Heute Nacht werden die offiziellen Resultate bekannt gegeben, wie die europäischen Staaten vom 4. Juni bis heute gewählt haben. In Deutschland waren es nicht weniger als 31 Parteien, die gegeneinander um die Wählergunst stritten. Wie werden die Resultate aussehen? Im Folgenden haben wir für Sie eine Umfrage vorbereitet, in der Sie nicht wie bei der Europawahl nur eins, sondern um ein breiteres Bild zu erhalten, je drei Kreuzchen zur Frage: „Welche Parteien werden in der Europawahl vorne liegen?“ machen dürfen. Mitmachen können nur eingeloggte PI-Leser und nur einmal pro IP-Adresse.

Welche Parteien werden in der Europawahl vorne liegen?

  • CDU / CSU (27%, 116 Votes)
  • Republikaner (REP) (22%, 94 Votes)
  • FDP (13%, 57 Votes)
  • SPD (13%, 54 Votes)
  • AUF (7%, 31 Votes)
  • Grüne (3%, 14 Votes)
  • DVU (3%, 13 Votes)
  • Freie Wähler (FW) (3%, 11 Votes)
  • Piraten (2%, 10 Votes)
  • LINKE (2%, 8 Votes)
  • Partei Bibeltreuer Christen (PBC) (1%, 5 Votes)
  • Christliche Mitte (CM) (1%, 4 Votes)
  • DKP (1%, 3 Votes)
  • Volksabstimmung (1%, 3 Votes)
  • Die Frauen (0%, 2 Votes)
  • Gerechtigkeit braucht Bürgerrechte (0%, 2 Votes)
  • Rentnerinnen und Rentnerpartei (RRP) (0%, 1 Votes)
  • Aufbruch (0%, 1 Votes)
  • Tierschutzpartei (0%, 1 Votes)
  • Die Grauen (0%, 1 Votes)
  • Freie Bürger Initiative (FBI) (0%, 1 Votes)
  • RENTNER (0%, 0 Votes)
  • NewEuropeans (0%, 0 Votes)
  • EDE (0%, 0 Votes)
  • Die Violetten (0%, 0 Votes)
  • Bayernpartei (0%, 0 Votes)
  • 50Plus (0%, 0 Votes)
  • BÜSO (0%, 0 Votes)
  • Partei für soziale Gerechtigkeit (PSG) (0%, 0 Votes)
  • ÖDP (0%, 0 Votes)
  • Familie (0%, 0 Votes)

Total Voters: 209

Loading ... Loading ...
image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

321 KOMMENTARE

  1. Gerade hat man’s auf ZDF gehört. Die „anderen“ Parteien haben 11 %, keine davon hat aber mehr als 3 %. So viel zu den Optimisten.
    Bei der Bundestagswahl wird es genau so aussehen.

  2. Meine Theorie:

    CDU/CSU hat die meisten Stimmen
    Grüne die zweitmeisten
    und REP den größten Stimmenzuwachs

  3. Katastrophe in Stuttgart : Die Grünen stellen bei den Kommunalwahlen in Stuttgart die größte Fraktion !!!
    Deutschland zieht auch BUndesweit immer noch weiter nach links… aber das alles hat auch sein gutes, denn es muss ja immer erst schlimmer kommen, bevor es wieder besser wird.
    Der Untergang ist also nicht mehr aufzuhalten !

  4. Das Wahlvieh in Deutschland hat wieder seine Schlächter gewählt – aber Steinmeier sieht echt alt aus mit seinem Verein:

    http://www.welt.de/politik/article3879946/CDU-trotz-Verlusten-staerkste-Partei-bei-Europawahl.html

    CDU 31 Prozent, CSU 7,5, SPD 21, Grüne 11,5, FDP 11, Linke 7,5

    Auch die CSU wird voraussichtlich wieder im EU-Parlament vertreten sein. Sie musste allein mit ihrem Ergebnis in Bayern umgerechnet auf den Bund die Fünf-Prozent-Hürde überspringen.

    Nach der ersten Prognose der ARD zeichneten sich für CDU/CSU etwa 38,5 Prozent (2004: 44,5 Prozent) ab und für die SPD 21 Prozent (21,5).

    Die Grünen erzielten demnach zwischen 11,5 Prozent (11,9), die FDP zwischen 11 (6,1) sowie die Linkspartei ein Ergebnis von 7,l5 Prozent (2004 als PDS 5,8).

    Nicht ins Europaparlament kamen die erstmals bundesweit angetretenen Freien Wähler, sie verfehlten die fünf Prozent. Die Wahlbeteiligung lag etwa auf dem Niveau von 2004 (43 Prozent).

  5. Gabriel meint, die SPD „konnte ihre Wähler nicht zur Urne bewegen“! Also, alles halb so schlimm.
    Mich nervt das Zurechtgelüge.

  6. Bei der FAZ haben die Sonstigen 10,5 %.
    Das könnte noch die ein oder andere Überraschung bieten.

  7. #2 onrop

    Das hab ich befürchtet, die Zersplitterung bricht den Klein-Parteien wie üblich das Genick. Und der Alt-Parteien-Schrott kann weitermachen wie bisher, und die haben natürlich weiterhin eine große Klappe und scheren sich einen Dreck um den Willen ihres Volkes. Gottseidank reißen die anderen Völker für die depperten Deutschen die Kohlen aus dem Feuer.

    Z.B. Österreich: 35% für EU-Kritiker. SPÖ stürzt 10% ab auf nur noch 23%.

  8. Nun ich habe heute auch DEMOKRATISCH gewählt 🙂 was viele denken aber nicht die eier dazu haben zu wählen habe ich für Sie angekreutzt.

    Ich hoffe doch das mehrere von der Sorte diesmal dabei waren.

  9. 18:08 Uhr:

    Kauder erhebt Anspruch auf den Posten des nächsten EU-Kommissars. Ohne Worte.

  10. 9 DSO-Einsatz im Innern JETZT (07. Jun 2009 18:08) Bei der FAZ haben die Sonstigen 10,5 %.
    Das könnte noch die ein oder andere Überraschung bieten.
    ______________________________
    verteilen se mal auf 20 Parteien, da bleibt nicht viel für Überaschungen.

  11. leute, die Aufarbeitung ist noch auf 0%. Keine Prognosen und Panikmache, bitte.

    In vielen Ländern sind die Lokale noch nicht mal geschlossen worden.

    Abwarten…

  12. Millionen Europäer haben ihr neues Parlament gewählt. Schon vor Schließung der Wahllokale zeichnete sich ein Trend nach rechts ab, hin zu christdemokratischen und konservativen Parteien, aber auch zu fremdenfeindlichen Protestparteien. In Österreich erlitten die Sozialdemokraten eine eklatante Niederlage

    http://www.welt.de/politik/article3879847/Europas-Waehler-tendieren-kraeftig-nach-rechts.html

    Aber für Didi hat Wilders ja eine Wahlniederlage erlitten, weil er „nur“ 17% erreicht hat, während es Umfragen mit 21% gab. Außerdem rechnet man dann noch alle Nichtwähler weg und verweist auf die kleine Einwohnerzahl Hollands, um das Resultat weiterhin zu schmälern 😉 Alles natürlich total naheliegend, würden sie bei den Grünen oder ihrer PDS-SED ja auch so machen… 😉

  13. Da die konservativen Kräfte in Deutschland so zersplittert sind, muss es uns erst richtig schlecht gehen. Selbst die Christen schaffen es nicht eine Partei zu bilden.

    Macht mit die Bevölkerung durch Flugblätter zu informieren. Zu wenige kennen noch die Informationsmöglichkeiten auf PI zum Beispiel. Aktuell: Verteilt Flugblätter mit dem Widerufsformular gegen den Moscheebau in München. PDF Datei und gedruckte Flugblätter bei mir erhältlich.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  14. Sonstigen 10,5 %.
    Zitat

    Hier liegt das POTENTIAL für die Zukunft! Ebenso am Rändern der CDU/CSU und FDP.

    Keine Sonstige über 3%!

  15. In absoluten Zahlen sieht´s ja geradezu düster aus:
    CDU 16,15%
    SPD 9,14%
    Grüne 5,1%
    FDP 4,46
    Linke 3,19%
    Und wieder einmal ist mit absoluter Mehrheit die Partei der Nichtwähler stärkste Kraft 🙂

  16. Was mich bei der Stimabgabe gestört war die Überschrift des Wahlzettels:

    „Mann(lich) 18-28 Jahre B“

    Ist das denn erlaubt. Sollte die Wahl nicht geheim sein? Hinterher heißt es wieder, die jungen Männer sind rechtsgerichtet.

  17. @Zentrumspartei

    Was willst du eigentlich?
    Die REPs sind dem ZENTRUM um Lichtjahre an Stimmen überlegen; einzig Spalter wie du haben einen „echten“ Erfolg verhindert, kannst wirklich stolz sein…

  18. #9 DSO-Einsatz im Innern JETZT

    Ja, sicher. Die Reps kommen auf die absolute Mehrheit, wenn man den Repeatern Glauben durfte. 😀

    Spaetestens morgen tritt aber dann die Ernuechterung ein. Und natuerlich sind wieder alle anderen Schuld.

    CDU vorne war klar, SPD dahinter auch. Ich hab noch auf die FDP getippt.

    So, da haben nun ein paar Unverbesserliche ihre Stimmen an populistische Parteien verschenkt. Vielleicht ist denen das eine Lehre, vielleicht aber auch nicht.

  19. FDP +4,8%
    Der Wähler honoriert die klasse Arbeit von Frau Sylvaner Kock-Machinrein.
    Glückwunsch Deutschland!

    Und jetzt Fatima live – ich muss kotzen gehen!

  20. Von den „Sonstigen Parteien“ kommt keine einzige für sich selbst genommen über 2%, mit Ausnahe der Freien Wähler, die jedoch den Einzug in EU-Parlament freilich nicht schaffen. (Tagesschau)

  21. ich bin vor zwei Jahren aus D weg, und ich sehe gerade, meine Entscheidung war richtig! Die Deutschen werden – in der Masse – nicht aufwachen, bis es wieder zu spät ist. Gute Nacht! /Wörtlich gemeint: bei mir ist es schon nach Mitternacht.

  22. #26 Heretic (07. Jun 2009 18:15)

    So, da haben nun ein paar Unverbesserliche ihre Stimmen an populistische Parteien verschenkt. Vielleicht ist denen das eine Lehre, vielleicht aber auch nicht.

    Und was sagt uns das? Wir sollen eine der „etablierten“ Parteien wählen, damit unsere Stimmen nicht „verschenkt werden“?

  23. Auf Spiegel.de sieht man eine schöne gefälschte ARD-Prognose ohen Sonstige, dafür CDU 36% und CSU zusätzlich 8% und eine entsprechend falsche Sitzverteilung….

  24. Heretic, es gab nichts zu verschenken.

    Es gibt keine Alternative. Keine PVV, keine FPÖ.

    Die Menschen wählen CDU/FDP und das wird zum September hin noch sehr viel stärker.

  25. Claudia Roth gerade bei der ARD war optisch wieder die Augenweide. Ich behaupte, sie wird bald aus dem Verkehr gezogen.

  26. #30 Plondfair

    Was Ihr sollt, ist mir egal. Es waere halt einfach taktisch intelligenter gewesen.

    Es taktisch klueger, das kleinere Uebel zu waehlen, als im Aus zu stehen.

  27. #28 Hausener Bub

    Na super, noch nee pro-islamische Partei die nichts gegen einen Türkei-EU-Beitritt hat.

  28. MIST !! Deutscher Michel .. Penner … keine Protestwähler !!!

    Kein Volk ist dümmer !!!

  29. Und wie gesagt, bei den Bundestagswahlen wird es auch so aussehen. Alle 100 Kleinparteien, die die Leute hier so favorisieren, kommen zusammen dann auf ein paar Prozent, und jede für sich wird nichtmal namentlich am ganzen Wahlabend 1x erwähnt, weil das Resultat eben absolut unbedeutend ist. Und dann seh ich es schon: Grüne drin oder SPD weiter in der Regierung, weil Schwarz-Gelb 5000 Stimmen gefehlt haben…

  30. Was mich bei der Stimabgabe gestört war die Überschrift des Wahlzettels:

    “Mann(lich) 18-28 Jahre B”

    In manchen Wahllokalen (nicht allen, sondern nach statistischen Erwägungen ausgewählten) wird Wahlstatistik gemacht. Das ist erlaubt, das wird schon immer so gemacht.

    Irgendwoher müssen sie ja die Dinge wissen, die sie in Wahlstatistiken veröffentlichen.

    Geht es anderen auch so? Ich habe den Fernseher an und den Eindruck, dass die da drin in einer Welt leben, die mich nicht mehr interessiert, und über Themen reden, die komplett belanglos sind.

  31. #34 Heretic (07. Jun 2009 18:21)

    Es taktisch klueger, das kleinere Uebel zu waehlen, als im Aus zu stehen.

    Bei den Parteien, die z.Zt. im Bundestag herumlungern, gibt es kein „kleineres Übel“.

  32. Nun ich sehe meine Stimme nicht als verschenkt an. Ich habe mein Leben lang Union gewählt. Damit mir heute ein Herr Schäuble sagt:

    „Muslime sind für uns alles andere als eine Bedrohung, sie sind eine Bereicherung, machen unsere Ordnung vielfältiger, sie sind erwünscht und gewollt”

    Damit ich aus der Stadt auf Land ziehen musste, um einigermaßen ruhig leben zu können?

    Nein. Union ist vorbei für mich. Die wollen noch mehr Moscheen, noch mehr Muslime. Also kein Kreuz mehr von mir. Und solange es keine „Partei für die Freiheit“ gibt, bekommen die Reps meine Stimme. Auch wenn ich keiner bin.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  33. wie es hier schon anklingt…uns gehts noch lange nicht schlecht genug! der michel schläft…tief und fest:-(

  34. Ich wage mal ein Ergebnis zu orakeln, von 3,5 bis 4,5 %für Republikaner. Mithin wäre das ein Achtungserfolg. Liegen sie darüber wird es zur Botschaft für den 27.September.
    Sollten die REPs über 10% bekommen würde die EUW zur Kür.
    Dann wird eine meiner 6 versiegelten Flaschen Rioja Tondonia 1981 zum Leergut, na ja, sonst zum 27.9.

    Von der Euphorie bis auf Ernüchterung muß man gefasst sein. Den Link vom „Der Westen“ http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/2009/6/3/news-121678614/detail.html den #johannwi vor 4 Tagen hier bekannt machte und wiederholt eingeblendet wurde, hatte ursprünglich die doppelten Stimmen für die LINKE gegenüber REP. Das jetzige Resultat 49,3% ist den PI’lern zu verdanken und ist keinesfalls repräsentativ. Auch mein Abstimmungsblock http://proplebiszit.zeigtsichimweb.de/
    welcher für die PI-Gemeinde bestimm war, ist ein Totalversager was die Stimmenmenge betrifft.
    Verbleibt,- das die Erkenntnis zu vielen von Euch durchgedrungen ist,- sich der Mehrheit der Abstimmungsergebnisse anzuschließen. Das sollte der Sinn gewesen sein.
    ——————————————————————————-
    Wenn es recht ist, kann ich das Ergebnis speichern und morgen eine Nachwahl „was habt Ihr gewählt ?“ starten. Der Vergleich wäre auf jedenfall aufschlussreich.
    Ein paar Zustimmungen dazu brauche ich allerdings.
    ##################################################

  35. Manche PI-Leser denken, die EU-Wahl wäre ein Wunschkonzert.

    Die Frage lautet:
    Welche Parteien werden in der Europawahl vorne liegen?

    Auch wenn man selber die Republikaner (so wie ich) gewählt hat, so bedeutet das noch lange nicht, dass sie die absolute Mehrheit kriegen werden. Auf etwas mehr Realismus hatte ich schon gehofft.

    Wenn diese seltsame Partei namens „Sonstige“ über 10% kriegen würde, wäre ich mehr als zufrieden…

  36. #41 Plondfair

    Das ist Unsinn. Es gibt immer ein kleineres Uebel.

    Aber hier leiden eben einige unter afaik schon pathologischem Realitaetsverlust. Alleine, wenn ich mir die Grafik da oben anschaue. 🙄

  37. #30 Plondfair
    na klar
    – an die Moscheebaubefürworter der FDP
    – an eine pseudo-konservative (C)DU, die nicht konservativ ist und so glänzende Ideen hat wie eine „Islamkonferenz“ a la Schäuble.

    Da „verschenkt“ man natürlich keine Stimme.

  38. Nach den ersten Hochrechnungen ist eines klar, die Deutschen haben die Islamisierung und den Türkei-EU-Beitritt gewählt und die Unterwerfung unter das Lissabon-Diktats-Machwerk.

  39. Zwei junge Franzosen (Praktikanten) sagen im ZDF, was sie sich für Europa wünschen:

    FRIEDEN! FREIHEIT! HUMANISTISCHE WERTE!

    Einige spüren die Einschläge der Artillerie der „Islamischen Scharia-Union“ und wissen JETZT bereits, wohin der Hase in den nächsten DEKADEN läuft.

    Dass zwei dunkelhäutige französische PRAKTIKANTEN dies heute abend als EINZIGE thematisieren, zeigt, dass unsere Etablierten der Zeit hinterherhinken und sich in Zukunft umsehen wird!

    „Wer konnte denn SOWAS ahnen?“ wird es dann heißen.

  40. #46 Heretic
    im 21. Jahrhundert bei der jetzigen Demographie gibt es kein „kleineres Übel“.

    Aber einige leiden leider an einer gewissen Faktenresitenz.

  41. 11% für Sonstige ist nicht schlecht, immerhin 3% Punkte mehr als vorausgesagt.

    Die Parteien analysieren nach jeder Wahl ganz genau wohin die Stimmen abgeflossen sind.

    Die Türken SPD hat extrem schlecht abgeschnitten, 4% schlechter als vorausgesagt.

  42. Mitro..

    absolut

    Mir hilft der Abend eine Entscheidung zu treffen:

    Trotz mangelnder Finanzen u.a. Negativfaktoren werde ich mich also um eine Handwerkslehre bemühen, zusehen eine saubere Gesellenprüfung zu machen und dann schnellstens raus bevor wieder niemand die Absicht hat eine Mauer zu bauen.

    Der Braindrain wird weitergehen.

    Immerhin hat es Wilders geschafft, mal sehen was Engeland macht.

    Es bleibt bei der Lagebeurteilung die hier geteilt wird:

    Es geht uns zu gut, es muss erst massiv schlechter werden und wenn man die Nachrichtenlage hier nimmt tun uns die Islamfaschisten und ihre Wasserträger auch den Gefallen für diese Zustände zu sorgen.

