Mit Besorgnis wird im Bundesministerium für Gesundheit die Zunahme von Knochenerweichung und anderen Vitamin D-Mangelerkrankungen bei Frauen aus islamischen Kreisen registriert. Die oftmals stark verhüllten Bürgerinnen sind zu wenig dem Sonnenlicht ausgesetzt, wodurch die Bildung des lebenswichtigen Vitamins in der Haut stark leiden kann.

Die Folge: Durch einen mangelhaften Einbau von Mineralstoffen kommt es zur Erweichung und Verbiegung der Skelettknochen. Erste Beschwerden können sich bereits beim Treppensteigen bemerkbar machen.

Die bisherige Lösung, den betroffenen Frauen Vitamin-D zu verschreiben, wird neuerdings von der Bundesminsterin abgelehnt. Ihr Sprecher äußerte, die Ministerin weigere sich, die imperialistisch-kapitalistischen Hegemoniebestrebungen der profit-orientierten Krankenkassen zu unterstützen, die am Verkauf von Vitaminen an die notleidende Bevölkerung einseitig profitieren würden. Hier zeichnet sich offenbar ein Paradigmen-Wechsel des Ministeriums ab, denn bereits vor einigen Tagen hatte die Frau Ministerin staatliche Finanzspritzen für in Not geratene Krankenkassen strikt abgelehnt!

Statt dessen gibt es völlig neue Ansätze der nach wie vor in Bonn ansässigen Denkfabrik. „Wir planen die Einrichtung von speziellen Solarien nur für gläubige Muslimas“, erklärte die Ministerin Ulla Schmidt-Ochsenfrosch (Foto) heute morgen auf einer Pressekonferenz. „Um eine hohe Akzeptanz zu erzielen, benötigen wir niedrigschwellige Angebote.“ Das bedeutet im Klartext: Der Besuch der Solarien muss kostenfrei sein. Und damit die Frauen sich ungestört von Männeraugen entblößen können, dürfen in den Solarien nur Frauen beschäftigt werden. Ob es notwendig sein wird, die Lichtliegen nach Mekka auszurichten, wird zur Zeit noch mit Experten des Islamischen Rates diskutiert.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

77 KOMMENTARE

  1. …angesichts der vorherrschenden Dummheit unserer „Eliten“ weiß man ja gar nicht, ob das jetzt Satire oder eine Tatsache ist. 😉

  2. Das bedeutet im Klartext: Der Besuch der Solarien muss kostenfrei sein.

    Guter Witz.

    „Irgendwer“ muss es doch bezahlen. Nun ratet mal, wer das alles bezahlen wird.

    Kleine Hilfe: Es fängt mit „S“ und endet mit „teuermichel“ 🙂

  3. Ihr Sprecher äußerte, die Ministerin weigere sich, die imperialistisch-kapitalistischen Hegemoniebestrebungen der profit-orientierten Krankenkassen zu unterstützen,…

    Wer ist denn bitte nicht profit-orientiert? Stellen die Sonnenbänke-Herstelle diese etwa kostenfrei her, bzw verkaufen sie kostenfrei??
    Ich verstehe immer weniger die Politik und ich glaube, die Politik versteht immer weniger ihr Volk. (vielleicht weil sie lieber unseren Kültürbereichern zu hören…)

  4. Verstehe ich das richtig?
    Weil Muslimas aus „Glaubens“-Gründen, die noch nicht mal innerhalb des Islam als überall verbindlich gelten, freiwillig in dauerverhülltem Zustand dahinvegetieren und sich nicht der rassistischen deutschen Schweinesonne aussetzen, soll ihnen der deutsche steuerzahler jetzt kostenlose Solarien bereitstellen!!!???
    Was ist mit den überzeugten Kannibalen? Ich fordere, dass der Staat ihnen regelmäßig frische knackige Opfer zum Verspeisen zur Verfügung stellt… säumige Steuerzahler wären da doch geeignet.
    Oder was ist mit krankhaften Kinderschändern, die glauben, sie werden nur glücklich, wenn sie kleine Jungs vergewaltigen? Wird auch hier der Staat hilfreich einspringen und Kinder abkommandieren?
    Wenn nicht, wäre das ja „rassistisch“ von der Mehrheitsgesellschaft… man muss ja jeden „Glauben“ und jede „Lebenseinstellung“ respektieren und für wertvoll halten…

