI sind uns wohl einig, dass man das Abseitige nicht zur Norm machen sollte. Und dafür danke ich euch allen.

    Herzlichen Glückwunsch!

  162. PI = Bereicherung – die mir gefällt. Danke!

    Obwohl noch – Leserin – im PI Wortschatz fehlt.

  163. A) #15 ohne-jesus-kein-leben (12. Jun 2009 18:18) Aber sonst geht es Ihnen gut und Sie haben keine Beschwerden? Ihr Beitrag zeugt vom Gegenteil.
    b) Herzliche Glückwünsche an PI. Weiter so, Herr Herre. Spende folgt.

  164. Na denn.
    Dank und Glückwunsch auch von mir, PI.

    Hoffe die neuen Aufkleber werden besser als die alten, inhaltlich aussagekräftiger und zur Abwechselung hoffentlich auch farbecht.

    Die ohnehin ziemlich ekeligen grünen Dinger verfärbten sich nach einiger Zeit bis zur Unleserlichkeit bläulich.

    Wieso im PI-Shop anstelle von Unterhosen nicht das auch von Pro Köln verwendete Markenzeichen der durchgestrichenen Moschee im Angebot ist, moniere, wundert und ärgert mich schon lange.

    Unterhosen kaufe ich woanders. Wo verrate ich nicht. 😉

    Ratio

  165. #234 Freischuetz

    Habe PI erst vor fünf Wochen durch eine Zufall entdeckt

    Herzlich willkommen meinerseits. Es geht hier allerdings manchmal ganz schön zur Sache. Und das ist gut so !

  166. Herzlichen Glückwunsch auch aus Wien.

    Wir haben SIE schon 2 mal rausgeschmissen. Das 3te Mal wird`s auch gelingen.

    Aber lasst mir meine Populistischen Schreihälse Haider & Strache FPÖ in frieden.

    Nur wenn einer Saublöd und reißerisch das Maul aufreißt steht es in der Zeitung und DIE können es nicht mehr unterm Teppich kehren.

    Seit dem 100% Wahlerfolg in Kärnten und Wien sind sowohl SPÖ wie ÖVP umgeschwenkt und kopieren Straches Parolen….GEHT DOCH!!!

    Baue gerade die Bühne auf einem großen Festival.150 000 Leut und keine Sticker…Sch..

    Capt. Nemo ein Mann der ersten Stunde.

  167. #206 x-raydevice (12. Jun 2009 21:25)

    “Freude schöner Götterfunken” wurde z. B. besetzt von den Schlächtern der europäischen Kultur – das kann man z. B. sogar umbesetzen, übernehen. Stellen wir doch einfach mal die Machtfrage!!! Die Machtfrage der Definition!!!

    Naja, die „Freude“ hat für mich in der Spaßgesellschaft schon ein etwas seltsames Geschmäckle. Da denk ich doch gleich an Yuppies, Playgirls, Ballermänner & Co.

    Der Herr Schiller hätte wohl besser eine „Ode an die Freiheit“ geschrieben. War eben doch kein so überragender „Dichter und Denker“.

    An Schillers Ode gefällt mir der Halbsatz: „Alle Menschen werden Brüder..“

    Das ist auch mein innigster Wunsch, wobei ich natürlich Moslems und andere Menschlichkeits- Menschheitsvernichter nicht als mögliche „Brüder“ betrachte. Die gehören bekämpft und zwar mit aller Härte und Konsequenz.

    Ratio

  168. @ #235 AbuTalib II (12. Jun 2009 23:25)

    Mein Vorschlag: Max von Schenckendorf’s

    Freiheit, die ich meine,…

    Ja, der Text gefällt mir schon besser.

    Aber wie stehts mit der Vertonung. Beethovenlike wird’s wohl kaum sein.

    Ratio

  169. Auch von mir herzliche Gratulation zu diesem freudigen Ereignis!

    Ich bin vor ca. zweieinhalb Jahren auf PI aufmerksam geworden, und zwar ausgerechnet durch einen Link im Focus-Forum, wo zu dieser Zeit jegliche Kritik am Islam/Moslems unerwünscht war und Islam-Themen meist sofort wieder gelöscht wurden.

    Was die „Qualitätsmedien“ nicht schreiben können/dürfen/wollen –
    PI hat’s.
    Danke deshalb an alle fleißigen Mitarbeiter und vor allem die mutigen Verantwortlichen dieses blogs.