  43. Tja das war wohl nix. Deshalb mein Leitsatz für alle Leidgeprüften – wie immer bei solchen Gelegenheiten:

    Es muss noch viel schlimmer werden, bevor es besser wird

    Mein Fernsehabend:
    TV *anschalt* ARD:Claudia Roth *umschalt* ZDF: Gregor Gysi *ausschalt*

  44. Das ist Unsinn. Es gibt immer ein kleineres Uebel.

    Nicht unbedingt.

    Aber das kleinste Übel unter den im Bundestag vertretenen Parteien ist für die Europawahl (!) die Linke.

  45. Die Republikaner sind jetzt sogar auch in der Grafik auf ARD-Homepage aufgeführt, leider nur 1,0%…

  46. #46 Heretic (07. Jun 2009 18:26)

    Das ist Unsinn. Es gibt immer ein kleineres Uebel.

    Und welche Partei sollte das deiner Ansicht nach sein (und warum)?

  47. Bleibt doch mal auf dem Teppich. Hat jemand ernsthaft Riesengewinne bei dieser Wahl für die REP erwartet?
    Bisher wissen wir nur, dass keine Pro-Türkei und Islamisierungspartei Stimmen gewonnen hat; sogar die Grünen haben neben der SPD leicht verloren!
    Das zeigt mir, dass es in die richtige Richtung geht.

  48. Nach den ersten Hochrechnungen ist eines klar, die Deutschen haben die Islamisierung und den Türkei-EU-Beitritt gewählt und die Unterwerfung unter das Lissabon-Diktats-Machwerk.

    Die Wahrheit ist: Die Deutschen haben KEINE Ahnung was der Lissabon-Vertrag bedeutet. Sie haben KEINE Ahnung, dass der Islam POLITISCH und DISKRIMINIEREND daherkommen wird. Sie WISSEN es nicht.

    Sie wählen das, was sie immer wählen. Allerhöchstens wählen sie dann FDP oder LINKE.

  49. Wenn sich viele der kleinen Parteien
    Unter “Pro Deutschland ” zusammengeschlossen hätten, dann
    hätten sie die 5 % Hürde locker geschafft.Das kommt davon, wenn jeder sein
    eigenes Süppchen kocht. Die Uneigkeit konnte man auch hier
    im Blog erkennen. Die Anhänger waren im Zweifel zwischen REP-Auf und DVU
    Leider ist es so gekommen, wie ich es befürchtet habe.
    SPD nur 21% .Danke an Martin Schulz, wer islamkritische Parteien als Rassisten bezeichnet, der hat es nicht anders Verdient!!!!!
    Strache sagt Danke
    Sobald die italienische Prognose im Netz ist,werde ich sie euch mitteilen

  50. #42 Norbert Gehrig
    Gut gesagt und auf den Punkt gebracht.

    Wer CDU, SPD/Linke, FDP oder Grüne wählt – der wählt nach dem Motto „heiter weiter“.

    Das kann es doch auch nicht sein.

  51. Jes. 41,24 Siehe, ihr seid aus nichts, und euer Tun ist auch aus nichts; und euch wählen ist ein Greuel.

  52. ich sage nur noch “ armes Deutschland „, wieder ein Sieg der Musels. Was muss noch passieren ????

  53. Das war definitiv für immer das letzte Mal, dass ich mich bei so einer Volksverarsche zum Narren gemacht habe und hingegangen bin. Never again.

  54. #5 Republikaner

    Da müsst ihr euch aber Mühe geben und mal vom Ortsverband über Kreisverband bis Landesverband anständige Leute einsetzen und gute Arbeit leisten….

    Ein Dr. Schlierer allein reicht nicht aus.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  55. Der Seehofer ist ja niedlich: „… und ich darf heute vermelden,“ den Eintritt meiner Heimat in das Deutsche Reich uuups, „die CSU ist wieder da!“

  56. Komme aus Deutschland, wohne aber in Österreich. Habe diesmal FPÖ gewählt, weil ich für Europa, für Demokratie und gegen Politische Korrektheit, (die die Feindin der freien Meinungsäußerung ist) bin.

  57. Im Vergleich:

    Sonstige Österreich: 1,3%
    Rechte: 15%

    Sonstige Deutschland: 10,5%

    Das Potential ist in Deutschland sicher bei 5 – 8% für eine islamkritische, rechtskonservative Partei.

    Das ZDF diskutiert lieber ob Handytarife oder sicheres Kinderspielzeug nicht doch tolle Entscheidungen des EU-Parlaments gewesen sind…

  58. ich glaube nicht, dass die bu-wahlen anders ausfallen werden. ein land voller maulhelden!

    die dicke frau(CR)hat sich riesig gefreut.

  59. Ich habe mein Kreuzchen bei den Reps gemacht.

    Den meisten Wählern geht es dafür anscheinend nicht schlecht genug oder sie sind mit dem K(r)ampf gegen Rechts beschäftigt.

    Germania liegt im Koma und wird nur noch von Maschinen am Leben erhalten.

  60. Ganley/Libertas ist drin in Irland!

    Unsere Sonstigen über 10% dürften regional für Überraschungen sorgen.

  61. #2 onrop (07. Jun 2009 18:02)

    Gerade hat man’s auf ZDF gehört. Die “anderen” Parteien haben 11 %, keine davon hat aber mehr als 3 %. So viel zu den Optimisten.

    War denn ernsthaft zu erwarten, dass eine der rechten Kleinparteien auf 5% und mehr kommt? Natürlich nicht. 11% für die „Sonstigen“ ist ziemlich viel und spricht eine deutliche Sprache gegen den MSM und die Dressurelite.

    Und die Partei von Frank-Walter „Muhabbet“ Steinmeier steht so dürftig da wie erhofft.

  62. #54 Plondfair

    CSU/FDP, weil die eben nicht so links sind, wie die anderen etablierten Parteien. Daran aendert auch ein Mazyek in der FDP nichts.

    Man kommt der Islamisierung nur bei, indem man die schlimmsten Sozialisten abwaehlt. Das sind GRUENE/SPD/LINKE. Danach kann man dann weiter sehen.

    Aber den Tanker von Kurs OST auf Kurs WEST in 1 Sekunde zu bringen, das klappt eben nicht, wie man wieder sehen kann.

    Man muesste massiv in die FDP eintreten und den Ausschluss von Islamanhaengern wie Mazyek betreiben. Nur so geht was. Ein Kreuz alleine alle paar Jahre reicht eben nicht.

  63. in sachsen habn die „anderen“ 16,8 prozent (ZDF-textseite 835)…das würde mich näher interessieren!!!

  64. Tja, was habe ich gesagt. Die Uneinigkeit unter den Wählern ist zu groß. Dazu, kommen noch die Masse an Parteien.

    Nunja, war zumindestens mal ein relativ guter Test. Doch sicherheitshalber, geht meine Stimme zu Bundestagswahl wieder an die CDU. Man will ja schliesslich ein rot-grün-rotes Bündnis verhindern.

  65. Lieber Heretic, mit der Einstellung werden die „Sonstigen“ auch nie die 5 %- Hürde schaffen.
    Wer sich immer für das kleinere Übel entscheidet wird die üblen Umstände nie verändern. Auch wenn man nur beschränkte Alternativen hat – aber man hat Alternativen.

    Alleine schon der Gedanke das eine CDU/CSU für meine Stimme Bares erhält lässt mich erschaudern.

    Dann lieber mein Kreuzchen bei den Sonstigen versenken.

  66. Katastrophe:

    In Stuttgart werden die Grünen die stärkste Fraktion:

    CDU : 26,5%, (-6,4)
    SPD : 15,5%, (-7,3)
    Grünen : 27,0%, (+8,3)
    FDP : 10,0 %, (+3,5)
    Linke : 4,0%, (+2,2)
    Freie Wähler : 11,0%, (+1,3)

  67. Die Leute merken: Es ist etwas nicht in Ordnung. Aber was?

    Wer kennt schon PI. Wer weis wo er sich informieren kann?

    Ich habe mich auch erst intensiv drum gekümmert, als ich betroffen war.

    Deshalb: Flugblätter verteilen. Mit Grundsätzlichen Informationen.

    Ich lese grad, das in Stuttgart bei den Komunalwahlen die Grünen vor der CDU liegen…

    Das in Hessen gähnende Leere in den Wahllokalen war.

    Das muss sich ändern. Die Millionen die frustriert nicht mehr wählen gehen müssen mobilisiert werden. Schaffen können wir das allein nicht. Aber es hat sich doch schon, wenn auch nur leicht, der Wind gedreht.

    Hier sitzen und tippern wird nix ändern…Flugblätter verteilen kostet nicht viel, und ist gesund. Schicke euch gerne Vorlagen..

    norbert.gehrig@yahoo.de

  68. #44 Aufgewachter

    10% Sonstige gabs schon 2004 bei der EU-Wahl. Nichts hat sich getan, nur im Jammern sind die Deutschen Weltmeister, aber zu faul um mal zur Wahl zu gehen. Wenn ich mir überlege wie im Vorfeld die Wähler mir gegenüber über die Alt-Parteien hergezogen sind, hätten „Sonstige“ mindestens 25% erhalten müssen, zumindest eine Partei hätte die 5% knacken müssen. Sind die Deutschen politisch wirklich so dämlich zu glauben, Wahlenthaltung oder die „Protestwahl“ von FDP od. Linken bewirkt etwas. Anscheinend war den meisten Formel1 heute wichtiger.

    Aber wenn dann um die Ecke nee Moschee gebaut wird und das Eigenheim 50% an Wert verliert ist das Gejammer noch größer. Schramma kann sich eigentlich beruhigt zur Wiederwahl stellen. Gottseidank sind die anderen Völker politisch nicht so dämlich.

  69. 1% Republikaner sind ca 350.000 Stimmen.

    @ Mitro, das ist Käse. Wer stillhält, wird übergangen!

    Laut und deutlich müssen wir werden. Und dauerhaft präsent! Das ist ein weiter und unbequemer Weg, der LANG und HART ist!

  70. #90 Heretic (07. Jun 2009 18:42)

    CSU/FDP, weil die eben nicht so links sind, wie die anderen etablierten Parteien. Daran aendert auch ein Mazyek in der FDP nichts.

    CDU/CSU und FDP sind für den Vertrag von Lissabon und die EU-Mitgliedschaft der Türkei – und damit unwählbar.

  71. @Heretic

    Es taktisch klueger, das kleinere Uebel zu waehlen, als im Aus zu stehen.

    Eine weitsichtige taktische Klugheit kann ich offen gestanden bei Deiner Auffassung nicht erkennen. Die REPs z.B. liegen zu ca. 90% auf meiner Linie – weit, weit mehr, als jede der anderen Parteien. Weshalb sollte ich eine Partei wählen, mit welcher ich nur 10 oder 20% übereinstimme? Damit die von mir favorisierte Partei niemals eine Chance bekommen wird, da sie, wenn alle so „taktisch klug“ wählen, jedesmal bei 0,0% landet? Oder etwa, damit die Parteien, welche aus meiner Sicht eher alles verkörpern, wogegen ich kämpfe, ihren Geisterfahrerkurs gegen Deutschland unbekümmert weiter fahren, da der dumme Michel aus „taktischer Klugheit“ diese Pfeifen immer und immer wieder wählt? Ist nicht das Hauptproblem, dass zu viele „taktisch klug“ gewählt haben – und nicht, dass WIR unserer Überzeugung nach wählten? Wenn alle, die heute „taktisch klug“ gewählt haben, ihrem Gewissen und ihren Überzeugungen nach gewählt hätten, dann währe möglicherweise die 5%-Hürde gerissen worden.

    „Taktik“ ist übrigens die Kunst, mit der vorhandenen Stärke zur vorgegebener Zeit und am vorgegebenem Ort den größtmöglichen Erfolg zu erzielen – womit Du begrifflich sogar definitionsgemäß Recht hattest. „Strategie“ hingegen ist die Kunst der Bereitstellung der Mittel, also die Parameter „Zeitpunkt“, „Ort“ und „Stärke“ langfristig zu optimieren – und genau das kann eben NICHT dadurch erreicht werden, dass man der von einem selber favorisierten Partei seine Stimme vorenthält.

  72. @ Norbert Gehrig
    Das ist ja meine Rede. Wir brauchen dringend Leute. Ich habe in meiner Stadt die Republikaner mit 13% ins Stadtparlament gebracht. Wie? Flugblätter, Plakate und Pressemitteilungen. Am Vorwahlabend in den Gaststätten noch Flugblätter verteilt, mit den Gästen gesprochen. Von nichts kommt nichts! Mitmachen statt Jammern. Die Partei muss wieder ins Blickfeld der Leute rücken.

  73. Der ein oder andere hat schon die Wahlhelfer erwähnt. In meinem Fall ähnliches Spiel. Ich traue da keinem über den Weg und diesem verkorksten System traue ich mittlerweile alles zu …
    Was ist das eigentlich für eine Demokratie in der ich nur zwischen zwei Blöcken wählen kann.
    Nur gut, dass die anderen Europäer anscheinend nich ganz so leicht zu manipulieren sind. lang leben die Niederländer

  74. Europawahl
    SPD sinkt auf historisches Tief

    Das steht auf der FAZ Seite. So gesehen war die Wahl aus meiner Sicht ein (kleiner) Erfolg fuer libertaere Geister.

  75. Diesem land ist nicht mehr zu helfen. Man kann es schon fast aufgeben. Als hätten sie damals in Wien einfach die Waffen nieder gelegt und um Gnade gebettelt:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,629049,00.html
    Hamburg – Eine erste Prognose sieht in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart die Grünen mit 27,0 Prozent überraschend auf dem ersten Platz. Das zeigt eine Prognose des Meinungsforschungsinstituts dimap im Auftrag des SWR . Bei der vergangenen Gemeinderatswahl 2004 waren es 18,7 Prozent. Demnach verlor die CDU 6,4 Punkte auf 26,5 Prozent, die SPD verlor 7,3 Punkte auf 15,5 Prozent. Die freien Wähler kamen nach der Hochrechnung auf elf Prozent und verbesserten sich um 1,3 Punkte.

    ————–
    Die Grünen in Stuttgart 27%!!! Sprachlos!

  76. Ein ganz sicheres Fazit aus dieser Wahl können wir auf der Haben-Seite verbuchen:

    Steinmeier wird am 27. September nicht Kanzler.

    Nie und nimmer. Pofalla hat soeben gerechnet.

  77. Was mich auch noch wirklich wundert ist die FDP – obwohl deren Spitzenkanditatin extrem faul ist was die EU-Arbeit anbelangt, haben sie solch ein ergebnis eingefahren.
    Meine Stimme hat AUF/Libertas gehört – aber war ja klar, dass das nicht viel wird, leider.

  78. So, ich war eben bei der Auszählung in 2 Wahlkreisen dabei und habe mir die Stimmen notiert…
    Vorweg, bei meinen Wahlkreisen hat die Linke Haushoch gewonnen, dann gewinnt die SPD den 2ten Platz…kotz

    Gültige Stimmen gesamt 406

    Linke 157
    SPD 68
    CDU 51
    Grüne 28
    FDP 24
    Piraten 14
    REP 11

    Damit ist dieses Land dem Untergang geweiht 🙁

  79. Ich glaube die Gruppe der Nicht-Wähler sind unserere Leute. Was soll der Euröpaer wählen der gegen Islam, Links und EU ist. Einen GW gibt es nicht in jeden Land und es langt ja nicht Contra Links, EU oder EU zu sein da es für eine Regierungspartei auch Kandere Themen geben muss.

    Der Nicht-Wähler verschenkt seine Stimme nicht an eine 0,1% Partei. Er haben fertig mit Europa.

    Parteien wie die Grünen haben über 20 Jahre gebraucht bis sie etwas bewegt haben. Poppen für Europa? Nett…mache ich mit, nur bringt es nichts – wir liegen 15 Jahre hinterher.

    Der Zug hat schon so ein Tempo da hilft kein wählen, poppen oder Flugblätter. Wobei Flugblätter und Netzwerke sinnvoller als Wahlen sind.

    Für die friedlichen Christen: Auch im letzten Gefecht nach Johannes wird gekämpft und getötet und keine Stimmzettel ausgefüllt.

  80. #72 Republikaner
    anscheinend ist dem deutschen Durchschnittsbürger nicht so richtig klar das es an sich schon 5 nach 12 ist.

    Bei dem starken (Geburten)Anstieg bezüglich des Islam ist es in den nächsten 20 Jahren unwahrscheinlich das der Wille und auch die politische Möglichkeit vorhanden ist an der Situation was zu ändern.

  81. @ #97 taufbecken

    Bei allem Pessimismus darf man doch nicht vergessen, daß es eine Europawahl -eben eine EU-weite Wahl- ist, die man bewerten muß.

    Die WAZ nimmt mir die Worte aus dem Mund:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/nachrichten/2009/6/7/news-122015811/detail.html

    EU-weiter trend nach Rechts

    EU-weit zeichnete sich bei der Abstimmung über das neue Parlament ein Trend nach rechts ab, hin zu christdemokratischen und konservativen Parteien, aber auch zu fremdenfeindlichen Protestparteien.

  82. EU-Wahl: Erste Prognosen für Österreich, Deutschland, Irland, Belgien und Malta

    Während in einigen EU-Mitgliedstaaten die Wahl zum neuen Europaparlament läuft, wurden in anderen am frühen Sonntagabend bereits erste Prognosen zum Wahlergebnis veröffentlicht.

    Österreich: Schwere Verluste für SPÖ

    In Österreich erlitten die regierenden Sozialdemokraten schwere Verluste und verbuchten ihr schlechtestes Ergebnis auf nationaler Ebene seit 1945.

    Nach einer vom ORF-Fernsehen veröffentlichten Hochrechnung sackte die SPÖ im Vergleich zu 2004 um rund 9,6 Punkte auf 23,7 Prozent ab.

    Die Partei von Bundeskanzler Werner Faymann liegt damit deutlich hinter der Volkspartei, die trotz Verlusten mit 29,6 Prozent deutlich stärkste österreichische Fraktion wurde.

    Drittstärkste Kraft wurde die Liste des EU-Rebellen Hans-Peter Martin, der 4 Punkte auf 18 Prozent hinzu gewann.

    Die Freiheitlichen konnten ihr Ergebnis mit 13,4 Prozent mehr als verdoppeln. Die Rechtspartei BZÖ wird mit 4,7 Prozent voraussichtlich erstmals im EU-Parlament sitzen.

    Deutschland: Union trotz Verlusten stärkste Kraft

    Die Union bleibt trotz deutlicher Verluste stimmenstärkste Partei in Deutschland. Die SPD schafft den erhofften Befreiungsschlag nicht – nach den Prognosen von ARD und ZDF könnten die Sozialdemokraten am Sonntag sogar unter ihren historischen Tiefpunkt von 21,5 Prozent vor fünf Jahren rutschen.

    Sie kommt auf 21 bis 21,5 Prozent. CDU und CSU kommen auf 38 bis 38,5 Prozent – mehr als fünf Punkte weniger als 2004.