  5. Ein Vitamin D Präparat gibt es bei Sanicare für 3-4 Euro rezeptfrei. Das sind 100 Tabletten drin, die je nach Schwere des Mangels für 100-200 Tage reichen. Vitamin D ist aber nicht ganz unproblematisch, deshalb ist es in vielen bunten Vitaminpillen nicht enthalten, denn so eine 100er Packung auf einmal geschluckt bringt einen ziemlich an die LD50 heran, kann also tödlich sein. Zum Glück bevorzugen Selbstmörder aber eher Schlaftabletten, Drogen etc, sonst hätten wir wieder diese schreckliche „Vitamin D muss verboten werden“ Diskussion..

  6. Gibt es schon den UV durchläßigen Burkini??
    Sonst bringt es nix.
    Solarium? Wieviele Liegen passen „auf Schalke“? Dach auffahren und:
    Scheissa doitscha Naziwetter

  7. Die Bundesregierung ist wohl besorgt über den technischen Zustand und Funktionsfähigkeit der importierten Gebärmaschinen.
    Tja. Vielleicht sollte man von der Garantie und Rückgaberecht gebrauch machen?

  8. @Ulla Schmidt-Ochsenfrosch LOL

    Ich nenne sie wegen ihrer tiefen, maskulinen Stimme und ihrer näselnden Aussprache, immer Ulla-Trulla die kommunistische Transe.

    Die Fürsorge der Sozialisten für „unsere Kulturschätze“ ist schon pathologisch und müsste psychiatrisch behandelt werden.

    Das die Mohammedaner gerade Kommunisten und Sozialisten wie die Pest hassen und bestenfalls als nützliche, ungläubige Idioten ansehen, wollen die Sozialisten nicht begreifen und können es nicht begreifen.

    Obwohl es auch Sozialisten gibt, die wissen, was für eine irrsinnige und verbrecherische Politik sie betreiben.
    Oder wie ist es anders zu erklären, dass sie ihre Kinder ums Verrecken nicht auf staatliche Schulen schicken wollen, die von ihren Schätzchen beherrscht werden?

  9. Ja, die Satire hatte ich überlesen. Macht doch sowas nicht, das war einfach zu realistisch, das Problem gibt es ja wirklich, und für unsere Politiker ist nichts zu teuer oder schwachsinnig, wenn es um Migranten geht.

  10. Aber Allah will das doch so, das ist Blasphemie !!!!
    Lasst Sie sterben unter Ihren Sackleinen, wen juckt das verdammt nochmal ?

    Oder steckt Sie ins Solarium, dann kriegen die erstmal fett Hautkrebs, das wird die Krankenkassen freuen.

    Hilfe, wo bin ich hier.

  11. Ulla Schmidt war Maoistin und hat in den 70´ern für den Kommunistischen Bund Westdeutschland den Einzug in den Bundestag angestrebt. Dass sie unser Gesundheitssystem aushebelt und die privaten Krankenkassen plattmachen möchte, verwundert daher nicht wirklich.

    Aber das o.g. Zitat „Wir planen die Einrichtung von speziellen Solarien nur für gläubige Muslimas“ würde alle Erwartungen an Ullas Schreckensherrschaft übertreffen und sollte mit verifizierter Quelle verbreitet werden.

  12. Die SPD-PolitikerInnen drehen nach den Wahlergebnissen völlig durch.

    Sie ahnen nun was bald kommen wird!

    🙂

  13. Satiren sollte man schon entsprechend kennzeichnen. Die kleingedruckte Kategorie ist da ein wenig dürftig.

    Ein Seriösitätspunkt Abzug für PI.

  14. Jetzt aber mal Spaß beiseite!

    Gehen wir davon aus, dass sie sich mit Tschador drunter legen…

  15. Wieder eine Satire, die erschreckenderweise genau so gut wahr sein könnte… bitte NOCH deutlicher als solche kennzeichnen, mein Blutdruck macht solche Stories nicht mehr lange mit!

  16. Man sollte mit solchen Satiren vorsichtig sein. Man könnte so die falschen Leute leicht auf falsche Ideen bringen.

  17. Beinahe waer ich drauf reingefallen;bis ich unter dem Beitrag:
    Kategorie: Deutschland, Islam, Satire | PI,
    gesehn habe! 🙂

  18. #25 hackschnitzel

    Mittlerweile klingt sowas absolut glaubwürdig.