  170. #44 Capt. (12. Jun 2009 23:54)
    Das Umschwenken bei der Konkurrenz, zumindest verbal, finde ich auch interessant. Auch Wilders`Erfolg hat ja schon solche Äußerungen bei den Sozialdemokraten nach sich gezogen. In Österreich ist wohl auch so.
    In Deutschland fürchte ich aber, dass die Gutmenschen in allen Parteien schon sehr weit vorgedrungen sind. Die SPD hat sich schon so stark nach links und pro-islam/Türkei angebiedert, dass sie nicht mehr zurück kann. Und in der CDU sehe ich im Moment weit und breit keinen Politiker von Rang, der für eine Kursumkehr stehen könnte.

  171. Herzlichen Glückwunsch!
    Ich kam im Herbst 2005 durch die ersten üblen Frankreichkrawalle, die „Vorstadt-Intifada“, zu PI. Ich wollte wissen, wer und was da los war. Googeln brachte mich auf das damals noch existente „Blogaggregat der Sozioproktologen“(da war auch Greg Grabinski – A new European – gelistet), wo ich PI, Kewil, Gegenstimme und Zettel fand. Ich erfuhr, daß auch in diversen dänischen Mohammedaner-Vierteln seit längerem Container und Autos brannten. Dann kamen die Mohammed-Karikaturen von Jyllands Posten. Herbst 2005 veröffentlicht, unter anderem als Reaktion auf die permanente Mohammedaner-Gewalt und Einschüchterung auch in Dänemark, von dem ich gerade gelernt hatte, daß in diesem scheinbar so friedlichen Land Mohammedaner schön länger randalieren, drohen, zündeln. 2006 ging es dann bei Mohammedaners wg. der Karikaturen weltweit rund. Und PI war immer dabei. Lange nur gelesen, dann zum Kommentieren angemeldet.

    Auf die nächsten Millionen!

  172. Ich habe mir im Moment zwar bis Mitte Juli Kommentarpause auferlegt, aber da muss ich denn doch gratulieren.

    Alles Gute und auf die nächsten 20 Millionen.

    #190 x-raydevice (12. Jun 2009 20:32)

    Hier aus dem Vormärz, wenn man sich über den den Hintergrund informiert, ist es aktueller denn je, das Bürgerlied:

    1. Ob wir rote, gelbe Kragen,
    Helme oder Hüte tragen,
    Stiefel tragen oder Schuh;
    Oder ob wir Röcke nähen
    Und zu Schuhen Drähte drehen,
    Das tut, das tut nichts dazu. 😐

    2. Ob wir können präsidieren,
    Oder müssen Akten schmieren
    Ohne Rast und ohne Ruh;
    Ob wir just Collegia lesen,
    Oder aber binden Besen,
    Das tut, das tut nichts dazu –

    3. Ob wir stolz zu Rosse reiten,
    Oder ob zu Fuß wir schreiten
    Fürbaß unserm Ziele zu;
    Ob uns Kreuze vorne schmücken,
    Oder Kreuze hinten drücken,
    Das tut, das tut nichts dazu –

    4. Aber ob wir Neues bauen,
    Oder Altes nur verdauen,
    Wie das Gras verdaut die Kuh;
    Ob wir in der Welt was schaffen,
    Oder nur die Welt begaffen,
    Das tut, das tut was dazu.

    5. Ob wir rüstig und geschäftig,
    Wo es gilt zu wirken kräftig,
    Immer tapfer greifen zu;
    Oder ob wir schläfrig denken
    „Gott wird’s wohl im Schlafe schenken“,
    Das tut, das tut was dazu!

    6. Drum, ihr Bürger, drum, ihr Brüder,
    Alle eines Bundes Glieder-.
    Was auch jeder von uns tu! –
    Alle, die dies Lied gesungen,
    So die Alten, wie die jungen,
    Tun wir, tun wir was dazu !

  173. Sehr gut, PI

    Euch brauchts.

    Vor 20 Jahren war ich ein linker.

    Ich bin immer noch ein LINKER.
    Aber nur mit RECHTEN MITTELN schaffen wir den Durchbruch!

  174. #254 Excalibur (13. Jun 2009 01:05)

    Ja, hat auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel. 😉

    Schönes Bild.

  175. Meine Unterstützung habt ihr. Bin vor knapp 6 Monaten durch Zufall auf diese Seite gestoßen und alle was mich bisher „ankotzte“ fand ich hier als Bestätigung das ich nicht alleine bin. Macht weiter so, denn die PC vernichtet das freie Gedankengut und die Demokratie für die die BRD einmal stand.

  176. #257 Wolfrabe

    na klar, Caspar David Friedrich, aus meiner Heimatstadt, war auch ein Romantiker.

    Als Entspannung ganz schön.