    Die CSU kommt in Bayern auf 49,5 Prozent und schafft damit klar den Sprung über die bundesweite Fünf-Prozent-Hürde. Sie erreicht ein deutlich besseres Ergebnis als bei der Landtagswahl im September, wo sie mit 43,4 Prozent ein Debakel erlebt hatte.

    Die FDP erreicht nach starken Gewinnen mit 10,5 bis 11 Prozent ihr bislang bestes Ergebnis bei einer Europawahl. Die Linke verbessert sich leicht und kommt auf 7 bis 7,5 Prozent.

    Die Grünen liegen mit 11,5 bis 12 Prozent in der Nähe ihres Rekordergebnisses von 11,9 Prozent vor fünf Jahren. Die erstmals bei einer Europawahl antretenden Freien Wähler schafften den Sprung ins Europaparlament nicht. Rechtsextreme Parteien spielten so gut wie keine Rolle.

    Bei der Wahlbeteiligung zeichnete sich ein ähnlich geringes Interesse wie 2004 ab. Damals gab es mit 43 Prozent einen Negativ- Rekord.

    Irland: Regierung in Dublin steuert auf Schlappe zu

    Die irische Regierung steuert bei den Europawahlen auf eine kräftige Schlappe zu. Die konservative Partei von Ministerpräsident Brian Cowen, Fianna Fail, kommt nach Prognosen auf rund 23 Prozent – 6,5 Prozentpunkte weniger als vor fünf Jahren, berichtete das Wahlforschungsinstitut Lansdowne am Samstag.

    Erstmals ist die Regierungspartei damit nicht die stärkste Kraft im Land. Die Oppositionspartei Fine Gael kam nach der Prognose auf rund 30 Prozent.

    Überdies hatte der Chef der europafeindlichen Partei Libertas, Declan Ganley, nach Medienberichten vom Sonntag gute Chancen auf einen Einzug ins Europaparlament. Landesweit kam seine Partei der Prognose zufolge auf vier Prozent.

    Ganley hatte eine Kampagne gegen den Vertrag von Lissabon angeführt. Diesen hatten die Iren vor einem Jahr abgelehnt und die EU damit in eine schwere Krise gestürzt. Ganley hatte angekündigt, falls er nicht ins EU-Parlament einziehe, seine Kampagne einzustellen.

    Ein zweites Referendum zum Lissabon-Vertrag soll im Herbst stattfinden. Irland stellt zwölf Abgeordnete im Europaparlament.

    Das offizielle Ergebnis der Europawahl wird am Sonntagabend veröffentlicht. Beobachter sehen in dem prognostizierten Wahlausgang vor allem einen Denkzettel für die Innenpolitik der Regierung Cowen, nicht ein Aufflackern anti-europäischer Stimmungen in Irland.

    Die Insel hat die Finanzkrise besonders stark getroffen, weshalb sich die Wähler von der Regierung abgewendet haben und auch das kommende Referendum bessere Chancen hat.

    Oppositionsführer Enda Kenny kündigte am Samstagabend an, am kommenden Dienstag ein Misstrauensvotum im Parlament voranzubringen. Auch bei den gleichzeitig mit der EU-Wahl abgehaltenen Kommunalwahlen war die Regierungspartei abgestürzt.

    Für die Prognose hatte Lansdowne im Auftrag des Senders RTE und der Zeitung „Sunday Independent“ am Freitag mehr als 3300 Wähler nach ihrer Stimmabgabe befragt.

    Belgien: Einbußen für flämische Rechtsextreme

    Der rechtsextreme „Vlaams Belang“ hat bei den Regionalwahlen in Belgien starke Einbußen erlitten. Das berichtete der Radiosender VRT©am Sonntag mit Hinweis auf erste Ergebnisse aus Flandern. Unter dem Namen „Vlaams Blok“ hatte die Partei vor fünf Jahren in Flandern noch als zweitstärkste Partei abgeschnitten. Die flämischen Christdemokraten, stärkste Kraft im Norden Belgiens, und die rechtsgerichtete Nieuw-Vlaamse Alliantie (N-VA) legten laut Sender VRT©zu. Die rechts-populistische „Lijst Dedecker“ habe ebenfalls ein gutes Ergebnis erzielt.

    7,7 Millionen Wähler stimmten in Belgien über die Abgeordneten der Parlamente Flanderns, der Wallonie und von Brüssel-Hauptstadt ab. Die Bürger wählten gleichzeitig die Abgeordneten für das Europaparlament.

    Malta: Opposition erklärt sich zum Wahlsieger

    Maltas Opposition hat sich zum Sieger der Europawahl auf der Mittelmeer-Insel erklärt. „Wir haben die absolute Mehrheit gewonnen“, sagte der Chef der sozialistischen Arbeiterpartei, Joseph Muscat, am Sonntag mehrere Stunden vor der offiziellen Verkündigung des Wahlergebnisses.

    Die Opposition profitierte offensichtlich von Kritik an der Regierung wegen deren angeblich zu lascher Haltung gegenüber der zunehmenden Zahl von Bootsflüchtlingen aus Afrika.

    Der Generalsekretär der regierenden Nationalistischen Partei, Paul Borg Olivier, sagte, die Arbeiterpartei habe womöglich 57 Prozent erzielt, während seine Partei wohl auf 40 Prozent gekommen sei.

    Die Zahlen basierten auf Schätzungen der Parteien, während mit der Stimmenauszählung erst begonnen wurde. Die traditionell hohe Wahlbeteiligung wurde mit 79 Prozent beziffert, 2004 waren es 82 Prozent.

    Die Mittelmeer-Insel Malta entsendet fünf Abgeordnete ins Europaparlament, die wenigsten von allen 27 EU-Mitgliedsländern. Offizielle Ergebnisse wurden am späten Sonntagabend erwartet.

    dpa/apa

  83. #10 Totentanz

    Es waren keine Franzosen sondern Armenier, mit Sektgläsern in der Hand. Politische Flüchtlinge aus der Heimat.

  84. Was ist das eigentlich für eine Demokratie in der ich nur zwischen zwei Blöcken wählen kann.

    Du kannst nicht zwischen ZWEI Blöcken wählen. Es ist EIN Block.

  85. Auf die Frage „Welche Parteien werden in der Europawahl vorne liegen?” mit den „Republikanern“ zu antworten, zeigt, daß wohl mindestens 72 Leute Scheiße im Hirn haben.

  86. Na, was solls. Früh oder später kommt die Wahrheit sowieso ans Licht.

    Den Deutschen geht es noch zu gut.

  87. Das ist ja meine Rede. Wir brauchen dringend Leute. Ich habe in meiner Stadt die Republikaner mit 13% ins Stadtparlament gebracht. Wie? Flugblätter, Plakate und Pressemitteilungen. Am Vorwahlabend in den Gaststätten noch Flugblätter verteilt, mit den Gästen gesprochen. Von nichts kommt nichts! Mitmachen statt Jammern. Die Partei muss wieder ins Blickfeld der Leute rücken.

    Glückwunsch zu deiner Arbeit. Aller Anfang ist hart und die, die die ersten Schritte tun, ob Unternehmer oder Politiker, können den Anstoß zu weit größeren Erfolgen geben.

  88. Dieses Rumgejammere schon wieder.

    Konservative jammern nicht!

    Merkt euch das mal, ihr Waschlappen.

  89. #1 Plondfair (07. Jun 2009 18:47)

    CDU/CSU und FDP sind für den Vertrag von Lissabon und die EU-Mitgliedschaft der Türkei – und damit unwählbar.

    Die CSU FDP sind fuer eine privilegierte Partnerschaft, keine Mitgliedschaft der Tuerkei in der EU.

    Und es gibt eben auch noch andere Themen als Islam und EU.

    #2 Pantau

    Lesen Sie sich doch mal das Parteiprogramm der Reps durch. Die sind genauso oder noch sozialistischer wie die anderen Parteien. Naja, egal:

    Bei einzelnen Wahlen koennen logischerweise nur Taktiken, keine Strategien angewendet werden. Es sei denn, man ist nicht nur Waehler.

    Man kann als Waehler hoechstens folgende Strategie entwickeln:

    Immer die am weitesten rechts stehende Partei der Etablierten waehlen. Und das ist tatsaechlich das Beste, was man machen kann. Denn wenn ich eine Partei waehle, die von vorneherein keine Chance hat, dann ist das doch ziemlich unsinnig.

    Im Uebrigen hat aber afaik die AUF im Verbund mit Libertas eine laengerfristige Chance, mal irgendwann ueber 5% zu huepfen.

  90. Viele haben hier haben ihr möglichstes getan – immerhin. Die Zersplitterung der „Volksparteien“ hält wie erwartet an. Nur davon profitieren Parteien wie fdp, grüne und linke. Allerdings legen auch die „Sonstigen“ um knapp 1% zu, obwohl statt 26 nun 32 Parteien angetreten sind. Wer sich für die einzelnen Ergebnisse in den Bundesländern bzw Europa interessiert (soweit vorhanden) interessiert:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,628668,00.html#Europa-200

    Immerhin europaweit sieht es besser aus!

  91. Das ist kein Wunder.
    Rechnet man Rep, AUF, PBC und andere zusammen, kommt man wohl schon über 5 %.
    Ich glaube nicht, dass PArteien wie die Rep oder die Pro Bewegung wirkliche alternativen sind.
    Die PRO Bewegung hat zwar das Potential, die 5% Hürde zu knacken.
    Allerdings wird sie wohl niemals mehr als 5-8% der Stimmen bekommen.
    Sie ist zu unprofessionell, zu populistisch.

    Für einen Erfolg ala Geert Wilders braucht es einen klugen, kühlen Kopf, der bekannt ist durch spektakuläre Aktionen.

    Außerdem braucht es wohl zuerst einmal schlimmer Verhältnisse.

  92. Europas Wähler tendieren kräftig nach rechts

    7. Juni 2009, 17:48 Uhr

    Millionen Europäer haben ihr neues Parlament gewählt. Schon vor Schließung der Wahllokale zeichnete sich ein Trend nach rechts ab, hin zu christdemokratischen und konservativen Parteien, aber auch zu fremdenfeindlichen Protestparteien. In Österreich erlitten die Sozialdemokraten eine eklatante Niederlage.

    http://www.welt.de/politik/article3879847/Europas-Waehler-tendieren-kraeftig-nach-rechts.html

  93. Interessant war aber die Umfrage im ZDF nach Unterteilung in „Über 65 Jahre“ und „Unter 65 Jahre“. Leider war die Grafik nur kurz eingeblendet uns die Sonstigen fehlten. Aber nach einer kurzen Überschlagsrechnung müssen die Sonstigen bei den unter 65-jährigen einen sehr viel höheren Stimmanteil haben. Das liegt vermutlich auch daran, dass die sich häufiger über Internet informieren als die über 65-jährigen.

  94. #2 onrop (07. Jun 2009 18:02)

    Gerade hat man’s auf ZDF gehört. Die “anderen” Parteien haben 11 %, keine davon hat aber mehr als 3 %. So viel zu den Optimisten.
    Bei der Bundestagswahl wird es genau so aussehen.

    Kein Scherz, wir brauchen Wahlbeobachter in der BRD.

  95. 31 parteien !!! lächerlich!!
    da hat jeder seine eigene partei und es wird groß gestreut ,so das die großen parteien mit ihren „stammwählern „immer gewinnen .
    wären sich alle einig und hätten alternativ die REPs gewählt wären wir viel viel weiter ,
    so läppert sich jeder 1-2 prozent zusammen und ereicht wird nichts !
    hut ab vor den hölländern, die halten zusammen !!!!!
    naja den doofen deutschen geht es noch zu gut, aber abwarten die „kulturbereicherer “ sind auf dem vormarsch !!

  96. #122 Heretic (07. Jun 2009 18:57)

    Die CSU FDP sind fuer eine privilegierte Partnerschaft, keine Mitgliedschaft der Tuerkei in der EU.

    Und es gibt eben auch noch andere Themen als Islam und EU.

    1. Das sind nur Lippenbekenntnisse von CDU/CSU und FDP. Spätestens nach der Bundestagswahl sind die auch für den Beitritt der Türkei (koste es für die Deutschen Steuerzahler was es wolle).

    2. Welche Themen sind denn deiner Ansicht nach wichtiger als EU und Islamisierung?

  97. @ 102 Pantau (07. Jun 2009 18:48)

    Sehr guter Kommentar.

    Es bringt wirklich nichts die CDU als das kleinere Übel zu wählen.

    Die sind mittlerweile genauso schlimm wie die anderen. Patriotische CDU Politiker wurden ja systematisch wegemobbt.

    Wer die CDU wählt, macht sich an der Islamisierung Deutschlands mitschuldig.

  98. Es waren keine Franzosen sondern Armenier, mit Sektgläsern in der Hand. Politische Flüchtlinge aus der Heimat.

    Das macht die Aussagen noch WEIT gewichtiger!

  99. Ich habe REP meine Stimme gegeben. Ist zwar nicht der erhoffte Durchbruch geworden, aber ein kleines Signal an die etablierten Parteien.

    Mich freuts, daß Herr Steinmeier für seine Arroganz ein historisch beschämendes Ergebnis eingeahren hat. Ein Schmied hat im kleinen Finger beim Hammerschlag mehr Taktgefühl als dieser Herr Steinmeier als Außenminister. Als Diplomat ist dieser Herr ein Totalausfall.
    Und Frau Merkel hat auch ihr Fett abbekommen. -5,5%. Das lässt sich nicht allein mit der damaligen Ausnahmesituation erklären.

  100. Meine Hoffnung bleiben Länder wie die Niederlande und auch Österreich, wo die Wähler sich trauen, auch mal was anderes als die Etablierten zu wählen. Da müssen die Deutschen noch viel lernen!

  101. Nach der EU-Wahl kann man festhalten, es steht noch schlimmer um Deutschland als vor der Wahl befürchtet. Selbst nach 5 Jahren offensiver Islamisierung Deutschands durch die Alt-Parteien (Stichwort Islamkonferenz etc) und Fortschritten beim Türkei-EU-Beitritt und Zwangs-EU-Lissabon-Vertrag, und selbst die Zumutungen durch die EU wie Glühbirnenverbot und HatzIV-Freibier für alle EU-Europäer in Deutschland, gehen den Deutschen anscheinend am A… vorbei und es juckt sie nicht. Sie haben exakt das Wahlergebnis von 2004 bestätigt. Bei der BTW-Wahl kommt es noch schlimmer, ich sage schon jetzt nur 4% Sonstige voraus.

  102. Immerhin haben die Protestparteien, den Block
    über 10 % Stimmen abgenommen, sie könnten bei den Bundestagswahlen, für SPD-CDU-CSU zu einen Grabstein werden

  103. #133 Plondfair
    davon abgesehen das Möllemann bei seinen Hass Tiraden gegen Israel eine solide Basis in der FDP hatte.
    Die selben leute sitzen da immer noch.
    Weiterhin ist es auch nicht nur ein DITIB-Mann der in der FDP sitzt, sondern es sind ungemein mehr.

    Die FDP befürwortet einen Moscheebau nach dem anderen in Deutschland – und das aus meiner Sicht aus Pseudo-Liberalen Gründen.

  104. Gültige Stimmen gesamt 406

    Linke 157
    SPD 68
    CDU 51
    Grüne 28
    FDP 24
    Piraten 14
    REP 11

    Hmmm… das macht einen Stimmanteil von 2,7% für die Reps in einem offensichtlich sehr linkslastigen Wahlkreis. Und trotzdem kommen die Reps bundesweit laut Hochrechnung nicht einnmal auf 2%?

  105. Ich persönlich habe den Verdacht auf massiven Wahlbetrug, jedoch reines Bauchgefühl.

    Bei den Anstrengungen, die die Etablierten unternehmen, um den Islam hoffähig zu machen, wäre das die zwingende Schlußfolgerung.

    Im Manipulieren sind sie doch Großmeister.

    Bei der nächsten Wahl werde ich mich als Wahlhelfer/Beobachter melden.

  106. Ich meinte Algerier, nicht Armenier.

    grrr.. Ich sag doch Franzosen 🙂 Auf jeden Fall JUNGE MENSCHEN, die genau wissen, was HUMANISTISCHE WERTE im Gegensatz zur Scharia bedeuten.

  107. @ #140 Schwabe (07. Jun 2009 19:08)

    Jaja… ich rede mir auch Mut zu indem ich glaube, daß da manipuliert wurde….

    Aber tief im Inneren bin ich doch überzeugt davon, daß unser feistes und feiges Volk wirklich so verkommen ist wie es das Wahlergebnis zeigt.

  108. Man muß das gesamteuropäische Ergebnis abwarten. Da hat schon ein Rechtsruck stattgefunden.

  109. den Deutschen geht es noch viel zu gut!
    Da weder AUF noch die REP`s noch nicht einmal annähernd 4% bekommen haben werden sie alle – noch nicht einmal die freien Wähler (!) – bei der BTW auch keine Chance haben.
    Also- PI-Leser:
    cool bleiben, weiterkämpfen, besonnen bleiben und bei der BTW CDU wählen!
    Trotz allem besser eine CDU/CSU/FDP-Regierung als eine mit SPD/GRÜNE/LINKEN.
    Bleibt uns nicht viel anderes übrig.
    Erfreulich, daß wenigstens einige unserer Nachbarländer einschließlich Östereich aufgewacht sind!

  110. #14 Zentrumspartei (07. Jun 2009 18:10)

    Und? Wo sind die großen REPs jetzt?? Dacht ich’s mir.

    Da sind unter anderen auch Sie mit Ihrer Zentrumspartei dran Schuld, auch wenn diese Partei nicht bei der EU Wahl angetreten ist. Aber, diese weitere kritische und bürgerliche Partei wird dafür sorgen, dass die Stimmanteile bei allen anderen Wahlen die kommen werden wie auch bei der EU Wahl unter ferner liefen sein wird.

    Was gibt es nicht für viele rechtskonservative Parteien. Die meisten haben damit zu kämpfen stetig diffamiert zu werden, sich als rechtsradikal beschimpfen zu lassen, nicht in den Medien genannt zu werden. Warum auch. Bei 1-2% ist das auch nicht erwähnenswert.

    pro, Zentrumspartei, viele Freie Wählervereinigungen landauf, landab, BIW, REP, AUF und noch viele viele mehr. Jeder meint er könne es besser und anders. Es ist wie der Wunsch einer Selbstständigkeit, sich mit dem zigsten Laden auf eigene Füße zu stellen und spätestens nach einen Jahr einsehen zu müssen, dass man phänomenal gescheitert ist.

    So wird das niemals etwas werden.

    Solange sich nicht die rechtstreuen, bürgerlichen und demokratischen rechten zusammenschließen und in „allen“ Wahlen an und um die 5% erreichen, somit etablieren und auch wahrgenommen werden, wird das niemals etwas. Sie reiben sich gegenseitig auf und verschwinden alsbald ins Nirvana der Bedeutungslosigkeit.