    Ja, finde ich auch. Da wird sich doch bestimmt der ein oder andere Fürsprecher finden. Das werde ich direkt mal C. Roth und Mitarbeiter vorschlagen 😉

  19. “Wir planen die Einrichtung von speziellen Solarien nur für gläubige Muslimas”,

    Bitte um Entschuldigung wenn ich das jetzt so schreibe, aber sind in Deutschland echt schon so Wahnsinnigeam werkeln das man über sowas überhaupt nachdenkt und dann noch Steuergeld rauschmeissen will????

    Bitte das kann doch nicht ernst gemeint sein, denn wenn es ernst gemeint wäre denk ich mal gehörten die „Erfinder“ dieser Forderung zwangspsychiatriert.

    Überall muss gespart werden, das Gesundheitswesen geht eh schon den Bach runter und jetzt solche Schnaps Ideen.

    Da kann ja wirklich was nicht mehr stimmen!!!

  20. Der Jargon ist gut getroffen, aber manches ist auch unter satirischen Kriterien Blödsinn (z.B. dass Krankenkassen an per Rezept verordneten Vitamin-D-Präparaten verdienen könnten).

    Dennoch spaßig – und vom Grundgedanken her beängstigend dich an der Realität.

  21. #24 wolfi (10. Jun 2009 10:32)

    Das bringt doch nichts, wenn die sich
    mit Klamotten unter die Höhensonne legen.

    Das Foto ist hervorragend und unterstreicht meine seit langem gegebene Antwort auf die Frage:

    „Wofür brauchen so viele Muslimas ein Kopftuch?“

    – „Damit das wenige Hirn, das sie haben, nicht davonfliegen kann.“

    N.B.: Es gibt auch intelligente Muslimas. Man kann sie daran erkennen, daß sie ein Kopftuch für entbehrlich halten.

  22. Wie ich aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen vernommen habe, wurde bei einem geheimen Treffen von hochrangigen SPDInnen-, GrünenInnen- und LinkenInnen-Spitzenpolitikern u. A. beschlossen, im Falle eines rot, rot, grünen Bundestagswahlsiegs die Erhöhung der Einkommenssteuer für reinrassige rechte Geburtsautochthone auf nur noch 15% zu reduzieren.
    Eine große Gruppe der Anwesenden bestand auf einer weitaus höheren Anhebung der Einkommenssteuer. Was aber nach sehr erregtem Diskussionsverlauf schließlich mehrheitlich abgelehnt wurde.
    Ein Teil der erwarteten Mehreinnahmen sollen nun auf Vermittlungsvorschlag von Herrn Bundesaußenminister und SPD-Kanzlerkandidat Frank Walter Steinmeier dem verstärkten „Kampf gegen Alles was Rechts von der SPD ist“ und der „Musik als Waffe gegen Rechts“, sowie verschiedenen linken Basisprojekten zur Verfügung gestellt werden.
    Dieser Vorschlag wurde schließlich einstimmig angenommen.

  23. Ich habe ein Solarium zuhause. Ich kann den Sunburst 400SL von Kernkraft400 nur empfehlen. Im folgenden Video wird er mit einem herkömmlichen Bräuner verglichen. Das Mädel auf dem herkömmlichen Bräunungsgerät ist nicht nahtlos braun, das Mädchen, das den Sunburst 400SL benutzt, ist sogar an den Füßen braun, obwohl sie Strümpfe trägt (ab 1:45min im Video.) Auch Burka-Trägerinnen werden hier nahtlos braun, ohne sich entkleiden zu müssen.

    http://www.youtube.com/watch?v=z5LW07FTJbI

    P.S. Auch bei Mikrowellengeräten überzeugen die Kernkraft-Produkte.

  24. Ullah Schmidt-Ochsenfrosch hat recht! Man könnte auch in den Moscheen – Abteilung Ritualräume für Muslimas – extrastarke UV-Brenner anbringen, damit über die Bestrahlung der Fußsohlen beim Hinschmeißen ausreichend Vitamin D3 gebildet werden kann. Ein Grund mehr für die frommen Weiber, in die Moschee zu laufen.

    Denn siehe, Rechtgläubige, die Allah dienen und ihm und seinem Gesandten gehorchen, werden reich belohnt werden!