  177. KEEP UP THE GOOD WORK!

    Herzlichen Glückwunsch! Keep up the good work! Ihr seid längst unentbehrlich geworden!

    Wenn ich einen Wunsch und Vorschlag äußern darf: Ich würde gerne einen Geert Wilders Button tragen. Könntet Ihr die nicht vertreiben?

  178. Der Pi-Freund

    Ein Mensch, der gerne Zahlen lernt,
    trifft einen, der von Pi sehr schwärmt,
    und hört von ihm, wie rein und klar,
    wie schön, phantastisch, wunderbar,
    wie herrlich dieses Pi doch sei –
    und schon sind der Verehrer zwei.
    Die wollen gleich – aus diesen Gründen –
    den Menschen die Zahl Pi verkünden.
    So gehn sie in die Welt hinaus
    und – krieg’n erstaunlich viel Applaus,
    sodass – was anfangs kaum wer weiß –
    zieht einen immer größer’n Kreis.
    Doch bald schon wird die Zahl zum Wahn
    und steckt die ganze Menschheit an.
    Ein jeder lernt und rezitiert,
    vom König bis zum Schankenwirt.
    Der Geist von Pi – in seiner Hast –
    hat flugs die ganze Welt erfasst.
    Den Grund dafür errät ihr nie;
    Er heißt: Virus abstrusum pi

    (Eugen Roth)

    Nun denn! 😉

  179. Hallo,
    zu diesem Record möchte ich auch meinen Glückwunsch beitragen.
    Bei der Anzahl von Lesern und Schreibern auf PI kann die Band der Grüninnen und Grünunger
    nicht mehr so ohne weiters ihre Verblödung unkomentiert unter die Leute bringen. Man klopft den mächtig auf die Fresse bei den verlogenen Geschwafel. Der verzweifelte Kampf gegen die „Windmühlen“ von rechts ist aussichtslos.

  180. „[….] – wir brauchen ein Lied!!!
    Ja, das ist mein Ernst.
    Eine Melodie, ein Text, ein Identifikations – Symbol [….]

    @ #190 x-raydevice (12. Jun 2009 20:32)

    Die Idee überzeugte mich auf Anhieb. Mein Vorschlag, als Erkennungsmelodie, vielleicht auch nur eine Passage daraus, da eignet sich besonders das Musikstück von Kraftwerk, mit dem Titel „Autobahn“.

    Autobahn
    Autobahn
    Autobahn
    Autobahn
    Autobahn
    Autobahn
    Autobahn
    Autobahn
    Autobahn
    Autobahn

    http://www.youtube.com/watch?v=68C-r9kSLNE&feature=related

    Ich bin gespannt, was bei all den Ideen herauskommt.

    Aber was nützt die ansprechendste Melodie (Lied), wenn man es ohne den Gott Israels (Abrahams, Isaaks und Jakobs) macht. Shalom Euch allen.

    MfG Paulchen

  181. @ #262 karlmartell (13. Jun 2009 01:35)

    Der Pi-Freund

    Da haben Sie aber ein „Schätzchen“ gefunden, ich bin beeindruckt. 🙂

    MfG Paulchen

  182. Gratulation:

    So ist es Recht, ich bin immer noch ganz benommen von den Dingen die noch kommen werden.

    Bald werden die Träumer von Rot-Grün von sich selbst sagen ….“ Früher war die Zukunft auch besser“.
    Gruß aus dem Süden der Republik.

  183. Ach ja:

    Warum überhaupt ???

    Um “Your comment is awaiting moderation.” auf ewig aufrechtzuerhalten: Der ZdJ vertritt schon lange nicht mehr die Mehrheit der im Namen genannten gläubigen Menschen. Es gibt zig Juden in Deutschland, denen die auf ewig festgeschriebene Betroffenheits-Zelebrierung und pauschale Geisseilung aller Deutschen auf die Eier geht.

  184. Ich hatte „das“ jetzt meiistens nicht gepostet.

    Ok – Freunde nicht erwünscht.

    Schade …………………………………

  185. Die Australian Union of Students gibt

    „Some Politically Incorrect Links“.

    Teilweise interessant, teilweise amüsant, teilweise entsetzlich. Lesestoff für einen verregneten Tag. Achtung Blutdruck !

    Für mich das Beste — The Iliad (Ilias) in Englisch.

    Aber ehrlich — griechisch mochte ich sie doch eher (Ennepe Musa…).

    http://www.students.org.au/links/

  186. DAS ist Text (Nibelungen, althochdeutsch):

    Uns ist in alten mæren wunders vil geseit
    von helden lobebæren, von grôzer arebeit,
    von freuden, hôchgezîten, von weinen und von klagen,
    von küener recken strîten muget ir nu wunder hœren sagen.