  111. Komme gerade vom Auszählen als Wahlhelfer im Wahlbezirk 34 in Bonn, Ergebnis 80% der Stimmen gingen an die Grünen, danach kamen Linke und SPD.

  112. Theorie 1:
    Es waren einfach zu wenig die Protest gewählt haben bzw. diese Wähler sind gar nicht erst hingegangen obwohl sie es angekündigt haben

    Theorie 2:
    Bestimmte Stimmen wurden halt nicht gezählt oder ungültig gemacht (ein zweites Kreuz oder irgendwas draufgeschrieben)

    Nach allem was in der BRD sonst so läuft, kann man Theorie 2 nicht ausschliessen.

  113. Ich bin CDU Stammwähler und habe heute meine Stimme abgegeben. So einfach wie früher ist mir das in der Tat nicht mehr gefallen, habe dies auch via Email an die CDU kommuniziert. Werde die CDU und ihre „Politik“ weiter beobachten. Wird diese linke „Gutmenschen-Tour“ noch weiter verstärkt, wird die CDU mich als Wähler verlieren.

  114. oma wird sich angie zur brust nehmen und die wird vor lauter unterwürfiger anhimmlung umfallen. ich glaube der cdu kein wort. angie möchte ebenfalls in den annalen der geschichte ihren platz niedergeschrieben wissen. politik ist egoismus und selbstdarstellung zu lasten der bürger.

  115. #1 Norbert Gehrig (07. Jun 2009 18:24)
    Nun ich sehe meine Stimme nicht als verschenkt an…
    Und solange es keine “Partei für die Freiheit” gibt, bekommen die Reps meine Stimme. Auch wenn ich keiner bin.

    Sehe und mache ich genauso!

  116. #33 Plondfair

    Das wichtigste Thema ueberhaupt ist, die Steuern und damit auch die Arbeitskosten zu senken. Aber das sehen anscheinend nur 10% der Deutschen ebenso. Daher wird es auch weiter bergab gehen.

    Ein durchschnittlicher AN in D erhaelt vom Arbeitgeber(!)-Brutto unter 50% ausgezahlt.

    Jede Partei, die die Staatskrake zurueckstutzten moechte, ist waehlbar. Jede Partei, die die Staatskrake weiter maesten will, ist unwaehlbar. Ganz einfach.

  117. Der deutsche Schmierenhund hat gesprochen. So sei es denn…. möge dieses Volk verschwinden

    CDU, CSU, FDP, SPD, Grüne, Linke, AUF und vermutlich die meisten anderen Kleinstparteien vertreten Deine Ansicht auch. Sie hängen an den Strippen des Abschaums der Menschheit – der das wünscht.

    Ich wünsche Euch alles Gute.

    Ich ertrage es auch hier nicht mehr. Dieses Mal endgültig. Lebt wohl.

  118. Dieses Rumgejammere schon wieder.

    Konservative jammern nicht!

    Merkt euch das mal, ihr Waschlappen.

    Bravo! So ist es. Jammern, das können die Musels, Frau Roth und Herr Wowereit! Mehr Respekt, mehr Toleranz, mehr Geld!

    Es ist schwierig für uns UNZUFRIEDENE und LEIDTRAGENDE der etablierten Politik, einen neuen, in Deutschland „VERBOTENEN“ Weg zu beschreiten und DEUTSCHE und HUMANISTISCHE Interessen ÜBER Europa und Multi-Kulti zu stellen.

    —————

    Interessant wird auch der Libanon.

  119. Holger Danske Frankfurt

    Ich denke gar nicht daran, diese Tagediebe zu wählen. Andere Länder werden langsam wach, auch hier wird es bei der nächsten EuropaWahl anders aussehen. Ich ziehe meinen Protest durch, ob Kommnual oder Bund, die die Steuerdiebeparteien bekommen meine Stimme nicht

  120. Ja, das Ganze scheint irgendwie ein Selbstläufer zu sein. Um so mehr eingebürgertes neues „Lumpenproletariat“ da ist, desto mehr stimmen erhalten Grüne und Linke. Besonders die Linke war auch Wahlkampftechnisch praktisch permanent präsent. Man sieht: Die Flugblatt- und Plakatnummer zahlt sich aus. Übrigens konnte ich für die Republikaner sogar stimmen aus dem hiesigen islamischen Kulturverein gewinnen. Als Stadtverordneter wurde ich dort automatisch eingeladen. Man kann mit einigen dieser Menschen eigentlich ganz gut sprechen. Es gibt dort (wenige) Leute die sind nach Deutschland gekommen eben weil es ein geiles Land ist in dem man fast alle Freiheiten hat, die auch diese Leute als erhaltenswert erachten und überhaupt kein Lust auf religiöse Bevormundung haben. Das sind natürlich nur Ausnahmen, ich möchte sie aber dennoch hier erwähnt wissen!

  121. Sog. Christdemokraten und (pseudo)Liberale in Brüssel.
    Na dann Prost Mahlzeit

    Im Ergebnis wird eine Koch-Mehrin wieder Schmähbriefe über EU-Skeptiker verfassen und heimlich mit der CDU „mauscheln“ um die Türkei durch ein Hintertürchen in die EU zu lotsen.

  122. @ #138 BePe (07. Jun 2009 19:05)

    Auch das ist eine zutreffende Analyse.

    Man kann aus den Ergebnis nur sarkastisch folgern, dass der Deutsche den Islam hier anscheinend haben will.

    Die Wahl ist ein Votum für die Islamisierung.

    Tja, als Demokrat müsste man eigentlich diese Willensäußerung anerkennen und achten.

    Als Gegenargument würde ich nur die Erklärung zulassen, dass das Volk von Medien, Schule und Politik derart manipuliert wurde, dass es nicht mehr in der Lage ist die eigenen vitalen Interessen zu erkennen.

    Auf diese Argumentation haben aber auch die 68er rekurriert.

    Es liegt also ein durchaus interessantes demokratietheoretsiches Problem vor: Wenn das Volk mehrheitlich die Abschaffung der Demokratie zugunsten eines islamischen Sharia Regimes wünscht, darf man diesen Willen dann ignorieren?

    (Ich bin mir durchaus darüber bewusst, dass das Problem etwas konstruiert ist, da vielen der Wähler gar nicht bewusst ist, dass sie mit Ihrer Stimme für CDUSPDFDPGRÜNELINKE für die Islamisierung votieren.)

  123. #154 bonnboy (07. Jun 2009 19:13)
    So sieht die Realität aus….sogut wie jeder hat Links gewählt…

    #143 Anon (07. Jun 2009 19:07)
    Ja sind 2 Berliner Wahlkreise gewesen..

  124. #10 Heretic (07. Jun 2009 19:15) #33 Plondfair

    Das wichtigste Thema ueberhaupt ist, die Steuern und damit auch die Arbeitskosten zu senken. Aber das sehen anscheinend nur 10% der Deutschen ebenso. Daher wird es auch weiter bergab gehen.

    Meine Zustimmung. Aber wer ist schon Unternehmer? Wer ist Besserverdienender?

    So viele sind beamtet, pensioniert, in subventionierten Arbeitsverhältnissen seit GENERATIONEN. Die wissen gar nicht mehr, WER das alles bezahlt. Und sie WOLLEN es auch gar nicht wissen.

  125. @ 166 Altsachse (07. Jun 2009 19:18)

    Weiß jemand wie die Freien Wähler abgeschnitten haben?

    Laut BR:

    In Bayern: 6,5 %

    Bundesweit: 1,9 %

    Demnach haben die FW ebenfalls reichlich verloren…

  126. Noch ein Tip: Ein Paypal-Konto wäre gut. So würde vielen das Spenden an PI leichter fallen. Mir auf jeden Fall.

  127. Ich hab die FDP gewählt und das hat einen bestimmten Grund.
    Die „Türkei-in-die-EU-Frage“ ist für mich zweitrangig, da das bis auf weiteres ohnehin nicht möglich ist. Die EU ist schlichtweg nicht in der Lage die Türkei aufzunehmen – und das gilt mindestens für die nächsten 20 Jahre.
    Die FDP hält der Türkei eine Tür offen und das kann sie auch, das bedeutet nicht, dass die Türkei auch durch diese offene Tür spazieren kann.
    Die Parteien (sprich SPD, Grüne, Linke), die für den EU-Beitritt sind, sind schlicht weg realitätsfern – egal was diese Pateien versprechen, sie können es einfach nicht halten. So viel zum Thema Türkei!

    Ein anderes wichtiges Thema ist die Wirtschaftspolitik und da ist im Moment für Wirtschaftsliberale nur die FDP wählbar. Eine CDU, die Steuergelder in der Weise verschwendet (Opel, Arcandor) oder Unternehmen verstaatlicht (HRE) ist nicht wählbar.
    Wirtschaftspolitisch sind auch die rechten Parteien nicht weit weg von SPD & Co.

    Und im Moment zählt einfach die Wirtschaft!

  128. #160 Heretic (07. Jun 2009 19:15)

    Das wichtigste Thema ueberhaupt ist, die Steuern und damit auch die Arbeitskosten zu senken. Aber das sehen anscheinend nur 10% der Deutschen ebenso. Daher wird es auch weiter bergab gehen.

    Und wie soll das funktionieren, wenn (1) die EU das Recht bekommt, eigene Steuern zu erheben und (2) die Türkei in die EU kommt, die mehr Transferleistungen erhalten würde als alle anderen EU-Mitglieder zusammen und noch dazu 10-15 Mio. Subproletarier auf den Weg in den gelobten Westen schicken würde?

  129. Wilders-Sieg – Europa droht weiterer Rechtsruck
    (51) Von S. Bolzen und C. B. Schiltz 5. Juni 2009, 18:39 Uhr
    Das Ergebnis ist ernüchternd: Ausgerechnet im liberalen Holland landet der islamkritische Populist Geert Wilders bei der Abstimmung zum Europa-Parlament auf Platz zwei. Jetzt geht im Rest der Union die Angst um. Ist dort ein Stimmenzuwachs auch für andere extreme Parteien möglich?

    http://www.welt.de/politik/article3870191/Wilders-Sieg-Europa-droht-weiterer-Rechtsruck.html

  130. #172 Politikverdrossene (07. Jun 2009 19:21)

    Demnach haben die FW ebenfalls reichlich verloren…

    Und das obwohl sie Latex-Gabi als Spitzenkandidatin aufgestellt haben.

  131. Tja, das dämliche deutsche Dummvolk hat gewählt und kommt dabei raus? Nichts Neues, nichts besseres, alles beim Alten. Jetzt haben die Landesverräter weitere 4 Jahre Zeit, Europa in rasantem Tempo zu zerstören! Ich denke, in 4 Jahren werden sie es geschafft haben, wenn das so schnell weitergeht wie bis jetzt…

    Ich mag jedem dummen deutschen Michel (ausser den PI’s) gönnen, wenn dieser die Bereicherung am eigenen Leibe erfährt, er will es schliesslich so!!!

    Es kommt mir echt so vor wie auf dem Bauernhof, wo die Kühe ihre Metzger selber wählen!

    Adieu Europa, hallo Eurabia!!!

  132. #157 daytona
    herzlichen Glückstrumpf zur Wahl der CDU.

    Dann beobachten Sie mal fleißig weiter wie viele Islamkonferenzen von einem Schäuble initiiert werden.

  133. rekord, noch ein rekord? ist das so wichtig?
    das ist ein elend hier. ist das eine spielwiese für selbstdarsteller?

    das ist eine spielwiese für maulhelden!!

    mir reicht`s, ich muß meinen blutdruck prüfen.

  134. #2 William Dexter

    (pro, Zentrumspartei, viele Freie Wählervereinigungen landauf, landab, BIW, REP, AUF und noch viele viele mehr. Jeder meint er könne es besser und anders. Es ist wie der Wunsch einer Selbstständigkeit, sich mit dem zigsten Laden auf eigene Füße zu stellen und spätestens nach einen Jahr einsehen zu müssen, dass man phänomenal gescheitert ist. )

    Zustimmung!

    Die AUF Partei hat die Parteien PBC, Zentrum und ÖDP vereinigen wollen. Zur AUF Parteigründung ist es gekommen, dennoch haben viele in diesen 3 Parteien nicht gemeinsame Sache machen wollen. Die Begründungen waren für mich unzureichend.

    Ich hoffe, dass die AUF Partei mit 1-2% ein Achtungserfolg erzielt hat. Prominente, wie Eva Herman hat die AUF Partei schon angezogen. Und eines ist ganz klar, in der AUF Partei sind diejenigen, die gemeinsame Sache machen wollen, die anderen nicht, und die können mir auch gestohlen bleiben.

    Als nächsten Schritt wäre ich für eine Vereinigung von AUF und REP. Das wäre ein stares Team, dass sich sehr gut ergänzen könnte !

    http://www.auf-zur-wahl.blogspot.com/

  135. 11 Mitro (07. Jun 2009 19:16)

    Der deutsche Schmierenhund hat gesprochen.
    So sei es denn…. möge dieses Volk verschwinden

    Besonders Steinbrück mit seiner Kavallerie.
    Deutschland hat doch die Steueroasen selbst gefördert.
    Wer eine der höchsten Steuersätze in der EU hat, braucht sich nicht
    wundern, wenn Kapital abfliesst, anstatt zufliest.
    Vor kurzem habe ich mich mit einen Südtiroler Unternehmer unterhalten, der hatte die
    Wahl 20 Mill.Euro zu Invetieren in einen Betrieb in Thüringen oder in Slowenien.
    Er entschied sich wegen der „Rendite “ für Slovenien

  136. Richti #29 gefos, das nehmen viele hier gar nicht zur Kenntnis. Die EU-skeptischen Kräfte haben europaweit deutlich zugelegt, auch ohne Mithilfe des deutschen Michels. Das ist entscheidend.

  137. #6predador66
    Ach, ich weiß nicht. In meinem Wahlbezirk jedenfalls nicht. Da gab es für die Republikaner nur ganze 2 Stimmen (1 davon von mir), die DVU erzielte halb soviele. Nur zum Vergleich: Die Piratenpartei (dachte bisher, das sei ein Witzname) hatte 5 Stimmen.
    Ich war bei der Auszählung dabei und hatte von einem sehr gutbürgerlichen Viertel in einer sehr ruhigen, konservativen Stadt nicht viel anderes erwartet, als daß die CDU mit einem Fünftel der Stimmen mit konfortablem Abstand vor der SPD als zweitstärkster Partei liegt. Wahlbeteiligung für den betreffenden Wahlraum: über 50%.
    Ich wurde als beobachtender Bürger übrigens freundlich behandelt und durfte beim Nachzählen helfen.
    Für die kommende Wahl werde ich mich mal als Wahlhelfer melden. Einiger Einblick kann nicht schaden.
    Wenn sich die jetzige Tendenz verfestigt, finde ich das wirklich enttäuschend.

  138. @Mitro

    Verdammt bitter, vor allem weil sie nicht in unserem Sinne gegen diese EU sind, einzig der Aufrüstungszwang und ein paar weitere Details stören diese Sozialisten, aber wahr!

  139. Man wird verarscht wo es nur geht. Die Welt mach sich mal wieder lächerlich, wenn sie sagt, dass „nationalen“ Regierungen ein Denkzettel verpasst wurde. Die sind doch nur noch bescheuert, als Beispiele führen sie England (Brown), die Niederlande, die Verluste der SPÖ usw. an. Kann mir das bitte jemand erklären? Für mich haben die sozialen Spinner hier klar verloren und der herrliche Erfolg von Wilders kann ja wohl nicht als Verlust für nationale Regierungen verstanden werden. Die Welt hat einen an der Klatsche!

    „Europawahl als Denkzettel für nationale Regierungen

    http://newsticker.welt.de/index.php?channel=pol&module=dpa&id=21463688

    Großansicht Hamburg (dpa) – Die Wahl zum Europaparlament haben EU-Bürger in vielen Ländern genutzt, um ihren nationalen Regierungen einen Denkzettel zu verpassen.

    In den Niederlanden, in Österreich, Griechenland, Bulgarien und Malta mussten die Regierungsparteien Prognosen und ersten Auszählungen zufolge Schlappen hinnehmen. Auch in Irland und Großbritannien steuerten die Regierungsparteien auf Wahlniederlagen zu. Für den angeschlagenen britischen Premierminister Gordon Brown und seine Labour-Partei wurde sogar ein Debakel erwartet.“

  140. #148 Heretic

    Schon das pro-islamische Eintreten der Koch-Mehrin-FDP in Köln vergessen? Wer FDP wählt bekommt den Türkei-EU-Beitrit samt Islamisierung Deutschlands frei Haus geliefert. 🙁

  141. Es kann doch wohl niemand ernsthaft damit gerechnet haben, dass die von den MSM als „rechtsradikal“ bezeichneten Parteien, hier die Republikaner, Wahlsieger werden würden.

    Es ging einzig darum aus Protest nicht die Etablierten zu wählen. Und das haben viele Leute getan und damit den Etablierten Stimmen abgenommen.

    Auch hier wurde herumgeeiert, ob die Reps vielleicht im „rechten“ Nasenloch bohren, oder mit irgendwem von der NPD zusammen auf einem Foto sein könnten, oder vielleicht mit einem von Pro „schwarzbraun ist die Haselnuss“ gesungen hat.

    So wird das nichts.

    Natürlich wäre es wünschenswert, man würde erstens mindestens drei Milliardäre finden, die eine „NEUE PARTEI“ finanzieren könnten und wollten, dann 1000 einwandfrei beleumundete Akademiker, klug, gutaussehend, charismatisch, 190 cm gross und schön schlank, dynamisch, finden, die die neue Partei führten, mindestens 200 erstklassige PR-Manager und 100000 Mitglieder in perfekter Erscheinung als Startmitglieder, dazu mindestens 20 beliebte Prominente, die als Aushängeschild dienen…………………………………………………………………………..
    aber, ziemlich schwierig wird das werden, oder?

    Also, was ist zu tun?

    Hier sind doch die Klugscheisser, die Alleswisser, Alleskönner versammelt :mrgreen:

  142. Also ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen, wie man sich bei der gegenwärtigen europäischen Lage über Steuergesetze beschweren kann. Da möchte man die Kommentarschreiber durch den Monitor hindurch an den Schulten fassen und mal so richtig durchschütteln! AUFWACHEN LEUTE!!

    Es geht nicht um Steuern und ähnlichen Kleinbürgerkram, sondern um die Freiheit und für manche sogar um Leben und Tod, wenn man die Verbrechensraten bestimmter Bevölkerungsschichten bedenkt!

    Es gäbe im Übrigen ganz sicher nicht wenige, die das Geld, welches sie an Privatschulen überweisen, liebend gerne im Rahmen von Steuern an den Staat weiterleiten würden, wenn dieser Ihren Kindern ein Gewaltfreies Umfeld gewährleisten würde!