  25. Ulla- Schmidt- Ochsenfrosch. Hm. DER ist gut!!
    Möge Ulla mir meine Lachsalve vergeben!

  26. #34 Der Suffist (10. Jun 2009 11:13)

    Man könnte auch in den Moscheen – Abteilung Ritualräume für Muslimas – extrastarke UV-Brenner anbringen, damit über die Bestrahlung der Fußsohlen beim Hinschmeißen ausreichend Vitamin D3 gebildet werden kann.

    Gute Idee. Aber das geht nur mit Kernkraft und dem Sunburst 400SL. Da spielen die Grünen bestimmt nicht mit.

  27. In letzter Zeit habe ich den Eindruck, daß hier einige U-Boote unterwegs sind.
    Jedenfalls dieser hier, Y-B. könnte einer sein. Er liest nicht nur fleissig mit, sondern er könnte auch einer von denen sein, die hier extrem rechtes Gedankengut hinterlassen, um PI zu schaden.

    Tja real, die Wahrheit lässt sich nicht unter den Teppich kehren.
    Ich kenne da einen Blog, wo Du für Deine Märchenerzählungen sogar Applaus bekommst:-).
    Ich bin dort auch registriert und betreibe
    dort in bester Manier Taqyia *lol*.

    http://www.zdf.de/ZDFforum/foren/sendungen/forumamfreitag/F4653/msg2125509.php

    Hinzufügen möchte ich, daß der gleichnamige User hier, absolut nicht mit dem Israelhasser
    auf den ZDF etwas zu tun hat, damit hier nicht das Posting missverstanden wird.

    Ausserdem unterstellt dieser gerhirnamputierte marokkanische Nazi und Hammasanhänger,
    daß alle User auf den FaF, daß sie von PI rübergekommen wären, bzws. sich die PI-Gemeinde
    sich dort breit gemacht hat.

    Werde hiehr in Zukunft mal etwas genauer hinschauen, welches Zitat auf PI, im FaF wieder zu finden ist.

  28. #27 wolaufensie (10. Jun 2009 10:49)
    Auch gut!! Dachte zuerst …naund- bis die durchlatschte

  29. Das kann doch wohl alles nicht mehr wahr sein. Bei Sozialleistung für Deutsche ist nie Geld da, aber den Migranten wird alles in den Arsch geschoben.

    Scheiss Politdeppen!!

  30. Wir Deutschen pflegen sogar degenerierte
    bigotte Menschen die auf Selbstmord
    programmiert sind. Das alles soll auch noch
    vom arbeitenden Volk finanziert und gestützt
    werden? Frau Ullallalla Schmidt, Sie
    bekämpfen auf unsere Kosten die Symptome,
    nicht die Ursache. Und wenn die Menschen die
    das alles finanziell tragen sollen sich dazu
    äussern sind es Rechtsextremisten und Na*is?
    Aber das Geld ist wohl gut genug. Nun ja,
    im Hochsommer mit 5 Schichten Klamotten bis
    auf den Boden eingepackt wie ein Pinguin
    kann nicht gesund sein. Ich erlebe das immer
    wieder wenn in unserer Firma im Hochsommer
    mal wieder Ramadan ist und die Mitarbeiter
    mal wieder reihenweise umfallen weil sie
    dehydrieren. Wenn sie nicht gerade wegen
    irgendwas mal wieder beim Arzt sitzen.
    Die wenigen die überhaupt kommen werden
    auch noch bevorzugt behandelt. Wenn
    ich eine Pilgerreise machen möchte oder
    Fasten möchte, muss ich das meinem Arbeit-
    geber gegenüber unterordnen, sonst gibt es
    die Kündigung. Bei den Moslems ist das
    anders. Die kriegen auf der ganzen Welt
    Zucker in den Arsch geblasen, darum sind
    die ja alle Diabetiker. Und das soll
    unsere produktive Zukunft sein die unsere
    Abendländliche Hochkultur ablösen möchte?
    In 50 Jahren leben wir wieder in Höhlen.