  187. @ #267 BUNDESPOPEL (13. Jun 2009 03:19)

    Das heißt am Anfang, wenn ich mich recht erinnere richtig:

    Andra moi ennepe musa, polytropos hos mala pola…

    Ratio

  188. PI-News ist nicht angepasst und will es auch niemals sein. Wir werden weiterschreiben. Unseren Lesern danken wir für ihre Treue, aber auch ihre Kritik. Wir danken für jeden Zuspruch, jede Unterstützung und jede Mitarbeit.

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch an PI. 20 Mio. Leser, das muß man erst mal bringen. Bis zu 40.000 täglich. Eine Menge Arbeit. Und weil das so ist, haben wir Leser PI zu danken und nicht umgekehrt!

  189. Beinahe meinen Einsatz verpasst, also herzlichen Glückwunsch an PI und den Widerstand!

    Wenn ich auch nicht mehr regelmäßig kommentiere bin ich dennoch seit Jahren ein beständiger Leser und unaufhörlicher Werber für unsere Anliegen in puncto Freiheit und Demokratie und somit zwingend für PI und andere Freiheits-Blogs.

    Was die Mauer des Verschweige- und Manipulationskartells der linken Systemmedien durchbrechen und über kurz oder lang, friedlich oder gewaltsam einen wertekonservativen Wandel erzwingend wird ist beständig wachsender Widerstand gegen Musel-Multikulturalismus und Stasi-Patriotismus.

    In diesem Sinne bleiben wir UNBEQUEM, zeigen wir den ewig angepassten System-Ja-Sagern wo es lang geht !!!

  190. Bin zwar in „moderation“, aber „PI“ ist für mich unverzichtbar.Ich bin vor 4-5 Jahren drauf gestoßen (durch die JF) und seit dem abhängig. Es ist immer wieder herzerfrischend, meine unwissenden Mitmenschen mit Tatsachen zu konfrontieren,welche nur bei PI oder ähnlichen Seiten zu finden sind. Meinen Glückwunsch und machen Sie weiter so! Michael(alias GZ)

  191. Vielen Dank PI!!!!!
    [….] Also toi toi toi, ich freue mich aufs weitere Lesen.
    Alles Beste PI!!!!“

    @ (#211) domenico (12. Jun 2009 21:55)

    OT: Nur Info (auch wenn es unpassend erscheint bei dem Freudentaumel)

    Einigen Personen die meinen, sie wären nicht religiös, empfehle ich die nachfolgende Seite, nur zum Nachdenken.

    http://www.j-lorber.de/fe/magie/ziele.htm

    [….] Nachfolgend führe ich einige typische abergl.-magische ‚Schutzmittel‘ auf, die praktisch weltweit im Heidentum und in unseren westlichen Ländern ausgeübt werden. In eher säkularen Kreisen sind die magischen Mittel eher säkular, in ‚frommen Kreisen‘ haben sie einen ‚frommen Tarnanstrich‘. Für beide Spielarten führe ich Beispiele, die beliebig vermehrbar wären auf.

    Okkulte Worte, Verse, Sprüche, Schriftzeichen [….]

    ‚Toi, toi, toi‘ (d.h. Teufel, Teufel, Teufel!!) sagen und auf Holz klopfen, um Unfall, Unglück oder Krankheit zu verhüten, von denen gerade gesprochen wird. [….]“

    MfG Paulchen

  192. Herzliche Grüße an PI!
    Ein weiteres (Mini-)Jubiläum darf gefeiert werden: Heute gab es bestimmt (hoffentlich!) den ein oder anderen Extra-Euro in die Spendenkasse.

    Ich habe mich – auch als Schüler – dafür entschieden, etwas zu spenden. Bei PI weiß man wenigstens, dass man damit eine gute Sache unterstützt: Die kontinuierliche Berichterstattung über Ereignisse, die sonst verschwiegen oder stark beschönigt werden. Danke dafür!

  193. Auch ich möchte mich der langen Schar der Gratulanten anschließen. Herzlichen Glückwunsch zum 20-millionsten Besucher!!!

    Bin seit etwa 1 1/2 Jahren dabei. Damals waren es gerade 4,5 Mill. Besucher und heute 20 Mill. Das ist schon ein schönes Wachstum.

    Auf dass PI noch viel weitere Verbreitung finde und dass sich die Aufklärung bald auch in politischem Gewicht niederschlage!

    Auch wenn der Gegner noch so übermächtig ist, immer nach dem Motto: Niemals aufgeben! 😀

Comments are closed.