  143. wie auch immer es für Deutschland ausgeht ist eine Sache. Aber Tatsache ist, dass in vielen Ländern, vor allem Holland, Österreich, Schweden, GB, Ungarn, Irland, Slowakei und vielleicht auch in Polen es viele konservative Kräfte gewählt worden sind, und was noch wichtiger ist, viele EU-skeptische Kräfte.

    Also zunächst einmal ist es wichtig, dass der Lissabon Vertrag mit dem neuen Parlament nicht durchzusetzen ist.

    Das ist schon mal eine große Erleichterung.

    Was den 11% für „Sonstige“ betrifft: nun, wenn die REPs, DVU, FW und andere so schlechte Ergebnisse haben. Wie stellt sich diese 11% zusammen?

    Da muss doch was verbrogen sein. 11% sind doch viel. Ich glaube, heute abend erleben wir noch ein paar Überraschungen. Ich kann es nicht glauben, dass hier einige die MSM als Quellen rezitieren.

    Für mich ist jetzt wichtig: die Sozis haben in jedem Land (auch in D) richtig auf die Fresse bekommen.

    Hat jemandem aufgefallen, dass Münte in seiner Rede am Abend über „unser Volk“ gesprochen hat?

    Wann hat Münte das letzte Mal die Deutschen als „unser Volk“ bezeichnet?

    Wenn die schlechten Ergebnisse der Sozis dazu führen, dass sie ihren bisherigen Anti-Europäischen Kurs umdenken und anfangen die Interessen Europas zu dienen, dann ist auch etwas erreicht.

  144. vdh1975
    Gräm Dich nicht, alles nur eine Frage der Zeit. Bestes Beispiel, die Holländer, es gibt kein liberaleres Volk in Europa, und jetzt, die haben die Schnauze voll von Musels, Korruption, Postenbeschaffung, und vorbeiregieren am Volk. Das Land ist kleiner deswegen geht es schneller, die Engländer haben auch die Schnauze voll, unsere Qualitätsmedien klären die Leute nicht auf, deswegen dauert es länger, habe Vertrauen in Unfähigkeit der politischen Tagediebe, es geht voran …. Klärt auf, sprecht mit den Leuten…

  145. :edit
    Aber immer Positiv sehen.

    Ich z.B habe mir nichts vorzuwerfen, ich habe mein Kreuz bei den Republikaner gemacht. 😉
    ich habe richtig gewählt wenn der Rest der Nation so beknackt ist und nicht bemerkt wie sie verarscht werden , na dann , bin ich nicht der dumme.

    So sollten die die vernünftig gewählt haben auch denken… ihr seid nicht die schuldigen ihr habt versucht das übel zu verhindern 😉

  146. #47 Heretic: (07. Jun 2009 18:22)

    „Es ist taktisch klueger, das kleinere Uebel zu waehlen, als im Aus zu stehen.

    Wenn immer alle so denken, wird sich nie was ändern!

  147. #189 karlmartell

    Hat in Deutschland keinen Sinn mehr, denn es gibt keine freie Presse in Deutschland (den gelenkten Staatsrundfunk und das private Proll-Fernsehen kannste gleich ganz abhaken). Die ist in den entscheidenen Fragen total gleichgeschaltet. Die anderen Völker reißen die Kohlen aus dem Feuer, der treudoofe Michel marschiert brav weiter in den Untergang. Auf den Michel können sich die Alt-Parteien blind verlassen. 🙁

  148. #40 Sveriges_fana
    #192 Pinky

    „unser Volk“

    Echt, ich lach mich weg, ausgerechnet ein Sozi sagt sowas, der muß echt verzweifelt sein. 😉 Hoffentlich bekommt der EU-Schulz das nicht mit, dann kann sich Münte warm anziehen. 🙂

  149. 1055 sind hier gerade oneline.
    Gevotet haben hier gerade mal 193.

    Ja, so ist das nun mal. Sehr agil der Durchschnittsgermane. Oder eher dick, dumm, faul, gefrässig und unberechtigt anspruchsvoll?

  150. #33 ohne-jesus-kein-leben:

    „Als nächsten Schritt wäre ich für eine Vereinigung von AUF und REP. Das wäre ein stares Team, dass sich sehr gut ergänzen könnte!

    Dann dürften den Republikanern die Wähler davonlaufen…

  151. @ #4 Andreas61 (07. Jun 2009 18:03)

    EU-Ausländer haben schon nach kurzer Beschäftigung Anspruch auf Hartz IV

    Man muß sehen, dass ja noch nicht der Lissabonner Vertrag gilt. Also, weil bis jetzt noch Einstimmigkeit notwendig ist, hat auch die deutsche Regierung diesen Gesetzen zugestimmt. Jetzt jammert die Hadertauer(CSU) deswegen herum. Die Merkel war doch ganz scharf darauf, dass Rumänien und Bulgarien in die EU kommen. Spätestens 2011 kann also ein Roma-Clan nach Deutschland kommen, und dann Hartz IV ohne Ende abgreifen. (Der Familienpapa muß nur 6 wochen lang mal hier gearbeitet haben.) Und parallel dazu werden dann Millionen Deutsche, nachdem sie aus den 12 Monaten Arbeitslosengeld fallen, auch nur HartzIV bekommen. Das werden rosige Zeiten, wenn der Sozialkuchen in mehr, aber kleineren Portionen verteilt wird. Bis jetzt – siehe EU-Wahlergebnis – glauben die Deutschen nicht, dass es sie persönlich tangieren wird, welche Parteien und Politiker das sagen haben.

  152. #123 guderian
    Erinnerung !
    Primärgefühle,-Trauer, Schmerz, Wut, Ekel aber auch Freude und Lust am eigenen Untergang,-
    Wird auch von Freud und Eibelsfeld in Analyen gepackt.
    Einfach ausgesprochen, Leidensdruck erhöhen um Katharsis zu erzeugen. H.D.Sander hat es die Höllenfahrt genannt um aus dem Humus „Das Neue“ zu gestalten. Auch ich betrachte den Status quo übergelagert als längst fällig.
    Soziologisch, kulturell, wirtschaftlich haben wir Babel, die Frage ist die der Beschleunigung oder „vorzugsweise“ die Agonie.
    ———————————————
    Mal sehen was der Abend noch bringt, saludos

  153. #46 karlmartell:

    Wobei die Republikaner-Fangemeinde hier wohl deutlich die Nase vorne hat.

    Man erzähle mir nix von „verschenkter Stimme“…

  154. Wir werden von den Medien betrogen und belogen.
    Wir haben doch heute Europawahl und bekommen lediglich die deutschen Ergebnisse serviert.
    Nur damit kann man nichts anfangen da das nicht zeigt wie die Kräfte in Brüssel verteilt sein werden.
    Ich vermute und hörte schon mal ein „Rechtsruck“ sei zu sehen, nur ich möchte auch diese Ergebmisse erfahren.

  155. Nicht jammern!
    Es ist auch Positives zu vermelden:

    Giovanni di Lorenzo (Die Zeit/Kampf gegen rechts)weinte fast: europaweit wird mehr rechts gewählt.

    Capo M.Schulz der Spitzenkandidat der SPD, er sollte den Kommissar Verheugen beerben, muss wohl einem CDU-Kandidaten diese Position überlassen. Ist auch nicht gut aber besser.

    Die REPS bei den Sonstigen 10,6% werden garantiert in einigen Kommunen Flagge zeigen können und Etablierte dabei ärgern.

    Ganley/Libertas hat in Irland den Sprung ins EU-Parlament geschafft.

  156. CF Roth sagte bereits wie Europa’s Zukunft aussehen wird : „Europa wird wieder etwas Grüner“, war im Laufband auf N-TV zu lesen.
    Ich halte dagegen : „europa wird wieder etwas Islamischer mit Hilfe der grünen Vaterlandsverräter“!!!!

    Außerdem : es ist Europawahl. Warum kann ich dann als europäischer Bürger nur eine nationale Partei wählen? Könnte man da nicht eine Verfassungsklage anstreben? Ich hätte gern „Uns“-Geert gewählt. Im Gegensatz zu den REP’s hat der schon einen Vorsprung, leider. So wählte ich folgenlos Patriotisch, auch leider.

  157. Ich bin wie mehrere andere hier auch überzeugt davon, daß getrickst = betrogen wird.
    Daß auf der untersten Ebene, d.h. im Wahllokal selbst, korrekt ausgezählt und addiert wird, heißt noch gar nichts. Die Manipulationen finden viel weiter „oben“ statt, wo man als Normalbürger kaum mehr Einblick und Zugriff hat.
    Als ich neulich mit einem Handwerker über die kommende Wahl sprach, erwähnte er Manipulationen mit solch Sicherheit, daß ich echt erstaunt war. Wahrscheinlich gibt es eine ganze Menge Leute, die das wissen, was ich heute auf einem ungültigen Stimmzettel sah: ein Aufkleber mit dem Luxemburg(?)-Zitat: Wahlen ändern nichts, sonst wären sie verboten.

  158. 1055 sind hier gerade oneline.
    Gevotet haben hier gerade mal 193.

    Ja, so ist das nun mal. Sehr agil der Durchschnittsgermane. Oder eher dick, dumm, faul, gefrässig und unberechtigt anspruchsvoll?

    Ich dachte er sei Zäh wie Leder, flink wie ein …. ach nee, das war ja VORgestern. Heute ist DER Germane eher UNBEDARFT.

    In Stuttgart, der Stadt mit an die 40% Migrantenanteil haben DIE GRÜNEN am besten abgeschnitten.

    Thats how the rabbit runs my dear friends…

  159. @154 Hallo bonnboy,

    gestern hätte ich Dir so ein so skuriles Ergebnis noch nicht abgenommen, aber nach den heutigen Zahlen halte ich alles für möglich.

    Diese distanzierte Haltung in den hiesigen Threads, es vielleicht unter Vorbehalt mal mit den Republikanern zu versuchen, hat gar nichts gebracht. Die Republikaner wurden bei den Ergebnissen in den Medien noch nicht einmal irgendwie erwähnt.

    Andere EU-kritische Länder sind weiter und sollten uns als Vorbild dienen.

    Gruß Georg

  160. #39 karlmartell:

    Das entscheidende ist erst einmal die 5%-Hürde!
    Die muss von einer rechts-konservativen Partei wie den REP geknackt werden.

    Dass es dagegen eine endlose Stimmungsmache gibt, ist ja kein Geheimnis.

  161. #154 bonnboy (07. Jun 2009 19:13)

    Komme gerade vom Auszählen als Wahlhelfer im Wahlbezirk 34 in Bonn, Ergebnis 80% der Stimmen gingen an die Grünen, danach kamen Linke und SPD.

    Na das sind ja die besten Voraussetzungen für die nächste Großmoschee. Viel Vergnügen.

    Zugegeben, ich bin auch enttäuscht. Aber der Wähler hat gesprochen. Er will es so und er wird es bekommen.

  162. „1055 sind hier gerade oneline.
    Gevotet haben hier gerade mal 193.“

    Die Umfrage ist lächerlich und bringt niemandem was. Ich habe gevoted aber was soll die Umfrage?
    Wer denken wir liegt vorne? Natürlich die Bankrottparteien wie bei den letzten Wahlen! Was soll die Frage?

  163. Annuliere meinen vorherigen Kommentar, man muss eingeloggt sein um azustimmen.Vielen danka uch, habe bisher nur passiv mitgelesen gehabt, hielt mich hier seit monaten im Hintergrund.
    Schame on me 😀

  164. Holger Danske Frankfurt

    Also- PI-Leser:
    cool bleiben, weiterkämpfen, besonnen bleiben und bei der BTW CDU wählen!
    Trotz allem besser eine CDU/CSU/FDP-Regierung als eine mit SPD/GRÜNE/LINKEN.

    Eher friert die Hölle zu, bevor ich noch einmal die Union wähle. Die habe ich mein ganzes Leben lang gewählt und dabei zugeschaut wie die Partei immer wieder deutsche Interessen verraten hat, wie sie permanent Steuern und Abgaben erhöht haben, wie sie Abtreibungsmord legitimiert haben, wie sie die Abschaffung der D-Mark beschlossen haben, wie sie christliche Werte beseitigt haben und wie sie mein Land überfremdet haben.
    Rot/Grün wollte ich verhindern, ich dachte wirklich, daß dann die Hölle ausbricht.
    Aber schlimmer als unter der schwarz-gelben Vorgängerregierung wurde es dann auch nicht.
    Sogar meine Steuerlast ist etwas gesunken und es wurden einige längst überfällige Sozialreformen angegangen.
    Mir macht keiner mehr Angst vor den Linken. Die rote Socken Kampagne kann sich die Union sparen, bei mir verfängt das nicht.
    Es ist für mich viel leichter zu ertagen, wenn Linke mir das Fell über die Ohren ziehen, als wenn es Unionler machen, die den deutschen Konservatismus verkauft und verraten haben.
    Helmut Kohl hat Deutschland mehr Schaden zugefügt als die verrückte Claudia Roth und alle anderen Grünen zusammen.

  165. Solange PI und andere islamkritische Blogs zusammen nicht hunderttausende Besucher pro Tag haben wird sich nichts ändern.
    Parteien die gewinnen wollen, müssen möglichst viele Bürger auf alternative Medien aufmerksam machen, um dauerhaft etwas am Wahlverhalten zu verändern. Wenn dort nicht die Priorität liegt, lohnt es sich nicht überhaupt irgendwelche Ressourcen zu investieren.

    Wählerbeschimpfung bringt gar nichts.

  166. #47 Doofe_Nuss
    Tatsächlich sind wohl die meisten Ergebnisse der anderen europäischen Länder noch nicht ausgezählt.
    Eine Prognose für Dänemark lautet zur ZT., dass die EU-kritische Dänische Volkspartei, DF, dazugewinnt.

  167. Natürlich werden CDU/CSU dieses Mal vorne liegen, obwohl ich mir eine Chance für die AUF-Partei gewünscht hätte.
    Greiselig ist, dass „die Linke“ wieder einziehen wird, was inzwischen vom Establishement (Politik und Medien) kaum noch als negativ gesehen wird.

    Die Propaganda gegen alles, was „rechts“ von der Mitte ist, oder das Islamkritiktabu verletzt, läuft hingegen auf Hochtouren, was anscheinend schon keinem mehr auffällt.

    In meinem Kölner Wahlbezirk hing bei der heutigen Europawahl 2009 am einzigen Eingang ein grosses rotes Plakat, das vor „Rechtsextremismus“(gemeint ist natürlich alles, was nicht dem Gutdenk entspricht) warnte und dieses „Falschdenk“ warnend dem Wähler als antidemokratisch präsentierte. Die Anweisung war klar.
    Als ich in den Wahlraum kam, saß eine Kopftuch-Türkin hinter der Urne, die mich weder begrüsste, noch am Ende ein Abschiedswort rausbrachte. Manchmal frage ich mich, wie eigentlich garantiert wird, dass in diesem verordneten Meinungsklima nicht bestimmte Stimmzettel irgendwie verschwinden.
    Ich werde mich mal bei befreundeten Wahlhelfern erkundigen, wie das da so läuft und demnächst wohl selbst mal Wahlhelfer machen.

  168. #172 Totentanz

    Die werden es in Kuerze sowieso wieder lernen muessen, wo das Geld her kommt. Ist naemlich bald keins mehr da.

    #176 Plondfair
    #189 karlmartell

    Die CSU/FDP sind das kleinste Uebel von allen Etablierten. Sie sind nicht aber der Weihnachtsmann, der alle Geschenke bringt.

    Fest steht nur eines: Wenn sich alle konservativen Kraefte auf diese Parteien buendeln, dann erlebt D schon mal einen kleinen Ruck in die richtige Richtung. Buendelung in aussichtslosen Populistenparteien macht aber keinen Sinn. Sie macht auch schon deswegen keinen Sinn, weil jeder gesunde Demokrat solche Parteien nicht waehlt.

    Die o. g. Parteien haben nicht mit 5% Klauseln zu kaempfen. Da ist jede Stimme ein Gewicht. Mehr kann man nicht erwarten. Weniger allerdings auch nicht.

    Die EU Wahl hat gezeigt, dass Stimmenreservoir in der Richtung vorhanden ist und auch genutzt werden kann. Ich sage: Macht was draus! Und lasst Euch nicht von populistischen Parteien blenden, die das blaue vom Himmel versprechen. Das geht sowieso schief. Auch dafuer war diese Wahl ein Musterbeispiel.

    Im Uebrigen: Nicht so auf Einzelpersonen von Parteien achten. Frau SKM wuerde ich nie waehlen. Aber man waehlt eine Partei und deren Programm und keine Personen. Bei der BTW kann man selbstverstaendlich auch Personen waehlen, aber das betrifft nur den Wahlkreis.

    Noch etwas zur FDP. Das scheint eine reine Unternehmer Partei zu sein. Aber das ist nur Propaganda von der SPD und den Linken und Gruenen. Die FDP hat in ihrem Wahlprogramm Punkte zur Vereinfachung des Steuersystems. Ich zweifele zwar daran, dass sie es wirklich in allen Punkten umsetzen, weil dann die Steuerberater auf die Barrikaden gingen. Aber es ist besser als nichts und daran kann man sie spaeter messen.

    Insgesamt gilt das, was ich schon immer gesagt habe: Wer seinen eigenen Allerwertesten nicht hoch bekommt, dem hilft KEINE Partei.

  169. So wie sich das mir zeigt, kommen wir so keinen Millimeter weiter.
    Die REPs haben es nicht geschafft …
    und ganz wertefrei, ich sehe das auch nicht in den nächsten 8 Jahren, tut mir auch etwas leid für die Leute, welche hier so auf die Republikaner gesetzt haben.
    Und auch das ganz wertefrei: Ein Strategiewechsel des Blogs PI wäre nötig um auch andere Personenkreise zu erreichen und ggf. eine Partei zu gründen die nicht nur konservative und Rechte Werte vertritt, sondern ggf. was ganz neues, was für viele wählbar wäre.

    Es gibt ein altes Sprichwort: Der Köter muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler
    Für die Islamisierungsgegner bedeutet das, entweder wir kommen gemeinsam ins Spiel oder wir werden als zersplitterte ewige Quengler auf die Seite der Zuschauer geschoben und andere machen das Spiel.
    Um anständig zu wachsen lassen sich gewisse Parolen – sowohl Rechte als auch so manches schädlich Bashing – nicht halten.
    Man muss sich nur überlegen was wichtiger ist: Der Stopp der Islamisierung oder das Prügeln auf die 68er und auf Obama und zwar in der Art, als hätten die anderen nicht kräftig Dreck am Stecken.

    Die neueste Aktion mit „your comment is waiting …“ in dieser Sache sorgt nur für weitere Zersplitterung … macht es für mich so nach und nach sinnlos.