  31. Warum müssen die nun erneut ein Extrasüppchen bekommen?
    Es wurde nicht vom Arzt oder von einer imperialistisch-kapitalistischen Hegemonieanstrebende profit-orientierten Krankenkasse befohlen, sich in den Stoffsarg zu verhüllen.
    Wer die Religionsfreiheit will soll bitteschön selbst für die gesundheitliche Nachteile des Religionpraktizierens aufkommen.
    Die Allegemeinheit kann nun wirklich nichts dafür, und darf deshalb nicht zur Kasse gebeten werden.
    Und sowieso; ist es noch keinem afgefallen, das die Türkenmamas so ab mitte 50 grausame braune Augenringe haben?
    Ich tippe auf einseitige Ernährung, schliesslich muss man das dadurch gesparte Geld schleunigst wieder in der Türkey investieren (Hotels bauen etc etc.)

  32. ..unerhört, so etwas. Da wird der (lebewesenverachtende) religiöse Ritus auch noch von den Eliten begünstigt. Vielleicht sollte ich auch eine Sekte gründen und deren Existenz damit legitimieren, dass ich an (fiktive) Gottheiten glaube und mir deren Prophet persönlich im Traum meine in dieser Sekte auzuübenden Rituale aufgetragen hat. Nach heutigem Gutmenschenansatz könnte man so sicher viele Missetaten gesellschaftlich aktzeptabel machen, ich meinen Geldbeutel klingeln lassen und die Sektenmitglieder ausnutzen, sie ihrer Autonomie berauben und das ganze staatlich fördern lassen. Wow, von wegen, nichts ist unmöglich. Willkommen in der Gegenwart, das neuzeitliche Mittalter kennt keine Grenzen mehr, alles ist lediglich Auslegungssache und beruht auf Glaubensfreiheit, auch wenn die Initiatoren (Sektenführer) dabei Menschen konditionieren und gehörig machen, voll egal, Gehirnwäsche und Religionsfreiheit sind hier schwer voneinander zu trennen und müssen deshalb unausgesprochen bleiben.
    Dass Religionen und deren Riten in einer modernen Gesellschaft auch trotz Menschenrechtsverletzungen anerkannt sind, Kritik daran sogar angeprangert wird, könnte man wohl als Ambivalenz der Intelligenz deklarieren.
    Ich bin froh, dass wir Bloggs nutzen (dürfen), auch wenn hier zensiert und beobachtet wird. Von wem genau und welche Folgen das haben kann/wird, bleibt zwar erst mal ungewiss, aber wir wollen mal optimistisch bleiben.

  33. Wenn die Meldung nicht mit Satire getagged wäre, könnte man sie für bare Münze nehmen.
    Traurig aber wahr.

  34. Hier kann geholfen werden. Damit die Muslimas schneller braun werden sollte man einfach den UVA und UVB Filter weglassen.

  35. Das kann nur, dass MUSS ein Witz sein.
    PUH gerade noch so den Tag Satir gesehen. Bitte sowas unterlassen PI, sonst bekomm ich noch nen Herzinfarkt.

  36. Kostenlos! Solarien für Muslimas

    @PI
    Bitte schreibt, dass das nicht wahr ist und wir alle drauf reingefallen sind.

  37. Tatsächlich hat ein Mitschreiber von gestern recht! 1. April ist in dieser Republik täglich!

  38. So ist unsere Gesellschaft nunmal…wer aus welchen Gründen auch immer verschleiert rumlaufen will, der soll es eben tun.
    Auf gleichem Niveau sind die Folgen anderer „Selbstverstümmelungen“ wie Schönheits OPs oder Piercings.

    Die Idee der Solarien…ist völliger unsinn. Auf der anderen Seite ist der ärztliche Rat nicht bindend.

    http://www.blaulicht-blog.de

  39. bei den insassInnen des reichsnarrenhauses in bürlünü weiß man nie, wo die realtität endet und der wahnsinn resp. satire beginnt.
    falls diese alte kommunistin aus der fossiliensammlung der 68er wirklich solche ideen hat, woran ich keinen moment zweifeln würde, dann sollte sie sich folgendes gesagt sein lassen: statt geklaute resp. abgepresste steuergelder der staatssklaven aus dem arbeitslager doitschland für solchen schwachsinn zu verschleudern, wäre es vernünftiger, politiker und parteien zu wählen, die das heraussteigen
    der knochen- und gehirnerweichten aus ihren bedrohlichen dunklen ganzkörpermüllsäcken mit den schießscharten-sehschlitzen. dann bleiben wenigstens die knochen stabil. was eigentlich auch gar nicht so wichtig ist, denn in diesen
    subprekariats-spd-wähler-kreisen aus einer anderen welt braucht man eh keine harten knochen zum arbeiten, denn die meisten leben hier sowieso von sozialhilfe (benannt nach dem linken kriminellen hartz).
    arbeiten ist was für genuin doitsche …..löcher.