  170. Ich war heute im Wahlvorstand!

    In unserem Wahlbezirk gab es 399 Stimmabgaben, davon 3 REP-Stimmen… WOW!
    Alles für die Katz!
    CDU über 40% und SPD über 30%… was sollen die 3 REP Stimmen da machen… alles für die Katz!
    IHR WACHT EINFACH NICHT AUF ODER LÜGT EUCH SELBER AN! -.-

  171. Hört doch auf zu jammern, Leute!

    Ich finde das Ergebnis zwar nicht sehr gut – aber gut. Es hätte viel schlimmer kommen können! Ich habe zwar die Reps gewählt, erwarte aber auch nicht, dass von heute auf morgen alles anders wird.

    @ Stinkstiefel

    Nomen est Omen, gelle???

    #124 Stinkstiefel (07. Jun 2009 18:56)

    Der deutsche Schmierenhund hat gesprochen. So sei es denn…. möge dieses Volk verschwinden

    Das einzig Schmierige hier ist deine Winzigkeit und ich würde mich sehr freuen, wenn du mit gutem Beispiel vorangehen und „verschwinden“ würdest und zwar aus diesem Blog und auf Nimmerwiedersehen!

    Zitat:

    #151 Stinkstiefel (07. Jun 2009 19:12)

    Aber tief im Inneren bin ich doch überzeugt davon, daß unser feistes und feiges Volk wirklich so verkommen ist wie es das Wahlergebnis zeigt.

    Womit ich ganz besonders solche Schmierlappen wie Heretic meine

    Also, ich hätte lieber hundert vernünftige User wie Heretic als einen einzigen solchen „feigen“ Jammerlappen wie dich.

    @ PI, könnt Ihr dieses U-Boot sperren? Der ist wohl mit dem offensichtlichen Zweck hier gelandet, Zwietracht zu säen, dieser unsägliche Stinkstiefel.

    @ Heretic: Bitte lass Dich von dem Spinner nicht einschüchtern. Ich fand Deine Beiträge sehr interessant und überlege, ob ich Deinem Beispiel folge bei der nächsten Wahl.

  172. #191 gefos (07. Jun 2009 19:36)

    Das Ergebnis in Holland ist zwar schön, wird aber rein gar nichts ändern.

    Es müssten in Holland schon 66% der Wähler bei den dortigen Parlamentswahlen die Partei von Wilders wählen. Das ist aber utopisch …

    Holland ist schon längst verloren, da nützen keine Wahlen mehr was.

    50% der neu geborenen Holländer sind Moslems.
    http://www.youtube.com/watch?v=6-3X5hIFXYU

    Da kann die Wilders-Partei auch 20, 30 oder 40 % erhalten. Das wird rein gar nichts ändern. Die Holländer haben gar nicht mehr die Kraft, die Moslems rauszuschmeißen, weil die ja schon in Polizei, Verwaltung, Militär drin sind.

    Holland ist schon verloren, Frankreich auch, UK auch. In Deutchland gäbe es noch eine Chance, wenn man heute und jetzt begönne entschieden und entschlossen zu handeln.

    Aber der Wähler will es ja anders. Wie gesagt: Das heutige Ergebnis in Deutschland kann als Votum für die Islamisieurng interpretiert werden.

    Traurig, aber wahr … wir w o l l e n anscheinend untergehen.

  173. Nach all den Jahren (in dem der Deutsche staunen konnte) kann ich mir nicht vorstellen, dass da korrekt ausgezählt wird.

  174. Nun. Während ich jetzt eine Handelsgold nr. 401 zur Entspannung rauche, mir ein Glas Dornfelder genehmige, warte ich dann mal die nächsten Zahlen ab.

    Hier sitzen und schreiben ist nicht genug Leute. Verteilt Flugblätter mit Basisinformationen über den Islam, über den Lissabon-Vertrag.

    Es ist so einfach. Die meisten haben einen Laserdrucker. Vorlagen gibt es genug. (Habe auch welche).Drucken und verteilen. Wer in Städten wohnt hat es einfacher.Klar. Aber hier jammern…bringt nix.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  175. ich glaube nicht an Wahlbetrug. Dazu müssten sich auch die A…löcher von CDU FDP Linke Grüne und FDP einig sein. Daran glaube ich nämlich auch nicht – selbst wenns bei denen um die Wurscht geht 😉

    Es ist einfach eine Tatsache das der Deutsche Michel verarscht werden möchte.
    Er trinkt zu später Abendstunde gern ein Fläschchen Bier und sieht Sportschau. Die Kinderlein zermatern sich das hohle Köpfchen wer als nächstes aus dem Big Brother Haus ausziehen soll, und für die Intellektuellen gibts dann noch DSDS.

    Mit solchen Leuten wollen wir die „Wende“ und ein „Umdenken“ anstreben?

    In 30 Jahren ist hier Feierabend in Deutschland. Deswegen sind die JETZIGEN Wahlen so wichtig.
    Wenn ich aber sehe das Deutschland und Europa noch grüner und bunter werden dann will es der doofe Deutsche so.

  176. 50% der neu geborenen Holländer sind Moslems.

    Das ist schlicht quatsch. Selbst in Rotterdamm hat sich der „Babyausstoss“ der Indogenen im Vergleich zu anderen ETHNIEN von 50% auf 57% erhöht! So stehts in Wikipedia.

  177. War auch im Wahlvorstand in Hannover-Nordstadt, wie nicht anders erwartet 50 % Grün,dann SPD und Linke, 2 Stimmen Reps, eine davon von mir!

    Es labern halt alle nur rum, wenns drauf an kommt, gehen die noch nicht mal zur Wahl.

    Das Interessante dabei war, das im Wahlvorstand sich alle einig waren, das sich in Deutschland was ändern muss und nach einigem bohren meinerseits gaben sie alle zu zumindest Konservative gewählt zu haben, darunter sogar eine Deutsch-Türkin.
    Immerhin haben aber doch SPD, Grüne und Links-Partei nicht gerade doll abgeschnitten, bzw. stagnieren, ist doch auch was.
    Rechts muss sich vereinen, dann könnte das auch klappen.

    Gruss

    Lindener

  178. ir brauchen eine Gert Wilders. Internet dauert noch ca. 5 Jahre, bis sich das durchgesetzt hat.

  179. #12 Lazar

    Erstmal thx a lot for your comment!

    Ja, ich hab doch schon angekuendigt, dass die Repeater nun die Schuld ueberall suchen werden, ausgenommen bei sich selbst. Das ist bei Losern immer so. Selbstkritik ist da nicht so ausgepraegt.

    Damit sind selbstverstaendlich nicht alle Rep Waehler gemeint. Nur die, welche andere diffamiert haben. Ich bin fuer Demokratie. Dazu gehoert auch, dass man andere Waehler respektiert und dass man ein guter Verlierer sein darf.

    Ich finde diese Wahl uebrigens auch gut. 4% Plus fuer die FDP ist doch so schlecht nicht und zeigt, dass schon ein paar Leute merken, wo der Hase lang laeuft. Auch das Abstrafen der CDU finde ich gut und dass die CSU drin ist.

    Mehr war doch gar nicht zu erwarten.

  180. #18 Stinkstiefel

    Ich verrate Dir ein Geheimnis. Ist aber nur fuer Dich ganz alleine bestimmt, also nicht weitersagen: Ich habe gar nicht gewaehlt. :mrgreen:

  181. Das Wunschdenken ist ja sehr groß, aber wie immer werden die drei „Allahgrößten“ Übel die Wahlviechstimmen abgreifen.

    Zu bezweifeln ist, wie immer, dass die größenwahnsinnigen Parteien daraus keinerlei Lehren für die Zukunft ziehen werden (11% mit Wahlfälschung mit dabei?Sonstige /rund 60% Nichtwähler)
    Und so kann das pathologische Dahinsiechen der Großparteien weiter von ihnen selbst gefeiert werden, trotz entgegenstehender größer werdender Nichtwählerschicht.

    Und so leben sie weiter ihren dekadenten Rausch aus.

    Die Wahlsieger „Nichtwähler“ werden von Wahljahr zu Wahljahr stärker. Von daher: immer weiter die Großparteien bei ihrer Erkrankung schwächen! Das ist das kleinere Übel. 😉
    Die Islamisierung wird nicht durch Parteien gestoppt werden, sondern durch eine parteienlose Anti-Islam-Bewegung. Anti-Islam ist in vielen Köpfen drinnen. Die Bewegung ist somit überall! Es gilt also auch weiterhin für Abendländer Pro-islamischen Parteien zu schwächen, wo es nur geht! Haut ihnen alle Stützen weg, schwächt sie auch bei Kommunalwahlen! Trojaner spielen, können wir auch.
    ——————–
    14 Zentrumspartei (07. Jun 2009 18:10)

    Und? Wo sind die großen REPs jetzt?? Dacht ich’s mir.

    Nun, dass war vielen auch vorher schon klar. Aber was freut es dich, wie ein Schoßhund, wenn du ein vorgeblicher „Zentrumsanhänger“ sein willst?
    ——————————-
    #104 Pantau (07. Jun 2009 18:48)
    Genau so ist es! Wer authentisch ist, der setzt sich für seine Ziele ein und nicht für die von anderen, nur um damit vielleicht an seine Ziele zu kommen! Aber für seine eigene Überzeugung einstehen, ist eben bei den Politclowns der EINHEITS-SED-Parteien reine Show.
    ——————-
    Heretic (07. Jun 2009 18:49)

    Europawahl
    SPD sinkt auf historisches Tief
    Das steht auf der FAZ Seite. So gesehen war die Wahl aus meiner Sicht ein (kleiner) Erfolg fuer libertaere Geister.

    Wenn das alles ist, was einen kleinen „Geist“ ausmacht;- dich an den Niederlagen deiner Feinde zu ergötzen, dann weiß man ja wie du tickst, als Opportunist!

    Als echter Demokrat & Libertin kann mir eine Niederlage des Feindes relativ egal sein, da die Freiheit als Ziel viel wichtiger ist! Aber ich hab dir ja schon einmal abgesprochen ein echter Libertin zu sein. Du bist eben parteiabhängig! Wieviel kriegst du dafür?
    ————

    Die Grünen in Stuttgart 27%!!!

    Da hat der K(r)ampf gegen Rechts (mit angestiftet von unverbesserlichen CDU/FDP-Islam-Apologeten) seine volle Wirkung bereits entfaltet. Wer rechts meidet, wird eben links ernten! Die Miclhmädchenrechnung, welche die Herren von der CDU/FDP haben, daß sie dann die Rechten Stimmen erhalten, wenn Rechts bekämpft ist, geht nicht auf. Was man anhand des Wahlsiegers „Nichtwählerschaft“ ablesen kann!
    ————–
    #160 Heretic (07. Jun 2009 19:15)

    Das wichtigste Thema ueberhaupt ist, die Steuern und damit auch die Arbeitskosten zu senken. Aber das sehen anscheinend nur 10% der Deutschen ebenso. Daher wird es auch weiter bergab gehen.
    Ein durchschnittlicher AN in D erhaelt vom Arbeitgeber(!)-Brutto unter 50% ausgezahlt.
    Jede Partei, die die Staatskrake zurueckstutzten moechte, ist waehlbar. Jede Partei, die die Staatskrake weiter maesten will, ist unwaehlbar.

    Die Staatskrake, die FDP/CDU selbst ist und die ihre Enklave „Nebengesellschaft Islam“ füttert, muß weitergemästet werden, bis sie platzen! Erst dann wird der Irrsinn sein Ende finden!
    Alles andere ist Geblubber mit verstrahlter Oxymoronwirkung!

  182. #4 McCarthy (07. Jun 2009 19:53)

    Helmut Kohl hat Deutschland mehr Schaden zugefügt als die verrückte Claudia Roth und alle anderen Grünen zusammen.

    Hast Du dafuer auch Fakten zur Hand oder war das nur dein ueberquellendes Temperament?

    Kohl in seiner letzten Amtszeit war sicher alles andere als ein cleverer Kanzler, aber die Zeit um 1990 rum moechte ich mir unter Gasgerd/Fischer lieber nicht vorstellen.

  183. Holger Danske Frankfurt

    Also- PI-Leser:
    cool bleiben, weiterkämpfen, besonnen bleiben und bei der BTW CDU wählen!

    dann kann man ja auch statt die CDU die Grünen wählen,…diese Parteien haben doch eine enge gemeinsamkeit…nähmlich kampf gegen klimaerwärmung;)

  184. #197 Doofe_Nuss (07. Jun 2009 19:50)

    Wir werden von den Medien betrogen und belogen.
    Wir haben doch heute Europawahl und bekommen lediglich die deutschen Ergebnisse serviert.

    Am Abend kopiere ich hier die Ergebnisse aus Schweden und Ungarn. Ansonsten ist bei Welt.de alles da – alle Europäische Länder können nachverfolgt werden.

  185. In Köln haben die rechten Parteien zusammen 1,1% erhalten. Das sieht nach einem gewaltigen Debakel für pro Köln bei der nächsten Wahl aus.
    Vielleicht sollte man sich kurzfristig noch für den Abriss des Kölner Doms und die weitere Errichtung von Moscheen stark machen, dann klappt es auch mit 10%+.

  186. Bericht von der Wahlfront !

    Ich komme ebend aus meinen Wahl Lokal um dort die Auszählung zu beobachten !

    Als die Auszählungs-Frau ins Lokal gestürmt kam (Eine offensichtliche Links/Grün Frau)

    und sich als Retterin und Verfechterin der Demokratie aufspielte hat sie gleich zu mir gesagt:

    „Hallo“ und weiter sagte sie: „Dann wollen wir mal gleich anfangen, wenn schon ein Wahl Beobachter da ist.

    Offenbar hat sie mein Fremdes Gesicht gleich erkannt –
    und war erstaunt das es Menschen gibt, die am Demokratie Prozess teilnehmen.

    Dann ging die Auzählung los !

    Als erstes hatten wir eine (O-Ton von mir) „Protest-Stimme“,

    dieser jemand hatte den Text Oben durchgestrichen und sonst kein Kreuz gemacht !

    „Stimmzettel zur Wahl des EU Parlaments – Das hat er durchgestrichen !“.

    In den Augen dieser Oberaufseherin war es natürlich eine ungültige Stimme eines O-Ton

    (Oberaufseherin) „Zu blöden Menschen !“

    O-Ton von mir: „Vielleicht hat er/sie ja kein bock auf EÜ-Bürokraten“.

    Dann kam meine Stimme !

    REPS, das konnte ich an meinen Kreuz sehen, im übrigen muss ich sagen das die „Sonstigen“ aus 11 Stimmen bestanden!

    2 REP

    2 DVU

    5 Die Tierschutz Partei

    2 Die Ökos (Ökologische Partei)

    —————-

    FDP 44

    CDU 89

    SPD 92

    Die Linke 13 ! (JUBEL FREU-Aber ich wohne in HH-Marienthal – Unternehmer gegend)

    Jedenfalls (Mir tun die finger weh- Laptop Tastastur- Schreibfehler bitte nicht wundern)

    Hat die Oberaufseherin mich rausgeschickt und gesagt hiermit ist die Wahl zu Ende.

    Da ich aber weiss das eine Wahl erst dann zuende ist, wenn die Stimmzettel erst wieder in die Urne kommen und zwar in einen Plastik Sack.

    Der „VERSIEGELT WIRD“ !

    Durfte ich zu ihrer Mißgunst doch noch bleiben !

    Jeden falls war die Wahlbeteiligung echt mißt

    Mein Lokal war “ 511.1 “ (Sind nur 3 Straßen)

    Mein

  187. #214 McCarthy (07. Jun 2009 19:53)

    Helmut Kohl hat Deutschland mehr Schaden zugefügt als die verrückte Claudia Roth und alle anderen Grünen zusammen.

    Das seh ich ganz genau so.

  188. Nun ja, es ist so gekommen, wie erwartet. Wie eigentlich schon die letzten 20 Jahre. In all den Jahren habe ich mein Kreuzchen bei den REP gemacht, mich dabei gut gefühlt und gewußt es ändert sich ehe nichts.
    Das werde ich die nächsten 20 Jahre auch noch tun, so mich die Musels lassen.

    EINIGKEIT statt Zersplitterung, sonst ists AUS!
    AUFWACHEN!

  189. Die ganze Jammerei hier ist doch lächerlich. Hat einer ernsthaft mit einem „hohen“ Ergebnis für die REPs gerechnet? Wir sind doch hier immer noch nur eine kleine Truppe, da soll man auf dem Teppich bleiben.
    Dafür haben wir aber schon ein gehöriges Maß an Öffentlichkeit hergestellt, durch die die vielen kleinen Begebenheiten und Anzeichen der Islamisierung ans Licht gezerrt werden. Und wie lange gibt es denn erst dieses forum hier? Das ist fast noch gestern, das hier ein paar mehr reinschauen.
    So wie z. B. Lindener oder viele andere (Norbert Gehrig sowieso) vor Ort wirken, nur so geht es.
    Viele übersehen vielleicht etwas ganz entscheidendes an diesem Wahlabend: Die SPD hat ohne Schröder (!) noch katastrophaler abgeschnitten, als es sowieso schon beim letzten Mal war. Und CDU/CSU haben ihre Truppe mit Verlusten gehalten.
    Die SPD hat auch deshalb so schlecht abgeschnitten, weil die meisten wissen oder ahnen, dass der Türkei-Beitritt von ihr gewollt ist. Das ist doch offensichtlich. Und wenn von der FDP bekannt wäre, dass sie das auch will, hätte sie nicht 4 Prozent gewonnen.

  190. Die REP haben ihren Stimmenanteil wohl halbiert (von 1,9% auf 1%). Soviel zur Aufbruchsstimmung.
    Wenn ich mir überlege, wie das damals anfing: 7% aus dem Stand bei der Europawahl 1989, obwohl sie damals eigentlich keiner brauchte, weil die CSU damals noch stramm konservativ war, ist das ein einziger Jammer.
    Meine Befürchtung, daß die jahrelange Hetzkampagne der Medien diese Partei verbrannt hat, ist wohl mit dieser Wahl endgültig bestätigt. Und ein Indiz für die gigantische Linksverschiebung dieses Landes in den letzten 20 Jahren.

  191. Was mich erschreckt bei Welt.de ist nur das BIP/Einw. Deutschlands.
    Unser Land ist auf dem Weg ins Nirgendwo!

  192. #228 Totentanz (07. Jun 2009 20:09)

    Vielleicht sind in Wikipedia aber auch Statistiken „getürkt“ worden.

    Die Ermittlung von Zahlen zum ethnischen Hintergrund von Neugeborenen ist ja gar nicht so einfach.

    In Deutschland bekommen ja auch Kinder von Ausländern, sofern sie sich hier über einen bestimmten Zeitraum hinweg rechtmäßig aufgehalten haben, sofort die deutsche Staatsbürgerschaft (doppelte Staatsbürgerschaft). Die werden dann in den Statistiken als Deutsche geführt.

    Ich habe noch ein Exempel aus der BRD: In Stuttgart beträgt der Anteil der Neugeborenen mit Migrationshintergrund sagenhafte 66 %. Da sind natürlich auch Babies dabei, die nicht aus islamischen Verbindungen stammen.

    Am sichersten erkennt ihr den Migrantenanteil, wenn ihr in Grundschulen geht …

    Sofern Ihr Kinder habt hoffe ich für Euch, dass ihr dann nicht in einer westdeutschen Stadt wohnt. Dann wird es eng …

    Auf dem Land ist es aber auch schon fortgeschritten und es geht ja auch schon in den Städten der neuen Bulä los.

    Kurzum: Die Zahlen sind weitaus schlimmer, als es uns die offiziellen Statistikbehörden verkaufen möchten …

  193. #218 Heretic (07. Jun 2009 20:14)

    #12 Lazar

    Erstmal thx a lot for your comment!

    Ja, ich hab doch schon angekuendigt, dass die Repeater nun die Schuld ueberall suchen werden, ausgenommen bei sich selbst. Das ist bei Losern immer so. Selbstkritik ist da nicht so ausgepraegt.

    Dein neuer Gesprächspartner?
    Neu angemeldet und schon solche Indoktrinationsversuche?
    Tstststssss

    #240 Heretic (07. Jun 2009 20:24)
    #22 Islamophober

    Na, warst Du heute wieder lange in der Sonne?

    Hereti, du lügst ja schon wieder!
    Danke aber, nach meinem persönlichem Wohlbefinden. Und selbst? Das Gehirn schon ausgebrannt?

    Geht´s schon wieder los mit dekstruktiven Taktik hier Beiträge einzustellen, andere als Loser zu bezeichnen, rumpöbeln und Stimmung für die proislamische Altparteien zu machen?

    Dazu hat man in der Stasi-Schulung Folgendes gelernt:
    – Belüge alle, um zu Überzeugen
    – erstelle ein Lügengerüst /Illusionen, notfalls auch illusionäre Kommentatoren
    – stelle andere als doof hin, als blöd, unfähig und erhöhe dich selbststrotzend
    – reicht das nicht, so diffamiere andere, wenn sie nicht gehorchen oder auf Linie sind
    – sollte das nicht helfen, dann lüge weiter feiste und hartnäckig
    – kriegst du dann immer noch keinen hoch oder andere rum, dann pöbel sie nieder,
    – wirst du erkannt, so verhalte dich wieder angepasst und versuche die schwächsten/schwächere Kommentatoren zu beeinflußen und auf deine Seite zu ziehen
    – versuche es immer wieder erneut
    – bleibst du bis zum Schluß immer noch erkannt, dann wechsel den Nicknamen

    Die Stasi-Gedankenkontrolleure (Großer Bruder)sind wieder unter uns!

  194. Schon erstaunlich! In allen möglichen Foren, ja selbst auf Youtube, war eine klare Tendenz zur REP zu erkennen.

    Wo sind die alle?

  195. Ich war Wahlhelfer in Köln,SPD und CDU gleichauf, FDP auf Platz drei dahinter die Grünen, die Linken schwach.
    Republikaner 4 von 339 Stimmen.
    Es war ein kleiner, bürgerlicher Stadtteil.

  196. Vielleicht gibts noch ein paar lustige Ergebnisse aus dem Osten.

    MV 14,4%
    Brandenburg 13%
    Sachsen 16,9%
    Thüringen 15,6%
    (jeweils Sonstige)

  197. #226 Norbert Gehrig (07. Jun 2009 20:02)

    Meine Drucker waren heute 10 Stunden im Einsatz, und drei Paar Stiefel sind neu besohlt. Auf geht’s. Vollkommen richtig, was Sie sagen.

  198. Die Wahlbeteiligung war wie immer unter aller Sau, das kann doch auch eine Chance sein.
    Mehr als 50% haben Ihre Stimme gar nicht abgegeben und die Grünen Wähler bestehen meist aus jüngeren Leuten, die gehen leichter auch mal bei schlechtem Wetter zur Wahl.
    Das ganze kann in 3 Monaten schon wieder ganz anders aussehen, weiter machen, Diskutieren
    und überzeugen ist jetzt angesagt.

    Gruss

    Lindener

  199. #252 Der Christ
    das sind alles Maulhelden

    am Ende wird das kleinere Übel gewählt

    das bedeutet eine FDP die eine Moschee nach der anderen in Deutschland abnickt. Eine FDP mit braunem Sumpf a la Möllemann.

    Das kleinere Übel für einige Tiefflieger ist auch eine Schäuble-Schramma-Böhmer (C)DU die den Musels in den Allerwertesten reinkriechen, „schöne Moscheen“ als Bereicherung empfinden („wer baut will bleiben) und von Zeit zu Zeit eine Islamkonferenz ins Leben rufen.

    Dahin sind die Stimmen gegangen. 😉

  200. #257 Lindener
    in 3 Monaten ist gar nix anders – leider.
    Einige wälzen sich nachts von links nach rechts im Bett, schwitzen wie ein Schwein und wachen naßgeschwitzt auf.
    Warum?
    Weil sie geträumt haben das ein Steinmeier Kanzler wird.

    Das bringt Menschen offensichtlich um den Verstand. Also wählt man die selbe Scheiße wie seit 30 Jahren (CDU/FDP) nur um rot/grün zu vermeiden – unabhängig das es Parteien gibt die genau unsere Meinung vertreten, den man aber die Chance nimmt die 5% zu schaffen.

  201. #253 Heretic (07. Jun 2009 20:42)

    Herzlichen Dank fuer die Beantwortung meiner kleinen Frage. Musste es wirklich so lange sein?

    Geht auch kürzer, aber ich fand euer Psychospielchen mit der gegenseitigen Selbstbestätigung wieder so süß, um euch glaubhaftiger zu machen!

    #223 Lazar (07. Jun 2009 20:01)

    Aber tief im Inneren bin ich doch überzeugt davon, daß unser feistes und feiges Volk wirklich so verkommen ist wie es das Wahlergebnis zeigt.

    Womit ich ganz besonders solche Schmierlappen wie Heretic meine

    Also, ich hätte lieber hundert vernünftige User wie Heretic als einen einzigen solchen “feigen” Jammerlappen wie dich.

    @ Heretic: Bitte lass Dich von dem Spinner nicht einschüchtern. Ich fand Deine Beiträge sehr interessant und überlege, ob ich Deinem Beispiel folge bei der nächsten Wahl.

    Darüber hinaus beschäftige ich mich nunmal (nicht mehr beruflich) aber privat, mit schizophrenen Personen und ihren Leiden, wie narzisstischem Größwahnsinn, ähnlich ihren Vorbildern (A.H. und Stalin).

  202. #253 Heretic (07. Jun 2009 20:42)

    Herzlichen Dank fuer die Beantwortung meiner kleinen Frage. Musste es wirklich so lange sein?

    Geht auch kürzer, aber ich fand euer Psychospielchen mit der gegenseitigen Selbstbestätigung wieder so süß, um euch glaubhaftiger zu machen!

    #223 Lazar (07. Jun 2009 20:01)

    Aber tief im Inneren bin ich doch überzeugt davon, daß unser feistes und feiges Volk wirklich so verkommen ist wie es das Wahlergebnis zeigt.

    Womit ich ganz besonders solche Schmierlappen wie Heretic meine

    Also, ich hätte lieber hundert vernünftige User wie Heretic als einen einzigen solchen “feigen” Jammerlappen wie dich.

    @ Heretic: Bitte lass Dich von dem Spinner nicht einschüchtern. Ich fand Deine Beiträge sehr interessant und überlege, ob ich Deinem Beispiel folge bei der nächsten Wahl.

    Darüber hinaus beschäftige ich mich nunmal (nicht mehr beruflich) aber privat, mit schizophrenen Personen und ihren Leiden, wie narzisstischem Größwahnsinn, ähnlich ihren Vorbildern (A.H. und Stalin).

  203. #46 Chessie (07. Jun 2009 18:21)
    Kein Volk ist dümmer !!!

    Ein Deutscher der die 2 Weltkriege erlebt hatte sagte einmal zu mir, die Deutschen sind das dümmste Volk.

  204. In Ludwigshafen fand gestern noch eine Art Aufstand der Anständigen gegen eine Demo der REP statt. Die REP bliesen die Demo ihrerseits ab(!) was ich schwach fand. Die Veranstaltung der „echten“ Demokraten verkam zu einer Selbstbeweihräucherung. Wir sind sozusagen die Guten. Aber, dass die REP bei der Stadtratswahl so stark würden, finde ich erfreulich, da sich im Ludwigshafener Stadtrat die etablierten Parteien schon recht gut verstehen… http://www.ludwigshafen.de/fileadmin/user_upload/rathaus/wahlen_2009/stadtrat_ergebnisse/SRW_09.html

  205. Die Grünen haben bei den Kommunalwahlen in Stuttgart und Mainz abgeräumt.

    Ergebnis der Grünen Stuttgart: 27%
    Ausländeranteil Stuttgart: 21,9%

    Ergebnis der Grünen Mainz: 22%
    Ausländeranteil Mainz: 16%

    Vielleicht erklärt das ja so einiges.

  206. #9 Phober

    Darüber hinaus beschäftige ich mich nunmal (nicht mehr beruflich) aber privat, mit schizophrenen Personen und ihren Leiden, wie narzisstischem Größwahnsinn, ähnlich ihren Vorbildern (A.H. und Stalin).

    Ach deswegen bist Du bei den Reps gelandet. Na, da schau Dir mal die Tabelle da oben an. You made my day! :mrgreen:

  207. Heretic

    Die Aussage war doch klar verständlich. Es geht nicht darum, welchen Schaden die Grünen angerichtet hätten, hätten sie regiert.
    Die Grünen wollten Multi Kulti, die Grünen wollen Deutschland überfremden, vielleicht sogar zerstören, aber die CDU hat es getan.
    Als die meisten unserer muslimischen Mitbürger bzw. ihre Vorfahren nach Deutschland gekommen sind, waren die Grünen nicht in der Regierung, sie waren noch nicht einmal im Bundestag, ja sie waren noch gar nicht gegründet.
    Nicht einmal die 68er gab es, als Unions ( und auch SPD Politiker) den Grundstein für die Islamisierung Deutschlands gelegt haben als sie damit angefangen haben, anatolische Bauern als Gastarbeiter anzuwerben.
    Die Union hat auch noch die Frechheit besessen in den 80 er Jahren Wahlkampf mit der Rückführung von Ausländern zu machen, tatsächlich setzte ihre Ausländerpolitik dann auf Familienzusammenführung in Deutschland und Innenminister ( damals wie heute) Schäuble hat auch noch großzügig sogenannte Bürgerkriegsflüchtlinge aus dem Libanon aufgenommen, die heute eine der problematischsten Migrantengruppen sind.
    Die Union war es, ich kann es auch nicht ändern und vielleicht können sie weiter die Menschen zum Narren halten mit einer Kampagne gegen die EU Mitgliedschaft der Türkei, aber ich habe nicht vergessen, daß der Unionskanzler Helmut Kohl den Türken diese Mitgliedschaft in Aussicht gestellt hat.

    Wenn ich FDP wähle, dann kann ich das immerhin noch damit begründen, daß mich diese Partei finanziell entlasten will, daß sie immerhin noch ein Herz für gebeutelte Steuerzahler wie mich an, auch wenn diese Partei für Deutschland ebenfalls nichts übrig hat.
    Warum ich CDU wählen sollte, noch dazu die CDU der Angela Merkel, erschließt sich mir nicht. Die CDU sollte mit den Grünen koalieren, die Unterschiede sind ja nur noch marginal. Man ist sich schon einig darüber , daß Deutschland ein Einwanderungsland ist. Wenn die Grünen dem Bau von ein paar AKWs zustimmen, kann die Union ja im Gegenzug die Türken in die EU lassen.
    Bei der Bundestagswahl wähle ich die Republikaner und mir ist es egal, ob sie 1 oder 2 % bekommen und mir ist es auch egal, ob dann vielleicht Steinmeier Kanzler und Özdemir Vizekanzler wird. Dann hat es dieses Volk eben nicht anders verdient, aber das Stimmvieh für die Union spiele ich nicht mehr.

  208. Wenn man sich die Tabelle da oben so anschaut, dann weiss ich jetzt, warum die Reps so schlecht abgeschnitten haben. Die muessen erst mal einen Wahl-Lehrgang an ihre Waehler organisieren.

    Die Repeater haben wahrscheinlich riesige Stapel von Wahlzetteln mitgebracht, die alle mit Rep angekreuzt waren. :mrgreen:

  209. #15 McCarthy

    Die Visa-Affaere unter Fischer ist Dir aber schon bekannt, oder? Was meinst Du, was passiert waere, wenn die schon vor 30 Jahren am Ruder gesessen haetten. Mein Beitrag war uebrigens kein Votum fuer die CDU. Ich wollte lediglich Deine Aussage geradebiegen, Kohl sei schlimmer als die Gruenen.

  210. Dem Wahlmichl müssen schon sagen, was er zu wählen hat. Selbst die Wahrheit zu erkennen und zu handeln liegt ihm nicht.

    Ohne dass es ihm vorgekaut wird, läuft bei ihm nichts – gar nix.

  211. Claudia Roth hatte heute beim ARD-Gespräch `ne goldene(!) Frisur…das hat mir schon gereicht !

    Zur Bundestagswahl müssen wir alle reinhauen. Flyer drucken und raus damit !!!

  212. #269 McCarthy (07. Jun 2009 21:23)

    Bei der Bundestagswahl wähle ich die Republikaner und mir ist es egal, ob sie 1 oder 2 % bekommen und mir ist es auch egal, ob dann vielleicht Steinmeier Kanzler und Özdemir Vizekanzler wird. Dann hat es dieses Volk eben nicht anders verdient, aber das Stimmvieh für die Union spiele ich nicht mehr.

    Genauso sehe ich das auch. Wenn man immer nur denkt „Könnte meine Stimme nicht verloren sein, wenn ich XYZ wähle?“, dann sitzen immer wieder dieselben Pappnasen in den Parlamenten.

  213. #267 Heretic (07. Jun 2009 21:19)
    Feststellung: eine weitere Lüge von dir. Hab leider keinen Parteischein. Hereti, Hereti…das wird mit dir immer schlimmer hier im Blog.

    #270 Heretic (07. Jun 2009 21:23)

    Die Repeater haben wahrscheinlich riesige Stapel von Wahlzetteln mitgebracht, die alle mit Rep angekreuzt waren.

    Nee, aber Stasis, wie du lassen eben gerne mal welche verschwinden, wenn das KRuez net richtig sitzt! :mrgreen:

    Mal schauen, wie lange du heute wieder destruktiv entgegenwirken wirst…?

  214. Wenn die Grünen dem Bau von ein paar AKWs zustimmen, kann die Union ja im Gegenzug die Türken in die EU lassen.
    blockquote>

    Dann bauen aber die Linken Kirchen in Istanbul und Ankara 🙂

  215. 269 McCarthy (07. Jun 2009 21:23)

    Sehr guter Kommentar, hätte ich besser nicht formulieren können.

    In Österreich war es im Übrigen ähnlich. Als die FPÖ – trotz EU-Sanktionen – in eine Koalition mit der ÖVP ging – mit Schüssel als Kanzler, obwohl die FPÖ mehr Stimmen hatte -, ist die Einwanderung deutlich gestiegen, nicht gesunken.

    Das war der größte Fehler der FPÖ überhaupt gewesen. Man hätte nur unter einem Kanzler Haider in eine Regierungskoalition gehen sollen.

    Nach der Spaltung in FPÖ und BZÖ ist die FPÖ aber auf einem sehr guten Weg. Man sollte allerdings keine Koalitionen eingehen, wenn man nicht den Kanzler stellt …

  216. #269 McCarthy
    schön gesagt
    dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.

    Als „DIE MASSEN“ muslimischer Einwanderer nach Europa kamen waren stets sog. Christdemokraten am Werk.

    Die Visa Affäre von Steinewerfer Josef Fischer betraf im Endeffekt Osteuropäer aus Weißrussland und der Ukraine.
    Schlimm genug und ich möchte das auch gar nicht schön reden, nur eins muss klar sein.
    Die die gekommen sind stellen keine problematische Parallelgesellschaft dar.
    Auch sind bei weitem nicht alle in Deutschland geblieben sondern teilweise bis nach Nordspanien durchgereist.

    Wie gesagt, ich will das überhaupt nicht herunterreden. Aber bei der Wahl zwischen Islamfaschisten und (christlichen) Osteuropäern möchte ich mich doch für die zweite Variante entscheiden.

    Erinnert Euch mal bitte an die Massen an zurückgeführten Russlanddeutschen Anfang der 90er.
    Was gab es da Probleme in vielen Städten. Wieviele Russen-Diskos hat es hier und dort gegeben.
    Und mittlerweile, keine 20 Jahre später, ist davon kaum noch was zu sehen. Aus eigener Erfahrung heraus weiß ich auch das man in vielen dieser Familien auch nur noch Deutsch spricht.
    Nur wenn man damals die alte Oma und den Opa mit nach Deutschland gebracht hat wird sich hin und wieder noch auf russisch unterhalten.

    Die Massenhafte islamisch geprägte Einwanderung unter der Schirmherrschaft der CDU ist in keinster Weise mit der „Visa-Affäre“ zu vergleichen.

  217. ##275 Plondfair (07. Jun 2009 21:43)

    Du hast völlig Recht. Schluß damit das Stimmvieh für die CDU zu sein. Ich habe diesmal zum ersten Mal Rep gewählt und fühle mich sehr gut mit meiner Entscheidung. Was mich bislang immer gehalten hat war der Gedanke „oh Gott dann gewinnt die SPD und meine Stimme hat gar keinen Einfluß“. Na und? Wenn ich die CDU wähle hat meine Stimme auch gar keinen Einfluß, so viel ist sicher.

  218. Heretic

    Ja richtig, Fischers Visa Ukrainer haben mir mein Haus neu angestrichen und zwei Tannen im Garten gefällt. Gute , fleissige Leute, handwerklich sehr geschickt. Mit Familie waren die auch nicht hier, sondern haben sich mit dem hier verdienten Geld in der Heimat ein Haus gebaut. Muslime mnochten die auch nicht, habe mit ihnen darüber gesprochen.
    Schwarzarbeiter, die sich in Deutschland illegal aufhalten, stören mich am allerwenigsten.

    Mich stören vor allem die Menschen, die die Union ( und alle anderen ) gerne in Deutschland integrieren wollen, obwohl für jeden klar denkenden Menschen ersichtlich ist, daß dies weder möglich noch von diesen Menschen gewollt ist.
    Weil die Union das natürlich selber auch weiß, stattet sie diese Menschen mit deutschen Pässen, Sozialhilfe, Krankenkasse und Kindergeld aus, genehmigt ihnen Großmoscheen und Islamunterricht und wartet halt mal ab, wie sich die Dinge so entwickeln.
    Von Rückführung in die Heimat ist keine Rede mehr. Das ist für die Multi Kulti Union überhaupt keine Option. Allerhöchstens für Intensivtäter mit 50 Vorstrafen, aber selbst da zieht der Großteil der Partei den Schwanz ein und lässt sogar einen eigenen Ministerpräsidenten im Regen stehen, wenn er sich wie Koch mal ein wenig aus dem Fenster lehnt.