  40. ich lach mich tot
    dass hier von einigen Satire für ernst genommen wird, zeigt sehr schön, an was wir uns schon alles gewöhnen mussten.
    Realsatire wohin man schaut.

  41. Ich wüste ein besseres und billigeres Mittel dieser sich heufenden Hautkrankheiten, nämlich die Durchsetzung des Vermummungverbotes. Dann brauchten die Muslems keine Solarien. Das aber kann nicht durchgesetzt werden, weil diese Mistpolitiker nicht erkennen wollen, das der islam gar keine Religion ist sondern eine Millitärähnliche Invasion zur Weltweiten Ausbreitung der Islam. Davon hätte Hitler noch viel lernen können.

  42. folgendes ist KEINE Satire:

    Im Iran wurden Sonnenstudios letztes Jahr verboten. Offiziell wegen „Strahlenschutz“, angeordnet von der Atomenergiebehörde.

    siehe:
    http://origin-www.n24.de/news/newsitem_1059826.html

    Das brächte die Deutschen Gutmenschen natürlich in die Zwickmühle. Soll es denn nun Solarium auf Krankenschein für MuslimInnen geben?
    Damit würde man wohl den Iran verprellen.
    Man stelle sich nur die Schlagzeilen im Iran vor:

    „Völkermord auf Raten – Kuffar verstrahlen Muslime!“

    Kurz mal ernsthaft: Der Mangel an Sonnenlich ist tatsächlich ein gesundheitliches Problem für verhüllte Frauen. Vielleicht will der Wächterrat die iranischen Frauen ja depressiv und mit Knochenschwund. Wer wegen Knochenschwund kaum mehr Treppen steigen kann, der haut auch nicht so leicht von zu hause ab.

    —————————————–

    Das Thema Solarium – halal oder haram?
    wird auch im Shia-Forum diskutiert.
    guckst Du hier:
    http://www.shia-forum.de/lofiversion/index.php?t7933.html

    da fragt habib:
    Salam Aleikum Brüder und Schwestern

    Ich hab da mal eine frage, ich hab gehört das es Haram sei ins Solarium zu gehen,
    weil man damit sein Körper verändert den Allah dir gegeben hat. Aber Allah hat doch ein Menschen den verstand gegeben eine Sonnenbank zu erfinden. Also kann es doch garnicht Haram sein, sie zu benutzen oder ????


    Meine Lieblingsantwort darin ist diese:

    Shiitische Weise ist wenn man die Vernunft und denn Verstand einsetzt.

    Das heisst:

    Es kommt darauf an für was du es machst.

    Beispiel:

    Krankheiten
    —–>erlaubt

    Wohlfühlen für sich selbst
    —–> erlaubt

    Schöner für Ehepartner (nur für Ehepartner)
    —–>erlaubt

    Schön machen für andere Menschen
    —–>nicht erlaubt

    Wie auch oben man macht sich schöner für Fremde die man nicht kennt
    —–>nicht erlaubt

    Logisch oder nicht:)
    Nur übertreiben darf man es nicht.

    schön auch diese Antwort:
    JamilabdAllah26.06.08 23:19
    salam

    ich habe eine Antwort aber die ist von einem sunnitischen Gelehrten, gehe aber davon aus das das urteil von unseren Gelehrten nicht anders wäre und unsere religion auf logik basiert und die Antwort mir logisch scheint

    Frage:

    Ist das Bräunen in der Sonnenbank erlaubt?

    Ich habe verstanden, dass wir nicht die Schöpfung Allahs verändern sollen. Aber eine Frau, welche sehr weisse Haut hat und ihr Ehemann findet, dass braune Haut sehr schön ist, ist es ihr dann erlaubt sich in einem Solarium zu bräunen?
    (Anm. von mir Roger: Eigentlich eine dumme Frage. Natürlich muss das irgendwie halal sein, wenn´s der Ehemann geil findet.)
    Da die Bräune ja nur vorübergehend ist, ist es daher gestattet? Allah möge sie belohnen!