    Und ja ich habe an eine konservative Volkspartei andere Ansprüche als an einen linksliberalen Narrenverein wie die Grünen. Das ist wohl mein Fehler.

  219. #227 Julian_Apostata sagt:
    „Wenn ich aber sehe das Deutschland und Europa noch grüner und bunter werden dann will es der doofe Deutsche so.“
    ———————————————–
    Das bringt nichts die Landsleute für doof (unmündig?)zu halten. Das war auch nicht Dein Stil bislang.
    Ziehe mal alle Fundi’s Extremi’s, SAntifas und jene denen sowieso nicht zu helfen ist, von der rotgelbgrünen Grütze ab, verbleibt ein Teil von sicher 90% „Dresdner.“ http://www.ddr-wissen.de/wiki/ddr.pl?Tal_der_Ahnungslosen
    Die Des und-Falschinfos in dieser Gesinnungs-Komplizenschaft ist die Kausa. Seriöse Gegenaufklärer sind genug da, aber ohne Forum.
    Gäbe es eines, hätten wir einen Umdenkprozess das uns hören und sehen vergehen würde.

    In einer Diktatur(NS&DDR) dauert es weniger als 12 Jahre 50Mio Volksgenossen zum singen zu bringen „wir folgen Dir“.
    In einer Parteiendemokratur etwas länger die SYsteme auf Kurs zu bringen. Korrektive werden über Diffamierung zum Schweigen gebracht. Gut, den Rest kennt jeder hier.

    Zwei Lösungen gibt es, kommt es nicht am 27.9 zu einer Gegenkraft im RT welche die politischen Strömungsgesetze reaktiviert.
    Erste) Ein Sender. (die simpelste Lösung)
    Zweite) Ein beschleunigter Niedergang.(die schrecklichste aber wirksamste Lösung)

    Gegen beide Lösungen steht ein unbeugsamer Wille der Machthaber Berlin/Brüssel das zu verhindern.

    Das wäre Ziel des eigentlichen Kampfes der zu gewinnen ist und erst dann die Gunst der Wähler
    ——————————————-
    Strategien sind gefragt, Grips/Mittel ist vorhanden
    ############################################
    Islamophober um Deine Zukunft in der kommenden Anarchie braucht sich keiner Sorgen machen.
    ——————————————–
    Bin in ca 3 Wochen erreichbar unter http://proplebiszit.zeigtsichimweb.de/ solong

  220. #34 McCarthy

    Die Parteien (alle Parteien) sind nur Opportunisten. Die machen genau das, was der Waehler will, wenn sie dadurch Stimmen bekommen.

    Da die deutsche Bevoelkerung in der Mehrheit verwoehnte Dauerparker auf den linken Plaetzen sind, hat sich die CDU halt mehr links orientiert. Heisst aber nicht, dass sie originaer dran interessiert waeren.

    Wie gesagt, ich wuerde sie nicht waehlen. Ich weiss nicht genau, ob ich im September in D bin, wuerde dann aber auch nie CDU waehlen, sondern bestenfalls aus dem Altspektrum FDP. Vielleicht aber auch AUF oder eine andere Kraft, die nicht irgendwelchen vermieften Gruppen anhaengt. Pro eventuell. Aber die muss ich noch genau beaeugen. Ich verstehe nicht, wieso so viele die CDU favorisieren. Die FDP ist eine deutlich bessere Option. Man kann in dieser kleinen Partei afaik auch mehr veraendern.

    Das aendert aber nichts daran, dass Kohl in den ersten beiden Legislaturperioden seiner Amtszeit gute Politik gemacht hat. Da kann kein Schroeder mithalten.

  221. Ich bekenne mich Schuldig, ich hab statt REP CDU gewählt, aber mir will doch wohl keiner erzählen das die REP eine reelle Chance gehabt hat, ich wähl bei EU und Bundestagswahlen nur noch taktisch, gegen Grün und Links, alternativen gibt es momentan hier nicht, wie die FPÖ, PVV oder ähnliches

  222. Pro Köln wird es auch nicht schaffen, sie distanzieren sich nicht von den ganzen Extremrechten Parteien, man kann doch nicht glauben, wenn man auf Veranstaltung geht wo auch NPD Leute anwesend sind oder DVU,
    meine Stimme zu bekommen^^

  223. Auch wenn die Partein wie AUF, REP oder CM schlecht abgeschnitte haben, darf man nicht aufgeben. Schaut euch mal die Grünen an, sie waren vor 20 Jahren auch ein kleiner Haufen, Geert Wilders Partei wurde 2006 gegründet und ist die 2. Stärkste Kraft in den Niederlande. Wichtig ist es nicht aufzugeben, sondern weiter die Parteien wählen, die die eigenene Meinung vertritt. Das Problem ist dass chr und konservative Kleinparteien miteinander verstritten sind. Würden die PBV, Christliche Mitte, AUF, Zentrum und Familie Fusionieren, dann hätten sie eine große Chance sich in der Politik zu Etablieren und wenn es geht auch Henry Nietzsches Partei “ Arbeit Familie Vaterland“ aufzunehmen, dann wäre wirklich ein Opposition zu den Etablierten Parteien erreicht. Das ist aber auch nur Theorie. Als die AUF Partei gegründet wurde, reagierte die Zentrum Partei sowie die PBC mit großer Enttäuschung. Soviel zum Thema zusammenarbeit oder gleiche Ziele verfolgem.

    http://www.youtube.com/watch?v=oPs3f6OZuNI

  224. Hi, schluchtz……
    kann also nur wieder meinen Senf bezüglich Reichsrundfunk einbauen, (obwohl ich mich wie ein repeater vorkomme:)
    Betr. Reichsrundfunkanstalten…
    Mich wundert bei denen (speziell WDR)gar nichts mehr. Habe selbst miterlebt, wie einer derer Schwätzer hysterisch wurde und über den Sender (1 live) rumschrie, als Zipfelmützen es wagten, befehlsverweigernd anders zu wählen, als es dem Herrn gefiel.
    Ein phantastisches Beispiel der GEZ- Journallie, die sich auch mit der Kommenterung der Europawahl (keine rechtsradikale Partei kam im Zipfelmützenland über 3%, Juhuuuuuu!) wieder perfekt darstellte.

    Dabei sollte man doch dran denken:

    Das ganze System wurde von Dr. Josef Goebbels und seinem Reichspropagandaministerium auf Grund extremer Kenntnis der Mentalität und dem hündischen Unterwürfigkeisverhalten der deutschen Zipfelmütze gegenüber ihrer
    Obrigkeit installiert – und hat, wie man sieht, sich (einschliesslich Zwangsgebühren) bis heute bestens als Propagandainstrument bewährt.
    Eigentlich müssten diese Drecknasen von GEZ- Sendern am 20. April aus purer Dankbarkeit Feiertagsprogramm senden (Führers Geburtstag).
    (Quelle: Göebbelstagebücher).
    Und was machen sie? Kampf gegen Rechts! Ziemlich undankbar, aber bezeichnend!!
    Aber zur Zeit hat man ja auch noch die Aufgabe, der Zipfelmütze eine Zusammenrottung von Pädophilen als Umweltpartei zu verkaufen!
    http://demokratischrechts.wordpress.com/2008/06/23/kindersex-ist-menschenrecht-volker-beck-grune/
    Kapieren werde ich das nie, aber es hat geklappt, siehe Stuttgart.

    Yogi (würgt!)

    PS: Obama musste für die Übertragung seiner Wahlrede ca.8 Mio. Dollar löhnen.
    Man stelle sich das Grauen für “unsere” Politoligarchie vor, wenn sie das Gleiche tun
    müsste: Für die Verbreitung des eigenen dummen Geschwafels auch noch selbst zahlen zu müssen. Aber dafür hat man ja die GEZ und unterwürfige Zipfelmützen (siehe oben), die das mitmachen und gezwungenermassen ihnen das Bezahlen abnehmen!!!
    Gruss von einem total stinkigen
    Yogi
    PS: Sich Gedanken über dieses System zu machen wäre eventuell nicht verkehrt. Die ma nupulation der Zipfelmütze sollte eventuell ein paar Gedanken wert sein und über diesen Blog durchdiskutiert werden.

    Gruss Yogi

  225. #286 Plebiszit
    Sorry, aber da spricht auch ein wenig die Enttäuschung.
    Dieses Ergebnis spiegelt nicht wirklich die Stimmung wieder die man (die ich) auf der Straße, in der Firma und im Freundeskreis spüren konnte.

  226. #289 Antigutmensch
    …ich fürchte es gibt sehr wohl Alternativen. Nur müsste man diese auch wählen.
    CDU und FDP bedeutet = „heiter weiter“

  227. #287 Heretic (07. Jun 2009 22:28)
    #277 Islamophober

    Womit wir wieder bei Deinem schweren Wahrnehmungsschaden waeren

    Kleiner Schuster bleib bei deinen Leisten, die da lauten: narzisstischer Größenwahn! Ist aber wohl auch deine bevorzugte Wahrnehmungsstörung, Hereti!

    Falls du aber, ohne dich selbst zu erhöhen mal wieder von deinem Größenwahnsockel runtergekommen bist, vielleicht klappt´s ja dann mit Diskussion&freier Meinungsäußerung.
    :mrgreen:

  228. #296 Heretic (07. Jun 2009 23:35)
    Nicht mal annähernd das was du rauchst!

    Aber ich hab gesehen, du versuchst ein neues Parteiprogramm aufzubauen?

    Dein neues Buch?

    Liest sich zwar nicht schlecht, aber wer ein Arsch ist bekommt eben keine Zustimmung und Sympathien im Volk! Alte Weisheit! :mrgreen:

    P.S.
    Ist aber oft so bei Managern&Politikern, die sich was auf sich selbst einbilden!

  229. #298 Heretic (07. Jun 2009 23:50
    Ach, Hereti, das überlass ich doch dir. Aber man merkt der „Goldene Schuß“ hat , wie immer seine Wirkung bei dir nicht verfehlt!
    😆 😆 😆

  230. Jetzt reißt’s euch mal zamma. Bis wieder einer weint…

    Ich habe heute ausschließlich gewählt, weil ich mit ruhigem Gewissen ins Bett gehen möchte. Es war klar, dass man nicht viel erwarten kann. Die Republikaner brauchen neue Leute, Verstärkung, mehr Geld vielleicht. Wenn ich nicht im Juli für längere Zeit ins Ausland arbeiten gehen würde, wäre ich jetzt eingetreten und hätte mich aktiv in Dresden bemüht. Was mir bleibt, ist jetzt erst mal nur bloggen, da außereuropäisches Ziel. Aber falls ich in ein paar Jahren wiederkommen sollte, geht’s richtig los. Und Spenden natürlich, auch für PI. Aber dazu muss ich erst mal bissle was schaffen :).

  231. #49 Islamophober

    Naja, ich verstehs ja. Die Tierschutzpartei und die Piratenpartei noch vor den Reps, die ihre Stimmen fast halbiert haben zur letzten Wahl. Da sind ohnehin schon angeschlagene Zeitgenossen eben fuer sowas anfaellig. :mrgreen:

  232. #301 Heretic (08. Jun 2009 00:04)
    Hereti. Du darfst gerne auch noch alle aufzählen, die vor den Republikanern gelandet sind.

    Ändert auch nix dran, daß du unbeliebt bist, keine Menschenkenntnisse&Umgang hast, sondern nur kalt manipulieren kannst. Eben wie die hirnlose Politiker. Da nutzt es also wenig dein Parteiprogramm vorzustellen.

    Du hast halt die Marktwirtschaft nicht verstanden, wenn du die Wähler der Republikaner und die Rep-Partei schlecht machst, erntest du gar nichts!

  233. #Hereti
    Selbstreflexion ist halt nicht deine Stärke, wegen deines ausgeprägten narzisstischen Größenwahnsinns. Sonst hättest du es ja verstanden, was ich gesagt habe.

    Aber immerhin, bist du jetzt selbst dein „Repeater“? 😆

    Auch wenn du Marktwirtschaft als „Ökonömschen“ mal auswendig gelernt hast, wer so ein Falschspieler ist, wie du und Parteien und ihre Wählerschaft beschimpft und mit miesen Tricks & gezinkten Karten spielt, hat nicht nur seine Aufrichtigkeit&ehrlichkeit verloren, sondern auch das marktwirtschaftliche System gar nicht verinnerlicht, indem Konkurrenz das Geschäft belebt und bessere Argumente überzeugen! Sowohl der Umgang mit seinen Kunden muß gelernt sein!

    Haltlose Beleidigungen deinerseits, also ein Arschl… auf Abwegen, bewegt absolut NOTHING (selbst, wenn er Einstein wäre nicht)!

    Kennst du das Sprichwort nicht?

    Wie es in den Wald schallt so schallt es auch heraus!

  234. #304 Heretic (08. Jun 2009 00:25)
    Sie ein Kommentar über dir.
    Das hängt doch ganz von deiner eigenen Überdosis „UNfairness“ ab,Baby.

    Entweder lernst du es oder du bekommst so lange Zündstoff, wie du es eben brauchst!
    :mrgreen:

  235. Jetzt mal realistisch denken, ganz kühl, ohne Emotionen.
    98% aller Menschen, die zur Wahl gingen, haben für Masseneinwanderung und Islamisierung gestimmt, dass ist der Fakt.

    Also bitte nicht mehr heulen, wenn irgnedwo ein Deutscher über 18 von einem Musle abgestochen wird, er wird es zu 98% Sicherheit verdient haben.

  236. Wahlen bringen eh nichts, völlig Sinnlos geworden, sich darüber aufzuregen, mein Vorschlag mal was sinnvolleres zu machen:

    -Reiserwarnungen für PI-Leser, wo es aufgrund zugewanderter oder linker Gewalt gefährlich ist.

    -Namen von Firmen, die sich pro Einwanderung aussprechen aufzulisten, so kann man die besser boykottieren

    -Zeitungen auflisten, die zugewanderte Gewalt leugnen auflisten, auch gut zu wissen was man nicht mehr zu kaufen braucht.

    -Tips für Selbstständige, wie man es schafft Bewerbungen von „Minderheiten“ zu ignorieren, ohne mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen.

    -Tips für die Bewohner von Grossstädten wo man, relativ billig, in Gegenden wohnen kann, die noch nicht türkisiert sind.

    -Tips für Eltern, wo man Privatschulen findet, wo noch deutsche Kinder die Mehrheit bilden

    -usw. usw. alles viel Sinnvoller als diese bescheurten Wahlen zu thematisieren

  237. Noch mal an alle, die jetzt wieder CDU oder FDP wählen wollen:

    Süssmuth, Geisler, John, laschet, Schramma usw. alles CDU Mitglieder

    Funke(Ausländer müssen für mindestens 2 Generationen bevorzugt werden)
    Westerwelle (für Türkei-Beitritt)
    Barfuss (wollte die Scharia für Bayern)
    Leuthesser-Schnarrenberger (Multi-Kulti Geil bis zum geht nicht)
    Schmalz-Jacobsen (Bundesausländerbeauftragte, wollte z.b. damals die Änderung des Asyl-Gesetztes verhindern)

    Also im Klartext, wer CDU oder FDP wählt kann auch gleich Rot/Grün wählen, dann geht es wenigsten schneller.

    Da sich keiner traut NPD, Rep, DVU zu wählen, dann lieber ganz zu hause bleiben, die Islamisierung ist so oder so nicht mehr aufzuhalten, damit müssen wir uns abfinden, die Frage ist nun die ob und wie wir als deutsche Minderheit überleben können

  238. Noch mal Klartext, die gewünschte Islamisierung und „Rassenvermischung“ usw. ist nicht mehr abzuwenden, damit müssen wir uns abfinden.

    Allerdings muss man sich langsam von dieser bescheurten Demokratie abwenden, die ist so oder so gescheitert. Sie ist auch nicht mehr zu reformieren.

    Noch mal die Bitte überlegungen anzustellen ob und wie wir als deutsche Minderheit in der BRD exestieren können.
    Bitte keine moralinsaueres Gefasel, wir müssen zusammenhalten, auch gegenüber den nichtmuslimischen Ausländern, wir stehen mit dem Rücken zur Wand.

  239. Da haben die Repeater doch glatt die Reps von 1.9% auf 1.3% runtergepruegelt und wollen weitermachen. Wo solls denn hingehen? 0.5%? 😀

  240. Leute werdet doch vernüftig und wählt wieder die CSU..also in Bayern…..es ist besser eine starke zumindest nicht Links-grüne Partei zu haben, als eine Andere die es gar nicht in ein Parlament schafft, auch wenns mal nötig wäre.

    Aber das Problem ist Grün..!
    Das gilt es einzuschräncken.
    Also Antilinksgrün in die Parlamente.

    Gruß

  241. http://www.zeit.de/1992/12/Flucht-aus-Deutschland
    Die neue Behutsamkei: Die Bundestagsdebatte über A…
    In der Debatte nannte sie den CDU- Generalsekretär wegen der „SPD- Asylanten“ einen „Schreibtischtäter“, was für alle, die mit diesem Begriff die Beamten …

    http://www.zeit.de/1991/44/Die-neue-Behutsamkeit – Ähnliche Seiten

    [ Weitere Suchergebnisse von http://www.zeit.de ]

    http://www.zeit.de/1991/44/Die-neue-Behutsamkeit
    [PDF]I Soziale und kulturelle Vielfalt von Friedrichs…
    @

    Wollte nur dies mal einbringen, weil viele meinen in der Zeit der Kohlregierung in den 80’ziger Jahren soll er schuld daran gewesen sein…mitnichten…aufgeklärte Leute wissen ja , das dazu eine 2/3 Mehrheit im Bundestag nötig gewesen wäre, dessen sich die SPD bis als es nicht mehr ging, doch im Jahre 1993 dem zugestimmt hatt.

    Gruß

  242. Einer Asylrechtsnovellierung haben sie erst nach gut 10 Jahren im Jahre 1993 zugestimmt, ein solches Unding aber auch von Seiten der SPD…die waren in den 80′ ziger Jhren echt verblendet.

    Gruß

  243. #314 Indianer Jones
    und was hat uns Dein „bloß Links verhindern wählen gebracht in den letzten 20 Jahren?

    Ich sage: bloß keine Etablierten Parteien wählen. Die sind ALLE (auch bei den Grünen) von der Macht korumpiert.

  244. #18 Islamophober

    Haben wir nicht alle nen Schaden? Aber bis der bei mir solche Ausmasse wie bei Dir angenommen hat, da fliessen noch ein paar Millionen Jahre H²O Molekuele den Mississippi runter.

Comments are closed.