    Antwort:
    Den Körper zu bräunen bedeutet nicht zwangsläufig die Schöpfung Allahs zu verändern.
    Es ist der Frau gestattet sich zu bräunen um sich für ihren Ehemann schöner zu machen.
    Allerdings muss das Bräunen unter den folgenden Bedingungen gemacht werden:

    1. Man darf seinen Körper nicht öffentlich entblößen. Also sollte das Bräunen in absoluter Privatsphäre stattfinden, da es haram ist, dass Fremde den Körper der Frau sehen.
    2. Man darf der Haut nicht schaden. Der Amerikanischen Krebsvereinigung
    [American Cancer Society] zufolge kann das Bräunen in der Sonnenbank/Solarium genauso, oder gar noch schädlicher sein als natürliches Sonnenlicht. Die meisten Sonnenbanken strahen UVA und UVB-Strahlen aus, welche die Haut schädigen können.

    wassalam

  43. Wer bezahlt den vermummelten Trullas in islamischen Ländern das Sonnenstudio? Was!!! die haben keine? Achso…wie kriegen die Fetzenschädel dann dort genug Vitamin D ab? Heimliches Sonnenbaden? Oder gibts dann eine Fliegenarmada die sie überfällt weil sie so gut riechen bei 45 Grad im Schatten? Wer ein Sonnenstudio im Westen besucht soll selber bezahlen. Nicht jeden Luxus darf man denen gewähren! Punkt!

  44. Gelungene Satire.

    Als erfahrener PI-Leser schaut man ja bei besonders haarsträubenden Meldungen schon sicherheitshalber in die Rubrik – und ist erleichtert, wenn es sich – LEIDER VIEL ZU SELTEN- als Satire herausstellt.
    Oft genug muß man feststellen, dass die Realität bizarrer ist als die Fantasie.

    In diesem Fall – nochmal Glück gehabt 😉

    P.S.: Gilt eigentlich immer noch die Regelung, dass die im Ausland lebenden Angehörigen hier lebender Türken automatisch mit krankenversichert sind?

  45. Ja, den Wuestenbewohnern ist eben schwer begreiflich, dass hier in Mitteleuropa die Sonne nicht so wie in Istanbul knallt und man deshalb durch den Schlafanzug hindurch nicht genug Sonnenenergie mitbekommt.

    Und als der Koran geschrieben wurde, gab es noch keine Massenimmigration in kalte Gefilte. Vielleicht thematisiert das ja der Koran 2.0 dann 🙂

  46. Da paßt ja wieder alles zusammen: Knochenerweichung durch die Burka –> kostenlose Solarien

    Wie wäre es denn mit: Hirnerweichung durch den Islam –> kostenlose psychatrische Behandlung auch für nichtversicherte Musels

    Gegen Islam – für die Freiheit!

  47. Finafiabehörde

    Die Idee unserer hochverehrten Frau Minister „kostenloses Solarium für Muslimas“ ist ausserordentlich begrüssenswert.
    Diese Idee kann sogar gegengerechnet werden, wenn man zB Paul Kuhn aufgrund von zweifelhaften Steuerbescheiden nur 384 Euro monatlich zum Leben lässt.
    Ein dreifach-donnerndes Pfui an alle Schurkenstaaten!!!

  48. Die oftmals stark verhüllten Bürgerinnen sind zu wenig dem Sonnenlicht ausgesetzt, wodurch die Bildung des lebenswichtigen Vitamins in der Haut stark leiden kann.

    Aber nicht doch, das missverstehen die nur, diese Mangelerscheinungen und Blässe sind Ausdruck ihrer Freiheit und Unabhängigkeit! 🙂

  49. der 1. April ist rum, ich hoffe mal es ist ein verspäteter Scherz. Andererseits traut man dem Maoistenschrott alles zu und auch die Tätigkeit als Bardame mit Pufferfahrung kann selbst bei winzigen Hirnen die Funktion nachhaltig beeinträchtigen.

  50. Also besonders schlimm finde ich, dass man die Geschichte genau so glauben kann. Das hört sich an den Haaren herbei gezogen an und noch vor 10 Jahren hätte man von Anfang an laut schallend gelacht. Zugegeben, ich habe den Hinweis Satire nicht gelesen und mein Blutdruck erreichte gefährliche Höhen, beim Lesen des Artikels. Liebe PI ler. PI sollte einen Gefahrenhinweis haben. Das hier ist nichts für schwache Nerven und labile Herzkranzgefäße. Aber gleichzeitig macht es süchtig. Süchtig nach der Wahrheit, die man sonst nie erfahren würde. Vielen Dank und weiter so.

  51. April April? Quelle?

    Ich fasse es ja nicht. Gibts das auch für katholische Ordensfrauen?

  52. #70 penck (10. Jun 2009 22:07)

    April April? Quelle?

    Ich fasse es ja nicht. Gibts das auch für katholische Ordensfrauen?

    Natürlich. In jedem Sonnenstudio. Nur 5,- EUR pro „Sitzung“.

    War ein echt gemeiner Scherz von PI. Aber er ging genau ins Schwarze.

  53. Der Masochismus gegenüber den Kapuzen und Kuttenträgern nimmt absurde Formen an.
    Deutschland, Europa in der neurotischen Konversion – perfekt sein in der Verleugnung des eigenen Dominanzstrebens, perfekt werden in der Überhöhung eines fremden Dominanzstrebens.

  54. #65 d.k. (10. Jun 2009 18:17)

    Bitte liebe PI-Gemeinde, diesen Link bitte für eure Unterlagen ausdrucken!!!

    http://www.welt.de/print-wams/article131117/Empoerte_Anrufe_im_Ministerium_Deutsche_in_Krankenkassen_benachteiligt.html

    —-

    Dieser Artikel in der WELT ist inzwischen mehr als 6 Jahre alt. Es hat sich an diesen skandalösen Zuständen seither nichts geändert und es wird sich auch nichts ändern, da keine der „etablierten“ Parteien es wagen würde, das Thema auch nur öffentlich anzusprechen.

    Ein Zusammenhang mit den ständig steigenden Kosten im Gesundheitssystem ist natürlich völlig undenkbar. Ein Rassist und Ausländerfeind, wer dies auch nur zu denken wagt.

  55. “Wir planen die Einrichtung von speziellen Solarien nur für gläubige Muslimas”, erklärte die Ministerin Ulla Schmidt-Ochsenfrosch (Foto) heute morgen auf einer Pressekonferenz. “Um eine hohe Akzeptanz zu erzielen, benötige

    „..nur für gläubige Muslima..“

    Alles klar – früher hieß es mal ..nur für Weiße.. oder .. nicht für Juden ..

    Oh Mann, das ist Rasissmus in Reinkultur und das von einer kommunistisch angehauchten deutschen „Politikerin“ –
    Na wenn das kein Eigentor ist, die Dame weiß es nur noch nicht.

  56. Solch einen Blödsinn muss man hören. Jeder hat doch Sorge für seine Gesundheit zu leisten. Wenn diese Frauen sich verhüllen und dann Probleme haben, ist das doch ihre eigene Schuld. Und es gibt Solarien, wer es nötig hat, kann dort reingehen und es selbst bezahlen. Das hat gar nicht vom Staat geregelt zu werden. Die Normalbürger haben nämlich in den meisten Fällen nicht dieses Problem.

  57. Solarien für verhüllte Pinguin-Muslimas?

    Sowas hat dieser strenggläubigen „Elite“ weder Allah noch der Koran zugedacht.

    Aufgrund der Verfettung der menschlichen Pinguine ist bei denen Diabetets auch hoch im Rennen, gefolgt von Herz-Kreislauf-Problemen.
    Ich höre sie immer schnaufen, wenn sie sich in ihren Hässlichkeit-Verdeck-Gewändern durch die Supermärkte bewegen oder anschliessend auf dem Wege nach Hause, mit 3 Einkaufstüten.

  58. @all
    Dieser Beitrag war eine SATIRE.
    Im Gegensatz zur geforderten kostenlosen Bereitstellung von Burkinis war es diesmal nicht ernst gemeint.

    @d.k.
    Genau diesen Artikel habe ich gesucht- danke!

  59. Ach wegen diesen Mangelerscheinungen haben die Kopfwindel tragenden Schleiereulen meist eine kugelartige Form. Nicht weil sie zu viel fressen und nur selten die Bruthöhle verlassen. 😀

    Aber jetzt mal im ernst. Mir kann niemand mehr erzählen, dass solche Maßnahmen im Sinne der Mehrheitsgesellschaft ist. Sowas ist einfach nur noch Dhimmitude.

Comments are closed.